1937 / 133 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 14 Jun 1937 18:00:01 GMT) scan diff

Deutsche Last-Automobilfabrik Aktiengesell\chaft i. L., Natingen. Einladung zur ordentlichen Haupt-

versammlung am 20. Juli 1937,

vormittags 10 Uhr, bei der Haupt-

verwaltung der Fried. Krupp A. G,,

Essen.

[18173] Tagesordnung:

1. Vorlegung des Fahresabschlusses, des Geschäftsberichtes des Liqutda-

Zweite Veilage zum Neichs- und “Staatsanzeiger Nr. 133 vom 14, Juni 1937. S. 4

haben: Thomaestr. 95, conto-Gesellschaft,

Vankabteilunug; in Düsseldorf bei

ersihtlih sind, spätestens am 15. Juli 1937 bei folgenden Stellen hinterlegt

in Essen bei der Gesellschaftskasse, bei der Deutschen Vauk und Dis- bei der Fried. Krupp A. G.,

der Dresdner

[18168] Bekanntmachung.

Der eeMidgard“‘ Oldenburg, PrrlditiebeSiains der „Midgard“‘“ Deutsche Seeverkehrs-Aktieugesell- schaft. in Oldeuburg ist widerruflih die staatliche Ermächtigung zur Aus- SEERRS von Lagerschecinen 363 Abs. des Handelsgeseßpbuches) über Güter aller Art für die von ihr be-

[18078] Josevh Gauts Aktiengesellschaft, München. Die Aktionäre wévdèn zu der in Mün- den im Sigzungssaal der Dresdner Bank, Filiale München, am Montag, dem 5. Julj 1937, 17 Uhr, statt- findenden ordentlihen Generalver- sammlung eingeladen. __ Zur Teilnahme an der Generalver- sammkung' und Ausübung des Sbhimm-

: Y

Die Hinterlegung ist auch dann ord, nungêmüßig ‘ersolgt, wenn Aktien mj Zustimmung einer Hinterlegungs|[t(, für sie bei einer anderèn Bankfirma hj fux Beendigung der Generalversamm, ung im Sperrdepot gehalten werden,

4 Tagesordnung:

1. Vorlegung und Genehmigung dez __ Geschästsberihts des Vorstands un)

zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanze

L 133

Dritte Beilage

Berlin, Montag, den 14. Funi

Gewinn- und Verlustrechnung

[14215].

meiner

pflichtgemäßen Prüfung

iger 1937

S

auf

hoben, können an der Generalversamm- ung teilnehmen. Juristishe Personen werden durch ihre geseylihen Vertreter vertreten. Alle Aktionäre können durch einen mit - shriftliher Vollmacht ver- ehenen ' Bevollmächtigten vertreten wer- n, der jedoh Aktionär fein muß.

des Aufsichtsrats . sowie der Bilan n di e u e De Ee Mnn ür das Geschäftsjahr ;

. Entlastung des Vorstands und \ (lsch ften. E Aufsi Y ge C da O euwahl des Aufsichtsrats. . L, A.-G., Berlin,

. Beschlußfassung iber die Vergütun aan per 81. Dezember 11936.

triebenen Lagerhäuser, und zwar: Lagerhaus A, E 4, . Lagerhaus B, Hafenstraße 2a, Lagerhaus C (Unterraum und zweites Obergeschoß), Hafenstraße 3, Lagerhaus D, Güterstraße 1, Schuppen E, Hafenstraße 5, und den

zum 31. Dezember 1936. Haus Wiesenstraße Nr. 52 Aktiengeséllschaf}ft in Stuttgarts ad Cannstatt.

Vilanz auf 31. Dezeinber 1935.

Aktiva. RM [3 Rückständige : Einlage auf

Grund der Schriften, Bücher und son- stigen Unterlagen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand. erteilten Aufklärungen Und Nachweise entsprechen die Buchfüh- rung und der Jahresabschluß sowie Ge- schäftsbericht den geseßlihen Vorschriften.

Bauk,

bei der Deutichen Vank und Dis- couto-Gefsellschaft ;

in Verlin bei der Dresdner Bauk, bei der Deutschen Vank und Dis- conto-Gesellschaft.

tors sowie des Prüfungsberichtes des Aufsihtsrates für das Ge- . Beschlußfassung über die Genehmi- gung des JFahresabschlusses. . Beschlußfassung über die Entlastung

rehts sind diejenigen Aktionäre bereh- tigt, welhe spätestens am 2, Juli 1937 bis. zum Ende der Schalterkassen- | 2 standen... in München: bei der Gesellschafts- | 3. , „kasse, Müncheu, Nymphenburger | 4

4. Aktien- |

RM 970 176

Aufwand.

