1937 / 180 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 07 Aug 1937 18:00:00 GMT) scan diff

Erfte Beilage zuin Reihs- und Staatsanzeiger Nr. 180 vom 7. August 1937. S. 4

: Zweite Beilage im Deutschen RNeichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

r. 180 Verlin, Sonnabend, den 7. August 1937

Liquid ationsfonto.

7. Aktiengesellschaften. n

223 521/01 o, S o. ° . 12 048/16 Leipziger Rauchwarenfärberei Aktiengesellschaft. 3 Vilanz für den 31. Dezember 1936.

6 371/76 3 750\— 1. 1. 1936 Abschr. RM |D RM

E

[29722]. i

W. Spindler Aktiengesellschaft, Berlin -Spindlersfeld.

Bilanz per 31. Dezember 1936. Aktiva.

Eduard Arps Aktiengesells<haf#t, Swinemünde. Bilanz per 31. Dezember 1933.

RM 21 567

Gewinn- und Verlustre<nung.

Soll. RM Verlustvortrag vom 24. 10. 1934 ä 371 447/98 Zinsen « + 2 465 Steuern . 124 Unkosten . . 464 Reparaturen T4

374 577

H. ESteudten Aktiengesells<haft, Neukirchen i. Erzgebirge. Bilanz per 31. Dezember 1936.

[29494]. Aktiva. R M Anlagevermögen:

Grundstücke

Geschäfts-

—,

2 À

[28812]. Aktiva. Grundstü> . Gebäude: Geschäfts- und Wohn- gebäude . . 40 000,— Fabrikgebäude 15 000,— Verlust -

Vortrag 1932 344 697,16 Verlust 1933 20 728,57

. Anlagevermögen:

L Grundstücke . . e e . o ® 6 o ® . 0 . . 6 - Abgang 1936

2, Gebäude: a) Geschäfts- und Wohngebäude . « . o 5 b) Fabrikgebäude und andere Bau- ; Mieten O lien es e S Verlustvortrag vom 24. 10. Abgang 1936 . . „« 5 631,99 1 213 143,01 } 1351 69701 1934 . 371 447,98 3. Maschinen und maschinelle Anlagen . . - 590 2134 Verlust bis Ende 4. Werkzeuge, Betriebs- und Geschäfstsinventar . « 259 7521 20s «2529,08 |_373 97706 | 11, Verrechnungsposten mit der Pachtgesellschaft . « « 273 068 9 374 577|06 2 750 000— Swinemünde, den 31. Dezember 1934. M 2 500 000

Eduard Arps Aktiengesellschaft in Liquidation. 250 000. 2 750 0002

9 Ie 3T1 482,—

* 96 214,—

[29499]. MEER S Ey Ma Tttngds ftiengesellschaft. Bilanz per 31. Dezember 1935.

RM |Z 20 955 28 185 267/60

206 222 88

[29277]. | Duisburger Maschinenbau A.-G. vorin. Bechem & Keetman i. Liqu., Duisburg.

Bilanz per 31. Dezember 1936.

RM - [5 166 553/50 324/18

19 276

und Wohnge- bäude. . . 95 780,— Abschreibung 2 110,— Fabrik und andere Bau- lichkeiten . . 739 830,— Abschreibung 25 090,— Maschinen . . 355 800,— Zugang - . 100 453,80 456 253,80 1 175,— T55 078,80 Abschreibung 81 878,80 Licht-, Kraft- und Elt- anlage. « « 106 800,— Zugang - „6886,95 113 686,95

Abgang «+ - 655,— T3 031,95

Abschreibung 14 031,95 Jnventar « « « 8 000,— Zugang « «2300,80 10 300,80

Abschreibung 10 299,80 Fuhrpark 1,— Zugang « . 13 630,50 T3 63L,50. |- S

Abschreibung 13 630,50 E Brunnenanlage 11 800,— Abschreibung 83 000,— Beteiligungen 16‘280,— 6/280,—

70 55 000 E L 93 67 Liquidationsverlust Steuerfonto E Unkostenkonto . «- »

Verlust: Hypothekabt.

