1937 / 179 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 06 Aug 1937 18:00:01 GMT) scan diff

Reichs- und Staatsanzëiger Nr. 179 vom 6, August 1937. S. X

[E

Tierseuchenstand am 1. August (Ernting) 1937.

(Zusammengestellt im Reichsgesundheitsamt nach den Berichten der beamteten Tierärzte.)

Nachstehend sind die Namen derjenigen Länder, Regierungs- usw. Bezirke und Kreise (Amts- usw. Bezirke) verzeichnet, in denen Rindervest, Maul- und Klauenseuche, Lungenseuche des Rindviehs, Vodckenjeuche der Schafe, Roß, Beschälseuche der Pferde, Schweine- pest, Milzbrand, Tollwut, Tollwutverdaht oder Geflügelcholera nach den eingegangenen Meldungen am Berichtstage zu melden waren. Die Zahlen der betroffenen Gemeinden und Gehöfte um- fassen alle wegen vorhandener Seuchenfälle gesperrten Gehöfte, in denen die Ceuche nach den geltenden Vorschriften noch nicht sür erloschen erklärt werden konnte. i

Die Zahlen der in der Berichtszeit neu verseuhten Gemeinden und Gehöfte sind in den Spalten der „insgesamt“ verseuchten Ge- meinden und Gehöfte mitenthalten.

Betroffene Kreise usw.!) Maul- und Klauenseuche (Aphthae epizooticae).

8: Franzburg-Barth 1 Gemeinde, 1 Gehöft, Grimmen 1, 1. 13: Kreuzburg O.-S. 1, 3 (davon neu 1 Geh.).

Srhweinepeft (Pestis ‘suum).

3: Neidenburg 1 Gemeinde, 1 Gehöft, Ortelsburg 1, 1 (neu). 3: IV. Kreistierarztbezirk 1 Geh. (1). 6: Niederbarnim 1, 1 (1, 1), Ostprignißz 4, 4 (3, 3), Ruppin 4, 4 (1, 1), Teltow 1, 1 (1, 1), Templin 1, 1 (1, 1). 7: Arnswalde 1, 1 (1, 1). 13: Neustadt O.-S. 1, 1. 28: Unterwesterwaldkreis 1, 1 (1, 1). 31: Bonn 1, 1, Oberbergischer Kreis 1, 8. 33: Jülich 1, 1. 35: Dachau 1, 1, Garmisch 1, 1 (1, 1). 36: Regensburg 1, 1. 42: Bauten 2, 2 (2, 2). 34: Gießen 1, 1. 56: Ottweiler 1, 1 (1, 1).

Milzbrand (Anthrax).

2: Pillkallen 1 Gemeinde, 1 Gehöft (neu). 6: Westhavelland 1, 1 (1, 1), Westprignis 1, 1 (1, 1). 8: Byriß 2, 2 (1, 1). 15: Manns- felder Gebirgsfreis 1, 1 (1, 1). 16: Weißensee 3, 3 (3, 3). 22: Lingen 1,1 (1, 1). 24: Beckum 1, 1. 25: Bielefeld 1, 1 (1, 1). 31: Bergheim 1, 1 (1, 1). 33: Düren 1, 1 (1, 1). 37: Frankenthal 1, 1 (1, 1). 42: Dresden 1, 1 (1, 1) 44: Plauen Stadt 1, 1 (1, 1). 45: Backnang 1, 1 (1, 1). 50: Schopfheim 1, 1 (1, 1). 52: Mosbach 1, 1 (1, 1). 53: Sondershausen 1,1. 54: Friedberg 1, 1 (1, 1). Oppenheim 1, 1 (1, 1). 57: Cloppenburg 1, 1, 61: Bernburg 1, 1 (1, 1).

Tabellarische Übersicht

über den Stand der Rinderpest, Maul- und Klauenseuche, Lungenseuche des Rindvichs, Poenseuche der Schafe, Rot,

und Geflügelcholera am 1. August (Ernting) 1937.

En, Tollwut (Rabies).

2: Angerburg 1 Gemeinde, 1 Gehöft. 3: Allenstein 3, 3 (davon neu 2 Gem., 2 Geh.), Lößen 1, 1 (1, 1), Neidenburg 5, 5, Ortelsburg | 3, 3, Osterode i. Ostpr. 5, 5, (2, 2), Rössel 1, 1. 4: Rosenberg i. Westpr. 3, 6 (2, 5). 13: Beuthen i. O.-S. Stadt 1, 1 (1, 1), Beuthen-Tarnowigz 1, 1, Rosenberg i. O.-S. 1, 1 (1, 1).

