1937 / 179 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 06 Aug 1937 18:00:01 GMT) scan diff

[29658] Xanthia Grundstücks Aktien-Gesellschaft, Verlin.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Freitag, den 10. September 1937, um 13 Uhr in Berlin W 30, Moßstraße 13, bei dem Notar Dr. Julius Bender statfindendon ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tage®Lordunung: :

1. Vorlage der Vilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung und Geschäfts- bericht für das Fahr 1936. j

. Beschlußfassuna über die Genehmi- qung der Bilanz und Erteilung der Entlastung an Vorstand und Auf- sichtsrat.

3. Aufsichtsratswahl. E :

4. Wahl des Wirtschaft9prüfers für das Geschäftsjahr 1937.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die die Hinterlegung ihver Aktien bei der Gesellschaft oder einem deutshen Notar nachweisen.

Berlin, den 4. August 1937. „Xanthia““ Grundstücks Aktien-Gesellschaft, Berlin. Der Vorstand. Dr. W. Peltason.

S)

[28607].

Märkische Pegelnountete Afktien- gesellschaf#t, BVerlin-Grunewald. Bilanz per 31. Dezember 1936.

Attiva. Grundstücke . 235 848,60 Zugang « . 81353,45 317 201,55 14 822,35

RM [H

Abgang « - Gebäude: a) Wohnhäuser und Ställe . . 87 603,— b) Schuppen u. Oefen . 153 475,— 241 078, Abgang a) . 500,— B10 T Abschreibung: a) 1852,— b) 21 458,— Maschinen . . 85 776,— Abschreibung 21 730,— Kurzlebige Wirtschafts- güter. « . 65476,— Zugang - 22 651,56 88 127,56 Vbgang - - 160,— S7 967,96 Abschreibung 87 967,56 Beteiligung Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe Halbfertige Erzeugnisse Fertige Erzeugnisse « « Hypotheken Anzahlungen . - « « . + Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen . - .- . ck Sonstige Forderungen « Kassenbestand . « . - Postscheckguthaben « « Bankguthaben

283 310,— 217 268

64 046

Passiva. Altena ae Gesezßlicher Reservefonds . Verbindlichkeiten auf Grund

von Warenlieferungen u. Leistungen Sonstige Verbindlichkeiten Getvinn: Vortrag aus 1990 S Verlust in 19986

23 023,51

18 456 1115 648

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1936.

4 567,07

44 68

f RM |5, 362 096 16 32 5417

Soll. Löhne und Gehälter « « «- Soziale Abgaben“ . Abschreibungen auf: Gebäude 23 310,— Maschinen . 21 730,— furzlebige Wirt- schaftsgüter 87 967,56 Besibsteuern Sonstige Aufwendungen . Gewinn: Vortrag a.1935 23 023,51 Verlust in 1936 4 567,07

133 007/56 22 283 64 117 002/38

18 456/44 685 387 95

Haben.

Bruttdergebnis nah Abzug

der Aufwendungen für

Roh-, Hilfs- u. Betriebs-

stoffe Zinsen j Sonstige Erträge …. .. «- + Außerordentliche Erträge . Ueberzahlte Steuern Gewinnvortrag aus 1935 .

648 872 89 4 022/50

6 681/35

1 200/—

1 58770 23 023 51

Der Vorstand.

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den gesehlihen Vor- schriften.

Berlin, im Mai 1937.

Alwin Lampe, Wictschastsprüfer.

Ee Bankverbindlich-

Erste Beilage zum Neich8- und Staatsanzeiger Nr. 179 vom 6. August 1937. S. 4

[28398]. Actien-Zudckerfabrik Oelsburg.

Vilanz zum 30. April 1937.

RM 30 000 22 000

Vermögen. Anlagevermögen: Grundstüde . ....« Gelände u. Wege 23 000,— Abschreibung 1 000,— Fabrik- und Wohngebäude

* 145 000,— Zugang + „34 062,14 179 062,14

Abschreibung 4 062,14

Maschinen und Apparate . 217 000,— Zugang - -„ 32 367,56 249 367,96 Abgang « - 400,— | —DIS 967,96 Abschreibung 12 967,56 Elektr. Licht- und Krasft- anlage . . 25 000,— Abschreibung 2 000,— Werkzeugmaschinen 1,—' Zugang - - 181,70 182,70 Abschreibung 181,70 Werkzeuge « - 1,— Zugang - - 694,26 695,26 10,80 684,46 Abschreibung 683,46

Geräte, Jnventar und Mobiliar Zugang - . 5227,35 5 228,35 Abgang « - 26,70 ——5 201,65 Abschreibung 5 200,65 Lastkrastwagen « - . - - Säde . .. Beteiligungen Umlaufsvermögen: Vorräte . « + 740 529,89 Wertpapiere « 1 681,26 Außenstände (darunter Vor- auszahlungen auf Besißsteuern RM 3564,—) 20 922,28 Kasse und Reich3- i bankguthaben 2 920,37 Andere Bankgut- haben . .„. 883,89 Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen Bürgschastsdebitoren : Î 6 Schuldner, unverändert

