1937 / 124 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 03 Jun 1937 18:00:01 GMT) scan diff

Sechste Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr, 124 vom 3. Juni 1937. S. 4

E

8, Schuldner:

a) Personalkredite: 1. bis zu 12 Monaten befristete Darlehen 41 618 821,31 2, Abzahlungskredite . . . . . . . + 3. sonstige länger befristete Darlehen . b) Deutsches Reich (Forderungen gemäß § 5 der 2. Ent- \huldungsverordnung vom 21. L c) Deutsche Rentenbank, unverzinsliches Darlehen gemäß § 4 der Osthilfeschlußverordnung vom 20. Juni 1936

Wertberichtigung (Abzinsung) . d) Umschuldungskredite . . 0) Meliorationskredite: . Dauerkredite aus Anleihemitteln . Dauerkredite aus sonstigen fremden Mitteln / . Dauerkredite aus eigenen Mitteln. . Zwischenkredite aus eigenen Mitteln . Meliorationskredite im Rahmen der Arbeitsbeschaffungsprogramme : a) Papenprogramm 47 134 174,83 b) SGofortprogramm 157 700 924,88 c) Reinhardt- programm . « .

durch

f) Sonstige Kredite im Rahmen der Arbeitsbeschafsungs- programme (Errichtung von Rahmstationen, Reinhardt- programm)

durch

eigener Bestand an

g) Siedlungskredite: 1. Zwischenkredite s 2, Dauerkredite . . .. C h) Langsristige Erbhofkredite i) Hypothekardarlehen:

aus aus aus aus aus aus aus aus

k) Hypothekardarlehen zu den Bedingungen der 1. bis 4. Amerikaanleihe, nunmehr zur Deckung der 414% Schuldverschreibungen, Ausgabe 1934, Serie A, bestimmt

1) Hypothekardarlehen aus der ehemaligen Golddiskontbank-

aktion

m) Hypothetkarumschuldungskredite

n) Entschuldungsdarlehen gemäß Schuldenregelungsgeseß vom 1. Juni 1933

o) Entschuldungsrenten gemäß der 7. Verordnung zur Durchführung der landwirtschaftlichen Schuldenregelung vom 30. April 1935 RM 99 809 350,49 :

p) Erbhofentschuldungsrenten zur Durchsührung der landwirtschastlichen Schuldenrege- lung vom 20. Juni 1936 (Zeitwert)

q) Landwirtschaftliche Schuldenregelung, Barvorschüsse .

r) Deutsches Reich (Anspruch auf Erstattung eigener Vor- lagen zu Entschuldungszwecken gemäß § 60 des Schulden- regelung8sgeseßes vom 1. Juni 1933)

s) Sonstige Schuldner

t) Nückständige- Leistungen -

Jn-der Pos. '8a bis n, p bis t (Gesamtbetrag Reich8- mark ‘848 760 545,25) enthalten: aa) RM 69 002 383,49 gedeckt durch börsengängige

bb) 3M

. Hintertegt z. Deckung u: Sicherung v. Schuldverschreibungen . Hypotheken, Grund- umd Rentenscl ulden , Dauernde Betetligungen einschließlich der zur Beteiligung bestimmten Wertpapiere E Davon sind RM 24 297 102,— Beteiligungen bei an- deren Kreditinstituten . Grundstücke und Gebäude: a) dem eigenen Geschäftsbetrieb dienende . b) sonstige

. Betriebs-

. Posten, die der Rechnungs8abgrenzung dienen: anteilige Zinsen aus Hypothekardarlehen 2 625 179,53 anteilige Zinfen aus sonstigen Krediten und Wertpapieren c) sonstige Vosten

. Vermögen - des RNM 5 301 443,57 ), Deutsches Reich, Gefahrenzuschläge gemäß § 59 Abs. 2 des Schuldenregelungsgeseßbes vom 1. Juni 1933 1 766 677,97 Sondervermögen zur Förderung der dèutschen Laùd-

a) b)

. Kredite aus dem Sondervermögen . , Jn den Aktiven sind enthalten:

a) Forderungen an abhängige Unternehmèn und Konzern- unternehmen (einschließlich dex unter den Jndossaments- verbindlichkeiten Passiva 21 enthaltenen) Reichs- mark 87 582 273,25

b) Forderungen an Vorstandsmitglieder RM —,—

c) Anlagen nach § 17 Abs. 1 des Reich8geseßes über das Kreditwesen RM 23 065 143,11

d) Anlagen nach § 17 Abjf. 2 des Reich8gesebes über das Kreditwesen (Aktiva 11 und 12) RM 34 204 969,88

, Gläubiger: a) seitens der Kundschaft bei Dritten benußte Kredite —,— b) sonstige im Jnland aufgenommene Gelder und

Kredite (Nostroverpflichtungen)

e) Einlagen deutscher Kreditinstitute - d) sonstige Gläubiger : Von der Summe e) + d) entfallen:

aa) RM 5 673 425,03 auf jederzeit fällige Gelder

bb) RM 15 657 883,72 auf feste Gelder und Gelder

19 073 243,12 44 802 551,12

ftober 1932) . . ..

10 000 000,— 7 576 287,46 E E

14 670 934,93 79 927 469,36

20 200 618,06 39 563 470,64

305 406 116,40 T59 768 609,39

100 571 016,69

Redisfontierung von

beschaffte Mittel Dritter 58 117 496,— eigener Be-

stand an Wech- seln (in Pos. 3 bereits ent- halten) . .

