1937 / 143 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 25 Jun 1937 18:00:00 GMT) scan diff

G ita abre Le e pes L E a Mb man E

Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 143 vom 25. Juni 1937. &. 4

s C f S Erste Beilage | Weochenlibersicht der Reichsbank 3 Wirtschaft des Auslandes. mm} zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Ausweise ausländischer Notenbanken. amtlich mitgeteilt wird, wurde eine Einigung über ein Abkommen (Jn Klammern Zu- und Abnahme gegen die Vorwothe.) London, 24. Juni. (D. N. B.) Wochenausweis der | (rreiht, das eine Erweiterung der dänishen Ausfuhr nah den 5 B RM 0 143 Berlin reit i 1937 Vank von England vom 23. Juni 1937 (in Klammern Zu- | Niederlanden wie des niederländischen Exports nah Dänemark um * Od Gor Le D Ae T _S ag, den 25. uni Bete Se Gta Ke R Mog Bin M je 5 Mill. Kr. jährli bedeutet. Was die einzelnen Waren anlangt, 2784 Reichsmark Berent 3 d 68 862 01 : T s ipzig | i g: rauf vesindliche Noten 483720 (Zun. 3940), | so wird Dänemark den Niederlanden mehr Rindfleish und Fisch Ge 3700 Siemens-Halske Obl. 1935 6% Si ' hinterlegte Noten 42690 (Zun. 1210), andere Regierungssicher- | '“ i Ae E L N und zwar: (+ 00) ; A S /o Siemens-Halske Zert. ge- Ausländische Geldsorten und B heiten der Emissionsabteilung 184 100 (Abn. 40), Tbee Sicher- und gewisse Jndustriewaren liefern, während die Niederlande den Goldkassenbestand. . . . RM 49 503 000 Fortfezung des Handelsteils. rgrrgg fien E rue rur terre age OE ——, p i a et ros Emissionsabteilung 4880 (Zun. 50), Silbermünzen- | seit vergangenen Weihnachten eingestellten Export von Blumen- Golddepot (unbelastet) bei : Dert, v Aktien N Too Nicin Weste, Elefte Li 1g Oden T u estand der Emissionsabteilung 10 (unverändert), Goldmünzen- | zwiebeln nah Dänemark wieder aufnehmen und ferner mehr ausländischen Zentral- E E A: a 2 69% Eschweiler Beraw. O E S S 25. Juni 24. Juni und Barrenbestand der Emissionsabteilung 326 410 (Zun. 5150), Kunstdünger sowie gewisse Rohstoffe und Judustricerzeugnisse aus- notenbanfen .. . 19 359 000 / E G “Res a E a E L s 9 MH Obl E Oil, E e Krenger u. Toll Windst. “s i | s Geld Briet | Geld Brief . Depositen der Regierung 15 460 (Zun. 5460), andere Depositen: Fit d Bx 25 ‘Ausfubr nad b Nt heutanb 2. Bestand an de>ungsfähigen Devisen .. 6 085 00 Madrid —,—, Berlin 174,95, Wien: N Ie L As Res, [Fork Akt “(Kölner En S Veutsche Sovereigns. . .. .|} Notiz 2038 20,46 | 20,38 920,46 Banken 94 990 (Abn. 7270), Private 37 190 (Zun. 40), Regierungs- | [Uhren werden, Dänemarks 2 usfuhr M eaten (+ 38600) L Alba R E coten 81,90, Auszahlung V E E N miljion) —,—. 20 Francé-Stüde ..|| für 1616 1622 6 1622 / sicherheiten 98 030 (Abn. 3300), andere Sicherheiten: Wechsel und | betrug im Fahre 1936 18 Mill. Kr., die Einfuhr aus den Nieder- | 3. a) Reichsshazwechseln . « 960 009 f Kopen bagen 94. Juni (D. N. D.) London 2540. ets i S (Gold-Dollars o 1/1 Siüd 4185 4M 4185 4,205 Vorschüsse 3760 (Zun. 20), Wertpapiere 20180 (Zun. 330), | landen 44,7 Mill. Kr., von denen aber nur 11 Mill. Kr. auf eigent- ; L (— 91 990 004 NYork 454,95, - Berlin 181.95 "Paris 035 “ti E 260 Verichte von auswärtigen Warenmärtkten. Amerikanische: | A “es ay L Ee es Naa _900 E O lich holländishe Waren entfielen, dagegen 33,7 Mill. Kr. auf b) sonstigen Wechseln und Sche>s . 0 Cy Siri 104,20, Rom 2450 Amsterdam 249 80 E Bradford, 24. Juni. (D. N. B.) Für Wolle erwies sid R, - | i Dollar 246 215 458 lig V ltnis der Reserven zu den Passiven 29,52 gegen 28,36 9%. A l i A 2 U O R A: ? ; 47 574 00 11565. Oas 1197 L s rag H ira ie Sti a A an L E S: S 1 < und 1 Vollar. . | 1 Dollar 24 237 2458 2478 Clearinghouseumsag 827 Millionen, gegen die entsprehende Wochè | Transitwaren (Korn, Futtermittel und Kolonialwaren). 