1937 / 180 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 07 Aug 1937 18:00:01 GMT) scan diff

[23638].

Vilanz zum 31. Ianuar 1937.

Besitkteile. Anlagevermögen: Grundstücke: Buchwert am 1.2.1936. . 28 000,— Abgang «- - —,—— Gebäude: Buchwert am 1.2.1936 . . 111 385,40 Abgang « - j TIT 385,10 Abschreibung 2 940,— Umlaufsvermögen:

Hypothek Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen 1 470,63 Forderungen an abhängige und nahe- stehende Ge- fellsihaften . 410 992,03 Postscheckguthaben . . . . Posten der Rechnungsab- grenzung. « Verlustvortrag 1935/36 . . zuzüglich Verlust 1936/37 ..

87 062,74 4946,23 |

Schuldteile. Grundkapital: Stammakt. (Gesamtstimmenzahl 680) Rückstellungen Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen und gegen- über nahestehenden Ge- __ fellschaften Verbindlichkeiten gegenüber sonstigen Gläubigern . «

é: | Gewinn- und Verlust 1936/37. Aufwendungen. Verlustvortrag am 1. Febr. Löhne und Gehälter . . - Abschreibungen aùf Anlagen Besißsteuern . - Alleübrigen Aufwendungen

Erträgnisse. Hauserträge - 25e Zinsen, soweit sie die Auf-

wandszinsen übersteigen Außerordentliche Erträge . Verlust: °

Vortrag 1935/36 . . 87062,74

681 581/95 rechnung

107 188/91

RM

28 000

108 445

40 000

92 008

680 000

200|—

27810

RM \N

87 062/74 4 059/30 2 940

10 165 6 2 961/25

13 Gen s 1 849/75

T TE straße 35—39, 581/97

Erste Beilage zum Reihs3- und St@atsanzeiger Nr. 180 vom 7. August 1937. S. S

Suisse en liq. concordataire in Genf oder bei dem Kontor der Reichshaupt- bank für Wertpapiere, Berlin, hinterlegt haben. Jm Falle der Hinterlegung bei einem Notar ist dessen Bescheinigung über die bis zux Beendigung dex Generalver- sammlung erfolgte Hinterlegung späte- stens am zweiten Tage vor dem Tage der Generalversammlung bet dem Vorstande einzureichen, Die Hinterlegung ist auch dann ord- nungsmäßig exfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei anderen Bankfirmen bis zur Beendigung der Generalversammlung im Sperrdepot gehalten werden. Leipzig C 1, am 5. August 1987. Der Vorstand der TEFZET Aftiengesellschaft. Dürrshmidt. Fiedler.

29926] Brandenburgische E lectrizitäts- Gas- und Wasserwerke Aktiengesellschaft. Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung am Freitag, dem 17. September 1937, vormittags 11 Uhr, im Geschäftähause der Dresdner Bank, Berlin W 8, Behren-

Aktionäre, die das Stimmrecht aus- üben wollen, haben ihre Aktien oder Hintexlegungsscheine der Reichsbank, einer deutshen Effektengirobank oder eines deutshen Notars spätestens am 15. September 1937 bei dex Gesell- schaft oder folgenden Stellen: in Berlin: der Dresdner Bank, der Commerz- und Privat-Bank A.-G., der Deutschen Bank und Dis8conto- Gesellschaft, der Berliner Handels-Gesellschaft, dem Banthaus Hagen «& Co. dem Bankhaus Hardy «& Co. G. m.

b. H., : L Reichs - Kredit - Gesellschaft l.:-G

zu hinterlegen. Die Hinterlegung ist

auc dann ordnungsmäßig erfolgt, wenn

Aktien oder Depotscheine mit Zustim-

mung einer Hinterlegungsstelle für dieje

bei einer anderen Bank bis zur Beendi-

gung dexr Generalversammlung im

Sperrdepot gehalten werden.

Vollmachten sind spätestens am

16. September 1937 in den Geschäfts-

stunden bei der- Gesellschaft, Berlin-

Charlottenburg, Hardenbergstr. 1, ein-

zureichen.

Tagesordnung: :

1. Vorlegung des Geschäftsberichtes, der Bilanz und Gewinn- und Ver- lustrehnung sür die Zeit vom 41,-April 1936 bis 31. März 1937.

9. Beschlußfassung über ‘die Jahres-

C. F. Heyde Chemische Fabrik A.-G. Wir laden die Aktionäre unserer Ge- sellschaft zu der am Dienstag, dem 31. August 1937, mittags 12 Uhr, in den Geschäftsräumen des Notars

[30068]

[29555].

Zuckerfabrik Rastenburg Aktien

—A

gesellschaft in Rastenburg/Dstpr

Vilauz zum 31. März 1937.

Walter Henkel, Berlin W 8, Jäger-

straße 61, stattfindenden Generalver-

sammlung cin.