Löhne und Gehälter « « « Soziale Abgaben . « « « 64 261 Abschreibungen a. Anlagen 176 711

I E E R

E E S E E O

T T P E E E S S E R E N

des Aussihtsrates und des Liqui-

dators.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat. _JIn der Hauptversammlung sind die- jenigen Aktionäre stimmberechtigt, die lhre Aktien oder Hinterlegungsscheine eines deutschen Notars, aus welchen

die Nummern

[17536].

der hinterlegien Stücke

n E O E E S R a J Verlin - Gubener Hutfabrik Aktiengesellshaft, Guben.

Nechaungasabvschluß per 31. Dezember 1936.

Die Hinterlegung ist auh dann ord- nungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für diese bei anderen Bankfirmen bis zur Beendigung dèr Generalversamm- lung im Sperrdepot gehalten werden.

Essen, im Mai 1937.

Der Liquidator: Kelm.

Rückständige Einlagen auf das Grundkapital

Anlagevermögen: Grundslücke Abgang Gebäude: a) Wohngebäude .

A Ls

Abschreibung b) Fabrikgebäude . . Zugang

Abschreibung Maschinen Zugang . «

Abgang ._.

Abschreibung

Kurzlebige Wirtschaftsgüter:

Zugang Abschreibung

Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar

Beteiligungen Umlaufsvermögen: Warenvorräte:

Roh-, Hilss- und Betriebsstoffe .

halbfertige Erzeugnisse

fertige Erzeugnisse Wertpapiere:

fremde Wertpapiere

eigene Aktien nom. RM 1600,—

Forderungen:

O

der Geselischaft zustehende Hypotheken

von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen 15 113,41 Forderungen auf Grund-von Warenliese-

rungen und Leistungen - -

und Konzerngesellshaften

sonstige Forderungen

Wechsel Schecks

Kassenbestand einschließlih Guthabe

und Postscheckguthaben Andere Bankguthaben

Heservefonds: Geseßlicher Reservefonds Andere Reservefonds: a) Sonderrüdlage

Rückstellungen Verbindlichkeiten: Anzahlungen von Kunden

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen

und Leistungen

Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen Gesellschaften | und Konzerngesellschaften

Sonstige Verbindlichkeiten . ..

Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen . .

Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag aus 1935 Gewinn in 1936

Gewinn- und Verlnstrehnung.

n bei Notenbanken

1417 371,88 Forderungen an abhängige Gesellschaften

a M20 O

b Ea E 7 800000 G) TONTHGe SteservefonbS . Ss ans 308 644,57

E 3,— ._. 505 234,80

21 386,45

RM 787 500

RM [2]

. 429 740,75 . 5 000,— | 424 740 . 121 400,— 30 000,—

91 400, 2 300,— T 15G S00,—

15 365,74 T1172 165,71 . 30 565,74

89 100

1 141 600

705 237,80

2 450,—

502 737,80 481 401°

. 18 293,30

18 293,30 2 136 850 567 501

2 105 407,18

724 210,47 45 762,84 | 2 875 380/ 210 734,42 212 274

53 754,88

853 683,18

2 386 142/54

135 491 103

3 606/68

19 968 72

1 256 732/44] 6 889 596) i 10 381 447

6 300 000

500 000—,

1 308 644 57} 2 308 644

313 202! 4 613

221 938

505 2A _105 093/60] 837 293/74

| 63 403'33 26 969/18

Grundkapital . . Reservefonds Rückstellungen E Wertberichtigungen . .. Verbindlichkeiten:

Gewinn 1936 A, Bürgschaften 72 749,89 -

Freilagerplaß am Stau erteilt worden. Die in § 6 der Verordnung über Orderlagerscheine vom 16. Dez. 1931 vorgeschriebenen Niederlegungen er- folgen bei der Jndustrie- und Han- elskammex in Oldenburg und bei der Landesbauernschaft Weser-Ems Des Reichsnährstandes in Olden- Urg. Oldenburg, den 7. Juni 1937. Der Minifter der Finanzen. Pauly. “_ R [17526]. Schlesische Vasaltwerke A.-G., _ Wiese. i E Vilanz zum 31. Dezember 1936.

z Aktiva. : N Anlagevermögen: #

Grundstüdcke und Wohn-

Geschäft3-

gebäude Fabrikgebäude u. andere

Baulichkeiten oe Maschinen und maschinelle

Anlagen: langlebig furzlebig Maschinenersaßtteile . . . Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar . .

647 984 Beteiligungen 166 000 Anspruch Anleihestock Gold- diskfontbank Umlaufvermögen: Hilf3- und Betriebsstoffe 32 636,19

17 255

Waren, fertige Erzeugnisse . Wertpapiere Hypotheken . Darlehen . Geleistete Vor- auszahlungen 7976,46 Forderungen auf Grund von Warenliefse- rungen Sonstige For- derungen . . 982,69 Kassenbestände 83 383,89 Bankguthaben 210 259,09

86 705,96 300,—

1 125,— 2 500,—

85 717,92

1 262 826/t

Pasfiva. 750 000 589

- 45 329

Hypotheken . 87 500,— | - Bankschulden 294 000,— | Empfangene Vor- auszahlungen Verbindlichkeiten auf Grund von * Warenliefe- rungen . . Sonstige Ver- bindlichkeiten Verbindlichkeiten an abhängige » - Gesellschaften 483 535,03

123,—

9 035,04 1 213,12

435 406|19|

43158720] «

Straße 3, oder :

bei der Dresduer Bank, Filiale “München, ' in Verlin: bei der Dresdner Bank, “Berlin -W 56, Behrenstr. 35/39, ihre Aktien hinterlegen. ;

- Sein, Lehmann und

[17604]. Bilanz zum 31.

an den Aussichts vat.

Jahr 1937. Berlin, den 11. Juni 1937. Joseph Gautsch Aktiengesellschaft, Der Auffichtsrat. Gr öbe r.

Co. Actiengefellshaft

_ Cisenkonstruktionen, Brücten- und Signalbau.

Dezember 1936.

I ets R ac C L. Anlagevermögen: 1. Grundstücke

Zugang Abschreibung

feiten

4. Verzinkereianlage . . . .. Zugang: = ss e

Abschreibung - Zugang Abschreibung

Abschreibung . - _‘7.. Gleisanlagen . . 8.. Modelle 9, Fuhrpark . Beteiligungen . . . -Umlaufsvermögen: s . Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe . . Halb- und Fertigfabrifate . . . Wertpapiere

. Hypotheken . Geleistete Anzahlungen

“und Leistungen . Sonstige Forderungen

___ Postscheckguthaben

9. Andere Bankguthaben . “Posten, . Avale RM 79 041,49

; assiva. . Grundkapital BAN . Reservefonds:

1, Geseßlicher Reservefonds

. Rückstellungen . Wertberichtigungsposten . “Verbindlichkeiten: 1. Anzahlungen von Kunden ‘2, Verbindlichkeiten auf Grund von * * rungen und Leistungen 3. Sonstige Verbindlichkeiten

. Avale RM 79 041,49’ Gewinn: 1. Vortrag aus- 1935 . 2. Getwvinn in 1936 . .

"2, Geschästs- und Wohngebäude. . . , 3, Fabrikgebäude und andere Banlich-

Abschreibung a A

S,’ Maschinen und maschinelle Anlagen

6. Werkzeuge, Betriebs- u, Geschäftsinventax 1,— | 88

. , 999 876,89

« Forderungen auf Grund von Warenlieferungen

. Kassenbestand einshließlich Reichsbank- und

dié der Rechnungsabgrenzung dienen . .

2. Angestellten- und Arbeiterunterstüßzungsfonds .

4. Noch nicht eingelöste Dividendenscheine .

s Gewinn- und Verlustrechnuüg zum 31. Dezember 1936.

RM |\5| RM ÿ

983 680

102 950,—

30 036,01 T32 986,01

7216,01 | 125 770

925 990,

. 106 928,10

1032 018,10 56 593,10 - 20 000,— 36 929,06 56 929,06 56 928,06 T Nt 81 401,01 81 402,01 | 81 401,01

975 425

2 084 881 1323271

. 575 308,26 1 ò75 185

385 92270 3675 495/64

8 543 M

5. Wahl von Bilanzprüfèêcrn für daz 17049]. Aktiva.

(aschinen und

Zugang - -

—T8 281,92

Abgang - -

—TTE075,57

Abschreibung BetriebS-- ‘und inventar Zugang «- -

53 050,86

Abgang «-

78 936,48 7450,74

Abschreibung

Warenzeichen . .

Abschreibung“ rrichtungsfonto Abschreibung Waren

Packmaterial . Reflamematerial

Biüromaterial

Forderungen auf Grund von Warenlieserungen u.

Leistungen Forderungen an

stand Wechsel Echecks Kasse

haben Bankguthaben

Posten, die der Rechnungs8- abgrenzung dienen

Lerlustvortrag Verlust 1936 .

Avale RM 100 000,—

Vafßsiva. Grundkapital .

