1937 / 125 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 04 Jun 1937 18:00:01 GMT) scan diff

Min S

[15672] Aufforderung. Simon Hummel aus Königsfeld i, Sw. ist am 30. 1. 1936 in Villingen i: Schw.-: gestorben. Beim Nachlaß- aeriht is dîe Erteilung eines Erh- schzzins beantragt. Als gesetzlicher Erbe kommt neben andern Thomas Bet, ge- boren am 17. 12. 1826 in Dietingen, O.-A. Notiweil a. N., in Frage. Sein Tod wird beim Nachlaßgecicht als ein- getreten unterstellt. An seine Stelle würden seine Abkömmlinge treten. An- haltspunkte sür das Vorhandensein von Vbkömmlingen sind nicht gegeben. Thomas Beck und dessen Abkömm- linge werden aufgefordert, sih bis spätestens am 1, August 1937, vorm. 9 Uhx, beim unterzeichneten Nachlaßgericht zu melden. Viliingên E Schw., 29, Mai 1937. Notariat Il als Nachlaßgericht.

[15674] S A Durch Ausschlußurteil vom 26, Mai 1937 sind die am 5. Februar 1930 aus- geitellten, von dem Kaufmann Ernst Kalk in Kieniß (Oderbruch) angenoms- menen beiden Wechsel vom 5. Februar 1930 über 366,25 und 368,45 RM und der am 20. Februar 1930 ausgestellte, von dem Kaufmann Ernst Kalk in Kie- niß (Oderbruch) angenommene Wechsel vom 20, Februar 1930 über 125,85 RM für kraftlos erklärt. Amtsgericht Stettin. Abt. 27.

4. Vefentliche Zustellungen.

[ m R pr

15075)

Frau Henriette Razen geb. Hermann, Siralsund, Kleiner Kurhof 4, Prozeß- bevollmächtigter: Rechtsanwalt A. L. Langemak, Siralsund, klagt gegen Gärtner Georg Razen, zuleßt in Nostock, Faulestraße, wegen Eheschei- dung. Die Kiägerin ladet den Beklag- ten zur mündlichen Verhandlung des Rechtssireits vor die 2. Zivilkammer des Landgerichts in Greifswald, Dom- straße 20, 1, Stockwerk, Zimmer Nr. 22, auf den 5. August 1937, 10 Uhr, mit der Aufforderung, sih durch einen bei diesem Geriht zugelassenen Rechts- anivalt als Prozeßbevollmächtigten ver- treien zu lassen. (IT 3 R 41/37)

Greifswald, den 26. Mai 1937.

Die Geschäftsstelle des Landgerichts. 5676]

1. D. mdj. Frieda Anna Jxrma Glâä- {hick, 2. mdj. Karl Heinz Gläschick in Großschönau, Sa., geseßlich vertreten durch den Bürgermeister Neubauer in Großschönau, Sa., Prozeßbevollmächtig- ter: Verwaltungsinsvéktox Leonhardt in Aue, Sa., erheben Klage gegen dén Ar- beiter Karl Oskar Klinger, zuleßt in Lößniß i. Erzg.,, Auer Straße 9 b. &Friedrih wohnhaft gewesen, z. Z. un- bekannten Aufenthalts, wegen Gewäh- rung von Unterhalt mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig zu ver- urteilen, an die Kläger zu 1 vom 1 Növbr. 1927 bis zum 22. JFamiär 1938, zu 2 vom 1. Novbr. 1927 bis zum 4. Fanuar 1939 eine vierteljährlich im voraus zu entrichtende Geldrente von zunächst 300,— RM jsäbrlih zu zahlen. Termin zur Güteverhandlung findet vor dem Amtsgeriht Aue, Sa., am Freitag, den 16. Juli 1937, vorm. 9 Uhr, statt. Der Beklagte wird zu diesem Termin geladen. Dieser Antrag der Klage wird zum Zwecke der öffentlichen Zustellung bekanntgemacht. Den Klägern ist das Armenrecht be- willigt worden. (3 C 103/104/37.) Amtsgeriht Aue, Sa., 29, Mai 1937.

[15678] Oeffentliche Zusteliung.

Die Frau Toni-Marîa Holtermann, geb. Schraeder, in Berlin-Charlotten- burg, Carmerstraße 15, Prozeßbevoll- mächtigter: Rechtsanwalt Günther Lindenberg, Berlin - Charlottenburg, Kantstr. 86, klagt gegen den Physiker Wilhelm Varsties, früher in Berlin- Wannsee, Königstr. 67 a, wegen Heraus- gabe von Sachen. Zur Beweisauf- nahme und Fortseßung der mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht Lichter- felde, Zimmer 110, auf den 23. Juni 1937, 10 Uhx, geladen.

Verlin-Lichterfelde, 29. Mai 1937.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. [15677] Oeffentliche Zustellung.

Der Vertreter Wilhelm Schröder in Verlin-Neukölln, Hermannstr 144, Pro- zeßbevollmächtigter: Prozeßagent Willi Grude in Berlin-Stegliß, Klingsorstr. 65, klagt gegen den früheren Rechtsantvalt Otto Grießemer, jeßt unbekannten Aufenthalts, früher în Berlin-Char- loitenburg, Knesebeckstr. 12, wegen 438,59 RM Schadensersabforderung mit dem Antrage, 1. den Beklagten zu ver- urteilen, an ihn 43859 RM nebst 4 v. H. Zinsen seit Klageerhebung zu zahlen, 2. dem Beklagten die Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen, 3. das Urteil für vorläufig vollstreckbax zu erklären. Zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vorx das Amtsgericht in Charlottenburg auf den 3. August 1937, vormittags 9 Uhr, geladen. (51. C. 346. 37.

