1937 / 197 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 27 Aug 1937 18:00:01 GMT) scan diff

Metall, Gesh.-Nr. E 4177/17, E 4180/22, E 4183/13, E 4191/16, E 4193/10, B 9507/25, B 9542/26, B 9564/20, B 9673/26, B 9685/22, B 9691/28, B 9692/24, plastische Erzeugnisse, Schuß- frist drei Jahre, angemeldet 14. Fuli 1937, vormittags 9.50 Uhr.

M.-R. 6714. Georg Döbert und Peter Keller, beide in Hausen, verschlossener Umschlag, enthaltend in Lichtbild dar- gestellt, Biesen „Dökel“ auf Damenhand- taschen in verschiedenen Formen und Aus- führungen, Gesch.-Nr. 728/18, Flächen- erzeugnis, Schußfrist drei Jahre, ange- meldet 15. Juli 1937, nachmittags 3.50 Uhr.

M.-R. 6715. Firma Ludwig Krumm Akt.-Ges. Vereinigte Lederwarenfabriken Ludwig Krumm-Gebr. Langhardt, Offen- bach a. M., versiegelter Umschlag, enthal- tend 23 Skizzen von Damenhandtaschen aus Leder und in Verbindung mit unedlem Metall, Gesch.-Nr. B 9478/18, B 9540/22, B 9543/20, B 9538/18, B 9547/26, B 9554/24, B 9552/22, B 9546/18, B 9608/30, B 9614/24, B 9596/22, B 9609/24, B 960214/18, B 9569/20, B 9682/26, B 9561/21, E 4198/22, E 4198/1/3/22, B 952414/18, B 9549/20, B 9470/20, B 9490/24, B 9519/20, plastische Erzeugnisse, Schußsrist drei Jahre angemeldet 20. Juli 1937, vormittags 11.10 Uhr.

M.-R. 6716. Heinrich Galm in Offen- bach a. M., versiegeltes Pächen, enthal- tend zwei Geldbörsen in besonderen For- men und Aufmachungen, Gesch.-Nr. 101 und 102, plastische Erzeugnisse, Schußsrist drei Jahre, angemeldet 21. Juli 1937, vor- mittags 11.15 Uhr.

M.-R. 6717. Firma Ludwig Krumm Akt.-Ges. Vereinigte Lederwarenfabriken Ludwig Krumm-Gebr. Langhardt, Offen- bach a. M., versiegelter Umschlag, enthal- tend 34 Skizzen von Damentaschen aus Leder und in Verbindung mit unedlem Metall, Gesch.-Nr. B 9688/17, E 4203/20, E 4202/20, E 4205/26, E 4204/26, E 4192/20, B 9661/22, B 9701/22, B 9634/30, E 4194/22, B 9636/16, B 9690/28, B 9667/27, B 9649/24, B 9630/22, B 9675/22, B 9686/17, B 9683/18, B 962214/24, B 9626/22, B 9671/22, B 9669/26, B 9660/24, B 9664/24, B 9480/16, B 9658/24, B 9587/20, B 9616/20, B 9659/20, B 9628/20, B 9657/18, B 9585/24, B 9517/22, E 4206/22, plastische Erzeug- nisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet 23. Juli 1937, vormittags 8.10 Uhr.

M.-R. 6718. Adam Burkart in Bieber, verschlossener Umschlag, enthaltend in Zeichnungen bzw. Lichtbildern dargestellt, a) Damentaschen aus Leder in besonderer Form und Aufmachung, b) Damentaschen mit neuen, besonders gearbeiteten Falten (auch die Verarbeitung der Falten), Gesch.-Nr. 1348/24, . 1349/24, 1350/28, 1353/22, 1355/22, 1356/26, 1366/18, 1368/24, 1369/21, 1373/24, 175/24, 1381/22, 1387/16, 1396/24, 1397/24, 1401/26, 1402/26, 1372/18, 1340/24, 1341/26, 1342/26, 1343/24, 1345/22, 1354/22, 1400/28, 1411/24, plastische Erzeugnisse, Schußfrist ein Jahr, angemeldet 23. Juli 1937, vor- miitags 9.50 Uhr.

M.-R. 6719. Josef Heinrih Bauer in Offenbach a. M., versiegelter. Umschlag, enthaltend Sfizze einer Stadttasche aus Leder in Verbinoung mit unedlem Metall, Gesch.-Nr. 1078/33, plastisches Erzeugnis, Schußfrist drei Jahre, angemeldet 23. Fuli 1937, vormittags 11.45 Uhr.

M.-R. 6720. Firma Robert Schneider, Fabrik elektrotechnisher Apparate in Of- fenbah a. M., versiegelter Umschlag, ent- haltend sechs Abbildungen von Schalter- gehäusen, Fabr.-Nr. 41, 42, 43, 44, 45, 46, plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre angemeldet 28. Juli 1937, vormittags 8.30 Uhr.