Tollwutverdacht (Rabies).

2: Darkehmen 1 Gemeinde, 1 Gehöft. §3: Johannisburg 1, 1, Neidenburg 2, 2. 4: Rosenberg i. Westpr. 1, 1 (neu). 11: Milit 1, 1, Oels 1, 1. 12: Görliß Stadt 1, 1. 13: Gleiwiß Stadt 1, 9 Grottkau 1, 1, Kreuzburg O.-S. 1, 1, Rosenberg i. O.-S. 1, 1. 13; Schweiniß 1, 1. 28: Frankfurt a. M. Stadt 1, 1. 29: Zell 1, 1 (1, 1), 539; Wolfenbüttel 1, 1.

Geflügelcholera (Cholera avium).

1: Labiau 1 Gemeinde, 1 Gehöft. 2: Darkehmen 1, 1. 6: Obe, barnim 1, 1 (neu). 13: Rosenberg i. O.-S. 1, 1 (1, 1). 81: Köln Stadt 1, 1. 44: Oelsnitz 1, 1 (1, 1). 45: Besigheim 1, 1 (1, 1), Eßlingen 1 (i

1) An Stelle der Namen der Regierungs- usw. Bezirke ist die d laufende Nummer aus der nachstehenden Tabelle auf geführt.

Beschälseuche der Pferde, Schweinepest, Milzbrand, Tollwut

Tr

—— ——

Rinderpest Pestis bovina

Maul- und Klauenseuche

Aphthae epizooticae Länder-

Beschälseuche der Pferde Exanthema coitale paralyticum

Lungenseuche des Rindviehs Pleuropneu- monia bovum

contagiosa

Pockenseuche der Schafe Variola ovium

T Geflügelcholera

Cholera avium

Schweinepest

Pestis suum

Tollwut Rabies

Milzbrand Anthrax

und Regierungs- usw.

davon neu

davon neu

ins-

gesamt insgesamt

davon neu

davon neu

ins- gesamt

davon neu

ins- gesamt

insgesamt

davon neu

davon davon

neu

_ins- gesamt

davon

bi insgesamt

insgesamt

S D =

Laufende Nummer

Bezirke

Gemeinden Gehöfte Gemeinden Gehöfte

Gehöfte Kreise

Gehöfte Kreise Gemeinden Gehöfte Gemeinden Gehöfte: Gemeinden Gehöste Gemeinden Gehöfte Gemeinden Gemeinden Gehöfte Kreise

Gemeinden Gemeinden

Gehöfte

Gehöfte Kreite Gemeinden Gehöfte Gemeinden

Gemeinden Gemeinden

Gemeinden Gehöfte Gemneinden Gehöfte Gemeinden Gemeinden Gehöfte

Kreile

ck» | Gemeinden

=—| Gehöfte

v | Kreite | Kreise

ck n m D t Tak D A Qs p e G n jd D s J

2

[]

D D S E bD t DD 2 [u Me] D E

9120| 21|

Dos T dei D D 1 dD I] jer) L] D o Go

S | Gehöfte

Go ck= G [d o D o J Go d] ck jak i Go d= E E on Àck S ck J ck 00° ck O on D on r S)

Preußen . Königsberg Gumbinnen Allenstein . Westpreußen . Berlin otsdam ¿Frankfurt Stettin . « Köslin « ¿ «+ Schneidemühl Breélau . - Liegnitz « - Oppeln . . Magdeburg Merseburg - Erfurt » Schleéwig « Hannover Hildeéheim Lüneburg Stade Oënabrück Aurich Münster Minden . Arnsberg Kassel . Wiesbaden Koblenz . - Düsseldorf . Köln . e . Det Aachen Sigmaringen

Boyern .

Oberbayern

Niederbayern und Ober- DIOlE s e o o 9 Se

Pfalz

Ober- und Mittelfranken

Unterfranken « « « « -

Sab e s ene

Sachsen

Chemniß . « « Dreéden-Bauten d s e Zwickau » - « «

Württemberg .

