1937 / 166 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 22 Jul 1937 18:00:01 GMT) scan diff

[26992]

Der Handelsmann Jacob Mannheim, Potsdam, Junkerstr. 13, vertreten durch Rechtsanwalte Lehmann u. Marcuse, Potsdam, hat als Miterbe das Auf- gebot folgender auf den Namen der in- Po verstorbenen Witwe Martha Mannheim geb. - Philippsborn in Bentschen lautenden Hypothekenbriefe: 1. Abt. [Ill Nr. 8 über 12 000 GM, 9. Abt. [Il Nr. 34 über 3000 GM, 3. Abt. 111 Nr. 39 über 3000 GM, samtlich eingetragen auf dem im Grundbuch von Potsdam . Band 8 Blatt 566 des Amtsgerichts Potsdam verzeichneten Grundstücke beantragt. Der Jnhaber der Urkunden wird auf- geleerl spätestens in dem auf den

. November 1937, 9 Uhr, Zimmer Nr. 8, vor dem unterzeihneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der Urkunden erfolgen wird.

Potsdam, den 6. Juli 1937.

Das Amtsgericht. Abteilung 8.

[26993] Aufgebot. Der Bauer Richard Ullrih in Buch- olz hat das Aufgebot zur Aus- chliezung des Eigentümers des Grund- tücks Warthebruhwiesen Band I, Blatt

Nr. 50, Wiese am Ledlingskanal, Wiese

und Wall“ am Postumwall, Karten-

blatt 2, Parzellen Nr. 72, 292/73,

336/261, insgesamt 1 Hektar 62 a 40 gm

groß, gemäß § 927 B. G.-B. beantragt.

Der Bauer Johann Friedrich Ullrich,

der in dem vorbezeichneten Grundbuch

als Eigentümer eingetragen ist, sowie etwaige sonstige Berechtigte werden aufgefordert, spätestens in dem auf den

27. Sentember 1937, 10 Uhr vor-

mittags, vor dem unterzeichneten Ge-

richte, Zimmer Nr. 9, anberaumten

Aufgebotstermin ihre Rechte anzumel-

den, widrigenfalls ihre Ausschließung

erfolgen wird. Sonnenburg, Neum., 17. 7. 1937. Das Amtsgericht. °

[26995]

Das Amftsgeriht Vremen hat am 12. Juli 1937 folgendes Aufgebot er- lassen: Auf Antrag der Frau Henny Juch Witwe, geb. Hoyer, vertreten durch die Rechtsanwälte Dres. Stroh- meyer und Gätjen in Bremen, Laugen- tes 128/130, wird der Seemann lugust Adolf Gottlieb Juch, geboren am 11. Februar 1895 in Aumund- Fahr, Kreis Osterholz-Scharmbeck, auf- gefordert, spätestens in dem hiermit auf Dienstag, den 15. Februar 1938, vormittags 9 Uhr, vor dem Amts- gerichte, 1m Gerichtshause hierselbst, Zimmer Nr. 84, anberaumten Aufge- boistermine sich zu melden, widrigen- Lene er für tot erklärt werden joll. ‘ah den angestélltéèn Ermittlungen ist der Verschollene nach der Schulent- lassung als Schiffsjunge ‘auf einem Argodampfer gefahren. Später hatte er verschiedene Stellungen als Matrose auf mehreren Schiffen. Im Fahre 1913 war er auf einem engl. Dampfer tätig, der von Brisbane (Australien) aus Küstenfahrten machte. Ebenfalls im Jahre 1913 hat er an seine Ver- wandten in Vegesack geschrieben, daß er an Malaria erkrankt sei, fih aber auf dem Wege der Besserung befinde. Seine leßte bekannte Anschrift aus dem Fahre 1914 war August Fuch, per Adr. C. C. Deke, Dekorationen, in Bulimba bei Brisbane (Queensland), Winestreet. Seitdem fehlt jede Spur von ihm. Es ergeht daher an alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermin dem Gerichte Anzeige zu machen.

[26996] Aufgebot.

Der Landwirt Heinrih Kombrink in Berghausen Nr. 8 hat beantragt, den verschollenen Fohann Henrih Kom- brinf von Casum Nr. 13 b. Borgholz- hausen, geboren daselbst am 16. Sep- tember 1838, für tot zu erklären. Der Verschollene wird aufgefordert, sich spä- testens in dem vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 7, auf den 1. Fe- bruar 1938, 12 Uhr, anberaumten Aufgebotstermin zu melden, widrigen- falls seine Todeserklärung erfolgen wird. Alle Personen, die Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen geben fönnen, werden aufgefordert, dem Ge- richt spätestens im Aufgebotstermin Anzeige zu machen.

Halle (Wesfts.), den 17, Fuli 1937.

Das Amtsgericht.

