1937 / 143 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 25 Jun 1937 18:00:01 GMT) scan diff

Zweite Beilage zum Neihs- und Staats8änzeiger Nr. 143 vom 25. Zuni 1937. S. 2 Zweite Beilage zum Neihs3- und Staat3änzeiger Nr. 143 vom 25. Zuni 1937. &. 3

[19241] : s

7568]. - : : I, s chonwerfe Kandern «6. inKandecn| Sächsische Betsicherungs - Aktiengesellschaft in Dresden. | .———————L_Linbeitwersher ———} ———— !!: Unfall- unv Haftpslichteüversiherung, Kahle @ Cleß Nachf. A. G, Ber-

Gewinu- und Verlustrechnung Einnahmen, H] RM Einnahmen. : RM |3| RM ls, RM |Z

Vilanz per 31. Dezember 1936.

Aftiva. Anlagevermögen: Grundstück: Stand

11,1938 . + Abgang .

TO951,70

Abschreibung

42 851,70 1 900,—

684,10

[19817].

für die Zeit vom 1. Ianuar bis 31. Dezember 1936, I. Transportversiherung.

1, Ueberträge aus dem Vorjahre:

Geschäfts- u. Wohngebäude Stand 1. 1, 1936 31 535,— Zugang . . 60,— Wertberichti- gung . « . « 17130,— 78725, Abschreibungen 485,— Fabrikgebäulichkeiten: Stand 1. 1. 1936 217 700,— Zugang . . 1252,19 218 952,19 Abschreibung 4352,19 Maschinen und maschin. An- lagen einschl. Trocknerei u. Désen .!, » 66200

F

Zugang * . 37157,59 103 357,59 Abgang . . 1780,80

. Prämieneinnahmen, abzüglih der Rückbuchungen . Nebenleistungen der Versicherungsnehmer . . .

. Schäden aus den Vorjahren, einschließlich d. Schaden4

2. Schäden im Geschäftsjahr, einschließlich der Schaden- ermittelungsfkosten, abzüglih des Anteils der Rück-

. Nückversiherungsprämien . Verwaltungskosten, abzüglich des Anteils der Rück-

Einnahmen.

D) A E CDG G ad o e É b) Schadenreserven

Ausgaben.

ermittelungskosten, abzüglich ‘des Anteils der Rück- versicherer:

A) E E C C A. b) zurüdckgestellt

S S0. 0 A Q 0) 00 0 CLME E

versicherer: a) geleistet Se 0m D E Es

b) zurücfgestellt R

. . o o . 6 . . . . . o .

versicherer: a) Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten . b) Sonstige Verwaltungskosten . e) Steuern und öffentliche Abgaben .

§0.00 6 S. Sl S

951 575/36

RM |H

279 332 671 708/57 534 79

213 910

277 284 128 667

109 297/12

. Rüversicherungsprämien . . . j . Verwaltungskosten, abzüglih des Anteils der Rück-

1, Ueberträge aus dem Vorjahre:

S) BLUiti elb orttügt. e as e L U b) Schadenreserven

. Prämienteinnahmen, abzüglih der Rückbuchungen

Nebenleistungen der Versichherungsnehmer . « « -

Aus gaben. Schäden aus den Vorjahren, einschließlih d. Schaden- ermittelungsfosten, abzüglih des Anteils der Rück- versicherer: a) geleistet E S b) zurüdckgestellt

. Schäden im Geschäftsjahr, einschließlich dèr Schaden-

ermittelungsfosten, abzüglih des Anteils der Rück- versicherer:

G) geei. C e b) zurückgestellt

«S. Pt D P D M M S-M

versicherer:

a) Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten . b) Sonstige Verwaltungskosten e) Steuern und öffentlihe Abgaben . ......

. Prämienüberträge, abzüglih des Anteils der Rück-

versicherer

. Sonstige Reserven und Rücklagen « . « . «

Ueberschuß

2 083

35 5379 197

5

37 6229

———————

2 651 z0

1 450 1 740 8 546

37 622 5

8, Ueberschuß

l. Ueberträge aus dem Vorjahre: i a) Prämienrejerven für eigene Rechnung . «s b) Prämienüberträge für eigene Rechnung »„-._, e) Schadenreserven ‘für eigene “Rechnung . . . , Prämieneinnahmen, abzüglich der Rückbbuchungen: a) Prämien s M G S D M b) Uebertragsfreie Prämien...

