1937 / 127 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 07 Jun 1937 18:00:01 GMT) scan diff

16380 l biet zux ordentlichen 14. Ge- neralversammluug der Gebr. Jost A. G. in Grünstadt am 24. Juni 1937, nachmittags 4 Uhr, in den Geschäftsräumen.

Tagesordnung: :

1. Vorlegung des Geschäftsberichtes, der Bilanz, der Gewinn- und Ver- Ry für das Geschäftsjahr 1936.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz. . :

. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts- rates;

4. Beschlußfassung über die _Umivand- lung der Aktiengesellshaft in eine o. H.-G. auf - Grund .des Gesetzes vom 5. Juli 1934.

; Der . Vorstand.

[16284] Stuttgarter Mineralbad Verg A.-G. in Stuttgart.

Die Aktionäre werden zu der 15. or- Lentlichen Generalversammlung auf Freitag, 25. Juni 1937, 18 Uhr, in das Parkhotel Silber in Stutt- gart-O., Villastr. 21, eingeladen.

Tagesorduung: 1. Entlastung- des Vorstands und des Aufsichtsrats. ; :

9. Wahl eines Bilanzprüfers für 1937.

Stimmberechtigt sind die Aktionäre, die ihre Aktien nicht später als am dritten Tage vor. der Generalver- sammlung ‘bei der ÁÀ.-G. oder bei cinem deutschen Notar hinterlegt haben. Leßtere Hinterlegung ist \spâte- stens am Tage vor der Generalver- sammlung an die A.-G. nachzuweisen.

Den 4. Juni 1937.

Der Vorstand.

[16285] Grüner-Bräu Aktiengesellschaft, Fürth i. B. Kraftloserklärung. Unter Bezugnahme auf u Reichsanzeiger vom 16. Fan., und 12. März 1937 / fanntmahungen erklären wir hiermit sämtliche nicht zum Umtausch. einge- reihten Aktien der Aktiengesellschaft Brauerei Zirndorf bei Nürnberg in Zirndorf sowie diejenigen eingereichten Aktien dieser Gesellschaft, welche die zum Umtausch in Grüner-Bräu-Aktien erforderlihe Zahl nicht erreihten und uns nit für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt wurden, gemäß £ 290 H.-G.-B. für kraftlos. Die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien. auszugebenden Aktien der Grüner-Bräu Aktieugesellschaft werden nah Maßgabe des Gejeßes verfauft. Der Erlös wird abzüglich der entstehenden Kosten an die Beteiligten ausbezahlt. bzw. für, ihre Rechnung hinterlegt. i Fürth i. B., im-Juni 1987. Grüner-Bräu Aktiengesellschäft. Der Vorstand.

Europäische Titeflex Metallschlauch A.-G., Berlin-Charlottenburg 5. Bilanz per

[13041]. Aktiva. Anlágevermögen: Jnventar L136... 33 Zugang 1936

nsere im 13. Febr.

I 215,— 545,— Abschreibung . . 145,— Umlaufsvermögen: Warenfertigfabrikate . . Forderungen auf Grund von Warenlieferungen . . . - Forderungen an Konzern- gesellschaften . « Hypothek . . « -- Kasse .….« e o o o 2 Bank . .

Verlust 193 Verlust 1936 . . 8 677,84 |

Passiva. Aktienkapital j Verbindlichkeiten gegenüber Konzerngesellschasten . . « Posten, die der Rechriung8sab- grenzung dienen 6

Extragsrehunung.

- Aufwand. Verlust 1935 Gehälter. Soziale Abgaben Abschreibungen. Besißsteuer Sonstige Steuern « - Alle übrigen Auswendung

gas

10 6131 17 265 154 145 240

1 138 3 990| 33 546

|

R E 1

en «-

Extrag. Verkaufsüberschuß und Lizenz. Zinsen .

Verlust 193 8 677,84

19 290 33 546

Verlust 1936 «

Europäische Titeflex A.-G. Fenyv'es.

Nach dem abschließenden Ergebn meier pflichtgemäßen Prüfung Grund der Bücher und Schriften der G

sellschaft. sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen

veröffentlichten Be-

31. Dezember 1936.

95

T5 01

92

13 458/92 797/05

92 Métallschlauch

auf

Zweite Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 127 vom 7. Juni 1937. S. 2

|

[16287]

Aktiengesellschast Gasthaus zum Sternen, Donaueschingen. Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung auf Mittwoch, den 23. Juni 1937, 16,30 Uhr, im Büro des Notariats T in Donaueschingen. | “Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz mit Gewinn- und Ver- lustrechnung für das Geschäfts- jahr 1936.

. Erteilung der Entlastung des Vor- standes und Aufsichtsrats.

. Vebertragung von Aktien.

Wahl des Bilanzprüfers für 1937,

. Aufsichtsratswahlen.

6. Wünsche und Anträge. Donaueschingen, den 3. Juni 1987.

Der Vorstand. Kohler.

E

[15328]. '

„Wiüitterthur“ Lebensversiche-

rungs-Gesellschaft- in Winterthur.

Nechnungsabschluß.

