1937 / 129 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 09 Jun 1937 18:00:01 GMT) scan diff

[15771] Weiß «& Zimmer Aft.-:Gesf., M.-Gladbach.

Der Auffichtsrat besteht aus fol- genden Mitgliedern: Paul Zimmer, Vorsißender; Wilhelm Daniels; Frau Käte Greiff. Ausgetreten ist Stud.-Rat

Walter Luft, Fserlohn.

[17032] Friedrichstr. 207 Gruudstücks-A. G. Die auf den 2. Fuui verlegte Gene-

ralversammlung ist nochmals, und

zwar auf den 30. Juni, nachmittags 6 Uhr, in den Gesellschaftsräumen ver- legt worden. Die Tagesordnung bleibt bestehen. Anmeldungen können unter Einhaltung der vorgeschriebenen Frist noch vorgzirommen werden, Berlin, den 2. Juni 1937. Der Vorstaud.

[16343] JIndustrie-Speditions8-:A.-G. i/Liqu., ___ Hamburg. Die Gesellschaft ist duxch Beschluß der Generalversammlung vom 31. Juli 1936 aufgelöst. Zum Liquidator ist der unterzeihnete Kaufmann Wilhelm August Olwig bestellt worden. Die Gläubiger der Gesellshaft werden aufgefordert, ihre Ausprüche bei der Ge- sellihaft anzumelden. Hamburg, den 4. Juni 1937. Olwig.

[17038] Conrad Deines junior Actienge sellshaft. Die Afktioïäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Dieustag, 6. Juli 1937, uachmittags 6 Uhr, in den Büroräumen stattfindenden ordentlicheu Geueralversammlung eingeladen. 1. Geshäftsberiht mit Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1936. 1 2. Entlastung: a) des Vorstandes, b) des Aufjichtsrates. 3. Wahl des Wirtschaftsprüfers für das Geschüftsjahr 1937, Hanau, 7. Juni 1937. Courad Deines junior Actieugesellshasti, Hauau. Der Vorstand. H. Ott.

[17085]

Hiermit laden wir die Aktionäre der Bau-Kredit A.-G., Berlin W 8, Unter den Linden 47, zu der am Mittwoch, den 30. Juni 1937, mittags 12 Uhr, in den Räumen der Gesellschaft, Berlin W 8, Unter den Linden 47, stattfinden-

den ordentlichen Generalversamm- Lung ein,

TageLorduung: 1. Vorlage und Beschlußfassung über Geschäftsbericht und Jahresabschluß für 1936. 2. Entlastung von Vorstand und Auf- sichtsrat. 3. N des Wirtschaftsprüfers für 937. 4. Verschiedenes. Verlin, den 7. Juni 1937. Vau-Kredit Aktiengesellschaft. __ Der Vorstand. Knapke. Zuntckel.

[17036] Vereinigte Vranereion Nagelschmidt « Cramer Akt.-Ges. Wir laden die Aktionäre unserer Ge- sellschaft zu einer außerordentlichen

Generalversammlung, welhe am | [16990]

Dekage Handels-Aktiengesellschaft, Hamburg. lichen wollen, 1937 unter Vorlage ihrer Aktien in der Geschäftsstelle in Essen, Allbau- haus am Oettingplay anzumelden, wo ihnen eine Bescheinigung über die Mit- gliedschaft und die Zahl

vertvetenen Stimmen ausgestellt wird, wie der Bilanz und Gewinn- und Es Ausweis zur Hauptversammlung Verlustrechnung für das Jahr 1936. :

28. Juni 1937, vormittags 11 Uhr, in den Geschäftsräumen der Ge- sellshaft, Wollersheim, Hauptstraße, stattfinden soll, ein. Tagesorduung:

in eine Kommanditgesellshaft.

2. Genehmigung der Bilanz vom 31, 5. 1937.

. Beschlußfassung über die Umwand- lung der Aktiengesellshaft in eine Kommanditgesellschaft.

4. Entlastung des Aufsichtsrates.

5. Entlastung des Vorstandes.

6. Vorlage der Umwandlungsbilanz.

Die Vorsitzende des Aufsichtsrats:

Fr. J. Cramer.

co

[17010]

Toninduftrie A.-G., Delmenhorst. | neralversammlung teilzunehmen wün- Die Aktionäre unjerer Gesellschaft | hen, müssen die Mäntel ihrer Aktien mindestens drei Werktage vor der Generalversammlung bei der Gesell- schaft, Hamburg 1, Mönckebergstr. 11, oder bei einem Notar oder bei dem Bankhaus V. Simons «& Co., Düssel- dorf, Königstr. 2, oder bei der Deut-

werden hiermit zu der am Sonnabend, dem 26. Juni 1937, nahm. 4 Uhr, im Geschästsbüro in Hahn stattfindenden ordentl, Generalversammlung ein- geladen, Tagesordnung:

1. Erledigung der Regularien,

2. ‘Wahl eines Bilanzprüfers. \ch 3. Beschlußfassung über die Herab- | shaft, Filiale Hamburg, Ham- seßung des Aktienkapitals auf | burg 11, Adolphsplab 8, hinterlegen. Fm Falle der Hinterlegung bei einem legung von Aktien zum Ausgloich | Notar ist dessen Bescheinigung späte- stens am Tage vor der Generalver- sammlung bei der Gesellschaft oder den Zux Stimmabgabe sind diejenigen Ak- R Hinterlegungsstellen einzu- reihen.

t Die Hinterlegung ist auch dann ord- sellschaft odex bei einem deutschen | nungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit Notar gegen Bescheinigung bis zur Be- | Zustimmung einer Hinterlegungsstelle endigung der Generalversammlung hin- | für sie bei anderen Bankfirmen bis zur | a: Beendigung der Generalversammlung

testens am Tage vorx der Generalver- a L Aae Lan amburg, den 8. Juni 1937. / Der Vorstand. beibringen.