M.-R. 6721. Firma Ludwig Krumm Akt.-Ges. Vereinigte Lederwarenfabriken Ludwig Krumm-Gebr. Langhardt, Offen- bach a. M., versiegelter Umschlag, enthal- tend 16 Skizzen von Damenhandtaschen aus Leder und in Verbindung mit unedlem Metall, Gesch.-Nr. A 1135/30, A 1126/30, A 1123/36, 4A 1147/33, A 1131/44, A 1137/30, A 1084/30, A 1122/30, A 1130/40, A 1100/30, A 1101/39, A 1124/30, 4A 1108/30, 4A 1138/30, A 1127/40, A 1133/33, plastische Erzeug- nisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet 29. Juli 1937, vormittags 8.55 Uhr.

N .-R. 6722. Firma Alois Gruber in Offenbach a. M., versiegelter Umschlag, enthaltend ein gewalftes Tresor aus Leder in besonderer Focrm und Ausführung, Gesch.-Nr.51, plastisches Erzeugnis, Schuß- frist drei Jahre, angemeldet 29. Juli 1937, vormittags 11,05 Uhr.

M.-R, 6723. Firma Robert Schneider, Fabrik eleftrotechnischer Apparate in Of- fenbach a. M., versiegelter Umschlag, ent- haltend die Abbildung einec Werbetafel, Gesch.-Nr. 47, Flächenerzeugnis, Schuß- frist drei Jahre, angemeldet %0, Juli 1937; vormittags 8.40 Uhr.

M.-R, 6724. Firma F. Michaelis Nach- folger in Offenbach a. M., versiegelter Umschlag, enthaltend Zeichnungen von Damentaschen aus Leder und Seide und Leinen, Gesh.-Nr. 1772, T1713, 1716, T1719, 7781, TT82, TT88, 7789, 7791, 7795, TT96, TT9T, 3785, 3787, 3802, 3806, 3808, 3815, 2821, 3820, 3846, 3856, 3863, 3867, 3870, 3878, 3881, 2316, 2334, 2348, 2416, 2424, 2445, 2472, plastishe Erzeugnisse, Schuß- frift drei Jahre, angemeldet 30, Juli 1937, vormittags 8.40 Uhr.

_M.-R, 6725. Firma Christian Amberg in Offenbach a. M., verklebter Umschlag,

1344/22, 1351/28, 1364/26, 1370/21, 1383/28, 1398/26,

Zeutralhandels8registerbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 196 vom 26. August 1937. S. S

euthaltend in Lichtbild dargestellt, Damen- taschen in besonderer Form und Ausfüh- rung, Gesch.-Nr. 4/128/20, 4/119/24, 4/123/33/36/39, 4/131/26, 4/126/22, 4/133/22, 4/143/26, 4/139/26, 4/136/19, 4/113/20, 4/146/16, 4/107/24, 4/117/22, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet 31. Juli 1937, vor- mittags 10 Uhr.

M.-R. 6726. Firma Baier, Hanack & Rauch Vereinigte Lederwarenfabriken Mayer & Brand Nachf. Hanack & Rauch in Rumpenheim, versiegelter Umschlag, enthaltend in Lichtbild dargestellt, Damen- handtaschen in besonderen Formen und Ausführungen, Fabr.-Nr. 3743, 3775, 3780, 3806, 3787, 3770, 3733, 3731, 3725, 3776, 3817, 3795, 3794, 3813, 3762, 3764, 3735, 3814, 3781, 3812, 3745, 3815, 3761, 3757, 3810, 3732, 3733, 3756, 3753, 3797, 3779, 3795, 3781, 3797, 3790, 3745, 3791, 3775, 3798, 3748, 3758, 3782, 3793, 3728, 3772, 3729, 3776, 3722, 3738, 3810, pla- stische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet 31. Juli 1937, vormittags 10.05 Uhr.

M.-R. 6727. Dieselbe Firma, versiegel- ter Umschlag, enthaltend in Lichtbild dar- gestellt, Damenhandtaschen in besonderen Formen und Ausführungen, Fabr.-Nr. 3762, 3768, 3786, 3794, 3738, 3723, 3734, 3808, 3727, 3751, 3725, 3792, 3724, 3732, 3759, 3751, 3788, 3792, 3814, 3750, 3727, 3815, 3759, 3771, 3771, plastische Erzeug- nisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet 31. Juli 1937, vormittags 10.05 Uhr.

M.-R. 6728. Dieselbe Firma, versiegel- ter Umschlag, enthaltend in Lichtbild dar- gestellt, Damenhandtaschen in besonderen Formen und Ausführungen, Fabr.-Nr. 3806, 3786, 3794, 3789, 3726, 3753, 3804, 3829, 3805, 3780, 3778, 3767, 3819, 3818, 3766, 3812, 3787, 3807, 3757, 3754, 3809, 3737, 3817, 3723, 3765, 3802, 3799, 3816, 3770, 3768, 3787, 3728, 3747, 3760, 3746, 3734, 3798, 3724, 3744, 3761, 3757, 3789, 3779, 3777, 3711, 3710, 3747, 3733, pla- stishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet 31. Juli 1937, vormittags 10,05 Uhr.

