1937 / 159 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 14 Jul 1937 18:00:01 GMT) scan diff

f24472].

Faßfabrif Josef Strobl Attien- gesellschaft, München. Bilanz per 31. Dezember 1936.

ror —4EE

Grundfstüce u.

Gebäude 99 000,— Abschreibung . 1 500,— Maschinen Gleisanlage Fahrzeuge . . «. « Büro-Jnventar . . «. « Kurzleb. Wirtschastsgüter . Roh-, Hilfs- u.

Betriebsstoffe Halbsfertige Er-

zeugnisse

47 567,90 3 804,70

RM

Zweite Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 159 vom 14. Juli 1937. S. 4

[25318] Emder Dampvferkompagnie Aktien- gesellschast, Emden.

Die Aktionäre der Emder Dampfer- fompagnie Aktiengesellshaft, Emden, werden zu der hiermit auf Mittwock;, den 28. Juli d. J., 16 Uhx, in den Geschäftsräumen der Gesellschaft, Emden, Alter Markt 5, anberaumten ordent- sichen Generalversammlung einge- laden. Tagesordnung: ; : 1. Vorlegung des Geschäftsberichtes

nebst Prüfungsberiht des Wirt-

schaftsprüfers, Herrn F. Buhr- mann von der Treuhand-Aktien- gesellschaft Oldenburg, Oldenburg

E sowie der Bilanz und der

22

lastung des Vorstandes und des Ausfsichtsrates. 3. Neuwahl eines gliedes. : 4. Neuwahl eines Wirtschaftsprüfers. Emden, den 12. Fuli 1937. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats der Emder . Dampferkompaguie Aktiengesellschaft : Haut.

Aufsichis8ratsmit-

[25513] Berichtigung

unserer Bilanzveröfsentlichung in Nr. 157. Der Gewinnanteil für 1936 beträgt

4% und getangt auf den Gewinn-

anteilshein Nr. 36 mit je RM 24,—,

abzüglih 10 % Steuex vom Kapital-

Vilanz vom 31. Dezember 1936.

A. Vermögen. Forderungen an die Aktionäre für noch nicht eingezahltes Aktienkapital . . «

Omn N E E . Hypotheken und Grundschuldforderungen

Schuldscheinforderungen gegen öffent- liche Körperschasten:

1. Gemeinden o S 2. Banken des öffentlichen Rechts.

Wertpapiere « « . «. - Eigene Aktien Darlehen auf Wertpapiere . . - - Darlehen auf Versicherungsscheine. Guthaben:

RM

14 097 518 11 943 384

RM

2 760 000 4 158 10917 105 872 437

26 040 9030 26 478 658

275 400 28 057 786

13929].

7. Aktiengesellschaften.

Dritte Beilage

zum Densicüen ReichZsanzeiger unò Preußischen JCL e

Verlin, Mittwoch, den 14. Zuli

E

Gewinn- und Verlustrechnung für den 31. Dezember 1936.

Soll. Verlustvortrag aus 1935 . „, Löhne und Gehälter . . „4 Soziale Abgaben ° Abschreibungen auf Anlagen Andere Abschreibungen . . Besißsteuern é Andere Steuern und Abgaben

RM [2

69 114/37 83 362/56

RM |5 330 464/48 2 013 174/18 223 500/90 111 760/34 14 264/03

|

Staatsanzeiger 1937

JFudustrie- und Privat-Vank Aktiengesellshaft i. L.

[23960]. Aktiva. Kasse, Postshe#guthaben nfguthaben . . Wertpapiere (nicht frei) Beteiligungen (nicht frei) Grundîtüde (nicht frei) .

Vilanz per 27. Februar 1937.

809/17 179 003|— 284 072/50 174 296/— 700 000i—

10 327 106 152 00s

ertrag, zur Auszahlung. Berlin, den 12. Juli 1937. Vorwohle-Emmerthaler Eisenbahn-

Gesellschaft.