I. Gewinn- und Verlustrechnung

für das Geschäftsjahr vom

1. Januar bis 31. Dezember 1936.

Einnahmen. Ueberträge aus dem Vor- jahre : Saldo aus 1935 Deckungskapital und Prämienübertrag (valorisiert) . « «- Fonds. für Gewinnbe- teiligung der Versich. Reserve sür unerledigte Versicherungsfälle . Prämieneinnahmen und Renteneinlagen « «. - Policegebühren « « «- - Zinsen Kursgewinne . « « - - Ersaß für Rückversicherer Vermehrung d. Deckungs- kapitals für abgegebene Rückversicherungen. «

r

Schweizer Franken * 67 067/41

94 550 055 8 200 000 121 454 25 402 766 33 699

4 999 480

545 698 738 544

1 179 679 135 838 446 T

Ausgaben. Rückversicherungsprämien und -Renteneinlagen Kapitalzahlungen « « - Rentenzahlungen « « Rüdckkäuse « + « «- Gewinnanteile an Ver- sicherte « - » . . Bezahlte und gutgeschrie- bene Zinsen «- « « « Kosten für ärztliche Un- tersuchungen « « Provisionen Organisationskosten Verivaltungskosten Steuern

2 184 215 2 623 040 1 919 910 1784 152

1 559 502

37 06

02

495 857/53 96 70 69 13 49

100 387 2 116 441 961 602 871 365 182 199

_Schadenreserven:

[15329].

Schweizerische Unfallversiherungs-

Gesellschaft in Winterthur. Rechnungsabschluß.

I. Gewinn- und Verlustrechnung für

das Geshäftsjahr vom 1. Iauuär

i bis 31. Dezember 1936.

f

Schweizer . | 6

245 900, 5

117 778 619 65 578 734 7 118 669 7 063 109

197 785 033

Einnahmen.

Vortrag aus 1935 . « Vortrag der versiche- rungstechnishen Re- serven aus 1935 . Prämien und Gebühren Zinsen und Mietserträge Ersay der Rückversicherer

Ausgaben. Rükversicherungsprä- mien Bezahlte Entschädigun- gen aus 1936 und den Vorjahren Provisionen . . « - - Verwaltungskosten . Jnspektion3- und Orga- nisationskosten « « - Steuern Prämienreserve aus : Prämienrückgewähr- . versicherungen - « «- Sonstige Prämien- reserven: i brutto . 65 360 742,44 abzüglich Rückver- [ern

8 409 551

38 388 681 12 519 859 4 610 956

4 521 798 1 590 443

2 568 808

L

659 972 227

brutto . 61992 806,38

abzüglich . Rückver- sicherung 6705 996,—

Deekungskapital für Renten:

brutto . 5955 779,— abzüglich

Rückver- siweruna Nettoübershuß des Jah- res 1936 und dessen Verwendung: Einlage in den Spezial- fonds. 800 000,— An die

Afktio-

näre (Divi-

denden) 2,553 000,— Reserve

für Ge-

winnan-

teile an

Versi-

cherungs8-

55 286 810

5 350 998

Decungskapital und Prä- mienübertrag Endé 1936 |

Reserve für unerledigte Versicherungsfälle und Rückkäufe (A Fonds für Gewinnbetei- ligung der Versicherten Getwoinnsaldo « « - - °

111 33594285 135 .170/70 9 200 000 |— 368 658/69

135 838 446/95 II. Bilanz per 31. Dezember 1936.

* Aktiven. Verpflichtungsscheine der Aktionäre

Schweizer Franken * 8 000 000|— 91 026/73 3 918 604/25 107 255 120/20 6 018 350/63

check « Feste Kapitalanlagen « Policendarlehen . « + Depots bei Versiche- rungsgesellschaften « Garantiedepot für Re- serven aus Rüver- sicherungs3abgaben . « Gestundete Prämienraten Guthaben bei Versiche- rungsgesellschaften und andere Debitoren . « Guthaben bei Filialen u. anderen Geschäfts- stellen. + « - - Stückzinsen u. Rückstände

5 329 10775

247 366 1 822 357

663 994

1 431 888 779 030

uelhsmer. .500 000,— Statuta- rische Tan- _tiemen Zuweisung an die Pensions- versiche- rung der Beamten 300 000,— Vortrag auf neue Rechnung 317 400,—

94 500,—

4 5364 900 2 197 7865 033/62 IL. Bilanz pro 31. Dezember 1936.

Aktiven. Schweizer Franken

8 000.000 807 316

135 618 334

11 432 702 7 078 396

Verpflichtungsscheine der Aktionäre « « - O e o S Kapitalanlagen einschl. Grundbesiß . « « + Zinstragende Depots in Händen von Zedenten Banken Versicherungsgesellschaf- ten und andere Debi- toren en S Filialen und andere Ge- \chästsstellen . . » »

8 449 811 g 963509

d S0

135 556 747

Prämienausstände .. « 1 030 ‘000/-

Pasßsiven. Aktienkapital (wovon 20% einbezahlt) « « Reservefonds . . « - - Deckungskapital und Prä- mienübertrag » « « « Reserve für unerledigte Versicherungsfälle und Rückkäuse « « « - Fonds für Gewinnbetei- “ligung der Versicherten Guthaben von Versiche- rungsgesellschasten und andere Kreditoren Depositen R Gewinnsaldo*) « « « .

