1899 / 285 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

zur Aus gelangten Firma A, u. )sdielenfa ga aea Hessen- „Gleich E ael j a ümer. #

A mi iven und Passiven gem der auf i Juni 1899 mit einem Kapitalsaldo ‘von 500000 A abges{<lossenen Bilanz für diesen Betrag auf die Gesellschaft überträgt und hierfür 50000 e in Baar ausbezahlt erhält. Geschäfts- ührer zunächst auf die Dauer von 10 Jahren sind

te Gesellshafter Otto Mak und Albert Nägele, eder decselben is einzeln zur Zeichnung der Gesell- haft bere<tigt. Die Veröffentlichungen der Gefell- saft G dur< den Reichs - Anzeiger. L E, E Kaufmann in a. Harz. „11. 99.

K. A.G. Neutlingen. Württembergische Aktiengesellschaft für Fabrikatiou von Leim- uud Dünugmitteln ; Reutlingen. In der General- versammlung vom 11. April 1899 wurde der $ 11 des Gesellshaftsvertrags dahin ergänzt. Die Be- kanntmachungen der Gesellshaft sind vom Vor- fißenden des Aufsichtsraths bezw. von dessen Stell- vertreter zu unterzeihnen, wenn fie der Aufsichtsrath erläßt, andernfalls vom Vorstand der Gesellschaft undzwar stets mit Namensunterschrift. Dem Kaufmann Julius Schauwe>er in Reutlingen ist Prokura ertheilt worden. (28. 11. 99.) Guftav Lamparter, Reut- lingen. Offene Handelsgesellschaft. Nah dem Tod des Gustay Lamparter sour. tin Reutlingen ist der

abrikant Wilhelm Kenngott in Paris als Theil-

ber in die Gesellshaft eingetreten. (23. 11. 99.) Goebel u. Fuchs, Mech. Strickwarenfabrik Reutlingen und Rottenburg a. N. Offene Handels-

esellshaft. Siß der Hauptniederlassung in [Reut-

en, Zweigniederlaffung in Rottenburg a. N. Die

rma ist na< Eröffnung des Konkurses erloschen. 23. 11. 99.)

K. A «G. Urach. Aktiengesellschaft Mechanische Flachsspinnerei, Siy in Urach. * Dur< Beschluß der Generalversammlunz vom 2. Séptember 1899 wurde der Gesellshaftsverirag abgeändert, wie dies aus der tem Amtsgeriht vorgelegten Abschrist der Statuten ersichtlich is. Hervorzuheben find folgende Aenderungen: 1) Der Aufsichtsrath besteht aus höchstens 5 Mitgliedern. 2) Der Vorstand kann au aus mehr als 2 Mitgliedern bestehen. 3) Die ordentliche Generalversammlung, d. h. diejenige, in welcher die Bilanz des verflossenen Geschäftsjahres vorgelegt wird, wird vom Aufsichtsrath, außerordent- lie werden abgeschen von den im $ 254 des

andelsgeseßbu<s vom 10. Mai 1897 vorgesehenen

ällen und unter den daselbst bemerkten BVoraus- fegungen vom Aufsichtsrath oder Vorstand ein- berufen. Die Berufung geschieht unter Ankündigung der Verhandlungsgegenstände mindestens 2 Wochen vor dem Zusammentritt mittels eingeschriebeuer Briefe an alle im Aktienbu<h vermerkten Inhaber von Aktien. 4) Die Bekanntmachungen ter Gesell- schaft, für welhe Veröffentlihung gefeßli< vorge- schrieben ift, erfolgen dur< den Deutschen Neichs- Anzeiger. Die revidierten Statuten treten mit dem 1. Januar 1900 in Kraft und können bei Gericht von Jedermann eingesehen werden. (20. 11. 99.)

Tempelburg. Befanutmachung. [60910]

Im Firmenregister is folgender Vermerk ein- getragen :

1) Nr. 8.

) . 2. Bezeichnung des Firmeninhabers: Fabrikbesißer Alfced Ott.

3) Kol. 3. Ort der Niederlafîung: Tempelburg.

4) Kol. 4, Bezeichnung der Firma: Alfred Ott, Dachpappen- und Cemeutsteinfabrik.

5) Kol. 5. Zeit der Etatragung :

Gingetragen zufolge Verfügung vom 23. November 1899 am 2%. November 1899 (veral. Akten über das Firmenregister Band 11 Seite 117).

Tempelburg, den 23. November 1899.

Lipczinsky, :

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Trebnitz. SBefanntmachung. [59856] In unser Gesellschaftsregister i Heute unter Nr. 16 bei der offenen Handelsgesellshaft in Firma W. Hiller mit dem Sitze in Trebnitz eingetragen : Der Gesellschafter Julius Hiller ist am 13. Sep- tember 1898 verstorben; an seiner Stelle if sein Univerfalerbe, der Fabrikbesißer Dr. David Hiller in Mey, als Gesellschafter in die Gesellshaft ein- getreten. Trebnitz, den 24, November 1899. Königliches Amtsgericht.

Trier. [59857] In das biesige Firmenregister wurde eingetragen : am 25. November 1899:

1) unter Nr. 2275 die Firma „Jsaak Kahn“ zu

Trier; Inhaber Pferdehändler Jsaak Kahn daselbst, am 27. November 1899:

2) unter Nr. 2276 die Firma „Wwe Carl-

Sirker. Weber“ zu Trier. Inhaberin: Wittwe Dr, Garl Sirker, Cäcilie, geborene Weber, Handels- frau daselbft.

Triér, den 27. November 1899,

Kgl. Amtsgericht. Abth. 4.

Trier. [60178] In das biesige Firmenregister wurde eingetragen: am 27. November 1899:

1) unter Nr. 2277 die Firma „Meyer Marx“ Me Jnhaber Meyer Marx, Weinhändler da- evi, am 28. November 1899:

2) unter Nr. 2278 die Firma „Karl Licht“ zu Conz, Inhaber Weinhändler Karl Licht daselbst.

Trier, den 28. November 1899.