1. bei Bankhäusern, Sparkassen usw. . 2, bei anderen Versicherungsunterneh- mungen: a) Forderungen schaften | b) Forderungen an andere Versiche- rungsunternehmungen .-«««-« Forderungen an Mitglieder des Vorstand oder an die ihnen nach § 261a Abs. 1 A IV Nr. 10 H.-G.-B. gleichgestellten Personen

Gewinn- und Verlustrehnung füx das Geschäftsjahr 1936. : . Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für den Der Vorstand.

31. Dezember 1936 sowie Ent- Refcke l. Engelken.

I

Mi Gerling-Konzern 5 Lebensversicherungs-Aktiengesellschaft, Köln. E E

ür das Iahr 1936. Schecks A s Gewin uny Sea es h Gestundete Beiträge (vgl. Erläuterungen) 10 470 124 RM ÑN RM

Zinsen: n 1. noch nit fällig, aber äuf das Jahr |

162 916 179 1351 444

13 140 777

1936 entfallend 690 288 1 151 400

Forderungen (nicht frei Ma L Bürgschaften 335 836,06

Porzellanfabrik C. M. Hutschenrenther, Akt.-Ges.- - { zinsen: Aufwand. . Vilanz für den 31. Dezember 1936. E “A A » »ck ck + . Sonstige Aufwendungen , « «

Fertige Er-

zeugnisse 32 554,10 Forderungen auf Grund v. Warenlieferungen . . Kasse u. Postschekguthaben

Verlustvortrag aus 1935 . . 44 557,47 3 898,06

. T6 111/65

21 251/83 92 217/02

105 192/82 396 309|— | 3 347 142/68

Haben. S Bruttkoerlds gemäß § 261 e H.-G., 2 936 040/12 Ertrag aus Beteiligung « « 13/50 Außerordentliche Erträge 12 154/87

|

Verlustvortrag aus 1935 , 4 Verlust 1936 . «o.

N

1430 397/69

T

m.

Aktiven,

1, Anlagevermögen: Grundstüde: Vortrag vom-1. 1. 1936 « - Sonderabschreibung . « é - + - Fabrikgebäude: Vortrag vom 1. 1, 1936 » » Zugang - - o. o ooo

9 936 an Konzerngesell-

216 476 032

170 056

RM

480 500 180 500

1 999 700 3 858|

2 003 558 43 558

1 960 000 471 000

364 500| 7 900 356 600 121 600 138 700 5 670 144 370 23 734 120 636 25'636 , 139 300 3250 - 142.550 _23 437

“T19.112|85 - 36.112

14-500)

2 916 17416 “T7267 10 148

29

RM |N E Passiva. Verbindlichkeiten : Gläubiger mit voller Ve- friedigung . 2 475,09 30%-Gläubiger 86 737,— Konzerngläubiger 1,— Quoten-

gläubiger. . 168 627,10 Gesicherie Gläubiger « Rüdstellungen »= « » Bürgschaften 335 836,06

10 973 194

0 S

48 455: 241 163 100 000

5 000 35 929

64 481 3 145 32 607

241 163

Gewinn- und Verlustrechnung für 1936.

Löhne und Gehälter « « Soziale Abgaben . . « « Abschreibungen a. Anlagen ne ee Besibsteuern E Alle übrig. Aufwendungen Verlustvortrag aus 1935 .

Verlust 1936 .

Aktienkapital 330 464, Rücfstellg. für Prozeßver- 68 469 bindlichkeiten . . Hypotheken . . . « Verbindlichkeiten auf Waren Akzepte gegenüber Banken

398 934/19

3 347 142/68 Ls / Soll. | 2A

Verlustvorirag «« +-ooo0/60 i 398 934/19 1 Abschreibungen auf Anlagen . . « « 840 955/30 180 000'— 42 721/84 18 100/— 50 288/67 1 531 000/—

: 1311 000—

220 000\—

1 531 000!|—

Ordentliche Abschreibung | 255 840 19 1172 557/50 2 000

|

Sondevabschreibung . «- «o...

