1937 / 156 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 10 Jul 1937 18:00:01 GMT) scan diff

Fünfte Beilage zu Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 156 vom 10, Juli 1937.-S. 4

Sechste Beilage

„Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger N 156 Berlin, Sonnabend, den 10. Juli _ - 1937

I 5 1 D: [23171]. Herweg Afktiengesellschaft für Armaturen- und Apparatebau. Vermögensrechnung vom 31. Dezeniber 1936.

[22840]. : Futernationale Gesellschaft für Chemische Unternehmungen A.-G. Société Internationale pour Entreprises Chimiques S.A.

(Il. G. Chemie) Basel Vilanz am 31. Dezember 1936.

[20879].

Warenhausbau A.-G., Mannheim.

Vilanz per 31. Dezember 1936 gemäß 8 26l1a H.-G.-B,

Aktiva. RM |9 L. Anlagevermögen:

NM

Besitbteile.

Einrichtung . Umlaufsvermögen: Waren

Forderungen aus Warenliefe-

rung.

Forderungen an Konzernge- sellschaften... .. . Sonstige Forderungen . « «

Kasse, Postscheck . « Bankguthaben

Schuldteile. Grundkapital . . « Geseßliche Reserve Sonderreserve . « Garantiefonds . Verbindlichkeiten . Gewinnvortrag . Jahresgewinn 1936

Erfolgsrechnung vom 31. Dezember 1936.

333,48 3 926,69

RM |9 1 Bi

457 2 2 530

I8 077 905 179

5 548

27 699

10 000 000 000 000

9

43 26

G

Aktiva. Nicht einbezahltes Aktienkapital: Vorzugsaktien; 80% auf Fr. 40 000 000,— eo eso Stammatktien : i 50%, auf Fr. 80 000 000,— e 80% auf Fr. ‘105 000 000,— . Beteiligungen und Wertpapiere « Debitoren: Bankguthaben « « « ° Sonstige « « e - ° .

32 000 000,— 40 000 000,—

11 133 517,31 126 844 126,39

Fr.

156 000 000/—

115 184 503 137 977 643

assiva. Aktienkapital: N Vorzugsaktien : Mit 20% einbezahlte Stammaktien: Vollbezahlte . .. Mit 50% einbezahlte Mit 20% einbezahlte Reservefonds Dividendenergänzungsfonds . Kreditoren E Rückständige Dividenden «

409 162 147

290 000 000

100 000 000 398 298

8 590 220 93 628

feiten

Abschreibungen IT. Forderungen . . « « « «:- «

: TIL. Posten der Rechnungsabgrenzung V, Verlustvortrag 1935. „. . «

Passiva.

I. Grundkapital:

IT, Réservefonds: 1. Geseßlihèr Reservefonds « 2, Sonderreservefonds . « « « « ITL, Rückstellungen , IV, Verbindlichkeiten: Hypotheken

T

1, Grundstücke ohne Berücksichtigung von Baulich- 2. Geschäftsgebäude: Stand 1. 1. 1936 629 190,—

Stammatktienkapital (3 000 Stimmen) « « « Vorzugsaktienkapital (2 800 Stimmen) « «

1. Auf den Grundstücken der Gesellschaft lastenden Ee 201 2, Verbindlichkeiten an Konzerngesell-

2 . t Liga 2E A

„. |. 228 520 ._. 14 500,—

614 609

e . §0 e e

. « 30 000,— 5427,18

1

83 742,46

.

RM 16 767 125 305 97 516 10 608 17 471 18 576 32 046 4 096 16 662 295

7 892 14 759 250

Aufwendungen, Verlustvortr. aus 1935 Abschlußkosten . «+ - Laufende Kosten. « « Steuern . ... Versicherungsbeiträge Versicherungssteuern Zinsen . .. Grundbesißkosten « Abschreibungen « + - Rücklagevermehrung - Dárlehnsrüczahlungen Versicherungen . « « Außerordentl., Aufwand « Gewinn « « o. ooo.

7, Aktien- gesellschaften.

9]. 5 rdia-Lloyd Afktien- ce für Bausparen und

"Grundtredit, Berlin. anz zum 31. Dezember 1936s.

- RM- br 10 000— 65 000|—

2 450 459/98

. 0 a.