[26998]

Fohann Kobold, Landwirt in Horn- berg, hat die Todeserklävung von Mar- arete Kobold, geb. 18, Aug. 1879 in -Eïchenau, Gde, Lendsiedel, angebl, Ehe- frau des Schreiners Niels Aargaadt, zuleßt in Kopenhagen, Dänemark, be- antvægt. Die Vers ollene hat sih spä- testens im Aufgebotstermin am 4. Fe- bruar 1938, vormittags 11 Uhr, vor dem Amtsgericht Langenburg zu melden, sonst wird die Todeserklärung ausgesprochen. Alle, welhe Au&unsft über Leben oder Tod der Verschollenen Pete können, werden aufgefordert, pätestens im Aufgebotstermin dem Ge- richt Anzeige zu machen.

Amtsgericht Langenburg.

[26994] Oesseutlihe Aufforderung. Am 12, August 1936 wars an ihrem Wohnsiy zu Berlin-Wilmersdors Hed-

Fünfte Beilage zum Neihs- und Staatsanzeiger Nr. 166 vom 22, Juli 1937. S. 2

wig Mendel, die am 15. September 1873 in Berlin als Tochter des Adolph Mendel und der Agnes Bartenstein è f boren wuvde. Die Kinder der Ge- \chwister der Mutter Agnes Bartenstein haben einen Erbscheiu als Alleinerben beantragt. Die Abkömmlinge der väter- lihen Großeltern oder etwaige Ge- \hwister der Erblasserin werden aufge- fordert, ihre Erbrehte bei dem Nach- laßgeriht binnen sechs8 Wochen, seit- dem dieser Aufruf im Reichsanzeiger erschienen ist, anzumelden. Nach Ab- lauf dex Frist wird der Erbschein er- teilt werden. 19. VI. 599/37. Vln.-Charlottenburg, 14. 7. 1937. Das Amtsgericht. Abt. 19.

[27000]

Am 28. 7. 1936 is in Wesermünde, seinem leyten Wohnsiß, der Fishgroß- händler und Reeder Evdmann Lefke gestorben. Da die bekannten Erben thr Erbrecht ausgeschlagen haben, werden diejenigen, welhen noch Erbrechte an dem Nachlaß zustchen, “aufgefordert, diese Rechte bis zum 1. Oktober 1937 bei dem unterzeichneten Gericht ur Anmeldung zu bringen, widrigen- falls die Feststellung erfolgen wird, daß ein anderer Erbe als der Fiskus nicht vorhanden ist. i i Amtsgeriht Wesermünde-Geestemünde,

15. Juli 1937.

[27001] :

Durch Ausschlußurteil vom 16. 7. 1987 sind die Sparkassenbücher der Bezirks- B Allstedt Nr. 3854 auf den tamen Se Wolff in Sanger- ausen und Nr. 4415 auf den Namen dgar Wolff in Sangerhausen für krastlos erklärt worden.

Allstedt, den 16. Juli 1937.

Amtsgericht. Dr. Wo n draschek, Amtsgerichi8rat.

[27004] |

Das Amtsgericht Landsberg am Lech hat in der öffentlihen Sihung vom 14. Fuli 187 in Sachen Weinberger, Johann, Sattler in München, Maria- hilfsplaß 21, wegen Aufgebots zwecks Kraftloserklärung einer Urkunde nach- stehendes Ausshlußurteil erlassen: I. Der am 5. E 1935 für eine im Grundbuch für Penzig Band V Blatt 253 S. 186 für den Antragsteller als Grund- E C eingetragene Grund- huld ausgestellte Grundschuldbrief wird für kraftlos erklärt. 2. Der Antragsteller hat die Kosten des Verfahrens zu tragen. E Streitwert wird auf 50 RM fest- geseßt.

Amtsgericht Landsberg am Lech.

Dr. Ki ehl e, Gerichtsassesfor.

[27002] :

Durch Ausshlußurteil vom 17. Juli 1987 sind die Hypothekenbriefe über die in Abteilung 111 unter Nx. 9 und 10 von Oeynhausen Band 40 Blatt Nr. 1693 für Friedrich Wilhelm Krüger, z. Z. in Staßfurt-Leopoldshall, eingetra- genen Auswertungéehypotheken von 1162,50 RM und 2441,26 RM für kraftlos erklärt worden.

Vad Oeynhausen, 12. Juli 1937.

Das Amtsgericht,

[27003] Beschluß.

__ Der am 15. Januar 1920 erteilte Erb-

schein nah dem am 17. Fuli 1917 ver-

storbenen, zuleßt in Dzielniß (jeßt Füll-

stein) wohnhaft gewesenen Bauern Fa-

kob Siodlaczek wird für kraftlos erklärt.

Cosel, am 16. Fuli 1937.

Amtsgericht.

[26997]

Durch Ausshlußurteil vom 15. Juli 1937 ist der am 25, Oktober 1897 in Schwessin, Kreis Köéllin, geborene Gre- nadier Arthur VBulgrien für tot er- klärt worden. Als Todestag ist der 10. Januar 1920 festgestellt. Amtsgericht Köslin, den 15, Juli 1937.

[26999]

_ Durch Ausshlußurtoil vom 14. 7. 1937 ist der am 1. 12, 1857 in Sandau geb. Schlosser Wilh. Friedrih Christian Lüdke für tot erklärt worden, Als Todestag ist der 15, 10. 1927 festgestellt.