Wohngebäude: Vortxag vom 1, 1, 1936 Ordentliche Abschreibung

A. Einnahmen. I, Ueberträge aus dem Vorjahre: 1. Deckungsrücklagen « - «ooo... 2. Beitragsüberträge 3, U Enoe für schwebende Versicherung8- fälle 4, Gewinnrücklage sür die Versicherten 5 651 515,19 Zuwachs aus dem Ueber- \chusse des Vorjahres 5 346 789,51

5, sonstige Rücklagen « « «o... -

A gur Bildung des Reservefonds . . .. N , Rücklage für Pensionsverpflichtungen . . « « » . | Rücklage für die im Jahre 1937 erworbenen eig. Aktien . _ | Rüklage für Umstellungskosten e «ooooooo

6-0 (0. S @ 0

2 041 733 1 249 778

2. rüdständig . . Rückständige Beiträge . « «+ «..,o,° Außenstände bei Geschäftsstellen:

l. aus dem Geschäftsjahr . « - o 2. aus früheren Jahren. Kassenbestand und Postscheckguthaben Einrichtun Sonstige

. . 6 M e 0: . ' , «

| 1430 397/69 Liquidationsrechnung.

Soll. Gehälter und soziale Abgaben Abwickl.- u. Handlungsunkosten Steuern

Sonderabschreibung ó o-a dodo 9 9 Ocfen und Musffeln: Vortrag vom 1, Zugang

Ordentliche Abschreibung « « -

290 665 7 384 298 050 324 597

72 092

4 059 378) 223 132 244

B. Verbindlichkeiten.

Aktienkapital E E 6 000 000 Kapitalrücklage 262 H.-G.-B., § 37

V.-A.-G.) 600 000 Rückstellungen . Weriberichtigungsposten « « « - Deckungsrücklagen: E 1. für Kapitalversicherungen « « « « « 2. für Renten- und Pensionsversiche-

rungen

3. für Jnvaliditätszusaßversicherungen . 4. für sonstige Versicherungen « « - - Beitragsüberträge: :

1. für Kapitalversicherungen . « « - 2. für Renten- und Penjionsversiche- e L 3, für Juvaliditätszusahversicherungen « - 4, für sonstige Versicherungen

2, Mieterträge . « - : 3, Erträge s Beteiligungen 8 880 904 R für schwebende Versicherungs- älle

R B I 311 337/88 Sewinnritlage für die mi : ; E Ï ; ersicherten O 2 sonstige S \ È A Ge Rücilage für Verwaltungskosten: Vergütungen der Rückversicherer: 1. für Abschlußkosten E 1. für Deckungsrüdlageergänzung gemäß 2. für sonstige Verwaltungskosten . - - g 67 L O E S 3. für Steuern und öffentliche Abgaben 2, für eingetretene Versicherungsfälle . Sonstige Rücklagen: 3, für sonstige Leistungen . « - .- - onsug ge s / ; 1. Verwaltungskostenrücklage für Hypo- VIIL, Sonstige Einnahmen « « «o o. o. theken 5 2. Rücklage für Wiederinkrafstseßungen . 3. nicht abgehobene Gewinnanteile . « Guthaben anderer Versicherungsunter- nehmungen: 1. Konzerngesellschaften . . « « - . - 2. andere Versicherungsunternehmungen

Sonstige Verbindlichkeiten:

1. zur verzinslihen Ansammlung gutge- fievene Gewinnanteile für die Ver- sicherten E

2. Guthaben der Geschäftsstellen „« «

3. Zinsenüberträge - «. «. «

4, sonstige Verpflichtungen, und zwar: a) Hypotheken, Grund\shuldeu und

Rentenschulden auf dem eigenen Grundbesiß . - -+ b) Verbindlichkeiten a von “gezogenen Wechseln oder der Ausstellung eigener Wechsel . c) Verbindlichkeiten gegenüb. Banken d) sonstige Verpflichtungen » «- » -

