1937 / 199 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 30 Aug 1937 18:00:01 GMT) scan diff

Reich8- und Staatsanzeiger Nr. 199 vom 30: August 1937. S. 4 : s Œ r t E B E í l age imerife Kate: 97.008, Sanburg-Sidamerita (100, ots „Fn DEUtschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

90,00, Alsen Hement 190,00, Dynamit Nobel 87,50, G; ) r. 199 Berlin, Montag, den 39. August 1937

rompt | 129,50, Harburger Gummi 185,00, Holsten - Brauerei 11 arren | Neu Guinea —,—, Otavi 35,75. 1722 1748

Wien, 28. August: Geschlossen. (D. N. B.) Amsterdam, 28. August: Geschlossen. (D. N. B.)

1804 1844

1887 1929 1948 1987 2030 2051 2095 2132 2159 2203 2239 2281 2329 2351 2394 2433 2459 2497 2534 2595 2632 2658 2695 2732 2758 2795 2834

Moskau, 24. August. (D. N. B.) 1 Dollar 5,30, 1 engl. Pfund 26,44, 100 Reichsmark 212,75.

London, 28. August. (D. N. B.) Silber Barren 199/16, Silber fein prompt 201/,4, Silber „auf Lieferung 19/16 Silber auf Lieferung fein 201/,, Göld 139/1L.

| Handelsteil.

(Fortsezung.)

Stockholm, 28. August. (D. N. B.) London 19,40, Berlin 157,50, Paris 14,70, Brüssel 66,25, Schweiz. Pläve 90,26, Amsterdam 216,00, Kopenhagen 86,65, Oslo 97,95, Washington 390,00; Helsingfors 8,60, Rom 20,85, Prag 13,80, Wien 74,25,

10403 10476 10662 10667 10805 10880 11054 11094 11417 11425 11530 11669 12013 12061 12198 12219 12268 12427 12518 12523 12799 12860 12943 12948 13247 13282 13695 13631 13941 13998 14153 14188 14297 14405 14513 14571 14817 14822 14952 14968 15072 15104 15316 15423 15003 15556 15830 15864 16132 16151 16206 16215 16418 16493 16725 16783 16992 17010 17298 17357 17476 17485

10362 10530 10746 10943 11172 11495 11801 12062

10482

10693

10921

11098

11471- 11727

12057

12234

12441

12571

12871

12961

13386

13766 13999 14213 14430 14636 14855 14969 15150 15429 15568 15914 16164 16234 16501 16866 17037 17402 1752

10384 10387 10536 10578 10792 10797 11008 11032 11269 11299 11499 11513 11803 11818 12084 12183 12291 12300 12465 12478 12605 12693 12983 12937 13142 13241 13454 13539 13778 13874 14019 14138 14265 14278 14503 14510 14711 14763 14894 14915 15002 15007 15185 15286 15486 15498 15814 15827 16005 16018 16170 16204 16381 16402 16532 16669 16888 16916 17141 17289 17434 17457

[33455]. Betanntmachung.

Auf Grund der §§ 10 und 11 des Nach- trages zu Teil I der Ostpreußischen Land- shaftsordnung vom 7. Dezember 1891 (Ausgabe 1929), betreffend die Ausgabe von Abfindungspfandbriefen und der XIT, Verordnung über die Aufwertung der Ansprüche aus Pfandbriefen und Schuldverschrêibungen landschaftlicher (rit- terschaftlicher) Kreditanstalten vom 25. Fe- bruac 1935 (Pr. G.-S, 1935 Nr. 6), sind am 20. August 1937 die im nachstehenden Nummernverzeichnis aufgeführten 514% (früher 5%) Ostpreußischen landschast- lichen Goldpfandbriefe (Abfindungspfand- briefe), die 514% (früher 5%) Ostpreußi- schen landschastlichen Goldpfandvbriefszerti- fikate (Abfindungspfandbriefszertifikate) und die 514% Ostpreußischen landjchaft- lihen Goldpfandbriefe (Liquidations- pfandbriefse) Reihe I ausgelost worden, und zwac zur Barzahlung ihres Nean-

wertes am 1. Oktober 1937,

Wir fordecn die Jnhaber auf, die aus- gelosten Pfandbriefe mit Zins- und Er- neuerungssheinen sowie die Pfandbriefs- zertisikate in umlauffähigem Zustande zu diesem Termin folgenden Stellen, die

1703 1739 1794 1833 1881 1904 1939 1981 2022 2044 2087 2129 2151 2194 2233 2259 2303 2344 2382 2430 2451 2494 2532 2582 2629 2648 2687

729 2748 2787 2830

1729 1751 1822 1848 1894 19309 1951 1994 2032 2058 2097 2133 2168 2204 2244 2282 2330 2358 2395 2434 2468 2504 2539 2597 2633 2659 2697 2733 2759 2T97

anstalten, von Stadtschaften, Pfand- briefämtern usw. vom 10. Dezember 1925.

Nach Ausschüttung von 64 % in bar auf die umlaufenden Mvanese von PM 19 139 600,— stellt sich die

Pfandbriefteilungsmasse am 30. Juni 1937 wie folgt: 19260 1. Ansprüche aus bestehenden Hypotheken: 12450

a) in Goldmark 111 282,—, 12593

b) in Danziger Gulden . 169 258,28; 12926

c) aus rückständigen Hypo: 13073

A ORLEN e M 2 783,94, 13400 ohne Kürzung des Ver- 13772 waltungskostenbeitrages. 14004

2. Der Teilungsmasse sind zu- 14957 geen 14472 areingänge als Bankgut- 14696 haben und in Pfand- 14881 briefen angelegt . RM 14996

hiervon ist der Verwal- 15175

tungskostenbeitrag von 4% 15475

bereits in Abzug gebracht. 15757

Zu 1 a: 15921

Verhandlungen zwecks Uebernahme | 16166 der Goldmark-Hypothekén {chweben und | 16299 werden demnächst zum Abschluß ge- | 16510 langen. 16883

Zu 1 b:

17062 Die Gulden-Hypotheken | 17406

1732 1758 1829 1851 1895 1932 1958 1995 2033 2059 2103 2134 2181 2222 2248 2294 2333 2359 2403 2439 2481 2522 2544 2603 2634 2668 2703 2734 2768 2803

Wertpapiere.

