1899 / 286 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Sm A TTTD

Qualität

gering

mittel

Gezahlter ‘Preis für 1 Doppelzentner

M.

niedrigster

hödster o

niedrigster h

höster M

niedrigster u

höchster M

Verkaufs-

Menge werth

Doppelzentner j M

Dur(schnitts-

pre

für 1 Doppel- zentner

V

Am vorigen

Marktt

Durch- \hnitts- preis

M

age

dem

Schähung

“len übershlä r e oppelzentner (Preis unbekannt)}

Be

it.

tettin .

Kolberg . Stolp. .

Bromberg Namslau. Trebniy . Ohlau Brieg .

Sagan . Bunzlau , Goldberg. Jauer .

Leobs{hüt Nei

cfurt Kiel . Goslar . Duderstadt Lüneburg. D 4 é

oppard . München .

Meißen .

m ; Offenburg NRoste>

Altenburg Arnstadt i.

Breslau .

Tilsit .

y> Elbing Beeskow .

Potsdam .

tettin :

Neustettin Kolberg . Köslin

Stolp Krotoschin

Namélau Trebniy . Ohlau . Brieg. . Neusalz a. Sagan

Bunzlau . Goldberg Jauer

eobs<üß eise

Kiel . Goslar Lüneburg n x Boppard Kleve Neuß .

München

Meißen . außen .

Ura . ,

m. Offenburg

[tenburg

J ifterburg

Greifenhagen i : Stargard i. Pomm...

Krotoschin .

cisse. . Ln erstadt

Schwerin i. M Waren i. M. ;

Diedenhofen. ,

In terburg í Ly>k

Den i

Ravensburg J ul

rankfurt a. O.

Neusalz a. È

Hoyerswerda

Straubing ; Regensburg .

Plauen i. V. Ravensburg . ul

. « , .

Th.

Lu>enwalde.

Brandenburg a. H Neuruppin . . E

ürstenwalde, Spree, , rankfurt a. O. L

Greifenhagen Í Í Stargard i. Pomm. .

Bromberg ;

O.

N S L tnads A 1429 B

Duderstadt .

S1. Johann. a

Straubing : Regensburg

lauen i. V.

Winnenden .

Schwerin i, M. . Roos e

Waren i. M. . Braunschweig .

Arnstadt i. Th. Diedenhofen , Breslau .

merkungen. Die verkaufte Ein liegender Strich (—) in den Spalt

Brandenburg a. H. Neuruppin .

Tnturt a Spree.

Poperêwerda / :

Rummelsburg i, P. i;

S. ,

Men

19,80 1280

11,20 10'00 11/20

12,00 11,20 12,00 11,10 10 00 11,60 11,00

13,00 10,00 11,20 12;00 12,00 10,60 10,40 13,20 13,00 13,00 12,50 12,33 13,25 12/00 13,00

13,75

12,00 11,36 12,90 12,50 12,40

12,40

12,70 12,60 14,75 12,00

13,20 : 13/00 j 13/20

S 11,40

wied df volle Dre!

en für Preise hat d

12,40 10,75

12,20 13/60

11,50 13/40 12,00

10,10 12,00 11,00 12/40

12,80 12,00 13,60 13,00

13,60 11/20 14/60 15,00 14,30 14,00 16,25 13,00 15,00

15,80 13,29 1477

13,00 15.10 15/20

13,50 12,00

10,20

10,50 11/60

13,50 13/50

12,80 12,80

11,20 10,40 11/20

12,00 11/20 12/00 11/10 10/50 11,60 11/20

13,00 10;00 11,20 12;00 12,00 10,80 10,40 13,60 13,00 13,00 13/50 12,67 13,50 12,80 13,00

