1937 / 144 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 26 Jun 1937 18:00:00 GMT) scan diff

- ib

[18119]. Deutsche Sektkellerei A.sG., : Stuttgart. Vilanz auf 31. Dezember 1936.

Dritte Beilage zum Reichs-

E

[19520]

Durch Beschluß der Gesellschafter vom 12, Juni 1937 ist die Hildegardis- schule G. m. b. H., Trier, aufgelöst worden.

A

Aktiva. Anlagevermögen: Wohngebäude. 102 386,— Abschreibung 1936 632,— Fabrikgebäude 26 124,— Abschreibung 1936 288, Kellereigeräte u. Betricb8- inventar . . . 6320,— Abschreibung 1936 . 1 080,—

Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe . 2 456,— Fertige Erzeug- nisse . + . . 5 696,95

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen . Kassenbestand und Post- sche>guthaben . Bankguthaben . . Verlustvortrag 2085 5 Verlust 1936 .

90 678,83 656,86

Passiva. Grundkapital : Stammaktien 1500 Stim- men Vorzugsaktien 50 EStim- men . . . . . . . .

150 000 5 000

240 742

[haft werden hiermit aufgefordert, sich bei derselben zu melden. Hildegardisschule G. m. b. H. i. Liquidation. * A. Hortmann, Liquidator.

[19253] : Die Vereinigung vorpommer Kleinbahnen, Gejellschaft mit schränkter Hastung in Stettin, zum 1. April 1937 aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft wer- den aufgefordert, sich bei ihr zu melden. Stettin, den 31. Mai 1937. Die Liquidatoren der Vereinigung vorpommerscher Kleinbahnen, Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung in Liquidation: Rühs. Beyer.

scher be: 1st

[20856]

Durch Beschluß der Gesellschafter der Firma Dampfwäscherei Friedr. Heins G. m. b. H. in Wesermünde- Lehe vom 24, April 1937 ist das Stammkapital um 10 000,— Reichs- mark herabgeseßt worden.

Die Gläubiger der Gesellschaft wer- den aufgefordert, sih bei ihr zu melden. Wesermünde-Lehe, 23. Juni 1937. Dampfwäscherei Friedr. Heins G. m. b. H.

Lipfert.

155 000 Rü>stellungen « « « . « 360 Verbindlichkeiten : Auf Grundstü>en lastende Hypotheken Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen | und Leistungen . …. 4 277 Posten, die der Rechnnngs- | “abgrenzung dienen“ - - | 104/40

‘240 742/15

Gewinn- und: Verlustre<hnung auf 31. Dezember 1936.

81 000

Ga

Aufwendungen. | Löhne und Gehälter 17 990 03 Provisionen an Vertreter 2 432 64 Soziale Abgabert - : 865 37 Abschreibungen auf Anlagen 2 000 Andere Abschreibungen . 360 Zinsen 4 990 35 Besißsteuern 3 546 83 Alle übrigen Aufwendungen 8 744 24 Verlustvortrag vdn‘1935 : | 9067883

29

M 0.0: <. S G

131 608

Extr äge. Rohertrag aus Erzeugung Rohertrag aus Mieten . . Außerordentliche Zuwen- |

dungen 6 000 Verlustvortrag von |

1935 . . . 90678,83 Verlust 1936 . 656,86

25 122 60 9 150

91 335 69

131 608 29 Der Vorstand. L. Harsch.

Nach dem abschließenden Ergebnis tneiner pflihtgemäßen Prüfüng auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schriften. j

Stuttgart, den 8. April 1937.

Hermann Kling, Wirtschaftsprüfer.

* *

M. [19793]

Dur< Beschluß- der Gesellschafterver- sammlung vom 31. Oktober 1936 hat die Variator-Gejellschast zur Verwertung elektrischer Getriebe G. m. b. H., Franffurt/M., Hohen- zollernanlage 2, aufgelöst und ist in Liquidation getreten. Die Gläubiger werden aufgefordert, si<h zu melden.

Franfkfurt a. M., den 17. Juni 1937. Der Liquidator: Friedrich Volk.

[19519] 1. Aufforderung.

Die A. Merzba<h Bankgeschäft Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung in Franffurt a. M. ist auf- gelöst. Die Gläubiger der Gesell- [haft werden aufgefordert, sih bei ibr zu melden.

Frankfurt a. M., 18. Juni 1937.

s Die Liquidatoren der A. Merzbach Baufkgeschäft Gesell- fchaft mit beschränkter Haftung in

Liquidation: Leopold Merzbach. Carl Wei!,

[17296]

Die Firma Johann Burk Gesell- f<haft mit beschränkter Haftung in Nürnberg hat si<h aufgelöst und ist in Liquidation getreten. Gläubiger haben ihre Rechte gelténd zu machen.

Nürnberg, den 10. April 1937. Der Liquidator: Friedrich Karl Meier,

Nürnberg A, Ludwigstraße 7,

G E E E

11. Genofsen- lasten.

In der Generälversammlung vom 10, Juni 1937 wurde die Liquidation beschlossen. Die Gläubiger werden aufgefordert, ihre Forderungen anzu- melden.

Transport-Genossenschaft e. G. m. b. H. i. L., Darmstadt.