Frankfurt a. M., 28. August. (D. N. B.) Reihs-Altbesit- anleihe 127,70, Aschaffenburger Buntpapier —,—, Buderus Eisen 131,00, Cement Heidelberg 170,00, Deutsche Gold u. Silber 268,00, Deutsche Linoleum 171,50, Eßlinger Maschinen 1197/5, Warschau 74,25. Felten K A 14090, 9, C 168 la, BOR ¿aoas

i t. (D. N. B.) London 19,90, Berlin 162,00, | —,— Lahmeyer 131,25, Mainkraftwerke 95,50, Rütgerswer

Paris. 15,20. Reis, York 408,00, Anfan 222,00, Bürih 93,00, Bot 160 gt u. Häffner —,—, Westeregeln 118,00, Zellstoff Wald- si , ti 68,25, Stockholm 102,85, Kopen- „VU.

Nt E R i: # 28. August, (D. N. B.) [S@lußkurse.] Dresdner

h 89,25, Rom 21,50, Prag 14,20, Wien 76,75, Warschau Hamburg L 2 77.00. j P Bank’ 105,00, Vereinsbank 132,50, Lübeck-Büchen 94,00, Hamburg-

Öffentlicher Anzeiger.

8. K ditgesellshaft Aktien, 9. Deutsche Pm ate q 10. Gesellshaften m. b. De

11. Genossenschaften,

12. Unfall- und Inbvalidenversiherungen, Bankausweise,

14. Verschiedene Bekanntmachungen.

5. Verlust- und Fundsachen.

049]. Victoria zu Berlin Allgem. Vers.-Act.-Ges. Aufgebot. Die als verloren gemeldeten Policen ) Hinterlegungsscheine (H), Aufwer- gssheine (A), Rentenpolicen (Rt. P) d Volkspolicen (VP) der folgenden Ver- erungen werden kraftlos, falls sich die haber der Dokumente nit innerhalb zwei Monaten bei der obenbezeich- ten Gesellschaft melden. Nr.: vom: 560064 15, 5.1915 560065 15, 5,1915 221663 9, 7,1901 317711 28. 3.1907 488186 26.11.1912 450314 11.12.1911 291629 23.11.1905 742925

8, 3.1921 495697 383, 2.1913 605799

10. 1.1919 645849 20.11.1919 726936

Wagengestellung für Kohle, Koks3 und Briketts Ruhrrevier: Am 28. August 1937: Gestellt 26 692 Wagen, Am 29. August 1937: Gestellt 7406 Wagen.

Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung für deu Elektrolytkupfernotiz stellte sih laut Berliner Meldung des „D. N, am 30. August auf 78,75 „6 (am 28. August auf 79,75 4) für 100

ausgestellt auf : Engelmann Engelmann J. B. Köstner J. B. Köstner H. Dietrich D. Quirxling Beinemann H. Meyer Lamprecht

G. Pirson G. Pirson

521 819,80,

T

1. Untersuhungs- und Strafsachen, 2. angöversteigerüngen,

3, Aufgebote,

4. Oeffentliche Zustellun

2 Actie U, Fundsa Lr, wapi

. Auslosung usw. von We eren, 7. Aktiengesellshaften,

Aae Druckausfträge müssen auf einseitig beshriebenem Papier völlig drudckreif eingesandt werden. Anderungen redaktioneller Art und Wortkürzungen werden vom Verlag niht vorgenommen. Verufungen auf die Ausführung früherer Druckaufträge sind daher gegenstandslos; maßgebend ist allein die eingereichte Druckvorlage. Matern, deren Schriftgröße unter „Petit® liegt, können nicht verwendet werden. Der Verlag muß jede Haftung bei Druckausfträgen ablehnen, deren Druckvorlagen nicht völlig druckreif eingereiht werden.

1. Untersuchungs- und Strafsachen.

[34034] Sfeuersteckbrief

und Vermögensbeschlagnahme.

Der frühere Rechtsanwalt Dr. Karl Hirschland, geboren am 12. Juli 1881 zu e T wohnhaft in Ber- lin W 35, Lüßowufer 17, zur Zeit in Amerika, schuldet dem Reich eine ls liche Reichsfluchtsteuer von 4888,53 RM, die am 1. Funi 1936 fällig gewesen ist, nebst einem Zuschlag von 5 vom Hundert

ür jeden auf den Zeitpunkt der Fällig- boi E Ldud e aut Der JaBige (onat. ;

Gemäß § 9 Ziffer 2 f. des Reichs- fluhtsteuergeseßes (Reichs\teuerbl. 1934 S. 599, Reichsgeseßbl. 1 1931 S. 699, 1932 S. 571, 1934 S. 392, 941, 1935 S. 850) wird hiermit das inländische Bermögen des Steuerpflichtigen zur Sicherung der Ansprüche auf Reichs- fluhtsteuer nebst Zuschlägen, auf die ge- mäß § 9 Ziffer 1 des Reichsfluchtsteuer- gesebes festzuseßende Geldstrafe und alle im Steuer- und T ie rare ent- standènen und ‘entstehenden Kosten be- schlagnahmt. L

Es ergeht hiermit an alle natürlichen und juristishen Personen, die im Fn- land einen Wohnsiß, ihren gewöhnlichen Aufeñthalt, ihren Siß, ihre E leitung oder Grundbesiy haben, as Verbot, Zahlungen odex sonstige Lei- stungen an den Steuerpflichtigen zu be- wirken; sie werden hiermit ausgefordert, unverzüglich, spätestens inner alb eines Monats dem unterzeihneten Finanz- amt Anzeige über die dem Steuerpflich- tigen zustehenden Forderungen oder sonstigen Ansprüche zu machen. i

Wer. nah der Veröffentlichung dieser Bekanntmachung L Zwecke der Er- füllung an den Steuerpflichtigen eine Leistung bewirkt, ist nah § 10 Absay 1 des Reichsfluchtsteuergeseßes hierdurch dem Reich gegenüber nur dann befreit, wenn er beweist, daß ex zur Zeit der Leistung keine Kenntnis von der Be- s{chlagnahme gehabt hat und daß ihn auch kein Verschulden an der Unkennt- nis trifft, Eigenem Verschulden steht das Verschulden eines Vertreters gleich.

