1937 / 145 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 28 Jun 1937 18:00:01 GMT) scan diff

E E B TIE4 N E E E m ad ia e din A B A Grei de A o dr ves 6 Hf Q e E “L

Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 145 vom 28. Juni 1937. S. 4

Erste Beilage

zum Deutschen Neich8anzeiger und Preußischen Staatsanzeiger Ir. 145 Berlin, Montag, den 28. Zuni 1937

5. Verlust- und Fundsachen.

[21027 Aufgebot.

Der Hinterlegungsschein vom 18. Fe- hruar 1935 zur Versicherung A 67 115, lautend auf den Namen des Fräuleins Margarete Hohmann in Hünfeld, geb. am 9. März 1900, ist in Verlust ge- raten und wird hiermit gemäß den ¿Allgemeinen Versiherungsbedingun- gen“ für kraftlos erklärt.

Berlin, den 23. Funi 1937.

Friedrich Wilhelm Lebens- versicherungs- Aktiengesellschaft.

a

Ausländische Geldsorten und Banknoten.

g

Stockholm, 26. Juni. (D. N. B.) London 19,40, Berlin 158,00, Paris 17,55, Brüssel - 66,75, Schwäiz. Pläße 90,50, Amsterdam 216,50, Kopenhagen 86,85, Oslo 97,65, Washington 394,00, Helsingfors 8,60, Rom 21,00, Prag 13,90, Wien 74,50, Warschau 75,00.

Osio, 26. Juni. (D. N. B.) London 19,90, Berlin 162,50, Paris 18,15, New York 405,00, Amsterdam 223,00, Zürich 93,25, Helsingfors 8,90, Antwerpen 68,75, Stockholm 102,85, Kopen=- bagen 89,25, Rom 21,60, Prag 14,30, Wien 77,00, Warschau TT,T5.

Moskau, 21/22. Juni. (D. N. B.) 1 Dollar 5,283, 1 engl. Pfund 26,10, 100 Reichsmark 211,53.

‘In Verlin festgestellte Notierungen und telegraphische

Auszahlung, ausländische Geldsorten und Banknoten. Telegraphische Auszahlung.

28. Juni Geld Brief

12,61 12,64 0,756 0,760 42,14 42,22

0,165 0,167

3,047 3,053 54/96 55,08 47,10 47,20 12,31 12,34

67,93 68,07 5/445 5/455 11,135 11/155 2,353 92,357

137,22 137,50 15,30 15,34 55,04 55,16

1309 13,11 0,716 0,718

5,694 5,706) 2/496 2,500 48,90 49,00

41,94 42,02 61,87 61,99 48,95 49,05

47,10 47,20 11,18 11,20

96. Juni Geld Brief 20,38- 20,46 16,16 162 4/185 456

9,458 2,458 O8 42,00 0,146

54,83 47 11 12/29 12/29

5,39 1107 13683

13,07 5,68 9'458

41,70 61,73

48,90 47.11

28. Juni Geld Brief 20,38 20,46 16,16 - 16,22

4,185 4,205

2,498 2,478 2,4598 2,478 0,728 0,748 4200 42,16 0,146 0,166

54,81 55,03 47,11 47/29 12,285 12,325 12,285 12,325 5,39 543 11,095 11,135 136,89 137,43 13,07 5,68 2,458

41,70 61,71

48,90 4711

‘Sovereigns. . | Notiz 20 Francs-Stücke für Gold-Dollars . / 1 Stüd Amerikanische: 1000—5 Dollar. .| 1 Dollar 2 und 1 Dollar. . | 1 Dollar Argentinische. « « . «| 1 Pay.-Peso Belgische. . . « « « « | 100 Belga Brasilianishe . .. ,| 1 Milreis Bulgari\he & « « « « | 100 Leva Dänische . « « « « « «. | 100 Kronen . «| 100 Gulden 1 engl. Pfund

Ener Tis z6 á nglische: große .

1 engl. Pfund 100 estn. Kr.

1 £ u. darunter Estnische C O) Finnische . . « « « « « | 100 finnl. M. Französische . e. / 100 Frs. Holländische . . . . «/ 100 Gulden Italienische: große . | 100 Lire 100 Lire u. darunt. | 100 Lire

Jugoslawische . . .| 100 Dinar Kanadische . « « « « « | 1 kanad. Doll. Lettländische 42S 100 Lts

100 Litas

100 Kronen:

Litauishe. o. 100 Schilling

Norwegische . « « « Oesterreich. : große. .

100 Schilling 100 Zloty

100 Schill. u. dar. Polnische... Rumänische: 1000 Lei und neue 500 Lei | 100 Lei unter 500 Lei . . . | 100 Lei 100 Kronen 100 Frs. 100 Frs.

Schwedische .. 100 Peseten

26. Juni i Geld Brief

12,615 12,645 0,758 0,762 42,14 42,22

0,165 0,167

3,047 3,053 54/98 55,10 47,10 47/20 12,315 12,345

67,93 68,07 5,445 5,455

111, 11,18 2,353 2/357

137,16 137,44 15,30 15,34 55,06 955,18

13,09 13,11 0,716 0,718.