Zinsen /5-» «eo ev avec ou on o)

4 Ausgaben, . Rétrôzession3portéfeuille

Schadenermittelungskosten für eigene Rechnung

. Reserven für schwebende Versicherungsfälle für eigene

2.

Med ea U a d s . Verwaltungskosten, einschließli

zessionäre . - ° . Prämienreserven für eigene Rehnung . « « « Prämienüberträge für eigene Rechnung « « -

a4 M u O N . Zahlungen aus Versicherungsfällen, einschließlich der

O : 1 Provisionen und Gewinnanteile, abzüglich der Anteile der Retro-

4 605/75 14 203 27 381

67 437 4 100 7:

46 189/75

T1 537/82 81/58

117 809/15

|

8 888 67

41 264 83 |

21 505 18 |

| 18 587

13 902/50 5 108/29 6 692 1 860/68

117 809/15

1. Aktienkapital

3. Wertberichtigungsposten . . . . „. 4. Prämienreserven :

| Dekungskapital für laufende Renten: | a)Kraftfahrzeugunfallversicherung . . , 287 |

2. Reservefonds 262 H.-G.-B., § 37 V.-A.-G.) ;

b) Kraftfahrzeughaftpflichtversiherung

3 400

. . . .

18 244 29

bei der lottenburg, Hardenbergstraße 14, an- | melden.

18 247/16 | Der Liquidator. Elsa Sternberg.

M lin, ist durch Beschluß der Generalver- 1 000-000 | sammlung vom 100 000 | gelöft,

26, Mai 1937 auf-

ihre Ansvrüche

Gläubiger wollen Berlin-(har-

Geschäftsstelle

Sonstige rechnungs8mäßige Reserven ;: a) Unfallrückversiherung . . b) Haftpflichtrückversiherung . « e « « 5. Prämienüberträge : a) Transportversicherung .

b) Kraftfahrzeugkasko- und Kleinmaschinenversiche- rung e s

c) Krastfahrzeugunfallversiherung d) KRraftfahrzeughaftpflihtversiherung . e) Einheitsversicherung « « - » f) Aufruhrversicherung . « - «5 8g) Filmausfallversicherung « » h) Unfallrückversicherung . . « i) Hastpflichtrückversihherung « k) Sachrütversicherung . . « . Schadenreserven : a) Transportversicherung ..

b) Kraftfahrzeugtasko- und Kleinmaschinenversiche- Us s 4

c) Kraftfahrzeugunfallversicherung d) Kraftfahrzeughastpflichtversicherung e) Einheitsversicherung .

1 540 81 356748

126 564|—

f 89 064 '— 2 010 26 7120| 1 450|— 1 600 3 334 |— 2720 S TEi a 53 238|——

187 960 20 717

2 883

T2 493

310 672 | „2E.

j [207881] 510829] Liegnit-Rawitscher Eisenbahn- Gesellschaft. Auslosung der 6 7 (chemals S ?;) hyv. Anleihe von 1928. In der am 18. Juni 1937 vorgenom- | Verlosung sind folgende Rüdzah-

gezogen

menen fünften Teilshuldvershreibungen zur | {lung am 2, JFañtuax 1938 | | worden:

| Nr. 337/344 465/472, 801/808, 1249/ | (1264 = 49 Stück zu RM 500,—, 1811/1815 1891/1895 2101/2105 | 25 Stück zu RM 200,—. | Die ausgeloj eilshuldvershreibun- | |gen werden vom Januar 1938 ab | zum Nennwert geaen Einlieferung der |

2921 /52046 egtidun O01 2320 =

Stücke nebst den dazu gehörigen Zins- [heinen: in Berlin: bei der Berliner Han-

. Prämienüberträge, abzüglih des Anteils der Rück- versicherer . Ueberschuß

1 129 dels-Gesclischaft und dem Banfhaus S. Bleichröder, in Vreslau: tei dem Bankhaus E. Heimann, z in Liegnis 7c: der Deutschen Vank 323 839 vnd Disconto - Gejellschaft, : Filiale Liegnis, | eingeloit. 74324134) Fie ausaclosten Teilituldvershreibun- gen werden vom Fälligfeitstage ab nit

