1899 / 284 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

a , C. Nr. 43 104 131 159 222 232 243 u.

As je 500 M Att. D. Nr. 184 185 u. 191 über je 200 4 Diese Stü>ke werden hiermit den Inhabern zum 1, Januar 1900 mit der Aufforderung ge- Tündigt, von diesem Tage ab die Valuta gegen

üdgabe der betreffenden Stü>e nebst Talons und Kupons bei der Kreis-Kommunal - Kasse hier- se R cecbesen.

eschen, den 1. Juli 1899, Der Kreis-Aus\<huf des Kreifes Wreschen.

[42255] Bekanutmachung. “Bei der heute erfolgten Ausloosung der Kreis-

Anleihescheine des Kreises Heydekrug sind folgende Nummern gezogen worden:

IL. Ausgabe:

Litt. A. à 1000 Nr. 49 85 87 97 112 133 164 219 225 236 269 279 283 13 000 M i Litt. B. à 500 A Nr. 21 30 R ea 2000

/ Sa. 15 000 4 es wir vorstehende Kreis - Anleihescheine den Inhabern hiermit zum L. Januar 1900 kün- digen, bemerken wir, daß die Kapitalbeträge gegen Einsendung der Anleihesheine mit den dazu gehörigen Zins- und Anweisungssheinen vom 2. Januar 1900 ab bei der Ostpreuftischen Bank, Aktienu- Gesellschaft, vormals J. Simou Wittwe und Söhne zu Königsberg, sowie bei der hiesigen Kreis-Kommunal-Kasse in Empfang genommen “werden können. Die Verzinsung der qu. Anleihesheine hört mit dem 1. Januar 1900 aus. Heydekrug, 19. Juni 1899. Der Kreis - Ausschuß des Kreises Heydekrug.

[24624] Bekanutmachung.

Bei der Ausloosung von Anleihesheinen der ehe- maligen Stadt Burtscheid am 24. Juni cr. sind folgende Anleihesceine gezogen worden :

I. 4°/hige Anleihescheine in Gemäßheit des Allerhöchsten Privilegiun:s vom 25. Oktober 1878S, L. Ausgabe, Buchstabe A. :

Nr. 10 33 91 102 248 282 287 342 410 420 460 495 544 570 607 658 701 723 763 778 796 864 912 988 1015 1051 über je 500 M

Il. 40°/ige Anleihescheine in Gemäßheit des Allerhöchsten Privilegiums vom 8. März 18S8G, ILL. Ausgabe, Buchstabe V. :

Nr. 114 127 318 330 334 494 547 618 753 779 826 895 970 1019 1075 1091 1126 1161 1168 1180 über je 500 M IIT. 323 %/ige Anleihescheine in Gemäftheit des Allerhöchfteu Privilegiums vom 18. Februar

1895, LIL. Ausgabe, Buchstabe C. :

Nr. 74 134 154 326 339 350 363 448 451 464 476 501 597 639 676 882 938 959 979 1061 1144 1211 1333 1429 1433 1434 1452 1486 1578 1649 1661 1770 1829 1858 1882 über je 500 M.

Die gezogenea Anleihesheine werden hiermit den Inhabern zum L. Januar k. Js. mit der Auf- orderung gekündigt, den Nennwerth derselben gegen

uslieferung der Anleihescheine, der dazu gehörigen Zinsschein-Anweisungen, sowie der für die Zeit nach dem 1. Januar 1900 ausgegebenen Zinsscheine vom 20, Dezember ds. Fs. ah bei der hiefigen Stadikasse in Empfang zu nehmen.

Für fehlende Zinsscheine wird der Betrag vom Kapital abgezogen.

Bon den in den Jahren 1897 und 1898 zur Tilgung gezogenen Anleihesheinen sind die Scheine der unter T erwähnten Anleihe T. Ausgate Buch- stabe A. Nr. 250, 637 und 816 über je 500 M, sowie die Scheine der unter Il erwähnten Anleihe IT. Ausgabe Buchstabe B. Nr. 576, 607, 612, 1134 gleihfalls über je 500 G no< nicht eingelöst.

Zur Einlösung dieser Scheine wird hierdurh mit dem Bemerken aufgefordect, daß die Verzinsung des Betrages des Scheines Nr. 250 vom 1. Januar 1898 ab und der Beträge der Scheine Nr. 637 und 816, sowie Nr. 576, 607, 612 und 1134 vom 1. Januar 1899 ab aufgehört hat.

Aachen, den 27. Juni 1899.

Der Ober-Bürgermeister : Veltman.

[24625] Bekanutmachung. Von den in Gemäßheit des Allerhöchsten Privi- u vom 18. Februar 1884 ausgegebenen 4 °/% nleihescheinen der Stadt Aathen sind bei der . Ausloosung am 24. Juni cr. folgende Anleihe- scheine gezogen worden: a. über je 500 c Nr. 58 72 106 128 139 179 237 247 274 278 284 290 298 315 317 325 383 385 404 412 418 437 455 466 505 509. b. über je 1000 Nr. 604 628 640 659 686 773 786 791 793 816 867 913 944 955 957 1002. c. über je 2000 M Nr. 1088 1172 1182 1209 1333 1370 1417. é. über je 3000 4 Nr. 1475 1642 1658 1709 1741 1748s 1769. Diese Anleihescheine werden hiermit den Inhabern zum 1, Zanuar k. Js, mit dér Aufforderung ekündigt, deu Nennwerth derselben gegen Aus- Mkerung der M IOGnE sowie der dazu gehörigen inssheine der späteren Fälligkeitstermine vom O, Dezember ds. Js, ab bei der hiefigeu Stadtkasse in Empfang zu nehmen. Für fehlende Zinsscheine wird der Betrag vom Kapital abgezogeu. Von den im Jahre 1896 und 1898 zur Tilgung | gd Anleihesheinen sind die Scheine Nr. 7 ber 500 Æ und Nr. 1655 über 3000 6 noch nicht

elöst. nr Einlösung dieser Scheine wird hierdur<h mit

dem Bemerken wiederholt dusucioert, daß die Ver- sung des Betrages des Scheines Nr. 7 vom Januar 1897 ab und des Scheines 1655 vom anuar 1899 ab aufgehört hat. achen, den 27. Jani 1899. Der Ober-Bürgermeister : Veltman.