5,694 5,706 2,496 2,500 48,90 49/00

41,94 42,02 61,89 62,01 48,95 49,05

47,10 47,20 11,185 11/205

[21121]

Vereinigte Papierwerke Aktiengesellschaft, Nürnberg, Aenderungen im Auffichtsrat. Herr Handelskammerpräsident Georg Schaub ist aus dem Aufsichtsrat aus- geschieden. Neu in den Aufsichtsrat wurde ge- maählt durch Beschluß der G.-V. vom 22. 6. 1937 Direktor Ludwig Enzberger, Nürnberg. Der Vorstand.

E S [20467]. Kleinbahn- Aftiengesellschaft Wolmirstedt-Colbvit. Fahres bilanz am 31. Dezember 1936.

Versicherungs3-Vermittlung3- Afktiengesellschaft Siegerland“, Bilanz zum 31. Dezember 1936.

RM --} 25 000

Gewinn- und Verlustrechnun für die Zeit vom 1. April 1936 bis 31. März 1937.

$15 021 83 19 265 53 238 63

[21324] Verichtigung. In Nr. 134 des Deutschen Reihs- und Preuß. Staatsanzeigers vom 15.6. 1937 sind in der Bekanntmachung betr. |= Zinsscheine der 4's Schkeuditer Kilo- wattftunden-Anleihe irrtümlich / „von Buchstabe C = RM 1,17“ statt „von Buchstabe C = RM 1,71“ angegeben worden. Schkeuditz, den 25. Juni 1937. Der Bürgermeister.

Aegypten(Alexandrien und Kairo... «+ Argentinien (Buenos A) ies s Belgien (Brüssel u. Antwerpen) .… Brasilien (Nio de Janeiro) Bulgarien- (Sofia) Dänemark (Kopenhg.) Danzig (Danzig) i England (London). « Estland (Neval/Talinn) . Finnland (Helsingf.) Frankreich (Paris). . Griechenland (Athen) Holland (Anisterdam und Notterdam). . Jran (Teheran) . Island (Neykjavik) . Jtalien (Nom und Mailand) ..…….. Japan (Tokio u. Kobe) Jugoslawien (Bel- grad und Zagreb). Canada (Montreal), Lettland (Miga) . Litauen (Kowno/Kau- O eib ss Norwegen (Oslo) .. Oesterreich (Wien) . Polen (Warschau, Kattowitz, Posen) . Portugal (Lissabon) . Rumänien (Bukarest) Schweden, Stockholm und Göteborg) . . Schweiz (Zürich, Basel und Bern). Spanien (Madrid u. Barcelona) Tschechoslow. (Prag) Türkei (Istanbul). . Ungarn (Budapest) . Uruguay (Montevid.) Verein. Staaten von Amerika (New York)

Öffentlicher nzeiger.

8. Kommanditgesellschaften auf Aktien, 9. Deutsche Kolonialgesellschaften, 10. Gesellshaften m. b D 11, Genossenschaften, 12. Unfall- und Invalidenpersicherun ‘13, Bánkausrveise, ; 14 Verschiedene Bekanntmahüngen.

1 ägypt. Pfd. 1 Pap.-Pef. 100 Belga

1 Milreis 100 Leva

100 Kronen 100 Gulden 1 engl. Pfund

100 estn. Kr. 100 finnl. M. 100 Frces. 100 Drachm.

100 Gulden 100 Nials 100 isl. Kr.

100 Lire 1 Yen

100 Dinar 1 kanad. Doll. 100 Lats

100 Litas 100 Kronen 100 Schilling

100 Zloty 100 Escudo 100 Lei

100 Kronen 100 Franken 100 Peseten 100 Kronen 1 türk. Pfund 100 Pengö

1 Goldpejo

1 Dollar /

[20449]. Aftiva. Kapitaleinzahlungsfonto , Anlagevermögen: Büroeinrichtung 1. 1, 36

810,—

10%, Abschr. 81,— Umlaufvermögen: : Forderungen aus Versiche-

rungsgeschäften 1 267,84 Forderungen an

Versicherungs-

gesellschaften für

rrestgeld . . 25 000,— Kassenbestand und

Postscheckguthab. Bankguthaben . .

Aufwenduugen. Verlustvortrag aus 1935/36 Gehälter

Soziale Abgaben . . Abschreibungen auf Betei- ligungen

Zinjen, soweit sie die Er- tragszinsen übersteigen . Besißsteuern

Zuweisung zu den Rüc- stellungen E ck Sonstige Auswendungen .

London, 2. Juni. (D. N. B.) Silber Barren prompt 197/4, Silber fein prompt 217/14, Silber, auf Lieferung Barren 198/16, Eilber auf Lieferung fein 21,50, Gold 140/73.

\ 500 000|— . 4 174 200 79 5,43 250|—

11,11 137,37

13,13 5 79 21

41,56

61,97

49,10 47.29

Wertpapiere.

Frankfurt a. M., 26. Juni. (D. N. B.) Reichs - Altbesihz- anleihe 125,75, Aschaffenburger Buntpapier —,—, Buderus Eisen 126,25, Cement Heidelberg 155,50, Deutsche Gold u. Silber 262,00, Deutsche Linoleum 164,00, Eßlinger Maschinen 117,75, Felten u. Guill. 1363/4, Ph. Holzmann —,—, Gebr. JFunghans 134,75, Lahmeyer 124,50. Mainkraftwerke 99,50, Rütgerswerke 148,00, Voigt u. Häffner —,—, Westeregeln 122,50, Zellstoff Wald- hof 159,00.