D,

Die Gläubiger der Gesell- |

und Staatsanzeiger Nr. 144 vom 26. Juni 1937. S. 4

[21088]

Altmärkische Ueberland-Centrale e. G. m. b, H., Gardelegen. Auslosung __ von Schuldverschreibungen. | Vei der am 17. Juni 1937 vor einem Notar erfolgten Auslosung unserer 4% % Teilschuldverschreibungen [ vom Jahre 1912 sind folgende Num- [mern je zu RM 1530,— gezogen + worden: - - 441 4145 147 152 171 204 246 279 288 327 352 369 466 481 544 562 575 581 643 740 751 806 809 876 1145 1174 1186 1216 1222 1271 1282 1375 1403 1432, Die Rückzahlung erfolgt vom 2. Ja- nuar 1938 ab außer bei unserer Kasse in Gardelegen bei der Dre sd- ner Bank in Verlin und deren sämt- lichen Niederlassungen gegen Aus- lieferung der gleihnumerierten Stücke mit Erneuerungsscheinen und noch nicht fälligen Zinsscheinen. Die Ver- zinsung der obigen Teilschuldverschrei- bungen endet mit dem 31. Dezember 1937. Aus früheren Verlosungen sind fol- gende Stücke noch nicht eingelöst:

711 1039 1335 1440. Gardelegen, den 24. Juni 1937. Der Vorstand.

[21087] ; Veamteubank Schlesien in Breslau ce. G. m. b. H., Breslau 5, Museumplavy 6, Zahlstelle: Liegnit, Pfortenstr. 12.

Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung am Montag, den 9. Juli 1937, 20 Uhr, im kleinen Saale des Boelcke-Hauses, Breslau,

Zimmerstraße 15. Tagesordnung: 1. Zerlegung von Geschäftsanteil und Haftsumme (Ergänzungsbeschlüsse). Verschmelzung der Beamten-Spar- und Darlehnskasse e. G. m. b. H,, Hirschberg, mit unserer Genossen- schaft. (Genehmigung des Ver- [hmelzungsvertrages.) - Breslau, den 24, Juni 1937. Veamtenbank Schlesien in Breslau e. G. m. b. H.

9

Diey. Doebert.

Der Vorstand. Dallibor. Kull. Wilpert.

Mün

Gewinn- und Verlustrehnung

.

14. Verschiedene Bekanntmachungen. Bayerische Beamtéenversiherungsanstalt. V. a. G.,

en. ir das Geschäftsjahr 1936.

[20055]. Ueberträge aus dem Vorjahre:

. Vortrag aus dem Ueberschusse . Prämienreserven . A aan A

6 4 6

. Gewinnreserve der Versicherten .

6. Sonstige Reserven und Rüelagen. .

Prämien -

Nebenleistungen der Versicheru

Kapitalerträge:

1. Aus Beteiligungen . « «

2. Zinsen .

3. Mieten

Gewinn aus Kapitalanlagen:

Luit 2 e 2. Sonstiger Gewinn . . «,

Vergütungen der Rü>versicherer

Sonstige Einnahmen . . .

Ä

1. Geleistet 2. Zurüdgestellt

a) geleistet b) zurüd>gestellt

#) geleistet 1% fa fe ae b) zurüdgestellt ..

E A CARE

A. Einnahnren.- 00 O 6 18 057,82

A D S D M G

4 Eo Gy A0: S

. Reserve für shwebende Versicherungs fälle S

Zuwachs a. d. Ueberschuß des Voxjahres. . TB2L5585E Zuwachs a. d. Ueberschuß des Vorjahres

B. Ausgaben. Zahlungen für unerledigte Versicherungsfälle der Vorjahre:

Zahlungen für Versicherungsyerpflihtungen im Geschäftsjahr: 1. Kapitalversiherungen auf den Todesfall: 2 722 051,94 © - 133 787,50 2 855 839,44

. Kapitalversicherungen auf den Pensionsfall:

RM |D

. 41 896 895,—

98 439,55 . 906 766,— 950 000,— 1 856 766,—

70 000, 2394 558,38

É La 24s gb M “a o 0 0 e E A

44 264 716/75

11 077 543/03 0 6 . 6 e . 6 . . 16 936/23 5 1 920,— . 2 062 593,81

182 304,75 | 2 246 818/56

42 698,34 63 219,—

2 105 917/34 61 674/16

37 325/06

Gesamteinnahmen |57 810 931/13

70 439,55 28 000,—

325 323,30

11 080, 8336 403,30 | 3 192 242

Zahlungen und Rückstellungen für vorzeitig (U Gewinnanteile an Versicherte Rückversicherung#prämien Verwaltungskosten:

1. Abschlußkosten (erstmalige Kosten) 2. Sonstige Verwaltungskosten . . . 3. Steuern und öffentliche Abgaben Abschreibungen:

1, Abschreibungen « s, ° 2. Wertberichtigung . « « L

Verlust aus Kapitalanlagen:

L Kure 2

2. Sonstiger Verlust . Prämienreserven . Prämienüberträge- : e o Gewinnreserve der Versicherten . Sonstige Reserven und Rü>lagen Sotislige Audgäben 2 oa 6

5:99. 4

Nach dem abschließenden Ergebnis abshluß der Versiherungsunternehmung,

Gesamteinnahmen . . . Gesamtausgaben

Vergütungen für in Rü>de>ung übernomniene Versicherungen . .

S S

der Prüfun

der Jahresbericht des Vorstandes den geseßlichen Vorschriften.

/ Die Prüfer: Diplomkaufmann Josef Bauer, Wirtschaftsprüfer. Diplomkaufmann Josef Kaiser, Wirtschaftsprüfer.

C. Abs<hluß.

Pebershuß dor Einnahmen , - 909 080,40 RM

aufgelöste Versicherungen E E Sd S 680 178) 895 186 49 639

910 447,23 . 1044 291,73 128 927,93

2 083 666

. 231 919,51

« . 170 801,46 | 402 720 -... 19150 —,— 187

48 319 025

961 580 218 984

. i

Gesamtausgaben |56 901 850/73 entsprechen der Rechnungs- die zugrundeliegende Buchführung und

. . , 57 $10 931,13 RM « « , 56 901 850,73

5, Juli 1934 zu diesem Zmwé>ê tneldèn;

1. An den Reservefonds ; 2. An die Gewinnreserve der Versichetter

- Gewinnverb. A B

o 9 GFPE 00

m

D. Verwendung des Ueberschusses.

50 000,— RM

1: 678 093,08 RM

i: 180 987,32 859 080,40

o o. y 9

Zusammen 909 080,40 RM

Bilanz für den Schluß des Geschäftsjahres 1936.

