1937 / 145 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 28 Jun 1937 18:00:01 GMT) scan diff

Vil323z zum 31. Dezember 1936.

[20250]Atktivseite. Anlagevermögen: Bahnanlagen: Bahnbetriebsgrundstücke . - Bahnbetriebsgebäude . . Umformerwerk “S 63 640/60 Gieisanlagen: Wert am | 1. 1.1936 . 895 095,07 Abgang 1029,51 Streckenausrüstung: Wert am1.1. 1936 181 242,26 Zugang 1 357,51 Betriebsmittel (Fahrzeuge): Wert am 1. 1. 1936 346 239,96 Zugang 1 720,30 Möbel und Geräte: Wert am 1. 1. 1936 98,05 Zugang 33, Werkstatteinrihtung: Wert am 1.1.1936 3500,— Zugang 243,80 Vekleidung und Aus- A a A 2 000 Umlaufvermögen: Wertpapiere . . . Maadéburger Straßen- Eisenbahn-Ges. . . 12 090/38 Magdeburger Straßen- | Eisenbahn-Ges. für den | Erneuerungsfonds 97 966 96 Magdeburger Straßen- Eijsenbahn-Ges. für die Haftpflichtrücklage Kassenbestand . Guthaben bei der burger Stadtbank

98 543/77 104 000'—

894 065/56

182 599/77

347 960 :

131

C 19 750 /—

| |

11 347/45 11/70 51 227/44

1 819 078/74

Magde-

Pajssivseite. Sa C Geseßlicher Reservefonds 26 540 45 Heimfallfonds. 91 631,— |

Zuwendung 6 775,— | Zinsen 3 665,— 102 071 Rücklagekonto . e « .. | - 293 629/19 Rückfstellung 15 474'— Haftpflichtrücklage . « « -. 4 . 29 347 Erneuerungsfonds. . .. 4... 167 387,42 . 36 287,70

1 075 000|—

Zuwendung Zinsen u. Alt-.

material 2 410,34

206 085,46 { - Entnahme . - 17 639,76 - Verbindlichkeîten :" Darlehn der Deutschen Cen- tralbodenkredit Akt.-Ges. Belin v SI902 184 Tilgung. 1327,42 Darlehn der Stadt Magde- burg . ch« « 39.585,35 =* Tilálatq. 9944;88. Darlehn der Sparkasje der Stadt Schönebeck (Elbe) 29 575,12 - =- Tilgung. - 6481,87 - Abgrenzungsposten . . Reingewinn: E Vortrag aus Vorjdhr * 1 247,30

188 445;

26 174

7 24 640,

23 0093/2 1 345

Ti

Jahres-

gewinn 1936 8317/47

| T A A

1819 078/74

7 070,17 °

E

Aufwendungen.

Verwaltung- u. Handlungs- unkosten : | Besoldungen, Löhne u. sonstige Bezüge . . .. Versch. Handlungsunkosten Verwaltungskosten «„ « « Betriebsunfkosten : Besoldungen, Löhne u. An, Pee Versch. Betriebsunkbsten. ] * Stcomlosen E Unterhaltungskosten : Wagenunterhaltung. . « Bahnkörperunterhaltung. 20 675 80 Oberleitungsunterhaltung | * * 5440/46 Werkstattunterhaltung . | "328/51 Gebäudeunterhaltung 2 057/73 Soziale Abgaben . . 13 175/82 Abschreibungen a. Anlagen Rüdcklageerneuerungs- fonds , ‘0 Zinsen C Da Besißsteuern . . Sonstige Steuern . .. Wege- und Betriebs3abgabe Rülagezuweisung in Höhe der Darlehnstilgungen. Zuweisung an Heimfall- Os L Reingetvinn :

Vortrag aus Vorjahr. . f...

1 247,30 |

| - 126 020/77 14 200/76 46 674 24

0 S S

45 101/08

36 287 70 8739/68 . 28 219,40

534 90

28 568 94

17 754 17 6 775

Jahres-

gewinn 193F 8 317 47 440 507/26

P 124730

7070,17

Erträge. Vortrag aus Vorjahr Betriebseinnahmen : Aus dem Personen- u.

Gepädvertehr 0 Sonst. Einnahmen .„ «- - E 2e e E Außerordentliche Erträge Sonstige Erträge

407 046/18 28 699 09

H 37711

2 2 1655/58

440 50726

Magdeburg, den 1. Januar 1937. MagdDeburger Vorortbahnen Aktiengesellschaf#t. Heuschkel.

Der Aufsichtörat. Dr. Müller-Albrecht,

374380 |[

43 |.

Stellv. Vorsizender. ¡ Nach dem abjchließenden Ergebnis

E D Erne

Vierte Beiläge zum Neich3- und- Staatsanzeiger Nr. 145 vom. 28. Juni 1937. S. 2

unserer pflichtgemäßen Prüfung auf

Grund der Bücher und Schriften der |[

Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und entsprechen die Buchführung, der Jahres- abschluß und: : der Geschästsbericht - den geseßlichen Vorschriften.