138 ö54,—

Vermögen. Kasse, Postsche>guthaben . Bankguthaben

600

714 740 365 425

441 992

245 690/93

N Liegenschaften Effektenkonto . Hypothekenkonto Aktienkapital : Berichtigungskonto Debitoren 4 14S Kassakonto as Liquidationskonto » «

31. 12. 1936 RM \|N

Abgang RM

Zugang RM [H

Passiva. Aktienkapital . . Gläubiger . « « Bankschulden . «

Ertrag aus Hausbesisz . « Ertrag aus Zinsen Ertrag Grundftüds5- verkfäufen e Liquidationsverlust

250 000 30 163 161 828

441 992

Gewinn- und Verlustkonto. Soll. RM

Verlustvortrag 1932 344 697

Zinsen . 13 717 Steuern . « 949

Verbindlichkeiten. Altiettfabltal s as Kapitalreserve s Forderungen von Konzern-

gesellschaften Sonstige Verbindlichkeiten 15 260/— | Gewinn:

6 299! Gewinnvortrag aus

401 1934 7 1785,15 Reingewinn a. d. Geschäfts-

e e

Q

wt

Aktiva. Anlagevermögen: Grundstüde unver- Ande 4 Gebäude « « « c Maschinen u. mas. Anläget S

L

Perktzeu Fuhrpark

Qurzleb. Wirtschafts- güter

275 000 |— 11 257/39 244 90

237 530/14 TI1O 186 11

700 000

aus

6 e 600

Abgang « - N

Passiva.

111 600 364 118

111 600 355 471

Grundkapital _— : M 8 647|—

Reservefonds

| 188 911/40 7 989 04

Der Liquidator. (Unterschrift.)

Eduard Arps Aktiengesellschaft

in Liquidation, Swinemünde.

Bilanz per 31. Dezember 1935. gan

RM |5 21 567 |—

Das turnusmäßig ausgeschiedene Mi glied des Aufsichtsrats, Herr Dr Carl Michels, Duisburg, wurde wi gewählt. Duisburger Maschinenbau- Actien-Gesellschaft vormal# Be<eme& Keectman i. Liqu.

August Blase Aktiengesellschaft, Lübbdecte i. X.

[29501]. Bilanz zum 31. Dezember 1938.

Anlagevermögen: | Grundstüd>te d <0 S000 49 077— Ua s Su oe S 54 726 Geschäfts- und Wohngebäude « « « - 77 000 Abschreibung s 1 935|— Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten 438 750'|— U ea S 3 94358 442 698/58 12 613/58 73 509 78 000 T51 500|— 47 956 H 63 348/42 63 349 412 63 348/42 H 16 851/28 16 852 28 16 851/28 1|— 22 911/10 22 912/10 , 22 911/10

27 885 7 874 1

12 000|— 1 575 100

Aktienkapitalkonto . Straßenbau: Hinterlegungskonto Jnierimskonto Kreditoren .

Spindler3feld, den 13. Juli 1937. i W. Spindler Aktiengesells<haf}#t. _ Nerreter. H. H. Eggerß. i Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vorn Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. Berlin, den 14. Juli 1937. Semler, Wirtschastsprüfer A T [27752].

Süddeutsche Erholungsheim A.G., München

Bilanz zum 31. Dezember _ 1936. Attiva.

| 674 |— 2 691 6 821 11

710 186 11

72710

: 727/10 23 049/10 16 000 16 000|— 528 205/101 625 —| 750|—139 049/10 Beteiligungen: Stand am 1. 1.19386 . „.« « « « 162 000,— V L E S . . 40 000,— Umlaufvermögen: A 1, Vorräte: a) Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe « . b) Halbfertige Waren « - « ««.- « 1 746,89 c) Fertigwaren S S s E o . 5 702,69 T1 058,99 780,

Unkosten . 623 Reparaturen 8 459

368 447

m —————.—_

3 021

937,29

: : 2 722/44 206 222/88 Gewinn- und Verlustre<hnung für 1935.

[28816]. Aktiva. Grundstü . „o o. Gebäude: j Geschästs- und Wohn- gebäude . . 40 000,—- Fabrikgebäude 15 000,— Verlust:

Vortrag aus 1934

373 977,06 Verlust 1935 6 876,72

Patente « - o o

a

489 031'

Haben.

84

Mieten Verlust: Vorttag 1932 344 697,16 Verlust 1933 20 728,57

RM [D 1785/15 32 569/66 34 35481 31 632 37

122 000

Gewinnvortrag aus 1934 , Eilan «e o o e

F t

365 425 73 RM 368 447/57 Swinemünde, den 31. Dezember 1933. . Eduard Arps Atktiengesellshaft. Der )Vorstand. (Unterschrift.)

Eduard Arps Aktiengesellschaft, N ,_. Swinemünde. Vilanz per 24. Dftober 1934.

RM 21 567

6 609,41 Ausgaben . s 0.80 Gewinnvortrag aus 1934 Reingewinn aus dem Geschäftsjahre . 937,29

380 853 78

457 420/78

À Á

8 800 103 803 |—

RM L I. Anlagevermögen: 72 065/— L Gunbfde po oaeSe 2. Wohngebäude: Kaulbachstraße 27/29 . 138 557,— Abschreibung « . . 2 057,— 186 500,— Haus Tettnang » « « 18 520,— Abschreibung « . - 280,—

9, Wertpapiere . 3, Forderungen auf Grund von Warenlieferungen Un G a S pa S R S 4, Vechsel R Cd a S ÿ, Kassenbestand und Postsche>guthaben ¿ « « « «. 6, Andere Bankguthaben é S o Posten der Rechnungsabgrenzung « «- .- . o o Lerlust: Vortrag aus 1935 Ad E 0. 00S e. 100 251,83 57 163,43

Abschreibung Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe . . . 310 040,40 Halbfertige Er- zeugnisse . . 375 503,02 Fertige Erzeug- nisse . « . 208 738,99 Hypotheken 8 000,— Darlehen 22 450,— Forderungen a. n Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen . Forderungen an

Vorstands- \ mitglieder 4091002 L

Kurssicherungs- trattensperr- fonten. . . 361 740,94 Sonstige Forde- + + rungen 53-929,48- Sche>s u. Wechsel 253,353 Kassa, Postsche> L / und Guthaben b. Notenbanken 7 760,20

Posten, die der ReHnungs-

E Passiva. j Aktienkapital . . . oe - Gläubiger a0 0E 0E

Bankschulden « « e o o.

2722/44 34 35481 Nach pflihtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise be- stätige ih hiermit, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäfts- bericht den geseßlichen Vorschriften ent- sprechen. Berlin, den 14. Oktober 1936. Dr. Trescher, Wirtschaftsprüfer. Berlin, den 29. Juni 1937. Der Vorstand. S RE I I E I E [29919]. München-Dachauer- Textilwerktstätten A.-G.,, München. Wir laden unsere Aktionäre zu der am Mittwoch, den 25. August 1937, vorm. 1014 Uhr, stattfindenden außer- ordentli<hen Hauptversammlung ein. Sie findet im Amtszimmer des Notariats V München, Karlsplaÿ 10, statt. ¡it Tagesorduung. - 1. Geschäftsbericht des Vorstands für die Zeit vom 1, Januar 1937 mit

70 08 78

250 000 29 392 178 028 457 420 Gewinn- und BVerlustre<hnung.

Soll. RM

Verlustvortrag 1934 373 977 Zinsen 9 903 Steuern - s « « » 499/20 Unkosten . o . «- - 1 344/91

385 724 94

38 050,39 205,05

6 941,54

. 10 161,25

430 085

0.0.0. D 900

Abschreibung « Maschinen . « - Zugang « - ° 5

70 197) T T87

154 740

18 240,—

28813]. Aktiva. Grundstück A E A) Gebäude:

Geschäfts- und Wohn- gebäude …. 40 000,— Fabrikgebäude 15 000,— Verlust:

Vortrag 1933 365 425,73 Verlust 1934 6 022,25

Umlaufvermögen: 1. Forderungen auf Grund von Leistungen « s 2A Nab CtanO (s e o eis e e 3. Bankguthaben

Gewinn- und Verlustkonto: 1. Verlustvortrag « - « - ooooo 2. Verlust 1936 d 0066 .

894 282

06 103 544

T7

VellUsk in 1936 ¿G a6 8 157 415

846 431

Abschreibung L E r E E E E O P Kurzlebige Wirtschastsgüter: Maschinen Ua ete e ss oie s ee

Le T O 040d

B 21 930,76

1811,42 400 000

93 742 18WGrundkapital L Rückstellung für Pensionsverpflihtungen: : 261 22497 D am 1. 1, 193 affiva. = Entnahme Aktienkapital Pai 200 000 N . Wertberichtigungsposten (Delkredere) « s ee 880M]. Hypotheken . . « « «e. oe o * « « * « « 213 084,05 Verbindlichkoiten: e | 2, Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen / a) Hypotheken L «48400 und Leistungen . o 13 285,24 b) Sonstige Verbindlichkeiten « « o o. - . 15 882,97 59 228 3, E tee gegen N IGEn O S E E Wt. Verbindlichkeiten gegenüber ionüren . « s e. 7 i

Fosten der Rechnung3abgrenzung e ei

P A0

Abschreibung . « « 5, Utensilien und Mobilien

371 447 Zugang - 0D Q/0 0

448 014

L420

759 755,39 . 7 420,—

4 500 371

16

_ <0 %:0 O

Außerordentlicher Ertrag . Verlust: Vortrag aus 1934

373 977,06 Verlust 1935 6 876,72

._. Passiva.

Aktienkapital . . « Gläubiger . « 5 Bankschulden « « « «

Abschreibung oe.

Fuhrpark 6.0 60S ZUaalid e e ea e s

250 000 30 163 167 851

448 014

Gewiny- und Verlustre<hnung pet 24. Oktober 1934.

Soll. _RM_ |D Verlustvortrag 1933 365 42573 Zinsen 8 934 |—

380 853/78

385 724194 Der Aufsichtsrat besteht aus folgen- den Herren: 1. Herr Konsul Ernst Werner, Stettin, Vorsißender,: 2. Herr: Carl Milek, Stettin, stellvertretender Vorsißender, 3. Herr Herbert Grothe, Swinemünde.

98 Abschreibung 0d 00:00

441 817/64 4613/81

846 4311/45 1936.

Beteiligungen « - ooooo. Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs3- und Betriebss\toffe Halb- und Fertigfabrikate « « s

Ergebuisre<hnung.

Aufwand, Abschreibung:

E Et ee t E R

T ER P L EAFS N F

« 4 2082 13076 244 566 03 2 326 696/79

RKRM |} Gewinn- und Verlustre<hnung für den 31. Dezember

è

abgrenzung dienen «

Passiva. Grundkapital: Stammaktien (3200 Stimmen 640-000,— Vorzugsaktien : (3000 Stimmen) 80 000,

Reservefonds T . Reservefonds IIT Dellrédéré « «6° Hypotheken Darlehen . .- Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten aus Warenlieferungen „uud Lg e Akzepte . é Verbindlichkeiten über Banken . .., Kurssicherungstratten . . Sonst. Verbindlichkeiten Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen „. Reingewinn 1936 . « «

“ge gen-

720 000 18 43915 36 896 41 959 34 800 |— 32 194/34

285 156/04 549 731/91

1 368 097/18 353 867/37 . 86 255/96

3742181 |

79481

3 365 613/57

Gewinn- und Verkustrechun

für 1936."

Aufwendungen. Löhne und Gehälter Soziale Abgaben .-. Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen Sfonto und Zinsen . Besißsteuern E Alle übrig. Aufwendunge

mit Ausnahme der Auf- wendungen für Hilfs- und Betriebsstoffe Réingewinn 1936 .

Erträge.

Ertrag laut $ 261e (1) IT“

Ziffer 1 H.-G.-B. Sonstige Einnahmen

Roh-,”

- RM“ \5 1377 055/39 102 387/67 150 041/05 10 175/32 227 954 96 -16 973/67

513 960/90 794/81

T2399 3413.77 |

2 384 26237 ‘13 081/40

12399 343,77

H. Eteudten Aktiengesellschaft. Max Steudten. Hermann Steudten.

Mieten © „Außerordentliche Ertxäge .

Nah dem abschließonden - Ergebnis unserer pflihtgemäßsn Prüfung aufsGrund der Bücher und Schriften der- Gesellichaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachwöoiss entjspxechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den gessßlichen Vor- christen. Berlin, den 24. März 1937,

Deutsche Treuhand-Gesellschaft.

Hübner, Wirtschafstsprüfer. ppa. Kerber, Wirtschastsprüfer,

Sli ee 679/60 Unkosten . .- o 578/20 Reparaturen « « 178/28 375 795/81 Haben. as s 4 216/38 131/45 Verlust: Verlustvortrag aus 1933 . 365 425,73 Verlust 1934 6 022,25 371 447/98 375 795/81 Swinemünde, den 24. Oktober 1934. Eduard Arps Aktiengesellschaft. Der Vorstand. (Unterschrift.)

Liquidationseröffnungsbilanz per 24. Oftobver 1934. S

RM |Y 21 567

[28814]. Aktiva.

GLUNd u 2 o so d

Gebäude:

Geschäffs-" und Wohn- gebäude . . 40 000,— Fabrikgebäude 15 000,—

Verlust bis zum 24. 10. 1934

55 000 371 447/(

448 014

Passiva. Aktienkapital S0 o 250 000 30 163/86

Gläubiger . « «o o. 6 Banfschulden « « « «+ « |, 167 851/12 448 014/98

Swinemünde, den 24. Oktober 1934. Eduard Arps Aktiengesellschaft E in Liquidation. Der Liquidator. (Unterschrift).

Eduard Arps Afktiengesells<haf#t ‘in Liquidation, Swinemünde. Bilanz vom 25. Oktober 1934 | bis 31. Dezember 1934.

RM 21 567

[28815]. Attiva. Grundstü . . . . 6 . . Gebäude: Geschäfts- und Wohn- gebäude . . 40 000,— Fabrikgebäude 15 000,— Verlust: Vortrag vom 24, 10. 1934 371 447,98 Verlust bis Ende

1934 . 2 529,08 373 977

450 544

. . 06 E 06 Passiva.

Aftienkapital . . Gläubiger . « 30 163/86 Bankschulden . . 170 380/20

250 000

(Unterschrift.)

Swinemünde, den 31. Dezember 1935, Eduard Arps Aktiengesellschaft in Liquidation.

Der Liquidator.

Eduard Arps Aktiengesellschaft in Liquidation, Swinemünde. Bilanz per 31. Dezember 1936.

[28817]. Aktiva. Verlust: Vortrag aus 1935

380 853,78 Verlust 1936 * 23,97

Passiva. Aktienkapital .. - . o. Gläubiger

Bankschulden o SCIO O

Gewinn- und. Verlustkonto.

RM |5

75

75

380 877 380 877

250 000 29 39270 101 485/05

380 877175

Soll . Verlustvortrag aus 1935 Zinsen

Erträge aus Grunödstü>s3- und Gleisanschlußverkauf Außerordentliche Erträge . Verlust: Vortrag aus 1935

380 853,78 Verlust 1936 23,97

Unkosten. e o o o o o of

Swinemünde, den 31. Dezember 1936. Eduard Arps Aktiengesellschaft in Liquidation.

Der Liquidator. (Unterschrift.)

Ñ 78 17 2/72 67

97

391 306/67

Liquidationss<lu [28818]. per 3. Juli 19:

Eduard Arps Aktiengesellschaft in Liquidation.

bilanz T

Attiva.

Verlust

RM |9, 380 877/75

380 877|75

a) auf Anlagen a L AIOOINEE b) auf Forderungen (durch Einseßen des Wertberichtigungs- postens Delkredere) 6e S S S O 0e

. Besißsteuern. « - o o o o B . Alle übrigen Aufwendungen Verlustvortrag « - - o o -

3217

ä 6 336 Í 2151 ä 3 195 x 21 930

ee ———

36 832

| ee ——

. 11 765 1 325

23 7421 36 8321

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grun der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Au} klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und de Geschäftsbericht ' dén geseßlichen Vorschriften.

München, den 29. Mai 1937.