13,75

13,60 12,55 14/62 13,00 12,40

12,70

13,40 13,00 14,75 12/30

13,20 13/00 13/20

11,50

entner und der Verkauféwerth au edeutung, daß der betreffende Pre

12,40

11,75 12,80 13,00 14,00 13,90 13,60 13,80

12,00 13,60 13,00 12,60 12,10 12,50 12,00 12,80 14,00

13,25 14,00 14,00 13,25 13,87

14,60 15,00 14,50 14,10 16,75 13,00 16,00 16,00 16,00 13,80 15,38 14,00 15,00 15,15 15,40

13,00 14,33 13/50 14,80

15.60 12.50

10,20 11,25 12,00 12,40 14,00 14,00 13,40 13,10 13,40 13,00 12,99 11,80

11,40 10,80

10,40 12/00 11/40

11,60 11,00 12,09 11,40 12,60

11,60 12,90 13,00 11,00

13,60 13,40 13,60 13,60 12,67 13,51 13,20 13,50 13,50 14,00

16,00 13,89 13,76 15,05 13,10 13,40

12,80 12,80 13,45 13,20 15,25 12,30

12,00 13,70 14,09 13:60 14,80 11,60

Gerste.

13,20

11,75 12/80 13/50 14,00 13,90 13,60 13/80

12,90 13,60 13,00 12,60 12,10 12,80 12,00 13,20 14,00

13,25 14,00 14,00 13,25 14,13

15,40 16,00 14,50 15,09 16,75 14,90 16,00 16,50 16,00 14,16 16,54 14,80 15,00 15,50 15,80

14,00 14,33 1400 14,80

15,80 13/00

10,70

11,25 12,00 12,40 14,00 14,00 13,60 13,10 13,40 13,00 12,90 11,90

11,40 11/20

11,00 1220 11/40

11,60 11,50 12,00 11,60 12,60

11,60 12,50 13,00 11,29

14,00 13,75 13,60 14,50 13,00 14,09 14,00 13,50 14,00 14 00

16,00 15,00 14,62 16,13 13,70 13 49

12,90 13,20 13,65 13,80 15,50 12,60

12,40 13,70 14,00 13,69 15,00 11,89

13,20 13,00 13,25

14,10 14,29 14,00 12,80 12,40 13,00 13,80 13,50 12,80 14,10 13,00 13,00 13,60

14,60 15.00

14,40 13,20 15,40 17,00 14,80 15,10 17,09 14,00 17,00

14,59 16,92 14,90 16,00 15,85 16,00 16,50 14,00

14,10 15,70 15,60 15,80 13,90

afer. 10,70 12,00 11,75 12,40 12,60 14,20 14,50

13,50 13,40 13,00 12,00 12,20 12,00 11,60 12,00

12,20 11,60 12,60 12,10 12,00 12,40 11,80

13,20 12,00 12,00 13,00 13,59 11,40 11,20 14,00 13,80 13,80 14 69 13,09 14,09 14,00 14,90

14,25 12/89

15,60 14,77 16,77 13,80 14,00 12,60 13,00

13,85 14,00 15,75 12,60 12,90 12,50 14,10 15,00 14,00 15,00 12,10

f volle Mark abgerundet mitgetheil

14,10 13,00 13,25

14,10 14,20 14,00 13,00 13,20 13,50 13,80 13,50

12,30 .

14.10 13,50 13,00 14,00

14,60 15,00

14,67 13,20 16,30 18,00 14,80 17,00 17,00 15,09 17,0)

16,00 16,92 15,80 16,009 16.40 16,80 16,50 15,00

14,60 15,70 15,60 16,09 14,50

11,05 12,00 11,75 12,40 12.60 14,20 14,50

13,50 13/40 13,00 12,20 12/40 12.00 12,20 12,00

12,40 11,60 12,60 12,10 12,20 12,40 12,00

13,20 12,00 12,00 13,00 13,50 11,60 11,20 14,50 14,50 13,80 15,50 13-33 14,60 14,40 14,00