4 7 deutshen Scheidemünzen . « « « « 964 684 00 E R Helsingfors 9,97, Prag 15,95, Wien 86,55, E g id E g E aas s S “A1 Pap-Pejo f 073 0751 0732 d 752 es Vorjahrs 104 Millionen mehr. : (+ ö1 631 000 S A 04 Surut- Ar air El ointatett tun : E L MD ne |} Belgische. . . „+«| 100 Belga 4200 42,16 | 4200 42,16 Paris, 24. Juni. (D. N. B.) Ausweis der Vank von L 5. » » Noten anderer Banken » « tes L Q (D. M. N. R) 69 5 E E Brafiliauishe . „. « | 1 ‘Vilreis 0,146 0,166) 0,146 0,166 Frankrei< vom 18. Juni 1937 (in Klammern Zu- und Pee U Lin oe Dun M Sibi idis v E Bis 18,16 New York 404,50, Amsterdam 222,75, Zürich 93 25 S 7 E 44S O7 i nz p bnahme im Vergleich zur Vorwoche) in Millionen Franken. 3w en ailen un eter eich). . #1 %&0mvardforderungen . „. « E 0 (4 Helsingfors "8.90 Antwerpen 68.75 Stockbolm 10285 e f e : LantiMe . « » » « « «| 100 Kronen 4959 99071549 512 : T A f vgl Z E e a G J L A . p Dar Í 4 Met SAS ì V = D! Ee 119, 2/00, f - run Danzta 00 GSuldo (7 11 7 (— -= C Aktiva. Goldbestand 57 359 (unverändert), Auslaudsguthaben Rom, 25. Juni. Zwischen dem italienis<hen Außenminister arer H B aE ( 4 691 00 bagen 89,25, Rom 21,60, Prag 14,30, Wien 77,00, Warten In Berlin festgestellte Notie gen und telegraphische R S i E bs 4,29 41,11 47,29 15 (Zun. 1), Devisen in Report (Abn. und Zun. —), | Graf Ciano und dem österreihishen Gesandten Berger- wehsel. : L C T u A TT,T5. Auszahlung, ausländische Geldsorten und Vanknoten E L i i E ads 12 9) 12,305 12,345 vi p N R e 10 fh Sai 2618), Laon: disfontierte | Waldenegg sind am Donnerstag einige die beiden Länder be- | *& # -# de>ungsfähigen Wertpapieren ,„ (L 104 119 Moskau, 18/19. Juni. (D. N. B.) 1 Dollar 5,284, 1 engl. Tel hische A Ta Lad Bér Sea ias inl. Handelswechsel 9430, Schaßscheine und Wechsel öffentlicher | treffenden Wirtschaftsabkommen unterzeihnet worden. ; f j „21 O) fund 26,09, 100 Reichsmark 211 35 2 E elegraphische Auszahlung. E eee Dein S 5 FRa _— Körperschaften —, diskontierte ausl. Handelswechsel 15, gzu- I schaf zei ; 8. - # sonstigen: Wertpapieren « « « 299 797 00) Pf Ga E 2 . Finnise . « * e « « « | 100 finul. M. 5,40 9,44 | 5,40 5,44 n 9445 (Zun. 2573), in Frankreich gekaufte börsenfähige : E Ï sonsti 0 L S 201% Q E La 2 9. Juni 4. Sunit S ollenpisds op N A Pl 11,08 . 1112 See 29, Aus f 9rsenfaht Wechse 23, Us M M ° - A G L C a 00 1995 Lon i. 24 int D. î ç é Be R S Uan tliMe » - .. 1/0 Quiden 136,59 137,43 1136 8; F720 Cen 1468 Bun 6), Lombacdba ctien Us une Ta Bortda Zollfreiheit für aschinen und . aschinenteile E : i | Cn 0 719 00) 19g, Silber sein prompt e Silber ‘u a Brian ; o Da T Geld Bues Be: E «1 O Eu gets S | -_ : der Autonomen Amortisationskasse 5641 (unverändert), Vorschüsse bei der Einfuhr nach Aethiopien. / Paffiva. e 198/16, Silber auf Lieferung fein 21,50, Gold 140/44. Aegvpten(Alexandrien| Z L 5 , 100 Tire 11. darunt. | 100 Lire 13,07 13,13 | 13,07 13,13 an den Staat: 1. Gem. Art. 1 und 2 des Geseßes vom 18. Juni Mailand,-25. Juni. Die „Gazzetta Ufficiale“ vom 22. Juni ver- | 1. Grundkapital „ooooooooooo do 150 000 00) i und Kairo « - - « « | 1 ägypt. Pfd. | 12,62 12,65 | 12,63 12,66 Zugollawishe .. . .| 100 Dinar | 5 95 9,2 68 9,12 L b Á E E U S E : s Argent B Î Fanadiscb e S E -. 1936 12 180, 2. gem. Art. 3 des Geseges vom 23. Juni 1936 | öffentlicht ein Geses, wonach für die Zeit von 5 Jahren die Ein- | 9, Reservefonds: (unverändert) Wertpapiere. Min E E 1 L E ü Kanadisbe « « « « « -| 1 fanad. Doll] 2,458 2,478] 2,458 2,478 ; 7200, zusammen 19980 (Zun. 1). Passiva. Notenumlauf | fuhr von Maschinen, Maschinenteilen, Ersaßteilen und anderen a) geseßliher Reservefonds. „. 79 277 Ou Frankfurt a. M. 24. Juni. (D. N. B.) Reis- Altbesi B Rap] Pap.-Pesf. 0,798 90,762] 0,760 0,764 tettländi!che La ei 100 ats t j 85 798 (Abn. 652), täglich fällige Verbindlichkeiten 18 630 (Zun. | Werkzeugen italienishen Ursprungs nah Ftalienish-Ostafrika | (unverändert) anleibe 125,75, Aschaffenburger Buntpapier ——, Buderus Ge gen (Brüfsel u. Z E ; xttauishe - o. « | 100 Litas 4170 41,36 | 4170 41,86 ; : 1999), davon: Tresorguthaben 43 (Ubn. 99), Guthaben der | vom Zoll befreit ist, wenn diese Artikel zur Errichtung neuer b) Spoutal \ n flinttigs Divi 12550. C Se e Q Us R Antwerpen) . . 