Wer seine Anzeigepfliht vorsäßlih oder fahrlässig nicht erfüllt, wird nah S 10 Absaß 5 - des Reichsfluchtsteuer- gesebes, sofern niht der Tatbestand der Steuerhinterziehung oder der Steuer- gefährdung (§8 396, 402 der Reichs- abgabenordnung) erfüllt ist, wegen Steuerordnungswidrigkleit 413 der Reichsabgabenordnüng) bestraft.

. Nach § 11 Absatz 1 des Reichsflucht- steuergesezes ist ._jedèr . Beamte des Polizei- und Sicherheitsdienstes, des Steuerfahndungsdienstes und des Zoll- fahndungsdienstes. sowie jeder andere Beamte der Reichsfinanzverwaltung, der zum Hilfsbeamten der Staats- anwaltschaft bestellt ift, verpflichtet, den Steucrpflichtigen, wenn er im Jnland betroffen wird, vorläufig! festzunehmen.

Es ergeht hiermit ‘die Aufforderung, den obengenannten Steuerpflichtigen, falls er im Jnland betroffen wird, vor- läufig festzunehmen und ihn gemäß S 11 Absaß 2 des Reichsfluchtsteuer- geseßes unverzüglih dem Amtsrichter des. Bezirks, in welchem die Festnahme erfolgt, vorzuführén.

Verlin W 9, den 16. August 1937,

Finanzamt Tiergarten. (Unterschrift)

3. Ausgebote.

[34035] |

Auf Antrag des Josef Har finger, Waldarbeiter in Schielberg A/Karlsruhe, wird folgendes Aufgebot tirt Jm Grundbuch von Schielberg and 8 Heft 23 ist als Eigentümer der Grund- Moa der Gemarkung Schielberg Lgb.-

r. 164 10,36 a Ackerland Gewann Spißäcker und Lgb.-Nr. 772 1528 a Ackerland Gewann Lochacker Ferdinand Walzer, Taglöhner in Amerika, einge- tragen. Der Eigentümer bzw, seiue Rechtsnachfolger werden hiermit aufge- Ffardort,— ihvo- -Rochto-—spätester9 in deur- auf ittwoh, den 20. Oktober 1937, vorm. 9 Uhr, vor das Amts- geriht Ettlingen Sitzungssaal an- geseßten Ausgebotstermin anzumelden, widrigenfalls sie mit ihren Rechten zu- gunsten des Antragstellers ausgeschlossen iverden, Ettlingen, den 24, August 1937. Amtsgericht.

[34040] Aufgebot. i

Der Fabrikant Adolf Pasing Jn- haber der Firma Oldenburger Dampf- likövfabrik Gustav Büsing, Oldenburg, vertr, durch Rechtsanwalt Dr. Meyer, hs, hat beantragt, den verschollenen Sattler Wilhelm Gustav Adolf Büfing, geb. am 14. 2. 1881 in Oldenburg i. D, zuleßt wohnhaft in Oldenbuxvg i. O,, für tot zu erklären. Der bezei nete Ver- schollene wird aufgefordert, sih 4 stens in dem auf den 17. März 1938, mittags 12 Uhr, vor dem unterzeich- neten Gericht, Zimmer 27, anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigen- falls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ‘u die Aufforderung, spä- testens im Aufgebotstermine dem Gé- riht Anzeige zu machen.

Oldenburg, den 20. August 1937,

Amtsgericht. TV. Dr. Martens.

[34037]

Der Rechtsanwalt Dr. Heltge, Berlin ZW, Belle-Alliance-Str. 91, - hat als Nachlaßpfléger des am 18. 12. i T liorbèiea Ade Rixdorfer Str. 114, verstorbenen Kausmanns“ Johann Paul Jsernhagen das Aufgebotsverfahren gun Zwecke der Ausschließung von Nach- aßgläubigern beantragt. Die Nachlaß- gläubiger werden daher aufgefordert, ihre Forderungen gegen den Nachlaß dés verstorbenen Kaufmanns Johann Paul Fsernhagen spätestens: in dem--auf den 22. Oktober 1937, vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- riht, Berlin SW 11, Möernstr. 128/130, Zimmer 282, anberaumten Aufgebotster- mine bei diesem Gericht anzumelden. Die Anmeldung hat die Angabe des Gegenstandes und des Grundes dex For- derung zu enthalten, ‘urkundlihe Be-' weisstücke sind. in Urschrift oder in Ab- schrift - beizufügen, . Die Nachlaßgläu- biger, welche“ sih niht melden, können, unbeschadet des Rechtes, vor den Ver- bindlichkeiten aus Pflichtteilsrechten, Vermächtnissen und Auflagen berücksich- tigt zu werden, von dem Erben nur in- soweit Befriedigung verlangen, als sich nah Befriedigung der niht ausge- schlossenen Gläubiger noch ein Ueberschu ergibt. Die Gläubiger aus Pflichtteils- rehten, Vermächtnissen und Auflagen #9: wie die Gläubiger, denen der Erbe unbe-

“tervE),

{ränkt haftet, werden durch das Auf- gebot nit betroffen, 20 F 12/37, Amtsgeriht Tempelhof.

