1937 / 148 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 01 Jul 1937 18:00:01 GMT) scan diff

22173] Im Namen des deutschen Volkes? Ausschlußurteil. Verkündet am 17. 6. 1937. König, als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle. Jn dem Aufgebotsverfahren. zum Zwecke dex Todeserklärung des ver- schollenen Wilhelm Emil - Arndt, geb. am 24. Oktober 1847 zu Berlin, zulétt wohnhaft in Darnistadt, hat das Amts- gericht in Darmstadt durch den Assessor Durst für Recht erkannt: Der ver- \chollene Wilhelm Emil Arndt, geb. am 24. Oktober. 1847 zu Berlin, zuleßt wohnhaft in Darmstadt, wird für tot erflärt. Als Zeitpunkt des Todes wird der 31, Dezember 1901, nahmittags 24 Uhr, festgestellt. Die Kosten des Ver- fahrens fallen .dem Nachlasse zur Last. Amtsgericht Darmstadt.

4. Vefssentliche

ustellungen.

[22178] Oeffentliche Zustellung, „Frau. Meta, Kunz geb, Schneider in Eisenach, vertreten durch Rechtsanwalt Walther in Eisenach, klagt gegen ihren Ehemann, den Maurer Walter Kunz, früher in Eisenach, jeßt unbekannten

Aufenthalts, wegèn Ehescheidung mit dem Antrage, die am 21, August 1926

gesdlossene Ehe zu scheiden und den

Mann für den alleinshuldigen Teil zu erklären. Sie ladet den Verklagten zur mündlichen Verhandlung des -Rechtsv streits in die öffentlihe Sitzung der 1. Zivilkammer des Landgerichts auf Mittwoch, den 25. August 1937, vorm, 9 Uhr, Zimmer 5. Der Ver- klagte wird aufgefordert, einen bei-dem unterzeichneten Gericht zugelassenen Rechtsanwalt zu bestellen, Der Antrag der Klage wird zum Zwete- der öffent- Lihen Zustellung. bekanntgemacht. Eisenach, den 28, Juni 1937, Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

[22179] Oeffentliche Zustellung. Frau Rosa Horb geb. Haller in Weil. a. Rh., Prozeßbevollmächtigter: Rehts- anwalt Dr, Schmitt in Lörrach, klagt M Lgren Ehemann Arbeiter Johann aptist Horb, zuleßt wohnhaft in Weil a. Rh., jeßt unbekannten Aufent- halts, auf Scheidung der Ehe auf Grund des § 1568 B. G.-BV. und ladet den Be- klagten zur mündlichen Verhandlung bes Streits s die I[.’ Bivil- ammer - des Landgerichts * Fxeibuxg; Brsg., auf Dienstag Laa es tale ber 1937, vorm. 10 Uhr, mit dex Aufforderung, einen bei dem genannten Gericht zugelassenen Rechtsanwalt zu bestellen. : Freiburg i. Br., den 25. Funi 1937. j Geschäftsstelle i des Landgerichts Zivilkammer Il —.

[22183] S Die Frau Auguste Martin geb. Blau- shun in Essen-Kupferdreh, Hinsbecker Löh Nr. 199, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt .Dx. Rudolf Horh in Mannheim, L 2.7, klagt gegen ihren Ehemann Wilhelm Martin,“ Fabrik- arbeiter, zuleßt wohnhaft gewesen zu Mannheim, z. Zt. unbekannten Aufent- halts, mit dem Antrage auf Scheidung der vor dem Standesbeamten in Essen am 4, August 1900 zwischen den Par- teten geschlossenen Ehe aus Verschulden des Beklagten auf Grund der SS“ 1567 Abs. 2 Nr. 2 und 1568 B. G,-B, Die Klagerin ladet den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die vierte Zivilflammer des Land- gerichts zu Mannheim auf Mittwoch, den 11. August 1937, vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen _bei dem gedachten Gerichte zugelässenen Anwalt zu bestellen. Mannheim, den 126. Juni 1937, (Geschäftsstelle des Land- gerichts Mannheim. 1V. Zivilkammer.

[22184] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmaun Hans! Nothaas . in Rürxuberg, Bärenschanzstraße 1/1, ver- E uLd ESCEEN Dr.” Lantd- ras in Nürnberg, klagt gegen seine. Ehefrau Magdalene Nothaas, früher in Nürnberg, nun unbekannten Aufent- halts, auf Ehescheidung, beantragt Scheidung der Ehe aus Verschulden und auf Kosten der Beklagten und ladet diese zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor die 6. Zivil- fammer des Landgerichts Nürnberg- 75urth auf Montag, den 20. Septem- ber 1937, vorm. 9 Uhr, Sizungs- saal Nr. 295 - des Gerichtsgebäudes, Fürther Ztraße 110, 11, Stock, mit der Aufforderung, einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt zu ihrer Ver- tretung zu bestellen, |

Nürnberg, deu 28, Juni 1937.

Geschäftsstelle des Landgerichts Nürnberg-Fürth,- - --

[22186] Oeffentliche Zustellung.

Die am 11, 11-1923 geborene: Ellen Ruth Wittner, vertreten ‘durch “ihren Pfleger Amtsgerichtsrat a. D. Glüe- stein in Berlin-Schöneberg, Starn- berger Straße 4, klagt gegen den Kauf- mann Pául ‘Wittner, früher in Char- lottenburg, Waißstraße 20 b, Lederer,

"minderjähri

erlegt.

Pvtemts;:

Erfte Beilage zuïñ Neichs- und Stäätsanzeiger Nr. 148 vom 1. Zuli 1947. S. 2

1 wegen Unterhalts mit dem Antrage auf

Verurteilung zur Zahlung einer monat- lihen Unterhaltsrente von 50 RM ab 1, 4, 1937. Zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits wird der Be- klagte vor das Amtsgericht in Char- lottenburg, Zimmer 142, auf den 3. September 1937, 9 Uhr, ge- laden,

Charlottenburg, den 24. Juni 1937. Die Geschäftsstelle dés Amtsgerichts.