G : 1

6 | nehmigung vom 28. November 1 en Schuld j e der Stadt Aachen, welche mit fes Ab E Jahres 1899 zu tilgen sind. wurden

folgende Scheine gezogen:

a. über je $3000 A Nr. 15 21 48 58 63 72 80 89 91 97 99 103 118 142 146 156 198 200 204 208 222 238 248 258 263 275 276 309 315 319 321 325 327 3951,

b. über je 2000 A Nr. 403 404 407 423 431 433 451 482 493 498 502 516 533 548 551 557 580 590 605 613 614 637 669 672 677 682 691 701 705 717,

c, über je 1000 A Nr. 725 735 746 760 784 786 787 791 811 816 824 847 848 851 855 859 866 875 891 909 913 914 931 934 936 960 962 978 989 1005 1011 1045 1052 1072 1081 1094 1095 1113 1116 1133 1151 1152 1163 1167 1173 1194 1213 1233 1289 1291 1315 1331 1333 1338 E 1348. 1369 1399 1403 1404 1407 1428 1429 4 d. über je 500 A Nr. 1462 1474 1478 1486 1490 1514 1530 1541 1556 1559 1577 1593 1594 1617 1649 1652 1659 1701 1711 1722 1727 1743 1774 1785 1788 1794 1802 1808 1816 1858 1872 1884 1886 1893 1896 1928 1934 1947 1955 2025 2030 2037 2045 2059 2064 2067 2082 2090 2107 2127 2134 2135 2140 2161 2164 2169 2180 2181 2910 2214 2217 2239 2281 2285 2286 2289 2297 e 2308 2309 2310 2311 2315 2328 2352 2361

5,

Diese Anleihescheine werden hiermit den Inhabern zum L. Januar k. J. mit der Aufforderung ge- kündigt, den Nennwerth derselben gegen Ausliefe- rung der Scheine sowie der dazu gehörigen Zins- sheixe der späteren e vom 20. De- zember d. J. ab bei der hiesigen Stadtkasse in Empfang zu nehmen. Für fehlende Zinsscheine wird der Betrag vom Kapital abgezogen.

Von den im Jahre 1898 zur Tilgung gezogenen Anleihescheinen sind die Scheine Nr. 40 und 344 über 3000 , Nr. 496 über 2000 4, sowie die Nrn. 948 und 1272 über 1000 4 no< nicht ein- gelöst. Zur Einlösung dieser Scheine wird hier- durh mit dem Bemerken aufgefordert, daß die Ver- zinsung dieser Beträge vom 1. Januar 1899 ab auf- gehört hat.

Aachen, den 11. Juli 1899.

Der Ober-Vürgermeister : F. V.: Ebbing.

[22616] Bekauntmachung.

Bei der am 10. Juni d. Js. stattgefundenen Aus- lvosung von vierprozeutigen Neidenburger Anleihescheinen, welhe auf Grund des Aller- höchsten Privilegtums vom 23. November 1881 in Höhe von 147 200 4 ausgegeben woiden, find fol- gende Nummern gezogen :

Lätt. A. Nr. 3 über 2000? j

Läitt. B. Nr. 5 und 29 über je 1000 M = 2000 M

Ltt C. Nr. 6 15 27 55268 80 100 T7und 108 über je 500 s = 4000

Läitt. D. Nr. 3 35 und 47 über je 200 = 600 M L :

Wir kündigen dieselben hiermit zur Rück. zahlung zum 2. Januar 1900, Die Aus- zahlung erfolgt gegen bloße Rückgabe der Anleihe» scheine nebst den no< nit fälligen Zinsscheinen und der Anweisung bet der hiefigen Kreis-Kommunal- Kasse, dem Bankhause S. A. Samter Nach- folger, Königsberg, und der Kur- und Neu- märkischen Ritterschaftlichhen Darlehnskafsse in Berlin. N

Die Verzinsung der gekündigten Nummern hört mit dem 1. Januar 1900 auf.

Neidenburg, den 12. Juni 1899.

Der Kreis-Ausschuß des Kreises Neidenburg. (Unterschrift.) [22615] Bekanntmachung.

Bei der am 10. Juni d. J. stattgefundenen Aus- loosung von vierprozentigen Neidenburger Anleihescheinen, welhe auf Grund des Aller- höchsten Privilegiums vom d. Oktober 1885 in Höhe von 80000 M ausgegeben worden, sind folgende Nummern gezogen :

Läitt. A. Nr. 20 über 1000

Läátt. B. Nr. 40 über 500 4

Lätt. C. Nr. 25 über 200 4

Wir kündigen dieselben hiermit zur Rück- zahlung zum 2. Januar 1900, Die Aus- zahlung des Kapitals und der Zinsen erfolgt gegen bloße NRü>kgabe der fällig gewordenen Zinsscheine bezw. des Anleihesheins bei der hiesigen Kreis- Kommunal-Kasse und dem Bankhause S. A. Samter Nachfolger, Köuigsberg. i

Die Verzinsung der gekündigten Anleihescheine hört mit dem 1. Januar 1900 auf.

Neidenburg, den 12. Juni 1899.

Der Kreis-Auss\huf des Kreises Neidenburg. (Unterschrift.) {22619] Bekanntmachung. i

Bei den in Gemäßheit der Allerhöchsten Privilegien vom 17. Juli 1867 und 14. Dezember 1887 statt- gefundenen Ausloosungen der planmäßig zum 2, Januar 1900 zu tilgenden Kreis-Obligatio- nen resp. Anleihescheine des Freystädt’er Kreises find folgende Appoints gezogen worden :

a. von den am 2. Januar 1868 agus- gefertigten Kreis-Obligationen. '

Litt. B. Nr. 3 30 50 à 500 R.-Thlr.

Lätt. C. Nr. 2 10 31 58 83 101 113 129 179 197 235 237 275 288 à 100 R.-Thlr.

b. vou den am L. Juli 1888S ausgefertigten Kreis-Auleihescheiuen.

Ltt. A. Nr. 16 à 1000 M

Läitt. C. Nr. 67 262 à 200 M

Die Inhaber dieser Obligationen resp. Anleibe- scheine werden hierdurh aufgefordert, dieselben mit den dazu gehörigen Zinsscheinen der späteren Fälltg- keitstermine und den Anweisungen zu ten betreffenden Schuldverschreibungen bei der Kreis-Kommunal- Kasse hierselbst am D2.Januar 1900 einzureichen und das Kapital dagegen ‘in Empfang zu nehmen mit dem Bemerken, daß von diesem Termin ab die Verzinsung dieser Schuldverschreibungen aufhört und der Betrag für fehlende Zinsscheine vom Kapital abgezogen wird.

Freystadt i. Schles., den 20. Juni 1899,

Der Kreis-Ausschuß. v. Eichmann.

u Posener Auleihesä vom Jahre1885.

Von den auf Grund des landesherrlichen Privilegii vom 2%. September 1885 gusgefertigten 4/6 An- leihescheineu der Stadtgemeinde Poseu, deren Finofuß auf Grund des A M Tai Erlasses ‘vom . Dezember 1888 auf “SX 9% herabgeseßt worden ist, find dem Tilgungsplane gemäß am 13. Juni 1899 zur Einziehung ausgeloost worden die SF 9% Stadt-Anuleihescheiue:

Buchstabe A. keine.