Kgl. Amtsgericht. Abth. 4,

Uerdingen. Bekanntmachung. [60179] Ja unser Gesellschaftöregister ist heute bei der

unter Nr. 59 eingetragenen Firma: „Kathreiner's

Malzkaffee - Fabriken Gesellschaft mit be-

schränkter Haftung“, mit dem Sitze in München

und einer Zweigniederlassung in Uerdingen, ein- sittagen worden, daß auf Grund des Beschlusses der maulung der Gesellshafter vom 22. September

1899, beurfundet dur<h Notar Dr. Jacob Schul- mann in München, der Gesellschaftsvertrag in mehr- faher Beziehung abgeändert worden ist. Nach dem abgeänderten $ 1 desselben bildet nunmehr den

Gegenstand des Unternehmens: die Fabrikation und

der Berkauf von Kaffee-Ersaß- und Zusaymitteln,

L untes die Fabrikation und der Verkauf von anderen

titikeIn, insbesondere zum Zwe>ke der Herstellung

| welches. dur die im Besiy der Firma „Kathreiner's u T auR Wilbelm gts B}

Malzkaffee - rougier“ ‘in München befindlich An Patente des Jn- und Auslandes geschüßt ift. Sodann isst in Abänderung des $ 3 des Gesell- shaftsverirags das Stammkapital von 1/500 000 auf 2000 000 Æ erhöht worden. Uerdingen, den 23. November 1899.

Königliches Amtsgericht.

Velbert. Bekanutmachung. [59858] In unser Gesellschaftsregister is heute unter Nr. 36 Folgendes eingetragen worden :

Der Kaufmann und Fabrikant Hermann Witt- fopp in Velbert ist aus der Handelsgesellshaft unter der Firma ‘Carl Wittkopp in Velbert ausge- schieden und der Techniker Albert Jahn daselbst am 1. Juli 1899 als Handelsgesellshaster eingetreten. Die Gesellschafter sind:

1) Kaufmann und Fabrikant Carl Krause,

2) Techniker Albert Jahn, beide zu Velbert, und it ein Jeder derselben zur Vertretung der Gesell- schaft berechtigt.

Velbert, den 20. November 1899. Königliches Amtsgericht. 1.

Wettin. [60183] In unserm Firmenregister ift bei der unter Nr. 46 eingetragenen Firma „Fr. Hilpert“ am 21. No- vember 1899 in Spalte 6 vermerkt worden: Die Firma ist erloschen. Wettin, den 23. November 1899.

Königliches Amtsgericht.

Winsen, Luhe. Bekauntmahuung. [59534] In das hiesige Handelsregister ist beute Blatt 120 eingetragen die Firma Heinri<h Kalm mit dem Niederlassungsorte Winsen a. d. L. und als Jn- haber Schuhwaarenhändler Hans Heinri<h Hinrich Kalm zu Winsen a. d, L. E Winsen a. d. L., den 17. November 1899. Königliches Amtsgericht. IL.

Worbis. [60184] Die in unserem Firmenregister unter Nr. 133 ein- getragene Firma „Je. A. Teichmann““ zu Nieder- orschel ift heute gels\{<t worden.

Worbis, den 27. November 1899.

Königliches Amtsgericht. 2. Wriezen. BSefanutmachung. [60185] In unfer Firmenregister ist heute Folgendes ein- getragen worden :

Nr. 359. Die Firma „Wilhelm Knöpke““, Jn- baber: der Material- und -Kolonialwaarenbhändler Wilhelm Knöpke in Wriezen, und als Ort der Niederlassung : „Wriezen“. Wriezen, den 29. November 1899,

Königliches Amtsgericht.

Genossenschafts -Register. Bamberg. Befanntmachung. {60203]

Unter der Firma: Paußtfelder Spar- und Darlehnskafsenverein, eingetragene Genofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht, hat sich na< Statut vom 19. November 1899 mit dem Sitze zu Pautfeld, K. Amtsgerihts Forchheim, eine Genoffenschaft gebildet. Í

Der Verein bezwe>t: Hebung der Wirthschaft und des Erwerbes der Mitglieder und Durch- führung aller zur Erreichung dieses Zwe>kes ge- eigneten Maßnahmen, insbesondere:

a. vortheilhafte Beschaffung der wirthschaftlihen

Betriebsmittel, : : b. günstigen Absaß der Wirthschaftserzeugnisse.

Der Vorstand besteht aus 5 Mitgliedern.

Alle offentlichen Bekanntmachungen find in dem zu Neuwic5 erscheinenden „Landwirtschaftlihen Ge- nossenschaftóblatte"“ bekannt zu ma<hen. Sie sind, wenn sie re<tsverbindli<e Erklärungen enthalten, in der für die Zeihnung der Genossenschaft bestimmten Form, in anderen Fällen aber vom Vereinsvorsteher zu unterzeichnen.

Die Zeichnung für den Verein is abzugeben dun< mindestens drei Vorstandsmitglieder, unter denen sih der Vereinsvorsteher oder dessen Stell- vertreter befinden muß. Die Zeichnung für die Ge- nofsenshaft erfolgt, indem der Firma die Unter- schriften der Zeichnenden hinzugefügt werden.

Die derzeitigen Vorstandsmitglieder find :

a. Peter Schuberth, Oekonom und Bürger- meister, Vereinsvorsteher, /

b, Kaspar Schmitt, Dekonom, zuglei<h Stell- vertreter des Vereinsvorstehers,

c. Iohann Renker, Oekonom,

d. Johann Schmitt, Oekonom, Haus-Nr. 6,

e. Iohann Schmitt, Oekonom, Haus-Nr. 12,

alle in Paußfeld, Litt. þb.— 6. Beisitzer. 5

Die Einsicht der Liste der Genossen i während der Dienststunden des Gerichts „Jedermann gestattet.

Bamberg, am 27. November 1899.

K. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Der Vorsitzende: (L. 8.) Wolf, K. Landgerichtsrath.

Bitburg. [60195]

Ins hiesige Genossenschaftsregister is bei dem Neidenbacher Spar- und Darlehnskafssen- Verein e. G, m. u. H. heute die Aenderung des 8 29 der Statuten wie folgt eingetragen worden: Vie Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen mittels Unterzeihnung zweier Vorstandsmitglieder dur den Trierishen Bauer zu Trier.

Bitburg, den 25. November 1899.

Königliches Amtsgeriht. Abth. 11.

Frankenthal, Pfalz. [60205] Bekanntmachung.

