1937 / 175 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 02 Aug 1937 18:00:01 GMT) scan diff

Erste Beilage zuït Neich8- und. Siäatsanzeiger Ne. 175 vom 2, Auzust 1937, S: 2 Erste Beilage zum Reichs, uñd Stäatsanzeiger Nr. 175 vom 2, August 1937. S. 3

e]

a

B. Passiva. Aktienkapital x Geseßbliche Kapitalrücklage Deckungsrüdcklage . . « | 1965 632 Rücklage für schwebende Versicherungsfälle . . 4 544 Gewinnrüdcklage der Ver- 2 sicherten 48 169 Rücklage für Verwaltungs3- kosten:

n

mnen

rankfurt (Main), Frankfurt (Main), oßmarkt 18, stattfindenden 37. or: ventlichen Hauptversammlung ein. zuladen, Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts und Jahresabshluß sür das Geschäfts. jahr 1936.

Genehmigung der Vorlagen und Beschlußfassung über die Verwen: dung des ausgewiesenen Rein- gewinnes. ¡

[26240]. Paragon Kassenblock Aktiengesellschaft, Berlin-ODbershöneweide. Die Generalversammlung vom 9. No- vember 1936 hat die Ermäßigung des Grundkapital3 um 250 000,— RM be- chlossen. Die Ermäßigung ist durchge- führt. Das Grundkapital beträgt jeßt 1 000 000,— RM. Die Gläubiger wer- den aufgefordert, sih bei der Gesellschaft

Gewinn- und Verlustrechnun für das Geschäftsjahr 19ugs

Aufwendungen. RM Gehälter und Löhr Ae 203 296 2 Soziale Abgaben . . 9 409/74 Y bschreibung auf Junventar 8 657/30

Abschreibung auf Débitoren 10 735/07 Wertberichtigung . « « 22 171/29 Steuern . . 17 415/80 Zinsen 75 189/03

Grund der Bücher und Schriften der Gesellshaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abshluß und der Geschäftsberiht den geseßlichen Vorschriften. Berlin, im Juli 1937. Treuhand-Vereinigung Cer UQS t. Wanieck, Wirtschaftsprüfer. J. V. Dr. Roth.

ei d-A.-G. Eis d Stahr, | uhand-A.-G. Eisen und Stahl Freu Schmalkalden. M

ewinn- und Verlu nung - u T Ndd E

[28997] R

Hagesüd Süddeutsche Handels-

gesellschaft für das Fleischerei-

gewerbe A.-G., Feuerbach.

Jn der Generalversammlung vom 3, Juni 1937 wurden dem Auffichts: rat neu zugewählt die Herren Albert Vöhringer, Meßgermeister, Stuttgart, und Hans Mehl, stv. Mebgerobermeister in Nüvnberg. ¿

[28620]. F+ Reichelt Aktiengesellschaft, Breslau. Vermögensrehnung zum 31. Dezember 1936.

Aktiva. RM Anlagevermögen: Grundstüdcke 144 620 402 780

100 000 10 000

Henschel & Sohn A. G. în Kassel.

[27728]. esamtbilanz zum 31. Dezember 1936.

Aftiva, RM 5

L. Anlagevermögen: 1. Grundstücke ohne Berücksichtigung von Bau- lichkeiten: Bestand 1.1.1936 Blgdilg n 1936 e o 6

RM

Aus gaben. D A (bshreibungen. « « « « . .-1- 105 ßesißsteuern . « « « + 329,78-]- - Sonstige Steuern. . . 89,15-]- 418

4 251 063/86 6787318

1318 937/04

Gebäude

93

Abaang 1930 « » o o a a eil 4 303 417

Abschreibung 22 600,— Geschäft8inventar: Bestand . Zugang « -

1A; 8 402,62 S 190,62

Abschreibung 8 402,62

Kraftwagen: Bestand « « 1,— Zugang . . 21 020,10 31 021,10

Abschreibung 21 020,10

Beteiligungen: Bestand J. « Zugang - -

Abgang - - Umlaufsvermögen: Waren Wertpapiere « . o. o. Forderungen: Hypotheken 48 793,56 Geleistete An- zahlungen Forderungen auf Grund von Waren- lieferungen u. Leistungen

17 178,83

Forderungen an abhängige Gesellschaften 238 057,04 Sonstige For- derungen . 127 372,32 Wechsel Schecks Kassenbestand einschl. Gut- haben bei Notenbanken und Postscheckguthaben . Andere Bankguthaben . . Posten, die der Rehnungs- abgrenzung dienen Avale RM 10 000,—

Passiva. Grundkapital: Stammaktien mit 180000 Stimmen Vorzugsaktien mit 500 Stimmen (und 250000 Stimmen in-den im §18 des Statuts bezeichneten Fällen) e. 0.0 60 Gesetzliche Reserve - « - Reserve-a: Aktieneinziehung Erneuerungsrücklage . . . Rückstellungen O S 0 Wertberichtigung . « Verbindlichkeiten: Hypotheken Erhaltene An- zahlungen . Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefé- rungen und Leistungen . 820 963,55 Verbindlichkeiten an abhängige Gesellschaften 31 639,19 Sonstige Ver- bindlichkeiten 363 177,78 Bankschulden . 88 616,— Noch nicht erho- bene Dividende 2 313,20 Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen . « Avale RM 10 000,— Gewinn: Vortrag a. 1935 63 959,28 Getiv. au81936 109 524,53

für 1936.

