1898 / 58 p. 40 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Dr. Unk in Zittau wird zum Konkursverwalter er- nannt, Konkursforderungen sind bis zum 30. März 1898 bei dem Gerihte anzumelden. Gläubigerver» fammlung den 31. März 1898, 10 Uhr Vor- mittags. Prüfungstermin den 16, April 1898, eg ttags 11 Uhr. Offener Arrest bis 30. März

Königliches Amtsgericht Zittau. p einzmann. Veröffentlicht: Posselt, G.-S.

[79041] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des andschuhmachermeisters Nudolph SUagge ier, Elsasserstr. 39, Geschäftslokal : Karlstr. 18, ist infolge Schlußvertheilung nah Abhaltung des Schluß- termins aufgehoben worden. Berlin, den 2. März 1898. Thomas, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung 82.

[79042] Koukursverfahreu.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhmachermeisters August Lehnert hier, Bernauerfstr. 76, ist zur Abnahme der SchlußreWnung des Verwalters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berüdsihtigenden Forderungen der Schlußtermin auf den'30, März 1898, Vormittags 1A Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte T hierselbst, Neue Fried-

ri<straße 13, Hof, Flügel B., part., Zimmer Nr. 32, bestimmt.

Berliu, den 4. März 1898. Thomas, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsçerichts 1. Abtheilung 82.

[79043] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Gustav Brabandt hierselbft, Königsgraben 7, Inhaber der Firma Linduer & Sechag2n hier, Alexanderstr. 64, ist zur Ab- nahme der Schlußre<hnung des Verwalters, zur Er- hebung von Einwendungen gegen das Schluß-“ verzeichniß der bei der Vertheilung zu berüd- sichtigenden Forderungen und zur DEO anns der Gläubiger über die nicht verwerthbaren Vermögens- stüde, über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die. Mitglieder des Gläubigeraus\{huses der Schlußtermin auf den 29, März 1898, Mittags 12 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte 1 hierselbst, Neue Friedrich- ee Su Hof, Flügel B,., part., Zimmer Nr. 32,

immt.

Berlin, den 4. März 1898.

Thomas, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 81.

[78969] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Mühlenpachters Theodor Oscar Bergmann in Cannewiß wird, nachdem der in dem Vergleihs- termine vom 22. Dezeraber 1897 angenommene

wangsvergleih dur< re<tskräftigen Beschluß vom

2. Dezember 1897 bestätigt ist, hierdur<h aufgehoben.

Bischofswerda, den 4. Värz 1898.

Königliches Amtsgericht. Bekannt gemacht dur<h den Gerichtsschreiber : Sekr. Claus.

0) Nachstehender Beschluß: Koukursverfahreun.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Modistin Jda Jauteu zu Blankeuburg wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hier- dur aufgehoben.

Blaukenburg, den 3. März 1898.

Herzogliches Amisgericht. (gez.) Steinmeier. wird damit veröffentlicht. Blankeuburg, 3. März 1898. Fischer, Gerichts\@reibergehilfe, jals Gerichtss{reiber Herzoglihen Amtsgerichis.

[78988] Konkursverfahren.

In dem Konkursvexfahren über das Vermögen des Schneidermeisters Max Eduard Hubs<h in Niederlangenau ist infolge cines von dem Gemein- schuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangs- vergleiche Vergleichstermin auf den 26, März 1898, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Anmi1s- gerichte hierselbst anberaumt. Für den Fall der Annahme des Vergleichs soll zugleih die Schluß- re<nung des Verwalters abgenommen worden.

Brand, den 5. März 1898.

___ Aftuar Schindler,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

178989] Konkursverfahren.

Nr. 2479, Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Zimmermeisters German Fichter in Breisach wird, nahdem der in dem WVergleichs- termine vom 28. Juni 1897 angenommene Zwangs- vergleih dur rehtskräftigen Bes<luß vom 14. Juli 1897 bestätigt ist, und nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Breisach, den 25. Februar 1898.

_Gr. Amtsgericht. i: f __(gez,) Haas. Dies veröffentlicht: Der Gerichtsschreiber: C. Bee.