[22188]

Dex minderjährige Ernst Rudolf Widdel in Kl, Hehlen, vertreten durch das Mreisjugendamt in Celle, klagt gegen den Melker Walter Marquardt, sruher in Esperde, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Unterhaltsforderung mit dem Antrage auf kostenpflichtige Verurteilung zur Zahlung einer vier- teljährlihen Geldrente von 120 RM, be- ginnend mit dem 21, März 1930. “Zur mündlihen Verhandlung des Rechts- stréites wird der Beklagte vor das Amtsgeriht in Hameln auf den 13. August 1937, 9 Uhr, gelädén,

Geschäftsstelle des Amtsgerichts Hameln, den 22. Juni 1937,

[22189] Vollftreckbare Ausfertigung.

Im Namen des Deutschen Volkes! Versäumnisurteil. Verkündet: am 23, Juni 1937, VBareitex, Justizsekre- tär, ‘als Urkundsbeamter der Geschäfts- stelle des Amtsgerichts. Jn Sachen des n Ernst Fakob Opper, geb. am 14, Juli 1936 zu Darmstadt, ge]set- lih vertreten durch das städtische Für- sorgeamt Stadtjugendamt in Darmstadt, als Vormund, Klägers, ‘gegen den Schäfer Wilhelm Müller in Gouenhain, Kreis Offenbach a. M, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, Be- fläagter, wegen Unterhalts, hat das Aintsgericht Langen, Hessen, durch den Assessor Dr. Schieferstein für Recht er- kannt: I, Es wird festgestellt, daß der Beklagte der uncheliche ‘Vater des Klä- gers 1st, LI1. Der Beklagte wird verur- teilt, dem klagenden Kinde vom Tage seiner Geburt dem 14, Fuli 1936 ab bis zur Vollenduna des 16. Lebens-

“jahres 14. Juli 1952 eine zu Be-

ginn eines jeden Lebensvierteljahres im voraus zu entrichtende Unterhaltsrente-

von vierteljährlih neunzig (90) Reichs-

mark zu zahlen. 111, Die Kosten des Rechts {treits werden dem Beklagten auf- IV, Dieses Urteil ist vorläufig

vollstreckbar.

(L. S.) Dr. Schieferstein. Ausgefertigt:

_. BVareiter,-Justizsekretär,

Vorstehende R S: wird - deut

‘Kläger zunt Zwecke ‘der - Zwangsvoll-

streckunñg erteilt, Langen, dén 29. Funi 1937. Der Urkundsbeamte dèr Geschäftsstelle - ‘des Amtsgerichts: * Blüm, Assessor, als BHA.,

[22185] Oeffentliche Zustellung. Die Firma Max Michaelis, Metall-

shrauben-Fabrik und Fassondreherei in

Luctenwalde, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. sfar Neumann, Berlin W 9, Tirpißzufer 14, klagt gegen den Fnhaber der Firma Yetwerk, August W. NW, Lübecker Straße 3, wegen Waren- forderung mit dem Antrage - auf vor- laufig vollstreckbare kostenpflichtige Ver- urteilung des Beklagten auf Zahlung von 300,— RM nebst 4 vom Hundert Jahres- zinsen seit dem 1. 1, 1933, Zur münd- lihen Verhandlung des. Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht Berlin C 2, Neue Friedrichstraße 12/15, I, Stock, Zimmer 161, auf den 10. August 1937, 10 Uhr, ge- laden. 58 C. 1229, 37. Berlin, den 4, Juni 1937. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts Berlin. Abt, 58.

[22187] Oeffentliche Zustellung. Die Hauseigentümerin Frau Johanna Schule in Berlin W 30, Münchener Straße 45, klagt gegen die a) David Vaumfeld, þ) dessen Ehefrau Berta Vaumkfeld, früher in Berlin W 30, Münchener Str, 45, auf Mietzahlung von 1356 RM und Räumung der Woh- nung. Zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits werden die Beklagten vor das Amtsgeriht Schöneberg auf den E 8, 1937, 9 Uhr, Zimmer 36, ge- aden, i ä Berlin-Schöneberg, 21. Juni 1937. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[22180] i Ladung.

Gastwirt Gustav Treß in Hannover flagt gegen die - Witwe Karoline Macholl, zuleßt in Hannover, aus einer von dem Kausmann Alfred Macholl abgetretenen Darlehnsforde- rung auf D von RM 3500 nebst 4% Hinsen seit dem 1. Januar 19383, Verhandlungstermin : 16. September 1937, 11 Uhr, vor dem Landgericht Hannover.

Geschäftsstelle des Landgerichts,

A Ung,

RKasig, Karl, Tagner in Hochspeyer,

Rittér-v.-Epp-Straße und dele e-

frau Luise afi, geb. Gimbel, ebenda, i

0

Zwick, früher in- Berlin |

mann in Fishbäch, 2, Gimbel, Peter, Q rmann in Hochspeyer, 3. Gimbel, akob, zuleßt in Waldmohr, jeßt unbe- kannten Ausenthalts, 4. Gimbel, Eva, Witwe des Steinbrehers Johannes Gimbel in Hochspeyer, 5, Gimbel, Heinrih, Fuhrmann in Frankenthal, Folzring 7, 6. Meininger, Elisabeth, geb, Gimbel, . Kübelberg, 7, Meinin- ger, Robert, Kübelberg, auf Forderung und beantragen: die Beklagten Ziffer 1 bis 6 werden als Gesamtschuldner ver- urteilt, an die Kläger als Gesamt- läubiger aus dem Nachlaß der am 30, Marz 1931 in Hochspeyer verstor- benen Susanne Gimbel RM 600,— (i. »W.: Reichsmark sechshundert) nebst 5% Zinsen hieraus seit Zustellung des

hat die Zwangsvollstreckung in das ein- gebrachte Gut seiner Ehefrau zu dulden; die Beklagten Ziffer 1, 2 und 6 haben als Gesamtschuldner die Kosten des Rechtsftreits zu tragen. Kläger laden den Beklagten zu Ziffer 3, Jakob Gim- bel, zuleßt in Waldmohr, jeyt unbe- fannten Aufenthalts, zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Il, Zivilkammer des Landgerichts MKaiserslauteri äuf 13. August 1937,

derung, etnen bei diesem Gericht zuge- lassenen Rechtsanwalt zu bestellen, Geschäftsstelle des Landgerichts Kaiserslautern. |

[22182] Oefféntliche Zustellung.

