1937 / 145 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 28 Jun 1937 18:00:01 GMT) scan diff

4 b C E A E E E

Erfte Beilage zum Neichs- und Stäatsanzeiger Nr. 145 vom 28. Juni 1937. S. 4

| Zweite Beilage ; zum Deutschen NeichZanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

ITr. 145 Berlin, Montag, den 28. Funi 1937

RM [D

und Dividendenscheinen werden kann. Gegen Einlieferung der alten Aktien- mäntel kann der Umtausch sofort bei der Gesellschaftskasse in Feucht, bei der Deutschen Vank und Dis- contp-VeleiGait, Filiale Nürn- erg, bei der Dresdner Bank, Filiale Nürnberg, bei dem Bankhaus Merck, Finck «& Co., München, bewirkt werden.

[21456] eingetauscht Fella-Werk Aktiengesellschaft, D Feucht (Bayern).

Gemäß Generalversammlungsbeschluß vom 12. März 1937 wird das gesamte Aktienkapital 1n 1000-RM-Aktien um- gewandelt derart, daß gegen

10 Aktien Lit. B à RM 100,— Aus-

gabe 1. Oktober 1925, 10 Aktien Lit. B à RM 100,— Aus- gabe 28. April 1928, 1 Aktie Lit. A à RM 1000,— Aus- gabe 5. August 1933 eine neue 1000-RM-Aktie Ausgabe | Feucht (Bayern), 24. Zuni 1937. 12. März 1937 mit Erneuerungsschein Der Vorstand. | E I I S

[20574].

Schlefische Bergwerks- und Hütten-Aktiengesellshaft.

Vilanz am 31. Dezember 1936.

Vilanz auf 31. Dezember 1936. t Verbindlichkeiten.

T, Grundkapital: 32400 Stück auf den Jnhaber lautende, zu je RM 500,— gestückelte Aktien . . IT, Rüdlagen: L Gesepliwe Rüllaë . ee o «o 0a 6e 2. Weitere Rücklagen: Stand am 31. 12. L abz. Baukosten in 1936 beim Ab- teúfen eines neuen Wetter- schachtes (\. Besiß Ta Nr. 2) ._551 098,54 ITT, Rüdstellungen: Für Steuern, Bergschäden, Berufs- genossenschaftsbeiträge und sonstige Verpflichtungen TV. Ausfalltitdde a R ole o a V, Verbindlichkeiten : 1. Hypotheken 0e 600 C Si Sti) . Anzahlungen von Kunden .+ Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen . Sonstige Verbindlichkeiten . Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen Gesell- schaften . Verbindlichkeiten aus der Annahme von ge- zogenen Wechseln . Verbindlichkeiten aus der Ausstellung eigener Wechsel 8. Rückständige Gewinnanteile VI, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . Bürgschaften RM 165 000,— VII. Gewinn- und Verlustkonto: l. Reingewinn in 1936 2. Gewinièvortrag aus 1935

Vermögenswerte. RM Rückständige Einlagen auf das Grundkapital . . , Anlagevermögen: Bahnanlagen: Bahngrundstücke einschl. der Gleisanlagen, der Streckenausrüstung und der Betriebsgebäude: Stand am 1.1. 1936 1 025 360,—

300 000

E E

Uckermärkishe Zudckerfabriken, Aktiengesellschaft, Verbindlithkeiten, __ Gtrasburg (Uckermark). E L Geschäftsabschluß zum 31. März 1936. Tee Viet ¿ e ov os

Besikteile. IT. Geseßlicher Reservefonds ,„ « s °

|

N TTIT, Rücklagen S E E S D * * |

T. Anlagevermögen: : 7 Gefalaidiaîts itü | A. E Strasburg (Uckermark): b d E ia M |

. Grund- und Bodenkonto: Buchwert am E A ; sellschaf 81 221 81 | L E L O00 A. gegenüber der Konzerngesellschaft 1481 22