XTITI, Gewinn

. . U-::9 D P P: M D M ® s

5 19262 9 755 91 257/70 | 15 206 23 3 627/79 66051

i Haben. Buchgewinn aus der Kapitalherabseßung .- « « - » I Buchgewinn aus Nachlaß von Bankschulden

10 998 304 2 974 653 191 181 315

Haben. r E Außerordentliche Erträge s - JForderungserlaß (Liquida- tionsausgleih). » » »- » »

ermögenswverte «.« - «. «

Sonderabschreibung . E Maschinen : Vortrag vom 1. L 1936 Zugang « - o. - o 2230

lee ZEII I Rz

S2 Verminderung durch Abwertung des Schweizer Franken u. Holländischen Gulden» «. apo 00665

IT, Beiträge: 1, für Kapitalversicherungen: a) selbst abgeschlossene 35 526 5052,47 b) in Rückdeckung über- nommene. . « __913848 2, für Renten- u. Pensionsversicherungen: a) selbst abgeschlossene . 2 696 851,19 b) in Rückdeckung über- nommene. . « 57 466,85 3. für Jnvaliditätszusaßversicherungen . - 4. für sonstige Versiherungen « « « - - IIT, Nebenleistungen der Versicherungsnéhmer IV. Kapitalerträge: 1NEBUOEN ». d, C e oie oss

Hohenberg-Dresden, im Mai 1937, Veränderungen im Aufsichtsrat sind nicht eingetreten. E . Porzellanfabrik C. M. Hutschenreuther, Aktiengesellschaft. Shilling. Dr. Furbah,. Heckmann.

Nach dem abschließzenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schviften der Gesellschaft bi der vom Votstand u teilten Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Fahres- ¿ A E dexr Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

. _ Dresden,. im Funi 1937. Treuhand-Vereinigung, Aktiengesellschaft. __ Theermann, Wirtschaftsprüfer. Bürger, Wirtschaftsprüfer.

| C E S T RD | - Aktiva. RM

£. Weil & Reinhardt Aktiengesellschast,, Mannheim. | - anagevermögen:

Ordentliche Abschreibung » - oooo095, [23958]. Vilanz zum 31. Dezember 1936, Grundstücke Area

- Ñ . = G ch f 680 000,— 15 456 eschäft8- und Bugan 9 Wohngebäude i 550 500 Heizung * und

Aufzüge . I,— Jnventarc und + Mobiliar « 1,— : Umlaufvermögen: Wertpapiere « . 33 580,50 Debitoren . . 2905,62 Kasse u, Post-

ck 14 711,13

72 592,21

273 850 190 907 465

R —————

| 10 917/93 15 206/23 i Fudustrie- und Privat-Bank

Afktiengesellshaft i. L. Eckert.

S S E C Wilhelmsbau Aktien-Gesellschaft [24735]. in Stuttgart. Vermögensausfstellun auf 31. Dezember 1936.

Ordens Abschreiliüg. 4 A o

s 250 000 Sonderabschreibung Utensilien: Vorträg vom 1.1.'1936* 5 # « o

Zugang - - + - ooo...

V. Dm Q

Vetrag nach Abzug der Aufwendungen sür Roh-, Hilss- u. Vetriebsstoffe

Verlustvortrag aus 1935 . . 44 557,47

3 898,06

166 001 434

14 165 062|— 1 388 320 218 156

35 535 690/95

Ordentliche Abschreibung - ooooo...

Verlust 1936 . 48 455/53 V H gra

118 648

Nah dem abshließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahres- abschluß und der Geschästsberiht den gejeßlihen Vorschriften.

München, den 10. Juni 1937. Diplomkaufmann Dr. H. Stock, Wirtschaftsprüfer.

L A A ZA E I E [24457]. Bilanz am 31. Dezember 1936.

