1937 / 128 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 08 Jun 1937 18:00:01 GMT) scan diff

Sena

15970].

E Elefktrizitäts- Aktiengesellschaft vormals Shuckert&Co., Nürnberg. Jahresbilanz zum 31. März 1937.

————

RM

Attiva. Anlagevermögen: - Grundstücke und Gebäude: Grundstücke Gebäude: Bestand 2% Abschr. 268 602 Mobilien 1 Beieiligungen: Dauernde Beteiligungen. « « + « Beteiligungen: Bestand . 9 103 998,57 Zugang 4 264,— Umlaufsvermögen: Wertpapiere . . Eigene Aktien nom. RM 5 915 900, Ss Hypothekguthaben . « « Forderungen: an abhäng. Gesellschaften u. Konzerngejellschaften an sonstige Schuldner. . Kassenbestand einschl. Gut- haben bei Reichsbank u. Postscheckguthaben . Andere Bankguthaben . Bürgschaften 20 000,—

227 840

60 657 391

9 108 262/:

L E686 S878 . | 2957 950 1 200

233 803 23 568

14 715 7 084 616

86 214 323

Pasßsiva. Aktienkapital . . . - Geseßlihe Rüdcklage 5 Rückstellungen und Rü-

lagen Wertberichtigungen Schchuldverschreibungeu (noch nicht eingelöst) . . Rückständige Gewinnan- teile auf Akiien . Nücckständige Gewinnan- teile auf Genußrechte . Nückständige Tilgung 1935/ 36 von Genußrechten Rüdkständige Zinsen auf Schuldverschreibungen . Sonstige Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen Gesellschaften und Kon- zerngesellschaften . « « gegenüber sonstigen Gläubigern Posten der Rechnungsab- grenzung Reingewinn: Vortrag aus 1935/36 . « Gewinn aus 1936/37 Bürgschaften 20 000,—

56 500 000 6 023 165

10 419 124 5 275 101

45 761 104 687 8 8782 123 640 1 420

1 726 471 916 757 341 744|—

508 549/42 4 219 022/86

86 214 323|84

Der Gesamtwert der in Umlauf be- findlihen Genußrechte unserer aufge- rozrteten Schuldverschreibungen - und derjenigen -der mit uns fusionierten Continentalen Gesellschaft für elet-

-““ trishe Unternehmungen beläust sih auf

RM 1 073 700,—. Gewinn- und Verlustrechnung vom 1. April 1936 bis 31. März 1937.

RM |N

Aufwendungen.

Löhne, Gehälter und Tan-

tiemen fowie Abschluß-

prämien an Angestellte Soziale Leistungen:

geseßliche

Eid a Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen Steuern:

Besißsteuern

Sonstige Steuern und

Abgaben Alle übrigen Aufwendungen Reingewinn:

Vortrag aus 1935/36

Gewinn aus 1936/37

613 150/51

29 269 89 924 5 482|— 407 461/98

925 380/89

325/50 119 141/02

508 549/42 4 219 022/86

6 917 708/33

pre

Erträge. Erträge aus Beteiligungen . Zinsen, soweit sie die Auf- wandszinsen übersteigen, u. sonstige Kapitalerträge Außerordentliche Erträge . Getvinnvortrag aus 1935/36

4 607 749/20

656 426/20 1 144 983/51

508 549/42 6 917 708/33

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Ge- sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schriften.

Nürnberg, den 30. April 1937. Bayerische Treuhands Atktiengesellschaft Wirtschaftsprüfung®sgesellschaft, Kempter, ppa. Hümmer, Wirtschaftsprüfer.

Laut Beschluß der heutigen Hauptver- sammlung der Aktionäre unserer Gesell- \chaft kommt für das Geschäftsjahr 1936/37 eine Dividende von 7% auf Reichs- mark 50 584 100,— dividendenberechtigte Aktien zur Verteilung, wovon gemäß § 4 des Anleihestockgeseßes 6% in bar an die Aktionäre ausgeschüttet und 1% an die Deutshe Golddiskontbank Abteilung Anleihestockverwal- tung“, Berlin, abgeführt werden. Es werden demnach gegen Einreichung des Gewinnuanteilsheines Nr. 35 nach Abzug von 10% Steuer vom Kapital- ertrag netto RM 37,80 ab 4, Juni 1937 spesenfrei ausbezahlt.

Die Auszahlung der Zinsen auf die Genußrechte für Altbesiy an Markan-

Erste Veilage zum Reihs- und Staatsanzeiger Nr. 128 vom 8. Juni 1937. S. 4

leihen unserer Gesellschaft und der mit uns fusionierten Continentalen Gefjell- schaft für elektrische Unternehmungen er- folgt gegen Einreichung

1. des Gewinnanteilscheines Nr. 8 zu unseren Genußrechtsurkunden Nr. 1 bis 616 und Nr. 1761 bis 13 302 mit RM 3,50 und Nr. 1001 bis 1727 mit RM 7,—,

2, des Gewinnanteilscheines Nr. 7 zu Genußrechtsurkunden der Continen- talen Gejellschaft Nr. 1 bis 1687 mit RM 3,50. i

Zahl- und Einlösungsstellen sind:

Gesellshaftsfasse in Nürnberg,

Bayerische Vereinsbank in Mün- chen und Nürnberg und deren Niederlassung in Augsburg,

Bayerische Hypotheten- und Wech- sel-Vank in MAEEA und Nürn- berg und deren Niederlassung in Augsburg,

Commerz- und Privat-Bank Afk- tiengesellschaf}t in Hamburg und Berlin und deren Niederlassun- gen in Augsburg, Frankfurt a. M., Köln a. Rh., München ufd Nürnberg,

Deutsche Bank und Disconto-Ge- sellshaft in Berlin und deren Niederlassungen in Augsburg, Frankfurt a. M., Köln a. Rh., Mannheim, München, Nürn- verg und Wuppertal-ElberfelD,

Bankhaus von der Heydt-Kersten & Söhne in Wuppertal-Elberfeld,

Bankhaus Anton- Kohn in Nürn- berg, :

Bankhaus I. Dreyfus & Co. in Frankfurt a. M.