Die Fivma Lina Richter in Leipzig 0 27, Lange Reihe 26, Prozeßbevoll- mächtigter: Rechtsanwalt Dr. W, Hart- mann T în “Leipzig, klagt gegen den Rohproduktenhändlex Osias Adler, jeßt unbefannten Aufenthalts, früher in Leipzig C 1," Berliner Straße 71, auf Grund einer Forderung aus- laufender Geschäftsverbindung und Wechselforde-

kostenpflichtig zur Zahlung von 869,35 Reichémark nebst 4% Zinsen seit dem Tage der Klagzustellung zu veruxteilen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor die 10, Zivilkammér des Landgerichts ‘zu Leipzig, -Harkortstr. 9, auf den Morttag, 30. August 1937, vorm. 10 Uhr, nit der Auffordexung, ih durch einen bei diesem Gerichte zu- Seen Rechtsanwalt als Prozeß- bevollmächtigten vèrtreten zu lassen. Leipzig, den 25. Juni 1937,

Der Urkundsbeamte dex Geschäftsstelle s bei dem Landgericht, ;

| [22190] Oeffentliche Zustellung.

u

¿Sachen der Gemeinde- Norderney 'Giüubigétin gégen det (7 genu

jn Ellis 9 frübîr ih DY fi A 1d unbekanntèn Aufenthalts,

rnty, 1egt tén Schulbuèe, Zur Léistung| des Offenbarungseides

wird’ der Schuldner vor das Amtzs- 1 geriht in Norden, Zimmer Nx. 10, auf

den 12. ‘August 1937, 914 Uhr, geladen. ; Norden, den 12. Juni 1937. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Ö 5. Verlust- und _ Sundfachen.

ier At Vers.-Schein 203 735, Ernst Binder, Mönsheim (Wttbg.), abhanden ge- kommen. Etwaige Besißer werden auf-. gefordert, sih unverzüglih zu melden. Nach Ablauf zweier Monate Kraft- loserklärung und Ausfertigung. einer Ersaburkunde. Verlin, den 1. Juli 1937, - ,„Winterthur““ Lebensversicherungs-Gesellschaft Direktion für das Deutsche Reich, Verlin SW 68, Charlottenstraße 77.

[22193] . Gladbacher Lebensversicherungsbank Aktien-Gesellschaft. Kraftloserflärung von. Versicherungsscheinen.

Die von uns bzw. unserer frühe- ren Zweigniederlassung, der Schlesi- schen Lebensversicherungs-Gesellshaft zu Haynau, ausgefertigten Versicherungs- seine Nr. 2036, 9542, 12 858, 15 158, 22 88, 50 320, 102 678, 118 185, 151 136, 203 119, 206 652, 257 148 sind angebli abhanden gekommen. : Die Fnhaber der Urkunden werden aufgefordert, sich binnen - einem Monat von heute an bei uns zu melden, da andernfalls die Versicherungsscheinè für kraftlos erklärt und nêèue Dokumente ausgefertigt werden.

M.-Gladbach, den 28. Juni 1937.

Der Vorstand.

[22192] Gerling-Konzern Lebensversiche- rungs-Aktiengesellschäft.

‘Kraftloserklärung eines Hinterlegungsscheines. Der Hinterlegungsschein vom 14. Juni 1933 zur Versicherung Nr. L 286 993, ausgestellt auf das Leben des Herrn Rechtsanwalt und Notar Hermann Röttgen, Bochum, ist abhanden ge- fommen. Falls ein Berechtigter innerhalb zweier Monate nicht meldet, ist der Hinterlegungsschein außer Kraft, Köln, den 29. Zuni 1937.

fllagen gegen; 1, Gim el, Kaxl, Fuhr-

J Der Vorstand.

Schriftsaßes der Kläger vom 1. Juni. 1937 zu bezahlen; der Beklagte Ziffer 7].

vormittags 9’ Uhr, mit dèr Auffor-|

rung mit deèm“ Antxage, den Beklagten | 1207 1211

.2029

2986"

3841

1 4297

6. Auslosung usw. von Wertpapieren.

Auslosungen der Afktiengesell- schaften, Kommanditgesellschaften auf Aktien, deutschen Kolonial: gesellschaften, Gesellschafteu m. b. H. und Genossenschaften werden in den für diese Gesellschasten bestimmten Unterabteilungen 7—11 veröffent: licht; Auslosungen des Reichs und der Länder im revaktionelleun Teile.

[21653] | Auslosung von Teilschuldverschrei- ungen der Holzwertanleihe der tadt Freiburg im Breisgau / von 1923.

Bei der am 17, Funi 1937 vorgenom- menen Auslosung von Teilschuldverschrei- bungen der , Holzwertanléihe dex Stadt Freiburg im Breisgau. für das Jahr 1937 wurden folgende Teilshuldverschrei- bungen zur Heimzahlung auf 1, No- vember 1937' gezogen:

Serie „A“‘= 12 Stück zu je ‘4 îm Nr. 482. 553 602 612 788. 1434 1546-.1551 2028 2583 2828 2888. : ie S

Serie „C“ = 73 Stück zu je Ll fm Nr. 146 150 238 488 498 500 720 787 792 793 914 916 1005 1009 1359 1488 1507 1566 1614 1625 1633 1635 1650 1896 1898 1956 1972 1994 2000 2046 2047 2048 2052 2053 2062 2099 2075 2083 2153 2174 2180 23399 24093 2413 2448 2449 2605 2627 2634 2638 2685 2688 2803 2814 2923 2831 2850 2853 2899 e 2911 2940 2966 2968- 2983 2984