Aufwendungen. Löhne und Gehälter. . Soziale Abgaben ..

Abschreibungen a. Sonstige Abschreibungen . Zinsen . Ï Besißsteuern Alle übrigen Aufwendun- gen mit Ausnahme der ufwendungen für be- zogene Waren . . Zuweisung an den Reserve- fonds gemäß § 227,5 H,-G.- a Gewinn: Vortrag aus 1935 63 959,28 Gew. aus1936 109 524,53

.

Erträge. Vortrag aus 1935 Warenertrag . - Sonstige Erträge . Erträge aus Beteiligungen Außerordentliche Erträge . Buchgewinn aus der Ein-

ziehung von nom. RM 200 000,— eigenen Men s ea a0 6%

1 409 894/21

1 463 143,44 |

1 894 545

4 504 922/50

. 253 000,— E 8659,36 j}

1 568 369

‘173 483 1,4504 922/50 Gewinn- und Verlustrechnung .

Anlagen ,

“11 566/38

72 6250' i : P Watertrohgerwdinn .

2614 431

529 772|—

9 324

19

55 240/82 7814/25

43 700/44 3 794/66

3 417/93

819

81

RM |DH 1136 787/07 68 236/26

" 52 02072 25 197/60

180 052/96

894 459

173 483

63 959 2189 382 94 108 T1 441 122 914

72 625/07

Nach der

hören dem

in der Generalversammlung

vom 826. Juli 1937 erfolgten Wahl ge-

Aufsihtsrat unserer . Ge-

sellschaft Herr Apotheker Ernst Servé,

zu melden. E E [26256]

H. Schmincke Cigarren-Fabriken

für Abschluß- fosten . . 115385,95 für sonst. Ver- waltungs-

“| Ludwig von Lagiewski, Berlin, als stell-

| Warenbestand 442 533,—

Breslau, als Vorsizender, Herr Apotheker

vertretender Vorsißender, Herr Ministerial- rat i. R. Dr. Devin, Berlin, Herr Bank- direktor Ernst Dittmann, Breslau, Herr Bankdirektor Walther Gagewski, Bres- lau, an. Der Vorstand.

T S T N

[28938]

Hafen- und Lagerhaus- Actien-Gesellschaft, Aken a. d. Elbe. Unsere Generalversammlung vom 14, Mai 1937" hat beschlossen, das Stammkapital“ von 1 000 000 Mark auf 540 000 Reichsmark herabzuseyen. Diese Herabseßung ist vom unterzeihneten Vorstand zur Eintragung in das Han- delsregister angemeldet. Die Eintra- gung îst am 29, Mai 1937 erfolgt. Etwaige Gläubiger unserer Gesell- haft werden hierdurch aufgefordert, evtl. Ansprüche anzumelden.

Aken a. d. Elbe, im Juli 1937. Hafen- und Lagerhaus-

Actien-Gesellschaft, Aken a. d. Elbe. Der Vorstand. Bauer. aa - Modenhaus Horn A.-G., [28621]: - Magdeburg.

Bilanz per 31. Ianuar 1937.

Aktiva. RM __ Anlagevermögen: Geschäftsgrundstück u. Ge- bäude: Zugang «- « 900 135,19 Abschreibung 95 135,19 Umbau:. Stand 1. 2. 1936 A 16 600,— Abschreibung 16 600,— Betriebs- und Geschäfts- - inventar: Stand 1. 2. -196 -.. 83675,— Zugang « -. 55 120,15 58 795,15 Abgang - 1805,— 56 990,15 Abschreibung 56 988,15 Beteiligungen .- - - Umlaufsvermögen:

Forderungen aus Warenliefer. 28.768,14 Sonstige For- ‘derungen Kasse- u. Post- \checkguthaben 13 833,28 Andere Bankgut-

haben . . . 5785,53

Rechnungsabgrenzung « -

11 313,15

502 233 5 966

1 327 101

Passiva. Aktienkapital . . « Gesetzliche Reserve Rückstellungen . + Verbindlichkeiten: A Hypotheken . 395 923,73 Verbindlich- feitenf. Waren- lieferungen u. Leistungen 122 590,53 Sonstige Ver- bindlichkeiten 298 381,72 Rechnungsabgrenzung . « Gewinn: Vortrag aus 1935/36

1 983,16 Gewinn 1936/37 C 82 492,78

300 000 30 000 90 784

816 895 4 945

84 475 I 327 101

Gewinn- und Tes für dîie Zeit vom 1. Februar1936 bis 31. Ianuar 1937.

