1937 / 135 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 16 Jun 1937 18:00:01 GMT) scan diff

Neichs8- und Staats8anzeigstr Nr. 135 vom 16. Juni 1937. S. 4

Erste Beilage

b) Bestand an Hypotheken, Kommunaldarlehen und sonstigen Darlehen. Det britische Außenhandel im Mai Deutschen RNeichZanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger Stand am 30, April 1937 (1000 RM). i London, 15. Juni, Dié amtlichen britishen Außenhand zul / s T

———————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————— statistiken verzeihnen für den Monat Mai 1937 eine Einfuhr d 135 Berlin Mittwoch, den 16. Funi 193 Oeffentlich- Gesamtbetrag 83,13 Mill. £ gegenüber 82,86 Mill, £ im“ Vormonat und aa E 5 ats aus m L

2 Hypotheten- | liche | Sonstige g Mill. £ im Mai 1936. Die Ausfuhr britischer Erzeu nisse f 4s

ien- 80e on , ul. é : î i : / . ¿i . . . a u E R Kredit- Anstalten ?) Van M E L während sie im Mai 1986 s N n Sal F 2m Mai 19 Hafergrühe, gesottene 44,00 bis 45,00 (6, Roggenmehl, Type Korinthen choice Amalias 54,00 bis 56,00 6, Mandeln, süße,

Banken 31, März 30. April : ¡A099 Nx 99, ill. £ betragen hatte, ¿ i 60 b dgewählt gew. —— bis —,— 5 i anstalten?) 1937 1936 Wiederausfuhr hat sich egenüber dem Vormonat leicht guf J d 8 Handelsteils 1150 24,55 bis 25,50 , Weizenmehl Type 1050 30,60 bis | handgewählte, ausgew. —,— bi 4, Mandeln, bittere, Mill. £ gehoben (7,27 Mill. £ im April 1937). Jm Me; Fortsezung e M 31,60 (, Weizenmehl, Type 812 34,70 bis 35,70 4, Weizen- | handgewählte, ausgew. —,— bis —,— #, Kunsthonig in $ kg- : . Vorjahres stellte sie sich noch auf 5,63 Mill. £ “Jm Edel al d mehl, Type 502 38,60 bis 39,60, Weizengrieß, Type 502 39,60 | Packungen 70,00 bis 71,00 #, Bratenshmalz in Tierces —,— Zahl der berichtenden Anstalten 29 70 14 113 113 117 verkehr wurde im Mai 1937 eine Einfuhr ‘im Werte don 1 L bis 40,60 .4, Kartoffelmehl —,— bis —— , Zucker, Melis | bis —,— H, Bratenschmalz in Kübeln —,— bis —,— , L A Mill. £ verzeichnet gegenüber 33,64 Mill. £ im April 1937 Wertpapiere. 67,70 bis —,— 4 (Aufschläge nah Sortentafel), Roggenkaffeë | Berliner Rohschmalz —,— bis —,— #, Speck, inl, ger, —,— a) Landwirtschaftliche Hypotheken?): 22,42 Mill. £ im Mai 1936. Die entsprechenden Ausfuhrzit M - ffurt a. M, 15. Juni. (D. N. B.) Reichs- Altbesiy- | 38,00 bis 38,50 4, Gerstenkasfee 38,00 bis 39,00 , Malzkaffee, bis —,— H Markenbutter in Tonnen 290,00 bis 292,00 4. Aufwertungshypotheken 62 875,6 300 094,8 49 398,4 412 368,8 413 043,9 423 121,5 | sind 22,23 Mill. £, 31,28 Mill. £ und 9,46 Mill. £ N Fr 196 20 Aschaffenburger Buntpapier- 86,00, Buderus Eisen | glasiert, in Säckten 45,00 bis 47,00 , Rohkaffee, Brasil Super1or | Markenbutter gepackt 294,00 bis 296,00 6, feine Molkereibutter Aus Mitteln der Deutschen Renienbauk-Kredit- R i / Ee anleihe Cement Heidelberg 156,00 Deutshe Gold u. Silber | bis Extra Prime 8318,00 bis 36800 #, Rohkaffee, Zentral- | in Tonnen 284,00 bis 286,00 M, feine Molkereibutter gepackt Ga L eia p Le H 80 315,3 | 8328 998,7 36 142,3 | 445456,3 | 441 366,6 | 364 468,5 O Deutsche Vinoleum 163,50, Eßlinger Maschinen 119,00, | amerikaner aller Art 330,00 bis 462,00 6, Röstkaffee, Brasil | 288,00 bis 290,00 Æ, Molkereibutter in Tonnen 276,00 bis Deckungshypotheken für Osthilfeentschuldungs- 62,50, Guill 138,50, Ph Holzmann 148,75, Gebr. Junghans | Superior bis Extra Prime 407,00 bis 436,00 „4, Röstkaffec, Zentral- | 278,00 #, Molkereibutter gepackt 280,00 bis 282,00 , Lands L E O e S 293 089,4 293 089,4 | 293 673,9 | 28298 088,1 Der tschechoslowakische Außenhandel im M!" ‘Labmnéver _— _ "Mainkraftwerke 101,00, Rütgerswerke | amerikaner aller Art 4000 bis 00 d, Kakao, Zas entölt 138,00 E in E bis ns t, ¿Fardpuiter gepasi 266,00 S vggen9y9y [Uj Je «2 1 L E Va 0-3-0. T S g M IEA 14, 14,3 14,4 15,0 9 O t , e 4 4 l S A - i R b w. 17 8 E IENEN , a ao et enio E l T , D . 9 s l ' r Alle übrigen Hypotheken .......,. . | 5067280 | 1303962,7| 257671,9 | 2068362,6 | 2069232,9 | 2077705,4 Prag, 15. Juni, Der Außenhandel der Tschechoslowatis4,ff47,50, Voigt u. Häffner —,—, Westeregeln 115,50, Zellstoff Wald T Tae cines. 810,00 bis 880,00 #, Tee, indisch 960,00 | echter Gouda 40 9/6 172,00 bis 184,00 #, eter Edamer 40 9/9

