1937 / 174 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 31 Jul 1937 18:00:01 GMT) scan diff

Erste Beilage zum Reich8- und Staatsanzeiger Nr. 174 vom 31. Juli 1937. S. 2

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten.

Devisen.

Danzig, 830. Zuli. (D. N. B.) Auszahlung London 26,29 G., 26,39 B., Auszahlung Berlin (verkehrsfrei) 211,67 G, 212,51 B., Auszahlung Warschau (verkehrsfrei) 99,80 G., 100,20 B. Auszahlungen: Amsterdam 291,12G., 292,28 B., Zürich 121,16G., 121,64 B., ew York 5,2795 G., 5,3005 B., Paris 19,65 G., 19,75 B., Brüssel 88,92 G, 89,28 B.,, Stockholm 135,58 G., 136,12 B., Kopenhagen 117,37 G., 117,63 B, Oslo 132,09 G, 132,61 B., Mailand 27,85 G., 27,95 B.

Wien, 30. Juli. (D. N. B.) [Ermittelte Durchschnittskurse im Vrivatclearing. Briefl. Auszahl.] Amsterdam 294,27, Berlin 214,52, Brüssel 89,77, Budapest —,—, Bukarest —,—, Kopen- bagen 118,52, London 26,56, Madrid —,—, Mailand 27,94 (Mittel- kurs), New York 533,63, Oslo 133,37, Paris 19,91, Prag 18,824, Sofia —,—, Stockholm 136,85, Warschau 100,81, Zürich 122,62, Briefl. Zahlung oder Sheck New York 529,49.

Prag, 30. Juli, (D. N. B.) Amsterdam 15,87, Berlin 11,55, Zürich 661,00, Oslo 719,00, Kopenhagen 640,00, London 143,25, Madrid —,—, Mailand 151,10, New York 28,78, Paris 108,10, Stockholm 739,50, Wien 530,00, Polnische Noten 535,00, Belgrad 65,80, Danzig 545,25, Warschau 544,25.

Budapest, 30. Juli. (D. N. B.) [Alles in Pengo.] Wien —,—, Berlin 136,20, Zürich 77,75, Belgrad 7,85.

London, 31. Juli. (D. N. B.) New York 497,70, Paris 132,84, Amsterdam 902}, Brüssel 29,562, Jtalien 94,57, Berlin 12,362, Schweiz 21,68, Spanien 86,50 nom., Lissabon 110,13, Kopen- hagen 22,40, Wien 26,37, Fstanbul 618,00, Warschau 26,37, Buenos Aires Jmport 16,00, Rio de Janeiro 412,00.

Paris, 30. Juli. (D. N. B.) [Schlußkurse, amtlih.] Deutsch- land —,—, London 132,84, New York 26,673, - Belgien 4485/5, Spanien —,—, Ftalien 140,40, Schweiz 612,50, Kopenhagen 594,50, Holland 1472,50, Oslo 667,50, Stockholm 685,50 Prag 93,00, Rumänien —,—, Wien —,—, Belgrad —,—, Argentinien —,—, Warschau —,—.

Paris, 30. Juli. (D. N. B.) [Anfangsnotierungen, a verkehr.] Deutshland —,—, Bukarest —,—, Prag —,—, Wien Amertka 26,67, England 132,814, Belgien 448?/g, Holland 1473,00, Ftalien —,—, Schweiz 613,00, Spanien —,—, Kopen- hagen —,—, Oslo —,—, Stockholm —— Belgrad —,—, Argentinien —,—,. Warshau —,—.

Amsterdam, 30. Juli. (D. N. B.) [Amtlih.] Berlin 72,973, London 9,02}, New York 1819, Paris 680,00, Brüssel 30,51, Schweiz 41,65, Jtalien —,— Madrid ——, Oslo 45,35, Kopenhagen 40,30, Stockholm 46,55, Prag 634,00.

Amsterdam, 31. Juli, (D. N. B.) [12,00 Uhr; holl. Zeit.] [Amtlih.] Berlin 73,00, London 9,022, New York 1815/16,

.

,

Paris 6,80, Brüssel 30,52, Schweiz 41,64, Jtalien —,—, Madrid —,—, Oslo 45,35, Kopenhagen 40,30, Stockholm 46,55, Prag

632,00.

Züri ch, 30, Juli. (D. N. A [11,40 Uhr.] Paris 16,32, London 21,673, New York 435,50, Brüssel 73,32, Mailand 22,95, Madrid —,—, Berlin 175,30, Wien: Noten 82,35, Auszahlung 82,05, JFstanbul 350,00.

Zürich, 31. Juli. (D. N. B.) [11,40 Uhr.) Paris 16,323, London 21,673, New York 435,50, Brüssel 73,30, Mailand 22,95, Madrid —,—, Berlin 175,20, Wien: Noten 82,30, Auszahlung 82,05, Fstanbul 350,00.

Kopenhagen, 30. Zuli. (D. N. B.) London 22,40, New York 451,25, Beclin 181,30, Paris 17,00, Antwerpen 75,85, Zürich 103,60, Rom 23,95, Amsterdam 248,85, Stockholm 115,65, Oslo 112,70, Helsingfors 9,97, Prag 15,85, Wien —,—, Warschau 85,70. ¿

Stockholm, 30. Juli. (D. N. B.) London 19,40, Berlin 157,25, Paris 14,70, Brüssel 66,00, Schweiz. Pläße 90,00, Amsterdam 216,00, Kopenhagen 86,65, Oslo 97,95, Washington 390,00, Helsingfors 8,62, Rom 20,90, Prag 13,80, Wien 74,25, Warschau 74,25.

Os3l o, 30. Juli, (D. N. B.) London 19,90, Berlin 162,00, Paris 15,20, New York 401,50, Amsterdam 221,75, Zürich 92,75, Helsingfors 8,90, Antwerpen 68,00, Stockholm 102,85, Kopen- hagen 89,25, Rom 21,50, Prag 14,20, Wien 76,75, Warschau 77,00.

Moskau, 28./29. Juli. (D. N. B.):

1 Do s 0 e oss

A A S0 00S R 100 cihsmark S S E

London, 30, Juli. (D. N. B) Silber Barren prompt 201/,, Silber fein prompt 21/15, Silber auf Lieferung Barren 208/16, Silber auf Lieferung fein 2118/4, Gold 139/87.

Wertpapiere.

Frankfurt a. M., 29. Juli. (D. N. B.) Reichs-Altbesihz- anleihe 1267/4, Aschaffenburger Buntpapier 99,50, Buderus Eisen 132,00, Cement Heidelberg 170,00, Deutsche Gold u. Silber 265,00, Deutsche Linoleum 168,50, Eßlinger Maschinen 120,00, Felten u. Guill. 143,00, Ph. Holzmann 154,25, Gebr. Junghans 143,00, Lahmeyer 131,25, " Mainkraftwerke 96,00, Rütgerswerke iee 1A Voigt u. Häffner ——, Westeregeln 1227/g, Zellstoff Wald of 166,75.