TagesLorduung: Ô

1. Vorlegung des Geschäftsberichts sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge- \häftsjahr 1936. Beschlußfassung über die Genebmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustreh- nung für dieses Geschäftsjahr.

2. Entlastung an Vorstand und Auf- sichtsrat für das Geschäftsjahr 1936.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

4. Wahl eines Bilanzprüfers.

Die Hinterlegung der Aktien hat

spätestens am zweiten Werktage vor

der anberaumten Generalversammlung

bei der Gesellschaftskasse oder bei

einem Notar oder bei dem Bankhaus

Sponholz « Co., Berlin SW 19,

Jerusalemer Straße 2, zu erfolgen.

Verlin-Britz, den 5. August 1937.

Der Vorstand.

[29657]

Sächsishe Webstuhlfabrik (vorm.

Louis Schönherr) in Chemnigt.

Einladung zur 66. ordentlichen Ge-

neralversammlung am 11. Sep-

tember 1937, vormittags 11 Uhr,

im Hotel „Chemnißer Hof“ in Chemnig.

Tagesordnung:

1. Vortrag des Geschäftsberichtes, des Berichtes des Aussichtsrates, der Bilanz mit Gewinn- und Verlust- rechnung und Beschlußfassung dar- über. x

. Beschlußfassung über dung des Reingewinnes,

. Beschlußfassung über Entlastung des Ausfsichtsrates und des Vorstandes.

. Aufsichtsratswahl. . Wahl des Bilanzprüfers.

Aktionäre, welche in dexr Generalver-

sammlung hr Stimmrecht ausüben

wollen, haben ihre Aktien bis zum

8, September 1937 entweder bei der

Deutschen Vank und Disconto- Gesellschaft in Berlin und deven Filialen in Dresden, Leipzig und Chemnitz oder bei der

Dresdner Bank in Berlin, Dresden und Leipzig sowie deren Filiale in Chemniß oder beî der

Vereinsbank in Hamburg in Ham- burg oder bei der

Allgemeinen deutschen Credit- Anstalt in Leipzig und deren Fi- liale in: Chemniß oder bei der

Chemniger Girobauf Kommandit-

Verwen-

I. Anlagevermögen: A. Fabrik: 1. Grundstüde . « «e 2. Wohngebäude . « 5

3, Fabrikgebäude . »

4, Maschinen L E U S0 5, Fuhrwerke ..

6. Straßen, Brückén, Eisenbahn « « s 7. Wasserleitungsanlage . . . . « + - 8. Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar

Landwirtschast: 1. Grundstüde . « e. 2. Wohngebäude « «

3. Landw. Gebäude

4. Betriebsinventar «

5. Lebendes JnventaL

IL. Beteiligungen. o - o 60. ITT, Umlaufvermögen: 1. Hilfs- und Betriebss\stoffe 2. Fertige Erzeugnisse, Waren s » 3. Wertpapiere - e. o ooooo 4. Anzahlungen « « «e e o o o e ooo o0 5, Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen. « ch ooo ooooooo 6. Sonstige Forderungen « C0 Os s E 7. Wechselbestand . . « - os 8. Kassenbestand einschl. Guthaben bei Reichsbank und Postscheckamt. . « o o oooooo 9, Andere Bankguthaben o - o o. o...

Grundkapital: Stammaktien 72 000 Stimmen « »

Die Vorzugsaktien haben 30 faches Stimmrecht

Aftiva,

Abschreibung

Zugang

Abschreibung + « o - - -

Sonderabschreibung, Ueber- trag des Wertberichtigung3-

2500

10 328,53

postens aus Vorjahr . .

Zugang E Ds .

RM

Abschreibung

Zugang durch Umbuchung

Abschreibung -

6:0 0/0. # 0.00 9.0

Zugang

Abschreibung. . S 0 op @

Abschreibung

Abschreibung.

Zugang Abschreibung s

Passiva.

Vorzugsaktien 2000 Stimmen « +

46 762 1235 120 26 321

5 640

123 142 2 564 83 716

3 301 20 521

mm

1 440 000 6 000

RM

279 090

2 120

94 080.

766 59d,

156 430

1 547 0

ema ————

2 470 11

1 446 000

M tneiner

r

721]. 08 Dea Orient Compagnie Aktien gesellschaft, Verlin.

Bilanz per 31. Dezember 1936.