Abgang « -

S0 d

Verbindlichkeiten. Grundkapital . o... Rüdlage, geseßliche « s Verpflichtungen: Auf den zu erwartenden Zuckererlös noch zu ver- rehnende Vorschüsse

._ 630 000,— Sonstige Ver- bindlichkeiten 168 967,61

feiten « « - 131 944,85 930 912

Gewinn: Vortrag aus 1985736 773,26 ab Verlust in - N 1936/37 .. 667,83 Bürgschaftskreditoren : 6 Verpflichtungen, unver- ändert. «o o. 000 Pa aa

1 294 017/89

Verlust- und Gewinnrechnung für das Geschäftsjahr 1936/37.

RM |HŸ 52 5648 14 846/69

Aufwendungen. Löhne und Gehälter « « Soziale Abgaben . « « + Abschreibungen auf das An-

lagevermögen . . Zinsen und Geldanschaf- fungskosten . . . ««

Steuern und Abgaben: Besißsteuern 30,— Sonstige 82 038,81 Allgemeine Unkosten « « Handlungsunkosten « « - Ausgaben für Rechnung früherer Geschäft3jahre .

Gewinn: j Vortrag aus dem Vorjahre 773,26

26 095/51 8 669/14

82 068

11 189 12 341

24 649

ab Verlust im * lfd. Rechnungs * '

jahr « « « . 667,83 105

232 531

Erträge, g A 773 Rohertrag nach T Aufwendungen für Rohs-, Hilfs- und Betriebsstoffe Erträge aus Beteiligungen Erträge aus. Wertpapieren Erträge aus Zinsabschnitten Jährliche Anerkennungs- gebühr

229 965 300

1 365 125

A 232 531

Oelsburg, am 30. April 1937. Actien-Zucterfabrik ODelsburg. Der Aufsichtsrat. Der Vorstand. Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft

klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlihen Vor- schriften.

ODelsburg, den 15. Juni 1937.

Erich Heyne, Wirtschaftsprüfer. Der aus dem Vorstand ausscheidende Bauer Wilh. Grote, Kl. Bülten 25, wurde wieder aufs neue in den Vorstand ge- wählt.

Die aus dem Aufsichtsrat ausscheidenden Otto Grote, Adenstedt 54, und H. Jürgens, Bierbergen 92, legten ihr Amt nieder und an deren Stelle wurden Richard Mänefke, Adenstedt 49, und A. Lampe, Bierbergen 2, neu in den Aufsichtsrat gewählt. ODelsburg, den 14. Juli 1937.

Der VorstanD. H. Aselmann 11. L. Hesse.

| Forderungen

[27016].

Westdeutshe Asphalt-Werke VereinigteStraßenbau-Gesellsch af- ten I.S. Kahlbeßer& Rhein. Asph.- Gesellschaft Adam Meyer & Co. Aktiengesellschaft, Köln-Deutz. Bilanz per 31. Dezember 1936.

Aktiva.

Anlagevermögen:

RM 692 384,04

Grundstücke. . . ch . « +

Gebäude:

Geschäfts- und Wohn- ebäude . . 65 856,— bschreibung 1317,—

Fabrikgebäude u. andere

Bauten . 95 386,— Zugang « . 3916,— 99 302,

Abschreibung 83 722,—

Maschinen und maschinelle

Anlagen « « 284 628,74

Zugang «+ -+_42 460—

B27 088,74

Abschreibung 32 709,05

Werkzeuge, Bekviebs- und

Geschästsinventar

90 389,62

Zugang « 2340881

113 798,43 Abgang - + 350,— T3 148,83

Abschreibung 20 298,43

Beteiligungen. 101 000,—

Abgang 10 000,— Umlaufsvermögen: RM 521 471,05

Roh-, Hilfs- und Betrieb3-

stosse . . «57 756,94

Fertigfabrikate 25 137,19

aus, Waren- :

lieferungen -#

u: Leistungen 375 922,20 Konzernforde-

rungen. - « 836 262,88 Sonstige For-

derungen. . Kasse- und Post- scheckguthaben 83 180,64 Bankguthaben 400,39 Rechnungsabgrenzung « « Verlustvortrag

aus 1935 . . 255 117,04 -—Gewinn1936 1 544,26

Avale RM 1789130

22 810,81

Passiva. Aktienkapital .. . - - « Rücfstellungen: Straßen- baugarantiefonds « « « Wertbeérichtigungen: Delkrederefonds . « « «. Verbindlichkeiten: Auswertungshypothek 23 674,49 Anzahlungen - 16 512,03 Lieferanten . 115 748,26 Akzepte « « 135 252,08 Banken « « 219 213,65 Sonstige « . 30 831,80 Rechnung3abgrenzung « Avale RM 178 913,25

für 1936.