:10 000 000 ; 2 200 000 111 335 942

135 170 9 200 000

0

304 038 2 012 936 368 658

48 32 69

Stückzinsen auf Kapital-

anlagen 1 278 320

171/658 389

Passiven. Aktienkapital « « . - Reservefonds « «.. - Spezialfonds « - Prämienreserven neito Schadénreseëven netto Deckungskapital für

Renten netto . « Reserve für Gewinnan-

teile an Versicherte . Kreditoren . ide Gewinn- und Verlust-

rechnung « « - -

20 000 000

10 000 000 9 791 BB9-

62 541 035

55 286 810

6 350 998|—

2.630 886 4 564 900

135 556 747

an den Fonds für Gewinnbeteiligung. de Versicherten.

winnsaldos: , Fr. Weitere Einlage in den statu- tarischen Reservefonds « - (derx dadurch auf / Fr. 2 500 000,— ansteigt)

is €-

Fr. 368 658,6

04 *) Nach Zuweisung von sfr 2 559 502,02

Vorgeschlagene Verwendung des Ge- 300 000,—

Vortrag auf neue Rechnung 68 658,6

171 658 389

Winterthur, den 31. März 1937.

Schweizerische Unfallversiherung®s-

Gesellschaft in Winterthur. Fehlmann.

r

e (ktienge Grunderwerb, Breslau 18 Wölflstraße 12. Jn der am 25. Mai 19 veröffentlihten Einladung zux

9 9

J [15754] Württembergische Hypothekenbank,

Halbjahresz und 5!4 % gridle

| e [16276] Neue

p im Notariat München VII1 in Mün- chen, Kaufingerstraße Nx. 28, stattfin- denden : sammlung ein.

1 vor unseren Geschäftsräumen während der

] den 25. Jun

1,491 900/38 -

E sellschaft für Judustrie und

37, Nr. 116, Gene-

Stuttgart.

Die am 1. Juli 1937 fällig werdenden insscheine zu unjeren 4/4 % igen Goldhypothekenpfand- n werden vom Verfalltag ab mit %5 Reichsmark bzw. 2,75 Reichsmark Ür e 100 GM Pfandbriefnennwert" elöst.

tuttgart, 7. Juni 1937,

Münchener Afktien-Ziegelei A.-G. i. L., München-Aubing.

Wir laden die Aktionäre unserer Ge- llschaft zu der am Dienstag, den 9. Juni 1937, nahmittags 4 Uhr,

ordentlichen Generalver-

Tagesorduung:

1. Vorlage der Bilanz ‘nebst Ge- winn- und - Verlustrehnung . per

31. Dez. 1936 sowie der Berichte des Vorstandes bzw. Liquidators, des Aufsichtsrates und des Bilanz- irüférs.

. Beschlußfassung über die vorgelegte Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrechnung.

; Beschlußfassung über die Ent- lastung: des Vorstandes bzw. Liqui- dators und des Aufsichtsrates. Beschlußfassung wegen der Ueber- tragung des Vermögens der Ge- sellshaft auf die Haupt esellschafter E Au blung in er- eihterter Form im Sinne des Umwandlun i

Bilanz nebst Berichten liegen 14 Tage

der Generalversammlung tn

üblichen Geschäftsstunden auf. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind nur diejenigen Aktio- näre berechtigt, welche spätestens am 27. Juni 1937 ihre Aktien bei der Gesellschaftskasse hinterlegt haben. München-Aubing, den 3. Juni 1937. Der Vorstand bzw. Liquid. / Fx Betde. Der Aufsichtsrat.

C. Repp.

[16282] |

Wir beehren uns, unsere Aktionäre zu der am 29. Juni 1937, 17“ Uhr, im oberen Saale der Gesellschaft „Socie- tät“, Duisburg, Mülheimer Straße 36, stattfindenden Generalversammlung einzuladen. -

1.

Tagesorduung: Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und dex Gewinn- uud Ver- lustrehnung für das Jae 1936. Genehmigung der Bilanz. und der Gewinn- un G eaiet Entlastung des Aufsichtsrates - und des Vorstandes.

Wehr H zum Aufsichtsrat. 5. Wahl der Wirtschaftsprüfer. Aktionäre, die an der Generalver- sammlung teilzunehmen und ihr Stimm- recht auszuüben beabsichtigen, wérden beten, ihre Aktien bis spätestens ünf Tage vor der GeneralveLx- sammlung an unseren Kassen, bei einem Notar oder bei einer der nach- folgenden Bankanstalten zu R P Deutsche Bank u. Disconto-Gesell- schaft, Verlin, und deren Zweig- anstalten+ch Metallgesellschaft A. G., Frauk- furt a. M.; Dresdner Bank, Filiale Duis8- burg; Commerz- liale Duisburg. Duisburg, den 4. Juni 1987. Lehnkering «& ; Der Aufsichtsrat. : Justizrat Dr. Fulius Schult, Vorsitzender.