Nedarkreis . « 5 Sckchwarzwaldkreis . Iagsikreis . » e » Donaukreis

Baden Konstanz Freiburg Karlsruhe Mannheim

Thüringen Hessen .. Hamburg . Saarland Medlenburg Oldenburg Sraunschweig Bremen .. Anhalt . « E e Schaumburg-Lippe .

D ND N N S. D: S

IILEI E I L F EERETE E111

F TIT E T T T TELT E FTA I

I E T Tal T T T T T T T e Je Gemeinden

C C H 2E Fo e E E T T T Le

L A E L EEELFFFLECC E E

E E

4 El l [F E il El ll [El I H li El il] E Il El E11 E El H 1 I I

I L N IlHI It [E ELTLA L I Il I Il

[T1 [I I] I! [144 4441 11) 1H I 111 T T

E E L E E

S E EILTETATH E FEI L L ERP I T T L A E

S IEH FEHHFrFFO H LEELL E

H ELHFCEH 1E EEEFLECT FELTELECH E L L T T Ee E L ELA T A 11144411 EECRRL EELETEEL T EL L T H! L I

I T T I E ELLEEEL 1 E11 L114141 44 E L P L E T E L EFLL E T 1 - 141 Le E E E E E111 144 A E H EEHLI E11 LH1 A T F EERECECLL EEELLE1 44 L E L E E ELL L E L H] E Ce E E E11 F144 44 11 1E T ELEL) E141 1444 L441 L E L E E114 44 e E 14A E L F TLELTAN

Iw wes

l;

I Il | Il Ill E L ll I Ill E l Il Ill Il F Il [Il lll Ill Il Ill E H F

E E44 M F E I E L E E S IIIIIII T E EELECA I T T A E E 44 T E H E EFERL A E BAERFFL E T F149 E 44 E A E A F EF=1 A1 L EETEZ F

[lol I llallo Z E : : Zell S Io TT El

lo M FRI oe I E Lte 1.2

hund jus jun hund uma uam unn. S TS

bund TS

1 lea Pl Lal

L F I 1E

[laat I l Ia l

E E T E I T all Taae

E E E L E La. 1TLI

———

C Ra R ae er L E T all ae

[alla TIololII2le

é ck e

C A El T lol T TFTELEEL T a1 111 21 &

E Tal llalle

I E E E olf E) all

E E

L L E L E

co

D

Co j 2e p | [ | E l l | | l | E 4 (l i l | l | = l

ior E14 S lw El [11 | Fo fo El [41

|

|

|

|

|

14 | [1 l Il l I

| Illwoæas all 11111

Fllvoxs ml Ee [W144

los Ia E144

lo lla ere Lt all lee: o I E52HA

Ill lla lel olle lel ao Il

Il Tas I [lad

Ille leo lam lele Ill

Co

Deuts am 1.8.1937 ses / am 15. 7. 1937 Reid | qm 1. 8,1936

I

ck A 0 Co C 0 n

S2

[- E L =ckE

Vom 1. Januar bis 1. Avaust 1937... Davon Bestand aus 1936

87

3

3 1) Einschließlich der nahträglich mitgeteilten und bisher noŸ nicht berüdsichtigten Ergebnisse.

e

alo)

/

Verantwortlih für Schristleitung, Anzeigenteil und ür. den. Verlag:

S | | s | | | | | | |

| | | | l | =

| [ | [ | | | | | | | |

e @ et

d. 4

rtgeschriebene

Ap

Präsident Dr. Schlange in Potsdam; Druck. der Preußischen

-|/ 30} 41]

0 S O p jun

J. Crt gun

Cir

[E S S _ N S O N b TS

S D u m

O p

i _ S _—JI Gr _— S O o umd

S

D ao

dD 2: S

Dor S O t = N a R A V i H

32| ‘14 se. |

250

ck [s]

b DD (iei _“ L

ni

58

328338

. .

160/250 1309 51

12

11/80 18

Druderei- und Verlags-Aktiengesellshaft, Berlin, Wilhelmstraße 32

Fünf Beilagen (einshl, Börsenbeilage und zwei Zentralhandelsregisterbeilagen),

L111 E144 111 L LL I L L L s

E L E L 11 Q L)

"| am Deutschen Reichs8a

Nr. 179

Wirtschaft des Auslandes.

Ausweise ausländischer Notenbanken.

