1937 / 152 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 06 Jul 1937 18:00:01 GMT) scan diff

Vierte Beilage zum Neich8: und Staatsanzeiger

Nr. 152 vom 6, Juli 1937. S. 4

[22060].

Victoria-Versicherung. Bilanz und Gewinu- und Verlust- rechnung der Victoria am Rhein Allgemeine Versicherungs-Actien- Bejellshaft für DEN MORRRLRIRAE

I. Gewinn- und Verlustrechnung

für 1936.

1. Abteilung der größeren Lebens versicherungen.

C ———-— - mon: G Sev hi A. Einnahmen. Ueberträge aus dem Vor- jahre : Vortrag aus dem Ueber- T OUMe Prämienreserven Prämienüberträge . « « Reserve für schwebende Versicherungsfälle . . Gewinnreserve der Ver- sicherten Zuwachs aus dem Ueber- __ \chusse des Vorjahrs Sonstige Reserven einschl. nicht abgehobener Ge- winnaunteîlé. _.. »« Währungsausgleih . « « Prämien für: Kapitalversicherungen auf den Todesfall: selbst abgeschlossene in Rückdeckung über- nommene Kavitalversicherungen auf den Lebensfall . . Rontenversicherungen . . Sonstige (Jnvaliditäts-) Versicherungen : selbst abgeschlossene in Rückoeckung über- nommene Nebenleistungen der Ver- sicherungsnehmer . « «- Kapitalerträge : Binsen .*._. Mietserträge . Gewinn aus lagen: Kursgewinn . .. « Sonstiger Gewinn. . Vergütung der Rückver- sicherer: Prämienreserveergän- zung i Leislungen für einge- tretene Versicherung8- fälle und Rückkäufe . Sonstige vertragsmäßige Leistungen . Sonstige Einnahmen .

Gesamteinnahmen

B. Ausgaben. Zahlungen für Versiche- rungsfälle der Vorjahre aus selbst abgeschlossenen

Zersicherungen :

geleistet

zurückgestellt Zahlungen für Versiche- rungsverpflichtungen im Geschäftsjahr aus selbst abgeschlossenen Versiche- rungen für: Kapitalversicherungen auf

den Todesfall:

alte O e

zurückgestellt . . .

Kapitalversicherungen auf den Lebensfall:

geleistet .

zurückgestellt . .

Rentenversicherungen : geleistet . « « zurückgestellt

Sonstige Versicherungen : geleistet

zurückgestellt . . . Vergütungen für in Rü- deckung übernommene Versicherungen :

Prämienreserveergän- zung

Eingetretene Versiche- rungsfälle und „Rük- fäufe

Sonstige vertragsmäßige Leistungen « « « « -

Zahlungen und Rückstel- lungen für vorzeitig auf- gelöste selbst abgeschlossene

Versicherungen (Rückkauf)

jewinnanteile an Ver- sicherte :

aus Vorjahren: abgehoben ..

nicht abgehoben .

aus dem Geschäftsjahr: abgehoben

nicht abgehoben Nückversicherungsprämien. Verwaltungskosten (unter Ausschluß der Leistungen

für in Rückdeckung Üüber-

nommene Versicherung.):

Abschlußkosten (erstmalige Kosten) Sonstige fosten Steuern und öffentliche

BOOODen e Abschreibungen einschl.

Kapitalan-

Verwaltungs-

2170 537 421 425

349 387 +— 6316

3434 880 5 631 303 744

65 048 9 678

8 245 686 511 82 911

144 746 41 998

1 302 286

926 319

1 028 729/33 1166 556/43

30 104 690/76

60 959 61

2185 126

2 679 419 1857 144

530 560

82 373

248 631 94 378| 2 863 659

548 811 294 821 85 850

546 810119 |. 21 961|—

1 Abschreibungen

Kapitalversicherungen auf den Lebensfall Rentenversicherungen Sonstige Versicherungen Prämienüberträge am Schlusse des Geschästs- l Gewinnreserven der Ver- sicherten. . . Sonstige Neserven. « « « Sonstige Ausgaben . « « Ueberschuß der Einnahmen