126 564 7 95 851 46 IV. Aufruhrversicherung. 951 575/36 Einnahmen. RM |ÿ

Stand : 1, U ä 3 jahre : N IT. Kraftfahrzeug- und Kleinmaschinenversiherung. ») inn ticctN Pee E

b) Scadenr KRM |3,[ RM |H ) Schadenreserven

. Prämieneinnahmen, abzüglich der Rückbuchungen Nebenleistungen der Versicherungsönehrmer . « « -

i

9-000 O. D: S0: 0D #0 E S

E VIII. Zusammenstellung des Gesamtgesh äftes. Abschreibung 8 096,79 / Werkzeug, Betriebs-Ge- schäfts-Jnventar : 1. 1.1936. , 28300,— Zugang . . 4835,98 N —T53135,98

Abschreibung 6 585,98

f) Aufruhrversicherung . « « 5 g) Filmausfallversicherung « « « h) Unfallrückversicherung . . « s i) Hastpflichtrückversicherung é k) Sachrückversicherung .. Sonstige Rescrven und Rücklagen, und zwar: a) Sonderrücklage für Einheitsversiherung . . « « b) Sonderrücklage für Aufruhrversicherung . . .. Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen Gefell- Q 1 663 69 schaften und Konzerngesellschaften e mehr verzinst. E 12 753/50 Verbindlichkeiten gegenüber anderen Versicherungs- | | Aus früheren erlosunaen 1 860/68 unternehmungen : - Nrn. 1127, 1198 und 1199 = [s a) für ecinbehaltene Reserven aus dem laufenden | zu M 3009,— und die A

RNückversicherungsverkehr : | Nr. 1996 = 1 Stük zu RM 200,—

1. Guthaben für einbehaltene Prämienreserven 519: | noch nicht zur Rückzahlung vorgelegt

| 2. Guthaben für einbehaltene Prämienüberträge worden. I 465/51 b) Sonstige Verbindlichkeiten i 163 519 33 | Derlin, im Juni 1927 E | 10. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dieuen . 1122064] Liegniz-Nawiticker Eisenbahn- 2 443 64 11. Sonstige Passiva t Get a E 15 412 32 Gesellschaft. Hs 25114712, Gewinn: | Tireftion. 6 476/84 | 56 717/67 | [10287].

1 531 |— | 6 060 | 12 027 | 18 541

Einnahmen. RM 5

1. Vortrag aus dem Ueberschuß -des - Vorjahres . . . 30 443/21] abzüglich Tantiemeberichtigung per 1935. . .. 268 62 T 2. Ueberschuß aus nachstehenden Versicherungszweigen: E 6 988 a) Transportversicherung : j l 112 b) Kraftfahrzeug- und Kleinmaschinenversicherung . c) Einheitsversicherung' « ¿ e ¿e e d) Aufruhrversicherung . e) Filmausfallversicherung f) Sachrückversicherung : g) Unfall- und Haftpslichtrückversicherung 3. Kapitalerträge : Zinsen . Í L T hiervon ab: die bei den einzelnèn Abteilungen VeLLEMUEten Ble „o s ooo os 4. Gewinn aus Kapitalanlagen: i à) Réalisierter Kurégewinn aus Wertpapieren . b) Sönstiger Gewinn 6. Sonstigé Einnahmen Es

16 111/64 58 229/709

D ——— ew

| x

95 851/46 6 866 16 8 546 20 5 649 26

Einnahmen. . Uebérträge aus dem Vorjahre: Prämienreserven:

a) Deckungskapital für laufende Renten: U 2,87 Haftpflichtrenten . . « « . 14728,38

b) Prämienrückgewährreserve

c) Sonstige rechnungsmäßige Reserven

Prämienüberträge: Kaskoversicherung + . . 64 062,— Unsallversicherung . o 4433,— Haftpflichtversicherung . e e 34591,— Schadenreserven: Kaskoversicherung « - . Unfallversicherung . s Haftpflichtversicherung « 2, Prämien für: Kaskoversicherung E S Cd Ls Unfallversicherung:

_—

10 7764 E S

Beteiligungen: Stand L. 1,3906 1 500,— Zugang .. 1000,— Umlaufsverrnögen: Roh-, Hilfs-, Betriebsstoffe 7812,85

Ausgaben. Schäden aus den Vorjahren, einschließlich d. Schaden- ermittelungsfosten, abzüglich des Anteils der Rüdck- versicherer : / A) GCIEIEE A ooo E O De b) zurügestellt

Schäden im Geschäftsjahr, einschließlich der Schaden- ermittelungsfosten, abzüglich des Anteils der Rück- versicherer :

C A «s C b) zurüdckgestellt O 6ST T0700 8.00 dis

Rückversicherungsprämien . « «e e eo o

290 105 E abzüglih dés Anteils dèr Rük- versicherer :

a) selbstabgeschlossene Versicherungen « « « . 7 054 áà) Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten .

M 1 L apti 2 b) Sonstige Verwaltungskosten en os Ss b) in At übernommene O c) Steuern und öffentliche Abgaben . «o o 518

Uebertragsfreie Prämien . . 373,72 9 765,46 5, Prämienüberträge, abzüglih des Anteils der Rüdck- Haftpflichtversicherung: ; versicherec à) selbstabgeschlossene Versicherungen 145 187 90 6, Ueberschuß b) in Rükdeckung übernommene Versicherungen: | u Ca N Prämien. » „äl 188MOL, Obi defi O st ‘Uebertragsfreie Prämien ... -7.726,09.|, 146 627 1827201 814/48 | mm i L L S Al L TF4 806/84 Eilinahmen aof a0 20MM S RAD nahmen 8 0 l RM 197 542 39 1, Ueberträge aus dem Vorjahre: F, : 1007 122/44 a) Prämienüberträge 00 0/0 0/0 0.9.þ090..0! #6 _— b) Schadenreserven / 5 688 Prämieneinnahmen, abzüglich dér Rückbuchungen . 36 833 Nebenleistungen der Versicherungsnehmer . « « « « |- 4A 42 52605

| A S 39 789 15

Halbfertige Er- 38 323/64 zeugnisse . . Fertige Erzeug- 55 993,05

8 765,25

72 571 2 992

49 667 1517

nisse, Waren. Wertpapiere Forderungen auf Grund v. Warenlieferungen . « . Scheck8s : Kassenbestand u. Postscheck Gutbaben S 1 139 12 Bankguthaben is 674 Verlustvortrag 1935 162,94 Verlust 1936 27 935,86

Avale RM 6 322,25

16 490,— 2 559,— 72 167,—

84 Vebertrag aus dem Vorjahre 30 174 59 E)

210 677/49 Reingewinn +0 00D S 0E #0 &: 0-0-0 26 543 08

fis L wagte |

: t s Ausgaben, Dresden /Verlin, den 4. Juni 1937. l. Verwaltungskosten: Der Vorstand. Schersath. Woelcke. Kluge. a) Allgémeine Verwaltungskosten «e»...

b) Steuern und öffentliche Abgaben « « - »- . . E E P R

209 033

208247775 | „Bubiag“ Grund stücksafktiengesell=- schaft, Beríin. Biíonz am 31. Dezember 1936.

RM Z 20 000

104 037/25 27 886/97 —T31 924 23

Aktiva. [19818]. Í L Anlagevêrmögen: Sächsische Versicherungs- Aftiengesellshaft in Dresden. Seuabüad 9 Die Dividende für das Jahr 1936 gelangt von heute ab gegen Einlieferung Geschäftsgebäude: Bestand j - 0. Abschreibungen“ auf: 1 s * des Dividendenscheins Nr. 23 am 1. L 1936 293 400,— |