Sandau, den 17, Juli 1937. Amdktsgericht.

czok,

[27005] Oeffentliche Zustellung.

Der Architekt Paul Gronack in Köln- Sülz, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- anwalt Shmack in Köln, klagt gegen die Eheleute Ernst Jülich, früher in Köln- Sülz, wegen Forderung mit dem An- trage auf Zahlung von insgesamt 814,96 Reichsmark nebst Zinsen und Kosten und DOARRE dee Zwangsvollstreckung. Der Kläger ladet die Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 6. Zivilkammer des Landgerichts in Köln auf den 21. September 1937, 10 Uhr, mit der Aufforderung, sih durch einen bei diesem Geriht zuge- lassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll - mächtigten vertreten zu lassen.

Köln, den 19. Fuli 1937. :

Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

[27007]

Jn der Verwaltungsstreitsahe des Ewald Matiszik, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, zuleßt in Münster, Ham- merstr. & wohnhaft, Klägers, gegen den Bezirk sfürsorgeveoband Stadt inster, Beklagten, wegen Unterbringung in einer öffentlichen Arbeitsanstalt wird der Kläger hieomit zur mündlichen Ver- handlung in der öffentlihen Sihung des Bezirks8verwaltungsgerihts vom 21. September 1937, vormittags 11 Uhr, durch öffentlihe Bekannt- machung geladen. :

Das Bezirksverwaltungsgericht zu Münster. Der Vorfitende: J. V.: Martinius.,

5. Verlust- und F Fundsachen.

Victoria zu Berlin Allgemeine

Versicherungs - Actien - Gesellschaft. Policen-Aufgebot.

Die Unfallversiherungs[heine Nr. 138 858 Kunst- u. Handelsgärtner Carl Gericke, Paaren, Nr. 289 602a Kauf- mann Ecnst Carl Horstigall, Tilsit, Nr. 290 271 Kaufmann Otto Knoch, Neu- stadt, Nr. 293570 Landwirt u. Alt- ändler Wilhelm Simon, Sea

r. 296613 Fabrikant Otto umann jun., Heiß, r. 296 689 Kohlenhändler

tto Körper, Wolter8dorf, Nr. 298 993 Fabrikant Paul Keßler, Apolda, Nr. 306 309 Kaufmann Hugo Mohr, Kai- serslautern, Nr. 318 220. Landwirt Os- wald Arno Herfurt, Meer, Nr. 321 320 Fleischermeister Albin Löff- ler, Greiz, Nr. 1367 Holz- Buer Vilhelm Deutges, Duibarug, Nr, 328 519 Selterfabrikant Georg Wil- Rybnik, Nr. 326 726 Gemüse- ärtner Oswald i Wittenberg,

r. 331 105 Elektvotechniker rÿohannes Oberholzer, Frankfurt a. O., Nr, 329 103 Direktor Johannes Meißner, Heidelberg, Nr. 3883 467 Bankbeamter Alexander Herweg, Elberfeld, Nr. 335 541 Redakteur Hermann Mittelbach, Wilmersdorf, Nr. 336 084 Viehhändler Otto Löw, Nassau, Nx. 336 519 Direktor Gotthilf Dietrih, Breslau, Nr. 337 552 Geschäftsinhaberin Maria Paßgang, Münster, Nr. 388 101 Großkaufmann Carl August Meyer, Hannover, Nr. 305 166 u. Nr. 388 404 Zahnarzt Georg Schmid Essen, Nr. 338 528 Fabrikant Wilhelm Renzing, Hemer, Nr. 388 Kaufmann Rudolph Kämpf, Leipzig, Nr. -338 900 Guts- u.- Mahlmühlen- besißer Mathias Rau, Engerdtshofen, Nr. 339 347 Landmann Jacob Kampf, Schenefeld, Nr. 389474 Weingroß- händler Gotthard Monreal, Vallendar, Nr. 340 147 Wirt Wilhelm Sellenscheidt, Habinghorst, Nr. 341875 Juwelier Heinrih Schmiß, - Dortmund, Nv. 3421293 Kaufmann Franz Rosenthal, Hamburg, Nr. 342 382 Fabrikbesiver Emil Böhringer, Göppingen, Nr. 348 723 Fabrikbesißer Georg Böhringer, Göppingen, Nr. 343466 Kaufmann Hermann Mannheimer, Cannstatt, und Nr. 344811 Kaufmann Oskar Sachs, Freiburg, sind abhanden gekommen. Falls binnen zwei Monaten kein Einspruch, werden Scheine außer Kraft geseßt.

Berlin, den 20. Juli 1937,

Der Vorstand.

4. Veffentliche Zustellungen.

t Oeffentliche Zustellung. Wilhelm Krüger, geb. am 2. 5. 1921, vertreten durch das Kreisjugendamt 1n Wernigerode, Prozeßbevollmächtigter: Justizangestellter Heinemann in Oster- wieck, klagt gegen den Tischler Gustav Paulesky, svüher in Osterwieck, jeßt unbekannten Aufenthalts in Südamerika wohnhaft. Er beantragt, den Beklagten zur Zahlung eines Unteri ltsxrücfstandes von 616 RM zu verurteilen. Zux nründ- lichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Osterwieck, Zimmer 8 auf den 16. September 1937, 10 Uhr, ge- aden.

