1937 / 124 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 03 Jun 1937 18:00:01 GMT) scan diff

Sechste Beilage Reichsanzeiger unò Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Donnerstag, den 3. Funi 1937

4 1 Deutschen 124 _ .

Füufte Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 124 vom 3. Juni 1937. S. 4

“Guta; Hoch- und Tiefbau Aktiengesellschaft.

Vilanz per 31. Dezember 1936.

L

RM

120 000 10 000 25 000 5 000

[12128]. W. Kuhlmann Akt.-Ges., Dffenbach a. M.

Bilanz zum 31. Dezember 1936. _ Attiva. M

Einrichtungen . Vorräte - «+ - 23 900 Patente « 4 000 Außenstände . ._- 41 408 ‘Kasse, Bank, Postsch. | 4 837 82 244

i ücks-Verwaltungs-Aktiengesellscha Mnerabortes Deus pen 31. Dezembver 36. g | G il.

E RM

RM 422 375

Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. Dezember 1936.

RM |\9 173 948/32 8 204/74 42 370/35 50 644/25

[10978]. Vilanz per 31. Dezember 1936.

Aktiva. RM H Vnbebauter Grundbesig 75 300|— Forderungen « » « « 12 275/06 Kassenbestand „. . 22/58 Verlustvortrag 21 620,41 Verlust ¿ „„- 1017,71

Bürgschaften 64 000,—

Aktiva.

Aktiva. I, Aulagevermögen:

Grundstücke: Bestand. » » » Abschreibung —ckck Gebäude: Bestand « « « Abschreibung « «

Maschinen: Bestand « « « « Zugang - 2209 605,92 «T OSL2E

Abgang . s . 4 . . ® a Abschreibung . « « « « «+ . 216 998,70

Hoch- u. Tiefbau: Geräte und Werkzeuge: Be- stand P s | S . B ü F 199 7T00,— Zugang « » « « « e « « «+ 222 920,71

Abgang . «+ . . 4683,42 Abschreibung . « . . 225 947,29

Kraftwagen: Bestand « E i E ia 4 21186/50 | 21187

Abschreibung « ‘« ' Es ¿ 21 186

Büroinventar: Bestand 1,— Zugang . 26 074,05 Abgang . . . - é 28,90 Abschreibung « - 26 045,15

IT, Beteiligungen .- « - . . o. S e Sie

ITL, Umlaufsvermögen: ¿

Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe

Wertpapiere «- -. o...

Aktivhypothek „ao ooo

Forderungen: auf Grund von Leistungen

sonstige Forderungen . « - an Tochtergesellshaften . « « « |

Kassenbestand einschl. Guthaben bei Notenbanken

und Postscheckguthaben . - . «oe o.

Andere Bankguthaben « « e o o o o o oe

Avale RM 55 994,08

Bürgschaften RM 297 500,—

Giroverbindlichkeiten RM 1 859 309,20

Anlagen: : Grundstück Mecklenburgische Straße 57—64a

Geschäftshaus: a) Gebäude i 6 « 1 599-541,60 Abschreibung 5- 941,60 1 593 600,— b) Jnverstgrien : + 5+ ° 17 500, Abséhreibung x 220,— Wohnhäuser: a) Gebäude . . Abschreibung b) Maschinèn . . Abschreibung c) Jnventarien . . « Abschreibung Veteiligungen: Béständ am 1. Zugantg * « * - Umlaufsvermäögen: Forderungen an Konzerngesellschaften ° i au Bankguthaben E e E Sonstige Forderungen ens Ï F Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen e R S Avale 74 613,— i 55

3 7 Verlust: Verlust 1936 T, Gewinnvortrag aus 1935 . . 8555,68

Aue Druck&austräge müssen auf einseitig beshriebenem Papier völlig druckreif eingesandt werden. Änderungen redaktioneller Art und Wortkürzungen werden vom Verklag niht vorgenommen. Berufungen auf die Ausführung.früherer Druckaufträge sind daher gegenstandslos; maßgebend ist allein.die eingereihte Druckvorlage. Matern, deren Schriftgröße unter „Petit“ liegt, können niht verwendet werden. Der Verlag muß jede Haftung bei Druckaufträgen ablehnen, deren Druckvorlagen niht völlig druckreif eingereiht werden.