Amtsgericht Offenbach a. M.

7. Konkurse und Vergleichsfachen.

[33414]

Ii assel, : Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Kohlen- händlers Willi Brauns in Kassel, Mauerstr. 10, Fnhaber der Firma Willi Brauns, Kohlen- und Kartoffelhandlung in Kassel, Gießbergstraße 21, ist am 23. August 1937, 1234 Uhr, das Kou- bursverfahren eröffnet. Konkursver- walter: Rechtsanwalt Dr. _Dörge in Kassel, Ob. Königstraße 6. Erste Gläu- bigerversammlung am 20. September 1937, 10 Uhr, allgemeiner Prüfungs- termin am 30. September 1937, 10 Uhr, vor dem Amtsgericht in Kassel, Zimmer Nr. 7. Anmeldefrist, offenex Arrest und Anzeigepflicht bis 19. September 1937.

Amtsgericht, Abt, 7, Kassel. Lüdingh ausen,

[33415] Kontursverfahren. : Ueber den Nachlaß des am 25, Fuli 1937 verstorbenen Fagdaufsehers Niko- laus Kloykewiß, zuleßt wohnhaft in Seppenrade, Leverjum 43, wird heute, 14. August 1937, nahmittags 13 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, da der Nachlaß überschuldet ist. Der Auk- tionator Schemmer in Lüdinghausen wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 15. September 1937 bei dem Gericht an- zumelden, Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin am 27. September 1937, 10 Uhr. Amtsgericht Lüdinghausen.

Nassau, Lahn. [33416]

Veber das Vermögen des E Mina Labonte in Nassau, L., wird heute, am 19. August 1937, 12 Uhr, Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt (Gies, Nassau. Konkurs- forderungen sind bis zum 25. Septem- ber 1937 beim Gericht anzumelden. Erste Gläubigerversammlung am 9, Sep- tember 1937, 10 Uhr, Termin zur PrU- Bug der angemeldeten Forderungen am 8. Oktober 1937, 10 Uhr, an dex Ge- richts\telle, Zimmer Nr. 7. a) Tages- ordnung derx Gläubigerversammlungen: Beschlußfassung über: 1. Beibehaltung des ernannten oder Wahl eines neuen Konkursverwalters, 2. Wahl eines Gläubigerausschusses, 3. eintretenden- falls die in $ 132 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände. b) Wer eine ur Konkursmasse gehörige Sache be- ibt oder zur Konkursmasse etwas shul- det, darf nichts an den Schuldner ver- absolgen oder leisten und muß den Be- siß der Sache und die Forderungen, für die er aus der Sache abgesonderte Be- friedigung vérlangt, dem Konkursver- walter innerhalb der für die Anmeldung der Konkursforderungen festgeseßten Frist anzeigen.

assau (Lahn, den 19. August 1937. Das Amtsgericht.

Quealtabarg: 33417]

Ueber das Vermögen ‘des Maurer- und Zimmermeisters Karl Pr in Thale a. H., Breiteweg Nr. ist am 24, 8, 1937, 12,30 Uhr, Konfurs er- öffnet. Verwalter: Kaufmann Fried-

rich Ullrich in Quedlinburg, Langegasse Nr. 22. Gläubigerversammlung und Prüfungstermin am 23. September 1937, 9/4 Uhr. Anmeldefrist und offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 15. 9. 1937. Amtsgexiht Quedlinburg.

Rathenow. 33418] Ueber das Vermögen des. Kausmanns

Karl Willmann in Rathenow, alleiniger JFnhaber der Firma Willmann & Co., Bptische abrik daselbst, wird heute, am 23. August 1937, 12 Uhr, Konkurs er- öffnet. Konkursverwalter: Bücher- revisor Otto Knappe, Rathenow, Forst- straße 38. Konkursforderungen sind bis zum 1. Oktober 1937 beim Gericht an- umelden, Termin zur Beschlußfassung Uber Beibehaltung des ernannten oder Wahl eines neuen Verwalters, Wahl eines Gläubigerausshusses und eintre- tendenfalls über die in $8 132, 134 und 137 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände: Mittwoch, den 22. Sep- tember 1937, 10 Uhr; Termin zur Prü- fung angemeldeter Forderungen: Mitt- woh, den 13. Oktober 1937, 10 Uhr, vox dem Amtsgeriht in Rathenow, Bahnhofstraße Nr. 19, 1. Stockwerk, Zimmer Nr. 64. Wer eine zur Kon- kursmasse gehörige Sache besißt oder zur Konkursmasse etwas schuldet, darf nihts an den Schuldner verabfolgen oder leisten und muß den Besiß der Sache und die Forderungen, für die er aus der Sache abgesonderte Befriedigung ver- langt, dem Verwalter bis zum 10. Sep- tember 1937 anzeigen. Rathenow, den 23. August 1937. Amtsgericht.