Berlin, den 28. Mai 1937.

Er [S IReZ Rg, Deutscher Gemeinden G. Wirtschaftsprüfungsgesellshaft.

Seydel, Bürgermeister i. R. ppa. Dr. Morgenthaler, Wirtschaftsprüfer.

Aus dem Aufsichtsrat sind ausge- schieden : Bürgermeister Dr. Georg Becher, Magdeburg, Landeskleinbahn - Direktor August Hasemeyer, Merseburg, und Stadt- rat Dr.-Jng. Gustav Grüßner, Magde- burg; wiedergewählt wurde Landesklein- bahn-Direktor Hasemeyer; neugewählt Ratsherr Helmuth Lehwald, Magdeburg. mm 20571].

Neubrandenburg-Friedländer

Eisenbahn-Gesellschaft. Bilanz per 31. Dezember 1936.

Afktiva. RM Anlagevermögen: Bahnanlagen: Betriebsgrundstüccke u. Ge- bäude, Gleisanlagen u. Streckenausrüstung 1 604 961,32

1 608 956/32 335 636/10

Zugang Betriebsmittel Geräte und Werkstattan- lagen E06 E #0 Kraftwagen « o o o o.

26 042 |— 1|— T 970 635 42 Umlaufsvermögen: Vorräte : ; Oberbaumaterial «e « Betriebsmaterial . + « « Wertpapiere Forderungen an Konzern- gesellschaften Posten zur Rechnungsab- grenzung

11 271 10 579 41/534

14 12 72

467 252

4 628 2 505 900

16 24 80

Pássiva. Aktienkapital . .. + « Geseßlicher Reservefonds . Erneuerungsfonds Spezialreservefonds « « - Sonstige Reserven :

Für Grunderwerbssteuer Für Besißbsteuern « « « Abschreibungsfonds « « « Dispositionsfonds « » o - Verbindlichkeiten:

Ait (s

Schuldeninlfd. Rechüung | Posten. zur: Rechnungsabs- :

grenzung Gewinn: . . Gewinnvortrag aus 1935 , Gewinn 1936,

1 154 000/— 141 188/76 u 95 236/86 19 706/34 16 300 25 000 103 863 173 405)

85 18

549 822/30 95 578 82

32 149

6 645/50

93 003/55

2 505 900/80 Gewinn- und Verlustrechnung 1. Januar bis 31. Dezember 1936.

RM |Y

64

Aufwendungen. - Betriebsausgaben : Persönliche Ausgaben :

Besoldungen, Löhne u. sonstige Bezüge .

Soziale Ausgaben:

_ Soziale Abgaben . « « Sonstige Ausgaben f. Wohlfahrtszwele « .

Sächliche Ausgaben:

Für Unterhältung u. Er- gänzung d. Ausstattungs-. gegenstände sowie für Be- schaffung. der. Betriebs- stoffe

Für Unterhaltung, Erneue-

rung und Ergänzung der baulichen Anlagen

Für Unterhaltung, Erneue-

rung und Ergänzung der Fahrzeuge „und maschi- nellen Anlagen . « « «

. Sonstige Ausgaben

130 335 21 671 663

13911 37 044

268 311 19 110 20 767 37 294

Ausgaben des Kraftverkehrs Anleihezinsen . « « « « « Besißsteuern Zuweisung an den Erneue- rungsfonds . .. Tilgung der Anleihen Gewinn: Gewinnvortrag aus 1935 Gewinn 1936 „« e

22 169 24 453

6 645 93 003

491 755

A Erträge. Vortxag gus dem Vorjahr . Betriebseinnahmen : Aus dem Personen- und Gepädverfkehr . . « « Aus dem Güterverkehr. . Sonstige Einnahmen . . Erlassene Beförderungs- steuer Einnahmen des Kraftver- fehrs . . . - . . J 6 .

6 645:

83 586 320 925 16 997

30

26 186/70

37 413 15 491 755/32

Jn der ordentlichen Generalversamm- lung vom 17. Juni 1937 wurde beschlossen, 3% Dividende für das Geschäftsjahr 1936 zu verteilen; zahlbar bei der Gesellshafts-

fasse. Friedland/Meckl.,, im Juni 1937. Der Vorstand. Ahrens. Meinel.

————— ——

Nachweise |?

Chemisihe Fabrik Güstrow A.G,, 1205781]. Berlin. Bilanz per 31. Dezember 1936.

