1937 / 157 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 12 Jul 1937 18:00:00 GMT) scan diff

[21766] Aufforderung.

Die Textilchemische Werke Aktien- gesellschaft, Hildeu, Rhein, ist dur Beschluß der Generalversammlung vom 30. 12. 1936 aufgelöst. Der unterzeich- nete Liquidator fordert hiermit die Gläubiger der Gesellshaft auf, ihre Ansprüche bei ihm anzumelden.

Hilden, Rhein, den 24. Juni 1937.

Der Liquidator: Friy Engstfeld.

[23681] Hippodrom A.-G., Frankfurt a. M. i Vetr. Kapitalherabseßzung (11. Aufforderung). :

Unter Hinweis auf die am 1. Fuli 1937 veröffentlihte 1. Bekanntmachung fordern wir hiermit unsere Aktionäre wiederholt auf, ihre Aktien zwe>s Durchführung der in der Generalver- ammlung vom 6. April 1937 u. a. be- <lossenen Kapitalherabsezung bis zum 30, September 1937 bei der Dresd- ner Vank in Frankfurt a. M. unter den bekannten Bedingungen einzureichen.

Diejenigen Aktien über RM 100,—, die bis zum 30, September 1937 bei der genannten Stelle ni<ht zum Umtausch eingereiht worden sind, sowie einge- reichte Aktien, welche die zur Zusam- menlegung erforderlihe Zahl nicht er- reihen und ni<ht zur Verwertung für Rechnung dex Beteiligten zux Verfügung gestellt werden, werden gemäß $ 290 in Verbindung mit $& 219 H.-G.-B, für kraîtlos erklärt werden.

Frankfurt a. M., den 5. Juli 1937.

Hippodrom A.-G.

Der Vorstand: E E (E E E S E E Götersctnellverfkehr Aktien- gesellschaft, Hamburg 1, Steinstr. 10. Vilanz ver. 31. Dezember 1936.

Alt RM

[23970]. Aktiva. LAnlagevermögen : ; Lastfraftwagen: Buchwert 1.1.1936 , . 154 013,— Zugang « « . 9704,05 163 717,05 Abgang - »+ e «1 500,— 162 317,05 Abschreibung . 153 202,05 Jnventar: Buchwert 1. 1. 1980 S 1 Zugang

wt

794,45 795,16 794,45

1

Abschreibung .. Umlaufvermögen : Betriebsstofse « Forderungen Kassenbestand . Bankguthaben . «

10 563 58 64 099/61 2 305/98

13 933/21 38

99 9183 Wajssiva. Grundkapital Reservefonds Gläubiger . . « z é Eigene Akzepte , Rükstellungen für Steuern 5 000,— Entschädigungen . . 4 200,— Gewinnvortrag aus 1935 880,37 Gewinn 1936 , . . 8694,21

50 000 5 000 17 833 8 310

30 50

>00 .

9 200

9 574/58

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1936.

Soll. RM

Löhne und Gehälter: Löhne . « « 131 973,94 Gehälter. . 10 102,79

Soziale Abgaben . . Abschreibung auf kurzlebige Wirtschaftsgüter einschl. Absetzung der Abnußung Abschreibung auf Fnventar SUDAI L Ce Tis Besibsteuern . « «. - . ° Alle übr. Aufwendungen : für Kraftwagen

528 488,40

für Handlungs-= unkosten 21 202,88 für Spenden 1 170,— Gewinnvortrag aus 1935 880,37 « 8 694,2]

gr

142 076/73 87 77811

153 202/05 79445 296/66 6 479/75

550 861/28

9 574/58 901 063/61

Gewinn 1936

Haben. Gewinnvortrag aus 1935. Bruttoertrag aus Frachten

880/37 900 183/24

901 063/61 Hamburg, im Mai 1987. Güterschnellverkehr Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. Caxl Müller. Der Vorstand. Drews. „Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Jahres- abs<hluß und der Geschäftsbericht den gejeblihen Vorschriften.

Hamburg den 27, Mai 1937. Ludw. Schünemann, Wirischaftsprüfer. Veränderungen im Aufsichtsrat:

Wiederwahl des Herrn Rechtsanwalt Dr. Wilhelm Spierling, zu Hamburg, in den Aufsichtsrat.

Herx Paul Fhle, Kaufmann zu Ham- burg, ist in den Aufsichtsrat neugewählt worden.

Wiederwahl des Wirtschaftsprüfers Herrn Ludwig Schünemann, Hamburg,

Erste Beilage zum Reihs3- und Staatsanzeiger Nr. 157 vom

[24720] Vefkfanntmachung.