Rückstellungen

Verbindlichkeiten n. Grund

von Warenlief Leistungen

Eonstige Verbindlichkeiten

Posten, die der Rechnung3- abgrenzung dienen *

Avale RM 100 000,

f

biet

Geschästs-

o 5993,19 . 2 000,—

und Postscheckgut-

Geräte 11 194,74 7 087,18

206,60 1 932,

42 279,82 10 771,04

4114,38

6000, 2 000,—

den Vor-

50 338,53 10 207,96

erungen u.

ür 1936.

41485)

367 321

RM

16 143

4 000

3 993 -101 735 - 42/695

14 234 631

i 63 444 )

3618, 385 103

10 373 1447

2 482 60 546

161 900

367 321 Gewinn- und Verlustrecchuung

200 000 300

4961 -160

7 092 192 33 f

4 000 000 —| 420 000

340 458 2 299

1393 827/72 Warenliefe- 378 084/93 196 177/97

1 817/10} 1 969 907

2 606/81

356 919/81] 359 526

7 092 192!

* 22 181/06

1 262 826187 Gewinn- und Verlustrechnung.

531 933/72) 558 902/90 l 110 381 447/42

A

Aufwendungen,

Löhne und Gehälter Soziale Abgaben Abschreibungen auf Anlagen Andere Abschreibungen Besißsteuern der Gejellschaft

Alle übrigen Aufwendungen gemäß § 261e (1) I Ziffer 7 H.-G.-B. Keingewinn: Vortrag aus 1935 Biff H Gewinn in 1936

RM |H |Z 3 342 705/16 244 178/04 72 545/49 35 750/71 436 628 84 1 556 Ou

26 969,18

531 933,72 558 902/90

B

Löhne und Gehälter .. Soziale Abgaben ..

Besißsteuern Sonstige Aufwendungen

Gewinn 1936

Erträge.

Berlin-Gubener Hutfabrik Aktiengesellschaft.

Vebershuß gemäß § 261c (1) 11 Ziffer 1 H.-G.-B Zinsen

Erträge aus Beteiligungen Außerordentliche Erträggs Gewinnvortrag aus 1935

_6 246 997/—

6 095 203/20 | S 101 625/37 | S : 17 100

6 099/25 26 969/18

6 246 997|—

Erträge aus Beteiligungen

Außerordentliche Erträge .

Aufwendungen. _RM N . 45174326 57 629/40 172 866/45 25 424/93 25 446/26

bschreibungen . insen

(ohne Roh-, Hilfs- und f . F Betriebsstoffe) . . . . } -. 164 672/95

22 181/06 |. 919 964/31

Erträge.

ruttogewinn . . 901 587/21 8 120|— 1 489/92 7 453/68

1 313/50

919 964/31

Schlesische Basaltwerke Aktiengesellshaft. Dr. Köhler. Urban.

onstige Kapitalerträge . onstige Einnahmen . .

Löhne und Gehälter . . Soziale Abgaben . . Abschreibungen a. Anlagen | - | Andere- Abschreibungen Besißsteuern « » » Sonstige Aufwendungen . Gewinn:

Geschäftsbericht den

teilung einer Dividende von 8 Aktionäre ausgeschüttet und stockgeseßes an die Deutsche der Dividendenschein Nr. 5 zu den Aktien über RM 1000,— mit . abzüglich 10% Kapitalertragsteuer. . . «

Anfwendungen. RM

276 923/98 295 141/06

Vortrag aus

1935

Gewinn in 1936 , . 356 919,81

2 606,81

359 526/62 | 4910 199/1

Deutsche

D 3 052 473/971} Erirag nah Abzug d. Auf-

1-486/95}f Erträge a. Beteiligungen 236 913/62} Zinsen und Kapitalerträge 687 732/94} Außerordentliche Erträge . Gewinnvortrag . . . .

Erträge. _RM wendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstosfe | 4 711 104 159 090 29 515 7 881

2 606

1 4910 199/14

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahresabschluß und der eseßlihen Vorschriften. evisions- und Treuhand-Attiengesellshaft.

j Rudorf, Wirtschastsprüfer. Die am 8. Juni stattgefundene ordentliche Generalversammlung hat die Ver % beschlossen. Hiervon werden 6,15% an di 85% auf Grund der Bestinnmungen des Anleihe olddiskfontbank überwiesen. Demgemäß gelangt

Verlin, den 10. Mai 1937.