E O i br: gol : l sie agimitii 5e7/% Jür; die Alte Aktie (Nr. 177668), ext; AhsŸchr. ! 280 899, b] Sordfee. S IOEe S N Cet et R 2187/[s| 219 L N78 fle bige ti (r G via s La) v T f @ B D 0 RER S D :?. Sen Ter 0 M T o init iei s | E a \in_Berlin. beider. Deutschen -Bauk und Disconto-Gesellschaft, in Dresden Umlaufvermögen: } 8 -Verlust aus Kapitalanlagen S bei der Deutschen Vank und Disconto-Gesellschaft, Filiale Dreéden, in | g,» materialien 755 a) Buchmäßiger Kursverlust aus Wertpapieren ¿16817 Leipzig bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt und an den Kassen : | b) Buchmäßiger Kursverlust aus-fremden Währungen |__18 604 38 der Geellschaft int Dreóden und Berlin zur Auszahlung. Dresden/Berlin, den “Vos Bork; L Bankguthaben | er Vorftand. Wertpapiere 15 711 94 20 994 75

b) Saßungsgemäße Vergütung an den Aufsichtsrat 1977/87 s Verlust « « «ee o A7 IONOE Ausgaben. c) Vortrag auf neue Rechnung « « «e e} 33 745/05) 56 71767 | [19819]. : Ls : : 333 715 56 Unfallversicherungsfälle Schäden aus den Vorjahrén, einschließlich d. Schaden- E 210 677/49 4 N E ute A Ctaa G Passiva. Je h S i ügli i id- E A 9 e 9 5 9 O e au Attenkavital 95 000 Hastpflichtversicherungsfälle. eee r COMS E ares A Nach dem abschließenden Ergebnis der Prüfung entsprechen der Rehnungs- Hérren: Ai ene L. Ante Weilin2Grume wai, Vorsibender: Roiaiiétzlenrat E j: s 2. Zahlungen für Versicherungsfälle im Geschäftsjahr a4 a) geleistet j i abschluß der Versicherungsunternehmung, die zugrunde liegende Buchführung und A. Schön, Zwickau, stellv. Vorsißender; Konsul a. D. K. Wunderlich, Leipzig; Dr. | „oiesl!iGer Reserve- aus selbstabgeschlossenen Versicherungen: b) Burügestellt" E : der Jahresbericht des Vorstandes den geseßlichen Vorschriften. W. Naumann zu Königsbrück, Königsbrüd i. Sa. ; Geh. Kommerzienrat Dr. L. Ravens, 3 S ar E Kaskoversicherungsfälle: Schäden i aft3i infchliékli Dr. Willibald Dorow,- Wirtschaftsprüfer. Verlin ; Dr. W. von Waldthausen, Essen; Generaldirektor a. D. M. Sthersath, Berlin. | =... Talrèièrve- leistet 148 815 68 Schäden im Geschäftsjahr, einschliéßlich der Schadèn- Drabd Berin, ben E Am) 1037 Spezialreserv O E a O e MLES ( érmittelungsfosten, abzüglih des Anteils der Rüdck- / , A 99. i ois. do. ) zuelidgestellt.. C C «a SOIN veviiderèr: Ad t geA ; Der Vorstand. Woelcke. Kluge. Rüdiellungesn

Unfallversicherungsfälle: &) Geleit e aa e e E e eo eie E | Verbindlichkeiten:

W) D L S ps d é 82,96 j Þ). zurüdckgestellt E s 7 zurücfgestelli S ed L 249 a O R [20787] Gewinn- und Verlustrehnung E dai Haftpflichtversicherungsfälle : . Verwaltungskostèn, abzüglih des Anteils der Rüd- Hamburg-Südamerikanische für das Jahr 1936. Warenliefe- A) DeIOIteE s i) oa O O versicherer: Proóvisionéèn und sonstige Bezüge der Dampfschifffahrts-Gesellschaft. pes E Y rungen und Unter Bezuanahme auf unsere in Gehälter . y 117 57 -

b) zurüdckgestellt . . Agenten A gegenüber Kon-

5 6492

10 776

hièrvon ab: die bei den einzelnen Abteilungen verrechneten Eteuern . « « «- .…... .|

O S 9: 0.6.00 0-70: 00:0 0/00: 0.00 0

__ 2224/10] 129 60012

V. Filmausfally ersich erung.»

Peer E T E R E E

582 298/28 |

¿Ft tet ert t

a L: DEoe Ani R j R tien n l . STE C cNSE L p i 2A eservefonds S a nag s, Nebenleéistttrizen der -Versicherungsnehme#. -_——=ck_-|ck = Rüdstellung «¿a «4-6 2 450/— | 4. Vergütungen der Rüdckversicherer „. - e o ooo Verbindlichkeiten: Hypothek . . auf Grund v. Worenliefe- rungen u. Leistungen auf Grund von Wechsel- alzèpten . .. gegenüber Banken . ., sonstige Verbindlichkeiten noch nicht erhobene Divi- De E Posten der Rechnungsab- grenzung R E 14 268 34 Avale RM 6 322,25 |