Durch Beschluß der Zulassungsstelle

für Wertpapiere an dexr Börje zu Ber-

[lin vom 9. Juni 1937 sind

nom. RM 2 000 000 5 ige hypo- thekarish gesicherte, an Order lau- tende Teilschuldvershreïbungen von 1936, eingeteilt in 20 000 Stück zu je RM 1000 Nr. 1 bis 20 000, 12 000 Stü> zu je RM 500,— Nr. 20 001 bis 32 000, 10 000 Stü zu je RM 200 Nr. 32001 bis 42 000, der Klöckner - Werke Afktien- gesellschaft in Berlin

zum Handel und zur Notierung an der

Börse zu Berlin zugelassen worden, Der

vollständige Prospekt ijt anläßlich der

Aktiengesellschast

[23722].

der Berliner Börsen-Zeitung Nr. 316

Ciserfelder Steinwerke, Giserf

Vermögensaufstellung per 31. Dezember

Zulassung der vorgenannten Papiere zum Handel an der Börse zu Berlin in

vom 9, Juli 1937 veröfsentliht worden und von den unterzeichneten Banken zu erhalten. Verlin, Duisburg und Köln, im Juli 1937. Deutsche Vank und Dis8conto- Gesellschaft.

Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft. Dresdner Bank.

Reichs-Kredit-Gesell schaft Aktiengesellschaft. Klöckner «& Co.

Sal. Oppenheim jr. & Cie.

J. H. Stein.

ld (Sieg).

936.

Aktiva. I, Anlagevermögen :

Abschreibung . « « - +

3. Gebäude: 1. 1. 1936

Abschreibung « o 5 dgl. auf kurzl. Wirtschaftsg. «+ -

Abschreibungen « - dgl. a. furzl. Wirtschastsg. - -

1. Bruchberechtigungen : Bestand am 1. 1, 1936

2, Grundstücfe: Bestand am 1. 1. 1936 . « « - Zugang « os ooooooo.

Abgang Ld Se C P Abschreibung E000 6 0 E60 a) Geschäfts- und Wohngebäude: Bestand

. . . ® . 0 M01 0

Zugang « «- oooooo

Abgang D 0.0 A000 E 4 229,37

770,— b) Betriebsgebäude : Bestand am 1. “A

Zugang « «o oooooo Abgang «oooooo 27 807,34

108,68 27 916,02 Bahnanlagen: Bestand am 1. 1, 1936

RM

55 502 15 999

589 656 969 590 625

7 263

583 362 45 502

N RM

57

537 859

84 350,— 12 008,62

“96 358,62 6 730,39

39 628,23

4 999,37

69 002,— 10 881,41

“379 883,1 3 759,—

376 124,1

348 208' 432 837

T9 4108, 28 737

99 918/38

8,

1 L

7

als Bilanzprüfer für das Fahr 1937,

Maschinen: Bestand am 1. 1. 1936

Zugang « eo ooooooooo Abgang « -o ooooooooo

Abschreibungen S 6...05.0 G0 87 821,— dgl. a. kurzl. Wirtschastsgüter 6 544,66 dgl. außerordentl. Abschreibung 115 469,35

Zugang «- « - ooooo o0ao00

5. 6, f 8, 9,

0 1

12.

I. Aktienkapital é IT. Pensionen . ITIL, Rückstellungen . « IV, Wertberichtigung . « V, Verbindlichkeiten : L

2.

Abgang « « - ooooooooooo

Abschreibungen . « - + . o. dgl. a. kurzl. Wirtschaftsgüter -

am 1. 1, 1936

Wertberichtigung+ o o o o 2 ooo Zugang «ooooooooooo

Abgang ooooooooooo

Abschreibung . « « « + o 5 dgl. a. kurzl. Wirtschaftsgüter .

Zugang

Abschreibungen . .. « « . dgl. a. kurzl, Wirtschaft3güter .

85 107,38 2 544,06

Werkzeuge, Bruchgeräte und Ersaßteile: Bestand

5 563,59 5 849,81

VBüroeinrichtung: Bestand am 1. 1, 1936 « -

2 524,05 204,75

559 850 30 022

589 874 3 716

586 157 87 651

e ————

92 943 17 530

T 412 9 300

84 713 2 706

82 007

11 413

12 000 640

12 640 2 728

Kraftwagen, Traktorlastzug und Motorcräder: Bestand am 1.1.1936. „ee o ooooo Abschreibung . « « « - o o ooooo

IL, Tochtergesellschaften und Beteiligungen: am 1.1.1936 .

Zugatig « - o oooooooo

IIT, Umlaufvermögen: 1. Betriebsstoffe # 83.

Steinvorräte . i j : ¿ ; ; s ; s Wertpapiere: Bestand am 1. 1, 1936 Zugang - -

4, Hypotheken: Bestand am 1.1, 1936 ,„

Abgang « . « « -

und Leistungen Sonstige Forderungen. « - « -

teiligungen

, Wechsel U etc . Kassenbestand einschl. Postsche>- und bankfguthaben . . Andere Bankguthaben

Passiva.