Aufwand. Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . . « + Abschreibungen a. Anlagen Sonstigen Abschreibungen. Besibsteuern Sonstige Auswendungen

94 11

me.

RM 434 999 27 664 168 723 176 60 083 333 994

1 025 640 82 492

1 108 133

Getvinn 1936/37 . » -

“Ertrag. 1 048 006 828

44 299 15 000

1 108 133

Der Vorstand. Ernst Horn. Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen der lien Aa sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahresabschluß und der Geschästsberiht den geseßlichen Vor- schriften.

Erträge aus Beteiligungen

Zinsen und sonstige Kapital- erträge .'

Außerordentliche Erträge .

Der Vorstand.

Nah dem abschließenden Ergebnis pilichtgemäßen Prüfung. auf

unjerer

2614 431/84

Mea, den 20. Juli 1937.

ittel- und Westdeutsche Treuhand A.-G.

Wirtschaftsprüfungs gesellschaft.

A.-G. in

Bremen.

Bilanz am 15. Mai 1937.

Akti va. Anlagevermögen: Grundstücke . 20 000,— Zugang « « 2500,—

Gebäude « -— 8730 11 082,23

Zugang + »+ 95 382,23 Abschreibung 682,23

Maschinen und Anlagen 6 000

Abschreibung .

300,— Kurzlebige Wirtschafts- güter . o . 1

Zugang + ._ 16915,83 16 916,83

Abschreibung 7 916,83

Umlaufvermögen:

Rohs-, Hilfs- und Betriebs- stofse . . . 47 454,04

Fertigerzeug-

nisse . « « - 85 008,47

Debitoren /

Kasse, Postscheck, Reichs- bank . . . . 4646,87 93,19

Bankguthaben & . 2152,61

Schecks .

Wechselobligo 22 605,78 |

RM

Passiva, Grundkapital. . o o. Reservefonds . . - o. o. Verbindlichkeiten: Hypotheken, Banken, Dar- lehen . « « 85336,22 Lieferánten « 17 005,81 Sonstige i

Schulden « « 97 349,20 Eigene Akzepte 4482 Wechselobligo 22 605,78 Delkredere . Restliche Dividende 1936 . Rechnungsabgrenzungs- Doe S 06S Gewinnvortrag

1936 . . « * 438,29 Verlust 1937 - 1,17

«Ark z Ca

Gewinn- und Verlustrechnung.

204 173

. 7 500 823

2 360

437 303 294

Aufwendungen: Gehälter und Löhne s - Soziale Beiträge » » o « Abschreibungen: Gebäude . . . 682,23 Maschinen und

masch. Anlagen . 300,— Kurzlebige Wirt- \schastsgüter. . 7916,83 Zinsen «oooooo Besißsteuern . « - - . Sonstige Aufwendungen: Betriebskosten 5 033,88 Vertriebskosten 17 240,80 Verwaltungskost. 1 579,05 Verschiedene. 6 642,87

RM 89 946 6 810

30 496/60

Erträge!

Aus der Fabrikation Aus Mieteinnahmen s Außerordentliche Erträge « Verlust «o oooooo

142 59691

138 824/39 3 575/50 195/85 1/17

fosten . .

29 927,08

meiner

Friebe,

[27033].

Aktien ge N aft, Vilanz

A. Aktiva. Forderungen an die Aktio- näre für noch nicht ein- gezahltes Aktienkapital . Hypotheken « - o... Wertpapiere « + » « - Vorauszahlungen auf Po- li «eo 000 Guthaben: bei Bankhäusern 252 133,63 bei anderen Versiche- rungsunter-

nehmen . 5230,28

Außenstände bei Vertretern und Versicherten . . . Kassenbestand einschließlich Postshecktguthäben . «

2 Unterschristens

E

Nach dem abschließenden . Ergebnis pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung und der Abschluß den gesezlihen Vorschriften, Bremen, den 17. Juni 1937,

öffentlich bestellter Wirtschafstsprüfer. i

Hamburger Lebensversicherung jamburg.

ür den Schlu Geschäftsjahres 1936.

Rückständige Zinsen . . .

142 596/91

Vorstand

des

RM

25 000 2391 507 93 747

125 596

257 363 ö 247

142 509 713

1|—

Sonstige Rücklagen: Rücklage für Storno und Wiederbelebungen « - Sonstige Passiva: Gutgeschriebene Gewinn- anteile . . 590 620,—- Zinsenüberträge5 537,52

Uebershuß . - - . .