Betreff : „Ruvergesellschaft Speyer, einge- tragene Genossenschaft mit beschränkter Hasft- pflicht“’ mit dem Sihe in Speyer.

Dur Beschluß der Generalversammlung vom 16. November 1899 wurde Abs. 6 des $ 4 der Statuten abgeändert, Derselbe lautet nunmehr: Die Haftsumme wird für jeden Geschäftsantheil auf 100 M festgeseßt.

Frankenthal, den 29. November 1899.

Kgl. Landgerichts\chretberei. Teuts<, Kgl. Ober - Sekretär.

Frankenthal, Pfalz. [60204] ad b Fi Bekanntmachung. Durh Statut vom 19. November 1899 wurde

von Malzkaffee auf Grund desjenigen Verfahrens,

unter der Firma :

Arens fn at kara Wend Dei AMG A É 418 qus edo vE Mat ee CA E A A 4 ded Us amt

P älzi Kohlenhändler eúo enschaft, ein- e Gegen daft, mit E ata,

h a mit dem Siye zu Seunane a. H. eine Genossen» jchaft gegründet.

Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb eines Großhandelsgeshäfts zum Zwe>k gemeinschaftlichen Einkaufs von Kohlen im Großen und Abgabe von solhen im Kleinen an die Genossen zu deren Ge- \häftsbetrieb. :

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenshaft muß dur< zwei Vorstandsmitglieder er- folgen. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift segen. Die von der Genossen- schaft ausgehenden öffentlihen Bekanntmachunge4 er- folgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern ; sie sind in der zu Kaiserslautern erscheinenden „Pfälzishen Presse“, sowie in der zu Neustadt a. H. erscheinenden „Neuen Bürgerzeitung“ aufzunehmen. Die Mitglieder haften für die Verbindlichkeiten der Genossenschaft, sowie unmittelbar den Gläubigern derselben gegenüber bis zum Betrage von je 4000 (6 (Haftsumme) für jeden erworbenen Geschäftsantheil ; die höchste Zahl der Geschäftsantheile, auf welhe ein Genosse ih be- theiligen kann, beträgt zehn.

Zu Vorstandsmitgliedern wurden gewählt : 1) Jean Nöôlle in Neustadt R 2) Friedrih Straßner in Edenkoben, 3) Ernst Selzer in Albisheim a. d. Pfrimm alle drei Kohlenhändler.

Die Einsicht der Liste der Genossen ift während der Dienststunden «des Gerichts Jedem gestattet.

Frankeuthal, den 29. November 1899.

Kal. Landgerichts\chreiberei. Teutsch, Kgl. Ober. Sekretär.

Freiburg, Breisgau. [60330] Bekauntmachung. Nr. 44 697. In das Genossenschaftsregister wurde unter O.-Z. 17 Bd. Il heute eingetragen : Frauenfleifß eingetragene Genossenschast mit beschränkter | „Haftpflicht mit dem Siye in Freiburg i. B.

Statut vom 5. November 1899.

Gegenstand dis Unternehmens is, Damen und insbesondere jungen Mädchen, welhe si< mit dem Verkehrsleben vertraut gemaht haben oder dur ihre Ausbildung auf wissenschaftlißem Gebiete oder im Hausstande nah außen hin thätig zu sein be- fähigt find, in Ausübung dieser Thätigkeit beziehungs- weise zur Erlangung entsprehender Stellungen be- hilflih zu fein.

Als Wirkungskreis der Genossenschaft wird zunächst die Herbeiziehung an geeigneter Arbcit und Zuweisung derselben an die Genossenschafter, sodann Stellen- vermittelung festgestelt. Die Erweiteruna dieses Thâätigkeitsgebiets wird jedo< dem Ermessen des Borstands, der die Einwilligung des Aufsichtsraths in solhem Falle einzuholen hat, vorbehalten.

Alle Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen dur<h einmalige Einrü>kung im Freiburger Tagblatt.

Als Mitglieder des Vorstands find gewählt :

Herr Hugo -Pampe, Handelslehrer in Freiburg, erster Vorstand,

Fräulein Elise Frey in Freiburg als zweiter Vorstand. )

Das erfte Geschäftsjahr läuft vom Tage der Be- gründung der Genossenschaft bis zum 1. Oktober 1900, alsdann endet jedes Geschäftsjahr am 30. Sep- tember jeden Jahres, ;

Die Haftsumme und der Geschäftsantheil der Ge- nossen beträgt je 30 M

Die Einsicht der Genossenschaftsliste ist während der Dienststunden des Amtsgerihts Jedem gestattet.

Freiburg, den 22. November 1899.

Großh. Amtsgericht. Lederle. Hachenburg. [60196]

Genossenschaftsregister Nr. 4. Landwirthschaftl. Consumverein e. G. m. u. H. zu Münders- bach. Aus dem Vorstand geschieden: Rendant Wil- helm Schneider 1. und Beisißer Ernst Ludwig Pfeifer. Gewählt: Heinri<ß Kaus als Rendant und August Pfeifer als Beisißer. Beide zu Mündersbach.

Hachenburg, den 30. November 1899, Ksöntg- lihes Amtsgericht.

HWöchst, Main. [60197]

In unfer Genossenschaftsregister if heute unter Nr. 15 die Genossenschaft „Spar- und Darlehns- kasse, eingetragene Genossenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Lors- ba< eingetragen und hierbei folgender Eintrag gemaht worden: -

Das Statut datiert vom 15, Oktober 1899.

Gegenstand des Unternehmens is: der Betrieb eines Spar- und Darlehnskossenges{<äfts zum Zwecke der Gewährung von Darlehen an die Genoffen für ibren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb, sowie die Erleichterung der Geldanlage und Föcderung des Sparsinns.

Vorftandsmitglieder sind:

Landwirth Wilhelm Bohrmann, Direktor,

Bürgermeister Ludwig Aul, Stellvertreter des Direktors,

Landwirth Michael Georg, Rendant,

Fabrikarbeiter Ludwig Hieronymus,

Wagner Heinri<h Maus,

Schreiner Wilhelm Weirih und

Agent Heinrih Kranz, Beisitzer, sämmtli) von Lorébach.

Alle Bekanntmachungen in Vereinsangelegenheiten ergehen unter der Firma der Genossenschaft, ge- zeihnet von 2 Vorstandsmitgliedern.