7. Aktiengesellschaften. Deutsche Gartenbau-Kredit Aktiengesellschaft, Berlin. 448]. Vilanz zum. 31. Dezember 1936. . A Aktiva. E l Eriehbesians (deutsche und ‘ausländische Zahlungs- : n þ) Guthaben auf Reichsbankgiro- und Postscheckonto 7 596/67

mittel) (lige Zins- und Dividendeuscheins « «e «e e eo aae

Des e

Aufwendungen. l E Soziale Abgaben . « « « R c 00 Allgemeine Unkosten Abschreibungen . . . 21 831/31 Einmalige Auswendungen 80 000|— Gewinn: |

a) in 1936. . . . 652 529,13 b) Gewinnvortrag aus 1935 31 233,41

RM |5, 199 723/24 25 424/95 25 310/99 8 913/04 75 000 |—

Erträge. Zinsen J Dio a

B n 2e e Rie D S S

Provisionen .. Sonstige Erträge Einmalige Einnahm. Außerordentliche Einnahmen. . . Gewinnvortrag aus 1935.

17 280,— | 1 610 880 . R |

[aAlRZ| | | 2 S [lll]

625 605 22 638 12

95 155 31 233

: Passiva. 88

_| Aktienkapital . Rückstellungen . « Verbindlichkeiten . Gewinn 1936 .

555 983,61 2 083,61

T6 871,07 211,07

¿ T9 614,62 e 12 834,62 O

52 000

S [x

553 900,— 217 635 41 7

83 762|54 __110 235

460 761/51 460 761/51

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Deutschen Gartenbau-Kredit Attienoetelieft D der o R UIbIGiUE seo Ale Gean Uo a0 entsprechen die Buchführung,

er Jahresabschluß sowie der Geschäftsbericht den geseßlichen V isten.

a lin, den 7. Mai 1 087. geseßlichen Vorschriften

eutsche Revisions3- und Treuhand- Aktiengesellschaft. Hesse, Wirtschaftsprüfer. Rudorf, Wirtschaftäprte, aaf Deutsche Gartenbau-Kredit Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Graeber.

In der am 27. 5. 1937 stattgefundenen ordentlichen Generalversammlung wurde vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. 12. 1936 einstimmig genehmigt und der Beschluß gefaßt, auf unser Stammkapital eine Dividende von 4%, sofort zahlbar auszuschütten. Die Auszahlung erfolgt an unserer Kasse gegen Einreichung der Dividendenscheine für: das Jahr 1936.

i “Die âus dem Aufsichtsrat turnusmäßig ausgeschiedenen Herren: Bank- direktor Herbert Kresse, Berlin, stellvertretender Vorsißender; Bankdirektor Walter Berninghaus, Berlin; wurden wiedergewählt.

Berlin, den 28. Mai 1937.

Deutsche Gartenbau-Kredit Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Graeber.

D

Papierfabrik Kabel Aktiengesellschaft, Hagen-Kabel.

[14499]. Vilanz am 31. Dezember 1936.

j Passiva. Aktienkapital . „4

Rückstellung

Hypotheken- und Grund- schulden .

Sonstige Verpflichtungen .

Bürgschaften 64 000,—

16 660,—

422 620

e 6 810,— | 577 370 26 000,—

1127,15 S

230 630 51 022 50

8 833/26

27 127 Soll. Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . « Abschreibungen . - - Steuern . . . Sonst. Unkosten Verlustvortrag « Gewinn 1936

24 297,13 S 110 235/76

Gewinn- und Verlustrechnung

Þper 31. Dezember 1936.

RM |H 21 620/41 1 020'— 473/36 516/18 861/50 24 491/45

161 896 4 580

RM

26 075 ÑN

26 074 Aufwand.

Verlustvortrag » « « « « + S e Besibsteuern . .