RM [H

2754 318

411 487 701 074

E E

Sonderabschreibung eo Fuhrpark und Automobile: Vortrag vom 1, 1. 1936 |

Zu Lao e 0000/0 ooo

. 12 564 861

. 333 800 185 170 238 199

p É

39 402 570

M 42315 A

8 733 3425

147 561/67 13 322 030 =

s Wert am 31, 12, 1936

Wert am 31, 12, 1935

D

Abgang

Sonderabschreibung = -2-» 2... è 1936

Gleisanschluß: Vortrag vom 1. 1. 1936 Ordentliche Abschreibung

1746 942 Aktiva,

p C É

S o 0s

5949 4 184 59 RM

350 000

5 RM° 350 000

I, Anlagevermögent

L Grundstüe E265 S 2. Gebäude:

a) Geschäfts- und Wohn- gebäude . . . - , . . b) Betrieb8gebäude . . » | * 3, Betriebs- und Geschäft3- E s ‘inventar . .- 9+ 0.0.49 ,

RM |H

Sonderabschreibung & » s a Sandgrube Grüssau: Vortrag vom 1..1, 1936 Ordentliche Abschreibung" - ú . o. . . E

83 590 523 222 56 231

| R

453 905 186 488 __6 656 121

663 04512 200 000

251 500|—

167 429/66] 33 725/20] 6 750/—

968 929'66/ 33 725/20] 6 750|—|-

IT, Beteiligungen ‘ie 2p oe oie ooo eian so TIL, Umlauf3vermögen: 1. Betriebsstoffe Ls ¿oa q 2. Waren 3. Vorauszahlungen auf Waren . « « « - 4. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. 6. Forderungen an abhängige Gesellschaften . « « - 6, Andere Forderungen . « + - + « « - e o o 59 . «7, Kassenbestand, Reichsbank- und Postsheckguthaben S E F 8. Andere Bankguthaben d 00 02/0 0 0 C 9A Ñ 1 LV, Bürgschaften RM 120 000,— . (. 470 139/15 V, Verlust: 1. Verlustvortrag zum 31, 12, 1935 356 500,64 - . 61.949/07 . 4 . . . 2. Gewinn 1936 0106 0. 02 0:0 ck. d. E _@ 89 989,34 4 O y n

15 848/6 Pajsiva. T. Aktienkapital . e S

3 683 G IÏ, Abschreibungsfouds für Anlagenwerte . « » . « -- ¿ ITIIL, Rückstellungen . ° IV, Verbindlichkeiten: 1. Anzahlungen von Kunden « « « «e e ooooooo 2, Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen 3, Verbindlichkeiten aus Ausstellung eigener Wechsel . . « « 4. Langfristige Darlehen . « eo ooooooooooo V. Bürgschaften RM 120 000,—

au aue - 200 000 s 251 500/—

194 404

995 904 90 000

7 295 516 34 938

247 239 669

147 082 Sonderabschreibung„ +- - ck53 5555 336 930 2 379 902

Attiva. Anlagevermögen: Grundstücke ohne Berück- sichtigung von Baulich- S Gebäude lt. Vorjahr . 335 000,—

Abschreibung 5 000,—

Einrichtung lt. Vorjahr . 337 000,— 9 000,—

E e

. Beteiligungen ch « oos o. . n

, Umlaussvermögen: api add Roh-, Hilfs- und Betriebsstofse s- 5 Halbfertige Waren . =--...

- Fertige Waren - - o 22222...