RM

144 735/35

64 539

294 379

521 471 4 668

253 572

1 563 096

1 000 000 7 661 3810

541 232 10 392

Gewinn- und Verlustrechnung

1 563 096

: Soll.

Verlustvortrag . « «o Löhne und Gehälter « « « Soziale Abgaben Abschreibung auf Anlagen. Sonstige Abschreibungen . S A o ee O Besißsteuern .. Alle übrigen Aufwendungen

aben. Ueberschuß gemäß § 261e * D) Erträge aus Beteiligungen Verlustvortrag aus 1935 . . 255 117,04 Gewinn 1936 .

1 544,26

RM 255 117 610 909 49 570 58 046 1 051 21 009 16 195 398 761

1 410 661

1155 338 1 750

253 57278 1 410 661/67

Der Vorstand. Dr. R. Wegge.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Ausklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Köln, den 18. Juni 1937.

Prüfung auf |-

[26794].

Mech. Drillweberei Göppingen, Langbein & Bühler A. G., : Göppingen.

Handelsbilanz au Dezember 1936. Aktiva. RM

m ——

RM

I, Anlagevermögen: 1, Grundstücke ohne Berücksichtigung von Baulich- feiten: Stand 1. 1. 1936 Abgang « - o o o oo2/0/0o0

. Wohngebäude «oooooooo . Fabrikgebäude «e o C go o oe . Maschinen und masch. Einrichtungen: Stand l. 1. 1936 A Q S. 0E M 0 R 0

ZUgOd« el ee oa iee So E ends is

. Betriebs- und Geschäftsinventar: Stand I. 1. 1936 ..

17 433 228

17 2044

32 527119 133 891 2;

327 109 409

9 362 Zugang. o o oooooooooo) 1 739 11 102

O; F. o S o o 00 S a C00 5 400 IT, Umlaufvermögen: 7. Vorräte: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Halbsertige Erzeugnisse . . « Fertige Erzeugnisse 8. Wertpapiere 9, Darlehensforderungen . 10. Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen . 11. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen « «eo oooooooo 2E s e So noi s m R S B 13, SOedS ie e 14. Kassenbestand einschl. Guthaben bei Reichsbank und Postscheckguthaben « « 15. Andere Bankguthaben

327 518

190 341 15 729 115 854

321 926 11 208 363 99 32 035 45 4 97285

0. .Q- S S: M

86 76142 8 837/36 50470

2 435/69 32 141/75

1225 623/39

Grundkapital « . E 480 000 RM 420000,— Stammaktien mit 4200 Stimmen RM 60000,— Vorzugsaktien mit 600 Stimmen

Reservefonds: “1, Geseßlicher Reservefonds « « «e e.» 2. Reservefonds 11. „eo o ooo 3. Erneuerungsfond8 « o o o o - ° Rückstellungen: : 1. Rücsstellung für vertraglihe Pension3verpflich- Una e e dle o o a U eee 2. Sonstige Rüfstellungen So Eo 0. Wertberichtigungsposten:

1. Anlagewerte für: Zutwwei-

Stand sungen 1.1, 1936 1936 Wohngebäude 0E S Co E 2 602,20 650,55 Fabrikgebäude G6 o S S 763,70 5 376,30 Maschinen . . . . . « « 318 724,12 899,30 Betriebs- und Geschäst3- inventar «o. o... 9362,61 1739,85 Fuhrpark E E E a 5 400,— —_—— 414 852,63 8 666,— 2. Delkredererückstellung « « « - Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen Und Lde ee pee s e Ge s Posten der Rechnung3abgrenzung « » e s o o. | Gewinnvortrag aus 1935. « «o o o ooo 2761/19 Gewinn in 1936, „o oe ooooooooo 1 640|—

423 518 . . . . . . . 6 836 8 476 5 203)

440 : j 1 225 623 Gewinn- und Verlustrechnung auf 31. Dezember 1936.

RM \9 RM 145 422/19 9 460/49 2 761

8 666 893/83 41 802/20 47 23712

Ertrag. Gewinnvortrag aus 1990 L o 0

Bruttoertrag an Waren « « . Be S L va

Außerordentliche Erträge s «- o o

Aufwand,

Löhne und Gehälter

Soziale Abgaben . . Abschreibungen auf Anlagen Andere Abschreibungen « Besibßsteuern . « « - ooo

Sonstige Aufwendungen . . « .

Gewinnvortrag aus 1935 2 761,19

. 1 640,—

230 876 17 828

6 416/69

Gewinn in 1936 4 401/19

257 883 02 257 883/02

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und det Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Stuttgart, den 24. Juni 1937.