PAA effentliche Aufforderung,

Jn derx Erbscheinsahe nah, der am 6. März 1917 zu Breslau-Herrnprotsch, ihrem. leßten Wohnsiß, verstorbenen ledigen Köchin Auguste Jaroß werden die unbekannten Abkömmlinge der Schwestern der f a) der Frau Gastwirt Johanna Eleonors Fröhlich eb. Jaroß, geboren am 2. 8, 1830, ge- storben am 14, 3, 1893, b) der Frau anger geb. Jaroß weitere Angaben können niht gemacht werden —, aufge- fordert, ihre Erbrechte bis zum 30. Sep-

tember 1937 bei unterzeihnetem Ge- | L

riht unter folgendem Aktenzeichen gel- tend zu machen. 51 VI 92/17. Breslau, den 21, August 1937, Das Amtsgericht.

[34042]

Durch Aus\{hlußurteil vom 25. August 1937 bus die betden ohne Aussteller- unterschrift, wahrscheinlih am 21. Ok- tober 1936 ausgestellten Wechsel über je RM_ 500,— (fünfhundert Reichs-

Begogener; Gustav / Stein “in Loope, Bezirk Köln, zahlbar bei ‘der Firma tmöbel in Hagen, Heiniß- straße 28, fällig am 1. Mai 1987, für kraftlos erklärt.

Hagen (Westf.), den 27. Aug. 1937.

Das Amtsgericht.

[34041]

Durch Ausshlußurteil vom 25. August 1937 ist der. Hypothekenbrief über die im Grundbuche von Gommern Band 24 Blatt 1191 în Abteilung Ill unter Nr. % auf den Namen des Fabrik- besißers Otto Krieger in Gommern eingetragene Darlehns-Hypothek von 10 000,— Goldmark für kraftlos erklärt worden.

Gommern, den 5. August 1937,

Das Amtsgericht.

[34036] (s |

Durhch Auss{lußurteil des Hehgen Amtsgerichts sind die unbekannten Nach- laßgläubiger der am 28, April 1937 zu Arnsberg verstorbenen Friedel Müller geb, Schäffer zu Arnsberg, Bahnhof- late 109, mit ihren Rechten ausge- lossen.

N den 18. August 1937, -

Das Amtsgericht.

[34039]

37 f Ausschlußurteil vom 26. August 1937 ist der am 23, August 1893 in Darmstadt geborene ehemalige Ober- efreite Ernst Friedrih Hermann Heine ür tot erklärt worden. Als Todestag ist der 24, April 1937 festgestellt worden.

Münster, den 26. August 1937,

Das Amtsgericht.

4. Nffentliche Zustellungen.

[84048] Oeffentliche Zustellung.

Dié frau ‘Helene Hedwig ‘Drews,

geb. Ernst, in Langensalza, Lange Brüz=*

dergasse 47 Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Degenhart in Er-

furt —, klagt gegen den Kutscher Georg. Hugo Alfred Drews, unbekannten Auf- enthalts, früher in Langénsalza; Lange Brüdergasse 47, auf. Ehescheidung aus. d 1568 B, G.-B. und Schuldigerklärung,.,

s“ Beklagtèn gemäß § 1574 Abs. 1 B. G.-B. flagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 2. Zivilkammer des Landgerichts in Erfurt, Zimmer 145, auf den 28. Oktober 1937, 10 Uhr,

[mit der Aufforderung, ich durch einen

bei diesem Gericht zugelassenen Rechts-

ß | anwalt als Prozesbevollmächtigten ver-

treten zu lassen. Ersurt, den 19, August 19837, Die Geschästsstelle des Landgerichts,

4 auf Donnerstag, den 2

Die Klägerin lädet dèn Be-'

[34044] Oeffentliche Zustellung. Die Frau Gertrud Liche geb, Nitschke in Hoyerswerda, O. L, Prozeßbevoll- mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Noack in Hoyerswerda, klagt gegen ihren Ehe- mann, Arbeiter August Liche, früher in Hoyerswerda, O. L,, jet unbekannten Aufenthalts, untex der Behauptung, daß der Beklagte dur rechtskräftiges Ürteil des Landgerichts Görliß vom 2, 4. 1936, welches tuns zugestellt wurde, zur Wiederherstellung der häuslihen Ge- meinschaft verurteilt worden sei und sie bis jet vom Beklagten nihts- mehr ge- ört habe, mit dem Antrag auf Ehe- cheidung. Die Klägerin ladet den Be- klagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die I. Zivilkammer des andgerihts in Görliß auf den 18. No- vem 1937, vorm. 9 Uhr, mit der Aufforderung, sih dur einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen. 2, R. 125/37. Görliß, den 20. August 1937, Die Geschäftsstelle 2 des Landgerichts.

[34045] Oeffentliche Zustellung.

Der Händler Johannes Leyer in Kre- feld, Dréikönigenstraße 75, Prozeßbevoll- mahtigter: Rehtsanwalt Dr. Meyer -in Krefeld, klagt gegen die Amalie S Ehe: frau Johannes Leyer, Amalie osefine Berta geschiedene Thiel, geb. Reyer, zu- lest in Münster i. Westf., Hammer- Mde 264, wohnhaft, z. Zt, unbekannten Aufenthalts, auf Grund der §8 1565 und 1568 B, G.-B, mit dem Antrage auf Ehescheidung. Dex Kläger ladet die Be- klagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 4. Zivilkammer des Landgerihts in Krefeld - Uerdingen, Nordwall 131, I, Stockwerk, Zimmer 128, Saal 4, auf den 18. Oktober 1937, 10 Uhr, mit dex Aufforderung, si durch einen bei diesem Gericht zugelasse- nen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmäch- tigten vertreten zu lassen.

Krefeld-Uerdingen, 23. August 19837,

Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

[34046] Oeffentliche Zustellung.