Gewinn- und Verlustr

3 041 686

- 145 313

35 627

596 157 136 243

echnung

für das Geshäftsjahr 1936.

Ausgaben. Zahlungen für unerledigte Versicherungsfälle der Vorjahre: Geleistet . 1973,40 Zurüdckgestellt 2 162,— Zahlungen für Versiche- rungsverpflichtungen im Geschäftsjahr: Geleistet . . 76 490,70 Zurükgestellt 2382,— | Zahlungen und Rückstel- lungen für vorzeitig auf- elóste selbst abgeschossene ersicherungen . «- - Gewinnanteile an Ver- sicherte: abgehoben . Rükversicherungsprämien für Kapitalversicherungen auf Todesfall .. Verwaltungskosten (einschl. Rücklagen): Abschlußkosten 234 438,60

Sonstige

Vertval-

tungskosten 209 853,67 Steuern - 11680,81

Abschreibungen Decfungsrücklage a. Schlusse des Geschäftsjahres . . Gewinnrüdlage der Ver- sicherten . . «- + Sonstige Rücklagen Sonstige Ausgaben Ueberschuß « + «- -

A. Einnahmen.

Ueberträge a. d. Vorjahr: Deckungsrücklage . - « Rücklage für schwebende Versicherungsfälle . . Gewinnrücklage der Ver- sicherten oe Sonstige Rücklagen «

1 2.899 052,

RM

455 973 97

1 965 632 48 169 35 627

15 545 136 243

1 598 841 4 135

185 576 31 742

Prämien: Prämieneinnahme s » Kapitalerträge: Zinsen « Gewinn aus Kapitalanlag.: Kursgewinn 35,— Sonstiger Ge- winn s E, Vergütung oder Rückver- sicherer: Ergänzung d. Deckungs8- rcüdlage . 6600,— Eingetretene Versicher.- Fälle . 700,— Sonstige Leistungen 4194,60 Sonstige Einnahmen s

1 820 295

924 410 131 164

11 494 667

2 899 052

C. Abschluß. Gesamteinnahmen - « « Gesamtausgaben « - « »

D. Verwendung des Neberschusses.

An das Konto Forderungen

an die Aktionäre . . .

An die Gewinnreserve der

Versicherten « « -.« .

2 762 809

2 899 052

136 243

12 500 123 743

40

gelegt und aufbewahrt.

Prüfung entsprehen der

geseßlichen Vorschriften.

Der Prüfer.

28939] Franksurt am

tionäre zu der am 30, August 1937,

8 041 686

136 243

Ernst Burghardt. Oscar Graumann.

Die eingestellten Deckungsrücklagen sind entsprechend der Bestimmung des § 73 des Gesehes über die Beaufsichtigung der privaten Versicherungs8unternehmungen und Bausparkaßsen vom 6. Juni 1931 an-

Hamburg, den 8. Mai 1937. Der Treuhänder. Wilhelm Zaubiß.

Nach dem abschließenden Ergebnis der echnungs- abshluß der Versicherungsunternehmung, die zugrundeliegende Buchführung und der Jahresberi t des Vorstandes den

Hamburg, den 8. Mai 1937,

Wilhelm Zaubiß.

oigt « Haeffner ria 6 ula a

a n. Wir beehren uns hiermit, unsere Ak- Montag, vormittags 11 Uhr, in den Räumen der Deutschen Vank und Disconto-Gesellshaft Filiale

den

40

3. Erteilung der Entlastung an Aufi Or und. Vorstand. h x. Wahl des Bilanzprüfers für den Abschluß des Geschäftsjahres 1937, 5. Verschiedenes. Diejenigen Aktionäre, welche an der auptversammlung teilzunehmen wün- hen, haben. ihre Aktien aus\cließliÿ der Gewinnanteil- und Erneuerungs heine gemäß § 18 der Saßunge spätestens am dritten Werktage vor dem Tage der Hauptversammlung, also spätestens am 26. August 19, bei der Gesellschaft, bei einem deu: y schen Notar oder, soweit sie Mitgliede einer deutshen Effektengirobank sind, bei ihrer Effektengirobank oder in Berlin bei der Deutschen Vank und Disconto-Gesellschaft und der Dresdner Bank, in Frankfurt a. M. bei der Deut \chen Vank und Disconto-Gei sellschaft Filiale Frankfur} (Main) und der Dresdner Bank in Frankfurt a. M. während der üblichen Geschäftsstundet zu hinterlegen. Die ¿Aner egung ij auch dann ordnungsmäßig erfolgt, went Aktien mit Zustimmung einer Hinter legungsstelle für sie bei anderen Ban firmen bis zur Beendigung der Haup versammlung im Sperrdepot gehalten werden, Jm Falle der Hinterlegunz der Aktien bei einem Notar ist die L cheinigung des Notars über die e! olgte Hinterlegung in Urschrift oder i Abschrift spätestens einen Tag nad Ablauf der obengenannten Hinter legungsfrist bei dex Gesellshaft einzu reichen. i Frankfurt am Mairt, 31. Juli 193 Der Auffichtsrat. H. Witscher.