Schwäbische Treuhand- Aktien gesells aft. :

An Stelle des zurückgetretenen Herrn Christian Wagner wurde Herr Alfred Deusch, Stuttgart, in: den Aussichtsrat gewählt. ¿

Grünsteinwerke Renyschmühle [27392]. Aktiengesellschaft in Cossengrün (Reuß). Bilanz per 31. Dezember 1936.

Aktiva. RM Anlagevermögen: Grundstüdle « e - 21 860 Gebäude ooooo. 11 220 Gleis38anlage « - - o. 7 050 MäsGilen. «s ps 4 930 Elektr. Kraft-, Licht- und Bohr- anlage

Me Feldbahn usw. . . urzlebige Wirtschaftsgüter .

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1936.

RM |F

370 56 115 7 893 2816 992

3 139 998

Soll. Aufwendungen: Verlust aus 1935 . . Löhne und Gehälter « « Soziale Abgaben. . . « + Abschreibungen auf Anlagen Kurzlebige Wirtschaftsgüter Zinsen . . Besibsteuern. . . « . o 5 Sonstige Aufwendungen gem. 8 261 H.-G.-B,

5 270 1 244 992

52 066

E 0. P O O

97 760

Haben. Erträgnisse: Bruttoüberschuß gemäß § 261c Pacht und Miete « » - ° . 43 56

Verlust: Vortrag aus 1935. . 370,82

im Jahre 1936 . . . 986,34

Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 1 324,30 Waren, fertige Er- zeugnisse . . . st 3795,— Forderungen auf Grund von Waren- lieferungen und Leistungen. « «+ « 6752,69 Kassenbestand « »« » 482,26 964,32

1 357/16 97 760/22

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung aus Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahre® abshluß und der Geschäftsbericht den geseblichen Vorschriften.

Plauen i. V., den 11. März 1937. Diplom-Kaufmann Rudolf Rede, Wirtschaftsprüfer.

Das sabungsgemäß ausscheidende Aufs sihtsratsmitglied Herr Karl Jahreiß, Hof, {wurde wiedergewählt.

Cossengrün, den 21. Juli 1937.

Der Vorstand.

Bankguthaben . .

Verlust: Vortrag aus 1935. . 370,82 im Jahre 1936 . . 986,34

Passiva. Aktienkapital. .. . «o

Rückstellung für Abraum . « Sonstige Rückstellungen « Verpflichtungen:

2 280,37

Hypothek . . . Warenlieferung. 4 587,23 14 881,82

und Leistung. 6 324,89

Bankschulden. . Posten, die der Rechnungsab-

Darlehen . .. grenzung dienen .- « « .

sowie der pom Vorstand erteilten Auf-

Dr. Weis, Wirtschastsprüfer.

r. 179

Zweite Beilage

__Verlin, Freitag, den 6. August

7. Aktien- gefellshasten.

lialag“ Süddeutsche Aktien- esellschaft für Malerbedarf,

rnberg.

lanz per 31. Dezember 1936.

Aktiva. RM Vermögen:

hevermögen:

D

inv ortrag

ndstücke 9 S §0 Q ngebäude: Stand am 1.1936 . 183 600,— chreibung 200,— jinen und maschinelle lagen: Stand am 11986. 102 chreibung . _50,— ¡iebs- und Geschäfts- richtung: Stand am 1,1936 . 1578,— hreibung . 482,— igungen . «o. fóvermögen: envorräte S P 0 S papiere erungen auf Grund Warenlieserungen d Leistungen . .. rungen an Mitglieder } Vorstandes . nbestand und Post- guthaben . . « « quthaben . . « » « ige Forderungen

Passiva. Kapital:

U A as 0000 Stammaktien 3500 Stimmen

000 Vorzugsaktien 1750 Stimmen i 00 Vorzug3aktien = bzw. 7500 Stimmen iche Reserve Iutgelt Ce E erichtigung « «. dlichkeiten: thefen . ndlichkeiten a. Grund Warenlieferungen d Leistungen . « - verbindlichkeiten « « | inguthaben . . - - iht erhobene Divi-P*

de o D E EDET Nv ige Verbindlichkeiten

f

225,12 110,15

® S -S

in 1936 .

Der Vorstand. Johannes Kenner. August Grimmler.