Aus dem Aufsihtsrat isst ausge- schieden Herr Geheimer Kommerzienrat Carl Jordan, Bad Aibling.

Nürnberg, am 3. Juni 1937,

Der Vorstand.

i

[16052].

Aktiengesellschaft Mannheimer Liedertafel. Vilanz vom 31. Dezember 1936.

RM \|\Ñ 61 000 61 706

Vermögensteile. Jmmobilien . « «

Schulden. Grundkapital Reservefonds . Hypothekenschulden . Mannh. Liedertafel .

13 340 s 7 660|— 38 205|—

1 795|—

61 000|—

Die obige Bilanz sowie der Geschäfts- bericht entsprechen den geseßlichen Vor- schriften.

Dr. Oechs3ner, öffentl. Wirtschaftsprüfer. Gewählt Twurven:+-

Aufsichtsrat: Adam Ender3, Bau- amtmann (Vorsißender), Wilhelm Voigt, Abteilungsvorstand, Friedrih Jmhoff, Privatier, Rudolf Egetemeyer, Ober- ingenieur, Karl Baumann, Abteilungs- vorstand.

Ausgeschieden : Friedrich Gordt, Elektro- meister.

Vorstand : Friedrih Gordt, Elektro- meister (Vorsißender), Heinrih genannt Hans Marx, Juwelier.

Ausgeschieden: Karl Naumann, Bauk- beamter, Karl Schweighard, Bürodirek- tor i. R.

Mannheim, den 24. März 1937.

Der Vorstaud. Friedrich Gordt.

[16703] Heinrich Thiele Aktiengesellschast, Dresden. Die Aktionäre unserex Gesellschaft werden hiermit zu dex am Mittwoch, den 30, Juni 1937, mittags 12 Uhr, im Sizungszimmer der Säch- sischen Bank, Dresden-A., Seestraße 18, stattfindenden 65. ordentlichen Geue- ralversammlung eingeladen,

Tagesordnung:

1. Vorlegung des FJahresabschlusses und der Berichte des Vorstandes und Aufsichtsrates füx das Ge- schäftsjahr 1936.

2, Beschlußfassung über die Genehmi- gung dieser Vorlagen und die Ver- wendung des Gewinnes.

. Beschlußfassung über die Ent- lastung des Vorstandes und Auf- sihtsrates,

4. Wahl cines Bilanzprüfers,

5. Wahlen in den Aufsichtsrat,

Die Aktionäre, die sih an der Gene- ralversammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien oder einen ordnungs- mäßigen Hinterlegungsschein 9 der Statuten) spätestens am 26. Juni 1937 während derx üblichen e R stunden in Dresden bei folgenden Stellen:

1, Gesellschaftskasse, Böhmische

Straße 10,

2, Sächsishe Bank, Dresden-A., Seestr. 18,

3. Dresdner Vank, Dresden-A., König-Johann-Straße 3,

4. Dresdner Kassen-Vereiu A.-G., Dresden-A., Ringstraße 50 (nur für Mitglieder des Giroeffekten- depots)

zu hinterlegen und bis zum Schluß der Generalverjammlung zu belassen. -

Druckexemplare des Geschäftsberichtes nebst Rechnungsabschlüssen liegen vom 16. Juni 1937 ab an den oben angege- benen Hinterlegungsstellen zur Empfang- nahme bereit.

resden, den 27, Mai 1937.

Der Vorstand. Frih Thiele.

[16624] Pommerscher Judustrie-Vereiun auf Aktien, Stettin. Einladung zurGeneralversammlung. Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit zur diesjährigen or- dentlichen Generalversammlung ein, welhe am Dounerstag, dem 24, Juni 1937, um 11 Uhr vor- mittags in unseren Geschäftsräumen, Stettin, Alleestr. 15, stattfindet. TageLordnung: 1. Vorlegung des Geschäftsberichtes und des Jahresabschlusses für 1936. 2, Beschlußfassung über die Genehmi- gung des Jahresabschlusses für 1936 sowie über die Gewinnver- teilung. 3, Entiatiung des Vorstandes und des Aufsichtsrates. 4. Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1937. 5. Vebertragung von Aktien. 6. Verschiedenes. Stettin, den 5. Juni 1937. Der Aufsichtsrat. Carl Ed. Meyer, Vorsigender.

[15943] Bing Werke vorm, Gebr. Bing A.-G., Nürnberg.

Die Aktionäre werden hiermit zu unserer am Mittwoch, den 30. Juni 1937, vormittags 11,30 Uhr, in dem Hotel „Rother Hahn“ in Nürxrn- berg, Königstr. 44/46, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Die Aktionäre, welche an der . Gene- ralversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder von einer Vauk oder von einem Notar auëgestellte Depotscheine bis 24. Juni 1937 bei dexr Gesellschaftskasse zu hinterlegen.

Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung sowie des Be- rihtes von Vorstand und Auf- sichtsrat für das Rumpfwirtschafts- jahr 1936, beginnend am' 1. No- vember 1936, endigend am 31. De- zember 1936.

2. Entlastung von Vorstand und Auf- sichtsrat.

3. Neuwahl des Aufsichtsrats.

4. Wahl des Bilanzprüfers.

5. Verschiedenes.

Nürnberg, den 3. Juni 1937.

Ving Werke vorm. Gebr. Bing A.-G., Nürnberg. Der Vorftand.

mi [16007].

Verliner Radium Aktiengesellshaft, Berlin.

Vilanz per 31. Dezember 1936.

An 4 _-RM Rückständige Einlage auf 16,

das Grundkapital « » « 37 500 Anlagevermögen:

Jnventar b. 1.1.

19386 .., 2600,— Abschreibung 300,— Umlaufs3vermögen :

Rohstoffe und 1 259,22

Material . « Halbfabrikate . 5 692,50 Fertige Erzeug- nisse 6 872,50 Forderungen auf Grund von Lieferungen und Leistungen « « « « . Sonstige Forderungen . Kassenbestand und Post- scheckguthaben Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag 1935 8 795,90 Gewinn 1936 4768,14

13 824

121 685 7 S

389

4 027 187 275

50 000 19 444

Per Aktienkapital . «o o Delkredererüdlage « « «. «. Verbindlichkeiten: auf Grund von Liefe- rungen und Leistungen Akzepte . A D E GA Banfschulden Posten zur Rechnungs8ab- grenzung 5 266

° 187 275; Gewinn- und Verlustrechnung

RM 8 795 29 186/65 4 195/89 300|— 18 67611 5 683 |— 3 308/88 244 801/85

314 948/28 310 920/52

97 633 7 750 7 180

Verlustvortrag 1935 , « - Gehälter . 00 S S0 Soziale Abgaben « « « « Abschreibungen a. Jnventar Andere Abschreibungen - Zinsen 0E E: As Besibsteuern « « - o o. Sonstige Aufwendungen «

Warenüberschuß 010/00 | Vilanzkonto: Vortrag 1935 8 795,90

Geivinn 1936 4 768,14 4 02776

314 948/28

Nach dem abschließenden Ergebnis mei- ner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlihen Vor- christen.

Verlin, den 14, Mai 1937,

Paul Wenzel, Wirtschafstsprüfer. Verliner Radium A-G... Der Vorstand. / (Unterschriften.)

N.

[16049]. Vilanz für den 31. Dezember 1936.

Aktiva. Geschäftsinventar: Allgemeines Jnventar: Bestand am 1. Januar 1900 «C s

Zugang « « - s. o

RM [N

Kurzlebige Gegenstände : Zugang . . - «- 851,90 Abschreibung . . 851,90 Wertpapiere « « « . . Hypothek . .. Forderungen auf Grund v. Leistungen Kassenbestand u. Postschedck- guthaben Bankguthaben

199 741 28 000

44 080

5 966 155 131

432 920

Passiva. Aktienkapital . . . . . -

Reservefonds: Geseßlicher Reservefonds Reservesonds 11. . « Sonderreserve Rückstellungen . « » Verbindlichkeiten: Anzahlungen . « « « + Sonst. Verbindlichkeiten Gewinn: Vortrag aus 1935 . « « Gewinn 1936. « « -

100 000

10 000 10 000 212 927 2 644

5 595 74 861

9726 7 165

432 920

Gewinn- und Verlustrehnung für den 31. Dezember 1936.

Soll. o RM Gehälter... „o o 389 631 Soziale Abgaben . . 10 573 Abschreibungen auf kurz-

lebige Gegenstände « « Besibsteuern Sonstige Steuern . . « « Alle übrig. Aufwendungen Gewinn:

Vortrag aus 1935 . « -

Gewinn 1936. « « -

851

11 096 11 535 165 824

9 726 7 165

606 405/72

Haben. Vortrag aus 1935 . « « Revisionserträgnisse und

Honorare Zinsen Ï Außerordentliche Erträg-

nisse e 6e

9 726/52

580 323/69 14 933/66

1421/85 606 405|72

Leipzig, im Mai 1937.

Sächsische Revisions- und Treuhandgesellshaft A.-G. Muth. Erdmann. Dr. Ronniger.

j Gutsche.

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abshluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. i

München, den 14. Mai 1937.

j Süddeutsche

Treuhand-Gesellshaft A.-G.

Wirtschafts prüfungs gesellschaft.

Rixrath, Wirtschaftsprüfer. Dr. Schmitt, Wirtschastsprüfer. D [16710] ; Sächsische Zellwolle Aktien- gesellschaft.

Wir beehren uns, unsere Aktionäre zu einex außerordentlichen General- versammlung am Dienstag, den 29. Juni 1937, nah Dresden, Hotel Bellevue, vormittags 11 Uhr, einzuladen.

Tagesordnung: fs 1. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals von Reichsmark 4 Millionen um Reichsmark 2 Mil- lionen auf Reichsmark 6 Millionen durch Ausgabe neuer auf den Jn- haber lautender und ab 1. 4, 1937 dividendenberehtigter Stammaktien übex je RM 1000,— zum Kurse von 100% unter Ausschluß des geseßlichen Bezugsrechtes der Aktio- nâre und dementsprehende Aende- rung des § 3 des Gesellschaftsver- trages übex die Höhe des Grund-

kapitals. *

, Ermächtigung des Ausfsichtsrates und Vorstandes, die Einzelheiten über die A der Kapital- O und deren Zeitpunkt fest- uleye

Ö n, /

. Aenderung des § 9 des Gesellschafts- vertrages (Zusammensezung des Vorstandes).