Attiva. tindige Einlagen « »

dhesiß 2 f Tilgungsdarlehen. ,

Gewinn- und cine aats für

e ——_——

18 584/35 64 015/04 25 690758 - 5089 800/02 F804

ige zu Tilgungsdarl. huêgez. T isgungsdarl. jen an Bausparer

| 362 247 ._… Erträge. E Abschlußgebühren . « «e -

fen + + Zuteilungs8gebühren « « «

[24452] / Jn Ergänzung

unserer Einladung zur Generalversammlung vom 29. l

Ov

Uu

nung im Reichsanzeiger 1937 9 r. 153, schen wir als weiteren Puykt, gus die, Tagesordnung: 5. Auflösung der Gesellschaft. München, den 8. Juli 1937.

Der Vorstand der München- - Pasinger Terraingesellfchaft A.:G.- E

[23183]. & R N Bilanz am 31. Dezember 1936.

Attiva. A Ee

Anlagevermögen: U R L A

Grundstücke . « « - « + 20 000|— 71260

Fabrikgebäude 73 125,— Abschreibun 1 875,—

Maschinen und masch. An- lagen: i Langlebige Wirtschafts-

1937 und Bekanutgabe . dex Zagesord- |.

a Ba Vor Versammlung vet dexr Kafse der Gesellschaft, Dresden, Münchnex Stx. -3, oder bei einem deut- -| shen- Notax hinterlegen, und der Hin- terlegungsshein dem protokolliecrenden .| Notax „vorgelegt wird.

Tagesordnung: ; legung der Jahresbilanz für daz ‘Geschäftsjahr 1925 nebst Be- riht des Vorstandes und des Wirt-

dex

E Boy

der

[24451] Union-Gruudstücks- Aktiengesellschaft, Dresden.

Dke ‘Vorzugs- ‘urrd Stammaktionäre de? Urtion-Göuñdstücks-Aktiengesellschaft fverden' zi det ám 12, August 1937, nachmittags 5 Uhr, vei Herrn Dr. f Moriß, Saehs. Notar, Dresden-A, See- straße 83 II, stattfindenden Generalver- sammlung. eingeladen. Die Ausübung des Stimmrechts ist davon abhängig, ß die Aftionäre ihre Aktien am zwetten tersamulung, den Tag mitgerechnet,

nicht

Gewinn- und Verlustrechnung : für 1936, :

_—3

Sonstige Steuern . . .. Uebrige Kosten ohne Auf-

wendungen

wendungen

Aufwendungen, Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . Abschreibungen a. Anlagen Besibsteuern .

ür Hilfs- und Belriebbstoffe Reingewinn

Erträgnisse. Roheinnahmnen ohne Auf-

Hilfs- und Betriebsstosffe Zinsen Außerordentliche Erträge .

+

Rohs-,

für Roh-,

|

1 315 428/47 79 796/53 921 418/41 372 43278 268 302/63

|

1 525 820/48 247 381/75

4 030 581 05

|

4 007 02788 22 054 51 I 498 66

4 030 581/05

: Nah dem abschließenden Ergebnis E meiner pflihtaemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der (Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufflärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Jahres3- abschluß und der Geschäftsbericht den geseblichen Vorschriften. Zittau, den 3: Juni 1937. C. Weigel, Wirtshaftsprüfer.

Zeitungsgebühren «. « « - Laufende Verwaltungsgeb. Verjsicherungsbeiträge Versicherungssteuern

Zinsen Mieten « « - . . Rücklageminderung Versicherungssummen Verschiedene Erträge

