1899 / 288 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S | ‘1641 1807 2045 2211 2417 2741

b. 340% ige Pfandbriefe: 00 V Ma: L 0 A Nr 611; A Nr. 106 542 759 902; Á Nr. 93 656; 46 Nr. 196 772; : 00 A Nr. 523 553. i ¿ ünftcr i. W., den 29, November 1899.

Die Direktion der Landschaft der Prov. Westfalen.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

[61591] Sekt-Kellerei

von Chr. Adt_Kupferberg & C®. in Mainz |

Kommandit Gesellschast auf Aktien. Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit “zu der am Samstag, den 23. Dezember a. €., Vorwittags 1A Uhr, in unserem Geschäftslokal stattfindenden außerordeutli<hen Generalver- sammlung eingeladen. Tage®sorduung :

Abänderung der Statuten na<h den Vor- schriften des neuen Handel8geseybu<s, ins- besondere der 88 1, 6, 9, 10, 12, 13, 15, 16, 17 und 18.

Mainz, den 5. Dezember 1899. Der Aufsichtsrath.

61583]

Brauereigesellshaftvormals Karther

Emmendingen.

Da die am 7. Dezember d, J. stattfindende außer- ordentlihe Generalversammlung nicht bes<lußfähig sein wird, wird die beantragte :

Abänderung des Gesellschaftsvertrags in der am Freitag, den 29. Dezember d. J.- Vormittags 9 Uhr, im Gesellschaftsgebäude in Emmendingen stattfindenden ordentlichen General- versammlung als 3. Punkt der Tagesordnung zur Beschlußfassung gestellt werden.

Gemäß $ 26 der Statuten is diese General- versammlung ohne Rücksicht auf -das vertretene Kapital für eine Statutenänderung bes<lußfähig.

Karlsruhe, den 4 Dezember 1899.

Der Ausfichtsrath. Karl August Schneider.

[61614]

Victoria-Brauerei Actiengesellschast.

Die Aktionäre unserer Gesellschast werden hiermit zu der am

Sounabend, den 30. Dezember 1899,

Vormittags 16 Uhr, im Gesellschaftslokal, Lüßowstr. Nr. 111/112, statifindenden diesjährigen ordentlichen Genecral- versammlung ergebenst eingeladen. Tagesorduung : :

1) Vorlage. des Geschäftsberihts, der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung für das abgelaufene Geschäfttjahr.

Bericht der Revisions-Kommission. : Feststellung der Dividende und Beschlußfassung über Ertbeilung der Entlastung an die Direktion und den Aufsihtsrath.

Wakbl von Au!sichtsraths-Mitgliedern. Wahl eines oder mehrerer Revisoren für das Geschäftejahr 1899/1900.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind dicjenigen Aktionäre bere<htiat, welhe bis Donnerstag, den 28. Dezember 1899, Abends 6 Uhr, ihre Aktien oder Depotscheine der Reichsbank über Aktien der Gesellschaft entweder bei der Gesellschaftékasse hier, Lützowstr. 11/112, oder bei gerrn L. S, Nothschild, Berlin, oder bei der Breslauer Disconto-Bauk, Berlin, oder bei Herren Georg Fromberg «& Co., Berlin, oder bei Herren C. Schlesinger: Trier & Cie., Berliu, hinterlegt haben.

Berlin, den 6. Dezember 1899,

Der Auffichtsrath der Victoria-Brauerei Actiengesellschaft. Louis Nothschild, Vo:sizendec.

(81600) Münchener Brauhaus Actien-Gesellshaft.

Auf die Tagesorduung der am Mittwoch, den 20, Dezember a. e., Nachmittags 6 Ugr, in Berlin, Johannisstraße 20, im Restau- rant des Herrn Müller stattfindenden Geueral- versammlung wird auf Verlangen von Aktionären gemäß $ 22 des Statuts nachträglich gesetzt :

1. Wahl von Aufsihtsrathsmitgliedern.

11. Beschlußfassung über eine auf die Vorzugs3- Aktien Litt. C. einzufordernde Zuzahlung, über P teblebung des Grundkapitals und über Erhöhung des Grundkapitals, fowie über die pla s der Modalitäten sämmt-

liher Beschlüsse und über die Verwendung des bei Ausführung der Beschlüsse zu er- zielenden Gewinnes. Berlin, den 5. Dezember 1899. Münchener Brauhaus Actien-Gesellschaft. Arendt. O. Peter s.