Anzahlungen von Kunden Auf Grund von Warenlieferungen u.

Gegenüber Banken Darlehn ¡

47 150,—

Geleistete An- und Vorauszahlungen . « Forderungen auf Grund von Warenlieferu

Forderungen an Tochtergesellschaften und Be-

IV, Bürgschaften und Sicherheiten: gegebene “Reichs- mark -112 321,83; genommene RM 47 150,—

Bestand

ngen . . . . . L ® . o . . .

Hinterlegte Beträge für Garantieverpflichtungen aus Pflastersteinlieserungen « - -. o... “Neichs-

Leistungen 3, Gegenüber Tochtergesellschasten u. Beteiligungen 4, 5, S 6, Restzinsen für Trustanleihe . . Sonstige Verbindlichkeiten. « ° VI, Akzepte . . VII. Bürgschaften und

mark 112 321,83; genommene R

Sicherheiten: d Reich

3 575 1 192

299 139 16 021

3 214 674/84

9911

2383

315 160

49 498 157 997

301

30 271 10 230

130 659 66 316

25 926

43

49 88

26

5 554 1 120

1 664 142 036

[27 90

21 98

885 000 25 000 119 870 6 000

2 177 829 1975

3 214 6748

12. Juli 1937. S. 4

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1936.

Aufwendungen. Löhne und Gehälter. - « « «- . .+ Soziale Abgaben Abschreibungen auf Anlagen Sonderabschreibungen auf Andere Abschreibungen . « « » « + Hinsen Steuern auf den Besiß. » « - Sonstige Steuern Alle übrigen Aufwendungen

.

O I D L

Erträge. Ertrag nach Abzug der Aufwendungen triebsstofse . . Sonstige Erträge - Außerordentliche Erträge

sihtsratsmitglied, Herr Direktor rFakob jammlung am 30.

Der Vorstand.

Nach dem abschließenden Ergebnis

Irn

öln, den 21. cFuni 1937.

[23917]

Bank für deutsche Jundustrie- Obligationen, Verlin.

Die Aktionäre der Bank für deutsche Jndustrie-Obligationen werden auf Mittwoch, den 28. Juli 1937, ni- tags 12 Uhr, zur ordentlichen Generalversammlung eingeloden, die im Sißungssaal dex Bank, Berlin W 8, Schinkelplay 3—4, stattfindet. Tagesorduung :

1, T der Bilanz, dex Gewinn- und Verlustre<hnung jowie des Ge- shäftsberihts für das am 31. März 1937 abgelaufene dreizehnte Ge- schäftsjahr der Bank. i:

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung dexr Vilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung sowie über die Ver- teilung des Ueberschusses.

. Entlastung des Aufsichtsrates und des Vorstandes.

. Wahl des gemäß $ 262 b des Han- delsgesezbuhes zu bestellenden BVilanzprüfers für das vierzehnte Geschäftsjahr.

Die zu Punkt 1 genannte Bilanz und E Vorlagen für die Generalver- ammlung liegen zwei Wochen vor der Generalversammlung in unseren Ge- schästsräumen, Berlin W 8, Schinkel- play 3—4, zur Einsicht aus.

erlin, den 12. Juli 1937. Der Vorstand.

[24246]

Bayerische Spiegelglasfabriken

Bechmanu-Kupfer Aktiengesellschaft,

Fürth i. Bay. Me Herabseßung des Grundkapitals. 1. Umtauschaufforderung.

Jn der ordentlichen Generalversamm- lung unserer Gesellschaft vom 30. Ja- nuar 1936 ist u. a. die Herabsezung un- seres Grundkapitals in erleichterter Form von nom. RM 2 724 000,— auf. nom. RM 1 644 000,— beschlossen wor=- den dergestalt, daß die Stammaktien über nom. RM 1000,— im Verhältnis 5:3 im Nennwert ermäßigt und die Stammaktien über nom. RM 100,— im gleihen Verhältnis zusammengelegt werden. Die Eintragung der General- versammlungsbeschlüsse in das Handels8- E ist erfolgt. :

ir fordern nunmehr unsere Aktio- näre auf, ihre Stammaktien mit Ge- winnanteilsheinen Nr. 2 f. nebst Er- neuerungsschein zum Umtausch in z1t- sammengelegte Aktien nah Maßçabve der folgenden Bedingungen einzureichen :

Die Einreichung der Stammaktien hat bis zum 15, Oktober 1937 ein- schließlich

bei der Deutschen Bank und Dis-

conto-Gesellschast in Vürth i. B.,

Nürnberg, Berlin W 8, Fraunk-

furt a. M. und München während der bei diesen Stellen üblichen Geschäftsstunden zu erfolgen.

Entsprechend dem Zusammenlegungs- verhältnis von 5 : 3 entfallen auf je eine alte Aktie über nom. RM 1000,— 6 neue Aktien über je nom. RM 100,— und auf je 5 alte Aktien über je nom. RM 100,— 3 neue Aktien über je nom. RM 100,—.