18 7723 Verschiedene Außenstände S873, |

74 000|— 3 400

23 396/49 : |

: Rückfstellungen für Ausfälle „eee ee . Gewinn und dessen Verwendung: a) An die Aktionäre

Ausgaben. 1. Zahlungen für Versicherungsfälle der Vorjahre aus selbstabgeschlossenen Versicherungen: Kastkoversicherungsfälle: a) geleistet . . D) Urgel o a eid

10 686 50 82 676/20

18 752/75

24 803,81 - 100,—

4 068

682 298/28 Gewinn- und Verlustrechnung 1936.

Aufwendungen. RM* Verlustvortrag S 162/94 Löhne und Gehälter. . . 186 262/03 Sox. Abgaben 15 212/45 Abschreibungen a. Anlagen 20 204 06

169 432 Generalbilanz am 31. Dezémber 1936.

Aktiva. RM RM |D 1. Forderungen an die Aktionäre für noch nicht ein- déaahltes Aktienkapital L e o vin a o ned

. Hypothe fen . . . . 6 o ® o. 0. G. O . . . . . Wertpapiére ., 6 . * o. . . O . . . ® . . . -

5 336) 28 5000

650 087/50 101 963 32

581 997/27

22 382,63 13 409,— 1 390,33

205 474 1 2904

. . e: 0e D

Andere Abschreibungen . l O S Besißsteuern 13 909,46 Andere Steuern 15 887,01

5 217/85 11 621 82

| 29 786 47

sicherungen: Prämienreserveergänzung gemäß § 67 V.-A.-G. Eingetretene Versicherungsfälle: Unfallversicherungsfälle:

6, Ueberschuß

3. Vergütungen für in Rückdeckung übernommene Ver- 5, Prämienüberträge, abzüglich des Anteils der- Rüd-

versichéèrer

3 334 1 6636

42 526

. Eigene Aktien S : —, [— | Nr. 226 dieser Zeitung vom 26. Septem-

. Beteiligungen ân añderen Versicherungsunterneh- gung

mungen . . Guthaben:

&)PeE Volt S 00 E

. o . . 2 . . . . . . D LP . . . .

ber 1932 veröffentlichte Aufforderung an unsere Aktionäre zum Umtausch threr Aktien geben wix hierdurch bekannt, daß wir die gemäß Bekanntmachung in

Soziale Abgaben .

2 190/98

Abschreibung a. Büroein- O a A

Zinsen Steuern:

740 570 86

zerngesell- ! |chaften . . 257 315 56

333 715 56

Gewian- und Verluftrechnung am 31. Dezember 1936.

E

VI. Sachrüeversiherung.

R AOA RM RM

“e 1. Uéberträge aus dem Vorjahre: K sellschaft

4) geleistet. oed ooo SEONTS 'á) Prämienüberträge 51 221 Ege Caen ;

Ï H) A Age E e e 9 04 __141 543 148 191 b) Sch abénvelerven , 18 613| 69 834 | k h adt A4 W, B Ae

“A 41787 2. Prämieneinnahmen, abzüglich der Rückbuchungen: a) für zurückbehaltene Reserven und Prämién- Jauvernicherung . 66 898 6 Feuerrückversicherung: überträge aus dem laufenden Rücversiche-

Hastpflichtversicherung 2 70 564 8) Pramien c O e e rungsverkehr: 4. Retrozessionsportefeuille: b) Uebertragsfreie Prämien « . Reserven: L 26 Unfallversichherung . Unfallrückversicherung “. , 1368,04

Alle übrigen Aufwendungen b) bei anderen Versicherungsunternehmungen aus f dem laufenden Rückversicherungsverkehr :

1. Forderungen an abhängige Gesellschaften und

Nr, 303 dieser Zeitung vom 30, Dezem- ber 1936 bis zum 30. Juni 1937 ver- längerte Frist für die Einreihung der Aktien zum Umtausch weiterhin bis 30, September 1937 einschließlich

verlängern. Hamburg, im Juni 1937, Der Vorstand.

| ooo I E [20068].