Aktiva. RM gückständige Einlage 37 500 Anventar

eppiche - Pertpaptere S E S Forderungen . - - Fasse und Postscheck gankguthabèn . . . jollstundung . donsignations- ; lager

553 69 11 10

. . S:

2 B. 33 511,17 f: 135 738

50 000 80 147

Passiva. i Grundkapital E a S Verbindlichkeiten . Gewinn per 81. 12. 1936 . . . 11383,95 abzügl. Ver- lustvortrag 5 792,64 Gewinnvortrag Zollstundungverpflihtung 30 000

Konsignatious3- i i lagershulden 83 541,17

T

135 738/37

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1936. L

RM \|Ÿ 14 966/75 87 22/40 37, 14 95

Aufwendungen | Whne und Gehälter . « Soziale Abgaben . « ch + Abschreibungen «..… . « + Abschreibungen a. Dubiosen Eonstige Aufwendungen s Rèingewinn (o e e s

Erträge. Bruttogewinn “e 90 0.0 Provisionen 60% S O 0-0 r Zinsen De T E E

59 24 65 48 dem abshließenden Ergebnis pflihtgemäßen Prüfüng auf Grund der Bücher, Schriften und Belege der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abshluß und der Geschästsberiht den gejeblihen Vorschriften. / Berlin, den 22. Mai 1937.

Nach

G. Niedermeyer, Wirtschaftsprüfer. |-

Berlin, den 22. Mai 1937.

Der Vorstand. Osiander. | C C Dc E E B T Ludwig Krumtir A-G Vereinigte Lederwarenfabriken

48 |.

Ersie Beilage zuin Neih8- und Staatsanzeiger Nr. 180 vom 7. August 1937. S. 3

Gewinn- und Verlustrechnung ‘per 31. Dezember 1936.

_- a ————— A

RM |5 2 650 840/45 27 238/96

2 678 079/41

_ Aufwand. | Löhne und Gehälter « | 1298 580/03 Soziale Beträge . . .. 101 662/59 Abschreibungen auf An-

lagen: ordentliche - außerordent-

liche . 144 063,15

Andere Abschreibungen Zinsen, Diskontspesen. und

Skontoabzüge Besißsteuern . Alle übrigen Aufwendun- . gen .ohne Materialver-

D s e Reingewinn 1936 . « « -

Erträge. Warengewinn . . .., Außerordentliche Erträge .

44 753,94

188 817/09 85 078/68

88 905/29 105 374/29

742 781/80 66 879 64 2 678 07941

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flätungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schriften.

Dffenbach a. M., den 23. Juni 1937. Dr. jur. P. Rosbach, Wirtschaftsprüsfer.

Die Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung wurde in der Generalversamm- lung am 23. Juli 1937 genehmigt.

Die Generalversammlung beschloß eine Gewinnverteilung von 6% auf das Aktien- fapital.

Offenbach a. M., den 23. Juli 1937. Der Vorstand.

E, Langhardt. H. Krumm. m r [30120] -

Die- Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am 28, August 1937, vormittags 11 Uhr, im Ge- schäftslokal unserer Gesellshaft in Neu- markt i. d. Opf. stattfindenden ordent- lichen Hauptversammlung eingeladen.

TagesLordnung:

1. Vorlage dex Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung sowie-des Ge- \häftsberihtes für das Geschäfts-

10e 1936, Genehmigung der Bi- anz sowie der Gewinn- und Ver- . _lustrechnung.

. Entlastung des Vorstandes und de

Aufsichtsratbes. j . Neuwahl des Aufsichtsrates.

. Sabßungsänderung. . Vèrschiedenes.

F { Aktionäre, welche das Stimmrecht fn

"dex Hauptversammlung ausüben wollen,

Deutsche Levante-Linie Hamburg Aktiengesellschaft, Hamburg.

Einladung für die außerordentliche Hauptversammlung am Donnerstag, den 26. August 1937, 12 Uhr, im Sißungszimmer der Gesellschaft, Ham- burg, Ferdinandstr. 56 T1.

[30118] Tagesordnung:

1. Aufsihtsratswahlen.

Diejenigen Aktionäre, die an der außerordentlichen Hauptversammlung teilzunehmen beabsichtigen, haben ihre Aktien spätestens bis Montag, 23. August 1937, einschließlich bei der Gesellschaft selbst oder bei der Vereinsbank in Hamburg, Hamburg, zu hinterlegen. Die Hinterlegungsbefug- nis bei einem Notar bleibt unberührt.

Die von den Hinterlegungsstellen aus- gegebenen Bescheinigungen jind am Ein- gang des Versammlungsraumes vor- zulegen.

Hamburg, im August 1937.

Der Vorstand. U A EI C! S E T E ._ Spritz- und Preßgießerei- Aktiengesellshaft, Heidenau. Vilanz am ‘31. Dezember 1936.

[29723]. Aktiva. RM Anlagevermögen: Gun d s Gebäude 0 O 39 800,— Zugang « « 22 028,64 6T 528,61 Abschreibung _ 1 828,64 Maschineu und Apparate . 42 000,— Abschreibung 4 200,— Gießmaschinen . 18 500,— Zugang « . 837408,19 —D5 908,19 Abschreibung 5 908,19 Licht- und Krastanlage

2 800,— Abschreibung . 8300,— Gas3-, Wasser- und Lust-

anlage . . « « 1 200,— Abschreibung -. _200,— Werkzeug und Geräte '2200,— Abschreibung . 600,— Betriebsinventar 1 200,— Abschrèibung . 200,— Kurzlebige Wirtschafts- üter . . . 835 930,95 bschreibung 10 930,95 Umlaufs3vermögen : Roh-, Hilss- und Betriebs3- stoffe « . « 13 000,— Halbsertige Er- zeugnisse. . 10 690,— 07 70 3110,—

Fertige Erzeug- Wertpapiere. -.;,;. ,200,—.} :;

nisse

[27746] Belklauntmacchung.