[61593

Niederrheinishe Actien Brauerei

in Xanten.

Einladung zur Generalversammlung für den 29. Dezember a. e., Vormittags 11 Uhr, im Geschäftshaus der Herren Peters & Cie, Bank- geschäft in Krefeld.

Tagesorduung : Vorlage und Beschlußfaftung über die aus laß der Bestimmungen des neuen deutschen Pandelsgeleybucts revidierten Statuten. i

Xanteu, den 5, Dee 1899.

A _- Der Vorftand.

i Vollmacht. u

aschin L 1 h vorm. J. Losenhausen zu Düsseldorf. Die Aktionäre der Gesellschaft werden hierdurh

zu einer austerordentlichen Generalversamm- lung auf Mittwoch, den 27. Dezember 1899, Nachmittags 83 Uhr, in das Hôtel Reyal zu Düsseldorf eingeladen. *)

Tagesorduung :

1) Bejchlußfassung über Aenderungen des Statuts, namentli< mit Rü>siht auf das am 1. Ja- nuar 1900 in Kraft tretende Hanbelsgesetz- bu< vom 10. Mai 1897 (Aenderung bezw. Aufhebung der 88 2, 3, 6, 8, 10, 11, 13, 14, 16, 17, 21 22, 24. 29, 30, 31, 33, 34, 35 des Statuts), ur.d Ermächtigung des Auf- \sihtsraths und des Vorstands, Aenderungen, die nur die Fassung betreffen. vorzunehmen.

2) Beschlußfassung über einen Antrag des Vor- stands auf Erhöhung des Grundkapitals der Gesellschaft.

Düsseldorf, den 5. Dezember 1899.

. Der Aufsichtsrath. Heinr. Rademacher, Vorsißender.

*) Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre legitimiert, welche gemäß $ 8 des Statuts ihre Aktien oder Depot- scheine bis zum 24. Dezember a. €. bei der Kasse der Gefellschast oder an folgenden Stellen:

Berliner Bauk, Verlinu,

Düsseldorfer Banklverciu, Düsseldorf,

Bankhaus J. H. Stein, Kölu,

__ Bankhaus Peters « Co., Krefeld, hinterlegt haben.

[61581] Aktiengesellschaft für Leder-, Maschinenriemen- und Militär- effecten - Fabrikation vormals Heinrich Thiele zu Dreêden. Die geehrten Aktionäre unserer Gefells<haft werden hierdur< zu einer

auf:erordentlichen Generalversammlung auf Dounerstag, deu 28. d. M., Nachmittags 4 Uhr, im Sißzungssaale der Dresdner Kaufmann- schaft, Ostra-Allee Nr. 9 hier, ergebenst eingeladen.

Einziger Gegeustand der Tagesorduung:

Beschlußfassung über Abänderung dec $8 1 bis 29 der alten Statuten und Annahme eines neuen Statuts.

Zur gültigen Beschlußfaffung is in Gemäßheit voa $ 11 der Statuten erforderlih, daß mindestens der dritte Theil des Aktienkapitals vertreten sei.

Wegen Theilnahme und Stimmberechtigung in der Generalversammlung wird auf $ 9 der Statuten vertwiesen. »

Dru>exémplare des neuen Statutenentwurfs können vom 22. d. M. ab bei der Bankfirma H. G. Lüder in Dresdeu:N. in Empfang genommen werden.

Dresden, den 5. Daember 1899.

Der Vorftand. Arthur Thiele.

[61596]

Vürgerliches Vrauhaus. A. G. Paderborn.

Am Donnerstag, den 28. Dezember 1899, Abends 8 Uhr, findet im Saale des Bürger- gartens hierselbft eine außerordentli<he General- versammlung statt, wozu die Herren Aktionäre hierdur< eingeladen werben.

Der Aufsichtsrath. Tageösorduung : Statutenobänderung im Sinne des neuen Handelsgesepbucht.

Deuts

[61598]

ot di en-Bauk, ‘unserer am 2, Januar 1900 ons erfolgt vom 15, De-

ab in den Vormittagsftunden, aus-

ber ee. \dhließlih der Sonn- und Festt in Breslau b {blieglit der Sonw und Festtage, in Breslau bei

oßstraße Nr. 4, sowie vom 2. Januar 1900 ab bei den früher bekanut- gemachten auswärtigen Zahlstellen. Breslau, den 4. Dezember 1899.