Gerichts- und Antwoaltskosten Verwaltungsunkosten . « «

79 001 250 794

84 602

96 451

2 900 680 624 869 49 394

T7 166

V0 200€ 00. 0 0 0E 0p 0 ck00 /ck

, . 685 284,18

307 989,83

Haben. Generalwarenkonto , « - : Offenbach a. M-., den 16. April 1937. Der Vorstand. Vaihinger. Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchhaltung, * der" Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen* Vor- schriften. i Offenba a. M., dèn' 22. April 1937. Dipl.-Kfm. J. Zinndorf, Wirtschaftsprüfer. S S O R I [14234]. S Ardie-Werk Aktiengesellschaft,

sel: i A ) Wechsel (mit Ausschluß von Þþ bis g), þ) eigene Akzepte .. J

. 100 000 500 000 . 529 è 13 925

Aktienkapital

Kapitaleinzahlungskonto .

Geseßlicher Reservefonds

Nücckstellungen s

Verbindlichkeiten: Darlehn der Gesellschast 4 Verbindlichkeiten auf Grund von Leistungen . ) 445,9 Verbindlichkeiten gegenüber Konzerngesellschaften . 1 206 572,50 Verbindlichkeiten gegenüber Banken 52 390,05

Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « « e «o o.

Kaution

Avale 74 613,—

j 22 151/53 N

* | 2 546 28478 i 6 397/27]

;¿ eigene U Ci 2 j) eigene Wechsel der Kundeu an. dje Order der Bank —,— Jn der Gesamtsumme enthalten: RM 155 501,23 Wechsel, die dem § 21 Abs. 1 Nr. 2 des Bankgeseßbes entsprechen (Handels3- E nach § 16 Abs. 2 des Reichsgeseßes über das Kredit- wesen ee und unverzinsliche Schaßanweisungen des Reiches und der Länder N Jn der Gesamtsumme enthalten: RM—,— Schaßwechsel nnd Schaßantveisungen, ‘die die Reichsbank beleihen darf jene Wertpapiere: E Ss Es ) Anleihen und verzinsliche Schaßnmveisunyen des Retches "und der Länder io oa) e 6 140409,79 ) sonstige verzinsliche Wertpapiere : . « « « «+ « « « 409 331,18 ) börsengängige Dividendenwerte «2 ¿2 ¿ae H j) sonstige Wertpapiere . .. G O

Ertrag. Pacht- und Zinseinnahmen . Auflösung der Rüfstellung Verlustvortrag . 21 620,41 Verlist e oa 1LOIT 73

2 574 833 ‘od 214 | 1 06580 30 298 787 53

1 010 000,— 65 461 60

9 445,90 22 638 12

24 491/45 Nach dem abschließenden Ergebnis mei- ner pflichtgemäßea Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabjschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schriften. Auf die Hypotheken. und Grund-

2 278 498 4 817 3 000

4 230 987 15

|

RM I, Anlagevermögen : l, Grundstüde: Stand 1. 1,1936. Zugang 2, Gebäude: a) Wohngebäude: Stand 1, 1, 1936

2 900 6803: am 31. Dezember 1936.

Erträge. Gewinnvortrag aus 1935 .

Passiva.

I, Grundkapital: : | Stammaktien (Stimmrecht 90 000 Stimmen) . | 1 800 000. Vorzugsaktien (Stimmrecht 500 Stimmen, in be- | sonderen Fällen 10000 Stimmen) . + « 10 000

« . 172 160,50 . 3 000,—

Gewinn- und Verlustrehnung

RM 1 810 000/—

RM |D, 8 555

12 098 78 ses 1850120

Aufwendungen.

Löhne und Gehälter

Soziale Abgaben . .

Abschreibungen

Zinsen, soweit sie die Er- tragszinsen übersteigen .

Vesibsteuern

Alle übrigen Aufwendungen

891 62

21 780 30 |

63 161/13

45 902/49

41 12061

184 954 93

Verlin, den 19. Mai 1937.

Der Vorstand. _L L -

Nach dem abschließeuden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund

der Bücher und Schristen der Gesellschast sowie der vom Vorstand ertetlten Auf» klärungen und Nachweise entsprechen die Buthführung, der Jahresabschluß und der

Unkostenumlage der Kon- zerngesellschaften Mieten u. dgl Außerordentliche Erträge . Verlust: Verlust 1936 Getwvinnvor- trag 1935 .

105 007,44

8 555,68

Dr. Liste.

Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschristen. Berlin, den 4. Mai 1987,

Dr. jur. Hermann Nels, Berlin, öffe

59 250 12 515 8 182

184 954

ntl. bestellter Wirtschaftsprüfer.

Aktien-Gesellschaft Erholung, Krefeld.

[13037].

Vilanz am 31. Dezembver 1936.

96 45117 —_— | Jnventar

- [Forderung an eine abhän-

Nürnberg.

Bilanz zum 30. September 1936.

.___. Aftiva. Grundstücke Gebäude. « Maschinen . « Werkzeuge «- «

Fuhrpark

Beteiligung. Warenvorräte Wertpapiere und sonstige Vermögea418anlagen « « Hypotheken S Forderungen aus Fest- u. Konfignätionsverkäufen

gige Gesellschaft. . Guthaben von Lieferanten Sonstige Forderungen « « O I Kassenbestand einschließl.

RM \H 23 000

179 000 Tes

V

e

Ha

60 000|—

468 030|—

50 415 26 500|—

958-468/98 1

12 337/26 92 374 61 245 125 73

IT, Geseßlicher Reservefonds ITL, Wohlfahrtsfonds . . « « IV, Rückstellungen . V, Verbindlichkeiten: Anzahlungen von Kunden aus Warenlieferungeu und Leistungen Noch nicht erhobene Dividende Sonstige Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen Avale RM 55 994,08 Bürgschaften RM 297 500,— é Giroverbindlichfeiten RM 1 859 309,20 Gewinn- und Verlustkonto: Gewinnvortrag aus 1935 «. « «. Gewinn aus 1936 „e -

S

Gewinn- und Verlustrechnung per

Aufwendungen. Löhne und Gehälter Soziale Abgaben. . ...

| f Anlagen . « + +

Abschreibungen auf

220 T7667

333 152/05

j 27 312/40} 933 195/88 1783/08

“A f 37 805 91

Î

225 062 28 442 061 93

|

| 1 183 068 03 18 8369

| 181 000|—

370 957 96

4 230 987/15 Dezember 1936.

E Q

RM 5 618 340 06 469 252 62 505 177 64

27659

Jn der Gesamtsumme enthalten: RM 549 790,93 Wertpapiere,

_die die Reichsbank bekleihen darf s 1sällige Forderungen unzweifelhafter Bonität und Liquidität gegen freditinstitute E E: s & Davon sind RM 602 814;28 täglich fällig (Nostroguthaben) huldner: E E FRreitinstitute I S 6 000,— ) sonstige Schuldner . ¿ch «ee //1140633,58

Jn der Gesamtsumme enthalten: RM 898,18 gedeckt durch börsengängige Wertpapiere, RM ‘1 145 735,40 gedeckt durch

Inge Ce S i g\fristige Ausleihungen gegen hypothekar. Sicherung od. Bürgschaft ihlaufende Kredite (Entschuldungsdarlehen RM 271 210,—) lernde Beteiligungen einschließlich der zur Beteiligung bestimmten bertpapiere: Davon sind RM —,— Beteiligungen bei anderen editinstituten: Stand am 1.1. 1936 , , -28619,70 - -

Bang n 1906 e ooo 18,65 28 638,35

A 186 {häfts- und Betriebs8ausstattung:. Stqnd am 1, 1, 1936

Zugang in 1936... « . 1794,10 1796,10

3 322 814

1 146 633

1 810 975

. Eisenbahnanschluß . « « Wasserversorgung: Stand 1.

Abschreibung - 00. S

Zugang

G. Mo. 9..0. 0 9:0

Abschreibung

Abschreibung

Zugang Abschreibung

Zugang

0.0.4" #0 S D

Abschreibung

ITL, Umlaufsvermögen : 1. Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 2 Sg are. b o v o «e e 3. Beteiligungen « . o - o o

1, 1936

b) Fabrikgebäude: Stand 1, 1. 1936

Maschinen: Stand 1. 1,1936 „„«

- Werkzeuge, Betrieb3- und Geschäftsinventar Kutzlebige Wirtschaftsgüter: Stand 1. 1. 1936

942 170,22

T1831 475,60

10 620,—

TOT6 998,21

25 172,01

78 720,22

129 122,60

S S

1137 875

6 000

897 800 54 000/—

[13625].

schulden sind Zinsen weder bezahlt noch zurügestellt. Hamburg, den s. April 1937. Schmidkunz, Wirtschaftsprüfer.