6E S 0? 0

A. Einnahmen. Ueberträge aus dem Vor- jahre : Vortrag aus dem Ueber- schusse Prämienreserven « « « Prämienüberträge « « Reserve für schwebende Versicherungsfälle Gewinnreserve der Ver- sicherten Zuwachs aus dem Ueber- \chusse des Vorjahres . Sonstige Reserven ein- \chließlich niht abge- hobenex Gewinnanteile Prämien für: Kapitalversiherungen auf den Todesfall: selbst abgeschlossene . in Rückdeckung über- nommene Nebenleistungen der Ver- sherungsnehmer. « « - Kapitalerträge : Zinsen Leere s Mietserträge «- « « ? Gewinn aus Kapitalan- lagen: „Kursgewinn Sonstigex Gewinn. . « Vergütung der Rückver sicherer: Prämienreserveergän- O is Leistungen für einge- tretene Versicherungs- | fälle und Rückkäufe. . Sonstige vertragsmäßige Leistungen : Sonstige Einnahmen « -

Gesamteinnahmen

Gesamtausgaben 30 104 690/76

2, Abteilung der Lebensversiche- rungen ohne ärztliche Untersuchung (QU und OD).

5 744 595

1531 744

2 360 126 1 683 120

1 015 878

14 653 386

RM 12 496 134 026 8 447|—

2 192 135|—

270 412|— 655 252/31 507 760/49

RM

10 565

408 993

62 480

12 358 341 359 41 226

43 536 20 883

937 685 901 138 ‘937 695

B. Ausgaben. Zahlungen für Versiche- rungsfälle d. Vorjahre aus selbs abgeschlossenen Ver- sicherungen: géleistet .“. zurückgestellt .. . Zahlungen für - Versiche- rungsverpflihtungen im Geschäftsjahre aus selbst abgeschlossenen Versiche- rungen : : geleistet .. zurückgestellt

deckung übernommene Versicherungen : Prämienreserveergän- zung Eingetretene rungsfälle und Rück- fäufe j Sonstige vertrag8mäßige Leistungen . . Zahlungen und Rückstellun- gen für vorzeitig aufge- löste selbst abgeschlossene Versicherungen (Rückkauf) Gewinnanteile an Ver- sicherte : abgehoben .. .- « nicht abgehoben Rükversicherungsprämien . Verwaltungskosten (unter Ausschluß ‘der Leistungen für in Rückdeckung über- nommene Versicherungen): Abschlußkosten (erst- malige Kosten) . « Sonstige Verwaltungs- D A S Steuern und öffentliche Aba 5 a oa ee einschl.

Wertberichtigungen . . Verlust aus Kapitalan- . lagen:

Kuxsverlust ..

Sonstiger Verlust . Prämienreserven a. Schluss des Geschäftsjahres .. Prämienüberträge am Schlusse des Geschästs- l Gewinnreserven der Ver- sicherten. . . « ¿ Sonstige Reserven. « « « Sonstige Ausgaben . . Ueberschuß der Einnahmen

Gesamtausgaben

Vergütungen für in Rück-|

10 162

101 518 15.372 849 107

264 492 773 354

168 332

30 344/57 1 726 1 966"771

29718485

4 führung und der Jahresbericht des Vor- 7 standes den geseßlichen Vorschriften.

391 574: * 71/603 * 81600

2 053:

6 963 649

1914 800 53 391

266. 408/22 429 941 64

14 653 386/41 13. NUnfallversicherungsabteilung.

A. Einnahmen. Ueberträge aus dem -Vor-

RM [N

I Zählungen und Rücsstel-

| Ueberschuß der Einnahmen |

1 Grundbesiß. ; 1 Hypothéken und Grund- q \huldforderungen . . .

RM 185 891 111 390 128 894/ 30 000

+" 1010

Sonstige rechnungs- mäßige Reserven « Prämienüberträge s Schadenreserven . Sonstige Reserven. Währungsausgleich Prämien für: selbst abgeschlossene Ver- sicherungen . « « in Rückdeckung übernom- mene Versicherungen . 390 874 Nebenleistungen der Ver- | sicherung8nehmer 3 476 Kapitalerträge : Zinsen es Mietserträge . « « « » Gewinn aus Kapitalan- lagen: Kursgewinn . « « «- 6 806 Sonstiger Gewinn . 5 Vergütung der Rüver- sicherer: Prämienreserveergän- O e e an Leistungen für einge- tretene Versicherung3- alle Es Sonstige vertrag8mäßige Leistungen Sonstige Einnahmén « +

Gesamteinnahmen

B. Ausgaben. Zahlungen für Versiche- rungssälle der Vorjahre:

geleistet für eigène Rech- nung für Rückversicherung zurückgestellt sür eigene Rechnung Prämienrückgewvährbe- träge Zahlungen für Versiche- rungsfälle im Geschäfts- jahr: geleistet: für eigene Rechnung . für Rückversicherung zurückgestellt für eigene Rechnung . « Laufende Renten: abgehoben nicht abgehoben . « « Prämienrückgewährbe- träge: abgehoben . . « .- «. nicht abgehoben . « Vergütungen für in Rück- dedung übernommene Versicherungen: Prämienreserveergän-