Der Vorftand.

[616031 Vereinigte Brauereien J: H. Bauer jr., Gräff & Seeger.

Unter Bezugnahme auf $ 31 unseres Statuts laden wir hiermit die Herren Aktionäre zu der am Dien®êtag, den. 9. Januar 1900, Vormittags 97 Uhr, in unserem Geschäftslokale, Darmstädter- landstraße Nr. 210, stattfindenden dreizehnteu ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein.

Tagesordnung : 1) Vorlage dcs Geschäftsberihts des Vorstands nebst Bilanz und “Gewinn- und Verlust-

Rechnung für das Geschäftsjahr 1898/99, \o-

wie des Prüfungsberichts des Aussichtsraths.

3 Borlage des Berichts der beiden Revisoren.

3) Beschlußfassung über Vertheilung des zur Verfügung stehenden Betrags.

4) Ertheilung der Entlastung für den Vorstand und den Aufsichtsrath.

5) Wahl - zweier Revisoren und zweier Ersaßz- männer für das Geschäftsjahr 1899/1900.

6) Aktänderung der Firma der Gesellschaft in: „Vereinigte Brauereien Aktien-Gesellschaft“ ($ 1 der Statuten).

7) Beschlußfassung über einen Fusionsvertrag mit der Brauerei Essighaus vormals Friy

Gurich. :

8) Ermächtigung für den Vorstand und den Auf- sichtsrath, alle die dur< Genehmigung des Merro sowie alle zu dessen Durch» ührung nothwendig werdenden Maßnahmen zu treffen.

9) Für den Fall der Genehmigung des Fusions- vertrags zu 7 Beschlußfassung über Erhöhung des Aktien-Kapitals um 4 1 600 000,— No- mwinal, wovon Nominal 1 200 000,— #6 zur Ausführung des Fusionsvertrags verwendet werden sollen. Ferner Ermächtigung des Auf- sihtsraths zur Begebung der restlichen 6 460 000,— Aktien an ein Konsortium unter Feststellung des Mindestpreises und der Mo- dalitäten der Begebung.

Grfat- bezw. Zuwahl zum Aufsihhtsrath. Abänderung der Statuten $$ 2—42, bezw. Beschlußfassung über ein neues Gesellschafts- statut unter Berücksichtigung der am 1. Ja- nuar 1900 îin Kraft tretenden geseßlihen Be- stimmungen. |

Zur Theilnahme an der Generalversammlung ift jeder Aktionär berehtigt und gewährt jede Aktie eine Stimme. Die Aktien sind zu diesem Behufe mit einem Nummernverzeichnisse versehen, eniweder bet der Gesellschaftskasse oder

den Herren Märklin & Co. in Frankfurt

a. M. oder den Herren Gebr. Arnhold in Dresdenrt, gegen Empfangsbescheintgung und Eintrittskarte spätestens bis 6, Januar 1900 einschließlich zu hinterlegen.

Der gedru>kte Geschäfteberiht steht unseren BVkttonären yom 10. Dezember ds. Js. ab bei obigen Deyotstellen zur Verfügung.

Le Un 28 E den 2. Dezember 1899.

er Auffichtsrath. ;

Dr. Frit Friedleben, E Vorsitzender. Y

che Vereinsbank.

Die Aktionäre der Deutschen Vereinsbank werden hiermit auf Grund der $8 21 und 24

der Statuten zu einer

zweiten außerordentlihen Generalversammlung

eingeladen, welche

Donnerstag, den 28. Dezember 1899, Vormittags 11 Uhr,

zu Fraukfurt a. M. im Bankgebäude, Junghofstraße 11, stattfinden wird, nahdem die am 5. De- zember a. c. ftattgehabte außerordentlihe Generalversammlung mit gleiher Tagesordnung nicht

bes<lußfsähig war.

Tagesordnung : Abänderung des Gesellschaftsstatuts ($$ 1—36) mit Rücksicht auf die Bestimmungen

des neuen, am 1

Januar 1900 in Kraft tretenden Handelsgeseßbuchs.