2 862 914

L

ats,

A S C r a C E G S Ei

151 363/ _ 28.711/49] . + | 658 302/12

| 83837751 i 1

B. Ausgaben. I, Versicherungsfälle, in den Vorjahren ent: standen: 1. geleistet 2. zurüdgestellt. „. « e eo o ooo IL. Versicherungsfälle, im Geschäftsjahr ent- standen: 1. Kapitalversicherungen: a) geleistet ... . « 11 417 706,60 b) zurüdgestellt .. . 1232 361,—

9, Renten- und Pensionsversicherungen . 3. Jnvaliditätszusaßversicherungen: a) geleistet 83 250,98 b) zurüdgestellt . . —,— 4, sonstige Versicherungen: a) geleistet ... 207 500,— b) zurüdckgestellt . . « « 78 350,

Vergütungen für in Rückdeckung über- nommene Versicherungen « « - o. Rückkäusfe- s Gewinnanteile an Versicherte: l. aus den Vorjahren . «ooooo. 2. aus dem Geschäftsjahr:

a) geleistet e 4462751,74

b) niht abgehoben . . 2 379 902,01

Rükversicherungsbeiträge

Verwaltungskosten:

1. Abschlußkosten (erstmalige Kosten) /

2. sonstige Verwaltungskosten « . «+ « -

3. Steuern und öffentliche Abgaben

RM Abschreib

12 318 rel ungen . . S0 703 Verlust aus Kapitalanlagen:

14 000 l. Kursverlust .. o oooooo

2. sonstiger Verlust. « « «o. 4 940

X. Deckungsrücklagen am Schlusse des 187 \chäftsjahres:

1 064/95 Passiva, © §03 187/11 | Grundkapital . « e o o * - 8181 |Neservefonds; «Gesetzliche Reserven 45 000,— Besondere Reserven . 368 000,— Verbindlichkeiten:

Hypotheken 453 360, 10 646,70

156 836 52 365

705 782 209 202

436 231

ae R ———

1 142 013 4,

1218 810/22 |- 35 939/11 26 123/84 42 519/34

49 179/59

Wertpapiere . . . « o. «eo ei Eigene Stammaktien nom. RM-200,— » » - Hypothekenforderunget G S Ua Forderungen auf Grund von Warenklieferungen Leistungen Se D 30 907 Forderung aus Pachtvertrag . . . « » ‘st Forderungen an abhängige Gesellschast. - « Wechsel (T B hw m“ Scheck3 Z E A Kassenbestand, Posisheck- und Reichsbankguthabe Bankguthabën . . - ck p ais » es , Vosten der Rechaungsabgrea - Bestände der Stiftung Rats Bürgschaft E s Weitergegebene Wechsel u. Schecks

.

b

—— ————|

45 275

O

Abschreibung

Umlaufsvermögen: Gegenforderung auf An- leihe Foley « « « Kassenbestand . Rechnungsabgrenzungs- posten . Getwvinn- und Verlustkonto: Uebertrag aus 1927—1935 86 000,— Verlust in 1936 14 000,—

C E ch L E É =

e ea (reo D

a 0.6 0 o S

- 903-586 87} - : 97-000|—

12 650 067 964 363

S D 00 4‘

} Kreditoren . Gewinn:

Vortrag von 1935, «. »

Ueberschuß in

1936, ‘. . 25 399,22

266511 3 024 249

88 200 1 885,54

.- s. .

| 800 000 19317 52 717

27 284

Î 1354 291

/ Gewiun- und Verlustlouto 3-754 auf 31. Dezember 1936. 395 365 - : 380 000 Soll, M ¡[H ‘1 199 237/65 |Aufwendungen: Löhne und Gehöälter. 8468/48 Soziale Abgaben . 1 510/37 Abjchreibungen auf An- | idt 1. a os 8 500 Hypothekenzinsen « « « 22 668|— Steuern: | Besißsteuern 24 349,— | Umsaßsteuer 222,23 24 571/23 Sonstige Aufwendungen 19 437/03 Gewinn: | Vortrag von 1935. .. 1885,54 Uebèérs{hußin 1936. . . 25 399,22

285 850 13 983 531

®

Q S D. O Ÿ S S0 “Q! Ps .

E 0 s

5 202 742! 6 317 8010 E

223 132 244%

Jch bestätige gemäß § 73 des Gesehes über die Deutung der privai? Versicherungsunternehmungen und Bausparkassen vom 6, Juni 1931, daß die ein stellten Deckungsrüklagen vorschristsmäßig angelegt und aufbewahrt sind.