Dr. H. Sto, Wirtschaftsprüfer. /

Jn den Aufsihtsrat wurden am 21. Juni 1937 neu gewählt: 1. Juliu! Wirth, Kaufmann, München; 2. Lothar Steiner, Rechtsanwalt, München; 3. Hein Krausne>, Assessor, München.

Süddeutsche Erholungsheim A.-G., München. s Der Vorstand. Dr. A. Stoe>le.

/,

58

Ertrag. . Mieten und Pachteinnahmen . « - . Außerordentlicher Ertrag » « . 5 . Verlustvortrag aus 1935 « - .-

Verlust 1936 °

® » 5 * "21 930,76 5 * 1811/42

[29033]. Gewinn- und Verlustre<nung. Universitas, Deutsche. Verlagss Aktien gesellshaft, Berlin. Vermögens aufstellun

per 31. Dezember 1936. RM

3 700 1 940

Aufwand. Verlustvortrag aus 1935 . Löhne und Gehälter . « « Soziale Lasten . . . « + Abschreibungen a. Anlagen Zinsen und Diskont . . « Besibsteuern e Alle übrigen Aufwendungen

Vermögen. Anlagevermögen: Jnventar Kurzlebige Wirtschastsgüter Umlaufsvermögen: Papier Halbfertige Erzeugnisse Fertiglager Kaution . Anzahlungen an Autoren Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen . Wechselbestand Kasse u. Postsche>guthaben Bankguthaben « « « « 5 8 005 Verlustvortrag aus 1935 7171 Verlust im Berichtsjahr 3 636

227 370

668 29 681 78 525

100 17 292

Ï Ertrag. Bruttogewinn nah Abzug der Aufwendungen für Roh-, Hilfs- u. Betriebs- stoffe N A Außerordentliche Erträge - Verlustvortrag aus 1935 . Verlust im Berichtsjahr

74 936 548 1 163

RM 7 171 42 943 2 333 2 425 5 440 280 80 463 ‘erp ————— 141 058 126 232 4 016 7 171 3 636

. 141 058

Universitas Deutsche Verlags Aft .-Ges. (Unterschristen.) | Nach dem abschließenden Ergebni? meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund

Verpflichtungen. der Bücher und Schriften der Gesellschaft

Stammkapital . . 50 000

Passiva. Aktienkapital . . « Gläubiger . « « - Bankschulden . «

250 000|— 29 39270 101 483/05

380 877175 Swinemünde, den 3. Juli 1937. Eduard Arps Attiengesells<haft

in Liquidation. Der Liquidator,

| 450 544/06

Wertberichtigung . - Verbindlichkeiten: Anleihen Anzahlungen . . « « « Warenlieferungen und Leistungen . « « Akzepte Banken . .. Rechnungsabgrenzung «

E O 0 S O D

(Unterschrift.)

227 370

15 640

13 000 654

117 962 19 611 10 000

501

sowie der vom Vorstand erteilten Auf klärungen und Nachweise entsprechen dié

Buchführung, der Jahresabschluß und de! Geschäftsbericht den geseßlichen

christen. Berlin, den 6. Juli 1937.

Heinrich Linke, Wirtschaftsprüfer.

Vor

RM 100 251 179 432 12 449 23 049/10 39 527/77 15 950/32 8 017/84 100 292/57

478 970/68 Leipzig, im Juni 1937.

Mufwendungen. Oa aa e und Gehälter . ile Aufwendungen reibungen aufAnlagen re Abschreibungen. . Ms e

83 23

eler ibrigenAufwendungen

Der Aufsicht3rat.

Der Vorstand.

221”

Erträge. RM Ertrag nah Abzug der Auf- wendungen für Roh-, Hilfs- u. Betriebsstoffe . Außerordentliche Erträge . Verlustvortrag aus 1935 100 251,83 Verlust in 1936 57 163,43

H

312 584/91

\

8 970/51

157 430/40

4778 970/68

Braun. E. Haferkorn.

d dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Auf- igen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der ästsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Leipzig, im Juni 1937.

Sächsische Revisions- und Treuhand gesellshaft A.-G.

Muth, Wirtschaftsprüfer.

4], r< Beschluß der Generalversamm- bom 14. Juni 1937 ist die Auflösung Tiquidation der untenbezeihneten gesellschaft beschlossen worden.

m Liquidator wurde der bisherige and bestellt.