Zur Teilnahme an dexr Generalver- sammlung und zux Ausübung des Stimmrechtes sind gemäß § 23 des Ge- sellschaftsvertrages nur diejenigen Aktio- näre berechtigt, die spätestens bis zum Schluß der allgemeinen Geschäftsstunden am 3, Werktag vor dem Tage der Generalversammlung ihre Aktien

a) bei der Gesellschaft selbst,

b) bei einem deutschen Notar,

c) bei. einex dex nachstehenden Banken: Sächsische Bank, Filiale Plauen, Donne Vank, Abteilung er Allgemeinen Deutschen Credit - Anstalt, Filiale Plauen,

hinterlegt haben und bis zur Beendi-

gung derx Generalversammlung hinter- legt lassen. Die ‘Hinterlegung ist au dann ordnung3gêmäß: erfolgt, wenn die

Aktien mit Zustimmung einer Hint legungsstelle sür sie bei anderen By

Plauen i. V., den 5. Juni 1937, Der Vorstand. Rudel. Dr. Hoffmann,

[15710]. - Teltower Eisenbahn- Aktiengesellschaft, - Jahresbilanz für den 31. Dezember 1936,

Aktiva. RM Anlagevermögen : Bahnanlagen : Bahnbetriebsgrundstüdke einschl. der Gleisan- lagen, Streckenausrü- stung und der Betriebs3- gebäude . 562 470,79 Gebäude, die ausschl. Ver- waltungs- oder Werk- wohnungs- zwedcken dienen . « Betriebsmittel (Fahrzeuge) 70 868,— Geräte und i Werfkstatt- maschinen 17 891 Umlaufsvermögen : Stoffvorräte . « 3 535,85 Wertpapiere «0,01 _ Posten, die der Rehnungs- abgrenzung dienen . . Verlust: Vortrag aus 1935 Sicherheiten RM 8500,—

11 716,95

662 946

3 530

11 4104 33 274

711 1674

Passiva. | Grundkapital... . 600 000 Geseßlicher Reservefonds . 7031 Erneuerungsfonds Spezialreservefonds . . . Sonstige Verbindlichkeiten Posten, die der Rechnungs- |

abgrenzung dienen «- « 8 227 Sicherheiten RM 8500, 711 1674 Gewinn- und Verlustrechnung

für den 31. Dezember 1936.

RM

271

Aufwendungen. Betriebsausgaben:

Persönliche Ausgaben:

Besoldungen, Löhne und N Bezüge ausschl. der Löhne der Bahn-

unterhaltungs- u. Werk-

stättenarbeiter 26 528,07

Soziale Aus-

gaben: Soziale Ab- gaben . Sonstige Ausgaben für Wohl- fahrtszwede 340,19 Sachliche Ausgaben:

Für Unterhaltung und Ergänzung der Aus- stattungsgegenstände so- wie für Beschaffung der Betriebsstofse 7 651,01

Für Uuterhal- tung, Ergän- zung und Er- neuerung der baulichen An- lagen einschl. der Löhne der Bahnunter- haltungs- arbeiter . «

Für Unterhal- tung, Ergän- zung und Er- , neuerung der Fahrzeuge u. | maschinellen |

Anlagen einschl. | j /

3 399,15

4 074,16

der Löhne der Werkstätten- arbeiter « Sonstige Ausgaben . - 11 996,16 Be a S Besibsteuern der Gesell- schast „o... Zuweisung an den Erneue- rungsfonds . « « - - « Vortrag aus dem Vorjahre

6 713,06

30 434 3 337

1 626 2 812!

101 750)

Erträge. Betriebseinnahmen: Aus dem Personen- und Gepädverkehr —,— Aus dem Güter- verkehr . . 49 214,13 Sonstige Ein- nahmen. . 11 428,50

Außerordentli®)e Zuwen-

düngen .. Besondere Einnahmen . Verlust: Vortrag aus dem Vorjahre

60 642)

3 099) 4 734

. . . . . .

33 2741 E 101 7

Die Aufsichtsprüfung fand durch Reichsbevollmächtigten für Bahnauff! in Berlin statt. Beanstandungen wu?

nicht. erhoben. Berlin, den 1. Uni 1937. isenbahns-

Teltower Aktiengesellschaf#t.

Der Vorstand.

Kabiy. Stoephasius.

————

45 3831 66 5824

V. Kromschröder Aktiengesellschaft,

37, 16 Uhr, im Sizungssaal der E __ Handelskammer 'zu | snobrüdck stattfindenden 21. ordent: /- mit |þ*

[eren geseßliche Mâchtigte berechtigt, die -ihre zur. Teil- [Wahme

33 274M.

7, Altiengesellshasten.

16602] Deutsche Petroleum- Aktien-Gesellschaft, Berlin.

Die Aktionäre werden zu der im Ge- Fhäftsgebäude der Deutshen Erdöl- "ftiengesellichaft, Berlin - Schöneberg, Martin - Luther - Straße 61/66, am 20. Juni 1937, 16 Uhr, stattfinden- en ordentlichen Generalversamm- ung eingeladen.