Charlottenburg, den 28 Mai 1937,

Erste Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 125 vom 4. Juni 1937. S. 2

[15679] i

Dec Rentner Josef Tillmann in Lingen (Ems), Prozeßbevollinächtigter: Rechtsanwalt Kreip in Lingen (Ems), flagt gegen den Schlosser Karl Struck, früher in Lingen (Ems), Geovgstraße, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Forderung mit dem Antrage, den Be- flagten fostenpflihtig und vorläufig vollstreckbar zu verurteilen, an den Kläger 57,30 RM zu zahlen. Zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits wird der Beklagte vor das Amts- geriht in Lingen (Ems). auf. den 27. Juli 1937, 9 Uhr, geladen. _ Amtsgericht Lingen (Ems), 1. 6. 1937,

6. Auslosung usw. von Wertpapieren.

[15680] S 414 % (früher 7 27) Thüringische Staatsanleihe von 1927. Ausgabe neuer Zinsscheinbogen. Die neuen Zinsscheinbogen Reihe 1I, enthaltend die am 1, Fuli 1937 bis ein- \hließlich 2. Januar 1947 fälligen Zins- scheine und die Erneuerungsscheine, ge- langen von jeßt ab bei den für diese Anleihe bestimmten Zahlstellen gur Ausgabe. S Die mit dem Namen des Einreichers (Firmenstempel) zu versehenden alten Erneuerungsscheine sind mit doppeltem, nah der Nummernfolge geordnetem Verzeichnis, getrennt nach den Aus- stellungsdaten der Talons (1. Januar 1927 und La. B. 7. Januar 1927),

einzureichen. i / Weimar, im Funi 137 Thüringisches Finanzministerium.

7. Aktien- : gesellschasten.

Südwestdeutsche gemeinnützige Woh- nungsbau-Aktiengesellschaft, Frank- furt a. M., Neue Mainzer Str. 68. Einladung. Die Aktionäre unserer Gesellschaft be- ehren wir uns hierdurh zu der am Freitag, den 2. Juli 1937, 17 Uhr, in Frankfurt a. M., Braubachstr. 35, im Steinernen Haus stattfindenden ordent- lichen Generalverfammlung einzu- laden. Tagesorduung: 1. Geschäftsbericht des Vorstands und Bericht des Aufsichtsrats. 2. Bericht der Vrüfungskommission über den Revisionsberiht für das Jahr 1936. Í . Vorlage und Genehmigung der Jahresbilanz und der Verlust- und Gewinnrehnung für das Geschäfts- jahr 1936 sowie Beschlußfassung über die Verwendung des Reinge- winns gemäß dem Beschluß der Generalversammlung vom 8. Okt. 1931, betr. Verzicht auf Dividende bzw. betr. Zeichnung neuer Aktien mit der Dividende. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrats. 5. Verschiedenes. : 2 Frankfurt a. M., den 1. Juni 1937. Der Vorftand. Sieber. Dr. Wel p.

4.

15704 D E nabe Papierfabrikeiu Alfeld- Gronau vormals Gebr. Woge. Unsere Aktionäre laden wir zur 65. ordenilichen Generalversamm- lung auf Freitag, den 25. Juni 1937, 16 Uhr, im Sitzungssaale des Kurhauses in Bad Pyrmont ein. Tage®Lorduung: : 1. Vorlegung des Geschäftsberichts so- wie der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge- {häfstsjahr 1938. i 2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung auf den 31. Dezember 1936 sowie über die Entlastung des Aufsichisrates und des Vorstandes. 3. Auffichtsratswahlen. L 4. Wahl eines Wirtschaftsprüfers. 5. Verschiedenes. ; Um in der Generalversammlung stim- men oder Anträge stellen zu können, müssen die Aktionäre spätestens am 22. Juni 1937 während der üblichen Geschäftsstunden im Geschäftslokal zu Alfeld (Leine) oder bei der Deutschen Vank und Discounto:Gesellschaft zu Alfeld (Leine), Berlin und Hau- nover oder bei der Commerz: und Privat-Vank Aktiengesellschaft zu Berlin, Fraukfurt (Maiu), Göt- tingen und Hannover oder bei der Dresdner Vank zu Berlin, Frank- furt (Main) und Hannover ihre Af- tien hinterlegen und bis zur Beendi- gung der Generalversammlung dort be- assen. Die Hinterlegung ist auch dann ordnungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungs- stelle für sie bei anderen Bankfirmen bis zur Beendigung der Generalversamm- lung im Sperrdepot belassen werden. Alfeld (Leine), den 2. Juni 1937. Der AufsichtIrat.

[15687] : Flugplatz- Verkehr A. G. Gera. Hierdurch laden wix die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Moutag, den 26. Juli 1937, 16 Uhr, im Zimmer 106 des Rathauses zu Gera stattfindenden ordentlichen Hauspt- versammlung: ein. Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichtes s[o- wie der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung für das Ge- [häftsjahr 1936. L

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung des Rehnungsabschlusses so- wie über die Entlastung des Vor- standes und Aufsichtsrates.

3. Wahl des Bilanzprüfers für 1937.

4. Allgemeines.

Zur Teilnahme an der Hauptver-

sammlung ist jeder Aktionär berechtigt,

der seine Aktien bis spätestens

21. Juli 1937 bei dem Vorstand

der Gesellschaft oder der Stadtspar-

bank Gera, der Allgemeinen Deut- schen Kredit-Anstalt Gera oder dem

Bankhaus Gebr. Oberlaender Gera

gégen eine Bescheinigung hinterlegt hat.

Gegen Vorzeigen der Hinterlegungs-

[heine werden Stimmkarten ausge-

händigt, auf denen die Stimmzahl zu

welcher sie berehtigen, angegeben ist.

Gera, 1. Juni 1937.

Flugplatz-Verkehr A. G. Gera.

Frit O. Zipfel, Vorsigender.