N B. jonstige : |

z Zugang « » « « « «12 100,— E ns Rübenlieferungen .671 788,30 | |

- Gebäudekonto: . aus Warenlieferungen und |

a) Geschäftê- und Wohngebäude: Buchwert Leistungen . 424 419,57 | |

am 1. April 1936 . . . . 104 200,— Darlehn 930 000,— | | Zugang - « « » » . 104 537,22

Sparguthaben | 208 737,22

125 332,76 Verschiedene - s | Abschreibung . « « . 14 237,22

9. aus 274 664,70 E b) Fabrikgebäude: Buchwert am 1. April

591 826,57 | 1521 900

T20 000 —| 2 241 900

T 560 475\—

461 081 08

12 000

7. Aktien- gesellschaften.

[21396] Hypothekenbank in Hamburg.

Die am 1. Juli 1937 fallig wer- denden Zinsscheine unserer Pfand- briefe werden vom Fälligkeitstage ab mit RM 2,25 für je RM 100,— Pfandbriefbetrag bei den bekannten Zahlstellen eingelöst.

Wir bringen in Erinnerung, daß die Ratenscheine Nr. 1 bis unserer Anteilscheine und von unserer Emission L sämtliche Zertifikate (Stücke zu Gold- mark 40,—, 30,—, 20,— und 10,—) und sämtliche Pfandbriêèfe zu GM 50,— zur Einlösung aufgerufeu sind.

Hamburg, den 25. Juni 1937.

Hypothekenbank in Hamburg.

883 273 6:1 mm

26 376 991 5M [20456]. E E : Grieshammer-Werke, Aft.-Ges., Elsterwerda.

. Bilanz per 31. Dezember 1936.

|

1 740 728 [20457].

Ee 2211 478 1936 . E

181 457,83 j T 206 817,83 Abschr. . 25 117,83 « g S R, Betriebsmittel: Stand am 1. 1.1936 . 146 890,— Zugang 1936 33 556,18 180 116,18 Abschr. , . 10 146,18 Geräte und Werkstatt- maschinen: Stand am 1.1.1936 . , 1580,— Zugang 1936 . 2 591,54 TTILS5I Abschr. . . . 1171,54 Büroeinrihtung: Stand am 1.1, 1936. 1 080,— Abschr. 280,—

40 000 128 351

1 181 700

2 200 116 686 080

. aus . aus

RM 3 082

Vesit. I. Ta) Anlagevermögen: 1. Bergwerksgerechtsame: Stand am 31. 12, 1935 Abschreibungen für 1936 ; Schacht- und Grubenbaue: Siand am 31. 12. 1935 Zugänge in 1936

RM |D

2 047 000 103 500

170 300 | 1935 000 1 943 000

75 132

. aus . 284 669,94 4 192 097 08 VI. Noch nicht abgehobene Aktienzinsen . 5 556 80 1936 eo o o». 320 700,— VII, Bürgschaften: | | Zugang « « « « - . 53 941,51 Reparattonshypotheken . . , 336 500,— s 4 | 371 611,51 Abschreibung . .. . 30 441,51

Solidarbürgschaften für Zucerkredite und für Wechseldiskonten rund 20 758 000,— . Maschinenkonto: Buchwert am T. April 1936

21 094 500,— 166 600,— | i e E E

115 871,04 282 4171,04 Abschréibung . . . . 94 571,04

. Wasserversorgungskonto: Buchwert am 1. April 1936 e Zugang - e ch « - 71 46991 , T1 469,91 Abschreibung . «. . 7169,91 . Schniteldarrekonto: Buchwert am 1. April

1936

. Werkzeuge- und Jnventarkonto: Buchwert E L 1090 L ; Ba 1 533,10 —T531,10 Abschreibung . « « . . 1533,10 . Fuhrparkfonto: Buchwert am 1. April G L i Zugang 000 0+ */50 3 309,— 3 310,— cis LAOOEET 3 007,73 . 3 006,73

9

“ie

5 067 761/90 198 750 17

d T O A 0

1176 000— 551 098/54 1727 098 54 551 098/54 1176 000— 35 300|—

S. 0: S \©20DRckM

3 000

774 101 109 172

Den Rücklagen entnommen « « « . « .