Wir . laden unsere Aktionäre zur ordentlichen Generalversammlunj auf den 18. August d. J-., na mittags 15 Uhr, in das Hotel „Zul Adler“ in Schmalkalden ein, [29174] Tagesordnung: L Vorlegung und Genehmigung de Berichte des Vorstandes und det Aufsichtsrates, der Bilanz und det Gewinn- und Verlustrechnung fün das Geschäftsjahr 1936. _D-Entklasturngdes- Vorstandes «und det Aufsicht3rates. - 8. Wahl zum Aufsichtsrat, 4. Wahl des. Bilänzprüfers Geschäftsjahr 1937, 5. Vérschiedenes. j Zur Teilnahme an der Generalver sammlung sind diejenigen Aktionäre be rechtigt, die ihre Aktien spätestens att dritten O ARE vorx der Versam lung, also am 14. August 1937, bi mittags 12 Uhr beim Vorstand ange meldet haben. j Bei Beginn der Versammlung sini die angemeldeten Aktien oder Bescheini N über ihre Hinterlegung zut ahweis dex Berechtigung zur Tei nahme vorzulegen. : ur Entgegennahme der Hinte! legung und Ausstellung von Beschei gungen sind der Vorstand, ein deutsche Notar, die Deutsche Bank und Di conto-Gesellshaft Filiale Eisenach il Eisenah sowie die Dresdner Bank liale Erfurt in Erfurt zuständig. Geschäftsberiht, Bilanz sowie O | winn- und Verlustrechnung liegen von 3. August d. F. ab im Büro der Gesel haft in Schmalkalden zur Einsich! nahme der Aktionäve aus. Schmalkalden, den 29, Juli 1937, Metallwarenfabrik H. A. Erbe Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Volkert.

[29173] Vekanntmachung. Durch Beschluß der Zulassungsstelle an den Börsen zu Berlin, Hambut| und Frankfurt a. M. vom 14. bzw 16. Juli 1937 sind nom, RM 45 000 000 auf den F haber lautende Stammaktie! 450 000 Stück zu je RM 100 Nr. 1—450 000 (für RM 10 640 0 dieser Aktien Nr. 1—106 400 han delt es sich um eine Wiederz lassung) der Hamburg-Amer! Fanif en Packctfahrt-Actien-Gt sellschaft (Hamburg - Amerikl Linie) in Hamburg zum Handel und zur Notierung an dé! Börsen zu Berlin, Hamburg un Mane a, M. zugelassen worde er vollständige Prospekt ist anläßlis der Zulassung der vorgenannten P( piere zuin Handel an der Börse Berlin in der Berliner Börsen-Zeitun Nr. 340 vom 23. Juli 1937 veröffen! liht worden. Berlin, Hamburg und Frankfur a. M., im Juli 1937. Deutsche Bank und Disconto- Gesellschaft. Dresdner Bank. Berliner Handels-Gesellschaft. Commerz: und Privat-Vank Aktiengesell\chaft. Neichs-Kredit-Gesellschaft Aktien-

gee Ia L: Vereinsbank in Hamburg.

für daf

(lle übrigen Aufwèndungen .

Reingewinn 1935/1936 . „,

,

Einnahmen. Binsen kmmobilienertrag E C Yebühren « «

3891 78

Bilanz per 31. Ianuar 1936.

Aktiva. tüdständige Einlagen auf das Grundkapital, noch nicht eingefordert . . orderungen auf Grund von Darklehnshingabe, gesichert dur:

grundbücherlichen Ein-

trag

SEicherungsübereignung Fürgshaften und Forde- rungsabtretungen .

üngesiWet oe assenbestayd . . » dostshecktguthaben . ankguthaben mmobilien (zur Veräuße- R S R

Passiva. jrundkapital . . . « eservefonds « « s é üdstellung « ¿« delkredérereserve . « reditoren . - - ¿ 4 eingewinn 1935/36 .

serer

jesellshaft sowie

eselihen Vorschriften.

44 151 3 660

2 101

"5584 133

L LED3 - 28 836

- 6 895|— 20S Wochenend Haus und Boden A.-G,.,

106 785|18 Nah dem abschließenden- Ergebnis pflichtgemäßen - Prüfung auf rund der Bücher und Schriften - der 6 der vom Vorstand teilten Aufklärungen und Nachweise tsprechen die Buchführung, der Jahres- bshluß und der Geschäftsbericht den

München, den 29, April 1936, -

Süddeutsche Treuhand-Gesells

È81511].