Aktiva. *RM Anlagevermögen: Grundstücke 20 839 Geschästsgebäude: Stand a. 1. Januar 6 100,— Zugang . . 1398,30 _TTT98,30 Abschreibung _ _1598,30_ Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten: Stand am 1. Januar . 65 600,— Abschreibung 2 500,— Maschinen: Stand am 1. Januar. . 53391,50 Zugang - - 518,14 —B3 909,64 Abschreibung 8 909,64 Jnventar: Stand am 1. Januar . « 13 501,— Zugang « - 94,58 T3 595,58 Abschreibung 1594,58 Fuhrpark: Stand am 1. Januar. . 1500,— Zugang « «. 10 449,08 TT 949,08 Abgang 5 « 600,— —TT3109,08

Abschreibung _3 349,08

D 60

8 000

154 840 Beteiligungen: Stand am 1. Fanuar « « . 26 900,—

Zugang « « 42,—

T Abschreibung 15 000,— Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs3- stoffe. . . . 96 166,49 Halbfertige: Ex- zeugnisse Fertige Erzeug- nisse . . . . 106 664,17 Forderungen auf Grund von Wa- renlieferungen u. Leistungen Forderungen an abhängige Ge- sellschaften und Konzerngesell-. schaften . . « Sonstige For-. . derungen . . 8817,41 Wechsel . . . 14029,30- Kassenbestand, . . Postscheck- und Reichsbankgixo- : i guthaben . « 9323,84

rxe Bank- ai}

Ande P G9 b0 t o4anithA j *flithaben . 96 036,37

“385 348 Posten, die dér Rechnungs-

abgrenzung dienen « « «

4140,50 | .

92 915,06

32 255,10

36407 E | 588 538 Passiva. Aktienkapital . . . « . +

Gesezlicher Reservefonds _ 14795,53

420 000

Verlust in

De Rückstellungen Wertberichtigung8posten . Unterstüßungskasse

Verbindlichkeiten:

Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u. Leistungen .: 16 743,02 Verbindlichkeiten gegenüber ab-

hängigen Gesell-

schaften u. Kon- - | zerngesellschaft. 79 971,7 Sonstige Ver- bindlichkeiten 834 401,78 Posten, die der Rechnungs abgrenzung dienen . « Reingewinn in 1936. ,„

131 116/50

224/57 684/82

588 538/80

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1936.

Soll. RM Löhne und Gehälter". » « 113 983 Soziale Abgaben . …. 10 064 Abschreibungen a. ‘Anlagen 17 951 Andere Abschreibungen 15 000 Zinsen E 1 802 Besibsteüern ..*.«+ 13 769 Alle übrigen Aufwendun- gèn gemäß § 261e (1) I Ziffer 7 H.-G.-B. 60S

Reingewinn «o

D 97 60

50 59

129 171 684

302 428

65 82 Haben. 18 Ueberschuß gemäß § 261 c (1) TT Ziffer 1 H.-G.-B. Erträge aus Beteiligungen Außerordentliche Erträge .

295 490 314/15 6 624/31

302 428/72

26

Berlin, den ‘22. Juni 1937. Fhertlfhe Fabrik Güstrow Aktiengesellschaft. Dr. Rüsberg. Riß. Fintelmann. Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres8- abshluß und der Geschästsbericht den geschlichen Vorschriften. Verlin, den 21. Mai 1937. Deutsche Treuhand-Gesellschaft.

1936.

59 | 3

Bilanz zum 31: Dezember 1936, RM |5

[20447]. Aktiva. - Anlagevermögen: Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten: Stand am 1.1.1936 . , 230 000,— 233 726,95 Abschreibung 14 092,95 Maschinen und maschinelle Anlagen: Stand am 1.1.1936 . . 379 449,— Zugang « «- 107 971,10 787 120,10 2 498,— T51 922,10 Abschreibung 64 630,10 Werkzeuge: Stand am 1.1.1936 . . 53 000,— Zugang « « 77 844,68 T50 S17,68 Abschreibung 60 457,10 Betriebs- und Geschästsin- ventar: Stand am 1.1.1936. . 22 579,— ugang + 2972482 33 303,82 | Abschreibung 18 800,82 s Patente: Stand am | 1.1.1936. . « 4 000,— Abschreibung . 3 999, 1

Erbbaurecht

219 634|—

Abgang «- +

0... D P: E Q; 1—

- 723 818

Umlaufs3vermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe « . . 158 233,09

Halbsfertige Er- Ll . . 34 647,70 Fertige Erzeug- nisse. 83 208,31 Forderungen auf Grund von Waren- lieferungen u. Leistungen . Sonstige For- derungen . » Kassenbestand einschl. Gut- haben bei der Reichsbank und beim Postsheckamt. 8 847,76 Andere Banken 22 164,— Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen Verlust: Vortrag aus 1935 G : 232 294,36

961,96 | 108 332/4 "7 T2068 2:

435 685,98 45 191,04

Gewinn in ¿oe 10

Aktienkapital . . Rückstellungen für zweifel- hafte Forderungen

Verbindlichkeiten : Verbindlichkeiten, auf Grund von Warenlijese- rungen und Leistungen

148 483,03 Verbindlich- feiten gegen-. über einer Konzern- gesellshaft . 165 433,14 Sonstige Ver- bindlichkeiten 77 281,43 Vetbindlich- keiten aus der Annahme von ezvgenen ecseln . . 694 118,55. Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen «

500 000 20 000

1 085 316/15

15 365/07 1 620 681/22 Gewinn- und Verlustrechnung.