Hamburg, 26. Juni. (D. N. B.) [S@lußkurse.] Dresdner Bank 105,00, Vereinsbank 126,50, Lübeck-Büchen 90,50, Hamburg- Amerika Paketf. 19,50, Hamburg-Südamecrika 45,75, Nordd. Lloyd 21,00, Alsen Zement 185,00. Dynamit Nobel 855/,, Guano 118,00, Harburger Gummi 184,00 B., Holsten - Brauerei 110,00, Neu Guinea —,—, Otavi 31,00.

Wien, 26. Juni: Geschlossen. (D. N. B.)

(D. N. B.)

Amsterdam, 26. Juni: Geschlossen.

| 227 366/75 18 520/80

1 754 864/33

7. Aktien- gesellschasten.

[20602].

Oberschlesische Eisenbahn-Bed arf3- Aktien-Gesellschaft, Gleiwit.

Bilanz für den 31. März 1937.

RM |H

1 269,30

Erträgnisse. gnisf 520 44

Erträgnisse aus Betetli- gungen Sonstige laufende Erträg- nisse Außerordentliche nisse Verlust: Vortrag aus 1935/36 815 021,83

Aktiva. Anlagevermögen: Bahnanlagen: Bahnbetriebsgrundstüce

einschl. der Gleisanlagen,

der Streckenausrüstung u.

der Betriebsgebäude . .

Betriebsmittel (Fahr- | zeuge): Stand am 1. Ja- j

nuar 1936 , 104 882,—

Abgang. . 7290

Geräte und Werkstatt- maschinen Sonstige Grundstücke und Gebäude . . Ie. s a S S Umlaufsvermögen: Co » as Wertpapiere s Darlehen . Kassenbestand I 766 14 Bankguthaben 21 514 08 Verlust: | Vortrag aus 1935 j 27 756,20 j

Verlust 1926 9 301,85

28 057 58

[21323] Iduna-Germania 53 786 58

Lebensversicherungsges. a. G. in Berlin. Kraftloserklärung von Dokumenten. Versicherungsshein Nr, 851 533 (Jdu- na) Heinrih Ullmann, Frankfurt, Main, geb. 3. 6. 1896, Nr. 851 534 (Jduna) Frau Elisabeth Ullmann, - Frankfurt, Main, gev. 28. 1. 1900, Nr. 77272 (Fduna-Germania) Wilh. Hahrt jun. auf das Leben von Oskax Hahrt (geb. 30, 9. 1915), Tauhardt, Nr. 3 756 338 (Germania von 1922) Hedwig Stern, Meinerzhagen, geb. 30. 4. 1913, Nr. 3823 811 (Germania von 1922) Carl Vißmann auf das Leben von Walter Vißmann (geb. 11. 6. 1904), Eiding- hauen, Nr. 3 827 249 (Germania von 192) Richard Voß, Göttingen, geb. %, 12. 1887 Nr. 8 212 503 (JFduna- Germania) Josef Adam, Kleinblitters- dorf, geb. 27. 7. 1904, Nr. 242 128 (Jduna, Lebens-, Pensions- und Leib- renten-Vers. Ges. a. G. zu Halle, S.) Karl Shudt, Frankfuxt, Main-Süd, geb. 29, 10. 1881, Nr. 582 635 (Germania Lebens-Vers. Y. G, Stettin) Ernst ustav Bäßmann, Hodenhagen, geb. 23. 6, 1867, Nr. 10 (Deutsches Rotes Kreuz, Sanitätskolonne Braunschweig 1) Albert Bues, Braunschweig, geb. 19. 5. 1874 Nr. 116 (Deutsches Rotes Kreuz, Sanitätskolonne Dortmund 2) Frau Emma Wolff, Dortmund, geb. 25. 1. 1880, Versicherungsauäweis Nr. A 1502 Vereinigte Hinterbliebenenfürsorge rei- ender Kaufleute Deutschlands) Richard Stengel, Leipzig, Versiherungsschein Nr. 7201 963 (Jduna - Germania) ustav Knackstedt, Hannover, früher | ilze, geb. * 4. 1907, Vorstehende i | i ; Kbensversiherungsdokumente sind an- U ywwtih abhanden gefommen. Sie treten iger Kraft, falls sich ein. Berechtigter iht innerhalb zweier Monate meldet. Berlin, am 24. Juni 1937. Der Vorstand.

[21322] Friedrich Wilhelm

839 800

Passiva. Aktienkapital Geseßlicher Reservefonds . ,„ Verbindlichkeiten aus Ver- sicherungsgeschäften

5 091 62 090

50 000

Erträg- 990

368 127 65

¿a 2 796 58

53 786/58

Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. Dezember 1936.

RM |5 1 42004 109 97 81 172782

63,58 97,22 57,22

63,30 57/01 57/01

Verlust in !| 1936/37

| 97 592 | His

S -

Aktiva. RM

Anlagevermögen: Erzförderungsrehte . . Beteiligungen:

Vortrag am 1. 4. 1936 11959 526,07

847 882/72 1 754 864/33

Der Vorstand der Oberschlesishe Eiseunvahn-Bedarfs- Aktien-Gesellschaft.