VIII. Reingewinn zur Verteilung: Gewinnvortrag aus 1935/36 Gewinn 1936/37

800 1655 800 250

141901 200 922/17

Abschreibungen für 1936 1 140 700

3. Grundstücke, ohne Berückfsihtigung von Bau- lichkeiten: Stand am 31. 12. 1935 Zugänge in 1936

202 341 18 7 675 451 14

Béteiligüngen «s Umlaufsvermögen: Stoffvorräte (Betricbs-, Baus-, Oberbau- u. Werk- stattstoffe) . 39 355,47 Wertpapiere . 1482,09

Kassenbestand einschl. Post- sheckguthaben 1 982,11 Forderungen auf Grund von Liefe- rungen und Leistungen . Sonstige For- derungen 3 095,50 Posten der Rechnungsab- grenzung

[20604].

Verbindlichkeiten. Grundkapital

2 456 450|— 32 355|75 2488 805/75 25 213/— 2463 592 75 30 032/75

Gewinn- und Verlustkonto für 1936.

. ® . e es“ ® . 0 . ® =

Aufwendungen. Gewinn- und Verlustkonto. . Löhne und Gehälter (einschl. Tantiemen) .… « « . Soziale Abgaben . Abschreibungen auf Anlagen «e... Andere Abschreibungen . . «o o ooo Besibsteuern Eo G s L Andere Steuern und Abgaben . O Alle übrigen Aufwendungen mit Ausnahme dér für Roh-, Hilfs- und BetriebêstofE Vilanzkonto: Reingewinn in 1936... . . , . 774101,45 Gewinnvortrag aus 1935 . , . . . » . 109 172,17 -

RM [3

10 414 939/73 1 568 024/39 1 156 937/88 8 100/80

886 432/24 555 38721

d. P D S D

Q

00 O S S Da RM “t

Abgänge in 1936 RM |5,

Anlagevermögen : Aufwendungen. Grundstücke, Gebäude, f g Gleisanschluß 300 960,— Abgang . . 4200,— 296 760,— Zugang « . 17 591,57 314 351,57 Abschreibung 6 301,57 Maschinen, Werkzeuge - 81 500,— 4320 44

S7 T7956

I. Fabriken:

Löhne und Gehälter. » o o. Soziale Abgaben Abschreibungen auf Arlagen a Besißsteuern * L wie Verschiedene Abgaben . , - Sonstige Aufwendungen andwirtschaften: Löhne und Gehälter Soziale Abgaben , Abschreibungen E s Besißsteuern. . . Sonstige Aufwendungen .

ITL, Gewinn: Gewinnvortrag aus 1935 Gewin 1936/37 „e

820 288 87 96 809/89

2433 560 | 280 332 51 | |

Abschreibungen für 1936 „o...

4, Gebäude: a) Geschäfts- und 31. 12. 1935 M E E E Zugänge in 1936

Wohngebäude: Stand am

145 830 01 281 05562 475 560/07 1 819 45020] 3 919 327 17

2 000 300|— 166 057/10 2 166 357/10

47 067/10

Aufwendungen

Q. O 0.90 .

2 Do ja go Mo

1453 0187

Abschreibungen für 1986... ..., 2119 290

b) Betrieb3gebäude und andere Baulichkeiten : Sd. a 31.121000 O D

ZUaWie ¿n 1036 L C a bs Umbuchung von 7

883 27362 s 16 926 114/65 ; / : A Abgang « . .+ Gewinnvortrag aus 1935 U e i 109 172/17 ‘2d 0 + BVruttoertrag dex gesellschaftlichen Betriebe nah Abzug der Auf- Zugang « . 35 214,65

wendungen für Roh-, Hilfs- und, Betriebsstoffe . . . 62 394,21 x Serene as (Onstige AaitaL ; Ls Abschreibung 47 392,21 | #. Zinjen und sonstige Kapitalerträge. « - « « Q Modelle. Fur 15. Außerordentliche È .. Uy itals s S2