Die Veröffentlihung der Bekanntmachungen erfolgt in dem Amtsblatt der Landwirthschaftskammer für den Regierungsbezirk Wiesbaden. h #48

Die Zeichnung der Firma für die Genossenschaft erfolgt mit re<tli<her Wirkung gegen Dritte nur dur gemeinschaftlihe Namensunterschrift zweier Vorstandsmitglieder.

Die Einsicht in dié Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Höchst a. M., den 25. November 1899.

Königliches Amtsgericht. 11. “4/58

HMultschin. [60198] Bei dem Hultschiner Spar- und Darlehns- kafsen-Verein ist heute in das Genossenschafts-

register eingetragen : 0) 7 E ra E. An Stelle des verstorbenen Vorstandsmitglieds und gleichzeitigen Stellvertreters des Vereinsvorstehers

Kaufmanns Jana Dberaty ift als sol<es Mitglied rete

und als Stellvertretec des Vereinsvorstehers Herr Sl zarten Joseph Malik aus Hultschin ge- reten.

Hultschin, den 24. November 1899.

Königliches Amtsgericht. Genofs.-R. VIII. 25/102.

Kattowitz. Bekanntmachung. {60307]

In uxser Genossenschaftsregister ist heute bei Nc & („Volksbank zu Kattowiß in Oberschlesien. Eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht“) vermerkt worden, daß die Liquidation beendet ist.

Die Genossenschaft ist demzufolge im Register ge- [ösht worden. 1 Gen. XV.-21/76.

Kattowitz, den 28. Novzmber 1899.

Königliches Amtsgericht. Labes. Bekauntmachung. [60199]

In unser Genossenschaftsregister ist unter Nr. 17 folgende Cintragung bewirkt :

Sirrta der Genossenschaft: Labes'er Stärke- fabrik zu Negrepp. Eingetragene Geuossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht.

Siy der Genossenschaft: Negrepp.

Nec<tsverhältnisse der Genoffenschaft :

I. Das Statut lautet vom 12. Juli 1899.

IT. Gegenstand des Unternehmens ift: die Errich- tung und der Betrieb einer landwirthschaftlichen Stärkefabrik.

ITI. Vorstandsmitglieder sind:

a, Rittergutsbesißer Wilhelm Wille>ke zu NegrepÞp,

b. ad d d Carl Dallmann zu Muhlen- orf, i

c Nittergutsbesiter Stephan von Borke zu Labes A. und D., ;

d. Rittergutspähter Paul Klug zu Zülzefiß,

0 Bauerhofsbesiger Franz QDallmann T. zu Prüßnow.

Zur Gültigkeit einer von dem Vorstande namens der Genossenschaft erfolgten Zeicbnung ist die Unter- {rift von mindestens zwet Vorstandsmitgliedern unter Beifücung der Firma erforderlich.

Die öffentlih:n Bekanntmachungen der Genofsen- haft werden unter der Firma derselben erlassen und von zwei Vorstandsmitgliedern gezeihnet ; gehen der- artige Bekanntmachungen vom Aufsichtsrath aus, so baben si? unter Benennung desselben mit der Zeich- nung des Vorsitzenden dieses Organs zu erfolgen.

Die Veröffentlichungen ges<hehen dur< das Regen- walder Kreisblatt. :

Das Geschäftéjahr läuft vom 1. Juli bis zum

30, Juni. Die Haftpflicht eines jeden Genossen" für die Ver- bindlichkeiten der Genossenschaft ist auf den Betrag von 300 4 für den Geshäftsantheil jestgesezt. Die höchste Zahl der Geschäftsantbeile, auf welhe ein Genoffe sih betheiligen kann, beträgt 100,

Eingetragen zufolge Verfügung vom 27, November 1899 am 28. November 1899.

Die Einsiht in die Liste der Genossen ist während der Dienstunden des Gerichts Jedem gestattet.

Labes, 28. November 1899.

Königliches Amtsgericht.

Metz. Bekanntmachung. [60206]

In dem Genossenschaftsregister des Kaiserlichen Landgerichts zu Met ist heute unter Nr. 58 die Firma „Licht und Kraft“ eingetragene Ge- noffenschaft mit beschränkier Haftpflicht ein- getragen worden.

Das Statut ist vom 21. November 1899. -

Gegenstand des Unternehmens ift der ‘gemeinschaft- lihe Einkauf von Licht und Kraft und Ablaß im Kleinen be¡w. die Erzeugung derselben für gemeins schaftlihe Ne<hnung.

Die Genossen unterliegen der beschränkten Hasft- pflicht, sie sind verpflichtet, einen Geschäftsantheil von einer Mark in die Vereinskafse einzuzahlen. :

Die Haftpflicht beträgt eine Mark pro Geschäfts- antheil. Vorläufig kann jeder Genosse nur etnen Geschäftsantheil erwerben.

Der Vorstand besteht aus zwei Mitgliedern, welche vom Aufsichtsrath ernannt bezw. kontraktlißh an- gestellt werden.

Zur Zeit befteht der Vorstand aus:

1) Ferdinand Joseph, Kaufmann in Mey, 2) Jacob Walcher, Rechtskonsulent in Vet.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen müssen in dem Reichs-Anzeiger und in den für die gerihtlihen Bekanntmachungen in Mey bestimmten öffentlichen Blättern erfolgen.

Die Zeichnung für den Vercin erfolgt dur< die Vorstandsmitglieder gemeinschaftlich.

Das Geschäftsjahr fällt mit dem Kalenderjahr zusammen. i

Die Einsicht der Liste der Genofscn ist während der Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet.

Meg, den 25. November 1899.

Der Landgerichts-Sekretär: Klatte.

Nohselden. [60200]

In das Genossenschaftsregister des hiesigen Amts- geridts ist heute unter Nr. 6 der dur< Statut vom 19. November 1899 errihtete Verein unter der Firma „Wolfersweilerer Spar- uud Dar- lehensfafsen- Verein, eingetragene Genofsen- schaft mit beshräukter Haftpflicht“ und dem Siye in Wolferöweiler eingetragen. Gegenstand des Unternehmens ist, die Verhältnisse der Vereins- mitglieder in materieller und in sittliher Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Einrichtungen zu treffen, namentli< die zu Darlehen an die Mitglieder er- forderlichen Geldmittel unter gemein\<haftliher Garantie zu beschaffen, besonders au< Gelder an- zunehmen und zu verzinsen. Die Haftpflicht eines jeden Genossen für die Verbindlichkeiten der Ge- nossenshaft sowohl dieser wie unmittelbar den Gläubigern gegenüber ist auf die Summe von 300 M beshränkr.