Dr. Krukenberg. Dr. Deutidcke. Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gejellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Ausf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und |. der Geschäftsbericht: den- geseßlichen Vor- schriften.

Berlin, im Mai 1937.

Deutsche Waren- Trenhand- Aktiengesellschaft. ppa. Dr. Weiß, Wirtschaftsprüfer.

J. V.: Dr. Merkelbach.

Aus dem Aufsichtsrat ist Herr Bank- direftor Johannes Kiehl, Berlin, ausge- schieden; neu hinzugewählt wurde Herr Bankdirektor Dr. Ernst Wienands, Berlin. Leit Zaun B «t Oberschlesische Eisenbahn-Bedarfs- ea Gere RE Gleiwisz. Siegen, den 11. Februar 1937.

Dr. Krukenberg. Dr. Deutidcke. Wilhelm Demandt, Wirtschastsprüfer.

| I E E (257%. Bergbaugesellschaft Teutonia A.-G., Berlin.

Vilanz am 31. Dezember 1936.

Aktiva,

I. Anlagevermögen: Grundstücke: Stand am 1. 1. 1936 , Abschreibung in 1936 ..

32 860,89 830

Aufwendungen. Gehälter . .. Soziale Abgaben « - Abschreibungen. « - Besißsteuern . . Sonst. Aufwendungen. 4 028/82

Ertrag 7 36765 Provisionen nah Abzug der | an Untervertreter gezahlten | Beträge - .. 5 360 98 Sie e o U Do 2 00667 T 367 65

421 96 1 500

E S -. e...

8,85 1/86

Abgänge in der Zeit - vom 1. 4. 1936 bis 31.3.1937

Notierungen der Kommission des Berliner Metallbörsenvorstandes

vom 28. Juni 1937. (Die Preise verstehen \sich ab Lager in Deutschland für prompte Lieferung und Bezahlung):

Originalhüttenaluminium, 98 bis 99 %% in Blöten 144 RM für 100 kg DeSEn, R Walz- oder Drahtbarren rk Q 0/

Í Q /0 04 S Reinnickel,

- 406725 54 576 25 5 000

- . E: D E ®

63,61

57,27

17,02 8/689 1,982 1,466

2,900

63,47

97,16

16,98 8,671 1,978 1,464

2,496

63,59 57,28

17,02

8'689] 1,982 1,466 2,500

63,49

97,15

16,98 8,671 1,978 1,464

2,496

D T9359 5241,07 Abschr. 500 000,—

Umlaufsvermögen: Vom polnischen Staat ga- rantierte Verpflichtungs- scheine der Bank Gospo- darstwa Krajowego, War- schau . . 135 620,— Hypotheken- forderung . ‘5820,— Sonstige For- derungen 206 701,52 Forderungen “an abhängige Gesellschaften u. Konzern-' - - * gesellschaften 538 659,75 Reichsbank- u. Postscheckgut- haben . . . Andere Bank- guthaben . Verlust: Vortrag aus 1935/36 815 021,83 Verlust in s

1936/37 „. 832 860,89 847 882 72

11 459 524

37 058 05 592 753 38

Schweizer: große .. 100 Frs. u. darunt. Spanische .....,

Tschecho|loiwakisbe:

5000, 1000 1.500 Kr. | 100 Kronen

100 Kr. u. darunter | 100 Kronen

Türkische .. . .. , .|1 türk. Pfund

Ungarische 100 Pengó

A j Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts im Ruhrrevier: Am 26. Juni 1937: Gestellt 26 175 Wagen. Am 27. Juni 1937: Gestellt 7575 Wagen.

Ei d Juni 1937 Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung für deutschi iegen, den 7. Juni 4

Elektrolytkupfernotiz stellte sih laut Berliner Meldung des „D. N. B," Der Vorstand. Berg: i am 28. Juni auf 80,00 (6 (am 26. Juni auf 80,00 6) für 100 ké, Nah dem abschließenden Ergebnis i meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Ge- sellschaft sowie der mir vom Vorstande er- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Jahres- abschluß und der Geschäftsbericht den geseß- lichen Vorschriften.

98 99 9% : 9 S. 0:0 Q Antitiwon-Negulus. «oa aa ae Feinsilber b Sis Vel a O O I BO

Passiva.

Grundkapital . „s Erneuerungsfonds Spezialreservefonds . Wertberichtigungsposten . Verbindlichkeiten aufGrund von Lieferungen und Leistungen 0 S

485 900 65 189 67 208 97

39 692-21

o v o i 1 s fein

2 663 43 592 753 38 Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1936.

Aufwendungen. RM [D Verlustvortrag aus 1935 , « 12775620 Betriebsausgaben;

Persönliche Ausgaben: Besoldungen, Löhne u. son- stige Bezüge ausjichließlich der Löhne der Bahnunterhal- tungs- und Werkstätten-

1. Untersuhungs- und Strafsachen, 2. Zwangsversteigerungen, L Deftentliche Zustell

efsentlihe Zustellungen, 5. Verlust- und Fundfachen, R 6.: Auslosurig ‘usw. von Wertpapieren, 7. Aktiengesell haften, - :

256,38 79 653,34

RM

20 000,— e. 10 000,— j

s

I e U OTIDNENO R

4. Oeffentliche

T

Auss\chlußurteil.

