1937 / 150 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 03 Jul 1937 18:00:00 GMT) scan diff

Pforzheim.

[20291]. Schlußbilanz

[anns

Þper 31. Dezember 1936. ——

Dritte Beilage zum Reihs- und Staatsanzeiger Nr. 150 vom 3. Juli 1937. S. 2

Aktiengesellschaft Obere Saale.

[21744]. Vermögensaufstellung zum 31. Dezember 1936.

Erträge.

1. Betriebseinnahmen

Aktiva. Grundstü> und Gebäude .

Vermö I, Anlagevermögen :

a) Stauseegelände :

gen.

1. Grundstü>e ohne Berü>sichtigung von Baulichkeiten:

2. Zinserträge . . - - . Davon mit aktivierten Baukosten verrechnet . 3. Unterhaltungskostenbeitrag 4, Außerordentliche Erträge eo Davon mit aktivierten Baukosten verrechnet .

RM

33 683,56

88 751,61

55 139,68 47 474,47

RM \ \ 558 549

55 068)

96 000 | 7 6654

725] BVekanntmachung.

Die Lebensmittel-Großhandel A.G. “a(mberg hat in ihrer Generalver- mlung am 6, 1937 die -Auf-

¡ung der Gesellschaft bestimmt, . Als |

quidator wurde der bisherige Vor- nd der Gesellschast aufgestellt. Sämtliche Gläubiger werden - hier-

Dritte Beilage zum Reichs-

[21119].

Deutsche Eisenbahn-Betrieb3- Gesellschaft Actiengesellschaft. Vilanz am 31. Dezember 1936.

Aktiva. Anlagevermögen: Bahnanlagen :

_—

A J

a

RM

und Staät3änzeiger Nr. 150 vom

Unterhaltung der Fahr- zeuge und Maschinen und Löhne der Werkstätten- De 5 Sonstige Ausgaben . , Ausgaben der Neben- betriebe fee Abschreibungen auf Anlagen

RM

N

160 663 76 95 as

264 309/95 35 529 24

3, Juli 1937. S. 3

[22016].

Deutscher Metallhandel Afktien- gesellshaft, Berlin W 50, Kurfürstendamm 13. Bilanz per 31. Dezember 1936.

Vermögen. Anlagevermögen:

Mobilien: Stand am

RM |H

schaft in Berlin, Leipzig und Crim- mitschau, bei einer Effeftengirobank eines deutschen Wertpapier - Börsen- plaves, bei einem deutschen Notar oder bei der Gesellschaftsfasse hinter- legen und dies nachweisen. Crimmitschau, den 15. Juni 1937. Kunstaustalt Etzold & Kießling A.-G., Der Aufsichtsrat.

t aufgefordert, ihre Ansprüche bei

Maschinen und Geräte I aufge A 4 874 000, Liquidator zu stellen. Bahnbetriebsgrundstü>e 1083766] 1.1.1936 ..

Beteiligungen « « « - Umlaufvermögen « « « Verlust

Passiva. Atktienkapita! c Reservefonds . » « . Delkredere . ° Verbindlichkeiten . « Rechnungsabgrenzung

Vortrag am 1.1.1936 . « «+ + 7 Zugang 1936 „o. Abgang 1936 . « 3 630,— Abgang durch

Umbuchung. 283 542,— 7

Abschreibungen . . « . -

gebäude: wie am 31. 12. 1935 . «

c) Sonstige Grundstü>e: Stand am 1. 1. 1936 Abgang durch Verkauf « -

Gewinn- und Verlustkonto

23 677,09

27 172,— S70 505,09

120 505,09 7 750 000,— b) Grundstüe für Verwaltungs- und Betriebs-

14 000,— 1 000,—

TS97 677,00

13 000,

5 600,—

5, Außerordentliche Zuwendungen « - - - .-. 6. Gewinnvortrag aus 1935. « e o o o o o 0 Weimar, im April 1937.

Kyser. Schmid Burgk.

Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. Verlin, den 28. Mai 1937.

Jnsgesamt

Aktiengesellshaft Obere Saale.

Braun.

581 1894 4 635

Em 1 303 100

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Gri der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Az

klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und i

Deutsche Revisions- und Treuhand- Aktiengesellschaft.

mberg, den 26. Juni 1937,

Hesse, Wirtschastsprüfer. Denckert, Wirtschastsprüfer.

Schneider, Liquidator.

1446].

¿ilanz per 31. Dezember

ete

Aktiva.