Der am 14, März 1932 unehelih ge- borene Friedrih Ruppel in Alsfeld, Pro- eßbevollmätigter: Kreisjugendamt Als- fd, klagt gegen den Melker O Mocet,

eb. am 1, 7. 1900 in Burguffeln, Krs. ofgeismar, früher in Kassel, jeßt unbe- kannten Aufenthalts, auf Unterhalt, mit dem Antrage auf Zahlung einer Unter- haltsrente von 1425 RM für die Zeit vom 14, 12, 1932 bis 14, 9. 1937 - ein- shließlih der in 15 C 1614/32 des Amts- gerichts Kassel dem Kläger durch Urteil vom 21, 11, 1982 zugesprochenen Unter- haltsrente. Zur mündlihen Verhand-

j lung des Rechtsstreits wird der Beklagte

Abt, 15, Oktober 1937, vormittags 84 Uhr, Zim- mer. 37, geladen. A Kassel, den 13. August 1937. Die idi as a Amtsgerichts assel.

vor das Amtsgericht in Male,

[34048] Oeffentliche Zustellung. Die minderjährige JIngeborg Feinen,

éb. am 24. 2. 1956," zu Twistringen;

iegélstraße 18, vertreten dur die ‘ge- rihtlich bestellte Pflegerin Fráu Paula Feinen, ebenda, Prozeßbevollmächigter: Rechtsanwalt Denkhaus, Oberhausen, klagt gegen: 1. den Friseur Peter Albert einen, zuleßt wechnhaft in Ober- ausen, Rosenstraße 24, jeßt unbekänn-

„ten Aufenthalts, 2. die Witwe Elisa- beth. Feinen, ebenda, unter der Behaup-

I, daß der Beklagte zu 1 als ihr chelichi

halt sorge und ihre Mutter zur Unter- haltsgewährung nicht in der“ Lage sei, so daß die Beklagte zu 2 als ihre Groß- mutter ihr ersaßweise unterhaltspflichtig

sei, mit dem Antrage auf Veruxteilung

ur Zahlung einer Unterhaltsrente von

lährli 360,—. RM ab 20. Juli 1987,

zahlbar in vierteljährlihen Raten ab

| 20. eines jede “Kalendervierteljahres.

er Vater nicht für - ihren Unter- .

: Zur mündlihen Verhandlung

Rechtsstreits werden die Beklagten das Amtsgericht, hier, Adolf-Hi Plag 1, Zianmer Nr. 28, auf Donn tag, den 28. Oktober 1937, y mittags 9 Uhr, geladen. Oberhausen, Rhld., den 18. 8. 1 Die Geschäftsstelle des Amtsgerich

[34047]

Dex Kaufmann Heinrih Sönnichse Uphusum, Kläger, klagt gegen Schmied Markus Carstensen frühe Uphusum, jevt unbekannten Aufenth mit dem Antrage, den Beklagten

ahlung von 209,51 RM nebst 6 |

insen seit dem 1. November 1936 154,25 RM nebst 6 v. H. Zinsen seit 1. Febr. 1937 zu verurteilen. Termin mündlihen Verhandlung ist vor Amtsgericht Leck, Zimmer ‘5, auf 3. November 1937, 10 Uhr, 1 raumt. Der Beklagte wird hiermit diesem Termin geladen.

eck, den 25. August 1937. : Der Uxkundsbeamte des Amtsgeri

‘5. Verlust- uni __ _Fundsachen.

[34286 Bekanntmachung. Abhanden gekommen: 1. RM

5,5 % Berliner Hypothekenbank Ÿ

Goldpfandbriefe Nr. 17890 = 1/30 2. RM 1100,— Vereinsbank in § burg Aktien Nr. 1101, 1592 = 2/50 Nx. 326 = 1/100,—, 3, RM 20( Hamburger Hochbahn Aktien Nr. 2 24828, 25688, 26047 = 4/500,—, RM 700,— 4,5 % Hypothekenbanl Hamblburg Goldpfandbriefe „D“ Nr. f = 1/500,—, Nr. 15930 1/200,—,

Hamburg, am 30, August 1937. “Der Polizeipräsident. Abt. K. 8.(

340] Das Depositenbuch Nr. 6526 uns Jüstitutes, lautend auf den Frau Auguste verw. Hennig, Süd, Baalsdorfer Str. 3, ist verl gegangen. eipzig, den 27. August 1937.

Bank für Handel und GrundbF

Aktiengesellschaft.

[34050] Joduna-Germania

Lebensversicherungsges. a. C

in Verlin.

Kraftloserklärung von Dokume

Versicherungsschein Nr. 3 775 445 ( mania von 1922) Dr. Josef Rittm Göttingen, früher Dasse , geb. l 1897; Nr. 825 985 (Jduna) JFoha Ernst, Aachen, geb. 28. 2. 1909; 849 937 (Jduna) Otto Weiß Marienburg, geb. 23. 9. 1394; 77.556 (Fduna-Germania) Otto 1 lißsch auf das Leben von Hartmut 1 lis, geb. 30. 12. 1912, Dessau/A Nr. 90 417 (Jduna-Germania) S E Su a i r A Mathilde ze-Hentrup, geb. 1990. Liesborn;: Nr. 653 946 (Geri Lebensvers. A. G. zu Stettin) Di Gerhard Meyer, ‘geb. 5. 2. 1882. stehende. Lebensverfiherungsdoku find angeblich abhanden gekommen. treten außer Kraft, La sih ein rechtigier nicht innerhalb zweier nate meldet.

Berlin, am 26. August 1937.

A Der Vorstand.

l

Verantwortlih für Schriftleitw ‘’Anzeigenteil und für den - Verll Präsident Dr. Schlange in 20

Druck der Preußishen Drucert und! Verlags - Aktiengesellshaft, B

Wilhelmstraße 32.

Drei Beilagen

(einshließlih Börsenbeilage u éine Zentralhandelsregistér-Beilal

he Waftlicher

799588 301299 621035 523918 418590 548455 356387 336863 297089 322870 536458 330689 643860 839450 887149 384803 221196 243993 531022 570206 712310 538859 886654 418879 455067 331931 358959 259698

U R U UR S U Ua U2 U S U E US 2ER L TZ E I S S T TR

531394

560953 197677 605127 388251 599804 626663

U R 2 2 2ER E E R E S

2 J bad 9 2) A [S] [F

P 7122525 R 7891805 B 8149211 R 7673797 P 6716026 R 9312604 R 7932855 P 9243288 B 7673798 R 8249101 B 7078412 Pp 8171247 P 9400792

P 7667075

P 7250539 PP 8035028 PP 8189381 PR 8189382 P 8084526 PN 7192708 VP 8891022 R 6701429 P 6701430 ER 7587299

Verlin, den 30, August Dr. Hamann.