London, 4. August. (D. N. B.) Wochenausweis der Bank von England vom 4. August 1937 (in Klammern Zu- und Abnahme im Vergleih zur Vorwoche) in 1000 Pfund Sterling: Fm Umlauf befindlihe Noten 503 880 (Zun. 5540), hinterlegte Noten 22 530 (Abn. 5540), andere Regierungssicher- heiten der Emissionsabteilung 185 790 (Zun. 660), andere Sicher- heiten der Emissionsabteilung 3190 (Abn. 650), Silbermünzen- bestand der Emissionsabteilung 10 (unverändert), Goldmünzen- und Barrenbestand der Emissionsabteilung 326 410 (unverändert), Depositen der Regierung 9810 (Abn. 720), andere Depositen: Banken 95 490 (Abn. 8770), Private 36 990 (Abn. 330), Regierungs- | siherheiten 110 205 (Abn. 4205), andere Sicherheiten: Wechsel und Vorschüsse 6450 (Zun. 640), Wertpapiere 20150 (Abn. 670), Gold- und Silberbestand der Bankabteilung 1110 (unverändert). Verhältnis der Reserven zu den Passiven 16,61 gegen 19,18 9%. Clearinghouseumsay 746 Millionen, gegen die entsprehende Woche des Vorjahrs 69 Millionen mehr.

Paris, 5. August... (D. N. B.) Ausweis der Vank von rankreih vom 5. August 1937 (in Klammern Zu- und bnahme im Vergleih zur Vorwoche) in Millionen Franken.

Aktiva. Goldbestand 55677 (Zun. 6817), Auslandsguthaben 14 (unverändert), Devisen in Report (Abn. und Zun. —), Vechjel und Schaßscheine 11 131 (Zun. 984), davon: diskontierte inl. Handel8wechsel 9822, Schaßscheine und Wechsel öffentlicher Körperschaften —, diskontierte ausl. Handelswechsel 16, zu- sammen 9838 (Zun. 952), in Frankreih gekgufte börsenfähige Wechsel 374, im Ausland gekaufte börsenfähige Wechsel 919, zu- sammen 1293 (Zun. 32), Lombarddarlehen 4064 (Zun. 38), Bonds der Autonomen Amortisationsfasse 5641 (unverändert), Vorschüsse an den Staat: 1. Gem. Art. 1 und 2 des Gesehes vom 18. Juni 936 12 127, 2. gem. Art. 3 des Geseßes vom 23. Juni 1936 11 760, zusammen 23 887 (unverändert). Passiva. Notenumlauf 89 307 (Zun. 1396), täglich fällige Verbindlichkeiten 18 373 (Zun. 123), davon: Tresorguthaben 379 (Abn. 498), Guthaben der Alutonomen Amortisationskasse 2183 (Zun. 29), Privatguthaben 15 669 (Zun. 6564), Verschiedene 142 (Zun. 28), Devisen in Report Abn. und Zun. —), Deckung des Banknotenumlaufs und der äglih fälligen Verbindlichkeiten durch Gold 51,70 9% (48,78 9/0).

Das französische Itationaleinkommen.

_ Paris, 5. August. Das „Fournal des Finances“ veröffent- liht einen Aufsaß von E. Vincent, in dem dieser sih mit der Frage der Verringerung des Nationaleinkommens in Frankreich eit 1913 befaßt. Er kommt nah längeren Ausführungen dabet ju dem Ergebnis, daß das nationale Einkommen von 36 Gold- milliarden im Fahre 1913 ‘auf rd. 22 Goldmilliarden gesunken sei.

10°/, ige Mietssteigerung in Bolksfront- Frankreich.

Paris, 5. August. . Wie verlautet, beabsichtigt die französische segierung, vom 1. Oktober ab die Mieten um.-10 % zu erhöhen. amit wükde die Lavalsche Notverordnung. des Jahres- 1935, die ine 10-%ige Mietskürzung vorsäh, wieder aufgehoben.

[Nachweisung der Einnahme an Kapitalverkehrsteuer.

“April 1937 bis Juni 1937

NM |

April 1936 bis Juni 1936

RNM |4

Gegenstand der Besteuerung

Juni 1937 NM

[4

l, Gesellschaft steuer. Aktiengesellshaften und Kommanditgesellshaften au Alte e s ) Gesellihaften mit be- shränfter Haftung . .. ) Bergrechtlihe Gewerk- schaften

) Andere

schaften

) Andere Erwerbsgesell- schaften und die übrigen juristishen Personen .. Zinsen zu a—e .