Zur Teilnahme an der Generalyer- ammlung und Ausübung des Stimm- echts sind diejenigen Aktionäre bereh- igt, welhe spätestens am 28. Juni 1937 bis zum Ende der Schalterkassen- tunden ; bei der Gesellschaftskasse, Berlin-

Schöneberg, Martin - Luther- Straße 61/66,

bei der Deutschen Bank und Dis- conto-Gesellschaft, Berlin, Frauk- furt a. M., München, oder

bei éiner Esffektengirobank eines deutsichen Wertipapiewbörsenplaßes

hre Aktien oder die darüber lautenden pinterlegungsscheine einer Effektengiro- bank eines deutschen Wertpapierbörjen- vlaßes hinterlegen.

Die Hinterlegung ist auch dann ord-

ungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit bustimmung einer Hinterlegungsstelle ür sie bei einer anderen Bankfirma bis ur Beendigung der Generalversamm- ung im Sperrdepot gehalten werden.

Tagesorduung:

1. Vorlegung und Genehmigung des Geschäftsberichts des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäftsjahr 1936. Be- shlußfassung über die Verivendung des Reingetoinns. sl

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Wahlen zum Aufsichtsrat. |

. Wahl von Bilanzprüfern für das Fahr 1937. ; i

. a) Beseitigung des mehrfachen Stimmrechts der Namensaktien, __

b) Einziebung der Genußscheine und entsprechende Saßhzungsände- rungen.

Berlin, den 4. Juni 1937. 0E Deutsche Petroleum- Aktien-Gesellschaft. Gröber. Heyne.

16702] _ Osnabrück.

Die Herren Aktionäre werden hiermit

u der ‘am Dienstag, dem 29. Juni

\ndustrie- Und

ichen Generalversammlung

ahstehender Tagesordnung den:

1, Erstattung des Geschäftsberichtes so- wie Vorlage der Fahresbilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäftsjahr 1936 und Be- {lußfassung darüber.

2. Entlastung des Aufsichtsrates und Vorstandes. /

einge-

3. Neuwahl zum Aufsichtsrat und Ge- }

schäftsführenden Auêschuß. 4. Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1937. n Zur Teilnahme an dex Generalver- ammlung sind diejenigen Aktionäre oder ertreter oder Bevoll-

bestimmten Aktien spätestens

m 26. Juni 1937 während „der

blihen Geschäftsstunden entweder

tg Vorstand der Gesellschaft oder

bei einem Notar oder :

bei der Deutschen Vank und Dis-

conto-Gesellschafi, Filiale Os-

nabrück, in Osnabrück oder

bei der Deutschen Vank und Dis8-

conto-Gesellschaft in Berlin oder

bei der Vauk des Berliner Kassen-

Vereins (nur füx Mitglieder des

Giroeffektendepots)

interlegt und im Falle der +Hinter- g bei einem Notar dessen Beschei-

qung über die erfolgte Hinterlegung

n Urschrist oder in beglaubigter Ab-

rift spätestens am 27, Juni 1937 bei

èm Vorstande dexr Gesellschaft einge- tit haben. Jm übrigen wird bezüg-

Ÿ der Teilnahmeberehtigung auf

a8 20 dex Saßung verwiesen.

Osnabrürck, den 3. Juni 1937.

Der Aussichtsrat der G. Kroms- schröder Aktiengesellschaft. Der Vorsitzende:

Stolccke, Bankdirektor.

Mechanische Seilerwaarenfabrik 6621] Bamberg. Es Einladung zur ordentlichen Gene- versammlung am Moutag, den 5. Juni 1937, vorm. 9 Uhr, in èên Räumen der Gesellschaft zu Bam- ra, Jädtstraße Nr. 16. Tagesordnung für die ordent- liche Generalversammlung vom _28. Juni 1937: L Berichterstattung über das Gê- schäftsjahr 1936, Vorlage dex Bi- lanz nebst Gewinu- und Verlust

Zweite Beilage

gung dieser Bilanz samt Gewinn- und Vexlustrehnung sowie über die Verwendung des Jahresverdienstes einshließlich des Gewinnvortrages aus 1935.

2, Entlastung des Vorstandes und des Au”usfsichtsrates.

3. Wahl der Bilanzprüfer für das Ge- [chä]tsjahr 1937.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung ist erforderlich, daß die Ak- tien spätestens am 24. Juni 1937 und bis nach Schluß der Generalver- sammlung mit einem nach Nummern geordneten Verzeichnis bei uns oder bei der Vayerischen Staatsbank oder bei der Deutschen Bank und Dis- conto-Gesellschaft, Fil. Bamberg, München, Tg TLnus) oder bei der Firma Grunelius & Co., Frank- furt a. M., hinterlegt werden oder die Hinterlegungsbescheinigung eines deutschen Notars bei uus oder einer der vorgenannten Bankstellen einge- reiht wird.

Die Hinterlegung ist_auch dann ord- nungsgemäß exfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung der Hinterlegungsstelle ür sie bei anderen Bankfirmen bis zur Beendigung der Generalversammlung im Sperrdepot gehalten werden. Ein Hinterlegungsschein gilt nur dann als ordnungsgemäß, wenn darin selbst ver- merkt ist, daß die Aktien bis zum Schluß der Generalversammlung in Verwahrung bleiben. -Jm Hinter- legungsschein sind die Nummern der Aktien zu verzeichnen.

