1937 / 156 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 10 Jul 1937 18:00:00 GMT) scan diff

E S Sd rwe Zis c a P E A 2

S R I E E E C n R D

nengenossenshaft Ludwigshorst-Oft ein- getragene Genossenschaft mit beshränk- ter Haftpflicht in Ludwigshorst: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 14, 11. 1936 ist das alte Statut durch das neue Statut vom 14, Novemver 1936 mit Ergänzungen zu den $8 33, 40 und 41 dur< Beschluß derselben Generalversammlung vollständig neu erseßt. Gegenstand des Unternehmens ist der Bezug, die Benußung und Ver- teilung elektrisher Energie, die Be- schaffung und Unterhaltung eines Stromverteilungsneßes sowie gemein- schaftliche Anlage, Unterhaltung und Betrieb von landwirtshaftlihen Ma- schinen und Geräten und derx gemein- fjame Einkauf und Verkauf landwirt- \chaftliher Bedarfsartikel und Erzeug- nisse. Landsberg (Warthe), den 2. Juli 1937. Das Amtsgericht.

Münster, Westf. [23888]

Zux Bekanntmachung vom 5. 5. 1937 in Nr. 101: „Milchlieferungsgenossen- schaft Havixbe> e, G. m. b. H.“ ist der Siß der Genossenschaft Havixbe>k (nicht Münster).

Das Amtsgeriht Münster (Westf.). Tirmasen, [23889] VBekanntmachuitg.

Jn das Genossenschaftsregister wurde bei dex Milchabsaßgenossenshaft Kröppen eingetragene Genossenshast mit be- schränkter Hasftpfliht, Siß: Kröppen, eingetragen: Dux<h Beschluß der Gene- ralversammlung vom 14. April 1937 ist cin neues Statut angenommen und die Firma geändert in „Milchlieferungs- genossenschaft Kröppen eingetragene Ge- nossenschaft mit beshränkter Haftpflicht“. Gegenstand des Unternehmens ist nun- mehr die Verwertung derx von den Mit- gliedern in ihrer Wirtschaft gewonnenen Milh auf gemeinschaftlihe Rechnung

und Gefahr.

Pirmasens, den 5. Fuli 1937. Amtsgericht. Schneidemühl, [23890]

Jn das Genossenschaftsregister ijt unter Nr. 61 die Genossenschaft in Firma Hauptgenossenschast für Angora Kainchen Zucht und Wirtschaft, einge- tragene Genossenschaft mit beschränkter Hastpflicht in Schneidemühl, am 26. Juni 1937 eingetragen worden. Las Statut ist am 26. Mai 1937 festgestellt. Gegen- stand des Unternehmens ist: Betreuung und Beaufsichtigung der in der Provinz Grenzmark Posen-Westpreußen bestehen- den Angora Kaninchen Zucht und Wirt- schaftsgenossenshasten, der Zuchthöfe und Wolltierhalter und die Verwertung der anfallenden Produkte.

Amtéêégericht Schneidemühl. Schwetzingen. [23891]

Genossenschaftsregistereintrag Band Ik zu O-Z. 3 Milchhgenossenschaft Schwetzingen Amt Mannheim e. G. m. b. H. in Schwezßingen —: Durch Be- \<luß der Generalversammlung vom 10. April 1937 wurde das bisberige Statut dur<h ein neues erseßt. Die Firma ist geändert in: Landw. Ein- u. Verkaufsgenossens<aft Schwetzingen, Amt Mannheim, eingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht in Schwetzingen. Gegenstand des Unter=- nehmens ist: 1. gemeinshaftlihex Ein- kauf von Verbrauchsstoffen und Gegen- ständen des landwirtschaftlihen Be- triebes, 2, gemeins<haftliher Verkauf Tandwirts<haftliher Erzeugnisse, 3. die Milchverwertung auf gemeinschaftlihe Rechnung und Gefahr, 4. die Spargel- verwertung auf gemeinshaftlihe Rech- nung und Gefahr.

Schwetßingen, den 2. Fuli 1937.

Amtsgericht. I.

Stargard, Pomm. [23892]

Fm Genossenschaftsregister ist 92. Juli 1937 bei der Elektrizitäts- und Maschinengenossenshaft Alt-Prilipp in Alt Prilipp eingetragen, daß durch Be- \<luß der Generalversammlung vom 22. Juni 1937 die Saßung geändert und neu gefaßt ist. Amtsgeriht Stargard, Pomm.

Stargard, Pomm. [23893]

Im Genosseushaftsregister ist am 2. Juli 1937 bei der Elektrizitäts- und Maschinengenossenshaft FJacobsdorf in Jacobsdorf eingetragen, daß dur<h Be- T<luß der Generalversammlung vom 8. Mai 1937 die Saßung geändert und neu gefaßt ist. Amtsgeriht Stargard, Pomm.

Stargard, Pomm. [23894]

Jm Genossenschaftsregister ist am 2. Juli 1937 bei der Elektrizitäts- und Maschinengenossenshaft Siedlung Dölißz in Dóöliy eingetragen, daß dur< Be- {luß der Generalversammlung vom 19. Juni 1937 die Satzung geändert und neu gefaßt ist. Amtsgericht Star- gard, Pomm.