Gemäß $8 25 und 26*) der Statuten bezeihnet der Aufsichtsrath als diejenigen Stellen, bei welhen die Aktien behufs Theilnahme an diefer außerordentlichen Generalversammlung, und zwar spätestens am 14. Dezember 1899, zu deponieren sind:

1) Die Deutsche Vereiusbauk zu Frankfurt a. M. Die Basler Handelsbauk in Basel. Die Berliner Handelsgesellschaft in Berlin. Die Dresdeuer Bank in Berlin. Die Deutsche Bank in Berlin. Die Herren A. Chenevière «& Co. in Genf. Die Allgeweine Deutsche Creditanstalt in Leipzig. Die Nheinische Creditbank in Manuheim sowie dereu Filialen. Die Bayerische Vercinsbauk in München. Die Herren Julius Kxhn «& Co. in Pforzheim. Die Württembergishe Vereinsbank in Stuttgart, sowie dereu Zweig-

ausftalten. 12)

Die Württembergische Vaukanstalt, vormals Pflaum «& Co. in Stuttgart.

Die Allgemeine Rentenaustalt daselbft.

14) Die 15) Die

erren Stahl & Federer daselbst. erren Marcus Berlé «& Co. in Wiesbaden.

Frankfurt a. M, den 5. Dezember 1899. Der Auffichtsrath der Deutschen Verëéinsbauk.

Marcus M. Goldschmidt. *) S8 25 und 26 der Statuten lauten:

Dr. K, Steiner.

2%, Jeder Aktionär, welcher an der Generalversammlung theilnehrnen will, hat < spätestens am vierzehnten Tage vor dem Versammlungstage, diesen niht mit-

gerechnet,

den dur den Aufsichtsrath dazu bezeihneten Stellen, zu legitimieren. intritiskarte, welhe allein zur Theilnahme an der General-

empfängt er die versammlung berechtigt.

dur< Hinterlegung seiner Aktien bei der Direktion, und auswärts bet

Htergegen

. Nah den D ILpn gen des seitherigen Gesellshafis. Statuts geben je M 3000

nominal in

ktien oder Interimsscheinen der Gesellschaft das Recht zur Führun

Einer Stimme in der Generalversammlung. Diese Bestimmung bleibt in Kraft,

Jeder \timmberehtigte Aktionär kann seine Aktien in der Versammlung durch anderen mere pt Lu prr Ea q n 8 ks

egebefohlene üben da mure ur re gese , juristische Deren durch ihre ftatutaris<en Vertreter aus. ane ;

einen

Se

Preuß. Boden Credit Actien Bank.

Die am L. Januar 1900 fälligen Kupons unserer Hypotheken: Briefe werden

vom 15, Dezember 1899 ab

wh eds an unserer Kasse, Voßstraße 6, ein- ge .

Die Kupons bitten wir auf der Rü@seite mit dem Firmastempel versehen zu wollen. Y Berlin, im Dezember 1899,

Die Direktion.

[61209] Niederschlefis<-Märkische Eisenbahn.

Unter Hinweis auf die im Nachtrag I1IT zum Statut der vormaligen Niederschlesis{< - Märkischen Eisenbahn festgeseßte Verjährungéfrist werden nah- stehend die rüftändigen, zum L, Juli 1889 Febündigten Prioritäts-Obligatiouen Serie [UIT èr. 6995 16285 und 21563 über je 100 Thlr. öffentlich aufgerufen.

Berlin, den 1. Dezember 1899.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[61511]

Nach Besluß des Aussihtsraths wird die letzte Einzahlung von 25% =AM 250,— auf unsere jungen Aktien auf den 30, Dezember 1899 ein- berufen, welde \pätestens bis zum genaunten Tage in den Vormittagsftunden bei dem Bank- hause P. C. Bonnet in Augsburg unter Ein- reihung der seinerzeit ausgegebenen Gutscheine zu

4 erfolgen hat,“ wogegen gleichzeitig die definitiven Aktien

ausgefolgt werden.

Von diesem Zeitpunkt an findet au<h der Um- tausch der alten Aktien CHolzinduftrie Lech- bru>) in unsere neuen Aktien Zug um Zug bei der genannten Stelle statt.

Augsburg, 2. Dezember 1899.

Aktiengesellschast Carbidwerk Lechbruck.

Der Auffichtsrath. Max Schwarz, Vorsigender.

[61601]

Holsten- Brauerei. Außerordentlihe Generalversammlung

der Aktionäre

am Sonnabend, den 23. Dezember 1899, Nachmiitags 3 Uyr,

im Verwaltungsgebäude der Brauerei zu Altona, Holstenstraße 224, .