100 Belga 42,13 42,21 | 42,13 42,21 | Normwegisbe . . .. .|100 Kronen | 61,76 62,00 | 61,80 62,04 j 4 U T l i E ; L E ) Spezialreservefonds für künftige Dividenden- 29,90, ement Heidelberg 155,75, Deutsche Gold u. Silber | Brafilien (Nio de | Desterreidh. : f: 100 Scilli 4 Autonomen Amortisationsfkasse 2135 (Abn. 72), Privatguthaben | "oder Erweiterung bereits bestehender Anlagen oder für Unter- ¿E S 40 239 00 262,00, Deutsche Linoleum 164,00, Eßlinger Maschinen 117,25, äFanei ; | 1 Milrei f 7 - 7 1006 E 5 S 8 | 4 16 357 (Zun. 2158), Verschiedene 95 (Zun. 12), Devisen in Report | nehmungen zur Durchführung öfentliher Arbeiten bestimmt sind. *| (unverändert) Felten u. Guil. 136,50, Ph. Holzmann 146,50. Gebr. J R O E R ¡1 Milreis 0,165 90,167) 0,165 90,167 100 Schill. u. dar. | 100 Scbilliug | 48,90 49,10 | 48,90 49.10 : e (Abi. und Zun. —), De>kung des Banknotenumlaufs und der | Die Genchmigung zur Zollbefreiung kann vom Afrika-Ministeriuum c) sonstige Rü>klagen « « « u, 373 411 000 ——, Lahmeyer 12450, - Mainkraftwerke ‘99 00. R n Bulgarien (Sofia) . | 100 Leva 3,047 „3,053 _3,047 93,053 Polui!che L Les 100 Zloty 47,11 47,29 | 47,11 47,29 : j täglich fälligen Verbindlichkeiten dur< Gold 54,92 % (55,64 9/0). | im Einvernehmen mit dem Korporationsministerium und dem : E (unverändert) 147,00, Voigt u. Häffner —,—, Westeregeln 123 00. Dell gerswerfe | Dänemark (Kopenbg.) | 100 Kronen | 55,00 55,12 | 55,05 55,17 | Rumänische: 1000| / Staatssekretariat für den Waren- und Devisenverkehr auch für | 3 Betrag der E N bof 158,50 . ¡—e Westeregeln 123,00, Hellstoff Wald- | Danzig (Danzig) 100 Gulden 47,10 47,20 | 47,10 47,20 und neue 500 Lei | 100 Lei -= B 408 l A ausländische Waren erteilt werden, wenn es sih um Maschinen : 9 c (— 131 819 001 H amburg 24. Juni. (D. N. B.) [S@W{lußkurse.] Dresdner En Zondon). .| l engl. Pfund} 12,32 12,35 } 12,33 12,36 Sébiworiiche F 1D Zet S2 a e Au | * - - 4 2 : : A FY +5 î Bis y Ss 9 , ' - . A r -_ I E ai p 2 Z R E N S 5 j S wed! E ¿a .. 100 R one 3 35 33 6 2 ’e j l Halbjahrsdividende der Bank von Frankreich. t Bars R R e A L s Me Gn R, ole 4. Sonstige tägli fällige Verbindlichkeiten . . 705 985 000 Bank 105,00, Vereinsbank 126,50, Lübe>-BVüchen 895/2, Hamburg- ‘Reval /Talinn) | 100 etn. r. | 67,93 68,07 | 6793 6807 Gb: arofe | 100 E n E N A 1 E j ¡f E c A x z gei En, L AUUS h ( E i V C N s a ias R = > GELS E É / E A E Dn Le E Ly, E E R E L L Sd di I J S Di) Di „Zk Î j Paris, 24. Juni. Der Generalrat der Bank von Frankreih | Materialien. die für bestehende oder zu erri Lane Ab viel , e / L ( 9 551 00 Amerika Paket 19,50, Hamburg-Südamerika 45,50, Nordd. Lloyd | Finnland (Helfingf.) 100 finnl. M.| 5,45 5,46 | 5455 5,465 100 Fréê. u. darunt. | 100 Fre. 51,00 5722 1 5703 5725 î hat die Bruttodividende für das erste Semester 1937 auf 135 Fr , ) stehende oder zu errichtende Jndustrie- | 5, An eine Kündigungsfrist gebundene Verbind- 20‘/s, Aljen Zement 185,00, Dynamit Nobvel 865/,, G1 Franfrei< (Paris). . | 100 Fres Syani! ei / E i j at die Druttodividende für das erste Semester 1937 auf 135 Fr. | unternehmungen im Konventionalgebiet des Kongobe>ens be- liGkeiten : E N50: "Sache: Gum 48406 (7 /8e lano | Franfreih (Paris). . | 100 Fres. 1H B 2 14 Spanische …. . . .| 100 Pejeten —_ i je Aktie festgesetzt. Netto entspricht das einer Dividende von | stimmt sind, für welche die Zollfreiheit : ohne Rücksiht auf Ur- S S Jai!” Guinda rge C R Holsten - Brauerei 110,00, | Griechenland (Athen) | 100 Drahm.| 2,3533 2,357) 2,3533 2,357 | Ticbecho!lowakisbe: | j LEP &r. für die Aktien, die der 12 %igen Steuer, und einer | sprung und Herkunft der Waren gewährt wird. 6. Sonstige Passiv : 909 387 Wren 21 Juni. (D e: B.) Amtli N Holland (Amsterdam | 9000, 1000 u.500 Kr. | 100 Kronen —_ —_ _— A H Dividende von 110,70 Fr. für die Aktien, die einer 18 %igen ¿Sonsttge Passiva e C 0 E ¿ O0) O | e S. «SUNI, * Me D.) 2 mtlich. [Jn Schillingen.] und INotterdam). . | 100 Gulden 1137,22 137,50 1137,18 37,46 100 Kr. u. darunter | 100 Kronen 8 S1 8,85 8,81 8,85 f Steuer unterliegen. l | j (+ 11 836 000 Bu R E, 000 Wf i pra p Ges. | Iran (Teheran) . . | 100 Nials 1520 ‘15344 1532 15,36 E, {1 türf. Pfund | 1,84 161.184 190 f i : Verbindlichkei An evi h L N -DaDt-2 e La QUTENtole =—, | Island Mievtiubil) . [100 iel Ar. 15508 55,20 | 55,13 55,25 Ungarische . . .