Republik weist im Monat Mai 1937 im reinen Warenverkh

epul of 157,00 ex. zusammen | 649 918,9 | 1933 056,2 | 636316,3 | 3219 291,4 | 3217 331,7 | 3153 398,5 | bei einem Mil fe af von 2018 Mill. Kc. ein Aktivum yy V pa ,

amburg, 15. Juni. (D. N. B.) [Scchlußkurse.] Dresdner | bis 1400,00 #, Ringäpfel amerikan. extra choice —,— bis | 172,00 bis 184,00 #, bayer. Emmentaler (vollfett) 220,00 bis , 15. ; . N. B.

i: 2 ; , H : . - e 40/50 in Kisten —,— bis —— F, | —,— A, Allgäuer Romatour 20 %/% 120,00 bis —— , Harzer rund 64,5 Mill. Ke. auf, während in d l i g , Vereinsbank 128,00, Lübeck-Büchen 89,00, Hamburg- ,— #Æ, Pflaumen S T 1 4 , t N / i b) Sonstige (städtische) Hypotheken?): : jahres das Aktivum rund 1 Mill. Ke. aen S Seil P ita “Paletf. 18,50, Hamburg-Südamerika 47,00, Nordd. Lloyd | Sultaninen Kiup Caraburnu Auslese { Kisten 72,00 bis 74,00 4, 1 Käse 68,00 bis 74,00 . (Preise in Reichsmark.) Hypotheken auf gewerbliche Betriebsgrund- ; / Januar-Mai 1937 ergibt sich ein Aktivum von 170 Mill, (M900, Alsen Zement 187,00, Dynamit Nobel 90,75 B., Guano R a E T B A B tse 10 398,5 Se E 2 ee E 265,6 N Passivum von rund 1,7 Mill. Ke. in der gleide 115,00, Harburger E 200A, Holsten - Brauerei 110,00, WagengesteUung für Kohle, Koks und Briketts im Ansländische Geldsorten und Banknoten. res: C Aue aas ck Ce j j 2 ; ; ayrszeit, Zui —,—, Vtavi 31,29, 5 die ier: : 7 N i Hupthokén auf Wohnungsneubauten) ch1 10074002 0 |- 10800, | So att GEE S Es ] Ren ea Juni. (D. N. B.) Amtlich. [Jn Schillingen.] | Ruhxrrevier: Am 15, Juni 1937: Gestellt 27115 Wagen | : A Alle übrigen Hypotheken . . « . « . « « « « | 2575453,8 | 461933,9 | 216045 | 3058992,2 | 3058 839,4 | 30710423 5% Konversionsanleihe 1934/59 100,40, 3 9/9 Staatseisenb. Ges, Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung fur deut de 16, Zuni E. davon Aufwertug. « «e e o ee « | 1009050,5 109 401,5 2069,1 | 1120521,1 | 1128169,6 | 1169931,6 î j e I-X ——, Donau-Save-Adria Obl. 61,60, Türkenlose —,—, | Elektrolytkupfernotiz stellte sih laut Berliner Meldung des „D. N. V. Geld Brief | Geld Brief : \ 5 317 031,9 | 1537 6069 LII 0, | 4 : diss R Ln der neuen o Jnvest „Anleihe 1937 90,00, Oesterr. Kreditanstalt-Wiener | am 16. Funi auf 77,75 4 (am 15. Juni auf 78,75 4) für 100 kg. Sovercians. . j Notiz 9038 2046 | 2038 20,46 zusammen j / ,7 | 6966 504,5 | 6958 319,7 | 6785 610,7 apanischen Regierung. E vei Creditbank —,— Staatseisenbahnges. 90 -Sitüde . 16,16 16,22 | 16,16 16/22 / Z : , : Pankverein —,—, Ungar. Creditbank —,—, D ü Francs-Stüle « für , 128 , 1 R Tokio, 15. Juni. Die heutige Kabinettssizung stellte n4,Fz45, Dynamit Nobel —,—, Scheidemandel A.-G. _—,—, nagen und telegraphische | Gold-Dollars . | 1 Stûdck 4,185 4,200) 4,185 4,209 y ena Ablösungsdarlehen®) 29 272,9 | 8321 232,9 572,2 | 8351078,0 | 8351321,4 | 8383 883,0 ulte für die zukünftige Virtschaftspolitil Lapans auf, ul L E. G. Union —,—, Brown - Boveri - Werke —,—, Oesterr. gn Verlin festgestell te Notieru g graphisch Amerikanische: ; Wohnungsneubauhypotheken mit zusäßlicherkom- i: / / : : : f zwar beshleunigte Entwicklung der Produktionskräfte in JayßKraftwerke A.-G. 82,80, Siemens-Schuckert 147,50, Brüxer Kohlen Auszahlung, ausländische Geldsorten und Vanknoten. 1000—s Dollar. .| 1 Dollar 2,46 2,48 | 2,46 2,48 munaler Bürgschaft) . 91947,3 | 10144,7 zei 102092,0 | 93649,6 | 920591 | !nd Mandschukuo, Ausgleich der internationalen Zahlungsbilu —, Alpine Montan 41,80, Felten u. Guilleaume —,— Krupp Telegraphische Auszahlung. 2 und 1 Dollar. . | 1 Dollar 246 2 246 29 A Ee O 4904 2A , 99, und Anpassung des Warenbedarfs an das Angebot. Die RegieruMy.