Serie „D‘“‘="735 Stück zu je 2 fm Nr. 68 72 87 97 367 522 561 608 621 625 643 646 825 827 846 855 871: 872 894 898 1007 1031 1071 1111 1112 1114 1139 1222 1226 1228 1286. 1287 1465 1466 1469 1472 -1478 1495 1558 1564. 1601 1648 1721 1739. 1797 1806 1831 1873-1885 1889 1897 1910 1931 1933 1938 1943 1955 1982 1987 1993 1998 2027 2054 2065 2084 2089 2098 2122 2126 2134 2139 2147 2154 2167 2179 2218 2220 2262 2276 2293 2295 2308 2341 2352 2359 2363 2373 2394 2395 2425 2439 24538- 2505 2508 2522 25350 2552 2624 2651 2652 2660 2692 2741 2769 2791 -2807 2824 2862 2868 2891 2898 2902 2923 2936 2954 2974 2975- 2990 - 3000 3015 «3021 3023 3042 8052:/2078. 8075 3078 3118“ 3160 E E 3238 3280 2291 3299. 3301 3336 3371 3378 3388 3394 3439 3456 3461 ZA80) - 3489 39908 3559 3562 3575 3596 3641 3654 3688 3697 3717 3731 3745 3746 3759 3769 3807 3812 3823 ‘3828 3839 38369 3902 3907 ‘3917 3936 3978 3979 4000 4009 4026 4061 4067. 4077 4090 4091 4116 4135. 4138 4139 4155 4175 4194 4216 4219 4224. 4249 4253 4274 4280 4293 4333 4341 4374 4376 4415 4419 4435 4461 4492 4496 4527 4537 4596 4619 4627 4650 4673 4690 4700 4739 4775 4792 4850 4852 4873 4880" 4901 ‘4923 4974 4983 4993 4994 5028 5037 5046 5121 5156 5174 5180 5193 5208 5234 . 5259 5271 5341 5345 5353 5360 5448 5452 5455 5471. 5544. 5556 .5561.. 5574 5602 5616. 5619 5626 5651 5652 5669 5675 5712 5713 5717 5720 5760 5770 5772 5780 5824 5830. 53843 .5849 5882 5890 53919 5929 5985 5987 5996 6019 6075 6076. 6088 -6997 6147 6149. 6152 .6171 6191 6241 6257 6261 6300 6335 6383 - 6385 6417 6452 6461.-.6486 6531 6537 6548 6555 6609 6627 6650 6658 6670 6688 6704 6705 6749 6753 6754 6757 6793 6795 6810 6834 6880 6889 6908 6914 6959 6963 6985 6989 T7057 7062 T7064 T7073 T7176 T7180 T7189 T7203 7290 7295 T7300 T7357 7388 T7431 7445 T7455 7507 7514 7516 75331 7583 T7585 T587 7595 7647 7649 T7655 T684 7714 ‘7716 7732 TT41 7763 TT65 7783. TT85 7875 T7884 7886. 7904 8029 8034 8035 8050 8100 8119' 8120 -8128 8178 8181’ 8192 8199 ‘8266 8279 8281 8286 8350 8352. 8954 .8378 8499 8429 8449 8462 8473 8474. 8483 8484 8536 8545 8550 8364

8646

=

1557 1895 2007 2068 2183 2612

1288 1490 1702 1841 1911 1956

1436 1494 1717 1863 1915 1970 2034 2107 2153 2261

2997

2392

2495

2622 2732

2847 2915 2989 3026 : 3106 3227 33293 3415 3594 3622 3722 3800 3851 3953 4056 4107 4170 4237 4299 4410 4490 4564 4669 4772 4872 4954 5020 5141 5198 5307 5404 5539 5600 5647 5711 5747 5798 5878 5953 6052 6145 6187 6296 6414 - 6517 6606 6666 6740 6781 6869 6955 7041

7157 7270 7386 T7504

T5T4 7638 7712 7750 7872 7979 8087 8167

8234 8341

8406

8470

8527

8612

2101 2148 2202 2328 2991 2464 2600 2714 2844 2914

3025 3091 3226 3303 3396 3502 3610 3718 3779

3942 4035 4094 4161 4233

4475 4545

4380. 4484 4557 4665 4753 4870 4941 5009 5135 5196 5277 0379 5514 59998 50635 5696 5735 5797 0875 5939 6044 6135 6181 6281 6412 6504 6592 6665 6720 6771 6860 6942 7015 7151“ 7224 T7372 7496 7561” 7624 7706 TT48 T7857 7927 8062 8145 8223 8392 8397 8465 8512 8598

4749 4868 4925 4996 5127 5195 5272 9365 5491 5592 5629 5693 5721 5782 5852. 0935 6026 6116 6172 263 6387 6498 6560 6660 6708 6762 6851 6924 6998 7112 7220 7365 7456 7555 7623 7699

7792 7919 8058 8130 8218 8313 8385

8486

8572 8648

4378 |:

4652 |-

7745 | Seestraße 10,

8463 |

8627 8638 8639 8721

8653 8667 8699 8707 8708 8739

8758 8841 8904 8945 9031 9111 9230 9327 9379 9532 9644 9742 9831 9906 9980

Serie „E“ Nr. 1 11 57 61 83 88 89 93 115 125.13 151 183 195 196. 223 220 233 259 267 284 315 351 490 497 580 586 600 6539 644 646 770 774 836 840 908 932

280

434

578

633

761

831

897

1006 1077 1151 1299 1357 1443 1563 1685 1847 1938 2035 2098 2158 2193 2304 2398 2489 2684 2760 2830 2923 3030 3151 3215

3309

3371 35939 3661 9795 3855 9919 4028 4102 4199 4298 4377 4412 4473 4567

:4646

4645 1725 4781 1910 4950 5072 5180 5280 5332 5399

Der für

Geld

Zinsen im Oktober 1937 bekanntgegeben?

8775 8843 8910 8963 9037 9127 9239

9336

9384

9533 9661 9744 9833 9910

45!

766 834 905 1023 1089 1155 1301 1369 1468 1568 1689 1850 1950 2037 2102 2161 2244 2827 2417 2520 2689 2764 2832 2931 3048 3157 3237 3312 - 3393 3547 3692 3805 3874 3935 4036 4138 4204 4303 4378 4418 4513 4573 :4620 4649

‘8779

8870 8915 8965 9056 9173 9244 9342 9417 9555 9668 9753 9835 9923

1033 1090. 1156 1311 1373 1469 1583

1719

18553

1952 -

2045 2111 2165 2246 2365 2420 2546

2696"

2765

2838 2940)

3056 3174 3242 3318 3434 9992 3705 3806 3875 3941 4075 4143 4209 4329 4393 4433 4516 4580 4621

14662

8803 8871 8918 8979 9059 9193 9294 9349 9473 9574 9670 9TT1 9843 9945

8807

8873 8919 8981 9085 9194 9298 9364 9491 9583 9691 9790 9882 9964

8817 8891 8932 8995

9106 9210

9312

9370

9494 C

9610

9702 9821 (

9899 9974

90; 1811501.