Anlagevermögen:

ndstüe G S ; D hrifgebäude 209 000,— pbshr,. « «4/600,

ubau « - «

RM 21 377

204 400

1936. H 4

einschließli<h der Gleis- anlagen, der Stre>en- ausrüstung und der Be- trieb8gebäude : 7 633 525,66 298,10 T 633 227,096 Zugang + 61 506,87 Gebäude, die ausschließ- lih Werkwohnungs- zwed>en dienen 13 292,— 188,—

Abgang ‘-

Abschreibung

7 694 734

13 104

Andere Abschreibungen . . Zinsen, soweit sie die Er- tragszinsen übersteigen . Besigsteuern . « - - Zuweisungen: Erneuerungsfondsrü- lagen ° Spezialreservefondsrüc- lagen 5 Heimfallfondsrü>lagen . Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1935 . . Reingewinn im

61 076/07 54 633/09

213 846 08 6 122 97

3 009

41 828,31

Zugang

19 794,60 10 168,—

29 962,60

Abgang «- 900,—

Abschreibung

Beteiligungen Umlaufsvermögen: Warenbestand O Wertpapiere einschließli< Schaßanweisungen Forderungshypothefen . . Bon der Gesellschaft ge- leistete Anzahlungen . .

39 062,60 29 061,60

I

708 406 25

441 118 76 |

222 084 23 107 015 51

134 999 07

[22018].

Assenheim.

Attiva. Anlagevermögen: Grundstüce .

Zugang . Geschäfts- gebäude. . Abschreibung

11 529,— 82,10 und Wohn- 33 188,— 406,—

Ernst Kießling, Vorsißender.

Walzenmühle Assenheim A.-G., Vilanz zum 31. Dezember 1936.

RM |Z

11 611 10

32 782

40 092/45

354 349 07 92,45 -—

per 31. Dezember 1936.

P Zugang dur<h Umbuchung - Pugang «* »

bir. + «

Betriebsmittel

Jahre 1936 . 312 520,76 (Fahrzeuge) 724 455,58

O E 2 23 542, 40 000 Forderungen auf Grund Mühlengebäude 197 100,74

[21745]. Atktiengesellshaft Obere Saale. tat

Soll. RM |5, Abschreibungen « « « 16 877/46 Unkosten 200 437/72 Steuern und Zinsen 19 173/99 Verlust aus 1935 . 103 603/14

340 092/31

Haben. Rohertrag gemäß $ 261 e IT H.-G.- . e > T A Sonstige Erträge « « « « Verlust

223 926/27

8 272/30 107 893/74 340 092/31

Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund

Abschreibung «+ « 2, Gebäude:

Abschreibungen . + Sonstige Gebäude:

b) Vortrag am 1. 1. 1936 .

Abschreibungen . «

3, Talsperren- und Stauseebau Vortrag am 1. 1.1936 « # Zugang 1936

e (004:

ten:

Abgang durch Verkauf « -

36 S, 442,—

a) Verwaltungs- und Betriebsgebäude : Vortrag am 1.1.1936. « « «. 116 600,— 4 400,—

S 147 000,—

24 000,—

123 000,—

6 000,—

36

112 200,—

117 000,—

100,—

. 17 068 010,41

17069 851,91

I

841,50

7 791 700

Berlin eingetreten. Í Weimar, den 23. Juni 1937, Der Vorstand.

[21695].

229 200 Tuttlingen.

Aktiva. Anlagevermögen:

Kyser. Schmid. Burgk.

Bilanz auf 31. Dezember 1936.

Jn den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ist Herr Ministerialrat Rühli

Uktiengesells<haft für Feinmechanik vormals Fetter & Scheer!

schinen und maschinelle

dinlagen « « 274 001,— Bugang « « 92 719,30 366 717,30 bst. » . 182 015,30 ifzeuge, Betriebs3- und eschäfts» ventar « « 84 002,— Bugang »« « 45 627,32 79 629,32

bir. » « 59 627,32

ete C Ns

eiligungen. « « «

184 702

20 002 1

470 482|— 5 000

Abgang « . 82 983,40 G91 472,18 Zugang « « 17 936,20 Geräte und Werkstatt- maschinen « 85 878,81 Abgang « - 62,10 35 816,71 Zugang « + 655,25 36 171,96 Abschreibung 83 648,15 Sonstiger Grundbesiß . . Nebenbetriebe 167 174,10 Abgang « 475,00 166 698,50

709 408

32 823 270 660

Erträge. Gewinnvortrag aus 1935 . Betriebseinnahmen :

Personen- und Gepä- verkehr. 895 292,33 Güterverkehr 1 458 640,16 Sonstige 247 428,22 Einnahmen der Neben- betriebe Erträge aus Beteiligungen Außerordentliche Erträge

dem

3 205 874/30

| 41 828 31

2 601 360/71

445 358 46 116 298 1 028/82

3 205 87430

Wacenlieferungen und Leiftungen . é Forderungen an Konzern- unter Sonstige ( Kassenbestand j Reichsbantk- und schefguthaben s Andere Bankguthaben