164 152

9124

T 164152 nberg, den 24. Juni 1937,

1 096 1 230

37 092 436 91 369 2217 807

13 786 114

77 500

7750 1 000 37 086 8 500 19 962 1 035 1 361

496

335

orsißende des Aufsichtsrats:

Hugo Gemeinhard.

inn- und Verlustrechnung das Geschäftsjahr 1936 nuar bis 31. Dezember 1936).

uswendungen,

und Gehälter Q Abgaben e T ibungen auf Añlagen . Abschreibungen . , « Er A Sor a6 Qui e Steuern . tigen Aufwendungen . Wte ele ee ee

RM 15 277 1 297 732 8 249 233 4 036 1 052 14 496 681 1101:

46 166

Erträge. ag nach Abzug der Auf- ungen für Roh-, Hilfs- Vetriebsstoffe . « «. « nten oe dentliche Erträge « «

Der Vorstand. Johannes Kenner, August Grimmler. Der Aufsichtsrat. Hugo Gemeinhard.

dem abschließenden

40 969 4 441 T55

46 166

Ergebnis

pslichtgemäßen Prüfung auf der Bücher und Schriften der

ast sowie der vom

Vorstand

Aufklärungen und Nachweise

Ven die Buchführung, de

r Jahres-

) Und - der Geschäftsbericht den

en Vorschriften.

berg, den 18. Juni 1937.

îm. Dr. Fr. Ruckdeschel, öffent- (lter Wirtschaftsprüfer, Nürnberg. eneralversammlung vom 22. Juli inehmigte einstimmig vorstehende nebst Gewinn- und Verlustrech-

Es wurde beschlossen, den verblei- Reingewinn von RM 335,27 auf

thnung vorzutragen.

berg, den 22. Zuli 1937, N Der Vorstand. Johannes Kenner. August Grimmler, Der Aufsichtsrat. dugo Gemeinhard.

[30109]

Seidenwerk Spinnhütte A. G. in Celle. Hiermit laden wir unsere Aktionäre ein zu einer außerordentlichen Gene- raíversammlung auf Freitag, den 27. August 1937, 1314 Uhr, im Verwaltungsgebäude der Gesellshaft in Celle. Tagesordnung: 1. Erhöhung des Grundkapitals der Gesellshaft um 75 000,— RM neuer auf den Namen lautender

Bezugsrechts der Aktionäre sowie dementsprechende Aenderung des S 3 der Sazung.

. Aenderung der Sagzung' unter An- passung derselben an das neue Aktiengeset. ' N /

Celle, den 5. August 1937. |:

_Der Vorstand. Wi

Wilke. ‘E. Ra uls, Dr. Hochgesand.

S S Vraunschweig-Hannoversche Hypothekenbank. Pfandbriefkündigung. '

_ Zweite Vekanntmachung. - Wir kündigen hiermit die sämtlichen noch im Uulauf befindlihen Stücke der 414 27 (früher 6%) Goldhypo- thekenpfandbriefe Reihe 10 und der 4% %

uns vereinigten Hannoverschen VBo- denkredit-Bank * zur Rückzahlung

1937.

Die Verzinsung der Stücke endigt mit dem 30, September 1937.

Die Zinsen für die Zeit vom 1. April bis 30. September 1937 der Pfandbriefe Reihe 10 werden zu- sammen mit den Einlösungsbeträgen

Die Einlösung erfolgt kostenfrei an unseren Kassen . in . Berlin, - Braun-

Stücke, und Erneuerungêscheinen, hon vor der Ordnungsmäßigkeit werden können.

vorgenommen werden. ur Wiederanlage empfehlen wir unsere. Hypothekenpfandbriefe und Kommunalschuldverschreibungen. Hannover/Vraunschweig, 3. 8. 1937, Braunschweig-Hannoversche Sypothefkenbank. Der Vorstand. . Dr. Weyl, Kühneck..

[29921] Voigtländer « Sohn - Aktiengesellschaft, Braunschweig. “Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zur 40. ordentlichen

Generalversammlung auf Donners-

tag, den 26. August 1937, mittags

12 Uhr, eingeladen. A Die Generalversammlung findet im

Sizungssaal der Gesellshaft in Braun-

schweig, Campestraße 7, statt. :

Tagesordnung :

1. Vorlegung der Bilanz sowie * dés Berichtes des Vorstandes untd ‘des Aufsihtsrates über das 'Ges{häfts- jahr 1936.

. Beschlußfassung über die“ Gertehmi- gung der Bilanz. ; :

. Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat. G E

. Neuwahl des Aufsichtsrates.

. Wahl des Bilanzprüfers.

. Verschiedenes.

Zwecks Teilnahme an der General- versammlung sind die Aktien, Anteil- scheine und Junterimsscheine- bis zum 23. August 1937 bei der Ge- sellschaftskasse, bei einem deutschen Notar oder bei einer der hierunter be- zeichnêten Stellen zu hinterlegen:

1. Commerz- und Privat-Bank Af- tiengesellschaft, Filiale BVraun- schweig, Braunschweig. - - - -

, Deutsche Bank und Disconto: Gesellschaft, Filiale Braun:

- schweig, Braunschweig.

. Bankhaus Hardy «& Co., G. m. b. H., Berlin W §8, Markgrafen- straße 36. i '

. Schering-Kahlbaum A. G., Ber- lin N 65, Müllerstr. 170/172.