14,25 13/80

17,09 16,29 17,74 14,509 14,00 13,20 13,40

14,30 14,40 16,00 12,89 12,50 12 80 14,19 15,00 14,60 15,20 12,30

78

715

5 670 540

1 035 9 560 200 560 42 932 2 896 2 056

1034 5 903 2 322 8016 12 387 216

5 020

80

588 929 14

400

31 4%

12,80 13,00

14,00 13,89 13,00

13,67 12,83 12,70 12,10 12,28 11,78

14,00 12,80

14,20 13,25 12,20

16,67

16,00 16,37 15,90 13,67 16,05

15,83 15,64 16,50

14,33

15/60

10,46 12,00

12.00

14,00 14,16

13,10 13,45

12,86 12,30

11,60 19,72 12,26 11,40

11,60 11,20 12,00

12,60 13,10

11,83 13,00 10,80

12,75 14,30 13,06 13,50 13,80 13,90 13,33 16,00 14.90 14,73 15,25

12,93 12,83 12,90 13,63 13,34 15,43

12,50

13,72

13,07 13,00

13,93 13,40

12,50 13,16 12,86 12,40 12/87 12/00

14,00 14,25 13,50 12,20

16,67

15,00 16,20 17,38 14,25 15,81

15,99 15,96 16,00

13,00

.

1611

10,56 12,40

12,09

13,90 14,32

13,30 13,25

13,08 12.30

11,78 10,83 12,36 11,60

11,80 11,26 12,00

12,50 1311

11,80 13,00 11,10

13,17 14,30 13,03 13.50 13,87 14,26 13,33 16,00 14,93 14,67 15,02

13,18 13,44 13,10 13,56 13,40 15,67

12,72

14,10

i, Der Dur@schnittópreis wird aus den unabgerundet

en is nicht vorgekommen ist, ein Punkt (. ) in den leßten ses Spalten, daß entsprehender S

o S © 29: 0 ® 0..-@: 5? S S S

[=2) Le)

“S. S. -S W-M H

len berehnet, eridt sedit,

e, Württem-

- Zusammen

; Parlamentarische Nachrichten.

Im Retcstage is heute der Entwurf eines Geseges, betreffend die Feststellung des Reih3haushalts-Etats für

das Rechnungsjahr 1900, nebst Anlagen und einer Denkschrift zur Vertheilung gelangt.

Nach demselben find im Beresche des ordentlichen ‘Etats die ge- sammten fortdauernden und einmaligen Ausgaben aller Ver- waltungszweige, mit Einshluß der fortdauernden Ausgaben der Betriebsyerwaltungen (Post und Telegtaphie, Neichsdru>kerei, Eisen-

bahnen), L veranschlagt auf... . ,, . 1979135140 M und übersteigen die Gesammt- ausgabe ves Vorjahres um 137690165 Es kommen auf die fortdauernden Ausgaben mehr . . 107 004 665 M4 und auf die einmaligen Ausgaben mehr... 30685500 ,

wie vorstehend überhaupt mehr . . . . 137690 165 ___ Wären die fortdauzrnden Au3gabea der Betriebsverwaltungen, wie dies bisher geschehen ist, von den Einnahmen abgeseßt und: hier nicht eingestellt, so würden die gesammten Ausgaben ih belaufen auf 1572701510 M und die? des Vorjahrès übersteigen um... ... 107574199 M Der außerordentlihe Etat der einmaligen Ausgaben {ließt ab mit einem Gesammtbedarfe von 79198411 A und gegznüber dem Vorjahre mit einem Minderbedarfe von 32 011 621 M Der erstgedahte Mehrbedarf des ordentlihen Haushalts von fu 478165 „6 ergiebt ih im einzelnen aus folgendec Zusammen- ellung:

fortdauernd einmalig

wes mehr niger M.

M.