T OTDeCLU

Verbindlichkeiten, Grundkapital: Aktienkapital Reservefonds: Geseßlicher Reservefonds

191 412/06 |

389 547 10

30 000

61 446/96 40) 413 87

2 326 444 81

2 000 000

81 182/91

11 956,05 209 056,79 Abschreibung 5 018,79 Maschinen und maschinelle

Anlagen . 150 000,— Zugang « . 18 152,30 16S 152,30 22 272,80

i bd bd

Zugang « -.

Abschreibung

Betriebs=-, Geschäfstsinven-

tar, Fahrzeuge Zugang -.

552,— 9 650,— 10 202,

Abgang

250,—

204 038

Nach abshließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Deutschen Eisenbahn-Betriebs-Gesellschaft Actiengesellschaft, Berlin, sowie der vom Vorstande erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen- die Buchsührung, der Jahresabschluß und der Geschästs- bericht den geseßlichen Vorschriften.

Berlin, im Mai 1937.

Treuhand- Aftiengesells<af}t

Wirtschaftsprüfung®2gesellschaft.

Sonntag, Wirtschaftsprüfer.

73 578,26 1 806,32

E E

Umlaufsvermögen: 49 958,90 + -, Hilss- und Betriebs- Bn f een

A Os 216 657,40

N 5 a Abschreibung 31 693,09 46 180 Beteiligungen: Aktien der 9 396 _ Vorwohle - Emmerthaler Eisenbahn-Ge\sellschafst

Umlaufvermögen:

Sor L e e o e e Wertpapiere « . « . « Eigene Stammaktien nom. RM 181 600, « . «. Darlehnsforderung an Vor-

Abschr. 1 980,— 2 230,—

Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungén und Leistungen... Sonstige Verbindlichkeiter Gewinn: Gewinnvortrag aus 1935 . , Reingewinn 1936 . . . 114 398,09

Grundstü>ke: Stand am 1.1.1936 « «o... Abgang in 1936 . « « o oooooo Gebäude: a) Wohngebäude: Stand am 1.1.1936 93 334,60 Abschreibung 2 500,— b) Fabrikgebäude: Stand am 1.1.1936. « « « « 1 600 000,— Zugang in 1936 . « - . « 3 040,87 T 603 010,87 43 040,87 1 560 000,—

der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß, mit Ausnahme der Abschreibungen auf Waren- vorräte, und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Mannheim, im Juni 1937. Rheinische Treuhand-Gesellschaft Aktiengesellschaft.

Dr. Michalowsky, ppa. Dr. Schäfer, Wirtschaftsprüsfer.

16 677 380

392 471,14 2 805 098

Abschreibungen « « - ooooooo.

4. Kraftwerksbauten: wie am 31. 12. 1935 s 5. Maschinen und maschinelle Anlagen: Vortrag am 1.1.1936 „« + « . Zugang 1936

7 972

oe . bfertige Erzeugnisse « - 184 964 402 282

tige Erzeugnisse rtvapiere

derungen für Waren- eferungen u. Leistungen derungen an abhängige Vesellschaften A senbestand einschließli feichsbankt- u. Postsche>-

Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betrieb3- stoffe . . 246 927,56 „Fertige Erzeug- nisse, Waren Wertpapiere « Forderungen a. Grund von Warenliefe-

9 224 334,48 178,—

9 321 512,18 20 300,—

90 834,60

2 358 359

Abschreibungen 0 S0. 60 00 9 204 212 48 346 479 10 372,46

6. Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftseinrichtung: Vortrag am 1.1.1936 „e o oooooooo Zugang 1936

38 673,23

154 247 5 359,56

31 331 5 397

13 004,— 2 004,79 —T5 008,79

124 770 55

Abschreibung 2 326 444 81

Maschinen und maschinelle Anlagen:

1 650 834

o .o G Q .0: O . . 9:0: D:

53 340 5 706

Wuppertaler Seiden-Trocénung®2- 21705]. Aktien-Gesellschaft Deffentlihes Warenprüfungsami _ für das Textilgewerbe. Vilanz per 31. Dezember 1936.

Aktiva. Anlagevermögen: Grundstü> Geschästs- und Wohngebäude 1.1.1936 . . . 40411,78 Abschreibung. . 741,18

Maschinen und maschinelle An- lagen _ 1.1.1936. . 4 620,— Abga «0.

Abschreibung. .