19 693,27

1177 e 45 460/43 24 389/30 1246 849 73 4 650/— T2132 199/73

Abschreibungen für 19866... 5 77 249/73

3 925 44 14 052 01 7 080 19 z 8 391 72 101 584 604 T4190

209 922 17

70 363 64 j

16 226 450/47

39 093/88 325 333/63 226 064/50

205 397 90

D Ls DIRO d H I O P QI:DD. pes

Ab ä i 1936 0:0 S0 00S S Se n Abgang « o

1164 950/: Abschreibung «

Sonstige Reservefonds und Rückstellungen:

Haftpflichtrückl. 18 336,50

Rückstellungen 11 864,12

Verbindlichkeiten: Darlehen der Stadt Heik- bronn . . . 415 166,45 Darlehen der Versorgungs- e Verbindlichkeiten ¿auf Grutd von Liefe- rungen und Leistungen . Verbindlichkeiten gegenüber Banken . « 114 088,60 Sonstige Ver- - - - bindlichkeiten 66 980,67 Reingewinn . , 5151,18 Verlust von 1935 . , . . 4348,08

Sea a2

67 600,— 27 987,90

691-823 62

803 40" 1 722 827/64

Gewinn- und Verlustrechnung auf 31. Dezember -1936.

- RM - |D/ 4 348 08 |

Aufwand. - Verlust vom Jahre 1935. Verwaltungs- und Hand-

lungéunfosten ar ritt c G Betriebsunkosten é Unterhaltungskosten einschl. der auf die Unterhaltung

entfallenden Löhne für: Betricbsmittel 52 309,50 den Bahnkörper 17 574,09 die Strecken- z

ausrüstung . die Werkstätten 1 180,73 Gebäude 125,93 Soziale Aufwendungen . Abschreibung . -,„ » ch Zinsen S S 06A S Besibsteuern Wege- u, Betriehsgbgahen Sonstige Aufwendungen . Gewi, -+ 910148

Verlust vom

Jahre 1935 , 4348,08 [

ed 404

20 571/89 71 707/06 182 759 19

3 273,35

T4 463 607 26 506 81 36 715/557 19 988 94

823985, 15 306 97

8083/40 487 413/55 478 309/37 74/22

9 029 96 487 413/55

Heilbronn a. N., im Mai 1937. Heilbronner Straßenbahnen A.-G.

Manz.

Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer pilichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresobschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schriften.

Seilbronn a. N., im April 1937, Heilbronner Treuhands- Gesellshaft m. b. H. Wirtschaftsprüfungs-Gesellschaft,

Ertrag. Betriebseinnahmen . , Effektengewinn . . „„. Sonstige Erträge » « -

- 26 002/214

5, a) Maschinen und maschinelle Anlagen der Gruben und Walzwerke: Stand am 31. 12.

1935 o . 0 . o .

t Que M Ss Umbuchung von 6 S000 E60

Abgänge in 1936 ,„ ,

Umbuchung nah 5b d 6/006 66s

Entziehung der Wasserkraft in Jedlize

Abschreibungen für 1936... ....

b) Maschinenersatßteile: Stand am 31. 12. 1935 SUOOHdE M 1030 C Umbuchung von 5a „o Umbuchung von 6

E Abgänge in 1936 d #0 S 00 0.0 6E 6, eie Wirtschaftsgüter: Stand am 31. 12. 2 1 35 s : . - . . . . . . . . .

Zugänge in 1936

Abgänge in 1936

« . 551 513,90 262,—

Umbuchung nach 5a « « 5 Umbuchung nah 5b .