2. 8. 4.

und Privat-Bank, Fi-

Cie. Aktiengesellschaft.

t-A

F. A. Müller Bauindustrie-A.-G.,

a 4 Leipzig.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Freitag, den 2. Juli d. J., 9 Uhr, in Leip- ig, Martin-Luther-Ring 13, Kanzlei es Notars Tr. Riedel, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Î : Tagesorduung:

1. Geschäftsberiht nebst Bilanz, Ge- winn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1936.

. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung.

, Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

. Wahl zum Aufsichtsrat.

. Wahl des -Wirtschaftsprü

“Der Aufsicht8rat.

[16291] Windschild & Langelott

Aktiengesellschaft.

Die ordéntlihe Generalversamm:

lung unsérer Aktionäre findet

Sonnabend, den 28. Juni 1937,

vormittags 11 Uhr, im Cedernsaale

der Deutshen Bank und Disconto-Gesell- schaft, Berlin W 8, Mauerstraße 35, statt,

Zu dieser Versammlung werden unjere

Aktionäre hiermit eingeladen.

Zur Ausübung des Stimmrechts in

dex Genevalversammlung sind nur die-

jenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Ak- tien oder die darüber lautenden Hinter- legungssheine einer Effektengirobank oder eines deutschen Notars spätestens ain dritten Tage vor der General: versammlung, also am 283. Juni

1937, hrmnterlegt und bis nach Beendi-

gung der Generalversammlung hinter-

legt belassen haben. Als Hinterlegungs stellen sind zugelassen die sämtlichen Ge: schaftsstellen unserer Firma, ferner die

Deutsche Bank und Dis8conto-Gesell:

schaft, Effektenkasse, Berlin W 8,

und deren Niederlassungen in Bre:

men, Dresden, Königsberg, Pr, und Stuttgart.

Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstandes über das 15. Geschäftsjahr vom 1. Fanuar bis 31. Dezember 1936. Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung auf die gleiche Zeit, Beschlußfassung über die Genehmi-

gung der Jahresbilanz sowie Ver- wendung des Reingewinnes.

. Beschlußfassung über die Umivand-

. lung der Vorzugsaktien in Stamm- aktien. :

- Umwandlung der Gesellschaft dur Uebertragung ihres Vermögens unter Ausschluß der Liquidation ent- weder auf eine zu errichtende Kom- manditgesellschaft dder auf den Hauptgesellschafter gemäß Geseß vo 5. Juli 1934 nebst Durchführung verordnungen. Vorlage dér Um wandlungsbilanz. i '

. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 1936 und für das Jahr 1937 bis zum Tage det Eintragung der Umwandlung in das Handelsregister.

Verlin-Schöneberg, 4. Juni 1997 - Windschild «& Langelott

Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Freudigmann

[16293] Elektricitätswerke-Betriebs8- Aktien-Gesellschaft, Dresden. Ordentliche Geueralversammlung Die Aktionäre werden hierdurch zu de 37. ordentlichen Generalversam lung, die am Mittwoch, de 30. Juni 1937, vormittags 11 Uhr im Sibzungssaale der Afktiengesell|sca| Sächsische Werke, Dresden-A., Bismarl play 2, stattfinden wivd, eingeladen. Tagesordnung: 1. Vorlage des. Jahresberichtes dd Vorstandes und des Aufsichtsrat

fers.

[16283] ierdur

11 Uhr rer Gese

in den

lversammlung ein, Tagesorduun

1. Vorlegun wie der

(ahrlete (1936). / i . Beschlußfassung über die Genehmi gung der Bilanz sowie der Gewinn “* und Verlustrechnung. j . Erteilung dex Entlastung an Vor stand und Aufsichtsrat. . Aufsichtsratswahlen. ; Wahl eines Bilanzprüfer Geschäftsjahr 1987. , Beschlußfassung üb ‘segung hältnis 3 : 2, d. L 1 260 000,— auf RM 840 000,—. - Diejenigen Aktionäre, die sih in de

der

beteiligen o Aktien spätestens bi

aben ihre 22, Juni oder bei

Dresdner Bauk, Filiale oder dex Städtischen

Vank 3 Breslau zu- hinterlegen.

i ch laden wix die Aktionäre unserex Gesellshaft zu der am Freitag, i 1937, vormittags Geschäftsräumen unse- llshaft, Breslau 10, Matthias- straße 198/202, stattfindenden ordeut- 4 lichen Genera

des Geschästsberichts so- ilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das 16. Ge-