. Bank des Berliner Kassen: vereins, Berlin W 56, Obertwall-

Giro-Effektendepots).

tien bei einem Notar is die Beschei- nigung des Notars über die erfolgte Hinterlegung in Urschrift“ oder in Ab- shrift spätestens bis zum 23. August 1937 bei der Gesellschaft einzureichen. Die Hinterlegung ist auch dann ord- nungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei anderen Bankfirmen bis zur Beendigung der Generalversammlung im Sperrdepot gehalten werden. Braunschweig, den 4. August 1937. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: Dr. Weltien.

Stammaktien unter Aus\{hluß des

f Erneuerungsstock T « 5

.| Wertberichtigungsposten -| Verbindlichkeiten s 5

(frühér 7%) Göldhÿypo- thekenpfandbriefe Reihe 20 der mit zum Nennwert auf den 1. Oktober

gekündigten

gegen Einreichung der Stüdcke gezahlt. shweig und Hannover, . bei . denen- die. einschließlich Zinsscheinbogen.

dem Rückzahlungstermin zur Prüfung, eingereicht-

Die Einlieferung kann gußexrdem, hei, allen Banken, Bankiers und Sparkassen.

Abschreibungen auf Anlagen Andere Abschreibungen „Zinjen

straße 3 (nur für Mitglieder des |. Jm Falle der Hinterlegung derx Ak- |

[29502]. y Wittlager Kreisbahn A.-G. Vilanz vom 31. Dezember 1936.

Aktiva. RM |Z Anlagevermögen: Bahnbetriebsgrundstüe, einschließlich der Gleis- anlagen, der Strecken- ausrüstung und der Be- trieb8gebäude 2 233 539 Betriebsmittel . . . . . | 248 119'— Geräte und Werkstattma- “O C D s 92 478 Umlaufvermögen « « » 72 066/67 Verlustvortrag « e « 200 038/09 Verlust 1936 ., « + 1 869/14

2 848 109 90

Passiva. Grundkapital . . . 5 1 221 000|— 51 669/65 172055 1 458 919/93

114 799/77 2'848 10990 Gewinn- und Verlustrechnung.

RM [H 200 038 09 104 345/29 25 531 08 99 134 33 4 544/38

3 084/58

9 843/40

Erneuerungss\tock TIT .

Aufwendungen, Verlustvortrag . Persönliche Ausgaben Soziale Ausgaben Sächliche Ausgaben Zinsen e ae Besißsteuern . . Wertberichtigung . « - Zuweisung zum Erneue-

rungsstock L

16 921/34 463 442/49

Erträge. Betrieb3einnahmen . « « Erlassene Beförderungs-

steuer . Verlustkonto « - o -

245 224/16

16 311/10 201 907 23

463 442/49

Aus dem Aufsichtsrat der Gesell- schaft schied Herr Landesbaurat a. D. Bauer, ‘Hannover, aus. :

Vohmte i. H., 27. Juli 1937, Der Vorstand.

Busse. Wagner. m [28426].

Grundkredit-Afktiengesellschaft.

Vilanz zum 31. März 1937.

. . . . o M p

„Aktiva. Anlagevermögen: -.- 3/1 Unbebauter Grundbesiß Gebäulichkeiten : Geschäfts- und Wohnge- __ buude, «, «. 594 337,80 Abschrei- bungen . , Fabrikgebäude

150 500,— , Abschrei-

…_, bungen Geschäftsinventar Umlauf3vermögen : Hypothekenforderungen Wertpapiere - . « Forderungen aus der _ Hausverwaltung -. - - Forderung gegenüber dem Vorstand ü Sónstige Forderungen . Kasse, Postsheck, Reichs- bank ° 6 909/47 Andere Bankguthaben 122/77

Verlust 1936/37 19 693/85

985 411/30

11 213,— | 583 124

3 000,— | 147 500 . e . 1

41 700 1 980 4 240|—

14 340/92 125 798/49

Passiva. Grundkapital ee ooo

° 500 000 Reservefonds . . - o o.

61 402/10 12 000

Rückstellungen . « - 53 219

Wertberichtigungsposten Verbindlichkeiten : Hypothekenschulden . Verbindlichkeiten aus der Hausverwaltung . . « 9 493 Akzeptverbindlichkeiten . 97 900|— Sonstige Verbindlichkeiten 48 547/78

"985 411 30 Gewinn- und Verlustrechnung.

202 849

Aufwendungen. Löhne und Gehälter « Soziale Abgaben . .

11 088 350

14 213 2 560 9 206 63 746 4 456

105 620

(¿S0 0.0 0 9.089

Besißsteuern . . Alle übrigen Aufwendungen

S: §6

SISSZ| 12

I

_ Erträge. Grundstük3ertrag « « «o » Verlust

85 92687 19 693/85 j 105 620/72 -Wuppertal-Barmen, im Juli 1937. Der Vorstand. Otto Zeyen. Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklä- rungen und Nachweise bestätige ih, daß die Buchführung, der Jahre8abshluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schriften entsprechen. Wuppertal-Wichlinghausen, den 16. Juli 1937.