Elektricitäts-Gesellshaft in Berlin Lit. B amen des deutschen Volkes!

[21316

Aue Druckaufträge müssen auf einseitig beshriebenem Papier

böllig druckreif eingesandt werden.

Änderungen redaktioneller

Art und Wortkürzungen werden vom Verlag nit vorgenommen. Berufungen auf die Ausführung früherer Druckaufträge sind daher gegenftandslos; maßgebend ist allein die eingereihte Druckvorlage. Matern, deren Schriftgröße unter „Petit“ liegt, können niht verwendet werden. Der Verlag muß jede Haftung bei Druckausträgen ablehnen, deren Druckvorlagen nicht völlig drudckreif eingereiht werden.

3. Aufgebote.

[21311] Sammelaufgebot

__ Und Zahlungssperre. ing! folgender angeblih abhan- den gekommener Urkunden ist beantragt: 1. des am 29, Paul Michalke, Memhardstr. 20, ausqge- stellten, von Louis Böck, Obstgroßhand- lung in Berlin C 25, Rochstr. 3, akzep- tierten, am 10, Oktober 1936 fällig ge- wesenen Wechsels über 500 RM; 2. der Aktie der Allgemeinen Elektrici- tats-Gesellschaft in Berlin, Ausgabe XX Nr. 384 715 über 100,— RM; 3. a) der Vorzugsaktien der Allgemeinen Elek- tricitäts-Gesellshaft in Berlin Nr. 500 784/87 über je 60,— RM, Nr. 223 416/40 über je 1000,— Mark, b) der Aktien der Allgemeinen Elektricitäts- Gesellschaft in Berlin Ausgabe XXI Nr. 762 948/49 über je 1000 Mark, c) der Aktien der Allgemeinen Elektri- citäts-Gesellshaft in Berlin Ausgabe XX Nr. 580 158/59 über je 1000 Mark; 4. der 4%tgen Schuldverschreibungen des Umschuldungsverbandes deutscher Ge- meinden in Berlin, Buchstabe A. Gr, 52 Nr. 08387, Gr. XXXV1 N-. 1954 Gr. XXXIII Nr. 04 018, Gr. XXXIV Nr. 13625. Gr. XIV Nr. 03 427, Gr. IX Nr. 19138, Gr. VIII Nr, 18757, Gr. XXXI1V Ne, 14 941 Gr. XXXIV Nr. 04733 über je 100,— Reichsmark; 5. des 4/4 %igen Osthilfe- ent'chuldungsbriefes Reihe F Nr. 182 224 über 200— RM; 6. der Schuldverschreibungen dex 5 % igen Deutschen Reichsanleihe von 1915 (IlI, Kriegsanleihe) Lit, B Nr, 1174 566/68 Uber je 2000,— Æ, Lit. C Nr. 4 669 892 über 1000,— M, 2 D Nr. 8 032 687/92 über je 500,— M; T, des 4% igen Osthilfeentshuldungsbriefes Reihe E Nr. 16995 über 500,— RM; 8. des am 13, März 1937 von der Firma Gebrüder Hamann in Dresden-N, 6, Förstereistr, 21, ausgestellten, von der

September 1936 von,

Metallurgischen Forschungsgesellschaft mit beschränkter Haftung, Berlin NW 7, Dorotheenstr. 4, akzeptierten, am 20. September 1937 falligen Wechsels über 8160,— RM, Die Jnhaber der Urkunden werden aufgefordert, späte- stens in dem auf den 12. Januar 1938 um 11 Uhr vor dem unter- zeihneten Gericht in Berlin Stralauer Straße 42/43, Erdgeschoß, Zimmer 14, anberaumten Aufgebotstermin ihre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der Urkunden erfolgen wird. Zugleich wird der Deutschen Renten- bank in Berlin wegen der zu 5 bezeich- neten Urkunde verboten, an einen an- deren Jnhaber als den Kreisausschuß des Kreises Stallupönen in EStallu- ponen eine Leistung zu bewirken, ins- besondere Neue Zinsscheine oder einen Erneuerungéschein auszugeben (456 Fw Sam 2. 37), Verlin, den 24, Juni 1937. Das Amtsgericht Berlin,

Sammelaufgebot und Zahlungssperre.

Das Aufgebot folgender angeblih ab- handen gekommener Urkunden ist bean- tragt: 1. a) der Aftie der Natronzell- stoff- und Papierfabriken Aktienge]jell- haft, Berlin, Nr. 8876 über 100 RM, b) der Aktie der Deutshen Waggon- Leihanstalt Aktiengesellschaft zu Berlin, jeßt Eisenbahn-Verkehrsmittel-Aktien- gesellshaft, Berlin, Nr. 473 über 1000 Mark, jeßt 100 RM, c) der Aktie der Allgemeinen Lokalbahn- und Kraftwerke Aktiengesellshaft, Berlin, Nr. 4743 über 300 GM, d) des 10 Ligen Goldhypo- thefkenpfandbriefes der Preußischen Pfandbriefbank zu Berlin von 1924 Emission XXX V1! Nr. 7038 über 1000 (Yoldmark; 2. des 44 Ligen Goldpfand- briefes der Deutschen Hypothekenbank (Actiengesellshaft) in Berlin Serie

[21312]