Buchstabe B. Nr. 51 57.

Buchstabe C. Nr. 8 102 142 214 244 248.

Buchstabe D. Nr. 105 132 182 233 248 261 337 360 381 384 398 469 540.

Buchstabe Æ. Nr. 4 5 46 69 83 145 152 169 207 244 266 286 301 343 356 391 462 6575 668 687 851 892 899 943.

Den Inhabern werden diese Anleibescheine zur Rückzahlung am 2. Jauuar 1900 mit dem Bemerken gekündigt, daß eine Verzinsung für die “ea dem 31. Dezember 1899 ni<ht mehr statt-

ndet.

Die Na ung, des Neunwerthes erfölgt gegen Rüd>gabe der Anleihesheine nebst den noch nicht fälligen Zinsscheinen Nr. 9 bis 20 und der daju gehörigen P ae bei unserer Stadt- hauptkasse und bei dem Bankhause Siegmund Wolff & Co. hierselbst, sowie bei der Berliner Hantdelsgesellschaft in Berlin.

Zugleich wird der zum 2. Januar 1897 ge: fündigte Anleiheschein E. Nr. 218 über 200 s, welher no< nicht zur Einlösung gelangt ift, wiederholt aufgerufen und der Jn- haber desselben aufgefordert, den Kapitaibetrag nah Abzug des Werths der fehlenden Zinsscheine bei den obengenannten Zahlstellen zur Vermeidung weiteren Zinsverlustes abzuheben. Die Verzinsung dieses E hat mit dem 31. Dezember 1896 auf- gehört.

Posen, den 13. Juni 1899. Der Magistrat.

[35085] Bekanutmachung.

Bei der heute stattgehabten öffentlihen Ver- loosung der zum D. Januar 1900 einzu- lösenden 34°/5igen Rentenbriefe der Provinz Posen sind folgende Stü>ke gezogen worden:

Läitt. F. zu 3000 4, 4 Stü>, und zwar die Nummern: 186 394 447 488,

Läitt. G. zu 1500 4, 2 Stü, und zwar die Nummern: 8 35.

Litt. M. zu 300 4, 3 Stüd, und zwar die Nummern : 3 489 534.

Ltt. J. ¡u 75 M, 2 Stü>, und zwar die Nummern: 2 414.

Ltt. K. zu 30 , 2 Stü>k, und zwar die Nummern: 62 118.

Die Inhaber dieser Rentenbriefe werden aufgefor- dert, dieselben in kursfähigem Zustande ohne Zins- scheine, aber mit Anweisungen bei der hiesigen Rentenbauk-Kafse, Kanonenplay Nr. 11, T, oder bei der Königlichen Rentenbank-Kasse in Berlin, Klosterstraße Nr. 76, 1, vom 2. Januar 1900 ab an den Wochentagen von 9 bis 12 Uhr einzu- liefern, um MErgegen und gegen Quittung den Nenn- werth der Rentenbriefe in Empfang zu nehmen.

Vom S. Januar 1900 ab hört die Verzinsung der ausgeloosten Rentenbriefe auf.

Auswärtigen Inhabern von ausgeloosten Renten- briefen ist es gestattet, dieselben an die Rentenbank- Kasse dur die Post Pete und mit dem Antrage einzusenden, daß der Geldbetrag auf gleihem Wege übermittelt werde. Die Zusendung des Geldes ge- schieht dann auf Gefahr und Kosten des Empfängers, und zwar bei Summen bis zu 800 4 durch Post- anweisung.

Sofern es Bo um Summen über 800 46 handelt, ist einem \olhen Antrage eine Quittung nah fol- gendem Muster:

Z 6, in Worte! Mal für d—— ausgeloosten Nentenbrief—— der Provinz

osen Litt.—— Nr.——— habe ich aus der König-

ichen Rentenbank-Kasse zu Posen erhalten, worüber

diese Quittung. i

(Ort, Datum und Unterschrift)“ beizufügen.

Schließlihß machen wir no<h bekannt, daß von den früher verloosten 3# °%/oigen Rentenbriefen der Provinz Posen, seit deren Fälligkeit 2 Jahre uud darüter verflossen, folgende zur Einlösung bei der Rentenbank-Kasse no<h nit eingereiht find, und zwar aus den Fältgfeit8terminen :

a. L, Juli 1894 Litt. F. Nr. 1,

b. 2. Januar 1895 Litt. K. Nr. 36,

c. 2, Januar 1897 Litt. K. Nr. 76,

d. 1, Juli 1897 Litt, H. Ne. 667, Läitt. J. Nr. 311.

Die Inhaber dieser Rentenbriefe werden zur Ver- meidung ferneren Zintverlustes an die Erhebung threr Kapitalien erinnert, wobei gleihzeitig darauf auf- merksam gemacht wird, daß nah $ 44 des Renten- bankgesezes vom 2. März 1850 die ausgeloosten Rentenbricfe binnen 10 Jahren verjähren.

Posen, den 15. August 1899.

Königliche Direktion der Rentenbank für die Proviuz Posen.

[14020] Bekanntmachung.

Bei der am 15. Mai d. J. stattgehabten plan- mäßigen Ausloosung der auf Grund des Aller- höchsten Privilegiums am 30. September 1889 aus- gefertigten Anleihescheine der Stadt Aken a. E. L. Ausgabe sind folgende Nummern gezogen worden :

1) Buchstabe A. Nr. 66 75 166 179 189 200 219 und 233 über je 500 M

2) Buchstabe W. Nr. 53 96 104 134 227 255 344 und 353 über je 200 M :

Die Inhaber der vorbezeichneten Anleihescheine werden hierduc< aufgefordert, gegen Rückgabe der Anleihescheine in kuröfähigem Zustande und der dazu gehörigen Se und Anweisungen den Nenn- werth der Anleihescheine bei der hiefigen Kämmerei- als vom 2. Januar 1900 ab in Empfang zu nehmen.

Vom 1. Januar 1900 ab hört die Verzinsung der ausgeloosten Anleihescheine auf.

Für fehlende Zinsscheine wird deren Geldbetrag vom Kapital in ai vai

Akeu, den 16. Mai 1899.

Der Magistrat. Fischer,

Bei der am 24. dieses Monats erfolçten plan-

mäßigen Ausloosung Chemnitzer Stadt-Schuld-

scheine sind folgende Nummern e worden: L. von der 349% (vorher 40/6) Auleihe na< dem Plane vom 45. Oktober 1879 L (Schuldscheine vom 1. November 1879). Látt. A. Nr. 262 bis mit 270, 421 bis mit 424, 520, 604 bis mit 610, je 5000 4, Litt. B. Nr. 262 bis mit 270, 341 bis mit 350, 689, 690 761 bis mit 770, je 2000 A, Litt. C. 3r. 91 bis mit 100, 131 bis mit 140, 671 bis mit 680, 1041, je 1000 Æ#, Litt. D. Nr. 261 bis mit 270, 471 bis mit 480, 551, je 500 M LL. von der 833 % Anleihe na< dem Plane vom 19, Dezember 1889, Litt. A. Nr. 141 bis mit 145, je 5006 4, Ltt. B. Nr. 251 bis mit 270, 811, 812, 813, je 2000 s, Lätt. C. Nr. 341 bis mit 350, 361, bis mit 370, 391 bis mit 400, ‘861 bis mit 870, 1611 bis mit 1620, 2341 bis mit 2350, 2431, je 1000 M, Litt. D. Nr. 151 bis mit 169, 401 bis mit 410, 441 bis mit 450, 551 bis mit 560, 971 bis mit 980, 1581 bis mit 1590, 1851 bis mit 1860, 1891 bis mit 1900, 2261 bis mit 2270, 2371, 2372, je 500 M Die Inhaber dieser Schuldscheine werden auf- gefordert, am L. April 1900 bei unserer Stadt-Hauptkasse gegen Nückgabe der Schuldscheine fammt Zinsleisten und der no< nicht fälligen Zins- scheine den Kapitalbetrag in Empfang zu nehmen, andernfalls aber zu gewärtigen, daß die fernere Ver- zinsung aufhört. i Hierbei machen wir unter Bezugnahme auf die früheren Bekanntmachungen wiederholt darauf aufs- merksam, daß die Verzinsung der Kapitalien nah- stehend verzei<neter, bercits früher geloofter Schuldscheine, als: von der 1879 er Anleihe unter U. Litt. A. Nrc. 111 zu 5000 . Läitt. B. Nr. 225 233 945 946, je 2000 (, Ltt. C. Nr. 364 732 925 928 976, je 1000 M, Litt. D. Ne. 8 323, je 500 M, von der L889 er Anleihe unter Tx. Litt. B. Nr. 11 bis mit 18, je 2000 Æ, Läâtt. C. Nr. 61 63 65 70 516 >19 2134, je 1000 (6, Ltt. D. Nr. 94 95 96 581 582 584 936 938 1079 1083 1084 1085, je 500 Æ, seit ibrem Rü>zahlungstermine aufgehört hat, und daß zur Vermeidung weiterer Zinsenverluste der ecnt-

fallende Betrag dieser S&eine sofort bei unserer

StadteHauptkasje erhoben werden kann. i

Sämmiliche noch auf 4 9/6 oder 4 °/o Verzinsung lautende Schuldscheine Chemnizer Stadt- Anleihen find zur Rückzahlung gekündigt, und zwar die ersteren für den 31. März 1886 und die leßteren für den 31. Dezember 1897. | :

Auf diejznigen Schuldscheine unserer Anleihen, welche infolze Ausloosung fällig werden, innerhalb der der Fälligkeit folgenden 6 Monate aber nit zur Einlösung gelangen, vergüten wir bis auf weiteres und ohne den Gläubigern etnen Retsanspruch darauf zu gewähren, von Ablauf dieser Zeit an a!s Zinsen 29/0 vom Nennwerth. E

Als abhauden gekommen hier angezeigt ift der Sghuldschein vom A. November 1879 Ltt. C. Nr. 132 über 10009 und zum Zroc>ke der Kraftloserklärung dieser Urkunde das Aufgebots- verfahren bei dem hiesigen Königlichen Amtsgericht beantiagt.

Chemnitz, am 25. August 1899.

Der Nath der Stadt Chemnuitz. Dr. Bed, Ober-Bürgermeister

21567 j

: Ausloosung von Kreis-Anleihßescheinen. Zur Tilgung der gemäß Allerhöchster Privilegien

vom 209. Mai 1874, 4. Mai 1878, 31. Ofkteber 1881

und 27. September 1883 ausgegebenen Anleihe-

scheine des Kreises Hadersleben sind für das

Fahr 1899 die nachstehenden Numuiern ausgeloost

Nummner

worden : i Ausgabe Reihe Buchstabe i I ITI A. 25 26 27 28 32

9 ITI B. 3 1i 15 23 26 IIT C. 1495 10 11 IL A. 18 20 21 55 58 II B. 8 11 12-16 IL C. 22 A. 59 60 62 $4 2 64 65 70 73 77 16 21 23

B. —- C. V B. 41 44 46 60.

Diefe Anleihes<eine werden hiernit gekündigt und die Inhaber aufgeforde:t, vom 2. Jauuar 1900 an ten Neanwerth nebs den ris zum 31. Dezember 1899 fälligen Zinsen gegen Rückgabe der Schuldverschreibungen mit den .dazu gehörtgen

ins\<einen und Anweisungen bei der Kreis- Raa ial Rai in Haderslebeu oder bei der Filiale der Dresduer Vank in Hamburg zu erheben. Vom genannten Tage ab finvet die weitere Berzinsung dec gekündigten Kapitalien nit statt. Der Betrag etwa fehlender, na< dem 1. Januar 1909 fälliger Zinsscheine wicd von dem Kapital- betrage abgezogen werden, Y

Aus früherer Zeit no< rückständig ift der zum Januar- Termin 1899 ausgelooste Anleiheschein V. Ausgabe Buchstabe A Nr. 3.

Haderslebeu, den 12, Juni 1899.

Namens des Kreis-Ausschusfses : Der Vorsitzende : Dr. Mauve.

23395] Bekanntmachung.

l Bon den auf Grund des Allerhêhsten Privi-

legiums vom 2. Januar 1889 verausgabten pro- entigeu Kreis - Auleihescheinen des Kreises enes sind bei der heute erfolgten Ausloosung olgende Nummern gezogen:

| Buchftabe A. Nr. 969, 1, 138, 139 über je

10600 A und

Buchstabe ©. Nr. 34 über 200 M

Diese Anleihescheine werden den Inhabern zum 2. Januar 1900 hiermit gekündigt.

Die Kapitalbeträge sind von dem genannten Datum ab gegen Einlieferung der Anleibe|heine und An- weisung bei der Kreis-Kommunal-Kasse hier- selbst und der landschaftlichen Darlehuskasse in Königöberg i. Pr. in Empfang zu nehmen.

Mit dem 2. Januar 1900 hört die Verzinsung der gekündigten Anleihescheine auf.

Justerburg, den 16. Juni 1899.

Der Kreis-Aus\c<huf|.