429 Stück zu je 5

960.

1035 1130 1159 1313 1390 1470 1593 1722 1861 1959 2054 2114 2182 2259 2368 2427 2556 2705 2782 2840 2972 0117 3185

3249’

3921 3458 3615 3707 3825 3886 3985 4081 4157 4215 4332 4394 4447 4539 4583

4622 4663,

4734 14796/4741. 4801 14840 4860

4912

4998 '

5080 5202 5295 5370 5400.

betrag

4919 5010 5089 5224 5296 0372

4924 5015 5097 5236 5298 59393

382 502 508 608 612 648 737 781 787 856 859 941 944

1041 1136 1172 1316 1399 1513 1610 1724 1898 1961 2070

2119

2183 2268 2372 2439 2558 2712 2787 2851 2976 3130 3193 3268 3340 3471 3616 3720 3892 3892 3995 4083 4177 4252 4356 4396 4448 4550 4585 4626

4691. 4756. 4863.

4929 5042 5150 5239 5305 50596

421 521 622 756 788 864 975

423 626 T5T 791 870

1049 1146 1182 1346 1417 1533 1641 1730 1906 1968 2091 2124 2184

992”

27

523 ¿

2273 2

2075 2477 2560 9799

ai le

2794 2

2907 2997 3134 3195 3295 3366 3476 3698

“3770 3841.

3905 4022 4086 4180 4255 4365 4397.

4453

4551

4588

4633-

4698, Á P D 4450 4879 4

4938 5043; 5152 5268 5315 50397

die Tilgung auszuzahlen etrag wird nah Feststellung d Durchshnittsgrundpreises durch die z ständige staatlihe Forstbéhörde - mit ò

ea

auf’ 1, November 1937 zu vergütend

Aus früheren Auslosungen sin

folgende Schuldverschreibungen nvck r Einlösung vorgelegt -… Worden: -- zu "4 fm Nr. 46 57 58 21!

nicht zu Serie A

452 493 558 601 730 1009 1011 11. 1501 1550 1946 1988 1989 2050. 23

2306 2374 2375--

2816

2837.

«

Serie B zu

2623 2630 2631 26

14 fm Nr. 111 799 8 911 961 963 986 987 988 990 995

1240 -1243 1299 1317 .1328 1508 15 1511 1535 1537 2080 2083 2084 2281 2329 3311,

Serie C zu L

1514 1958 2690,

fm Nr. 109 118 151° Serie D zu 2 fm Nr. 357 359 374

376 378 887 1459 1748. : - Serie E zu 5 fm Nr. 188 467 73 - Freiburg im Breisgau, 22, Ju

1937, Der Oberbürgermeister.

Ergebnis: E Verlustvortrag

———

Ei

7. UAktien- - gesellschaften.

[22298]

zu

enheim“

der

am Samstag,

ge eim‘ Allgemeine Deutsche auspar-Aktieugesellschaft in Liquidation in Düsseldorf. Die Herren Aktionäre werden hier durch 31. Juli 1937, 13 Uhr, in den shäftsräumen- der Schwäbischen Treu

de

hand-Aktiengesellshaft in Stuttgart-

laden.

winn-

und Verlustrehnung

Aufsichtsrat, Stuttgart, den 28. Juni 1937.

__ Der Liquidator: Schwäbische Treuhand-Aktiéngéjellsha 5

stattfindenden ordent lichen Generalversammlung ‘Tagesordnung: 1. Vorlage der Bilanz und der Ge qu 31.. Dezember 1936 und des Ge shäftsberihts sowie Beschlußfassun Uber die Genehmigung der Bilanzf 2. Entlastung von Liquidator un

einge

Rheinische Seidendruderei lbouts, Finckth& Co. A.G., Krefeld

Bilanz zum 31. Dezember 1936.

RM |Z 44 000

Aftiva. ckständige Einlagen « « lagen : . Rd s o 606 44 832 ebäude: Bestand 1.1986. 188 748,

FAbschreibungen 6 993,— Maschinen und Einrich- : Bestand

36. ; 144 376,

4 375,49

TTS 751,19

9 492,70

139 258,79

Abschreib. . 20 761,79

Imlaufsvermögen:

etriebsstoffe

fwendungen für noch

icht beendete Veredlung dertpapiere

» Aktien (nominal

N 20 000,—) . . .. orderungen auf Grund

f von Warenlieferungen Ï und Leistungen . . onstige Forderungen. . assen- und Postscheck-

e o d .

131 750

118 497

15 400

7 000 264

10 625

74 798/88 748

578/75 188/50

F aus 1935 . . 233 984,16 ewinn in

14,24 233 969/92

E 682 652/08 2

Passiva. rundkapital . . rbindlichfeiten : erbindlichkeitén auf Grund von Warenliefe- ungen und Leistungen.

1stige Verbindlichkeiten erbindlichkeiten gegen- über Konzernfirmen . . ete nkfshulden « « - o.

400 000

09 63

40 310 5 147

149 129/35 73 199/98 14 865 682 652/05 Gewinn- und Verlustrechnung.

RM |H 209 627/68 13 96779 27 T5479 12 183/60 v 7 106/87 48 995/15 233 98416

Aufwand. hne und Gehälter ziale Abgaben

bschreibungen . - Men e 46 Besipsteuern . « » onstige Aufwendungen Zerlustvortrag « « « s At N D D S

» 65: 62 Grtrág. a

Rohertrag « « .. o. 319 650/12

E 1935. 0:6 Gewinn 1936

. 233 984,16 14,24

233 969/92 553 620/04 Nah dem abschließenden Ergebnis einer pflichtgemäßen Prüfung auf Prund der Bücher und Schriften der Vesellshast sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und / Nachtveise entsprechen die Buchführung, der Jahres- chluß und der Geschästsberiht den seblichen Vorschriften. Krefeld, den 22. Mai 1937... Karl Herrnkind, Wirtschastsprüfer. F Genehmigt in der Generalversammlung m 23, Juni 1937, Der Aufsichtsrat bird gebildet aus den Herren: Arthur ores, Friß Kreß und Walter Kreß. } Krefeld, den 24. Juni 1937. Rheinische Seidendrutterei Albouts, Finth & Co, A.G. Der Vorstand.