A. Aktiva.

Grundbesiß : Hypotheken und Grundschuldforderungen Schuldscheinforderungen gegen öffentliche Wertpaviere Darlehen auf Wertpapiere Vorauszahlungen und Darlehen auf P Beteiligungen:

1. an anderen Versicherungsunternceh

2. an sonstigen Unternehmungen

oli

Guthaben bei Bankhäusern, Sparkassen u Forderungen: i 1, an abhängige Gesellschaften und Ko

Forderungen an Mitglieder des Vorstandes

Wee Ee Schecks S S E 0 A A Gestundete Prämien ... 6 Rückständige Zinsen und Mieten

1. aus dem Geschäftsjahr . . . « + 2. aus früheren Jahren . . ..

Jnventar und Dru>ksachen. . S tge Ali e me ie S oa Bürgschaftsschuldner [

s B. Passiva.

Gründungsfonds .

Rückstellungen Wertberichtigungsposten . « «, «, «.., «_», Prämienreserven . Prämienüberträge i Reserve für shwebende Versichexungsfälle Gewinnreserve der Versicherten Rü>lage sür Verwaltungskosten

_

0; 6 090 e A

1. Kriegsrüdlage

2. Rüd>lage für die Unfallzusaßversich 3. Reserve für Wiederinkraftseßungen Verbindlichkeiten:

schaften

VArtautioniet e aa T Sonstige Passiva, und zwar: ; A

schaftsmitglieder .

Wechsel. . . : Verbindlichkeiten gegenüber Banke Verschiedene . ..

6. 7

sowie aus Garantieverträgen * Gewinn . . , o o o o ® o . ® e «a 0, .

München, den 19. Juni 1937, Der Vorstand.

Wechsel der Zeichner des Gründungsfonds

Kurzfristige verbriefte Forderungen im Sinne des $ 68 Ziff. 4 V.-A-G. |

2. an andere Versicherungsunfernehmungen

Abs. 1A IV 10 H.-G.-B. gleïchgestellten“ Persohen

Außenstände bei Agenten und Versiherungsnehmern:

Kassenbestand einschließlich Postsche>kguthaben

Reservefonds ($ 262 H.-G.-B,, 8 37. V.-A.«G.)

Sonstige Reserven und Rü>lagen, und zwar:

1. gegenüber abhängigen Gesellshaften und Könzerngesell-

2. gegenüber anderen Versiïchérungsunkernehmungen .—,—

Gutgeschriebene Gewinnanteile der Versicherten 1 656 674,— . Rückständige Verwaltungskostenausgaben . Vorausgezahlte Beiträge, Zinsen und Mieten . Guthaben des Unterstüßungsyereiys der Gefolg-

Verbindlichkeiten aus der Annahme von gezo- genen Wechseln oder. der Ausstellung eigener

RM 3 5 954 550 25 769 219 02 1 449 293 34 12 918 464 03

Körperschaften

e Pn

6 358 117

cent

mungen 32 000

sw. 8 E e E N E E E E 328 697 2 nzerngesellshaften —,— 7 929,05

oder a. d. ihnen nach $ la

7 929

S. 0:0 9.0... 0.070 0: G 9 28208

663 099 13

198 952 21 94 234 23

e. 1 . 147 960 47 A : O

Gesamtbetrag [53 931 798

7j

1 130 000 2 170 801 48 319 025

¿ 172 867 961 580

Sa Sa o S. S. S E S 0/00. S6. S0 S S: S E S G M Q A S E E o S #0. s e. e e > S. G È© Aa S E E E A E E

131 381,— 77 603,— 10 000,—

2s 0 exung o o. «.

Q. S S

218 984

,

49 965,05 95 940,90

213 200,—

E 6 #0 E |

E E E e E | 2 047 688 d

——

31 908,47

Verbindlichkeiten aus Bürgschaften, ‘Wechsel- “und Sche>bürgshasten |

909 080 4 53 931 798/78

S S0 E 000000

Gesamtbetrag

Spannevr. - Zintel,

[21092] Vekanntmachung. [ Die Gewerkschaft „„Annerle““ in Berlin hat beschlossen, auf Grund des Artikels 4 $ 4 Absay 2, $ 7 der Zwei- ten Durchführung#werordnung - von. 17, Mai 1935 zum Gesetz über «die Um-, wandlung von Kapitalgesellschaftea voan- 5. Juli 1934 sih in der Weise umzu-. wandeln, daß sie ihr Vermögen unter, Ausschluß der Liquidation auf die Hauptgewerkin, Frau - Brigitte. Droste, geb. Mortier in Verlin-Grunewald, Douglas\tr. 9, überträgt. ; 0 Dieser Beschluß ist heute von uns be- stätigt worden.

„Annerle, die si<h innerhalb der Frist des $ 6 des Gesepves über die Umiwand-. lung von Kapitalgesellshaften vom 5. Juli 1934 zu diesem Zwecke melden, ist Sicherheit zu leisten, soweit sie nicht Befriedigung erlangen können, . Halle (Saale), den 23, Funi 1937. Preußisches Oberbergamt., . J. V.: Dan>wortt. TI1, 1100. A, 4, Oe. f. S./16.