Rosenberg, O. S, [33419] Veber das Vermögen der Ehefrau Adelheid Mlynek geb, Rohrbach in Rosenberg, O. S., wird auf Antrag des Zementwarenfabrikanten "Peter Sko- ruppa in Rosenberg O. S. am 21, August 1937, vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahrezt eröffnet, Zum Konkursverwalter ist Bankdirektor a. D. Burger in Rösenberg, O. S., bestimmt. Erste Gläubigerversammlung sowie Prüfungstermin am 21. September 1937, vormittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 2W8. Offenex Arrest mit Anzeige- pfliht bis 11. September 1987. 2 N 1/37. Amtsgericht Rosenberg, O. S, Saulgau.

{33420} Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Wilhelm Härle, Oelmüllers und Kaufmanns in Saulgau, wurde am 21, August 1937, mittags 12 Uhr, dás Konkursverfah- ren eröffnet. Konkursverwalter ist Bezirksnotar Surdmann in Saulgau. Konkursforderungen sind bis zum 20. Oktober 1937 bei dem Gerichte an- zumelden. Die erste Gläubigerver- sammlung (Wahltermin) ist auf Freitag, den 17, September 1937, vormittags 11 Uhr, der allgemeine Prüfungstermin auf Freitag, den 5. November 1937, vormittags 11 Uhr, be- stimmt, Offener Arrest (Verbot von Zahlungen und Leistungen an den Ge- meinshuldner) ist erlassen. Wer eine zur Konkursmasse gehörige Sache im Be- [9 pat oder dem Gemeinschuldner etwas chuldet, hat dem Verwalter bis zum 20, Oktober 1937 Anzeige ju machen,

Amtsgericht Saulgau.

Zella-Mehlis, [33421] Konkursverfahren. i Ueber den Nachlaß des am 5. Juni 1987 verstorbenen, zuleßt in HZella- Mehlis wohnhaft gewesenen - Heizers Erwin Ullrih hat das Amtsgeriht am 20. August 1937, 15 Uhr, das Konkurxs- verfahren eröffnet. Konkursver- walter: Kaufmann Fickentschex in Zella- Mehlis. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin: Dienstag, den 14. September 1937, vormittags 10 Uhr, im Amtsgericht, Zimmer Nr. 3. Offener Arrest mit Anzeigepfliht und Anmelde- [BE für onkursforderungen bis . September 1937. Geschäftsstelle des Amtsgerichts Hella-Mehlis.

Augsburg. [33422] Das Amtsgericht Augsburg hat mit Beschluß vom 21. August 1937 das Konkursverfahren über den Nachlaß des am 31. 12. 1938 in Augsburg ver- storbenen Kaufmanns Elfred Kathan gem. $ 204 K.-D, eingestellt. Augsburg, den 21, August 19837, Geschäftsstelle des Amtsgerichts Konkursgericht.

Belgard, Persante. [33423] Beschluß. k Das Konkursverfahren übex das Vermögen des' Kaufmanns Georg Reb- lin in Belgard (Pers.) wird nah wien ter Abhaltung des: Schlußtermins hiér- durh aufgehoben.

Belgard (Pers.), den 19. August 19837. i

Amtsgericht. Berlin. s [33424] Das Konkursverfahren über- das Ver- mögen dex Frau Else Rau, Jnhaberin Firma Radio-Rau Alfred. Rau, Berlin NO., Neue Königstr. 566—57, ist infolge Schlußverteilung nah Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben worden. Berlin, den 20. August 1937, Amtsgericht Berlin. Abt. 354.

der

Bielefeld, Beschluß. [33425] Das Konkursverfahre#ü über das Vermögen der Firma Poth & Brandes Lis Handelsgesellshaft, Bielefeld, ahnhofstcaße 42, wird, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 5. Sep- tembex 1936 angenommene Zwangsver- gleih durch rehtskräftigen Beshluß vom 5, September 1936 bestatigt, ist, hierdurch aufgehoben.

Bielefeld, den 21. August 1937,

Das Amtsgericht.

Heilsberg [33426] Das Konkursverfahren übex das Vermögen des Maurer- und Zimmer- meisters Julius Link in Heilsberg ist nach rechtskräftiger Bestätigung des Zwangsvergleihs aufgehoben. Amtsgericht Heilsberg, 19, August 1937.

Kiel. i [33427] Aufhebung des Konkursverfahrens.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen dex Witwe Margarethe Rein-

N, Jnhaberin dex von ihr unter dem | d

amen Arno Reinhardt in Kiel, Flä- mische Straße 5, betriebenen Feinkost- handlung wird gemäß Î 202 K.-O. auf an Antxag eingestellt, 25a, N.

Kiel, den 21. August 1937. Das Amtsgericht. Abt. 25 a.

Lübtheen, [33428]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Winkelmann & Schomann in Lübtheen soll im P fungstermin am "7. September 1937 auch über die Wahl eines weiteren Gläubigerausschußmitgliedes beschlossen werden.

Lübtbeen, den 19. August 1937.

Amtsgericht.

Meissen, [33429] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Fngenieuxs Adolf Wenzel Schreiber in Meissen, Wils- druffer Str. 36, als alleinigen Fnhaber der eingetragen gewesenen Firma «Fnge- nieur Adolf Schreiber in Meißen, jeßt wohnhaft in Sorau, N. L., Markt 32, wird nah Abhaltung des Schlußtermins hindurch aufgehoben, K 43/32. Amtsgeriht Meissen, 16. August 1937.

[33130] Neustadt a. d. Weinstrasse- Das Konkursverfahren übex den Nachlaß des Holzschuhfabrikanten Gustav Raquet in Haßloch, Alleininhabers der Firma Heinrih Raquet daselbst, wurde nah Abhaltung des Schlußtermins und o der Schlußverteilung mit Gerichtsbeshluß vom 17. August 1937 aufgehoben. Neustadt ‘an der Weinstraße,“ den 19. August 1937. j , Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Ostritz. [33430]

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhmachers Ferdinand Bruna in Ostrig, O. L., ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf Sonnabend, den 18. September 1937, vormit- tags 9 Uhr, vor dem Amtsgerichte Ostriy, O. L., anberaumt worden, Der Vergleihsvorschlag ist auf der Geschäfts- stelle des Konkursgerichts zur Einsicht der Beteiligten e N 1/37.

Amtsgericht Ostriß, Oberlausitz,

am 21, August 1937.

Recklinghausen. [83431] Das Konkursverfahren über den Nachlaß der am 7. 12. 1935 in Waltrop verstorbenen, zulegt in Henrichenburg, Kurzestraße 7, wohnhast gewesenen Maria Brauckmann, wird nah Abhal- tung des Schlußtermins und erfolgter Schlußverteilung aufgehoben... Recklinghausen, den 21. August 1937. Das Amtsgericht. 7 N. 23/36.

[33432] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Walter zerold, Jnh. eines Manufaktur- - und odewaréngeshäfts in Saarlautern, wird nach Abhaltung des Schluß- termins hierduxch aufgehoben. Saarlautern, den 6. August 1937. Das Amtsgericht,

Saarlautern,

Uetersen, [33433]

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen der Brotfabrik Uetersen B Friedrih Groll in Uetersen E ihrer JFnhaber; 1, Witwe Toni. Groll in Uetersen, 2. Kaufmann Friy Groll in Uetersen, ist Termin zux Prüfung ‘der nahträglich angemeldeten Forde- rungen auf den 3. September! 1937, 11 Uhr, vor dem Amtsgericht Uetersen, Marktstraße 34, Zimmer 2, anberaumt. t

Vetevsen, den 21, August 19837.

i Das Amts3gevicht.

Dresden, [33434]

Vergleichsverfahren.

76 VN 4/37. Ueber das Vermögen der Jda Helene verw. Engeta) geb. Schiebold in Dresden-A. Wittenberger Straße 39, die unter der eingetragenen Firma H. & A, Engelhardt in Dres-

den. Breite Str. 3, den Großhandel m1

in þÞ

21, August 1937, 18,30 Uhr, das Ve, gleihsverfahren zur Abwendung ‘de Konkurses eröffnet worden. Vei COMELORIET. Syndikus Dr. j rthur Pleißner in Dresden-A., Wi druffer Str. 31. Serpleichteranin 0 21. September 1937, 10 Uhr, v4 dem Amtsgeriht in Dresden-A,, Lot vinger Straße Nr. 11, 1. Stockwer Zimmer Nr. 118. Die Gläubiger we; den aufgefovdert, ihre Forderungen al bald anzumelden. Der Antrag auf E; “lean des Verfahrens nebst seine nlagen und das Ergebnis der weitere Ermittlungen sind auf der, Geschäfts stelle zur Einsicht der Beteiligt niedergelegt. Amtsgericht Dresden, 21. August 193 Geilenkirchen.

[3343] : Vergleichsverfahren.

6 V. N. 1/37. Ueber das Vermöge, des Kaufmanns Fviß Schmidt, Geile kirhen-Hünshoven, Hindenburgstr. 11| ist am 16, August 197, 18 Uhr, da Vergleichsversahren zur Abwendu es Nes eröffnet worden. N Rechtsanwalt Lethen in Geilenkirche ist - zur Vertrauensperson ernany Termin zur Verhandlung über de Vergleihsvorshlag is auf dg 17. September 1937, 10 Uhr, vi dem Amtsgeriht in Geilenkirche Hindenburgstr. 225, Zimmer Nr. anberaumt. Der Antrag auf Erö nung des Verfahrens nebîit seinen A lagen und das Ergebnis der weiter

Ermittlungen sind auf der Geshäfts\tel

zur Einsicht der Beteiligten niedergeleg Geilenkirhen, den 16. August 19 Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts,

Rosenberg, Westpr.

[3343 Beschluß.

Ueber das Vermögen des Bauunt nehmers ‘Erhart Rug in Rosenbe Westpr., wird heute, am 21. August 19 um 12 Uhr das Vergleichsverfahrt zur Abwendung des Konkurses erö net. Der Rechtsanwalt Dr. Klinkhar in Rofenberg, Westpr., wird zum Ve

leihsverwalter bestellt. Termin z Berkandsung über den Vergleihsvo {hlag wird auf den 10. Septemöò 1937, 10 Uhr, vor dem Amtsgericht Rosenberg, Ses Zimmer Nr. 1 anberaumt. Die Gläubiger werden au gefordert, ihre Forderungen alsbald a zumelden. Der Antrag auf G u des Vergleichsverfahrens nebst [ein Anlagen und das Ergebnis der Ermi lungen sind auf dex Geschäftsstelle è Amtsgerichts gur Einsicht niedergele]

Nosanberg estpr., 21. August 19

Das Amtsgericht.

Breslau, [334 Auf den am 3. August 1937 bei (

meisters Reinhold Haase in Bresl

Zimmerstraße 17, und des Diploming

nieurs Heinrih Haase in Bresl Fürstenstr. 116, Jnhaber der - handel erihtlich nicht eingetragenen Fir augeshäft Oskar Haase in Bresl Fürstenstraße 116, auf Eröffnung | gerihtlihen Vergleich8verfahrens gemäß $ 11 der Vergleich8orditung Kaufmann Curt Spielhagen in Brf lau, FJahnstraße 24, zum vorläufig Verwalter bestellt worden. Breslau, den 21. August 1937. Amtsgericht. (41 V. N. 4/37.)

Laage, Mecklb. [334 Am 20. August 1937, 17 Uhr 10 Y nuten, ist beim hiesigen Amtsgericht d Antrag des Maurermeisters Lud Hehl in Laage i. M. auf Eröffnung? Vergleichsverfahrens zweck3 Abwi dung des Konkurses eingegangen. mäß es der Vergleichsordnung w der echtsanwalt Dr. Nicolai Güstrow zum vorläufigen Verwal bestellt. ' Laage i. Meckl., den 21. August Amtsgericht.

Backnang. [334

3 Das Vergleich8verfahren über | Z L K aufmannsel e egen A ate E Art, z. B. in Fabrikráume, nes Wahl in Oppenwéel aume, Werkstatten, Diensträume oder Geschäftsrä $ Beschluß vom 23, Auer Genehmigung der Gemei GelGäfi8räume,

N der Kaufmannseheleute kob un:

wurde dur 1937 nah aufgehoben.

Amtsgericht Backnang, 23. August 1%

[8

estästigung des Vergle

Pirmasens, Bekanutinachung. j Das Vergleichsverfahren zur wendung des Konkurses über das Ÿ mögen: 1, der Firma Heinri Ÿ Ane S Un haft, Shuhfabr irmasens, Hillstraße, 2. deren per Loe haftende Gesellschafter: a) Hein! i ert

en., b) Heinri Hill jun, c) ill, sämtlih Schuhfabrikanten | da, wird gemäß $ 96 Absahz 4 der gleihs8ordnung aufgehoben. Pirmasens, 21. August 1937. Amtsgericht.

Weiler, Alleäu. Bekanntmachung. / V. N 1/37. Das Ser Wel Lindenberg Vergleihsgeriht Weiler im . Allgäu hat heute, F 23. August 1937, durch Beschluß - Vergleich8verfäahren zur Abend des Konkurses über das Vermögen Mechanikers Arthux Furtwängler Lindenberg aufgehoben. Weiler im Allgäu, 23. August Amtsgericht Weiler-Lindenber9-

Damenhüten betreibt, ist am|

iber da3 Verbot der Umwandlung von Wohnungen in Räume

des Reichsmietengeseßes und des Mieterschu s 198. April 1936 (Reichsgeseßbl. 2 RO ides vestimmt:

[32M

Erscheint an jedem Wochentag abends. Bezugspreis durch die Post monatlich 2,30 ÆK einschließlich 0,48 2K aide «kn a Bestellgeld; für Selbstabholer bei der Anzeigenstelle 1,90 F monatli. in Berlin für Selbstabholer Cinzelne Nummern dieser Ausgabe kosten 30 x, einzelne Beilagen 10 #/. Sie werden nur gegen Barzahlung oder vorherige Einsendung des Betrages einschlie

A 19333 :

_Berlin, Freitag, den 27. August, abends 6

Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, die Anzeigenstelle $SW 68, Wilhelmstraße 32.

des Portos abgegeben. Fernsprech-Sammel-Nr.:

Ir. 1 97 Neichsbankgirokonto

Inhalt des amtlichen Teiles. Deutsches Reich.

Bekannimachung über den Londoner Goldpreis.

Fünfte Verordnung über das Verbot ‘der Umwandlung von Wohnungen in Räume anderer Art. Vom 18. August 1937.

Verordnung über die Verarbeitung von Obst in landwirtschaft- lihen Klein- und Abfindungsbrennereien i iébsiahr 1937/38. Vom 25. Aua 1987. aas

Verordnung über Zolländerungen. Vom 26. August 1937.

Bekanntmahung K P 387 der - Veberwachungsstelle für

unedle Metalle vom 26. A 1 i ; für unedle Metalle, ugust 1937 über Kurspreise

Amtliches. Deutsches Reich.

Bekanntmachung über den Londoner Goldpreis

emäß & 1: der Verordnung vom 10. Oktober 1931 zu : i 19 i enderung der g i er 1931 zur richt Co enen Autrag des Viana

Wertberechnung von Hypotheken und i Ansprüchen, die auf Feing o j f lauten (Neichsgesetzbl. 1 S. 569), Der Loudoner Goldpreis beträgt am 27. Aust 1937 r eine e R Engen N = 139 sh 8 4d, deutshe rung nah dem Berliner Mittel- kurs für ein englisches Pfund: vom 27, August 1937 mit NY 12,405 umgerechnet. . = RM 86,6283, r ein Gramm Feingold demnah ... = pence 53,8846, deutshe Währung umgerechnet. . . . = RM 2,78516.

Berlin, den 27. August 1937.

Statistische Abteilung der Reichsbank. ; Reinhardt.

Fünfte Verordnung

anderer Art. Vom 18. August 1937. Auf Grund des Artikels [111 des Geseßes zur Aenderung

I S. 371) wird folgendes 81 In folgenden Gemeinden bedarf die Umwandlung von

Preußen: Regierungsbezirk Potsdam:. Jn. den Städten Branden- burg (Havel), Oranienburg und Beeskoto. M

Regierungsbezirk Breslau: Fn den Gemeinden Wüste- C h Hermsdorf, Weißstein, Gottesberg, Bad ¿ alzbrunn, Langenbielau und Gnadenfrei.

Leglerungsbeziet Magdeburg: Jn der Stadt Aschers-

Regierungsbezirk Merseburg: Jn den Städten Bitter- feld, Dommibßsch, Torgau, Wittenberg und in -den Ge- meinden Greppin, Holzweißig, Niemegk, Roibsch, Sandersdorf und Wolfen im Kreise Bitterfeld.

Regierungsbezirk Hannover: Jn der Stadt Hannover. Regierungsbezirk Stettin: Jn der Stadt Pyriy. Bayern: E ; “Jn den. Städteu Erdi ise: i in- Le sowie. in L Üemcinde Vliomten, E Sachsen: In der Stadt Meißen. Thüringen: In der Stadt Arnstadt. Mecklenburg:

Goldmarh)

S

Jn der Stadt Boizenburg.

über die Verarbeitung von Obst in landwirtschaftlichen Klein-

Branntweinmonopol vom 8. April 1922 in Verbindung mit

ï 0 L F F

d E Deutscher Reichsanzeiger

SW ist d

Ò vor

Für die Genehmigung gelten folgende Grundsätze:

1. Eine Umwandlung im Sinne dieser Verordnung liegt auh vor, wenn Wohnungen ohne bauliche Aende- „rungen für andere als Wohnzwecke verwendet werden.

. Die Genehmigung kann mit der Auflage gegeben werden, daß für den beanspruchten A ubr Wohnraum geschaffen oder der Gemeinde ein ent- sprechender Geldbetrag gezahlt wird. Bei der Be- messung der Höhe dieses Geldbetrages is nicht lediglich von den Kosten der Herstellung - einer gleichartigen Wohnung Augen: vielmehr- sind die Herstellungs- kosten einer Wohnung zugrunde zu legen, für die in der betreffenden Gemeinde ein besonderes Bedürfnis besteht, und “die zur Unterbringung von minder- bemittelten Famtilien geeignet ist. Die gezahlten Geld- beträge sind für diese Zwecke zu verwenden.

. Die Genehmigung ist zu erteilen, wenn eine offenbare Unwirtschaftlichkeit des Hauses vorliegt, Le wenn die Räume längere Zeit leer gestanden haben oder zu einem Mietzins vermietet sind, der erheblich unter der geseßlichen Miete oder bei Räumen, für die das Reichsmietengeseß nicht gilt, erheblich. unter einem der geseßlichen Miete entsprehenden Mietzins liegt. Eine Unwirtschaftlichkeit des Hauses ist immer dann anzunehmen, wenn“ bereits àus Billi feitsgründen die «auf Grund de$uGFeges über den Helbentwertungs- e béi bebauten Grundstücken erhobene Steuer exlássen ist, oder werin eine Ethöhung der Einnahmen zur ‘Abwendung einer Zwangsverwaltung oder Zwangsversteigerung erforderlich ist.

: Bohuran E L E zu erteilen, falls der ÜL ede der Wehrmacht i genommen werden soll. E O

(Großes Reichssiegel) Berlin, den 18. August 1937.

Der Reichsarbeitsminister. J. A.: Dr. Krohn.

Svenem S

Verordnung

und Absindungsbrennereien im Betriebsjahr 1937/38. Vom 25. August 1937.

Auf Grund des $ 26 Abs. 1 Nr. 3 des Gesetzes über das

2 des Gesetzes über die Aufhebung des Reichsrats vom

/ / Wu,

O s h, ; L l/48 V Vent US A/0:.V 1 A E E N L T ETT E M I T A N 1

glüctliche Jugend

T T E A T STA NSV-Rinder-Candverschickung

Bronzelegierungen (Klasse IX C) .

bes

unterstrihen) oder durch hervorgehoben werden sollen. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage

Messinglegierungen (Klasse IX A) . Rotgußlegierungen (Klasse IX B) .

o

Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen 55 mm breiten E 1,10 ÆAÆ, einer dreigespaltenen 92 mm b

: ; reiten Petit- A. Anzeigen nimmt an die Anzeigenstelle Berlin 68, Wilhelmstraße 32, Alle Druckaufträge sind auf einseitig riebenem Papier völlig druckreif einzusenden, insbesondere arin au anzugeben, welche Worte etwa durch Fettdruæ (einmal Sperrdruck (besonderer Vermerk am Rande)

dem Einrückungstermin bet ' der Anzeigenstelle eingegangen sein, O

Postscheckkonto: Beclin 41821 1937

14. Februar 1934 was folgt: : L Landwirtschaftliche Klein- und Abfindungsbrennereien dürfen im Betriebsjahr 1937/38 ohne Verlust der Eigenschaft ihrer Brennereiklasse inländisches Obst verarbeiten, das die Eigentümer oder Besißer der Brennereien nicht selbst gewonnen haben. Berlin, den 25. August 1937.

Der Reichsminister der Finanzen, J. A.: Wucher.

(Reichsgesegbl. T S. 89) bestimme ic,

Verordnung über Zolländerungen. Vom 26. August 1937.

Auf Grund der Verordnung des Reichspräsidenten zum Schutze der Wirtschaft vom 9. März 1932 Vierter Teil (Goll änderungen und vorläufige Anwendung zweiseitiger Wirt=- shaftsabkommen) $ 1 (Reichsgeseßbl. T S. 121, 126) sowie auf Grund der Verordnung des Reichspräsidenten über außer=- ordentliche Zollmaßnahmen vom 18. Fanuar 1932 (Reichs- geseßbl. 1 S. 27) wird folgendes verordnet:

81 : Der Zolltarif wird wie folgt geändert: j

4 1. Jn der Tarifnr. 1 (Roggen) sind in der Anmerkun die Worte „, bis 31. August Sg zu streichen. G

2. Fn der Tarifnr. 2 (Weizen usw.) sind in der An=- merkung 5 die Worte „, bis 31. August 1937“ zu streichen.

___8. Jn der Tarifnr. 3 (Gerste) sind in der Anmerk 8 die Worte ¡e , bis 31. August 1937“ n streichen. Gde

4. Jn der Tarifnr. 4 (Hafer) sind in der Anmerkung 8 die Worte „, bis 31. August 1987“ zu streichen. s

9. In der Tarifnr. 11 (Speisebohnen usw.) erhält Abs. L

folgende Fassung: Speisebohnen: gereinigt, sortiert es e chUS T andere E E 6. Fn der Tarifnr. 23 (Kartoffeln, frisch) Abs. 1 ist in der Anmerkung an Stelle von „bis -30. November 1936“ L E „in der Zeit vom 1. September bis 30. November 7. Jn der Tarifür. 25 hidéeratan ufw.) find die A c 1 i n merkungen durch folgende Anmerkung zu A : Anmerkung: Der Reichsminifter der Finanzen ist ermächtigt, für besondere Fâlle Ausnahmen von den Zöllen für Zuckerrüben zu bewilligen.

. S 2 Diese Verordnung tritt am 1. September 1937 in Kraft. Berlin, den 26. August 1937.

Der Reichsminister der Finanzen. Graf Schwerin von Krosigk.

Der Reichsminister für Ernährung und Landwirtschaft. J. A.:- Dr. Walte L.

M —————

Bekanntmachung KP 387 der Ueberwachungsstelle für unedle Metalle vom 26. August 1937, betr. Kurspreise für unedle Metalle.

1. Auf Grund des $ 3 der Anordnuná 34 ‘d = wachungsstelle für unedle Metalle vom 24. Juli 1006 E Richtpreise für _unedle Metalle (Deutscher Reichsanzeiger Nr. 171 -vom 25. Juli. 1935), werden für: die nachstehend aufgeführten Metallklassen an Stelle der in den Bekannt- machungen KP 385 vom 24. August 1937 (Deutscher Reichs= anzeîger Nr. 195 vom 25. August 1937) und KP 386 vom Se: Su 108) R R Eer Nr. 196 vom

. Augu estgeseßten Kurspreise di Za Preiss e: | / b preise die folgenden Kurs ie a Blei (Klassengruppe 111)

i, ni egtert (Klasse IIT A)... «R 25 bi 25 Hartblei (Antjmonblei) (Klasse Ir D e RM 2878 bis 3078

Kupfer (Klassengruppe VIIT)

Kupfer, nicht legiert (Klasse VIII A) , , RM 78,25 bis 80,75

Kupferlegierungen (Klassengruppe 1X)

. _. RM 58,50 bis RM 78,50 bis RM 108,50 bis

61,— 81,— 111,50

.

| Neusilberlegierungen (Klasse IX D)

« RM 68,50 bis 71,—