[15706] Elefktrizitäts-Actien-Gesellschaft vorm. W. Lahmeyer «& Co., Frankfurt a. M. Aufforderung zur Vollzahlung von Aktien. n Mit Genehmigung unseres Aufsichts- rates fordern wir hiermit die Besizer der Zwischenscheine, die anläßlih un- serer Kapitalserhöhung vom 31. März 1931 ausgegeben worden sind, auf, die Vollzahlung von 75% : mit RM 75,— für Aktien von Reichs- mark 100,— und : mit RM 750,— für Aktien von Reichs- mark 1000,— bis zum 25. Juni 1937 bei der Dresdner Bank in Frank- furt a. M., Frankfurt a. M., bei der Dresdner Vank, Berlin, bei dem Bankhaus Grunelius «& Co., Frankfurt a. M., L unter Einreihung der Zwischenscheine (mit Gewinnanteilshein Nr. 6 und Er- neuerungsschein) nebst einem arith- metisch geordneten, unterzeihneten Nummernverzeichnis zu leisten. Die er- forderlihen Formulare sind bei den Einreichestellen zu erhalten. Ueber die Vollzahlung wird von den Einzahlungs- stellen eine Empfangsbescheinigung er- teilt, gegen welche die vollgezahlten Jnu- haberaktien nah Fertigstellung ausge- reiht werden. (C : Die Vollzahlung nimmt ab 1. “Juli 1937 an der Gewinnausschüttung teil. Jm Falle der niht rectzeitigen Lei- stung der Vollzahlung sind gemäß § 6 unserer Saßbungen 6 % Vorzugszinsen vom Verfalltage ab sowie eine Ver- zugsstrafe von 2% des rüdckständigen Betrages zu entrihten. Nah § 7 un- serer Sazungen in Verbindung" mit 8& 219 H.-G.-B. werden die säumigen Ak- tionäre durch öffentliche Bekannt- machung erneut zur Leistung der Voll- zahlung unter Androhung des Ver- lustes thres Aktienrehtes und der ge- leisteten Einzahlung aufgefordert werden. Frankfurt a. M., den 28. Mai 1937. leftrizitäts-Actien-Gesellschaft vorm. W. Lahmeyer « Co. Der Vorftand.

[15691] L

Eutin-Lübecker Eisenbahn»

Gesellschaft. Ï Die vierundsechzigsie ordentliche Generalversammlung unserer Gesell- schaft findet am MWMoutag, dem 12, Juli 1937, 11 Uhr, im Saale des Voßhauses in Eutin statt.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichtes, der Gewinn- und Verlustrechnung * so- wie der Bilanz für 1936; Bericht des Aufsihtsrates über die Prü- fung der« Jahresrehnung.

. Genehmigung der Bilanz nebst Ge- winn- und - Verlustrechnung für 1936; Entlastung der Direktion und des Aufsihtsrates.

3. Aufsichtsratswahl.

Diejenigen Aktionäre, die an der Ge- neralversammlung „teilnehmen wollen, ven ihre Aktien bis spätestens

. Juli 1937

in Lübeck: bei der Commerz-Bank

in Lübeck, x

in Hamburg: bei dem Bankhaus

L. Behrens «& Söhne, l

bei der Liquidationskasse in

Hamburg (nur für deren Mit- lieder),

in Berlin: bei der Reichs-Kredit-

Gesellschaft A. G., bei der Vank des Verliner Kassen-Vereins (nur für Mit- glieder des Giroeffektendepots), in Eutin: bei der Oldenburg- Lübecker Landesbank (Oeffent- lihe Bankanstalt) 7 zu hinterlegen. Sie erhalten hierüber eine Bescheinigung, gegen die am Tage der Generalversammlung in Eutin eine

Eintrittskarte ausgehändigt wird.

Lübeci, den 31. Mai 1937.

Der Auffsichisrat.

[15688]

Wir beehren uns hierdurch, die Aktio-

näre der Corona Fahrradwerke und

Metallinduftrie Akft.-Ges. in Liqui-

dation, Brandenburg, Havel, zu der

am Freitag, den 25. Juni 1937,

vormittags 104 Uhr, in den Räumen

des Bankhauses Gebr. Arnhold, Berlin,

Behrenstraße 63, stattfindenden Gene-

ralversammlung einzuladen.

Tagesorduung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichtes, des Jahresabshlusses und der Ge- winn- und Verlustrehnung für das Geschäftsjahr 1935/1936. i

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung für 1935/1936.

3. Erteilung der Entlastung für den

Aufsichtsrat und die Liquidatoren.

4. Zuwahlen zum Aufsihisrat.

Diejenigen Aktionäre, welche in der

Generalversammlung stimmen oder An-

träge stellen wollen, wollen ihre Aktien

in Berlin bei dem Bankhaus dem

S. Bleichröder, ê Bankhause Bondi « Maron,

Dresden bei bei einem deutschen Notar, _ bei einer Effektengirobank eines deutschen Wertpapierbörsenplaßes oder bei dem Liquidator Willi Duske, Berlin SW 68, Wilhelmstraße 18, bis spätestens 23. Juni 1937, nach- mittags 17 Uhr, hinterlegen. Der Geschäftsbericht, die Vilanz und die Gewinn- und Verlustrehnung für 1935/1936 liegen bis zur Generalver- sammlung bei dem Liquidator Willi Duske, Berlin SW 68, Wilhelmstr. 18, zur Einsicht für die Aktionäre aus. Berlin, den 4. Juni 1937. Die Liquidatoren: Dustke. Oppe.

în

[15745] :

Die Besißer oi Eee Ge-

ellschaft werden hiermit zu der am

No, dem 23. Juni 1937,

12 Uhr mittags, im „ZedernSaal

der Deutshen Bank und Disconto-Ge-

sellshaft, Berlin W, Mauerstraße 39,

stattfindenden ordentlihen General-

versammlung eingeladen. Tagesordnung: :

1. Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- uno Verlustrechnung sowie der Be- rihte des Vorstandes und des Auf- sihtsrates für das Jahr 19386.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung.

. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts- rates. j

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

. Beschlußfassung über . Satzungs- änderungen: i

8 22. Erhöhung der festen Ver- gütung für die Mitglieder des Auf- sihtsrates von RM 1000,— auf RM 2000,—.

L 33. Aenderung der Berehnung und Verrechnung der Gewinnanteile des Aufsihtsrates und sonstiger Gewinnanteilberechtigter Magen: L 9 des Geseßes über Aktiengesell- schaften und Kommanditgesellschaften auf Aktien vom 20. Januar 19837).