-G, Berndorf 128,50, Prager Eisen —,—, Rima - Murany | Argentinische . « « « « | 1 Pavy.-Peso | 0,734 0,754] 0,734 0,754 Deungsdarlehen gem. $ 2 Abs. 2 des Gemeinde- , E 4 499,4 545,2 | beabsichtigt, unter diesen Gesichtspunkten zahlreihe wirtschaftlig 89,75, Skodawerke —,—, Steyr-Daimler -Puch A. G. 213,50, 16. Juni 15. Juni Belgische . . « « « « - | 100 Belga | 42,00 42,16 | 42,00 42,16 umschuldungsgesebes E 2913 511,4 | 2913 511,4 | 2913 514,0 | 2999 710,6 I neldeade M N eh e e, e ene tant Aoleloa! E e N B) 7 9/9 Deutsche Reichs Geld. Brief Geld. Brief Ae E E at eas rad eas A g Se A P V I S , , , , DEL atur jetn Jollen. 9 terdam, 15, uni. M, D. 0 - 2 - ulgarishe « «o «o. eva A Zti Alle übrigen Konimunaldarlehen ... 727 480,5 | 1 690 158,7 51,6 | 2417 690,8 | 2435 884,7 | 2459 300,6 Das Kabinett begrümdet seinen Beschluß mit der Notwendi ite 10 (Dawes) —,—, 5} 9% Deutsche Reichsanleihe 1965 Aegypten(Alexandrien ; Dänische o. oe «/ 100 Kronen | 54,90 5%55,12 | 5490 55,12 zusammen 848 700,7 | 2022 035,7 | 2914135,2 | 5784871,6 | 5794 869,1 | 5935498,5 | teit, die eingetretenen und zukünftig zu erwartenden wirtscha/ (Joung) —,—, G4 9/0 Bayer. Staats - Obl. 1945 24!/g, T °/0 und Kairo « . - « « | 1 ägypt. Pfd. | 12,63 12,66 | 12,63 12,66 | Danziger . . « « « «| 100 Gulden | 47,11 47,29 | 47,11 47,29 Ä: | lichen und t ehn Schwierigkeiten bei der Durchführung seinFYremen 1935 —,—, 6 9/9 Preuß. Obl. 1952 ——, 70/9 Dresden | rgentinien (Buenos Englische: große . . . | 1 engl. Pfund | 12,305 12,345] 12,305 12,345 d) e Ta großzügigen Wehrwirtschaftsaufgaben überwinden zu müssen. Obl. 1945 —,—, 79/0 Deutsche O N S utive: Aires) . . . . « « « | 1 Pap.-Pes. | 0,762 0,766] 0,762 0,766 1 £ u. darunter | e Hu 12,305 12,345] 12,305 12,349 Ter gea ua S 8 760,9 4 890,3 : j ; ¿s k Bln. Pfdbr. 1 T 0 Leut] ien (Brü i ; i E estn. Kr. | Ap Sen D Gee der Deut- E E L ien und Gicoverband 1647 ee Tj o He S e DAOn IE 2 100 Belga | 42,14 42,22 | 42,14 42,22 Finnisce a Lea He finnl. M. E ih is fis en Renter -Kre E Ls 5 e è f ä S . —,—, Amslers i Ö edu. 518. / / V ' Arbeitsbeschaffungsbarlehen E A l 8 0882 | 421 2894 | 4187878 | 84 439,5 Berichte von auswärtigen Devisen- und dansche Bank [4700 'ipeutide Reichsbank ——, 5 0/9 Arbed 1951 el (Mio de || nitreis | 0,165 0,167| 0,165 0,167 fran óde E Gulden 13693 13747 [13693 137.47 Meliorationsdarlehen und -zwischenkredite?) . . 1 180,2 24 032,0 13 562,1 38 774,3 42 235,5 69 732,5 : Wertpapiermärkten. —, 54 9/0 Aubed Obl. 123,00, 7 9/ A.-G. f. Bergbau, Blei u. Zink | 9zülgarien (Sofia) . | 100 Leva 3,047 83,053] 3,047 83,053 | Ftalienishe: große . | 100 Lire | Schiffshypotheken . E 23 109,8 23 109,8 22 893,1 18-283,8 : Obl. 1948 —,—, 79% R. Bosch Doll.-Obl. 1951 94,50, 89/9 Cont. Dänemark (Kopenhg.) | 100 Kronen | 55,05 55,17 55,08 5959,17 100 Lire u. darunt, | 100 Lire 13,07 13,13 | 13,07 13,13 Alle übrigen sonstigen Darlehen . . . . .., L 52 140,5 | 143753,2 | 195893,7 | 194782,8 | 188 695,8 Daitato, 16, Aud A tubzos! ä Caoutsch. Obl. 1950 —,—, L A r Ae Danzig (Danzig) - | 100 Gulden S E 5 ret Pie A E A g ge A A af T 6 | i Ma \ nzig, . Juni. ._N. B. uszahlun ondeM62 75, 79/0 Cont. Gummiw. A. G. Obl. E o Geljens- . «| 1 engl. Pfund | 12, anadische . « « « « «| 1 tanad. Voll] 2, , 2; / f ¿susammen 1 302,1 340 591,6 886 916,4 728 810,1 723 159,1 |/ 673 496,0 O A B Auszahlung Sas (véxtehrasrep 11,676 Maa S T A Gard. Bergb.- bi m Opt. C (London) engl. Pf ' ; A oi Lettländische « « « « « 6 e 07 T: 4 L86 4117 0 4186 1 j B Hor F; 2: 2 L t , M4 uSza Ung ar au ver c rs rei 99,80 . 100,20 Y E R 0 . . arben Obl, 194 BITO 0 t e f i N . 