64 468 07 a) geleistet . e S0 332 945 '69 b) zurüdgestellt. „. «5 ; E Haftpflichtversicherungsfälle:

« « 3932,08

. ./2716,— 187,50

Besitsteuern . Sonstige Steuern . 98,32 Vérschied. Aufwendungen Gewinnvortrag 1. 1. 36

6 648

Las de Aufwendungen.

27711 15 Verlustvortrag aus 1935 . | Löhne und Gehälter. . .

8 139,19 ‘ca | Soziale Aufwendungen

40,33 8 098 86 } Besisteuern

156 974 03 | Sonstige Steuern und Ab-

E gaben . 4 G 18 9 971: 19 593 8

13 579 92 24 610 35

1 540 36 40 673 19

Erträgnisse. Rohgewinn (Betrag nah §26l1c H-G-B). Sonstige Erträgnisse Ertrag a. Beteiligungskto.. Außerordentl. Erträge . . Verlust 1936 . 27 935,86 Verlustvortrag

I Sw s

281 811/10 5 851 79 54

17 130

20 E S M E E 0E

. Verlust in 1936

173 401

5 503 178 9050

39 733ll Haben.

Gewinnvortrag 1. 1. 1936 Zinsen

8 139 19 Sonstigè Aufwendungen .

162,94 S 12 460,78

28 098 80

332 945/69

Der Vorstand, Dr. Ott.

5, Rückversicherungsprämien: Kaskoversicherung . Unfallversicherung .

Haftp flichtversicherung

587 i m 2 7 pf 90 336 Hageleldversicherung

Sonstige Rückversicherungs8zweige « « Zinsen . e e. t S P E . E o E

13 961" 1 3839

303 818 1!

Haftpflichtrückversihèrung Prämienüberträge : Unfallrückversicherung . .

4 622,67 20 088,14

Vilanz zum 31. Dezember 1936.

Œœ

Aktiva. RM

Vergütungen f. Revisions- STEE » a n

148 834 84 156 974 03

12 501

122 488

Abschreibungen . = * «+

Er beeung

Bestätigungsvermerk Haftpflichtversicherung + « «6. | 203 794/58| / 281337 Auz3gaben. achrüdversicherung . «„ 85 937,03 HAEUUGng: Dresden, den 28. April 1937. Erträge.

gemäß § 262 f. H.-G.-B.

Nah dem

meiner pflichtgemäßen

abschließenden Ergebnis Prüfung auf

Grund der Bücher und Schriften der

Gesellschaft sowie der erteilten

s vom Vorstand Aufklärungen und

Nachweise

entsprechen die Buchführung, der Jahres-

abschluß und der

Geschäftsberiht der

Tonwerke Kandern A.G. in Kandern für das Geschäftsjahr 1936 den geseßlichen

Vorschriften.

Konstanz-Singen a. H., 19.Mai 1937, Dr. Waldschüß, Wirtschaftsprüfer. Die Herren Friedrich Sturm, Bank- direktor in Lörrach, und Frih Meiß, Ober-

forstrat in Salem wurden e den Aufsichtsrat wiedergewä

instimmig in hlt,

_ Herr Dr. Ludwig Wolman, Chemiker in Rhöndorf am Rhein, wurde als stell- vertrétendes Aufsichtsratsmitglied ein-

stimmig wiedergewählt.

6. Verwaltungskosten (unter Ausschluß der Leistungen

7, Prämienreserven:

+ Prämienüberträge:

L U E as °

für in Rückdeckung übernommene Versichérungén): a) Agenturprovisionen I E b) Sonstige Verwaltungskosten .. ooooo c) Steuern und öffentlihe Abgaben . « - e

a) Dcckungsfkapital für laufende Renten: Unfallrenten : aus den Vorjahren „avo ooo 2,87 aus dem Geschäftsjahre... . —,— Haftpflichtrenten: aus den Vorjahren . «o aus dem Geschäftsjahre . « «

15 808,01 2 436,28

b) Prämienrückgewährreserve E e) Sonstige rechnungêmäßige Reserven

Kaskoversicherung « . « » . Unfallversicherung . D A . Haftpflichtversicherung “L .