Köln, den 11. Juni 1937. i

Der Treuhänder: Dr. Sauer, Justizrat.

Jch bestätige, daß die in die Bilanz unter B. V., VI, und VII, engen Ua Beträge gemäß § 65, Abs. 1 des Gesehes über die Beaufsichtigung der privaten Ver} rungsunternehmungen und Bausparkassen vom 6, Juni 1931 berechnet sind,

Köln, den 11. Juni 1937. Der Sachverständiger Walter Gehrke.

Verwendung des Gewinus.

62 394 1 613 417/72 3743 188

0-0 S6

Passiva. Aktienkapital S T Verbindlichkeiten: Anleihe Foley . « « Mietevorauszahlung « - Deutsche Bank u. Disc.-G.

Passiven. Grundkapital: an

Stammaktien . . . » ao o Einzug eigener Aktien «- »

2 383 059/08

65 52

921 348117

Gewinn- und Verlustrechnung für 1936.

AufwanDdD. Löhne und Gehälter « » «- - Soziale Abgaben . « « - - Abschreibung auf Anlagewerte Steuern und Abgaben für Grundbesiß « « e o * -

3 024 249/13 31. Dezember 1936.

9225 712 5749 475

6 842 653|

E Gewinn-' und Verlustrechnung zum

Herabseßung 3:1 A A W Borzugsaktieu Lit. A . » s

Herabjehamg 322 . « « . L E TUuinaies Le : 1, Löhne und Gehälter . imwandlung in Stammaktien , » “A dre Abgaben

2 858 377 2 914 429/77 381 770

RM [5

249 223/51 ‘15 811/35 * ‘49 635/20 10 983/37 TT 471/60 45 988/30

Aufwenduugen,

6154 577 102 273

aa

3, Abschreibungen auf Aulagen on d pa 4, ‘Andere Abschreibungen . .

Vorzugsaktien B C a es Serabjezung 3:2 . Umwandlung in Stammaktien « « Erÿöhung durch Umwandlung -vo Neues Stammatktienkapital (18 000 Stimmen) . - Genußscheine: Lit. A Nennwert « « « 100 000,—

0:09,00. 0 99

265 184 58 468

5, Zinsen, soweit sie die Ertragszinsen überschreiten 6, Besißsteuern der Gesellschast S s 7, Alle übrigen Aufwendungen mit Ausnahme der Aufwendungen flir" die bezogenen Waren j;

323 653

M s S7 eo Ì Gew 155 712/43 / 27 28476

Besiysteuern . . -

Alle übrigen Aufwendungen .

1. für Kapitalversicherungen

2. für Renten- und Pensionsversicherungen

166 001 434 14 165 062

inn. Nach § 22 des teilungen:

an

Gesellschaftsvertrages vorgeschriebene Zu- die Aktionäre als Vordividende (4%) « -

3. für Jnvaliditätszusaßversihherungen .

1388 320 218 156

181 772 972

an den Aufsichtsrat als Tantieme

129 600

41 666

Lit. B Nennwert

Reservefonds Rüdîtellungen . .

-

G,

8. Verlustvortrag zum

Erträ

31, 12. 1935 . . d 09.05 Î- s . ; M: ® 6 ÑÎ

356 500/64

112 439/87

961 326/40 |

Haben. Gewinnvortrag von 1935

1 885/54

M L. Ertrag aus dem Warengeschäfßt r Abzug der Aufwendungen für R die bezogenen Waren .. «eee oooooo 2. Erträge aus Beteiligungen 3. Sonstige Erträge . . «ooooooooo 4. Außerordentliche Erträge « «e « + + + 5, Verlust: a) Verlustvortrag zum 31. 12, 1935 b). Gewinn 1936. „e. o o40

an die Gewinnrücklage für die Versicherten 95% von 6 146 535,01 RM verbleibendem Netto- dei ae oto o 0 oe O O