6. Wahl von Bilanzprüfern für das Geschäftsjahr 1937.

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung sind diejenigen Aktionäre 'be-

rechtigt, die bi8 zum 19. Juni 1937 bei der Gesellschaftskasse, Berlin-

Britz, Riedelstraße 1—32, oder bei der Deutschen Vauk und Dis-

conto a Ver il S W,

Mauerstraße 26—27, oder :

bei dem Bankhause Delbrück Schchick- ler & Co., Berlin W, Mauer- straße 61 —65, oder

bei dem Bankhause J. Dreyfus «&

Co., Mrs W, Französische

Straße 32, oder bei der Deutschen Vank und Dis-

conto-Gesellschaft, Filiale Bre-

men, Bremen, oder ;

bei der Norddeutschen Kreditbank

A.-G., Bremen, oder :

soweit sie Mitglieder einer deutschen

Effektengirobank sind, bei ihrer Effektengirobank

ihre Aktien hinterlegen. Die Hinter-

legung ist auch dann ordnungsmäßig

erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei anderen Bankfirmen bis zur Beendì-

aung der Generalversammlung im

Sperrdepot gehalten werden. Ueber die

geshehene Hinterlegung von Aktien wird

ein Hinterlegungsschein, gegen dessen

Rückgabe nah der Generalversammlung

die Aktien zurücgegeben werden, sowie

eine Einlaßkarte zur Generalversamm- sung ausgefertigt, in der die Zahl der

Stimmen angegeben ist. : Jm Falle der Hinterlegung von Aktien

bei einem Notar hat sih der Aktionär

in der Generalversammlung dur Vor- lage des HSinterlegungsschein8 des

Notars in Urschrift oder in _beglau-

bigter Abschrift auszuweisen und

spätestens einen Tag nach Ablauf der Hinterlegungsfrist bei der Ge- sellschaft ein doppeltes Nummernver-

zeihnis einzureichen. i Berlin-Britz, im Juni 1937.

J. D. Riedel E. de Haën

Aktiengesellschaft.

Der Vorsitzende des Aufsichtêrates:

Max H. Schmid.

t

I [15694

Fucbrfabrik Großdüngeun Aktien: _ gesellschaft, Grofßidüngen. Die Aktionäre unserer Gesellschast werden hiermit zu der am Donners: tag, den 24. Juui 1937, 14,39 Uhr, in der Bo'shen Gastwirtschaft in Großdüngen stattfindenden ordent: lichen Generalversammlung einge- laden. Tagesordnung: 1. Uebertragung von Aktien. 2. Beschlußfassung über die Saßtungen. 3. Vorlegung der Bilanz fowie der Gewinn- und Verlustrechnung und des Geschäftsberichtes für das Jahr 1936/37 und Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns, Entlgstung des Vorstandes und Aufsichtsrates. Wahlen. Wahl. des -Bilanzprüfers für das Jahr 1937/38. 7. Verschiedenes, Großdüngen, den 2, Juni 1937. Der Aufsichtsrat. Prange. Der Vorstand. Marheineke.

[15696] Trapp « Münch, Aktiengesellschaft, Dresden. Einladung zur General- versaumlung.

Die Aktionäre unserex Gesellschaft

laden wir hierdurch zu der am Diens:

tag, den 29. Juui 1937, vormit:

tags 11 Uhr, in Dresden im

e der Dresdner Bank statt-

findenden ordentlichen Generalver-

sammlung ein. Tagesordnung:

1. Vorlegung des Fahresabscchlusses und des Geschäftsberichtes sür das Jahr 1936.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung des Jahresabschlusses und Uber die Verwendung des Rein- gewinnes.

. Beschlußfassung über Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über eine Herab- seßung des Grundkapitals auf RM 120 000,— durch Zusammen- legung von Aktien zweck3 Vor- nahme einex Grundstücswertberich- tigung und über die damit verbun- dene Abänderung des § 4 der Saßunag.

5. Aufsihtsratswahlen.

6. Wahl des Bilanzprüfers,

Diejenigen Aktionäre, die in der Ge-

neralversammlung Anträge E oder

stimmen wollen, haben gemäß § 14 der

Satzungen ihre Aktien spätestens am

26. Juni 1937 oder die über deren Hin-

terlegung ausgestellten Bescheinigungen

eines Notars odex einer Wertpapier- sammelbank spätestens ebenfalls am

26. Juni 1937 während dex üblichen

Geschäftsstunden L

in Dresden: bei der Gesellschaft s-

Tasse oder bei der Dresdner Bank oder

in Berlin: bei der Dresdner

Vauk oder bei dem Bankhause Gebr. Arn: hold, Behrenstr. 8,

zu hinterlegen, bis zum Schlusse der

Generalverjammlung dort - zu belassen

und die Hinterlegungsscheine in der

Generalversammlung vorzuiwveisen,

Dresden, den 29. Mai 19577.

Trapp « Münch, Aktieugese llschaft,

Der Auffichtsrat. Wiene L.

[15907]

neuen

4. 5. 6.

'| Mechanische Weberei am Fichtelbach,

Augsburg. E S Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu einer außerordent: lichen Generalversammlung einge- laden, welche am Dienstag, den 29. Juni 1937, vorm. 11 Uhr, in den Geschäftsräumen der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Filiaie Augsburg, Augsburg, Fuggerstraße 1, stattfinden wird. Tagesordnung: : 1. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Umwandlungsbilanz per 31. 5. 1937 und über die Ueber- tragung des Vermegens unjere Gesellschaft auf die Christian Dierig Aktiengesellschaft, Langenbielau, als Hauptgeselljhafter im Wege der handelsrechtlich erleichterten Um- wandlung dem Geseh über die Um wandlung von Kaypitalgesellschafte

vom 5. 7. 1934 und der DurhfühF

rungsverordnungen hierzu unte Zugrundelegung der Umwandlungs bilanz. Bekanntgabe des Angebots au Barabfindung der übrigen Ak tionäre. : :

. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und des Aufsicht® rates für die Zeit vom 1. 1. 198 bis zum Tage der Eintragung de Umwandlung im Handelsrogister.