RM 65 000,— durch Zusammen-

von Wertminderungen.

p Verschiedenes.

tionäre berechtigt, die ihre Aktien bis spätestens 23, 6, 1937 bei der Ge-

terlegt haben und die Hinterlegung

sammlung dex Gesellschaft nachweisen. Hahn i. O., den 6, Juni 1937,

Notar angefertigten Hinterlegungsschein,

legten Aktien aufgeführt sind, spä- testens am 3. Werktage vor dem Versammlungstage bei unserer Ge- sellschaft oder bei der Deutschen Bauk und Disconto-Gesellschaft, Zweig- stelle Emmerich, hinterlegt haben.

[17005]

zu der am 30. Juni 1937, nahmit- tags 5 Uhr, in den Geschäftsräumen des Notars Dr. Carl Friedleben, Frauk- furt a. M., Bockenheimer Anlage 50, stattfindenden ordentlichen General- versammlung ein.

4 sammlung sind diejenigen Aktionäre be- O die bis ¿Em 27. Juni 1937

ihre

oder einem Ntoar hinterlegt haben.

o L am Frei- ; 4 ,_} tag, dem 2. Juli 1 mittags 1. Beriht des Vorstandes über die | L Uhr, in den Geschäftsräumen der

Umwandlung der Aktiengesellschaft | Dekage Handels-Aktiengesellshaft, Ham- burg, Mönkebergstr. 11. i

1. Vorlegung des Geschäftsberichts \o-

O

5. Verschiedenes. ; : Diejenigen Aktionäre, die an der Ge- alu ir Arcttat bos 16 Satt 1937, nahmittags 17 Uhr, nah Bad: Berka, Hotel Wettiner Hof, mit folgender Tages8orduung ein:

1. Geschäftélbericht, Bilanzvorlage, Auf- | Stimaue.

[17211] Verichtigung.

Görlißer Kreis8bahu Afktien-

2. Juli 1937.

Bei der im Reichs-Anz. Nr. 126, 1. Beil. unter Tageb.-Nr, 15 945 ver- n öffentl. G E. der | 27, Febr. 1937 wurde das ausscheidende

\ Mitglied des Aufsichtsrats, Herx Bank-

direkt. Goethert, wiedergewählt, Der Wlgenben Mit-

gliedern: den Herren Clemens Wehner, Kfm., Leipzig, Vorsiß,, A. Goethert,

ell- schaft befindet sich ein Draudfehler. Der Tag der Generalversammlung ist | Aufsihtsrat besteht aus nichi der 2. Juni 1937, sonderu der

[17011]

[17037]

Emmerich. Wir laden hierdurch die Herren Ak- tionäre zu der am Mittwoch, dem 30. Juni 1937, vormittags 11 Uhr, in den Geschäftsräumen unjerer Gesell- schaft stattfindenden 28. ordentlichen Hauptversammlung ein. Tagesorduung: 1. Wahlen zum Aufsichtsrat. 2. Geschäftsberihte des Vorstandes und des Aufsihtsrates und Vor- lage des Ma als 1936. 3. Beschlußfassung über die Genehmi- gung des Rehnungsabschlusses und O 4. Entlastung des Aufsihtsrates und des Vorstandes. 5. Wahl des Vilanzprüfers. 6. Verschiedenes. Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio- näre oder deren Bevollmächtigte, die thre Aktien oder einen von der Deut- hen Reichsbank oder einem deutschen

in welhem die Nummern. der hinter-

Emmerich, den 7. Junt 1937. Der Vorftand.

Frankonia Maschinenaktieun- gesellschaft. Wir laden hiermit unsere Aktionäre

Tagesorduuug:

1. Vorlegung des Geschäftsberichtes, der Vilanz nebst der Gewinn- und Ver- lustrechnung für däs Geschäftsjahr 1935 sowie Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsrates. ;

2 E dîe Genehmi- gung des Rechnungsabschlusses, Entlastung des Vorstandes und des Aussihhtsrates. 3. Vorlegung des Geschäftsberichtes, dex Bllanz nebst der Gewinn- und

jahr 1936 sowie Bericht des Vor- D, und des Aufsichtsrates. I er die Genehmi- gung des n pa eptusses, Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsxates. 5. Beschlußfassung über die Umwand- lung der Gesellschaft. 6. Verschiedenes. Zur Teilnahme an der Generalver-

{ktien bei der Gesellschaftskasse

Frankfurt a. Main, 7, Juni 1937. Fraukonia Maschinenaktien-

gesellschaft. (Unterschrift.)

Einladung zur fünfzehnten ordent-

Tagesorduung:

Sre ns der Entlastung an Vor- stand un Wahlen zum Aufsichtsrat.