Zur Verwendung der Generalversammlung verbleibender V Slco dessen Verteil orschlag für dessen Verteilung: an die Aktionäre als weitere Dividende (3,4%) « - für Einzahlung auf das Aktienkapital (3,7%) + - weitere Zuweisung an die Gewinnrücklage für die Versicherten Genehmigt in der ordentlichen Haup Der Vorstand. Walter Gehrke. Robert Gerling. Carl Müller. Emil Semmler,

4. für sonstige Versicherungen « « « - -

XI. Beitragsüberträge am Schlusse des Ge- \chäftsjahres:

1. für Kapitalversicherungen . . « - - -

2, für Renten- und Penfsionsversiherungen

3. für Jnvaliditätszusaßversicherungen . «

4, für sonstige Versicherungen

XTI. Gewinnrüdcklage für die Versicherten

XIIL, Sonstige Rüdlagen « « «. . o...

XIV, Sonstige Ausgaben « « « . - ..

XV, Gewinn . . . . . . . . . * . . .

Ertrag. Mietseinnahmen . « « « * - S lee ad as Bilanzkonto: Verlust in 1936

Ertrag aus Miete nah Ab- zug der Gebäudesteuern und Umlagen « - » Sonstige Erträge - « - »-

, Delkredererüdlage . Verbindlichkeiten: N Svvothefen „eo oe 26 Dankkredite . . e. e. . . . . 6M. . . . 307 328A Ervortkredit der Deutschen Golddiskontbank, Berlin 110 400 Dai aus R un E y 000 Q i an ab i d 0 "S 10 N g ¿eptverbindlichkeiten 4 76 926/F Ms Gau S often Re ung3a . R E E 2 A Stiftungen M a . 13 409,82 Lürgschaftsverpflichtung 20 319,15 Yaftung aus weitergegebenen Wechseln und S . . . 200 617,54

659 676/93 9 879/15 14 295/33 10 963/69

266 511/30 961 326/40

13

6 839 208 109 147/44

1 406/89

112 439'87 ges im Februar 18937. ilhelmsban A.-G. __Carl Otter. Jch bestätige nach pflichtgemäßer Prü- fung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufflärungen und Nachweise, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften entsprechen. Stuttgart, den 5. Mai 1937. Grözinger, Wirtschaftsprüfer.

6 010 47

S E S0 S0 9. «9: O

1 121 117 508 086 285 000 312 484 223

12 004 11 061

12 564 861 333 800 185 170 238 199

27

* 356 500,64 = 89 989,34

13 322 030|—

4184 594/99 733 012/89 422 437/39

6317 801/68

247 239 669121

Hubertus Grundstücks-Aktien- gesellschaft, Berlin. Kreisler.

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der S ae der Ce, er- eilten Aufklärungen und Nachweise ent- Nach dem abschließenden Ergebnis der Prüfung entsprechen der Rechnungs- INEN gn führung, arr _Jahres- abschluß wi R i nbérzieinanng, die zugrunde liegende Buchführung und der abshluß und der Geschäftsbericht den | Jahresbericht des Vorstandes den geseßlichen Vorschriften.

geseßlichen Vorschriften. ; Berlin-Charlottenburg, 8. 6. 1937. Köln, den E er Prufser:

Walther Regenstein, Wirtjchaftsprüfer.

Mannheim, den 4. März 1937. L, Weil «& Neinhardt Aktiengesellschaft. Uebel.

Küster. Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen He ng auf

Grund der Bücher und riften der Gesellschaft jowie der vom Vorstand er-

teilten Aufklärungen und Nachweise ent recen die Buchführung der Jahres-

abshluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschristen.

Mannheim, im Mai 1937.

Dr. Franz Floreét, Wirtschaftsprüfer.

Walter Forstreuter.

6E S 2 S E E

Dr. Trescher, Wirtschaftsprüfer,