Stepenitz, [23895]

Jn unser Genossenschaftsregister ist Heute bei der Elektrizitäts- und Ma- shinengenossenschaft Pribbernow, e. G. m. b. H, in Pribbernow (Nr. 10) fol- Pu eingetragen worden: Durch Be- <luß der Generalversammlung vom 24. Mai 1937 #stt die neue Saßung vom ige Tage angenommen. Der Gegen- tand des Unternehmens ist der Bezug, die Benußung und Verteilung elek- trisher Energie, die Beschaffung und

am |-

Bentralhandel8registerbeilage zum Neich8- und Staatsanzeiger Nr. 155 vom 9. Juli 1937. S. 4

Unterhaltung eines Stromverteilungs- neßes sowie gemeinschafstlihe Anlage, Unterhaltung und Betrieb von land- wirtschaftlichen Maschinen und Geräten. Stepeniß, 5. Juli 1937. Amtsgericht.

Ueberlingen. [23896] Genossenschaftsregister Bd. I1 O.-Z. 5, betr. Bezugs- und Absapgenossenschast des Bauernvereins Urnau e. G. m. b. H.: Die Firma ist geändert 1n: Landw. Ein- u. Verkaufsgenossenschaft Urnau bei Überlingen eingetragene Ge- nossenshaft mit beshränkter Haftpflicht in Urnau bei Ueberlingen. Neues Statut vom 21. März 1937. Veberlingen, den 1. Juli 1937. Amtsgericht.

Wehlau. : [23897]

Jn unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 7 (Wehlauer Spar- und Dar- lehnskassen-Verein, e. G. m. u. H.) am 3. Juli 1987 eingetragen: Durh Be- s<luß der. Generalversammlung vom 3. April 1937 ist die Mustersaßung des Reichsverbandes der deutshen land- wirtschaftlichen Genossenshaften ange- nommen. Gegenstand des Unternehmens ist jeßt der Betrieb einer Spar-- und Darlehnskasse zur Pflege des Geld- und Kreditverkehrs und zur Förderung des Sparsinnes.

Das Amtisgeriht Wehlau.

Wertheim. [23898]

Genossenschaftsregistereintrag O.-Z. 40, Landw. Ein- und Verkaufsgenossenschaft Gamburg e. G. m. b. H. in Gambuxg 1. Liqu.: Nach vollständiger Verteilung des Genossenichaftsvermögens ist die Vertretung®befugnis der Liquidatoren erloschen. Wertheim, den 30. Funi 1937. Amtsgericht.

Wolgast. Bekanntmachung. [23899]

Jn unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 21 eingetragen worden, daß die Firma „Gemeinnüßiger Bau- verein zu Wolgast, eingetragene Ge- nossenschaft mit. bes<hränktex Haftpflicht in Wolgast“ gelöscht worden ist.

Wolgast, den 14. Mai 1937.

Das Amktsgericht.

Würzburg, [23900]

Zuchtgenojjenshaft Erlah bei Ochsen- furt, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpfliht, Siß Erla<h. Das Statut ist vom 24. März 1937. Gegen- stand des Unternehmens ist. der Neu- bau eines Regiestalles mit WoHhnungs- einbau sowie Betriebsführung der mäunnlihen Zuchtticere (Bullen und Eber).

Würzburg, den 2. Juli 1937.

Amtsgericht. Registergericht.

5. Musterregister.

(Die ausl ändis<hen Mustex werden unter Leipzig verössentlihht.)

Dessau. [23901] Jm Musterregister ist heute für die Firma „Junkers «& Co. Gesellschaft mit bes<räunkter Haftung“ in Dessau eingetragen unter Nr. 350: Versiegelter Umschlag, enthaltend 2 Lichtbilder einer De>kappe für Warmiwasserbereiter mit Flammrohr, Fabrikmodell 350, plasti- [hes Erzeugnis, Schußfrist 3 Fahre, angemeldet am 25. Funi 1937 um 10 Uhr 30 Minuten. Unter Nr. 351: Versiegelter Umschlag, enthaltend ein Lichtbild eines Gaswasserheizers mit Frischluftstuzen, Fabrikmodell 583, plaski- shes Erzeugnis, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 30, Juni 1937 um 12 Uhr 55 Minuten. Amtsgericht Dessau, den 3. Fuli 1937,

Elsterwerda, [23902]

Fn unser Musterregister ist unter Nr. 53 bei der Firma Steingutfabrik Elsterwerda G. m. b. H. in Biehla bei Elsterwerda eingetragen: 1 versiegel- tex Umschlag mit 4 Mustern für Zi- garetten- und Zigarrendosen mit Ascher- Dekel, Fabriknummern 1298/1," 1298/2, 1298/3 und 1298/4, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. Juni 1937, 10 Uhr.

Elsterwerda, den 24. Funi 1937,

Das Amtsgericht.