412 38672

25 383 3 065

6 889

134 701

145 626 16 537

1850 454

a 9 771 Eingetretene Versiche- rungsfällè:" geleistet... . - zurückgestellt . . Sonstige vertrag3mäßige Leistungen

151 748 121 594

E 175 560 lungen für vorzeitig auf- gelöste selbst abgéschlossene Versicherungen R Rückversicherungsprämien. Verwaltungskosten (unter Ausschluß der Leistungen für in Rückdeckung über- nommene Versicherungen): Agenturprovisionen . Sonstige Verwaltungs- _ftosten Ï Steuern und öffentliche Abgaben Abschreibungen einschl. Wertberichtigungen . . Verlust aus Kapitalan- lagen . i 162 Prämienreserven: Decungskapital für lau- fende Renten Prämienrücckgewährreserve Sonstige rechnungsmäßige Réeseroen e 189 959 Prämienüberträge « « « 80 293 Sonstige Reserven. « « « 30 000 Sonstige Ausgaben . . - 18 008 43 402

1 850 454

5 341 335 074

76 940 151 880 14 200 7 557

4 035 262 129

. Gesamtausgaben

Nach dem abschließenden Ergebnis der |" der Rechnungs- |'

Prüfung entsprechen abschluß, die zugrunde liegende Buch-

Düsseldorf, den 10. Juni 1937, . Der Prüfer. Georg Deter, Wirtschaftsprüser. Bilanz für den Shluß des Geschäftsjahres 1936.

RM

A. Atftiva. Forderungen an die Aktio- näre für noch nicht einge- zahltes Aktienkapital . . 675 000

3 890 690

10 380 285 Schuldscheinforderungen gegen öffentliche Körper- schaften Wertpapiere und eigene Aktien: Wertpapiere . « « « «. | 9405 625 Eigene Aktien . Darlehen auf Wertpapiere _— Vorauszahlungen und Dar- lehen auf Policen . « « | 2 150 668

1 450 800

| Kassenbestand einschließlich

|. Rücklagen einschl. nicht ab-

Guthaben: bei Bankhäusern . . ..

zerngesellschasten:“ .

rungsunternehmungen . Forderungen an -Mits- -

$ 261 Abjsaß L A V 10 H.-G.-B. gleichgestellten Personen é

Wechsel . .

Scheccks

Technisch gestundete Prä- mienxaten, fällig 1937

Rückständige Zinsen * und Mieten:

Hypothekenzinfem:

für das IV, Quartal 1936,

rückständige . .. Mieten agenten und Agenten: aus früheren Jahrèn* .

Postscheckguthaben . .. Jnventar und Drucfsachen Sornistige Aftiva Posten, die der Rechnangs2 abgrenzung dienen . « «

Gesamtbetrag

B. Passiva. Aktienkapital Reservefonds ‘262 H.-G.-B., $ 37 V.-A.-G.): Bestand am Schlusse des Vorjahres Zuwachs im Géêschäst3- jahr Rückstellungen Wertberichtigungs8posten . Prämienreserven: Abteilung dex größeren Leben3versicherungen: Kapitalversicherungen auf den Todesfall. ‘.' Kapitalversicherunyen auf den Lebensfall Rentenversichernngen - Sonstige Versicherungen Abteilung der Lebens- versicherungen ohne Un- tersuhung (Tarif OVU und OD) / Abteilung der Unfallver- sicherungen: j Decungskapital für laufende Renten . : Prämienrütgèwähr- - reserven «¿2 Sonstige “+ rechnunygsck mäßige Reserven . « Prämienüberträge: Abteilung der größeren Lebensversicherungen . Abteilung der Lebens- versicherungen ohne Un- tersuchung (Tarif OV und OD) / Abteilung der Unfallver- sicherungen j Reserven für s{hwébende Versicherungsfälle: Abteilung der größeren Lebensversicherungen . Abteilung. deï Pebens- versicherungeù öhrie Uni- tersuchung (Tarif OVU Und O) Abteilung der “Unfall- versicherungen: ; Unfallschadenreserven beim Prämienreserve- fonds aufbewahrt Gewinnreserven“. der: mit Gewinnanteil Vers" sicherten: “: a Abteilung der- größeren Lebensversicherungen ., Abteilung der Lebens-. versicherungen ohne Ui- tersuchung (Tarif OVU Un D L Ee Abteilung der Unfall- _versicherungen . . - - Rücklage für Verivältungs- kosten: ; E sür Provisionén“ . . für sonstige Verwal- tungsfosten- :. . . « Sonstige Reserven und *

gehobener Gewinnautéilè der Versicherte: . Abteilung dèr größeréèn Lebensversicherungen . Abteilung der Lebens8- versicherungen ohne Un- tersuhung (Tarif OV Und 0D) C s Abteilung der Unfall- versicherungen « . « +