Es find angeseßt: weniger

M.

mehr M.

für den Reichskanzler und die Reichskanzlei . . für das Auswärtige Amt für das Reichsamt des E A für die Verwaltung des Neichsheeres. . für das Reichs-Militär- a E L für die Verwaltung der Kaiferlihzn Marine . für die Reichs - Justiz- verwaltung... , für das Reihs-Schaßzamt fürdas Reihs-Eifenbahn-

L für die Reichs\huld . . für den Rehaungshof *. für den Allgemeinen

Pensionsfonds .. . für den Reichs-Invaliden-

Fo A E N für die Post- und Tele-

graphenverwaltung . für die Reichsdru>kerei . für die Eifenbahn-

vzrwaltuag .

3/620 S 516 666) 14510309

5 159 744 Us 21 496 449 17 668 417 261 566 30 000 4 895 065 8 642 990

1 480 37 450 285

1 300 2 087 20) 16 300

2 868 527 2137 737

4 25 494 5% 132 841

4488 600| 107 008 285| 3 620/33 692 500 eei sind mehr. , | 107 004 6665| 130 685 500] also wi? oben überhaupt mehr 137 690 165 #4

Andererseits sind bei den Einnahmen nee verans<hlagt :

2 257 100

99 900

140 000

882 471 1 955 913

!

510 000 3 007 0(0

niedriger um M, M

30 844 000 118 000

4 030

die Zölle die Tabaksteuer die Aversen für diese Steuern die Branntwein-Berbrauchsabgabe und Zuschlag dazu die Neichsstempelabgaben j die Zuckersteuer 9 875 000 Die START:4 as da ae de SOGTUOO die Maischbottih-und Branntweinmaterialsteucr 1 685 000 Di U 1 4 Ee e e AL018.,000 die für diese Steuern aufkommenden Aversen . 1040 der Spielkartenstempel 15 000 die Wechselstempelsteuer . . 895 000 bie-Ratids Abe l L S 47 000 die Einnahmen der Post- und Telegrapken- verwaltung 33 C04 320 die Einnahmen der Neichtdru>erei 470 000 die Einnabmen der Eisenbahnverwaltung. , , 5 823 700 die Einnahmen aus tem Bankwesen . 5 064 900 die vers<iedenen Verwaltungs-Einnahmen . . 3216 666 die Einnabmen aus dem Reichs-Invalidenfonds 2137 737 die Einnabmen aus der Veräußerung ehe- maliger Festungsgrundstü>ke die Ueber|><üsse aus früheren Jahren .. ,, 5205504 der Zuschuß des außerordentlichen Etats zum Ausgleich2 für die niht allen Bundes- staaten gemeinsamen Einnahmen

2 942 000

806 608 6.071 444 1 509 804

._Retchs - In-

L] B

Bleibt Netto-

Fort- | @ dato Einmalige

Ausgaben | Ausgaben Ausgabe M. M Mh M. MNeths- ; 4, Militäre- geriht . 261566 36000 291566 291566 Verwaltung ter Kaiser- lihen Ma- tine.

Reichs- Justizver- waltung ..

Reich3shatz- amt (aus- ließli der Ueber- weisungen, vergl. die Einnahme)

Neich3- Eisenbahn- Aen 391910 Reichs\{huld | 77700500 Rechnungs-

Do E 856410

Ausgabe Zusammen

73946433| 47968490] 121914923] 581337|121333586

2119362 2119362] 609468] / 1509894

5354715 53800165] 409830 | 4987035

3150

394310 7770050C

896410

1103} 393207 13700] 77686800

h 812112 44213 Allgemeiner Pensions- | fonds 63164130} 10776

30076276/30076276 [0348546731486317391986222934

68164130

30076276 362604868/172249805

68153354

validenfonds Summe ,

Einnahme.