Berlin-Nord

Grundstücks- Aktiengesellschaft Afrikanishes Viertel, Berlin.

Bleidorn.

Norddeutsche Melassefutter-Fabrik Albrecht Berliner A.-G,,

Berlin NW 49.

Bilanz per 31. Dezember 1936.

Aktiva. | Anlagevermögen: Fabrikanlage: Bestand am | 11.1936 |

Abschreibung Kesselwagen: Bestand am 1.1.1936 ..

Abschreibung

m j

RM |\Z

5 000,— | 1 000,— 4 000 2 000,— 1 500

Andere Abschreibungen . « ‘Zinsen Besibsteuern . Sonîtige Steuern und Abgaben

Alle: übrigen Aufwendungen mit Ausnahme der -NRoh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Gewinnvortrag aus 1935 s Geo u I o oe 0

Abschreibungen 1794,10 jen, die der Rechnungsabgrenzung. dienen « - ch«ch - den Aktiven sind enthalton; C s : Forderungen an abhängige. Unteraehmeu und - Konzezcnunter- 728 489 93A nehmen (einschließlich dex unter dea Fndossamentsverbindlichkeiten

Passiva enthaltenen) RM 24.506,75 370 957 960 Forderungen an Vorstandsmitglieder, Geschäftsführer und dgl. 261 a Abs. L A IV 10 des Handelsgeseßbuchs) RM —,— 8 233 617 97M e i § 17 Abs, 1 des, Reichsgeseßes über das Kreditwesen

N s, E j I, Aktienkapital... . . « O 400 000 [Gewinnvortrag aus 1935 a ck17 L i: 37 805 9 E R Ge 17 Abs. 2 des Reichsgesebßes über das Kreditwesen I Geseßlicher Reservefonds

Reserve . Bauten eins&l. Geräte, Mietenertrag usw. abzüglich Aufwendungen ; IIT, Rükstellungen . « « « + Rückstellungen 117 57261 & - -fiür Roh», Hilfs- und Betriebsstosse. « « « ¿ + + . 4 8 191 009 2 IV, Wertberichtigung « « « «

Passiva. V, Verbindlichkeiten : ubiger: A Es

Wertberithtigungen . . . 327 930 j Erträge aus Beteiligungen . . 3 700 Î )

Verbindlichkeiten a. Grund | | Außerordentliche Erträge s é 1 102 S 1. Anleihe: Stand 1.1.1936 „ooo e. £ 28,150, —/— von WVarenlieferungen u. e ¿véldù E 8 233 6179 e der S ce Brillen benußte Mens —,—- E u e oe ao 60e O S Leistungen . . - « . | 2592 ¿ d: ; Eta . ch7 =- ; F jonstige im Jn- und Ausland aufgenommene Gelder an . 12, eo ooo: £ 24,150, —/—.

Verbindlichkeiten Segen er | ° Foêr e n S SYEnE ner Pg e cen An und Kredite (Nostroverpflichtungen) ce 4 1072/88268 2, Verbindlichkeiten aus Warenlieferungen und Leistungen: chaft git ia 164 215 98 | klärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Jahresabschluß und de Rie G Kreditinstitute. . 00 KarT e 4 B Mee “vis sonstige Schulden . . « « D en pi

Guthaben vos Kunden . 27 695 | Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. M v p G d M 4 s N

Akzeptverbindlichkeiten . 115 181 79 Vrestau,- den 15. April 1987. & 4 S R umme le ) entfallen auf: 3, Akzepte . « « - eo o ooooo ooo oooooo 3 Schlesische Treuhand- und Vermögens-Verwaltuugs- 1. jederzeit fällige Gelder RM 3 160 948,46 4. Aval RM 45 000,— _

2. feste Gelder und Gelder auf Kündigung RM 1 710 579,26 VI, Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1935. ++ RM 1366,82 Von 2. werden durch Kündigung oder sind fällig: RM 142 037,21 a) innerhalb 7 Tayen RM*—,— - b) darüber hinans bis zu 3 Monaten RM 1 690 579,26