Abschreibungen für 19386 „.......,

7. Noch im Bau begriffene Anlagen: Stand am L 121990 Zugänge in 1936

G0 S0 D r

- Umbuchung nah 4b „ooo

Ih) Nrlanlagen Erzbetriebe: Stand am 31. 12. 1 5 ® . Zugänge in 1936

Aus der Förderprämie . « «

IL, Beteiligungen: Stand am 31. 12. 1935 Zugänge in 1936 „„. 6

Abgänge in 1936 „o.

Abschreibungen für 1936

ITL, Umlaufsvermögen: M Betriebsmaterialien C00 É De S 00-0 . Bestände an Erzeugnissen: _8) Kohle und Erz 11 437,47 b) Rohzink, Zinkblech und Neben- erzeugnisse 656 145,05 . Wertpapiere, soweit sie nicht unter IT oder IIT Nr. 4 auszuweisen sind G . Der Gesellschaft gehörige eigene Aktien . . . . ‘Hypotheken . Geleistete Anzahlungen Ltr Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . Sonstige Forderungen E . Forderungen an abhängige Gesellschaften : a) auf Grund von Warenlieferungen und Leisturigén .. . .. , . . » 839015,66 b) Sonstige Forderungen . 144 104,41 . Forderungen an Mitglieder des Vorstandes . Wechselbestand

S. O Q E D A R 2

scheckguthaben . . . . Andere Bankguthaben . . . IV. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . , Bürgschaften RM 300,—

ack, ppa. Hoffmann, Wirtschastéprüfer,

Aus ‘der Entschädigung dés Reiches für

. Kassenbestand einshl. Reichsbankgiro- und Post- |

83 83

30 76 06 30

2 805-639

787-841 |-

1 137 097

- dev Bücher

Nach

in Köln:

zufügen. Vordrucke für lösungsstellen verabfolgt.

Dortmund.

‘und Schriften der Ge klärungen und Nachweise entspre -| Geschäftsbericht deu geseßlichen Vorschrift Frankfurt a. M., den 5. Mai 1937.

- Allgemeine Revisions- und Verwaltungs- Aktiengesellschaft. e Schwarz, Wirtschaftsprüfer. C) f Die ordentliche Generalversammlung vöm 22. dem Gewinn des Geschäftsjahres 1936 für unsere Aktien. eine Dividende von 5%

zur Ausschüttung zu bringen, die vom 23. Abgabe. der. Gewinnänteilscheine für 1936 (Schein Nr. 14) bei den nachstehenden Zahlstellen eingelöst werden kann: in Verlin : Bankhaus Delbrück Schickler & Co.,

Bankhaus Gebr. Schiller,

Verliner Handelsgesellschaft, : in Verlin und Breslau : Deutsche Bank uud Disconto-Gesellschaft

gesellsha#t A.-G., Bankhaus Delbrü von der Heydt

in Beuthen, O. S.: Den Gewinnanteilscheinen sind nach Nummern geordnete Verzeichnisse bei- diese Verzeichnisse werden von den vorbezeichneten Ein-

Der Vorstand. Wee e dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- en die

__ Dresdüer Bank, in Frankfurt a. M.: Metall

TELGOE S Ge ole os S6

Robert.

I16 926 114/65 Dr. Werner.

Buchführung, der Jahresabschluß und der

en.

J. V.: Sauer. E Juni 1937. hat beschlossen; aus

Juni 1937: ab gegen Vorzeigung und

«& Co.,

Hauptkasse der Gesellschaft.

Vilanz per 31. Dezember 1936.

Robert.

1 265 611

1413 012/33

91

2678 624 927 943 O6 T85)

163 727!

1120 512 41 1 120 T

6 807)

| 1010 313|

3410 949

212 165 162 751

1/683 654 1°133 538

282 835 2 909

183 120/077

422 474!