NM 232 294 697 003 54 450 161 979 47 027 19 763 41 439 27 293 258 086 Erträge. „1539 338 Erlös nah Abzug dér Auf- | wendungen für Rohs-, Hilfs- und Betriebss\toffe Außerordentliche Erträge . Außerordentlihe Zuwen- dungen eo...

Verlust: Vortrag aus 1935 232 294,36 Gewinn in

1936. . - 123 961,96

H 36 01 48 97 15 48 49 93 40 27

Aufwendungen. Verlust aus 1935 . Löhne und Gehälter « « - Soziale Abgaben Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen . « Besiysteuern ._. « -. Andere Steuern . « « « 5 insen

Sonstige Aufwendungen

1 156 668 24 337

03 84

250. 000

108 332

1 539 338

Presßwerk A.-G., Essen. Marquardt. Mollberg.

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften derx Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abschluß und der Geschästsberiht den geseßlichen N

Essen, dén 15. April 1937.

„Ruhrbergbau“ '

Revi Lg cer, aft m. b. H.

Wirtschaftspr gege chaft.

27

anssen, Wirtschaftsprüfer. ppa, Mühlenféld, Wirtschastéprüfer.

[21400]

þ agu

1. rungen und

40 Þ

Mannheimer Lagerhaus-Gesellschaft, Mannheim.

Die Aktionäre“ unserer Gesellschaft

werden hiermit. zu der: am Freitag,

den 16. Juli 1937, vormittags

12 Uhr, in unserem Verwaltungs:

gebäude, Rheinkaistraße 2 in Mann-

heim stattfindenden ordentlichen Ge: neralversammlung ergebenst ein- geladen. Tagesordnung:

1. Genehmigung von Aenderungen des Betriebsgemeinschaftsvertrages mit der Rheinschiffahrt Actiengesellschaft vorm. Fendel und der Badischen Ac- tiengesellshaft für Rheinschiffahrt und Seetransport, Mannkeim, vom 11, ‘Mái 1929, 7 i

. Vorlage des Geschäftsberichtes sowie der Bilanz nébst Gewinn- und L lustrehnung für das Geschäftsjahr 1936 und des Prüfungsberichts des Aufsichtsrats. / :

. Genehmigung der: Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1936 und Be-

K [hlußfalunt Uber die Verwendung

“des Reingewinns.

4, Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrats.

6. Wahl zum Aufsichtsrat. ;

6. Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1937.

Aktionäre, welche an dieser General:

versammlung teilnehmen wollen, haben

sih über ihren. Aktienbesiß spätestens

3 Tage vor dem Versammlungs:

tage beim Vorstand der Gesellschast

auszuweisen oder die Aktien bei diesem zu hinterlegen. iz

Mannheim, den 24. Funi 1937;

: Der Vorstand. Dr. Weber. Keßler

| [20471]. :

I. Wirth Aktiengesellschaft, Köln-BraunsfelD. : Vilanz auf den 31. Dezember 1936, ; Éa i Vermögen. Anlagevermögen: Grundstücke. « 40 000,— Gebäude - . . 57 600,— Maschinen und Betriebs- anlagen. « - 88 000,— Werkzeugé e e. 100,— Jnventar. « «1 000,— Umlaufsvermögen: Rohblöcke « 72 105,19 Hilfs\toffe « « 1871,— Platten 128 121,44 Forderungen v talt 8 Warensie Say

125 474,29 1 781,02

5 968,62 1 953,44

Leistungen . sonstige Forde- rungen. «» 4 Wechsel « + s Kasse . S. ®

ostscheckgut- G 5 1 560,15

Bankguthaben 998,78 Wechselobligo 104 325,29

339 833

476 583 9

Verbindlichkeiten. | Attienkapital . . 200 000 Verbindlichkeiten: } Verbindlichkeiten aus Wa-

renlieferungen und Lei-

stungen .. o. -

Verbindlichkeiten gegen-

über Konzekrngesellschaf-

h 0 R Verbindlichkeiten aus der

Annahme gezogener

Wechsel: A © gegenüber Konzernges.

gegenüber sonstigen. : |

Gläubigern . S9 ©.../9 S Gewinn; |

Vortrag - - E 1 593

Gewinn 1936 1/7830) Wehselobligo 104 325,29 | : | : 7 476 533/91

Gewinn- und Verlustrechnung für die Zeit-vom 1. 1.—31. 12. 1930

m ei

19 105 2

1 652

250 000

Aufwand. Löhne und Gehälter « 56 6493 Soziale Abgaben « s 4 4 693 1) Abschreibungen: |

auf Anlagen . 300 auf kurzlebige Wirt- | “"schaftsgüter . . auf Forderungèn . « «