Bamberg, den 4. Juni 1937,

Der Vorstand. Völkel. Wagner.

Ordentliche Generalversammlung

der Aftionäre der Kammgarn? \spiniterei Kaiserslautern. *

Die Aktionäre déx Kämmgarnspinne-

rei Kalserslautern werden hiermit zu der am Dienstag, ven 29. Juni 1937, nachmittags 4 Uhx, im Ver- waltungsg@bäude der Gksellschaft - stätt- findenden Generalversämmlung eîi- geladen. Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz sowie der Gé- winn- und Verlustrechnung für das Jahr 1936- und dex Berichte des Vorstandes und Auffichtsrates. —-

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung -dex Bilanz und der Gewiun- und Verlustrechnung sowie über die Verwendung des Reinertrages.

. Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat.

8 4 dexr Sazungen.”

. Aufsichtsratswahl.

. „Wahl - des. Bilanzpxüfers - für. das. Na a E -Die- Aktionäre, welche. an der. General- ‘versammlung stimmberechtigt teilnehmen

+- Sazungen- ihre Aktien. (Mäntel) . oder die über diese lautenden Hinterlegungs- heine einer deutsczeu Effektengiro: bank spätestens am. dritten Werktag vorx der Generalversammlung, 25. Juni 1937, A bei den Niederlassungen der Deut: schen Bank und Discouto-Ge-: sellschaft in Mannheim, Frank- furt a. Main, Kaiserslautern “und Neustadt, Hdt., oder E ‘béi den Niederlassungen der Dresd: ner Bank in Maunheim und Kaiserslautern oder bei der Gesellschaftskasse in Kaifers- ‘“Lautern i E

dort zu belassen. ' /

Wegen “der * Aktienhinterlegung bei einem Notar vergl. Artikel 19- Abs. 4 der Sazßungen.

- Kaiserslautern, den. 5. Juni. 1937.

[16612] Der Vorstand. Hans Adolff. Dr. P. Morsba h. ._, «Dr.eJng. Sü. )

schaft, Leubniz-Werdau, Sa.

werden -hiermit zu der am. 28. Juni 1937, mittags .12 Uhr, in der Kanz- lei des - Rehtsauwaltes Dr. von - Ort- loff, Werdau, . Sa., Markt 2 11, statt- findenden außerordentlichen General: versammlung. eingeladen. [16623] Tage®Lorduung: Abberufung eines Aussichtsratsmit gliedes. j Zur Teiliahnie an der Generalver- sammlung gelten die Vorschriften des 8 16 Absay 2 des Gesellschaftsvertrages. Hinterlegungsftelle ist unsere Gesellschaft. Lezubnitz-Werdau, Sa., 5. Juni 1937. Der Vorstand. Kahnes.

Textiiwerk .Kahnes Aktiengefell: . „schaft, Leubnitz-Werdau. - Die Aktionäre - unserer werden hiermit zu der am 28, Juni 1937, nachmittags 5 Uhr, in der Kanzlei des Rechtsanwaltes Dv. von Ortloff, Werdau, Sa., Markt 211, statt- A ordentlichen Generalver: amnuilung eingeladen. [16622] Tagesördnung: 1. Vorlage der Geschäftsberichte, Bi- lanzen und Gewinn- und Verlust- rechnungen per 831, 12. 1936 und

rechnun fr 31, Dezember 1986. Beschlußfassung über die Genehmi-

30. 4, 1937,

. Sabutgsänderung. Aenderung des

wollen, - haben. gemäß „Artikel ‘19. der |-

d. h. am}

[ hinterlégén 'uid’ bis zur Beendigung |

Kammgarnspiznuerei Kaiserslautern. |.

‘Textilwerk Kahnès Aktiengesell- "-}

Die Aktionäre unserer Gesellschaft |-

Gesellschaft |

. Genehmigung der Bilanzen und Gewinn- und Verlustrehnungen,

. Beschlußfassung über Verwendung des Reingewinns.

. Entlastung des Aufsichtsrates.

. Wahl eines Wirtschaftsprüfers für das ahr 1937.

. Beschluß über Aenderung der Ge- sellshaftsform durch Umwandlung in eine offene Handelsgesellschast und Uebertragung des gesamten DEerurbgens auf leßtere.

__ Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung gelten die Vorschriften des § 16 Absatz 2 des Gesellschaftsvertrages. Hinterlegungsstelle ist unsere Gesellschaft.

Leubniz-Werdau, den 5. Juni 1937.

Der Vorstand. Kahnes.

Vermögens ausweis für den Schluß des Geschäftsjahres 1936.

RM

Vorstandes und

Vermögenswerte. Forderungen an die An- teilseigner (Aktionäre) für noch nicht eingezahltes Grundkapital (Aktienka- a o aao oa Grundbesiß Hypotheken «. « . - Schuldscheinforderungen gegen öffentliche Körper- TIGTEEIE o s vis o Augs Wertpapiere . « . . « Guthaben bei: Bankhäusern . 622 742,87 - anderen Ver- sicherungs- unterneh- mungen aus dem laufen- ¿ den Rüd- u versicherung8- vertehr. . Forderungen an die Mit- glieder —des Vorstandes oder an- die ihnen nach - § 261 a Abs. LA IV 10 H.-G.-B. gleichgestellten Personen Rückständige Zinsen und Mieten: it in 1936 fällig gewesen. . 4373,03 auf 1936 ent- s fallend, aber erst in 1937 Fällig « . . 243 363,77 Außenstände bei Außen- stellen aus: dem Geschäfts- He as aus, frühexen . Jahren . , —,— Kassenbestand - einschließlich | Postscheckguthaben- » « Einrichtung- und - Druck- sachen (abgeschrieben) . Sonstige Vermögenswerte Sicherheiten RM 5 748,—