Die Ankumer Darlehnskasse Aktien- gesellschaft in Berlin ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschast werden auf- gefordert, sih bei ihr zu melden.

Berlin, den 15. Juli 1937.

Antumer Darlehnstasse A.G.

in Liquidation. Hans Haöl, Liquidator,

[30114] Freie Wohnungsbau Aktiengesellschaft in Leipzig. Die Alktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu dexr am Freitag, den 27. August d. J., 16 Uhr, im kleinen Saal des Kaufmännishen Ver- einshauses, Leipzig C 1, Schulstraße 5, stattfindenden außerordentlichen Ge-

neralversammlung eingeladen, Zux Teilnahme an der Generalver-

sammlung sind die Aktionäre berechtigt,

[28408].

die ihre Aktien oder Hinterlegungsscheine über die’ bei einem Notar hinterlegten Aktien spätestens am 24. August 1937 in unserem Büro, Leipzig S 3, Fodestraße 8 b, hinterlegt haben. Tagesordnung :

1. Beschlußfassung über die Erhöhung des Geselljhaftskapitals von Reichs- marf 200 000,— auf RM 500 000,—.

2. Beschlußfassung über Aenderung des Gesellschaftsvertrages (S 3).

3. Erjaßwahl zum Aufsichtsrat,

4. Verschiedenes.

Zu Punkt 1 und 2 der Tagesordnung ist neben dem Beschluß der Generalver- sammlung cin in getfonderter Abstim- mung gefaßter Besluß der Aktionäre mit Mehrstimmrecht und der Aktionäre mit einsahem Stimmrecht erforderlich.

Leipzig, den 5. August -1937.

Der. Aufsichtsrat. Dr. Wünschmann, Vorsißender.

The Liverpool & London & Globe Insurance Company, Limited.

Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 1936 bis 31. Dezertnber 1936.

Pee ee ee S Sonstige Reserven 5

Provisionen Verwaltungskosten. .

Uebertrag auf Gewinn- und Verlustkonto Prämienreserve, 40% der Jahresprämie

Reserven bei Beginn des Geschäftsjahres Sonstige Réserven

fommission

Verwaltungskosten Uebertrag auf Gewinn- und Verlustkonto

Sonstige Reserven

Feuerversiherun g. Prämien nah Abzug der Rückversicherungen

Bezahlte und s{chwebende Schäden s « »

Sonstige Reiser. co o po oos Trans3portversicherun g.

Prämien näch Abzug der Storni, Rückversicherungen und Agentur-

. . E00. 0.00.0000: .0.0.. 0 0-9 0D: E

Bezahlte und schwebende Schäden (einschl. Schadenskommission)

Reserven am Schluß des Geschäftsjahres, 40% der Jahtesprämie GORHGE MIOILUEN. » ia o o Gs s ee d o o ee

E Unfall- und sonstige Versiherungen. Prämienreserven bei Beginn des Geschäftsjahres . .„ Reserve für schwebende Schäden . - -. o.

Prämien nah Abzug der Rückversichherungsprämien « » Vebertrag von Gewinn- und Verlustkonto „o... «

852 217. 4. 0 1 001 521.16. 3

410 984.13. 4 1 563 807. 6. 3 1775 000. 0. 0 7

7268770. 1.5

116157. 6. 4 ‘300 000. 0, 0

294 163. 2. 2 710 320. 8. 6

243 286. 4. 0 Se ee ° 28 351.18. 9 21 017. 0.10 117 665. 4.11 300 000. 0. 0

710 320. 8. 6

1717 359.10. 3 824 938.19. 1 000 000. 0. 4 627 128.11.

250 009. 0.

R.

11419427. 1/1

8 3 0 2 0

cin is 1A C e" A rauh tau E L M A tatizeT e E S Ä ri U 3A L Bi Di T Q Si C R ias C

zuzüglich Ver-

4946,23 |

lust 1936/37. Foxderungen für.