Wechseln

64 997 718,— 123 115 214,—

1 875 617,41 Rediskontierung von beschafste Mittel

Wechseln Ne 5

Dritter

Wechseln (in Pos. 3 bereits enthalten) . 660 367,50 1 251 476,50

12 978 122,72 592 761,25

Mitteln der 1. Amerikaanleihe «5 eigenen Mitteln zu denselben Bedingungen. . Mitteln der 2. Amerikaanleihe

eigenen Mitteln zu denselben Bedingungen . Mitteln der 3. Amerikaanleihe

eigenen Mitteln zu denselben Bedingungen Mitteln der 4. Amerikaanleihe

eigenen Mitteln zu denselben Bedingungen

emäß der 8. Verordnung

Wertpapiere

749-198 440,50* gedeckt durh sonstige

Sicherheiten

4 876 718,06 119 876,82

und Geschäft8ausstattung

1 898 907,59 143 685,37 Pensionsfonds Central-Landschafts-Bank

wirtschaft:

Summe der Aktiva Passiva.

100,— 749 466,80 20 581 841,95

. .

auf Kündigung Von bb) werden d: Kündigung oder find fällig: 1, RM —,— innerhalb 7 Tagen 2, RM —,— darüber hinaus bis zu 3 Monaten 3, RM 3 000 000,— darüber hinaus bis zu

12 Monaten

4, RM 12 657 883,72 über 12 Monate hinaus

RM

105 494 615

6 070 423

2 423 712 25 800 652

336 653 395

624 140

13 570 883 3 334 319

34 675 887 1 614 360/49 40 537 835 1 327 387 63 880 844/01 2 890 371/38 38 662 076/57 910 38911

58 335 E

7 944 100/04 42 832 949/55

32 528 379/92

83 088 313 060

24 493 511/08 464 217/91 3 294 767/60

1 882 533 02 371 723/03

|

29 208 375

4 996 594 T

4 667 772

17 099 317/82

1 253 509 637

* D) L Amerikaanleihe 7% Schuldverschrei a) 1. Amerikaanleihe 7% Schuldver - "da ooooo. « U, S. A, § 25 000 000,— hiervon getilgt § 16 744 000, | §8 206 000, b) 2. Amerikaanleihe 6% Schuldverschrei- bungen . .. . .. « . . U. S. A. § 30 000 000,— hiervon getilgt § 20 219 000— S 9781 000 Schuldverschrei- . . U. S. A. § 50 000 000,— hiervon getilgt § 34 791 000,— F T5 209 000 d) 4. Amerikaanleihe 6% Schuldverschrei- bungen ... . . . . . . U. S. A. § 26 000 000,— hiervon getilgt § 16 476 000— | S 9 524 000, 0) Meliorationsauslandsanleihe 614% Schuld- verschreibungen . .. .. Schw. Fr. 25 000 000,— hiervon getilgt Fr. 6 696 000,— x Fr. T8 301 000, f) 415% Schuldverschreibungen, Ausg. 1934 | A P RM ‘50 000 000,— hiervon getilgt RM_83 017 000,— 3. Langsristige Verpflichtungen aus der Vergebung zwedck- gebundener Mittel: a) für Meliorationsdauerkredite 291 188 313,55 32 841 343,44

c) 3. Amerikaanleihe 6% bungen . .

4 D S _@

b) für R G T e und Barvor- schüsse c) fürEntschuldungsrenten gemäß der 7.Ver- ordnung zur Durchführung der landwirt- schastlihen Schuldenregelung . vam 30. April 1935 RM 99 809 350,49 d) für Erbhofentshuldungsrenten gemäß der 8. Verordnung zur Durchführung der landwirtschaftlichen Schuldenregelung v. 20. Juni 1936 (Zeitwert) . . . . 83 088,20 0) für sonstige Zwede ; 32 643 270,42 4. Hypotheken, Grund- und Rentenschulden u 5, Verzinsungs- und Tilgungsfonds (Schuldenregelung) . « 6, Noch einzulösende Zinsscheine j E 7. Verbindlichkeiten aus der Annahme von Geld zum Zwecke der Hinterlegung 8, Kapital 9, Rêserven nach § 11 des Reithsgeseßes über da a) geseßliche Reserven: Hauptrücklage . . b) sonstige (freie) Reserven nach 1k des Reichsgeseßes über das Kreditwesen .' . —_—,— 10, Sonstige Reserven : Schuldverschreibungen .* .- f Hiervon getrennte -Sonderrücklagen: - a) für die 1. Amerikaanleihe .. . . « + b). für die 2. Amerikaanleihe. .….. «. «. «.». c) für die 3. Amerikaanleihe. .... .. «. » «. d) für die 4. Amerikaanleihe . . .. o) für die Meliorationsauslandsanleihe f) für die 414 % Schuldvexschreibungen, Ausgabe 1934, Serie A 11. Pensionsfonds . . 12, Rückstellungen: a) Fonds für die Sanierung von Meliorationsunterneh- mungen 1 785 858,78 b) Rückstellung für Entschuldungsfälle . . 6 000 000,— c) Rückstellung des bei dem Umtausch von Schuldverschreibungen der 1. bis 4. Amerikaanleihe in 414% Schuldverschrei- bungen, Ausgabe 1534, Serie A ‘eñùt- standenen Buchgewinns . . « «. « « d) sonstige Rüdcstellungen 13, Wertberichtigungsposten . . 14. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen: a) anteilige Zinsen für Schuldverschreibungen 3 655 922,97 b) Rediskont auf Wechsel und unvorzinslihe Sthaßanweisungen « « «. . . ««. 1242 856,68 c) sonstige Posten 1 130 998,71