. Wertpapier steuer. ) Verzinslihe inländische Schuld- und Nentenver- shreibungen, Zwischen- heine und Schuldver- shreibungen über zinsbare Darlehns- oder Renten- s{hulden

) Verzinsliche ausländische Schuld- und Rentenver- shreibungen u. Zwischen- heine

Für ausländische Aktien u. andere Anteile sowie für ausländische Genußscheine und Zwischenscheine . [Zinsen zu a—c - « «

1IL. Bör senumsagtz- steuer. ishafffungsgeschäfte über ftien und andere Anteile \wie verzinslihe Werte Zusammen . .

07 97 90| 68

9 578 966 2 531 388 97 127

3 379

1 478 866 3 460 250/22 960 785 4983/2

908 957 684 421

77 498 1)—17 818

165 968 14 040

395 818 13116

408 525 37 758

287 909/30/ 1-435 983 0 142 530

1) 5 8985 5 770/65 28 590 5

4014 227

11 791 227

30 50

127 993 313

20 65

1 346 108/99) 4 373 097 3 694 356|12[11 484 016

7

3 981 30016 10 365 627/17

)) Erstattungen Berlin, den 5. August 1937. Statistisches Reichsamt.

Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung für deutsche eftrolytkupfernotiz stellte sih laut Berliner Meldung des „D. N. B.“ n 6, August auf 82,50 6 (am 5. August auf 82,50 46) für 100 kg.

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts im

Erste Beilage

Berlin, Freitag, den 6. August

Zusäzliche Arbeitstage in den französischen Eisenerzgruben.

Paris, 5. August. Eine im „Fournal Officiel“ erschienene Verfügung bestimmt, daß die Dauer der Anwesenheit eines jeden Arbeiters in den Untertagegebieten von Eisenerzgruben in der Zeit vom 1. August bis zum 1. Dezember 1937 um 31 Stunden verlängert werden kann. Die so genehmigte Verlängerung findet Anwendung in der Form von zusäßlihen Arbeitstagen, wobei die Anwesenheit in der Grube 7 Stunden 45 Minuten pro Tag nicht überschreiten darf. :

Förderung der synthetischen Gummierzeugung in Ztalien.

Mailand, 5. August. Die „Gazetta Ufficiale“ vom 2. August veröffentliht ein Gesey zur Förderung der Herstellung von syn- thetishem Gummi. Dadurch wird die Regierung ermächtigt, im Königreich und in den Kolonien die Zoll-Behandlung der unter Nr. 43 a des geltenden Zolltarifs fallenden Artikel abzuändern, für die Einfuhr von Maschinen und Materialien zur Herstellung von synthetishem Gummi Zollfreiheit zu gewähren, andere Be- günstigungen steuerliher Art auf Rohstoffe zur Herstellung von synthetishem Gummi zuzugestehen und Unterstüßungen, Zuschüsse und Beiträge zur Begünstigung der Erzeugung und der Verwen- dung von synthetishem Gummi zur Verfügung zu stellen. Der Finanzminister wivd ermächtigt, für Studien und Experimente für die kommenden 5 Jahre 3 Millionen Lire auszutwerfen, *

Der polnische Getreideerxport im 1. Halbjahr 1937. Trotz starken Mengenriicktgangs noch leichte ESrlösfteigerung.

Warschau, 5. August. Fn welchem Ausmaß der polnische Auslandsabsaß von Brotgetreide durch die Ausfuhrsperre, die bekanntlih nach vorheriger Einstellung der neuen Abschlüsse für die Roggenausfuhr mit Wirkung vom 15. März 1937 erlassen wurde, geshrumpft ist, zeigt die jeßt veröffentlihte Statistik über die Ausfuhr im 1. Halbjahr 1937. Fnsgesamt hat sich die Aus- fuhr der vier Hauptgetréidearten Weizen, Roggen, Hafer und Gerste von 386 052 t im ersten Halbjahr 1936 auf 222 546 t ver- mindert. Da die Preise im ersten Halbjahr 1937 bedeutend höher lagen als im Vorjahr, ist troy des mengenmäßigen Rückgangs um mehr als % der Ausfuhrerlös noch angestiegen und stellt sih auf 44 692 000 Zloty gegenüber 42 171000 Zloty im gleihen Zeit-

ihrrevier: Am 5. August 1937; Gestellt 26678 Wagen,

abschnitt des Vorjahres.