PPa. B eeiE

C A O 610 z 15

Aufwa

Verlustvortrag aus 1935 . Löhne und Gehälter

Eoziale Abgaben . . Abschreibungen auf Anlagen

Andere Abschrei Zinsen Besißsteuern

Alle übrigen Aufwendungen

Extrag. Warenbruttogewinn . « ‘,

Verlustvortrag aus 1935 , Verlust 1936 .

Nah dem abschließenden Ergebnis pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abshluß und der- Ge

meiner

Gesellschaft

geseßlichen Vors

10 207,96

nud.

-

bungen .

50 338,53

339 177 278 630

christen.

RM 50 338 80.885

6 142 13 382 1641

2 392

1 296 153 097

60 546

H 53 27 T5 T4 96

14 80 19 70

49

339 177]

schäftsbericht den

_BVerlin, den 28, April 1937: Gercke, Wirischastsprüfer. I. L. Rex Aktiengesellschaft,

[18074] „Carolus“‘

Ehmer.

Versicherungs Aktien-

Gesellschaft i. L.

Die Aktionäre der „Carolus“ Ver- siherungs Aktien-Gesellschaft i. L. laden wir hiermit zu einer außerordent: Generalversammlung den 14. nachmittags 4 Uhr,

lichen Mittwoch,

zu

auf Frankfurt

19.

a. M., Katharinenpforte 611 (Anwalts- büro) ‘ein. - Tagesordnung: s L Genehmigung * der - ‘Liquidations- bilanz per 30, September 1936. 2, Genehmigung der Schlußrechiuung. 3. Entlastung von Liquidatoren und Aufsichtsrat. 4. Sonstiges.

Fraukfurt a. Main, 11, Juni 1937. Der Aufsichtsrat der „„Carolus“ Versicherungs Ra

Der Aufsichtsrat. JFohs. Lenhardt, Vorsigender.

Kabelwerk WilhelminenHhof [17603]. Aktiengesellschaft. Vilanz zum 31. Dezember 1936.

Aktiva, | RM [8

. Anlagevermögen: Grundstücke ohne Berü- sichtigung von Baulich-

feiten

Wohn- u. Geschäftsgebäude :

Buchwert 1. 1, 1936 97 294,— Abschr.in 1936 3 434,— Fabrikgebäude: Buchwert am 1.1. 1936 373 628,— Zug. 19386 . 3 933,99

377 5961,99 Abschr.in 1936 22 057,99

Straßen-- und Gleisanlagen : Buchwert 1, 1, 1936

15 403,— Abschr.1936. 5 731,— /

Maschinen und maschinelle Anlagen : Buchwert 1.1.36

203 097,74 Zug. 1936 . 55 194,19

258 291,93 | Abschr. 1936 124 129,93

Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar: Buch- wert am 1.1.1936 7 803,— Zug. 1936 . 12 140,83 19 943,83 Abg. in 1936 1 572,31 TS 371,52 Abschr. 1936 18 368,52 Fuhr- und Autopark: Buch- vert am 1.1.1936 2,— Zug. in 1936 2 990,— D993, Abschr. 19386 2 990,— 2

Patente: Buchwert 31. 12. 1936. î

528 292

93 860

. . . . . 00... 1

1 121 496 Beteiligungen. « « «- . « l Umlaufsvermögen:

Warenvorräte : Roh-, Hilfs- u. Betriebs3- stosse . . . 493 624,46 Halbfertige Er- zeugnisse . . 325 254,43 Fertige Er- - zeugnisse . 60 438,95 879 317,84 Wertpapiere . 24 227,— Geleistete An- zahlungen . . 20 823,87 Forderungen a. Grund von Warenliefe- rungen u. Lei- stungen . . . 739 770,85 Forderungen an Konzerngesell- schaften . Sonstige Forde- rungen « « - 4586,95 Wechsel « « 209 021,82 Kassenbestand : einschl.Reichs- bank- u. Post- scheckguthaben Sonstige Bank- guthaben . - 311 587,81 Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen. . « Kautionen und Vürg- \rhaften 51 500,—

751,26

20 996,96 2 211 084

2 389

3 334 970

Passiva.

Grundkapital:

2000 Stammaktien (2000

Stimmen) . Reservefonds: Geseßlicher

Reservefonds . Werkerneuerungsfonds Rückstellungen . . « + - Wertberichtiguigen « « Soziale Fonds . . - . Verbindlichkeiten : ; Verbindlichkeiten a. Grund

von Warentieferungen u.

Leistungen . - 99 287,80 Verbindlich-

. . . .

Andere Abschreibungen 13 267 Besißsteuern . . . . « 333 839 Rücklage sür Werkerneue-

rungsfonds . . 200 000 Sonstige Aufwendungen « 418 680 Gewinn: Gewinnvortrag 1935

60 272,16

Gewinn 1936 133 466,23

193 738 2 370 675

Ertrag.