[23119] Auf iung der ausgelooften Kreis-Obligationen - des Kreises Oels.

Bei der im Beisein der Kreis-Kommission und eines Notars ftattgesundenen Verloosung der auf Grund der Allerhöchsten Privilegien vom 30. Oktober 1865, 27. November 1873 und 7. Dezember 1885 aus-

efertigten und am 2. Januar 1900 einzulösenden Freis-Obligationen des Kreises Oels sind die nachstehenden Nummern gezogen worden, und zwar :

a. von den unter dem 2. Januar 1866

ausgefertigten Kreis-Obligationen (J. Emisfion.) Ltt. A. über je 1500 M

Nr. 15 und 47.

Litt. B. über je 600 4

Nr. 25 und 27.

Litt. C. über je 300 M

Nr. 9 40 47 64 105 114 137 163 171 209 212 241 243 265 279 282 289 312 und 332. .

Litt. D. über je 150 4 Nr. 4 97 111 124 136 144 166 175 181 186

und 192. Läitt. E. über je 75 4 Nr. 1 19 47 53 94 und 102. b. von den unter dem 22. Januar 1874 ausgefertigten Kreis:Obligationen (UI. Emission.) Ltt. A. über 1500 M

Nr. 9 i Litt. C. über je 300 Nr. 7 10 28 98 und 101. Litt. E. über 45 M Nr. 33.

c. von den unter dem L. Januar 1886 ausgefertigteu Kreis. Ovligationen (III. Emisfion.)

Litt. A. über je 1000 M

Nr. 14 und 71.

Litt. B. über je 500 M

Nr. 4 113 163 229 und 260.

Litt. ©. über je 200 M

Nr. 41 101 116 121 191 396 und 436.

Die Besitzer der vorstebenden, zum D. Januar 1900 hierdur< gekündigten Obligationen werden aufgefordert, den Nennwerth gegen Rückgabe der Obligationen vom 2. Januar 1900 ab bei der hiefigeu Kreis-Kommunal-Kasse in Empfang zu nehmen.

Bei der Einlösung der ausgeloosten Kreis-Dbli- gationen sind die dazu gebörigen Talons nebst den no< nicht fälligen Zinssheinen einzureichen, Eine weitere Verzinsung der audgeloosten Obligationen findet von dem oben genanuten Tage ab nicht statt, und wird der Werth der etwa niht zurü>kgelieferten Kupons von den Kapitalien in Abzug gebraht.

Gleichzeitig wird bekannt gema<ht, daß die bereits früher ausgeloosten Kreis, Obligationen der I. Emission, und zwar :

Litt, C. Nr. 359 über 309 Æ,

Litkt. D. Nr. 161 über 150 #6 und

Litkt. E. Nr. 87 über 50 G, noch nicht realisiert find. Die Inhaber dieser Obligationen werden aufgefordert, zur Vermeidung weiterer Zinsverluste die Valuta baldigst zu erheben.

Oels, den 17. Juni 1899

Der Vorfitzende des Kreis: Aus\chus}ses, Königliche Landrath : l F, V.: Graf Kospoth, Kreis-Deputirter.

Betrifft Aufkündigung der ausgeloosten Kreis - Obligatiouen und Anleihescheine des [21285] Kreiscs Groß-Wartenberg. /

Bei der am 5. Juni d. J. gemäß der Bestim- mungen der Allerhöchsten Privilegiis vom 10. April 1872, 14 November 1881 und 22. September 1886 stattgefundenen Ausloosung der zum D. Jauuar 1900 einzulösenden Gr. Wartenberger Kreis- Obligationen bezw. Anleihescheine L, I]. und Ix. Ausgabe sind im Beisein eines Notars nachstehende Nummern im Werthe von zusammen 10 300 Æ gezogen worden, und zwar:

a. von den am ‘L, Auguft 1872 ausge- fertigten Kreis-Obligatiouen

x. Ausgabe

Läitt. A. Nr. 22 über 3000 Æ,

Liáitt. B. Nr. 31 über 1500 M,

b. von den am 831. Dezember 1S8SL auêsge- fertigten Kreis, Anleihescheinen

ITL. Ausgabe

Litt. A. Nr. 2 und 18 über je 1000 A = 2090 M, 8

Ltt. C. Nr. 176, 179, 194 und 239 über je 200 Aa = 800 M, ;

c. von den am 30. Juni 1888 ausge- fertigten Kreis-Anleihescheinen

Tx. Ausgabe

Ltt. A. Nr. 21, 66 und 150 über je 1000 e = 300A O

Fndem vorstezend bezeichnete 34 09/9 Kreis-Obli- ationen bezw. Anleihescheine zum D. Januar 1900

iermit gekündigt werden, werden die Jnhaber derselben aufgefoctert, den Nominalwerth gegen Zurük- lieferung der Kreis-Obligationen bezw. Anleihe- heine im fursfähigen Zustand nebst Talon (An- weisung) und den dazu gehörigen Zinskupons Serie VIL: von Nr. 4 ab der I. Ausgabe, Zins- scheine V. Reihe von Nr. 4 ab der II1. Ausgabe und Zinsscheine 111. Reihe voa Nr. 4 ab der IlI1. Aus- abe gegen Quittung vom 2. Januar 1900 ab mit usnahme der Sonn- und Festtage bei der Kreis. Kommunal - Kasse hierselb in Empfang zu nebmen. :

Vom 1. Januar 1900 ab findet eine weitere Ver- zinsung der hiecmit gekündigten Kreis-Obligationen 2c. niht mehr statt. Der Werth der etwa nicht zurük- egebenen Kupons bezw. Zinésheine wid bei der

ahlung vom Nominalwerth in Abzug gebracht wecden.

Gleichzeitig werden die Inhaber der bereits früher ekündigten, am 1. Juli 1893 zur Rückzahlung ällig gewesenen Kreis - Anleihescheine IT. Ausgabe Buchstabe A. Nr. 51 über 1000 4, Buchstabe B. Nr. 102, 112, 117, 118 und 119 über je 5(0 M, sowie Buchstabe C. Nr. 161, 168, 176 und 185 über

je 200 46 zur Vermeidung weiteren Zinsverlustes an die baldige Eiulösung erinnert.

Gr. Wartenberg, den 14, Junt 1899.

Der Kreis Ausschuf. Graf Dönhoff.

[56463] Bekanutmachung.