8 für das

er -die Herab-' des Aktienkapitals im Ver- von Reichsmark-

Generalversammlung an Abstimmungen Anträge stellen wollen,

zuni 1937 bei dexr Gesellschaft dex Commerz- und Privat-

Vank A. G., Filiale Breslau, der Breslau,

sowie der Bilanz und der Gewin und VerlustreGfung für 1936. | 2, Beschlußfassung über die Geneh gung der Jahresrehnung und d ewinuverwendung. 3. Beschlußfassung über die Entlastu des Vorstandes / und des Aufsi rates. 4. Aufsichtsratswahl. - - 5. Wahl des Bilanzprüfers für d Geschäftsjahr 1937. Zux Teilnahme an der Generalv sammlung: ist jeder Aktionär berechti) Es haben aber diejenigen Aktionäre, d in der Generalversammlung stimm odex Anträge stellen wollen, ihre Aki

oder von einer deutschen Efsektengir ‘Hank ausgestellte

Hinterlegungs über solhe späteftens am 26. Ju 1937 j bei der Sächsischen Staatsba Dresden, bei der Sächsischen Bank, Dresd und ihren Niederlassungen, . bei dem Bankhause Philipp E _ meyer, Dresden, j bei der Deutschen Vank und D inge Aan Filiale Drt bis nach Abhaltung - der GeneralW sammlung zu hinterlegen, worüber ! Aktionären ..von- der Hinterlegungél! eine Bescheinigung ausgestellt wird, als Nachweis für die Hinterlegung dié Für die sonstigen Hinterlegung? schriflen gelten die Bestimmungen

-

-

-

r

U

gu

[15963] Mülheimer Bergwerks-Verein.

Zur diesjährigen ordentlichen Ge- | T neralversammlung laden wir unsere.

Aktionäre auf Freitag, den 2. Juli

1937, 17 Uhr, in das Casino, Mül-

heim, Ruhr, ergebenst ein. Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der S nte dei Baan und derlustrechnung für das Geschästs- jahr 1936. Í E

. Genehmigung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung und Beschlußfassung über die: Verwen- dung des Reingewinnes. -

. Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrats. ; i :

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

- Wahl des Bilanzprüfers für das SAYRLAEr 1937 gemäß § 262 b F - =.

Attionäre, welche in der Generalver-

ammlung stimmen oder Anträge stellen wollen, haben ihre Aktien - oder einen pon einer Effektengirobank eines deut- hen Wertpapierbörsenplaßes oder von 15722].

Kabel- und Metallwerke Neumeyer Aktiengesellschaft,

Nürnberg. Rechnungsabschluß auf den 31. Dezember 1936.

——

und die

Zweite Veilage zum Reichs. und Staatsanzeiger Nr. 127 vom 7, Juni 1937. &. 3

einem deutshen Notar

i ausgest Hinterlegungsschein gestellten

spätestens fün age vor See Woteralveamlnnn, den Tag der Hinterlegung und der Ge- neralversammlung nicht gerechnet, also bis zum 26. Juni 1937, bei einer der

nachgenannten Hinterlegungsstellen zu hinterlegen:

. Dresdner Bank, Berlin,

. Commerz- und Privat - Bank, S &

. Deutsche Bank und Disconto- Gesellschaft, Berlin,

. Simon Hirschland, Essen,

. Vereinsbank in Hamburg, Ham-

burg, 6. delssohn «& Co., Amster-

Men 4 E . Firma Hugo Stinnes, ilhei E g Mülheim, 8. Kasse der Gesellschaft, Essen, Zweiganstalten der ge- nannten Banken. Essen, den 7. Juni 1987. Mülheimer Bergwerks-Verein. Der Aufsichtsrat. Hugo Stinnes, Vorsivender.

Bestand

Vermögen. am L. 1, 1936

ma

Ab- schreibung 1936

, Zugang im Berichts- jahre

Bestand am 31.12.1936

1, Anlagevermögen: Grundstüe : Ote . rundstücke für Wohngebäude . Gebäude: Wohngebäude .. Fabrikgebäude und andere Baulich- eiten s Maschinen und maschi- nelle Anlagen . . Betriebs- und Ge- \chäftsinventar: Werkzeuge « « Fuhrpark is Geschäftsinventar .

RM |Y 185 000 9 180 14 300

330 000 390 669

1 1 1

RM \|2| RM

H RM [H

185 000|—

104 960 114 140

60 740 61 639 13 401

447 481 46 651 730 830

422 492 383 792

429 369/87

531 009 23 820 33 173

531 009 23 820 33 173

99

1 1 40 l

40

Anlagevermögen 929 152

in8gesamt , Beteiligungen , Umlaufvermögen: S a) Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe « b) Halbfertige Erzeugnisse . l Y .- ° c)-Fertige Erzeugnisse Wertpapiere Geleistete Anzahlungen Forderungen au Leistungen ; Forderungen an abh schaften Sonstige Forderungen: a) E davon RM 101 671,94 othe- _karisch gesichert) U b) Kautionen G

ängig

Kassenbestand, Giro- und Postscheckguthaben . « «

Andere Bankguthaben

Rechnungsabgrenzung , Bürgschaften RM ‘75 000,—

1292 662,76 589 906,11 2 650 090,99

f Grund von Warenlieferungen und

é und Konzèrngese

180.154,89.

Verbindlichkeiten.

Aktienkapital: 2500 Jnhab i j Geseßlihe Rüdcklage 7 L O ad Sonderrüdcklage Rückstellungen: Rücksstellung T. -Rückstellung IT Wertberichtigungen . Verbindlichkeiten: Hypotheken . Verbindlichkeiten auf Grund stungen

von

Verbindlichkeiten gegenübèr abhängigen und Konzern-

gesellschaften Sparguthaben von Werkangehörigen .