Gewinnvortrag 1935 Verkaufserlös nach Abzug der Aufwendungen für Roh-, Hilss- und Be- 4 triebsstosse « « . - « « Zinserträge. « - « . . « Außerordentliche Erträge «

60 272

2 145 649/23 8 446/81 156 306/93

| 2 870 675113

_ Verlin, den 22. Mai 1937. Der Vorstand. Verlin, den 2. Juni 1937. - Der Aufsichtsrat.

Nach dem ahschließenden Ergebnis unse- rer pfslichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten - Auf- klärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlichen - Vor- schriften.

Berlin, den 22. Mai 1937. Deutsche Revisions3- und Treuhand-

Aktiengesellschaft. Dr. Voß, Wirtschaftsprüfer. Karoli, Wirtschastsprüser.

Für das Geschäftsjahr 1936 konstituierte sich. der Aufsichtsrat wie folgt: General- direktor Friß Lehmann, Köln-Mülheim, Vorsißender; Generaldirektor a. D. Dr. Georg Zapf, Schluifeld/Obb., stellver- tretender Vorsißender; Generaldirektor Dr. Aloys Meyer, Luxemburg; Direktor Hermann Kramer, Köln-Mülheim.

[17610]. i: Montinag, Montan- und Industrie A.-G.,, München. Vilanz per 31. Dezember 1936.

Aktiva. RM [N Anlagevermögen: Mobiliar . S 3 500,— Auto « « +6000

9 500,

Abschreibung . 4 500,— Beteiligungen. 287 914,50 Zugang1936 47 694,01 335 608,51

Abschr. . . 89 607,51

Umlaufvermögen: Tochtergesellsh. 77 822,90 Darlehen . . 81 342,31 Kassenbestand . 113,46 Bankguthaben 9 421,50

Bürgschaften 76 396,39

118 700

369 701/17

Passiva. Aktienkapital e 8.0 # 50 000/— Geseßliche Reserve « « « 2 000/— Wertausgleichsreserve für |

Dubioje . . 2 000/— Verpflichtungen « « « - 306 086/49 Transitoren . - «- « 4 000/—/ Bürgschaften 76 396,39 Gewinn- und Verlustkonto:

Vortrag . . . 655,03

Gewinn 1936. 4 959,65

5 61468. 369 701/17

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1936. j

Aufwand, RM [5 Gehalt» o o don 15 440'— Soziale Abgaben . . « 619/60 Steuern und Umlagen « 6 896/76 Abschreibungen: |

Anlagen . . ooo 4 500/— Beteiligungen 89 60751 Debitoren . . . . « 13 772/50 Sonstige Aufwendungen . 13 996/85

Anlagevermögen :

Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag 1935

Reingewinn

1936 , „,

655,03 . 4 959,65

5 614

das Kapital

40 000|— 116 831 |— 82 175

2 450|—

Unbebaute Grundstücke . Geschäftsgebäude « » » Wohngebäude. . «- - « Betriebs- und Geschäfts- inventar « « - o. o Umlaufsvermögen! Warenvorräte (Fertigw.) Forderungen a. Waren- lief. und Leistungen .

6 319/12

Stuttgart,

[17326].

Vilanz zum 31. Dezember 1936,

Friedrich Härter. „_ Herr öffentl. Notar Häfele, Stuttgart, ist aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden, Dem Aufsichtsrat wurde neu zu- gewählt Herr Assessor Dr, Emil Häfele,

Der Vorstand. S

1 937/84 Postscheck. . « e - o 5 5|— Kassenbestand » s - « « [— Verlust: Verlustvortrag « |__138 559/26

337 27722 Passiva. ; 140 000

Kapital 26ck # Rückstellungen . Wertberichtigüng Verbindlichkeiten : Hypotheken. . « e o 5 Darlehen, unges. de Verbinölihkèiten aus Warenlief. und Leist, Bi Ee e Gewinn: Gewinn des Ge- \häft3jahres «- « » - «

85 000 18 75621

5 487/40 85 010/58

3 023 03 337 277/22 Gewinn- und Verlustrechaung auf 31. Dezemöer 1935.

RM |5 2 405 660

Aufwand.