Ae Besißsteuern Alle übrig. Aufwendungen Gewinn: Voxtrág -,..+ «09/0 Géwinn 1936. « » . +

-1 2970 13 0964 2 003 8

5 988 88 165 H

1593/3 1 7830

| e R | |

262 734

Ertrag. Gewinnvortrag . . - « + 1 593A Rohgewinn aus Waren. . | 261 141%

262 7344

Nach dem abschließenden Ergebni meiner pflichtgemäßen Prüfung Grund der Bücher und Schriften d! Gesellschaft sowie der vom Vorsta! erteilten Aufklärungen und “Nachwe!} entsprechen die Buchführung, der Jahre? abschluß und der Geschäftsbericht - de ge Men N

è

Dr. Engel, Wirtschastsprüfer. Dr. Lieboner, Wirtschaftsprüfer,

se Köln, den 29. April 1937. | Dr. Knorr, Wirtschaftsprüser.

Ver:

M

[21402]

Baumeister Arthur Maywald, Bitter- feid ist aus dem Aufsichtsrat ausge- schieden. Jn den Aufsichtsrat ist neu eingetreten: Dr. Norbert Wolf, Berlin.

Handwerksbau Aktiengesellschaft

Regierungsbezirk Merseburg, Halle a. S. Kramer. Maywald.

I

11. Genossenschaften.

[21386]. Bilanz am 31. Dezember 1936.

Vermögen. RM Anlagevermögen: Grund und Boden 28 237,61 45 000,— 45 000,—

D

Gebäude . „. Maschinen . « A S Beteiligung Umlaufsvermögen : Kassenbestand. 1011,84 Bankguthaben 30 691,50 Warenvorräte. 83 502,90 Hilfsmittelvorräte 1 000,— Schweinebestand 1 100,— Warenforde- rungen . .

Hypothek

118 238 500

88-433 /31 9 500

Rechnungsabgrenzung . . | 7 168/86

223 840.78

Vierte Beilage zum Reichs, und Staatsanzeiger Nr. 145 vom 28. Zuni 1937. S. 3

ma E I C n Schulden. RM |

Geschäftsguthaben : verbleibender 85 371,10 ausscheidend. 18 513,90

Hauptreserve

Gütefonds .

Konto Dubio

Darlehy

Steuerreserve

Laufende Schulden . ..

Rechnungsabgrenzung . .

Reingewinn

v

103 885|—

3125/18

1 346/40

T96 57

10 500

11 600|—

71 735/80

2 300

__, 1855183

e 223 840 78 Mitgliederbewegung.

7 Haft- De s ‘suümmen

RM Stand am 31. 12. 1935 59 118 000 Zügang 1936 .... Abgang 1936 .... 12 Stánd am 31. 12.1936 47 Bielefeld, 15. Juni 1937. Milchhandels-Genossenshaft Bielefeld, e. G. m. b. H. Der Aufsichtsrat. Heinrich Knoop. Der Vorstand. Wilhelm Schengbier. August Dammann.

In der Generalversammlung vom 10. Funi 1937 wurde die Liquidation beshlossen, Die Gläubiger werden aufgefordert, ihre Forderungen anzu- melden.

: Transport-Genossenschaft ..

e. G. m. b. H. i. L., Darmstadt. [19262] Dieu. Doebert.

24 000

men

Einkaufsvereinigung e Haushaltgeshäfte (Edehag) -

. .

18970].

Vermögen. L, Anlagevermögen: i 1. Jnventar: a) Langlebige Wirtschaftsgüter

1.1. 1936

U 04 Zugang 1936. . . . 2018,2

Abschreibung b) fkurzlebige Wirtschaft8güter I

Zugang 1936.

IT. Umlaufsvermögen: 1. Warenbéstand. « « o o o o o 5 2. Debitoren:

a) Vorstand3- und Aufsichtsratsmitglieder

b) Uebrige Mitglieder: 1. Warenforderungén . . , 2. Rückstände an Anteilen

3. Kassebestand . . 4, Postscheckguthaben

5. Guthaben bei der-Sächsischen Staatsbank =-

6. Rückstände auf- Geschäftsanteile

TI. Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen . Í

Sehulden. I. Geschäftsguthaben: a) der verbleibenden Mitglieder . « b) der ausscheidenden Mitglieder

ec) rüdckständige Einzahlungen auf Geschäftsanteile

TT. Reservéfonds .… . ITIL. Wertberichtigungskonto « - - .. « IV. Verbindlichkeiten : 1. Dárlehen der Mitglieder . . . 2. Verbindlichkeiten auf Leistungen

3. Verbindlichkeiten gegenüber Banken: Leipziger Handels- und

Verkehrsbank, A.-G. .

V. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . «o.