… . .[100 Pengö H j L vi b í t t Wesel M aus Meer eaquenen, im Jnlande zahlbare 43 “o JInvest.-Anleihe 1937 90,00, Oesterr. Kreditanstalt-Wiener Ftalien (Nom- und | 3 Peng Starkes Ansteigen der Lebensmittelpreise in Devisenbewir atung. ' C : 20 E r e aingar, Credithank —,—, Stoatseisenbahnges. | " Mailand) . 7. - « | 100 Lire 13,09 13,11 | 13,09 13,11 England. : gs Erläuterungen: „Nach dem Ausweis der Reichsbank v 9E (e pamit Nobel a E ia O Q0pan (Tetio nahe) } 1 Den 0,716 0,718] 0,716 0,718 Q Or e R R S nah Rott E E S ss e ç 23, Juni 1937 hat sih in der verflossenen Bankwoche die gesamt A E Be S -= L 90, YDesterr. } Jugoslawien (Bel- | - Un S 25. Dun, Der „Daily. Herald“ beschäftigt „ih in Der Transfer von Vermögenserträgnifsen nach Alte der R Wechseln und SGeds E s Wert Kraftwerke A.-G. 84,00, Siemens-Schu>ert 150,00, Brüxer Kohien 6 Uns ag | 100 Dinar 5694 5700 5694 5706 Notierungen Grittelprcile L G S A er N VDERS, den Niederlanden. papieren um 113,9 Mill. auf 4917,3 Mill. RM verringert. Z|Y 5g! gyine Montan 42,80, Felten u. Guilleaume —,—, Krupp | Canada (Montreal). |1 fanad. Doll.| 2,496 2,500 2496 2500 | der Kommission des Berli z L die naten MrtCo Mel oeais u B A I f E Der Leiter der Reichsstelle für Devisenbewirtshaftung hat, | einzelnen haben die Bestände an Handelswechseln und -[che>s 1 Se O L E B ger Len Rima - Murany | Lettland (9iiga) . . . | 100 Lats 45,90 49,00 | 48,30 49,00 mmission de C c Metallbörsenvorstandes [ | um 35 %, die Preise für Spe> um 45 %, für Tee um 22 % und | wie bereits berichtet, durch Runderlaß Nr. 92/37 D. St. Ue, St. | 47,6 Mill. auf 44680 Mill. RM, an Lombardforderungen un L epfam Zosefsthal 76,00, Stepremüh e 0 A. G. 210,50, | Litauen (Kowno/Kauw-| R E | für Eier um 25 2. die Grundsäße für den Transfer von Vermögenserträgnissen nah | 4,7 Mill. auf 44,4 Mill. RM und an Reichsschabßwechseln un Amlerdam L Y R Q 4, i (Nas) «.. ... . «|100 Litas 41,94 42,02 | 41,94 42,02 (Die Preise versteben si ab Lager in Deutshland für prompte L l den Niederlanden nah dem am 1. Juni 1937 zwischen Deutschland | 51,4 Mill. auf 1,0 Mill. RM abgenommen." Die Bestände a anleibe 1949 Dann D (D. a Me Deutsche Reich3- Norwegen (Oslo) . .|100 Kronen | 61,92 62,04 | 61,96 62,08 Lieferung und Bezablung): i i i und den Niederlanden abgeschlossenen Transferprotokoll ver- |- de>ungsfähigen Wertpapieren stellen sih bei einer: geringen Zu (Young) ‘2425 er e ho Deutise A zauieihe 1900 G errei (Wien) . | 100 Schilling | 48,95 49,05 | 48,95 49,05 Originalbüttenaluminium 98 bis E : A ., e. roe . .. Î : . In . S LNC u f 104 9 n; M0 G) p E L is : E -Z, D, Í . } E, « Ea t] Ic 2 s apa r 2 Neuer Handelsvertrag zwischen Dänemark und | öffentlicht. Wie erläuternd dazu mitgeteilt wird, sind im Ergebnis | Lmie n nbi R Mengen Mog Mer pgpien Bremen 1935 —,—,_ 6 9/9 Preuß. Obl. 1952 17,25, 7 9/4 Dresden, Pen S an, 100 Zlot 7 d 99% n Blöden. e d 144 RM für 100 kg 4 den Niederlanden e M E son J O für -die Heil an verceiner- Abnahme um 10,3 Mill, RM. auf. 299,8 Mill, RM. Obl. 1945 —,—... 7.°)o Deutihe . Rentenbauk Obl. -1950 Portugal (Lifiabou ). 100 Sscud 11/193 2E: 11266 2 desgl. in Walz- oder Drahtbarren —— D ; ; N 4 . Juli 7 bis zum! 30. Junt 1938 verlängert worden. Für | —, An Rêeichsbänknoten und Rentepnhankicheinen-.zujammen si 70 c Go Banf Blr. Non A R E As L A ‘cudo (199 (41,210) 11,2 229 99d | E l et acl o penhagen 24. DUniztrer: Die Handelsbeziehungen zwischen die "BVedienung-der-Dawes-Coupons nah dem Transferprotokoll | 138,7 Mill. RM aus Loni Verkehr (utldgcflossen: Sig fomaa ha Ca S A No Dio deg s G etier JNumänien (Bufareît)| 100 Lei f. E E E Neinnie! 