50 000 000,—

07-0 M 00 F @

& 035 380,— 6 168 120,— 10 279 920,— 5 242 230,—

963 900,—

* § 500 000,—

. « 4 . +0 S E E. A. M S. S S

S 9:0 Q-S

15 940 278,74 10 191 007,67

16, Gefahrenzuschläge gemäß §59 Abs. 2-des Schuldenregelung8- geseßes vom 1. Juni 19833 RM 1 766 677,97 17, Reingewinn : 18, 24 es a7 zur Förderung. der. deutschen Landwirt-

O E A S 19, Eigene Ziehungen im Umlauf RM —,— 20. Verbindlichkeiten aus Bürgschaften, Wechsel- und Scheck- bürgschaften sowie aus Garantieverträgen 261b des Handelsgeseßbuchs) RM —,— 21, Eigene Jndossamentsverbindlichkeiten :

a) aus weiterbegebenen

Bankakzepten . 57 950 381 ,— b) aus eigenen Wechseln der A

Kunden an die Order det

Bank —_—,— c) aus sonstigen Rediskon-

tierungen ... .. . 14575 52208 22, Jn den Passiven sind enthalten:

0 o e Hoe o

verbindlichkeiten) RM 615 451,66

Sondevrücklagen für ausgegebene

I E - é Z ferm 15. Pensionsfonds Central-Landschafts-Bank RM 5 201 443,57

72 525 903,08

a) Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen Unternehmen und Konzernunternehmen (einschließlich Jndossaments-

b) Gesamtverpflichtungen nach § 11 Abs. 1 des Reich8geseßes über das Kreditwesen (Passiva L und 19) 21 331 408,75 c) Gesamtverpflihtungen nach § 16 des Reich3geseßes über das Kreditwesen (Passiva 1 und 19) RM 21 331 408,75 23. Gesamtes haftendes Eigenkapital nach F 11 Abs. 2 des Reich8-

mark 500 000 000,— Gewinnun- und Verlustrechnung.

Aufwendungen. Handlungsunkosten einschl. Stèeuern Sonstige Aufwendungen und Spenden Aufwendungen für Anleihen Zinsen für Anleihen*) Abschreibungen auf: Beteiligungen . : Betriebs- und Geschäftsausstattung «

Reingewinn . .

Erträgnisse. Zinsen aus Krediten und kurzfristigen Anlagen .

Zinsen aus Hypothekardarlehen.

Erträgnisse aus Beteiligungen « U G E Sonstige Erträgnisse . .. S e R a

Zinserleichterung für landwirtjchaftlichen Auslandsfredit.

wesentliche Beanstandungen nicht ergeden haden.

Dr. Wolkert, Wirtschaftsprüfer.

geseßes über das Kreditwesen (Passiva 8 und 9) Reichs- Summe der Passiva

Zinsen aus Wertpapieren . .- « É «o ä

3 467 797,70 |

44 038,65

34 675 200

41 080 200

63 877 800

14 826 240

46 983 000

356 756 015

300 000 493 283 46 651

4 204 992 450 000 000

50 000 000

37 873 670

33 917 145 6 006 885

6 029 778!

19 156 455 31

[15353] j Gewerkschaft Wendland.

Die Gewerken der Gewerkscchaf

Wendland werden hierdurh zu der am

Dienstag, dem 22. Juni 1937, um

144 Uhr, im Hotel AULI Dee Hof,

Berlin NW 7, Georgenstraße 21/22

stattfindenden ordentlichen Gewer:

kenversammlung ergebenst eingeladen,

Tagesorduung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der

Bilanz und der Gewinn- und Ver-

lustrechnung für 1936 und Ge-

nehmigung dieser Vorlagen.

2. Erteilung der Entlastung an den Grubenvorstand und an die Ver- Mng,

Verlin, den 1. Juni 1937.

Der Grubenvorstand. Dr. Sh midt 1, Vorsivender.

[15359 Versicherungs8verband Deutscher Eisenbahnen und Kleinbahnen zu Berlin. (Versicherungsverein auf Gegen- seitigkeit.)

Der in der Hauptversammlung am 4. Mai 1937 neugewählte Aufsichtsrat besteht aus folgenden Mitgliedern; 1. Landrat i. R. Freiherr zu Jun- und Knyphausen, Görliß bei Rastenburg in Ostpr., Vorsißender, 2. Eisenbahndirek- tor Rank, Mannheim, stellv. Vorsigen- der, 3. Eisenba ndirektor Koch, Dessau, 4. Generaldirektor Maennel, Finster- walde, 5. Landesrat Dr. Meyer-Fbold, annover, 6. Erster Landesrat Dr, Schulßve-Plogius, Stettin, 7. Eisen- bahndirektor Beton Soest, 8. Eisen- bahndirektor Häßler, Franksurt a. M.

10. Gesellschaften _m. b. H.

Gebr. Leffers G. m. b. S., Wilhelmshaven (früher Rüstringen), Die Gesellshaft ist zum Zwecke der Umivandlung nach dem Umwandlungs- steuergesey aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, \sih bei derselben zu melden. [14789] i E Grundstüksverwertungsgesellschast Groß - Lichterfelde Brüderstraße 5 m. b. H. i. L., Berlin. Die Generalversammlung vom 23. De- zember 1936 hat die Auflösung der Gesellshaft beshlossen. Die Gläubiger werden aufgefordert, sih zu melden. Der Liquidator: Julius Beermann.

[14479] S : Am 11. 6., 18,15 Uhr, findet eine außerordentliche - Generalversamm: lung in den Räumen des Herrn Rechtsanwalt und Notar Kurt Eber- lein, Bielefeld Ulmenstr. 14, statt. Die Tagesordnung sieht folgende Punkte vor: 1. Wahl des Aufsichtsrates. 2. Be- \{hlußfassung über Umwandlung in eine Kommanditgesell]haft.