100 . Ti 67 93 68,0 , Litauis C e eo... Li as 1 1 (l s | P e M8 in der Teilungsmasse: O is FÄuszahlungen: Amsterdam 290,14G, 291,26 B, Zürich 120,866 e L E R ‘70/9 Rhein.-Westf. Bod.-Crd.- E Seifingt 100 en 5/455 5/466) 5,455 5/465 Nerwectie 7 ** * * 1100 Kronen | 61,80 62,04 | 61,80 62,04 M P S P E ns L eB Sra O os h O S 204 Mhant Psdbr, 1968 r, T0 Main Ee Uin Qu m Len: | Franfreis (Paris). [100 Fes. } 1L,LId- 1LIIO 1119 1210 þ Desterrelh.e große. -\ 100 SEUn2| ¿590 4910 | 48,90 4910 0 Aus Bareingä : 2 F FE , 99. D., rue „V2 O., , “1, odholm 4,28 0M 1946 —,—, 79/0 Rhein.-Westf. E.-Obl. 5 ahr. oten —,— 0 ; land (Athen) | 100 Drachm. ) 1 1 0 Schill. u. dar. Chuing , / , , I 18 Bareingängen neugewährte Hypotheken 1 366,3 60,0 1 426,3 2 599,5 2 421,0 | 134,82 B, Kopenhagen 116,32 G., 116,78 B, Oslo 139/89 6 C 1936 —,—, 69/9 Siemens-Halske Zert. ge- Ste a Polnische. . . . . ; | 100 Zloty | 47,11 47,29 | 47,11 47,29 j zusammen 3 685,8 2 736,5 6 422,3 8 774,7 19 136,9 S A N D N A L ftelts Sia! winuber. Öbl. 1930 —,—, 79/9 ewi, Ce 5 A und Rotterdam). . | 100 Gulden N A e E Rumänii@e: E Gu | i ien, 15. Juni, (D. N. B.) [Ermittelte DurhschnittskurF 6: 0/4 Verein. ke Obl. Lit. 51 ——, J. O. Fa Fran ( « « « /100 Nials } 15, ' / und neue ei e S S L P Gesamtsumme . . . . « « « « | 6820639,4 | 5836028,9 | 4049 231,6 | 16 705 899,9 | 16 702 454,3 | 16 567 140,6 | im Privatclearing. Briefl. Auszahl.] Amsterdam 295,54*), Berl N A 0/9 Rhein.-Westf. Elektr. Obl. 1950 18,25, Bn ectlavit) . | 100 isl. r, 55,18 65,25 | 65,13 65,25 unter 500 Lei . . | 100 Lei F O 6 h davon: Hypotheken 5970636,6 | 34734016 | 7481800 | 10192218 215,29, Brüssel 90,72, Budapest —,—, Bukarest —,—, Kopen 6°/, Eschweiler Bergw. Obl. 1952 —,—, Kreuger u. Toll Windst. | Fjglien (Rom und / Schwedische . . « « .|100 Kronen | 63,40 63,66 | 63,40 63,66 Y Kommunaldarlehen. « | 8487007 | 20220357 | 29141352 5184 1d 4 794 869 1 : 5.936 5161 agen Kew 9 t E Sale eaaE l S 22 Bl ; “Pra (MiwY Obl. ——, 6 %/o Siemens u. Dein En foi) Deutsde | Mailand) =, - - 100 Are "717 lrio| 11 rio U große nt 100 a 2702 5724 2708 27/25 4 : : / , , , , , urs), New York 537,47, Oslo 133,36, Paris 23,86, Prag 18,82 Bere d Akt. (Kölner Emission) —,—. iou. 1 0 , , Frs. u, darunt, rs. ' ' ! / 1 sonstige Darlehen . . 1302,1 | 8406916 | 8869164 | 728810,1 | 723159,1 | 673 496,0 Sofia 2A Lee E Warschau 100 Bl Bür 19a (anten Zert... ——, For (Köln Zapan (Tokio u.Kobe) Yen ¡71 - u O S S ] | f) Zusabforderungen)®) E LLE 95 605.7 641 3 9041.9 L Tel. G unp or mo om ort 533.30. G o. B marrrei avad_ nd, 2 greh 1V Ainax 5,694 5, 1 1 Tschechojlowaki e: A 08 a D 90909. an Ch anan Daa Cameeee-e Deer on t Ae ra —r-Q L Qr —M LU O L) - + ; r d F F : Î E J Es. Unt 295,48. \ G te von auSwärtigen aren Le Canâda Deeeh) . « Us zue E L L R TCUS E 8,81 5,59 Y ——————— A A E 11,62), Bhtid 66000 O ia 29 AmslexbÓm 88H. Berlin E 15, Juni. (D. N. B) Obwohl das Geschäft | Lettland (Miga) . . | 100 Lats | 48,90 49,00 80 20 200 Ke: u, darunter (U e | 186 186 | 184 186 M anstalt“, die n dl. Girozentralen. !) Ab April 1933 eins{l. der Siedlungs- und Umschuldungskredite der „Deutschen Rentenbank-Kredit- 142,18, Madrid e Mailand 151 10, New York 28,78 “Pari no recht gering blieb, bestand eiwas mehr Nafrage, offenbar zu | Litauen (Mawno/Nans | oLilas | 41,04 42,02 | 41,94" 4202‘ | UngarisWe - «1100 Pengb Η I / M enba ten M UA E in A Statistik zusammengefaßten Voden- und Kommunalkreditinstitute gegeben worden sind. ®) Einshl, Grund- | 128,20, Stockholm 738,00, Wien 530,00, Polnische Noten 548,00} Orientierungszwecken. Garne lagen stetig. Norwegen (Oslo) » .| 100 Kronen | 61,96 62,08 | 61,96 62,08 N B. Fabrikgrundstücte Giro: uis Se e eee h iee Grundstücke anzusehen, die ganz oder überwiegend gewerblich genußt werden, | Belgrad 65,45, Danzig 545,75, Warschau 545,00. H j Oesterreich (Wien) . | 100 Schilling | 48,95 49,05 | 48,95 49,09 1 darlehen enthalten. ®) Zum Einlösungswert eingeseßt. ?) Aus de Emisiion dor Bere U d O Sunolheren bzw. Kommunal- | __BV Be que A Juni. (D, N. B.) [Alles in Pengö.] Wien Berlin, 15. Juni. Preisnotierungen für Nahrungs» | Polen (Warschau, 100 Blow | 47,10 47,20 | 47,10 47,20 i 1 „Deutschen Rentenbank-Kreditanstalt“, ®) Berechnet für di j j fs gr Hodentulturkredit und aus Mitteln der —s Vertin 136,20, Hürich 77,75, Belgrad 7,85. M i reise des Lebensmittelgroß- Kattowitz, Posen) . / ‘99 | 11,20 11,22 Notierungen j net für die ganze Zeit der Zinsherabsebung. *) Unvollständige Zahlen, London, 16. Juni. (D. N. B.) New York 494,12, Pari} mittel. (Verkaufspreise us Groß - Berlin.) Bohnen, | Portugal (Lissabon) , | 100 Gscudo 11,20 11/22 | 11, E : ck M Berlin d : : 110,71, Amsterdam 898,75, Brüssel 29,264, Ztalien 93,87, Berluf handel s für 100 Kilo M L Langbohnen, weiße, hand- | Rumänien (Bukarest) | 100 Lei e 4 O der Kommission des Berliner Metallbörfenvorstandes H erlin, den 12. Juni 1937. Statistisches Reichsamt 12,313, Shweiz 21,564, Spanien 87,00 nom., Lissabon 110,12, Kopen weiße, mittel 42,00 bis - 0G es ne, fäferfrei 50,00 bis | Schweden, Stockholm : uni 1937 M E hagen 22,40, Wien 26,37, Fstanbul 618,00, Warschau 26,06} verlesen 45,00 bis 49,00 , Linsen, kleine, käeeei 99a fen, | und Göteborg) . « | 100 Kronen | 63,57 63,69 | 63,57 63,69 vom Le R E i h D Buenos Aires Import 16,00, Rio de Janeiro 412,00. 154,00 M, Line A En 6.00 41 “Speiseerbsen, Viet. Konsum, Schwei (Züri, 7,29 | 57,18 57,30 (Die Preise verstehen si ab Lager in Deutschland für prompte 4 i u 0M M S B [Schlußkuxse, anmtlih.] Deutsch große, D S E A ie A ui Hern). 100 Franken | 57,17 67, ] / en fy al Lager S : ° ee œ&ondon 110,90, New York 22,464, Belgien 379,%| ge D / j lbe Erbsen 11 63,00 bis | Spanien (Madrid u. 17,02 | Originalhüttenaluminium, 98 bis e 9 4 Spanien —,—, Ftalien 118,15, Schweiz 514 q 47,50 bis 50,00 e, GescI. gla). gelbe 5 ür Speise- celona) . - « «| 100 Peseten | 16,98 17,02 | 16,98 , BO in B[3 G ; 144 RM für 100 kg Neichstagung der deutschen Statistik | Reichstagung der Gauwirtschaftsberater in Q Holland 1235,00, Oslo 658.50, Slodbolm 572,00, Pun E M, A Be ares O Pr A ia E E Tsbecheslow. aw) E T V E E e a L D as : c: Hamburg. 30, Rumänien —,—, Wien —,—, Belgrad —,—, Argentinien} zvecke notiert, : M is M Mexiko | Türkei (Jstanbul) . « |1 türk. Pfund | 1, / ! dd 99 0/ E E 4 / : ——, War —_— f 3150 M, Mulm., unglasiert —, l ' 1 * 1100 Pengs S 2E . 999/90 « » - ad E in Düsseldorf. , Jn der Zeit vom 23. bis 26. Juni findet in Hamburg die Paris, 15 Juni, (D. N. B.) [Anfangsnoti __ V erra fancy 52,00 bis 53,00 #4, Gerstengraupen, mittel ug C Dtedid.) i B o | 1,484 1,486| 1,484: 1,486 | ReinniÆel, 98—99% « « « » + * : Zur Besprechung der großen Gegentvartsaufgaben, die auf Reichstagung der Gauwirtschaftsberater statt. Diese Tagung soll, | verkehr.) Deutschland en ‘Bukarest. Di 9 ade an Be und fein 40,00 bis 42,00 #, Gere «e R S Verbin, Staaten von : : 9502 Anion egung S i : : : . 38,40-41,40 Z f i Z fein. em Gebiete der Statistik von den deutschen Gemeinde-, Landes- | vie der Gauwirtschaftsberater, Pg. Otte, hervorhebt, der prak- | ——, Amerifa 22,47, England 110,90, Belgien 379,25, Hollan} bis 88,00, Gerstengraupen, N Saferflocen 40,00 bis 41,00 6, Amerika (NewYork)| 1 Dollar 2,498 2,5024 2,498 2,502 * Seinsilber . . - - +-