[21091] Bekanntmachung. . Die Gewerkschaft Wörmliß 1 in Halle (Saale) hat beschlossen, , auf, Grund des Artikels 4 $ 4 Ablau. 2, $ 7. der 2, Durchführungsverorduung .vom 17. Mai 1935 zum Geseß über, die Um- wandlung von Kapitalgesellshaften , vom 5. Juli 1934 si< in der Weiße umzu: wandeln, daß sie ihr Vermögen unter Auss<luß der Liquidation .auf. die Hauptgewerkin, die Hallesche . Salz: werke, Aktiengesellschaft, in Schlet- tau überträgt. ; i

_ Dieser Beschluß ist heute von uns be- stätigt worden.

Den Gläubigern der Gewerkschaft Wörmliy 1, die sih innerhalb der Frist des $ 6 des Gesetes über die Ümwand- lung von Kapitalgesellshaften vom

ist Sicherheit zu leisten, sowèik ste nihtk

Befriedigung erlangen können, * ' *

Halle (Saale), den 23, Jünt 1937.

Preußisches Oberbergántt,' J. V.: Dan>wottt.'

Ne. 111. 1100. W, 154.’ 0e:/8;

H

Den Gläubigern der Gewerkschaft. :

J bei persönlihem Ers

Richard Fleischer, Freiberg i. Sa,,

sicht

; iu Sto>, Berlin,

[21090]

Hiermit laden wir unsere Mitgliede zu unserer am 27, Juli 1937, vot mittags 10 Uhr, im Sibungssaal des Fmwdustrie- und Handelskammer zj Bexltn, Berlin NW 7, Dorotheenstr. # stattfindenden ordentlihen Mitglit derverfsammlung ein. K

E Tagesordnung: s 1, Entgegennahme des! Geschäft

berihts und des Rechnungsdb

- s<lusses für 1936. j :

. Entlastung des Aufsichtsrats un

Vorstands. - Wahlen zum Aufsichtsrat.

, Vorlage der vom Aufsichtsrat

mäß $ 10 Ab#, 6 beschlossenen un vom Reichsaufsichtsamt für Priva! versicherung genehmigten drinf lihen Aenderung dés| $ 16 Abs. der Versicherungsbedingungen. -

. Aenderung der $8 1, 5, 8—12, 1

18, 20, 22, 24—27 der Versi . _- rungsbedingungen und der Uebt gangêbestimmung,

Wir bitten die Mit liedsangeslells

| roth sih du

Mitgliedskarte auszuweisen.

‘] mächtigt ein Mitgliedsangestellter eint!

anderen Mitgliedsangestellten mit d Vértrefung, so ist in der Vollmacht Mitgliedsnammer des Vollmachtgebtt und des Bevollmächtigten anzugeben. Verlin, 24, Juni 1937. ; Beamtenversicherungsverein deê Deutschen VBank- und Bankier- gewerbes a. G. zu Berlin. Friedrich Reinhart, Staartrh : Vorsigender des Aufsichtsrats.

[21093] Mütllerei-Pensionskasse V. V. a. & Bekanntmachung betr. Wechsel

im Aufsichtsrat. i Mit Wirkung ab 4, 6. 1987 f

Franz Popp, Ludwigshafen a. Rh., al! dem Aufsichtsrat ausgeschieden und Hans Müller, Ludwigshafen, - sow! ähl Aa in den As srat gewählt worden,

erlin:C Zte Us, 23. 6. 184

Der Vorstand. Matt, Dr, Graat,.

zum Deutschen Rei

Ir. 144

Zentrashandelsregisterbeilage ch8Sanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger ¿zugleich Zentralhandel8sregister für das Deutsche Reich

Berlin, Sonnabend, den 26. Funi

Erscheini an jedem Wocbentag abends. preis monatlih 1,15 ÆK eins{ließlih 0,30 #ÆÆ Zeitung8gebühr, aber obne Bestellgeld; für Selbst- abboler bei der Anzeigenstelle 0,95 ÆÆ monatli. Alle Postanstalten nehmen Bestellungen Berlin für Selbstabholer die Anzeigenstelle SW 68, Wilhelmstraße 32. Cinzelne Nummern kosten 15 Æ. Sie wekden nur gegen Barzahlung oder vorberige Cin- sendung des Betrages eins<ließlih des Portos abgegeben. L

Bezugs-

an, in

1. Handelsregíster.

4chim. [20608] Jn das hiesige Handelsregister A unter Nr. 232 ist heute zu der Firma Rektor a. D. Feindt & Sohn in Hemelingen eingetragen: Der Rektor a. D. Johannes Feindt in Hemelingen st dur< am 27. Juni 1935 erfolgten od aus der Gesellshaft ausgeschieden. Nachdem der verbliebene Gejellschafter Reinhard Eduard Feindt mit der Erbengemeinschaft die Gesellschaft weiter ortgeführt hat und eine Auseinander- egung bezüglih der Gesellschaft erfolgt st, ist cin Kommanditist eingetreten. Die Kommanditgesells<haft hat am 29. April 1937 begonnen. Amtsgeriht Achim, den 18. Juni 1937.

ken, E [20609] Jn unser Handelsregister ist am Þ9, Mai 1937 bei der in Abteilung B nter Nr. 2 eingetragenen Hafen- und agerhaus-Aktiengesellschaft, Aken (Elbe), olgendes eingetragen worden:

Nach dem Beschluß der Generalver- ammlung vom 14. Mai 1937 ist das zrundkapital von 1000000 RM auf 540 000 .RM herabgeseßt worden. Der è 5 Abs. 1 der Satzung, betreffend Höhe des Grundkapitals, ist geändert.

Aken (Elbe), den 22. Funi 1937.

Das Amâtsgericht.

Altena, Westf, 720610] Handelsregiftereintragung. Vom 3. 6. 1937 zu A Nr. 192 (C. <niewindt, Sohn in Evingsen): Ein Kommanditist ist aus der Gesellschaft ausgeschieden. Vom 7. 6. 1937 zu A Nr. 555 (Phönix potheke Frau Elje Tie> in Nachrodt):

die Firma lautet jet: * Phôötrix-Apo-

ite Paul Franke, Nachrodt. Jnhaber

f jest der Apotheker Paul Franke in Nachrodt. Der Uebergang der im Be- triebe des Geschäfts begründeten Ver- bindlichkeiten ist bei der Pacht des Ge- shafts dur<h den Pächter ausgeschlossen.

Vom 8. 6. 1937 zu A Nr. 247 (Her- mann Hamburger, Werdohl): Von Amts wegen gelöscht.

Vom 15. 6. 1937 zu B 73 (Deutsche Vank und Disconto-Gesellshaft Zweig- stelle Altena): Die Prokura des Dr. Ernst Mandel ist erloschen.

Vom 22, 6. 1937 zu A 536 (F. E. Schulze in Altena (Westf.): Der Spedi- teur Paul Göbel in Altena ist als Ge- sellschafter eingetreten. Die: offene Han- delsgesellshaft hat am 1. Mai 1937 be- gonnen.

Amtsgericht Altena (Westf.)

Bautzen. [20617] In das Handelsregister ist heute auf Blatt 844, die Firma Dresdner Han- deläbank Aktiengesellschaft Zweig- niederlassung Bautzen in Bautzen betr, eingetragen worden: Die Gene- ralversammlung vom 6. März 1929 hat unter den im Beschlusse angegebenen Vestimmungen beschlossen, das Grund- kapital um eine Million Reichsmark dur<h Ausgabe von 150 000 RM áuf den Namen lautenden Vorzugsaktien zu 1) 100 RM, 150000 RM auf den Namen lautenden Vorzugsaktien zu je 000 RM, 350 000 RM auf den Jn- haber lautenden Stammaktien zu je 100 RM und 350 000 RM auf den Jn- aber- [autenden Stammaktien zu je 1000 RM zu erhöhen. Die Erböhung it erfolgt. Der Gesellschaftsvertrag vom 31. Januar 1921 ist dement- sprehend im $& 4 und weiter in den $8 5 und 15 dur Beschluß derselben eneralversammlung laut notarieller Niedershrift vom gleichen Tage abge- andert worden. Das Grundkapital be- trägt nunmehr 2 500 000 RM und zer- fällt in 4150 auf den Namen lautende orzugsaktien Buchstabe A zu je Be KM, 1750 auf den Namen lautende 15e algSafktien Buchstabe B zu je 20 RM, % auf den Namen lautende Vorzugs- Mtien Buchstabe E zu je 1000 RM, E auf den Jnhaber lautende tammaktien Buchstabe C zu je 100 RM;,

è& auf den Fnhaber lautende ungmmaktien Buchstabe D zu je 29 RM S 250 auf den JFnhaber lautende tammaktien Buchstabe F zu je 1000 i eihsmark. (Die neuen auf den Namen enen Vorzugsaktien von zweimal gert: 150 000 RM sowie nom. 600000 e smark auf den Jnhaber lautende ammaktien sollen zum Kurse von %, die restlihen nom. 100 000 RM

lautenden neuen

auf den Jnhaber von 120 %

Stammaktien zum Kurse ausgegeben werden). Amtsgericht Bauten, den 19. Funi 1937.

Bautzen. [20618] Auf Blatt 370 des Handelsregisters, betr. die Firma Eisengießerei «& Maschinenfabrik Actien-Gesellschaft in Bauten, ist heute eingetragen wor- den: Das Vorstandsmitglied Alexander Freiherr von Kap-herr ijt ausgeschieden. Der Bankbeamte Kurt Alfred Schmole in Bauten ist zum Mitglied des Vor- standes bestellt. Amtsgericht Bauten, den 21. Juni 1937.

Berlin. [20619]

In das Handelsregister Abteilung A des unterzeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Unter Nr. 85 191. Paul Klawon, Verlin. Fnhabver: Paul Klawon, Kaufmann, Berlin. Nr. 8 192. Antonie Gabler, Berlin. Inhaberin: Antonie Gabler geb. Rox- lau, Kauffrau, Berlin. Nr. 85 193. Herbert Fischer Eisenwarenhand- lung, Berlin. Fnhaber: Herbert Fisher, Kaufmann, Berlin. Nr. 85 194. Marx Fluß, Berlin. Kom- manditgesellshaft seit dem 9. Funi 1937. Persönlih haftender Gesellschafter ist der Kaufmann Max Fluß, Berlin. Eine Kommanditistin ist beteiligt. Die Kom- manditgesellschaft ist dur< Umwandlung der Max Fluß Gesellshaft mit be- schränkter Haftung entstanden (cfr. 563 H.-R. B 46 219). Bei Nr. 39265 Carl Höhr Kommanditgesellichaft : Die Kommanditistin ist aus der Gesell- schaft ausgeschieden. Gleichzeitig ist ein Kommanditist in die Gejellshaft ein- getreten. Nr. 8515s Hermann

laß: Jnhaber-jebt: Siegfried Fried- Wann, ‘Kausmann, Berlin, „Der Üeber- gang der in dem- Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe dur<h Siegfried Fried- mann ausgeschlossen. Nr. 73136 Otto Holzmüller « Co.: Die Ge- sellshaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen. Erloshen: Nr. 45 549 Robert Raphael Fuchs, Nr. 62827 Walter Hülsmann und Nr. 81 247 Gustav Elend.

Berlin, den 18. Juni 1937.

Amtsgericht Berlin. Abt. 551.