Däclehen Le n Ce Actien-Gesellschaft. B vorhin DIt 1 G S 07 536 28 R E A Wp 3 ° Bankverbindlichkeiten | Hüljen, Wirtschaftsprüfer. pPa. Dr. Weiß, Wirtschaftsprüfer. Gewinn 1936 c) darüber hinaus bis zu 12 Monaten RM 20 000,— d) über 12 Monate hinaus RM —,— :

Posten, die der Abgrenzung D «A A Gewinnverteilung. Gewinn: Vortrag aus dem | . | Zuwendung an den Wohlfahrtsfonds . « « Jahre 1935 42 991,31 | ¡Für den Reservefonds : 7% Dividende auf RM 10 000,— Vorzugsaktien ifristige Darlehen... e ea N hlaufende Kredite (Entschuldungsdarlehen RM 271 210,—) nkapital 05S D 0:00. 0 S0 (0 00D rven nach K.-W.-G. § 11:

Gewinn des A TTIE z

Geschäfts). 14 197,36 57 188/67 89/4, Dividende auf das Stammkapital geseßliche Reserven . . o e + 100 000,— | sonstige (freie) Reserven nah K.-W.-G. § 11 , . 350 000,— |

Summe der Passiva | 2 145 270 | Tantiemen für den Aufsichtsrat stellungen

Gewinn- und Verlustrechnung Vortrag auf neue Rechnung... «« « für das Geschäftsjahr 1935 /36. i ift erhobene Dividende en, die der Rehnungsabgrenzung dienen «

RM _|DZ 527 659 08 34 871 91 15 303 igewinn: Gewinnvortrag aus dem Vorjahr Gewinn 19386... . ie Ziehungen im Umlauf RM —,— iindlichkeiten aus Bürgschaften, Wechsel- und Scheckbürgschaften vie aus Garantieverträgen 261b H.-G.-B.) RM 65 000,—

ne Jndossamentsverbindlichkeiten : aus weiterbegebenen Bankakzepten. RM —— aus eigenen Wechseln der Kunden an die Order der Bank ü —,— . aus sonstigen Rediskontierungen . . 2491,19 2491,19 den Passiven sind enthalten: : Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen Unternehmen und Kon zernunternehmen (einschl. Jndossamentsverbindlichkeiten) Reichs- mark 58 294,29 Gesamtverpflichtungen nach K.-W.-G. § 11 Abs, 1 5 944 410,35 Gesamtverpflichtungen nah K.-W.-G. § 16 5 944 410,35 imtes haftendes Eigenkapital nah K.-W.-G. § 11 Abs, 2

100 000 Summe der Passiva

Reichsbank- u. Postscheck- I | guthaben Es 5 446 89 Audere Bankguthaben . . 11 12 Posten, die der Rehnungs- | abgrenzung dienen Summe der Aktiva Passiva. Aktienkapital -_:ch «» » Reserven: Geseßliche Reserve . . 385 000,—

Gebundene 15 000,— igte

35 000 zes | idi 5 7 735 225/50 Umlaufsvermögen: F 96515 Betriebsstoffe

Waren lio . é ade id Phi Forderungen .- -

Wechsel Kassenbestand und Post- \heckguthaben . « « « Banlguihabent. » «a Gewinnvortrag am

1.1. 1936 6 079,56 Verlust in 1936 23 115,01

4. Wertpapiere . . . . . . ® . . 5, a) Geleistete Anzahlungen b) Forderungen aus Warenlieferungen

Wechsel . . Ss Bankguthaben 21e (01800. 0 0 eo. e. Kasse und Postscheckguthaben o. Es eis Aval RM 45 000,—

Aktiva. 24 467/28 205 277 15 311 3787

. . . , « 185 830,75 1 u. Leistung. 549 394,75

RM I. Anlagevermögen: Grundstücke 20 000,

. Gesellschastshaus, Geschästs- und Wohngebäude . « 141 900,— } E | Abschreibung 3 240,— 138 660 Mobilien, Betriebs- und Geschäftsinventar 19 120,— Zugang 3 409,02 Abgang 94 62 Abschreibung 2194,40 . Beteiligungen: Beteiligung Eisfabrik Umlaufvermögen:

É 168 410|— 50 220/98 300!—

13 439 48 2 145 270

37d 000 |

« * s . . 37 805,91 6 : . . . D9I LEEOO

6, T ri 8. 22 529,02 d, G

C .. Ga DA . .