Geschäftsjahr 1937.

en Vank und Disconto-Gesell-

Der Vorstand.

H. vou Gimborn-Aktien-Gesellschaft,

VBerlustreWGnung furvas Ge'Ha]ts- |:

Essen im Rathauje, - Zimmer Nr. 127, Hauptversammlung eingeladen.

Beschlußfassung über die Vorlagen. Der Aufsichtsrat. Der Vorstand.

Aufsichtsrat. [16999] Aktiengesellschaft Weblen au: Bilanzprüféen für das Portland-Cementwerk Berka a. Jlu,

1

scha Disconto-Gesellschaft in Berlin oder ihren Filialen, der Thüringer Treu- hand-Gesellschaft m. b. H., Weimar, hinterlegt _haben- oder den E legungsshein eines deutschen

Böhm, Baukdir., Halle, S. Schkeuditz, 27. Februar 1937, Clemens Wehner, Vors. d, A.-R.

Leipziger Malzfabrik in Schkeuditß. der Generalversammlung am

Bankdir., Halle, S., d, St., Dr, Curt

[16986] Generalversammluug am Freitag, dem 25. Juni 1937, nachmittags 3,30 Uhr, in Elmshorn, Hotel „Hol- steinisher Hof“. Tagesorduung: 1. Erstattung des Jahresberihtes, Vóörlage der Gewinn- und Verlust- rechnung und der Bilanz. 2. Genehmigung der Bilanz. 3, Entlastung des Aufsichtsrats und des D 4. Neuwahlen zum Aufsichtsrat. Aktionäre, welche an der Generalver- sammlung teilnehmen wollen, müssen gemäß $ 24 des Gesellshaftsvertrages ihre Aktien entweder bis zum 25. Juni, uachm. 2 Uhr (Std. 14,00), bei der Gesellschaftskasse in Elmshorn, Panjestraße 1, oder bis zum 22. Juzi bei der Westholfteinishen Bank, der Commerz- und Privat-Bauk, der Elmshorner Kreditbauk, bei einem öffentlichen Justitnt oder bei einem Notar e Gieriéat haben. Elmshorn, den 7. Juni 1937. Elmshorn-Barmstedt-Oldesloer Eisenbahn Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat.

[17004] Einladung. Die Herren Mitglieder der Gene: ralversammlung und des Aufsichts- rates werden zu einer Sibßung auf Freitag, den 25. Juni 1937, abends 18 Uhr, im Rathaus (Zim- mer 12) pen eingeladen. Tage8ordunung: 1. Wahl des Vorsißenden des Auf- sihtsrates. 2. Vorlage der Bilanz und dec Ge- winn- und Verlustrehnung für das abgelaufene Geschäftsjahr jowie des Berichtes des Vorstandes und des Aufsichtsrates hierzu. 3, Beschlußfassung über- die Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das abgelaufene Geschäftsjahr.

4. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates. 5. Wahl des neuen Bilanzprüfers für

das Geschäftsjahr 19837. 6, Gewinnverteilung. Noxschiedoneos.

rates der Städtischen Werke A.-G., Angermünde: Foh. Schink.

[16998] Allgemeiner

Bauverein Essen A.-G, in Essen. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu einer am 29. Juni 1937, vormittag8s 11,30 Uhr, in

stattfindenden austerordentlichen

Tagesordnung: L E SCQGMOaHt des Ausfsihts3- rates) 2. Verlängerung des Beschlusses auf Erhöhung des Aktienkapitals. 3. Beschlußfassung über etwaige son- dane rehtzeitig A idige Ver- handlungsgegenstände. Aktionäre, die an der außerordent- Pan ven ammlung teilnehmen aben sih bis zum 26. Juni

der von ihnen

Essen, den 7. Juni 1937.

L Vad Verka. Wir laden hierdurch unsere Aktionäre

4. Aufsichtsratszuwahl.

tôkasse, der Deutschen Vank und

otars Vad Verka, den 3. Juni 1937,

Erste Veisage zum Relch83- und Staatsanzeiger Nr. 129 vom 9, Juni 1937. S. 4

1699]

Meekleuburgis Eisenba

[17039]

iedrich Wilhelm | A. Erlenwein «& Cremer Aktien- esellschaft. Wir laden die Aktionäre unserer Ge-

gesellschaft, Uerdingen a. Rhein. ie Herven Aktionäre werden hier«

sellschaft zu der am 30. Juni 1937, |durch zu der am Mittwoch, dem vormittags 10,30 Uhr, im Verival- | 30. Juni 1937, mittags 12 Uhr,

tungsgebäude in Neustreliß statt

inden- | im Hôtel Uerdinger Hof zu Uerdingen

den ordentlichen Generalversamm- | a. Rhein, am Marktplay 21, stattfinden, lung unter Hinweis auf die $8 A und |den 15. ordentlichen Generalver:

22 der Saßungen ein. Die Hinterlegung dec Aktien kann

exfolgen :

1. bei der Hauptkasse der Gesell: schaft in Neustrelitz,

2. bei der Commerz- und P Vank Alkticugesellschaft, Berlin und Hamburg,

3. bei der Vank des Verliner Kasseu- Vereius Giroessektendepot —, Verlin W, Oberwallstraße 3,

4. bei der Mecklenburgischeu Kredit- und Hypothekeubank, Neustrelitz,

5. bei der Meckdckleuburgischen Depo- siten- und Wechselbauk Schwe- rin, Filiale Neustrelitz.

j Tagesorduung:

1. Bericht der Direktion und des Auf- sihtsrats über die Lage des Unter- nehmens und den Vermögensnach- weis des Geschäftsjahres - 1936.