Warenliese- rungen . . 66777,39 Kassa u. Postscheck 3 306,94

Da gen aus. Versicherungs fällen einschl. Arzt- und Gericts- osten . Provisionen eo -»2e i !&@ o 7e “6 . ® ® . ® o. s o . ® s - . . Verwaltungskosten. - e r O Uebertrag auf Gewinn- und Verlustkonto

Reserven am Schluß des ¡ Geschäftsjahres, 40% der Jahreê-

gesellschaft in Chemniß oder in unserem Kontor oder bei einem Notar zu hinterlegen. Die dem Effektengiroverkehr ange- \hlossenen Bankfirmen können Hinter- segungen auch bei ihrer Effektengirobank vornehmen. Nur der Vorweis von auf Grund der vovbezeihneten Hinterlegung ausgestell- ten Stimmkarten berechtigt zur Teil- nahme an Abstimmungen in der Gene- ralversammlung. Abdrucke des Geschäftsberichtes liegen bei den obenbezeichneten Hinterlegung8- stellen vont 28. August d. J. ab zur Ein- sihtnahme aus und können daselbst in Empfang genommen werden. - Chemnitz; den 29, Juli 1987.

haben ihve Aktien bis zum 25. Auguft 1937, vormittags8 12 Uhr, bei “unserer Gesellschaft zu hinterlegen

144 6004 - Vilanz per 31. Dezember 1936, .| oder. den . Depotschein - einer Bank | innexhalb diejer . Frist an uns ein-

i ues erd 35 540 E ; ; Rükstellungen. . - - - ooo... 1 Attiva. “_RM e,

Wertberichtigunqg3posten ooooooo... 26 002 O A L L Ó Verbindlihtoiten: f Mlnlagevermögenz P azzogl |. Neumarkt i. d. Opf., 4. Aug. 1937. 1. Hypothek eni ael Gabe Q S 0e erte “Eisenwerk Neumarkt A.-G. 2. Auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen | 292 341 da rilgévAalDe - a » o. 5 Der Vorstand. 3. Gegenüber abhängiger Gesellschast « « «- « « 63 056 N Retter ut J. Seemann. 4 E as due So e ao o 00 119 005 erlzeuge, Betriebs- und m) Geschäftsinventar, »„ - E 19 _57 069/

bilanz und die Géwinn- und Ver- lustrechnung (Fahrésabschluß), über die Gewinnverteilung und die Ent- Veifa-Werkte Aktiengesellschaft, lastung des Vorstandes und des Frankfurt .a. Main. Aufsichtsrates. Der Vorstand. 3, Wahlen zum Aufsichtsrat. Nah dem abschließenden Ergebnis 4. Wahl des R für das unserer pflichtgemäßen Prüfung auf O N ‘1037 Grund der Bücher und Schriften der erin, Den 2. d C1 étricitäts- Gesellschaft sowie- der vom Vorstand) Branden ur n erke A-G. erteilten Aufklärungen und Nachweise Ss V, Aufsichtsrat. j entsprechen die Buchführung, der Jahres- Be ck er, Vorsivender abshluß und - der Geschäftsbericht den , : 5 geseßlichen Vorschriften. I Nürnberg, den 4. Juni 1937. [29719]. i; N Bayerische TreuhanDd- Steirische Gußstahlwerte A.-G., Attiengesellsechaf}t i Wien. Wirtschafts prüfungs® gesellschaft, | Bilanzkonto per 31. Dezember 1936. - Sächsische Webstuhlfabrik.

Kempter, Wirtschastsprüfer. : : Aftiva, S. s Die Direktion.

ppa. Hümmer, Wirtschastsprüfer. A E

9 S i ; nlagewerte:

An Stelle des verstorbenen Herrn O e „33 172/60 i

98 85 | [28609].

N Hubert Kreß, I et Gebäude Herr Direktor Hermaun Just, Erlangen, E E Sa 85

Werxkseinrihung » An E Hermann Kahl Aktiengesellschaft i. Liqu., Hamburg.

in den Aufsichtsrat gewählt. Werkzeuge i ° . - 14 129/56

Frankfurt a. 2 fiat M Juli 1937. Inventär : Der Vorstand. Ver “at 7 = 95 Liquid aationszwischenvilanz Effekten u. Beteiligungen 235 548/25 vom 31. Dezember 1936.

: c Postsparkassa und T E | (a\\a, Postsparkass 381 004/13 ì

[30115] Bankguthaben V Jaan RM i Debitoren » « - - e «* « | 5339 105/29 ermogen. 1 A Fra d B Vorelits 2.866 044/63 Grundschuld Hamburg- O Die Aktionäre der TEFZET Aktien- 12 986 537/39 Jabantar” E Saticese gesellschaft in * Leipzig! werden hier- M E aen G a0 478 2 012

(60000 Stimmen) bei Wahlen zum Aussichts- rat, Auflösung der Gesellschaft und Aende- rung der Saßung

Geseßlicher Reservefonds « o - o. ooooo.

92 008/97 LudwigKrumm Gebr. Langhardt, : 107 168/91 Dffenbah a. M. 2324 575.14. 1 858 905. 6.11

900 952.10. 3 S350 177,12. 4

97 084 293 984

Passiva.