Mannheim. [23903] Musterregistereintrag vom 5. Juli 1937 in Band IV O.-Z. 36, Firma Nheinische Gummi- und Celluloid- Fabrik, Mannheim-Necarau: Die Ver- längerung der Schußfrist beträgt 7 Fahre; angemeldet am 20. Funi 1937, vorm. 9!4 Uhr. ; Amtsgericht, F.-G. 3 b, Mannheim.

[23904]

Münster, Westf. 129 ist einge-

Fn unser Musterregister tragen:

Nr. 1355. Firma Aug. Winkhaus in Münster (Westf.), Vorhangschloß zum Verschluß aller möglichen geeigneten Gegenstände, Schußsrist 3 Jahre, ange- meldet am 3. 7. 1937 um 10,35 Uhr, eingetragen am 5. 7. 1937.

Das Amtsgeriht Münster (Westf.).

Sorau, N. L, [23905] In das Musterregister ist eingetragen

worden: Am 11. 6. 1937: Nr. 359. Firma Mechanische We- berei Sorau vormals F. A. Martin «& Co, in Sorau: Verlängerung der

Schußfrist um weitere 3 Jahre, ange- meldet am 8. Juni 19837, 12 Uhr. Am 26. 6. 1937:

Nr: 304. Firma Mechanische We- berei Sorau, vormals F. A. Martin «& Co. in Sorau: Die Schuyfrist be- züglih der Dessins 1612, 3106 und 3107 ist um weitere 3 Jahre verlängert, an- gemeldet am 23. Juni 127, 12 Uhr.

Am 1. 7, 1937:

Nx. 360. Firma Rauert «& Pittius, A. G. in Sorau: Verlängerung der Schußfrist um weitere 2 Fahre hinsicht- lih der Muster 485, 486, 487, 488, 489, 490. angemeldet am 25. Juni 1937, 18 Ukr.

Nr. 385. Firma Rauert «& Pittius, A. G. in Sorau, ein offener Umschlag, enthaltend 6 Mujster in dreifaher Aus- führung: Nrn. 582 und 533: Blanko Beutel Nrn. 23 und 24, Fach-Drogercie mit Verbandsmörser, Nun. 534, 535 und 536: FZiveifarbige Blanko Beutel Nen. 25, 26 und 27 mit Apotheken- Wahrzeihen, Nr. 587: Lagerbeutel- Schampoon, zweifarbig, Flächenerzeug- nisse, Schußfrist 3 Fahre, angemeldet am 25. Funi 1937, 18 Uhr.

Amtsgericht Sorau.

Steinach, Thür, [23906]

Jm hiesigen Musterregister ist fol- gendes eingetragen worden:

Nr. 475. Fa. Kilian Müller Ph. Sohn in Lauscha, Thür. W., 1 ver- siegeltes Paket, enthaltend 19 Muster, und zwar. Lumira-Leuchts<hmu>, An- hänger, Broschen und anderer Shmu> aus Glas, Edelbein und anderen Stoffen, auf der Vorder- oder Rüseite über- zogen mit Leuchtfarbe, au<h in Verbin- dung mit Fischsilber, in den verschie- densten Größen und Ausführungen, plastishe Erzeugnisse, Shubfrist 3 Fahre, angemeldet am 29. Funi 1937, vorm. 9 Uhr 30 Min.

Steinach, Thür. Wald, 5. Juli 1937.

Das Amtsgericht. Abt. T.

Steinach, Thür. [23907]

Im hiesigen Musterregister ist fol- gendes eingetragen worden:

Nr. 476. Fa. Christoph Reisen- weber, Steinah, Thür. W., 1 ver- shnürtes Paket, enthaltend zwei Muster tanzende Puppe, genannt „Christa- Tanzpuppe“, in allen Größen und Aus- führungen mit Aufzugêwerk, plastisches Erzeugnis, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 2. Juli 1937, vorm. 11 Ubr,

Steinach, Thür. Wald, 5. Fuli 1937.

Das Amtsgericht. Abt. [. Stollberg, Erzgeb, [23908]

Jn das Musterregister is unter Nr. 64 eingetragen worden: J. W. Köhler & Co, in Jahnsdorf i. E., ein vers<hnürtes Paket, enthaltend drei

Damenstrümpfe, Flächhenerzeugnis, Fa-'

briknummern 327, 38 und 329 (Jac- quard-Petinet), Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 2%. Juni 1937, vor- mittags 9 Uhr 25 Min. Amtsgeriht Stollberg (Erzgeb.), am 30. Juni 1937.

Wetter, Ruhr. [23422]

Jn unser Musterregister ist unter Nr. 138 bei der Firma Carl Winzer- ling K.-G. in Volmarstein (Ruhr) am 10, Juni 1937 eingetragén worden: Die Verlängerung der Schußfrist für das Hangshloß Fabriknummer 8888 is am 3. Juni 1937, 12 Vhr, auf weitere 10 Fahre angemeldet.

Amtsgericht Wetter (Ruhr).