Abschr. a. -Geschäftsgebäuds « Abschr. a. Wohnhaus . Abschr. a. Betriebs- und schäftsinventar . « « » Andere Abschreibungen t Delkredere ° S s s s o 90 Steuern, abzugsfähi s

Ge-

| «+ | 625— 567 40 8 469/25 2 030 29 2 110 3 023/03

19 789 97 12 205 41 7 584/56

19 78997

Der Vorstand. Gienger. ._ Nah dem abschließenden Ergebnis meiner - pflihtgemäßen Prüfung auf Grund dex Schriften, Bücher und sonstigen Unterlagen der Gesellschast sowie der vom Voxstand erteilten Aufflärungen und Nach- weise entsprehen die Buchführung und der Jahresabschluß sowie Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. Friedrich Härter.

Allgemeine Unkosten Gewinn -,« «5 Ertrag. Hausertrag . « « - Sonstige Erträge « -

[14216]. ü Haus Wiesenstraße Nr. 52 Akiiengesellshaft in Stuttgarts Bad Cannstatt.

Bilanz auf 31. Dezember 1936.

Aktiva. RM [F Rückständige Einlage auf | das Kapital . D: Anlagevermögen: Unbebaute Grundstücke . Geschästsgebäude . Wohngebäude . „- - « Betriebs- und Geschäfts3- snventär. » o s Umlaufsvermögen: Fertigwarenvorräte « « Fotdêérungen a. Waren- lief. und Leistungen . Postsheck. . . . -- Kassenbestand . . « - « Vexlust: Verlustvortrag s

a —_— f

40 000'— 114 426 31 515|—

1 925

5 319 12

2 701 72 Bi—

i Les 135 536 23 331 428 07

assiva, Dos 1á0 000

Q. aa

Rücsstellungen .

Wertberichtigung

Verbindlichkeiten: Hypotheken. . - o o. Darlehen, unges, e. « « Verbindlichkeiten aus

Warenlief. und Leist.

Bank

Geivinn: Gewinn des Ge- schäftsjahres

174 87 831 428/07

Gewinn- und Verlustrehnung auf 31. Dezember 1936. L

Ertrag. Gewinnvortrag 1935 Provisionseinnahmen . «

152 447

68 90

655/03 150 000

__ Vermögen. Anlagevermögen: Grundstüde. . 8 600,—

Abschreibung 1 400,—

Gebäude:

Wohngebäude T 900,— Abschreibung 300,— Fabrikgebäude 87 700,— Zugang « 929,26 38 629,26

Abschreibung 2 329,26

Maschinen « 85 200,— Zugang « - 14 522,91 |

99 722,91

Abschreibung 15 822,91

Gleisanlagen Apparate und Formen . « Zugang « 1 186,70 |

Z 706,70 Abschreibung 2 206,70 Drahtseilbahn. 19 000,— Abschreibung 2 500,— Einrichtungen. 17 §00,— Zugang «- -__4 892,09 73 792,09

Abschreibung 8s 692,09 1,—

Fuhrpark.

Zugang « . 83 888,—

Z 889,

Abschreibung 83 888,— Beteiligungen Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs3- stoffe Halbfertige Erzeugnisse - Fertige Erzeugnisse .- - - Forderungen auf Grund v. Warenlieferungen «- « «- Wertpaviere Kasse, Posischeck, Wechsel . Bankguthaben . Avale 1900,— RM

Aktienkapital . Reservefonds . Rückstellungen Verbindlichkeiten: Auf Grund von Waren- lieferungen und Leist. Anzahlungen v. Kunden Senft. Verbindlichkeiten Akzepte Rechnungsabgrenzung - - Avale 1 090,— RM Reingewinn: Vortrag auf 1935 669,83

00 S 0 9 S. M . .

Gewinn 1936 8 461,35

Gewinu- und Verlu

RM [5

83 900 1

2 125

8 020|— 8 501|— 31 625

104 955/80 680

14 92465 13 151/50

400 084/95

300 000'— 21 500— 5 500\—

31 8087

2 37505 13 527/29 11 34276

4 900

f

9 131/14

400 084.95

per 31. Dezember 1936.

Aufwand. Löhne und Gehälter . «„ « Sozialabgaben Abvjichreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen . « A Zinsen A Uebrige Aufwendungen . Reingewinn:

Vortrag aus 1935 669,83

Gewinn 1936 8 451,35

Ertrag. Nohertrag ge=és F 21e H.-S.-B. Außerordentizde Erträge . Vortrag aus 35 . . + +

Nah dem

AufwanD. RM D Abschr. a. Geschäftsgebäude . | 2405 Abjchr. a. Wohngebäude . . « S) Abschr. auf Betricbs- u, Ge-

| Grund der | Seteilihuft

m

258 824 20 25 21985

37 138.96 1 44393 14 301 1}

T3

§ 131 18

421 078/35

415 2264 Ti; 48 -

i

7 378/96

zvichliezgenden Ergebnis i memer pilidtgemüßen, Präfung auf Bücher und: Schriften: dec fomnie der vom: Surîand