Verbindlichkeitén: Verbindlichkeiten * gegen- über abhängigen Gefsell- schaften und Konzern- gesellschaften

gegenüber anderen Ver- sicherungsuntexrnehmung.

Forderungen an abhängige Þ Gesellschaften und Kon-

Forderungen an Vevrsiche- |

glieder des Vorstande3 | oder an die ihnen- nah F

bedingund8ge- 1 gemäß zahlbar 1937 }

Sonstige Zinsen unb P Außenstände bei General j

aus dem Gefschäftsjähr þÞ

; Þ 262 129

RM 976 767

53 028

e etm {

89 709 ‘8 804

32 443

1 48 836 39 861 31 659 947

* 1-000 000

500 000

670 1 636 290

14 035 979

12 496 134 026 8 447

6/963 649 4 035

‘189 959

23015

S 127 700 9 679

1 914 800

199 605 364 790

30 000

48 251

2 143 312

92172

‘221 439

} Anzahlungen. . «, « ö ‘Warenschuldner . « -

80293 - | Sonderrüdcklage . . . «

| Anzahlungen . .. « .

| Bankschulden

, J Reingewinn. . .. « « + / Avale RM 807,37

2 192 135 Gehälter und Löhne .

| Soziale Abgaben .

258 016

| Vesibsteuern . .

55 117):

Zurückgestellte Rückkaufss- Dea e N Sonstige Verbindlich- feiten

Posten, die der Rehnungs- abgrenzung dienen . . ,

Gewiun;

Vortxag ays dem Vor- „Jahre S im Geschäftsjahre...

‘Gesamtbetrag * Die einzestellten Décküngs

M f 1 956 J 1

381 430

16 981 088) 31 659 9478 rüdlagen ind

vorschriftsmäßig angelegt und aufb, Düsseldorf, den 10. Juni 1937

Dr. F. Neuhaus, Tre Gewinnverteilun

uhänder, g.

Dividende an die Ver- sichorten der Abtei- lung der Lebensver- - sichsrungen ohne ärzt- lihe -Untersuchung (C0) 4% des eingezahlten Grundkapitals sür die Aktionäre P Gewinnanteile des Auf- sichtSrates und Vor- Ane e Gewinnanteile an die Getwwinnreserve der Versicherten der Ab- teilung der größeren Lebensversicherungen Nachanteil für die Aktio» näre a Gewinnvortrag... y

28 894.

469 950.—

40 000— 3478

R RM 981 10119

Düsseldorf, den 10. Ju

ni 1937,

Victoria am Rhein Allgemeine Versicherun gs:

Actien-Gesellsch

Andersen. Tedckenberg. Dr. Ha

[pem

[22292].

aft.

Schulze.

ffmans,

ToDtenhöfer Attiengesellschaît,

Vilanz am 31. Dezem

ver 1936,

Aftiva. Grundstüde . .. 6 Geschäfts- und Wohn-

gebäude Fabriken und Großgaragen Met s e o ain o Geschäftsinventar . . « « Geschäftswagen . . Kurzlebige Wirtschaft3güter 26 947,40 Abschreibung 26 947,40.

Beteiligungen Fertigwarenbestand

« n

Wee Kasse, Postscheck, Reichsbank Bankguthaben .. Posten, die der Rechnungs-

abgrenzung dienen . « «.

Avale RM 807,37

Passiva. Grundkapital... « « Geseßlicher Reservefonds

Delkredererückstellung . . Prozeßrückstellung . - Wextzuwachssteuerrück- stellung A Hypothekenschulden .

Warenschulden . . . « « Sonstige Schulden „A“ . Sonst. Verbindlichkeiten „B“

Posten, die der Rechnungs- . abgrenzung dienen

RM |$ 640 000 |

614 1748 . 714 973

1 1 1

10 0004 462 77A 1 1429

106 1930 15858

4 337

44 303.