2. Genehmigung des Vermögensnach- weises,. der Gewinn- und Verlust-

Verteilung des

rechnung

Reingewinns. 8. Erteilung der Entlastung an die Direktion und den Aufsichtsrat. 4. Wahlen zum Aufsichtsrat. 56. Genehmigung zum Verkauf eines Geländestreifens an den Rat der Stadt Wesenberg. Neustreliß, den 7. Juni 1967. Die Direktion.

der

7 L Der stellv. Vorsißende des Aufsichts-

b

Der Vorstaud. E. Kluge,

[16275] HSamburg-Amerikanische Packets fahrt-Actien-Gesellschaft {Hamburg-Amerika Linie).

Ordentliche Generalversammlung Aktionäre am 29. Juni 1937, 11,30 Uhr vor- mittags, im Verwaltungsgebäude der Hamburg-Amerika Linie, Hamburg. Tage8ordnung: des Geschäftsberichtes winn- und Verlustreh- nung für das Fahr 1936 sowie den 31. 12, 1936 aufge- ilanz und Genehmigung ieser Bilang und Gewinn- und Cra DE : 2. Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstandes. 3. Wehl i zunn Aufsichtsrat. 4, Wahl von Bilanzprüfern für das Geschäftsjahr 1937. Die Einlaßkarten und Stimmzettel sind gegen i rmriay un um 25.

L R e

und der

Einer E tellten B

zwar: in Hamburg: bei Vank und Disconto-Gesell- \chaft Filiale Hambürg,

bei der Dresdner Vank in Ham-

burg,

bei der Commerz- und Privat- Bank Aktiengesellschaft, bei der Vereinsbank in Hamburg, in Berlin: bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft,

bei der Dresduer Bank, M ae BEliuer Handel8-Gesell-

, bei der Commerz- und Privat- Bauk Aktiengesellschaft, bei der Reichs-Kredit-Gesellschaft Aktiengesellschaft, in Bremen: bei der und Disconto-Gesellschaft Fi- liale Bremen, bei der Bremer Bank Filiale der Dresdner Bank, bei der Commerz- und Vank Aktiengesellschaft Filiale Bremen, in Frankfurt a. M.: bei der Deut- schen Bank und Disconto-Ges- it aat Filiale

a. p bei der Dresdner Bank in Frank- furt a. M., bei der Mitteldeutschen Credit- bank Niederlassung der Com- merz- und Privat-Vank Ak- tiengesellschaf#t. Auf die Stammaktien im Neun- werte vou je RM 100,— der Aus- gabe im Juli 1936 entfällt je eine alls uoch nicht umge- tammaktien im Nenu-

ihtsrats- und Prüferbericht. tauschte 2. Ne Cuggeneut ieg Entlastung vow GRN vou je RM 100,— der Aus8- : Polfecabl ufsihtsvat, gabe im Juli 1932 hinterlegt wer-

pin an e S T I Le Slcdw ; i s von 5 zu ir das Stimms- Zur Teilnahme an der Generalver- O

A O aat be Lis Ti R Lee Q, BELRENWIER nare berechtigt, wei 8 . Ju äßi ; 937, nachinïttags 4 Uhr, spätestens BURSEUGUN uo aber zum tagesüblichen Bankschluß ihre (laut Generalversammlung vom 21. 12. 1933 auf je RM 40,— Nennwert her- gelegen) Aktien bei der Gesell: | «ehalten werden.

__ Bericht und Rechnungslegung können bei den genannten Hinterlegungsstellen vom 14, Juni 1937 an abgefordert werden. Hamburg, den 9. Juni 1937. Hamburg-Amerika Linie. Der Vorstand.

Die Hinterlegung ist auch dann ord- lat, wenn Aktien mit ustimmung der llschaft oder einer interlegungsstelle anderen Stelle bis zur Generalversammlung

Dienstag,

der Aktien bis während der ei den Hinterlegungsstellen üblichen Geschäftsstunden entgegenzunehmen, und

der Deutschen

uni

eutschen Vank

Frankfurt

im Sper

sammlung eingeladen. Tagesorduuag: 1. Vorlage und Genehmigung dez Geschästsberichtes sowie der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung er 31, Dezember 1936. 2. Entlastung von Vorstand und Auf. sichtsrat. 3. Wahl zum Aufsichtsrat. 4. Wahl eines Wirtschaftäprüfers. Nach. $ 23 unserer Satzungen sind zur Teilnahme an der Generaklver- Court diejenigen Aktionäre berech- tigt, welche bei der Gesellshaft in Uerdingen, der Deutshen Bank und Disconto - Gesellshaft, Berlin, oder deren Zweigniederlassung in Uerdingen a. Rhein bis zum 27. Juni 1937 während dex üblichen Geschäftsstumden: a) ein doppeltes Nummernverzeichnis

der zur Teilnahme besttmmten

Aktien einreihen und

b) ihre Aktien oder die darüber lau- tenden Hinterlegungsscheine der

Reichsbank hinterlegen.