545]. S

Heinr. Nierhaus Seidenbands # fabrit, Ag Herabsetzung des Aktientapitals. Durch Beschluß der Genéralversamm=- ung vom 8. Juni 1937 ist das Grund- apital unserer Gesellschaft von RNM 000 000,— auf RM 250 000,— herab- gesetzt worden. Gemäß § 289 H.-G.-B,

rden hiermit die Gläubiger der Ge- ellshaft aufgefordert, ihre Ansprüche nzumelden.

Heinr. Nierhaus Seidenbands- fabrit, Aktiengesetlschaft, Kettwig-Ruhr.

Der Vorstand.

Wilhelm Scheidt. E. Bergmann.

h s

21982] i 7 Maschinenbau- Aktiengesellschaft * vorm. Beck «& Henkel, Kassel. Wir bechren uns hiermit, unsere Aftionäre zu dex vrdentlichen Gene- alversammlung für Donnerstag, Iden 15, Juli 1937, 114 Uhr vor- Imittags, in das Sizungszimmer unse- Frerx Gesellshaft, Wolfhager Str. 40, ein- zuladen, Tagesordnung: 1. Vorlage des Geschäftsberichts, des Jahresabschlusses und der Gewinn- und Verlustrechnung der Gesellschaft für das 48, Geschäftsjahr und Be- s{hlußfassung hierüber. . Entlastung des Aufsichtsrates und Vorstandes, e . Wahl des Wirtschaftsprüfers für den Geschäftsabschluß 1937/38. , AufsichtsratêswaL[. Herabseßung der Vergütung der

_für sie bei anderen Bankfirmen bis zur

: Kassenbestand u.

h

Erste Beilage zuin Reihs- uid Stäatsanzeigér Nr. 148 vom 1, Juli 1937. S. 3

sprechende Aenderung des § 20 der Sagzung, T i CEi des Aktienkapitals um einen Betrag bis zu RM 300 000,— durch Ausgabe neuer- auf den Jn- haber lautender Aktien, die mit Vor- zugsrehten bei der Gewinnvertet- lung und Liquidation ausgestattet sind, und Ermächtigung des Auf- sichtsrats, nah durchgeführter Ka- pitalerhöhung, die §5 4 und 37 Ziffer 2, betreffend Grundkapital und Gewinnverteilung, entsprechend zu ändern. Das Bezugsrecht der Aktionare soll ausgeschlossen werden. . Aenderung der §§ 10, 14 S. 1 und 20 S. 1 der Saßung (Angleichung an das neue Aktiengeset). 8, Verschiedenes. S Es sind nur die Aftionâre stimms- berechtigt, welche mindestens fünf Tage vor der ordéntlihén Generalversamms- sung ihre Aktien in den nachstehenden Orten bei folgenden Stellen hinterlegt

haben:

Vel: Deutsche Bank und Dis: conto - Gesellschaft, Filiale Kassel, | i

Dresdner Bank, Filale Kassel,

oder bei dem Vorftand der Ma- schinenbvau - Aktien-Gesellschaft vorm. Vect & Henkel selbst,

‘Verlin: Deutsche Bank und Dis- conto-Gesellschaft,

Drosduer Bank, J. Dreyfus & Co, 1

Frankfurt/Main: Deutsche Bank und Disconto-Gesellschaft, Fi- liale Frankfurt/Main,

Dresdner Vank, Filiale Frank- furt/Main.

Die Hinterlegung ist auch dann ord-

nunasgemäß erfolgt, wenn Aktien mit

Zustimmung einer Hinterlegungsstelle

3 stt stt

Beendigung der Generalversammlung imm Sperrdepot achalten werden. Kassel, den 26. Juni 1937.

Der Aufsichtsrat. : Karl L Pfeiffer, Vorsißender. U A P O

[20266]. i

Union Aktiengesellsch aft für Grund- besitz, Verlin.

Bilanz per 31. Dezember 1936.

An Aftiva. RM |DŸ Anlagevermögen:

Grundstücke 759 600

Gebäude: Bestand 1. 1. 1936

1 970 102,87 Abschreibg, 834 102,87

Kurzleb. Wirtschastsgüter : Zugang «- -. 216,— „, Abschreibg. ___216,— ./ „Ümlaussvermöge 4. f -Wertpapiere s: is «:# *- 11 700/- Eigene Aktien « « + «+ « 50 000

Forderungen auf Grund i von Leistungen . .. 22 423 Postscheck-

1936 000

a + V7 i G

4561

uthaben. j 29

Bankguthaben «. « « - Aufwertungsausgleih: Be- stand 1.1.1936 665 000,— Abschreibg. 25 000,— Konvertierungskosten. . Avale RM 3 875 000,— Gewinn- und Verlustkonto : Verlust 1936 830 975,22

Vortrag 1935 3410,75

640 000 13 827

27 56447 3461 600/57

Passiva. Grundkapital. . . « « « Geseßlicher Reservefonds . Rückstellungen . . «« + Verbindlichkeiten: Hypotheken „o Vorauszahlungen auf Mieten j ee Auf Grund von Lieferun- gen u. Leistungen . . Gegenüber Konzerngesell- Mat E os: Bankschulden . . . « - s Avale RM 3 875 000,—

1 000 000 438 878 0 4 000)

1927 179 5154/6 40 391

40 000|— 5 996

3461 600/57 Gewinn- und Verlustrechnung. RM 20 158 992

34 318 57 818 ° 9 530 ° 98 136

v1 68 76 87

Gehalt aw e Sozialabgaben . . . Abschreibung a. Anlagén f Andere Abschreibungen

Zinsen Hypothekenzinsen « « Besibsteuern . . « « » Sonstige Aufwendungen

82 954 05

221 973 18 491/38

461 420/10 3410/75

Vortrag 1.1.1936 430 444/88

Grundstücksertrag « « « s Bilanzkonto: Verlust 1936 830 975,22

3410,75 27 564/47

461 420 10

Nách dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund ‘der Bücher und Schriften der |' Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abshluß und der Geschästsbericht den geseßlichen Vorschriften. Berlin-Tempelhof, den 4. Juni1937. Wenzel, Wirtschaftsprüfer.