Berlin, 5. August. Preisnotierungen für Nahrungs3s mittel. (Verkaufspretise des Lebensmittelgroß- handels für 100 Kilo frei Haus Groß - Berlin.) ohnen, weiße, mittel 42,00 bis 43,00 Æ, Langbohnen, weiße, hand- verlesen 45,00 bis 49,00 4, Linsen, kleine, käferfrei 50,00 bis 54,00 M, Linsen, mittel, käferfrei 54,00 bis 58,00 , Linsen, große, ktäferfrei 58,00 bis 66,00 f, Speiseerbsen, Vict. Konsum, gelbe 44,00 bis 45,00 F, Speiseerbsen, Vict. Riesen, gelbe 47,00 bis 49,00 Æ, Geschl. gla). gelbe Erbsen II 63,00 bis 64,00 Æ, do. IITl 58,00 bis 59,00 4, Reis, nur für Speise- zwecke notiert, und zwar: Ftaliener, unglasiert —,— bis —,— M, Mulm., unglasiert —— bis —— H, Mexiko extra fancy bis —,— M Gerstengraupen, mittel und fein 40,00 bis 42,00 #Æ, Gerstengraupen, grob 37,00 bis 38,00 A, Gerstengraupen, Kälberzähne 33,09 bis 34,00 #, Gerstengrüße 34,00 bis 35,00 F, Haferflocken 40,75 bis 41,75 M, Hafergrüte, gesottene 44,00 bis 45,00 #, Roggenmehl, Type 1150 24,55 bis 25,50 Æ, Weizenmehl Type 1050 30,40 bis 31,40 (t, Weizenmehl, Type 812 34,50 bis 35,50 4, Weizen- mehl, Type 502 38,40 bis 39,40, Weizengrieß, Type 450 39,70 bis 40,79 Æ, Kartoffelmehl —,— bis —— F, Zucker (Grund- sorte) 67,70 bis —,— 1 (Aufshläge nah Sortentafel), Roggenkaffee 38,00 bis 38,50 M, Gerstenkaffee 38,00 bis 39,00 Æ, Malzkaffee, glasiert, in Säcken 45,00 bis 47,00 #, Rohkaffee, Brasil Supertor bis Extra Prime 318/00 bis 368,00 #, Rohkaffee, Zentral- amerifaner aller Art 330,00 bis 462,00 Æ, Röstkaffee, Brasil Superior bis Extra Prime 407,00 bis 436,00 4, Röstkaffee, Zentral- amerikaner aller Art 432,00 bis 558,00 M, Kakao, stark entóôlt 138,00 bis —,— M und 178 00 bis —,— M, Kakao, leiht entölt —,— bis —,— M, Tee, chines. 810,00 bis 880,00 #, Tee, indisch 960,090 bis 1400,00 t NRingäpfel amerikan. extra choice —,— bis —,— M Pflaumen 40/50 in Kisten —,— bis —,— «t, Sultaninen Kiup Caraburnu Auslese È Kisten 72,00 bis 74,00 , Korinthen choice Amalias 55,00 bis 57,00 F, Mandeln, süße, handgewählte, ausgew. —— bis —,— t, Mandeln, bittere, handgewählte, ausgew. —,— bis —,— F, Kunsthonig in # kg- Packungen 70,00 bis 71,00 1, Bratenshmalz in Tierces —,— bis —— M Bratenshmalz in Kübeln —,— bis —,— H, Berliner Rohshmalz —.— bis —,— , Spe, inl., ger, —,— bis —,— M, Markenbutter in Tonnen 290,00 bis 292,00 Markenbutter gepackt 294,00 bis 296,00 4, feine Molkereibutter in Tonnen 284,00 bis 286,00 F, feine Molkereibutter gepackt 288,00 bis 290,00 #, Molkereibutter in Tonnen- 276,00 bis 278,00 M, Molkereibutter gepackt 280,00 bis 282,00 #, Land- butter in Tonnen 262,00 bis 264,00 6, Landbutter gepackt 266,00 bis 268,00 M, Allgäuer Stangen 20% 96,00 bis 100,00 f, echter Gouda 40 9/9 172,00 bis 184,00 4, echter Edamer 40 9% 172,00 bis 184,00 4, bayer. Emmentaler (vollfett) 220,00 bis —,— M, Allgäuer Romatour 20 9% 120,00 bis —,— H, Harzer Käse 68,00 bis 74,00 4. (Preise in Reichsmark.)