XXX11 Lit, G Abt. 50 Nr. 49 134 über \

50 GM == 17,921 Gramm Feingold; 3, der Vorzugsaktien der Allgemeinen

Nr. 252 174, 270 346, 307 198, 315 256/ 75, 348 160, 348 601, 353 974/75, 355 410, 3971 085, 8384 076, 416 738, 440 242, 443 001, 466 292, 574 463/68 über je 1000 M, jeßt je 60 RM; 4. der 4 % igen Schuldverschreibung des Umschuldungs- verbandes deutsher Gemeinden in Ber- lin Buchst. A Gr. 81 Nr. 04378 über 100 RM; 5." der 41s igen Liqui- dationsgoldpfandbriefe der Berliner Hypothekenbank Alktiengesellshaft in Berlin Serie 8 Lit. H Nr. 81790, 82712 und 15028 über je 50 GM, Serie 8 Lit. E Nr. 14 733 über 500 GM, Serie 8 Lit. F Nr. 51 556 über 300 GM; 6. der Schuldverschreibungen der Deut- hen Kommunal-Sammel-Ablösungs- anleihe Buchst. B Nr. 21999 über 25 RM, Buchst. D Nr. 64671 über 100 RM sowie der Auslosungsscheine zu dieser Anleihe Serie 1 Buchst. B Gruppe 8 Nr. 999 über 25 RM, Serie 1 Buchst. D Gruppe 22 Nr. 1671 Uber 100 RM; 7, der 5!s (414) %igen Liquidationsgoldpfandbriefe der Preu- ßischen Hypotheken-Actienbank in Ber- lin vom Jahre 1927 Serie X Abt. 114 Buchst. D Nr. 09 112 über 100 GM und Serie X Abt. 99 Buchst. E Nr. 09 853 über 50 GM, vom Jahre 1929 Serie X Abt. 506 Buchst. E Nr. 54636 über 50 GM. werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 19, Januar 1938, 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht in Berlin C 2, Stralauer Str. 42/43, Erd- geschoß, Zimmer Nr. 13, anberaumten Aufgebotstermine ihre Rechte anzumel- den und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. Zugleich wird: a) der Rheinischen Hypothekenbank in Berlin wegen der oben zu 5 genannten Wertpapiere sowie betreffs der 8 % igen Goldhypothekenpfandbriefe der Berliner Hypothekenbank Aktiengesellschaft in Berlin Serie 12 Lit. G Nr. 5841, 12613 und 14195 über je 100 GM = 35,842 Gramm Feingold, b) der Süd- deutshen Bodencreditbank in Berlin betreffs der 4% %igen Goldhypo- thekenpfandbriefe der Mitteldeutschen: Bodencredit-Anstalt Reihe 11 Buchst. H Nr. 1665 und 3412 über je 200 GM == 71,684 Gramm Feingold verboten, an einen anderen Fnhaber als den oben zu 5 bezeichneten Antragsteller eine Leistung zu bewirken, insbesondere neue Zinsscheine oder einen Erneuerungs- hein auszugeben. (455, Fvr. Sam, 3, 37.) Berlin, den 24, Zuni 1937,

Die Jnhaber der Urkunden d

/

Das Amtsgericht Berlin, „_

Jm Jn der Aufgebotssache der Gemeinden Großwulkow, Kleinwulkow, * Kliet, Neuermark, Tucheim und Zerben hat das Amtsgericht in Genthin durch den Oberamtsrichter Pyrkosh für Recht er- kannt: Die von der Kleinbahn-Aktien- Mea Genthin-Ziesar ausgegebenen Namensaktien: Nr. 5080, 5081 über je 000 RM für die Gemeinde Großwul- kom, Nr. 5082, 5083 über je 800 RM für die Gemeinde Kleinwulkow, Nr. 5160 bis 5170 über je 800 RM für die Gemeinde Kließ, Nr. 5135 bis 5144 über je 800 ‘RM für die Gemeinde Neuermark, Nr. 5743 bis 5882 über je 800 RM für die Gemeinde Tucheim, Nr. 11 554 bis 11 568 über je 100 RM für die Gemeinde Zerben, werden für kraftlos erklärt.

Genthin, den 22, Funi 1937.

Das Amtsgericht,

[21314] Aufgebot.

Die Ehefrau Jakob Küpper, Sophie geb. Schäfer, in Mügenich Nr. 37, hat beantragt, den verschollenen Clemens August Schäfer, Spinnmeister, zulegt wohnhaft in Monschau; für tot zu er- klären. Der bezeihnete Verschollene wird aufgefordert, sih spätestens, in dem auf en 20, Januar 1938, mittags 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- riht, Zimmer 16, anberaumten Aufge- botstermin zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird“ An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen.

Monschau, den 23. Juni 1937.

Amdtsgericht.

[21315] Beschluß.

Der Witwe Charlotte Rewoldt geb. Oldendorff, früher in Alt Sommerédorf, jeßt in Berlin-Charlottenburg, ist von dem unterzeihneten Nachlaßgeriht am 24, Mai 1929 ein Erbschein

diese alleinige geseßlihe Erbin ihres am 31, März 1929 in Alt Sommersdorf verstorbenen Ehemannes, des Ritter- (i Sesiper Karl Rewoldt, ist, Dieser

rbschein ist unrihtig und wivd daher für kraftlos erklärt.