Weber «& Co. G. m. b. S,., Vielefeld, Herforder Sir. 72.

[13004]. Friedl & Dumler G. m. b. H, Augsburg. Bilanz abgeschlossen per 31. Dezember 1936.

20 605 101 E

1253 509 637.34

RM

[19 156 4553

: Ich bestätige, daß nach pflihtgemäßer Prüfung auf Grund der Schriften, | Bücher und sonstigen Unterlagen des Jnstitutes sowie der erteilten Aufklärungen und Nachweise die Buchführung und der Jahresabschluß den geseßlichen Vorschriften ent- sprechen, und daß im übrigen auch die wirtschaftlichen Verhältnisse des Jnstitutes

Verlin, den 2. April 1937,

|5 3 448 695/36 1 509 250/08

179 532|— 14 788 781/53

3511 836/35

T3 591 550 63 16 284 04d 26 5 246 131/62 17 145 554/52 614 906/34

3 303 908/89 142 594 550/63 *) Einschließlih unserer Leistungen gemäß § 2 Abs. 2 des Gefseyes über die

f An Aftiva. RM |F Barreserve 20 363/98 Fällige Zins- und Dividen- | benen Ens 21 87212 Wechsel 13 980/54 Eigene Wertpapiere . . . 117 48987 Kurzfristige Forderungen unzweifelhaster Bonität und Liquidität gegen Kreditinstitute Schuldner á Grundstücke und Gebäude . Geschäfts- und Betrieb3aus- stattung ¿

3 000 1

Passiva. Gläubiger . . Spareinlagen l E Kapitalreserve « Reingewinn: Gewinnvortrag per 1935 . Gewinn und Verlust per 1936... 1681,06

132 711/78 99 926/58 70 000! 7 000

398,76 2 0798

Gewinn- und Verlustrechnung abgeschlossen per 31. Dezember 193

An

1 | Handlungsunkost., Steuern usw.

Abschreibungen a. Mobilien

Abschreibungen auf Jm- mobilien

Rückstellungen auf Reserve- fond

Gewinn und Verlust per 36

24 573. 249'

2191

1 000! 2 079

Per | Gewinn und Verlustvortrag : per 1935 Gewinn auf Effekten, Wech- sel, Zinsen, Sorten,

Coupons. „as 27 1229

311 71808

RM F

28 121/79

398 76

28 1217

Nr. 124 (Erfte

SZSentralhandelS8registerbeilage

un Deutschen RNeichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger zugleich Zentralhandel8register für das Deutsche Reich

Beilage)

Erscheint an jedem Wochentag abends. An monatlich 1,15 ÆX& eins{ließlich 0,30 itungsgebühr, aber ohne Bestelgeld; für Selbst- abholer bei der Anzeigensiele 0,99 ÆKÆ Alle Postanstalten nehmen Berlin für Selbstabholer die Anzeigenstelle SW 68, Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern kosten 15 #/. Sie werden nur gegen Barzahlung oder vorherige Ein- sendung des Betrages einschließlich des Portos abgegeben.

Bezugs-

monatli.

stellungen an, in

O

Handelsregister.

iden, Aller. [14816] )-R, A 490, Firma Georg Runge in p mühlen: Die Firma ist erloschen. tégeriht Ahlden, den 27. Mai 1887.

germiinde, [14817] m hiesigen Handelsregister Abt. À 215 ist heute bei der Firma Bruno ußen & Co. in Angermünde einge- n: Die Firma ist erloshen. Anger- de, den 24, Mai 1837. Das Amts- t.

d Pyrmont, [14818]

4 das Handelsregister A Nr. 217 ist

e eingetragen: Hotel Waldecker Hos,

) August Stadelmann in Bad Pyr-

t.

1d Pyrmont, den 22. Februar 1937. Das Anmtktsgericht.

d Pyrmont, [14819]

1 das hiesige Handelsregister A

?21 ist heute neu eingetragen: Hex-

in Wienecke, Bad Pyrmont, Fnh.

lenhändler Herniaann Wienecke, Bad

not.

ad Pyrmont, den 24. April 1937. Das Amtsgericht.

d Pyrment, [14820]

das hiesige Handelsregister A

222 ijt Heute eingetragen: Karl

1e, Bad Pyrmont, Fnh. Kaufmann

| Drake in Bad Pyrmont.

d Pyrmont, den 29. April 1937. Das Amtsgericht.

I Salzuflen. [14821]

t unsex Handelsregister A ist bei der

: Nr. 389 eingetragenen Firma

he Rundschau, Bad Salzuflen,

folgendes eingetragen: Die Firma

loschen.

1d Salzuflen, den 23. April 1937, Das Amtsgericht. [.

sKOWw. [14822] ¡unser Handelsregister unter Nr. 145 heute als Fnhaber der Firma Otto er die Frau verw. Müßhlenbesißer Lattner, geb. Raabe, und die ver- te Müllermeister Else Preuß, ge. er, in Beeskow als Mitevben des lenbesißvers Otto Lattner einge- it worden.

sto, den 29. Mai 1937.

Das Amtsgericht.

L,

lin, [14823] das Handelsregister Abteilung A unterzeihneten Gerichts ist heute tragen worden: Unter Nr. 85 021. stiau Conradsen Nuttholzhand- Verlin. Fnhaber: Christian Con- i, Unternehmer, Berlin. Nv.

a A . Paul Albrecht's Verlag, Jah.