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärtkten. Devisen. Danzig, 5. August. (D. N. B.) Auszahlung London

26,31 G., 26,41 B, Auszahlung Berlin (verkehrsftei) 212,12 G. 212,96 B., Auszahlung Warschau (verkchrsfrei) 99,80 G., 100,20 B.

nzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

1937

Fn Berlin festgestellte Notierungen und telegraphische Auszahlung, ausländische Geldsorten und Banknoten.

Telegraphische Auszahlung.

und Kairo) Argentinien (Buenos Aires) Belgien (Brüssel u. Antwerpen) . Brasilien (Nio de fd Bulgarien (Sofia) . Dänemark (Kopenhg.) Dauzig (Danzig) England (London). Estland (Neval/Talinn) Finnland (Helsingf.) Frankrei (Paris). . Griechenland (Athen) Holland (Amsterdam und Notterdam). . Fran (Teheran) . . . Ssland (Neyfiavik) . Stalien (Nom und Mailand) . Japan (Tokio u. Kobe) Iugoslawien (Bel- grad und Zagreb). Canada (Montreal) . Lettland (Niga) . Litauen (Kowno/Kau- L A Norwegen (Oslo) Oesterreich (Wien) . Polen (Warschau, Kattowitz, Posen) . Portugal (Lissabon) . Numänien (Bukarest) Schweden, Stockholm und Göteborg) « « Schweiz (Zürich, Basel und Bern). Spanien (Madrid u. Barcelona) .… Tschechoslow. (Prag) Türkei (Jstanbul). . Ungarn (Budapest) . Uruguay (Montevid.) Verein. Staaten vou Amerika (New York)

Aegypten(Alexandrien

. | 100 Gulden

1 ägypt. Pfd. 1 Pap.-Pesf. 100 Belga

1 Milreis 100 Leva 100 Kronen

1engl. Pfund

100 estn. Kr. 100 finnl. M. 100 Frs. 100 Drachm.

100 Bulden 100 Nials 100 is[. Kr.

100 Lire 1 Yen

100 Dinar 1 fanad. Doll. 100 Lats

100 Litas 100 Kronen 100 Schilling

100 Zloty 100 (F8cudo 100 Lei

100 Kronen 100 Franken

100 Peseten 100 Kronen

1 türk. Pfund 100 Pengö

1 Goldpejo

Geld

12,695 0,752

41,90

0,167

3,047 99,34 47,00 12,395

67,93 5,48 9331 2/353

137,20 15,39 55,40 13,09 0,719

5,694 2,489 49,00

41,94 62,3 48,95 47,00 11,255

63,91

57,15

16,98 8,651 1,978

1,464

1 Dollar

2,489

——

6. August

Brief 12,7

0,756 41,95

0,169 3,053 99,46 47,10 12,425

68,07 9,49 9,349 2,391

137,48 15,43 55,52

13,11 0,721

5,706 2,493 49,10

42,02 62,42 49,05

47,10 11,275

25

64,03

57,27

17,02 8,669 1,982

1,466

Geld

12,685 0,752

41,89

0,167

3,047 55,30 47,00 12,389

67,93 5,48 9,331 2,393

137,24

15,38

59,36

13,09 0,719

5,694 2/488 49,00

41,94 62,23 48,95

47,00 11,25

63,86

57,12

16,98 8,651 1,978

1,464

2,493

2,488

Ausländische Geldsorten und Banknoten,

5. August

Brief

12,715 0,756

41,97 0,169

3,053 55,42 47,10 12,415

68,07 9,49 9,349 2,357

137,52 15,42

Sovereigns. « « « » 20 Francs-Stüde „. Gold-Dollars . . « Amerikanische: 1000—5 Dollar. . 2 und 1 Dollar. . Argentinische . « « « BelailWe. ¿ass Brasilianische « « « Bulgari)che eee. Dänisde «oes Rieb a oan e Englische: große . « . 1 £ u. darunter Estnische e... Finnishe .. «e « « « iFranzösishe « s « s. Holländische e... Stalienische: große . 100 Lire u. darunt. Iugoslawische Kanadiscbe E) Lettländishe oa Litauisbe o.00:0006 Norwegische .. «+. Oesterrei. : große. . 100 Sill. u. dar. Polniiche Rumänische: 1000 Lei und neue 500 Lei unter 500 Lei... Schwedische ..…... Schweizer: große .. 100 Frs. u. darunt. Spanische Tschecho!lowakisc{e: 5000, 1000 1.500 Fr. 100 Kr. u. darunter Türkische eee.