Dem Erfordernis zu b kann auch durxh Hinterlegung bei einem deutschen Notar genügt werden. Uerdingen, den 7. Juni 1937.

Der Vorstand.

[16992 i Lübecker Maschineubau-Gesellschaft, Lübeck.

Ordentliche Hauptversammlung.

Die Aktionäre werden hierdurch zur

diesjährigen ordentlichen Hauptver:

sammlung auf Montag, den 28. Juni

1937, 13 Uhr, in das Verwaltungs-

gebäude der Gesellschaft in Lübeck, Karl-

straße, eingeladen. Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung sowie des Ge- shäftsberihts für das Geschäftsjahr 1936, Bericht über die Prüfung dieser Vorlagen und Beschluß- fassung über deren Genehmigung.

2. Beschlußfassung über die Erteilun der Entlastung an den Aufsihtsra und den Vorstand.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

4. Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1937.

Die Aktionäre, welhe in der Ver-

sammlung ihx Stimmrecht ausüben

wollen, haben ihre Aktien bzw. Fnte- rimssceine oder Depotscheine über bei einem Notar hinterlegte Aktien bzw.

Ler ente spätestens am

25. Juni d. J.

bei der Kasse der Gesellschaft in Lübeck, oder

bei 4 Dresdner Vank, Berlin, oder

bei der Deutscheu Bauk und Dis- conto-Gesellschast, Berlin, oder

bei der Commerzbank in Lübe, Lübeck, oder

bei der Dresdner Bank, Filiale

__ Lübeck, Lübeck,

einzureichen und bis nah stattgehabter

Hauptversammlung daselbst zu belassen. Lübeck, den 7. Juni 1937.

Der Auffichtsrat.

Schröder, stellv. Vorsivender.

[16997]

Deutsche Post- und Eisenbahn- Verkehrswesen Aktiengesellschaft (Dapag-Efubag), Verlin-Staaken. ‘Die Aktionäre der Deutsche Post- und Eisenbahn-Vexrkehrswesen Alktiengesell- haft (Dapag-Efubag) zu Berlin- Staaken werden hievdurch zu der am Sonnabend, den 3. Juli 1937, vor- mittags 11 Uhr, im Sitzungssaale der

Gesellshaft in Berlin-Staaken stattfin- denden ordentlihen Generalver- sammlung eingeladen.

S r Tagesordnung ist: 1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Ver-

ustrechnung. 2, Besdlußfassung über die Genehmi-

e der Bilanz.

3. lußfaffung über die Ent- lastung des Vorstands und des

_ Aufsichtsrats.

4. Wahl des Bilanzprüfers für das Sar 1937.

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche spätestens am zweiten Werktage vor der anberaumten Generalversammlung bis 6 Uhr abends bei der Gesellschaftskasse in Staaken oder bei dem Bankhaus Georg Fromberg «& Co. Aktienge- sellschaft, Berlin, oder bei der Vank des Berliner Kassenvereins

a) ein Nummernverzeichnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien ein-

reichen,

b) ihre Aktien oder die darüber lau-

tenden Hinterlegungsscheine der

Reichsbank hinterlegen.

Dem Etrfordernis zu b kann auch

durch Hinterlegung der Aktien bei einem deutshen Notar genügt werden.

Verlin-Staaken, den 4. Juni 1937. Deutsche Post- und Eiseubahn- Verkehrswesen Aktiengesellschaft (Dapag-Efubag).

Der Auffichtsrat. Dr. Max Kosegarten.

jermit laden wir er am 37, mittags 12 Uh i ¿umen des Bankhauses S. Bleich- ver, Berlin W 8, Behrenstr. 63, statt- j außerordenilihen Ge- ralversammlung ein.

Bes [lung der tragung de

denden

gemäß Ges

bei dm Bankthau

Die Herren Aktionäre werden Hiermit u der in Braunschweig im. Elektrizitäts- f: verf, Wilhelmstraße 22 b, stattfinden- 55. ordentlihen Generalver- añuilüüg auf Moñtag, dei 28. Juni 937, 17 Uhr, eingeladen, 4

Tagesorduung? “* 1: Vorkage des Geschäftsberichts Vermögénsübersiht und der winn- und Verlustrechnung für 1936, Beschlußfassung über die-Vex-| wendung des Reingewinns; ¿Ertei- lung der Entlastung an deni Auf-

Altien oder

Deutsche

r. 129 7. Aîltien-

gefellschasten.

7) eramische Werte A. G. i. Liqu.,

Verlin.

Tages8ordnung:

S. Bleichröder, hold,

hausf\traße,

} hinterlegen und ‘daselbst bis zum }|. hluß der Generalversammlung zu be-|

sen. [ : Berlin, den 8. Juni 1937. - J geramische Werie A. G: i. Liqu.

er Vorsitzende des Auffichtsrates: j

Dr. Gert Bahr.

16987] fleftrizität8werk und Straßen

Braunschweig A.-G. Einladung

“Zur Generalversammlung. ¡ den ‘hierx

[Pat und Vorstand. Be

chlußfassung über die Genehmi- f 20 derx der Umwandlung der Ak- tiengesellshaft zugründe zu *legen- den Bilanz vom 31. März 1937. - Beshlußfassung über die Umwand=-|" - lung der Ane) dur}

‘Vermögens auf j. berbürgérmeister . der Stadt Braunshweig als Hauptge- sellschafter gemäß $ 8 der Dritten Durchführungsperoxdnung S

ese

Lobbriradang Be: den Herrn

2, Dezember 1936 zum

die Umwandlung von Kapitalge- ellschaften vom s. Juli 1934.

[chlußfassung über die 'Ent- lastung von Vorstand und Auf-

sichtsrat.

Einlaßkarten zur Generalversämnm- lung werden gegen Niederlegung ‘der ber darüber lautenden vinterlegungssheine -der - Reichsbank dder einer deutschen Effektengirobank der eines Notars bis zum 25. Juni 1937 verabfolgt in Vraunschweig: bei der Gesellschaftskasse oder der Braun- \hweigishen Staatsbank oder der Commerz- und Privat-Bank oder. der n Vank und Disconto-Ge- sellschaft oder der Stadthauptkasse, in Verlin bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft und der Ver- liner Handelsgesellschaft, an welchen Stellen auch vom 14. Juni 1937. ab 3 der Geschäftsbericht für däs Jahr 1926 / Zur Erhöhung d d die Umwäandlungsbilanz 91, März 1987 eingesehen werden kann. Die Hinterlegung gh au dann als ordnungsmäßig erfo ] tien mit Zustimmung “einer H legungs\telle für sie bei anderen Bank- irmen bis zur endigung der Gene- talversammlung im lten werden. 4 E Vrauuschweig, den 5. Juni! 1937.

Der Vorstand.

[15972].

Deutscher Lloyd

Berlin, Mittwoch, deu 9. Funi

Zweite Beilage u Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen

Lebensversiherungsbank A.-G., Leipzig.

Gewinn- uud Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1936.

Staatsanzeiger 1937

Vilanz 1936.

gezahltes Aktienkapital

Abonnenten Unfall:

TTL, Grundbesiß « « « TIT, Hypotheken: 1. für eigene Rechnung

unsere Aktionäre Mittwoch, den 30. Juni r, in den

[ußfassung über die Umwand- E schast durxh Ueber- s Vermögens auf eine delte Yie len Lea

ter Ausschlu ex Ligutdatl! L ey vom 5. 6. 1934 nebst

Durhführungsverordnuugen. nehmigung der Unwandlungsbilänz.

Beschlußfassung über die lastung der Ligquidatoreu und- des Aufsichtsrates für die Zeit vom 93. Februar 1937 bis zum Tage Fer Eintrags der Umwandlung in das Handelsregister. Diejenigen Aktionäre, die an der Ge- ralversammlung teilnehmen wollen, jen ihre Aktien spätestens bis zum , Juni 1937. oder einen ord- mgsmäßigen Hinterlegungsschein her die bei einem deutschen Notar er bei der Reichsbauk oder bei einex utschen Effekten- und Girobauk j- folgte Hinterlegung späteste ß, Juni s während der ehäftsstunden: Ï Ki j a E Gesellschaft, Berlin,

Unter den Linden 58, oder - in Verlin bei dem Bankhause

- TIT, Nebenleistungen der Versicherungs3-

VIL, -Sonstige-Einnahmen . « « - o °

us am üblichen

-_ selbstabgeschlossenen Versiche-

se Gebr. Arn-] bei der Vank des Berliner | Kassen-Vereins (nur für Mit- lieder des Giroeffektendepots);* 7

resdeu - bei dec Dresdúer Vank, Abteilung Waisen-

IIL, Vergütungen für in Rückdeckung

“V, Getbinnänteise der Versicherten:

VIL. Verwaltungsoßsten (unter Ausschluß

VIIL.. Abschreibungen. « - ch o. o o o. | IX. Wertberichtigungsposten . « è « «.

=-XL.* Prämtenreservèn am Schluß des

zum |/ Zur Verfügung An den Aufbáufonds Vortrag auf neue Rechnung « ch e ooooo... gt, wenn die Ak- Le E

perrdepot ge-

A, Einuahmen.

I, Ueberträge aus dem Vorjahre: : 1. Vortrag aus dem Ueberschuß Prämienreserven « «+ - - 5. Prämienüberträge « « - - Reserve für shwebende ‘Versiche- rungsfälle .. « . « « « + Gewinnreserve der Versicherten. 446 973,86

Zuwachs a. d. Ueber- [chuß des Vorjahres . ; +_129 654,69 |

- 6. Sonstige Reserven u. Rücklagen.

e aO

104 001A 13 800

TL, Prämien für: L, See l E a) jelbst abgeschlossene N 8 413 668,97 b) in Rückdeckung über- nommene . « «23 952,47 2, Abonnentensterbegeldversiche- rungen 0 «O: P E . . . . 3. Abonnentenunfallversicherungen

.

1 1 104 331/23

RM [N

V, Wertpapiere: L. für eigene Rechnung

VI. Eigene Aktien : i VIL, Vorauszahlungen und Darlehen auf Policen VIII, Beteiligungen IX, Guthaben bei Bankhäusern: 1, für eigene Rechnung

4

X, Forderungen: 1. an ‘abhängige Ges gesellshasten

XI, Forderungen an Mitglieder des Vorstandes oder an die ihnen nach $ 261a Absaÿ 1 A IV., 10 ÿ.-G.-B. gleichgestellten Personen. « - - o o...

X, Wesel aa o o o avo ooo

XIIL, Schecks XTV, Gestundete Prämien

11 343 388

nehmer. . «e oooooo IV. Kapitalerträge - 0.70 0D Wi 00

XV. Noch nicht fällige und rücständige Zinsen - - XVTL. Außenstände bei Agenten, Geschästsstellen und Ver-

31 634/60 sicherungsnehmern:

V, Gewinn aus Kapitalanlagen (Kur3- gewinn). o a Et VI. Vergütungen der Rückversicherer

1, aus dèm Geschäft3jahr e eo o... 2. aus früßeren Jahren « «e. oo..

XVII. Kassenbestand und Postsheckguthaben ooo. ; .

10 169 97 2161

XVIIL. Junventar . .

23 849 694

XIX, Sonstige Aktiva

1 267 151/53 außerdem Kautionen in Bürgschasten und

: B. Ausgaben. T, Zahlungen für unerledigte Ver- sicherungsfälle ‘des Vorjahres aus

rungen sür: j L; Kapitalversicherungen auf den Todesfall... . 72 203,— 2. Abonnentensterbegeld- i - “versiherungen +__13 042,50

50

11 997

L Zahlungen für Versicherungsver- 8 pflihtungen. im Geschäftsjahre aus selbstabgeshlossenen Versiche- * rungen für: S G ‘1. Kapitalversicherungen“ auf den Todesfall: / i a) geleistet . . « « 549 609,55 ‘Þ) zurüdckgestellt- . 71 893,25 2, Abonnentensterbegeldver- sicherungen: a) ‘geleistet . « « 1 641 277,10

b) zurüdcgestellt" . 8 687,50 -

3. Abonnentenunfällversicherungen: . a) geleistet , « 827 214,79 b) zurüdgestellt « __158 973,07

p)

986 187

sonstigen Werten RM 647 342,06

«B. Passiva. I. Aktienkapital IL, Reservefond3: 1, Bestand am Schluß des Vorjahres 2. Zuwachs im Geschäftsjahr s 9S ITL, Rückstellungen . LIV. Wertberichtigungsposten « « - o o o V, Prämienreserven für: O 1, Kapitalversicherungen auf den Todesfall 2. Sonstige Versicherungen . « - - - -- VI, Prämienüberträge für: h Kapitalversicherungen auf den Todesfall. » « - 2, Sonstige Versicherungen . - o - - o é n Versicherungsfälle s L A Anga moe ante e n M ngsfostenz;

Rütlage für Y 1, für Abs{hlußkosten : 2. für sonstige VerwaltungZkostent 4 « oe. -

( ven und Rücklagen, und zwart

X. Sonstige Rejer bt ai ehobene Gewinnanteile der Ver-

1, Nicht abg 2. Abonnentenstexbegeldreservs. 3. Aufbaufoÿyds .. ., «. «. « o. *

übérnommene Versicherungen

IV. Zahlungen: für vorzeitig aufgelöste | jelbstabgeschlossene Versicherungen

(Rückkäuse) . ¿oe

1. Aus den lis G Le 2. Aus dem Geschäftsjahre: _: A). abgehoben . 62 250,14

b) niht abgehoben 22 421,24

64 ' 679

4. Viederinkrastsezungsr :

5, Bearténúnterstüßungsfonds

6, Hypothekenprovisionsrücklage - X1, Verbindlichkeiten: L

634 183/48 1. gegenüber abhängigen Gesellschaften

XII. Kautionen RM 629 078,72. .

außerdem’ Kautionen in Vürgschasten und

.

.VI,: Rückversicherungsprämien für: . - 1¿ Kapitalversiherungen auf den Todesfall . . . . 3 040 200,52

. 2, Abonnentensterbeck

. , geldversicherungen …_ 99 586,96

3, Abonnentenunfallversicherungen

‘der . Leistuugen. für in Rückdeckung, fibernommene Versicherungen):

“2, Sonst. Verwaltungskosten - -. -

X. Verlust aus Kapitalanlagen. « + 4

_" Geschäftsjdhres für Kapitalvérsiché- CAEN auf den Todesfall. . «

-XIT, Prämienüberträge am Schluß des'

Geschäftsjahres sür Käpitalversiche- * * rungen áuf deu Todesfall . . « «

XIIT. Gewinnreserve. der Versicherten. «

T E A6 0: 01D

‘XV, Sonstige Ausgaben . « « - +

1. Abschlußkosten (erstmalige Kosten) ‘3, Steuern und öffentliche Abgaben

sonstigen Werten RM 647 342,06 ige Passiva und zar:

*_|xm, Eon i Gewinnanteile der Ver-

L. Gutgeschriebene sicherteg . . « 2. Versicherung

6 a M E E S 3steuer - o o é ooooo

X1IV. Gewinn: E “L, An die Gewinynreserve der. Versicherten

2. Zur Verfügung der. Generalvexsammlung

4085 273/°

_… Leipzig,

RM 130 000

a V, der Passiva mit dem Betrage von Reichs ie i téhénder Bilanz unter V. der Passiva mit dem Betrage vo 3- e TO 0A. inge Prämienreserve ist gemäß $ 65 Abs. 1 des Gesehes

77 869,03 eingestellte : mark 7977 200,09. einges unternehmungen vom 6. Juni 1931 berechnet.

n Versicherungs

über die private

Der Vorstand.