Berlin. [20620]

In das Handelsregister Abteilung A des unterzeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden:- Unter Nr. 85 195. Richard Scholz, Verlin. Fnhaber: Richard Scholz, Bahnhofswirt, Berlin. Nr. W196. Friedrih Marwitz Spielautomaten, Verlin. Jnhaber: Friedri<h Marwiß, Kausmann, Berlin. Erloshen: Nr. 21934 Rosenthal «& Stern, Nr. 42433 Rothbart «& Co., Nr. 52343 Der „Ratgeber““ als Auskunftei Franz Paul, Nr. 54 076 Paul Lontek, Nr. 54 078 Felix Max Richter, Nr. 55525 Ernft Rückert «& Sohn, Nr. 55 712 Photo-Petersen Willi Petersen, Nr. 59 6829 Emil Weißmann, Nr. 62747 Hans E. Leonhardt und Nr. 71 933 Schulz «& Berger.

Verlin, den 18. Juni 1937.

Amtsgeriht Berlin. Abt. 552.

Berlin. - [20621]

In das Handelsregister B ist heute eingetragen: Nr. 517 Vank für Berg- bau und Jnduftrie: Dur<h Beschluß der Generalverjammlung vom 31. August 1936 sind die gemäß Artikel VIIT der Verordnung vom 19. September 1931 außer Kraft getretenen Bestimmungen 8 11 Absaß 3 und 4 und $ 25 Ziffer 4 des Gesellshaftëvertrages betr. die Auf- sihtsratövergütung unverändert wieder in Kraft geseßt. Der $ 10 des Gesell- schaftsvertrages (Zahl der Aufsichtsrats- mitglieder) ist geändert. Nr. 27 877 Finanzierungsgesellschaft für Vau- unternechmungen Aktiengesellschaft: Durch Generalversammlungsbes<luß vom 27. Mai 1937 ist die Umwandlung der Gesellschaft auf Grund des Geseßes vom 5. Juli 1934 dur< Uebertragung ihres Vermögens unter Ausshluß der Liquidation auf den alleinigen Gefell- schafter Baumeister Sigbert Seelig in Berlin-Charlottenburg beschlossen wor- den. Die Firma ist erloshen. Als nicht eingetragen wird no< veröffontlicht: Den Gläubigern der Gesellschaft steht es frei, soweit sie ni<ht Befriedigung verlangen können, binnen se<s Mo- naten seit diejer Bekanntmachung Sicher-

Anzeigenpreis für den Raum einer

fünfgesvaltenen 55 mm breiten Petit-Zeile

1,10 ÆAÆ. Anzeigen nimmt die An-

zeigenstele an. Befristete Anzeigen

müfsen 3 Tage vor dem Einrü>ungs-

termin bei der Anzeigenstelle eingegangen fein.

O

Deutsche Holzwirtschaftsbank Af- | tiengesellschaft: Der Gesellshaftsver- trag ist durx< Beschluß der General- verjammlung vom 11. Mai 1937 ge- ändert in $ 12 Abs. 1 (Erjsaßwahien zum Aufsichtsrat). Berlin, den 19. Funi 1937. Amtsgericht Berlin. Abt. 361.

Berlin. [20622]

Fn das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ijt heute cingetragen worden: Bei Nr. 3625 Baufirma H. Klammt Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Dem Dr.-Jna. Paul Wichert in Berlin ist Prokura er- teilt. Bei Nr. 49736 Germania Kraftfuttermühle Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Durch Gesell- s<hafterbeshluß vom 8. Juni 1937 iîiît die Gesellshast aufgelöst. Zum Liqui- dator ist bestellt: Kaufmann Albert Bergemann in Berlin-Neukolln. Bei Nr. 13 331 Hanewad>er «& Co. Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung: Die Firma ist erloschen. Bei Nr. 26645 Vergftraße 162 Grundftücks- gesellschast mit beschränkter Haf- tung und bei Nr.. 27195 Haus Plönerstaße 1 Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Die Gesell;chaft ist auf Grund des Geseßes vom 9. Ok- tober 1934 (R.-G.-Bl, I, 914) gelöjcht.

Berlin, den 19. Funi 1237.

Amtsgericht Berlin. Abt. 563.

Berlin. [20623] In das Handelsregister B des unter- zeihneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 264 Wein- und Spirituosen - Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Dur<h Gese!l- schafterbes<hluß vom 24. Mai 1937 ist die Umwandlung der Gesellschaft auf Grund des Gesebes vom 5. Jukt 1934 dur< Uebertragung ihres Vermögens unter Ausschluß der Liquidation auf den alleinigen Gesellshafter, die Her- mann Meyer & Co. Aktiengesellshaft in Berlin, beschlossen worden. Die Firma ist erloschen. Als nicht eingetragen wird noch veröffentliht: Den Gläubigern der Gesellschaft steht es frei, soweit sie nicht Befriedigung verlangen können, binnen sehs Monaten seit dieser Bekannt- machung Sicherheitsleistung zu ver- langen. Bei Nr. 13160 Marks8- burgerftraße Baugesellschaft mit be- schränkter Haftung: Dur< Gesell- schafterbes<hluß vom 3. Funi 1937 ist die Gesellshaft aufgelöst. Zum Liqut?- dator ist bestellt: Der bisherige Ge- schäftsführer Ernst Scheuan. Bei Nr. 325290 Schönwalderftrasßie 3 Grundfstücksgesellschaft mit beschränk- ter Haftung: Der Geschäftsführer Friedrich Mandelik ist verstorben. Frau Margarete Mandelik geborene Mande- lik in Berlin ist zur Geschäftsführerin bestellt. Bei Nr. 47171 Meyer's Weinvertriebsgefsellshaft mit be- schränkter Haftuug: Durh Gesell- schafterves<h!uß vom 28. November 1936 und 24. Mai 1937 ist die Umwandlung der Gesellshaft auf Grund des Gesegzes vom 5. Juli 1934 dur< Uebertragung ihres Vermögens unter Auss<{<luß der Liquidation auf den alleinigen Gesell- schafter, die Hermann Meyer & Co. Ak- tiengesellshaft in Berlin, beschlossen worden. Die Firma ist erlos<hen. Als niht eingetragen wird no< veröffent- licht: Den Gläubigern der Gesellschaft steht es frei, sowett sie niht Befriedi- agung verlangen können, binnen se<s Monaten seit dieser Bekanntmachung Sicherheitsleistung zu verlangen. Bej Nr. 49 845 Jungnickel & Gau Gefsell- schaft mit beschränkter Haftung: Dem Paul Arthur Graf in Berlin-Britz ist Einzelprokura erteilt. Bei Nr. 43960 Universal - Gebrauchs - Tuch Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Die Firma ift erloschen. Berlin, den 19. Funi 1937. Amtsgericht Berlin. Abt. 564.