Bei der nah den Bestimmungen der 88 39, 41 und 47 des Gesezes vom 2. März 1850 und nach unserer Bekanntmachung vom 17. y. Mts. heute

efundenen söffentlihen Verloosung vou ntenbriefen der Provinzen Ost- und Uncil preußen sind nahfolgende Nummern zum 1, April 1.900 gezogen worden: : L. 4% Renteubriefe. 126 Stück Litt. A. zu 3000 M

250 313 444 850 1064 1068 1158 1209 1221 1401 1444 1579 1587 1849 1953 2035 2126 2500 2732 2885 2962 2994 3128 3138 3228 3304 3357 3711 3755 3953 3957 3978 4290 4495 4711 4714 4753 4764 4792 4915 5237 5345 5690 5801 5979 6109 6249 6346 6420 6495 6512 6516 6523 6569 7111 7148 7212 7224 7235 7236 7394 7410 7431 7434 7468 7603 7771 7916 8033 8059 / 8159 8226 8283 8399 8445 8671 8684 8796 8962 9045 9049 9053 9185 9231 9240 9350 9581 9664 9750 9755 9811 9910 9964 10047 10239 10277 10286 10372 10443 10650 10744 10788 11033 11055 11207 11250 11369 11498 11579 11636 11692 11814 11897 12004 12006 12027 12098 12171 12260 12374 12429 12509 12626 12777 12845 13273.

39 Stück Litt. B. zu 1500 A 306 330 425 440 498 862 948 1036 1567 1582 1843 1974 2031 2075 2103 2352 2408 2453 2467 2675 2727 2731 2976 3050 3139 3154 3233 3274 3442 3535 3630 3662 3691 3746 3831 3857 3960 4000 4184.

192 Stück Lütt. C. zu 300 M

362 369 416 448 967 1118 1162 1283 1681 2023 2325 2339 2471 2562 2784 2836 2884 2974 3032 3048 3082 3436 3617 3629 3967 4092 4413 4498 5147 5448 5839 5904 5987 6171 6363 6426 6757 6783 6911 7044 7071 7347 7418 7438 7534 7649 8005 8310 8327 8627 8669 8688 9009 9041 9107 9238 9303 9443 9473 9478 9581 9676 9972 10001 10143 10181 10462 10560 10600 - 10710 10809 10842 10853 10836 11017 11136 11236 11296 11357 11373 11401 11668 11790 11808 11851 11928 11972 12123 12219 12226 12317 12333 12384 12454 12549 12573 12662 12789 12895 12989 13103 13143 13226 13242 13282 13284 13304 13385 13395 13413 13461 13488 13491 13532 13593 15608 13662 13681 13760 13834 13985 14008 14137 14340 14547 14631 14755 14803 19072 15117 15189 15221 15224 15647 15686 16741 16095 16097 16126 16138 16196 16227 16240 16334 16496 16523 1657L 16782 16880 16957 17096 17328 17568 17434 17481 17507 17596 17667 17824 17919 17923 18128 18221 18349 18568 18613 18617 18744 18790 18826 18864 18970 19142 19242 19296 19335 ‘19501 19552 19592 19732 19887 19895 19909 19912 19928 19990 20007 20035 209167 20242 20379 21414.

1683 Stlücf Litt. D. zu 75 M

379 583 714 940 1746 2378 2486 2555 2695 2721 2728 2905 3039 3087 3119 3138 3149 3214 3407 3598 4485 4582 4612 4731 4854 4889 4990 5223 5280 5366 5477 5544 5677 5827 5832 5903 5973 6084 6140 6201 6209 6278 6529 6538 6698 6894 7117 7139 7170 7187 8013 8060 8260 8443 8506 8525 8572 8617 8677 8921 9177 9240 9257 9285 9320 9351 9402 9445 9449 9515 9614 9639 9651 10057 10153 10270 10286 10457 10471 10523 10532 10701 10773 10836 10867 11040 11076 11109 11121 11145 11265 11473 11561 11880 11899 11958 12037 12065 12470 12474 12557 12617 12763 12859 13048 13101 13164 13182 13241 13394 13408 13445 13492 13658 13659 13683 13732 13766 13778 13830 13861 13868 13902 13988 14028 14082 14087 14120 14158 14239 14489 14891 14989 15052 15266 15300 15345 15405 15569 15693 15710 16135 16177 16418 16459 16560 16568 16603 16636 16669 16715 16717 16722 16728 16781 16830 17081 17145 17153 17221 17291 17353 17443.

IL. 37% Nenteubriefe.

24 Stück Litt. L. zu 3000 M Nr. 93 448 585 601 624 631 841 1258 1452 1811 1864 1897 2007 2123 2146 2173 2183 2307 2358 2938 3174 3398 3530 3616.

1 Stück Litt. M. zu 1500 Nr. 79.

12 Stück Lütt. N. zu 300 A Nr. 271 316 703 745 835 959 995 1052 1173 1479 1800 1945.

S8 Stiüc€e Ltt. O. zu 75 A Nr. 35 70 195 251 600 1212 1543 1684.

Die ausgeloosten Rentenbriefe werden den JIn- habern derselben mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag gegen Quittung und Rückgabe der Rentenbriefe in kursfähigem Zustande mit den dazu gehöcigen, niht mehr zahlbaren Zinskupons und zwar zu L Serie V1I Nr. 4—16 und Talons, zu ILT Reibe Il Nr. 2—16 und Anweisungen vom 1. April 1900 ab bei unserer Kasse hier- selbs, Traghcimer Pulverstraf;e Nr. 5, bezw. bei der Neutenbauk- Kasse für die Provinz Brandenburg in Berlin an den Wochentagen von 9 bis 12 Uhr Vormittags in Empfang zu nehmen.

Den Inhabern von ausgeloosten und gekündigten Rentenbriefen steht es auch frei, dieselben mit der Post an die genannten Rentenbank-Kafsen porto- frei einzusenden und den Antrag zu stellen, daß die UVebermittelung des Geldbetrages auf gleichem Wege, und soweit solcher tie Summe von 800 M ni<ht übersteigt, dur< Postanweisunz, jedo< auf Gefahr und Kosten des Emvfängers, erfolge. Einem solhen Antrage is eine Quittung nah folgendem Muster :

«6 bu<hftäblih . . . . Mark für d . . . aus-

geloosten . . . %/ Rentenbrief der Provinzen Osft-

und Westpreußen Litt Mes

der Königlihen Rentenbank - Kasse zu

empfangen zu haben, bescheinigt.

Ort, Datum, Name) beizufügen.

Vom 1A. April 1900 ab höôri die Verzinsung der auegeloosten Rentenbriefe auf und es wird der Werth der etwa nicht mit eingelieferten Kupons bei der Auszahlung vom Kapital in Abzug gebracht.

Die Verjährung der ausgeloosten Rentenbriefe tritt nah den Bestimmungen des $ 44 a, a. O. binnen 10 Jahren ein. j

Hierbei machen wir zugleih darauf aufmerksam, daß die ausgeloosten Nummern aller gekündigten r. zur Einlösung no<h nit präsentierten Rentenbriefe durch die von der Redaktion des „Königlih Preu- frischen Staats. Anzeigers“ in Berlin heraus- egebene „Allgemeine Verloosungstabelle‘“’ im Méai und November j. Js. veröffentliht werden. Das Stü> dieser Tabelle is bei der gedachten Ne? daftion für 25 S käuflich.