806 es, s ewo 148 v i L D L : =— Därtetiärk und den Niederlanden waren in den“leßten Jahren | ist hervorziihebe1," daß niederländishe Coupon-Fnhaber neben | si< der Umlauf an Reichsbanknoten um 131,8 Mill. auf 4428 Pdbr. 1960 A SLE E Baden t B I Mer: Schweden, Sto>holm ; E Z Antimon-Negulus . d i: : C E T j | niht dur einen eigentlichen Vertrag, sondern nur dur< Sonder- | 22 % Bartransfer nunmehr nur den Restbetrag bis zu dem | Mill, RM, derjenige an Rentenbanksheinen um ‘6,9 Mill. al damsche Bank 149/00 Deutsche Reichsbank 65,00 5 9/ ‘Arbed 1951 N e «/ 100 Kronen | 63,52 63,64 | 63,58 63,70 Se a A i E 38 O E fein f) # abmach E E ® iégel s Son Waävenvdrk allgemeinen Plafond von 5!s4 % in Dawes-Mark erhalten. 379,1 Mill. RM“‘ermäßigt. Dex Unilauf an Scheidemünzen nahi 120,25, 5109/4 Aibed Obl: —— # d) A-G. f Berab O S Schweiz (Zürich, | e e e 00 R o [C ; H machungen von kurzer Dauer geregelt, was den Warenvèrkehr A T ‘um 20,5 Mill. auf 14413 Mill. RM ab. Die Bestände der Reichs r F /0 T, R L { 9/9 A-G. f. Bergbau, Blei u. Zink Basel und Bern). | 100 Franken | 57,15 57,27 | 57,18 57,30 î i zwischen den beiden Ländern häufig shwierig gestaltete. Jm An- bank ‘an Rentenbankscheinen haben si< auf 29,7 Mill. KAM Caoutsch. Obl. 1950 D E Q Sl Ds Soue Sen (Viadrid u. : j {luß an die Haager Abmachungen der Staaten der Oslo-Kon- diejenigen an Scheidemünzen unter Berücksichtigung voM 615/, 70, Cont Gummi A ( E A S „Parcelona) . « «| 100 Peseten | 16,98 17,02 | 16,98 17,02 ; j Y C G Ta s (0A de M i ; L QTELENLYEIE j 1 ) | 4 h /8, 79/9 Cont. Gummiw. A. G. Obl. 1956 —,—, 6 9% Gelsen- | < L 07 Q GOC 5 5 Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts im t E vention vom 28. Mai, die eine Ergänzung dieser Konvention dur Strahlende finderaugen 7,7 Mill. “RM A a A Mill. RM A Ba kfirhen Goldnt. 1934 —,—, 69% Harp. Bergb.-Obl. g 5 Opt Tuer (atn A | i E Be ars G eat a2 Ruhrrevier: Am 24 Juni 1937: Gestellt 26 678 Wagen. î [9 L Age Mg R Ea E i dais S P A oesundeJugend - der Dank jeigen mit 706,0 Mil. RM eine Abnahme um 9,6 Mill, NM. F Stadiwette Ovl: m Op Wet 70 Rhei iei; BaScd | Ungarn (Budapest) - / 100 Pengó | L | 4 U 2wti 5 n20 25 . P T ; o L J Sl s D 4 E G U Y G R REBS . P L E / L „=XBL]l]). VBO0oD.-Crd,s C 5 î | Z o S 7 s - di j is E I E den cinzelnen Ländern vorsahen, sind nun in der leßten lat! Die Bestände an Gold und de>tngsfähigen Devisen habe Bank Vfdbr. 1953 —,—, 7 9% Rbein- Elbe Raiaa Gbr R Ge NEeND) 4 Goldpelo 1464 1,466| 1,469 1,471 Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung für deutsche j jl Woche in Kopenhagen Verhandlungen über den Abschluß eines für Deinen Gastplah! um 0,4 Mill. ‘auf rund 74,9 Mill. RM zugenommen. Jm eins} 1946 22,00, 70% Rhein.-Westf. E.-Obl. 5 jähr. Noon 1222" Ton N. E pam: : A L A Elektrolytkupfernotiz stellte sich laut Berliner Meldung des „D. N. B.“ L 1 dânisch-niederländishen Handelsvertrages geführt worden. Wie zelnen stellen sih die Goldbestände auf rund. 68,9 Mill. RM, dit n Es 19 (ew Sort) | 1 Volar “i 2,900] 2,496 2,500 ! am 25. Juni auf 78,25 46 (am 24. Juni auf 77,75 4) für 100 kg, H Bestände an de>ungsfähigen Devisen auf rund 6,1 Mill. RM. Ï Kf . . .- 7 h s f Berlin, 24. Juni. Preisnotierungen für Nahrungs- Berichte von auswärtigen Devisen- und 7 Off tf ch Or A [ mittel. (Verkaufspreise des Lebensmittelgroß- < BerévabiermErtien, Î Weltzinnverbrauch steigt weiter. - en l Er nzetger. j handels für 100 Kilo frei Haus Groß - Berlin.) Bohnen, G A2 “A i; tf ; 9 2 Ag Q p Doi | Amsterdamnt, 24. Juni. Die Juni-Statistik des Haager Bür i; | weiße, E E 43,00 M, Langbohnen, „weiße, hand- : j Devisen. des Jnternational Tin Resear<h and Development Council bt 1. Untersu d S : i f S S E O R fäferfrei 50,00 bis Danzig, 24. Juni. (D. N. B.) Auszahlung London | ziffert die Weltzinnerzeugung in dem ersten vier Monaten dies! S L unge» und Strafsachen, 8. Kommanditgesellschaften auf Aktien, | H pr vg P E. E fäferfrei 5400 bis 58,00 „(, Linsen, | 26,08 G., 26,18 