4 297 879/56 3 049 62 2 750 000 365 000 130 000 60 000

289,02 20 240

20'

86 516,54 10 385,90 2 088,60 12 474,50 Abschreibung. 1 254,50 Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen . . . Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Kassenbestand und Postscheck Bankguthaben .

Summe der Aktiva | 8 122 262

Passiva. Aktienkapital . . Reservefonds:

Geseßlicher Reservefonds Wertberichtigungsposten : Delkredere .. Verbindlichkeiten : Warenlieferungen und Leistungen 1 Posten der Rechnungsab- grenzung «o... 2 is 245 1225 Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezemver 1936.

RM |H 38 301/70 3 585/63

1 500|—

1 800|—

9 570/12 1550/50 46 800/57

6 079/56 109 188/08

T3654 500 269/96 2790 04 232 305 44854 1979.77 307 428/31

11

220,— C S 2N 493 988 25 Leistungen

282 011/53

5 944 410 | 73 475/75

871 527,72

Summe: Aktiva Verlust 19086 Ce aae E R R 143 404

4 297 879 Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. Dezember 1936.

Soll. RM RM |Y Löhne und Gehälter 829 429 2 000 563/14 Soziale Abgaben . _76 299/45} Zinsen und Dis- Abschreibungen » « 464 001/68] font. . . .. 9 46749 Besibsteuern . 139 996/60} Kursgewinn , - 32 860 Sonstige Aufwendungen 391 125/82 Reingewinn « « « « « 142 037/21

152 782 Lande A A 2 042 890/63 2 042 890/63

2 661 10 389 Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund

der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- 83 762 klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der ; Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. ' Hagen, 6. April 1937.

Dr. Kinzius, Wirtschaftsprüfer. : Jn der heutigen ordentlichen Generalvexsammlung wurde vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung aèniekanigt. und. beschicssán. an die Aktionäre aus W Getvinn des Geschäftsjahres 1936 eine Dividende von 3% zur Ausschüttung zu bringen. i Diese Dividende, vermindert um den Steuerabzug vom Kapitalertrag, ge- langt ab 27. Mai 1937 gegen Einreichung der Dividendenscheine Nr. 10 bei der Kasse der Gesellschaft, der Deutschèzn Bank und Disconto-Gesellschaft, Filiale Hagen, Hagen (Westf.), sówie' der Westfalenbauk, Aktiengesellschaft, Bochum, zur Auszahlung. ' E : Hagen-Kabel, den 25. Mai ‘1937. G Papierfabrik Kabel Aktiengesellschaft. Venedelto. ppa. Baa.

03

29 741 64

RM 100 000, 69 000, 709, 144 000, 15 550, Í 41 707,8 RM 370 957,9

Vorstehenden Rehnungsabshluß bringen wir hiermit zur Kenntnis.

Die von der Generalversammlung festgesezte Dividende von 8% (dav

20/ zum Anleihestod an die Golddiskontbank) wird vom 27. Mai 1937 ab dur

Dresdner Bank Filiale Breslau, Breslau,

Dresdner Bank, Berlin, S O ; ausgezahlt, und zwar erfolgt die Auszahlung bei den Stammaktien über RM 109, und RM 1000,— gegen Einreichung des Gewinnanteilscheines Nr. 7, bei den no! niht umgetaushten Stammaktien über RM 20,— gegen entsprechende Abftempelun der vorzulegenden Aktienmäntel. S i j