(78999)

Das Konkursverfahren über das Vecmögen des Juweliers Hermann Heinrich Rebers hier- selbft ist na Enge Abhaltung des Sówluß-

termins dur< Beschluß des s S bei f es Amtsgerichts von heute

Bremen, den 5. März 1898. f Der- Gerichtsschreiber: Stede.

l Ne 3391 Das Ö, O ich

T ; a rx. Amtsgericht in Bruchsal

heute folgenden Beschluß erlassen : Gemäß S va fe

K.-O. wird allen Personen, welche eine zu dem

Vermögen des Zigarreufabrikauten Karl Tritscz-

Ier in Oeftringen gehörige Sache in Besiß haben

oder dem Genannten etwas s{@uldig sind, aufgegeben,

nichts an ‘Tritschler zu verabfolgen odex zu leisten. Bruchsal, den 5. März 1538.

Der Gerichtéschreiber Gr. Amtsgerichts: S<hüb.

[78959] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen 1) des } Kaufmanns Erust Konditors Franz Hoßfeld, 2) des Fräuleins j des Schnittwaareu

[78960]

mögen des Ka

ift nah erfolgter

bollzogener Schlußvertheilung aufgehoben. 8,

[78990]

Margaretha Stein, Inhaber des Konditorei- geschäfts Hoßfeld und Stein in Cassel wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 30. De- zember 1897 angenommene Ziwangdyergleiat dur rehtskräftigen Beschluß von demselben Tage bestätigt ist, hierdur<h aufgehoben. Cassel, den 3. März 1898. Königliches Amtsgericht. Abiheilung 2. Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über den Nachlaß [des Gastwirths Auguft Hagemann von id: ditmold wird nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdur< aufgehoben. Caffel, den 3. März 1898. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 2.

[78983] Das Konkuréverfahren über das Vermögen des Zigarrenhändlcers Rudolf Genz, früher zu Charlottenburg, jeyt zu Berlin, Lankwißstraße 5, wird, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 29. Dezember 1897 angenommene Zwangsvergleih durch re<tskräftigen Beschluß vom 29. Dezember 1897 bestätigt i}, hierdur<h aufgehoben. Charlottenburg, den 28. Februar 1898. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 14.

[78984] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhwaarenhändlers Albert Dalberg, früher zu Charlotteuburg, jeßt zu Berlin, Blumen- thalstraße 17, wird, nahdem der in dem Vergleichs- termine vom 13 November 1897 angenommene A Ee dur rehtékräftigen Beschluß vom A y ovember 1897 bestätigt ist, hierdur< auf- gehoben. Charlottenburg, den 1. März 1898, Königliches Amtsgericht. Abtheilung 14

[78972]

Das Konkursverfahren über das Privatvermögen

der Selma Ottilie verehel. Gaxteu, geb,

Büttig, in Neugruna, Mitinhaberin der Firma

„S. Garten & Co.“, wird na< Abhaltung des

Schlußtermins hierdur<h aufgehoben.

Dresden, den 4, März 1898.

Königliches Amtsgericht. Abiheilung TþÞ. Bekannt gemacht dur< den Gerichtsschreiber :

Sekretär Hahner.

[78968] In Konkurs\sachen über das Vermögen des Laud- wirths D. Ohlenbusch zu Neuenkoop wird der auf den 19. d. Mts. angeseßte Wahl- und Prüfungs- termin auf den 18, März d. Js., Vormittags 10 Uhr, verlegt. Elsfleth, 1898, März 5. Großherzogl. Oldenburg. Amtsgericht. pez.) Weinberg. Beglaubigt: Hinrichs, Gerichts\hr.-Geh.

{79044] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des

Waarenhändlers Karl Bora zu Königszelt

wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins

bierdur< aufgehoben.

Freiburg i. Schl., den 4. März 1898. Königliches Amtsgericht.

[78966] …_ BVekauntmachung.

Das über das Vermözen der Pußtgeschästs- inhaberin Selma Hermine Zehsche, geb. Leo, in ni<t handelsgerihtliÞz eingetragener Firma „Selma Leo“ in Greiz eröffnete Konkursverfahren ist dur S@lußvertheilung beendet und wird daher aufgehoben.

Berne am 21. Februar 1898. Fürstlich Reuß-Piaui. Amtsgericht. Abtheilung I. Schroeder.

[79048] In der Friedrich Winklewski!shen Konkurs- sache ist zur Abnahme der Schlußrebnung des Ver- walters Termin auf den 22. März 1898, Vormittags 93 Uhr, vor dem Königlichen Amts- geriht Hierselbst, Ziwmer Nr. 1, anberaumt. Guttstadt, den 4. März 1898.

Konegen, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung 1.

[78992] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Mühlenpächters Christian Christoph Carl Seiler zu Rethen a. d. Leine wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. Hannover, den 1. März 1898. Königliches Amtsgericht.

[78973] Konkursverfahren.

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhmachermeisters Caxl Bollen jun. in Helmstedt ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Berwalters der S{lußtermin auf den 26, März 1898, Vormittags 11 Uhr, vor dem Herzog- lichen Amtsgerichte hierselbst bestimmt. Helmstedt, den 5. März 1898.

F. Müller, Gerschr.-Geh., N f. d. Gerichtsschreiber des Herzoglihen Amtsgerichts.

[78978] Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Marcus Baruas"zu Jnowrazlaw ist zur Abnahme der S{lußrehnung des Verwalters der Schlußtermin auf den 2. April L898, Vor- mittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amts- geri<te hierselb, Soolbadstraße 16, Zimmer 2, bestimmt. Inowrazlaw, den 2. März 1898.

Königliches Amtsgericht.

4A.

[78998]

Nr. 4725. Das Konkursverfahren über das Ver-

ufurguns Adolf Sauer in Lahr Abhaltung des Schlußtermins und

Lahr, den 28. Februar 189 Der Gerichtsschreiber des Gr. A ichts: (L. S.) Eggler. O

Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen | des

Eduard Aus<hüß, Fnbab ges<äfts unter e “Firtna

l

Ernst Anschüß in L.-Volkmarsdorf, CEisenbahn- stra r 109. Wo nung daf. Ladwigstr. 93, wird nah E ter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch auf- gehoben. Leipzig, den 3. März 1898, Vonigliches Amtsgericht. Abth. IT A 1. Bekankit gemacht dur den Gerichtsschreiber: Sekr. Be >.

[78991] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des efenhändlers Friedri<h Erust Fritsche in cipzig, Mitinhabers der zum Betriebe etnes Butter-, Mehl-, Schmalz- und Eier-Engros- Geschäfts unter der Firma Fritsche & Drath hier bestehenden offenen Handelsgesellschaft wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hier- dur aufgehoben.

Leipzig, den 4. B 1898,

Königliches Amtsgeribt. Abtheilung Il A1, Bekannt gemacht dur< den Gerichtsschreiber:

Sekr. Be>.

[78979] Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Wilhelm Menzel (in Firma W. Menzel) aus Prostken wird zur Abnahme der S(lußrehnung Termin auf den 28, März 1898, Vormittags L0 Uhr, vor dem unter- zeichneten Amtsgerichte im hiesigen Gerichtsgebäude, immer Nr. 111, anberaumt, wozu alle Betheiligten iermit geladen werden. Die S<hlußrehnung ist auf der Gerichtsschreiberei niedergelegt. Ly>, den 1. März 1898.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 3. [78985] Bekanntmachung. i Das Konkursverfahren über das Vermögen des

gemeldeten Forderungen fowie zur Prüfung der nah- träglih angemeldeten Forderungen und zur Berathung über die Verwerthung der Bibliothek Termin auf den 29. März 1898, Vormittags 10} Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hier anberaumt. Simmern, den 28. Februar 1898.

Königliches Amtsgericht.

78995 Konkursverfghren. [ Nr. bi76. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Bernhard Ehlers, Badbesitzers in Oberglotterthal wurde, nahdem der in dem Ver- gleihstermine vom 10. September 1897 ange- nommene Zwangsvergleich dur< rechtskräftigen Bes {luß vom gleihen Tage beftätigt ist, dur< Be- {luß Gr. Amtsgerihts Waldkir< vom 10. Februar 1898 aufgehoben. L Waldkirch, den 4. März 1898. Der Gerichts\{hreiber Gr. Amtsgerichts : F, V.: Weiß, Aktuar.

Tarif: 2c. Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen.

9227]

Norddeutscher Donau-Umschlagsverkehr

über Passau 2c.

Am 10. d. Mts. wird die Station Gevels- Bee (Nord) des Direktionsbezirks Elberfelò in die Ausnahmetarife 1 und 2 für Eisen und Stahl 2c. in Abtbeilung a. und þ. des Gütertarifs für den vorbezeichneten Verkehr einbezogen. Ueber die Höhe- der Ausnahmesäße «geben die betheiligten Güter- abfertigungs- und die Aubkunstsstellen nähere Auékunst..