12 162 9 611 6535

400 000 40 000 76 9971 10 000

5 000

20 000 1 183 8690 92 517 282 716 165 7131

7 248i 323 7020

| 929 0110 64 877

| e

Verlust- und Gewinn

2 611 653 rechnung

vom 31. Dezember 1936.

Aufwand.

Ginsen 4 « Abschreibungen“a. Anlagen Ándere Abschreibungen

Uneinbringl. Forderungen Einmalige Verluste .

Sonstige Aufwendungen . Reingewinn „.. «

Ertrag. Generalertrag. . « « « « Außerordentlicher Ertrag

RM | 998 107 20 3620 104 0522

57 879 17 5108

9 290

7 7

108 254 959 739 64 8TH E a | 940 8299 902 217 38 6078

] 1 Berlin, den 17. Juni 1937.

m 940 824

Der Vorstand. Nach dem abschließenden Ergeb"

unserer

pflihtgemäßen Prüfung \

rund der. Bücher und Schriften *

esellschaft ris dex vom teilten Ausklärungen u! entsprehen die Buchfü OgL Lg Nu und der G

und

Vorstand l Nachw!

rung, ; dchästaber

den geseßlichen Vorschriften.

r. 152

Fünfte Beilage

Be rlin, Dienstag, den 6. Fuli

Jy Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

7. Aktiengesellschaften.

‘71. Grube Leopold Aktiengesellschaft, Bitterfeld.

Bilanz am 31. Dezember 1936.

Abschrei- bungen

+ Zugang

Vortrag am Abgang

1. 1. 1936

Vermögen. RM |3| RM - [2] RM |N

Anlagevermögen:

1, Grubengereht- samen und Abbau- gerechtigkeiten

_ Grundstücke « «

1 570 000

54 567 1 222 847 _—

3 980 7 656 Gebäude: a) Wohngebäude þ) Betriebsgebde. . Schachtanlagen u. Tagebaue « « * l

, Maschinen und maschinelle An=- 4 3789 217 lagen 4 322 000 _—- 10-743 , Eisenbahnen . . 467 000 1 645 7, Kurzlebige Wirt- shaftsgüter. . . 9

9 000 33 973

224 907

750 000 2 385 000

900 474 55 355

+ 85937 35 937

RM

1 520 000 1 219 171

720 000

2 230 000 1 7 200 000 410 000 2

10716 850 + 3916 581 1 305 213

29044

g, Jn Arbeit befindliche Bauten . Anlagewerte

. 1 663 249,— 1 058 000,—

Yeteiligungen Zugang Umlaufsvermögen: 1, Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe , Vorabräumung . . , Fertige Erzeugnisse .' , Wertpapiere O , Hypotheken . . , Forderungen: S P y a) auf Grund von Anzahlungen . . 23 955,— b) auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen 712 361,08 c) an Konzerngesellschaften (darunter RM99950,50 Anteil an ‘einern ‘Könsortialkredit) . . .. . « 215 825,22 d) sonstige Forderungen . 194 624,30 7, Kassenbestand einschl. Guthaben bei Notenbanken und Post- sheckguüthaben : y 8, Bankguthaben . . Rechnungsabgrenzungsposten. . . . « e o o o o o 0 schaftsverpflichtungen RM 131 258,50

2070.0; #60 9: D000

Verpflichtungen. Grundkapital : Bexpfcitunge

_ Stammaktien: 70-000 Stimmen . -

“Vorzugsaktien: 2500 Stimmen . .

Jn Sonderfällen: 17 500 Stiminéên :

Geseßliche Reserve . . E Tas

Rüstellungen . G C e

Verbindlichkeiten:

1, Schuldverschreibungenanleihe 1926, hypothekarisch gesichert: a) ausgelost zum 2.-1.. 1937. .. b) zum Rückkauf. für 1, 7. 1937 auf-

gerufen eee e 0 000 000,— j

Aufgeld hierauf . .. . . 125 000,— 5 125 000,—

c) noch nicht zur Einlösung vorgelegte Stücke au früheren Verlosungen S 2 700,—

2, Noch einzulösende Schuldverschreibungenzinsen L R

d. Noch einzulösende Dividendenscheine . .