Außerordentl. Erträge

Dividende pro 1936 . « 10 080 000

409 162 147

Gemäß Beschluß der Generalversammlung vom 29. Funi 1937 H für das Geschäftsjahr 1936 eine- Dividende von 8% zur Verteilung. emnah ist der Dividendencoupon Nr. 8 zu unseren Aktien, nah Abzug. von 6 2% shweize- | rischer Couponsteuer, ab 30, Juni 1937 wie folgt zahlbar: Von den volleinbezahlten Aktien (Nr. 1—130 000) mit Fr. 37,60 netto. Von den mit 509 % einbezahlten Aktien (Nr. 140 001—300 000) mit Fr. 25,85 nuetto bei: : ; N Dane und Disconto-Gesellschaft, Berlin und Fraunk- urt a. M., Berliner Handel3-Gesellschaft, Berlin, Commerz: und Privat-Bauk, Berlin und Frankfuxt a. M., Deutsche Löuderbank Aktiengesellscha#ft, Berlin, Dresduer Bank, Berlin und Frankfurt a. M., __Neichs-Kredit-Gesellschaft . Aktiengefellschaft, Berlin, S. Bleichxöder, Berlin, Delbrück Schickler & Co., Verlin, J. Dreyfus «& Co., Berlin, Hardy «« Co. G. m. b, H., Berlin, i Metallgesellschast Aktiengesellschaft, Frankfurt a. M., Gebrüder Bethmann, Frankfurt a. M., Georg Hauck «& Sohn, Frankfurt a. M.,/ ‘M. ‘M. Warburg «& Co., Hamburg, Sl? Oppenheim jr. & Cie., Köln a. Rh., “J. H. Stein, Köln a. Rh., - - Vayerische H§yvotheken- und Wechsel-Bank, München, Bayerische Vereinsbank, München, 2 H. Aufhäuser, München, i - Merckck Fink «& Co., München, Allgemeine Deutsche Credit-Austalt, Leipzig. _ 41 [208801]. Jn der Schweiz und in Holland erfolgt die Einlösung bei den be-] * -W

kannten Zahlstellen. i Basel, den 29. Juni 1937. Der Verwaltungsrat. [21443].

S TOOBÉBI «m5

GrunDdstücks- Aktiengesellschaft i E. L / E

A P 1 did ÆWarenhausbau A.-G., Mannheim. Vilanz zum 31. Zuli 1936. Abgeänderte-. Vilarz- per 31. Dezember 1935 gemäß & 261a H.-G.-V, N

| Attiva. I, Anlagevermögen:

Aktiva. Anlagevermögen: j

1 S ohne Berücksichtigung von Baulich- eiten

Grundstüccke . .. 2, Geschäftsgebäude: Stand am 1.1," 35

2 839/26 5 745/63 300 18 210 10 086 9 000 15 718 25 000

] 3 231 253

güter - » « 10000]... Ll o Siber die Genehmigung Zugang M} 1 640,50 dieser Jahresbilanz. : E L . 2. Beschlußfassung über die Entlastung 21 140,50 des Vorstandes und Aufsichtrates Abschreibung _ 2 240,50 A de Gesellschaft für das Geschäfts- Kurzlebige Wirtschasts- br 5

N 1935. güter . « « 31 500,—

1a i A 2 , Wahl eines Wirtschaftsprüfers für

Abschreibung * T7 800,—

Werkzeuge, Petr.- y. Ge-

das Geschäftsjahr: 1936. Í Besunlallng Ee Se E “+2; : menlegung von 9500 Stck. Stamm- L l dts j Stanz- aktien à 29 RM mit einem Stimm- ie E L S xvetht von einex Stimme à 20 RM P Ar Zugang in 1986 81,15 T 2E 281,15 4

ben - - ‘Postschedck tervorshüsse. « « » hrungen an Vorstand ilußgebühren S

forderungen nar

st, Forderungen . - gangsforderungen

3. Sonstige Verbindlichkeiten . « «.. 3909,86 | 507 832 “Vell 192 S l

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1936 / gemäß 8 261 e H.-G.-B.

850 336 #0

|— 658

RM

Aufwand. 32

Gehälter a Soziale Abgaben , „- Besitzsteuexn . Sonstige -Aufwendungeit « Gewvinnvoxrtrag aus

1025 L S 988,48

Jahresgewinn 1936 3 926,69

encccimimam—————

53 33

mai S

N Haben, Mietèinnahmen . . o Außerordentliche Erträge , « Verlustvortrag aus 1935 ». o

—=- RM 76 433 58 893 35

4 543/03

81 869/96

14

86

RM

H

17 12 44 197/01 12 01

2362 247/60

Nah dem abschließenden Ergebnis dex Prüfung entsprehen der Rechnungs3- abschluß der Bausparkasse und die zu- 35 | grunde liegende Buchführung und der Ge- 17 | schäftsbericht den geseßlichen Vorschristen. 83 | Das gleiche gilt für die Durchführung der 24 | Fusion. 02| Bielefeld, im Juni 1937.