7. Konkurse und Vergleichsfsachen.

Berlin. [24120]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Otto Neuendorf, Alleininhaber der Firma J. Steine> Nachfolger: Otto Neuendorf, Berlin - Charlottenburg, A E 45 b, Kleinhandel mit Eisenwaren, ist heute, am 5. Juli 1937, 14 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. 353 N 88/37. Verwalter: Kaufmann Willy Meyer, Berlin - Spandau, Schönwalder Str. Nr. 13/14. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 10. 8. 1937. Erste Gläubigerversammlung am 2. 8. 1937, 10,30 Uhr, mit der erweiterten Tagesordnung: Anhörung über die Auf- bringung eines Vorschusses zur Vermet- dung dex Einstellung des Verfahrens mangels Masse. Prüfungstermin am 17. 9. 1937, 11 Uhr, 1m Gerichts- gebäude, Berlin N 65, Gerichtstr. 27, Zimmer 314, 111. Sto>werk. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 30. 7, 1937.

Berlin, den 5. Juli 1937,

Amtsgericht Berlin. Abt. 353.

BVWagen-Haspe. [24121]

Veber den Nachlaß des am 8. Funi 1937 verstorbenén Kaufmauns Artur Künne zu Hagen-Haspe ist heute, 13 Uhr, der Konkurs eröffuet. Kon- kursverwalter ist der Rechtsanivalt Dr. Böse in Hagen-Haspe, Offener Arrest mit Anzeigepflicht und Anmeldefrist bis zum 26. Juli 1937. Erste Gläubiger- versammlung und Prüfungstermin am 5. August 1937, 114 Uhr, im hiesigen Amtsgericht, Tillmannstraße Nr. 2, Zimmer Nr. 10, daselbst.

Hagen-Haspe, den 6. Juli 1937.

Das Amltsgericht.

Kanth, Bekanntmahung. [24122]

Ueber den Nachlaß des Brauerei- Diplomingenieurs Oskar Preuß aus Kanth ist am 3. Juli 1937 um 14 Uhr das Konkur®versahren eröffnet wor- den. Konkursverwalter: Alfred Neu- barth, Breslau, Höfchenstr. 89. Frist zux Anmeldung der Konkursforderungen bis einshließli< den 20. August 1937. r v e zur Beschluß- fassung über a) die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, b) die Bestellung eines Gläubigerausschusses, ec) die Hinter- legungsstelle für die Konkursmassen- gelder, Wertpapiere und Kostbarketiten, d) die sonstigen Gegenstände des $ 132 der Konkursordnung am 2. August 1937 um 10 Uhr und Prüfungstermin am 10. September 1937 um 10 Uhr vor dem Amisgericht, hier, Ser Nr. 2 im I. Sto>. Offener Arrest mit An- zeigepflicht bis 25. Juli 1937 einschließ- lih. (2 Na 4/37.)

Karith, den 3. Juli 1937.

Das Amtsgericht.

Ly eck. : [24123] Ueber das Vermögen der Pußmache- rin Elise Basalla, Fnhaberin eines Putgeschäfts in Ly>, Kaiser-Wilhelm- Straße 103, ist heute, 4 Uhr nahm., der Konkurs eröffnet. Konkursver- walter ist dex Kaufmann Erich Bal- trush în Ly>, Yorckstraße 24. Offener Arrest mit Anzeigepfliht und Anmelde- frist bis zum 12. August 1937. Erste Gläubigerversammlung am 3. August 1937, 9 Uhr, im hiesigen Amtsgericht, Zimmer 216. Prüfungstermin am 19. August 1937, 11 Uhr. Ly>, den 5. Juli 1937. Amtsgericht.

a

Tuáítlingen. i [24124] Konkurseröffuung über das Ver- mögen des Wilhelm Bühler, Möbel- fabrikanten in Spaichingen (Württ.), am 6. Juli 1937, vorm. 11,30 L Konkursverwalter: Bezicksnotar Becker in Spaichingen. Offener Arrest mit Anzeigepfliht sowie Anmeldefrist bis 27. Juli 1937. Gläubigerversammlung mit Tagesordnung na< $Z 110, 132, 134 K-O.: 3. August 1937, vorm. 10 Uhr, vox der Amtsgevichtszweigstellé in Spaichingen. / Amtsgericht Tuttlingen. Zweigstelle Spaichingen.

Boppard. Konkursverfahren. [24125] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des ehemaligen Amtsrentmeisters Ferdinand Feußner aus Brodenbach ist eingestellt. Boppard, den 30. Juni 1987. Amtsgericht.

Walle, Saale, / [24126]

Jun dem Konkursverfabren über das Vermögen des Kaufmanns Gustav Oeh- michen, alleinigen Fnhabers der Firma Gustav Oehmichen u. Co. zu Halle a. S. ist infolge eines von dem Gemein- shuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleihe Vergleichstermin und nachträglicher Prüfungstermin auf den 13. August 1937, 9 Uhr, vor dem Amtsgericht in Halle a. S., Adolf-Hitler- Ring 13, Zimmer Nr. 42, anberaumt. Dex Termin ist gleichzeitig au<h zur Abnahme der Schlußrehnung des Ver- walters, zur Erhebung von Einwen- dungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berü>sichtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die niht verwert- baren Vermögensstü>ke sowie zur An- hörung der Gläubiger über die Er- stattung der Auslagen und die Ge- währung einer Vergütung an die Mit- glieder des MidyBgerauinaes be- stimmt. Dex Vergleichsvors<hlag, die Erklärung des Gläubigerausshusses, die Schlußre<hnung mit Beistü>en sind auf dexr Geschäftsstelle des Konkursgerichts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Halle a. S., den 7. Fuli 1937.