und Reichsverwaltungen zu lösen sind, vereinigen i iet tishen Arbeit in der Wirtschaft und für die Wirtschaft di 1235,00, Ftali i i d Gerstengrüge 34,00 bis 35,00" f 18. Juni die Vertreter der aélamien buten tatut f Düssel, Sie soll sih in erster Linie an ba Wirdatenden e U hagen i E S Scloids P T R dorf zu der alljährlih stattfindenden „Statistischen Woche“. Fn B e Reeder, JFndustriellen und Makler wenden und den | Argentinien —,—, Warshau —,—. N l

der heutigen vierten Hauptversammlung d j j weck verfolgen, das Verständnis innenlani i : ; ij e e gen Hauptv g der Arbeitsgemeinschaft gen, erständnis des Binnenlandes für den Amsterdam, 15. Juni. (D. N. B.) [(Amtlih.} Berin ; o für gemeindlihe Statistik, die im Deutschen R A di ußenhandel und den Seegedanken i j ? : ; y i 4 nze ge ( , ie jedanken zu vertiefen sowie der ham- | 72,90, London 8,982, New York 1817/z, Paris 8,10, Brüssel en 0 M d fit in die vielseitige Arbeit der wirt- | 30,71, Schweiz 41,68, Jtalien E Mt ank Oslo U | : t l