VI. Reingewinn .

Gewinns» und Verlustrechnung. Aufwendungen.

. Löhne und Gehälter

. Soziale Abgaben

. Abschreibungen : a) 2a

b) au

. Wertberichtigungsposten

. Besißsteuern . Ls

. Umsaßsteuer . ..

. Miete, Licht, Heizung «

. Diskont und Zinsen . «

. Handlungsunkosten . « Reingewinn

kfurzlebige

Gewinn auf Warenkonto . Abzügekonto s Delkredereprovisionen . « - Unkostenbeiträge - « «- «- «

Mitgliederstand am 1. 1. 1936. . Abgang zum 1. 1. 1936

Abgang in 1936

Ziga S ad oa 000) Mitgliederstand am 31. 12. 1936 .

Geschäftsguthaben der Mitglieder am 1. L. C Rüdckzahlung an zum 3Ï. 12. 1935 und während 1936

dene Mitglieder

Einzahlungen, die 1936 erfolgten « «.. *-- Ee Geschäftêguthaben der Mitglieder am 31. 12. 1936 Haftsumme der Mitglieder am 31. 12. 1935. . . - s

Ermäßigung dur Austritte

Erhöhung dur Zugänge

- Q D .

Haftsumme der Mitglieder am 31. 12.1936. . . Karl

Leipzig, 30. Mai 1937.

Der Vorstand.

356,— 1 700,95 Abschreibung - « . « «

Grund von Warenlieferungen und

langlebige Wirtschaftsgüter « Wirtschaftsgütér

. .* .*

Vilanz per 31. Dezember 1936.

RM |Z

2 592,25

278,25 28314,—

2056,95

175095 8306,—

52 576,02 150 154,53

- 214-496 1284 204

2 U 432 5116

260 322

aninmzmatinammetiemmmtäens

39 567,06 42 067/94

432/06 19 813 14 11 239/80

D P. D 0 00 # D

16 896 83

R S P E a h

4 2898/78 8495 31 ‘3038/48

260 322/—

_RM - |Z _BL 876/05 1 850/66

278,25 | 1 750,95 2 029/20

10 000 707 43

3 381/40 7 610 69

- 3493.54 - 7.968 41. : 3038 48

A © RM 35 849,70

ausge schie- 2 287,93

- . . . . RM 233 561,77 8 506,17

42 067,94

. « RM . RM 36 500,—

« 20% 4M

RM 834 000,— ‘0.4.40 q.» I 8 500,—

. RM 42 500,—

1936

Herker. Schob.

Für den Aufsichtdrat: Mieth.

j 94 000]

10. Gesellschaften E

Die Firma Johann Burk Gesell- schaft mit beschränkter Haftung in Nürnberg hat sich aufgelöst und ist in - Liquidation getreten. Gläubiger haben ihre Rechte geltend zu machen. . Nürnberg, den 10. April 1937. Der Liquidator: Friedrich Karl Meier,

-

Nürnberg A, Ludwigstraße 7.

[19793] Duxch Beschluß der Gesellschafterver- sammlung vom 31. Oktober 1936 hat sich die Variator-Gesellschaft zur Verwertung eleftrisher Getriebe G. m. b. SH., Franffurt/M., Hohen- zollernanlage 2, aufgelöft und ist in Liquidation getreten. Die Gläubiger werden aufgefordert, sih zu melden. Frankfurt a. M., den 17. Juni 1937. Der Liquidator: Friedrich Volk,

[21385]

Durch Beschluß der Gesellschafter der Firma Nürnberger Celluloidwaren- fabrik Gebr. Wolff G. m. b. H., Nürnberg, vom 18, Juni 1937 ist das Stammkapital der Gesellshaster um RM 100 000,— herabgeseßt worden. Die Gläubiger der Gefsellshaft werden aufgefordert, sih bei ihr zu melden.

ürnberg, den 19. Juni 1937. Geschäftsführer der Firma

Nürnberger Celluloidwarenfabrik Gebr. Wolff G. m. b. H., Nürnberg.

Max Grübel. Leo Bauer.

[20856]

Durch Beschluß der Gesellshafter der Firma Dampfwäscherei Friedr. Heins G. m. b. S. in Wesermünde- Lehe vom 24, April 1937 ist das Stammkapital um 10 000,— Reichs- mark herabgeseßt worden.

Die Gläubiger der Gesellschaft wer- den aufgefordert, sih bei ihr zu melden. . Wesermünde-Lehe, 23. Funi 1937.

Dampfwäscherei Friedr. Heins

G. m. b. H.

Lipfer t.

.* .*

[19519] 2. Aufforderung.