Wirts aftsprüfunIsg4 G rufun e . Unterschriften, "Wiel gea

M. I. Emden Söhne Exports Aktiengesellschaft, Hamburg.

Vilanz per 31. Dezember 1936.

dine

865 3 156

4 4 546/90

576

4 546

R

47 04

T7 15 37 68 70

87 33 98

L

Aktiva. Anlagevermögen:

1936 i Zugang 1936 12 017,30

T3 018,30 Abgang « . 83 360,—

8 658,30 Abschreibung 8 657,30

Bilanzwert 31. 12. 1936 eteiligungen Umlaufsvermögen: arenbestand 158 929,47 orauszahlungen auf Waren 832 399,04 orderungen auf Grund - von Warenliefe- rungen und Leistungen 1 888 649,29 onstige For- derungen « 19 698,30 ijjenbestand, Reichsbank- L TE dostscheckgut- haben . . 19 808,37 ankguthaben 91 774,66 osten, die der Rehnungs- abgrenzung dienen Vale RM 695,—

Passiva. rundkapit eo eservefonds L G ckstellungen . « elfrederefonds ertberichtigungsposten

Verbindlichkeiten: orauszahlungen seitens der Kundschaft

i 112 667,86 êrbindlichkeiten auf Grund von Waren- lieferungen U, Leistungen 182 250,61 erbindlichkeiten gegenüber einer abhän- figen Gesell- Yast, erbindlichkeiten egenüber

anken . 1 194 677,23 onstige Ver- bindlichkeiten 189 905,29 ingewinn 0 ck Sp ale RM 695,—

5 000,—

__RM ventar: Bestand am 1.1: Þ L A L— P

2 211 259

2 231 201

400 000

1 684 500

14 941

40 000 38 884 13 645 22 171

32 000

Ñ

2 231 201

99 98

14 81 95

90

p 126 037/65

Alle übrigen Aufwendungen] 167 580 Reingewinn . „...,

___ Erträge. Gewinn auf Waren « « 5 Gewinn auf Zinsen . Sonstige Erträge

539 442/34 770/09 6 242/46

546 45489

Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresab\chluß und der Geschäftsbericht den geseglihen Vor- christen.

Hamburg, im Mai 1937.

Treuverkehr Hamburg ,_, Filiale der Treuverkehr Deutsche Treuhand Aktiengesellschaft. (Unterschriften.) Wirtschaftsprüfer. Hamburg, im Mai 1937. Der Vorstand der M. I. Emden Söhne Export- Aktiengesellschaft. A (Unterschriften). U E [25769].

Berlin. j Bilanz zum 31. Dezember 1936.

J - Aktiva. RM Anlagevermögen: Geschäftsinventar: Stand am 1.1. 1936 1 751,— Zugang « .. 431,40

182,10

Abschreibung . 8351,40 Umlaufsvermögen: Grundstücke als Handels-

objefte . . 327 863,56 Ausfschließungs-

aufwand . 103 850,55 Eigene Aktien

der Gesell- ,_ shaft Nenn- __ wert Reichs» ._ mark 40 000 Obligatorischer , Anspruch, . guf Ueber

tragungeiner

Hypothek . 137 801,86 Forderungen

auf Grund __ von Waren- lieferungen

und Lei- stungen . . 392 772,69 Sonstige For- * detufgèn*. 183 425,80 Kassenbestand

und Post-

\checkguthaben 1 713,73 Bankguthaben 115,11 Vorausbezahlte

Unkosten 154,70 Verlust: Vortrag aus

19804 Verlust 1936

Ñ

40 000,—

1 017 698

48 203,87

190,58 | 483944:

1 067 923

Passiva. Grundkapital... . 5 Wertberichtigungsposten . Hypotheken Anzahlungen von Kunden Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u. Leistungen Verbindlichkeiten gegenüber Banken: Langfristige Kredite . « Aus laufendem Geschäfts3- verkehr Sonstige Verbindlichkeiten

100 000 2 183 141 393 930

86 767

560 710

159 948 15 989 1 067 923

Aufwand3- und Ertrags- rechnung 1936.

RM |H 14 417/12 1 379/33 351/40

24 649/26 16 295/78 68 944/76

Aufwendungen, Gehälter und Löhne Soziale Abgaben . . « « Abschreibung auf Anlagen . insen ld a 0d C0 R Í Sonstige Aufwendungen .

Erträge. Roheinnahme nah Abzug der Aufwendungen antet- liger Aufschließungskosten Sonstige Einnahmen , « Außerordentliche Erträge ' Verlust 1936 „, „e - - -

121 812/32 3 370|— 664/75 190/58

E 126 037/65 Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft * sôwie* der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abschluß und der Geschäftsberiht den geseßlihen Vorschriften.

12 32 000/—

546 454/89

meiner

[29036] Kaliwerke Aschersleben. Gemäß § 244 H.-G.-B. machen wir hierdurch bekannt, daß Herr Bank- direktor Dr. Ernst A. Mandel, Berlin, aus dem Aufsichtsrat unserer Gesell- schaft ausgeschieden und Herr Bank- direktor Fohannes Kiehl, Berlin, in den Aufsihtsrat unserer Gesellschaft einge- treten ist. Aschersleben, im Juli 1937. Kaliwerke Aschersleben.

[26499]. Georg Geiling & Co. Actiet- gesellschaft, Ba charach. Vilanz am 31. Dezember 1936.

D

Aktiva. Anlagevermögen: Grundstücke Gebäude .. Abschreibung 9 000,— Maschinen und maschinelle Anlagen . . 4 840,— Zugang « .. 29,65 T 869,65 Abschreibung . 559,65 Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar 5 100,— Zugang « . . 150,— | | 5 250,— | Abgang « .. 30,— 5 220,— Abschreibung . 620,— Beteiligungen Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe 44 550,74 Halbfertige Sekte . . . 200 326,76 Fertige Sekte 30 650,24

Wertpapiere

Eigene Aktien

RM 4400,—) Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . « « Wechsel Ca Kassenbestand einschl. Reichsbank-“ und Post- / e eSgutyaben. e \ Andere Bankguthaben . Postèn zur echnungs- abgrenzung «„ .. Bürgschaften Verlustvortrag vom 1.1.1936 . 11 873,46 Gewinn a. 1936 4784,48

RM

4310

: 731 420/07 Passiva. O : Grundkapital. . «335 000/— Geseßlicher Reservefonds . | 833 500|— Rückstellungen: A Pensionsverpflihtungen.. 41 208/85 Sonstige Rüstellungen . 29 000|— Wertberichtigungsposten . 4 485/34 Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen und Leistungen. . Verbindlichkeiten aus der Ausstellung eig. Wechsel Verbindlichkeiten gegen- über abhängiger Gesell- A S Verbindlichkeiten gegen- über Banken

Posten zur Rechnungs- abgrenzung . .. 5 Bürgschasten 11 401,40

47 843/43 42 201/28

20/75 196 216/02 1 944/40

731 42007 Gewinn- und Verlustrechnung für 1936.

RM |5

11 873/46 56 521/01 3 399/38 10 179/65 671/96 19 826 7 024

Soll. Verlustvortrag v. 1. 1. 1936 Löhne und Gehälter « Soziale Abgaben . . Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen . Ses Besißsteuern . .- « + + Alle übrigen Aufwendun- gen mit Ausnahme -der

At Ote ers C P Hilss- und Betriebsstoffe |- 53 642 163 139

Haben.

Ertrag nah Abzug der Auf- wendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebss\toff Außerordentliche Erträge . Verlustvortrag vom 1.1.1936 . 11873,46 Gewinn a. 1936 4784,48

155 322 L Tes

7 088/98 |, 163 139/82 Nah dem abschließenden Ergebnis pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der mir vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abshluß und der Geschäftsbericht den geseßlihen Vorschriften. Frankfurt a. M., im Juni 1937,

Berlin, den 7. Juni 1937. Wilhelm Hude, Wirtshaftsprüfer,

_ R, Marc, Virtschaftsprüfer, _

. Gebäude: j . a) Geschäfts- und Wohngebäude: Bestand l. 1. 1936

_ Zugang in 1936. o o o é o o

4

19 815— | - 310 000

versammlung vom 19. Juli 1937 genehmigt

Abgang in 1936 ;

b) Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten: Bestand 1 L. 1936 d E ck00 S Zugang in 1936 E e O A E E E

_ Abgang in 136... o... . Maschinen und maschinelle Anlagen: Bestand Le O us se S LA BUOANE M 1090 S aas

li

. Werksbahnanlagen: Bestand 1. 1, 1936 , S gugang n 1040 oa 0

Abi Leiblilig 1936 C e oi e 6

. Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar . Konzessionen, Patente, Lizenzen, Marken- und ähnliche Rechte de

. Entgeltlih erworbene Geschäftswerte « « « Beteiligungen: Bestand 1.1.1936 „„ ZULag n 1936 P e o o S

T

Abgang in 1936 „o o ooooo

Abschreibung 1936 „o. ooo .