Notiz für | 1 Städt

1 Dollar

1 Dollar

1 Pav.-Pefo 100 Belga

1 Milreis 100 Leva

100 Kronen 100 Gulden 1 engl. Pfund 1 engl. Pfund 100 estn. Kr. 100 finnl. M. 100 Frs.

100 Gulden 100 Lire

100 Lire

100 Dinar

1 fanad. Doll. 100 Lats

100 Litas 100 Kronen 100 Silling 100 Silling 100 Zloty

100 Lei

100 Lei

100 Kronen 100 Frs, 100 Fr®. 100 Pe!eten

100 Kronen 100 Kronen 1 türf. Pfund

ps Go N

Ungarise . o... +

121,84 B, 19,85 B. 136,22 B

Sp

New Yor Brüssel 8

im Privatclearing. 214,52, Brüssel 89,73

Auszahlungen:; Amsterdam 291,42G., 292,58 B., Zürich ¿21,ÏCYV,

Kopenhagen 132,71 B., Mailand 27,8 G., Wien, 5. August. (D. N. B.)

143,30, Madrid —,—,

100 Pengô

F

8,92

O, #2

5,2820 G., G., 117,47 G.

, Budapest

L 89,28

(D. N. B.

6. August

Brief 20,46 16,22

Geld

20,38

16,16 4,185

2451 2451 0,724 41,76 0,148

55,19 47,01 12,37 12,37

O0 Un L H= J O 0I

fmd O O G _— N

D D 0 4

5 3030 2

117,73 B 27,95 B.

S

41,92

59,41 47,19 12,41 12,41

137,41

1

4 6

4,205

2,471 2,471 0,744

0,168

5,47

n 9,99

3,13 5,72 2,471 1,86

2 38

5. August

Geld

20,38

16,16 4,185

2,45 2,45 0,722 41,76 0,148 55,15 47,01 12,36 12,36 5,43 9,29

136,91

13,07 5,68 2,45

41,70

62.09

28,90

47,01

Paris

Stockbolm

.,

Brief

20,46

16,22 4,205

s. 2

J O I

15 0 5 Wck =) bt

0 s L P R 0M

L s a.) O E i Lad O D

1-4 03 4 Tut O o O 0

err

[3

| Om

135,68 G., Oslo 132.19 G,

[Ermittelte Durchshnitt8tturfe

t 1

)

Amtiterdan

Briefl. Auszahl.] Amsterdam 294 2. z i; Bukarest hagen 118,51, London-26,56, Madrid —,—, Mailand 27.94 furs), New York 533,44, Oslo 133,38, Paris 19,96, Vrag 1222

, Jtalien L467,

S

S

Wsr Ta

S

C oner L428

J:

ae Se

En An

es!

It L. ( AAUtet

O Fs

Sofia —,—, Stockholm 136,85, Warschau 100,8, Zürich 122,46 Briefl. Zahlung oder Scheck New York 529,30. e Prag, d. August. 11,54, Zürich 660,75, Oslo 719,00, Kopenbagen 640,00, London Mailand 151,10, New York 2.76, 107,90, Stockholm 738,530, Wien 5330,00, Volnische Noten Belgrad 65,80, Danzia 545.25, Warschau 5344 00. Budapest, 5. August. (D. N. B.) [AUes îin Venaö.} Wien —,—, Berlin 136,20, Zurich 77,73, Belgrad 7,8. E London, 6. August. (D. N. B.) New York 49K 13, Varis 132,81, Amsterdam 90Zt, Brüssel 29,38} 12,37}, Schweiz 21,68}, Spanien 86,50 nom., Liffadon 110.13, Kopen»

15,6, Berlîn

Vartis

D

S 00 n

Veriin