' Hamburg, 30. Juli. (D. N. B.) [S@lußkurse.] Dresdner Bank 105,00, Vereinsbank 130,00, Lübeck-Büchen 94,75, Hamburg- Amerika Paketf. 93!/z, Hamburg-Südamerika 46,50, Nordd. Lloyd 100,50, Alsen Zement 187,00, Dynamit Nobel 88,00, Guano

Öffentlicher Anzeiger.

28. 7. 5,30 26,38 212,84

29. 7. 5,30 26,38 212,66

1247/g, Harburger Gumini 188,00, Holsten - Brauerei 113,50, Neu Guinea —,—, Otavi 32,00.

Wien, 30. Fuli. (D. N. B.) Amtlih. [Jn Schillingen.] 59/0 Konversionsanleihe 1934/59 103,50, 39/4 Staatseisenb. Gef, Prior. I-X —,—, Donau-Save-Adria Obl. 60,05, Türkenlose —,—, 4} 9/96 Jnvest.-Anleihe 1937 90,00, Oesterr. Kreditanstalt-Wienerx Bankverein —,—, Ungar. Creditbank —,—, Staatseisenbahnges, 28,55, Dynamit Nobel —,—, Scheidemandel A.-G. —, A. E. G. Union —,—, Brown - Boveri - Werke ——, Oesterr, Kraftwerke A.-G. 89,00, Siemens-Schuckert 170,50, Brüxer Kohlen —,—, Alpine Montan 54,55, Felten u. Guilleaume —,—, Krupp A.-G., Berndorf 129,00, Prager Eisen —,—, Rima - Muran 105,40, Sktodawerke —,—, Steyr-Daimler-Puh A. G. 238,00, Leykam Josefsthal —,—, Steyrermühl 103,50.

Amsterdam, 30. Juli. (D. N. B.) 79/9 Deutsche Reis, anleihe 1949 (Dawes) —,—, 5 9% Deutsche Reichsanleihe 1965 (Young) 27,50, 6F 9/9 Bayer. Staats - Obl. 1945 —,—, 79% Bremen 1935 —,—, 6 9/6 Preuß. Obl. 1952 18,00, 79/9 Dresden Obl. 1945 —,—, T7 °/9 Deutsche Rentenbank Obl. 1950 ——, 79/06 Deutsche Hhp.-Bank Bln. Pfdbr. 1953 —,—, 79/69 Deutscher Sparkassen- und Giroverband 1947 —,—, 7$ 9/ Pr. Zentr.-Bod.-Krd, Pfdbr. 1960 —,—, 79/9 Sächs. Bodenkr.-Pfdbr. 1953 —,—, Amster damsche Bank 155,00, Deutsche Reichsbank 69,50, 5 9/ Arbed 1951 —,—, 54 9/% Arbed Obl. —,—, 7 9/9 A.-G. f. Bergbau, Blei u. Zink Obl. 1948 —,—, 79/0 R. Bosch Doll.-Obl. 1951 —,—, 8 9/9 Cont, Caoutsh. Obl. 1950 —,—, 79/9 Dtsch.. Kalisynd. Obl. S. A 1950 —,—, 79% Cont. Gummiw. A. G. Obl. 1956 —,—, 6 9/6 Gelsen- kirhen Goldnt. 1934 ——, 6 09/9 Harp. Bergb.-Obl. m. Opt, 1949 ——, 609% F. G. Farben Obl. 1945 —,—, 79/9 Mitteld, Stahlwerke Obl. m. Op. 1951 —,—, 79/9 Rhein.-Westf. Bod.-Crd.- Bank Pfdbr. 1953 —,—, 7% Rhein-Elbe Union Obl. m. Op, 1946 22,50, 79/0 Rhein.-Westf. E.-Obl. 5 jähr. Noten —,—, 7% Siemens-Halske Obl. 1935 —,—, 69/9 Siemens-Halske Zert. ge- winnber. Obl. 1930 —,—, 79/9 Verein. Stahlwerke Obl. 1951 —,—, 64 9/0 Verein. Stahlwerke Obl. Lit. C 1951 ——, J. G. Farben Zert. v. Aktien 42,25, 79/9 Rhein.-Westf. Elektr. Obl. 1950 —,—, 69/0 Eschweiler Bergw. Obl. 1952 —,—, Kreuger u. Toll Windst. Obl. ——, 6% Siemens u. Halske Obl. 1930 ——, Deutsche Banken Zert. —,—, Ford Akt. (Kölner Emission) —,—

——

Berichte von auswärtigen Warenmärkten.

Manchester, 30. Juli. (D. N. B.) Unter dem Einfluß des weiteren Preiseinbruchs am Baumwollmarkte herrshte am Gewebe- und Garnmarkte eine gewisse Unsicherheit vor. Umsaß- tätigkeit hielt fich in engen Grenzen. Water Twist Bundles notierten 114) d per 1b, Printers Cloth 29/- sh ver Stü. :

Bradford, 30. Juli. (D. N. B.) Am 2. August bleibt der Wollmarkt geschlossen. 50er Kammzüge 26} d per 1b, 64 er Durch- \{hnitt- Merinotkammzüge 38} d per 1b, 50 er Dur(schnitt-Cro ß bred-Kammzüge colonial prepared 264 d per 1b.

Mp f

1. Untersuhungs-' und Skrafsachen, 2. Fvangêversteigerungen, 3, Aufge

ote,

4. Oeffentliche Zustellungen, L A U Fundsa Wrripapi . Auslosung usw. von Wer 7. Aktiengesellshaften, dg

A Di.

Ane Drudckaufträge müssen auf einseitig beshriebenem Papier völlig druckreif eingesandt werden. Änderungen redaktioneller Art und Wortkürzungen werden vom Verlag niht vorgenommen. Berufungen auf die Ausführung früherer Druckausfträge sind daher gegenstandslos; maßgebend ist allein die eingereihte Druckvorlage. Matern, deren Schriftgröße unter „Petit“ liegt, können niht verwendet werden. Der Verlag muß jede Haftung bei Druckausfträgen ablehnen, deren Druckvorlagen nicht völlig druckreif eingereiht werden.

1. Untersuchungs- und Strafsachen.

[28788] i: / Die Entmündigung der am 11. Juli 1916 zu Braunschweig geborenen Char- lotte Krause, z. Zt. 1m Untersuchungs- gefängnis in Bad Schandau, wird ge- maß $ 6 Ziff. 2 B. G.-B. wegen Ver- schwendung angeordnet, ; Braunschweig, den 10. Juli 1937, Das Amt3geriht. 14. 14 E 3/37.

füllung

auch kein Vers nis trifft. das Vers

S T R A 10 [28789] Steuersteckbrief 5 und Vermögensbeschlagnahme.

Die Hilde Löwenstein geb. Meyer- hardt, geb. 26. 9. 01 zu Krojanke, zuleßt wohnhaft in Berlin W 15, Bregenzer Straße 9, zur Zeit im Ausland, uldet dem Reich eine Reichsfluchtsteuer von 11 105,— RM, die am 283, 3. 1937 fällig gewesen ist, nebst einem Zuschlag von 5 v. H. für jeden auf den Zeitpunkt der on folgenden angefangenen halben

onat.

Gemäß $ 9 Ziff 2 f. des Reichs- fluchtsteuergeseßes (Reichssteuerblatt 1934 Seite 599; Reich8geseßblatt Teil I 1931 Soite 699; 1932 Seite 571; 1934 Seite 392, 941; 1935 Seite 850) wird

iermit: das inländishe Vermögen der Steuerpflichtigen zur Sicherung dex An- sprüche auf Reichsfluchtsteuer nebst Zu- \chlägen, i die gemäß $ 9 Ziffer 1 des Reichsfluchtsteuergeseges festzusezende Geldstrafe und alle im Steuer- und Cre ratetn Vit und ent- stehenden Kosten beshlagnahmt.

Es ergeht hiermit an alle natürlichen und juristishen Personen, die im

gefährdung ($ abgabenordnung)

Nach steuergesetzes Polizei-

ist

fahndungsdienstes Beamte der

führen.

Wex nach der Veröffentlichun Bekanntmachung zum Zwecke an die Steuerpflichtige Leistung bewirkt, ist nach des Reichsfluchtsteuergeseßes hierdurch dem Reich gegenüber nur dann befreit, wenn er beweist, daß er zur Zeit der Leistung keine Kenntnis von dex Be- shlagnahme apa hat und as ihn ulden an der Unkennt- Gigenem Verschulden steht chulden eines Vertreters gleich, Wer seine Anzeigepflicht «(eda oder fahrlässig niht erfüllt, wird na c Abs. 5 des Reichsfluchtsteuer- gesetzes, sofern niht der Tatbestand der S ns oder der Steuer- S 396, 402 der Reichs- erfüllt Steuerordnungswidrigkeit ($ 413 der Reichsabgabenordnung) bestraft. S 11 Abs. 1 des Reichsflucht- jeder Beamte und E Uten, Steuerfahndungsdienstes und sowlie Reichsfinanzverwaltung, der zum Hilfsbeamten dex Staats- antwaltschaft bestellt ist, verpflichtet, die Steuerpflichtige, wenn sie im Fnland betroffen wird, vorläufig festzunehmen. Es ergeht hiermit die Aufforderung, die obengenannte Steuerpflichtige, falls sie im g betroffen wird, vorläufig festzunehmen und sie gemäß $ 11 Abs. 2 des Reichsfluchtsteuergesezes unverzüg- lich dem Amtsrichter des Bezirks, 1n welchem die Festnahme erfolgt, vorzu-

Berlin W 15, den 14. Juli 1937, | [tens Finanzamt Wilmer®dorf-Nord. 2, Februar, LONS M AN, Dar dep

(Unterschrift.)

und F 8/37 zum Zwedcke der Kraftlos- erklärung aufgeboten: 1. Reihe 3 Buch- stabe B Nr. 1347 über 100 GM, 2. Reihe 5 Buchstabe C Nr. 2053 über 200 GM, 3, Reihe 7 Buchstabe B Nr. 271 über 100 GM, 4. Reihe 8 Buchstabe B Nr. 1545 über 100 GM, 5. Reibe 20 Buchstabe C Nx. 1280 über 200 GM, 6. Reihe 11 Buchstabe B Nr. 894 über 100 GM, 7. Reihe 11 Buchstabe C Nr. 1388 über 200 GM, 8. n 71 Buchstabe A Nr. 7817 über 50 GM, 9. Reihe 120 Buchstabe A Nr. 14249 über 50 GM, 10. Reihe 84 Buchstabe C Nr. 5867 über 200 GM, 11, Reihe 361 Buchstabe C Nr. 33787 | [ über 200 GM, 12. Reihe 497 Buch- stabe Q Nr. 44618 über 200 GM, 13, Reihe 677 Buchstabe E Nr. 9296 ivbbex 1000 GM, 14. Reihe 28 Buch- stabe E Nr. 884 über 1000 GM, auf Antrag des Alfred Breitung, fauf- männisher Vertreter in amberg, Markusplaÿ 16, 15, Reihe 366 Buh- stabe A Nr. 54422 über 60 GM auf Antrag der Elise Kurz geb. Seiler, Wiw. in Bayreuth, von-der-Tann-Str. 4. Die Jnhaber dieser Urkunden werden aufgefordert, ihre Rechte bei dem Amts- gericht Ludwigshafen a. Rh. 5A bens in dem am Freitag, den 4. März 1938, vormittags 9 Uhr, im Amts- geriht zu Ludwigshafen a. Rh. (Zim- mer 213) stattfindenden Aufgebots-

Nic, beantragt.

den 15.

legen,

dieser er Er- eine 8 10 Abs. 1

28792] Die

tragt,

ist, wegen

Wechsels über 160 RM zahlbar in Kollerup —, der von ihr auf die Firma rmsen in Kollerup gezogen und von dieser angenommew wordem ist, Der Jnhaber der Urkunde ordert, spätestens in dem auf ebruar 1938, vox dem unterzeichnmeten Gericht anbe- raumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzu- widrigenfalls deren Kraftlos- erflärung erfolgen wird,

Flensburg, den 27. Juli 1937,

Das Amtsgericht. Abt. 9.

wird au gef

Celluloidfabrik Speyer Kirr- meister & Scherer in Speyer hat das Aufgebot des angeblih verlorengegan- genen Wechsels über 55,10 RM, fallig am 10. 3. 1937, der am 10. 11, 1936 von der Firma Frost & JFähnel lau, an eigene Order ausgestellt und auf den Tapezierermeister in Lüben gezogen worden ist, bean- Der unbekannte Fnhaber dieses Wechsels wird aufgefordert, spätestens in dem ‘auf den 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- riht, Zimmer 5, anberaumten Aufge- botstermin sein Recht anzumelden und den Wechsel vorzulegen, widrigenfalls der Wechsel für kraftlos erklärt wivd. Amtsgericht Lüben, 26.

8. Kommanditgesellschaften auf Aktien, 9, Deutsche Kolonialgesellshaften,

10. Gesellshaften m. b, De

11. Genossenschaften,

12. Unfall- und. Invalidenversiherungen, 13. Bankausweise,

14, Verschiedene Bekannimahungen.

u

Ortsetter 1,91 a Bauplaß, Band 21, Heft 32, Die im Grundbuch ae tragene Eigenntümerin- Karl Lang Ehe- Es Elisabeth G Wayand ist ver- ollen. Eine Eintragung im Grund- buch, die der Zustimmung des Eigen- tümers bedurfte, ist seit 80 Jahren nicht mehr erfolgt. JFnzwischen hatten der Antragsteller Friß Rönter und seine Ehefrau das Grundstuck Lgb, Nr. 1207 e im Eigenbesiß. Der Eigentümer Hes bezeihneten Grundstücks wird aufge-, fordert, spätestens in dém auf Mitt- woch, den 22. September 1937, vorn. 10 Uhr, Zimmer 28, vor dem unterzeichneten Gevicht anberaumten Aufgebotstermin seine Rechte anzumel- den, widrigenfalls seine Ausschließung erfolgen wird, (I. F. 1/37.) Schwetzingen, den 27, Juli 1937. Amtsgericht. I.

10 Uhr,

Bres-

[28796] Verkündet am 19. Juli 1937. Auss\chchlufßurteil !?

Jin Namen des Deutschen Volkes!

Jn der Aufgebotssache des General- oberveterinärs a. D. Dr. Rudolf Klabe in Radebeul i. Sachsen, Franz-Seldte- Straße 10, vertreten durch den Rechts- anwalt Eichstaedt in Schwerin (Warthe), hat das Amtsgeriht in Schwerin

Warthe) durhch den Amts8gerichtsrat

öónig für Recht erkannt: Die Eigen-

tt Groß

7. Februar 1938,

Juli 1987.

bermin anzumelden und die Urbunden vorzulegen, widrigenfalls deren Kraft- | [ loserflärung erfolgen wird, Ludwigshafen am Rhein, 20, Juli 1937. | Amtsgericht, |

A 28798] des es Zoll- jeder andere

den li

[28794]

Die Dorethee Goßmann îw Hohen- hameln, Soßmarex Tor, hat das Auf- ebot des angeblih verlorengegangenen e s e Nr. 949 der Sparkasse des Kreises Peine, Bres Hohen- hameln, in Höhe von ,62 RM auf den Namen der Dorethee Goßmann in Hohenhameln zum Zwecke der Kraft- loserkflärung beantragt. Der Jnhaber der Urkunde wird aufgefordert, späte- tens in dem auf Mittwoch, den

shlesische

unterzeichneten Gericht, Zimmer 9, an- beraumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde

n- land einen Wohnsiß, ihren gewöhnlid en Aufenthalt, ihren Siß, ihre Geschäfts-

vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos-

leitung oder Grundbesig haben, das Verbot, Zahlungen oder sonstige Lei- stungen an die Steuerpflichtige ju be- wirken; sie werden hiermit ausgefor- dert, unverzüglich, spätestens innerhalb eines Monats dem unterzeichneten Finanzamt Anzeige über die der Steuer- pflichtigen zustehenden Forderungen odex sonstigen Ansprüche zu machen,

[28791] Goldpsandbriefe der

3. Ausgebote.

Folgende auf dew 7 H sautende älzis thekenbanfk Ludwigshafen a. untex Verbindung der Sachen E 7/37

erklärung der Urkunde erfolgen wivd.

Das Aufgebot hat beantragt die Ehe- frau Käthe Herbke geb. Stolle in Oels, Dhlauer Straße 48, bezügl. der angob- verlorengegangenen Abtretungs- erklärung vom einen Teilbetrag von 7680,48 Reichs- mark hinsichtlich der für Provinzial - Lebensversiche- rungsanstalt in Breslau im Grundbuch von Oels Band XI1V Blatt Nr, 570 in Abteilung Ill unter Nr. 183 eingetra- genen Hypothek von noch 8000, RM an die Antragstellerin, e der Urkunde werden aufgefordert, e testens in dem auf den 26. November 1937, 10 Uhr, vor dem unterzeichne- ten Geriht Zimmer Nr. 31 an- beraumten Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden und die Urkunde vorzu- legen, widrigenfalls die Kraftloserklä- rung der Urkunde “exfolgen wivd. Oels, Schles, den 27. Fuli 1967, Das Amtsgericht.

tümer des Grundstüds Schwerin (Warthe) Flux Band 8 Blatt Nr. 3583, die Eheleute Ackerbürger Gotthilf Berger und Christine geb. Schülke, werden mit ihren Rechten am Grundstück ausge- hlossen. Die Kosten des Verfahrens

56, Februar 1937 über | trägt der Kläger.

die Nieder-

4. Veffentliche Zustellungen.

[28797] Oeffentliche Zustellung. Die Frau Oswin Nicklis Eimler, in Beggendorf, C E ethen in Geilenkirchen, den Oswin Nictlisch, agent, z.

Die Fnhaber

Ehescheidung mit dem Antra Scheidung gemäß $ 1567 B. G.-B,

Amtsgeriht Peine, den 23. Zuli 1937.

[28795] [28790] Aufgebot.

Die Firma Wilhelm Schlote in Ham- Fen Hypo- h. werden

gebot des angeblich verlorengega und am 8.

Maurermeister Schwetzingen hat burg, Küterwall Nr. 24, hat das Auf- sahen beantragt zum Zwette der Aus- |[.

enen | \chließzung des Ei ärz 1937 fällig Sewssenen [tüds in Schwetzingen Lgb. Nr. 1207 e,

lihen Verhandlung vor die 3. Zivilkammer gevihts in Aachen,

Stockwerk, Zimmer

Aufgebot. riy Römer n as Aufgebotsver- Nr. 24,

igentümers des Grund-

ch, Else geb. Maarstr. 1, Ana

agt gegen Versicherungs- Zt. unbekannten Aufenthalts, früher 1n Beggendorf, Maarstr. 1, weges au Die Klägevin ladet den Beklagten zur münd- des Rechtsstreits des Land- Kongreßstr. 11, auf 5. Oktober 1937, 84 Uhr, mit der Aufforderung, sih durch einen bei dic

m

sem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt

als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu sen.

lol lachen, den 24. Juli 1937. Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

[28799] Oeffentliche Zustellung.

Freu Toni Klara Friedrihs geb. Eechmidt in Großbreitenbach i. Thür, vertreten durch Rechtsanwalt Fahns in Gehren i. Thür., klagt gegen den Elosser Peter edr , zulegt wohnhaft in Großbreitenbach jevt in Amerika unbekannten Aufenthalts, mit dem Antrage, die Ehe der Parteien zu scheiden und den Verklagten für den huldigen Teil zu erklären, ihm auch die Kosten des Rechtsstreits aufzuer- legen. Die Klägerin ladet den Beklag- ten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die L o Ae 2 des Landgerichts in Gotha auf Freitag, den $. Oktober 1937, vormittags 9 Uhr, mit dér Aufforderung, einen hei dem genannten Gericht zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Aus- zug der Klage bekannt; emacht.

