1937 / 190 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 19 Aug 1937 18:00:00 GMT) scan diff

ai Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 190 vom 19. August 1937. S. 4 | | S r J e B e í l a g e 7 : Ï Die Einzelhandelsumsähe im 1. Halh- . | !bließih au< in den Sportartikel- und Sportbekleidungs- Der dritte und vierte Ostmessetag, 1m Deutschen NReichSanzeiger und Preußischen SMRAISAnE E

jah 1937 aer id al N B s 56 % gegen 1932). Fm J T anzen zeigt 1< also, daß. die Belebung voc allem von folgenden R 8 G e

. drei Faktoren getragen worden ist: von der Eingliederung männ- 5 ege eschäft. : neos Institut für Konjunkturfors<hung und die Forshungs- | jer Kräfte in den Arbeitsprozeß (Kauf boi Weren: und | hat die, Baedte Wetter, das während des dritten Tages hey; L 190 Berlin, Donnerstag, den 19. August stelle für den Handel beim Reichskuratorium für Wirtschaftlichteit Burschenkleidung), von der Gründung und Erweiterung der Haus- erfreulich festzustellen ‘daß "das Messegest ‘im O it aas z : / qr en

legen folgenden gemeinsamen Bericht über die Einzel 3- | haltungen (Kauf von E und Wäsche), und von der ; U ee E : umsäve im Mai und Juni sowie im 1. Halbjahr INREIEs immer weitere Schichten erfass am dritten Tage von der ungünstigen Witterung nicht Beet Stahlwerke Obl. m. Op. 1951 —,—, 79/9 Rhein.-Westf. Bod.-Crd.s

Die Einzelhandel8umsäße waren im ersten Halbj 1937 Die Umsäße der Schubwarengeschüste hebe Bs in wurde inf il Bank Pfdbr. 1953 79/0 Rhein-Elbe Union Obl.-m, Op S j Tie EinzelhandelSum|äge wc ‘sten Ha 37 i 2 3 0 s E E . T De uro A0) N Ms 9. Aug . Augus ganzen um 10 % höher als im Vorjahr. E Dao sie E stärker zugenommen. Sie lagen im 1. Halbjahr um 19,2 2% über fei Textilwaren melden ein lebhaftes Jnteresse, wenn au he Fortsezung des Handelstei S. 1946 22,25, 79/0 Rhein.-Westf. E.-Obl. 5 jähr. Noten —,—, 7 */o 19. ugu L Augs L im gleihen Umfang zugenommen wie im vergangenen Jahr, das Borjahrshöhe. Doch waren sie damit nur um rund ein Drittel s größeren Umsäge getätigt ivucden. Bei Nahrungs- J Siemens-Halske Obl. 1935 —,—, 6 °/9 Siemens-Halske Bert. ge- Geld Brief Seld Brie ebenfalls mit einer Ümsaßsteigerung um 10 % (gegenüber 1935) | vöher als 1933; sie sind also viel weniger gestiegen als in dem Uan sowie bei den Produktionsmaschinen konnte weig Y d 248,10, Sto>hol winnber. Obl. 1930 67,25, 70/6 Verein. Stahlwerke Obl. 1951 —,—, Sovereigns. . . « « «|} Notiz 20,38 20,46 | 20,38 20,46 abgeschlossen hatte. Jm gesamten bisherigen Verlauf des wirt- | Verwandten Handel mit Textilwaren und Bekleidung. Jm Einzel- | L reges Geschäft A werden. Fnsbesondere fonnten d ih 103,30, Rom 23,90, Amsterdam 585 Wi ocCJoMm | 63 0/9 Verein. Stahlwerke Obl. Lit. C 1951 22,25, J. G. Farben 90 Francs-Siüde - - ür 16,16 16,22 | 16,16 16,22 schaftlichen Wiederaufbaus (seit dem tes Halbjahr 1933) ergibt | andel mit Hausrat und Wohnbedarf hat der Absag wie bisher | z(ufsneidemashinen Auslandsgeschäfte adgeschlossen werden. M65, Oslo 112,70, Helsingfors 9,97, Prag 15,85, Wien —— | Fort." v. Aktien —,—, 7 °/y Rhein.-Westf. Elektr. Obl. 1950 ——, | 20 Freie «f 1 Sid | 4185 4205] 4/185 4/209 sih bei gewissen Unterschieden zwischen den einzelnen Geschäfts- chon kräftig zugenommen. Die Umsäße der Möbelfachgeschäfte | Ler Vranche Holzbearbeitungsmaschinen ivird hekannt, daß „Mrschau 85,60. N. B) London 19,40, Berlin | 6%/o Eschweiler Bergw. Obl. 1952 29,00, Kreuger u. Toll Windst. Amerikanische: i zweigen eine Erhöhung der Einzelhandelsumsäße um rund 40%. überschritten im 1. Halbjahr 1937 den Vorjahrsstand um 18 97; | Clnen günstigen Geschäftsverlauf bis in das kommende Früh Sto>holm, 18. August. (D. N. B.) London F a Obl. —,—, 6 9/6 Siemens u. Halske Obl. 1930 —,—, Deutsche 1000—5 Dollar. .| 1 Dollar 2451 2,471 2,451 92,471 Damit ist der Krisenrü>kgang von 1930 bis 1932 zu mehr als der | 2amit waren sie fast doppelt so hoh wie im 1. Halbjahr 1933. | nein gehofst werden darf. Die neuen deutschen Werkstoffe zei 25, Paris 14,70, Brüssel 66,00, E Be inaton | Banken Zert. —,—, Ford Akt. (Kölner Emission) —,—. 2 und 1 Dollar. . | 1 Dollar 2451 2,471) 2,451 2,471 Hälfte wieder aufgeholt worden, wobei allerdings zu berü>- | Lanz ähnlich N sich die Umsäße der Beleuhtungs- und | Line erheblihe Anziehungskraft; es konnte eine Reihe quMiterdam 215,00, Kopenhagen 86,65, Wslo 97, e De Un Argentinische - « » « « | 1 Pap.-Peso | 0,722 0,742| 0,723 0,743 sichtigen ist, daß infolge der im ganzen niedrigeren Preise die Elektrofachgeshäste entwi>elt (+ rund 20% gegen 1936, + 85 Verkaufserfolge erzielt werden. M (0, Helsingfors 8,62, Rom 20,85, Prag 13,80, Wien 74,25, - Noti d tele aphische Belgische . - « « « « « | 100 Belga 41,80 41,96 ,76 41,92 Mengenumsäße an den Vorkrisenstand (1929) bereits weitgehend | °is,90 % gegen-1933). Auch in Eisenwaren, Haus- und Küchen- Saa Deutsche Werkstoffhau hat dur< das große JntereMirschau 74,00. don 19.90, Berlin 161,75 Fn Verlin festgestellte otierungen un gr Brasilianische « « « « | 1 Milreis 0,1422 0,162] 0,143 0,163 herangekommen sind und ihn auf Teilgebieten beahtli< über- | 8eräten, Nähmaschinen und Tapeten sind die Umsäße erneut kräftig | 20s ihr entgegengebraht wurde, bewiesen, daß der GedayWM Os 1 o, 18. August. (D. N. B.) London 19,90, Berlin L Auszahlung ausländische Geldsorten und Banknoten. Bulgarische « - - » - | 100 Leva P 0 Tes schritten haben. Die schon seit längerer Zeit zu beobachtende | ststiegen. Diese Entwi>lung hängt vor allem mit dem weiterhin | deutsche Grundstoffe an Stelle von ausländischen Ein uhrwa Mis 15,20, New York 401,00, Amsterdam 221,50, O O g Dänische . « « « « « - | 100 Kronen | 55,30 5,52 26 55,48 bemerfenswerte Gleihmäßigkeit und Stetigkett der Umsazentwik- | [ehr | hohen Zugang an neuen Wohnungen zusammen. Fn den | Ux Produktion zu verwenden, das Verständnis win KriWingfors 8,90, Antwerpen 68,00, Stockholm E n opens Telegraphische Auszahlung. e) 2 7 4 100Gulden 1 47,01 4740. 1 47/19 lung [ließt freilih nit aus, daß einzelne Monate mitunter ganz deutschen Groß- und Mittelstädten' wurden inder 1. Jahreshälfte | findet. Allgemein herrscht die Ansicht, daß die neuen deuts Men 89,25, Rom 21,50, Prag 14,15, Wien 76,75, Warschau Engli|che: große « « - | 1 engl. Pfund | 12,395 12,435 12,355 12,425 verschiedene Ergebnisse bringen. Aus besonderen saisonmäßigen, | 1987 um 11,3 % mehr Wohnungen fertiggestellt als im Vorjabre pinnsasern sih bereits gut durgeseßt haben. Mit dem 4, Who. 1 engl 19. August 18. August 1 £ u. darunter | 1 engl. Pfund | 12,395 12,435] 12,385 12,429 klimatishen und sonstigen Gründen ist die Aufwärtsbewegung | 0bei man den bereits sehr hohen Stand im Jahre 1936 beachten land konnten ferner günstige Geschäfte in Maschinen und M Moskau, 14. August. (D. N. B.) 1 Dollar 5,30, 1 engl. Geld Brief | Geld Brief | Estnische . . « « « « - [100 estn. Kr. | gelegentlih in dem einen oder anderen Monat nit so stark aus- muß. Bei den übrigen Einzel andelszweigen hat sih die Umsat- zuchttieren gemeldet werden. Einen guten Absatz zeigten Lebend 26,41, 100 Reichsmark 212,76. j / SFinuisde -. . - - - - | 100 finul. M. | 5,44 4 5,48 geprägt; dafür bringt aber der folgende Monat in der Regel | entwi>klung niht nennenswert verändert. Zu beachten sind- noh R insbesondere Früchte und Gemüse. E E Aegypten(Alexandrien| 12,72 12,75 | 12,71 12,74 ranzösishe . « « e « | 100 Frs, 9,30 3 i 9,34 einen Ausgleich. Dies gilt au für die Monate Mai und Juni: | die Kraftfahrzeughandlungen, deren Händelsumsäße im 1. Halb- „Der vierte Tage dex 25. Deutschen Ostmesse in Königsby t. (D. N. B.) Silber Barren prompt | „und Kairo) - - « «1 A T i | Holländische » « - « « | 100 Gulden [136,97 137,9 137,44 Jm Mai war die Umsabßzunahme nur \<hwah (+ 4 % gegenüber jahr 1937 um 13% über Vorjahrshöhe lagen und damit den | batte nicht nux wie die Vortage einen guten Besuch aufzuweis London, 18. August. ( a Sali Juf Siclcams Barren Argentinien (Buenos 750 0,754] 0751 0,755 | Stalienise: aroße * 1100 Lire E Es Mai 1936). Dies dürfte darauf zurü>zuführen sein, daß das | Stand von 1933 um fast das Doppelte überschritten. sondern er zeigte au< dur<hweg reges Geschäft. Die Zahl M1, Silber fein prompt 21,5 51,50 Gold 139/41 R Aires) . - - « - « «1 Pap.-Pes. } 0, i i / 400 Lire u. darunt. | 100 Lire 13,07 13,18 Mng gea S u b Fahr E früher lag als ie Mis S N ed Jahre geg 16 Silber auf Lieferung fein 21,50, / D Daa D 100 Belga 4194 42,02 | 41,91 41,99 Fugoslawische « « « «| 100 Dinar E a im vorigen Fahr und zudem damals auf den Ultimo fiel (Vfinas . : L L r gesteigert und beträgt nah den bi n neren S / : j nadi io de ’. Doll.] 2,45 1 1088 83 Wle e UOIn DOMRLS auf da: Ma A Verbrauch und Cinzelhandelsumsaz lebhaft gestiegen. herigen Feststellungen 204 000, darunter mehr als 4500 Auzlänt FDELÍPRIRETE: Brasilien (Nio de | res L e A n TEODO f oh ag Ss aber unter dem Einfluß des ausgezeichneten Sommerwetters eine Im Gefolge der starken Produktionssteigerung und der damit E Geschäfte, die sih während der vorhergehenden T Scankfurt a. M, 18. August. (D. N. B.) Reichs-Altbesihz- Janeiro) . - - - . - E reis 007 2063) 3047 3/053 Staude. - 100 fitas 41,70 41,86 kräftige Umsaßsteigerung gebracht (+ 15 %). Die Umsabzunahme | verbundenen Einkommenszunahme ist, wie aus den „Zahlen der E, ahnt hatten, wurden Mittwoch zum Abschluß gebracht u h 127,50, Aschaffenburgec Buntpapier 96,50, Buderus Eisen | Bulgarien (Sofia) 1E ea L T E Lee O0 ionen | 02,26 0200 im 1. Halbjahr 1937 exrstre>t sih mit gewissen Unterschieden auf | Woche“ des Fnstituts für Konjunkturforshung hervorgeht, in Ostubesse t BEOE O des Tages, Damit hat die Deutsg E Cement Heidelberg 169,25, Deutsche Gold u. Silber ena e 417/00 47/10 47.00 47/10 Oesterreich. : große. . | 100 Schilling | Jubiläaumsjahr den Erfolg errungen, daß (W /% Deutsche Linoleum 168,00, Eßlinger Maschinen 119,00, | Danzig (Danzig) lel Dics 1942 1245 | 1241 1244 100 Schill: u, dar. 100S dilling 18,90 4910

alle Geschästszweige. fast allen Volkswirtschaften der Verbrau<h und damit vor allem : S TN Wohl überall sind die nicht nur eine Steigerung der Zahl der Besucher aufzuweisen h r u. Guill. 140,75, Ph. Holzmann —,—, Gebr. Junghans England (London). - Polnische

Ausländische Geldsorten und Banknoten.

l

fein

2,489 92,493] 2,489 2,493

Roon O 2 Le Umsäge in der 1. Fahres- E Pn Borkrisenstand ; 2 allgemeinen liegen die Abschlüsse zwischen 10 und 30 2 üb f Wald i | 3% r als îim Vorjahr. Da die von diesen Ge- | der Unterschied zwischen den jeßigen und den früheren Umsaß- | 3,2 Vorjahres. Jn einzelnen Velen nt H 100, Boigt u. Hüfner —,—, Welteregeln —,—, Helolf Wade Finnland (Helsingf.) | 100 finnl. M. 9/341 9359| 9'341 9/359 O L, 100 Lei starren Bedarf gehören, nehmen ihre Umsäße nicht so stark zu wie | Preise im ganzen noch erheblih unter dêèm damaligen Stand das Geschäft in N i : ) Hamburg : 2 ; i ; i 64,13 in anderen Gruppen des Einzelhandels. Deutlich zeigt sih dies | liegen; die umgeseßten Mengen dürften dagegen der früheren e Desœast in Nahrungs- und Genußmitteln an, daneben au f 105,00, Vereinsbank 130,00, Lübe>-Büchen —,—, Hamburg- | Griechenland (At jen) Schweizer: große . . | 100 Frs. 96, 97,19 L h i as in Verarbeitungsmaschinen, für die besonders ‘au<h das Au A “Patetí 88 00 Hamburg-Südamerika 46,00, Nordd. Lloyd | Holland (Amsterdam Id 13730 13758 [13723 137,51 100 Frs. u. darunt. | 100 Frs. s 57,19 S'iwarenfachgeschäften, deren Umsäße in neuerer Zeit stärker | und neuerdings au<h bei Möbeln) sind nicht nur die Umsay- terita “O i A O j ; / : ge]egen sind, sie waren im 1. Halbjahr 1937 um 15,1 % höher | mengen, sondern au< die Umsaßwerte von 1929. bereits über- 8 50, Harburger Gummi 185,00, Holsten - Brauerei 111,25 B., I S tiavi: 100 isl. Kr. 55,51 55,63 | 55,47 959,99 E r. | 100 Kronen “is sogar um 43,3 % gestiegen, während die Umsätze der Lebensmittel- So betragen die Gesamtumsäße des Einzelhandels in Deutsch- i8 i 5 Lj D. N. B.) î j d fachgeschäfte in diesem Leit : R Gan G8 Ds 4 E e Bom 1. bis 3. September 1937 veranstaltet die Arbei: M Wien, 18. August. (D. N. isenb. Ges. Mailand) . « . « « | 100 Lire : - E ürf. Pf 1,86 abi a f Zeitraum nur um 31,8 % zugenommen | land in der ersten Hälfte des Jahres 1937 14,0 Mrd. RM gegeit- ] gemeinschaft zur Förderung der Elektrowirtshaft (A. F. E.) eW4 Konversionsanleihe L OR L. Span erlo Ln 1 Yen 0,722 0,724} 0,722 0,724 Aeaeiae Seh E , 6 (dieje Waren sind zum größten Teil dem „elastischen“ Bedarf zu- | 10 mehr. Sett man die Umsatzahlen des Jahres 1928 (als wirtschaf : de ‘tretern de s : F ihe 1937 9 err. K n. : zurechnen) 1933 einen viel tieferen Stand erreicht als die Umsäüe, Vorkrisenjahr) gleih 100, so ergeben sich für die Umsaßwerte Fabes bubanbitt E O Oen e C Creditbank —,— Staatseisenbahnges. grad und Zagreb). 1 fanad. Doll.| 2489 2,493] 2,489 2,493 Notierungen wirt al VelsaGgesVatte, die exfahrungsgemäß gegenüber den | folgender Gruppen des Einzelhandels im ersten Halbjahr 1937 Vortragsveranstaltung am Vormittag des 1 Septemboe E 45 Dynamit Nobel —,—, Scheidemandel A.-G. _—,—, N Me B 100 Lats } 49/00 49;10 | 49,00 49,10 ; g »e 4 )aftlihen S Lina ungen weniger empfindlih sind. Fm s in Gegenüberstellung mit der gleichen Vorjahrszeit nachstehende | wart der Vertreter von Behörden, Partei und Wirtschaft M E. G. Union —,—, Brotwon - Boveri - Werke —,— Oesterr. | Lettland (Viga) « « « der Kommission des Berliner Metallbsörsenvorstandes im 1. Halbjahr 1937 um 13,2 % über Vorjahrshöhe, um rund ein | und Bekleidung 75,9 (67,2), Hausrat und Wohnbedarf 89,5 (75,6) T 2 i is Mator # E o eto d ; ì Felten u. Guilleaume —,—, Krupp nas) « / ( ¿ 62,49 O n rund, : j) ' ste 7 D | Shabes bef Yajox m Reichskriegöministerium und Chef 2 Alpine Montan 0 lirager Eisen 390,00, Rima - Murany | Norwegen (Oslo) . .| 100 Kronen | 6242 E204 | S 60s je Preise verstehen si ab Lager in Deutschland für prompte Besonders stark haben die Umsäße zugenommen in den Wäsche- Mit der günstigen Entwi>lung der Umsäße und dem gleih- | deut che Roh- und Werkstoffe, über „Ge enwartsf der El-k(W7,40, Skodawerke —,— : i / O d lu geschäften (+ 24,2 % gegen 1936 38,1 % gegen 1932), ferner | zeitigen Rückgang des Kostenanteils haben die Fnsolvenzen im | wirt chaft“. Anschließend behandelt E O s tit 4 f m Josefsthal Steyrermühl 104,75. Polen (Warschau, 100 Zlot 4700 47,10 f 47,00 e Ä ; ; (gpen Herren- und Knabenbekleibu pogeschäften (+ 17,6 % gegen | 2 i : el neuen L s «nstituts fißlyfkam x T (D. N. B.) 7 9/9 Deutsche NEE Kattowitz, Posen). oty 1 1/30 11/27 11/29 Originalhüttenaluminium, 98 bis 133 RM für 100 kg 990, T 46, gegen 1932), den Geschäften für Teppiche, Möbel=- 8 3 1 i N : 5 a Me ny T S j / i ihe 1 : l : E S Ó | i pp urse des ersten Halbjahres vetrugen 359 gegen 438 in der | Hindenburg-Hochschule in Nürnberg, Prof. Dr. W. Vers ho fe leihe 1949 (Dawes) 21/g. vis Ee L R 7 9/6 | Numänien (Bukarest) | 100 Lei E E desgl. in Walz- oder Drahtbarren E Marktfor\<{ N Mm A c c, ee, h S 0 , e 02.000 9: S S arttsor[qung und Werbung. Den Abschluß der öffentlicheWemen- 1935 -—,—, 6 E Rentenbank Obl. 1950 —,—, und Göteborg) « « E Sans gungen von Fndustrie- und Kraftwerken anschließen, bildet e i/z Deutsche Hyp. l und Bern). o7, insilber E. a: M2040 Vortrag von Oberbaurat Dr.-Fng. H. Vogt, Augsburg, übe harkassen- und Giroverband 1947 18,75, 74 9/o Pr. Zentr.-Bod.-Krd. Sn Madrid Ie S Feinsilb S N : ' / un : : : s j j im Haushalt“. ie Elektr ir Lx of ó : e : glasiert, in Säcken 45,00 bis 47,00 (, Rohkaffee, Brasil Supertor ausha Die Eleklrotagung wird unter dem Leitgedaniel Le S. s A.-G. f. Bergbau, Blei u. Zink | Tschechoslow. (Prag) 1 túrf. Pfund| 1,978 1,982] 1,978 1,982 Ruhr revier: A StahlpreisSerhöhung in England. amerikaner aller Art 330,00 bis 462,00 /6, Röstkaffee, Brasil anwendung“ stehen. Sti lisynd. Obl. S. A 1950 5 Superior bis Extra Prime 407,00 bis 436,00 4, Röstkaffee, outsh. Obl, 1950 ——» A6 Tbl, S 6 9/0 Gelsen- | Uruguay (Montevid.) 1 Goldpeso Elektrolytkupfecnotiz stellte sih laut Berliner Meldung des „D. N. B.“ 2ond U : i , )7/, 79%/ Cont. Gummiw. A. G. Db! 3E m. Opt. | Verein. Staaten von am 19. August auf 81,00 (6 (am 18. August auf 81,25 4) für 100 ks. Wirkung vom 1. 10. Seitens der British Jron and Steel Fede- C LUELO De T G Natao, Or nl g E dos estosss t Ä, ben Obl. 1945 35,00, 70/0 i 5 ratio —— M, Tee, chines. 810,00 bis 880,00 4, Tee, indis< 960,00 Auf Einladung der Außenhandelsstelle für das Weser-En-W19 —,—, 6% J. G. Farben f E E D a M N z : Stellung zu nehmen, doch erhält si<h hartnätig das Gerücht auf- i : ; » G d E E f î 9 <t auf —— A, Pflaumen 40/50 in Kisten —,— bis —— X, | in Dänemark, Kopenhagen, W. Haupt, in den Räumen de Nachweisung der im Juni 1937 versteuerten und steuerfrei abgelafsenen Viermengen. k interessiertea (Vorläufige Ergebnifse.)

shäften geführten Lebensmittel weitgehend zum sogenannten | werten erklärt si< vor allem in - Deutschland dadur, daß die Be h : 3 i größere Steigerungen verzeichnet werden. Gut ließ sich vor all 108,008 18. August. (D. N. B.) [Schlußkurse.] Dresdner Frankreih (Paris). . M N 2'353 2357| 2,353 2,357 | Schwedische . . . « .|100 Kronen bei einem Vergleich mit der Entwi>klung in den Schokoladen- und | Höhe nahekommen. Auf Teilgebieten (3. B. bei Kraftfahrzeugen i 5, ‘Ums. land Juteresse zeigte. (00, Alsen Zement 189,00, Dynamit Nobel 87,25, Guano | und Notterdam). 15/46 | 1541 15,45 | Spanische . .….. .|100 Peseten als im vorigen Jahr. Gegenüber dem 1. Halbjahr 1933 sind sie | schritten worden Slekëtrotagung in Düsseld Jui Otavi L > . Def, A R L t vi 31 75. v 2 þ SRA f P gust. (D. N. B.) Amtlich. [Jn Schillingen.] | Italien (Nom und 13,09 13,11 | 13,09 13,11 100 Kr. u. darunter | 100 Kronen 8,83 haben. Freilich hatten die Umsäße in Schokoladen und Süßwaren | über 12,7 Mrd. RM im ersten halben Jahre 1936, d. st. also rd. | F in Düss ; , 5 / : / 990, D. |. « | Lagung in Düsseldorf, d äße Fr ElefivMWior. I-X 69,35, Donaus- : ; î agung [eldor], auf der zeitgemäße Fragen derx ElekirMior. 1-X x 0,00, Oesterr. Kreditanstalt-Wiener | Iugoslawien 100 Dinar 5,694 5,706] 5,694 59,706 Fachhandel mit Textilwaren und Bekleidung lagen die Umsäge | Kennzisfern: Nahrungs- und Genußmittel 81,6 (76,9), Textilien geleitet. Zu Beginn dieser Vortragsveranstaltung spricht Dr.-Juffastwerke A.-G. 90,00, Siemens-Schu>ert 173,00, Brüxer Kohlen Litauen (Kowno/Kau- 100 Litas 4194 42,02 | 41,94 42,02 vom 19, August 1937 Drittel über 1932 und um rund 45 % übex dem Stand von 1933 Schuhfachgeschäfte 77,1 (65,0) und Möbelfachgeshäfte 102,1 (85,9). | Stabes i h L p 3 : : 933. 1 , ( L (09,9). tabes beim Beauftragten für den Vierjahresplan, Amt “i «9, Berndorf 140,00, ; i i 100 Schilling 1 ayresplan, Amt i , _ Steyr-Daimler-Puch A. G. 243,00, Oesterreih (Wien) . < 0 Lieferung und Bezahlung):

in den Herren- und Knabenbeklei ä Fi Ï ¿uen Tiefs ‘rei i - ie Wirts 8 i '

103 6 ; 109 en Ven fi (+ 176 % gegen | deutschen Einzelhandel einen neuen Tiefstand erreiht. Die Kon- | die Wirtschaftsbeobahtung der deutschen Fertigware an d Amsterdam, 18. August. Portugal (Lissabon) . | 100 Escudo 99 ?/o in Blö>en « « » + - -

osse und Gardinen und für Bettwaren (+ 17 % gegen 1936), und | ersten Hälfte 1936, die Vergleichsverfahren 84 (122), i i Z s 211) M 5

l ó geg ) sten Hälf : gleihsverfah (122) die für das Elektrofah bedeutsamen Zusammenhänge zwisc.{houng) 26,75, 6X 9/9 Le Obl. 1952 182/z, 79%/ Dresden | Schweden, Stockholm 100 Kronen | 64,04 64,16 | 63,99 64,11 Rei e 98—99 0j E T E T I E T E p U N B IRCTTDE E n Tagung, der sih interne Sißungen des Elektrofaches und Besichiübi. 1945 —,—, 1 °/ E S {wei üri i R aaa R E d y sorte) 67,70 b f ‘Kraftwer h ließen, bildet e il „Bank Bln. Pfdbr. 1953 ——, 7% Deutscher | Swe Si n). | 100 Franken | 57,12 57,24 | 57,14 orte) 67,70 bis —,— M (Aufschläge nah Sorten tafel), Roggenkaffee ] l N : C 2E o TBirtschaft des Auslandes, 28,00 bis 38,50 , Gerstenkaffee 38,00 bis 39,00 #6, Malzkaffee, | den Einfluß, der Lebensbedingungen auf den Energieverbraudbr. 1960 —;—, 7 °/q Sächl. Bodenkr.-Psdbr. 1952 57 Wbed 1961 | Barcelona) - - - - 100 Peseten } 1608 2/669] 8/651 8/669 Wagengefteüung für Lohle, Fofs W ; Haushalt e 100 Kronen j ' ' 937: Gestellt 26 983 Wagen. Anhaltende Gerüchte über eine bevorstehende bis Extra Prime 8318,00 bis 368,00 6, Rohkaffee, Zentral- | -Leistungssteigerung und Arbeitserleihterung durch Elektrizität —, t Bergbau, O t. | Türkei (Istanbul). - ' 1,9 m 18. August 1 este i : | : bl, 1948 —,—, 79% R. Bosch Doll.-Obl. R 0 Ungarn (Budapest) . | 100 Pengôs E 9 1471 1474 1.476 Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung für deutsche G on E s A shweben gegenwärtig in Bentralamerikaner aller Art 432,00 bis 558,00 (4, Kakao, stark Ct : i : London Verhandlungen über eine Erhö : Sto i i a La ; g Ï -Däni i Í g eine Erhöhung der Stahlpreise mit his | Die deutsch-dänishen Wirtschaftsbeziezungen. Men Goldnt. 1934 62,00, 6 9/9 Harp. Bergb. -Obl. Mitteld. | Amerika (New York) | 1 Dollar ration wird zwar abgelehnt, zu der Fr der Preisèerhö : ET j j 6 tellun gelech z Frage der Preiserhöhung bis 1400,00 4, Ringäpfel amerikan. extra <hoice —— bis | Gebiet sprah der Geschäftsführer der Deutschen Handelskamuer reht, daß im Hinbli> auf die kürzlihe 5 Zige Erhö j : ; Yat | 1d der Stablpreise A9 e, | Sultaninen Kiup Caraburnu Auslese 4 Kisten 74,00 bis 76,00 %, | Außenhandelsftelle zu den au Handel ut Dünen

Eisenbahnfrachten eine Neufestseß der S ise fi ; 1 vermeiden fasse, Die leßte Stahl ito Eisenprelserhbhune wurde Korinthen <oice Amalias 57,00 bis 59,00 4, Mandeln, süße, | Firmen Bremens und des Weser-Ems-Gebietes. Neben dem am 1. 5. 1937 bekanntgegeben, sie betrug 17/6 sh pro t Für Roh- handgewählte, ausgew. —— bis ——— , Mandeln, bittere, | Königlih Dänischen Konsul, J. G. August Dubbers, und dem Von der Gesamtbiermenge (Spalte 10) eisen und 1/17/6 £ für Stahlbleche. handgewählte, ausgew. —,— bis —— e, Kunsthonig in F kg- | Leiter der Ne tee Hoffmeister, waren Firmen aus Einfuhr ] 7 ; Brauereien steuerfrei abgelassen und versieuert worden wurden Gefe T SE None ats e a 4 On in r Bas —,— ane ee j Ae Bank und Landwirtschaft vertreten, Amtsbezirke Nach den Biersteuergegenbüchern sind im Juni 1937 in den Brauer

2<rumpf i ätigkei î S —— M, ratens<hmalz in Kübeln —,— bis —— x, er Borlragende entwidelte den Stand der deutsh-dänischen| - : N euerizei

e Laaer Srankreich, Berliner Rohshmalz —,— bis —— 4, Spe>, inl., ger, —— | Wirtschaftsbeziehungen und schilderte die Entwielung des Dänen Einsaóbbier Schankbier | Vollbier Starkbier Le abaciaile R ener iét

= in8, ins- davon als F

davon ps as gesamt untergärig ganzen Haustrunk geführt

der Paris, 18. August. Das Statistische Amt veröffentlicht eine bis 4, Markenbuttec in Ton i g ls sei F 39 Tei l ; f i äsidenten L n 9: ; E I ELILO e It —,— M, nen 290,00 bis 292,00 /. Außenhandels seit dem Jahre 1932, seit wel<hem Dänemark \i Oberfinanzpraäjl Hten lnd E n S der französischen Markenbutter gepa>t 294,00 bis 296,00 4, feine Molkereibutter | dur< Schaffung des Valuta-Kontors vom freien Handel i : ins- davon ins- n t untergärig e e Le im Jahre 1936, Ein Vergleich mit den Ergeb- | in Tonnen 284,00 bis 286,00 6, feine Molkereibutter gepa>t | Und sih in den gesteuerten Außenhandel begab. Er schilderte jo- Gebiete esamt untergärig gesamt untergärig gesam g Wissen u Vorjahre ergibt eine neue erheblihe Shhrumpfung der | 288,00 bis 290,00 # Molkereibutter in Tonnen 276,00 bis | dann die Schwierigkeiten, die zu überwinden waren, und erklärte os änd : Hektoliter lo lcheoi H bie ed E sranzösischen Wirtschaft; man darf darin | 278,00 4, WMolkereibutter gepa>t 280,00 bis 282,00 6, Land- | ausführlih die Arbeitsweise des Valutakontors und die dadurch} Brauwirtihaftsverbände 10 2 > gleichzeitig die krisenhafte Lage erkennen, die einen wesentlihen Be- | buttec in Tonnen 262,00 bis 264,00 „6, Landbutter gepa>t 266,00 | entstehenden grundsäßlihen Fragen. Durch Belegung von Zahlen 9 3 4 L - i 8 169 187 4787 | 63709 23

darf an Neuinvestitionen nicht mit sih brachte, So ist nicht nur die | bis 268,00 4, Allgä i ivurde 3 i! inerseits

uinvestittion t sich brachle, l j ; gäuer Stangen 20 % 96,00 bis 100,00 4 vurde Danemarks Handel gegenüber England einerseits und 1

Hahl N stark rügängig, auch die Zahl der | eter Gouda 40 9% 172,00 bis 184,00 4, echter Edamer 40 0/0 Deutschland andererseits beleuchtet. Der Redner hob etboe, daß E 171 595 171 552 ÿ 101 1h 2

S G s 4 esellshaften hat einen außerordentlich tiefen | 172,00 bis 184,00 46, bayer. Emmentaler (vollfett) 220,00 bis | die dänische Fndustrie, die früher kaum am dänishen Export mit- d a E s 5 974 620 715 603 306 )1 441 19 983 | 412 720

S an Fen as wird vor allem deutlich, wenn man eine | —— H, Allgäuer Romatour 20 9/6 120,00 bis —,— #, Harzer | wirkte, sih im Laufe der Jahre einen Anteil von zirka 30 94 des Ms n G E 33 519 33 332 28 9 430 416 681 414 496 181 4 238 E | 236 618

angere Reihe von Jahren zum Vergleich heranzieht. Käse 68,00 bis 74,00 4. (Preise in Reihsmark.) E L dat, SOeRO matte zes Ges äftsführer der iebe * e E 687 3) S E s 939 204 937 750 9 Ee \ ¿488 | 104 124 5 euts<hen Handelskammer in Dänemark no< Ausführungen über S ; 932 102 438 Æ ——

Lettlands Außenhandel im ersten Halbjahr 1937. s Borlrag Pl ß gen Aubftrada P Handelsvertrag. An den Bäriburg. Süd P. 182 171 3112 _— f —— 2550 D 1898 | 1594072 DS 5598 | 1959 744

Riga, 18. August. Nach der amtlichen lettländi isti erichte von auswärtigen Devisen- u ortrag \Gloß ih eine Aussprache, in welcher vor allem das be- ; L E T5 3 : 5 860 9 67 2 S : l Ea

g < ichen lettländishen Statistik < g f nd sondere Fnteresse an einer großzügigeren Regelung des Transit- Brauwirtschaftsverband Süd - - 39 320 M 173 335 135 553 - 18 765 158 57 614

betrug im ersten Halbjahr 1937 die Einf ä “Ft Q 4 c sten Halbjahr ie Einfuhr 527 495 t gegen Wertpapiermärkten. geschäftes von Deutschland nah Dänemark erkennbar wurde. Düsseldor) ; : 425 Tes L 98 400, H A e 89 165 S 58 08 M Me e 2 86 266 116 239

477 101 t in der ersten Hälfte des Vorjahres. Wertmäßig betru :

E Ds 1) e O erreichte 620 669 G | Devisen. E essen . s 9 886 148 12 115 405 103 667 30 117 864 Ss 390 401 9 100) ‘erte von 103,8 (53,5) Mill. Ls. Es errecnet sich anzig, 18 August. (D. N. B.) Auszahlung London EN : j : = : 017 2 27 221 cs 12 88 somit ein Passivsaldo von 3,7 Mill. Ls. (i, V. Attivsaldo | 26,35 G, 26,45 B., Auszahlung Berlin (verkehrsfre) 212,12 G, vértebe]) Dell L I R: i 1103 107 87 E 666 | 115681 121 |__112880

70 E U L . T 5852 | 869 892

1,4 Mill. Ls.). | E 212,96 B, Auszahlung Warschau (verkchrsfrei) 99,80 G,, 100,20 B. | —, Amerika 26,654. England 132,90, Belgien 4487/8, Holland Westfalen 0 +/°/° 5 0E 806 885 464 103 583 10 680 92012

e O D O L R E LI L MÄE D E E Li H ECE E Dg ets

R en: Amsterdam 291,42G., 292,58 B., Zürich 121,26 G., 1469,00, Jtalien —,— Schweiz 6128, Spanien —,—, ‘Hobend Wöürzburg-West?) . « - + H 2 99 874 433 806 959

Ieuer polnisch-türktischer Handelsv 121,74 B, New York 5,2820 G.,, 5,3030 B., Paris 19,75 G Ut j

u S A h A Sl vee 19,65 B, Brüssel - 88,92 , G. 8928 B, Sts holm 135.88 G. A A lng B. _Stocholm ——, Belgrad —,—, Brauwirtschaftsverband West . . : _ 6 103 064 18 2e 102 12 at C 27 143 633 Me u S in Kraft, der vor einiger Zeit in 18201 B! M S 6 B B, Oslo 1832,89 G, Amsterdam, 18. August. (D. N. B.) [sAnitlich.| Berlin Hambu. 12 4 14 Ae S 283 166 202 z a8 R s eRE antara abgeschlossen worden ist, ( ih hierbei i (V1 Der ' 4 21, . R s : Nee annov . E 5 : 7 7 7 388 Könnte rine Türkische Wede unt RaN ean _ Wien, 18. August. (D. N. B.) [Ermittelte Dur<schnittskurse 2058! Stel 68 A S A E Rordmark L . 2 E 2 79 153 73 670 = . co : 5c79 371229 gegen polnische Textilwaren auZ3getauscht i im Privatclearing. Briefl. Auszahl.] Amsterdam 293,95, Berlin Kopenhagen 40 371 Sto Fholm 41665. Vrag 632 A Y'slo 45 45, Weser Sms s c e o odd 20 - 384 033 369 884 400 |

, 214,27, Brüssel 89,73, Budapest —,—, Bukarest —,—, Kopen- BUtiG, 0 August (D. N B) N M O Vau: (6A Brauwirt schaftsverband Nord - - 15 957 14 S TeZ 211 701 365 741 7

| : 2,90, 135 5 47 662 7

E | hagen 118,65, London 26,59, Madrid —,—, Mailand 27,94 (Mittel- 9 5 ; 19, Oslo 183,54, Paris 19,93, Prag 18,824, | Mabets 2% New Dorf 485%. Brüssel 73,40, Mailand 22,90, E “148 209 60 251 62 406 | 73 031

, , ,

e : # j E kurs), New York 533 Ç O ; E Berli L A E )

attet (Qo Via eEIN Preionoten für Nahrungs« | Sofia —,—, Sto>holm 187,01, Warschau 100,81, Zürich 122,39, 3810 andte L O O I S P a e 2% 141 385 69 251 26 204 59 071

handels für 100 Kilo frei Haus Groß - Berlie)! © M50 b- | Briefl. Zahlung oder Sche> New York 528,98. Kopenhagen, 18. August. (D. N. B.) London 22,40, New F Oitpreußen « «e. + z T0 82 9.205 130 418 177 109 Ves itl ooo Bie d Hau roß - Berlin.) Bohnen, Prag, 18. August. (D. N. B.) Amsterdam 15,844, Berlin York 450,00, Berlin 160.90 Narie 170 Ad Fd, elg Pommer « «o eo. 6 . „3 048 1 14 1 143 883 .

verlesen 45,00 bis 40.00 A aua Oa res Hande | 11,534, Zürich 660,50, Oslo 720,50, Kopenhagen 640,00, London E E Se « POLS. O Mee (U80 S ten i ; 32 993 “s G TBL G02 711 -

“Ui M 4 n gg Me, Asersret 90,00 bis | 143,40, Madrid —,—, Mailand 151,10, New York 28,75, Paris : : 87 592 149 Ae: D 7 : 107 478 2| 106307

rohe, fésoriret 18,00 bis 6890 <4 Speiseerolen Bie Koester | Ui Vh Sgboim 106,28 Wien 5%,00, Polnische Kolen 520,0, | Fortsehung des andelsteits in der Ersten Veitage | Brauwintlhalttverband Ds. - R —— 6] 11 2 E 10O| 18 129219

gelbe 45,00 bis 46,00 4, Speiseerbsen, Vict. Riesen, gelbe | VBudepost 10 Uo rarschau pas ö.] Wi lente may m n M S d V 8 592 2 308 277 166 198 153 946 : 183 826 99 415

48,00 bis 50,00 Æ, Ges. gla. A Erbsen 11 63.00" bis A 19, ugust. (D. N. B.) (Alles in Pengö.] Wien | L I L N S S 17 253 9 47 345 94 591 90 657 100 761 99 415

( : : e. n E 26,20, Zürich 78,10, Belgrad 7,85. Verantwortlich: M Magdeb E dieie {29 175 14 C s i A | 516 449

f, po. III 58,00 bis 59,00 #, Reis, nur für Speisezwede London, 19. August. (D. N. B.) New York 498,92, Paris | für Schriftleitun (Amtlicher u n Teil), Aguoiaénteil Mtb & 24 25 5 987 1073 1) 471727 443 895 DSE 029 : ES E

2050 big gina: Hangoon 25,50 bis 26,50 , Ztaliener, unglasiert | 132,94, Amsterdam 902%/,, Brüssel 29,604, Jtalien 94,80, Berlin d V Ta See E S Se), MNJCIBENION : iti 50 207 4 642 796 - T7 3083| 4153 995 G6 | 836931 | 4059498

m 21/50 d, Moulmein 35,50 bis 36,50 4, Gerstengraupen, | 12,394, Schweiz 21,724, Spanien 16,00, Lissabon 1101/4, Kopen- via a! Su e ia Ust Brauwirischaftverband Mitle « - T5 79 138 21 380 5600| 3929973 | 3752991 5 f Q E MOILDa It) Zusammen Juni 1937. « o o . zburg. 2 Umfaßt die Hauptzollamtébezirke Kaisersla

mittel und fein 40,00 bis 42,00 M4 Gerstengraupen C ® Vi j s itel j 2,00 Æ, Ge , grob 37,00 | hagen 22,40, Wien 26,40, Zstanbul 620,00, Warschau 26,34, 5 bis 38,00 6, Gerstengraupen, Kälberzähne 33,00 bis 34,00 4, | Buenos Aires Import 16,00, R de Janeiro ry: f für en H und den übrigen redakionellen Teil: |

EPM i j Wür ; j ü âri E Uschassenburt, Sven einigen Stellen negative Ergebnisse. Wo die Angaben für untergärige

Gerstengrüge 34,00 bis 35,00 4, Haferflo>en 40,75 bis 4175 i | i udolf Lanßs\< in Berlin-Schsö Hafergrüße, gesottene 44,00 bis 45 00 L ia 9 / , Paris, 18. August. (D. N. B.) [Schlußkurse, anitlih.] Deutsh- } in Berlin-Schöneberg. | Mrs / > 49, f, ggenmehl, Type | land —,—, London 132,94, New York 26,654, Belgien 449,00, | Dru> de i i- „Akti i 1) Umfaßt die Hauptzolla! 24 D 25,50 Æ, Weizenmehl, Type 1050 29,60 bis | Spanien —,—, Ftalien 140,25, Schweiz 612,25, Kopenhagen i P Bali Mini TIagdUftiangeselisciask enthält Berichtigungen aus den Vormonaten. 5 s Bier

/ f, celgenmehl, Type 812 33,70 bis 34,70 4, Weizen- | —,—, Holland 1470,00, Oslo 668,25, Stockholm 685,25, Prag ; ¿ s eiflärt sich dies durh uegative Zahlen für obergärlge ' ÉA i Sechs Beilagen Statistisches Reilhsamt.

r E, s ártófeimebi 38,60, ie dengrieß, Type 450 38,90 j 93,00, Rumänien —,—, Wien —,—, Belgrad —,—, Argentinien ' „— bis —— M, Zu>ker (Grund- | ——, Warshau —,— (einshl. Börsenbeilage und zwei Zentralhandelsregisterbeilagen). Berlin, den 18. August 1937.

Bub ai: (O MEDE A D B U E L E r S I O Ln a E

751 029 739 184

S i 3) Die Ratweisurg utern, Landau, Ludwiathafen und Saarbrü>ken. *) Vi Namweiiung 8 Bier größer sind als die Gesamtmengen der einzelnen Biergattumgen