Ê

In Deutschen NeichSanzeiger unò Preußischen Staatsanzeiger

1937

[27745]. Ankumer Darlehnskasse A.G., s Verlin. Vilanz per 31. Dezember 1936.

Aftiva. RM |5 Barcreserve: | Postscheckguthaben « « « 51 06 Sonstige Schuldner. . « » « | 3433/90 Dauernde Veteiligungen « « | 10 000 Reinverlust: |

Verlustvortrag aus dem Vor- 55 513,85 1 986,26

ia L S

Verlust 1936 57 500 11

70 385 07

Vassiva. | Gläubiger: sonstige jederzeit fällige Gelder Grundkapital

10 985 07 60 000

70 985 07

Jn den Passiven sind enthalten: Verbindlichkeiten gegenüber abhän- gigen Unternehmen und Konzecn- unternehmen RM 1 705,60

Gesamtverpflichtungen nach §8§ 11 u. 16 des Reichsgeseßes über da3 Kredit- wesen RM 10 985,07

Gesamtes hastendes Eigenkapital nach § 11 Abs. 2 des Reich3geseßes über das Kreditwesen RM 2 499,89

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1936.

Aufwendungen. Verlustvortrag aus dem Vor- Ie Ss S Sen Caen o dde BésibstéUstt. 4 ch + «6 s o Sonstige Aufwendungen ,

57 500/11

Erträge. Verlustvortrag aus dem Vor- E e 0061385

Verlust 1936 .. 1986,26 |57 50011

qu

57 500/11. Hans Habk, Vorstand. .. Nah dem abschließenden- Ergebnis- meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und - Nachweise- entsprechen die Buchführung, der Jahres- abschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. Í s Verlin, den 9. Juli 1937, A. Mettchen, WirtschäftsprüfeL,

[27746] VekCanntmachung.

Die Ankumer Darlehnskasse- Aktien- N in Berlin ist aufgelöst. ‘Die §läubiger der, Gesellschaft werden auf- gefordert, sih bei ihr zu melden.

Berlin, den 15. Juli 1937.

Ankumer Darlehnskasse A.G.

in Liquidation. Hans Habl, Liquidator.

WEGIES E I E T O [29963]

\chußt, Berlin NW 7, Luisenstr. 31 B. Hiermit laden wir unsere. Aftionäre zur ordentlichen Generalversamm- lung am Donnerstag, den 26. August 1937, 12 Uhr mittags, ‘in unsere Geschäftsräume, Berlin NW 7, Luijen-

straße 31 B I. ein. L

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts des Vorstandes und des Prüfungsbe- richts des Aufsichtsrats mit, Bilanz, Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäftsjahr 1936. i

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz 1936. s

. Vorlegung des Geschäftsberkhts des Vorstandes und des Pvrüfungsbé- richts des Aufsichtsrats sowte ‘der Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung für das Rumpfgeschäfts- jahr 1937.

. Beschlußfassung Über die Genehmi- s: des Rumpfgeschäftsjahres

(

. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats für das Geschäftsjahr 1936.

. Berichterstattung über den bis8- herigen Verlauf des Geschäftsiahres 1937 und Erläuterung über die be- absichtigte Umwandlung der Gesell= schaft und Vorschlag, den albzufin- denden Aktionären 130 % des Nenn= betrages der Aktien auszuzahlen.

. Beschlußfassung über die der Ums= wandlung zugrunde liegende Bilanz um 31. 5. 1937.

{ckchllußfassunq:

a) über die Umwandlung der Ge- sellshaft durch Vermögensübertra- gung auf den Hauptgesellschafter Erwin Maurer,

b) über dew Vorschlag, den abzu- findenden Aktionären 130 % des Nennbetrages der Aktien au8zu- zahlen.

c) das dem Aktionär Maurer ge-

Aktiengesellschaft für Eigentum-" ] -

. Entlastung von Vorstand und Auf sihtsrats für die Zeit vom 1. 1, 1937 bis zum Tage der Umivand- lung.

Für den Fall. der Ablehnung der Beschlüsse zu 3 bis 8:

. Herabseßung des Grundkapitals von jest RM -430 009,— um einen Betrag bis zu RM 230 000,— durch Einziehung des entsprehenden Nominalbetrages zwecks Anpassung des Kapitals an den derzeitigen Geschäftsumfang.