24 09

è 1750 681

55

52

T4 49] 03]

667 76

Y « [ 9212 295 TT 753

26 376 991

1113 664

T4 222 59776

83

“Aktiva. Anlagevermögen: Fuhrpark 1.1.1936 3 500,— Zugang 1936 . 4 157,70 L 7 657,70 Abschreibung . 7 657,70 Jnventar 1. 1. 1936 Altbestand . . 5 482,10 Kurzlebig. . . 1489,54 a, T O Zugang 1936 furzlebig 341,63

7313,27

Abschreibung . 1618,32 Umlaufsvermögen:

Warenvorräte Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . . Sonstige Forderungen . Kassen- ‘und Schecbestand und Postscheck. . . Bankguthaben 00 e

._._. Passiva. Aktienkapital . . Rückstellung .. « Delkradeare. …. Darlehen ..„ Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen. Soustige Verbindlichkeiten Vevlustvortrag :

16 276,30

aus 1935. , Gewinn 1936. 20 816,51

RM

H

| Soziale Abgaben

Veuthen O. S., den 23. Juni 1937.

Schlesische Bergwerkï3- und Der Vorstand.

(Nachdruck ohne Auftrag wird nicht honoriert.)

S C

1 [20453]. Wilhelm Böhmer Aktiengesellschaft für Elektro bed arf

Hütten- Aktiengesellschaft. Dr. Werner.

Verlust- und Gewinnrechnung per 31. Dezember 1936.

Aufwand. RM Verlustvortrag aus. 1935 16 276 Löhne und Gehälter . « 83 995 5 949

Abschreibungen auf: Anlagen . Forderungen . . .

Hinsent c T6

Besißsteuern

Sonstige Aufwendungen .

Zuweisung 1936 nah Del- krederekonto

Verlustvortrag aus 1935. .

Gewinn 1936 .

9 276

91 2 400 ° 14 008 107 739

. . . . . 4 123 16 276,30

20 816,51 4 540/21

2 248 400/63 Ertrag.

Erträge gemäß § 261e 1 I11

H.-G.-B. .

As 54 Außerordentliche Erträge .

247 830 570 09

S 248 400/63 Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres-

abshluß und der Geschästsbericht den |

geseßlichen Vorschriften. Dortmund, den 24. Mai 1937. Dr. Eifert, Wirtschaftsprüfer.

Jn den Aufsichtsrat wurden gewählt: Frau Doris Strunck, Dortmund, Herr Julius Krüner, Gevelsberg.

Wilhelm Böhmer Aktiengesellschaft für Elektro bedarf r Vorstand. Stut.

R P

part. Abgang . . 1851,— 6 301,— Zugang . . 19307,96 25 608,96 Abschreibung 19 905,96 Umlaufsvermögen : Roh-, halbfertige und Fer- tigwaren Forderungen aus Waren- lieferungen 1. Leistungen 4: Wertpapiere, Kassen- bestände, Banken „, « «

5 703

180 752/10

343 665/15 39 278/42 892 45067

300 000/— 6 000 /—

Aktienkapital ©¿ ¿«ch o Reservesonds . . „o Rückstellungen : für Aufsichtsrattantiemen, Gehälter, Löhne, Steuern Delkredere S a Verbindlichkeiten : Hupolbelen Darlehen aus Warenlieferungen u. Leistungen Gewinn- und Verlustkonto : Vortrag aus 1935 37 893,65

37 87065 27 000

141 728/11 64 896 90

| 208 320 72

auf Reserve- fonds verbuht 2 000,— 35 893,65 Reingewinn 1936.

70 740,64 | 106 634 29

892 450/67 Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1936. : : RM [S 419 764/50 37 767/45 81 764/71 36 981/13 59 404/36 171 899/64 70 740/64 878 322/43 862 786/66 15 535 77 878 322/43

Dres den-Elsterwerda, 31. 12. 1936. Grieshammer-Werke Aft.-Ges, Schenk. ppa. Korb.

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemößen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abstluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Dresden-Elsterwerda, 15.6. 1937.

Albert Erfurth, Wirtschaftsprüfer.