Die A. Merzbach Vankgeschäft Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung in Frankfurt a. M. ist auf- gelöst. Die Gläubiger der Gesell-

| shaft werden aufgefordert, sih bei ibr

zu melden. Frankfurt a. M., 18. Juni 1937. Die Liquidatoren der A, Merzbach - Vankgeschäft Gesell- Fchúst mit beschränkter Haftung in “—— Liguidation:

| Leopold Merzbach. Carl Wei!

f2t383] Gasfernversorqung Goldene Aue-

‘4 Eichsfeld G. m. b. H., Nordhausen

am Harz.

Die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung unserer Gesellschaft vom 31. 12. 1936 wurden durch den Wirtschaftsprüfer Herrn Dr. Hans Kappelmann näch der Durchführungs- verordnung vom 30. März 1933 zur Notverordnung vom 6. Oktober 1931 über die PVrüfungspfliht der Wirt- schaftsbetriebe der öffentlihen Hand (Reichsanzeiger 1933, Nr. 77 vom 31. März 1933) geprüft.

Das abschließende Prüfungsergebnis des Wirtschaftsprüfers nah seinem Be- riht vom 12, Mai 1937 lautet:

„Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund’ der Schriften, Bücher und son- stigen Unterlagen des Betriebes sowie der erteilten Aufklärungen und Nach- weise entsprechen die Buchführung und der Jahresabschluß den geseßlichen Vor- schriften. Fm übrigen haben auch die wirtshaftlihen Verhältnisse des Be- triebes wesentliche Beanstandungen nicht ergeben, wenn auch die absolute Wirt- schaftlihkeit des Unternehmens infolge des geringen Absatzes an Gas pro Kopf der Bevölkerung in den verhältnismäßig weit ausgedehnten und daher mit hohen Anlagekosten erbauten Fernversorgungs- nes zur Zeit nicht gewährleistet ist.“

Dazu hat das Gemeindeprüfungsamt bei der Regierung in Erfurt die nach- stehende Aeußerung gegeben:

„Es wird festgestllt, daß na pfliht- gemäßer Prüfung durch den vom Ge- meindeprüfungsamt der Regierung Er- furt beauftragten öffentlih bestellten Wirtschaftsprüfer Dr. Kappelmann, Er- furt, auf Grund der Schriften, Bücher und sonstigen Unterlagen des Betriebes sowie der erteilten Aufklärungen und Nachweise die Buchführung und der Zahresabshluß den geseßlihen Vor- schriften entsprehen. Jm übrigen haben auch die wirtshaftlihen Verhältnisse des Betriebes wesentliche Beanstandungen nicht ergeben, wenn auch die absolute Wirtschaftlichkeit des Unternehmens in- folge des geringen Absatzes an Gas pro Kopf der Bevölkerung in dèm verhält- nismäßig weit ausgedehnten und daher mit hohen Anlagekosten erbauten Fern- versorgungsneß zur Zeit niht gewähr- leistet ist.“

Wir geben die beiden Vermerke nah & 12 Abs. 1 Ziff. 3 der Verordnung vom 30. März 1933 hierdurch bekannt. Nordhausen, den 24. Juni 1937. Gasfernversorgung Goldene Aue:

Eichsfeld Gesellschaft mit | beschränkter Haftung. l

[20051] : Nr. 350. Am 12. 12. 1936 bei der Firma „Westfälish-Rheinischer Fach- blatt-Verlag, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung“ in Dortmund: Herr R. Mentberger, Berlin, ist nicht mehr Aufsichtsratmitglied.

[19786] Die Berlin und Umgebungen Haus- gesellshaft mit beshränfter Haf- tung, Sig Berlin-Steglis, Mendcken- straße 24, ist aufgelöst. Die Gläu- biger werden aufgefordert, sich bei Un3 zu melden. [19521] Phosphat und Magnefiawerk „Bayern“ G. m. b. H., Baierbrunn.

Tie Gesellschaft ist aufgelöst, die Gläubiger der Gesellihaft werden auf- gefordert, sih bei ihr zu melden.

Verlin, den 17. Juni 1937.

Phosphat und Magnefiawerk

„Bayern“ G. m. b. H. Der Liquidator: Ewald Genieser.

2274]

Auf Grund freundschaftlichen Einver- nehmens ist Herr Oberregierungsrat Dr. Landauer aus dem Arbeitsaus- schuß unserer Gesellshaft ausgeschieden und an seiner Stelle Herr Direktor Otto Neubaur, Berlin W 8, Fran- zösishe Straße 53/56, in den Arbeits- auéschuß eingetreten.

Deutsche Land- und Baugesellschaft G, m. b, S.

(Unterschrift.)

[19253]

Die Vereinigung vorpommerscher Kleinbahnen Gesellschaft mit be- \chränkter Haftung in Stettin, 1t zum 1, April 1937 aufgelöft.

Die Gläubiger der Gesellschaft wer- den aufgefordert, sih bei ihr zu melden.

Stettin, den 31, Mai 1937.

Die Liquidatoren der Vereinigung vorpommerscher Kleinbahnen, Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung

in Liquidation: Rühs. Beyer.