Gesamtau8gaben Ge amtéinnahmen j . : . i . i 0/0. 0 S #0 0..0. 0.0 & 00 6/6 Ge amtausgaben L L L400, ch0 20:9: P

R L L E De En

y D. Verwendung des Ueberschusses An die Gewinnreserve der Versicherten « « + + + N

An den geseßlichen Reservefonds An- die Aktionäre Vergütung an den Aufsichtsrat und Vorstand Ee ès Beamtenunterstügungsfonds . de3 Vorstandes für die Gefolgschaft

Nah dem abschließenden Ergebnis

abschluß der Versicherungsunternehmung,

C. Abschluß,

d i din SLLAS: V M S M 1E

48 93 416 39) 27070 82 28] 13 656/96 56 34 474/77 30 678/09) 2 894/71 37500 1334/49] 03 12 T 77 79/65 23 618 441136l 1 209 162

. E R: ¿M .

der Jahresbericht des Vorstands den geseblichen Vorschriften,

* Leipzig, den 14. Mai 1937.

Treuhand- Aktiengesellschaft. Köhler. J. V. Herrn,

24 827 603

auz Aktiengesellschaft, . Maunheim, Die. Aktionäre . unjerer. Gesell werden hierdurch zu der am Dienstag, Juni AIE E. E la i ißungssgale der Deul- l sütbe [ en Bart Nh Wiieorito-Seselscaît, thre Aktien oder die über diese lauten“ iliale Mannheim, Mannheim, B 4. 2, | den Hinterlegungsscheine einer dèut- ! General: | hen Effektengirobank spätestens 25. Juni 1937 bei unserer Gesell schaft oder bei

L I , 25106 846,30) einrich L

. « 24 827 603,55 279 242,75 den 29.

151 639,20

stattfindenden ordentlichen

Vexsammlung E

ageLorduung:

1. Vorlage der Bilanz und der Ge- und Disconto-

inn- q für das | und deren Niederlassung in Mamnu- Sai D Be- | heim während der üblichen

Vorstandes und dew Be- | stunden oder bei einem Notar

merkungen des Aufsichtsvates über legen und

der Bilanz und der Verlustrehwung und Heinrich Beschlußfassung über die Verwen- eingewinns,

hr 1936 mit

279 242,75

der Prüfung entsprechen der Rechnungs- 1 l die zugrunde liegende Buchführung und j a E

Gewinn- un

. . 99ck D .

im einzelnen

A. Aktiva, / N T, Forderungen an die Aktionäre für noch nicht ein- F E 9 1901248 10 2. für fremde Rechnung RM 388 607,20 . 18e E IV, Schuldscheinforderungen gegen öffentliche Körper- f . . . . . . . s s 0E . . . . - . . . . .., . 8 273 744 04 2, für fremde Rechnung RM 84 987,50 » » HEE P Ed d L S 267 816/47 2, für fremde Rechnung « RM 155 484,02 « ellshaften und Konzern- . . . 1% f . . . . . Sg s, . 8 057 06 2. an andere Versicherungsunternehmungen - 30 255/57

ooo.

. e 09.09 o.

: e... S S rejerve o eo 0m . s S5 ooooo.

nd

e

Konzerngesellschafsten » s C T 2. gegenüber anderen. Versicherungsunterneh-

L E 0D E P E

1 000 000 211814 11

1 391 248/10

221 235/10

8 273 744/04

456 591/90

SSlll

ij

16 597 096

e.

ll

285 933/05 0-00 00 00-00 0/0.09-9 590 o... 110 000|— 0 10.000|— « e | 7938 628 : 39 240 43] 83 681 921

4 19411

C

111 431

22 421 15 650 371 081 30 000 60 000 3 230

1) 120 000

bd l

593 599/15

51 668 24 014

- 23 635 19 544 184 081

127 603

151 639/2

den -5. Mai 1937. A. Hillebrand, Mathematiker der Gesellsch Dr. S. Berliner.

3, Erteilu 1.

Die éngestellten - Prämienréserven sind vorschriftsmäßig. ang

den 5. Mai 1937. Der Trenhänder. Prof. Dr. B. Penndorf.

1) Erhöht si durch Zuweisung aus dem Ueberschuß um RM 10 000,— auf öht ‘Fi durch Zuweisung aus dem Uebershuß um RM 151 639,20 auf

aft.

Schöbe. Dr. Roß Werner,

ng der: Entlastung an Auf- ihtsvrat und Vorstand. 8 hl des Bilanzprüfers für das

Gesellschaft | “Geschäftsjahr 1987.

rmittags | Maßgabe der ; g e ringe ausüben wolle

m

sammlun

bis nah der Genevalver-

uni 1937, esellschaft.

belassen.

Mannheim, den 7. J Lanz Aktie Der Vorstand.

———_

116 597 096 elegt und aufs

E E,

dow cia aria: MOOR ri A

gang Se ctc 4 0

Ritt ti ld E Cr S

ioná die i Stimmrecht E, Ae N rb W ves Gesell

n, müssen

der Deutschen i Ges ellschaft, Berlin,