Tagesordnung:

Anträge des Vorstands und des Aufsichtsraths :

Die Generalversammlung wolle beschließen :

1) Das Aktienkapital der Gesellshaft auf A 1 500 C00,— dur< Ausgabe von 300 neuen Aktien à #6 1000,— mit Dividendenbereh- tigung vom 1. Oltober 1899 ab zu erhöhen und den Vorftand zu ermächtigen, die neuen Aktien auf Grund einer vorliegenden festen Offerte an ein Bankkonfortium zu begeben, wel<es die Einführvng der Aktien an der Berliner Börje beabsichtigt.

2) Den ersten Absay des $ 3 der Statuten dahin abzuändern :

„Das Aktienkapital der Gesellschaft beträgt eine Million und fünf Mal hunderttausend Mark, vertheilt auf fünfzehnhundert Aktien à Ein Tausend Mark, voll eingezahlt, auf Inhaker lautend.“

Vegründung : Die Vergrößerungen des Betriebs unserer Brauerei lassen eine Verstärkung au< der Betriebsmittel wünschenswerth erscheinen. Die ursprünglich für eine L:istungsfähbigkeit von 60 000 h1 bestimmten Einrichtungen haben wehr als den doppelten Umfang erreiht, und der Bierverkauf ift auf annähernd 100 000 hl geftiegen. Die Mittel dazu sind seither dur<h Erhöhung der Prioritäts- Anleihen auf A 1500000 (wovon inzwischen M 340 000 amortisiert sind}, und dur< Verwendung der aus den Abschreibungen frei gewordenen Beträge beshaft worden, während das Aktienkapital unver- ändert M 1 200 000 geblieben ist. Da unsere Gesell- schaft alle Vorbedingungen für eine weiter steigende Prosperität in sich trägt, glauben wir der General- versammlung die Annahme unserer Anträge umsomehr empfehlen zu dürfen, als dadur cine Shmälerung der Dividende voraus\sihtli< nicht eintreten wird, die Gesammtreserven sih auf 4 500000 erhöhen und der größere Berliner Marlt für das Geschäft in den Aktien ershlossea wird. Y

Eintrittskarten sind unter Vorzeigung der Aftien bei Hercn Notar Dr. H. Asher, Großer Burftah 8, Hamburg, vom 18. bis 22. Dezember gefälligft in Ewpfang zu nehmen.

itoua, den 4. Dezember 1899.

Holsten-Brauerei.

Julius Richter, als Vorsitzender des Vorstands.

[61610] Hamm- Neußer Fähr - Aktien - Gesellschaft zu Hamm bei Düsseldorf.

Die Aktionäre werden zu der am

Mittwoch, den 27. Dezember cr.,

Nachmittags 3!/, Uhr, bei Wwe. Esser zu Hamm an der Fähre stattfindenden ordentlichen

Generalversammlung hierdur< freundli<f}t eingeladen. Hamm bei Düsseldorf, den 6. Dezember 1899, er Vorftaud. Eon qa

1) Geschäftsbert<ht des Vorstands pro 1898/99, Vorlage der Bilanz, der Gewinn- ünd Verlust- Senne Bericht der Rehaungs-Revisoren.

2) Entlastung des Vorftands und Verwendung des Neingewians.

3) Wabl der Rechnungs-Revisoren pro 1899/1900.

NB. lata 1 Legitimation müssen die Aktien in ‘der Versammlung vorgezeigt werden.

[ Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden zu der am 22, d. M., Nachm. Uhr, zu Weimar,

eaterplay 5, parterre, stattfindenden diesjährigen | H

ordentlichen Generalversammlung hiermit ein-

geladén. Sia ats gp faraiott Verlustre 1) Geshäftsberi<ht, Gewinn- und Verlustrehnun | nebst Bilanz pro 1898/9, Vertheilung des Reingewinns. 2) Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrath. 3) Besu fassung über die Kündigung der nictyen.

4) Statutenänderungen. Saalfeld a. S., den 5, Dezember 1899.

Saalfelder Farbwerke vorm. Bohn & Lindemann.

Der Auffichtsrath. Georg Callmann, Vorsitzender.

‘Gutehoffnungshütte, Alktienverein für Bergbau und Hüttenbetrieb.