06 Westf älish-Lippische Treuhand

87 t Dr. Möhle, Wirtschaftsprüfer. Berlin, den 22. Juni 1937. Concordia-Lloyd Aktien- gesellschaft für BauspaLren uud Grundkredit. Neißent, Kohlrausch.

Passiva. ifapital ooo R Ftellungen herihtigungen+ läge onstige « « at iguthaben ungekündigt gekündigt . - zugeteilter

.: Ertrag. | Gewinnvortrag aus 1935 . « Betriebseïtrag - « « « » . «

[23459].

50 000|— 4 , Koja,

146/22 65 603/31

333 14 956

15 290

48 64

12

Kakao- und Schokoladen A.-G., Niederoderwit.

Vilanz per 30. April 1937.

“Soll, Gehalt a E Abschreibungen auf Anlagen - Andere Abschreibungen . « «. Zinsen E G Cs 0

1 250 00: Crd: 20 14 500 446 26 987 29 055/. 5 745

4 543

18 584

- §85 660 2 604 408 123 848 -70 869 24 356 811

36 500 » 45 408

hungsabgrenzung . - 4749

jinnvortrag , jinn 1936 250,26

s g C S 0 ¿65.0

im 190 Stck, Stammaktien à 1000 «P - Reichhmark “mit einem Stimmrecht ; ©_* von riner Stimme à 1000 RM. Abschreibung « - . Beschlußfassung über die Umwand- Inventar «1 Zugang in1936 4 898,16 ——T 899, 16

lung und Zusammenlegung von 50 Stüd Vorzugsaktien à 100 RM

Abschreibung 1898,16 } Le

mit einem Stimmrecht von - - 400 Stimmen à- 100: RM in 5 Stck. . Stammafktien- à 1000 RM mit einem Stimmreht von einer Roh-, Hilfs- und Yetriebs- | stoffe . « - , 41 483,66 ; Halbfertige Erzeugnisse 28 567,89 drikate 18 050,67 Vorauszahlungen « «- -

- Stimme à 1000 RM. , Beshlußfassung davüber, daß dle Fertigfa Forderungen a4 Grund v. Warenl. u. Leistungen

4% Stüdck Aktien à 1000 RM neu

gedruckt werden. : . Beschlußfassung über Erteilung der

Ermächtigung für den Vorstand, die zur Durchführung der Um-

Sonstige Forderungeu =- f -

Wechsel . E Ne Ds ta

Kassenbestand -einschließl, f s

Reichsbank- und . Post- 4 S scheckguthabea 0.

Düsseldorf, im Mai 1937. Der Vorstand. N. Studte.

Nach . dem -abschließenden Ergebnis meiner pslihtgemäßen Prüfung “auf Grund ‘der Bücher“ und Schriften der Gesellschaft sowi€ der vom Vorstand er- teilten Aufflärungen und Nachweife ent- sprechen die Buchführung, der cahres- abschluß und der Gesrhaftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Düsseldorf, den 4. Juni 1937.-

Dr. Eichhorn, Wirtschaftsprüfer.

Dex Aufsicht8rat besteht unverän- dert aus. den Herren: Generalkonsul P. Herweg, Fabrikbesißer, Düsseldorf, Vorsißender, Heinrich Herweg, Direktor, Düsteldorf, Josef Becker, Direktor, Düsseldorf. E

Düsseldorf, den 30. Funi 1987.

Der Vorftand. R. Studte.

Vesikteile. Stand am 1. 1, 1937

Besibsteuern . . . . - « o. Sonstige Aufwendungen

s Verlustvortrag S O o o ode a oa o | Verlust 19386

Stand am 30, 4, 1937

, Anlagever- mögen: Grundstücke

Geschäfts- und Wohn- gebäude . 92 868

Fabriklgebde.| 402 281

Maschinen . 5

Inventar u. .