Blomberg, Lippe. [20624] Jn unserem Handelsregister A ist bei der unter Nr. 35 eingetragenen Firma S. Klarenmeyer in Belle folgendes ein- getragen worden: Die Firma ist er- losen. i Blomberg (Lippe), den 2. Funi 1937. Das Amtsgericht.

Brakel, Kr. Höxter. [20625]

In unser Handelsregister Abt. A Nr. 114 ist am 18. Juni 1937 als Jn- haberin der Firma Adolf Scheidt in Brakel die Witwe Uhrmachex und

heitsleistung zu verlangen. Nr. 33 027 |

1937

Fnhaltsübersicht. 1. Handelsregister. 2. Güterre<têéregister. 3. Vereinsregister. =— 4. Genofenschaftéregister.

5. Musterregister. 6.

Urbeberre<téeintragg-

rolle. 7. Konkurse und Vergleichssachen.

8. Verschie

denes.

O

Juwelier Adolf Scheidt, Elisabeth geb.

Brinkmann, in Brakel eingetragen. Amtsgericht Brafel.

Butzbach. Bekanntmachung.

Friedberg, Hessen.,

[20637] Jn unser Handelsregister Abtetilur@ B

wurde bei der Firma Gustav Schwarz By & ® . [20626] | Haftung 1n Friedberg, eingetragen :

Söhne, Gefellshaft mit beschränkter

Die Gesellichaft ijt aufgelöst. Das

Handelsregistereintrag vom 19. Juni | Gesellshaftsvermögen ist auf die Kom-

1937 bei der Firma Edmund Simon in Bußbach: Die Firma wird von Amts wegen gelos<t. Amtsgeriht Butzbach.

Celle, [20627]

Ins Handelsregister A ist eingetragen | am 18. Juni 1937 unter Nr. 714 die | Firma Hotel Borchers Friedrih Bor- | chers in Celle und als deren JFnhaber Gastwirt Friedrih Borchers in Celie.

Am 19. Juniïi 1937 unter Nr. 715 die Firma Zur blühenden Schiffahrt Her- mine Knoop in Celle und als derzn cFnhaberin Frau Hermine Knoop in Celle.

Am 21. Juni 1937 unter Nr. 717 die Firma Allerklub Erich Maire in Celle und als deren Jnhaber Gastwirt Erich Maire in Celle.

Amtsgericht Celle.

Celle, {20628

Jus Handelsregister B Nr. 116 ift heute zur Firma Jnternationale Tief- bohr Aktiengejellshaft Hermann Rau- tenkranz, Celle, eingetragen:

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 9. Juni 1937 ift die Aktien- gesellshaft auf Grund des Geseßes vom 5. Juli 1934 und Durchführungsver- ordnungen dur Uebertragung des Ver- mögens auf die gleichzeitig errichtete Kommanditgesells<haft Hermann von Rautenkranz Fnternationale Tiefbohr Kommanditgesellshaft (Jtag) in Celle umgewandelt. Die Firma 1st erloschen. Gleichzeitig wird belanntgemacht: Den Gläubigern der Aktiengesellschaft, die fih binnen 6 Monaten nach diejer Be- kanntmachung zu diesem Zwecke melden, ist Sicherheit zu leisten, soweit sie nicht Befriedigung verlangen können.

Ferner ist eingetragen im Handels- register A Nr. 716 die Firma Hermann von Rautenkranz Fnternationale Tief- bohr Kommanditgejells<haft (Ftag) in Celle, Kommanditgesellschaft seit dem 21. Juni 1937. Persönlih haftender Gesellshafter ist Konsul Hermann von Rautenkranz in Celle. Es ist ein Kom- manditist vorhanden.

Amtsgericht Celle, den 21. Funi 1937.

Daaden. [20629] | In unser Handelsregister A Nr. 56 | ist heute die Firma Ernst Schneider in Emmerzhausen und als deren Jnhaber der Kaufmann Ernst Schneider in Em- merzhausen eingetragen worden, Daaden, den 10. Juni 1937. Das Amtsgericht,

Daaden. [20630]

Jn unser Handelsregister A Nr. 57 ist heute die Firma Shüß & Co., Kom- manditgesellshaft, vormals Gewerkschaft Georg in Daaden, eingetragen worden. Die Firma beginnt mit der Bekannt- machung der Bestätigung des Unwand- lungêbes<hlusses im Deutschen Reihs- und Preußischen Staatsanzeiger. Per- sonlih haftender Gesellschafter ist der Geschäftsführer Kaufmann Friedrich Schüg in Daaden. Dieser ist zur Ver- tretung der Gesellshaft allein berechtigt. Es sind mehrere Kommanditisten vor- handen.