. Verpflichtungen... . | n Grundkapital (Aktienkapital)| 1 500 000 Allgemeine Rülage 262

S eee Wertberichtigungsrücklage . Deckungsrüdcklage « « . Rückstellung für schwebende

Versicherungsfälle . . . 223 152 51 Gewinnrüdcklage der Ver- | sicherten . . « « « « « } 2201 582 Rücklage für Steuern und |

17 476/49

Ñ

750 000 563 500 21 151 664

0.0.0.0 De: 0

6912 597 7 502 440

622 742

S Tie

42.771,03

33 6T4 85

26 044 835 44

03 öffentliche Abgaben . . Sonstige Rüeklagen Und

‘Rückstellungen: * *

Sicherhéit8rücklage * : 525 000,— | Nicht- abgeho- . J bene - Rück=- - - A faufswerte 91 161,37 Wiederinkraft- seßungsrüdck-.

lage

Verwaltungs- j kfostenrück- . i: lage . . « 176 785,14 Disagiorük- j lage « « « 219 027,58 Guthaben anderer Versiche- rungsunternehmungen J * aus dem laufenden Rü- versicherungsverkehr . Sonstige Verpflichtungen: Gutgeschriebene Gewinn- anteile der Versicherten 4311 024,43

2277,12 |

Jm voraus gezahlte Binsen u. Mieten .

Sonstige Verival- tungskosten 105 850,90

Sonstiges . 237 844,79

Ueberschuß: |

an die Gewinunrüdlsage der { . j Versicherten |

1169 199,45

4

46 824,11

zur Verfü- e | “L, E E l General- versamm- lung . . 262 589,74

Sicherheiten RM 5 748,—

4277103] D! ____| } Zahlungen und Rüstel- 81 669 82- D

.| ] . gelóste Versicherungen

37 908 798 824

150 000 | 600 000 | V

4 701 544 23 | Zun

j

1431 789 19 |

Ï

[14754]Eiunahmen. Ueberträge aus vem Vor- jahre: Vortrag aus dem Ueber- schusse 56 260,43 Deckungs- rüdcklage . 20 010 396,09 Rückstellung für schwe- bende Versiché- rungsfälle Gewinnrück- lage der Versicher- ten . . 2147 362,78 Zuwachs aus dem Ueberschuß des Vor- jahres ,„ Sonstige Rücklagen und Rüd- stellungen 1 352 199,15 Zuwachs aus dem Ueber- \chusse des Vorjahres Beiträge Nebenleistungen der Ver- siheruugsnehmer . Erträge aus Vermögens-

anlageu: 1613 971,02

Zinsen . « Mieten . 12 700,01

202 927,92

1 130 000,—

anlagen: Kursgewinn . Sonstiger Ge- winn . . . 114 891,23

9 457,14

sicherer: Eingetretene Versiche- rungsfälle 3 142 638,57 Sonstige Leistumgen 1 053 804,95 Sonstige Einnahmen . . Gesamteinnahmen

Ausgaben. Zahlungen sür unerledigte Versicherungsfsälle ver Vorjahre: Geleistet . . 174 326,20 Zurückgestellt 662,—

rungsverpflichtungen im Geschäftsjahre: Géleistet . 4831 799,60 Zuürüdgestellt 222 490,51

lungen für vorzeitig auf-

(Rückkäufe) Gewinnanteile

sicherte aus dem Ge-

ihäftsjahre:

7 Ss

a it

zug

Sonstige

Vermdi-

tungen F FSLTS Steuern

öffentliche

Abgaven Abschre®bunge Verlust aus anlagen: Buchmäßiger:

. Kursverlust . Sonstiger Verlust —,— Dedckungsrüdcklage at 2But des Geschäftsjahres . Geivinnrücklage dec Ver- ieten. ck44 Sonstige Rücklagen . Sónstige Ausgadett . « «

Gefamtauïëgagen AvschtuFg.

Gesamteinnahmem « » « « Gesfamtau3gadbem . e » « «

UebersGuk q «D 4

® . An die:

d- K sicherten Sicherbertäutd icherbethäut Dee ae » « » Anuteiuleigner (Aktionäre) L

Aus neue

G. D D

G M D:

Heinzel. Dr. Aßmann.

150 000,—

Gewinn -aus Vermögens-

Vergütungen der Rüver-

Zahlungen für Versiche-

an Ver- |

Eecrmmhqeri |

2B SA

rg

Gewinn- und Verlustrehnung flir vas Geshästsjahr 1936.

RM

25 049 146 37 16 406 349 66

148 351/98

1 626 671

124 348 :

4 196 443 41 833!

47 593 344

174 988

5 054 290

1 075 780 | 3442 506 :

j | 4 918 243.86

187 209/95

f 1

L240 (Jula Sé; ch8 lel §37: L

| | 2292 58203! 2

l ck43 Z8T 4 D 43 GFST

dts S1 ZSSNT

M #T 393 324,45 4S IG1 ZZ5Z,27T

1 431 789,19

Verwendung des Uebershusses, E HI

RM

1 190 000,— 150 000,— 37 500,—

Gewminnzücage der Ver-

54 289,19

1431 789,19 Verlîin, den 2. April 1937. Katholische- Volks hilfe Gemeinnützige Versicherungs Aktien-Gesellschaft.