Werkzeuge 7 7

Kurzlebige i Wirtsch,- Güter «

"

theken hisionen

00ck 0.0. 9-00-0170: 0 T0676 | os

Warenhausbau Aktiengesellschaft. Bellm. Hoffriß. Nach dem abschließendén Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand cla ne . rungen und Nachweise entsprechen die . Buchführung, der Jahresabschluß und der | Ge]chäfstsbericht den geseßlichen Vorschriften. E Bare G S Ea

e Rheinische Treuhand-Gesellschaft Aktiengesellschaft. i

Dr. Michalowsky, Wirtschaftsprüfer. ppa. Dr. Weiß, Wirtschaftsprüfer:

41 253 41 468/46

901 76 160 000 402 000|— 307 E T3 231 253

13 86

wandlung und Zusammenlegung der Aktien erforderlihen Einzel- . heiten festzuseßen. A ; Beschlußfassun: über die infolge A ck Attienzusammenlegung und . ¿ eumwandlung notwendigen Aende- . _ xungen des Gesellschaftsvertrages. 9. Beshlußfassung über Neu- und ZU- =|. wahl zum Aufsichtsrat. 10. Verschiédenes.

I [23458]. Kosja,. Kafao- und Schokoladen A.-G., Niederoderwit.

Vilanz per 31. Dezember 1936.

——

179 950

783 430 46 10 000/—

164 800|— 701 214/46

00-0 v#

Aktienzucerfabrik Salzdahlum.

Vilanz zum 31. Mai 1937.

. Beteiligungen Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betrieb3- stosse e - ce Hualbserrige: Grzeugni}je « Fertige Erzeugnisse « « Wertpapiere « . - -+ Forderungen aus Liefe- rungen und Leistungen Darlehensforderungen « Wechsel und Schecks . . Kassenbestand und Post- scheckguthaben Bankguthaben . « « . -

arenhausbau Aktiengesellschaft i. L.

Liquidatious3eröffuungsbilanz.

A} Vassiva.

Eee Rückstellungen 000 Q

Hypotheïlen ...

Verbindlichkeit an Konzern- gesellschaft i

Sonstige Verbindlichkeiten

Liquidationskapital . «

RM ö 000 6 000

Atktivá.

D Li

Drn

Magevermögen+ Grundstücke o e. -. Pohngebäude « « - 4.» Abschreibung . G

Fabrikgebäude . 0 S 0 Zugang «- «. P

246 311/92 1u1 222/92 466 131/20 228 873/53

-__ « MAftiva. Grundstücke. Gebäude 050 C00 E 6 Forderungen . « « « «5 Posten der Rechnungs3ab- grenzung

RM

228 520

608 560 755

RM 1 750/— 418 305

P 1p e

7 000,— 1 000,— . 85 000,— * 101 353,59

186 353,59 é v6 0353/59

T0 000,— 97 294,98

T97 391,98 25 294,98

35 000,—

G Passiva», . * Grundkapital « . Geseblicher Resorvefonds « Rückstellungen E Wertberichtigang - ‘« Hypothek e G D 4 Verbindlichkeiten! Anzahlungen von Kunden Verbindlich- keiten auf Grund von

10

o §. T

79 675 3 783 335 426

838 940

32 050/33 712 345/63 427 668 79

H RM 1 105/50

Abschreibung « « - - »ck »

Naschinen und maschinelke Anlagen Zugang « .- .- o ooo

838 940/60 E Gewinn- und Verlustrechnung. __RM

5 201 1 000

928 520|— 62 373/32 292 507/82

3 362 915 52

Geschäfts- und Wohnge- 193 E S ol 6/009:100/=

bäude: Bestand am __, Abschreibungen 70 000,—

1.8.1935. . 98 000,— 25,18 TI. Unlaufsvermögen:

Besistteile. Stand am 1, 1, 1936

H 03

| Haben. Mieteinnahmen . . . «

Stand am

RM 31. 12. 1936

31 571 984

L Soll. -| Verlustvortrag aus_1936 . Gehälter. . .

Abschreibung 8 920,— 629 100|—

Uilaufsvermögen : Mietforderung

Abschreibung « + .

Echnibeltrocknung Verbindlichkeiten,

. | Anlagever-

Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen. . Verlust: Verlustvortrag aus

1934/35 . . 587 448,96

Verlust 1935/36 4 003,87 591 452/83

1134 34095.

Passiva. Aktienkapital...» Rückstellungen. . Verbindlichkeiten : Hypotheïen . 600 000, Darlehen . . 30 929,85 Sonstige! Ver-

bindlichkeiten 1111,10

500 000 2 300

632 040/95 1134 340/95 Gewinn- und Verlustrehnung.

Aufwendungen.