Albrecht, Stolp i. Pom., mit gniederlassung in Berlin. Jn- : Otto Albrecht, Kaufmann, Stolp n. Dec Christel Albrecht geb. Fi-

311 718/08 Stolp i. Pom., ist Prokura erteilt.

t. 85 023. Dalemo „Das Lebende ell‘‘’ Robert Wertheim, Berlin. ber Robert Wertheim, Kaufmann, E 7 L E els lib ft erlin. ene Handelsgesellschaft 9. Mai 1937. Gesellschafter sind: Gründler, Tischlermeister, Berlin, urt Wilhelm Appelt, Kaufmann, i, Die offene O idelSgelalMal irch Umwandlung der Bau- und [tishlerei Gründler & Co. Gesell- mit beschränkter Haftung, Siß i, entstanden (vgl. 563 H.-R. B S Nr. 85025. Cristallglas- Schreibendorf Eduard Dref;- Co., Verlin. Offene Handels- haft seit 13. April 1937. Gesell- i sind die Kaufleute: Eduard ir sen, Eduard Dreßler jun., ih Dreßler, sämtlih in Gablonz und Otto Dreßler in Berlin. Die F Handelsgesellschaft ist durch Um- ing der Cristallglaswerke Schrei- | Gesellschaft mit beshränkter Haf- ISiv Berlin, entstanden (vgl. 563. B 41 019). Nr. 85 026. Angel: G. m. b. S. Nachf. Marga- Nikeleitis, Berlin. Jnhaberin: irete Mikeleitis, unverehel. Kauf- Hohen-Neuendorf (Krs. Nieder- n). Das unter der bisherigen i: Angelgeräte Gesellschaft mit be- Fter Haftung, Siß Berlin, betrie- eschäft ist nah Umwandlung auf irete Mikeleitis als Alleininhabe- rtragen worden (vgl. 563. H.-R. B , Bei Nr. 70 854 Groß-Ver-

/

liner Plan- und Decckeu Vertrieb Lewin « Co.: Die Gesellshafterin Gerda Harpuder geb. Lewin ist aus der Gesellschast ausge|hieden. Gleichzeitig ist Hans Harpuder, Kaufmann, Berlin, in diese als persönlich ftender Gesellschaf- ter eingetreten. ur Vertretung der Gesellshaft sind nur die Gesellshafter Hans Havrpuder und Werner Lewin und zwar jeder von ihuen selbständig ermächtigt. Nr. 7245 Cementbau- Gesellschaft Johannes Mueller, Marx «& Co.: Die Gesellschaft ist auf- gelöst: Der bisherige Gesellschafter Hans Marx ist Alleininhaber der Firma. Nr. 84 801 Keramische Judustrie Be- darf Kom. Ges. Paul Gaßzke: Die Firma lautet jeßt: Keramische Ju- dustrie Vedarfs Kom. Ges. Vaul Gaßke. Dem Kurt Schwenzer in Glajow, Kreis Teltow, dem Max Villaret, Berlin, und dem Alfred Ed- win Schulß, Berlin, ist derart Gesamt- prokura erteilt, daß je zwei Prokuristen gemeinsam oder je einer von ihnen ge- meinschaftlich mit dem persönlich haften- den Gesellshafter Paul Gaßke zur Ver- tretung der Gesellshaft ermähtigt sind. Nr. 27965 Adolph Bierett: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ijt erloschen. Erloshen: Nr. 38 307 Federverlag Dr. Max Hirschfeld, Nr. 52 419 Seinrih Kocppler, Nr. 59 819 Samuel Frank, Tuche, und Nr. 56 529 Der Kentaur - Verlag Fritz Jentsch. Verlin, den 26. Mai 1937. Amtsgericht Berlin, Abt. 551.

Berlin, [14824]

In das Handelsregister Abteilung A des unterzeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Unter Nr. 85 019 Ostdeutscher Holzhof F. Otto Täube, Verlin: ZJnhaber Friedrih Otto Täube, Kaufmann, Berlin. Das Geschäft ist bis- her unter der Firma Ostdeutscher Holz- hof Keunen, Körting & Täube Gesell- schaft mit beschränkter Haftung, Sit Berlin, betrieben und nah Umwandlung auf Friedri Otto Täube als Allein- inhaber übertragen worden (vgl. 564 H.-R. B Nr. 86 470). Nr. 85 020 Medivharm, Apotheker Dr. Jacob Lewinsohu, Verlin: Jnhaber Dr. ¡acob Lewinsohn, Apotheker, Berlin. Erloschen: Nr. 10 57 Schröder «& Veltzer, Nr. 21 459 Hans Stobzpaßer, Nr. 45 407 Julins Schulze und Nr. 60 280 Paul Scheppan.

Verlia, den 26. Mai 1937.

Amtsgericht Berlin, Abt. 552.

Berlin. [14825]