Berlin, im Juni 1937, Union Aktiengesellschaft

für Grundbesig. W. âlude.

Vortrag 1935

[22282]

unserer Gesellschaft zu der am Freitag, dem 30. Juli

ralversammlung ein.

jenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätestens bis zum 25.

hinterlegt und bis zum Versammlungs-

Namensaktien ist außerdèm die Aus- übung des Stimmrechts davon ab- hängig, daß sie im Aktienbuch auf den Namen der Aktionäre eingetragén sind.

Schnellpressenfabrik Koenig «& Bauer Aft.-:Ges\., Würzburg. Wir laden hierdurch die Aktionäre

1937, nachmittags Uhr, im Sitzungssaale der Jndu- rie- und Handelskammer in Würzburg attfindenden 16. ordentlichen Gene-

Tagesordnung:

1, Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung sowie des Ge- shäftsberihtes des Vorstandes und des Aufsihtsrates für das Ge- schäftsjahr 1936.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und über die Ge- winn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1936.

. Auflösung der Sonderreserve und Gere na

. Entlastung des Aufsichtsrates und des Vorstandes. y

. Wahl eines Bilanzprüfers gemäß Art. V1 der Notverordnung vom 19. September 1931.

. Neuwahl des Aufsichtsrates nah L 7 Abs. 3 der Gesellschaftsstatuten.

, Aenderung der Gesellschaftsstatuten. Anpassung an das neue Aktien- gejeß.

8. Verschiedenés. i i

Gemäß § 5 der Sazung sind zur Teil-

1ahme an der Generalversammlung die-

Juli

1. bei unserer Gesellschaft in Würzburg, i

bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank München und Filiale Würzburg,

. bei der Bayerischen Vercinsbank Filiale Würzburg,

. bei der Commerz- und Privat- Banf A.-G. Berlin und Stutt-

2.

G

Die

vor der Generalversammlung a Bankhäusern zu hinterlegen: Fn

einstimmung zu bringen mit Ar- tikel 76 der beigeordneten Geseße betreffend die Handelégesellshaften.

Artikel 39, Absat 1: j „der Vorsißende und die Stimm- zähler“ sind zu erseyen durch „die Schriftführer von denen dies gewünscht wird.

seßes vom 18, Mai 1873“ sind zu erseßen durch Gesebe betreffend die Handelsgesell- schaften“.

zu erjegen durch „191 der beigeord-

neten Gesetze betreffend die Handels-

gesellshaften“. Iwecks Teilnahme an der General- versammlung müssen die Herren Aftio- nâre, Eigentümer von auf Namen lau- tenden Satzungen beachten, der auf der Rück- seite der Wertpapiere angegeben ist.

Banque de la Société Générale

Banque de Bruxelles, 2 Rue de Crédit Anversois, 30 Avenue des Société Française de Banque et Société

Lloyds & National Provincial

Banque F. M. Philippson & Co,

44 Rue de l‘Industrie,

Compagnie Financière pour les

communications internatio-

nales et le tourisme, 2 Rue

Capiíaine Crespel.

Aktionäre“, Die Stücke werden in Belgien eben-

falls an den Schaltern der Agenturen

und Zweigstellen oben - bezeichneter

Bankhäuser entgegengenommen.

Jn Paris: Bei dex - General- direftion der Gesellschaft, 40 Rue de l’Arcade,

Société Générale pour favoriser le Développement du Com- merce et .de FVIndustrie en France, 29. Boulevard Hauss- mann, Paris, somie in deren Agenturen ¡n Paris und in der Provinz,

Banque Française et Italienne pour l’Amérique du Sud, 12 Rue - Halévy,

Lloyds & National Provincial Foreign Bank Ltd, 43 Boule- vard des Capucines.

Barklays Bank (France) Ltd, 33 Bue du 4-Seplembre,

Banque Danie!-Dreyfus & Cie, 3 Rue Meyerbeer.

Jn London: ‘fidland Bank Limi- ted, Poultty: (E. C. 2),

Lloyds & Natiobal Provincial Foreign Bank Ltd, 34 Thread- needle Street (E. C. 2),

Barklays Bank Limited, 168 Fen- church’ Strèet (E. C. 3),

Banca Commerciale Italiána,

32 Threadneedle Street (E.

Ce 20,

Mailand: Banca Commer-

ciale Italiana (Direction Cen-

trale), 2 et 3 Piazza della Scala.

die Worte

und die

Artikel 44: Die Worte „des Ge-

„der beigeordneten

Artikel 53: Die Worte „124 des eseßes vom 18, Mai 1873“ sind

Aktien, den Artikel 36 der

Aktien sind volle scch32 Tage bei

Brüssel: Am Siß der Gesell: schaft, 53 Boulevard Clovis, de Belgique, 3 Montage du Parc,

la Régence, A rts,

de Dépôts, 72 Rue Royale, Belge de Banque, 61 Avenue Louise, Jn Foreign Bank Limited, 2 & 4 Rue Royale,

| mm m o t d e L E E A L L Î [20580]. Francke Werke Aktiengesellschaft, Bremen.

Bilanz zum 31. Dezembver 1936.

D 48

gart, 5. bei der Schweizerischen Bank- gesellschaft, Zürich, 6. bei einer Effektengirobank, 7. bei cinem deutschen Notar

tage einshließlih belassen haben. Für

Würzburg, den 28. April 1937, Der ‘Aufsichtsrat. Hilckén, Vöorsizender.