Vorstandsmitglieder sind :

1) Johann Michel Jank (zugleid Vereinsvorsteher),

2) Wirth Peter Weber daselbs (zuglei<h Stell- vertreter des Vereinsvorstehers),

3) Ludwig Jung T. daselbst.

Alle von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen ' sind von zwet Vorstandsmitgliedern zu unterzeihnen, unter welchen sih der Vereinsvorsteher oder sein Stellvertreter befinden muß;_ zeichnet der Vereinsvorsteher zuglei<h mit seinem Stellvertreter, so gilt die Unterschrift des letteren als die eines Vorstandêmitglieds. Die Bekanntmachungen werden im „Trierer Bauer* veröffentlicht.

S Dte rechtsverbindlihe Willenserklärung und Zeich--

zu Wolfersweiler

nung für die Genofsenshaft muß von zwei Mit- Mera des Vorstands, unter welchen si der

ereinsvorfteher befinden muß, erfolgen. Die Zeich- nung geschieht in der Weise, daß die ZeiGenaen zu der Firma der Genossenshaft ihre Namensunter- chrift he p | /

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden dés Gerichts Jedem gestattet.

. Nohfelden, 1899, November 24.

Großherzoglihes Amtsgericht. * Hartong.

Reichenbach, Vogtl. [60201] Auf dem den Mieter- und Consumverein in Reichenbach eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht betreffenden Folium 2 des hiesigen Genofsenschastsregisters ist heute eingetragen worden, daß diese Genofseashaft dur< Beschluß der Generalversammlung vom 19. November 1899 auf- gelöst worden. ist, daÿ zu Liquidatoren Herr Korb- wacher Carl Heinrih Meyer und Herr Weber Carl Wilhelm Rösch, beide in Reichenbach, bestellt und Willenserklärungen und Zeichnungen für die Ge- nossenschaft nur verbindlih sind, wenn sie von beiden Ua ores gemeinschaftli<h er folgen. eicheubach, am 28. November 1899. Königlich Sächsishes Amtsgericht. Geyler. Warburg. [60202]

Ja unser Genossenschaftsregister ift heute bei Nr. 1: Peckelsheimner Spar - und Darlehnskassen- verein e. G. m. u. H. eingetragen :

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 29. Oktober 1899 ist das bisherige Statut auf- gehoben und an seine Stelle das unter Berü>ksichti- gung des Geseßes vom 12. August 1896 veränderte Statut vom 29, Oktober 1899 getreten.

Die von der Genossenschaft ausgebenden Bekannt- machungen sind von dem Vereinsvorsteher oder dessen Stelloertreter und einem Beisißer zu unterzeihnen und dur die Westfälishe Genossenschastszeitung zu Münster t. W, zu veröffentlichen.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- pel muß dur den Vereinbvorsteher oder dessen Stellvertreier und ein weiteres Vorstands- mitglied erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rehts- verbindlihkeit haben foll.

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die eiGnenbex zu der Firma der Genossenshaft ihre

amensunterschrift beifügen.

An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds Bebler if Gutsbesißer Paul Stolte zu Pe>elsheim dur Beschluß der Generalversammlung vom 29. Ok- tober 1899 gewählt.

Warburg, den 25. November 1899.

Königliches Ami1sgericht.

Worms. [60331] Großherzogliches Amtsgericht Worms. Eintrag zum Genosseuschastöregister am

28, November 1899.

Dur<h Beschluß der Generalversammlung der ,Spar- und Darlehenskafse, eingetragene Ge- nof}seuschaft mit unbeschränkter Hastpflicht zu Herrusheim““ vom 26. November 1899 wurde der seitherige Rendant Herr Jakob Neinemer in Herrnsheim zum Direktor und an Stelle dieses der seitherige Direktor Herr Franz Oëwald in Herrns- heim zum Rendanten gewählt.

Veith, Gerichtsschreiber.

Muster - Register.

(Die aus Rey Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Berlin. [60208]

In das Musterregister ift eingetragen :

Ne. 282. Firma Ehrich & Graetz zu Treptow, ein Paket mit 1 Modell : Siebschnitt für Fol, brenner, versi-gelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 66, Schußfrist drei Jahre, angemeloet am 9. November 1899, Mittags 12 Uhr 20 Minuten.

Berlin, den 29, November 1899. /

Böblingen. K. Amtsgeri<t Böblingen.

In das Musterregister ist eingetragen :

Nr. 53. Firma Zweigart u. Sawitzki, Jaquard- weberei in Sindelfingen, ein versiegeltes Pa>et mit 45 Mustern für De>kea und Stoffe zu Stierei- ¿weden : Stoffe u. Borten Nr. 3323, 3324, 3329, 3443, 3463—66, 3470, 3471, 3473; 3474, 3476 bis 78, 3480—82, 3485—89, 3491, 3493, 3495 bis 99, 3501—6, 3508, 3509, 3514, 3515, 3520—24, Flächenmuster, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 15. November 1899, Nachm. 5 Uhr.

Nr. 54. Dieselbe Firma, ein versiegeltes Pa>et mit 43 Mustern für De>en und Stoffe zu Sti>erei- zweden: De>ken und abgepaßte Artikel Nr. 3543, 3944, 3548, 3551, 3554, 3558, 3560, 3561, 3563, 3567, 3568, 39571—74, 3576, 3583, 3584, 3589, 3596, 3599, 3601, 3604, 3607, 3427, 3610, 3612, 3613, 3615, 3616, 3618, 3623, 3629, 3632, 3635, 3637, 3639, 3641, 3651, 3656, 3665, 3672, 3676, Flächenmuster, Se M 3. Jahre, angemeldet am 15 November 1899, Nam. d Uhr.

Böblingen, am 30. November 1899,

® Amtsrichter Abe.