Zur Teilnahme an der Genera!ver

sammlung sind alle Aktionäre berechtia welche sich niht später als am Sam®

und über ihren Aktienbesiy gemügent ausgewiesen haben. / Die An®2weise zur Teilnahme an d? Generalversammlung werden in de Deutschen Bank und Disconto-Ge sellschaft, Filiale Augsburg, Aug? burg, ausgefertigt. i Augsburg, den 2. Juni 1937. Der Aufsichtsrat der Mechanische Weberei am Fichtelbach.

Der Urkundsbeamte der Geschästsstelle.

Reiser, Vorsißender.

R. Janus, Vorsitzender.

A. Masse

tag, den 26. Juni 1937 angemecldch

Gs

15747]

l BIHAG“ Deutsche Judustrie- und

Handels A.-G., Berlin.

Tie Aktionäre werden zu der in den Geschäftsräumen der Gesellshaft, Berlin W 62, Kurfürstenstraße 105, am Sonn- abend, den 26. Juni 1937, mittags 12 Uhr, stattfindenden ordentlichen

Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung: 1. Vorlage des Geschäftsberichts für

1936, ‘dexr Bilanz nebst Gewinn-

und Verlustrechnung.

. Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung so- wie Beschlußfassung über die Ver- wendung des Reingewinns.

. Entlastung des Vorstands und des

Aussihtsrats.

; Aulsichtsratswahlen.

. Aenderung des § 17 des Gesell-

schaftsvertrags (Vergütungen an

den Aufsichtérat).

Wahl des Bilanzprüfers für das

Geschäftsjahr 1937. Die Hinterlegung der Aktien, bezüg-

lih welcher auf § 20 des Gesellshafts-

vertrags verwiesen wird, hat spätestens am 23. Juni 1937 bei der Gesell-

schaftskasse zu exfolgen. Berlin, den 3. Juni 1937. Der Aufsichtsrat.

6.

[15684] Compañia Hispano-Americana de Electricidad, S. A. Die Herren Aktionäre werden hier- durh zu der ordentlichen General- versammlung eingeladen, welhe am 30. Juni 1937, nachmittags 2,30 Uhr, in Zürih im Savoy-Hotel Baur, Poststraße 12, stattfinden wird, um über die in den Abschnitten a) und b) des Artikels 18 der Satzungen dex Gesellschaft bezeihneten Angelegen- heiten zu beraten und zu beschließen. Gemäß Artikel 12 der Saßungen der Gesellshaft werden folgende Banken be- geihnet, bei denen die Herren Aktionäre ihre Aktien bzw. Depotscheine einer Effektengirobauk mindestens sieben Tage vorher gegen Empfangnahme einer auf ihren Namen lautenden Stimmkarte hinterlegen müssen: Madrid: Banco Español de Cré- dito, Banco Urqguijo, Banco de Vizecaya; . “1 Varceïona: KSociedad . Anónima. Arnús-Gari; Vilbao: Bañeo de Vizecaya;: Vrüssel: Banque de Bruxelles, Cassel & Cie.; Antwerpen: Banque de Bruxelles S. A. Siège d'’Anvers; Luxemburg: Banque Internatio- nale à Luxembourg; A „Verlin: Deutsche Bank und Dis- ___ conto:-Gesellsshaft-. Frankfurt a. M.: Deutsche Ban und Disconto-Gesellschaft Fi- _ liale Frankfurt (Main); Zürich und andere Schweizer Pläße: Schweizerische Kreditanstalt; Austerdain: Mendelssohu «& Co., Amsterdam, Nederlaudshe Handel - Maat- schappij N. V., : Handel-Maatschappij H. Albert de Vary «& Co. N. V.; | London: Midland Vaúk Limited, Barelay's Bauk Limited,

J. Heury Schröder «& Co.; New York: Guaranty Trust Com- pany of New York.

1. Juni 1937. : Der Aufsichtsrat. *

Cf

[15698] H. Schlinck «& Cie.

Aktiengesellschaft, Hamburg. E

Die Herren Aktionäre ellschaft reitag, den 25. Juni 1937, vor-- mittags 11 Uhr, im Sißungsfaal der Deutschen Bank und Diseconuto-

unserer Ge-

Gesellschaft, Hamburg, stattfindenden -

28. ordentlichen ‘Generalversamm- lung eingeladen. O Tage8orduung: - : 1. Geschäftsbericht aua für das - Geschäftsjahr

2. Beschlußfassung über die Jahres- bilanz und die Gewinn- und Ver- lustrechnung. Beschlußfassung. über .die Verwen-. dung des. Reingewinns... Entlastung .des Vorstandes, und. des Aufsichtsrats. Eh Beschlußfassung über die, Vergütung. an den Aufsihtsrat

A zum Aufsihtsra. 7. Wabl des Wirtschaftsprüfers.

Zur Teilnahme an der Generalver- Pineinng, find diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die sih spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung Über den Besiy von Aktien bei dex Ge- sellschaft oder bei den folgenden An- meldestellen ausweisen: i

Deutsche Bank und Discouto-Ge-

sellschaft in Berlin und deren Niederlassungen in Hamburg, Mannheim und Frankfurt a. M.,

Vereinsbank in Hamburg und

deren Filialen,

Effekiengirobanken deutscher

Wertpapierbörsenpläte,

Die Hinterlegung ist auch dann ord- nungsgemäß erfolgt, wenn. Aktien mit zustimmung einer Hinterlegungéstelle ür sie bei anderen Bankfirmen bis zur eendigqung der Generalversammlung

3, 4. B, 6,

l

\ Beendigung der Generalversammlung

| Púnkt 2.

werden - hiermit - zu - der- am-| -

und - Rechnungs--| -

sammlung das Stimmrecht vollen, haben ihre Aktien spätestens dréi * Tage fammlung den Tag der leßteren und ‘aûuch den. Tag dex Hinterlegung niht mitgerechnet —, also spätestens am Freitag, den 25. Juni 1937,

bis zum Schluß der Generalversamm-

terlegungsstelle ausgefertigte, die Zahl der Stimmen beuxkundende Vescheini- gung berechtigt zur Stimmführung in der Generalversammlung.

Döring.