B., Auszahlung Berlin (verkchrsfrei) 211,67 G, Jahres auf 60 646 t. Das bedeutet gegenüber dem- Vorjahre ein 2 Fwangspersteigerungen, 9. Deutsche Kolonialgesel!shaften, große, fäferfrei 58,00 bis 66,00 M, Speiscerbsen, Vict. Konsum, | 212,51 B,, Auszahlung Warschau (verkchrsfrei) 99,80 G., 100,20 B. Zunahme von 5600 t. Die Weltzinnerzeugung stellte sih den « Def ili [ 10. Gefellshaften m. 4 D- j gelbe 45,00 Ms 46,50 M, Speiseerbsen, Biele Riesen, gelbe | Auszahlungen: Amsterdam 290, 14G., 291,26 B., Zürich 120,96G., gegenüber im gleichen Zeitraum auf 65636 t gegen 54691 t it 5 Verlust, Mons ungen, 11. Genossenschaften, t Ri a bis 1E a M Gesl. glaj. gelbe Erbsen I[_ 63,00 bis | 121,44 B, New York 5,2770 G, 5,2980 B., Paris 23,45 G., | den ersten Monaten 1936. Jn diesem Zusammenhange wird dar 6. Auglosu, und Fundsacen, 12. Unfall- und Invalidenverfiherungen, | 64,00 Æ, do. I[I 58,00 bis 59,00 M, Reis, nur für Speise- | 23,55 B.,, Brüssel 89,12 G., 89,48 B.,, Sto>holm 134,38 G., | auf hingewiesen, daß die Statistik nutmehr au<h die Mengen et i i 7 Akti o nar von Wertpapieren, 13. Bankausweise, D O und zwar: FJtaliener, unglasiert 3050 Is | 134,92 B, Kopenhagen 116,42 G., 116,88 B, Oslo 130,99 G, | faßt, die in Japan und Australien geshmolzen und verbraus! e REIERICIC I, 14. Verschiedene Bekanntmahungen. “0 $150 # Mulm., unglasiert —— bis —— A, Mexiko | 131,51 B., Mailand 27,75 G., 27,85 B. ** 48 | werden. Da die vorjährigen Statistiken mit diesen Ziffern ci - === l a A a P E e Gerstengraupen, mittel | Wien, 24. Zuni. (D. N. B.) [Ermittelte Dur<s<nittskurse | gänzt worden sind, können Vergleiche mit 1936 E dur B 20s 28.00 F b zu E00 e Cs u ZUE im Privatclearing. Briefl. Auszahl.] Amsterdam 294,97, Berlin | geführt werden. Es fehlt nunmehr einzig China, über desst : Ï / Gerfienatitte 3400 Ui2 25.00 4 « E 2 a 0 M, | 214,97, Brüssel 90,61, Budapest R E, Bukarest —,—, Kopen- | Verbrauch nicht die gewünschten zuverlässigen Angaben zu et stehenden Forderungen und sonstigen An- ] finanzverwaltung, der zum Hilfsbeamten | 19 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- E Qs en 2/00 915 41,00 Æ, | bagen 118,35, London 26,52, Madrid —,—, Mailand 28,09 (Mittel- | halten sind. Nach den vorgenommenen Korrekturen entwi>elta Aae ®ru&aufträ L z 5 ]prüche zu machen. der Staatsanwaltschaft bestellt if at î Siralagee Str p? E gelottene 44,00 bis 45,00 M, Roggenmehl, Type kurs), New York 536,83, Oslo 133,19, Paris 23,85, Prag 18,82}, sich die Welterzeugung und dex Weltverbrauch wie folgt: 2 aufträge müssen auf einseitig beshriebenem Papier Wer nah der Veröffentlichung dieser pflichtet, den Steuerpflichtigen Q dds N "13 1150 24,55 bis 25,50 Æ Weizenmehl Type 1050 30,60 bis | Sofia —,—, Sto>holm 136,66, Warschau 100,81, Züri 122,96, 1934 1935 1936 bollig drut>teîf ‘eingesandt werden. Änderungen redaktioneller Bekanntmahug zum Zwe>e der Er- | im Jnland betroffen wird," Zimmer Nr. 13, R Tupe 205 A626 vis 99.60, Weis z et du g 2960 S FJORUA Mer SeL Mew Bors, WEDS, : longtons Art und Wortkürzungen werden vom Verlag niht vorgenommen. füllung an den Steuerpflichtigen eine festzunehmen. O A4 - die ub rben enl, 2p 502 58, 3 j , Weiz ¡ « 2 B / j, , . r . 4 e T E Qo 0 É "A Cz Mz G M T Zes A A i ms VTe Ute bis 40,69 .Æ, Kartoffelmebl —-,— bis i zt Buder, Melis M us Bui N Bl wani e AUBaUN GOEAE C Welterzeuqung « n 3 n 3 e u 5 9 114,881 146 819. 19028 Verufungen auf die Ausführung früherer Dru>aufträge sind daher der MaATUG e E R “L 1 Le Perjonenbes{hreibung ift nit vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- 14 67,70 bis —— 4 (Aufschläge nah Sortentafel), Roggenkaffee | 142,30, Madrid ——, Mailand 131,10, New York 28,80, Paris | Leltverbrauh . z « « « « . « 122790 148713 1627 gegenstandslos; maßgebend ift allein die eingereihte Dru>vorlage. dur< dem Reich gegenüber nur dann be- Düssetvori, Rohste. 125, 2 6. 