An Stelle von je 10 neuen Aktien über je nom. R 100,— wird nah Möglichkeit eine Aftie über nom. RM 1000 ,— ausgegeben. Die Umtausch- stellen sind bereit, den An- und Verkauf von Aktienspiyen zur Erreihung von durch 1000 bzw. 100 teilbaren Beträgen zu vermitteln,

Die Aushändigung der neuen Aktien mit Gewinnanteilsheinen Nr. 11 ff. nebst Erneuerun sichein erfolgt bald- möglichst gegen Rückgabe der über die eingereichten alten Aktien aus iri, nicht übertragbaren Empfangsbescheini- gungen bei derjenigen Umtauschstelle, welche die Leon en auëêgestellt hat. Die Stellen sind berechtigt, aber nicht verpflichtet, die Legitimation des Vorzeigers der Empfangsbescheinigun- gen zu prüfen.

Für die mit dem Umtaush verbun- denen Sonderarbeiten wird die übliche

Bahnanlagen

Juni 1937 einstimmig wieder- und Herr Bankdirektor gy Kippenberger aus Duisburg zugewählt worden ist. y Dr. Steinbach.

RM

D. o ®- #6 D W500 E S-W: >09 S S . . . S & q. P * S- 0-9 #0; 00D D 0 0.0 T0. S S E. 0 0: 0D; Q 0 D S: D. Sm D S R S E E E E E Q-S: M M R s 0D . S: M: >00... D . E dis o R B e e E

17660 —_ für RoH-, Hilfs- und Be-

eo oooooooo e 1432699 11 804) 321 019

E 1 766 004

Eiserfeld (Sieg), den 3. Juli 1937. Gleichzeitig geben wir bekannt, daß das turnusmäßig ausscheidende V

Klein aus Bonn, in der Generalyy

/ Ohlenburger. meiner Prüfung auf Grund der Vit L

und Schriften der Aktiengesellschast Eiserfelder Steinwerke sowie der vom j stand erteilten Aufklärungen und gelieferten Nachweise entsprechen dié Yy der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschrift

Dr. Minz, Wirtshaftsprüfer.

fern jedo<h die Stü>ke nah der Nu mernfolge geordnet und mit einem d pelten Nummernverzeichnis versehen den obengenannten Stellen direkt | zuständigen Schalter eingereiht d den und ein Schriftwechsel hiermit n verbunden

ist,

kostenfrei. Die niht frisigemäß eingereith Stammaktien über nom. RM 100 werden wir auf Grund des Geseßes y 20, Dezember 1934 für kraftlos erklin Die auf die für kraftlos erklärten al Aktien entfallenden neuen Aktien 1 den für Re<hnung der Empfangsben tigten hinterlegt werden. Mit dis Verfahren hat sih das Amtsgeritt Registergeriht Fürth i. Bay. auf seren Antrag einverstanden erklärt,

Die nicht fristgemäß eingerei Stammakiien über nom. RM 1 werden gemäß $ 290 H.-G.-B. für lu los exklärt werden. Das! gleiche gilt eingeveihten Stammaktien unserer ( sellihaft über nom. RM 100,—, wt die zum Ersay dur<h neue Stamme! erforderliche Anzahl nit erreichen uns nicht zur Verwertung für V nung der Beteiligten zur Verfüg gestellt werden. Die auf die für kra erflärten Aktien entfallenden ne Aktien werden nah Maßgabe der een Bestimmungen verkauft;

erfolgt der Umty

ihres Aktienbesizes zur Verfügung stellt werden. Fürth i. Bay., den 8. Juli 19

Bechnrann-Kupfer Aktienge sells Der Vorstand. ;

Dr, Miebach. Kaltenhäust Rudolph Karstadt

E Cftiengesellschaft, Berlin.

Einladung zur ordentlichen Hai versainmlung auf Donnerstag, 5. August 1937, 12,15 Uhr. in Geschäftsräumen der Gesellschaft Berlin-Wilmersdorf, Fehrbelliner F Nr. 1. Tagesordnung: j

1. Vorlegung des Geschäftäb:ri nebst den Bemerkungen des sichtsrates sowie Vorlegung JFabresabschlusses zum 31. Deze 1985. :

. Beschlußfassung über den Ja abshluß und die Verwendun Nene, : Z 3, Beschlußfassung über Entla

von Vorstand und Aufsichtsrat.

