1937 / 193 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 23 Aug 1937 18:00:01 GMT) scan diff

U

meldung hat die Angabe des Gegen- stands und des Grundes der Forderung u enthalten; Beweisstücke sind in Ur- schrift oder in Abschrift beizufügen. Die Nachlaßgläubiger, welche sih niht mel- den, können von dem Erben nur 1nj0- weit Befriedigung verlangen, als si nah Besriedigung der nicht ausge- ut e Glaubiger noch ein Ueber- chuß ergibt. : Zittau, den 19. August 1937. Das Amtsgericht.

Aufgebot.

Auf den Antrag des Nachlaßvér- walters, Rechtsanwalt Dr. Walther Schinke in Hamburg, Neuer Wall 69, werden alle Nachlaßgläubiger des am 16. Februar 1935 verstorbenen Hof- besißers Adolph Wagner, zuleßt wohn- haft gewesen in Hamburg-Kl. Borstel, Wellingsbütteler Landstr. 59, aufgefor- dert, ihre Forderungen bei dem Amts- geriht Hamburg, Abteilung 51, Sieve- kfingplaß, Ztiviljustizgebäude, Erdgeschoß, Zimmer Nr. 161 a, spätestens in dem daselbst auf Donnerstíag, den 21. Ok- tober 1937, 1314 Uhr, anberaumten Aufgebotstermin anzumelden. Die An- meldung einer Forderung hat die Au- gabe des Gegenstandes und des Grundes der Forderung zu enthalten. Urkund- liche Beweisstüccke sind in Urschrift oder in Abschrift beizufügen. Nachlaßgläu- biger, welhe sich niht melden, können, unbeschadet des Rechts, vor den Ver- bindlichkeiten aus PVflichtteilsrechten, Vermächtnissen und Auflagen berück- sichtigt zu werden, von den Erben nur insoweit Befriedigung verlangen, als sich nah Befriedigung der nicht ausge- Jhlossenen Gläubiger noch ein Ueber- schuß ergibt; au haftet jeder Evbe nah der Teilung des Nachlasses nur für den seinem Erbteil entsprehenden Teil ver Verbindlichkeit. Für die Gläu- biger aus Pflichtteilsrehten, Vermächt- nissen und Auflagen sowie für die Gläubiger, denen die Erben unbeschränkt haften, tritt, wenn sie sich nicht melden, nur der Rechtsnachteil ein, daß jeder Erbe ihnen nach der Teilung des Nach- Iasses nur für den seinem Erbteil ent- sprechenden Teil der Verbindlichkeit haftet.

Damburg, den 7. August 1937.

Das Amtsgericht. Abteilung 51.

4. Veffentliche Zustellungen.

[32837] Oeffentliche Zustellung. Rees, Emilie Anna geb. - Wern, Damenschneiderin, in Landau i. d. Pfal wohnhaft, Klägerin, vertreten Rechtsanwalt Höffner in Landau i. d. Pf. E O ihren Ehemann Emil Rees, aufmann, zuleßt in Landau i. d. Pf. wohnhaft, zur Zeit ohne bekannten Ausfenthält, Beklagten, mit dem Antrage, die am 6. August 1914 vor dem Standesbeamten in Landau i. d. Pf. geschlossene Ehe der Parteien aus Allein- vershúlden des Beklagten zu scheiden und 1hm die Kosten des Rechtsstreits zur Last zu legen. Zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits ladet die Klägerin den Beklagten in die Sißung der Zivilkammer des Landgerichts Lan- dau 1. d. Pf. vom Donnerstag, den 21. Oktober 1937, vormittags 9 Uhr, im Sitzungssaal des Land- gerihts Landau i. d. Pf. mit der Auf- orderung, einen beim Prozeßgerichte zu- gelassenen Rechtsanwalt als Progzeß- bevollmächtigten zu bestellen. Die öffent- lihe Zustellung wurde bewilligt. Landau i. d. Pf., den 19. August 1937.

[32832]

Willi Garms, Neustrelig, Elisabethstr. 31,

geriht Schöneberg zu 40 H L 263/27

dur | Breslau,

Fünfte Beilage zum Reich8- und Staatsanzeiger Nr. 193 vom 23, August 1937. S. 2

zilfsavbeiter in Thannhavsen, bayer. chwaben, im Prozeß vertreten dur R.-A. Dr. A. Löffler in München, Tegernseer Landstr. 23, klagt gegen Henle, Georg, Matroje, früher in München, jeßt unbekannten Aufent- halts, und beantragt zu erkennen: 1. es wird festgestellt, daß der Beklagte der Vater des von der ledigen Rosa Paula Maier am 8. 12. 1936 unechelih ge- borenen Kindes „Erna Berta Maier“ ist; 2. der Beklagte wird verurteilt, an die Klagepartei für die Zeit von der Geburt, d. i. 8. 12. 1936, bis zu dessen zurügelegten 16. Lebensjahr eine je für drei Monate vorauszahlbare Un- terhaltsrente von jährlich 300 RM zu entrichten. Der Beklagte Georg Henle wird hiermit zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits auf Dienstag, den 26. Oktober 1937, vormittags 9 Uhr, vor das Amtsgeriht München, Justizpalast, Zimmer Nr. 66/0, geladen. Müncheu, den 19. August 1937. Geschäftsstelle des Amtsgerichts . München, Streitgericht.

[32843] Veschluß. : Klägerin: Die minderjährige cFrma Diegzel in Pößneck, Krietshenweg 56, vertreten. durch das Fugendamt tin Saalfeld, Saale. Verklagter: Der Land- wirtschaftsgehilfe Walter Friedrich, zuleßt wohnhaft in Pößneck, jeut unbe- kannten Aufenthalts. Streitgegenstand: Unterhalt. Die Klägerin nimmt den Verklagten als Vater in Anspruch und vèrlangt von ihm eine vierteljährliche Unterhaltsrente von 75 RM. Termin zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits is auf Mittwoch, den 6. Oktober 1937, vorm. 9 Uhr, vor dèm Amtsgeriht in Pößneck, Zimmer Nr. 25, anberaumt. Zu diesem Termin wird der Verklagte hiermit geladen. Die öffentliche Zustellung ist bewilligt. Pößneck, den 20. August 1937. Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Abt. 2 Suffa=-Friedel. :

[32839] - Oeffentliche Zustellung. Dentist klagt gegen Dr. Ernst Moser, früher Berlin, Steinmetßstr. 25, auf Einwilli- gung in die Auszahlung der beim Amts-

hinterlegten 100,— RM. Zux münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits wivd der Beklagte vox das Amtsgericht Schöneberg, Grunewaldstr. 66, Zim- mer 30, auf den 15. 10. 1937, 914 Uhr, geladen.

VBerlin-Schöneberg, 13. Aug. 1937. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[32840] j Dex Rechtsanwalt Herbert Kethner in Gartenstraße Nr. 94, klagt gegen den italierishen Staat8dättgehöri- en Guiseppe Trombvbetta, zuleßt wohn- baft gewesen in Neapel, Vico Colonna a Loreto Nr. 5, jeßt unbekannten Aufent- halts (Beklagter soll nah Amerika aus- gewandert sein), mit dex Behauptung, daß dieser 1hm für die Vertretung in einer Steuerstrafsache den Betrag von 300,— RM schulde. Er hat den Antrag gestellt, den Beklagten kostenpflihtig zu verurteilen, an ihn einen Teilbetrag von 75,— RM nebst 4 % Zinsen seit dem Tage der Zustellung zu zahlen, und das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu er- klären. Zur mündlihen Verbandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgeriht in Breslau, Schiyeid- nier Stadtgraben Nr. 4, HZimmerx Nr. 293 im 1. Stock, auf den 20. Sep- tember 1937, 9 Uhr, geladen. Breslau, den 18. August 1937. Dex Urkundsbeamte dex Geschäftsstelle des Amtsgerichts. 96 C 681/37.

lung des Rechtsstreits wird der Be- klagte vor das Amtsgericht in Prenz- lau i den 15. September 1937, 9!4 Uhr, geladen.

Prenzlau, den 10. August 1937 Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[32845] Oeffentliche Zustellung. Die Firma „Pennsylvania“ Mineral- öl- und Kraftstoff Vertrieb G. m. b. H., Mannheim, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Hohenbild in Trier, hat aegen den Alois Raul, früher in Trier, Charlottenstr. 8, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, Klage erhoben und bean- tragt, den Beklagten zu verurteilen: 1. darin einguwwvilligen, daß. in der Sache, betr. die von der Molkereigenossenshafst e. G. m. b. H., Trier, am 16. November 1936 beim Amtsgeriht Trier Hin- terlogungsstelle unter dem Aktén- eihen 1 H L 65/36 vorgenommene Siaberteaina, die Auszahlung des hin- terlegten Betrages von 295,50 RM an die Klägerin zu Händen deren Prozeßbe- mächtigten erfolgt, 2. die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. Zur mündlichen Vevhandlung wird der Beklagte vor das Amtsgericht Trier, Saal 32, auf den 13. Oktober 1937, vorm. 9 Uhr, geladen. Trier, den 13. August 1937. Amtsgericht.

6, Auslosuag usw. von Wertpapieren.

[32846] Kündigung.

6 % Bonos de Pavimentación de la

Provincia de Buenos8-Aires mit

Coupons per 1. November 1937 und }ff.

Die- Buenos Aires Provinz-Regierung

kündigt sämtlihe noch im Umlauf - be-

findlihen Stücke obiger Anleihe zum

1. September 1937 zu Pari zur

Rückzahlung. Die Verzinsung der An-

Ai hört mit dem 1. September 1937

auf. j

Wir sind beauftragt worden, derartige

Anleihestüke zwecks Einzug hereinzu-

nehmen.

Deutsch-Südamerikanische Bank

Aktiengesellschaft.

7. Aktien- gesellschaften."

[32893] :

Wurzener Kunstmühlenwerke «&

Viscuitfabriken vorm. F. Krietsch, Wurzen i. Sa.

Einladung zur Generalversamm-

lung am Dienstag, den 21. Septem-

ber 1937, vormittags 11 Uhr, im

Sigzungssaale der Allgemeinen Deutschen

Credit-Anstalt zu Leipzig.

Tagesordnung:

1. Vorlegung und Beschlußfassung über den Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsrates für das Ge- schäftsjahr 1936/37. /

. Beschlußfassung über die Bilanz und Gewinn- und Verbustrechnung und die Verwendung des Reingewinnes für das Geschästsjahr 1936/37.

. Beschlußfassung über die Entlastung des Aufsihtsrates und Vorstandes.

. Aufsihtsratswahlen.

. Aenderung des $ 21 der Sazungen,

enn ijt erloschen. selben

stellt: Herr Josef Kall, Düren, Aachener Straße 36.

[32919] Bekanntmachung. [ Herr Rechtsanwalt Dr. Edgar Wie- gers, Hamburg, ist aus dem Auffichts: | 4

Herford, den 10. August 1937. J. Els8bach «& Co. Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

\ [32916] Bekanntmachung.

Jn der Gene e En Len 26. 2. 1985 wurde für* das freiwillig ausge- schiedene Mitglied des Aufsichtsrats,

rat unserer Gesellschaft ausgeschieden. fiena in „B

32479]

iengesellschaft ist nah remer

prüche anzumelden.

Die Focke-Wulf Flugzeugban 1 eung h

ugze ocke-Wulf ‘élktiengesellschajt® gelöft. Die Gläubiger der Gesells werden hierdurch aufgefordert, ihre 4

Vremer Flugzeungbau Focke-Wy Aktiengesellschast. Die Liquidatoren.

Herrn akob Hanrath, Herr Gugen Heck- mann, Bankdirektor î. R., Düren, Kreuz- straße 82, neu als Aufficht8rats3mit- glied gewählt. Das Vorstand8mit- | glied Herr Leonhard. Bauer, Düren, Girbelsrather Str. 123, hat sein- Amt freiwillig niedergelegt. Seine Vertre- Ju der- eneralversammlung erhielt der S 14 unserer Sazungen folgende eneralversammlungen werden mit einer Frist von mindestens zwei Wochen unter Mitteilung der Ta- ges8ordnung durch einmalige Ankün- digung in der für die Stadt Düren . geltenden Zeitung für amtliche Be- kanntmachungen und in einer wet- teren in Düren herausgegebenen Zeitung oder durch shriftlihe Ein- ladung der im Aktienbuch verzeih- neten Aktionäre mittels Ein- \chreibebriefes vom Vorstand ein- berufén. | Vom Ausssihtsrat wurde am 14. Mai 1937 als drittes Vorstandsmitglied be-

l Gemeinnüßiger Z Dürener Bauverein A.-G., Düren. Der Vorstand.

[32892] Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung der Vereinigte Loth- ringer Licht- und Wasserwerke A- tiengesellshaft auf Dienstag, den 14. September 1937, 114 Uhr, Gas-, Wasser- und Elektricitäts- Werke Mörchingen A.-G. auf Mitt: woch, den 15. September 1937, 10 Uhr, Gaswerk Vorbrücken (Met) Aktiengesellschaft auf Mitt- woch, den 15. September 1937, 109,10 Uhr, Gas- und Elektricitäts- Werke St. Avold A.-G. auf Mitt- woch, den 15. September 1937, 19,20 Uhr, nach dem Geschäftslokal in Bremen, Am Wall 187. Tagesordnung: : 1. Vorlage und Genehmigung der Bi- lanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung für 1936/37 sowie Ent-

[32891] Limmrißz-Steina

ivoch

Sassuntu: statt

Die Aktionäre

, dem

Geschäftsberichtes

des Reingewinnes.

Geschäftsjahr 1937/38. Um in der

bei dexr Allgemeinen

Vorsißender.

[31916]. Aachener Lederfabrik

Aktiengesellshaft, Aachen,

Bilanz zum 31. Dezember 19

Papierfabrik Atktieugesells Steina-Saalbäch i. Sa. unserer Gesells laden wir hierdurch zu der am M 22. Septenber 19 vormititags 11 Uhr, im Hause Allgemeinen Deutschen Credit-Anj Leipzig C 1, Richard-Wagner-Straß findenden ordentlichen Genz versamnilung ein. : TageLordnuug:

1. Vorlegung der Bilanz und der| winn- und Verlustrehnung für S Eo 1936/37 sowie |

des Vorstay und des Berichtes des Autssi rates; Besilüßtafsung hierzu,

2. Beschlußfassung über Verwen)

3. Erteilung der Entlastung an __ fichtsrat und Vorstand. 4, Wahl des Bilanzprüfers für

Generalversamm| stimmen oder Anträae stellen zu kön müssen die Aktionäre ihre Aktien | testens am 18. Sept. 1937

bei der Gesellschaft oder

Deut

Credit-Anstalt in Leivzig, d Avteilung Vecker «& Co, Leivzig oder deren Filialen Döbeln und Chemniy oder bei einex Effefktengirobank zu diesem Zwecke hinterlegen und zur Beendigung dex Generalversa lung dort belassen. Steina-Saalbach i Sa., 20. 3.1 Papierfabrik Limmritz-Stein Aktiengesellschaft Der Aufsichtsrat. Hofrat Max Krau se, Lêipzit

Der Vorstand. Funke.

lastung des Vorstandes und Auf- sichtsrates. i 2. Aufsihtsratswahl. -- j Z_ Mahl dos MWirtjschaft8prüfers. 1 Stimmberechtigt sind nur die Aktio- näre, die ihre Aktien spätestens drei Tage vor der Generalversanmlung bei dex betr. Gesellschaft hinterlegt haben. Bremen, den 20. August 1937. Der Vorstand. R. Dunkel.

[32889] Mühle Rüningen Aktiengesellschaft in NRiiningen (Vraunschweig). Die 39. ordentliche Generalver- sammlung der Aktionäre unserer Ge- sellschaft sindet am Sounabend, dem 25. September 1937, 10 Uhr, in den Räumen der Gesellshaft in Rü- ningen bei Braunschweig statt. i Tagesordnung: | 1. Vorlegung des Geschäftsberichtes, der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung für das 39. Ge- schäftsjahr vom 1. Juli 1936 bis

Aktiva.

Anlkagevermögen:

Grundstüde .. . . Fabrikgebäude 559 VVV,— Abschreibungen 9 000,—

Wohngebäude 38 400,—

Maschinen . 62 500,— Abschreibungen 9 500,—

Jnventar . .

Umlaufsvermögen:

Forderungen auf Grund von Leistungen Barbestände

Verlustvortrag 281 589,30 Verlust in 1936 28 361,24

Passiva. Grundkapital. . . « « Kursrücfstellungen . « « « Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten auf Grund v. Lief. u. Leistg. Sonstige Verbindlichkei-

Abschreibungen $800,—

RM

183 330

37 00

53 (0

7 1784

pp

Die Domus

Beschlu

biger mgehend

melden.

etivaige

Der Liquidator:

Georg Wegiewicz, Berlin W8, Untex den Linden 71.

[32687]

Mechanische Leineuweberei

Salzgitter.

32482] Vermögeunsrechnung vom 31. Dezember 1936.

1 major Grundstücks Aktiengesellschaft, Berlin, ist dur SUIgCaR worden. Die Gläu: | d x Gesellschaft werden ersucht, Ansprühe anzu-

Vermögenswerte. Yrundstüde : 37 000,—

1. 1. 1936 Umbuchung. 53 000,—

Zugang . . 2501,— 92 50T;—

Abgang . 14210,— eschästs- u, Wohngebäude : 1, 1,1936 . 127 600,— Umbuchung. 42 000,— 85 600, Abschreibung 2 800,— abrikgebäude : 1.1, 1936 . 182 200,— Umbuchung. 11 000,— 171 200, Zugang « . 409,— 171 600,— Abschreibung 5 900,— (aschinen, Kraftaulage : 1. 1,1936 , 264 300,— Zugang « . 11 868,65 276 168,65 1 435,— 274 133,65 Abschreibung 50 033,65 raftwagen ertzeuge,

Abgang

Einrichtung: 1.1.1936 . . 3 300,— Zugang . . . 1392,20

4 6932.20

2830,—

4462,90 Abschreibung . 1 662,20 urzl, Wirtschastsgüter: Zugang . . 17 820,96 Abschreibung 17 820,96 eteiligungen oh-, Hilss- und Vetriebs- stoffe . . 980 288,74 lbfertige Waren —. ._.12-200,— ‘rtige Waren 234 264,— ertpapiere (Steuergut- scheine) arenforderungen . se, Postscheck, Reichs- bank . ._. . 2885,26 parfassenguk- R haben 314,19 onstige Guthaben . . , exluftvortrag aus 1935 . 193 757,98

ewinn 1936 2653,43

Abgang

Verbindlichkeiten. rundkapital

576 752

300 379

__191 104 1 641 779

600 000

RM

13 387

3 199 1 249

S'tinfte Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 193 vom 23, August 1937, S. 3

[32896]

gesellschaft für hüttenbetrieb

In der U. a. beshlossen worden Interessengemeinschaft

und Hüttenbetrieb

abzuändern und das Akti

erabzuseßzen in derx

[32501].

L. 100 300 000,— auf ZL.

Aufforderung zur Einreichung der Aktien er chemaligen Kattowißer Aktien- Bergbau und Eisen- 1 Katowicka Akcyjna dla Górnictwa i Hutnictwa, Le eas L ORURpEUNg,

d eneralverfammlun 22. April 1937 der obigen GesellGaft ist

Spótkfa

vom

, die Firmen-

bezeihnung auf W®8pólnota Jnteresów Górniczo-Hutnièzych Spókfa Akcyina

für Bergbau

Aktiengesellschaft

enkapital von 75 T50 000,—- eise, daß die

Aktien übex nom. Zl. 408,— auf nom.

A 300,— und die Aktien über nom. l. 680,— auf nom .Zl. 500,— abge- itempelt werden. Nachdem die obigen Beschlüsse am 19. Juni 1937 in das Sea iere R N fordern wir ere Aktionäre hiermit auf f Aktien bei der n Dresdner Bark in Berlin zur Abstempelung auf die neue Firma und den neuen Nennwert einzureichen. Die abgestempelten Aktien werden sofort zurückgereicht. Sofern die Aktien bei der obenbezeîich- neten Stelle direkt am zuständigen Schalter wäkrend der üblichen Geschästs-

en eingereiht werden und ein riefwechsel hiermit nicht verbunden ist,

erfolgt die anderenfalls wird die üblihe Provision in Anrechnung gebracht. Katowice, im August 1937, Wöspólnota JInteresów Górniczo- Sutniczych Spólka Afcyjna.

Abstempelung

kostenfrei;

[32890]

Aktieu - Zuckerfabrik Schöppeustedt. Hierdurch laden wic unsere Aktionäre

zu einer außerordeutlichen General-

versammlung zum Montag, den

13. September 1937, nahmittags

[32894]

Chemische Fabrik Helfeuberg A. G. __ vorm. Eugen Dieterich. Die neuen Bogen mit den Gewinn- anteilsheinen Nr. 11 bis 20 zu unseren Aktien können von jetzt ab beim Bankhaus Bassenge «& Fritsche, Dresden, Gewandhausstr. 5, gegen Einreichung dexr Erneuerungs- [heine erhoben werden. Helfenberg b, Dresden, 20. 8, 1937.

Der Vorftand.

»“OBERHÜTTEN“

Vilanz für den 30. September 1936.

3 Uhr, nach ‘dént „Deutschen Hause“ zu Schöppenstedt ‘ein. i Tagesorduung: „Aenderung ' der Sabung zur An- pasjung an das neue Aktiengesetz.“ Das Legitimationsverfahren beginnt um 2 Uhr und wird pünkftlih um 3 Uhr geschlossen. Uehrde, den 20. August 1937. Vorsißender des Nufsichtsrates: Sethraæder. R E E R E E E L E O E E I S [32499]. S Rohtabakvergärungs-Afktien-Ges sellshaft, Karlsruhe i. Baden. Bilanz per 31. Dezember 1936.

Aktiva.

Stand am

1. 10. 1935 Zugang

Abgang

Abschrei-

bungen

L, Anlagevermögen: 1. Grundstüde .

2, Geschäfts- und

3. Fabrikgebäude Baulichkeiten .

5, Neuanlagen im

schäftsinventar

rechte

T, Beteiligungen: 1, Beteiligung kfonsortien

IIT, Umlaufsvermögen :

. Wertpapiere

. Darlehen

¿- Forderungen an . Wochsel

Se . Kasse, Reichsban . Bankguthaben

T. Grundkapital

4, Maschinen und maschinelle An-

6. Werkzeuge, Betriebs- u. Ge-

7. Reserveteile und Werksgeräte

8, Patente, Schubrechte, Kohlen- gerehtsame, Erzförderungs-, Dolomitgrabe- und Erbbau-

an

2, Sonstige Beteiligungen

TV, Rechnungsabgrenzung

* 07:02:80 . .

Wohngebäude und andere

V N

RM

N RM 2311 339/19

59 617 *) 15/84] *)

67 192 *) 18 572/43| *)

T 427 T51|—

6 558 747 120 456

*) 746 867 7727 368 1 490 115

803 823 *) 2 445 701 2074 103

14—} - - 228 087

f) - 980 1 021 640 2 462 301

4 +

*) E

RM 24 957 21

10 716/—

13 393

*) 3212 121 1 551

192 727 x) 1034

H 1— 15/84 250|—

2 973 236

3 126 858

RM

a

373 684

588 0485 6 837 771

352 098

227 515 14

163 321 /:

ban 5

26 536 978 5 815 581 |

*) 3212138

243 594 *) 8 213 172

l 7 289 342

Aufkauf-

174 348 2 567 963/18

I 995 672 584|5

39 929/38

176 343

131 330 3 069 287

Roh-, Hilfs- und Betriebsstofe . . j Halbfertige Erzeugnisse . l i S iei A VETtige Ce a S . Geleistete Anzahlungen a N » Forderungen auf

.+ Sonstige Forderungen . abhängige Gesell n

TF6

enliefecungen und Leistungen

Passiva,

4 917 553,30 5 646 742,75 2 406 694,69

12 970 990

8310 062

2 558 152 2 179 378 3 709 983

105 607 299 515

542 309

6 599 855 833 622 715

RM |5 2 346 014/0

7129 100/23

7990 2634‘

24 STS B88 12

832 161 148/44 196 996/81

60 422 364/54

15 000 000/—

Aktiva, RM

Anlagevermögen:

Grundstü 15 349/50

Gebäude. . 159 133,50

1%, Abschr. . 1591,50

Utensilien: Stand

am 1. 1, 36 7 000,—

Zugang . . 1670,68 3 670,68

Abschreibung * 3 670,68

Fuhrpark: Stand

per 1. 1. 1936

Zugang

157 542|—

i 7970, T Abschreibung , 7 970,— Effekten . » 5 Umlauf . , Umlaufsvermögen : Tabafïvorräte :

Alte Ernte 1 225 245,60 Neuer Ernte 849 509,67 | 2074 75527 Darlehen T 375 00ck Forderungen auf Grund v. | Vorleistungen 626 49 Forderungen auf Grfind v. Warenlieferungen und Leistungen U aa a an Ses es LARZ28 Postsche . . 2546,76 Reichsbank . . 419,07 Andere Bankguthaben . . Hauptzollamt Rückgriffsfordverungen aus Haftungsverbindlichkeiten RM 2 108 129,50 Avalkonto RM 26 000,—

D..9 S S _S arat

604 071 01 220 548/29

4153/61 104/25 1 000|—

3 460 951/42

Pasfiva. Grundkapital . . ., Reservefonds:

Gesfebliche Reserven . . Krisenreserven S Rückstellungen Wertberichtigungen Verbindlichkeiten : Hypotheken . „« Konto TEJC. .. Banken Anzahlungen von Kunden

500 000|—

45 000|— 100 000|— 48 908/35 53 490/31

100 000|— 1 283 524/86 971 298/40

26 217/34

idstellungen ertberihtigung zu For- derungen rbindlichkeiten: hpothéler S arlehen, ungesichert . pankschulden, gesichert . Varenfchulden Pechselshulden . . onstige Verbindlichkeiten bsten zur Rechnungsab- grenzung

1641 779/99

24 200 6 039

245 923 344 090 |— 146 664/95 196 671/82 25 400|— 47 698/68

5 091/80

IV,

IL. Wandeldarlehen; IIL, Reservefonds;

Rückstellungen:

Lena 2 Daclehn B 6 . - o. . ., 1, Geseßlicher Reservefonds , 2. Werksecneuerungsfonds . 1, Allgemeine Rückstellungen .

(Tilgungsbetrag) « - « «

2, Rückstellungen für Pensionsver i tun n V, Verbindlichkeiten: i e . Wandeldarlehn A . Hypothekenschulden ° .+ Guthaben der Ruhegehaltseinrichtung .. : Preußag, Kauffchuld für die Werke Gleiwige . Rückständige Löhne und soziale Abgaben . Anzahlungen von Kunden

rhütte und ‘Malapane

1 500 000 2 500 000 T 500 000 |—

670 000/— 9 123 656/07 3 742 726/96

4 000 000|—

2 170 000 12 866 383

. 1 000 000|— . 52 289/33, . 1 653 858/39 ® 6.

2 000 000 |— Ì 990 719/66 ° 620. 185/63

Posten der Rechnungsab-

Haftungsverbindlichkeiten

Avalkonto RM 26 000,—

Verbindlichkeit. a. Grund von Lieferungen® und Leistungen Wohlfahrtskonto. . .

grenzung winnvortrag 37597,23 winn . 43 910,96

(Wechselobligo) RM 2 108 129,50

238 077/66 5 000 /—

7 ozolnu 81 508/19

3 460 951 42

E S M54 0) E E E E ees, E I

E E R E E A Ms I E e

E s M

. Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieserüngen und Leistun en” . Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen Gefell h sellschaften

Sonstige Verbindlichkeiten . 4 O T a lasten und Konzerngesellschasten Verbindlichkeiten gegenüber Banken: u A a) Schulden bei Banken (davon langfristig RM 8 841 549,73) . «„ 8971 306,15 b) wegen Aufkaufkonsortien übernommene Bankschulden £ 14 250.—.— 176 343/75

30. Juni 1937, Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und _ über die Verteilung des Rein- L K

. Beschlußfassung über Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts-

2 813 112/92 519 206/44 2327 587/71

Gewinn- und Verluftrechuuug. für die Zeit vom 1. JFauuar 1936 bis 31. Dezember 1936.

Aufwand. RM |Z Löhne und Gehälter. . . 212 944/43

ten (Auslanddarlehn) . ewinus Verbindlichkeiten gegen- inu- und Verlustrechnung 1936,

über Banken 70M Aufwendungen. RM |5 921 Mhne und Gehälter 528 0476

jziale Abgaben . : 42 376/85 Gewinn- und Verlustrechn sBreibunüen von. den

betreffend Verlegung des Geschäfts- jahres auf das Kalenderjahr.

Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1937/38.

Zur Teilnahme an der Generalver-

Geschäftsstelle des Landgerichts.

[32838] Oeffentliche Zustellung. Die minderjähvige Edelgard Fischer, vertreten durch das Jugendamt des

D D D o ia 5 M5

[32836] Oeffentliche Zustellung.

Dex Kaufmann Ferdinand Meinow | 6, in Breslau, Palmstraße 35, als Kon- kursverwalter über das Vermögen der

i

Kreises Saabig, Stargard 1. Pommern, Prozeßbevollmächtigter: Fugendamt Ber- lin-Mitte, Alexanderplay 5/7, klagt gegen den Dachdedter Kurt Boje, unbekannten Aufenthalts, wegen Unterhaltszablung. Zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vorx das Amtsgeriht Berlin, Neue Friedrih- straße 12/15, 2. Stockwerk, Zimmer 285, auf den 9, Oktober 1937, 9!4 Uhr, ge- laden. Berlin, den 14. August 1937. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts Berlin. Abt. 152.

[32841] Bekanntmachuug. Beschluß.

Fn Sachen Ruf, Josefa Babette, unehel. minderj.,, gesezlich vertreten dirch den Vormund Fohann Ruf, Hei- zer in Puchheim bei München, dieser duxch FJustizsekretär Pflaum beim Umtsgeriht Fngolstadt vertreten, Klä- gerin, gegen Nohrer, Andreas, Satt- ler in Fugolstadt, Donaustr. 11/1, Be- klagter, wegen Vaterschaft und Unter- halts. 1. Die öffentlihe Zustellung wird bewilligt, I1. Termin zur Fort- seßung der mündlichen Verhandlung wird anberaumt auf Donnerêtag, den 30, September 1937, vormittags 8% Uhr. i

Ingolstadt, den 18. August 1937.

Amtsgericht Fngolstadt.

[32842] Oeffentliche Zustellung. Maier, Erna Berta, geb. 8. 12. 1936,

unehel. der ledigen Rosa Paula Maier

von Thantiheaten. geseßlih vertreten

Schlesishen Bauernbank G. m. b. H. in Breslau, Prozeßbevollmächtigter Rechts- anwalt Dr. Foseph Göß 1n Breslau, Gartenstraße 15/17, flagt gegen den Zimmermann Oswald Finke, früher in Tschixnau, Kreis Neumarkt, Schles, jeßt unbekannten Aufenthalts, mit dem Antrage, zu exkennen, daß der Beklagte die Zwangsvollstreckung aus der für die Schlesishe Bauernbank e. G. m. b. H. in Abt, 111 Nr. % in Höhe von 1000 GM eingetragenen Grundschuld in das Grundstück Tschirnau, Kreis Neu-=- markt, Schles, Band 1 Bl. 1 zu dulden hat. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlun des Rechtsstreits vor die 6. Zivilkammer des Landgerichts in Breslau auf den 29. Oktobèr 1937, 104 Uhr, Saal Nr. 31%, mit dex Aufforderung, sih durch einen bei diesem Gericht zu- gelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbe- vollmächtigten vertreten zu lassen. 6, 0. 236/37. Breslau, den 19. August 1937. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Landgerichts.

[32844] Oeffentliche Zustellung.

Die Dentistin Grau Lena Feppener in Prenzlau, Friedrichstraße, Prozeßbe- vollmächtigter: Rechtsanwalt Trayxel in Prenzlau, klagt gegen den Hausdiener Paul Mehlem, fcühex in Stralsund Sarnowstraße 14, wegen Zahlung von 72 RM zuzüglih 4 % Zinsen seit dem 26. März 1936, abzüglich “fsten:

5 RNM, mit dem Antrage auf kosten- pflichtige, vorläufig vokllstreckbare Ver-

sammlung sind laut $ 9 des Gesell- shaftsvertrages diejenigen Aktionäre be- veGoas welche ihre Aktien spätestens am 18. September 1937 während der üblichen Geschäftsstunden: bei der Gesellschaftskasse, bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Leipzig, oder den Zweigniederlassungen dieser Firma, bei der Sächsischen Bank, Dresden, oder deren Zweigniederlassungen hinterlegen und bis zum Schluß dec Generalversammlung daselbst belassen. Die Hinterlegung der Aktien kann auch bei einem deutschen Notar erfolgen; f ist daduxch nachzuweisen, da pätestens am 20. September 193 dex Gesellschast odex einex dex An- meldestellen ein Hinterlegungsschein des Notars eingereiht wird. Seitens der Gesellshaft oder dex son- stigen Anmeldestellen sind den auf Grund diesex Vorschriften zux Teil- nahme an der Wenevalversammlnng Berechtigten Hinterlegungssheine über die Anzahl der Aktien mit einem Ver- merk über die Stimmenzahl aus- zuhändigen. Der SHinterlegungsschein gilt als Ausweis zur Teilnahme an dex Ge- neralversammlung. Der Versammlungssaal 104. Uhr geöffnet. Wurzen, am 20. August 1937. Der Vorstand der Wurzener Kunstmühlenwerke & Viscuitfabriken - vorm. F. Krietsch.

wird um

rates,

j Uw über Aenderung

des 82 Ziffer c der Saßungen, betr.

Beteiligungsmöglichkeit der Gesell- t

aft. 4. Aufsichtsratêswahl. 5. Wahl des Bilanzprüfers. Zur stimmberechtigten Teilnahme an der Generalversammlung sind laut $ 20 der Saßungen diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welhe ihre Aktien spätestens drei Tage vor der Generalversamm- lung, wobei der Tag der Hinterlegung und der Tag der Generalversammlung nicht mitzählen, bei den folgenden Stellen hinterlegt haben: in Nüningen: bei der Gesellschafts:

fasse, in Braunschweig: bei der Deut- schen Bank und Disconto-Ge- sellschaft Filiale VBraaun- schweig, in Berlin: bei der Deutschen Bauk und Disconto-Gesellschaft, bei dem Bankhause Georg From- berg « Co. A.-G., bei der Vank des Verliner Kassen-Vereins (nur für Mit- lieder des Giroeffektendepots) und außerdem bei den Niederlassungen der Deutschen Bank und Disconto: Gesellschaft in Bremen, Dresden, Hamburg, Hannover und München odex bei einem deutschen Notar. Rüningen, den 19. ugu 1937.

Der Vorstand.

Aufwand,

Sonstige Steuern

Ertrag. Betriebsertrag . - Sonstige Erträge Verlust in 1936

Der Vorftand.

Aachen, den 19. F

sihtsrat gewählt.

durch den Vormund Georg Maier,

urteilung. Zux mündlichen Verhand-

C. Oex tel. C. Kaden.

Löhne*und Gehälter « « + » Soziale Abgaben . . « +

Abschreibungen auf Anlagen ; Besißsteuern der Gesellschaft .

Alle übrigen Aufwendungen :

zum 31. Dezember 1936,

4

28 34

Aachen, den 24. Februar 1937, Attout van Cu

Nach dem abschließenden Ergeb! serer pflichtgemäßen Prüfung auf der Bücher und Schriften der Gess sowie der uns erteilten Aufklärun9Wi; Nachweise entsprechen die Buch der Jahresabschluß und der Ge bericht den geseßlichen Vorschrifteh uli 1937.

Treuhand-Gesellshaft m. b

L, Schleicher, Wirtschastsprü ppa. J. Lamberßy.

Veränderung im Aufsichtsrat: Pierre van Cutsem in St. Julien 5. August 1937 sein Aufsichtsrats niedergelegt. An Stelle des Aus|} den wurde Herr Albert Attout van * in Soignies am gleichen Tage in de" T

Der Vorstand.

Wesißsteuern .

Anlagen . . ..

sen 45 828/05

euern :

78 216/81

VI, Rechnungsabgrenzung

VIL, Reingewinn; Gewinnvortrag aus Gewinn 1935/36 . ,

c) Treuhandverwaltung für das G. m. b. H.,- Berlin, langfrist, Kredit hfl, 1606 332,54 „.

1934/35

deutsch-niederl. Finanzabkommen

. 2 705 385,26

11 853 035/16

543 765/14

24 829 995/24 82 970/47

Soziale Abgaben . . .. 12 538/47 Abschreibungen a. Anlagen 13 232/18 p 180 723/86 Beésibsléuern = «é 139 541/28 Alle übrigen Aufwendun-

} 18 501,84 onstige Steu- ern u. Abg. 81 310,—

e übrigen Auswendungen tlustvortrag

Erträge. gemeiner Rohertrcag et- und Pachteinnahmen "stige Erträge . . .. tlustvortrag 193 757,98 winn 1936 "2653,43 Lte dart Rahe

1231 745/27

1 030 819/20 9 593 228

1231 745|27

99 811/84

243 706/11 193 757/98

13 39

191 104/55

Balzgitter, im März 1937,

Der Vorstaud. W. K

übler.

Zinsen

VIII, Vürgschasten und Garantien RM 2 158 884,95 **

*) Umbuchungen. i **) Außerdem bestehen no Bürgschaften sowie solidarische Hastungen bei eini

Gewiun- und Verlustrehnung für die Zeit vom 1. Oktober 1935 bis 30. September 1936.

Löhne und Gehälter. . Soziale Abgaben ... .., Abschreibungen auf Anlagen Andere Abschreibungen

Aufwendungen,

Besibsteuern N j é E Alle übrigen Aufwendungen mit Ausnahme der Aufwendungen

. e...

)

ch eine solidarische Hastun

RM 24 724 110 2 461.257 7 289-342 258 603 : 840.585 2328 979

13 747 708

g für von den anderen Konsorten für die Au i i Aa Ó sorten für die Aufkaufkonsortien geleistete

. 929 250/66 1473 015/80

60 422 364/54

RM |5, . 043 76514 H.-G.-B.|50 103 617/05

(Mieten,

1 768 277/23 100 900/38 597 044/96

92 87 60 89 79

Ertrag nach $ 261eII 1 Sonst. lfò. Erträge Pachten usw.) L A Erträge aus Beteiligungen . . Außerordentliche Erträge

87

gen mit Ausnahme der Aufwendungen für die. bezogenen Waren . .. Gewinnvortrag 37 597,23 Reingew. 1936 49 910,96

Roheinnahmen nach Abzug der Aufwendungen für die bezogenen Waren . Gewinnvortrag lt. Berich- tigung Landesfinanzamt KanlsruUhé 5 «« e-n d

Ertrag.

398 579/72 81 508/19

1 039 068!13

1 001 470;

37 597/23

| 1039 06813

vorstehende Bilanz mit Gewinn- und lustrechnung ist vom Aufsichtsrat ge-

und genehmigt.

balzgitter, den 15. Juli 1937, r Vorsiteride des Aufsichtsrats:

Ed. Dyérhoff. ah dem ‘abscließenden Erge

Pslichtgemäßen Prüfung auf Grund i ücher und Schristen der Gesellschaft e der vom Vorstand erteilten Auf- ingen und ‘Nachweife entsprechen die

führung, ‘der Fahresabschl

Geschäftsbericht den geseßlichen Vor-

isten,

Rheinland. Dr. Hackmann.

iesbaden, den 22. Juli 1937, reuhand Aktiengesellschaf\t

bnis un-

und

Gleiwiß, im Ma Der Vorst

Gleichzeitig geben

: Nach dem abschließenden Er sowie der vom Vorstand erteilten Au bericht den geseßlichen Vorschriften. Deutsche Revisions- und Treuhand- Dr. Voß, Wirtschaftsprüfer.

für Roh-, Hilfs- und Vetriebss\tofse E10 0 00e T6 Reingewinn: Vortrag aus 1934/35 « « «o e «e « « 543 765,14 Cen 1930 A

i 1937,

Vereinigte Oberschlesishe Hüttenwer Wagner. gebnis unjerer pflichtgemäßen Prüfung auf Gru fflärungen und Nachweise entsprechen die Buchfü

and. Dr.

1 473 015/80

. 929 250,66 53 113 604/76

Dr. Menzel. Ulbert.

D Erträgnisse. 02 |} Gewinnvortrag aus 1934/35 . .

fe Aktiengesellschaft.

Dr. Kreuzer. nd der Bücher uud Schriften der Gesellschaft hrung, der Jahresabschluß und der Geschäfts-

Aktiengesellschaft. ppa. Harttivig, Wirtschastsprüfer.

j ———_——

|53 113 604/76

Kiene.

Berlin, im Mai 1937,

wir bekannt, daß von sämtlichen saßungsgemäß ausscheidenden Ausfsichtsratsmitgliedern wieder

verwaltungsdirektor Dr. Siegfried Krukenberg,

| Anfsihtsrat gewählt wurde Herr Direktor Waldemar Ulbert, Berlin,

Gleiwiß, und Bankdirektor Dr. Dex Vorstand.

gewählt wurden die Herren Generaldirektor August Boerner Gleiwiß, Bankdirektor Johannes Kiehl, Berli - Essen-Bredeney, Bankier Hermann J. Abs, Berlin, Majoratsherr Dr. jur. Nikolaus Gee von Balleitrem Erlen r ama tg

Karl-Wolfgang Wiethaus, Berlin. Neu in den

Peer rund der Bücher und“ Schriften der Gesellschaft sowie der S erteilten Aufklärungen und - Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abschluß und der Geschästsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Nah dem * ábschkießenden Ergebuis

pflihtgemäßen Prüfung auf

vom Vorstand

Mannheim, den 26. Mai 1937, Dr. Eugen Oechsner, Wirtschastsprüfer, Mannheim. Karlsruhe, den 3. August 1937, Rohtabakvergärungs- Aktieit= Gesellschaft. Germeraad. ppa, Be der

E Ä Lir E O E ie E Es; RARÉ ir “ul 13s A H