Osterwieck (Harz), 16. Juli 1937.

Der Urkundsbeamte

der Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

7. Aktien- gesellschaften.

[27036]

Carl Prinz Aktien-Gesellschaft für Metallwaren zu Solingen-Wald. Jn der Generalversammlung vom

26. Juni 1937 ist das bisherige Auf-

sihtöratsmitglied Herx Direktor ZJu-

lius Kalle in, Dinslaken wiedergewählt wordén. Solingen-Wald, den 19. Juli 1937. Der Vorstaud. A. Prinz. C. Prinz jun.

[27042]

An Stelle des auge) iedenen Fern Dr. jur. Trabart ‘Reichsfréiherr Baron von und zu der Tann-Rathsamhausen ist Herr nkdirektor Hermánn Wie- land in den Aufsihtsrat gewählt

worden sellschaft

‘Grundstück _Witteirbergplaß- A.:G., Berlin.

[25068]. Kreuzzeitung Grundstü&cks Aktiengesellschaf}t, Verlin. - -

Die Gesellschast ist durch Generalver- sammlungsbeshluß vom 24. Juni 1937 aufgelöst. Zum Liquidator ist Dr. Helmut Rauschenbush, Berlin, bestellt worden.

Die Gläubiger der Gesellschaft wer- den aufgefordert, ihre Ansprüche bei. der Gesellschaft anzumelden.

Verlin, den 8. Juli 1937.

Der Liquidator: Dr. Rauschenbusch.

[25974] Einladung zu der am Montag,

in den Geschäftsräumen der Siedlungs- gesellshaft Bauernland Aktiengesellschast l. L., Berlin C 2, Monbijouplagÿ 3, statt- Pia ordentlichen eneralver- ammlung.

Anmeldungen cet bis zum 2. Sep-

tember 1937 bei der Tagesordnung:

1. Vorlegung und Genehmigung des Abschlusses und der winn- und Verlustrehnung per 31. Dezember. 1936 mit den Berichten des Vor- standes und des Aufsichtsrates.

2. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

3. Verschiedenes.

Diejenigen Aktionäre, welche an der

Generalversammlung teilnehmen wollen, ben ihre Aktien nebst doppeltem ummernverzeihnis späteste? am

3. September 1937 bei der Gesell-

schaft oder einem Notar zu hinter-- legen.

Verlin, den 14. Fuli 1937.

Siedlungsgesell\ at VBauerulaud

Aktiengesellschaft i. L. Kurßgte. Dr. Lange.

[26924] Eisern-Siegener Eisenbahn - Gesellschaft. Generalversammlung.

Die Aktionäre werden hierdurch zu der am 20. August d. J. nadcLhmit- tags 4 Uhr, im Hause der Gesellschaft Erholun in Siegen stattfindenden außerordentlichen Generalversamm- lung eingeladen.

TageLordunungt Bes A über die durch das Aktienge F vom 30. Januar 1937 bedingte Neuausgabe ‘der Satzung.

Nach § 22 des Gesellschaftsvertrages sind die Aktionäre gur Teilnahme an der Generalversammlung berechtigt, die ihre Aktien späteftens am dritten Tage vor der Versammlung bei der Gesellschaftskasse, bei der eutschen Bank und Disconto-Gesellschaft E Siegen odex bei einem Notar hinter- legt haben. An Stelle der Aktien genügt auch die amtliche Bescheinigung von Staats- und Kommunalbehörden und Kassen sowie der Reichsbank. und. deren

Sve über die bei ihnen hinterlegten

tien.

Siegen, den 20. Juli 1937.

Der Aufsichtsrat. E | C. Dreslerx, Vorsitzender. : [27030] Verlin-Hannover sche Grundstücks-A.-G. N Liqu.

Die Aktionäre der Gesellschaft werden hierdurch zur Geueralversammlung am Freitag, den 20. August 1937,

694 | [26530]. i Steinkohlen-Bergbau-Gefellschaft „Humboldt“, Düsseld

Bilanz per 31. Dezember 1936.

den 6. September 1937, 15 Uhr, }

11 Uhr, im Büro der Allgemeinen

der

esellschaft erfolgen. |

Gewi Gewi

‘Rechtsanwalt mann, Berlin W 8, Jägerstr. bei der Allgemeinen Wirtstz Aktiengesellshaft, Berlin,

Verkin, den 21. F

[26505].

aus 1935 . . ,

Wirtschaftsbank Aktienges lin W 8, Vâgerstraße 5D, j agesordnung: Wahl eines neuen Liquida Zur Teilnahme an der ( L werden die Aktionär ovdert, ibr ten Verzeichnis dieser Satzungen spätestens am F

e Aktien nebst

ells af einge

tor

einem

gemäß ß

eneralversammlung j

Uli

und Notar

einz 1937,

Verlin-Hannover’ sche + U

Vermögen.