Statistiker der Städte und Provinzen zusammenfaßt, k burgischen Wirtschaft Einb Vorsißender, Prof. Dr. Wilhelm Mont, A Statio shastépolitischen Truppe der NSDAP., zu geben. Aus allen Gauen | Kopenhagen 40,124, Stockholm 46,324 Prag 635,00. stischen Amts. der Stadt München, außer vielen Vertretern der | 228 Reiches kommen am 23. Juni die Wirtschaftsberater der ein- Hüri ch, 16. Juni, (D. N. B.) j [11,40 Uhr.} Paris 19,44,

Ö j ; ; i a j s ommanditgesellshaften auf Aktien, obicis ec dieneren VUL e, E E des Reiches O L S um hier den Werktag der E 21,56, On, Bart E „Brüssel 78,70. Mailand 23,00, : 1. lutäsudurar ns Le 9. Deuts Kolonialgesellihaften, / Leder j rtreter de : —,—, Berlin ,95, : ,60, j : versteigerun Gemeindetages war dessen Vizepräsident, Dr. R. Zeitler, erschienen, Nach Besichtigung des Hambunger Hafens am 24. Zuni und | 81,70, Zstanbul 350,00. R T Uufgebots, s 10 Geseltshaften D De Ueber die Aufgaben und Grenzen der statistishen Preisbericht- Abschluß der internen gung, auf der der Leiter der Kommission Kopenhagen, 15. Juni, (D. N. B.) London 22,40, New 4. Oeffentliche Zustellungen, 12. Unfall- und Invalidenversicherungen, erstattung spra hierauf Direktor Dr. Rom p e - Beuthen, Er für Wirtschaftspolitik, Bernhard Köhler, sowie Ministerialrat | York 454,25, Berlin 182,00, Paris 20,30, Antwerpen 76,70, 5. Verlust- und Fundsachen, 13. Bankausweise, führte u. a. aus, daß nur dur eine genaue Kenntnis der Tat: | 2r- Sthlotterer das Wort nehmen werden, wird am darauffolgen- | Hürih 104,10, Rom 24,15, Amsterdam 250,00, Stockholu 6. Auslosung usw. von Wertpapieren, 14, Verschiedene Bekanntmachungen. bestände und Entwicklungen in der Wirtschaft, di Statistik den Tage eine Kundgebung der Kommission für Wirtschaftspolitik | 115,65, Oslo 112,70, Helsingfors 9,97, Prag 15,95, Wien 86 5, 7. Aktiengesellshaften, nicht zu gewinnen sei, es möglih wäre A f A A in der Musikhalle den Mittelpunkt der Reihstagung bilden. Das | Warschau 86,50. : Ad 95, i | 2 bildung zu erreichen, die den volkswirtschaftlih rerer ten uns | Motto, unter dem die Reichstagung stehen wird, lautet „Wille zum Stockholm, 15, Juni. (D. N. B.) London 19,40, Berlin j ¡che Beweiëstücke sind dem Volkswohl zuträglihen Preis überall durchseßt. Die Statistik Welthandel und Wille zur Seeschisfahrt“, 158,00, Paris 17,55, Brüssel 66,75, Schweiz. Pläve 90,25 i ä die Wi ftsführung ] alle, welche AuSunsft über Leben oder enthalten. Urkundliche D d D S h unterrichten, wie si die Preisentwicklung des 20400 d lfingfe s ‘B00, pan 21 00 V e Be i au Ten Boie des Gin Dorothee | Tod der . Verschollenen pn exiailen i164 in As ee beiêubiger, weléhe fich Aa gu es in 19rer großen Li î 2 2 2p. Is e mng or „VU, om ,00, ra 14,00, Wien 74,50, 9 L s j v i di Auffor eruna, |pa e- ug A (C 4 I O L x i E die Preislage jo ivibetieheln, vit Me NE ub den R mus ] Warschau 75,00. / i ü f einseitig beshriebenem Papier Abel igt Lansenstein auf die e eas im N oistermin dem Gericht | niht melden, können, „unbeschadet aen tatsählih auswirkt. Daher is es erforderlich daß M ie F Oslo, 15, Juni, (D. N. B.) London 19,90, Berlin 162,75, Alle Drucckausträge müssen auf e find en redaktioneller (E. GoYren E D Acitdeis Anzeige zu mathen. Rechtes, vor den s R Sub Gia Verbrau regelmäßig von einer größeren Anzahl Wirtschaft des Auslandes. Gelsingfns Ie Port 406,00, Amsterdant 228,00, Zürich 98,00 bEET Denn ARL N R s Lie G o Leib | bestellt. Bromerhaven, den 11. Juni 1987. | Pflichtteilsrehten, He von ahkundiger Verbraucher überprüft werden, wobei auch der Brot, Helsingfors 8,90, Antwerpen 68,75, Stockholm 102,85, Kopen Art und Wortkürzungen werden vom Verlag nit vorgenommen, VERMA On AeA 5. Mai 1987 Das Amtsgericht. Auflagen berücksihtigt zu werden, v0 achtung der Qualitätsveränderungen im“ Nabinen der Areig- J gte L ggen 89,25, Rom 21,60, Prag 14,30, Wien T7,00, Warschau Berufungen auf die Ausführung früherer Druckausträge sind daher Va eta, O aeticeeidit : Ven, Erben e Fase D s are Satt beraus, O, anes Es müssen die F - Ausweis der Niederländischen Vank. ' O ai H Juni. (D. N, B) 1 Dolar Saug O ol gegenstandslosz maßgebend ist allein die eingereihte MEREO N I ( 18614] Aufgebot. e ia ver angen, n A T iutiges S bra ohn-- . . , G s . wb e, 200, i! V is S Dans- s Ea ck A heiten angeglichen werden, O Se Weitere Erhöhung des Goldbestandes. Pfund 26,08, 100 Reichsmark 211,49. Matern, deren Schriftgröße unter „Petit“ liegt, können nit verwende S R SY Der Recht8beistand SY e 03 Nach: | noch ein Uebershuß ergibt. Auth haftet Sod i E ÿ ; i ie Niederländis@e D werden. Der Verlag muß jede Haftung bei Druckaufträgen ablehnen, Der Kaufmann Friy Heyer, Weser- | enberg gat 5 Juni 1936 in der | ihnen joder Erbe na der Teilung de nd A P Es ein Referat über „Die A R Juni. Die Niederländische Bank hat in j S : deren Druckvorlagen uit völlig druckreif eingereiht werden. münde-G., hat beantragt, folgende Per- Geackung Ochtmissen verstorbenen | Nachlasses nur fur s sptnem F ( : ' letseinteilung als ‘wal- er verslosser i i i ei È : ; E Alzron! 1 Christi em i « | entiprecenden Teil der Verbindlithkeit. t g Forderung der Verwal ssenen Woche für rund 50 Mill. hfl. Gold beim nieder London, 15, Juni, (D. N. B.) Silber Barren prompt sonen für tot zu erklären: 1. Christian Bäermeisters Georg Stahlbock aus i die Gläubiger aus Pflichtteilsre{-

tungspraxis und issen L N Ï ; - S: " i 4 ; ; x: j G eine a Sit Wissenschaft“. Jm Anschluß hieran folgte | ländischen Währungsausgleihsfonds angekauft. Der Bankausweis | 19?/z, Silber fein prompt 217/14, Silber auf Lieferung Barren Friedri Heyer, geb. 6. 9. 1860,

der Arbeitsgemeinschaft. Die verschiedensten Hihacker das Aufgebotsverfahren Zun | (en, Vermächtnissen und Auflagen so-

; j j 7 ; ; : / » 9, 1862 L \ f

Probleme der Statistik] namentlich d lfs ea, | vom 14. Juni zeigt demzufolge einen Goldbestand von -1196,0 195/16, Silber auf Lieferung fein 21,50, Gold 140/54 : 2. Peter Heyer, geb. D ' | Zwecke der Ausshließzung von Nachlaß» | L ¿2 die Gläub? denen die Erben tums, Bevöltarungsfragen, des ic Salben Ms E E (1146,0) Mill. hfl. Das im Umlauf befindliche Kapital der Bank : J 1938, ER R Q dert unterzeine L S IAUS Gèves, ges d L hs, 0: fit gläubigern beantragt. Die gann g 0 Ie Er E Tie tit, wenn sie si wichtigsten Gebietes der Kulturstatistif, von denen noch viele zu | weist nur geringe Veränderungen auf. Fnlandswechsel ermäßigten ; 3 Aufgebote. neten L Rechte anzumelden | mann Heyer, geb. 27. 10. 1867, 6. Al- biger werden daher augelor Ca Led nicht melden, nur der Rechtsnahteil ein, annen ufd Mittn h fac sQußsibungen, die bereits Montag be- | sich auf 179 (182) Mill. hfl, während die Ausleihungen sich auf | eun des Haudelsteils in der Ersten Beilage O nud die Urfunde vorzulegen, widrigen- | brecht Diedrich Heyer, geb. 21; d. 1809, | Forderungen P meisters Stahlbos | daß jeder Erbe ihnen na der Tei ung | d Heittivoch fortgeseßt werden, behandelt, Am 18. Zuni / ; “Hör : ; : ; [17539] Aufgebot. j Fl er Urkunde | sämtli leßt wohnhaft gewesen in | verstorbenen Bäckermeisters t des Nachlasses nur für den feinem Er indet unter dem Vorsitz des Präsidenten des Statistisch Ra, 171,3 (170,6) Mill. hfl. erhöhten. Der Netenumlauf ging af | S R A s eb. Palluck aus falls die Kraftloserklärung der Urkunde | sämtlih zuleß ci wer- | in Hißacker spätestens in dem auf den | 96 iprehenden Teil der Verbindlèh- amts, Ministerialdirektor Dr Wolfgang Reichardt eite ais” | 812,4 (823,9) Mill. hfl. zurück, wogegen sich die: Girogut z : an E E bei { | erfolgen wird. Bremerhaven. Die Verschol'enen 20. ‘August 1937, vormittags | teil entspre 5

C | r. ¡ gemein- | 2% O2%,9) Pl. hl , wogegen sich die Giroguthaben auf ¡ch fi ¿Fi of ; ; . at nepien, Kreis Lyck, früher wohnha i i i pätestens in dem . ’. ¿ht | keit haftet, ; lone elrbeitstagung' der Reich8-, Landes- und Gemeindestatistiker | 613,3 (551,5) Mill. hfl. erhöhten. Die Guthaben des Staates Cn tnO r SGN Nang AGegentell 91 für dan Verlag Shnepi in Jobrammen, hat das Aus- I i b A Cid L TA Sade 1938, 10 Uhr, | 9 Uhr, vor dem unterzeihneten SEES Dannenberg, den 11. Juni 1987. lis g 7, ganisation3plan und das Zählungsprograntm' neuer | werden hierbei mit 69,3 (57,6) Mill. hfl. ausgewiesen. Dieses i. B.: Rudolf Lanb#ch in Berlin-Schöneberg. ebot des Anleihe-Ablösungs- und z i Con dem Amtdgericht Bremerhaven, Am | anberaumten R Les “dine ede Das Amtsgericht, ie Jahresversammlung der Deter Sl ati erdem tagt starke Steigen der staatlichen Einlagen steht im Zusammenhang E ber Pren Dre CerE- und Verlags-Aktiengesellschaft, Auslosungsfcheins N Si daber dée Ur: [18612] Veschlus Hafen 9, Zimmer 10, anderaumien S E U Aiqube dei Gegenstandes

Nrn : Í / n Gesellscha : ; ga: ; ¿ i : z eantragt. M E | 7 ; j; i l , widrige ' ri “ACIS Leitung ihres Vorsißenden, Professor Dr. Fried- mit dem im Funi fälligen Steuertermin. Die Guthaben Pri- E E funde wird aufgefordert, De Da in} Mf Mag des O vab ee ‘Todeserklärung erfolgen wird. E 1E Ee E S O Cte E Präsident des Bayerischen Statistischen | vater stiegen um rund 50 Mill. hfl. auf 544,0 (493,9) Mill. hfl., also Sechs Beilagen dem auf Freitag, den 21. Januar | in Halle (Saale) wird ang ,

um denselben Betrag, für den die Bank Gold gekauft hat. (einshl. Börsenbeilage und zwei HZentralhandelsregisterbeikagen).