Jn das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen ivorden: Bei Nr. 14309 eutsche Bergbaugesellshaft mit beshräukter Haftung: Durch Gesellshafterbeschluß vom 12. April 1937 ist die Gesellschaft aufgelöst. Zum Liquidator ist bestellt: Kaufmaun Julius Hoffmann, Berlin- Wilmersdorf. Bei Nr. 15 331 Deut- sche Pflanzen Vertwertungsgesell- schaft mit beschräufter Hastung in Liquidation: Dr. Walter Horrioiß ist als Liquidator ausgeschieden. Bei Nr. 15 560 Continentale Wasser- werks8-Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Laut Beschluß vom 15. April 1937 ist der Gesellshastsvertrag durch Einführung des Verwaltungsrats und demgemäß in § 7 (Bestellung der Ge- schäftsführer), § 8 (Bestellung von Pro- kuristen), durch Einfügung der neuen S3 9I—14 (Verwaltungsrat) abgeändert; die bisherigen S8 10—14 find in 16—20 umbeziffert, der neue § 18 Abs. 2 (bis- her Z 12 Abs. 2) ist geändert (Ver- gütung des Verwaltungsrats). Bei Nr. 34817 Brunxneuhaase Mineral- brunneu-Gesellshaft mit beschräuk- ter Haftung: Laut Beshluß vom 20. Mai 1937 ist der Gesellschaftsver- trag bezgl. des Stammkapitals abgeän- dert, Das Stammkapital ist um 4800 RM auf 104 800 RM erhöht. Bei Nr. 43 592 Deutsche Steiusalz- Syndikat Gesellschaft mit beschräuk- ter Haftuug: Laut Beshluß vom 12. Mai 1937 ist der Gesellschaftsver- trag durch Streichung des § 10 a (Rechte des Präsidenten des Deutschen Salz- bundes) abgeändert. Bei Nr. 48 220 Deutsche Gesellschast Me Pharmazie und Kosmetik mit beschränkter Haf- tung: Dur Gesellshafterbeschluß vom 15. März 1937 ist die Umwandlung der Gesellschaft auf Grund des Geseyes vom 5. Juli 1934 durch Uebertragung ihres Vermögens unter Ausschluß der Liqui-

dation auf den alleinigen Gesellschafter,

Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen 3 mm hohen und 55 mm breiten Beile 1,10 ÆK. Anzeigen nimmt die Anzeigenstelle an. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Ein- rückungstermin bei der Anzeigensigie eingegangen sein.

O

den Kaufmann Adolf Klinge zu Berlin- Grunewald, beschlossen worden. Die Firma ist erloshen. Als nicht eingetra- gen wird noch veröffentliht: Den Gläu- bigern der Gesellschaft steht es frei, jo- weit sie niht Befriedigung verlangen können, binnen sechs Monaten seit dieser Bekanntmahung Sicherheits- leistung zu verlangen. Bei Nr. 49395 Castor Elektrishe Apparate Vertriebs - Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Laut Beschluß vom 20. April 1937 ist der Gesell- ag duxch Streichung des S 3a (Anteilscheine) abgeändert. Fräu- lein Else Noll ist nicht mehx Geschäfts- führer. Zu Geschäftsführern sind be- stellt: Kaufmann Helmut Conrad in Berlin-Wilmersdorf, Kaufmann Carl Vennemann in Berlin. Bei NL. 50 083 Vraun «& Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Durch Ge- sellshafterbeschluß vom 3. Mai 1937 ist die Gesllshaft aufgelöst. Zum Liquida- tor ist bestellt: der eta Geschäfts- führer Kaufmann Siegfried Cohn, Ber- lin-Schöneberg. Bei Nr. 50 170 ,e-Cinex“’ Film Vertrieb Gesellschaft mit beschräunfter Haftung: Dr. Karl zzira ist niht mehx Geschäftsführer. Fräulein Erna Heuer in Berlin-Tem- pelhof ist zum Geschäftsführer bestellt. Folgende Firmen sind erloshen: Nr. 7976 Erholungsheim der Jesus- rirche Kersdorf bei Brieseu (Mark Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. Nr. 35588 Gyrorectior Ge- fellshaft mit beschräukter Haftuug. Verlin, den 27. Mai 1937. Amtsgericht Berlin. - Abt. 563.

[14524] einge-

Besigheim,.

Ins Handelsregister tragen: i à) Abt. für Einzelfirmen:

Am 9. April 19837 die Firma Luise Biber Haus- und Küchengeräte in Bie- tigheim a. E. Fnhaberin Luise Bißer geb, Geissel in Bietigheim a. E. Ein- zelhandelsgeshäft mit Haus- und Küchengeräten.

b) Abt. für Gesellshaftsfirmen:

Am 9. April 1937 die Firma Lud- wigsburger Zeitung Gesellshafi mit be- [chränktex Haftung, Siß Ludwigsburg, Zweigniederlassung Besigheim. Gesell- schast mit beschränktex Haftung auf Grund Gesellshafstëvertrags vom 14. Mai 1936. Gegenstand des Unternehmens ist der Erwevb und die Ausübung des bis- her der Firma Ungeheuer & Ulmer in Ludwigsburg gehörenden Verlagsrechts der Ludwigsburger Zeitung, überhaupt der Euwerb und die Ausübung von Ver- lags- und Urheberrechten an Tageszei- tungen und Heimatblättern. Die Gesell- shast kann zu diesem Zweck Nieder- lassungen gründen und sich an gleih- artigen oder ähnlihen Unternehmungen beteiligen. Das Unternehmen muß in ständiger Verbindung mit dexr Firma Ungeheuer & Ulmer stehen. Die Ver- bindung wird hergestellt entwedex dur Abschluß eines Pachtvertraas oder eines Druck- und Mietvertrages. Die Zweig- niederlassung Besigheim Hat die Unter- ausgabe dex Ludwigsburger Zeitung für Stadt und Bezirk Besigheim (Necar- und Enzbote bzw. NS. Rundschau) zum be- sonderen Gegenstand. Das Verlagsrecht der Ludwigsburger Zeitung mit der Unterausgabe Besigheim 1st an die Firma Ungeheuer & Ulmer offene Han- delsgesellshaft in Ludwigsburg durch Vertrag vom 14, Mai 1986 verpachtet, welch leßtere durxh Vertrag vom glei- chen Tag das Verlagsrecht an der Unter- ausgabe Besigheim an die Firma Heil- bronner Verlagëdruckerei Gesellschaft mit beshränkter Haftung in Heilbronn wei- terverpachtet hat. Stammkapital 20 000 Reichsmark. Geschäftsführer: Moriz Ulmer, Buchdruckereibesißer in Ludwigs- burg. (Nicht eingetragen: Von dem Stammkapital haben die Gesellschafter folgende Stammeinlagen übernommen: Die Firma Phönix Zeitungsverlag G. m. b. H. in Berlin 10200 RM und die Firma Ungeheuer & Ulmer offene Han- delsgesellshaft in Ludwigsburg 9800 RM. Die Stammeinlage der Firma Phönix G. m. b. H. wird in Höhe von 2000 RM durch Einbringung des Verlagsrechts der Ausgabe Ludwigsburg der Württ. Lan- deszeitung, in Höhe von 8200 RM in bar geleistet, die Stammeinla der ema Ungeheuer & Ulmer durch Ein- ringung des Verlagsrehts der Lud- wigSburger Zeitung. Bekanutmachungs- blatt: Deutscher Reichsanzeiger.)