13.12.1920 28.12.1921 17. 5.1906 26. 6.1919 7.11.1913 . 2.1911 . 6,1914 . 1,1909 . 2.1908 . 3.1906 . 6.1907 20. 2.1914 14.11.1907 10.11.1919 15, 9,1922 17. 2.1923 28. 1.1910 26, 6.1901 7. 2.1903

.

_29, 1.1898 “1811912 1.10.1913

1,11,1911 17,10.1893 16.12.1910 17.11.1921 31, 3.1911 21. 2.1916 14.12.1915

8, 7.1921 . 8.1927 14, 4,1920 7. 6.1915 2. 6.1922 20, 9.1932 18, 1.1933 14,11,1919

7. 1.1914

23, 6.1915 M

4,12.1899 13, 3,1919 7. 3.1910 15, 1,1919 4. 8.1919 1.10.1919

18.10.1909 -

18.10.1909 19, 3.1911 4, 9.1911 22.10.1910 13, 1.1909 28.10.1913 5, 4,1911 4. 9,1913 21.10.1910 17.11.1911 14, 9,1909 25. 9.1911 21.12.1913 25.10.1910 30,12.1909 18, 6.1911 8.10.1911 8.10.1911 22. 7.1911 16,11,1999 15. 1,1913 19.12.1908 19.12.1908 30, 8.1910

CRERER R

G. Pirfon G. Pirfon Eisenmann Th. Böker W. Rahlf3 L, Weiß

L, Weiß M. Zeuner E. Schwarz K. Kriebel Händlmaier Reimers Fieck Schulz Schulz Schulz Stübner F. Jntert Nordmann H. Krabler . Ehren

. Ehren

. Jun

: Tru ovestadt

. Bömack . Zeller

. Michler

C. O

P. L. F. F. W.

R

RBR

. . c}

#

A. Büntgens

Fleishhacker W. Schwarz L. Heins L. Heins M. Müntner W. Köppler Ÿ- Wember . Arend Baruchsohn Rob. Frank A. Martin G. Lange H. Müller J. Nowak E. Kohl Reuß- _ Zaefferer . Funde F. ei Hauenschild A. Kohler E. Thude ® H. Koch M. Koppisch E. Kulchon

G. Lüling“ M. Enßlen M. Enßlen M. Enßlen Wainstock Schlochauer C. Biesgen A, Schorr L. Schorc H. Tieß

Bergmann

rauschke M. Pröll E. Prôöll H. Nowißki 1937.

ppa, Römer.

, Auslosung usw. n Wertpapieren.

051]

Bekanntmachung. Gemäß § 5 E nung über die

1 der ersten Ver- ufwertung der An- aus Pfandbriefen pp. land- (rittershaftliher) Kredit-

wurden Hypothekenbank

lg

Dan tit i der

Es kann nunme s{hüttung der Te nächsten Jahres gerechnet werden.

Danziger Ina e an

abgetreten.

Der Teilungsmasse steht der

wertungsberechtigte

mit

=

PM 19 139 600

19 139 600,— gegenüber.

V

Deutsche Pfandbriefanstalt in Posen,

[34053 Sachsen in Heeßen Tilgung von Teilschul

erlin, den 26. August 1937. Siß Berlin.

Gewerkschaft

die Danziger Aktien - Gesellschaft, Der Gegenwert n diesem Monat eingegangen und Téilungsmasse zugeführt wordem. jr mit der Restaus- ilungsmasse Anfang

auf-

Pfandbriefumlauf Goldmark

W len). eaen:

gen der 5 % Anlcihe von 1920. Bei derx am 19. August d. J. unter Qu eines Notars vorgenomme-

Zugi

nen

uslosung der in dem

Jahre 1938

lanmäßig zu tilgenden Teilshuldver-

reibungen sind gezogen worden: \chuldverschreibungen Buch- stabe A über je NM 50,— N

54 Teil

T.

7 49

88 103 121 167 220 224 228 259 344 346 361 368 428 487 515 563 620 621

688 696 761 786 813 822 840 883 956 964 1030 1048 1063 1103 1182 1209 1227

1248 1251 1309 1376 1387 1412 1428 1446 1468 1524 15638 1573 1617 1698

1909

135 Teils Buchstabe. B

1980 1980. über je NM

chuldvers BLOS uen

,

Nr. 97 139 142 167 241 244 254 313 338 415 429 485 522 552 641 647 699 738 795 807 896 898 910 924 941 945

951

1361 1606 1796 2004 2120 2321 2602 2865 3169 3348 3606 3911 40825 4287 4824

9538 Teil Buchstabe O , Nr. 122 193 243 283 338-340 469 484

1047 1068 1256 1318 1363 1391 1404 1484 1614 1634 1749 1765 1224 1831 1879 1881 2008 2025 2043 2082 2128 2147 2158 2167 2333 2005 2368 2368 2625 2645 2675 2694 2876 2677 2915 2996 3197 3201 3263 3265 38285 3443 3451 3544 3615 3619 3629 3733 3 3915 3938 3951 3977 4082 4101 4155 4198 4196 4220 4484 41501 4593 4658 4689 4841 4877 4995.