Demmin, den 23, Funi 1987,

Das Amtsgericht,

j n Er erteilt worden, worin bescheinigt wird, daß |

Zustellungen. [21319] Oeffentliche Zustellung.

Der Studienrat Max Wohlhage in Essen-Stadtwald, Frankenstraße 258, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Reismann in Münster, klagt gegen den Oskar Graefe, früher in Münster i, W., jezt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, Beklagter schulde ihm für dessen Sohn erteilten Unter- riht noch Honorar, mit dem Antrage, den Beklagten zu verurteilen, an den Kläger 153 RM nebst 4 27 Zinsen seit dem 1. 1, 1936 zu. zahlen und die Kosten des Rechtsstreits zu tragen sowie das Uxteil für vorläufig vollstreckbar zu er- klären. Zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Münster i. W. auf den 18. August 1937, vorm. 9 Uhr,

Münster i. W., den 23.

Juni 1937, Geschäftsstelle 12 Ca des Amtsgerichts Münster î. W.

[21320] Oeffentliche Zustellung.

Das minderjährige Friedhen Marx, vertreten durch das Jugendamt der Stadt Stettin in Stettin, den Arbeiter Fohann Hundsdorf, früher in Prenzlau, wegen Unterhalts mit dem Antrage: 1. festzustellen, daß der Beklagte der Vater der Klägerin “ist;

- Zimmer 4, geladen.

Klägerin vom Tage der Geburt, 14. 8. 1933, an bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres eine Unterhaltsrente von vierteljährlih 81 RM am Ersten eines Kalendervierteljahres im voraus, die rückständigen Beträge sofort, zut zahlen; 3. das Urteil für vollstreckbar zu erklären; 4. dem Beklagten die Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen. Zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits wird der Beklagte vor das Amts- geriht in Prenzlau auf den 2. August 1937, 10 Uhr, geladen.

Prenzlau, den 18. Junt 1937.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Verantwortlich für Schriftleitung, Anzeigenteil und für den Verlag: i. V, Rudolf Lans in Berlin-Schöneberg.

Druck der Preußischen Drudckerei- und Verlags - Aktiengesellschaft, Berlin,

Wilhelmstraße 832.

Sieben Beilagen

(einshließlih Börsenbeil und âwei Zentralhandelsregisterbeilagen).

klagt. gegen

2. den Beklagten zu verurteilen, an die -

Lebensversiherungs-Aktiengesellschaft, Berlin. Kraftloserklärung eines Hinterlegungsscheines.

Der Hinterlegungsschein zur Versiche- ung Nr. 284 157, ausgestellt auf das eben des Herrn Friedrich Franz König, Rechtsanwalt und Notar in Massow, ist abhanden gekommen, Falls

ih ein Berechtigter innerhalþ zweier |

Monate niht meldet, ist der Hinter- egungsshein außer Krast.

). Auslosung usw. on Wertpapieren. 21325] Vekanntmachung. Pesos-Anleihe von 1908 -der-Stadt Buenos Aires Vir sind beauftragt, zur Bewirkung er nah dem Anleihevertrag vorge- hriebenen Tilgung von nom. Peîos Papier 41 500 Schuldverschreibungen r obigen Anleihe Submissionsange- ote anzufordern. Angebote für den Verkauf yon Squld- ershreibungen, die mit Zinsscheinen er 1, April 1938 und folgenden ver- then sein müssen, sind unter Angabe ss nah Usance Buenos Aires zu tellenden Preises (in Prozenten des en Stücken aufgedruckten Pejosbetrages uSgedrüdckt). spätestens bis zum 3. Juli 9%, mittags 12 Uhr, bei den nach- chenden Banken einzureichen: in Berlin: bei der Deutschen Vank . Und Disconto-Gesellschaft, in Frankfurt a. M.: bei der Deut- hen Bank und. Disconto-Ge- sellschaft Filiale Frankfurt . (Main), îin Hamburg: bei der Deutschen Vank und Disconto-Gesellschaft Filiale Hamburg. ei der Bemessung des Preises ist zu rudcksichtigen, daß Stückzinsen vom . Oftober 1937 bis zum Tage der Be- hlung der in der Submission ange- ommenen Schuldverschreibungen micht “Tqutet werden. Die erforderlichen Vordrucke sowie ge- aue Anweisungen sind bei den ge- annten Banken kostenlos erhältlich. erlin, im Juni 1937. Deutsche Bank und Disconto-

Passiva.

Grundkapital:

Stammaktien (Stim-

menzahl 375 000)

Stammafkt. 7500 000,—

(Stimmen- "_" zahl 375000) Vorzugsakt. 34 500,— (Stimmenzahl 1725, in besóndereri Fällen I Rückstellungen .. Verbindlichkeiten: Dbligationsanleihen

| 319 319,—

1 164 015

Thiervon 306 839,— hypothefarisch durch Vereinigte Oberschlesische Hüttenwerke “_A.-G. gesich.) Obligations- zinsen « Sonstige Schulden . Verbindlichkeiten . gegenüber abhängigen Gesellschaften U. Konzern- gesellshaften 19 028,01 Verbindlichkeiten gegenüber Banken . 4186 514,87 Aus Reingewinn bzw. bei einer Liquidation aus d. Reinvermögen zu zah- lende Zinsen 354 260,06 Bürgschaften 1 409 067,— (Der uns unmittelbar betreffende Anteil an diesen Bürgschaften bé- | trägt unter Berücksichti- gung der bei den Solidar- bürgschaften bestehenden Rükbürgschasten nur RM 149 389,—. Ferner haben wir die Ausfall- bürgschaft für ein der Friedenshütte S. A., Ka- towice, gewöährtes, an erster Stelle hypotheka- risch gesichertes Darlehn von $ 225 052,55 über- nommen.)