1937: | Zugleich wid ver Mein wird, À L 28,00 bis 38,50 M, _Gerstenkaffee 38,00 bis 39,00 M, Malzfkaffee, | 128,20, Sto>holm 733,50, Wien 530,00, Polnische Noten 545,00, In dem mit dem April 1937 endenden 17-Monats-Zeitrau? Matern, deren Schriftgröße unter „Petit“ liegt, können nicht verwendet freit, wenn er beweist daß er z. Z. der Finanzamt Dületdorf-Nord. S n Me lin I E Y j glastert in Zäâden 4500 bis £100 c, Rohláftes A Supertor | Belgrad 65,80, Danzig 545,75, Warschau 544,50. R O felcAbe ence Ula E O Verbraucherländer ul werden. Der Verlag muß jede Haftung bei Dru>aufträgen ablehnen, Leistung keine Kenntnis von der Be- | Dienststelle 1/4. St.-Nr. 45/158. | ter Seciodvi E Mena E | j 1s Sxtra Prime 318,00 bis 368,00 F, Rohkaffee, Zentral- Budapest, 24, Juni. (D. N. B.) [Alles i ngö. ien in 1ong1ons): s 4 i; s<hlagna ß i A ° E E Dn, an eLnen (Jle | n amerifaner aller Art 330,00 bis 462,00 (4, Röstkaffee, Brasil | —, Berlin Lad 50 Nu 00 Belgrad 7B E d : Von April zu April Verbrauchszu- odtt deren Dru>vorlagen nit völlig dru>reif eingereiht werden. E N Es ogs Trag, a | daber als obige Antragstellerin eine ; Superior bis Extra Prime 407,00 bis 436,00 „4, Röstkaffee, Zentral- London, 25. Juni. (D. N. B.) New York 493,90, Paris j 1937 1936 abnahme: in % trifft. Das Verschulden eines Vertreters Beek du E E E E, AO Ba 0 “oige mis agr Sage gas 558,00 Æ, Kákao, stark entólt 138,00 | 110,89, Amsterdam 898,25, Brüssel 29,254, Ftalien 93,87, Berlin | Vereinigte Staaten è z 84132 66 330 + 26,8 steht eigenem Verschulden gleich. Ta. Amisgerit Berlin E E L Kakao, leiht entölt —,— bis | 12,323, Schweiz 21,554, Spanien 87,50 nom., Lissabon 110,12, Kopen- | England... ¿1/1 20592 24131 14,7 : : S Wer seine Anzeigepfliht vorsäglich 3 ebote S >gert<t Derlirt, big S hines. ‘10,00 bis 880,00 M, Tee, indis< 960,00 | hagen 22,40, Wien 26,37, Zstanbul 618,00, Warschau 26,09 | Frankreih ; ; x # » 10116 8 879 + 13,9 E Untersu<ungs- RGVBI. 1931 T S. 699, 1932 [1 S. 571, | oder fahrlässig niht erfüllt wird na * 0 90721] Aufgebot L 1 aa Saiten 50 aneritt. extra 9e E E T E Aires Zmport A E 412,00. S y - | Deutschland. » a » « 9606 943 + 1,9 1934 I S. 392) wird hiermit das in-|$ 10 Nr. 5 der Reicbsfluhtsteuervor- | [20720] Die Finanziérungsgesells<aft für E L, T I N S E e O zaris, 24. Zuni. (D.-N. B.) [Schlußkurse, amtlich.) Deutsh- | Japan .. ¿5 7892 6 264 -+- 95,0 nd Str ländishe Vermögen des Steuerpflichtigen | schriften, sofern niht der Tatbestand der | Aufgeb 25 Vnbutiriéltlns f gui E Saint Kiup Caraburnu Auslese { Kisten 72,00 bis 74,00 MÆ, | sand 899,00, London 110,89, New York 22,444, Belgien -3791/,, | Uebrige Länder » - . 5082 41356 +903 M: U a a en. zur Sicherung der Ansprüche auf Reichs- | Steuerhinterziehung oder der Steuerge- Das Fräulein n A ‘in Berlin W B. Srebdeidütret oa O tortnthen <oice Amalias 55,00 bis 57,090 Æ, Mandeln, süße, | Spanien —,—, FZtalien 118,10, Schweiz 5145/,, Kopenhagen | >,. c. A eta on7 e fluchtsteuer nebst Zuschlägen, auf die ge- | fährdung ($8 396, 402 Reichsabgaben- | Helgoland b ouStrnt N Thr Kos a E FaRe AORARO I handgewöählte, ausgew. —,— bis —,— H#, Mandeln, bittere, | 496,50, Holland 1234,25, Oslo 556,00, Stockholm 571,75, Prag | SHeinbärer Verbrauch . 173 683 156 391 111 F [20719] Steuerstecbrief mäß & 9 Ziff. 1 der genannten Verord- | ordnung) erfüllt ist, wegen Steuerord- | durh von R Benstraße, vertreten | dot das Flufgebot des Wechsels über j handgewöählte, ausge. —,— bis —— Æ, Kunsthonig in $ kg- | 78,380, Rumänien —,—, Wien —,—, Belgrad —,—, Argentinien Jm Laufe des Monats Mai 1937 verminderten ih die siht/ Und Vermögensbeshlagnahme. nung festzusezende Geldstrafe sowie auf | nungswidriafeit (& 413 Reichsabgaben- | Schliffte : R Bat Me Dr. Walter 1937 wig ARENEPENt am 2D. April | Pa>uugen 70,00 bis 71,00 4, Bratenshmalz in Tierces —,— | ——, Warschau —,—. baren Weltzinnvorräte um 786 t auf 23027 t. Dieser Vorrat® a Wollwarengroßhändler Gustav | die im Steuer- und Strafverfahren ent- | ordnung) bestraft A teler St E R hat L F MimSbil- 4a n Arthur Petersen in Riel, | bis —— #, Bratenshmalz in Kübeln —,— bis —,— , Paris, 24. Juni. (D. N. B.) [Anfangsnotierungen, Frei- | bestand entspricht ungefähr 13 % des augenbli>lichen Weltjahre®-F Bornheim, geb. am 22. 