wurde

Buchdruckerei und Verlag des Neckar-

Bei der Firma Gottlob Müller'sche | Halba

Verlin, Donnerstag, den 3. Funi

1937

Ey

T

Juhaltsübersicht. L Handelsregister. 2. Güterrehtsregister.

3. Vereinsregister. 4.

5. Musterregifter. 6. Urheberrechtseintrags- rolle. 7. Konkurse und Vergleihssachen. §8. Verschiedenes.

Genossenschaftsregister.

O

O

und Enzboten in Besigheim: Der Wort- laut der Firma ist geändert in Gottlob Müller'sche Buchdruckerei. Die Buch- druckerei ist durch Vertrag vom 14. Mai 1936 an die Heilbronner Verlagsdruderei Gesellshaft mit beshränfter Haftung in Heilbronn verpachtet. Die Prokura des Friedrich Blaich ist erloschen.

Am 5. Mai 1937 bei der Firma Adolf Rommel Stuttgarter Glasgroßhandlung in Bietigheim a. E.: Der Wortlaut der Firma 11t geandert in Adolf Rommel. Der persönlih haftende Gesellschafter Viktor Schleyer, Fabrikant in Bietig- heim a. E., ist am 31. Dezember 1935 gestorben. Als persöulih hafiender Ge- jellihafter ist in die Gesellshaft einge- treten Hellmut Schleyer, Kaufmann in Bietigheim a. E. Die Prokura des Hell- mut SWhleyer ist erloschen.

Am 26, Mai 1937 bei der Firma Kammgarn - Spinnerei Bietigheim in Bietigheim a. E.: Die Generalver- jammlung vom 10. Mai 1937 hat die Abänderung der §§ 15, 18 (Aufsichtsrat) des Gesellshaftsvertrags beschlojjen.

Amtsgericht Besigheim.

: [14826] Bischofswerda, Sachsen. Auf Blatt 609 des Handelsregisters ist heute die Firma Elsa Petschel, Mineralwasserfabrikation und Groß- handel mit Vier, Cigaretten und Tabakwaren mit dem Sive in Neu- kirh (Lausiß) und als deren L f Ai die ledige Elsa Petschel in Neukirch (Lausiß) eingetragen worden. Amtsgericht Bischofswerda, am 29. Mai 1937.

Bleckede, [14827] H.-R. A 69: Eingetragen Emil Bur- meister, Blecede. Fnh. Kaufmann Emil Burmeister in Bleckede. Amtsgericht Bleckede, 22. Mai 1937,

Boizenburg, Elbe. [14525]

Zum Handelsregister des Amtsgerichts Boizenburg, Elbe, ist heute unter Nr. 179 für die Voizenburger Plattenfabrik, Aktiengesellschaft i. Liqu., folgendes ein- getragen ivorden:

Die Firma ist erloschen.

Der Kaufmann Georg Bischof aus Wentoxf bei Hamburg is angewiesen, die Bücher und Papiere der Firma in den Büroräumen der Duenfing-Biche- roux-Werke, Kommanditgesellschaft, in Boizenburg aufzubewahren.

Boizenburg, Elbe, den 2. Mai 1987.

Amtsgericht.

Boizenburg, Elbe. [14526]

N das Handelsregister des Amts- gerihts Boizenburg, Elbe, ist am 24. Mai 1937 unter Nr. 194 für die Duensing- Vicheroux-Werke in Boizenburg fol- gendes eingetragen worden:

Die Prokura des Kaufmanns Carl Frhr. v. Schröder zu Shwartow (früher Badekow) ist erloschen.

Das Amtsgericht Boizenburg, Elbe.

Bonn. 14828]

Jn das Handelsregister wurde folgen- des eingetragen:

Abteilung A:

Nr. 186 am 7. 5. 1937 bei der Firma Gebrüder Prior in Bonn: Geschäft und Firma sind durch Erbgang mit Wir- kung vom 18. Fuli 1936 auf den Zim- mermeister Robert Prior in Bonn übergegangen.

Nr. 855 am 25. 5. 1937 bei der Firma Ludwig Leopold in Bonn: Der Gesell- schafter Ludwig Leopold sen. in Bonn ist aus der Gesellschaft ausgeschieden.

. Nr. 2161 am 7. 5. 1937 bei der Firma Bücher & Köster, Keramische Werkstätten in Ramersdorf: Die Ge- sellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist er- loschen.

Nr. 2643 am 2. 5 1937 bei der Firma Vögeli u. She K. G in Beuel: Der Kaufmann Fosef Eduard Vögeli in Bonn ist durch Tod aus der Gesellschaft ausgeschieden. Die Einlage einer Kom- manditisbin h sih erhöht. Ein neuer Kommanditist ist eingetreten. Der Ehe- frau Edgar Vögeli, Resi geb. Felder, in Vilih-Müldorf ist Einzelprokura erteilt. Nr. 2657 am 7. 5. 1937 die Firma Richard Nicolay in Bonn und als Jn- haber Kaufmann Richard Nicolay in Bonn.