O S s Aversen (Kapitel 1 Titl7) Branntwein-Verbrauh2abgabe und Zuschlag dazu Reichsftempelabgaben „L,

473 220 000 A O N . . 12143 000 , - . 56 000 . « 105 813 000 , . 52772000 ,

/ i 644 004 000 46 Ab die Ueberweisungen an die Bundesstaaten mit , . 514004000 ,

« 130 VUU VUOU A 102 009 000 ,„ . 47810000 , . 18488000 ,„ . 30165 0C0 21 000 A 1471 0093 , 10 367 000 , 7 987.000; Zölle und Steuern zusammen . 341 265 000. Post- und Telêgraphenverwaltung . . , 393 452 930 M Davon ab: For1douernde Ausgaben 342 693 379 M Einmalige Ausgaben . 13531924 , = 356 225 303 , Bleibt Üebers<huß . . 37 227 627 , Reichsdru>erei “o T9516 000 M Davon ab: Fortdauernde 5 304 951 M

Ausgaben Einmalige Ausgaben 2255 913 , = 7560864 ,

Bleibt Mindereinnabme . . Eisenbahnverwaltung .....,. ., 86175000 M Davon ah: Fortdauernde Ausgaben 58 435 300 M Einmaltge Ausgaben . . 8055 000 , = 66 490 309

Bleibr Uever|huß . . 19 684 700 4.

Bankwesen . . s . « 14854500 , NReichs-Invalidenfonds (vergl. die Ausgabe) . .. Au ee Veräußerung von ehemaligen Festungsgrund-

uUcCen dr 2h S T0 . Ueberschüsse aus früheren Jahren . Ausgleichungébeträge. „..... ., Matxilülätbeiträst E é

Zu>ersteuer

S e N s Maischbottih- und Bronntweinmaterialsteuer . . . Du Aversen (Kapitel 1 Titel 7b und 8) Spielkartenstempel

Wechselstempel

Statistische Gebühr

44864 ,„

206 655 30 726 934 15 573 008 , S 526726374 ,

Summe , , 986 222 934 M Summe der Netto-Ausgabe . . 986 222934 ,

rinrn r ———

Die nah dem Etatéentwurf dur< Aufnahme einer Anleihe zu de>enden Beträge von zusammen 76 098 411 Æ bilden in herkömm- lier Weise den Gegenstand . eines befonders zur Vorlage kfummenden Anleihegeseßes, Es find dies Foiderungen für die außerordentlichen Bedürfnisse des Reihéheeres, der Marine und der Reichseisenbahnen, worüoer die Erläuterungen zu Titel 1 des Einnahme-Kapitels 23 und die Begründung des Anleihegeseßes das Nähere ergeben. Wegen der Ss ans übers>üssiger RNeichéeinnahmen ergeht cin besonderes eseß. j

G

109917 619 M

Die Einnahmen ergeben mithin gegen das Vor- jahr einen Mehrbetrag von. Zur De>kung des Mehrbetarfs bei den Aus2- gaben von E E 137690165 fehlen hierna< 36 i172 546 M, welche bei den Matrikularbeiträgen in Zugang gebracht sind. Nachdem die Bruttoetotisierung bei den Betriebeverwaltungen durhgeführt ist, wind es im Bedürfnisse liegen, eine Uebersicht darüber zu gewinnen, wie sih die veranshlagten Ausgaben und Einnahmen nah ihren Netto-Ergebnissen darstellen. Es wird dethalb nachfolgend ein Nettovoranschlag gegeben, der einer weiteren Erläuterung nicht bedarf, da die gewonnenen Zahlen aus der Zusammenstellung selbst fich ergeben:

Ab (in- nahme Ab

1287

Bleibt Netto- Ausgabe

A 691983

Fort- dauernde Ausgaben

M 69327C

Einmalige Ausgaben M.

[Ausgabe Zusammen

M. 693270

Reichstag . . Reichskanzler und Reichs- tanzlei .. Auswärtiges

Amt Reichéamt des Innern Verwaltung des Retchee heeres: a. Preußen 2c. b. Sachjen .

12831 231717 846110] 33737367 6706060/ 45467315

233000 12534058 48777575

233000 34583477 92173375

22049419 3395800]

8631377|485306817 929589] 51627194

166099| 23750541 | 70262446

493938194 U

420827778] 73110416 39439060} 12717719

90961942] 2954698

98] 23916640 60266883] 9995563

berg... 70262446

d, Bayern

Reichsheer 1541495663] 98778396 inn 8327061/630946998*

*) Das find gegen die Netto-Ausgabe ves Vorjahres mehr 11949 384 M

Literatur.

Neisebilder aus Persien, Turkestan und der Türkei. Von Dr. E. Kauder. Mit 136 Original-Jllustrationen und zwei Orltentierungstafeln. Bretlau, Schlesische Verlagsanstalt von S. Schottlaender. Pr. eleg. geh. 8 4, in Original, Prachtband 10 A YOrientreiscn sind in unsern, im Zeichen des Verkehrs stehenden Tagen nihts Ungewöhnlihes mehr, und ebenso wentg ist Mangel an Werken, welche die subjektiven Eindrü>ke solcher Reisen, vermisht mit mehr oder minder zutreffenden Niflektionen, einem grêßeren Publikum zugänglih machen. Vor den zahlreihen Büchern ähnlicher Art hat nua das vorliegende eiven bemerkenswerthen Vorzug, der ihm Anspruh auf besondere Beachtung giebt. Das Werk führt den Leser nicht nur an die leiter zugänglichen, von dem A Strom der Ortentreisenden berührten und häufig be- dr ebenen Stätien, sondern au< in Gegenden, die nur von sehr wenigen “Steiblichen, von Leuten, die Mühsal, Ent- behrung und Gefahren ni<ht scheuen, besuht werden können ; e sel nur darauf hingewiesén, daß der Verfasser auf seinex siebenmonatiçcen Reise nit weniger als 1000 km auf Pferdes- rü>en zurü>zelegt haï. Das S>wergewiht des Werks liegt in der Schilderung von Land und Leuten Persiens, welche bei dem ge}pannten Interesse, mit weichem die pölitishe Welt gegennärtig auf das „Land der Sonne“ bli>t, gern gelefen werden wird. Aber überhaupt jedem, der eine Orientreise plant, ist die Lektüre dieses au< an prafk- tishen Nathschlägen ergiebigen Buches zu empfehlen, Eine große An- zahl vortrefflih ausgesührter JUustrationen nah pbotographi|c<hen Auf- nahmen bildet eine werthvolle Ergänzuna des Textes und zuglei einen [{<önen künstlerischen Shmu> des Werks, das auch von der reiferen Jugend als Festgeshenk willkommen geheißen werden wird.

Haideröslein, Roman von Eufemia voa Adler s- feld - Ballestrem. Vierte Auflage. Mit Jllustrationen von

Blanka von ‘Gündel. Breélau, Schlesische Verlags S. Schottlaender. Eleg. ach. Pr. 4 dim Frigin 5 M „Haideröslein“ gehört zu jenen fen, die keiner Et

lung mehr bédürfen, Der Roman, der schon in f lihtem Gewande so Viele erfreut hat, wird ießt, da die Verlagshandlung ihm bei seinem vierten MLA vor der Oeffentlichkeit ein glänzendes Festgewand verliehen hat, um so freudiger avfgenommen werden. In dem prächtigen, charakteristishen Originaleinband ünd mit den hübschen Illustrationen von Blanka von Gündel ift das Buch als Festgeschenk für junge Damen wie wenige geeignet. ) A / :