Rechnungsabgrenzung Bürgschasten RM ‘75 000,—

Gewinn: Getvinndvortrag- aus- 1935 * „-« « «-«

Getwvinin in 1936 „6

Gewinn- und Verlustrechnung auf den

Au . hne und Gehälter . . send ingen vziale Aufwendungen schreibungen :

a) auf Anlagen . « b) andere eltern:

ä) Besibsteuen « « s o e b) Sonstige Steuern und Abgaben êbrige Aufwendungen . ewinn in 1936 .

D o. o C M: P .

. . . . . .

Erträge.

tag nach Abzug der Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebs nien, soweit sie die Aufwandzinsen fra L G E 7 sto fe

0:79.75 Q

Ferordentliche. Erträge

Nach dem abschließend De D Ca Hte:

1 ließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfun Grund

Bücher. und Schriften der Gesellschaft sowie d þ) L aa z Ü V3 KT s

jen und Nachweise entsprethen [e A er vom Vorstand erteilten Aufklä

lhäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

RM 1000,-—=+ «

Warenlieferungen und Lei--

Rückständige Einzahlungen auf Beteili i jen Verbindlichkeiten gegenüber Banken eh E Z

D S0 De D000

ü

1 623 677

26] 1 125 663/26

1 427 166 58 000

c K

767 522,12

1161 441,67 316 695,87

4783 115,43 135 777,92

ll

535,70 182 690,59 - « 1901 326,70 402 474,94

220 064,15 [11 753 678

25 985 13 264 830

2 500 000|— 250 000 1 000 000

. S: ck0.-S

5 023 763,53 629 823,45

S S S0

. 5 653 586 200 000

4:1 310 606

939 901,16}

[15962]

Actiengesellschast Norddeuts

: Steingutsabrik, Grohn. ui Die Aktionäre unserer werden hierdurch zu derx am

den 25, Juni 1937, mittag

Bremen, Obernstraße

denden orventlihey

sammlung ergebeust eingeladen, Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschästsberichts, de

2—12,

rechnung per 31, Mär Beschlußfassung über di 9 “va ä . Erteilung der Entlastun f stand und Aufsichtsrat L TE 83. Aufsichtsratswahlen, 4. Wahl eines Bilanzprüsers, Stimmberechtigt sind nux diejenige Aktionäre, welhe spätesteus an

1937 sowi e Gewinn

tars

in Bremen: bei der Nordd An ce oder

Dresdner Bank,

oder bei der

glieder des Giroeffektendepots),

: fasse Sat und ge

au dann ordnungsmäßig erfolgt Aktien mit Aufm s bintare legungsstelle für sie bei einec anderen Ea R zur Aa dee Ge- ammlung im S - halten werden. y a Bremen, den 5. Juni 1937, er Aufsichtsrat. M. Koepke,“ Vorsiger.

R ereinigte Herd- und Ofen fabriken C. Woeste is

: Hamm i. W. Bilanz per 31. Dezember 1936.

Grundstüde . Fabrikgebäude

Bil aa Wohngebäude. Sonsti

Abs

Zug. Rohstoffe Außenstände:

Wertpapiere s 66 Eigene Aktien « «- o o

Aktienkapital . .

Geseßliche Reserve Delkredererüdstellung Warenschulden Darlélet 4 Sonstige Schulden « Gewinnvortrag aus

Aktiva, 128 736 138 749

6 582,71 2 963,74 2 030,59 e Anlagetwertêë . . r. 41 057,53 - . , 33/974,0L und Waren

Abschr.

42 348 140 518

Abschr.

o. 220 161 Kasse, Bankguthaben u. Wechselbestand . « « « Warenforderungen « « Hypothekénforderungen Sonstige Forderungen

102 654 309 735 47 293 8 681 37 875 45 180

| 1221 934

Passiva. 1 000 000 40 000 12 650'|— 17 094/56 40 000 53 088/20

59 101/45 1 221 934/21 Verlust- und Gewinnrechnung

1935. . , , 21 300,18 Gewinn ..

37 801,27

Sd O,

103 616,20 219 621,14 « 33 000,—

. 1 548 811 * 112 675

S

689 150/12

689 150

13 264 830 1936.

““RM - 5 553 782 664 046 ]

31. Dezember

1125 663,26 |

6181,17 | 1 131 844

3 392 238,45. - - 462 237,23

E D #+.@ck .@ S

3 854 475 3 361 881| . 6 . . . . 689 150

. [15 255 180)

R

15 103 465 8 973/05 142 741/81

15.255 180/50

68

38 12

50

sell

hrung, der Jahresabschluß und der

Betriebsunkosten Handlungsunkosten Löhne und Gehälter.

Besißsteuern .. Sonstige Steuern . « Abschreibungen auf:

Getwvinn . »

Betriebsüberschuß « Mietserträge . « Zinsen

Nah dem meiner

per 31. Dezember 1936. Aufwand. | 59 169/39

121 202/72 488 302/78 36 965 61 46 319/73 27 619/85

oziale Abgaben ,

Debitoren « « . - Gebäude « sonstige Anlagewerte.