, |IIL Umlaufsvermögen:

1, Roh-, dis und Betriebsstoffe . Halbfertige Erzeugnisse. . « « . Fertige Erzeugnisse » - «o

i WOLLPAPIELS S E Sao dn 5 Eigene Aktièn (nom. RM 12 Mill.) . « 6, Aktivhypotheken . . . .. 7. Geleistete Anzahlungen E 8, a) Forderungen auf Grund von lieferungen und Leistungen b) Forderungen aus Substanzverkäufen c) Forderungen an sonstige Schuldner . . 9, Forderungen an abhängige Gesellschaften i und Konzerngesellschaften 10 Wel a S E K 11. Sche S 12. Kassenbestand eins{chl. Guthaben bei Noten- banken und Postscheckguthaben « « « «. 13, Andere Bankguthaben . . - o... IV, Posten’ der ‘Rechnungsabgrenzung « « s o o - * Avale RM 1 040 552 37 a A

Waren-

C Passiva. T Grundkapital .. da o. IT! Reservefonds . - o - o o 0 ITT. Rüdstellungen . « ° IV, Wertberichtigungen: 1. Auf Anlagevermögen « «e o o o 2 Ge L S o aa ooo. V, Verbindlichkeiten: L Hypothekarish gesicherte Obligationsanleihe voin Dezember 1019 «S o mea o o oa ¿ PONWODDOOIDE let o ao a a e U a Anzahlungen von Kunden. .. - . « . a) Verbindlichkeiten auf Grund von Waren- lieferungen und Leistungen b) Verbindlichkeiten gegenüber sonstigen Gläubigern . Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen Ge- sellschaften und Konzerngesellschaften . « . , Verbindlichkeiten gegenüber Banken: a) Stillhaltebankkredite . « « 1430 000,— b) Währungsbankkredite . » « 3 690 221,59 c) Reichsmarkbankfredite « 3944 888,16 VI. Posten der Rechnungsabgrenzung . . Gewinn 1936 ae S Es + .Gewinnvortrag aus 1935 „o. o o

Avale 1 040 552,37

15 520

1164 999/98 61 93334

9 997 069/413 87 47346

"F731 08 9/26 58 538/51

178-548/95

"T2392 138 69

T3291 186 69 109 298 |—

18 937 526/19

27 182 079/03

1 164 246/38

11 166 168/02 5418 591: 4616 707

3 297 699/06

3944 531/71 220 468/27

8 869 sas 1127 514/10

7401 340/54 2032 748/72

171 232 16 7 317/79

1179 115/89 113 322/80

O 1 252|—

7550 942/10

693 610 74

1746 48275 6 158 328) 70 047 931 B 8 659 08541 8 070 023/15 2 301 153/29

3 725 72361 7470 37517

51 06048|

‘82 10a i: 5317 245

87

9 499 363/28

407 531/60 31 511/57

115 512

185 468/14

4 103 066

9 909 595

1181 888

71 765 894 66 536 750/82

102 176 168/57

45 000 000/— 2486 550 05 8 872 736/88

10 663 609/66

30 821 131/46 848 973/32

8 483 167/20

S ' 102 176 168 57 Gesamt-Gewinn- und -Verlustrechnung für 1936 nah §8 26

1 C H.-G.-B.

Aufwand. Löhne und Gehälter „o o. o. Soziale ‘Abgaben . Freiwillige soziale Leistungen

Abschreibungen auf Anlagen J

Andere Abschreibungen . «

Besißsteuern .… Sonstige Steuern . . - Alle übrigen Aufwendungen . Gewinn; Vortrag aus 1935. Reingewinn 1936 ,

9.0 0.0.04 T 66S 0&0 0-06 S E S S E 0-900 S m O0 0: 00-0 0.9: ® 00 00.000. 0D S 00ck. 0d S6 ‘S D. 0/0... 0 D2P E + +00. 0 09S chP

Getvinnvortrag aus 1935 . dw

Außerordentliche Erträge

- Kassel, den 15. Zuli 1937. Henschel & Sohn A. G.

der Bücher und Schriften der Gejellschaft

Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. gesellschaften stüßten wir uns auf das Testat ortsansässigen Prüfer.

Köln, den 16. Juli 1937.

i (Unterschriften. Die vorstehende Bilanz nebst C i

Kassel, den 23. Juli 1937. Henschel & Sohn A, G,

185 468,14

3 297 699,06

Bruttoübershuß nach Abzug der Aufwendungen. für Rohs, Hilfs- und __ Betriebss\toffe und der gesondert ausgewiesenen Erträge BINTER Und Jonslide RapitaleitaE bo aa

Treuhand- Aktien-Gesellscha Wirtschafts prüfungs c M

RM |H

20 214 869 71 1 593 839 83 1011 969/87 5 689 069 97 1 234 082/70 4273 42631 2 478 603/80 9 288 047 75

3 483 167/20

49 267 077/14 |

185 468/14

47 325 20492 1 017 380/86 739 023 22

49 267 077 |LL

Oscar R. Henschel.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer Sflthemätea Salina auf Grund : | sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Bei den ausländischen Beteiligungs- der nah jeweiligem Recht bestellten

und Verlustrechnung is in der General- worden.

Oscar R, Henschel,

“s er Lr Dies: LlnE R L E H f f

G ER

i from Be A Sr Tar Dr E