Forderungen. . . . » Verbindlichkeiten. Aktienkapital.

11 629,90 7977,86

nnvortrag

nn für 1936 .

: Gewinn- und Verlustre am 31. Dezember 19

Erie aua 41 Vud i : e, al8 gerihtlich bestellter Verh

e Westfalen“

Reederei Aktiengesellsch Vermögensrechnun

am 31. Dezember 193

Nach dem unserer

erteilten

Soll.

Gehälterkonto .„„ « « . Steuerkonto. Alle übrigen Aufwendungen . Gewinnvortrag

11 629

Haben,

Vortrag aus 1935. , « » e « Bruttoertrag 1936 « + +

qus 1935 . . j Geivinn für 1936. 7977,86 |

90

V4)

abschließenden pflichtgemäßen Prüfu Grund der Bücher und Schrif Gesellschaft sowie der vom ufflärung und Nachw sprechen die Buchsührung, der abschluß und der Geschäftsberil geseßlichen Vorschriften. Frankfurt a. M., im Juni

Allgemeine Revisions- Verwaltungs-Aktiengesells

Dr. Horn, Wirtschaftsprüfse

V. Sauer

Fn der am 830. Juni 1937 in Y abgehaltenen Generalversammlun der turnusgemäß aus dem Auf ausschéidende Herr Generälditekt Wilhelm Braumüller, wohnhaft en, wiedergewählt und beschlos winnvortrag aus 1935 und de gewinn aus 1936 mit zusamnten mark 19 607,76 auf neue Rechn Zutragen und von der Ausschüttul Dividende abzusehen ; dagegen deli lichen Reservefonds RM 500,

führen. Eben, den 15. Juli 1937.

yWestfalen““

ReeDerei Aktiengesells{ch

Dex Vorstand. Loose

Stand am 1,1, 1936 |

“Abschr. |

Stand am im einzelnen

31.1 insd

Aktiva, RM Anlagevermögen: Grundbesiß . . Grubenmassen Wohngebäude Freischurfe . Flachbohrungen Tiefbohrungen I, II, ITT Inventar « « ». ooo

E: S. D. S

3 708/90 110 716/57 135 320 185/18

V

O

1— 3i— Tes

RM- |9|- RM

3 708 110 716

1 200 316 603 1 3 1

150 3 581

435 965/65

Umlaufsvermögent Wertpapiere. . - e « s «ch4 Forderungen an Konzerngesellschaften Verlust: Voctrag aus 1935 , „,

Verlust in 1936 . . . « «

Passiva. Aktienkapital: i 350 erste Vorzugsaktien, 700 Stimmen 95 Prioritätsaktien, 95 Stimmen 31 Stammaktien, 31 Stimmen

Verbindlichkeiten gegenüber Konzerngesellschaften

47

49

Gewinu- unv Verlustrechnung per 31. Dezember 1936.

Soll,

Verlustvortrag aus 1935 „, «e. . . Steuern: Besibsteuern e e MOLOS

Sonstige Steuern 681,60 Massen- und Freischurfgebühren . Kursverluste « Abschreibungen auf Anlagen « « Sonstige Aufwendungen . « « «

RM 46 552

1 093

3 599

984 3 731 1 973

D Haben. 62} Mieteinnahmen-.

R t 4 2 ußerordentlich 971 Erträge « «- - 22}] Verlust 22 47

flärungen und Nachweise entspre Geschäftsbericht den geseßlichen Berlin, im Juni 1937. ,

157 924 Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Mita a der Bücher und Schristen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteil

ee Cte hrung der Jahresabschluß

Friy Lang, Wirtschastsprüser.

72

F

Fünfte Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 166 vom 22, Juli 1937. S. 3

6 ¡ypooron V etr.

ter Hinweis auf

A.-G., Frankfurt a. M. Kapitalherabsezuug (II. Aufforderung.) ;

die“ am 1. Juni

P peröffentlichte 1, Bekanntmachung

rdern wir leßten urchführung mmlung vom hlossenen , Septen x Vank in

der in

hiermit unsere Aftionäre Male auf, ihre Aktien zwecks in der Generalver- 6. April 1937 u. a. be- Kapitalherabsezung bis zum ber 1937 bei der Dreêd- Frankfurt a. M. unter

n bekannten Bedingungen einzureichen.

Diejenigen e bis zum nannten : gereicht worden E ¡hte Aktien, wel

Aktien über RM 100,—, 30. September 1937 bei der Stelle niht zum Umtausch sowie einge- die zur Zusam-

mlequng erforderlihe Zahl nicht er-

¡hen und nicht

ur Verwertung für

cchnung der Beteiligten-zur Verfügung

stellt werden,

werden gemäß § 290 in

erbindung mit § -219- H.-G.-B, für

aftlos erflärt werden.

Frankfurt a. M., den 16. Juli 1937. Hivvyodrom A.-G.

Der Vorftand.

6504].

: Adolf vom Braucte A.-G., Ihmerterbach b. Iserlohn.

Vilanz per 31. Dezember 1936.