Brandenburg, Havel. [60209]

In unser Musterregister ist heute unter Nr. 120 Folgendes eingetragen worden :

Firma R. Neumann zu Brandenburg a. H., Badspulver-Verpa>ung, ein offener Umschlag mit 3 Mustern, Fabriknummern nicht angegeben, Muster für Flächenerzeugnisse, Schußfrist 5 Jahre, an- gemeldet am 23. November 1899, Vormittags 11 Uhr 40 Minuten.

Brandenburg a. H., den 25. November 1899,

Königliches Amtsgericht.

Heidelberg. 60210) Nr. 67448. Zu O.-Z. 7 Band 2 des Muster- regifters wurde eingetragen : e „I: F+ Menzer'‘ in Ne>argemünd. Cin offenes Kuvert, in welchem ih 12 Muster-Ansichtspostkarten befinden und mit den Nummern 1—12 versehen sind, Flächenerzeug- nisse, angemeldet am 21. November 1899, Na mittags 44 Uhr, Schußfrist 1 Jahr. Heidelberg, 21. November 1899. : Gr. Amtsgericht. Mittermaier.

[60337]

Konstanz. [60336]

Nr. 19 073. Jn das Musterregifter wurde unter O.-Z. 34 eingetragen:

Papierwarenfabrik C. Müller in Konstanz, ein’ versiegeltes Kuvert, enthaltend zwei Muster für Zeichnungen zum Aus\hmü>en von Ginwikelpapieren jür Delikateß- und Drogengeschäfte, fowie Apotheken, Muster für Flächenerzeugnisse, Fabriknummern 1 und 2, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet 3. November 1899, Nachmittags 3 Uhr.

Konstanz, den 28. November 1899.

Gr. Amtsgericht. Reiß.

Krefeld. [60211]

In das Musterregister is einaetragen:

Bei Nr. 792, Die Firma Ferd. Wefers «& F. Audiger in Krefeld hat für die unter Nr. 792 eingetragenen 5 Zeichnungen zu Zigarrenkistenaus- stattungen, Dessin-Nrn. 1731, 1735, 1739, 1743 und 1750, die Verlängerung der Schußfrist bis zum zehnten Jahre einschließli< angemeldet.

Nr. 953. Firma J. P. Kayser Sohn in Kre- feld, cin versiegeltes Kuvert mit 7 Mustern für Tisch- und Zimmershmu>, plastis<e Erzeugnisse, Dessin-Nrn. 2688 bis mit 2694, Schußfrist drei D angemeldet am 31. Oktober 1899, Mittags

t,

Nr. 954. Firma Th. Roeffs & Co. in Kre- feld, cin versiegeltes Kuvert mit 4 Mustern für façonnierte Schirmstoffe, Flächenerzeugnisse, Dessin- Nrn. 2101, 2115, 2121 und 2126, Schußfrift 3 Jahre, S am 3. November 1899, Vormittags

r. :

r. 955, Theodor Michels, Schirmmacher in Krefeld, ein versiegeltes Paket mit zehn Mustern für Schirmgriffe, ylastis<e Erzeugnisse, Dessin- Nrn. 1091 bis mit 1010, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 21. November 1899, Mittags 124 Uhr.

Krefeld, den 30. November. 1899.

Königl. Amtsgericht.

Mittweida. [60212]

In das hiesige Musterregifter ist heute eingetragen worden:

Nr. 68. Firma Anton Winkler in Mittweida, ein Paket mit 6 Mustern Damenshreibsessel, Zeichnungen Nrn. 1015—1020, vershlo}sen, Fläthen- erzeugniffe, SEUEN drei Jahre, angemeldet am 11, November 1899, Vormittags {11 Uhr.

Mittweida, am 15. November 1899.

Königl Amtsgericht. F. V.: Dehn, Assessor.

Mittweida. [60213]

In das hiesige Musterregister ist heute eingetragen worden:

Nr. 69, Firma Backofen & Sohn in Mitt- weida, ein Pa>et mit 22 Mustern von Piquó royal, Nr. 346—367, 8 Mustern Rips - Piqus, Nr. 825—832, 1 Musterabschnitt (} De>e) von De>ke Nr. 52, verschlossen, Flächenerzeugnisse, Schuß- frist drei Jahre, angemeldet am 13. Nevember 1899, Vormittags 9 Uhr.

Mittweida, am 15. November 1899.

Königl. Amtsgericht. J. V.: Dehn, Assessor. Ohligs. [60214]

In das Musterregifter ist einaetragen :

Nr. 228. Firma Friedr. Ern & Comp. in Weyer, Gemeinde Ohligs, Umschlag mit 10 Mustern für NRasiermefseräßungen, versiegelt, Muster für plaftishe Erzeugzaisse, Fabriknummern 3018 bis 3027 eins<l.,, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 2. November 1899, Vormittags 11 Uhr 5 Minuten,

Nr. 229. Firma Nippes & Plümacher in Ohligs, Umschlag mit 1 Modell für Scheren zum Draht- und Zigarrenabshneiden in Form einer Champagnaezflashe, ofen, Muster für plastishe Er- zeugnisse, Fabriknummer 4412, Schußfrist 3 Jahre. angemeldet am 23. November 1899, Vormittaas 10 Uhr 20 Minuten.

Königliches Amtsgericht Ohligs.

Rheydt. [60216]

In unser Musterregister ift eingetragen:

Nr. 453. Firma Hermann Schött, Aktien- gesellschaft in Rheydt, ein versiegeltes Paket, ent- haltend 50 Muster von Zigarrenkisten-Ausstattungen, Etiketten, Fabriknummern 6382, 14101 a, 14102 a, 4576 C, 4674C, 4677C, 46800, 4686 C, 46890, 4692C, 4695 C, 4698 C, 4702C, 47050, 47080, 4711C, 4717C, 4720C, 4727C, 4729C, 4731C, 4733 C, 4735C, 4755C, 4758C, 4764C, 4767C, 4770C, 4773C, 4776C, 4779C, 4780C, 4783C, 4786 C, 4790C, 4793C, 4797C, 4800C, 4801C, 4804C, 4807 C, 4810C, 15497 F, 17818F, 17819F, 17821F, 18016F, 18405F, 18430F, 18439F, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 9. November 1899, Mittags 12 Uhr.