Gotha, den 28. Juli 1937.

Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle

des Landgerichts.

98801] Oeffentliche Zustellung.

Die Ehefrau Mathilde Friedewold, neb. König, in Brake, Haasenstr. 7, ver- reten durch Rechtsanwalt von Allen in Brake, klagt gegen den Reisenden Her- nann Friedewold, früher in Brake, zur Zeit unbekannten Aufentbalts, mit dem Antrage: Die am 15. November 1904 vor dem Ständesamt in Norden geshlossene Ehe der Parteien zu sheiden nd den Beklagten für den allein- chuldiaen Teil zu erklären, thm auch die Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen, Die Klägerin ladet den Beklagten zur ündlihen Verhandlung vor die II. Bi- pillammer des Landgerichts in Olden- burg auf Donnerstag, den 30. Sep- ember 1937, vormittags 9 Uhr, nit der Aufforderung, einen bei dem gleichen Gericht zugelassene "Rechts- anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der ffentlihen Zustellung wird dieser Aus- ug der Klage bekanntgemacht. Oldenburg, den 22. Juli 1937.

Landgericht.

28803]

Es E l, der Bandwirker buppertal-Elberfeld, Wupperstraße T7, Prozeßbevollmächtiater: Rechtsanwalt Dr. Flgner in Wuppertal-Elberfeld, egen seine Ehefrau, Alma: geb. Voge!- ang, zuleßt

auf Scheidung der Ehe! Adolf Verges,

), die Ehefrau Max Weiffenbach, Hanni heb.Buttschereit, WrrppertalzElberfeld, Wiesenstraße 35, Prozeßbevollmächtige er: Rehtsanwalt Vorberg in Wupper- al-Elberfeld, gegen den Arbeiter Max Zeiffenbah, zuleßt in Wuppertal- Elberfeld ($8 1565, 1568 B. G.-B.)

_R 71/37 —. Der Kläger zu 1 und hie Kläcerin zu 2 laden die Beklagten, eren Aufenthalt unbekannt ist, zux nündlihen Verhandlung. des Rechts- treits vor die- Zivilkammer des Land- erichts Wuppertal, und zwar zu 1 auf

en 28. September -1937, - vorm. |:

1 Uhr, Zimmer 930,- zu. 2 auf den 8, September 1937, vorm. 9 Uhr, pmmer 92, mit der Aufforderung, sich rch einen bei diesem Gericht zuge- ssenen Rehtsanwalt als Prozeßbevoll- uhtigten vertreten zu lassen. Wuppertal-Elberfeld, 27. 7, 1937. Landgericht Wuppertal.

75004] Oeffentliche Zustellung. Erika Kohlus, ‘minderj.’ Kassel, klägt egen Wilhelm Kohlus, Reisender, zu- t in Stuttgart-Bad Cannstatt, auf nterhalt und beantragt vorläufig voll- refbares Urteil auf Fahlung von onatlich 50 RM, jeweils am Ersten den Monats vorauszahlbar, seit Klag stellung. ur münßdlihen Verhan ng wird Beklagter vor das Amts- eriht Siutigars IT in Bad Cannstatt, Pilhelmstr. 4, T1, Stock, Sitzungssaal, if Dienstag, den 21. September 937, nachmittags 214 Uhr, geladen. Vad Cannstatt, 27. Zuli 1937, Geschäftsstelle des Amtsgerichts Stuttgart IL.

-

3805] Oeffentliche Zustellung.

Die eau Helene Back geb. Sachs in evlin-Halenjsee, Johattn-Geora-Str, 18, [ev L MEPA gte: Rechtsanwälte r. Berger, Dr. Brinkmann, Berlin- ülensee, Fohann-Georg-Str. 3, klagt gen den Kaufmann Richard Vak, bekannten Aufenthalts, wegen Erlaß nes Vollstreckungsurteils mit dem An- ge: 1, durch Vollstveckungsurteil die wangsvollstreckung aus dem Urteil des Oniglihen Gerichtshofs zu Budapest Pm 4, 8. 1927, soweit darin der Be- agte zur Zahlung einer monatlichen énte von 100 RM an die Klägerin rurteilt ist, für zulässig zu erklaren; die Kosten des Rechtsstreits einshließ- Y) derjenigen des voraufgegangenen trestverfahrens 241, Q. 34/37 des ndgerihts Berlin dem Beklagten fzuerlegen; 3. das Urteil, falls nötig, gen Sicherheitsleistung, für vorläufig [sstreckbar zu erklären. r münd- hen Verhandlung des echtsstreits ird der Beklagte vor das Amtsgericht erlin, Neue Friedrichstraße 12/15,

in Wuppertal-Elberßeld |- FsS 1567 B. G.-B.) 3 R: 115/37 —,

Straße 17, klagt gegen: 4, den Kauf-

‘4-Zahlung-von RM 14944 unter der Be- „gründung, E Beklagte in seiner

Erste Beilage zum Neihs- und Staatsanzeiger Nr. 174 vom 31. Juli 1937. S. 3

IT. Stockwerk, Zimmer 284, auf den 23. September 1937, 10 Uhr, ge- laden. Verlin, den 24. Fuli 1937. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts Berlin. Abt. 152,

[28806]

Die minderj. Walburga Frank in Niederbobrißs, vertreten durch das JJugendamt des Bezirksverbandes der Amtshauptmannschaft Freiberg als Amt®vormund, klagt gegen den Ver- treter Friy Ehrenheim, zuleßt wohn- en gewejen in Dresden, ortikus- traße- 8 11 b. Tröger, jeßt unbekann- ten Aufenthalts, wegen Feststellung der Vaterschaft und _Unterhaltsgewährung. Sie beantragt festzustellen, daß der Be- klagte als Vater der Klägerin gilt und weiter den Beklagten kostenpflichtig zu verurteilen, an sie eine jährliche Unter- haltsrente von 300 RM zu zahlen, die vücständige sofort, die künftig fällige in vierteljährlihen S S Auna Ae oer Der Beklagte mird zur mündlihen Verhand- lung des Rechtsstreits vor das Amts- gericht Dresden, Lothringer Straße 1, auf den 22. September 1937, vorm. 9 Uhr, Saal 203, geladen. (36 C 265/37.)

Dresden, den 29, Fuli 1937.

Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle beim Amtsgeriht Dreäden,

[28807]

Der minderjährige Walter Wahl- leutner, geseblih vertreten durch den Landwirt Anton Wahl[leutner in Graßl- fing, Prozeßbevollmächtigter FJustiz- inspektor Müßze beim Amtsgericht Dresden, Zimmer 150, klagt gegen den Kaufmann Josef Schneider, zuleßt wohnhaft in Dresden-N., FJordan- straße 17TIl bei Frau Bacfasch, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Fest- stellung der Vaterschaft und Unter- haltsgewährung. Er beantragt festzu- stellen, daß der Beklagte der Vater des Klägers ijt, und den Beklagten kosten- pflichtig zu verurteilen, an thn für die Zeit vom 1, 1. 1932 bis 10. 4. 1944 eine vierteljährlich wvorauszahlbare Unterhaltsrente in Höhe von jährlich 360, RM zu zahlen. Der Beklagte wird zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Amtsgericht Dresden-A, 1, Lothringer Straße 1, auf den 25. September 1937, vor- mittags 9 Uhr, Saal 203, geladen, 36 C 449/36, - -

Dresden, den 29. Juli 1937. Der- Urkundsbeamte der Geschäftsstelle beim Amtsgeriht Dresden. .

[28808] Oeffentliche Zustellung. Die Hauzsangestellte Johanna Erd- mann in Forst (Lausiß), Spremberger

‘mann Fgna tv Kurz, 2. dessen Ehefrau Genne Kurz, beide früher in Forst (Lausiß), Moltkestraße 10, wegen Lohn- forderung mit dem Antrage auf kosten- pflihfige Verurteilung der Beklagten an die Klägerin 36,96 RM zu zahlen. „Zux mündlihen Verhandlung des ‘Rechtsstreits werden die Beklagten vor dás Arbeitsgericht in Forst (Lausitz

auf den 22. September 1937, ‘9 Uhr vormittags, Zimmer 18, ge- laden, /

Forst (Laufitz), den 23. Juli 19837. Dié Geschäftéstelle des Amtsgerichts.

[28809] Oeffentliche Zustellung.

Die Hamburgishen Electricitäts- Werke Akt. Ges. zu Hamburg, Pferde- markt 48, N gegen Rudolf Kalweit, früher Hamburg, z. Zt. unbekannten

Aufenthalts, mit dem Antrage auf

Eigenschaft als früherer Jnhalber des Ballhauses „Zauberflöte“ der Klägerin diesen Betrag aus einem Strom- lieferungsvertrage shulde, Der Be- klagte tvird zur mündlihen Verhand- lung des Reltsstreits vor das Amts- garitt in Hamburg, Abteilung 10, Alt- bau, No IgPIay, Erdgeschoß, Zim- mer Nr. 118, auf Freitag, den 17. September 1937, 94 Uhr, ge- laden. Zum Zwecke der öffentlichen Foleun wird dieser Auszug der lage bekanntgemacht. Hamburg, den 29. Zuli 1937. Die Geschästsstelle des Amtsgerichts.

[28798] Oeffentliche Zustellung in Sachen Sroka ./. Sroka / 4 0 92/37 —.

Die geschiedene “Frau Berta Sroka, geb. Modrok, in Pitschen, O. S., Teich- straße 7, Klägerin, Prozeßbevollmäch- tigter: Rechtsanwalt Dr. von Braun- mühl in Gleiwiß, klagt gegen den Maurer Paul Sroka, früher in Glei- wiß, O. S., Plesser Straße 34, jetzt un- bekannten Aufenthalts, Beklagten, auf Herausgabe des eingebrahten Gutes (Wert 3100 RM). Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor die 3. Zivil- kammer des Landgerichts Gleiwiß auf den 9. September 1937, vormittags 8,30 Uhr, Saal 142, mit der Auf- forderung, sich durch einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als NRSODONS lmächtigten vertreten zu assen.

Gleiwitz, den 24, Juli 1937.

Der Uxkundsbeamte der Geschäftsstelle des Landgerichts,

[28810]

In Sachen des Reichsbahnsekretärs Konrad Murswiek zu Berlin-Char- lottenburg, Bleibtreustraße 5a, ver- treten durch den Rechtsanwalt Otto Monkhorst zu Rüdersdorf b. Berlin, Dampferstr. 6, gegen den * früheren Kaufmann Emil Vielit, früher wohn- haft in Fangschleuse, Werlseestr. 15, jet unbekannten Aufenthalts, ‘hat der Kläger den Klageantrag dahin berich- tigt, daß der Beklagte nicht 400, RM, sondern nur 250,— RM an Kläger zu zahlen hat. Der Termin am 10..Sep- tember 1937 bleibt bestehen.

Rüdersdorf b. Berlin, 28. 7. 1937.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Abteilung 2. 2 C. 163. 37.

[28802] Oeffentliche Zustellung.

1. Die Ehefrau des Schneiders Karl Reifschläger, Anna geb. Holz, in Stettin, Elisabethstr. 3, 2. deren Tochter, Fräu- lein Käthe Reifschläger, ebenda, 3. deren Sohn Horst Reifschläger, vertreten durch seinen Vater, den Schneider Karl Reif- [hläger in Stettin, Elisavethstr. 3, Pro- zeßbevollmächtigte: Rehtsanwälte Kloer und Dr. Mundt in Stettin, klagen

egen: 1. den Kaufmann Gustav

randt, 2, dessen Ehefrau Marga - rete Brandt geb. Meyer, früher in Stettin, Elisabethstr. 3, wohnhaft, jeßt unbekannten Aufenthalts, angeblich in Palästina, wegen Forderung mit dem Antrage: 1. die Beklagten gesamtschuld- nerish zu verurteilen, an den Kläger 12000 RM nebst 8% Zinsen von 16 162,65 RM seit dem 1. 3, 1937 zu zahlen; 2. den Beklagten zu 1 zu ver- urteilen, die Kosten des Arrestes in Sachen 2? Q 16/37 und seiner Durh- führung zu tragen; 3. die Beklagten gesamtshuldnerisch zu verurteilen, die Kosten des Arrestes 22 Q 24/37 des Landgerichts Stettin und seiner Durch- führung zu tragen; 4. den beklagten Ehemann zu verurteilen, die Zwangs- völlstreckung in das eingebrachte Gut seiner Ehefrau zu dulden; 5. den Be- klagten gesamtschuldnerish die' Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen; 6. das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu er- klären, evil, gegen Sicherheitsleistung. Die Kläger laden die Beklagten zur mündlihen Verbandlung des “Rechts- streits vor die II. Zivilkammer des Landgerichts in Stettin, E e, Erdgeschoß, Zimmer 5, auf den 8. Ok: tober 1937, 9 Uhr, mit ‘der ' Auf- forderung, sih durch einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als C SQHON vertreten- - zu assen.

Stettin, den 27. Juli 1937,

Die Geschäftsstelle des Landgerichts,

5. Verlust- und Fundsachen.

[28786]

Die zum Nachlaß der am 22. Mai 19835 zu Meßdorf verstorbenen Witwe Anna Weimann, geb. Schulze, ge- hörenden Schuldvershreibungen der Anleiheablösungshuld des Deutschen Reiches Buchstabe A Nr. 1 380 772 und 1380 773 über je 12,50 RM and Buch- stabe D Nr. 1362567 und 1 362 588 über je 100 RM sind verlorengegangen. Dies wird auf Antrag der Erben, ver- treten durch den Bauer Friedrich Vinzel- berg, Shmersau, hierdurch gemäß 8 367 des Handelsgeseßbuchs bekanntgemacht.