Noch niht zum Umtausch eingereichte Stammaktien über RM 20,— fönnda h tros Ablauf der ursprünglichen Umtguschfrist bis auf weiteres bei der Dresdner Ban Gewinn: Vortrag aus noch zum Umtausch in Stammaktien zu RM 100,— und RM- 1000,— eingerei BOE. +4 S 991,31 j werden. Die Dresdner Bank ist fernerhin bis auf weiteres bereit, nicht durch RM 100; Gewinn des | teilbare Spißenbeträge auf Verlgngen zum jeweiligen amtlichen Kurse abzunehm Geschästs-_ - D 7 188 67 | bzw. die zwecks Ermöglichung des Umtausches erforderlichen Ergänzungsfstüdcke ZW jahres 1935/36 14 197,36 | 57 188 67 | mtlichen Kurs zu verkaufen, Ès wird hierbei besonders darauf hingewiesen, daß 1-104 67286 j Stammaktien zu RM 20,— jeit dem 1. Oktober 1935 bei Erfüllung an der Börje gf f j täâtigter Umsäße nit mehr. lieferbar sind. : M Jn den Aufsichtsrat wurden wiedergewählt die Herren: Ottomar Degents Bankdirektor a. D., Breslau, Hugo Pilger, Direktor, Gleiwiß, Heinrih von Schroct Be Se a. D Tecdmd. Gie Breslau, den 27. Mai f Huta, Hoch- und Tiefbau Aktiengesellschaft. Der VorstanD.

100 000 1 243.89 195115

. Grundkapital

. Geseblicher Reservefonds

. Wertberichtigungen Verbindlichkeiten: Hypothekenschulden DALIEÓN. 4 Verbindlichkeiten auf Grund von

stungen

Vankschulden

4.0 §09 E A

Q Haben. 87}} Betriebsgewinn . .

.828 256 650 000

Aufwendungen.

Löhne und Gehälter. . . Soziale Abgaben . . .. Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen . Zinsen ü Besißsteuern . . . Andere Aufwendungen . Gewinnvortrag aus 1935 ,

126 750'— 5 000

9 783/27 E 62 700;

307 £2831

450 000

AufwauD.

Löhne und Gehälter. . « Soziale Abgaben . . Abjchrçibungen a. Anlagen Zuweisung zur Wertberich-

tigung für Umlausver-

mögen Zinsen s Besißsteuern . . ch ch + Sonstige Aufwendungen .

31 233,41 52 529/13

Gewinn- und Verlustrechnung. RM 14 985 1 535 20 5 43440 1 254 50 10 588 01

.

6. . .

G A S TTI G é RM ¡J . 65 014 23 29 50 199 1979.77

Erträge.

Wartitgebitn. (a Ab Mischlöhne G Gewinnvortrag aus 1935 , Verlust in 1936.

52 007 16 13 099 15 29 005 84 375 538 95

C E

Erträge aus Beteiligungen Außerordentliche Erträge

Verlust in 1936 .

Löhne und Gehälter Soziale Abgaben s Abschreibungen auf Anlagen Andere Abschreibungen . « « Zinsen A

Steuern einschl. RM 6171,96

Besißsteuer Alle übrigen Aufwendungen .

76 599/66 3 393/85 6 079/56

23 115/01

E

109 188/08

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abschluß und der Geschäftsbericht den ge)eßlichen Vorschriften.

Verlin, den 3. April 1937.

Peter Salm, Wirtschaftsprüfer.

L Gs 4.0

10 357 75

23 067 64

67 222/50 67 222/50

Nach pslichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gefell-

schaft jowie der vom Vorstand erteilten Ausktlärungen und Nachweise entsprechen die

Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. Krefeld, den 2, April 1937.

W, Strack, Wirtschast8prüfer.

Aus dem Aufsichtsrat schieden turnu8gemäß aus die Herren Rechtsanwalt

Dr. Hans Abels und Bankdirektor Jean Schmiß.

Für das laufende Geschäftsjahr besteht der Aufsichtsrat aus den Herren:

Wilhelm Boltendaht, Vorsizer, Rechtsanwalt Dr. Walter Höller, Heinrich Delschen,

Philipp Langhardt und Leo Wirt. Krefeld, den 12, Mai 1937. Der Vorstand, Gar,

Ertrag. Geivinnvortrag ans 1935 Os gem. F 261, C,

I-L Außerordentliche Erträge .

42 991 31 991 611 84 70 069 71

t 104 672/88

Nürnberg, m Januar 1937. Der Vorstand.

8 122 26274

Tappen.