4, Wahl eines Bilanzprüfers füt Geschäftsjahr 1937. :

Die Aktionäre, welche ihr Stimm ausübeu wollen, müssen ihre Aktien mäß $ 16 der Saßzungen entwex! unserer Gesellschaft in Berlin-Wiln dorf, Fehrbellinex Plab 1, oder deutschen Notar odex einer der na genden Stellen spätestens am 31. 1937 hHiuterlegen:

Commerz- und Privat-Bank tiengesellschaft, Samburg- Be! oder veren Zweigstellen,

Delbrück Schi>kler & Co., Vei

Deutsche Bank und Dis8cont?o schaft, Verlin, oder deren stelien,

Dresdner Bank, Berlin, der: Zweigstellen,

Münchineyer & Co., Hambu!

M. M. Warburg «& Co., 2 burg, ¿

Westfalenbank Alktiengesells Bochum,

Bank of the Manhattan Com New York, :

Ferdinand Kaufmann, Basel.

Erfolgt die Hinterlegung bei ! Notar, so muß die notarielle 9 legungsbescheinigung spätestens 3, August 1987 bei der Gesellschast gelegt werden.

Jeder Aktionär, der diesen schriften nahgekommen ist, erhält Stimmkarte für die Hauptversamn?

Berlin, den 12. Fuli 1937.

Der Aufsichtsrat. HermannB. Fellinger Geheimer Regierungsrat, Vorsißt

Provision in Anrehnung gebracht; {0-

cló8s wird abzügli<h der entstehen Kosten den Berechtigten im Verhälti

Bayerische Spiegelglasfabrikel

r. 157

- Zweite Beilage m Deutschen NeichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Montag, den 12. Zuli

1937

7. Aktien- gesellschaften.

i Harder Maschinenfabrik " Aktiengesellschast, Lübeck. rdentliche

ontag, j s M lags 11 Uhr, im E Commerz-Bank in Litbe>, markt 7/13.

Tagesordnung: ; Vorlegung. des Geschäftsberichts und dex Bilanz nebst Gewinn- und Lerlustre<hnung für das Geschäfts- ahr 1936, Festseyung der Vilanz nebst Gewinn- und Vexrlustrehnung sowie Entlastung des Vorstandes und des Auffichtsrats für das Ge- shäftsjahr 1936.

Aufsihtsratswahl, :

Pahl eines Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1937. A Vershiedene Z

jjenigen Aktionäre, die das! Stimm- it in der Generalversammiung aus- 1 wollen, müssen ihre Aktien oder hinterlegungsscheine, nah welchen x Angabe von Nummern und Stüd>- | die Aftien bei einem deutschen qr hinterlegt sind, späteftens am

dem 2. August 1937, übed,

Juli 1937 in Lübe> -

hiwedex bei unferer Gesellschaft ver bei der Commerz-BVank in Lübeck rend der üblichen Gefchäftsstunden erlegen und bis nah Schluß der eralversammlung dort belassen. ibe>, den 7. Fuli 1937 f - Der Vorstand. Bülow. -

* S8

30]. v, Brody A.G. Lederwaren- un d cijeartifel-Fa brit, Dsfenbach am Main, e ilanz zum 31. Dezember 1936.

Aktiva. Anlagevermögen : baute Grundstücke O) e 0s hriteinrichtung Imlaufsvermögen: enbestände 56 615,— lich gesicherte derungen 20 000,— erungen aus ] renlieferung. eistungen 208 658,37 hjel und l bestand l, Reich8- fu, Postsche>- haben . . 3271,81 tre Bank- aben . . 1970,20

RM

4 000 6 380

Gg

7,—

290 522; 300 902/38

Passiva. e (Stamm- ti liche Reserve edere auf E tellungen: no<h zu zahlende Un- ten 7754,85

100 000 O 10 000 Außen- :

12 500

tferungsver-

ihtung der

wertungS8-

inne . . 19 363,—

dlichkeiten a. Grund WVarenlieferungen u. ungen ndlichkeiten Vanken ..-. hensverpflichtung . . nvortrag- 1. 1. 1936 2 155,34

1 100,76

27 117

e 82 923 gegen- 55 504/ 9 600

jeiv. 1936 3 256

300 902

vinn- und Verlustre<hnung zum 31. Dezember 1936.

Ertrag. RM ‘winn unter Abzug Aufwendungen für Hilfs- und Betriebs- Ge e as

Aufwand.

und Gehälter. « « è Beiträge « « « eibung auf:

ikeinrihtung « « « Me C v4 “a Bankspesen . « n e

10 38

H

318 986

200 488 11 375

2 096 2 500 6 092 10 497 84 834 1 100/76

8318 986/20

J dem abshließenden Ergebnis t pflihtgemäßen Prüfung auf der Bücher und Schriften der \haft sowie der vom Vorstand er- Aufklärun en und Nachweise ent- èn die Buchführung, der Fahres- wß, und der Geschäftsbericht den hen Vorschriften.

nbach a. M., den 25, Juni 1967. « Dr. P, Ros ba h.

S, W. Brody Akt-Ges.

, . 76 ige Aufwendungen 75

ewinn 1936 .