54/70

8 613/30 41 057 53 37 801/27

867 106/88

Ertrag. j 858 098/87 4 933/08 4 074/93 867 10688

em dábschließenden Ergebnis pflichtgemäßen

0/

% für das

diu bay Freitag,

12 Uhr, im Geschäftshause der Nord- deutshen Kreditbank Ptfenuesellibaft in stattfin- Generalver-

Vilanz und Gewiun- und BVerlust-

Dienstag, den 22. Juni 1937, i Aktien oder den Depotschein eines N

Aktiengesellschaft bei der Bremer Vank Filiale der in Berlin: bei der Dresduer Bauk

Vank des Berliner Kassenvereins (nux füx Mit-

in Hamburg: bei der Norddeutschen Kreditbank Aktiengesellsee t in Grohn: bei der Geésellschafts-

1 nd gegen Einreichung des interlegungéscheines eine Stiuitarie erhalten haben. . Die Hinterlegung ist

Löhne und Gehälter Soziale Abgaben Abschreibungen auf Anlagen Abschreibungen auf Wertpapierêck Besißsteuern Rüstellung für Feuer und Explosionsschäden t äf Vellina i S an Fürsorgekasse für Gefolgschaft Grund der Bücher und Séthriften der Ge- sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten i Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlihen Vor- schriften. Hamm (Westf.), den 15. Mai 1937. Dr. Walter Selter, Wirtschaftsprüfer. Die Generalversammlung un}erer Ge- llschaft vom 29, Mai 1937 hat die Ver- teilung einer Dividende von 4 Geschäftsjahr 1936 beschlossen. Ein saßungsgemäß ausscheidendes Auf-

Zuweisung an Siedlungsfonds , « » Sonstige Aufwendungen a. Ergebnis: Gewinnvortrag aus 1935

Gewinnvortrag

F d : Find Fabrikationsertrag Kapitalerträge Sonstige Erträge

[16274]

Treuhand- Aktiengesellschast d Hausbesitzer, ema ag n E Schulstrasie 6. ie Aktionäre unserer Gesell werden hierdurch zu der am DLIOS!

ft s

männischen Vereinshauses, Leipzig C 1 Schulstraße 5, stattfindenden außer ordentlichen eingeladen. Das x liste pünktlich um 11 Uhr geschlossen.

e Tage®Sordnaæung:

#

L engee nah tier vom 5. ars 1934 über Um- andlung von Kapitalgesellshaften. x Verschiedenes. aof azn, Anbetracht der entscheidend ho&- wichtigen Beschlußfassung bitten E alle Aktionäre, in der Versammlung zu erscheinen. Zur Teilnahme an der Gene- ralversammlung sind alle diejenigen Aktionäre berechtigt, welche gemäß der Satzung sih rechtzeitig ihr Stimmrecht sichern, indem sie ihre Aktien bis spä- testens Donnerstag, den 24. Juni 1937, auf dem Vüro der Treuhand- Aktiengesellschaft der Hausbesißer, Leipzig C 1, Schulstraße 6, I. Stock gle r1ogan und gleichzeitig Stimm- arten zur Generalversammlung ent- nehmen, Dasselbe gilt für die Aktio- nare, die bis zu diesem Zeitpunkt der Gesellschaft gegenüber den Nachweis en daß sie ihre Aktien bei einem Ablauf der a der Reichsbank bis nah auf der Generalversa inter- lat S sammlung hinter Leipzig C 1, den 4. Juni 1937, Der Aufsichtsrat. Robert Etgold, Vorsivender. Der Vorstand.

1 l

den 29. Juni 1937, vornittags 11 libr, im kleinen Saal I des Kauf

S E UARNAs l ) _ Versammlungslokal wird 10!s Uhr geöffnet, die Ataelde-

1. Beschlußfassung über Anträge des Auffichtsrates und des Vorstandes bezüalih der Umwandlung der Treu-

dem

t

,

,

[16272]

Strafs{enbau- Aktiengesellschaft, : Niederlahustein.

Hierdurch laden wir die Aktionäre

unserer Gesellschaft zu der am Mitt-

woch, den 7. Juli 1937, um

12 Uhr im Hotel „Großer Kurfürst“

M nien Usinbenden 14. ordent- it enera

rerer B lversammlung er-

__ Tagesorduung:

1, E Vorstandes und des Ri sowie Vorlage des a tab usses mit Gewinn- und erlustrechnung für 5 Geschäf jahr U g für das Geschäfts-

. Genehmigung des Jahresabschlusses 1936.

. Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinnes.

. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

. Aenderung der Satzung, § 26

Ziffer 4, Bezüge des Aufsichtsrates

. Bestellung von Bilanzprüfern für

das Geschäftsjahr 1937.