Erste Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 125 vom 4. Juni 1937. &. 3

gleichen Aw Hinterlegungsschein Uber bei einem

diejenigen, auf deren Namen sie aus gestellt sind, zur Teilnahme an de Generalversammlung, wenn der Hinter legungsschein spätestens am 21. Jun

Hamburg, den 1. Juni 1937, Der Aufsichtsrat.

Dex Vorstand. Dr, Dopfer. Vogel.

totar hinterlegte Aktien

1937 dem Vorstande vorgelegt wird.

Albrecht Volland, Vorsivender.

é 1 [15690] Die r

neralversammlung auf

Gronau eingeladen. TageIorduung: 1. Vorlegung der Jahresbilanz un

des Aufsichtsrats dazu.

[15689]

Die Aktionäre

unserer Gesellschaf

neralversammlung eingeladen. Tagesordnung:

jabrx 1936.

und Verluskrechnung.

des Aufsichtsrates / standes. j Geschäftsjahr 4936. 5. Neuwahl des Aufsichtsrats.

sammlung sind gemäß § 31 des Gesell- shaftsvertrages nur diejenigen Aktio- nâre, welhe ihre Aktien bis 6 Uhr abends des der Generalversammlung vorhergehenden dritten Tages bei der . Gesellschaftskasse in Leopoldshall oder bei den Bankhäusern

Preußische Staat3bank, Berlin

W 8, Markgrafenstr. 38, Gebr. Arnhold, Berlin W 8, Behrenstr. 62—63,

bei den Giroeffektenbanken oder

bei einem Notar hinterlegt haben.

Soweit die Hinterlegung bei einem Notar erfolgt ist, steht indessen das Stimmrecht nur den Aktionären zu, die die bei dem Notar erfolgte Hinterlegung spätestens im Laufe des dexr General- versammlung vorausgehenden zweiten Tages dem Vorstand nachgewiesen haben.

Die Hinterlegung ist auch dann ord- nungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei anderen Bankfirmen bis zur

in Sperrdepot gehalten werden. Leopoldshall, den 1. Juni 1937. Concordia, chemische Fabrik auf Aktien. „_.…_. , , Der Vorstand. Besserer. Werner.

[15775] Deutsche Gasolin Aktiengesellschaft. Hierdurch laden wix unsere Aktionäre zu der am Dienstag, den 29, Juni 1937, mittags 12 Uhr, in unseren Geschäftsräumen, Berlin - Charlotten- burg, Adolf-Hitler-Pkaß 7—9—11, statt- findenden Generalversammlung ein. Tages8orduung:

Punkt 1. Vorlage des Geschäfts- berihtes sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrehnung für das Ge- schäftsjahr vom 1. Januar 1986 -bis.- 31, Dezember 1936: Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrehnung für das Ge- {häftsjahx vom 1. Ja- nuar 1996 bis 31, De- ember 1936. eshlußfassung über die Verwendung des ausge- wiesenen Gewinnes. Entlastung dex Mitglieder des Aufsichtsrates und des Vorstandes.

Aufsichts-

Punkt 5. Neuwahl zum rat. Punkt 6. Wahl von Vilanzprüfern E Pr das laufende Ge- hâftsjahr. die in der Generalver- ausüben

Punkt 3.

Punkt 4.

Aktionäre,

vor der Geuneralver-

- in Berlin: bei der Deutschen Län- derbank Aktiengesellfchaft, bei der Dresdner Bank, in Frankfurt a. M.: bei der Dresdner Bank, Filiale Frankfurt a. M., oder bei einem deutschen Notar

ung zu hinterlegen. Die von der Hin-

Verlin-Charlottenburg, den 2. Juni

Der Aussichtsrat. Coenen, Der Vorstand. Ranft. Dr. Fischer.

im Sperrdepot gehalten werden. Des-

werden hierdurhch zu der Freitag, den 25. Juni 1937, vorm. 11 Uhr, im Hotel Kaiserhof, Berlin W 8, Wilhelm- play, stattfindenden ordentlichen Ge-

. 1. Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilang nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäfts-

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und dexr Gewinn-

. Beschlußfassung über die Entlastung und des Vor-

Wahl der Bilanzprüfer für das

Stimmberechtigt in der Generalver-

Geschäftsräumen

bei

1937. conto-Gesellschaft,

Deutsche Gasolin Aktiengesellschaft.

Filiale, Privatbank in Flensburg, Filiale der Schleswig-Holsteinischen Bank, während der üblihen Geschäftsstunden abzufordern,

2. Beschlußfassung über die Genehmi Vg gung der Vorlagen. Aufsichtsrats.

4. Wahl zum Aufsichtsrat. 5. Wahl des Bilanzprüfers für 1937 6. Verschiedenes.

beglaubi

ves gte Hinterlegungsscheine olche,

ausgestellt von

Büro haben.

der Gesellschaft

Baumwollspinnerei Eilermark. Der Vorftand. M. ter Kuile.

[15756] Zuckerfabrik Körbisdorf Aktien- __gesellsch{aft. Die Aktionâre unserer Gesellshaft werden hiermit zu der am Montag, den 28. Juni 1937, 9 Uhr vormit- tags, in Halle (Saale) im Geschäfts- le der J. G. Bergwerke, Merse- urger Straße 155/157, stattfindenden außerordentlichen Generalversamm- lung eingeladen. Tagesordnung: Vorlegung einer Unuvandlungsbilanz für den 1. April 1937 und Beschluß- fassung über diese Bilanz. Beschlußfassung über die Umwand- lung der Gesellshaft durh Ueber- tragung ihres Vermögens unter Ausschluß der Liquidation auf die Hauptaktionärin, die J. G. Far- benindustrie Aktiengesellschaft zu

des Geseßes über die Umivandlung von Kapitalgesellshaften vom 5. Juli 1934 in Vevbindung mit der Durhführungsverordnung vom 14. Dezember 4934, der Ziveiten Durchführungsverordnung vom 17. Mai . 1935 und der Dritten Durchführungsverordnung vom 2. Dezember 1936 zu diesem Gese. Die Aktionäre, die sich an der Abstim- mung în der Generalversammlung be- teiligen wollen, haben ihre Aktien nebst einem doppelten Nummernverzeichnis oder die Bescheinigung eines Notars über die bei ihm erfolgte, die Pflicht zur Aufbewahrung bis nach . Abhaltung der Generalversammlung begründende Nie- derlegung spätestens am Mittwoch, dem 23. Juni 1937, bei der Gesell- schaft oder dem Halleschen Vankver- ein von Kulisch, Kaempf & Co., Kommanditgesellschaft auf Aktien, in Halle (Saale) oder bei der Deut- schen Vank und Disconto-Gesell- \chaft in Verlin oder bei der Deut- schen Länderbank Aktiengesellschaft in Verlin NW 7, Untér den Linden 82, zu hinterlegen.