Bericht des Vorstandes über den Zweck der Herabsebuna. 11. Aenderungen der Sazungen: § 4 und § 18. 12. Wahlen zum Aufsichtsrat. 13. Wahl des Bilanzprüfers. 14. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver= sammlung sind diefenigen Aktionäre be- rechtigt, die ihre Aktien oder die darüber lautenden Sinterlegungsscheine der Neich sbank sväteftens am dritten Werktage vor dem Tage der Ge- neralversammlung bis 5 Uhr nach- mittags bei der Gesellschaftsfasse pder. ‘bei einem deutschen Notar oder bei dex Deutschen Bank und Dis- conto-Gesellschaft, Berlin, hinter- Tegen. Der Hinterlegyngsschein ift bei Beginn der Generalversammlung vorzulegen.

Der Vorftand.

[29962]

Deutsche Gesellschaft für Siedlung und Wohnungs2bau Gemeinnützige Aktiengesellschaft CDesiwo) zu Berlin-Steglitß. In den Aufsihtsrat sind folgende Herren gewählt worden: Rechtsanwalt und Notar Dr. Carl Engelhardt, Berlin (Vorsibender); Wirtschastsprüfer Wilhelm Röhrsheim, Berlin; Rechts=- anwalt Dr. Gerhard Horwath, Berlin; Syndikus Dr. Alfred Ensfat, Berlin; Dipl.-JFng. Baurat Dr. Moriß Wolf, Berlin; Kaufmann Alfred Davenport,

Berlin-Grunewald.

_] Verlin-Stegliß, den 5. August 1937,

Der’ Vorstand. Graebe. Kuhn.

[29925]

Wir laden unsere Aktionäre zur Generalversammlung auf Dienstag, E, f g eamber E g miitage 6 Uhr, zum otar * Lore Bln.-Vchterfélde "Baseler Str. Ll. P

Tagesordnung:

1. Beshlußfassang über die AOtEN rechnung und Entlastung des Vor= stands und Aufsichtsrats für 1935, 1936 und 1937.

“2: Umwandlung durch Uebertragung

- des Vermögens auf den Haupt=-

gesellshafter (Ges. vom 5. 7. 1934).

3. Verschiedenes (evtl. Wahl usw.).

Aktienurkunden bzw. Bescheinigunger über die Aktionäreigenschaft sind späte- stens zwei Wochen vorher bei uns zu hinterlegen.

Berlin, den 4. August 1937. Spar- und Kredit-Anftalt 5 Aktiengesellschaft. i

[29966] Süddeutshe Eisenbahn-Gesellschaft,

: L Essen.

Die ordentlihe Generalversammkung

unserer Gesellshaft vom 17. Juni 1937 hat beshlossen, das Grundkapital von Reich8mark 20 800 000,— auf Reihs- mark 18 200 000,— herabzuseßen. Die Kapitalherabsezung joll dergestalt er- folgen, daß der Nennwert jeder Aktie von RM 800,— auf RM 700,— durch Abstempelung herabgeseßt wird. _’ Nachdem die Eintragung dieses Be- [hlusses in das Handelsregister erfolgt ist, fordern wir die Jnhaber unjerer Ak- tien auf, ibre Aktienmäntel mit einem zahlenmäßig. geordneten Nummernver=- zeihnis in dreifaher Ausfertigung bis zum 31. Oktober 1937 bei den nah- stehend aufgeführten Umtauschstellen ein=- zureichen:

Dresdner Vank, Berlin, und deren Niederlassungen in Darmstadt, Düsseldorf, Essen, Frankfurt a. M.

Die Abstempelung derx Aktien ist provisionsfvei, fofern die Einreichung der Aktien an den Schaltern der obigen Stellen während der Geschäftsstunden erfolat, im anderen Fall wird die itb=« liche Provision in Anrechnung gebracht. Alle nit bis zum 31. Oktober 1937 zur Abstempelung eingereichten Aktien Uber RM 800,— werden nach diesem Zeitpunkt nur noch bei der Dresdner Bank in Essen, Essen, abgestempelt.

Die Zulassung der Aktien alten Nenn4 werts an den Börsen zu Berlin, Düssel dorf und Frankfurt a. M. wird vor- auci mit Ablauf der obigen Frist, ¡patestens jedoch mit der demnächst in= folge der Kapitalherabsebung zu bdeans tragenden Wiederzulassung der abge« stempelten Aktien zurückgenommen wers werden. Nah der Wiedereinführung

mäß 8 Abs. 2 Umw.-Ges., §3 der vierten Durchf.-VO.- zustehende |

Sperrfrist auf RM 1000,— im

Dr. Greef, Wirtschaftsprüfer,

Entnahmereht für die Dauer îm|

Kalendernmonat festzuseßen, î

werden nur noch die abgestempelten Aktienurkunden an den genannten Börs sen lieferbar sein. Essen, den 6. August 1937,

Der Vorstand,

B R Erw ns m Se Sig E S B d C ES E

i HUB E Saft B Eim A E E 1 6: