1937 / 200 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 31 Aug 1937 18:00:00 GMT) scan diff

Zentralhandel8registerbeilage zum Neih8: und Staatsanzeiger Nr. 200 vom 31, Auguft 1937. S. 4

Coburg. [34057] Einträge im Fee enshalispegister. Bei dem Spar- und Darlehens-

kassen Verein Birnbaum, e. G. m.

u. H., Eiy Virubaum b. Kronach: Die

Genossenschaft ist auf Grund überein- t!mmender Beschlüsse der Generalver- ammlungen vom 25. 7. 1937 gemäß

S 9a ff. G.-Ges. mit dem Spar- un

Darlehenskassen Verein Neufang, e. G.

m. u. H., in Neufang b. Kron. ver-

s{<molzen worden. Die Firma ist er-

Lloshen, 10. 8. 19837. Coburg, 27. 8.

1937. Amtsgericht, Registergericht.

Goch, Bekanntmachung. [34058] Jn ‘unser Genossenshaftöregister ist eute bei der unter Nr. 37 eingetragenen (ubgeflügelzuht-- und Absaßgenossen-

schaft des Kreises Kleve e. G. m. b. H,,

Kalkar (Niederrkbein), folgendes einge-

tragen worden:

Laut Beschluß der Generalversamm- lung vom 16. Juli 1937 verwertet die Genossenschaft au<h Eier von Nichtmit- Aale sofern die Marktordnung dies

edingt ($ 2 Ziffer 7 des Statuts).

Goch, den 23. August 1937.

Amtsgericht.

Köln. [34059

In das hiesige Genossenschaftsregister wurde heute folgendes eingetragen:

Nr. 366, Rheinische Berufsfischer Ge- nossenschaft für den Regierungsbezirk Kéln, eingetragene Cast mit bes<ränkter Haftpflicht, Köln: Durch die Beschlüsse der Generalversammlungen bom 7. und 15. August 1937 ist die Ge- nossenschaft aufgelöst. °

Nr. 375, Rheingold Lebensmittel Großhandel eingetragene Genossenschaft mit beshränkter Haftpfliht, Köln: Durch Beschluk der Generalversamm- lung vom 12. April 1937 ist der Gegen- stand des Unteënehmens geändert. Der- selbe ist fortan ein Großhandel ‘in Le- bensmitt-ln, und verwandten Artikeln eds Förderung der Wirtschaft seiner

titglieder im Sinne der Leistungs- steigerunq aegenüber dem Vevbraucher.

Nr. 440, Baugenossenschaft Zülvicher- straße eingetragene Genossenschaft mi: beschränkter Haftpflicht, Köln: Die *Ge- nossenschaft ist dur< Beschluß des Amts- geri<hts vom 6. August 1987 aufgelöst.

Köln. den 25. Auaust 1937.

Amtsgericht. Abt-ilung 24.

Mainz.

«Fn unser Genossenschaftsregister wurde heute bei der Genossenschaft in Fixma. ,„Gau-Vischof8heimer Spar- und Darl-ehuskassenverein, eingetragene Genoffenschaft mit- unbeschränkter Hpslicht "- mit dem Siz in Gau-

ishofsheim eingetragen: Dur Be- {luß der Generalversammlung vom T. Juni 1936 wurde das Statut geändert und vollkommen neugefaßt. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb einer Spar- und Darlehnskasse 1. zur Pflege des Eeld- und Kreditverkehrs und zur Förderung des Sparsinns, 2. zur Pflege des Warenverkchrs (Bezug. landwirt- sechaftliher Bedarfsartikel und Absaß landwirtschaftliher Erzeugnisse) und 3. zur Förderung - der- - Maschinen- benußuna. Die Genossenschaft beshränkt ihren Geschäftsbetrieb auf - den Kreis ihrer Mitalieder.

Mainz, den 21. August 19837,

Amtsgericht.

Miinchen. [34062]

Holz- «& Kohlenverein München eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht. Siß München. Gegenstand des Unternehmens is nun der aemeins<haftlihe Einkauf . der zum Betrieb des Holz- und Kohlenhandels erforderlichen Produkte und der Verkauf derselben nur an Mitglieder sowie die eventuelle Beteiligung an gleichartigen Unternehmungen.

München, den 25. August 1937.

Amtsgericht.

Neusalza-Spremberg. [34063] «Fn das Genossenschaftsregister, betr. die Baugenossenschaft „Arbeiterheim“, eingetragene Genossenschaft mit be- {ränkter Haftpfliht in Taubenheim (Spree), ist am 24. Juli 1937 einge- tragen worden: Die Vertretungsbefug- nis der Liquidatoren ist beendet. Die Firma ist erloschen. j Amtsgericht Neusalza-Swvremberg, - am 25. August 1937.

Quedlinburg. [34064] __ In das hiesige Genossenschaftsregister ist bei der G:nossenschaft Edeka-Groß- handel, e. G. m. b. H. Thale/Harz (Nr. 45 des Registers), heute folgendes eingetragen worden:

Nach dèm Beschluß der Generalver- sammlung vom 31. Mai 1937 sind in F 1 des Statuts die Worte „Die Herein- nahme von Spargeldern“ gestrichen und dafür aesebt: „Zur Finanzierung dieses Gegenstandes des Unternehmens dürfen fremde Gelder aufgenomnen werden.“ Amktsgeriht Quedlinburg, 10. 8. 1937.

Reinhanusen, [34065]

In das Genossenschaftsrogister ist Heute unter Nr. 13 bei der Spar- und Darlehnskasse, eingetragene Genossen- baft mit unbeschränkter Haftpflicht in Reiffenhausen, folgendes einnetragen worden:

An die Stelle des Statuts vom 8. August 1915 tritt das Statut vom 23, Funi 1937, Die Firma lautet jeßt: Spar- und Darlehnskasse Reiffenhausen,

- [34061] |

eingetragene Genossenschaft mit unbe- {hränkter Haftpflicht. Der n befindet sih in Reiffenhausen. Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb einer Spar- und Darlehnskasse 1. zur Pflege des Geld- und Kreditverkehrs und zur Förderung des Sparsinnes; 2. zur Pflege des Warenverkehrs ne ug land- wirtshaftliher Bedarfsartikel sowie von Brennstoffen und Absay landwirtscha|t- licher Erzeugnisse); 3. zur Fördevung der Maschinenbenuzung. Reinhausen, den 25. August 1937. Das Amtsgericht.

Salmünster,. [34066] Jn das Genossenschaftsregister ist bei der Genossenschaft Konsumverein Roms- thal, e. G. m. b. H. in Romsthal (Nr. 7 des Registers), eingetragen worden: Die Genossenschaft lautet jezt: Ver- brauchergenossenschaft Romsthal, einge- tragene Genossenschaft mit beshränkter Hastpfliht, in Romsthal. Das bis- herige Statut ist dur<h das vom 16. Fe- bruar 1937 erseßt worden, Salmünster, den 26. August 1937. Amtsgericht.

St. Goar. [34067] In unser Genossenschaftsregister ist

] heute unter Nr. 90 die Genossenschaft

unter der Firma Dellhofener Winzer- genossenschaft, eingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpfliht in Dellhofen mit dem Siv in Dellhofen, eingetragen worden. Das Statut ist am 8. August 1937 festgestellt worden. Gegenstand des Unternehmens ist: 1. Die gemeinsame Kelterung und Ver- wertung der în der Wirtschaft der Mit- glieder geernteten Weintrauben unter mêégllist sorgfältiger Auslese nah Lage und Güte gemäß der von der General- versammlung beschlossenen Richtlinien; 2. dur ‘einheitlihe Behandlung best- gepflegte Weine zu gewinnen und diese sowie die aus den Weinabfällen her- gestellten Rebenerzeugnisse (Brannt- ieine usw.) auf gemeinsame Rechnung und Gefahr bestmöalichst zu verwerten; 3. die Hebung des Weinhaues dur alle hierzu geeigneten Maßnahmen, insbe- sondere au< dur< gemeinsame Be- fämpfung der Rebenkrankheiten und Schädlinge; 4. der gemeinsame Bezug der für den Weinbau unÿ die Keller. wirtschaft erforderlihen Bedarfsstoffe. St. Goar. den 24. August 1937. Das Amtsgericht.

Sohlüchtern, Bz. Kass€1.[34068] Am 23. August 1937 it in das Ge- nossenschaftsregister bei der Genossen- haft An- und Verkaufêgenossenschaft

folgendes ‘eináetragen worden:

18. Juli 197 ist der $ 26 der Saßung geëndert worden. Schlüchtern, den 23. ‘August 1937. Amtsgericht. Stettin. [34069] In das Genossenschaftsregister heute bei Nr. 54. „Elektrizität s8- Maschinengenossenschaft Colbißow e. G. m. b. S.“ in Colbißow fol- gendes eingetragen worden: Durch Be- {luß der Generalversammlung vom 17. Juli 1937 ist das Statut geändert. Gegenstand des Unternehmens ist der Bezug, die Benußung und Verteilung eleftrisher Energie, die Beschaffung und Unterhaltung eines Stromvertei- lungsnetes' sowie gemeinschaftlihe An- lage, Unterhaltung und Betrieb von landwirtschaftlihen Maschinen und Geräten. ; Amtsgericht Stettin, 21." August 1937.

Stettin. [34070] In das Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 232, „Eiko“/, Einkaufs- genossenschaft Stettiner Kolonial- warenhändler e. G, m, b. H.“ in Stettin folgendes eingetragen worden: Durch Beschluß der Generälversamm- lung vom 10. Mai 1937 ist das Statut neu gefaßt worden. Gegenstand des Unternehmens ist: 1. der Betrieb eines Großhandelsunternehmens zum Zwe>e der Beschaffung der für das Gewerbe und die Wirtschaft der Mitglieder er- forderlihen Waren; 2. die rvihtung dem Kolonialwarenhandel dienender Anlagen und Betriebe zur örderung des Erwerbes und der Wirtschaft ihrer Mitglieder; 3. die Förderung der xFnteressen des Kleinhandels.

Amtsgericht Stettin, 21. August 1937.

Uelzen, Bz. Tann. [34071]

Jn unser beiti E ist zur landwirtschaftlihen Maschinen- genossenshaft Wrestedt folgendes ein- getragen:

Dur Beschluß der Generalversamm- lung vom 23. 7, 1937 ist das bisherige Statut aufgehoben und das Einheits- statut des Verbandes ländliher Ge- nossenshaften Hannover-Braunschweig e. V. eingeführt.

Uelzen, 25. 8. 1937, Amtsgericht.

Vilbel. BVefanntmahung. [34073] Jn unser Genossenschaftsregister Bd. IV Nr. 44 wurde heute bei der Ober-Erlenbacher Spar- und Bezugs- genosseusGajt e. G. m. u. H. in Liqui- tion zu Ober Erlenbach eingetragen: Die Genossenschaft wird auf Antrag des Revisionsverbandes gemäß d 2/3 des Gesetzes vom 9. 10. 1934 (RGBl, 1 S. 914) gelöscht. Vilbel, den 20. August 1937,

Amutsgevicht.

5. Musterregister.

Lippstadt, [34074]

n da2 hiesige letreser ist unter Nr. 4! für die Firma W. Ober- winter zu Lippstadt eingetragen: Ein versBliftenes Paket, enthaltend drei Muster Tongeschhirr mit neuartigem Spribdekor, plastishes Erzeugnis, an- gemeldet am 16. August 1937, 11,30 Uhr.

Lippstadt, den 17. August 1937. Das Amtsgericht.

7. Konkurse und Vergleichssachen.

Andernach, [34234]

Veber das Vermögen der Firma Krezer Bimswerke Josef Bernauer in Plaidt, Fnhaber Josef Bernauer Kauf-

‘um: 10 Uh 21. Oktober 1937 um 10

[mer i 0 :mit Anzeigepfliht bis 1. : eins <ließ

e. G. -m. b. H. in Wallvroth unter Nr. 10 j Dur |; Beschluß der Generalversammlung vom | E, : Ober Ingelheim.

‘das Vermögen | Balthasar Zimmer T1. in Nieder

ist |. und | 14,10 Uhr, das Konkursverfahren erx-

Balthasar Zimmer Il. und“ einb

‘lungsunfähig

mann in Kreß, ist am 25. August 1937, 11 Vhr, das Ans<lußkonkursver- fahren eröffnet worden. Konkurs- verwalter ist der Rechtsanwalt van Bebbex in Andernah. Anmeldefrist bis a 18. September 1937. Erste Gläu- bigerversammlung und allgemeiner Prü- fungstermin am 25. September 1937,

Gericht, Zimmer Nr. 13. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 18, September 1937, 3 N 6/37.

Amtsgeriht Andernach. Fraustadt, [34235]- Vekanntmachung.

Veber das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Rudolph in Fraustadt ist am 28. August 1937 um 10 Ukr das Kou- Turêverfahren eröffnet worden. Kon- Tursvevwalter: Rechtsanwalt Dr. Hildé- brandt in Mans Frist zur Anmel- dung der Konkursforderungen bis ein- s<hließlih den 1. Oktober 1937. Gläu- ‘bigerversammlung ‘zur Beschlußfassung über: a) die Beibehaltung des-ernannteñ oder dié Wahl eines anderen Ver- walters, b) \die Bestellung eines Gläu- -bigerausshusses, c) die Hinterlegungs- stelle für die Konkursmassengelder, Wert- papiere und Kostbarkeiten, d) die son- stigen Gegenstände des 8 132 der Kon- kursovdnung am 23. September 1937 r und Prüfungstermin am Amt <t, hier, N 6 8 en ‘Amtsgericht, hiec, Nonnenstraße 3, Zim-

Nr. 8 im IStod>. Orea Arrest- Oktober 1937 h. 3“N.- 6/37. A

Fraustadt, den 28. August 1987, _ f Das Amtsgeriht.

[34236] Konkursverfahren. E Veber das Vermögen "der Firma über ihres Alleininhabers ngel- heim wird heute, am 27, August 1937,

öffnet, da de Gemeinschuldner - zah- ist, Zahlungen eingestellt hat. Der Rechts- anwalt Meixner in Ober Jngelhéeini wird zum Konkursverwalter - ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 24. 9. 1937 bei dem Gericht anzumelden. Zuk Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Be-

stellung. eines Gläubigerausshusses und

gegebenenfalls über die in $ 132 K.-O. bezeihneten Gegenstände sowie zur Prü- fung der angemeldeten Forderungen wird Termin auf Freitag, den 1, Ok- tober 1987, 144 Uhr, Zimmer Nr. 13 des Amtsgerichts, ie Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 24. 9. 1937. N 5/37. Das. Amtsgériht Ober Jngelbeim.

Bad Oeynhausen, [34238] Bekanntmachung.

Jn dem Konkursverfähren über den Nachlaß des am 18. September 1931 verstorbenen Zigarrenfabrika nten Eduard Waldmann in Bad Oeynhausen wird das Verfahren na<h Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben.

Bad Oeynhausen, den 21. August 1987.

Das Amtsgericht.

Berlin. [34239]

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des am 18. Januar 1933 ver- storbenen Privatdozenten Dr. phil. Ro- bert Werner Schulte, zuleßt wohnhaft gewesen Berlin-Spandau, Hohenzollern- ring 118, ist infolge Schlußverteilun nah Abhaltung des Schlußtermins auf- gehoben worden.

Berlin, den 25. August 1937.

Amtsgericht Berlin. Abt. 354.

Braunschweig. [34240] Das Konkursverfahren über den Nachlaß der verstorbenen Ehefrau des Schneidermeisters August Tappe, Anna geb. Böttcher, L nah erfolgter Abhal- tung des Schlußtermins aufgehoben. Amisgericht, 5, Braunschweig.

Chemnitz, [34241]

35 N 2/37. Das Konkursverfahren über den Nachlaß des am 10./11. De- zember 1932 in Chemniy, Neefestraße 46, verstorbenen, daselbst wohnhaft gewese- nen Kaufmanns Johannes Willy Barthel, all. Fnh. der Firma Rudolf Barthel Armaturenfabrik —, ebenda-

10 bzw. 11 Uhx, vor dem unterzeichneten

insbesondere - seine |.

Kaiserslautern.

selbst, Adorfer S hie 13, wird nah I des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. Amktsgeriht Chemniß, Abt. 35, den 24. Aúgust 1937,

Demmin. - [34242] Konkursverfahren.

Jn dem Konkursverfahren über den Nachlaß des verstorbenen Bä>ermeisters Heinrih Liey in Demmin ist zur Ab- kahme der Schlußrehnung des Ver- walters, zur Erhébung von Einwen- dungen geen as Schlußverzeichnis der bei ‘der Verteilung zu berü>sihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die niht verwert- barèn Vermögensstü>e sowie zur An- Horang der Gläubiger über die Er- tattung der Auslagen und die Ge- währung einer Vergütung an die Mit- glieder des Gläubigerausshusses der Schlußtermin auf den 27, Septem- ber 1937, vormittags 9 Uhr, vor dem Amtsgerichte hierselbst, Zimmer 8, bestimmt.

Demmin, den 27. August 1937.

Amtsgericht.

Dresden. [34243]

Das Konkursverfahren über den Nachlaß der am 7. Dezember 1936 ver- stovbenen Weißnäherin Anna Karoline Wenzler in Dresden-A., FJobhannes- straße 10 Da. I, wird nah Abhaltung des Schlußtermins hierdurh gehoben.

Amtsgeriht Dresden, Abt. TIV, den 27. August 1937.

Giéssen, [34244]

N. 15/34. Konkursverfahren über das Vermögen des Manufakturwaren- händlers Otto Prösamer in Lich; jeut in Frankfurt a. M, Wittelsbacher Allee 88. Veschluß: 1. Das Konkurs- verfahren Prösamer wird eingestellt, da eine den Kosten des Verfahrens ent- S Konkursmasse nicht vorhanden ist. -IT. ‘Die Vergütung des Konkurs- verwalters wird: auf 200 RM festgeseßt.

Gießen, den 24. August 1937.

Das Amtsgericht.

Grumbach, Bz. Trier. [34255] .…_ Vekanntmachung.

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firina A. Gerbex in Fishbach-Weierbach soll die Schlußver- teilung, nachdem - die Schlußrehnun gelegt ist, vorgenommen werden. Na Abzug eines i für voraussihtlih no< entstehende Kosten des Verfahrens stehen hierzu 3895,08 : RM zux Verfügung, wovon 806,79 RM Ausfonderungsansprüche no< zu berü>sihtigen sind. Es sind weiter vorweg auszuzahlen 2 % an die Gläubiger mit ciner med von 125 RM. Von dèn alsdann: zur erfü- ung stehenden Mitteln sind’ no< Gläu-

is Mit -einer Gesamtfövderung . von 64 64480 RM zu berücksichtigen. Das

Schlußverzeihnis und die _ Schlußrech- nung liegen auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts Grumbach: zur Einsicht

aus.

Simmern, Hunsr., 27, August 1937. Der Konkursverwalter : Dr. Finzel, Notar,

Haynau, Schles. [34245] In dem Konkursverfahren über den Nachlaß der Friseurwitwe Pauline ranke in Kaiserswaldau findet am 8. September 1937, 914 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 17, eine Gläubigerversammlung. statt. Tagesordnung: 1. Entlastung des bis- herigen Verwalters. 2, Wahl eines neuèn Verwalters. E Haynáu, den 26. August 1937. Das Amtsgericht.

HWohenstein, Ostpr, [34246] Das Konkursverfahren über das

Vermögen der Firma Rahse Fnh. Frâu-

lein Paula Magdalinski in „Hohenstein,

Ostpr., wird nah rechtskräftiger Be-

stätigung des Vergleichs aufgehoben. Hohenstein, Ostpr., 25. August 1987.

Amtsgericht.

Idstein, [34247] N. 2/35. Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Georg Wieczorek in Jdstein i. Ts. ist Schlußtermin auf den 16. Septem- ber 1937, 114 Uhr, vor dem unter- eihneten Geriht, Zimmer Nr. 12, stimmt. Jdstein, den 24. August 1937. Amtsgericht. [34248] Das Amtsgericht Kaiserslautern hat mit Beschluß vom 28. August 1937 das Konkursverfahren über des Ver- mögen der handelsgerichtli< niht ein- getragenen offenen Handelsgesellschaft in Firma Kleres u. „Fischer, Herren- mode- und Wäschegeschäft mit dem Sihe zu Kaiserslautern, Adolf-Hitler-Straße Nr. 5, nah rechtskräftig bestätigtem Zwaängsvergleih aufgehoben. : Geschäftêstelle des Amtsgerichts.

Lauenburg, Pomm, _: [34249] Das Konkursverfahren über das Vermögen der Frau Margarete Jung- “its gb. Schwarz in Lauenburg, omm., wivd nah Bestätigung des A gerei 0s durch re<tskräftigen {<hluß vom 6. 8. 1937 aufgehoben. auenburg, Pomm., 20. August 1967.

mtsgericht.

trages von 192,51 - RM |

_.| Möbelfabrik G. m. b

auf- |

j

j verfahren. zur L

| Nachlaß des am 21. 4. E 98 ‘d

Osthofen, Rheinhessen. [342

Beschluß. / Das Konkursverfahren über do Vermögen der Firma Süddeutsd tObelf( . H. in Rhei Dürkheim wird nah Erledigung de Schlußtermins aufgehoben (S 16

ES 1 K.-O.), sthofen, den 25. August 1937. Amtsgericht. Pinneberg. [34085 Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Ver mögen der Hamburg - Quickbo Chemishe Jundustrie Aktiengesel schaft in Qui>born (Holstein) wird nad erfolgter Abhaltung des Schlußtermi hierdur< aufgehoben. - i

Bert, n 23. August 1937,

s Amtsgericht.