31 129,74 19 111,21

4 575 102

13273 618

Gesellschaft,

|

13 273 618 78

IT. Beteiligungen III, Umlaussvermögen: Wertpapiere . Hypotheken . . Forderungen an

Sonstige Forderungen Kassenbestand Banlgüthaben „= o - o o.

Bürgschaften RM 30 000,—

T. Grundkapital

ITL. Geseslicher Reservefonds . IIT. Rückstellungen . . . IV. Wertberichtigungsposten . « V, Verbindlichkeiten:

bungen

und Leistungen . . Sonstige Verbindlichkeiten

Gewinn in 1936 Bürgschaften RM 30 000,—

£ 6 335 600. —.—

Wohngebäude: Stand am 1. 1, 1936 . Abschreibung in 1936 . „. „..

E e P. O O00. 00ck

0 0: D D 0.0 D D

‘abhängige Gesellschaften Konzerngesellschaften . „„

. . - . . o.“ - H . . -

IV. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen

Rükbürgschaft der Wintershall A. G. für die Sicherungshypothek £ 6 335 600,—,—

Nicht erhobene Zinsen für Teilschuldverschrei-

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen

VI. Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1935... ..

Sicherungshupothek für die Kaliauslandsanleihen

Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. Dezember 1936.

T 30 000,— 50 000

192 547 47

904 027/44 11 083 63 141 88

11 54431

p ——

1 004 300 26 2 628 70

1249 176 43

. 1 187 500 . 1 525 30

T 500

268 65

|

334 s0l |

1 980 17 1093

5 233 i

2 583 45

22 343 13

Ï j

|

| |

1 249 476 43

Soll. Löhne und Gehälter. . . Soziale Abgaben . . .. Abschreibungen a. Anlagen Besißsteuern Alle übrigen Aufwendun- gen gemäß $ 26Ile (1) I Ziffer 7 H.-G.-B. Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1935

17 109,36

Gew. in 1936 5 233,77

22 343 181 040 Berlin, den 22. Juni 1937.

Nach dem abschließenden Ergebnis

flärungen und Nachweise entsprechen die

t Horihig, WVirtschastsprüjer,

30 374/25} Erträge aus Beteiligungen

F RESaN Bannaaia Aktiengesellschaft. eise.

N unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf-

Geschäftsbericht den gejeßlichen Vorschriften. Deutsche Treuhand-Gesellsehaft. ppa, Mühlenfeld, Wirtschaftsprüfer,

RM |Z 17 109 36

Haben. Vortrag aus 1935 Ueberschuß gemäß $ 261 c | (1) IT Ziffer 1 H.-G..-B. 105 312 95 12 510 40 014 24

6 094 35

j î f Î | Ï j

Zinsen Außerordentliche Erträge .

181 040 90

Buchführung, der Jahresabschluß und der Berlin, den 22. Mai 1937.

A

Herr

arbeiter

Anlagen Löhne arbeiter

der

Sonstige Ausgaben Abichreibungen auf Anlagen: Bahmbetriebsgrundstüdcke usw.

Oberbau u. Betriebs-

mittel.

Besißsteuern Zuweisung an den Erneue-

rungasfonds

Sonstige Aufwendungen: Verwaltungsunkosten D

Anlagenabgang Ausbuchung

___ Erträge. Betriebseinnahmen : Aus dem Versonen- und Ge-

pädckverfehr

Aus dem Güterverkehr . . . Sonstige Einnahmen

Zin jen Sonstige

E E E N E E E Soziale Ausgaben . s o. Sächliche Ausgaben: Für Unterhaltung und Er- gänzung der Ausstattungs- gegenstände sowie für Be- ichaffung der Betriebssioffe. Für Unterhaltung, Erneue- rung und Ergänzung der baulichen Anlagen einichließ- lih der Löhne der Bahn- unterhaltungsarbeiter . . . Für Unterhaltung, rung und Ergänzung der Fahrzeuge und maschinellen einihließlich Werkstätten-

| |

9 295 08

Erneue- der

1 185,—

. 6114,29

I 058,53

. 4 190,— f 524853

Erträge Beförderungsfteuer) Kursgewinn . Verlusi:

Vortrag au8°1935 .27 756,20 Verlust 1936 „.

89 934 45

a.

14 162 T0 33 W137

1 606 45 É 314 69 (erlafiene ® 667179

270,—

- ®

- 9301,85 37 058/05

89 934 45

Aus dem Aufsichtärat i| aué iden

Verwaitungägerihtädireftor

F T

Reden, Sigmaringen. An seinex Stelle wurde Herr Regierungêrat Fenmner ron Fenneberg, Magdeburg, im der Hauyt» versammiung am 15. Zumi 1937 geméhút. Merseburg, den 19. Zuni 197. Der Vorstand.

Hasemeyer.

|

Ehlegel