Q f ziger Rauchwarenfärberei

ftiengesellshaft in Liquidation, Leipzig. E. Haferkorn.

F

ö], Aufforderung. Auf Grund des Auf- 9è- und Liquidationsbeschlusses der talversammlung vom 14. Juni 1937 en gemäß $ 297 H.-G.-B. die biger der Gesellschaft hiermit auf- dert, ihre Ansprüche anzumelden. pziger Rauhwarenfärberei Aktienge CHaes iy Liquidation, Leipzig. E. Hasferkorn.

]| Chemische Fabriken Voachim Wiernik & Co. Aktien: [haft, Berlin-Waidmannslust,

Oraniendamm 5/9.

Kapitalherabsetzung. Ÿdem der Beschluß der General- mlung vom 10. Mai 1937 über êrabsezung des Grundkapitals in Nterter Form von RM 2 200 000,— M 1 061 000,— in das Handels- êr eingetragen worden ist, fordern ‘nere Aktionäre auf, ihre Aktien Gewinnanteil- und Erneuerungs- unter Beifügung eines arith- geordneten Nummernverzeich-

¡hrend der Geschäftszeit bis 10, November 1937 eins<{ließ- iur Umstempelung und zum Um-

J. V.: Grawert.

taush bei unserer Gesellschaftskasse, Verlin - Waidmannusluft, Oranien- damm 5/9, einzureichen.

Die Herabseßung des Grundkavitals erfolgt derart, daß gegen Einreichung von Aktien im bisherigen Nennbetrage von RM 1200,— (Lit. A des Gesell- schaftsvertrages) fkonvertierte und mit einem entsprehenden Stempelaufdru> versehene Aktien im Nennbetrage von RM 600,— und gegen je 2 eingereichte Aktien im bisherigen Nennbetrage von RM 1000,— (Lit. C und D des Gefsell- schaftsvertrages) je 1 Aktie, versehen mit einem Gültigkeitsvermerfk, aus- gereiht werden, wobei die bisherigen Vorzugsaktien (Lit. D) gleichzeitig in Stammaktien umgedru>kt werden.

Die Einreicher erhalten über die alten Aktien eine niht übertragbare Empfangsbescheinigung, gegen deren Uebergabe nah Ablauf der Umtausch- frist die konvertierten Aktien ausgehän- digt werden. Die Gesellschaftskasse ist berechtigt, aber niht verpflichtet, die Legitimation des Einreichers der Emp- fangsbescheinigung zu prüfen.

Diejenigen Aktien, die nicht frist- emäß zur Umstempelung oder Zu- P ntoleatna eingereiht worden sind und nicht zur Verwertung für Rech- nung der Beteiligten zur Verfügung gestellt sind, werden gemäß den Bestim- mungen des Geseßes vom 20, Dezember 1934 (RGBl. 1 S. 1254) mit gericht- liher Genehmigung für fFfraftlos erflärt.

Die an Stelle der für kraftlos er- flärten Aktien auszugebenden fonver- tierten Aktien werden den Berechtigten ausgehändigt oder hinterlegt.

Berlin, den 8. August 1937,

Der Vorstand.

30. Juni 1937 unter Vorlage der Bilanz und der Getvinn- und Ver- lustrechnung mit den begleitenden Bemerkungen des Aufsichtsrats zum Geschäftsbericht.

. Beschlußfassung über den Abschluß des Numpfgeschäftsjahres 1937 und die Verwendung des Reingewinns.

. Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

Beschlußfassung über die der Um- wandlung in eine Kommanditgesell- schaft zugrunde zu legende Bilanz per 30. Juni 1937.

Beschlußfassung über die Umwand- lung der Gefsellshaft na<h Maßgabe des Gesehes über die Umwandlung von Kapitalgesellschasten vom 5. Fult 1934 und den hierzu ergangenen Durchführungsbestimmungen durch die Errichtung einer Kommandit- gesellschaft unter den Aktionären Mori Wallach, Julius Wallach, Max Wallach und Carl Wallach und Ueber- tragung des Vermögens der Aftien- gesellschast auf die Kommanditgesell- schaft.