8. Verschiedenes.

: Die Aktionäre, die dieser Generalver-

sammlung mit Stimmrech{t beiwohnen

wollen, haben ihre Aktien oder ein die

Nummern derselben nacziveisendes, dem

Vorstand genügend erscheinendes Zeug-

nis über den Besiß der Aktien (das auch

durch eine öffentlihe Sparkasse ausge- stellt werden fann) bis späteftens

1. Juli 1937 bei der Filiale der

Deutschen Vank und Disconto-

Gesellschaft in Koblenz oder Köln

oder bei dem Bankhaus Sal. Oppen-

heim jr. & Cie., Köln, Große

Budengasse, oder bei der Dre®duer

Vank iu Düffeldorf oder bei der Ge-

sellshaftstasje in Niederlahnftein zu

hinterlegen. \

Niederlahnstein, den 3. Juni 1937.

Der Aufsichtsrat.

2

Hermann Ackerma#ïn.

[15385].

Rath, Vorsitzender.

Zünderwerke Ernft Brün A.-G., Krefeld-Linn.

Bilanz zum 31. Dezember 1936.

Buchw. 1.1.1936

Abschr. Buchwert

31.12.1936

Anlagevermögen: Se ° ohn- und Geschäftsgebäud Fabrikgebäude O : igs L . Maschinen . Werkzeuge ustwv. Bahnanschluß Fuhrpark s Kurzlebige Wirtschaftsgüter

BDUANA «o ooo A

RM |\D] RM |s| RM

N 25 000/—

4 000/— 16 000/—

25 000 5 200|— 20 800 T es i

1 200|— 4 800|—

|—

19 784/41 25 784/41

Beteiligungen E N e S Umlaufsvermögen:

Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Halbfertige Erzeugnisse . Fertige Erzeugnisse, Waren . Forderungen auf Grund von

s

Andere Bankguthaben . . Wertpapiere: Anlage des Erneuerungêëfonds ,„ , Anlage des Pensionsfonds . « - « Sonstige Wertpapiere Wechselobligo RM 3190,97

Gla tal ae Bs

Geseßliche Reserve Rückstellungen: Erneuerungsrückstellung

Rückstellung für Siedlungsfonds Pensionsrüstellung

Verbindlichkeiten:

Leistungen Verschiedene Verbindlichkeiten

Reingewinn 1936

Soll,

. a « S. %®,

L E 7 J

Reingewinn 1936 . . . + Haben,

ge Warenlief d Leiftunge Kasse, Posticheck, Reichsbank . . S E A m

Rückstellung für Feuer 1nd Explosions\chäden .

Se R o a ms Q. Wertberichtigungëposten S 0 ck s ck S0.

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen Verbindlichkeiten gegenüber Könzerngesellshaften Fürsorgekasse für die Gefolgschaftsmitglieder . « « Posten, dié der Rechnungsabgrenzun die

T, - Y S Z1 4.4 T Wechselobligo RM 3190,97 Stet Ergebnis: Gewinnvortrag au8 1935. „. o... ..

Gewinn- und Verlustrehnung.

G L ; 15 807,79 R 11 034,49 85 437/30 213 550/43

1 049/46

305 457 42

. . D, . 132 693,07 . 353 699,58

300 STT 35

I 453 566 96

300 000 50 (E)

F

. 250 C00 ëÏ 4) T LTA DEEN 144 000

00 122 S822 133 95

—— Ld L

S M

20 005,02 63 864,88 54 000,—

199 219 90 13 495 94

22 619,23 39 797,94 61 817 17

1 453 5366. 96

129 331 11 50 0900 Z0 000 40 000'—

178 181 11

Gm E E S G-M E D E D 1 S M S S #0 M

m: 0: E E S

G1 8177 1 030 Z?&8 4

D

F) S; N 4 O27 ZD 27 ITG:Z1I

1 080 Z18 Z4

v L E 4 B j Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Veüfung auf Grund

sicht8rat8mitglied wurde“ wiedergewählt. T (Westf.), den 1. Juni 1937. ereinigte Herd- und Ofens fabriken C. Woeste A-G. (Unterschrift.)

der Vücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vortand erteilte Auf yticie d und Nachweise entsprechen die Buchführung, der JahreSabtichtuß und der ejchäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. Krefeld, den 30. April 1937. Karl Herrnkind, WirtschaftSprüfer.

die Buchsührung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schriften. ; A Vexlin, den 27. April 1937, Dr. Bodenstein, Wirtschastsprüser.

& 24 des Gesellschaftsvertrages. Dresden, den 4. Juni 1937. e Der Vorstand.

Dr. Huxth..….. Ried

M n n e L 1937, . Vayerische Treuhand- Aktieugesellschaft e hi ___ Wirtschaftsprüferge Cane O \ emptèrx, Wirtschaftsprüfex, ppa. Dr, Barnbeck, Wirtschästsprüfer.

Breslau, den 2. Juni 1937. Steingutwerke Aktiengesellschaft. Der Vorsitzende, des Aussichtôrats:

Walter: H.ir [hi :

Winterthur, den 17, März 1937, „Winterthur“ Lebvensversiche- rungs-Gesellschaft in Winterthur. Dex Direktor: E. Jester-

ralversammlung muß .es statt Juni „Juli“ heißen. ; j er Vorstand.

von Shimony-Sch

i el,

imonsky. 1:

\