Benndorf, den 1. Juni 1937. Der stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrats: Scharf.

[15697] Flensburger Dampfercompagunie, Hamburg.

Nußerordentliche Generasver-

sammlung der Aktionäre, Sonn-

abend, den 26. Juni 1937,

114 Uhr, inr Saal 120 der Han-

dels8kammer in Hamburg.

1. Aenderung der Firma.

2. Vorlegung des Geschäftsberichts des Vorstands ' und * des Prüfungs- berihts ‘des Aufsichtsrats sowie Vorlegung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrehnung für das Rumpfgeschäftsjahr vom 1. Januar 1937 bis 30. April 1937.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung des Rechnungsabschlusses für das Rumpfgeschäftsjahr. -

. Erläuterung dér beabsichtigten Um- wandlung der Gefellschaft.

. Beschlußfassung über die Umwand- lung dex Gesellshaft durch Ver- mögensübertragung auf den Haupt- gesellschafter, nämlih die Kommans- ditgesellshaft Harald Schuldt «& Co. zu Hamburg.

. Beshlußfassung über die der Um- wandlung zugrunde gelegte Vilanz auf den 30. April 1937.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats für die Zeit vom fl. Januar 1937 bis zur Umwand-

ung.

Eintritts- und Stimmkarten sind gegen Vorzeigung der Aktien oder ¡hrer Hinterlegungs[cheine nebst einem

Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zur ordentlichen Ge- Dienstag, deu 28, Juni d. J., vormittags 11 Uhr, im Büro der Spinnerei in

der Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäftsjahr 1936 nebjt dem Bericht des Vorstandes und

. Entlastung des Vorstandes und des

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien oder notariell oder che, au einem Bank- geschäft, bis zum 25. Juni d. J. im eingereicht

Gronau i. W., den 2. Juni 1937.

Frankfurt (Main), nah Maßgabe.

[15906]

wird, wie folgt, ergänzt: 6. Satungsänderungen.

Pittler Werkzeugmaschi Aktiengesellschaf

d

Soll.

Anlagevermögen: . | Fabrikgrundstück . . ., Fabrikgebäude 159 000,— Abschreibung 4 000,— Arbeiterwohnhäujer i 28 000,— Abschreibung 700, Maschinen . . 242 100,— Zugang . . 5186,63 217 286,63 Abschreibung 16 286,63

Elektrische Licht- und

Kraftanlage . 1,— Zugang .. 153,70 151,70 Abschreibung 153,70 Betrieb3s- und Geschäfts- ausstattung .....,

Pittlèr Werkzeugmaschinen fabrik Aktiengesellschaft, Leipzig-Wahren. Die Tagesorduung der ordentlichen Generalversammlung am 25. Funi 1937

Der Auffichtsrat. Bruno Winkler, Vorsißender.

[15065]. Rechnungsabschluß am 21. Dezembver 1936.

Leipzig-Wahren, den 3. Juni 1937.

nenfabrifk t.

155 000

27 300

1

1

Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- stofse . . . 117 300,75 Halbsfertige Er- zeugnisse Fertige Erzeug- nisse... . 60756,77 Forderungen auf Grund v. Warenlieferungen und Leistungen

Kasse, Reichsbank- und Post- scheckguthaben . . .., Sonstige Bankguthaben . Rechnungsabgrenzungs- posten

Verlustvortrag aus den Vorjahren 25 322,83 Reingetoinn

1936 .

91 010,64

11 635,12

Haben, Grundkapital: Stammaktien (3250 Stim- men) . . 325 000,— Vorzugsaktien (400 bzw. 1200 Stimmen) . Rüklagen : Gesetzliche Rü- lad Sonstige Rü- lagen . .. Rückstellungen e Wertberichtigungen: Delkredere. . . Verbindlichkeiten:

Hypotheken . Anzahlungen . .. Verbindlichkeiten a. Grund v. Warenbezügen und Leistungen Verbindlichkeiten gegen- über Banken Rechnungsabgrenzungs- V Le

5 200,—

32 500,— 94 100,—

940 367/97

940 30797 Gewinn- und Verlustrehnung am 31. Dezember 1936.

445 302|—

269 068 16

202 561/75 |

7 548/55

622/54

|

1 517/26

13 687/71

126 600/— 14 161/55

| 30 000/—

I 55 250'— 2 141/53

|

348 269/79 8 374|— 95 311/10

Aufwendungen.

Verlustvortrag 1935 . . , Löhne und Gehälter. . . Soziale Abgaben . . Abschreibungen a. Anlage: M E Besißsteuern . . . Sonstige Aufwendungen .

Erträge. Warenbruttogewinn . « . Außerordentliche Erträge Verlustvortrag 1935

25 322,83 Reingewinn1936 11 635,12

Schulten.

dem abschließenden pflichtgemäßen

Nach meiner

Gesellschaft sowie erteilten

der vom

geseßlichen Vorschriften.

Dr. Hermann Esenwe

309 313/16

100 557/26 535 579 42

521 112/45

535 579 42 Mittweida, den 29. Januar 1937, Vaumwollweberei Mittweida.

Prüf Grund der Bücher und Schriften der Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abshluß und der Geschäftsbericht den Chemnitz, den 2. April 1937. 3

öffentlich bestellter Wirtschaftsprüfer.