Aktiva. Anlagevermögen“ undstüke ohne Baulich- feiten ¿châsts- u, Wohngebäude 104 600,— Abschreibung 4 100,— pbrifgebäude 482 790,— Abschreibung 11 690,— aschinen und maschinelle Anlagen « 73 501,— Zugang « . 3 248,50 76 749,50 Abschreibung 17 112,50 erkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar 801,— Abschreibung 801,— rzlebige Wirt- schaftsgüter: Zugang . . 97 026,27 Abschreibung 97 026,27 eteiligqungen 327'818,90 Abschreibung 87 818,90

Umlaufsvermögen:

vh-, Hilfs- und Betriebs- toffe . 149 700,— lbfertige Er- zeugnisse . . rtige Erzeug- nisse

ertyapiere i ypothekenforderungen …. rderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen . . echsel

chedcks ; 1jjenbestand einschl. Gut- haben bei Notenbanken und Postscheck é ndere Bankguthaben «

63 200,—

Passiva. rundkapital Ca eseßlicher Reservefonds . ndere Reservefonds üdstellungen . Pertberihtigungsposten

Verbindlichkeiten: erbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u. Leistungen . . tüiftungsfonds kerbindlichkeiten gegenüber Banken erbindlichkeiten aus Kurs- sicherungstratten jewinnvortrag «- « «. » Bewinn 1936

1 540 869 Gewinn- und Verlustrechnung.

RM

255 000 177

3 944 /

294 379 4 511 11 126

10 346 39 650

1 540 869|6

600 000 60 000 60 000

109 176 30 345

192 668 5 000

250 000 11 980

164 722 56 976

H

50

04 81 32

66

Aufwendungen. öhne und Gehälter . « « oziale Abgaben . . bschreibungen a. Anlagen ndere Abschreibungen hinsen b esißsteuern lle übr, Auswendungen

Beivinn 1936

Erträge. rtirag nach Abzug der Ausf- wendungen sür Roh-, Filss- und Betriebsstofse lußerordentliche Erträge

1 286 564

RM 548 235 43 863 130 729 87 818 4 170 185 343 229 427 56 976

1 278 869

N 37 11 T7 90 73 17 03 32

40

94

7 694

"1 286 664

46 [40

Ihmerterbah, den 8. Mai 1937, S vom Braucdce, e

Akt Der

ngesellschaft. orstand. vom Braucke.

Nach dem abschließenden Ergebnis mei- er pflichtgemäßen Prüfung auf Grund er Bücher und Schriften der Gesellschaft owie der vom Vorstand erteilten Auf- ärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der

Beschäftsbericht riften.

Hagen i, W., den 8. Mai 1937, H. F. Fode, Wirtschaftsprüfer,

den geseßlihen Vor-

[27040]

von und zu der Tann-Rathsam

den Aufsichtsrat gewählt worden.

[26532].

An Stelle des ausgeschiedenen Herrn Dr. jur. Trabart Reichsfreiherr Baron

usen ist Herr Bankdirektor Alfred Selim fa

Deutsche Boden A.-G., Berlin.

[27041] Carl Hönicke

An Stelle des ausgeschiedenen Herrn

ist Herr Rechtsanwalt

Joachim Heingte in den Aufsichtsrat ge- wählt worden. Vadische Grundwert A.-G., Berlin.

| E E C C A C I I I I m m I m E)

Atbayerische Stromversorgung Aktiengesellschaft, Landshut-Fsar.

Vermögensrechuung für 31. Dezember 1936.

Besitz. T, Anlagevermögen: 1, Wohnhäuser:

2, Kraftwerke: Zugang . .- « 1936

1936

1936

Zugang

Abschreibung « «- Zugang - « « - Abschreibung « « -

Beteiligungen . . Umlaufsvermögen:

Darlehen

2. L 4. Anzahlungen 5

Forderungen 6,

7. Bankguthaben Sicherheiten RM 850 000,—

mark 696 357,95

Lasten. Aktienkapital:

. Geseßliche Nücklage

. Rückstellungen Wertberichtigungsposten:

1936

Entnahme . « « -

nuar 1936 , Zuweisung. « -

Entnahme . o. Verbindlichkeiten: 1, Anleihé 1926. . «s . . 0

G getilgt . «ooo 00

aufgewertete Anleihen .

3, Darlehen L 4, Aufwertungsschuldrest . .

tungen . sonstige ‘« « «e.

_aus 1936 Sicherheiten RM. 850 000,—

RM 292 032,38 -

Hc.

Grundstücke am 1. Januar 1936 Bd «s 4 ena A

E s e

Gebäude am 1. Januar 1936 , BUSAlA od: 60/9 io

Abgäîg « «o e ooo Abschreibung « « o o - . +

Grundstücke ain “1. Januar 1936

Gebäude und Wasserbauten am 1. Januar

Zugang S: S 2 237 539,39

Maschinen und Einrichtungen am 1. Januar . . . 6 . S S Q . . 519 014,64

Zugang « « «- e » « . e « 379 880,72

Abgóang « « «e ooooo

Abgelöstes Strombezugsreht am 1. Januar C R «S400: 000/2

Abschreibung « « « - - - + Fischereirechte: Zugang « - o...