Brxesêlau, am 3. März 1898.

Königliche Eisenbahn-Direktion,

[7

Ackerers Peter Kasper zu Dreekeungch wird ein- gestellt, nachdem der Gemeinschuldner die Einstellung beantragt und die Zustimmung aller Konkurs- gläubiger, wel<he Forderungen angemeldet hatten, hierzu beigebracht hat. Münstermaifeld, 1. März 1898.

Königliches Amtsgericht.

[79331] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren gegen den Schästemacher

Otto Werle zu Jdar ist heute wegen mangelnder

Masse eingestellt worden.

Oberstein, den 4. März 1898.

Großherzogliches U OO Abiheilung 1. Riesebieter.

[79052] Oeffentliche Bekanntmachung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Katharina Heinz, geb. Jung, Ehefrau von Wilhelm Hein, die Schuhfabrik betreibend, in Pirmaseus wurde dur Gerichtébeshluß vom Heutigen aufgehoben.

Pirmasens, 1. März 1898,

Der K. Sekretär: (L. S.) Nebin ger.

[79053] Oeffentlic<e Bekanntmachung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhfabrikanten Heinrich Gebhard in Pirma- sens wurde dur< Geritsbes<luß vom Heutigen aufgehoben. i Pirmasens, 1. März 1898.

Der K. Sekretär ; (L. S.) Nebinger.

[79054] Oeffentliche Bekanutmachung.!

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhfagbrikauten Wilhelm Nom in Pirmasens Lee dur< Gerichtébkes<luß vom Heutigen auf- gehoben.

Pirmaseus, 1. März 1898. Der K. Sekretär: (L. 8) Nebinger.

[79055] Oeffentliche Bekanntmachung. Das Konkucsvezfahren über das Vermögen des Schuhfabrikauten Friedrich Mayer in Pirma- sens wurde dur Gerichtsbes{luß vom Heutigen aufgehoben. Y Pirmasens, 1. März 1898.

Der K. Sekretäc : (L. S.) Nebinger.

[79056] Koukursverfahren.

Das Konkursverfahren üter das Vermögen ¿des Kaufmauns Willy Rink hiex wird, nahdem der in dem Verglei>stermin vom 30. Dezember 1897 angenommene und dur Beschluß vom selbigen Tage bestätigte Zwangsvergleich re<tskräftig ge- worden ist, nah Abhaltung des Schlußtermins hier- durch aufgehoben. i Pößnuec>, den 2. März 1898.

Herzogliches Amtsgericht. Abtheilung I. (Unterschrift.)

[78980] Konkursverfahren,

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Essigfabrikauten K. Jeszka ¿zu Posen wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 12. Ja- nuar 1898 angenommene Zwangsvergleiß durch re<tskräftigen Beschluß von demselben Tage be- stätigt ist, hierdurd) aufgehoben.

Vosen, den 25. Februar 1898,

Königliches Amtsgericht. Abtbeilung 4.

[78981] Bekauntmachuug.

Sn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Händlers Semi Gramse in Schroda steht zur Verhandlung über einen von dem Gemeinschuldner gemachten Vergleich8vorshlag am 26, März 1898, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gecicht, Zimwer Nr. 8, Termin as.

Schroda, den 26. E 1898, Königliches Amtsgericht. [78976] Bekanntmachung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft Johaun Ludwig Carl und-Cie., mit dem Sty in Schwabach,

gehoben.

Schwabach, 2. März 1898. _Köntgliches Amtsgericht,

(L. S) Dürig, Kgl. Oberamterichter.

[78961]

3 Koukurêverfahren. Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des zu Sargenroth verstorbenen Pfarrers Friedrich

StinsHoff ist zur Fortsezung dèr Prüfung der an-

Theilhaber Kaufmann Rudolf Kern und Kaufmanns8- wittwe Margaretha Kern dahier, wurde durch Be- {luß vom Heutigen infolge Schlußvertheilung auf-

namens der Verbandsverwaltungen.