Mefßdorf, den 29. Fuli 19837.

Der Amtsvorsteher als Ortspolizei- behörde. Piel,

[28811] Jduna-Germania Lebensversicherungsges. a. G. in Berlin. Kraftloserklärung von Dokumenten. Versicherungsschein Nr. 3 623 101 (Ger- mania von 1922) Bertram Schnißler, Haus Eßtweiler b. Düren, geb. 30. 12. 1869; Nr. 3762 850 (Germania von 1922) Paul Machemechl, Schlawe, geb. 18. 10. 1882; Nr. 3 765 974 (Germania von 1922) Heinrich Willimsky, Gleiwiß, geb. 15. 7. 1892; Nr. 3 808 527 (Ger- mania von 1922) Richard Schwarz, etger Rheinswein, jeßt Königsberg, r., geb. 22. 12. 1877; Nr. ‘3 816 697 (Germania von 1922) Wilhelm Drebbec, Lippborg, geb. 5. 7. 1882, und Frau Anna Drebber geb, Shmuülling, Lipp- borg, geb. 25. 12. 1886; Nr. 3 822 769 (Germania von 1922) Max Plaut, Kassel, geb. 9. 6. 1890; Nr. 3 856 742 (Germania von 1922) Richard Perner auf das Leben von Albert Perner (geb. 12. 11, 1913), Plauen; Nr. 3892 793 (Germania von 1922) Gerhard van Kampen, früher Heiden, jeßt Coesfeld/ Westf., geb. 3. 11. 1894; Nr. 653 597 (Germania, Lebensvers. - A.-G. zu Stettin) Justin Steinhäuser, Bayreuth, geb. 11. 9. 1891; NL. 9 (Deutsches Rotes Kreuz, Sanitätskolonne Friblar) Hein- rih Hölting, Friblar, geb. 28. 1. 1879. Aufwertungsnachtrag zum Versiche- rungsschein Nr. 650 604 (Germania, Lebensvers.-A.-G. zu Stettin) Fritz Karl Erhard Morawe, Berlin, geb. 3. 1. 1875. Versicherungsausweis Nr. A. 1561 (Vereinigte Hinterbliebenen- fürsorge reisender Kaufleute Deutsch- lands) Ernst Eßbold, Dresden; Nv. C, 3259 (Vereinigte Hinterbliebenen- fürsorge reisender Kaufleute Deutsch-

lands) Robert Berlt, Versicherungs-

hein Nr. 3 833880 (Germania von 1922) Karl Joh. Nordahl, Schenken- berg, geb. 20. 10. 1875. L Vorstehende Lebens-Versicherungs- Dokumente sind angeblich abhanden ge- kommen. Sie treten außer Kraft, falls sih ein Berechtigter niht innerhalb zweier Monate meldet.

Berlin, am 28. Fuli 1937.

Der Vorftand.

6. Auslosung usw. von Wertyapieren.

Auslosungen der Aktiengesell- schaften, Kommanditgesellschaften auf Aktien, deutschen Kolonial: - gesellschaften, Gesellschaften m. b. H. und Genossenschaften werden in den für diese Gesellschaften bestimmten Unterabteilungen 7—11 veröffent- licht; Auslosungen des Reichs und der Länder im redaktionellen Teile.

[27965]. Gothenburger Stadtanleihe vom Jahre 1906. Jn Gemäßheit des Amortisationsplanes und des Anleihekontraktes für die Gothen- burger Stadtanleihe vom Jahre 1906 sind an diesem Tage in der Anwesenheit des Notarius Publieus für die diesjährige Til- gung die folgenden Obligationen aus- gelost worden, und 2m... Serie A Nrn. 25, 41, 105, 120, 160, 232, 247, 266, 268, 387, 390, 410, 432, 444, 463, 478, 528, 550, 563, 656, 667, 687, 690, 693, 695, 709, 735, 744, 800, 807, 830, 837, 859, 873, 898, 901, 951, 955, 960, 992, 1003, 1013, 1066, 1115, 1474, 1535, 1573, 1576, 1579, 1592, 1624, 1640, 1643, 1651, 1653, 1663, 1667, 1672, 1683, 1695, 1712, 1716, 1730, 1735, 1752, 1774, 1794, 1835, 1840, 1843, 1864, 1868, 1879, j 1897, 1904, 1924, 1938, ; 1950, 1969, 1972, 1989, 2000, 2001, 2045, 2051, 2128, 2150, 2153, 2168, 2259, 2275, 2332, 2360, 2471, 2519, 2524, 2567, 2585, 2769, 2830, 2839, 2884 = 104 Stü à 1500,— . . 156 000,— Serie B Nrn. 61, 65, 104, 105, 109, 196, 206, 257, 270, 340, 354, 433, 461, 482, 563, 603,679, 716, 726, 742, 833, 842, 846, 872, 936, 945, 947, 968, 976, 1155, 1159, 1173, 1174, 1202, 1231, 1232, 1259, 1266, 1268, 1369, 1440, 1490, 1502, 1547, 1563, 1591, 1607, 1783, 1799, 1822, 1876, 1879, 1886, 1897, 1901, 1925, 1937, 1973, 2014, 2077, 2219, 2266, 2278, 2291, 2294, 2304, 2311, 2355, 2369, 2391, 2406, 2411, 2419, 2421, 2443, 2491, 2519, 2534 = 78 Stüd à 1 000,— Serie C Nrn. 3, 15, 17, 19, 20, 27, 36, 62, 95, 144, 213, 244, 250, 264, 315, 319, 341, 352, 362, 364, 365, 371, 400, 426, 465, 524, 539, 544, 550, 555, 668, 680, 689, 775, 776, 842, 944, 949, 953, 954, 974, 1001, 1012, 1087, 1140, 1141, 1160, 1164, 1176, 1177, 1189, 1210, 1211, 1212, 1214, 1224, 1229, 1230, 1315, 1319, 1337, 1422, 1490, 1515, 1641, 1644, 1662, 1663, 1685, 1725, 1746, 1751, 1800, 1809, 1811, 1818, 1836, 1837, 1839, 1845, 1852, 1853, 1872, 1875, 1954, 1973, 1974, 2134, 2413, 2434, 2445, 2453, 2454, 2468, 2475, 2478, 2486, 2494, 2496, 2521, 2537, 2549, 2553, 2555, 2558, 2568, 2570, 2572, 2606, 2612, 2617, 2621, 2635, 2638, 2640, 2641, 2645, 2656, 2672, 2682, 2831, 2877, 2887, 2914, 2923, 2949, 2952, 2957, 2978, 2980, 2996, 3109, 3163, 3243, 3247, 3249, 3258, 3262, 3295, 3332, 3377, 3407, 3412, 3415, 3429, 3511, 3639, 3640, 3677, 3680, 3704, 3718, 3720, 3756, 3772, 3798, 3803, 3818, 3826, 3827, 3967, 3990, 3997, 4007, 4112, 4140, 4144, 4280, 4283, 4297, 4312, 4313, 4421, 4429, 4430, 4431, 4556, 4564, 4911, 4913, 4926, 4975, 4994, 5026, 5043, 5120, 5137, 5154, 5171, 5178, 5329, 5336, 5346, 5353, 5354, 5364, 5374, 5512, 5048, 5634, 5647, 5649, 5659, 5676, 5677, 5729, 5730, 5763, 5780, 5814 210 Etück à 720,— . Serie D Nrn. 14, 71, 73, 86, 116, 118, 131, 160, 167, 172, 174, 216, 240, 254, 264, 294, 319, 327, 351, 383, 411, 412, 414, 420, 430, 436, 441, 442, 447, 455, 458, 494, 518, 539, 544, 563, 565, 569, 572, 614, 626, 646, 667, 672, 723, 724, 725, 753, 760, 770, 917, 1010, 1030, 1158, 1160, 1165, 1186, 1197, 1247, 1259, 1264, 1274, 1283, 1290, 1298, 1299, 1307, 1347, 1394, 1399, 1402, 1433, 1444, 1495, 1502, 1505, 1517, 1528, 1598, 1632, 1649, 1708, 1713, 1715, 1726, 1788, 1798, 1804, 1805, 1812, 1840,