4, E und Arbeiterunterstüßungskassen .

insen

06 0 @ u N}

910 000,— 10 500,—

220 500,— | 10 500,—

210 000,— 40 000,—

Abgang für Unterstüßungen . « « « -

Sonderzuführung

ò, Verbindlichkeiten: a) auf Grund von Warenlieferungen u, Leistungen b) gegenüber Konzerngesellschaften , « « - « « O A Os d) Konsortialkredit .. e) sonstige Verbindlichkeiten . . « - Rechnungsabgrenzungsposten. . «« « « «5 Reingewinn: Vortrag aus 1935 . „5 Reingewinn in 1936... « «5°

jichaftsverpflichtungen RM 131 258,50

0/7 0. 020/10 E P

656 086,01 309 916,53 Ga a 800 000 «e « 147 163,46 147 439,88 356 237,95

13 299 174

313 655

2721 249

490 935 248 645 92 881 1

6 441

1 146 765 25 007

377 662 2 389

18 724 806

7 050 000

705 000 1142 882

5 627 700

170 112 4 230

3 125 837 145 366

503 677

T3 612 829|—

18 724 806

Gewinn-- und Verlustrechnung.

le und Gehälter . « R E

(Außerdem auf anderen Konten ve ale Abgaben ;

(Außerdem auf anderen Konten verbuht: RM 5 878,55) [reibungen auf Anlagen . n Sa ae O, Oie

. 330 000,— . 80 035,43 |

a) Schuldverschreibungenzinsen « « « « « « « 0) Sonstige Ln E ; Y E ao ern und Abgaben:

V Besi

) Sonstige Steuern und Abgaben . « «

tige Auswendungen „6 eld auf Schuldverschreibungenanleihe 196 .. . ... *erzuführung für Beamten- und Arbeiterunterstüßungskassen . . gewinn: Vortrag aus 1935 . .. .. « « «+ « - 147 439,88

Reingewinn in 1936 . .. . . « + « « « 356 237,95

. 441 258,44 . 170 344,16

RM 2 769 719

382 018 1 305 213

410 035

611 602

1 257 903 125 000 40 000

503 677

aben, e aus 1935 S H rag nach Abga Vetriebsstoffe a C O R O O O8

7 405 170

147 439

7154 134/02 722/12

Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlihen Vorschriften. ;

Berlin, im Mai 1937. E N

‘Treuhand-Vereinigung Aktiengesellschaft. Kuhn, Wirtschaftsprüfer. ppa. Steinlein,.Wirtshaftsprüfer. Jn der heutigen Generalversammlung wurde die Auszablung einer Dividende von 5 % auf die Stammaktien für das Geschäftsjahr 1936, beschlossen.

Die Auszahlung der Dividende erfolgt unter Abzug von 10 % Kapital- Ss ge Sens Les Fa G ais Nr. 12 für die Aktien über mi ,90 pro Stück, Nr. 12 ie Akti über A 1000— mit AM 6— pus E , Nr. 12 füx die Aktien über

bei der Gesellschaftskasse und den nachstehend- verzei : Dres5Iner Bank in Berlin und Baba a iert Deutsche Bank und Disconto-Gesellschaft in Berlin, Magdeburg und Köthen, Commerz- und Privat-Bank in Vitterfeld und Köthen, e Deutsche Credit-Austalt in Dessau, Bernburg und öthen,

Verliner Handels-Gesellschaft in Berlin,

Bankhaus Hardy « Co. GmbH. in Berlin,

Aus dem Aufsichtsrat ist Herx Direktor Alfred Bus, Vorstandsmitglied der Dresdnex Bank, Berlin, ausgeschieden; an seiner Stelle wurde Herr Direktor Hans Rinn, Berlin, neu gewählt. /

Vitterfeid, den 29. Juni 1937.

Grube Leopold Aktiengesellschaft.

[22249].

Kleinbahn AG. Küstrin-Zammer.

Gewinn- und Verlustrehnung für 1936.

Aufwendungen. RM I, Betrieb8ausgaben: Persönliche Ausgaben: i 1. Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge aus\chl. der Bahnunterhaltungs- und Werkstättenarbeiter 2, Soziale Ausgaben: a) Soziale Ausgaben b) Sonsti zwede . .. __ Sächliche Ausgaben: 3, Für Unterhaltung und Ergänzung der Aus- stattung8gegenstände sowie für Beschaffung der WELTIEVSIO E a e aae s 4, Für Unterhaltung, Erneuerung und Ergänzung der baulichen Anlagen einschl. der Löhne der Bahnunterhaltungsarbeiter i 5, Für Unterhaltung, Erneuerung und Ergänzung der Fahrzeuge und maschinellen Anlagen einschl. der Löhne der Werkstättenarbeiter . . « « « « : 6, Sonstige Ausgaben .. « «; «o,» o. o, o, o. o, 9 85 291 IT, Zinsen, soweit sie die Ectragszinsen übersteigen. f 4 861 ITL, Besißsteuern der Gesellschast... eo. 11 374 IV, Zuweisung an den Erneuerungsfonds . » « » « « 8 483

198 139!

RM

5 295,88 11 179,20

Erträge. I, Betriebs8einnahmen: - ? 1. aus dem“ Personen- -und Gepäverkehr 2. aus dem Güterverkehr .. « « » . « 3. Sonstige Einnahmen . . « « --.+ IT, Erlassene Beförderungssteuer « « « « «

185 223/87 12 915/40

198 139/27

Bilanz am 31. Dezember

Vermögen. RM L. Anlagevermögen: 1. Bahnanlagen:

a) Bahnbetrieb3grundstücke einschließlich der

Gleisanlagen, der Strecktenausrüstung und

der Betriebsgrundstücke 1 561 0387:

L 131 845 1 692 884

T Dee det a s C6 o o oe H 122| ITL, Umlaufvermögen: 1, Stoffvorräte: a) des Betriebsfonds . . , « 4931,51 b) des Erneuerungsfonds . . 3013,93 2. Wertpapiere: a) des Erneuerungsfonds . « « « « » 119,21 b) des Spezialreservefonds « « « . . 119,83 3, Von der Gesellschaft gegebene Baudarlehen . C E C C Ban IOU e s S a e o ES 7. Sonstige Förderungen . « - ooo

IV, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen

58 916/61 13 710/63 1 765 633/93

Schulden. | T 1 348 900 209 944 64 9 199/57

I, Grundkapital . s TL, Erneuerungsfonds*) ¿.¿«« ITL, Spezialreservefonds. . . . « »

IV, Verbindlichkeiten: 1, Darlehn von der Deutschen Gesellschaft für öffentliche Arbeiten . 2. Darlehn vou der Brandenburgischen Städtebahn 3, Darlehnstilgungsfonds des Preuß. Staates, des Prov.-Vbds. von Brandenburg und des Kreises Dea a a Se oa aae 0

V, Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen . . .

VI. Zuschußverpflichtung gegenüber der Pensionskasse Deutscher Privateisenbahnen = 42 533,10 RM.

164 843 32 746

1 765 633193

*) Die ungedeckten Rücklagen in den Erneuerungsfonds betragen bis zum Berlin, den 13. April 1937.

Vorstand der Kleinbahn-Akt.-:Ges.

Borchart. Die vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung ist in der ordent- LGen Generalversammlung unserer Gesellshaft vom 24, 6. 197 genehmigt orden. j Bei dex sazungsmäßigen Neuwahl des Aufsichtsrats wurden die bis-

Küstrin—Hammer.

‘herigen Mitglieder: von Arnim, Landeshauptmann, Berlin; Beil, Forstmeister,

Limmritz; Dr. Bode, Oberregierungsrat, Frankfurt, Oder; Gehrmann, Reichs- bahnoberrat, Frankfurt, Oder; Dr. Müller-Haccius, Erster Landesrat, Berlin; Schilling, Buchdruckereibesizer, Sonnenburg, N. M., wiedergewählt. An Stelle des ausgeschiedenen Landrats i. e. R, Shmuck, Berlin, wurde Regierungsrat

[22327].

Vermögen. Anlagevermögen: R Geschäfts- und Wohn- gebäude

Fabrikgebäude Uu. ‘andere Baulichkeiten

Maschinen und nas{chinelle Anlagen

Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftäinventar . «„

Formen und Stanzen «

O AE a ees

Beteiligungen z

Umlaufsvermögen :

Roh-, Hilfs- und Bêtrieb3- stoffe

Halbsertige Erzeugnisse

Fertige Erzeugnisse, Waren

Wertpapiere

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen

Sonstige Forderungen .

Wechsel

Schecks

Kassenbestand einschließlich Guthaben bei der Reichs- bank und Postscheckgut- haben

Bankguthaben

Verbindlichkeiten aus Kun- denakzepten u. Wechseln

68 638,90 Avale 32 618,81

Vervflichtungen. Aktienkapital ... « + Gesetzliche Rücklage . « « Rüflage für Unterstüßung

von Werksangehörigen . Rückstellung für Körper- schastssteuer . . . »

Vorbindlichkeiten : Verbindlichfeiten a. Grund

von Warenlieferungen u. Leistungen Sonstige Verbindlichkeiten Verbindlichkeiten aus der Annahme von gezogenen Wechseln .... Bankverbindlichkeiten . Rückständige Steuern, |0- ziale Abgaben u. Löhne Nicht erhobene Gewinn- anteile Reingewinn im Jahre 1936 113 345,89 Verlustvortrag v. 1.1.1936 46 190,61 Verbindlichkeiten aus Kun- denakzepten u. Wechseln 68 638,90 Avale 32 618,81

1 125 000

1937

Kölnische Gummifäden-Fabrik vormals Ferd. Kohlstadt & Co. Abschlußrechnung zum 31. Dezember 1936.