Das Amtsgericht. Abt. 7.

Werrnhut. [24127] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kupferschmiedemeisters

A Werdich in Bernstadt wird nah

Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. | Amtsgericht Herrnhut, den 3. Fuli 1937.

Köln. Konkursverfahren. [24128]

78 N 4/37. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Mo pa engrale händlers Herbert Fröhlih in Köln, Streitzeuggasse 54, jeßt unbekannten Aufenthalts, wird nah erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Köln, den 10. Mai 1937.

Amts3gericht. Abt. 78,

Magdeburg. [24129] Konkursaufhebung.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Wilhelm Kühne, Junhaber der Firma Otto Grunow Nachf. Gewürzmülle in Magdeburg, Fährstraßè 4—5, wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 17. Fe- bruar 1937 angenommene Zwangsver- gleih dur< re<tsfräftigen Bes<luß vom 17, Februar 1937 bestätigt ist, hierdurch aufgehoben.

Magdeburg, den 20. Junt 1937.

Das Amtsgericht A. Abt, 32.

——

Marienberg, Sachsen [9,4

Das Konkursverfahren “igl Vermögen der Kommanditgesells<hz; \ Firma Clemens Kreherx in Marienh 4 wird hierdur< aufgehoben, ngg„ l der im Vergleichstermine vom 18 / April 1937 angenommene Zwangsy gleich dur< retskräftigen Beschluß u 14. April 1937 bestätigt wordes, A VN 1/35. i Amtsgericht Marienberg, 25. Juni 1987

Marienwerder, Westpr, Das Konkursverfahren übe cl Vermögen des Kaufmanns Hans Viedit in Marienwerder wird mangelz eid den, Kosten des Verfahrens entsprede den Masse eingestellt. l Amtsgeriht Marienwerder, 2. Juli 187

Münster, Westf. [24139

Jn dem Konkursverfahren über di Vermögen des Bauunternehmers Joi Koh in Münster i. W,, Wolbety Straße 80, wird Termin zur Gläubi gerversammlung auf den 6. Augy 1937, 10 Uhr, vor dem unterzeidne, ten Gericht, Gerichtëstraße 2, Zimng Nr. 24, anberaumt. Lagesordmn Prüfung nachträglich angemeldeter Foy derungen, Verhandlung und Abstimmy über den Zwangsvergleichsvorschlag di Gemeinschuldners, Festsegung der V gütung und baren Auslagen für di Mitglieder des Gläubigeraus}<uss@, Der Vergleichsvorshlag Umd die Ep klärung des Gläubigerausshusses su auf der Geschäftsstelle (Zimmer Nr. 2 zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt

Münster (Westf.), den 6. Juli 197,

Das Amtsgericht.

Saarbrücken. {2413 Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über da Vermögen der Firma Josef Caspar, G. m. b. H. in Saarbrü>en, Am Uh wigsberg 54, Konkursverwalter: Recht anwalt Bastian in Saarbrü>ken, wid nach exrfolgter Abhaltung des Shlußp termins' hierdur< aufgehoben.

Saarbrüdten, den 30. Juni 19837,

Das Amtsgericht. Abt. 18.

Steinbach-Hallenberg. [241M Jn dem Konkursverfahren über det Nachlaß des Handelsmanns Ferdinand Bauroth in Obershönau ist Termir zur Abnahme der Schlußrechnung „de Verwalters, zur Erhebung von Einwen dungen gegen das Schlußverzeichnis un) zur etwaigen Beschlußfassung der Glä biger über niht verwertbare Ver mögensstü>e auf den 2. August 1937,

10 Uhr, bestimmt. Steinbach-Hallenberg, 2. Fuli 1937, | Das Amtsgericht. j

Vergleichsverfahren. [2418]

78 V N 11/37. Die Ehefrau Kur Gutgesell, Charlotte geborene Ulrich zl Köln-Ehrenfeld, Venloer Straße M, hat durch einen am 3, Funi 1937 eiw gegangenen Antrag die Eröffnung de Vergleichsverfahrens zux Abwew dung des Konkurses über ihr Vermögen beantragt. Gemäß $ 11 der Vergleih® ordnung wird bis zux Entscheidun über die Eröffnung des Vergleichsver fahrens der Treuhanddirektor Hanska Krausmann, Köln, Appellhofplay 7 = Fexnr.: Nr. 226 951 —, zum vorläusb gen Verwalter bestellt.