Umlaufsvermögen: Eigene Aktien, nominell RM 620,— Forderungen auf Grund von Leistungen . « 1 547,43 Sonstige Forde- ae 4.» S L Kasse und Postsche >- guthaben . . . «. 1667,73 Bankguthaben . . . 3125,10 Verlust -- Gewinnvortrag aus 1935

50,—

713,24

Pasfiva. Aktienkapital Geseßlicher Reservefonds. « « Verbindlichkeiten :

Hypothek. . . . 59 700,—

-40,— 4} T 580, 4G

7367,51

RM 30 000

39 670

10 107/26

3 65407 87 549 93 |

22 000 2 200

Abgang 1936. «o o o o Abschreibungen . « «- - . - 7, Noch nicht abgerechnete Bauten: a) Bleiloh: Zugang 1936 b) Hohenwarte : Vortrag am 1. 1.1936. « « « Zugang 1936

Abgang 1936. « » + «

IT. Beteiligungen: wie am 31. 12. 1935

ITL. Umlaufsvermögen :

1, Wertpapiere : Steuergutscheine .- « « « +

Hypotheken und Grundschulden

Sonstige Forderungen

00 M P pr fa Lo Mo

. Bankguthaben E IV. Posten, die der Rechnungs3abgrenzung

I, Aktienkapital:

l. Stammaktien « » 2. Vorzugsaktien . « « . Geseßliche Rülage « « « » Nea L e s Wertberichtigungsposten :

I. ITI. IV.

Darlehen: 1. Aktionärdarlehen:

Kassenbestand und Postshe>guthaben ee

wirtschaftlihen Teil: Stand am 1.1. Zugang 1936 dur<h Umbuchung - « + « - Zuweijung 1936. „o o. o o ooo

. 1,

. 5 703,79

Schuldverschreibungen auf Wohnbauauleihe -; Reichsschaganweisungen . a U s ol vvipei its

«o e ol é

dienen

: Verpflicztungen,.

1936

DI66 11081 431,35 9 465 718,46

D: 0 0. Q (95

Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen auf Bo Forderungen auf Grund von Lieserungen und Leistungen . Forderungen an befreundete Gesellschaften .

5

25

296.250,—

ouleistungen

Jnsgesamt

. 14 000 000,—

S 0. 07/0 #8

Wertminderungs- und Erneuerungsrüstellung für den kraft-

. 847

40 000,— . 242 700,—

704,79

168,10

72,50 87,—

849,18

9 490 886

49 532 606

Stand am 1.1.1936. Zugang in 1936. «e ooo.

. . M . .

Abschreibungen 0 d S S E Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar: Stand am 1. 1. 1936 .

Zugang in 1936. »« - o. .

Abschreibungen s « « -

Beteiligungen « «ooo... Umlaufvermögen :

Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe

Halbsertige Erzeugnisse «5 «

Fertige Erzeugnisse « «- se Wertpapiere . D i d oe Forderungen auf Grund von Warenliéferungen Forderungen an Tochtergesellschaften Sonstige Forderungen Wesel o o s e e os o

Sche cs Í

Kasse, Postsche>, Reichsbank .

Andere Bankguthaben s Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen Avale RM 16 000,—

L

is U E S .:296:409 136 483 187 231 26 966 860 676 226 121 6 756 1 563 638 20 538

PVassiva. Grundkapital: i Stammaktien 42 500 Stimmrechte «- « Vorzugsaktien 720 bzw. 7200 Stimmrechte

Reservefonds Wohlfahrtsfonds « «o. - ooooo Rüfstellung Dellrederefonds3 ; Anzahlungen von Kunden Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen Akzepte . « Banken

D100. 0: 10 M0: E e o. e e.

I 130 549

. . . S: :.S . o. .

2344,88 82 243,88

1 208.441,72

L 82 243,88

1 47 728,17 T7 729,17 47 728,17

432 342,69 758 995,21

4 250 000,—

Leistungen

72 000,—

| |

2 399 779 20 00 1.384 540 373 886 38 169 164 099

9 14S

16 430

15 292

27 44

6 171 402

4 322 000 476 50

50 0 40 000 175 004

55 515 02 8 700 267 54 18 01

M35.

uthaben nfguthaben s sten der Rechnungsab- renzung lustvortrag aus | . 187 769,60 Jewinn 1936 10 665,95

rgschasten 4 237,—

PVaßfsiva. ndkapital o. o 00 stellungen «o. bindlichkeiten: j pndevrfrédite gegen laitg=- 4 itig& Abzahlungsbe- dingungen (darunter anken 336 493,04) ., - rbindlichkeiten gegen--. über Banken 124 697,99 4 rbindlich- eiten aus Larenliefe- ungen und Leistungen 435 557,72 epte . . . 209 590,— ten der Rechnungsab- Enn ats gschaften 4 237,—

1612 302

1 612 302 ewinn- und Verlustrehuung.

4 108 3379| 177103 320 100 83 000

. 379 093

P M0

769 845

60 264

Aufwendungen.

ie und Gehälter , « ale Abgaben E T E reibungen a. Anlagen ère Abschreibungen „.

Melieit as

NM . \9, 1 783 609 25 146 513/19 246 335/07 39 134/38 43 436 48 80 147/40

| Grundkapital:

„wohle—Emmerthaler _ Eisenbahn-Gesellschast . Kassenbestände . « «- . Postsche>guthaben . « « Bankguthaben í Geleistete Anzahlungen . « Sonstige Forderungen . . Posten, die dex Rechnungs- abgrenzung dienen. . « Aufwertungsausgleichkonto

Passiva.

Stammaktien (20 000 St. mit zusammen- 20.000 Stimmen) 8 000 000,— * Vorzugsaklien

(1000 Stück

mit zusam-

men 6000

Stimmen) __5000— Geseßlicher Reservefonds « Erneuexungsfonds . « « - Spezialreservefonds « « « Heimfallfonds. . . « « - Rü>lage für Zuschußver-

pflichtung bei der Pen-

sionskasse Deutscher Pri-

vateisenbahnen, Berlin . Verbindlichkeiten : i Gefündigte, no<h nicht eingelöste Schuldver-

schreibungen

Noch nicht’ eingelöste Ge-

hnußrèechte. - - * Aufwertiungsdarlehen der

Provinz Hannover. . Darlehen der Pensions-

00

11 950 208

| 8 005 000 1 044 037

43 035/20 2 73088 16 87411 273 142/35

459 1029: 59 228/36 637 092

3773 150 237 036

3 | geseßten

ppa. Dr. Dönges, Wirtschafstsprüfer. Die Auszahlung der von der General- versammlung vom 23. Juni 1937 fest- : Gewinnanteile von 6% auf RM 5000,— Vorzugsaktien und 4% auf RM 7818400,— Stammaktien er- folgt bei der Commerz- und Vrivat- Vank A.-G., Berlin, und bei deren sämtlichen Niederlassungen, bei dem Bankhaus Delbvrü> Schi>ler & Co.,

| Verlin, bei dem Bankhaus Vhilipp

Elimeyer, Dresden, bei der Deutschen Vant und Disconto - Gesellschaft Filiale Magdeburg in -Magdevürg

Hietnach entfällt auf den Gewinnanteil-

Betrag von RM 16,— abzüglih 10% Steuer vom Kapitalertrag. ; Berlin, den 23. Juni 1937. Der Vorstand. Melchert. Engelken.

[18967]. Vilanz zum 31. Dezember 1936.

RM“ D 155 000 33 094'—

29 986/26

642/39

Vermögen. Telefonanlagen

Vorräte an Handelsware . Außenstände .

Kasse und Postsche>. Verlustvortrag 64 249,07 =— Gewinn in

1936. 2 608,28

‘61 640 280 363

79 44 Verbindlichkeiten.

Grundkapital, Aktienkapital f} 109 000

3 000

und Filiale Hanover in Hannover. }

schein Nr. 39 der Stammaktien ein |-

Gewinn- und Verlustre<hnung.

Aufwendungen. Gehälter und Löhne . . Geseßliche soziale Abgabén Sonstige Sozialleistungen Abschreibungen a. Mobilien Bebel «S a e s Sonstige Steuern. . Sonstige Aufwendungen

ohne Berücksichtigung der Roh-, Hilfs- und Be- triebsstofse und Waren . Gewinn: Vortrag aus3 ‘1935 Zuzgl. Rein- gewinn 1936 114 398,09

10 372,46

____,, Erträge. Ertrag nach Abzug der Auf- wendungen für bezogene A L Außerordentliche Erträge . Zinsen S Gewinnvortrag aus 1935 .

dem pslihtgemäßen

Nach meiner

Aufklärungen die

teilten ‘entsprechen

RM |9 58 365 1128/17 1 99255 29 061 60 82 749/55 3 869

124 770 5:

300 880 83 80 88

19 703.77 10 37246

331 037/94 abschließenden Ergebnis 1 l Prüfung Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie dex vom Vorstand er- und ‘ents N Buchführung, i Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

- S<hlör, Wirtschaftsprüfer.

Die am 26. Funi 1937 stattgefundene

ordentliche Generalversammlung hat die

auf

Nachweise der

70 J

rungen . 168 001,67 Sonstige For- derungen Wechsel. Kassenbestand, Reichsbank- u. Postsche>gut- haben 2», Andere Bank- guthaben. . 32 913,74 Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen s s

O 500,—

68 770,51

Passiva, Aktienkapital 2% o Reservefonds & oos Wertberichtigungen s « - Verbindlichkeiten: Hyvothek . . 33: Verbindlichkeit.

a. Grund von Warenliese- rungen und Leistungen . Sonstige Ver- bindlichkeiten Verbindlichk. aus der An- nahme von Wechseln . . Verbindlichk. gegenüber Banken 82 898,33 Posten, die der Rechnung®- abgrenzung dienen . Gewinn: Vortrag a.1935 953,92 18 909,77

Er Di;

21 437,12

67 121,34

222 530,—

Gewinn 1936

19 863 69

564 316 27

2 129/16

968 728/903

200 000 1 500 12 837

726 361 79

8 16555

. . Ausschüttung einer Dividende von 4 % . . beschlossen. Die Auszahlung der Divi dende von 4 % abzüglich 10 % Kapital ertragssteuer = 3,6 2 erfolgt außer an der Gesellschaftskasse bei der Berliner Handels-Gesellschaft, Berlin W 8, Deut- hen Bank und Disconto-Gesellschaft, Berlin W 8, gegen Einreichung und Abstempelung der ‘Erneuerungsscheine.

Der Aufsichtsrat seßt sih aus folgen den Herren zusammen: Andreas von Berenberg-Goßler, Alfred Dreifuß, Ru- dolf Eick, Arthur Horwiyt, A. D. Reimer, sämtlich in Berlin. Verlin, den 26.

. . . . L -. 728 63

Gewinn- und Verlustre<hnung zum 31. Dezember 1936.

Sonstige Verbindlichkeiten . « « o. - Unerhobene Dividenden. . « «e. Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen Gewinnvortrag aus 1935 . «e... Gewinn in 1936 .

Avale RM 16 000,—

Delkredererüdlage. .. Rückstellungen .„“«« « Verbindlichkeiten „« « -

. . 10332 772,16 7784 000,— 18116 772,16 Abgang . . . . 005 292,05 9, Sotistigé Datlehét e ca . Vexbindlichkeiten : e 1. Verbindlichkeiten auf Grund von Lieferungen und Leistungen L Ae ISO D O) Verbindlichkeiten aus Grundstü>sfäufen . . 98 783,72 Verbindlichkeiten an befreundete Gesellschaften 16 258,12 . Sonstige Verbindlichkeiten S 43 410,12 . Verbindlichkeiten gegenüber Banken « « « « 4050 526,94 (îfrs. 5 000 000,— zu RM 0,81) Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen

Stand am 1.1.1936.

i \ Brivat- Zugang 1936 . kasse Deutscher Privat

eisenbahnen, Berlin « Verbindlichkeiten auf Grund von Lieferungen und Leistungen « . * Verbindlichkeiten gegen- übér der Vorwohle Emmerthälex Eisenbahn- Gesellschaft... « « + Soristige Gläubiger . « « Posten, die der Rechnungs3- abgrenzung dienen. « « Reingetvinn: 1 *Gewinnvortrag- aus 1935. .

7e Aufwendungen. Zitvortrag aus 1935

968

12 21 132 37

448 807/96 187 769/60 2 975 753/33

Verbindlichkeiten - auf Grund von Warenlieferungen

Verbindlichkeiten auf Grund von Dárlelit. 2 000,—

Posten, die der Re<hnungsab- grenzung dienen . . . « -

: 54 90 44

. 1 884 ° 175 478 280 363

Gewinn- und Verlustre<hnung zum 31. Dezember 1936.

N 225 000 7101,77 141 377,61

16,26

17 611 480,11 124 213,45

148 478

__ Erträge. ] 20 287 ah Abzug für Rohs-, lz- und Betriebss\tof\e

6 171 46

Gewinn- und Verlustre<hnung auf 31. Dezember 1936. ora Erträge - RM RM S 1935, i

3 192 510 T 1936 223 999

17 735 693 = RM «7?

86 854 74 6 590 72 29 677/59 23 140/92 32 206/27 25 474 01

154 356 54 358 300 79

Aufwendungen, Löhne und Gehälter « + Soziale Abgaben . . Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen Zinsen S Besißsteuern 4 Alle übrigen Aufwendungen

F

2 797 310/81 ‘133887

61 716 26

_RM- [5 64 249/07 48 27547

2 742/53 64 951/64 1462/50

3 301/20

5 499/06

Aufwand... Verlustvortrag . . «- Löhne und Gehälter. Soziale Abgaben . Abschreibungen . «+ « Besibsteuern

Andere Steuern und Abgab.

163367

87 549/93

Gewinn- und Verlustre<hnung für 1936.

131 013 106 150

. 187 769,60

Ertrag. / 10 665,95

Gewinnvortrag aus 1090 o oe Rohgewinn nach 8 261 c, Ziffer 2,

Aufwand.

Löhne und Gehälter

Soziale Abgaben . . j

Freiwillige Unterstüßungen und Spenden

x

76 T4

177: 103/65 2 975 753/33 zahn, den 26, April 1937. hinenbau und Metalltuch-

M04 R. E 0. 0/0 .0

Ot jf 00 DD

4 398 373 51 567 988

{Q

RM |Z 15 347 60

Aufwendungen. 1 640|40 20 035 N älter und O E Si | Du |— Funîi 19: : hälter Und. LOhnE. o. j 41 828,31 uni 1937. Geivinn:

j

ziale Abgaben

schreibungen auf Anlagen .

Zinsen , soweit die Ertragszin- sen übersteigen

Besißsteuern der Gesellschaft .

Uebrige Aufwendungen « -

G S A

e o b D

Erträge. Gebühren . . Mieteinnahmen . Außerordentliche Erträge . Beit» ¿a

0: S S

101046 120318

2 791 01 1961 15 4 921 63

27 235 03

19 832 72 2 945 90 '—-

Reingewinn: Vortrag 1935

Gin 190306 25 0e

Fnsgesamt Ertragsre<hnung für das Jahr 1936.

. . 4 635,54

402,86

Abs. 1 H.-G.-B. . Miete und Pacht .

175 512/92

Abschreibungen auf Anlagen bare Abs ; 15 078/18

Andere Abschreibungen

5 038/40

119 532 606/83

Zinsen E L

63 876/09 | Besißsteuern 223 934 sa| Sonstige Aufwendungen . . 798 613/50

m.

. Löhne und Gehälter . . Soziale Abgaben

. Abschreibungen auf Anlagen:

Davon afktiviert á

Dávon allibiott 3 ooooo

Aufwendungen.

. 241 172,58 . 209 778,25 T3 231,53

1056,11

1

Gewinn in 1936 . 141 377,61 148 479 38| 4 862 040/41

RM À

Gewinnvortrag a. 1935 T7 101,77 | 31 394 33

| 117871

Außerordentliche Erträge « « « -

4 862 04

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfune Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft scwie der vom Vorstand erte Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der JFahresadb!l und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschristen.

fabrif

Jecht. . Stoewer. '

S dem abschließenden Ergebnis un- c<htgemäßen Prüfung auf Grund Ther und Schriften* der Gesellschaft der vom Vorstand erteilten Auf- en und Nachweise entsprechen die tung, der Jahresabschluß und der gese lichen

Sderiht den

‘ipzig, im Mai 1937.

Nische Revisions- und Treu=-

Aktiengesells<haf#t vorm. Gottl. Heerbrandt.

Vor-

Reingewinn im Jahre 1936 . 312 520,76

11 950 20888 Gewinn- und Verlustre<hnung «F HL 1936:

354 349/07

Aufwendungen. Betriebsausgaben: Persönliche Ausgaben: Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge E er

RM

Zinsen N Sonstiger Aufwand « « 21 480/10 211 961/57

Ertrag. - Bruttoeinnahmen . . Außerordentliche Erträge . Verlustvortrag 64 243,07 = Gewinn in

1936,

148 bilde 2 256/71

61 640/79 211 961/57

Mitteldeutsche Telefon Aktien= gesellschaft, Dresden-A. 1.

2 608,28

[22798]

Ehtzold «& Kießling A.:G.

Gemäß $ 11 der Satzungen unserer Gesellschaft laden wir die Aktionäre zu der auf Dienstag, den 20. 7. 1937, nachmittags 16,30 Uhr, anberaum- ten, ‘in ‘den Räumen der Sächsischen Bank * Filiale Leipzig, in Leipzig, Goethe-Str. 3—5, stattfindenden or- dentlichen Generalversammlung hier- mit ein, TageL8ordnung:

Kunstanstalt

Vortrag a.1935 953,92

Gewinn 1936 18 909,77

Erträge. Gewinnvortrag aus 1935 . Ertrag gemäß $ 261e T1 1, H.-G.-B. . . 364 136,40 Grundstüzertrag 630,— Außerordentliche

Erträge. «. . 12 444,16

19 863 69

378 164 48

953 92

377 210 56

378 164 48

4 367 31 27 235/03

O 240007 „Unl 120i.

a) Abschreibungen auf wasserwirtschaftli<he Anlagen- teile C S

b) Abschreibungen auf kraftwirtschaftlihe Anlagenteile 4 400,— c) Zuführung zur Wertminderungs- und Erneuerungs- rüd>stellung sür den fraftwirts<haftlihen Teil . 242 700,—

Ó Os . 230 151,78 Davon aktivoiert 6 939,03

, Besibsteuern . . . 108 114,14 Davon aftiviert . 3447,92 , Alle übrigen Aufwendungen . 387 414,13 q Davon afktiviert S L E S 141 680/37 . Rüéestellung aus Mitteln der Reichswasserstraßenverwaltung . . . 3 407 83 8. Reingewinn: Gewinnvortcag aus 1935 . 4 635,54 | Gewinn: 1920. o eo 00 0 0402/86 5 038/40

Jnzgesamt ! 1 303 10063

\hließlih Löhne Vahnunterhaltungs- und Werkstättenarbeiter « . Sozialabgaben

Ausgaben für Wohlfahrts- zwecke

Sachliche Ausgaben: Unterhaltung der Aus- stattungs8gegenstände und Beschaffung der Be- trieb2stofsé . e.» « Unterhaltung der baulichèn Anlagen und Löhne der Bahnunterhaltungs- arbeiter «o . o.

Stuttgart, den 24. April 1937, i; Die Wirtschaftsprüfungsgesell\chaft Schwäbische Treuhand-Aktiengesellschaft. 2 Dr. Bonnet, Wirtshaftsprüfer. ppa. Dr. Bühler, Wirtschaftspru* In dex heutigen Generalversammlung wurde beschlossen, auf die Vorz aftien eine Dividende von 6 % und auf die Stammaktien eine solche von 223 21275 | zu verteilen, ; L | Die Auszahlung der Dividende erfolgt auf den Gewinnanteilshein Nr 104 666/22 | abzüaglih der Kapitalertragsteuer, 4 | Zahlungsstellen: Filiale der Deutschen Bank und Disconto-Gt aft wiedergewählt. schaft in Stuttgart und Frankfurt a. M., unsere Kasse in Tuttlingen: Fr è 23 betr. Aufsichtsrat erhält Tuttlingen, den 26. Juni 1937, _Seriammlungsbeschluß wieder seine Der Vorstand. ungliche Fassung. Frihß Scheerer. Hans Scheerer. aguhn, im Juni 1937, Der Vorstand.

1. Geschäftsberiht und Rechnungs- abshluß für das Jahr 1936/37. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

3. Wahl zum Aufsichtsrat. 4, Wahl des Wirtschaftsprüfers.

Zur Teilnahme an dex Generalver- sammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe fpätestens am dritten Werktage vor der General- versammlung ihre Aktien bei der Sächsischen Bank, Filiale Leivzig in Leipzig, bei der Sächs. Bank, Filiale gesellschaft. Dr. Vreusel Zwickau în Zwickau, bei der Com- Aus dem vorjährigen Gewinnvortrag merz: und Privat-Vank Aktiengesell: | wurden 5 % Dividende ausgeschüttet, i

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der uns vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Frankfurt a. Main, 17. April 1937, Südwestdeutsche Revifions- und Treuhand-Vereinigung Weise & Co., Kom.-Ges. Wirtschaftsprüfungs-

Lichtenstein.

Nach dem abschließenden Ergebuis

unserer pflichtgemäßen Prüfung auf

Grund der Bücher und Schriften der Ge-

sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten

Aufklärungen und Nachweise entsprechen

die Buchführung, der Fahresabschluß und

der Geschäftsbericht den geseßlihen Vor- schriften.

Dresden, im Juni 1937. Allgemeine Treuhands Afktiengesells<haft i. L. Theermann, Bürger, *

Wirtschaftsprüfer.

handgesells<haft A.G. Muth, ppa, Cramer, : Wirtschaftsprüfer. * 2: ordentlihen Generalversamm- vom 27, Mai 1937 wurde das *7eßig ausscheidende Aufsicht s- lied, Rechtsanwalt und Notar r Eisenberg 1, Dessau, in gleicher

9

bie

1 160 190

Wuppertal-Elberfeld, 25 168 2 57

Der Vorftand. Jacobi, Fohann. Na< dem abshließenden Ergebnis pflihtgemäßen Prüfung auf cund der Bücher und Schriften der esellihaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buthführung, der Jahreéabshluß und der Geschäftsbericht den aeseblihen Vorséhriften. LÆuppertal-Elberfeld, 12. 5, 1937. „Fides“ Treuhand Aktiengesellschaft WWirischaftêprüfungêgesellschaft,

792 522/02 3 087

E E S 0 0

0.6. E e

215 027/63