Reecklinghausen. {34254 Das Konkursverfahren über da Vermögen des Kaufmanns Heinri Fahnenstih in Re>linghausen, bishe Kaiserwall 50, jet Breite Straße 3. wird eingestellt, da eine den Kosten de Verfahrens entsprehende Konkursmasf nicht vorhanden ist. ($ 204 K.-O.) Re>kllinghausen, den 27. August 198 Das Amtsgericht. 7 N. 2/37.

Reichenbach, Vogtl. _ [34252 __ Das Konkursverfahren über de Nachlaß des am 13. Dezember 1936 in Reichenbaher Krankenhaus verstorbene und in Mylau i. V., Obermylauer Bev Nr. 15, wohnhaft gewesenen Gastwirt Carl Max Pfeifer wird nah Abhaltun des Schlußtermins aufgehoben. Amtsgericht Reichenbach, Vogtl., am 27, August 1937.

Ribnitz. _ [34259 Das Konkursverfahren über det Nachlaß dex am 13. Juli 1936 Dee j benen Witwe Dora Wilcke geb, Dethlof aus Ostseebad Graal wird na< Akhali

tung des Schlußtermins aufgehoben. Ribniy, den 25. August 1937. . Das Amtsgericht.

Schneidemühl. __ [34254 Das Konkursverfahren über de Nachlaß des zu Schneidemühl verston benen Kaufmanns Louis Goldstein“ i nah Abhaltung des Schlußtermins au} gehoben. E Schneidemühl, den 17, August 1937.

Amtsgericht. f Zittau, [34250 Das Konkursverfahren über d

in Zittau, Böhmische On 8, -wöhi haft gewesenen Kausmanns Adolph Exid Steude wird nah Abhaltung des Schluß termins aufgehoben. (17 N 1/37): “f Amtsgericht Zittau, 24, August 1987;

Herford. u :Vergleichs8verfahren. j Uebex das Vermögen des Kaufmann Aug. Ellermann in Brake, Jnh. der Fa, Haarindustrie Ravensberg in Herford Mindenex. Stx. 47, wird heute, anl 27. August 1937, 44 Uhx, -das ergleichs on kurjes eröffnet, da der uldner e mangels. Zahlungsfähigkeit beantragl hat, . Dex Kaufmann Herbert . Frodeu mann - in Der, Lübbexlindenweq wird zum Vergleichsverwalter ernannf Termin zur Verhandlung über den VeLu gleihsvorshlag wird auf Montag, de 27. September 1937, 10 Uhy Zimmer 29, anberaumt. Die Gläubigd werden - aufgefordert, lia Fovderunge alsbald anzumelden. er Abit Pud Eröffnung des Verfahrens nebst seine! Anlagen und das Ergebiîis der weitere Ermittlüngen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegß Amtsgericht Herford. A

[34257]

Chemnitz. [34258 35 VN 3/35. Jn dem gerichtlichen Vergleichêverfahren zur Abwendun/ des Konkurses über das Vermögen de Kriegersiedlung Rottlusf und Umgebung eingetragene Genossenschaft mit be shränktex Haftpfliht in Chemniß, An Busch 7, hat der Vergleichsverwalter ge mäß $ 96 Ziffer 4 der Vergleichsordnunf angezeigt, daß dex im Termin vo 25, Mai 1935 bestätigte Vergleich erfüll worden ist. JFnfolge der Erfüllung de! E wird das Verfahren aufge oben. j Amtsgericht Chemniy, Abt, 35, den 25. August 1937.

Gleiwitz. Beschluß. [34259

Das Vergleihsverfahren zur A6 wendung des Konkurses über das Vet mögen der offenen dandelsgesellschaft il Firma Neumann's Stadtbuchdru>erei il Gleiwitz, persönli ne Gesell schaftex die Buchdru>kereibesißer Arthu und Eginhard Neumann in Gleiwiß, Kirhplay 1, wird na<h Erfüllung des rehtskrästig bestätigten Vergleihs von 16. Funi 1937 aufgehoben. Amts? geriht Gleiwiß, den 26, August 1937, 20, V. N. 2/37. :

Verantwortlich für Schriftleitung, #

Anzeigenteil und für den Verlag: | Präsident Dr. S<hl ange in Potsdant

und Verlags-Aktiengesellshaft, Berli i

Dru> der Attiengesel Drutd>erei- ilhelmstraße 32.