Nr. 454. Dieselbe Firma, ein versiegeltes Pa>et, enthaltend 25 Muster von Zigarrenkisten- Ausftattungen und diversen Etiketten, Fabriknum- mern 18440 F, 18441 F, 18442F, 18443 F, 18444 F, 18445F, 18447F, 18448F, 18450F, 18469 F, 18480 F, 18481F, 18482F, -18483F, 18516 F, 18517F, 18534F, 18535F, 18536F, 18537F, 90859 E, 5086 E, 5089E, 5096 E, 5097 E, Flächen- erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 9. November 1899, Mittags 12 Uhr.

Rheydt, den 30. November 1899.

Königl. Amtsgericht.

Rheydt. [60215] In unser Musterregister ist eingetragen : Nr. 455, Firma W., Rob. Langewiesche in Nheydt, ein versiegelter Briefumschlag, enthaltend 2 Muster von illustrierten Postkarten, Fabrik- nummern 18991, 1892, FaGenerteuam ne, Zchuÿ- frist 3 Jahre, angemeldet am 29, Noveinber 1899, Vormittags 9& Uhr. Rheydt, den 30. November 1899.

Kal. Amtsgericht.

Schmalkalden. [60217]’ In das Musterregister is zu Nr. 43 (Firma H. A. Erbe zu Schmalkalden) eingetragen :

Die Firma H. A. Erbe zu Shmalkalden hat

ür Verzierungen für Löffel-, Messer- und Gabel-

das unter Nr. 43 eingetragene Paket von Mustern tele, jedo< nur wegen der Geschäftsnummer 9 die

.

Verlängerung der Schußfrist auf weitere 2E ahre

angemeldet, eingetragen am 9. November 1899. Königliches Amtsgeriht Schmalkalden. Abth. 2.

Sinzig. ; {60335]

In das Musterregister ift eingetragen :

Nr. 4. SANaS Mosaikplatten- und Thon- waarenfabrik, Aktiengesellschaft in Sinzig, ein versiegeltes Paket mit 34 Mosaikplattenmustern für Pl Gend&oration mit den Fabriknummern 119, 721,

22, 726, 727, 729, 731, 732, 733, 749, 751, 752, 754, 755, 756, 757, 758, 760, 761, 762, 763, 767, 768, 769, 771, 772, 773, T74, 775, 776, 777, 778, 779, 780, Flächenmuster, Schußfrist 3 Fahre, an- gemeldet am 20. November 1899, Vormittags 114 Uhr.

Sinzig, den 30. November 1899.

Königliches Amtsgericht.

Waldheim. [60218]

Ins Musterregister ist eingetragen worden :

Nr. 128. Firma Wenige «& Dörner in Richzenhain, ein vershlofsener Ums<hlag, enthaltend 3 photographis<e Musterabbildungen von Stühlen, Fabriknummern 759, 760, 761, Muster für plastische Erzeugnifse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. November 1899, Vormittags 412 Uhr.

Waldheim, am 30. November 1899.

Königliches Amtsgericht. ODehmichen.

Zittau. R C {60219] In das Musterregister is eingetragen : Bei Nr. 858. Firma E. F. Neumaun in

Oybin hat für das unter Nr. 858 eingetragene Muster, eine leere Strahlenkrone aus Pappe zum Bewi>keln mit Leinenzwirn, Fabriknummer 2, die Verlängerung der Schußfrist um drei Jahre an- gemeldet. Zittau, den 29. November 1899. R, F e >.

Konkurse.

[60052] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Wirths Heinrich Schultheis in Biedenkopf ist am heutigen Tage, Nachmittags 23 Uhr, das Koukursverfahren eröffnet worden, Verwalter: August Oberländer zu Bieden- kopf. Konkursforderungen sind bis zum 18. Januar 1909 anzumelden. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 15, Dezember 1899. Erfte Gläubigerver- fammlung am 22. Dezember 1899, Vor- mittags 11} Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 26. Januar 1900, Vormittags 11} Uhr, Zimmer 7.

Biedenkopf, den 30. November 1899.

Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts.

[60030] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Selmau Krakiuowski aus Breslau, Margarethenstraße 10, in eingetragener Firma Selman Krakinowski in Breslau, Ring 29, is heute, am 27. November 1899, Nachmittags 2 Ubr, das Konkursverfahren er- öffnet. Verwalter: Kaufmann Carl Michalo> hier, Hummerei 57. Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen bis eins{licßli< den 27. Januar 1900. Erste Gläubigerversammlung den 27. Dezember 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin den 10, Februar 1900, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hierselbst, Schweid- nißer Stadtgraben Nr. 4, Zimmer 30, im 1. Stos. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 23. Dezember 1899 einschließli.

Breslau, den 27. November 1899,

Jaehnisc,

Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts. [60032] Koukursverfahreu.

Ueber das Vermögen des Tapezierers „Beru- hard Gabriel“ in Bromberg, Pojenerstraße Nr. 23, ist heute, Nachmittags 12} Uhr, dàs Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Kaufmann Carl Be> in Brom- berg, Töpferstraße Nr. 1. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 16, Dezember 1899 und mit Anmelde- frift bis zum 1. Februar 1900. Erste Gläubiger- versammlung den 20, Dezember 1899, Vorm. 10 Uhr, und Prüfungstermin den 12. Februar 1900, Vorm. 9 Uhr, im Zimmer Nr. 9 des Landgerichtsgebäudes hierselbst.

Bromberg, den 29, November 1899,

Königliches Amtsgericht. Bekannt gemacht: Der Gerichts\{reiber des Köntglichen Amtsgerichts, Abtheil 6.

[60036] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schuhmachermeisters Otto Rutkowski in Bischofswerder ist heute, am 30. November 1899, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ist der MNechtsanwalt Hilmar Frank zu Dt. Eylau. Konkurs- forderungen sind bis zum 30. Januar 1900 anzu- melden. Erste Gläubigerversammlung am 20, De- zember 1899, Vormittags 10 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 16. Februar 1900, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 30. Januar 1900.

Königliches Amtsgericht zu Dt. Eylau.

[60054] Konkursverfahren.

„PVeber das Vermögen des Spezereiwaaren- händlers Albert he zu Dortmund, Wil- helmstraße Nr. 20, is heute, Vormittags 11 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter ist der Rechtsanwalt Ellerbe> zu Dortmund. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 26. Dezember 1899. Konkursforde- rungen sind anzumelden bis zum 12. Januar 1900. Erste Gläubigerversammlung den 29. Dezember 1899, Vorm. 1LL¿ Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin den 19, Januar 1900, Vormittags Dortmund, den 30. November 1899.