117 794

1007 12214

113 407

16

6 866/16

b) Hagelrüversicherung

b) Sonstige Rückvérsicherungszweige . « « y 6, Ueberschuß E S E E

Retrozessionsprämien : a) Feuerrüdckversicherung A b) Hagelrückvérsicherung «oooooo e) Sonstige Rükversicherungszweige . . ...., ahlungen aus Versicherungssfällen, einschließlich der Schadenermittelungskosten für eigenèé Rechnung: A) Feuer persiWerihd « «e e o p moo e b) Hagelrückversicherung 6 E D c) Sonstige Rückversicherungszwéige

. Reserven für schwebende Versicherungsfälle für eigene

Rechnung: a) Feucrrückversicherung

c) Sonstige Rücversicherung8zweige « . . « « .. Verwaltungskosten, einschließlich Provisionen und Gewinnanteile, abzüglich der Anteile der Rétro- zessionäre C E Prämienüberträge für eigene Rehnung:

a) Feuerrüdckversiherung ..... „5 ,

54 012 ôf 4 359 79 2562)

65 5638 31 50539 5 605/62

18 541/

57 892/64

53 238 - 127539

303 818,17

12: Posten, die der Rechniungsabgréènzung dienen:

Sachversicherung . « « « b) Sonstige Forderungen . « # . c) bei Behörden .........

Forderungen an Mitglieder des Vorstandes oder an

die ihnen nah § 261a Abs, 1 A IV, 10 H.-G.-B.

Feihgestelltén Me aa s A 0A echjel

S e Außenstände bei Generalagenten, Maklern:

a) aus dem. Geschäftsjahr „« «ee... b) aus früheren Jahren . «eee

.+ Rückstände bei Versicherungénehmern .

à) später fällige Zinsén „ces b) sonstige. 9 l h

13. Kassenbestand einschließlich Reichsbank- und Post-

shedckguthaben 16, Sonstige“ Aktiva

16 010,59 78 003,86

Agentèn und

14. Jhvéntar und Drudsachen is ¿la Ee e

v è x E E A 0.90 D..0 0 9 90.0: 0 T4

218 491 225

146 620 52 589/49

8 046 69

13 108 02 aws 2 941 57

2082 47775

Vortraq . « 2576,77

Abschreibung Beteiligungen Forderungen a. Vergütun-

gen f. Revisionsarbeiten Rie L E Bankguthaben

1836/77 207 800 |—

95 294 '6€ 617/2i 8 1632 313 711/91 Passiva. | Aktienkapital . .. » 5 000|— Reservefonds . .. o 5 000 Darlehen 223 363 17 Vorauszahlungen f. Ver- | gütungen f. Revisions- | arbeiten : 69 569/08 Sonstige Verbindlichkeiten 53/50 Posten, die der Rehnungs- | 2 627/30 8 09886

0. 0 S o .

Gewinnvortrag 8 139,19 Verlust in 1935 40,33

abgrenzung dienen 313 711/91

Verwaltungs: und Revisionss-

: Aktiengesellschaft. (Unterschriften.)

Nah dem abschließenden Ergbnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Ge- sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweije entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schriften.

Dresden, den 7. Mai 1937.

Dr. Hoyer, Wirtschaftäprüfer.

Jn der am 16. Juni 1937 stattgefunde- nen Generalversammlung wurden als Aufsichtsräte gewählt: Herr Friz Radke, Berlin; Herr Berthold Radke, Rehbrüde bei Potsdam; Herr Percy M. Rees, London; Herr Charles Henry Sellers, London.

Ueberschuß aus Miet8ein- nahmen ú 105 145 SO

Sonstige Einnahmen . . . 238 7

Verlust: Vortrag am

1. 1.1936 .

Verlust im Jahre 1936.

13 579,92 3 523,70 17 103 62 122 488 12

Verlin, den 12. Februar 1937.

Der Vorstand. Lampe.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schyiîten der Se- sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entiprechen die Buchführung, der Jadresabdichluß und der Geschäftsbericht den geseglichen Vor» schriften.

Verlin W 30, den 20. Februar 1937. P. Egon Ritter, Wirtschastsprüjer,