Gehälter Abschreibungen auf Anlagen Zinsen Besibsteuern i Verwaltungskosten. .«.«- Unterhaltüungskosten « . « Verlustvortrag

15 186 63 1 826/75 4 481 66

3 025 41

617 000/51 Eríräge. Mieten Außerordèéntliche Erträge . Außerordéntliche Zuwen- dungen Verlust: Verlustvortrag aus 1934/35 . . 587 448,96 Verlust 1935/36 4 003,87

17 gige 522/50

7 513/18

591 462/83 617 000/51 Essen, im Februar 1937. Der Vorstand. A. Kramm.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführang, der Jahres- abschluß und der Geschästsbericht den geseßlichen Vorschriften. -

Essen, den 23, Febrnar 1937.

RNM : ¿c 1 111/10, 3 920

587 448/96 |

Abschreibungen auf Anlágen ;

1 250 1 531/83 500|—

1. Forderungen an Konzerngesellschasten . « « «

2. Sonstige Fordecungen

3. Forderungen an Vorstandsmitglieder « « « « ITT. Posten der Rechnungsabgrenzung « « « - o « « IV. Vexlustvortrag aus 1934. « ¿ « «o o. V, Avale NM 442 113,42 :

0D. 0

Passiva. VI, Grundkapital: - i Stammkapital 3 000 Stimmen , « « « « Vorzugsaktienkapital (Namensaktien) 2 800 Stimmen s

300 000

5 200 305 200

S 0: E 00-0 S

VII, Reservefonds: i Geseßlicher- Reservefonds « « « « 30 000,— Sonderreservéfonds . « « e « . 9427,18 V Dee E L * EX; Verbindlichkeiten: :

* 1, Auf den Grundstücken der Gesellschaft lastende

Hypotheken 424 680,

° 2, Verbindlichkeiten an Konzernfirmen 97 000,— "_° 83, Sonstige ‘Verbindlichkeiten. . , . 2545,53 X, Avale RM 442 113,42

Verlust 1935 2E . . . . . . o . . . . . . AbgeänDderte Gewinu- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1935. - O : RM \|2| RM 9 Mieteinnghmen. „. « ««. « 114 484/12 Außexordentliche, Erträge « « « 14 683/08,

Außexordentliche. Zuwendungen 36 816/92 Verlustvortrag. aus 1934 2 657

168 641

35 427 1/673

524 225/53] 866 525/71

18-031 70 000 3310 32 194 33 689 10 643 2 657

Gehälter“ 2 © 10 62 T5 88 16 64

Sonstige Abschreibungen - « Zinsen E A Besibsteuern Ia Sonstige Aufwendungen , « Verlustvortrag aus 1934

Verlust 19355 a C R Ea

Warenhausbau Aktiengesellschaft.

i Bellm. Hoffritß. i j

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf. Grund

der Bücher und “Schristeu der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufflä-

rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen“ Vorschriften. j j Mh

Mannheim, im April 1937, an E f Gesellschaft Aktiengesellschäft. :

, . . . . e . 9 . . . o

170 527 1885

5) 39

A. Hogrefse, Virtschastsprüser.

Rheinische Treuhand Dr. Michalowsky, Wirtschaftsprüser. ppa, Dr, Weiß, Wirtschaftsprüfer, -

_|. Abschr. 1 885/39"

,| Hypothekenaufwertungs- -

|.. „aus.1935 .

„| Grundkfgpital. „. „« «

6 040 10 855 13 011

949/23

37 057|10 18.-Juni 1937.

Abschreibungen a. Anlagen Met Besibstéuérn « « Sönstige Aufwendungen .

54 30

Mannheim, den

Die Liquidatoren:

„„Konkordia‘‘ Grundstüksverwal=- tungs- Aktiengesellschaft, Verlin. Vilanz zum 31; Dezember 1936.

BVesiztteile. D

Anlagevermögen: Grundstücke . .-. Gebäude: Stand.am 1.1.1936 . 55 711,—

4 545,— Umbau: Stand am . 1.1.1936 , 8 960,— …. Zugang « «3 716,—

12 676,—

Abschr. 4/'896,— : « Umlaufsvermögen: Wertpapiecee . . Forderungen aus Mieten Posten der Rechnungsab- grenzung.