Billau, Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts.

[60332] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Josef Franz Kliuke zu Gifhorn is heute, am 30. No- vember 1899, Nachmittags um 44 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter is der Rechts- anwalt Schulye in Gifhorn. Offener Arrest mit

Anzeigefrist und Frist zur Anmeldung der For-

Zivilsachen,

derungen bis zum 12. Januar 1900. Erste Gläu- bigerversammlung am 22. Dezember 1899, Vormittags 10 Uhr, und allgemeiner Prüfungs- Tue am 25, Jauuar 1900, Vormittags r. Gifhorn, den 30. November 1899. : Königliches Amtsgericht. L.

{(60025] Koukurs®sverfahren,.

Ueber das Vermögen der Oberschlesischen Tief- bohrgesellschaft Zöllner und Comp. zu Glei- witz ist am 27. November 1899, Nachmittags 1 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Kaufmann Otto Krieg zu Gleiwiß. Offener Arrest mit An- zeigefrist bis zum 20. Dezember 1899. Anmeldefrist bis zum 4. Januar 1900, Erste Gläubigerver- sammlung den 21. Dezember 1899, Vor- mittags LL Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 11. Jauuar 1900, Vormittags 11 Uhr, Zimmer 14. ;

Gleiwitz, den 27. November 1899.

Der Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[60033] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen der Aktiengesellschaft eTovsklovmölle‘““ zu Tauskovmühle in Mölby ist heute, am 29. November 1899, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursver- walter: Rentier H. Clausen hierselb. Offener Arrest mit Anmeldefrist, sowie Anzeigefrist bis zum 17. Januar 1900. Erste Gläubigerversammlung Sonnabend, den 30. Dezember 1899, Vor- mittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin Mittwoch, den 31. Januar 1900, Vormit- tags 10 Uhr.

Hadersleben, den 29. November 1899. Königliches Amtsgericht. Abth. 3. Veröffentlicht: Vetter, Aktuar,

als Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts, Abth. 3, zu Hadersleben.

[60063] h

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Paul Leue zu Hildesheim is heute, am 30, November 1899, Mittags 124 Uhr, Konkurs eröffnet. Ver- walter: Kausmann August Fuchs hieselbst. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 29. Dezember 1899 einschl. Anmeldefrist bis zum 20. Januar 1900 ein|<l. Erste Gläubigerversammlung 29, De- zember 1899, Vormittags 11 Uhr. All- gemeiner Prüfvngstermin 6, Februar 1900, Vormittags 11 Uhr. |

Hildesheim, 30. November 1899,

Königliches Amtsgericht. 1,

[60035] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Kaqufmauns Georg Gaulfe zu Kottbus ist heute, Mittags 124 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Kaufmann Louis Schubert in Kottbus. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15.-Dezember 1899, Anmeldefrist bis zum 1. Januar 1900. Erste Gläubigerversammlung den 283. Dezember 1899, Vormittags 1014 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 11. Januar 1900, Vormittags 93 Uhr.

Kottbus, den 30. November 1899.

Königliches Amtsgericht.

[60050]

UNeber das Vermögen der Putmacheriu Ernue- stine Heuriette Marie Oelschläger in Leipzig, Carlsftr. 6, ist heute, am 29. November 1899, Nach- mittags $6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Herr Kaufmann Johs. Müller hier, König JIohannstr. 22. Wahlterinin am 21. De- zember 1899, Vormittags 11 Uhr. Anmelde- frist bis zum 5. Januar 1900. Prüfangstecmin am 15, Januar 1900, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 29. De- zember 1899.

Königliches Amtsgericht Leipzig, Abth. 11 A1,

den 29. November 1899. Bekannt gemahht dur den Gerichtsschreiber :

—_—

Sekr. Be >.

[60334] K. Württ. Amtsgericht Ludwigsburg.

Konkurseröffnung gegen Katharine Sißler, Ehe- frau des Karl Fißler, früheren Kaufmanns in Thamm, O.-AÀ. Ludwigsburg, am 29. November 1899, Vormittags 11 Uhr. Konkursverwalter : Amts3- notar Traub in Markgröningen. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis 23. Dezember 1899. Erste Eläubigecversammlung und allgemeiner Prü- fungstermin am Mittwoch, den 3. Jauuar 1900, Nachmittags 4 Uyr.

H.-Gerichtö|hreiber (L. S) Weiker t. [60043] Koukursverfahrenu,

Ueber das Vermögen des Steinhauers Philipp Schauli, Sohn, aus Zittersheim wird heute, am 28 November 1899, Nachmittags 64 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursforderungen find bis zum 27. Dezember 1899 anzumelden. er Amtsgerihts-Sekretär a. D. Wild hierselbst wird zum Konkursverwalter ernannt. Erste Gläubigerversamm- lung und Prüfungstermin Montag, $8. Januar 1908, Vocmittags 10 Uhr, vor dem unterzeih- neten Gerihte. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 27. Dezember 1899.

Kaiserliches Amtsgeriht zu Lütelstein.

{60067}

Das Kal. Amtsgericht München 1, Abth. A. für hat über das Vermögen der off. Handelsgesellshaft Th. Gämmerler u. Cie. in München, Theilhaber Th. Gämmerler, Kauf- mann hier, Hartmannstraße 2/11, und Ludwig Win- hard, Kaufmann, Lindwurmstraße 139 a., heute, Nach- mittags 3 Uhr, dea Konkurs eröffnet. Konkurs- verwalter: Rechtsanwalt Dr. Moriß Obermeyer hier, Löwengrube 17/11. Offéker Arrest erlassen, : frist in dieser Richtung und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis Donnerétag, 21. , 1899 einschließli bestimmt. Wahltermin zur {lußfaffung über die Wahl eines anderen Vi

walters, Bestellung eines Gläubigerausschufses, dann über die in 4 120, 122 u. 125 d K.-O, E aaa in Verbindung mit dem Ulgemieineit Mrde ngöterm zol Donnerstag, . en 1899, Vormittags 9 Uhr, im Gesh.-

Nr. 57, Justizpalast, bestimmt. : L en, den 27. Nooember 1899,

Der Kgl. Sekretär : (L. 8.) Sittig, Sekr

L