Daaden, den 21. Juni 1937,

Das Amtsgericht.

Erfurt, 20631]

Jn unser Handelsregister A Nr. 895 ist heute bei der Firma „Wilhelm Dan- scher“, Erfurt, eingetragen: Dem Kauf- mann Kurt Beuße in Erfurt ist Prokura erteilt.

Erfurt, 19. Funi 1937.

Amtsgericht. Abt. 14.

Erfurt. [20632] __In unjer Handelsregister B ist heute folgendes eingetragen:

1. unter Nr. 115 bei der „Sah-

lender’she Ziegelwerke, Gesellshaft mit beschränkter Haftung“ in Gispersleben- Viti: Durch Beschluß der Gesellschafter- versammlung vom 2. März 1937 sind SS 12, 17a des Gesellschaftsvertrages geandert. 2. unter Nr. 537 bei der „Dalba Rol- ling Gesellshaft mit beschränkter Haf- tung Arbeitsgemeinschaft mit Erfindern und Verkäufern“, Erfurt: Auf Grund des S 2 des Gesetzes vom 9. Oktober 1934 von Amts wegen gelöscht.

Erfurt, 19. Funt 1937.

2 5 S È +55 “D | Vorstandsmitglied D

manditgesellshaft Schwarz & Ulrich in edverg übertragen worden, Die Firma it erlojen.

Es wird darauf hingewiesen, daß den Gläubigern der Gesellichaft, die sih binnen je<s Monaten nah dieser Be=- fanntmahung zu diefem Zwe> melden, Sicherheit zu leisten ijt, soweit sie niht Befriedigung veriangen können. Friedverg (Hess.), den 8. April 1937,

Das Amtsgericht.

C t 752i

s

Friedberg, Hessen. [20638] Fn unjer Vandelsregister Abteilung B wurde bei der Firma Autohaus Fried- berg, Ge*ellshaft mit beshränfkier Haf- tung in Friedverg, heuie eingetragen: Die Vertretungsbefugnis der Ge- schäftsführer ist wie folgt geändert: Matthaei darf die Gesellschast allein vertreten, Frib Ley nur gemetin=- jam mit Hans Matthaei oder gegebe- nenfalls mit eirem Prokuristen. Friedberg (Hess.), den 18. Funi 1937, Amtsgericht.

Hans

Fürstenwalde, Spree, [20839]

Handelsregistereintragung bei der Firma A 276, Willi Grunow, Fürsten- wald (Spree): Die Firma ist in „Will Grunow, Tavakwaren- und Schokoladen4 großhandlung, Fürstenwalde (Spree)“4 geändert.

Fürstenwalde (Spree), 21. Funi 1937,

Amtsgericht.

Fürth, Bayern. {20640] Handelsregistereintrag.

1. Saltex-Camera Gesell:haft mit be- s<hränkter Haftung in Liquidation, Sit Fürth, G.-R. IX 7: Nach vollstän- diger Verteilung des Gesellichaftsver- mogens ist die Vertretungsbefugnis des Liquidators beendigt und die Firma er-

loïchen.

2, H. Henninger-Reifbräu Aktien- geselli<aft, Siy Erlangen, G.-R. I 28: Franz Weigersdorfer ijt aus dem Vor- stand ausgeschieden. Dur< Beschluß des Aufsichtsrats vom 20. 4. 1937 wurde Dr. Wilhelm Schmidhuktter, Brauereidirektor von München, zum weiteren Vorstandsmitglied bestellt.

r. Wilhelm Schmid- huber ist befugt, die Gesellshaft mit einem anderen Vorstandemitglied oder au< in Gemeinshast mit einem Pro- kuristen zu vertreten.

Fürth, den 18. Juni 1937.

Amtsgeriht Registergericht.

Gardelegen. [20841]

In unser Handelsregîster Abteilung B ist heute unter Nr. 40 die Firma „Walzenmühle JFsenichnibte, Zweig- niederlassung der Magdeburger Mühlen- werke Aktiengefellshaft, Magdeburg“, mit dem Sig in Gardelegen eingetra- gen worden. Gegenstand des Unter- nehmens ist Mühlenbetrieb und die hiermit im Zusammenhang stehenden Geschäfte. Der Gesellschaftsvertrag ist am 30. Juli 1896 festgestellt und zuletzt durh Be'chluß der Generalverjammlung vom 29, Dezember 1932 geändert worden.

Das Grundkapital beträgt 2 606 000 Reichsmark und ist eingeteilt in 6500 Stammaktien zu je 400 Reichsmark und 20 Vorzugsaktien zu je 300 Reichsmark, Die Aktien lauten auf den Jnhaber. Jede Stammaktie gewährt eine Stimme, jede Vorzugsaktie gewährt zweihundert- se<zig Stimmen in den Fällen der Be- jebung des Aufsihtsrates, der Aenmnde- rung der Saßungen und der Auflösung der Gefellshaft, zwanzig Stimmen in den sonstigen Fällen. Der Vorstand be=- steht aus einem ordentlichen und einem stellvertretenden Mitglied, die vom Aufsichtsrat bestellt werden. Dem Otto Beckelmann in Eardelegen, Alfred Rother und Erich Tischendorf in Magde- vurg ist derart Gesamtprokura erteilt, daß jeder in Gemeinschaft mit einenr Vorstandsmitglied oder einem anderen Prokuristen zur Vertretung der Geselle schaft berechtigt ist.

, Die Berufung der Generalversamm« ung ersolgt dur< einmalige Bekannt- machung im Deutschen Reichéanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger, alle

Amtsgericht. Abt, 14,

Bekanntmachungen der Eesellschaft dur mindestens einmalige Einrü>ung im