Die Generalversammlung am 19. 6. 1937 hat beschlossen: Der in der Bilanz aus- gewiesene Gewinn von RM 106 634,29 findet Verwendung wie folgt: RM Zuweisung dem Reservefonds 4 000,— ¿u)äbliche Aufsichtsratsver- *

gütung . 2000,— 5% Dividende den Aktionären 15 000,-—

ortrag auf neue Rechnung . 85 634,29 106 634,29

emgainwainn

Löhne und Gehälter Soziale Lasten . Abschreibungen . Zinsen . . Besibsteuern . Sonstige Aufwendungen . Reingewinn 1936 . ,

Rohüberschuß eo... Sonstige Erträge « « -

|

. Fabrikgut Ravensmühle: a) Ländereien e A A b) Gebäude: Buchwert am 1. April L 100, Abschreibung . . . . 3 800,—

c) Betriebsinventar: Buchwert am e lie Ln

Zügang » o.» « «. 605,15

T6066

Abschreibung « % « - . 605,15

B. Fabrik Prenzlau: j

1. Grund- und Bodenkonto o - ooo o. 2. Gebäudekonto:

. a) Geschäfts- und Wohngebäude: Buchwert am 1. April 1936 . . . « . 75 200,— Abschreibung . » « . 6 800,—

b) Fabrikgebäude: Buchwert ara L April 1936. o ch-» 299 700, Abschreibung « « « . 27 500,—

E ae Anl 273 200,—

Sonderabschreibung a.

den gemeinen Wert

3. Maschintenkontv: Burhwert am 1. April 1936 Zugang E R

14 000,— 29 374,—

Abschreibung - - « . 43 373,—

4. Werkzeuge- und Jnventarkonto: Buchwert

am 1. April 1936 5. Fuhrparkkonto:

1. April 1936

i Zugang O E E

Buchwert am , 0.0 0. 4D A

. 5 800,—

5 S0, Abschreibung « « « « - 5 800,—

C. Landwirtschaft Prenzlau: 1. Ländercetienkvnto: Buchwert am 1. April 1936 2. Gebäudekonto: Buchwert am L. April 1036 00a + 248 200 Zug «o s. 307,18

118 507,18

Abschreibung . « « . 8607,18

3. Betriebsinventarkonto: Buchwert am 1. April 1936 . . Sigong - o -

0: "D M S Es

. 5 338,68

5 339,68

Abschreibung - «o «- - . 1039,68

IL. Beteiligungen: 1. Fabrik Strasburg 2 Fabril Pil o o naa)

ITI. Umlaufvermögen: a) Fabrik Strasburg: I 1. Roh-, Hilfss- u. Betriebsstoffe 2. Fertige Erzeugnisse . b) Fabrik Prerizlau: ; 1. Rdh-, Hilfs- U. Betriebsstoffe 2. Fertige Erzeugnisse c) Lebendes .Jnventar: E Landtwwvirtschaft Ravensmühle . 21 300,— Landwirtschaft Prenzlau . . . 57 015,— d) Vorräte: Ö ¿ 4 Landwirtschaft Ravensmühle . Landwirtschaft Prenzlau . . e) Wertpapiere und Steuergutscheine f) Eigene Aktien, Nennwert RM 9900,— . g) Fordérungen aus Warenlieferungen und Lei- stungen b) Forderungen aus Darlehn , i) Kassenbestand, Guthaben bei Notenbanken und Postscheck k) Andere Bankguthaben

IV. Bürgschaften RM 21 094 500,—

105 892,50

54 230,90

8 850,28 42 141,01

. . * . e e. « . .

45 900,—

T3371,

. 3197 464,25

. 2120 853,10

3 303 356

2 175 084

78 315

50 991 46 200 3 300

47 218 2 466

23 712 64 399

j j

29) 15 4

58 80

| 37 20

|

5 795 044 14

I. Fabriken:

2. Fabrikationsgewinn

IL. Landwirtschaften;

Alb. Jahnke.

schriften entsprechen.

[20267].