Generalversammlung |-

s\aal |-

* l Gewinnvortrag « «

A

[23468]. Haus MPERRa en A, G., Stuti- gart. Vilánz auf ‘31. Dezember 1936.

Aktiva. RM |N Anlagevermögen: Gebäude . « « « « 34 665,— Zugang ‘« « '«'. 2531,30 : N 37 196,30 Abschr. O-S 0 0 196,30 Beteiligung: Stuttgarter Bank Umlaufs8vermögen: Darlehen Henkell . « e « « Stuttgarter Bank « « « Posishe . . e - o o. E Ea S Rechnungsabgrenzungsposten

500 1 806

47 1 10

49 910

_.__* Passiva. Aktienkapital Reservesond « -. e o. Verbindlichkeiten: Unerhobene Dividende « « « Darlehen Rechnungsabgrenzungsposten Gewinn- und Verlustkonto: Gewinnvortrag 6,54 Gewinn 1936 1 092,32

45 000 22

1 620 830 1 339

1 098

49 910 Gewinn- und Verlustre<hnung.

Aufwand. RM G 950 Abschreibungen à. Arilagen . 196 BEBNEWELR eo ae 3 198 Unkosten . . 6 . . . . o 1 671 Reparäturen 606

86 89

Ñ

30 30 21 . . . . . . 15

6

1 092,32 | 1098

Gewinn 1936 . « 86

82

Ertrag. Gewinnvortrag « « Mietenkonto . « « « Zinsenkonto « e « - Sondererlös . » « -

54 47 8I E A 7720/82 Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung. auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise entsprehen - die Buchführung, der Jahresabshluß und der Geschästs- bericht den ge}jebßlihen Vorschriften. Stuttgart, den 19. cFuni 1937, Wirtschaftsprüfer: K. Loed>le. E A S E [23704]. F. A. Müller Bauindustrie-A.-G. Leipzig. Vilanz per 31. Dezember 1936.

. Aftiva. RM Unbebaute Grundstücke. 46 325 Gebäude 63 020 Baubetriebsinventar J 1 776 Ziegeleiinventar 2 197 Beteiligung. . . « « 1 300 Baubetriebsvorräte 14 902 Wertpapiere “. 3181 Debitoren 4 234 Wechsel -. -, 1112 Kasse . 576 Postsche> . 180 Bani... 7 506 Verlustvortrag aus 5 652

151 966

1935 .

Passiva. Grundkapital. . . . Wertberichtigungs8posten . Hypotheken Kroditoren ¿ooo Posten. der Rechnungsab- grenzung. . Reingewinn 1936 . « « -

100 000 930

21 500|— 27 737

550 1 248

151 966/95 Gewinn- und Verlustre<hnuug.

Aufwendungen. RM

QOUNE e sd 9 213 Soziale Abgaben . 701 Abschreibungen . . 5 159 U as elo 1 835

N

02 96 T4 38 95

47.

Steuern . « «. 2 992 Unkosten ; 10 876 Reingewinn 1936 1 248

32 028

Erträge.

Ziegeleierlöse. . « . . « Baubetriebserträge « « «- Grundstü>ks3erträge « « + Landwirtschaftliche Pachten

8 933 14 406 5 147 3 540/52

32 028/47

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellshaft sowie der mir vom Vorstand erteilten MUNA Len und Nachweise M die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht für das Jahr 1936 den geseylihen Vor- [chriften.

Leipzig, am 16, Funi 1937.

Paul Alfred Gärtner, Wirtschafts prüfer. Zusammenseßung des Aufsichtsrates: Dr. Erich Müllec, Dr. Kurt Müller,

Dr. Rudolf Keil, sämtlich in Leipzig.

92 81 22

e —— p

[21173] N Rhein-Mainische Handwertsbau A,-G. Vermögensbilanz zum 31. Dezember 1936.

Attiva. Rückständige Einlagen auf das Grundkapital . ., Anlagevermögen: Noch nicht abgerechnete Bauten: Grund- und Bodenkosten

3 769,— Baukosten. . 138 943,14

Betriebs- und Geschästs- inventar: : Geschäftseinrichtung, Zugang 1936 1 921,60 209/, Abschreib. 384,60 Personenkraftwagen, Zugang 1936 1 600,— 20 %/ Abschreib. 320,— Beteiligungen . .. Umlaufvermögen: Forderungen: ; an den Vorstand 70,— Sonstige . . . . 268,04 Kassenbestand und Post- \chedguthaben . . . . Bankguthaben: lauf. Rechnung 25 898,42 Sonderkonto . 25 000,— Posten, die der Re<hnungs- abgrenzung dienen « « 726) Verlust . . . . 0 e o . 3 348;

246 808

RM 45 290/60

142712’

338

677

50 898

Vassiva.

Grundkapital:

RM 1000 mit 500 Stimm.