1325 1499 1768 1910 2083 2231 2515 2750 3286 3565 3836

über je RM

u ldperseeibuugen

1349 1505 1779 1957 2107 2242 2587 2761 3125 3344 3603 3886 4068 4254 4758

500 511 512 6552 661 688 704 726 737 765 768 TTT 801 809 951 970 994 1025

1054 1198 1434 1916 2131 2301 2631 3029 9924 3549 3801 4076 4267 4294 4635 4818 5091 5072

5007 558

5911 6157 6340 6721 6901 T1T1 T4447 T7679 3003 8312 8550 8792 9008 9140 93392 9815

1058 1256 1259 1477 1707 / 1952 2156 2360 2752 3158 3477 3605 3869 4115 4296 4403 4709 4926 5183

1091 1188 1273 1744 1962 2213 2389 2816 3215 3525

1142 1279 1863 1968 2243 2427 2820 3267 35832 3069 3919 4152 4311 2 4500 4788 50830 53309 5519

1176 1380 1868 2098 2246 2532 2844 3291 3533 3T amd 3930 4195 4324 4573 4802 5058 5341 5038 5846 6136 6275 6694 6886 7105 T7351 7650 7890 8158 8530 8650 8991 9048 9374 9377

8616

8843 9010 9168 9419

1191 1413 1873 2112 2249 2540 2933 3293 3048 3757 3970 4244 4354 4612 4809 5069 5354 5564 5875 6139 6301 6703 6897 7129 7400 7660 7963 8309 8546 8705 8994 9109 9388

987 9512 9697 9712 9732

9901 9916 9956 9980 10001 10041 10062 10112 10118 10147 10162 10173 10184 10235 10289 10307 10351 10857

17554 17849 18010 18129 18348 18479 18681 18800 19177 19367

17590 17659 17874 17898 18024 18047 18226 18244 18359 18365 18480 18484 18736 18748 18895 18907 19263 12267 19411 129416 19423 19451 19658 19747 19802 19830 19835 19901 19915 19942 19980. :

Zahlbar mit den Zinsen für die Zeit vom 1. Fanuar bis 31. März 1988 am 1. April 1938 gegen Rütckgabe der Teil- L gad Li en nebst Erneuerungs- schein und Zinsscheinen Nr. 13 his 20. Soweit für die bogenlosen Teilschuld- verschreibungen Buchstabe über je RM 10,— die Zinsen niht bereits laufend gezahlt sind, kommen gemäß Artikel 39 der Durchführungsverord- nung zum Aufwertungsgeseß die Zinsen für die Zeit ab 1. Januar 1925 bis zum 31. März 1938 zuzüglih Zinses- zinsen bei der Einlösung der Stücke mit zur Auszahlung.

Die Verzinsung der auagelosten Teil- shuldvershreïibungen hört mit dem 81. März 1938 auf. Der Betrag fehlen-

17715 17779 17946 17958 18061 18067 18263 18294 18421 18444 18521 18546 18762 18755 18918 19045 19271 19297

17783 17970 18100 18328 18461 18578 18783 19071 19319 19591

N g Ps

Von früher ausgelosten Teilschuld-

verschreibungen 6A noch nicht ein- gelöst:

Buchstabe A: Nr. 30 211 298 834 1261 1687 1917,

Buchstabe B: Nr. 30 456 486 491 492 494 843 995 1224 1720 1747 1748 2070 2122 2182 2601-2618 3067 3173 3184 3191 3469 3470 3528 3540 3654 39538 4010 4118 4359 4536 4825 4871.

885 962 963 1564 1625 2506 2533 2611 2730 2848 2992 3042 3043 3401 8596 3625 3634 3635 3694 3698 4369 4642 4671 4678 4681 4795 4762 4878 4881 4917 5056 5611 5612 5613 5724 5789 5896 5898" 5985 5987 5989 5990 6048 "6276 6278 6279 6280 63838 6493 6589 6644 7170 7706 T7707 7711 T7868 7915 8200 8220 8348 8349 8464 8645 8727 9127 9492 9705 988 10008 10188 10190 10194 10212 10236 10755 10949 11015 (11175 11294 11525 11819 11918 12030-12032 12236 12255 12606 12658 12664 12666 12718 12774 12784 12995 12994 18004 13316 13873 18656 13667 13668 13671 13675 13911 14298 14350 14815 143883 14541 14814 14951 14960 15192 15682 15234 15345 15425 15652 16093" 16120 16304 16306 16337 16841 16971 16987 16990 17697 17099 17201 17202 178324 17266 17850 18911 19832 19593 19600 19601 19635 19839 19846 19904 19967.

Die unbekannten Inhaber werden hiermit auf die alsbaldige Einlösung aufmerksam gemacht.

Zahlstellen sind:

die Gesellshastsfasse der Mans:

feld Aktiengesellschast für Berg- N und Hüttenbetrieb in Eis- eben,

die Deutsche Bank und Disconto-

Gesellschaft in Berlin, die Allgemeine Deutsche Credit- Anftalt in Leipzig, die Dresdner Vank in Berlin, die Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft in Verlin, das Bankhaus Delbrück, Schickler «& Co. in! Berlin, das Bankhaus Hardy «& Co. G. m. b. S. in Verlin, das Bankhaus M. M. Warburg «« Co. in Hamburg, die Bayerische Hypotheken- und Wechsel-Bank in München und die in Eisleben, Dresden, Frankfurt a. M., Halle a. d. S., Hamburg, Köln, Leipzig und Mün- chen bestehenden Zweigniederlassun- gen dieser Firmen. Eisleben, im Auaust 1937. Der Nepräseutant.

heine wird vom Kapital ge--

Buchstabe C: Nr. 24 149 559 564.

die Einlösun

einzureichen: 1, der Vank der Ne Landschaft in Königsberg ( .)

g bewirken bzw. vermitteln,

und ihren Geshäsis- und Ne- bensiclien, . der Reihsbanfhauptkasse inBer- lin und den Reihsbankanstalteu mit Ausnahme der Neisbank= hauptstelle Königsberg (Pr.},

. der

reußischen Staatsbank (Sechandlung) in Berlin, . der Deutshen Bank und Dis- conto-Gesellschaft in Berlin und ihren Zweiguiederlassungen.

Die zu 2 genannte Stelle ist nur Ver-

mititelungsstelle.