Hofmann.

Nach dem abschließenden Ergebnis der Prüfung entsprechen der Rehnung3ab-

37 908 798 82 | schluß 1936 der Katholischen Volkshilfe

|

aneennia mene Jum DEUt}hen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Verlin, Dienstag, den 8, Funi

1937

Gemeinnüßigen Versihherungs-Aktien-Ge- sellschaft in Berlin, die zugrunde liegende Buchsührung und der Jahresbericht des Vorstandes den geseßlichen Vorschriften. Berlin, den 24. April 1937. Der Prüfer: H. Gorke, Dipl.-Vers.-Verständiger. ; Aufsichtsrat.

August Wegmann, Ministerialrat i. R., Oldenburg i, Oldenburg, Vorsigender; Franz Josef Dorst, Direktor a. D., Aachen, stellv, Vorsißender; Prälat Johannes van Aen, Direktor, ‘Köln a. Rh.,f; Friß Aner, Direktor, Aachen; Albert Geiger, Erzbischöfl. Finanzrat, Freiburg i. Br.; Dr. Otto Gouthier, Rechtsanwalt, Speyer a. Rh,; Friß Hornig, Direktor, Lubdwigs- hafen a. Rh,; Dr. Franz Jensch, Ordi- nariatsrat, Breslau; Ludwig Kayser, Erster Bürgermeister i. R,, Münster/Westf.; Prälat Peter Limberg, Unkel a. Rh.; Dr. Alois Mahringer, Direktor, Berlin; Josef Mai, Direktor, Würzburg; Dr. Rudolf Schetter, Senatspräsident, Gut Karthaus b. Zülich; Karl Oskar Schunk, Kaufmann und Hanbdelsrichter, Berlin; Anton Wopperer, Direktor, Freiburg i. Br.

[14755]. Bekanntmachung.

Wir machen bekannt, daß Herr Direktor Johannes van Aen, Köln a. Rh., durch Zod aus dem Aufsichtsrat unserer Ge- sellschaft ausgeschieden ist.

Berlin, den 25. Mai 1937. Katholische Volts hilfe Gemeinnügzige Versicherun gs- Aftien-Gesellschaft.

Der VorstauD. O G E S [16963]

Stendal-Tangerinüunder Eisenbahius- : Gesellscháäft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Mittwoch, den 30. Juni d. J., nahmittags 5 Uhr, im Wartezimmer 2. Klasse des hiesigen Bahnhofs stattfindenden ordeutlichen Generalversammlung ergebenst einge- laden. Tagesorduung:

1. Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsrates über den Vermögens- As und die Verhältnisse der Ge- ellschaft, die Bilanz und die Ge- winn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1936.

. Beschlußfassung über die

und die (Gejpinnverteilung-

3. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und des Auffihts- rates.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5. Wahl eines BVilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1937,

Zur Teilnahme an der Generalver- sámmlung sind nur die Aktionäre bve- rechtigt, welhe ihre Aktien späteftens bis 29. Juni d. IJI., nachmittags 5 Uhr, bei der Sauptfafse der Sten- dal - Taugermünder Eisenbahn - Ge- sellschaft in Tangermünde, Bahnhofs- gebäude, hinterlegt haben. Es genügen auch amtliche Bescheinigungen von Staats- und Kommunalbehörden über die bei ihnen hinterlegten Aktien. Wegen des Verfahrens bet der Ertei- lung von Stimmberechtigungsscheinen und der Vertretung eines Aktionärs wird auf die §8 21 und 22 der Gesell- shaftssazung verwiesen.

Tangermünde, den 7. Juni 1937.

Der Aufsichtsrat.

(Shlinzigk.)

[16610] Oberpfalzwerke Aktiengesellschaft für Elektrizitäts- versorgung. Einladung.

Wir erlauben uns, unsere Aktionäre zu der am Donnerstag, den 24. Juni 1937, vormittags 11 Uhr, n Regensburg, im Verwaltung8gebäude Prüufeninger Str. 20, stattfindenden 27. ordentlichen Generalversamm- lung einzuladen.

Tagesorduung:

1 Vorlage und Genehmigung des Ge- hastSberihtes, der sowie e Gewinn- und Verlustrehnung Fiat das Geschäftsjahr 1936 nebst Serèddt des Aufsichtsrates.

¡hiußfassung über die Verteilung

Reingewinnes. 7 eshlußfassung über die Entlastung es Vorstandes und des Aufsichts-

ates.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat. _

5. Beschlußfassung über die Befiellung

von Bilanzprüfern. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche svätestens bis 21. Juni 1937 beim Vorstand der GcielU- schaft a) ein Nummernverzeihnis Teilnahme bestimmten Attien eim reichen und ; i

b) ihre Aktien oder die von einem deutshen WVBankinfitute ©Gd2L einem deutschen Notar hîierüder ausgestellten Hinteriegungzseine hinterlegen.

Hinterlegungsscheine gelten nur daun wenn ausdrüdlih vermerkt ist, daß dêe Aktien bis zux Beendigung der Geme ralversammlung im Sperrdepot der Ie treffenden Bank gehalten wet

Regensburg, den 3 Juni 11S

Der Vorftaud.

Bilanz

z

d, f A f

Z.

ry

der

Vilanz .

it S E R G s mut R I pin G cat A H fre

E

nt uri

E