Gedichte von Albert Roffha>. Mit Zeihnungen und Driginal-Lithoaraphien von Franz Hein. Breslau, Schlesische Verlags-Anstalt von S. Scöttlaendec. In Originalband mit Golde schnitt Preis 4 # Kein jugendli®er lyrisher Stürmer und Dränger s\priht in diesem Buche zum Leser, vielmehr ein Mann, der, auf der Höhe seiner Laufbahn stehend, ‘reif und abgeklärt, in poetisher Form gleihsam tie Bilanz eines ganzen langen Lebens- abshnitts zieht. Auf engem Raum ist hier in Wirklichkeit weit Aus- einanderliegendes zusammengedrängt, und alle die we<selnden inneren Erlebnisse eines langen Zeitraums, Zweifel und Hoffen, Trauer und Ge, Sehnen und Liebesglü> ziehen aùü dem Leser vorüber. Das

uh ist in Bezug auf Papier, Dru>, Einband und künftlerishen Jllustrations\<mu> nah modernstem Ges<hma> ausgestattet, sodaß es ni<t nur den Freund der Poesie, sondern au< den Bibliophilen bes friedigen wird,

„Namenlos". Frauenlieder von Johanna Wolff. Er- neute und veränderte Auflage. Breslau, Schlesishe Verlags-Anstalt von S. Schottlaender. In Original-Prachtb1nd Pre. 4 M Diese Liedersammlung. von welcher foi bei threm ersten Ecscheinen die Schönheit der Form, Ursprünglichkeit des Ausdru>3, Anmuth des (Empfindens und Freihaltung. von \prachlicher Neuerungssuht gelobt werden konnten, liegt jeßt in einer zweiten Auflage vor, deren originelle n E Ausstattung sie besonders als Geschenk für Damen empfiehlt.

„Die Blinde von Kunterweg* und andere Erzählungen aus den bâyerishen' Bergen. Von Maximilian Schmidt. Zweite Auflage. 89, 280 Se'ten. Verlag von Enßlin u. Laiblin in Reutlingen. Preis geh. 125 #4, in elegantem Leinenband 2 M Die erste dieser Erzählungen spielt in der grünen Ramgsau, im Berchtesgadener Lande; sie behandelt die Liebesgeschichte des „blinden Franzei“ und s{hildert das Leben und Treiben der olz- {läger in den Namsauer Forsten. Auf einem mit unübertreffliher Anschaulichkeit dargestellten Bauernball wird der Knoten der ernsten, \pannenden Handlung geschürzt, die \{<ließli< zum Heil aller Betheiligten verläuft. Auh in der zweiten Erzählung „Dorfkabale“, zeihnet der Autor die Bauern mit {liter Treue. Nichts liegt ihm ferner, als siezu idealisieren, sondern, wo es angebt, hebt er gerade so gern ihre Tugenden wie ihre Fehler hervor. Sehr interessant is die Episode eines Haberfeldtreibens. Der Band {ließt mit einer gemüthvollen humoristishen Skizze, Wasservogel“ betitelt. Maximilian S<hmid!'s Schriften {sind in dem oben genannten Verlage in einer Gefsammt-Ausgabe eri<ienen, von welcer der besprochene Band der sitbente ist. Ausführliche Bee find in jeder Buchhandlung, sowte direkt vom Verlage von nßlin u. Laiblin in Reutlingen erhältlich.

Deutscher Kolonial-Kalender und statistisches - Handbuch für das Jahr 1900. Nah amtlichen Quellen be- arbeitet und herausgegeben von Gustav Metne>ec, Direktor des Deutschen Kolonial - Museums. Zwölfter Jahrgang. 308 S. Mit zwei Porträts und sieben Karten. Berlin W., 10, Deutscher Kolonial- Verlag (G. Meine>e). Preis 1 4 50 Z. Dieser Kalender ift Î den Kolorialfreunden und solhen Kaufleuten, die Verbindungen mit den Kolonien und kolonialen Gesellschaften unterhalten , als ein nüglihes Hand- und Nachshlagebuh bereits wohl bekannt. Er enthält außer den Personalien der Kolonialverwaltung eine Be- schreibung der deutschen Kolonien, ein Verzeichniß der in diesen thätigen Eesellshaften und Missionen, Mittheilungen über die Bedingungen für die Aufnahme in den Kolonialdienst, über die Aussichten für Aus- wanderer und Stellungsuchende in den Kolonien, Statistisches 2c. Der reue Jahrgang des Kalenders ift mit den Bilonissen des Gou- verneurs von Kamerun, F. von Puttkamer und des Gouverneurs von Neu-Guinea, R. von Bennigsen ges<hmü>t.