99 000 445 Vecbindlichkeiten: Zwischenkredite . . « « Handwerkerverbindlich- keiten 7 Sonst, Verbindlichkeiten

100 000

L

105 481

14 531 26 79s

246 808

Gewinn- und Verlustre<nung zum 31. Dezember 19386.

Aufwand, RM Gehälter 7380 Soziale Abgaben . - « .«- 238 Abschreibungen auf Anlagen . 704 Verkehrssteuern 98 Büromiete und Reinigung -. 767 Allgemeine Geschästsunkosten } 3 528) Gründungskosten. . « «'« e | 3440/51 Autounkosten . «o. o} 1195| Versicherungen. « «- o - - 5 197/80

17 550/88

56

14 09

79

53 60 40 05

Ertrag. Erträge aus Zinsen « + 5 Umgelegte Geschäfstskosten . V i oa

92/48 14 110/37 3 348/03

17 550/88

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Ge- sellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Jahres8ab- \{<hluß und der Geschäftsbericht den ge- jezlichen Vorschriften.

Dr. Treutel, Wirtschaftsprüfer. Die am 5. 6. 1937 in Wiesbaden statt- gefundene Generalversammlung hat be- [hlossen:

a) Das Grundkapital der Gesellschaft wird auf den Betrag von höchstens RM 400 000,— erhöht, und zwar dur< Ausgabe neuer Aktien zum Nennbetrage von je RM 200,—.

b) Die Aktien sollen auf den Namen lauten. :

c) Die Ausgabe der Aktien erfolgt zum Kurse von 104 %. Auch haben die Aktionäre den Aktienstempel zu zahlen.

d) Die neuen Aktien nehmen an dem ad vom 1. Fanuar 1937 ab teil.

e) Die Erhöhung des Grundkapitals gilt als exfolgt, wenn bis zum 1. April 1938 Aktien im Gesamt» betrage von mindestens Reichsmark 200 000,— gezeichnet sind. Fn diefer Höhe ist die durhgeführte Kapitals- erhöhung alsdann zur Eintragung anzumelden. Jst dieser Betrag bis zn dem angegebenen Zeitpunkte nicht erreicht, so ist die ganze Kapi- talserhöhung gescheitert. Ebenso ist, wenn der Mindestbetrag gezeichnet ist, die Kapitalserhöhung in Höhe des Betrages gescheitert, der bis zu dem angegebenen Tage niht ge- geiGnet ist.

f) Der Aufsichtsrat wird beauftragt, na durchgeführter Kapital3- erhöhung den $ 4 des Gesellschaft8- vertrages entsprehend dem hier- nach erhöhten Betrag des Grund- kapitals und der Anzahl der Aktien abzuändern.

Friß Si>kmann ist am 21. April 1937 aus dem Aufsichtsrat der Gesellschaft ausgeschieden. Jm übrigen wurde der Aufsichtsrat wieder gewählt. Frankfurt, M., den 23. Funi 1987.

Der Vorstand.

(Unterschrift)

Der Vorstand. Stein.

Stein. Leonhard.

[24721] Preußische : Elektrizitäts-Aftiengefellshaft, ___ Verlin w 35. : _ Die Einlösung der ‘am 1. ‘August 1937 fälligen Zinsscheine Nr. 8 unserer 4/4 igen Reichsmark - Schuldver- E Vou März 1934 erfolgt zu den aufsgedru>ten Säßen ab 1. / 1937 bei der e . E Preußischen Staatsbank (Seehandlung), Berlin W 8, Markgrafenstr. 38.

Aktien-Ziegelei Vrauuschweig. -

Jn der ordentlichen Generalversamm- lung am 28, Mai 1937 wurde beschlossen, das Kapital von 200 000,— RM auf 150 000,— RM herabzusetzen in der Weise, daß gegen vier alte Aktien zu 20,— RM mit Dividendenscheinen drei neue Attien zu 20,— RM mit Divi- dendenscheinen, gegen vier alte Aktien zu 500,— RM mit Dividendenscheinen drei neue Aftien zu 500, RM mit Dividendenscheinen, gegen eine alte Aktie zu 250,— RM mit Dividenden- scheinen neun neue Attien zu 20,— RM mit _Dividendenscheinen sowie ein An- teilshein zu 7,50 RM und gegen vier Anteilscheine zu 7,50 NM drei An- teilscheine zu 7,50 M ausgegeben werden, [17776].

Wir fordern unsere Aktionäre auf, ihre

[23926].

p

Aktien und Anteilscheine zum Umtausch bis zum 15. September 1937 in den Geschäftsräumen unferer Gesellz schaft in Braunschweig, Broizemer- straße 200, mit na< der Nummernfolge geordnetem doppeltem Verzeichnis ein- zureichen. Aktien und Anteilscheine, die troßÿ dieser Aufforderung nicht eingereicht iverden oder die zum Ersaß dur neue Aktien erforderlihe Zahl nit erreichen und der Gesellschaft nicht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfü- gung gestellt werden, werden sür kraftlos erflärt werden.