Eigene Mittel: pr Grundkapital: Mith für [Mbebenbe COUDet aae oa ao 0

1290 Aktien je RM 100 SLAMGE Nee E ao)

= 6450 Stimmen, 300 Aktien je RM 20 = 300 Stimmen. . . « Geseßlicher Reservefonds . Reservefonds II « « o. Delkrederekonto . « » «o . Verbindlichkeiten:

für Darlehen 86 372,62 für Warenliefe-

rungen und

Leistungen 28 264,10 an Banken « 31 996,76 tür Akzepte . 23 266,03 " Vorauszahlung a. Waren- lieferungen . é Posten zur Rechnungsab- grenzung .-. .. Gewinn und Verlust: Gewinnvortrag aus 1986. ._ » 4288,14 Reingewinn

1936 « . . . 3375,71

1850851. 8. 5 4 003 964. 8.10 0. 0

11419427. 1.1 Vilanz für den Schluß des Geshäftsjahres 1956.

Attiva. £ Liverpool & London & Globe. ypotheken auf Grundstüde innerhalb und außerhalb Englands Polizendarlehen im Rahmen des Rükkaufswertes Darlehen auf öffentliche Abgaben, Renten und Rückfallrechte. 236 777.18. Anlagen, die beim High Court deponiert sind . . . . » ««. 69 107. 6. Englische Staatsanleihen e 5 471 036.18. Darlehen gewährt auf Grund des Trade-Facilitieë-Gesezes -.. 61 236. Anleihen der englishen Städte, Gemeinden und Grafschaften 696 476.19.1 Indische und koloniale Regierungs-, Provinz- und Stadtäánleihen 1 825 367. Ausländische Regierungs-, Provinz- und Stadtanleihen .…. , 7 320 587. Eisen- und sonstige Schuld- und Vorzugs-Schuldverschreibungen « 10 810 097. Rentenschulden o. 0A S0 00 06 0 p.06 117 392. Grundb esiß . . . . ® . . J . ® -“ e . o * ® * . ® 1 406 043. Pachtzins und Grundschulden . s 21 140. Lebenslängliche Eigentums- und Rückfallrechte sowie Renten « 24 124. Außenstände der Agenten und Prämienrüdtstände . 4 1 559 266. Ausstehende Zinsen, Dividende und Mieten . 6 s 18 £51. Aufgelaufene, aber noch nit fällige Zinsen . « « 233 963. Bankguthaben, Kassenbestand und Girokonto « » 7SÒ 324. Sonstige Guthaben «» « « - oe 359 966.19.

0. Q: E E

Sonsti N 644 345 : | [29720]. 5. Sonstige è 00 0E 0000.00 __149 941 / Kraftwagen P C E E ) Beteiligungen « « « -, -

. Posten der Rechnungsabgrenzung .- e ooo. 8 27 Gewinn: Gewinnvortrag aus 1935/36 « « - 4 860 limlaufvermögen: Reingewinn 1936/37. eo. e. 60 492 Varenbestände

931 582,28

Wertpapiere 40 064,23 Anzahlungen —— Forderungen auf Grund von Wa- renliefe- rungen u. | Leistungen 1 163 528,81 Forderungen an abhän=- gige Ge- sellshaften 520 901,84 Forderungen an: Vorstands- mitglieder Aktionäre Wechsel .. Kassenbeständ einschl. Postscheck u. Reichs- bank .. 10 748,74 Andere Bank- guthaben __ 14 269,90

, Verwaltungs-Aktiengesellshaft ; in Stuttgart. .| - Vilanz per 31. Dezember 1936.

Aftiva. RM \|DŸ Wertpapiere . . . . . . | 669 620/9 Guthaben bei nahestehen-

1 227 65418

den Unternehmen . « « 1 897 275/13

65 3 2 470 118

817 224.17. 5314 629. 2.

0D

Gewinn- und Verlustrechnung.

RM 430 92 38 48) 50 81! 95 77 193 4 2 N 4 860,— 60 492,57

Aufwendungen.

Löhne und Gehälter « o - o ooooo Soziale Abgaben ..- oooooo Abschreibungen auf Anlagen e. o... Besißsteuern S : Sonstige Steuern, Abgaben und Beiträge . Sonstige Aufwendungen a Gewinn: Getvinnvortrag aus 1935/36 s » Reingewinn 1936/37 » o 00

-. [D]

Gast 119 899 a as Grundkapital . . « « Reservefonds: ésèglichè Reserve Sonstige Reserven Rückstellungen Gewinn: Vortrag aus 1980 74 Reingewinn 1936 « . 376 538,83

600 000|— 20 000

2 259

100 000 725 000 95 629

0:20: S. D

pt jrard

p D T V A S ch« S Ee E

P: S

a E 2 R) 0 e «s 00.0. 0: D S 000.0 0 S D o S008. 00S 0H

D A Q R V) 4 R D

65 35 1121 88

106,58 4 663/85

293 984133 Gewinn- und Verlustkonto am 31. Dezember 1936.

i Soll. RM |Y Löhne und Gehälter 187 888/23 Soziale Abgaben « 5 14 091/59 Steuérn «„.. e - o. 21 075/23

Erträge.