2, 1883, im | standenen und noch entstehenden Kosten Es ergeht diermit die Aufforderuna, | gender. Mb E a AMIgevot, Jul | Mrg 5. Bezogener und Alzep- Berliner Rohshmalz —,— bis —,— #, Spe>, inl., ger, —,— | verkehr.] Deutschland —,—, Bukarest —,—, Prag ——, Wien | verbrauches. Fand zulegt wohnhaft in Düsseldorf, | beschlagnahmt | den Stenerpslichtigen, sofern ec im Ju: | Unkundenn n) de uen gerommener | (ant: Petersen 2 Kohlenhandlung G, m. , e r M, Markenbutter in Tonnen 290,00 bis 292,00 / | —,—, Amerifa 22,453, England 110,89, Belgien 3791/4, Holland de itfestraße 6, 3. H. in Holland, ihuldet | Es ergeht hiermit an alle natürlichen | laud betroffen wird, vorläufig festzu- | cen der Anleibe, ZERCNreRn, L L VESeauer Straje 6, U Ee AIIZOES 2AANO Ms 79600 f, seine Molfereibutter | 1234,00, Jtalien —,—, Schweiz 514/g, Spanien —,—, Kopen- | E eichs g ne Restbetrag von 8234,89 | und juristischen Pexsonen, die im Jn- | nehmen und ihn gemäß $ 11 Abs. 2 der | Deutichen Reiches von 1922 Ne t7- 2e: | ira L E E An U A Bar en 254,00, 015 2586,00 S, feine colkercibutter gepadt bagen —,—, ODséslo —,— Stockholm —,—, Belgrad L mio „Smar Reichsfluchtsteuer nebst | land einen Wohnsiß ibren acwdödn! ichen Reicbsfluchtsteuervors&riften i Der Faupoy A ies D. 1559, Mr. é ¿(5 Sten & Lo, in Hamburg 1, Ballinhaus, ; 3 C N : : 01a Gd - 2 e A : r T L s uy, L L R} U L LCMRE L L L L I nverzug- f uTer 12,5 M 9 257 303 O | zralligfeit Doronthor 1937 ho R 05 s Pg end ut nex Iu Tonnen 2176,00 bis , Argentinien —,—, Warschau —,—. 5 A Verantwortlich für Schriftleitung, Anzeigenteil und für den Verlag: Le Zuschlag von 9 vO. für jeden auf | Aufenthalt, ihren Siß, îhre Geschäfts- | lich dem Venidncitbate des Bezirks E j A Le n Ne E E E S | E e) T Ÿ S A butter in Tonnen 262,00 bis 264 00 4 Sai E A O s gg mh enda M 24, Juni. A: B.) rur tr h gn i. V.: Rudolf Lan b\< in Berlin-Schöneberg. 1986 satt der Fälligkeit, den 31. 8. | leitung oder Grundbesiß haben, das Ver- | welchem die Festnahme erfolat. vorzu- | 200 RM d) der ‘Tutioiunasleine d | tafctédleri oätesten g Os L L tri GOE r ( ), 12,99, London 8,9873, ew Yor j ris 8,10}, Brü i: j D en angefangen lbe i der sonstige Leistungen | führen s Mt E M : O. av mz Q ia O MOLEDOS L Q DE bis 268,00 #, Allgäuer Stangen 20 % 96,00 bis 100,00 4, | 20,72, Schweiz 41,69 Mats ac B Obio d6 17k. Dru> der Preußischen Druerei- und Verlags-Aktiengesellschafb Y Monat auf die jeweilige Reichsfluct: t a Scaar fuhtigan M dane: | Du& $ U Mt 1 dix Reidöflucht- | 1220 RM (e ¿6 Nr. 27 775 über | 12, Januar 1938, vorm. 10 Uhr, N Io lut e T M 6, ‘aur Edamer 40 % Kopenhagen 40,123, Stockholm 46,35, Prag 633,50. L / j Berlin, Wilhelmstraße 32. | Bo aersuld, die am Tage der Fälligkeit sie werden hierdur< ausagefordert under. | Fenervorichr:îten ias jedex Beauate daa | {00 R M “Gr L L E meg Reb dem On Gericht n Kiel, Lis I C l, Vvayer. Cmmentaler (vollfett) 220,09 bis / i (9 RM bet ali ¡telteus tnuer ies Ma. | Rolin i R R I M, Br, S Nr. 9641/2 Uber je | Kebengerihtsgebäude, Ringste. Nx. 19, Ti gQlgâuer Romatour 29 9% 120,00 bis Mies d dres R Sieben Beilagen n Semäß & 9 Zis. 2 ff, dex Reichsflucht- | no18 dêm unterzeichneten Finanzamt An- | Steuer- und Zellehetenegees ves | M0 RM beantragt. Der Inhaber der | Zimmer 119, 1. Stod, anberaumten äse 68,00 bis 74,00 M. reise i ; i 2 | c euervoriderE 2 f. s ucht- | nats di terzei Finanzamt An- | Steuer= Und ZUfadrwdungsenstes so- | Urkunden wird aufgefordert, spätestens | Aufgebotstermin seine Re anz ° ' ' (Preise in Reichsmark.) 4 Fortseyung des Handesteils in der Ersten Beilage. ,| (einshl, Börsenbeilage und zwei Zentralhandelsregisterbeilagen) orjhrijten (RStBl. 1934 S. 599 ff, | zeige über die dem Steuerpflichtigen zu- | wie jedex andere Beamte dex Reichs-| in dem auf den 19, Januar 1938, | den und die Rtlonde venntine L