Köln, den 3. Juli 1937. Amtsgeriht. Abt. 78,

Köln. Vergleihsverfahren. [241] 78 V N 10/37, Ju dem Vergleid verfahren zur Abwendung des Kop kurses über das Vermögen der Firm Transformator- und Apparatebau Hansing im Köln - Sülz, Nikolaus straße 69/71, Hat der Schuldner del Antrag auf Eröffnung des Vergleid® verfahrens zurü>genommen. Das Ant des vorläufigen Vergleichsverwaltet! Krumpe ist beendet, Das an dil Schuldner erlassene Veräußerungsvtl bot ist aufgehoben. Köln, den 2, Juli 1937, Amtsgericht. Abt. 78.

Lauenburg, Pomm. (241 Das Vergleichsverfahren über d

Vermögen des Kaufmanns Max V

in Lauenburg i. Pomm, ist nah

nahme und Bestätigung des Verglei!

heute aufgehoben worden. ( Lauenburg i. Pomm., 29, Funi 191

Das Amtsgericht.

Züllichau. Beschluß, [2418

Das Vergleich8verfahren zur F wendung des Konkurses| über das B mögen der offenen Handelsgesell<? Hermann Nandico Bankgeschäft # Schwiebus, Fnhaber Friy und Bek havd Nandico, wird aufgehoben, 09 dem der dur< Beschluß vom 22. 2 tember 1935 bestätigte Vergleich e Anzeige des Vergleichsverwalters 30, Funi 1937 exfüllt wovden ist.

Züllichau, den 2, Fuli 1937.

Das Amtsgericht.

Verantwortlih für Schriftleitund

Anzeigenteil und für den Verlag:

J. V. Rudolf Lan 6 in Berli®! <öneberg.

Drut> der Preußischen Druerti-.

und - Verlags-Aktiengesellshaft, Ber ilhelmstraße 32.

Erscheint an jedem Wochentag abends. Bezugspreis durch die Post monatli 2,30 X einsließli< 0,48 ÆX Zeitungsgebühr, aber ohne Bestellgeld; für Selbstabholer bei der Anzeigenstelle 1,90 ÆXK monatli. Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer die Anzeigenstelle SW 68, Wilhelmstraße 32, Einzelne Nummern dieser Ausgabe kosten 30 #/, einzelne Beilagen 10 4/4. Sie werdén nur gegen Barzahlung oder vorherige Einsendung des Betrages einschließli des Portos abgegeben, Fernspre<-Sammel-Nr.: 19 33 33.

0—

L 1 56 NReich8bankgirokonto

Fnhalt des amtlichen Teiles. Deutsches Reich.

ennungen und sonstige Personalveränderungen. ö\hen einer Exequaturerteilung.

aantmachung über den Londoner Goldpreis. anntmachung Über die Umsaßsteuerumrechnungssäße auf leihsmarf für “die niht in Berlin notierten ausländischen pahlungs mittel für die Umsäße im Juni 1937. pnntmachung über die Umbildung der Finanzabteilung bei m Evangelischen Konsistorium in Magdeburg. - idnung 27 der Ueberwachungsstelle für Eisen und Stah verstellungsbeshränkung für Muffendru>krohre uyd Abfluß- hre aus Gußeisen; Verwendnngsbeschränkung für Abfluß hre aus Eijen, Stahl und Eisenbeton). Vom 10. Juli 1937. untmahung K P 362 der Ueberwachungsstelle für unedle pte vom 9. Juli 1937 über Kürspreise für unedle (etaue. nntmachungen über die Ausgabe des Reichs

eil T, Nr. 79, und Teil T1, Nr. A4, S

ta Cruz de la Palma ernannt.

Das dem Wahl-Konsul von Uruguay in Berlin, G u st a v im, namens des Reichs unter dem 14. Februar 1934 lte Exequatur ist am 19. Mai- 1937 erloschen.

M

anntmachung über den Londoner Goldpreis

iz $ 1 der Verordnung vom 10. Oftober 1931 zur derung der Wertbere<hnung von Hypotheken und igen Ansprüchen, die auf Feingold (Goldmark) lauten (Veichsgesegzzbl. 1 S. 569). Londoner Goldpreis betcägt am 10. Juli 1937 sür eine Unze Feingold i e S 14050 3 d, in deutsche Währung nach dem Berliner Mittel- furs für ein englis<hes Pfund vom 10. Juli , 1937 mit RM 12,365 umgerehnet . = RM 86,7096, für ein Gramm Feingold demnah . « « = pence 54,1097, [R deutsche Währung umgerechnet... . = NM 2,7877838, Verlin, den 10. Juli 1937. : Statistische Abteilung der Reichsbank.

Speer.

Bekanntmachung.

Dle Umsaßsteuerumrechuungssätze auf Reichsmark E nicht in Verlin notierteu ausländischen Zahlungs- \ werden im Nachgang zu der Bekanntmachung vom il 1937 (Reichsanzeiger Nr. 148 vom 1. Juli 1937, \leuerblatt S. 754) für die Umsäße im Monat 1937 wie folgt festgeseßt:

| NM

79,91 93,12

144,82 9,38 74,07 68,50 63,45 12,27

47,42

Staat Einheit

| Britisch-Hongkon | Britisch-Indien \ British-Straits- | Settlements

| Chile

100 Dollar 100 Nupien

100 Dollar 100 Pejos 100 Yuan 100 Pe)os 100 Soles

| China-S i N p Shanghai

dafrikani)<he Union 19S | Union der 1 Mon l

| hen Sowietrepubliken 100 Sowjetrubel 'erlin, den 10. Juli 1937.