Zinsverlusten bitten wir

Zur Vermeidung von

dieser Stelle

die Stücke eine entsprechende Zeit vor der Fälligkeit einzureichen. Die Pfand- briefe sind mit Zinsscheinen für 1. April

1938 vorzulegen.

lender Zinsscheine

Der Gegenwert feh-

lösungsbetrage abgezogen. Bei den Pfandbriefszertifikaten werden

gemäß § 4 des oben genannie

außer dem Nennwert 5% 1. Juli 1928 bis 31. Dezember 1931 und 514% Binsen seit dem 1. Januar 1932 u-

züglich HBinseszinsen gezahlt,

tragon“

bei einem Zertififkat zu 25,— GM =[ 15,01 RM bei einem 12,01 R

Sie

wird von dem Ein-

n Nachtrages Zinsen vom

be-

Hertifikat zu 20,— GM =

Vom 1. Oktober 1937 ab werden die gekündigten Abfindungspfandbriefe, Ab- findungspfandbriefszertififate und Liqui- dationêpfandbriefe nicht mehr verzinst.

Königsberg (Pr.), den 24. 8. 1937,

Aitbreußishe General-Landschafts-Direïtion.

Zum 1. Oktober 1937 sind ausgelost: T 515% (früher 5%) Dftpreußische

landschaftlihe

97 103 104 122 129 132 1233 187 194

Golbvpfandbriefe (Abfindun gspfandvbriefe):

Buchstabe B zu 60 GM Nr. 4/22 30 33 34 39 44 48 51 58 59 82 87 94

144 148 151 159 182 204 222 229 230 233 268 281 282 287 297 534 694 695 697 748

234 239 329 403 758 768 787 803 804 822 844 868 882 958 959 968 982 987.

134 195 244 404 781

922

139 203 259 487 T82

932

Vuehstabe A zu 50 GM Nr. 4 22 32 34 39 44 48 51 58 59 68 81 82 87

94 95 97 104 122 129 130 132 133

139 187 232 268 322 358 404 448 495 544 595 639 695 739 794 844

1033 1068 1122 1148 1187 1230 1258 1304 1339 1381 1430 1459 1503 1539 1582 1629 16561

144 148 151 194 195 197

233 281 329 359 422 451 497 548 597 644 697 T44 795

234 239 282 287 330 332 368 381 429 430 458 503 551 603 648 703 T48 797

459 504 558 604 651 704 Tö1 803

848 851 8658 895 897 903 904 934 939 944 948 982 994 995 997

1034 1081 1130 1151 1194 1232 1259 1322 1344 1382 1432 1468 1504 1548 1587 1630 1658

1039 1082 1132 1158 1197 1233 1268 1329 1348 1387 1433 1481 1522 1551 1594 1632 1659

158 203 244 294 333 382 432 468 529 568 622 658 722 T58

159 168 181

629 659 729 T59

229 258

730 781

804 822 829

869 881 882

887

134 182 230 259 304 351 403 444 494 534 594 634 694 733 787 839 894

922 929 930 932 933 951 958 959 968 981 1022 1029 1030 1032

1044 1094 1133 1159 1203 1234 1281 1330 1351 1397 1434 1482 1529 1558 1597 1633 1668

1048 1097 1134 1168 1204 1239 1287 1332 1358 1404 1439 1487 1532 1559 1603 1634 1681

1058 1103 1139 1181 1222 1244 1294 1333 1359 1422 1448 1494 1533 1568 1604 1639 1682

1059 1104 1144 1182 1229 1251 1297 1334 1368 1429 1451 1497 1534 1581 1622 1644 1687

2858 2897 2933 2959 3003 3058 3097 3148 3197 3248 3287 3339 3382 3433 3481 3529 3559 3603 3651 3693 3739 3787 3833 3887 3948 3995 4033 4068 4104 4139

1361-4353

4239 4282 432

4348 4387 4430 4458 4497 4533 4568 4604 4644 4694 4734 4768 4804 4839 4882 4929 4948 49837 5029 5048 5095 5124 5194 5233 5281 5329

è 5351

5394 5432 5458 5495 5532 5595 5632 5658 5695 ÖT3:

5781 5822 5844 5894 5932 5981 6029 6051 6094 6132 6159 6197 6239 6287 6330 6359 6397 6439 6482 6529 6558

6648 6687

3022 3059 83103 3151 3203 3251 3295 3348 3387 3439 3482 3532 3568 3622 3658 3697 3748 3795 3839 3895 3951 3997 4034 4081 4122 4144

4244 4287 4330 4351 4394 4433 4459 4503 4539 4581 4622 4648 4697 4739 4781 4822 43414 4894 4930 4951 4994 5030 5051 5097 5144 5195 5234 5282 5339 5358 5395 5433 5459 5497 5533

2868 2904 2939 2981 3032 3068 3122 3158 3222 3258 3297 3351 3395 3448 3487 3533 3581 3629 3659 3703 3751 3797 3848 3903 3958 4003 4039 4082 4129 4148

2839 2881 2922 2944 2982 3033 3081 3129 3181 3229 3259 3303 3358 3397 3451 3495 3539 3582 3632 3668 3722 3758 3803 3851 3922 3959 4004 4044 4087 4130 4151

4248 4261

4294 4332 4358 4395 4434 4431 4504 4544 4582 4629 4658 4703 4744 4782 4829 4848 4895 4932 4958 4995 5032 5058 5104 5161 5197 5239 5294 5332 5359 5397 5434 5468 5593 5534 5568 5803 5634 5668 57 57 5T8T 5830 5859 5897 5944 5994 6022 S059 6097 6139 GI81 6222 6248 6295 6334 6381 6422 6448 6494 6532 6568 6604 6658

4295 4333 4359 4397 4439 4482 4522 4548 4587 4630 4659 4704 4748 4787 4830 4858 4897 4933 4959 4997 5033 5059 5122 5168 5203 5251 5295 5334 5368 5403 5439 5481 5504 5539 5581 5604 5639 5681 5704 5748 5794

2844 2882 2929 2948 2987 3039 3082 3132 3182 3232 3268 3322 3359 3403 3458 3497 3548 3587 3633 3681 3729 3768 3822 3858 3929 3968 4029 4048 4094

4333

4258

4334 4368 4403 4444 4487

4595 4632 4681 4730

4832

5832 T

5868 5963 5948 5995 6034 GÜER 6104 6144 G182 6229 6251 6297 6339 6382 6429 6458

6534 6581 6629 6659