Gemeinnügzige Berliner Ausstellungs-, Messe- und Fremden- verkehrs-Ges. m. b. H., Berlin-Charlottenburg 9, Messedamm 8.

[20272]. Bilanz zum 31. Dezember 1935.

«“ t

RM [D RM

36 684 |

66 351 58

103 035 55

87 580 28 15 455 30 15 282 |

Vermögen. 1. Ausstellungsfundus: Bestand am 1. Januar 1935 . Zugang - - . - s . - . * . . . . . . .

Abschreibung « s è 6 è s . Jnventar: Béstand am 1. Januar 1935

Sid o a oe

13 466 16 28 748 16

Verkäufe 0.0.0.0. 0...00 00 Abschreibung . . . . . . . . . . . Fuhrpark: Anschaffungen Abschreibung . -

3224 861 925 52330 10 563 55 211285 8451 . Wertpapiere 1 080 226 70 . Forderungen: a) an Aussteller . . Î b) an sonstige é . Kassenbestand einschl. Postscheckguthaben . « - « - . Andere Bankguthaben . Bankguthaben zur Verwaltung und Verrechnung von Neubaukosten für Selbstversiherung der Stadt Berlin . Aufwendungen für kommunale Veranstaltungen .

. Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen

9 179 98 129 174 57

| Verbindlichkeiten. j . Stammkapital ® | 100 000 . Reserven: a) Erhaltungsfonds . 500 000 b) Reservefonds . 250 000 T5090 000 . Aus2bau- und Reparaturenfonds: | a) Dach- und Fußbodenreparaturreserve: Stand am j L. L 19359 . , 79 340,71 | Entnahmen 47-385,69 - 81 975-02 b) Allgemeine Ausbauteri und Erneúerungen: Zu- führung aus Gewinn 1934 . . . . 600 000,— Entnahmen . 246 634,40

¿ De L 0 L ee . Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . Schadenersay für verbranntes Jnventar und Fundus: Erhalten i Ausgegeben S L MIOIE » a0 0-0

. Schadenersaß für verbrannte Halle 4: S) AUTTUS Son oa ao oa b) Néubat. - . f

. Anzahlungen auf kommende Veranstaltungen . Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen . Gewinnvortrag 1934 „.

Be I eo m

9.09 0 S 9 O P P S

0 Ac; Î

385 340 62

34 725 52

353 365 60

89 420 84

175 000 11 805/20

163 194.10

4 673 94 350 008 12

137 639 44

9 357 72 J 2 049 230 96 Gewinn- vynd Verlustrechnung zum 31. Dezember 1935.

RM [D 319 564 30

Aufwendungen. . Gehälter einichl. sozialer Abgaben . Löhne einschl. sozialer Abgaben Davon aktiviert Fonds entnommen

. Sachliche Ausstellungs- und Messeunkosten: a) Stand-Auf- und -Abbau . „. b) Sonstige . Sonstige Aufwendungen . Grundvermögenssteuerabgabe an die Stadt Berlin . Abschreibungen: a) auf Äusstellungsfundus b) auf Jnventar e) auf Fuhrpark. . . + . Sedirntiivotlag 1E ao a0 aaa E. «ea oos

. - * . . . . .

437 229

14

827 286,62 1 077 696,47

1 904 983 99 171 325 35

212 533 36

S... 9D D ck D D #0

. « 137 639 44

i Erträge. 8. Gewinnvortrag 194. e a a ¿ao od 9. Ausstellungs- und Messeerträge . « 10. Wirtschaftserträge IO9a.Einnahmen aus Funkturmauffahrt- . . 11. Sonstige Erträge 12. Zinsen, soweit sie die Aufwandszinsen übersteigen 13. Außerordentliche Erträge

Verlin-Charlottenburg, den 17. Oktober 1936. Wiithék. K àpPpe. Abschließender Prüfungsvermerk. _ Auf Grund der Prüfung durh den vom Gemeindeprüfungäamt béñeslten Wirtschaftsprüfer, die Treuhandgejellschaft für Kommunale Unternehmungen A F Berlin, wird festgestellt, daß die Buchführung und der Jahreäabichluß der Gerein- nüßigen Berliner Ausstellungs-, Mesje- und Fremdenverkthrä-G. m. b Charlottenburg 9, für das Geichäftsjahr 1935 den geseßlichen Vorschriften Jm übrigen haben auch die wirtichaftlichen Verhältniiie der Messegejellichaft weient- liche Beanstandungen nicht ergeben. ; s a aO Verlin, den 8. Februar 1937. Gemeindeprüfungsämt bei dem Reichsminister des Innern. Jin Auftróge: Ulme. Verlin-Charlottenburgs, den 5. Zuni 1937. Gemeinnützige Berliner I Messe- und Fremdenverkehrs- . m. b. H. Die Geschäftsführung. ppa. Dr. Seminai,

G V-e entsprechen.

Verlms-

ppa. Kruje,