[22283] i Compagnie Internationale des Wagons-Lits ot des Grands ..Express Europééns. “(Sbeiété Ánonyme) Fnternationale Schlafwagen- Gesellschaft (A. G.), Brüssel, 53 Boulevard Clovis, Handelsregister Brüssel 5205. Die Anzahl der Aktien, die anläßlich der zum 30, Juni -einberufenen Gene- ralversammlung hinterlegt wurden, ist ungenügend. Die * Versammlung ist demnach nicht beschlußfähig. Der Verwaltungsrat bechrt sih daher, die Herren Aktionäre zu der am Frei- tag, dem sechzehnten Juli 1937, um vierzehn Uhr am Sig der Gesellschaft stattfindenden Generalversammlung mit derselbén Tagesordnung einzuladen. * Diese Versammlung wird rehtskräftig beraten können, wie auch der Anteil des auf der Sigzung' vertretenen Ver- mögens sei. Tagésordnung: / I. Erhöhung des Gesellschaftskapitals bis zu Fr. 153 333 300,— durch Ausgabe von 1533339 neuen ge- wöhnlichen Aktien von je Fr. 100, die am Gewinn des Geschäftsjahres 1937 teilhaben werden. Angleihung des Ausstellungs- wertes der auszugebenden Aktien und Festseßung des für jede von ihnen im Zeitpunkt der Unter- zeihnung zu zahlenden Betrages, An den Verwaltungsrat zu er- teilende Vollmachten, um die ge- faßten - Beschlüsse auszuführen. Unterzeihnung der 15833333 neuen Aktien mit der Verpflichtung für den Zeichner, sie in einer von der Generalversammlung festzu- sevenden Frist den früheren Aktio- nären zum Preise von Fr. 100 und Fr. 7 für Beteiligung an den Kosten anzubieten, und zwar nur unverändert und im Verkältnis von éiner neuen Aktie für drei alte privilegierte oder gewöhnliche Aktien. . Abänderung der Saßungen:

hinzuzufügen die Worte „und in der Luft”. :

Artikel 5, Absatz 1: ‘ihn in Ueber- einstimmung bringen mit dem unter I. der Tagesordnung zu fassenden Beschluß. ;

Artikel 13, leßter Absaß: die Worte „das ' Geseß vom 18. Mai 1873“ sind zu ersezen durch „die beigeordneten „Geseße betreffend die Handelsagesellschaften“.

Artikel 32, Absaß 1: die lezten sechzehn Worte sind zu streichen.

Artikel 35, Absak 1: die Worte „êiné Brüsseler Zeitung“ sind zu ersezen dur. „zwei Brüsseler Zet- tungen“.

Artikel 1, Buchstabe D: es sind |5,

Bestand

Abschrei- 31. 12. 1936

* «bung

tand Aktiva. ir Zugang | Abgang

I,

6, Kraftfahrzeuge

Mena Pta) e eo Gan oe

A wi

| j

RM [H 460 000/—

Anlagevermögen : RM RM

L Grundstüdcke : Am Séefelde . 460 000 9 Wohngrund- | Hude ¿s » 60 000

2. Geschäfts- und |

[t

RM À

58 100 Wohngebäude : Verwaltungs- gebäude . - 218 000 9 Wohnhäuser. 122 000

3. Fabrikgebäude | und andere Bau- | lichfeiten . . . | 1232 000 —| 59 863 85

4, Maschinen und | | maschinelle An-} - - ch 5 1:4 eia A Le Md lagen 522 224 - 328 000/—] 242 752515} -2 112 91:

5, Werkzeug,“ Bé- H "e Es triebs-und- Ge- | schäftsinventar

118 000/—

| s

| E E l 214 00Ó Ls

i 243 000 |

72 001

209 256/86

2 631 25 514 504 11

110 000|— T urn 2530 001

Umlaufsvermögen :

. Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe . Halbfertige Erzeugnisse

. Fertige Erzeucnifit Wertpapiere . Eigene Aktien nom. RM 2220,—

. Hypothéken

. Geleistete Anzahlungen e

; Forderun en auf Grund von Warenlieferunge

. Sonstige Fordévuagen

. Kassenbestand, Reichsbank- und Postschecktguthaben 11. Andere Bankguthaben

Bürgschaften und Haftung aus Kautionsbestellung

. . . -

67 948/43

1 561 699/66 2 729/53

16 076/62 48 55714

eee

bi D O9 RD O ia I Lees S

4 389 071/93 Passiva. . 750 000'— R 6e p 0 ao S ae ú 107 420/07 Wertberichtigungsposten s « - « - - . 40 000 Verbindlichkeiten : | Hypotheken . . . - ooo. . e . Erhaltene Anzahlungen 4 G E E . Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen / | Leistungen C L , 839 916/36 ¿Sötistigé Verbinblihlellet » «e a6 ai ne 91 756/90 . Feste Bankschuld, gesichert durch RM 1 000 000,— Grundschuld | und nom. RM 35 000,— Wertpapiere*) « « » 2 026 859/85 6. Andere Bankschulden, gesichert 1 425/72 Posten der Rechnungsabgrenzung 79 15341 Bürgschaften und Haftung aus Kautionsbestellung 549 915,— |

. 123 000/— , 338 539/62

4 389 071 93 *) Nach der durchgeführten Kapitalerhöhung: O E L Aftienkapital . . . « - « « RM 2 000 000,— Résorvé - 2 zee o o e RM | 400000 IV. 5, Langfristige Darlehen « » « RM 376 859,85 Gewinn- und BVerlustrechnung für das Jahr 19386.

Ausfsichtöratsmitgliedec und ént-

|

Urtikel 37, Absatz 1: ist in Ueber-

. Löhne und Gehälter - . Soziale Abgaben . .. . Abschreibungen auf Anlagen Andere Abschreibungen « Zinsen ..

5 Besibsteuern Es . Sonstige Aufwendungen .

RM |Z 4 549 038 43

RM [9 2 129 263/59 1. 185 347 |— 873 970/10 66 811/60 116 594 83 81 126 1155 469/53

4 608 582/65

Erträge. Fabrifatious- 1. Bauüberschuß . Sonstige Kapital- ELLERGE sou és ma Außerordentliche Ertrgé » ¿a /ckp a

Aufwendungen,

. #

2

| 22 e v

3.

E 3 Pr E

37 493/75

bs

"4 608 582/65

Bremen, im Mai 1937. Der Vorstand. Lindner. Mose. Siepmann.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund

der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen. die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Bremen, den 31, Mai 1937. Fides“ Treuhand-Kommanditgesellscchaft. W. Kluck. Dr. jur. Ehmig. Dr. rer. pol. .Raschen. | W. Klu ck, Wirtschaftsprüfer. ppa. Rühle. Herr Dir. Heinrih W. Müller ist aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden und neu-

géwählt worden. y