RM

7 780

5 885 3 361

223 297 038

)0. 0 0060

ausgleich « « » » Reinverlust : - Verlustoortrag

27 030,88 9 666,37

Verlust aus

1936 . 36 697

471 451

Schuldteile. 100 000 2 337 1515

ücfstellungen Ag EA Wertberichtigungsposten . Verbindlichkeiten gegenüb, ‘abhängigen Gesellschafter ¿und Konzerngesell)chasten Posten. der Rehnungsab- |.

.

366 057/68 1 540/99

Außerordentliche Erträge i

Verlustvortrag aus 1936 . 5 201

Warenhausbvbau A.-G. i. L.

Bellm. Hoffriß.

L Q

[28165]. “*

Gewinn=-= und Verlustrechßnung vom 1. Aaniar Lr 31, Dezember

Aufwendungen. Verlustvortrag . . - « - Löhne und Gehälter . . Soziale Abgaben . . AbiGrelbuhgen auf Anlagen Zinsen . . . . . o . . . Besißsteuern . + « - «+ Alle übrigen Aufwendungen

RM

27 030/88 2 060|—

303 01

9 441|—

9 632/93

18 039/23 26 559/95

93 067 /—

Erträge. Einnahmen aus Mieten . Außerordentliche Erträge . Reinverlust :

Verlustvortrag aus 1935 . . , 27 030,88 Verlust aus 1936 9 666,37

55 104/50 1 265/26

36 697/25 93-067|— Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Bea sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Jahrs- abshluß. und der Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 1936 der „Konkordia' Grundstücks - Verwaltungs - Aktiengesell- schaft den geseßlihen Vorschriften. Berlin, im März 1937, Berliner E ATNengefelt Den Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. chlüter. ppa. Dr. S ilbe. Berlin, im Juli 1937. j Der Vorstand.

471 46122

5 000,—

Abschreibung . « - . Rieselwiesen « «+ « »

tiligungen « « «0. laufsvermögen:

Roh-, Hilss- und Betriebsstofse « «o o ooo. Varen * Wertpapiere « « « d «s +4 5 lee s Eigene Aktien nom. 1800,— ‘RM. « - » Forderungen auf Grund von Anzahlungen Konsortialforderungen. . . e 02 95. Kasse einschl. PostscheÉguthaßen » » - - Andere Bankguthaben

E L L Q D M00 0

88 474

Passiva. jenkapital: ;

Aktienkapital 00S C . . . E O Reservefonds (bindlichkeiten: s Sie auf Grund von Anzahlungett « » e o ooo auf Grund von Warenlieserungen imd Leistungen Andere Verbindlichkeiten. ". ‘+ «e ‘e e Alzepte U ingewinn 1936/37 L

271 800 11 210

p m

146 842 13 771 16 760

9 684

4 « “ee E , “R . ch7 D. E . Wck/.-W ® o. . S) . 0, .

Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. Mai 1937.

481 476

283 010

187 058/5 11 407

481 476

Aufwand. hne und Gehälter « « « « Yiale Abgaben . pPreibungen auf Anlagen. len 2507 00-1: \ibsteuern : le übrigen Aufwendungen * mit" luênahme der Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe E E ingewinn 1936/37 e ch S9 .19

RM RM 94 500 6596 37 648

383

8 495

Ertrag. Ertrag nach Abzug der Aufwendun- gen für Roh-, 41 Hilfs- u, Betriebs- 64) stofse « .. ‘Erträge aus Beteili- gungen. . . ch « Außerordentliche Erträge « « -

H 83 63

57

: 174 9018 11 407/88

333 93478 Nach dem abschließenden Ergebnis

rungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Jahresabschluß und ihäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. Braunschweig, den 5. Juni 1937. / Ra Albert Willer, Wirtschaftsprüfer, Für den Aufsihtsrat. H. Rensticg. Der Vorstand. E. Kückelhahn.

333 512 356 65

333 934

meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund t Vücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Auf-

98

80

78

der

88 | Sonstige Aufwendungen «

Warenl, uw Leist. . « ‘« D 636,46 ] Akzepte « « » 14538,40 Bank. . . « 27855,10 Sonstige Ver- bindlichkeiten Rechuungsabgrénziuigs- * J“ posten. «e A in es ‘6 632,62 | —- Verlustvortrag 1935 | f, 982,T5 47 4 - 282 871/39

Gewinn- und Verktustrechnung - am 31. Dezember 1936.

2918,32 4 - 60 973/41

- “1650

S700 .