Gewinnvortrag aus 1935/36 . .

2. Erträge nah Abzug der Aufwendungen für triebsftoffe e Lo

Erträge aus Beteiligungen «- «- - -

Zinsen und sonstige Kapitalerträge «

. Außerordentliche Erträge . « « «- o Erträge aus Landtwoirtschaften:

a) Erträge nah Abzug dèr Aufivendungen für Roh-,

Betriebsstofse « « « «o «° S bie

ab: b) Löhne und Gehälter « e e 06 765,31 . » 3908,34

4 80

igen für Roh-, Hilfs- und Be-

e are

10 504,11 5413,30

376 64541

i 1897 275/13 Gewinn- und Verlustrechnung. } na

Soll. RM |HŸ S P G Sia 217 900/95 Sonstige Aufwendungen « 7 ö86/69 Getvinn : / ; Vortrag aus

1935 . . , , 106,58 Reingewinn i 1936 « « 376 538,83

W “1D V D

. . . .

Globe, Gtunbbesiß «d «ao... ooo .

1037 610 ú 46! Y 15 14 é 31 188

Passiva.

Aktienkapital (Stü 50 000

à S 100,—) Ordentlicher Réservefonds Anlagenwertverminderung Kreditoren . Gewinnvortrag

ex 1935 . 191 197,17 Gewinn 1936 277 995,71

dur zu einer ordentlichen General- E versammlung am Mittwoch, dem a Pte Paas E Li September 1937, mittags Deutsche Bank und Dis- 12 Uhr, im Sißungszimmer der Ge- ‘conto-Gesellschaft, Filiale sellschaft in Leipzig, Martin-Luther- Hamburg Ring 13, eingeladen, Gewinn- und Verlustkonto: Tagesordnung: BVetriebsverlust bis 30.6. 1. Vorlegung des mit der Bemerkung 1933 . . . 117 312,21 des Ausfsithtsrates * versehenen Be- Liquidations- rihtes des Vorstandes über das Ge- verlust, fest- schäftsjahr 1936/37 sowie des _| _ gestellt am Jahresabschlusses v. 30. April 1937. | 30. 6, 1933 344 687,79 Beschlußfassung über die Genehmi- E —_ gung der Bilanz und der Gewinn- und Vexrlustrechnung für das Ge- schäftsjahr 1936/37 sowie über die Verwendung des verbleibenden Ge- winnvortrages. ; . Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung für Aufsichtsrat und Vorstand, :

4. Beschlußfassung über Aenderung der Statuten.

5. Wahl des Aufsichtsrates. Í 6, Wahl des Wirtschaftsprüfers für

das Geschäftsjahr 1937/38.

7. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Genexalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rehtigt, welche ihre Aktien spätestens am dritten Werktage vor dem Tage der Generalversammlung bei der Gesell- \chastsfasse in Leipzig, bei einem Notar, bei dec Banque D'Escompte þ

Gesamtbetrag

5 000 000|—

10 063 1.737 837 5 769 443

11 871 Pafsiva, Eingezahltes Aktienkapital 9 501/93 | 4% Schuldscheine der Gesellschaft 27 205 86 | 4% Schuldscheine der „Thames & Merse“ 64 342/10 [Rücklage für Feuerversicherung . « « +

| | Rücklage für Lebensversicherung « « « Rücklage für Rentenversicherung . « « Rüdcklage für Pachttilgungsversicherung Gewinnkonto für Lebens8versicherung Rüdcklage für Transportversicherung Rücklage für Unfall- und Sonstige Versicherungen Allgeinäine Reservefonds «o. 2.0 Rüdcklage für 4°% Schuldstheine Rüdcklage für lebenslängliche Feuerversiherungen - Pensionsfonds der Angestellten. « + - «_o_-_-* Suspensionskonto n E S E dis eo Gebührenreserve A Noch nicht bezahlte, aber anerkannte Lebensversicheru Schwebende Feuerschäden Schwebende Transportversicherungshäden , Fällige und unbezahlte Dividende ° Guthaben anderer Versicherungs-Gesellschaften Andere Kreditoren Fällige Wechsel Zu zahlende Restdividende, Gewinn- und Verlustkonto «

Hilfs- und 130 974,13

. . 6. L) 6 . 1 082 100. 0. 534 760. 9.

Z63 409.10, ©

Z 338 807. 6. Î

11 657 1IA S. G

774 239. 9.

QOzQ Q y

A

Verwaltungskosten s

Betriebsunkosten .

Grundstücks- u. Gebäude- unterhaltung « * . . .

2 697 010

469 192 3 130 881

12 986 537

Gewinn- und Verlustkonto . per 31. Dezember 1936... .