RM [2 100 000|—

30 500 297 000|— 395 745

24 879 3 800 1|—

25 000

167 462 41 114 081/92 204 806/36

366 '—

349 835 14 14 82214 1 428/80 112740

|

8 678 66 38 447 16

1 777 980 99

| 45 000 7 500 37 000

209 893 03 52 280 68

175 361 36 6 965 40

| 51 745 29 79 95

67 155 28

|

1777 980 99

Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. Dezember 1936.

Soll. Verlustvortrag v. 1. 1, 1936 Löhne und Gehälter « « Soziale Abgaben Abîschreibungen auf:

Anlagen . «

Außenstände Zinsen, Wechseldiskonte und Bankprovisionen « « - Aolisleuem a S Geschäftsunfkosten . . « « Sonstige Aufivendungen für

Verireterprovisionen,

Uinsabsteuer, Umsaßver- aütungen an Abnehmer, Frachten u. Zölle . .. Reingewinn im Jahre 1936 113 345,89

Verlustvortrag v. 1, 1.1936 46 190,61

Haben. Rohüberschuß . Außerordentliche Erträge

unserer pflihtgemäßen

Vorschriften.

gesellschaft. Dietes,

lichen

RM |H 46 19061 844 515/72 58 046/10

127 177/32 21 840/71

26 810/74

80 510/83 105 497/23

477 383

67 155 28

1 855 127/92

1 847 614/36

7 513/56

1 855 127/93 Köln-Deuß, im April 1937.

Der Vorstand. | Nah dem abschließenden Ergebnis Prüfung der Bücher und Schriften der E sowie der vom Vorstand erteilten Au klärungen und . Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen

3

Köla a. Rh., im Mai 1937. Treuhand-Vereinigung Aktien-

Wirtschaftsprüfer.

Drx. A. Meier. Jn der heute stattgefundenen ordent- Generalversammlung sind die saßungsgemäß aus dem Aufsichtsrat ausscheidenden Mitglieder, Herr Hans

É Pp Ir G iet amt M. ce Sr me: Dit N A Me Lie chZaME P Än a C N i zuMC S E gur PLI E I C A A ree ain A s

Wertberichtigungen . . . | 168 158 Beteiligungen: Barkautionen. . . 933 Berlin, den 7. Mai 1937. 9e aus Beteiligungen Bera und ‘Here Adolf. Blomeyer,

jahre : Ge E iee A0 f S Ferner wurde Bürgermeister

Verlust aus Kapitalanlagen :

Kursverlust

Sonstiger Verlust . Prämienreserven a. Schlusse des Geschäftsjahres für:

S'apitalversicherungen auf

4 129

den Todesfall .

14 035 979

Vortrag aus dem Ueber- U E As Prämienreserven : Deckungskapital für laufende Renten . .

Prämienrückgewähr-

reserve

4 328 243 658

an anderen Versicherungs- unternehmungen . . . an sonstigen Unterneh- mungen ; Kurzfristige verbriefie

Forderungen im Sinne des $ 68 Ziffer 4 V.-A.-G,

Sonstige Passiva: Guthaben der behörde

Stéuér-

sicherten Leibrentenversicherungen

Prämienguthaben der Ver4_

17 681 34 147

Mitteleuropäische

Treuhandgesellschaf#t

m. b.

Wiritschaftsprüfungsgesells{ch1"" Dr. Par they, Wirts{haftsp"

der Außenbeamten . .

129 563

ordentliche Erträge

102 87435 Pott, Zielenzig, zum Aufsichtsratsmitglied gewählt.

Nah dem abshließenden Er i s iditge ä oan gebnis unserer pflihtgemä d der Bücher und Schriften der Gesellshaft sowie der vom Vorstand erteilten

7 405 170137 en Prüfung auf

Bo, Sonnenburg, neu in den Aufsichtsrat gewählt. Sonnenburg, N. M., den 29. Funi 1987: i Vorstand der Kleinbahn-Akt.-Ges, Küstrin—Hammer.

Borchart.-

wiedergewählt worden.

Köln-Deuß, den 29. Juni 1937. Der Vorstand.