Aufwendungen. Verlustvortrag aus 1935 -, * Löhne und Gehälter Soziale Abgaben .… ‘« Abschreibung a.- Anlagen - Sonstige Abschreibungen. - Zinsen «ooooo. Besibsteuern « « - - -

4 982 61 320 3752 .14 094 . 2 699 11 800

8 431 42 041 Gewinn am

831. 12, 1936 . 6 632,62

—- Verlustvortrag 4 982,15 1 650

150 773

Erträge. Ueberschuß gem. § 261 o II 1 H.-G.-B. Sonstige Erträge « « « - Außerordentliche Erträge

148 682/20 1 580|— 511/29

150 77349

Niedersestmar, den 3. Juni 1937. Lederwerk Carl Brüning « Söhne Aktiengesellschaft. Catrin. Nach dem abshließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Fahres- abshluß und der _Geschaftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Düsseldorf, den 3. Funi 1937. Düsseldorfer Treuhand-Gesellschaft Altenburg « Tewes A.-G. Wirtschastsöprüfungsgesellschaft.

mögen: Grundstücke Geschäfts-

und Wohu-

häuser

. Fabrik-

2739/07 |* Maschinen -

gebäude

Jnyentax u.

| Werkzeuge . Kuxzlebige ._ _Wirtsch.-

Güter »

Beteiligungen 1

stoffe

F-0

41 253/46

41 253 46

92 868

402 281 Gl

7

164 800

605 630 46

404.09

Imlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betrieb3-

Halbfertige Erzeugnisse « Fertige Erzeugnisss «

Wertpapiere

Geleistete Anzahlungen . Forderungen aus Liefe- rungen u. Leistungen « Darlehen T 0E Wechsel . § 9D §940.76 Kassenbestand und Post-

scheckguthaben

Bankguthaben « » « o -

Verbindlichkeiten.

Aktienkapital . . Î Geseßlicher Reservefonds Reservefonds IT Rückstellungen

Wertberichtigungsposten Delkrederefonds « Verbindlichkeiten: Hypothekenschulden . « « Verbindlichkeiten a. Liefe- rungen und Leistungen . Darlehensschulden . « - Einlageverpflichtung « Rechnungsabgrenzungs®-

posten . Reingewinn:

dd 0.0 0 0

Vortrag a. 1935 9 883,82

Gewvinn 1936

Dr. Hartmann, Wirtschaftsprüfer.

in e: BÉT OBL, T0

701 2144 10 000

246 658/57 119 919/99 452 007 41 183 013/87

19 073/66

34 442 06 781 058/89 362 683/56

29 190/88 204 954/84

3 144 218/19

1 500 000 150 000 50 000 669 500 3 300 159 000 231 048/3( 93 252

4 831

25 8201

257 265

3 144 218

Reservefonds

Rückstellungen E Wertberichtigungsposten .

Aktienkapital . . . . . Geseplicher Reservefonds .

E 4

| 150 000/— 330 000 764 500'— 3 500

Verbindlichkeiten: Hypothekenschulden . . . Verbindlichk. aus Liefe- rungen und Leistungen Darlehensschulden Einlageverpflichtung « « Rechnungsabgrenzung®- posten . Reingewinn: Getvinnvortrag aus 1936 . Reingewinn 1. 1. bis 30. 4. 1937

174 000

941 542/83 90 951/32 3 581/98

S P

4 287 96

. . s ® e ® - 17 265 57 83 285:36

3 362 915/52

Gewinn- und Verlustrechnung per 39. April 1937.

RM [H 463 05119 29 833/33 151 698/67 123 000/94 95 527/66

Aufwendungen, Löhne und Gehälter

Soziale Abgaben . Abschreibungen a, Anlagen Besißsteuern « + « « « - Sonstige Steuern . « « + Uebrige Kosten ohne Auf- wendung für Noh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Reingewinn

33 86

98

364 948 83 285

1311 345

Erträgnisse. Roheinnahmen ohne Auf- wendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstofse Zinsen

Außerordentliche Erträge

1 296 957/32 12 890|—

1 498/66 1311 345/98

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Jahres- abshluß und der Geschäftsbericht den geseßlihen Vorschriften.

Zittau, 3. Juni 19837.

C. Weigel, Wirtschastsprüfer.