2165, 2180, 2181, 2263, 2264, 2268, 2497, 2500, 2604, 2624, 2635, 2644, 2675, 2679, 2682, 2712, 2720, 2728, 2771, 2796, 2798, 2843, 2854, 2868, 3014, 3021, 3030, 3055, 3057, 3079, 3161, 3164, 3177, 3223, 3225, 3255, 3382, 3388, 3417, 3701, 3702, 3729, 3763, 3768, 3771, 3845, 3893, 3906, 3957, 3967, 3969, 4036, 4048, 4056, 4083, 4086, 4090, 4133, 4153, 4160, 4193, 4216, 4232, 4299, 4322, 4337, 4380, 4386, 4400, 4530, 4536, 4680, 4765, 4768, 4772, 4822, 4844, 4850, 4917, 4952, 4978, 5021, 5022, 5071, 5115, 5116, 5132, 5429, 5504, 5515 5563, 6050, 6731, 6786, 6976, 7163, 7243, 7276, 7704, 7 7805, 7878, ;

7987, 8179, 8223,

8330, 8403,

8440, 8444, 8453, 8468, 8470, 8479, 8489, 8494, 8497, 8502, 8643, 8664, 8685, 8712, 8785, 8828, 8847, 8848, 8910, 8919, 8927, 8966, 9202, 9234, 9240, 9346, 9350, 9367, 9381, 9385, 9400, 9441, 9446, 9457, 9521, 9523, 9633, 9657, 9663, 9712, 9720 = 352 Stü à 360,— . 126 720,—

Kronen 511 920,—

Von den aus früheren Auslos= sungen fälligen Obligationen sind noch folgende Nummern nicht eingelöst:

Serie A: 2664 = 1 Stüd,

Serie B: 297 = 1 Stü.

Serie C: 239, 981, 1086, 1089, 1264, 1269, 1309, 1322, 1652, 4921, 4925, 4928, 4930, 5417, 5420, 5421 = 16 Stüd,

Serie D: 778, 1262, 1276, 1311, 1314, 1320, 1324, 1341, 1380, 1385, 1388, 2182, 8825, 8826, 8853 = 15 Stüd,

Die während des Jahres 1937 aus= gelosten obigen Obligationen werden an den auf den Obligationen angegebenen Stellen äb einschließlich 15. Ofiober.-1937 eingelöst, ab welchem Tage die Zinsver- ' gütung aufhört.

Gothenvurg, den 6. Juli 1937, -

Die Drätselkammer,

20386, 2146, 2200, 2244, 2489, 2495, 2612, 2614, 2649, 2653, 2686, 2703, 2741, 2757, 2808, 2829, 3002, 3008, 3041, 3047, 3144,

3145, 3206, 3219, 3256, 3370, 3452, 3668, 3732,

3745, 3779, 3837, 3931,

3951, 3976, 3983, 4079,

4080, 4104, 4107, 4165,

4172, 4258, 4298, 4375,

4376, 4432, 4444, 4697, 4763, 4778, 4802, 4857, 4902, 4988,

5014, 5074, 5083, 5138,

5264, 5540,

5558, 5592, 5596, 6355, 6356, 6761, 6785, 6808, 6949, 7005, 7125, 7234, 7235, 7269, 7275, 7483, 7604, 7782, 7801, 7868, 7870, 7932,

8284, 8323,

7. Aktien- gesellschaften.

[26240]. Paragon Kafsenblock Afttiengesellichaft, Berlin-Dberschöneweide.

Die Generalversammlung vom 9. No- vember 1936 hat die Ermäßigung des Grundtapitals um 250 000,— RM dbe- chlossen. Die Ermäßigung 1i|ff durchge- führt. Das Grundkapital beträgt jest 1 000 000,— RM. Die Gläubiger wer- den aufgefordert, fih bei der Gejellschaft

zu melden.

[28848]

In der von uns in der

lage der Zeitung Nr. 137 t

1937 veröoffentlihten Bilanz

unter „Pajsiva“ Position: „Ve

keiten gegenüber

mark 77 032,— lauten.

Harburger Chemische Werke

Schön & Co. Aktiengesellschaft, Harburg-Wilhelmsburg 1.

[28737] Zuckerfabrik Döbeln. Einladung

_zur Generalversammlung.

__Die Herren Aktionäre unserer Gesell

shaft werden hierdurch zur ordent:

lihen Generalversammlung «m

Donnerstag, dem 9. September

1937, nachmittags 3 Uhr, im Gast=

haus „Zur weißen Taube“, Döbelimn=

Kleinbauchlis, eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Jahvresabs{lu Und des Geschäftsberichtes für 54. Geschäftsjahr.

. Beschlußfassung über den Jahres- abshluß sowie über Entlastung des Aufsihtsrates und Vorstandes.

. Beschlußfassung über Verwendung des Gewinnes.

. Ersaßwahl für die ausscheidenden, jedoh wieder wählbaren Aufsichts- ratemitglieder.

56. Wahl eines Bilangprüfers.

Döbeln-Kleinbauchliß, 28. 7, 1937,

Zuckerfabrik Döbeln.

o 2 es das

Der Aufsichtsrat. Alfred Gruhl

Der Vorstand.

1892, 1898, 1918, 1924, 1940,

P. Mathe. R. Euliß. C. Shmidük