_ Vir sind bereit, den Ausglei<h von Spivenbeträgen zu übernehmen.

In Verbindung mit der Herabsezung des Grundkapitals wurde beschlossen, die zur Ausreichung vorgesehenen Aktien zu 20,— RM und 500,— NM und die Anteilscheine zu 7,50 RM in Aktien zu 1 000,— RM Uumzutauschen. Auf fünfs] ¿tg zur Ausreichung vorgesehene Aktien ¿zu 20,— RM oder auf zwei zur Aus- reihung vorgesehene Aktien zu 500, —RM oder auf eine entsprehende Anzahl gemischter Stücke von diesen Aktien und Anteilscheinen im Gesamtnennwerte von 1000,— RM werden neue Aktien zu je 1000,— RM ausgeliefert.

Vrauns{weig, den 9. Juni 1937,

Aktien-Ziegelei Braunschweig.

Der Vorstand, Dr. Knoop.

| S E e p ISISDZZDZZSISTITTTTT

Tecklendburger ITordbahn A.-G. _ Rheine-Ret>e-Dönabrüd.

Bilanz vom 31, Dezember 1936.

Aktiva.

am 1, 1. 1936 Einzahlungen 1936 IT, Anlagevermögen:

1936

Abschreibung 1934/35

1936 Abschreibung 1934/35

3, Betciebsmittel: 1. 1. 1936

Abschreibung 1934/35 4, Geräte, Werkmaschinen Bugia e ee e Abschreibung 1934/35 - 5, Sonstiger Grundbesiß

Umlaufvermögen: 1. Vorschuß an Kreis Te>klenburg « D S a beo a 00 3, Erneuerungssto> ° Zugang 4, Forderungen auf Grund von Leistungen . .. 5, Betriebsguthaben: Reichelt «e «e. o Sparkasse Rheine « « Ï

6 00> 0. 0-S 00:0

Postsche> G > d D S . Barbesltand „s

6, Bauguthaben, Kreissparkasse

aus 1935 aus 1936

Verlustvortrag:

Grundkapital

Erneuerungssto> 1.1. 1936 . Zugang

. Wertberichtigungen: Vorjahre

1936

Anleihen und Darlehen :

1, Anleihen hypothek. gesichert. ab Tilgung 1936 , «

2, Darlehen Landesbank . « « ab Tilgung 1936 « *

Leistungen

Ua 99G e os odo ae

2, Vertwwaltungsgebüude: Werkwohnungen 1. 1.

Abgang 1936 Altstoffverkauf

Zugang 1990 6 O)

T, Rückständige Einlage auf das Grundkapital: Stand

S0. Q D S0

A0 20 ® E 00S M

1, Bahngrundstüce, Gleisanlagen, Betriebsgebäude, Stre>enausrüstung: Wert am 1. 1,

Abgang 1936, Alistoffverkauf

T0 521,30

Lieferungen und

Jbbenbüren . « « Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . .

O

Verbindlichkeiten auf Grund von Lieferungen und

00S S 00> 6.9. >99 A

Rechnung des Erueuerungssto>es am 31. Dezember 1936.

RM

111 059/ 14446

RM

109 614

1 858 671,59 12 070,62

T 816 600,97 62 922,86

T 909 523,83

45 335,40 | 1954 859:

17 798,86 608,14 738 137,30 16 431,10

—TIT706,20 18 815,10

18 407

16 500,— 7286,57 4 797,20

T2 083,77 567,71

“12 009,45 308/70

1 100,— 16 727,04 150,48 257,35

18 234/87 21 700/15j 82 636

3575 19 396/25 28 425 09) 47 821/34

| | 2693 689/78

|

2 402 500/—

80 86

12 009/45 308/70 63 011 25

43 080|—

12 31815 106 091/25

144 331,21 | 8 250,44 | 136 080/77 158 080

6 000,— | 22 000|

14 699 2 693 689

s Einuahme. Uebernahme aus 1935 Zugang an Zinsen 1936 S Wertberichtigung 31. 12.1936

Ausgabe,

Wertberichtigung 31. 12. 1936 Wertberichtigung Vorjahre

Rheine, 31. Mai 1937.

Tecilenburger Der Vorftand.

Wertberichtigung Vorjahre «„ « « « + .

Vefianb S112 10G e e S éi S ao ho o o Hs

RM 12 009/45 308

43 080,— 63 011,25 106 091,25 |

feine 43 080,— 63 011,25

ordbahn A.-G. Rheine-Red>e-Osnabrüd. Paul Kümpers. Das bisherige Mitglied des AufsihtSrates Herr Landrat Dr. Meyer Nieberg, Tecklenburg, scheidet aus dem Aufsichtsrat aus,

A. Meyer.