Der Reichsminister der Finanzen. J. A.: Schlüter.

Bekanntmachung

¡und des $ 2 der Dritten Durchführungsverordnung Lies Über die Vérmögensverwaltung in den Evangeli- esfirhen vom E gor 1936 (Pr. Geseysamml,

deFinanzabteilun bei dem Evangelischen Konsistorium

Id

Verlín, Sonnabend, den 10. Juli, abends

D

es Mltoria vat Schultz andiger Vertreter des Vorsi : Dr. Siebert N Mitglieder: Oberkonsistorialrat Dr. Koch, Konsistorialassessor Dr. Dalhoff.

Berlin, den 30, Juni 1937,

Der Reichs- und Pee [e Minister für die kir<li<en Angelegenheiten, ;

Kerrl.

Anordnung 27 beshränkung für Mu

Eisen, Stahl und Eisenbeton). Vom 10. Juli 1937,

mit der Verordnung

wird mit geordnet:

k

nachstehenden \ : A. Herstellung von gußeisernen Muffendru>rohren.

bis 500 mm für Nenndru> 10 (DIN 2432) dürfen nur mit einer mindestens 10 % geringeren Wanddi>e hergestellt wer- den, als nah DIN 2432 vorgeschrieben ist.

B. Herstellung von gußeisernen Abflußrohren. H E Abflußrohre, einshließli<h ihrer Formstüde, ürfen 1, bis zu 150 mm Nennwweite nux als LNA-Rohre (leichte Normalabflußrohre) ge- mäß DIN 1172, 1174 bis 1178, 545, 1392 oder als LD-Rohre (leichte Deutsche Rohre), 2, bei Nennweiten über 150 mm nur als NA-Rohre (Normalabflußrohre) gemäß DIN 364, 538, 540 bis 545, 1392 oder als LD-Rohre (leichte Deutsche Rohre) hergestellt werden. 8 I;

Die Verwendung von Eisen-, Stahl- und Eisenbeton- rohren für den Fulandsbedarf ist verboten: i 1 La Ae gr Gebäu 7 e 2 . für die eilung säurehaltiger 2.. als Fallrohre Ven R M außerhalb derGebäude für nicht unter Dru> stehende Abflußleitungen.

S 3, : Jn besonders begründeten Einzelfällen kann die Ueber- wachungsstelle s Eisen und Stahl auf schriftlichen Antrag Ausnahmen zu a Anträge auf Ausnahmen von $ 1 sind über die Wirtschaftsgruppe Gießerti-Fndustrie, Berlin W 15, Kurfürstendamm 54/55, der Ueberwachungsstelle einzureichen. 8 4, Zuwiderhandlungen gegen die $8 1 und 2 dieser Anord- U E unter die Strafbestimmungen der $$ 10, 12 bis 15 188 i Sevordnung über den Warenverkehr vom 4. September | 85, __ Die Anordnung tritt am Tage nach ihrer Veröffentlichung im Mo Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger in Kraft. :

Berlin, den 10. Juli 1937.

Der Reichsbeauftragte für Eisen und Stahl. Dr. Kiege l.

Bekanntmachung KP 362

der Ueberwachungsstelle für unedle Metalle vom 9. Juli 1937, betr. Kurspreise für unedle Metalle.

1. Auf Grund des $ 3 der Anordnung 34 der Ueber- '

wachungsstelle für unedle Metalle vom 24. Zuli 1935, betr. Richtpreise für unedle - Metalle (Deutschex Reichsanzeiger

nog rg ist umge eden. J i i mehx olgen [det E Jhre AGRINNENNS

Anzeigenpreis für den Raum einer fünf, l i Pellteile 119 A e ünfgespaltenen 55 mm breiten File 1,85 A, einer dreigespaltenen 92 mm 3 7 lhelmstraße beschriebenem Papier völlig dru>reif einzusenden arin au< anzugeben, i unterstrihen) oder dur< hervorgehoben werden sollen. Befri vor dem Einrü>ungstermin bei der

ist d

o

etit- L erlin ru>aufträge sin au iets

nsbesondere welche Worte etwa dur<h Fettdruæ (einmal Sperrdru> (besonderer Vermerk am Rande) stete Anzeigen müssen 3 Tage Anzeigenstelle eingegangen sein.

breiten Anzeigen nimmt ie Anzet eden N D an die Anzetgenstelle

Postscheckkonto: Berlin 41821 1937

Konsistorialrat

der Ueberwachungsstelle für Eisen und Stahl (Herstellungs- i ffendru>rohre und Abflußrohre aus Gußeisen; Verwendungsbeschränkung für Abslußrohre aus

Auf Grund der Verordnung über den Warenverkehr vo 4. September 1934 (Reichsgeseßbl, I S. 816) in Berbindiere über die Errichtung von Ueberwachungs- Breas „vom 4. September 1934 (Deutscher Reichsanzeiger und reußischer Staatsanzeiger Nr, 209 vom 7. September 1934) Zustimmung des Reichswirtschaftsministers an-

| 18. Juni 1937.