Land- und Forstwirthschaft.

Ernteergebnisse, Saatenstand und Getreidehandel fn Rußland.

_ Rostoff a. D., den 25. November 1899. Der amtliche , Westnik Finanzow“ (Organ des Finanz-Ministeriums) hat in seiner Nr. 44 vom 31. Oktober/12. November d. J. ziffermäßige Angaben über die {äßungsweife ermittelten Ernteerträge des laufenden Jahres ver- öffentliht. Danah wurde im Hinterlande von Rostoff geerntet (Einheit: 1090 Pud):

Roggen Winterweizen Sommerweizen Gerste Dongebiet . 28 990 5 125 52 858 25 075 Kubangebiet 6 600 39 060 15 075 18 880 Stawropol . 1 320 20 123 4 640 6375

Der durchshnittlihe Ertrag pro Dessjatine belief si auf (in Pud): Roggen Winterweizen Sommerweizen Gerste Dongebiet . 48 43 50

50 Kubangebiet ins 70 65 45 50 Stawropol. . . , 65 60 65

60 Im Verhältniß zu einem mittleren ALRU Iäßt fi das e mit folgenden

diesjährige Ernteergebniß na< der genannten Que

Ziffern ausdrüden :

Winterweizen Sommerweizen Gerste Dongebiet . 90 9% 80 9/9 105 °/o Kubangebiet 110 9% 160 9% 65 9/9 70 9/0 Stawropol 95 9% 100 9%/% 85 9/0 90 9%

Das Weiter if den Wintersaaten au< in den leßten Wochen günstig gewesen. Ausreichende Nietershläge bei vergleihweise milder Temperatur haben die Keime soweit erftarken lassen, daß den ersten Winterfrösten mit Ruhe entgegengeschen werden kann. Der {wae gon der leßten Tage ift heute wieder zu 6% Wärme (R.) um- ges<lagen.

Die Stimmung des Marktes hat sih hier wie in Noworossysk in den legten Wochen no< weiter abge\<hwäht; es haben wenig Ge|@äftsab\{hlüfse zu stetig weihenden Preisea stattgefunden. Roggen und Gerste sind infolge Versicgens der ausländischen Nachfrage besonders stark im Preite gefallen. Die. Ausfuhr dauert bier, in der Hauptsache wobl zur Erfüllung frühzr eingegangener Ver- bindlitkeiten, noch fort, u. a. au< in Hartweizen, der in den leßten Wochen in den Mittelmeerländern wieder etwas mehr gefragt war. Das Grxportge{<äft in Winterweizen ruht hier dagegen fast vollständig.

Die Zufuhren Rostoffs betrugen im Oktober (alten Stils): Weizen Roggen Gerfte 950 000 Pud

Noggen 100 0/9

2670000 Pud . 2120003 Pud Ausgeführt wurde seit Beginn der Schiffahrt bis zum 11. No- vember (neuen Stils): Weizen Noggen Gerste 15 621 000 Pud 14 626 000 Pud 14 262 000 Pud. Die entsprehenden Ziffern bis zum 14. Oktober (neuen Stils)

waren : Weizen Roggen A8 12 384 000 Pud 12 971 (00 Pud 12 621000, Pub. H Die Vorräthe Rostoffs wurden d. d. den 1/13, November wie folgt angegeden: R : Gerst Ls eizen en u gegen 900 000 Pud gegen 1 203000 Pud gegen 330 000 Pud. Dana hatten ih seit dem 1./13, Oktober d. J. die bier vore handenen Vorräthe um folgende Beträge rt: G vg :

Weizen Noggen Gerfl 300 000 Pud 800 000 Pud 250000 Pud. R