[79231] ( Binunenverkehx der Sächsischen Staats8eisew- bahnen (uormalspurige Linien), Bexlin-Stettin- Sächsischer, Magdeburg - Halle - Sächsischer, Norddeutsch-Sächsischer, Rheinisch- und Frauk- furt-Sächsischer, Schlesisch:Sächsisher, Nord- ostdeutsch-Sächsischer und Thüringisch-Hessisch-

Sächsischer Verbauds-Güteroerkehr., Nr. 1141 D1. In der Zeit - vom 10. März bis Gnde Mai d. I. wird die Fracht für Robeis in vollen Wagenladungen na< den Frachtsäßen und Bestimmungen des Ausnahmetarifs für Wegebau- materialien berechnet, „Diese Maßnahme gilt vorläufig im Binnenverkehre der Sächsischen Staatseisenbahnen, im Verkehre mit den Stationen der Königlich Preußischen, der Groß- berzoglih Oldenburgischen und Me>lenburgischen. Staatseisenbalnen.

Dresden, den 4. März 1898. Königliche General-Direktion der Sächsischen Staatseisenbahnen, namens der betheiligten Verwaltungen.

[79228] Bekanntmachung. Nordwestdeuts{<-Bayerischer Seehafeuverkehr..

Die Ausnahme - Fracht]säße für Thüringische- Böhmische und Nürnberger Waaren im Verkehr mit Lichtenfels werden mit Gültigkeit vom 1. d. M. entsprechend dem Nachtrag 13 zum Nordwestdeutsch- Miitteldeutshen Gütectarif geänbert. Hauuover, den b. März 1898.

Königliche Eisenbghn- Direktion.

[79229] Nordwesideuisc<-liuksrheinischer Güter- : verkehr. Gruppen LV/VIEL. Die in der Bekanntmachung vom 29. Januar d. I, bei Einführung des neuen Seehafen-Auss nahmetrifs B11 (Swhiffebaueisen) angekündigte Fracht- erhöhung für Anker, Scbiffsketten, Schiffsrippen,- Drahtseile, Niete, Näg-l, Schrauben und Unterlags- scheiben zu Schrauben, Muttern, tritt nicht am 16. März d. I, sondern erst am 1. Oktober d. J. in: Wirksamkeirx. Bis dahin gelten für diese Gegen- stände die Säße des früheren Ausnahmetarifs D. -I. Köln, den 4. Viärz 1898. Königliche Eisenbahn-Direktion,

[79230] Eröffgung der Theilftre>ke Stettin— Züllchotw- mit den Abzweigungen Zabelsdorf—Grabotw- und Züllchow— Vulkau-Bredow der Nebeu- eiseubahn Stettin—Jasenit.

Am 15. März d. J wird voa der Bahnlinie Stettin—Jaseniß, wel<he na< den Bestimmungen der Bahnorcdnung für die Nebeneisenbahnen Deutsch- lands vom 5. Juli 1892 betrieben werden foll, die Theilstre>e Stettin—Züllhow nebst Abzwceigungen Zabelsdorf— Grabow und Züllhow—Vulkan-Bredow mit den Stationen Torncy, Westend, Zabel9dorf, Züllhow, Grabow und Vulkan-Bredow füx dex Güterverkehr in Wagenladungeneröffnet werden. Mit demselben Tage treten für diese Stationen die in den Tarifen für die Gruppen- und Gruppen- weselverkehre der Preußiscben und Oldenburgischen Staatsbahnen enthaltenen Frachtsäße in Krast. Ueber die Höhe der Frachtsäße geben die bethei-: ligten Dienststellen Ausfunst. N / Die Abfertigung von Personen, Gepä>k, Gil- und ractstü>tgütern, Leichen, Fahrzeugen, lebenden. hieren und Sprengstoffen ift bis auf weiteres aus- ges{<lossen. Stettin, im Februar 1898.

Königliche Eisenbahu-Direktion,

[79232] Bekguutmachung.

Mit Gültigkeit vom 10. März d. I. bis Ende Mai d. J. gelangt für unseren Binnenverkehr ohne Beschränkung auf bestimmte Versand- oder Gmpfango- stationen ein Ausnahmetarif für Eis in voltew Wagenladungen mit den Säßen des Ausnahmetarifs: für Wegebaumaterialien zur Einführung.

Nähere Auskunft ertheilt unser Tarisbureau.

Straßburg, den 2. März 1898.

Kaiserliche Gencral - Direktion der Eiscubahuen in Elsaß -Lothriugen-

Verantwortlicher Redakteur: Direktor Siemenroth in Berlin.

Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin.

Drud> der Norddeutschen Buchdru>kerei und Verlag?» Anstalt Berlin A Wilhelmstraße Nx. 32,