Graf Schwerin-W

v. Arnim. Die Revisionskommission. Dietloff v. Arnim-Güterberg. Nach pflihtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der uns vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachwetse bestätigen wir, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den gejeßlihen Vor-

National-Film Afktiengesellschaft in Liquidation. Vilanz per 31. Oftober 1936.

Erträge.

1. Gewinnvortrag aus 1936

3. Außerordentliche Erträge «

L Nod oco vin vas

202 341 18 4 327 065 95

141901 | 4017 997 53 55 312 03

4074 T2857

x1 1 L228 i 1 4327 06595

Der Aufsithtsrat.

olfshagen.

G. Lepéère. Bosselmann.

Der VorstanD.

Flügge.

Aktiva. Anlagevermögen: Bebauter Grundbesiß Umlaufsvermögen: Filme e. - 1,— Forderungen gegenüber abhängigen Gesellschaften und Konzern- gesellshaften 32.886,32 Verlust:

Vortrag per 31. 10.1935 4 372 172,41 Verlust per 1.11. 1935 bis 31.10. 1936 T72,71 - 4 372 945,12 Bedinater Forderungs- nahlaß . 2 973 703,33

Passiva. Grundkapital: Stammaktien 1 390 000,— Vorzugsafkt. m. zehnf. Stimmrecht 10 000,— Verbindlichkerten : Hypotheken . 263 739,35 Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen Gesellshaften 29 026,46 Verbindlichkeiten aus Aktienver- steigerungserl. 2 632,60 Sonstige Ver- bindlichkeiten 314,20

Posten, die der ReHnungs-

abgrenzung dienen ,„

7 675 451 14.

j j Î

263 739 35

1 399 241 79 1 695 868 46

1 400 000

| | | |

295 712 61

155 85

1 695 868/46

H. Keibel. P. Arndt. H. Stenzel,

Herm. Rabe.

Berlin Stettin, den 4. Juni 1937,

Dr. jur. C. A. The walt, Wirtschaftsprüfer. Paul C, Jankowski, Wirtschaftstreuhänder, beeid. Bücherrevisor.

E E O E

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Oftober 1936.

Aufwendungen. Verlustvortrag per 31. 10. 1935 „, . 4372 172,41 Bedingter Forderungs- nachlaß 2 973 703,33

Aufwendungen . » e. - «

1 398 469 08

e _ TT2 7

I 399 241/79 Erträge.

Verluft per 31. 10. 1936 |

4 372 945,12 j

Bedingter |

Forderungs-

nachlaß 2973 703,33 | 1 399 241 79

1 399 241 79

Verlin, den 30. März 1937.

Der jaßungsgemäß aus dem Aufsichts: rat ausscheidende Herr Direktor Hugo Scharnberg wurde wiedergewählt,

Die Liquidatoren. E

Carl Fris Schuhfabrik A.-G., [21458] Bietigheim /Enz.

Die ordentliche Generalversammlung, die auf den 28. 6. dé. Js, angeseßt war, ist verlegt auf den 31. Juli des. Jahres, vormittags 9 Uhr, im Ge- schäftszimmer des Notariats 1 in Mannheim. Tagesordnung verbleibt genau wie bei der auf den 28. 6. 193 vorgesehenen Generalversammlung. (Siehe Reichsanzeiger “Nr. 127 vom 7. b. 1937, Seite 4.)

Diejenigen Aktionäre, die an der Ge- neralversammlung teilnehmen wollen, werden aufgefordert, ihre Aktien bei der Gesellschaft oder einem deutschen Notar vis zum Ablauf der Genera!ver- ¡ammlung zu hinterlegen. Die Hinter- legung hat bis spätestens W Juli 1937 zu erfolgen und muß zwei Tage vor der Generalversammlung mit Hinter- legunasischein, îin welchem die Aktien nach Nummern verzeichnet sind, bei der Direktion der Gejellschaft nachge icjen werden.

Vietigheim, den 2. Junt 1337,

Cari Fritz,