C O netto mit RM 595,9 p r À . -RM 6,15

. 0B V Ae R

netto mit RM 5,59 vom 9. Iuni ab bei der /

Vank für Industrie und Verwaltung A.-G., Berlin Ww 62, Commerz- und Privat-Vank A.-G., Berlin und Düsseldorf, Deutschen Bauk und Disconto-Gesellshaft, Berlin und Düsselvorkf, _ Dresdner Vauk, Berlin und Düsseldorf, ¿ur Einlösung, e legt haben. “Der Tag. der. Generalver- Die Herren Graf Alvensleben, Neugattersleben, und Karl Roehle, Düssel M sammlung wird bei ‘der Bemessung der dorf, wurden in den Aufsichtsrat wiedergewählt. drei Tage nicht mitgerehnet. Nur jolche Düsseldorf, den 8. Juni 1937, Der Vorstand, tionäre, welche als solhe im Alktien- E buch der Gesellschaft eingetragen sind und ihre Aktien rechtzeitig hinterlegt

525. | 2rteiiten Aufflärungen: und: Nachweise _ __ entsprechen die Buchfsllhrung;. der: Jahre 7 700.25 z0schiuß uno Er : GBeithüftsbenht emr 1 832/86 g&eglichen Varj(hriften,

§43:68| Vertin,, den 31. März 138T.

174/87 | Dr. €. L. Müller. i Loe | dem Aufsichtsrat i| Herr | | De.-Ing. Wilh, Ludowici, Jockgrim/Pf.,

Erirag. | ausgeschieden. Neugewählt wurde Herr

Hausertrag 13: 028,88 | Dr.-Jug. Fr. Bonte, Berlin-Chartotten- Soustige Erträge

1 123/07 | burg. 11 | A d M., den 2. & 193k. : Franffurier Va «BVeichaïfung, Der Vorstand. Gienger. | Aftiengesctt}@af Nah dem abschließenden Ergebnis Der D.

Der Aufsichtsrat. Dr. Ludwig Kastl. Ba ins a Dr. Alexander Lewin. Meßenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund ger Bücher und Schriften der Gejellschaft sowie der midt ortan E Auf- ärungen und Nachweise entsprechen die Buchsührung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlihen Vorschriften. Verlin, den 21, Mai 1937, Z Deutsche Treuhand-Gejellschaft. e, Wirtschaftsprüfer. ppa. Mühlenfeld, Wirtschastsprüfer. 6 gt dem Aufsichtsrat unserer Gesellschast schied Herr Sicatala ette i. R. Ros Heinrici, Berlin, aus. Wiedergewählt wurden die Herren: Geh, Regierungs- s é r. h, c. Ludwig Kastl, Berlin, Staatssekretär z. D. Professor Dr, Julius Hirsch erlin, Justizrat Gustav Marcus, Guben, Justizrat Johonnes Koch, Guben, un neu gewählt Herr Rechtsanwalt Henning von Arnim, Berlin, /

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufflärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abshluß und der Geschästsberiht den geseßlihen Vorschriften. .

Berlin, den 19. Mai 1937. Deutsche Revisions- und Treuhand e eg S Ne NRATE Dr, Voß, ppa. Beet, Wirtschaftsprüser,

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung und zur Ausübung des Stimmrechts. sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe spätestens am dritien Werktage vor der Geuneral- versammluug ihre Aktien - oder eine Stimmkarte der Reichsbank odex einen Hinterlegungsschein eines deutshen No- tars bei der Gesellschaftskasse hinter-

1 792/87 schäftsinventar . « «+ + 152 447/90 | Sonstige Abschreibungen. i s ; _ » TANRIER Nach dem abschließenden Ergebnis mei- | Steuern, abzuasfähig . « ner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund | Allgemeine Unkosten « « der Bücher und Schristen der Gejellschaft | Gewinn . sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schriften. 4 München, den 28. Mai 1937. Hanns v. Breunig, Wirtschaftsprüfer. ‘München, den 8. Juni 1937, Der Vorstand.

Zinsén «o

keiten gegen- über Konzern- gesellschaften Sonst. Verbind- lichkeiten . +__29 191,30 Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen . . . Kautionen u. Bürgschaften 51 500,— Gewinn: Gewinnvortrag 1935 60 272,16 Gewinn 1936 133 466,23

und zu den Aktien über RM 100,— mit A abzüglich 10% Kapitalertragsteuer .. . . B

82 503,43 210 982

G“ A: Q e M

4 694

193 738 3 334 970