6. Wahl des Bilanzprüfers.

7. Beschlußfassung über Sonstiges.

München, den 4. August 1937.

Der Aufsichtsrat. Moriß Wallach.

[299201]. München-Dachauer=- Textilwerkstätten A.-G.,, München. Gemäß $ 4 der 4. Durchführungsver-

ordnung zum Geseß über die Umwand- lung von Kapitalgesellshaften vom 24. Juni 1937 geben wir hiermit die Bilanz, die der Umwandlung zugrunde gelegt werden soll, bekannt.

NmwandDlungsbilanz

für. den 30. Juni 1937.

Aktiven, RM Gub 0 8115 GVePaube L e a0 57 100 Maschinen . 7 178 Kurzlebige Wirtschaftsgüter 3 Umlaufvermögen:

Vorräte 3 000

Kassabestand 1 003 BVank- u. Postsche>guthaben | 8 088|8t 84 487

Passiven. Hypotheken s 0.0.0.0 Verbindlichkeiten. . - « - Umwandlungsvermögen

28 309 20 178 36 000

84 487196

Ferner machen wir den ausscheidenden Aktionären ein Abfindungsangebot von

‘je RM 9,— für je nom. RM 20,— Aktien.

München, den 4. August 1937,

l

Der Vorstand. Max Wallach,

Nom. RM

Ae E S d ai S0 S

160 000,— eigene Aktien

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und

Leistungen (davon RM 382 159,93 an Beteili-

gungsgesellschaften) Forderungen aus Darlehen (davon RM 62 500,— an

Beteiligungsgesellschaften)

Sonstige F Wechsel Sche>s .

Banderolen . ° Kasse, Postsche>, Reichsbank Andere Bankguthaben .

Posten, die d Bürgschaften

Grundkapital

Reservefonds:

. . . s ® orderungen

er Rechnungs3abgrenzung dienen RM 53 085,—

Geseslicher Reservefonds Reservefonds II. ..

Nou S S

Delkrederefon

A 0: O0

Entnahme in 1936 « . . .

Verbindlichkei

Akzeptverbi hîl. 24

Zuführung in 1936. « - - o.

ten:

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen Sonstige Verbindlichkeiten einschließli<h Zollihuld

n

ndlichkeiten

Verbindlichkeiten aus holländishem Stillhaltekredit

284,—

Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « « «e -

Bürgschaften Gewinn: Vor

RM 53 085,— MOG OUS 1990 6 evo

Gewinn in-1936. eo o o o o o uo

Gewinn- und Verlustre<nung

103 500 160 000'—

2077 Woo

257 263/08 462 058 08 500 142/63 15 908/14 13 11440 77 068/10 551 033/93

|

957

300 000 700 000

| 300 000'— 14 95611 285 043 89 114 956 11 69 904 49 1 849 478/15 370 553/50

j

41 282/

36 180/90 106 619/39

0

6 544 481 34 Ga

7 266 655/31 3 000 E

1 000 000) 200 950

2 331 218 94 191 686 08

| 19536.

Besibsteuern

Löhne und Gehälter n Soziale Abgaben . Abschreibungen auf Anlagen . « « . Zinsen und Diskont auf Kundenwechse

Uebrige Aufwendungen . . Gewinn: Vortrag aus 1935 , Gewinn in 1936 .

Der Vorstand.

Soll.

oa +0. m... S O 00 E 0:00 S D mo S000 M D: >00

T. e 0.6

Gewinnvortrag aus 1935 p Ueberschuß gemäß $ 261e (1) II 1 $H.-G.-B. Außerordentliche Erträge

August Blase.

Dr. Wilhelm Blase. Nach dem abschließenden Ergebnis unjerer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

3s 180,90 : 106 619/39

———

RM |H 4 6685 182/62 358 811/80 165 615/38 147 644 40 230 260/14 1 860 225/29

142 800 29

7 570 539 92

36 180/90 7 498 529/93 35 829 09

Kurt

Berlin , den 2

Deutsche Treuhand-Gesellschaft.

7 570 539/92

Weimann.

7, Mai 1937,

Hübner, Wirtschastsprüjer, ppa, Wolter, Wirtschastsprüsere