Königsverg, den 15. November 1899.

Königliche Direktion der Reutenbaunk für die Provinzen Oft- und Westpreußen,

0278) Bekannimaiu

Ausloóösung uúd Kündigung stadtkölnischer : Obligationen. 4 Anleihe von 6100000 4 vom Jahre 1884, Einlösung zum S. Jauuar 1900.

Lîitt. A. Nr. 5 8 30 34 37 45 60 66 72 76 83 87 92 97 113 148 174 240 257 262 275 279 283 288 321 343 371 414 416 421 427 432 441 468 469 476 477 516 517 518 567 587 593 603 615 627 661 662 666 711 719 733 741 781 788 799 803 821 840 847 860 865 869 886 922 923 929 939 945 959 971 979 984 987 995 1027 1064 1128 1147 1168 1200 1202 1210 1220 1228 1247 1253 1261 1334 1335 1345 1347 1348 à 500 M

Litt. B. Nr. 1361 1366 1389 1414 1433 1455 1467 1498 1540 1544 1547 1582 1590 1608 1614 1632 1635 1678 1724 1734 1762 1771 1774 1775 1777 1779 1781 1792 1797 1832 1838 1841 1849 1864 1867 1868 1883 1888 1890 1898 1902 1903 1910 1957 1995 1999 2037 2063 2070 2090 2161 2188 2237 2254 2259 2278 2280 2290 2293 2308 2315 2323 2329 2337 2356 2371 2402 2403 2437 2448 2451 2457 2458 2459 2492 2510 2519 2546 2902 2582 2592 2594 2608 2617 2620 2632 2642 2657 2679 2680 2684 2686 à 1000 M

Litt. C. Nr. 2719 2722 2738 2749 2758 2772 2777 2778 2785 2787 2798 2807 2810 2836 2845 2891 2898 2909 2917 2942 2968 3010 3026 3036 3040 3051 3061 3067 3068 3071 3079 3087 3124 3139 3188 3200 3202 3212 3240 3250 3251 3255 3277 3335 3356 3376 3383 3392 3409 3428 3445 3447 3450 3452 3463 3491 3565 3617 3628 3636 3638 3660 3662 3672 3676 3684 3685 3689 3694 3700 3763 3768 3773 3817 3818 3820 3845 3854 3863 3877 3920 3926 3929 3930 3941 3945 3981 4006 4009 4010 4017 4021 à 3000 M

Börsenbauschuld vom Jaÿre 1876. Einlösung zum 2. Januar 1900.

Nr. 50 57 70 84 à 1500 M Schlachthof-Anleihe vom Jahre 1872. Einlösung zum U. Juli 1899,

Nr. 82 128 145 254 258 267 277 357 400 419 497 600 806 879 906 972 à 600 M

Gürzenich-Bauschuld vom Jahre 1857.

Einlösung zum D. Januar 1900.

Nr. 45 102 142 146 154 174 178 179 194 206 216 217 224 259 316 384 398 493 423 517 524 537 581 656 682 694 à 600 M

Nr. 769 à 300 M

Die vorbezeihneten ausgeloosten Obligationen werden hiermit gefündigt, ihre Einlösung erfolgt bei der Stadtkasse in Kö!n, bei der Diêconto- Gesellschaft in Berlin, bei den Bankzäusern M. A. von Nothschild & Söhne in Frankfurt a. M., Sal. Oppenheim jr. «& Co, in Köln und- dem A. Schaaffhausen’shen Baukverein in Berlin und Kölu. i:

Die Obligationen werden vom Verfalltage ab nit mehr verzinst und bei der Einlösung um den Betrag der feblenden Zinsscheine gekürzt.

Rückstäude aus früheren Jahren : Auleihe von 6 100 000 /( vom Jahre 1884,

Litt. A. Nr. 173 232 316 407 438 494 513 554 580 596 660 903 990 996 1072 1033 1041 1122 1137 1140 1194 1235 à 500 Æ

Litt. B. Nr. 1382 1525 1567 1573 1636 1638 1648 1665 1752 1847 1900 1968 2453 2471 268i à 1000 M

Litt. C. Nr. 2847 2850 2915 2984 3025 3130 3159 3305 3387 3738 à 3000

Gürzeni<-Bauschuld vom Jahre 1857.

Nr. 137 187 355 542 724 738 à 600 M

Köln, den 19. Funi 1899

Der Ober-Bürgermeister : I. V.: Sugs.

[20719] Ausloosung derKreis-: Anleihescheine betreffend.

Bei der am heutizen Tage in unferer Sitzung in Gegenwart eines Notars stattgehabten zwölften Aus- loosung der Kreis-Anleihescheine diesseitigen Kreises für das Jahr 1899 sind gezogen worden die Kreis-Anleihescheine :

Läitt. A. über 1000 G Nummer 108,

Látt. B. üter 500 Nummer 20 21 73 146.

Läitt. C. über 200 A Nummer 2 28 29 1659 161 163 202 468 495.

Dieselben werden den Besißern hierdur<h auf den 2. Januar 1900 zur baaren Rückzahlung ge- fünbigt. Die Auszahlung des Kapitals erfolgt gegen Rückgabe der betreffenden Kreit-Anleibescheine und der nah dem 1. Januar k. 3s. fällig werdenden gnisceine Reihe 2 Nr. 16 bis cinschließli< 20 nebst

nweisungen bei der hiesigen Kreis-Kommunal- Kasse während der Geichäitsstunden. Mit dem 1. Januar 1900 höôrt die Verzinsung der ausgeloosten Kceis-Anleihesheine auf. Für die fehlenden Zins- scheine wird der Betrag vom Kapital abgezogen.

Die gekündigten Kapitalbeträge, welche innerhalb 30 Jahren nah dem Rückzahlungstermine nit er- hoben werden, sowie die innerhalb vier Jahren nah Ablauf des Kalenderjab»es, in welhem sie fällig geworden, nicht erhobenen Zinfen verjähren zu Gunsten des Ki eises.

Goldberg, den 6. Juni 1899.

Der Kreis. Ausschu des Kreises Goldberg - Haynau. Graf Rothkir<.

[42575] Bekanntmachung.

Bet der beute f\taitgefunteaen Ausloosung der 3209/9 Anleihescheine der Stadt Landsberg a. W. sind folgende Nummern gezogen worden :

I. Liit. A. à 1000 M

Nr. 4 56 153 209 221 übec je 1000

I. Litt. B. à 500

Nr. 55 60 86 183 202 230 298- 355 371 489

512 547 über je 500 M I. Litt. C. à 200 M

Nr, 82 122 123 174 315 340 435 474 476 565 605 über je 200

Wir kündigen die vorbezeihneten Stadt-Anleihe- scheine den Jahabern hiermit zum L. April 1900, indem “wir bemerken, daß die Kapitalbeträge gegen Einlieferung der Anleihescheine nebît dazu gehörigen Zinsscheinbogen vom 1. April 1900 ab bet der hiesigen Kämmereikasse auegezahlt werden.

Die Verzinsung der ausgelooften Stadt-Anleihe- heine hört mit dem 1. April 1900 auf.

Landsberg a. W., den 21. September 1899.

Der Magistrat.

Fälligkeitstermin Klein-Rosenburg, den,

7385]

Sade dab langes V

0 er leihe von 1889 sind folgende Nummern gezo worden: ¿ C R ¡TLitt. A. Nr. 9 und 10 à G 1000.

B. , 7 87 83 97 à «G 500.

Diese Schuldverschreibungen werden hiermit zur Nüczahlung auf den 2, Januar 1900 kündigt, und findet von da ab eine weitere Ver i Rüezuolung erfoigt del ‘der Usesigón

e, aÿlii erfolg der hiefigen Ge- meindekasse oder Lei der Deutschen Geuossen- \chaftôbauk vou Soergel, N & Co, Commandite Frankfurt a. M.

Weilburg a. Lahn, im Juni 1899.

Der Magistrat. haum.

[17420] Für 1899 sind folgende Greifenberger Kreis- Anleihescheine dur<h das Loos zur Tilgung

bestimmt. : Ix. Ausgabe. 8 Stü>k Läütt. A. Nr. 19 56 70 88 153 164 167 168 à 200 M = 1600 M 10 Stü Litt. B. Nr. 35 132 150 202 217 275 304 316 378 395 à 500A = 5 000 , 5 Stück Litt. C. Nr. 5 3 53 102 = 5000,

107 à 1000 M 11 600 M

T1. Ausgabe. 10 Stüd Lätt. A. Nr. 30 46 69 86 127 138 161 182 284 435 à 200 M = 2000 M 4 Stüd Litt. B. Nr. 19 69 262 320 à 500 M = 2000 , 3 Stück Litt. C. Nr. 125 128 129 à 1600 M = 3 000

7 000 M Die Inhaber diesec Papiere werden aufgefordert, dieselben zum D. Januar 1900 bei der Kreis- Kommunal-Kasse hierselbft einzureihen und dagegen den Werth in Empfang zu nehmen. Greifenberg, den 25. Mai 1899. Der Kreis-Ausschuf:. v. Thadden.

{23018] __ Vekanntmachung.

Behufs Tilgung der Konizer Kreis-Schuld- vershreibungeu sind für 1899 die Schuldver- schreibungen

Buchstabe A. Nr. 29 und 71,

Buchstabe B. Nr. 139,

Buc<ftabe C. Nr. 197 und 160 ausgelooft. Diese werden den B:sißern mit der Aufforderung gekündigt, die Kapitalbeträge vom 2. Januar 1900 ab bei unserer Kreis- Kommunal-Kasse hier oder bei dem Banquier S. Frenkel in Berlin W., Behrenstraße 67, gegen Rückgabe der Schuldverschreibungen mit den dazu gehörigen, nah dem 2. Januar 1900 fällizen Zinsscheinen und den Zinsscheinanweisungen baar in (Empfang zu nehmen.

Eine Verzinsung über den genannten Zeitpunkt hinaus findet nicht statt.

Konitz, den 19. Juni 1899.

Der Kreis Aus\{<uß des Kreises Kouitz.

(Unterschrift.)

[21265] Bekauuntmachung,

betreffend die Ausloosung und Kündigung

vierprozeutiger Anleihescheine des Aken- Nosenburger Deichverbaudes.

In dem am 8. d. M. abgehaltenen Termine zur planmäßigen Verloosung von vierprozentigen, auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 9, Oktober 1885 aus3gefertigten

Anleihescheinen des Aken - Rosenburger Deichverbandes V. Auêgabe find folgende Nummern gezogen worden:

1) Buchstabe A. Nr. 4 34 44 46 74 97 101 und 180, 8 St52 à 1000 Æ . . = 8000 M

2) Buchstabe B. Nr. 15 43 80 98 120 159 202 218 258 268 270 339 349 und 353, 14 Stükà 500 A = 7000 ,

3) Buchstabe C. Nr. 8 21 40 51 125 170 unt 172, 7 Siük à 200 A = 1400 ,

Ueberhaupt = 29 Stü> über 16400 M

Diese Schuldverschreibungen werden den Besitzern hierdur< mit der Aufforderung gekündigt, die in denselben verschriebenen Kapitalbeträge vam 2, Ja- nuar 1900 ab bei der Deichkasse zu Aken oder bei dem Barkgeschäfte H. L. Vank zu Magde- burg gegen RNüdgabe der in kursfähigem Zuftande tue befindlihen Anleihescheine baar in Empfang zu nehmen.

Auswärts wohnenden Inhabern der vorgedachten ausgelooften Schuldverschreibungen ift gestattet, die- selben mit der Post einzusenden und die Taderiendant des Geldbetrages auf oaleihem Wege, jedo an Gefahr und Kosten des Empfängers, zu beantragen.

Mit dem 31, Dezember 1899 hört die weitere Verzinsung der verloosten Anleihescheine auf; daher müssen mit diesen die dazu gehörizen, erst nah dem 2. Januar k. Js. fällig werdenden Zinsscheine Reihe ‘11 Nr 9 bis 20 nebst Anweisungen zur Ab- hebung der Zinsscheinreihe TIT uneatgeltlih abge- liefert werden. Für fehlende Zinsscheine wird deren Geldbetcag vom Kapital in Abzug gebracht.

ae E A N Éo aus- geloosten und gekündigten uldverschrei- bungen siad noch rückstäudig : dd j

L. pro term. 2, rae 1897: 4 Anleihe]<ein V. Ausgabe. Buthstabe B. Nr. N

über 500 M; | ar 1899,

IL. pro term. 2, ; __ Anleiheshein V. Ausgabe stabe A. Nr. 116 V taleidesetze v. Ausgabe Budliabi A Me

nieie e ° . js ub T5 hee le 200A E n Anleiheschein V. Ausgabe Buchstabe C. Nr. 140 “sélze deen Vie Vent bierdur

olge en die en i | Zublu werden, vieselben, ciner Me pas ei er

ablungéjtellen zur en de!

apitalbeträge baldigst ein Schuldverschreibungen sind mit