Nr. 258 am 13. 5. 1937 die Kom- manditgesellshaft in Firma S C. Sô- ding & Halbach, Hagen, tf. mit einer unter der Firma J. C. Söding & Werk Tigges & Co. Magnet-

fabrik in Duisdorf bei Bonn betriebe-

nen Zweigniederlassung in Duisdorf bei Bonn. Persönlich T eltenbe Gesell- shafter sind: JFngenieur Rudolf Sö- ding, Kaufmann Willy Beschem, Kauf- mann Dietmar Söding, sämtlihe in Hagen, Westf. Die Kommanditgesellschaft hat am 17. September 1930 begonnen. Die hier eingetragene Zweignieder- lassung am 30. April 1937, Ein Kom- manditist ist vorhanden. Dem Kauf- mann Friy Schulte in Bonn und Jn- genieur Otto Heister in Duisdorf ist, und zwar mit Beschränkung auf den Betrieb der Zweigniederlassung in Duisdorf bei Bonn Gesamtprokura in der Weise erteilt, daß beide gemein- schaftlih oder jeder von ihnen mit einem anderen Prokuristen zur Vertre- tung der Gesellschaft befugt sind.

Nr. 2659 am 21. 5. 1937 die Firma Georg-August Buch, Berlin, mit einer unter der Firma Georg-August Buch, Bonn, betriebenen Zweigniederlassung in Bonn und als Funhaber Georg- August Buch, Diplom - Kaufmann, Berlin. f

Nr. 2661 am 25. 5. 1937 die Kom- manditgesellshaft in Firma Schleicher & Linnig K. G. in Mehlem, welhe am 13, März 1936 begonnen hat. Persön- lih haftender Gesellschafter is Kauf- mann Ferdinand Linnig in Mehlem. Ein Kommanditist ist vorhanden. Die Kommonditgesellshaft ist aus der früher niht eingetragenen offenen Handels- gesellshaft Schleiher & Linnig in Mehlem entstanden.

Nr. 2662 am 26. 5. 1937 die Firma Karl Baukhage in Bonn und als Fn- haber Kaufmann Karl Baukhage in

Bonn. Abteilung B:

Nr. 154 am 21. 5, 1937 bei der Schoeller & Schmiß Nachfolger Gesell- haft mit beschränkter Haftung in Bonn: Durch Gesellschafterbeshluß vom 28, April 1937 ist die Umwandlung der Gesellschaft auf Grund des Geseßes vom 5, 7, 1934 und der erlassenen Durchfühs- rungsverordnungen in eine offene Han- delsgesellschaft mit dexr Firma Schoeller & Shmiy Nachf. zu Bonn beschlossen worden. Die Firma ist erloschen. Al3 nicht eingetragen wird noch veröffent- liht: Den Gläubigern der Gesellschaft steht es frei, soweit sie niht Befriedi- gung verlangen, binnen 6 Monaten seit dieser Bekanntmachung Sicherheits- leistung zu verlangen.

Zugleih wurde in Abt. A Nr. 2660 die offene Handelsgesellshaft in Fa. Schoeller & Shmiy Nacchf. in Bonn eingetragen. Die Gesellshafter sind: Kaufmann Ferdinand Korthaus in Bonn und Kaufmann Oskar Müller în Bad Godesberg. Die Gesellschaft hat am 21. Mai 1937 begonnen Den Kauf- leuten Willy Hoßfeld zu Bonn, Erwin Finger zu Bad Godesberg und Heinz Korthaus zu Bonn ist Gesamtprokura erteilt in der Art, daß nur zwei Pro- furisten zusammen die Gesellshaft ver- treten können.

îr. 218 am 10. 5. 1937 bei der Fa. Adtorf & Cie. Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung in Bonn: Die Liquidation ist beendet. Die Firma ist erloschen.

Nr. 276 am 24. 5. 1937 bei der Firma Westdeutsche Zentrale für Bienenzucht F. Welter, Gesellshaft mit beschränkter Haftung in Bonn: Die Liquidation ist beendet. Die Firma ist erloschen.

Nr. 708 am 21. 5. 1937 bei der Firma Westerwaldbrüche Aktiengesellshaft in Bonn: Die Beschlüsse vom 1. 12. 1933 und 6. 2. 1937, betreffend die Herab- seßung des Grundkapitals, sind durh- geführt. Das Grundkapital beträgt 643 000,— RM und ist eingeteilt in 630 Aktien von je 1000 RM, 100 Aktien von je 100 RM und 150 Aktien von je 20 RM. i

Nr. 769 am 22. 5. 1937 bei der Firma Bonner Wurst- und Fleishwarenfabrik Aktiengesellshaft in Bonn: Die Firma wird auf Grund des Geseßes vom 9. 10. 1934 wegen Vermögenslosigkeit von Amts wegen gelöscht.

Nr. 779 am 21. 5. 1937 bei der Firma Leonitpuß Gesellshaft mit beschränkter Haftung zu Godesberg: Die Firma wird auf Grund des Gesebes vom 9. 10. 1934 wegen Vermögenslosigkeit von Amts wegen gelöscht.

Nr. 900 am 21. 5. 1937 bei der Firma Deutsche Fugru-Gesellschaft mit be- schränkter Haftung în Bonn: Gelöscht N S § 2 des Gesebes vom 9. 10.

Nr. 942 am W. 5. 1937 bei der Firma Kranken- und Sterbekasse für selbst-

S

ständige Handwerker, Gewerbetreibende