Gußeiserne Muffendru>krohre in Nennweiten von 80

Ey

geführten Metallklassen an Stelle der in den Bekaunts

machungen KP 360 vom T7. Juli 1937 (Deutscher Reichs=

O Nr. 154 vom 8. Juli 1937) und 361 vom 8. Juli

19 7 (Deutscher Reichsanzeiger Nx. 155 vom 9. Juli 1937)

festgeseßten Kurspreise die folgenden Kurspreise festgeseßt: ' Kupfer (Klassengruppe VIII):

Kupfer, nicht legiert (Klasse VIIL A)... RM 79,— bis 81,50

Sa Kupferlegierungen (Klassengrupve IX): e\singlegierungen (Klasse IXA) ..,,. . RM 58,50 bi Notgußlegierungen (E 79/50 1 det Ugen (Qa O S S 109,00 7, 112/00 Neusilberlegierungen (Klasse IX D) Ÿ 68,50 M 71,00

2. Diese Bekanntmachung tritt am Tage nach ihrer Ver- öffentlichung im Deutschen Reichsänzeiger in Reat ( Berlin, den 9. Zuli 1937,

Der Reichsbeauftragte für unedle Metalle. Stinner.

Bekanntmachung.- , Die am 10. Juli 1937 ausgegebene Nummer 79 Reihsgesegblatts, Teil I, cie : 0 Siebente Verordnung über Aenderung der Eichordnung. Vom

, Vierte Verordnung zur,

sees. zu e Verordnung über die Nebentätigkei 6. Zuli 1937.

Dienststrafordnung für die Angehörigen des Arbeitsdienstes für die weiblihe Jugend. Vom 6. Juli 1937. ets

Umfang: 2 Bogen. Verkaufspreis: 0,30 RM. Postversen- dungsgebühren: 0,04 RM für ein Stü> bei Voreinsendung auf unser Postsche>kkonto: Berlin 96 200.

Berlin NW 40, den 10. Juli 1937.

Reichsverlagsamt. Dr. Hubrich.

Bekanntmachung. Die am 9, Fuli 1937 ausgegebene Nummer 24 des Reichsgesepblatts, Teil 11, enthält: __ Verordnung über die vorläufige Anwendung eines Abkommens ee den deutsh-s<hweizerishen Verrehnungsvertehr. Vom 3. Juli

Bekanntmachung über den Schuß von Erfindungen, Mustern und Warenzeichen auf einer Ausstellung. Vom 14. Funi 1937.

Bekanntmachung zu der dem Fnternationalen Ueberein- kommen über den Eisenbahn-Personen- und Gepädverkehr bei- gefügten Liste. Vom 8. Fuli 1937. Bekanntmachung zum Fnternationalen Abkommen über Kraft- fahrzeugverkehr. Vom 7. Fuli 1937. Umfang: 24 Bogen. Verkaufspreis: 0,15 RM. Postversen- dungsgebühren: 0,03 RM für ein Skü> bei Voreinsendung auf unser Postsche>konto: Berlin 96 200.

Berlin NW 40, den 10, Fuli 1937. Reichsverlags8amt. Dr. Hubric.

Itichtamtkliches.

Deutsches Reich.

Der Lettische Gesandte Herr Cel mins wird Berlin am

10. d. M. verlassen. Während seiner Abwesenheit führt Lega- tionsrat Stegmanis die Geschäfte der Gesandtschaft.

Nr. 26 des Reichsministerialblatis vom 9. Juli 1937 ist soeben

ershinen und vom Reichsverlagsamt, Berlin NW 40, Scharnhorst- red 4, zu beziehen. Fuhalt: 1. Allgemeine Verwaltungssachen: Entscheidungen auf Gruad der $$ 2 und 4 des Geseßes zum

der nationalen Symbole. 2. Heer- und Marinewesen:

DAEN Landbeschaffung für Zwecke der Wehrmacht (Baumholder). Land- e O für Zwecke der Wehrmacht (Zwi>kau). Landbeschaffung Ür Grundbucheinsicht der Bauschußvereine. nennungen. M tatirepteungen und Erlöschen einer Exequatur- Cirreins; 5. u

inreihung einer Elektrizitätszählexform als Zusaß. Bekannt- machung. über die Einreihung von Elektrizitätszäßlerformen als

we>e der Wehrmaht (Mülheim, Ruhr). 3. Justizwesen:

4. Konsulatwesen: Er- aß- und Gewichtwesen: Bekanntmachung über die

Nr. 171 vom 25. Juli 4935), werden für die nachstehend. auf-

Zusay: Bekanntmahung über das Elektrishe Prüfamt 1 in