3. Hochspannungsleitungen am 1. Januar 1936 . Zugang «o. o o o ooooooo

Abgang 10 0 S D 00 0.06

4, Ortsneße, Straßenbeleuchtunigen und Zähler am Ii Jánuar 1936 D 09:10. 0.0. 0 O 9: (S “Zugang E O E L O E

Abgang « e o oooooo

Abschreibung O C

5, Schaltanlagen und Umspannhäuser: Grundstücke am 1. Januar 1936

Abgang « - - o «o. o

Gebäude am 1. Januar 1936 . Zugang « « « «ooo o

Abgang ch+ » - o 00-0 o -e- Elektrische Einrichtungen am

ARcan 1936, «_. o o 0 Ugang « o o ooo0

Abgang 01 & 0 60 S 9 6, Fahrzeuge: Zugang « «- -. o o ooooo

7, Geschäftseinrihtung ain ‘1. Januar 1936 . «

1. Wertpapiere und Steuergutscheine « « Forderungen an Betriebsverwaltungen Forderungen aus Warenlieferungen u. sonstige

Barbestand und Postscheckguthaben . « « « «

Forderungen durh Betriebsverwvaltungen Reichs-

Inhaberaktien (Stimmenzahl 270 000). . Namensaktien (Stimmenzahl 405 000). .

. Rükllage für Stromentnahmerechte L

1. Rücklage sür Wertminderung am 1. Januar

Suweisung und Uebernahme .

2, Rücklage sür Erneuerung am 1. Ja-

2, Zins- und Tilguüiñgsrüekstände aus Anleihen und noch nicht erhybeie Gewinnanteile « « «

5, Verbindlichkeiten gegenüber * Betricbsverwal-

6, Verbindlichkeiten aus "Wareulieferungen und

S D Q T D: 00-6

Ueberschuß: aus dem Vorjahr « «q.

4 0 C T C409

Verbindlichkeiten: durch Betriebsverwaltungen

« 1890,31 790,— 2 680,31 500,— 21 975,71

32 303,35 61 279,06

8 500,—

75 779,06

1 000,—

21 873,15 . 197 891,18

263 056,94 SO8 895,36 8,25

15 000,—

44 779

4 727 975

(4774 928

RM \|N

219 764

2 500 596

898 887

90 000 1 46 952

7 661

3 420 697/56 274 756/56

3 695 451/12 19 29670)

32 168,70 994,09 33 162,79 170,— 311 714 2 637,05

R M ——

313 808,46 444,32

1 548 903,69 100 314/45

“T6719 218,14 13 860,70

3676 157/42 10 7145

1 635 357/44 10 165|—

10 1h 1|—

1 490/71 1491/71 1490/71

RM [H

3 709 248

4 767 266

3 665 442

1 981 709 1

] j

M: a . . . .

2 364 761,53 859 498,77

J 224 260,30

E 7 917,—

764 904,89 . 187 162,98

952 067,87 . 162 056,10

«3500 000,— ú « 438 200, « . 311 338,45

Q Y s“ * . * * . .

D P O

101 192/50] 39 439/81 7TTT 976/88

7 186/50]

24 472/45

9 952/35 406 783 59

3216 343

790 011

——

3373 138 20 939 940 994 7 500

22 500

61 565

19 425 205 870

14 170 628 1

15 537 633

4 426 638

225 295

15 537 633

Gewinn=- und Verlustrechnung für

31. Dezember 1936.

Ausgaben. Löhne und Gehälter: Oftstrom A.-G. . Betriebsverwaltungen . Nd Soziale Abgaben: Oststrom A.-G. Betriebs8verwaltungen Abschreibungen auf Anlagen und Zuweisungen zu gungsrüdcklagen . . « ° Andere Abschreibungen « Zinsen G Ae Besißsteuern . Sonstige Aufwendungen Ueberschuß: aus dem Vorjahre aus 1936, » » - »

en

e. o.

d

. 554 207,96 2 716,79

Wertberichti-

. 205 870,40

67 822,80

40 868,28

19 425,13

RM A 622 030/76

| 43 585 07 j 598 189/70 18 234/16 222 615/66 453 392/19 585 204/17

225 295/53

Einnahmen. Ueberschuß aus dem Vorjahre Ï

Und Bitte) e ¿aao ooo oa o Verschiedene Einnahmen Außerordentliche Erträge

den geseßlichen Vorschristen entsprechen.

Dr. Ruckdeschel.

Landshut (Isar), den 17, Juli 1937. Der Vorstand.

[24232]. Aktiven. Anlagewerte :

Grundstücke « Fabrikgebäude «

Zugang

+436 460,— ,. 10 973,94 147 433,94 Abschreibung . « » «o» « + + 14 633,94 Maschinen und maschinelle Anlagen « 1093 907,— Sigid a eo ooo 00) 128 202/90

: T 229 201,30

Abschreibung « « «o o), 240 577,30 Schriften und Junventar « » « » « « » - 401 202,— Zugang « «+ - ooooooo. 14956,36 —T16 158,36

Abgang + o ooooooo 2 007,69 714 150,67

82 964,67

Abschreibung « - - - o o. Kurzlebige Wirtschaftsgüter: Zugang Abschreibung 0.0 0 6.0 Beteiligungen Abgang Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebsstofse 5 Halbsertige Arbeiten Fertige Arbeiten . « - « «o o

Eigene Aktien nom, 25 000,— « Hypothekenforderungen . . «e. Von der Gesellschast geleistete Anzahlungen Warenforderungen Forderung an den O. Spamer Verlag Sonstige Forderungen E e ie S Pia Oas Schecks . Kajiebeïtand, Reichsbank- Bankguthaben . . Vosten, die der Rechnungsabgrenzung dienen Verlust und Gewinn: Verlustvortrag aus 1935 Reingewinn 1936 ,

. 0.0 . G-B. Q-A M ® . . 9; S «a

« « 250 861,17 « « 158 980,48 22 935,97

Passiven. T Gesebßlihe Rüdcklage . . .- «5° Rüéefstellung für Pensionen . Delkredere . Verbindlichkeiten :

Hypotheken

Sonstige Schulden . « «

Anzahlungen von Kunden .

Lieferantenschulden . « « «

Akzepte 4

Bankschulden

Nicht erhobene Dividende « « - . . . . Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen

Betriebsüberschüsse (nah Abzug der Aufwendungen für ‘Roh-, Hilfs-

V5 D D D D: Q #00 S G. O: M

G. A. L O M

39 104,68 39 104,68 s 27 700 |—

2 768 547/24 (—

RM 130 000 |—

432 800

981 624

331 186/—

| |

27 750 |—

| 432 77762 25 000|— 18 000 |—

3 034135

1 674 632/57 24 148/44 24 064 13 10 19407

4 823/05

28 755/39

1 379/98

244 286/34 T 64177

F

354 438: 68 342: 631! 8 68 L2G 833 080/098 296 417129 665 69178 990

19 425 13

J 2710 721 64

20 859/47 17 541 |—

2768 547 24 Vir bestätigen nah pflihtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nach- weise, daß die Buchsührung, der vorstehende Jahresabschluß und der Geschäftsbericht Nürnberg, den 19. Juni 1937, Deutsche Allgemeine Treuhaud UA.-G,. Wirtschafts prüfungs-Gesellsch aft. ÞPa. Dr, Me isl, Die Generalversammlung am 15. Juli 1937 nahm Wahlen zum Aufsichtsrat vorz dieser besteht nunmehr aus: Dr: Aug. Donderer, Kelheim, Paul Goebel, Regens- burg, Wolfgang Weigert, Regensburg, Hans Schiffmann, Erbendorf, Alois Fellner, Mainburg, Karl Gortner, Regensburg, Maximilian Hagemeyer, Berlin, Wilhelm Heidtfeld, Berlin, Bernhard Fischer, München, Ernst Obpacher, München, Albert Teschemacher, Regensburg, Dr. Bernhard Jansen, Regensburg,

R T L O T

Spamer Aktien esellschaft, Leipzig.

Vilanz für den 31. Dezember 1936 (nah den Vorschristen des H.-G.-B.).

r |

RM

1 875 610

eam | ——

Î

| 2 246 809/60 4 190 236 644 57

4 363 254: 17

100 006 140 000 2) ZÜO 108 S

Verlust- und Gewitnnrechunutg o für die Zeit vom 1. Januar bis 31. Dezember 1936.

Soll. Verlustvortrag aus 1935 Löhne und Gehälter « «+ + Soziale Abgaben Abschreibungen auf Anlagen Sonstige Abschreibungen « Zinsen Besißsteuern Sonstige Aufwendungen

P D S

Haben.

Außerordentlicher Ertrag -- Gewinn 1936 . ..

Leipzig, den 29. April 19837,

Geschästsbericht den geseßlichen Vorschriften. Richard Fis

Spamer A.=-G.

A. Pelklersmann,

Ertrag nach Abzug der Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Verlust und Gewinn 1936: Verlustvortrag aus 1935 .

7 641,77

er, Wirtschaftsprüfer,

RM 244 286 3: 131 156 241 547 377 280 90 556 102 6929: 60 930 843 3229:

5 091 774

4 811 905 43 224

236 644 : 5 091 774/08

Nach dem abschließenden Ergebuis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften dex Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf» klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der

Der Aufsichtsrat besteht nach der in der Generalversammlung vom 26. 6, d. J. vorgenommenen Ersaßwahl aus folgenden Herren: Assessor Herbert Späte, Dresden; Rechtsanwalt Dr. jur. Curt Riedel, Leipzig; Friy Petermann, Münzen.

60s ful iat Nba umere

t, mie ner A E R EE T A Sue S g E ÄE A e t 2-2 ate edidn: Mali Ea G E «-— PORE S EED E ibe zia Tus aim - H L E E t R B C Ri A ; E HHE R D m C Li E E E is E R a: E T S p T e A x n m O 35 E