RM |H, 25 322/83

23 910 72 21 14033 38 335/87 16 999 25

1 779 26

13 687 7

Ergebuis ung auf

Vorstand

B E

in,

Nummernverzeihnis der Aktien \päte- stens am 23. Juni 1937 in den der Gesellschaft, Hamburg 1, Alsterdamm 8, IIl1., oder der Deutschen Bank und Dis- Filiale Ham- burg, bei dex Vereinsbank in Ham- burg oder ihrer Flensöburger oder bei der Flensburger

mann,

[15066]. | Vaumtivolliwveberei Mittweida. Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft besteht aus folgenden Herren: Herr Bankier Dr. W. Schomburgk, Vor- sißender; Herr Direktor L. Steinegger jen., stellv. Vorsißender; Herr Fabrik- besißzer Friß Bacofen, Herr Carl Beck- Wunderlich. Mittweida, den 27. Mai 1937,

Herr Bankdirektor

DerFAuifsichtisrat. Dr. W. Schomburgk,

De? Vorstand. H. Schuldt.

RM |H 32 000'—

folgt ist, 00

nur Hinterlegunaschein girobanken deutsher Wertpapicrbörsen- pläße oder einex öffentlichen oder nommen. Aktien Aktionären eine Bescheinigung fertigt, die als BerehtiaungEnachtveis® für die Generalversammlung dient.

[15707]

Rheinkies- und Vetonwerke Aftieus gesellshaft, Köln-Bietendorf. Einladung zur VIL ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre auf Mittwoch, den 30. Juni 1937, um 18 Uhr im Büro des Hercn Notar Dr. Krauß, Köln, Gereons-

driesh 11. Tagesordnung:

1. Borlage der Bilanz mit Gewinn- und Berlustrechnung vom 31. De- zember 1936, Beschlußfassung hier- Uber.

. Entlastung des Vorstandes

Aufsichtsrates.

. Bestellung des Bilanzprüfers für

das laufende Geschäftsjahr.

. Wahlen zum Aussichtsrat.

. Verschiedenes.

Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre, die spätestens bis zum 25. 6. 1937 ihre Attien bei der Ge- sellschaftsfasse, bei einer deutscien Aktienbank oder einem deutschen Notar hinterlegt und eine Bescheini- gung über die erfolgte Hinterlegung ein- gereiht haben. Wir verweisen auf § 16 der Sazzungen.

Der Vorftand.

und

[15748] Preußish-Rheinische Dampfschiffahris-Gesell schaft. Gemäß §8 23—25 des Statuts laden wir die Aktionäre unserer Gefellschaft zu der Dienstag, den 29, Juni 1937, 16,30 Uhr nachm., zu Köln im Bankhaus Sal. Oppenheim jr. & Cie., Gr. Budengasse 8/10, stattfinden- den diesjährigen 119. ordentlicen Generalversammlung ergebenst ein. Zur Teilnahme an der Beshluß- fassung in der Generalversammlung sind nux diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Teilnahme nicht später als am dritten Tage vor der General: versammlung bei der Gesellschaft an-

gemeldet haben.

Tagesordnung:

1, Vorlage des Geschäftsberichté, der Bilanz sowie der Gewinn- und Ver- lustrechnung für 1936. Beschluß- fassung über deren Genehmigung, Verwendung des Reingewinns.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

. Wahl des Bilanzprüfers S 262b H.-G.-B. für das schäftsjahr 1937.

Köln, im Juni 1937.

Der Vorftand.

gemäß Ge-

[15374]

Rheinische Stahlwerke, Essen.

Einladung zur ordentlichen Gene-

ralversammlung am Sonnabend, den

26. Juni 1937, vormittags 10:4

Uhr, in Essen, Hotel Kaiserhof.

TageLordnung :

1. Bilang nebst Gewinn- und Verlust- rehnung für das Geschäftsjahr 1936/37 fowie Berichte des Vor- stands und Aufsichtsrats.

. Entlastung von Vorstand und sichtsrat.

. Wablen zum Aufsichtsrat.

. Wahl des Bilanzprüfers für Geschäftsfabx 1937/28.

5. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung, zu der wir unsere Aktionäre

hierdurh einladen, sind nah §8 13 des

Gesellshaftsvertrages nur diejentiaen

Aktionäre berechtigt, die Fpäteftens

am 19. Juni 1937 ihre Aktien oder

ein die Nummern derselben enthaltendes

Besitzzeugnis bei dem Vorstand oder bei

einein Mitakied des Aufsihtsrais oder

bei einer Effektengirobank eines deut-

[hen Wertpapierbörsenplates- oder be

einem der nachfolaenden Bankhäuser:

Deutsche Vank und Disconto-Ge- sellschaft, Verlin, und deren sämtlichen Zweigniederlassungen,

Dresdner Vank, Verlin, und deren sämtlichen Zweigniederlasfungen,

Conmerz-- und Privat - Vank, A.-G., Verlin, und deren sämt- lichen Zweigniederlaffungen,

Berliner - HSairdels - Gesellichaft, Verliit,

S. Vleichröder, Berlin,

Deutsche Länderbank, Verlin,

Nagelmakers fils «& Co., Lüttich,

Sal. Oppenheim jr. «& Cie., Köln,

V. Simons «& Co., Düsßeldorf,

Waldthausen «& Co., Komm. Gef., Essen,

während der - bei jeder Hinterlegungs-

stelle üblichen Geshäftsstuuden hinter-

legen und dort bis nach Bêendigung der Generalversammlung belassen. Be- züglih der. etivaigen Hinterlegung bei einem Notar verbleibt es bei den a&ct- lichen Bestimmungen. Soweit die

Hinterlegung niht beim Vorstand er-

sind diesem spätestens

Juni die hinterlegten Aktien

Auf-

N L

as

i

A. S G.,

namM-

haft zu machen.

Als genügende Besibzeuagnisse werden

dex Effektens

L

“S Ss

Verwaltung anuge- Ueber die Hinterlegung der oder Besitzeuanisse wird den auéac-

\ Kommunal-) Q

Essen, den 4. Juni 1987. Der Auffsichtêrat.

D

r. Hermann Schm it, Vorsißender.