Lasten. af S Generalunkosten 832 875/79 Zinsen 373 42472

Wertverminderung dexr |.... |. Anlagen . 490 697|— 100 000

Körperschafts teuerreserve s f schaf f | 277 99571 2 074 993/22

c) Soziale Abgaben . « 5 .. 2598,73

da) Besißsteuern . « + 37 409,17

e) Sonstige Aufwendungen 3 923 68

328 028 62

376 645/41

602 133/05

Passiva. rundkapital . « « Mieservefonds » « Aüdstellungen « Verbindlichkeiten: Hhpothekendar-

lehen . . , 150 000,— auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen 991 211,09 Akzepte . « « 240 713,65 gegenüber Banken . . 315 238,49 Sonstige Dar- 54 077,—

lehén .°. » an Vertreter . 839 509,38

Reingewinn 1936: ewinnvortra ' 18 834,22

1.1, 1936 , 66 879,64

100 681,55

30 292,08 1 527,05 790,02

462 000|— 595 742

900 000 90 000 264 417

25 240.10. 417 665. 4.1 7 104 S15.1T. I 323 077. B. 178 2533. 6, 29 292.17. 678 329. 4. 27 8&9. 18. 2441.15. 96 974.12. 81Z 900.18, 100 378. 1. ò T24.19.11 Z02 666.18. 4 1 383 380.112.111 892.10. 5 271084. 8. 7 620 016.11. 2

Z2 Z6L ZZ5.1Z, 0

S: M: S0 S S E

o... Abschreibungen auf An- o... lagekonten « - o...

Gewinnsaldo « «e o o.

f) Pacht und Miete . « « -- d a o.es

aben. g) Außerordentliche Erträge « e o «o «5 Haben.

Gewinnvorträg aus 1935 Gewinn aus Wertpapieren Zinsen . 9D . o e . ,

24 16778 4 663/85

356 860 25

32 60? ame ——— 1121 88

Auf Gewinnanteilshein Nv. 9 werden sofort 4% Dividende ausgez!

Herm. Reschke, Rastenburg, Walter Rhode, Tromitten, sind aus dem Aufsi rat ausgeschieden. Neu in den Aufsihtsrat gewählt wurde Kreisbauernf{ü Werner Bredschneider, Wickerau b. Barten, Kr. Rastenburg.

Zudckerfabrik Rastenbur Aktiengesellschaft. /

Der Vorstand. Erich Linnenkohl, Vorsißer. Hans Partikel.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grd der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und| Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. ;

Rastenburg, Braunschweig, den 6. Juli 1937.

Lang und Stolz Wirtshaftsprüfungs® gesellschaft. Lang, Wirtschastsprüfer, ppa. Dr. Schneider,

106/58 572 683/22 29 343/25

602 133/05

Stuttgart, im Juni 1937, Der Vorstand.

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung aufGrund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise, entsprechen die Buchführung, der Jahrésäbschluß und der Geschäftsbericht den geseßlihen Vor- schriften.

Stuttgart, den 10. Juli 1937. Schwäbische Treuhand- Aktiengesellschaft. Wirticattöprü er: Dr. Merkle.

Wirtschafstsprüfer: ppa, Pfau,

Verpflichtungen. Aktienkapital „o Reservefonds... « « Kreditoren: The Anglo-Eu-

ropean Co. Ltd., London 130 729/14 Rechnungsabgrenzungs- posten «o o o o o 3 013/28

| 595 742/42

Hainburg, am 31. Dezember 1936. Herman Kahl Aktiengesellschaft j i. Liqu. Kahl. Röhrig. Vorstehende Bilanz befindet sich in Uebereinstimmung mit den von mir ge- prüften, ordnungsmäßig geführten Ge- \chäftsbüchern der Hermann Kahl Aktien- Gesellschaft i. Liqu., Hamburg. Lübedck, Körnerstraße 8, dens. Mai 1937. C. Plinke, Bücherrevisor,

0. . S .

420 000 42 000

Haben. Gewinnvortrag v. 31. De- zember 1935 . . Fabrikationsrohgewinn Außerordentliche Erträge

D O H t i «4 Gi

1 288 14 354 418/80 1 153/31 356 860/25 Nach dem ‘abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlichen Vor- schriften. Dresden, den 7. April 1937. P. R. Me ckwiß, Wirtschastsprüfer,

Gewinn «ooooo

. 6s

. . A, E . -

n 46

- V

I: 0 0 0 E S S E D ck E 0-00

E E O O E

Erträgnisse. Bruttogewinn

“4 D P

(2 074 993/22 2 074 993/22

Vorstehenden Rechnungsabs{chluß mit den Haupt- und Hilfsbüchern überein- stimmend befunden.

Wien, im Juli 1937. Robert Glayl m. p. Siegfried Liebreich m. p. als von derx Generalversammlung gewählte Revisoren. l

1 790 749

G E O Se

D D 0 E E

Gesamtbetrag

Reingewinn 1926

85713 83 130 881

Hamburg, den 30. Juni 1937. Der Hauptbevollmächtigte,

Jos. Tiefenba@er,