Wir bringen hierdurch zur Kenntniß unserer Aktionäre, daß na< dem Beschlusse der Hauvt- versammlung vom heutigen Tage aus dem Rein- gewinn des Geschäft!jahres 1898/99 eine Dividende von 59% auf die Prioritäts-Aktien Litt. B. und von 15 °/0- auf die Aktien Litt. A, dergestalt zur Vertheilung gelangt, daß

a. die Dividendenscheine Nr. 1 für das Ge-

schäftsjahr 1898/99 zu den no< nicht zu- rüctgezahlten Prioritäts-Aktien Litt. 8. Nr. 1 bis 3343 und die Dividendenscheine Nr. 4 für das Geschäftsjahr 1898/99 zu den noch nicht zurückgezahlten Prioritäts- Aktieu Läitt. 1. Nr. 3344 bis 4000 mit je 150 M das Stü,

. die Dividendenscheine Nc. 1 bezw. Nr. 4 für das Geschäftsjahr 1898/99 zu den am 31. Dezember 1898 zurückgezahlten Prioritäts-Aktien Lüitt. W. mit 75 M das Stück, ;

. die Dividendensbeine Nr. 7 für das Ge- s<häftäjahr 1898/99 zu den alten Afticn Läitt. A. Nr. 4001 bis 10000 und zu den neuen Aktien Litt. A. Nr. 1 bis 1500 mit 150 M4 das Stü,

. die Dividendenscheine Nr. 7 für das Ge- <äftsjahr 1898/99 zu den am L. Januar 1899 neu begebenen Aktien Litt. A. Nr. 1501 bis 4000 und Nr. 10 001 bîs 10 500 mit 75 A das Stü>k eingelöst werden.

Die Dividende kann gegen Einlieferung der be- züglihen Dividendenscheine vom L. Dezember 1899 ab bei der Dircction der Diêcouto-Ge- sellschaft in Berlin, bei der Duisburg-Nuhr- orter Bank in Duisburg, bei der Nieder- rheinischen Bank, Zweiganstalt der Duisburg- Ruhrorter Bank in Düsseldorf, bei der Efseuer Creditanftalt in Essen, kei den Herren Sal. Oppenheim jr. & Co. in Köln, bei dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein in Kölu, fowie an unserer Hauptkasse hier erhoben werden, wobei cin na der Reihenfolge geordnetes Nummern- verzeihniß mit einzuteihen ift.

Oberhausen D (Rheinland), den 30. No-

vember 1899; Der Aufsichtsrath.

L) Magdeburger Straßen-Eisenbahn-Gesellshasft.

Auf Bes<bluß des Aufsichtsraths gemäß $ 25 des Gesellschaftsstatuts wird eine außerordentliche Generalversammlung der Aktionäre der Magde- burger Straßen-Eisenbahn-: Gesellschaft auf Diens- taa, den 19. Dezember 1899, Vormittags N Uhr, in den oberén Saal der hiesigen Börse einberufen.

Tagesorduung :

1) Erhöhung des Grundkapitals um 1 200 000 6 dur< Ausgabe von 1200 auf den Inhaber [autenden Aktien à 1000 M

2) Dementsprehende Abänderung des $ 2 des Gesellshaftsftatuts.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung ift jeder Aktionär berehtigt. Wer iedoh fein Stimm- re<t ausüben will, muß seine Aktien spätestens bis zum 17, Dezember 1899, Abends 6 Uhr, bei der Kasse der Gesellshaft oder bei einer der Bankfirmen

or p Bulle in Berlin,

. A. Neubauer Ziegler & Koch | in Magdeburg oder bei einem Notar niederlegen und dies dur Be- scheinigung gemäß $ 26 des Statuts nahweisen.

Magdeburg, den 24. November 1899.

Der Vorfitzende des Auffichtsraths: Steinbach, Geheimer Justizrath. -

[61210] D

Neuwalzwerk Actiengesellshaft.

Nachdem dur< Beschluß der außerordentlichen Generalversammlung unserer Aktionäre vom 17. Mai d. J. unser Geschäftsjahr, das bisher dem Kalender- jahre entsprah, auf die Zeit vom 1. Juli bis 30. Juni jeden Jahres verlegt worden is, haben wir deshlossen, dîe Dividende für das Halbjahr vom 1. Januar bis 30. Juni d. J. auf den Divt- dendenshein Nr. 3, für das Jahr 1899 lautend, zur Auszahlung zu bringen und ftatt der bisherigen Dividendenscheine Nr. 4—10 für die Geschäftsjahre 1900—1906 nebs Talons. neue Dividendenscheine mit gleihen Nummern für die Geschäftsjahre 1899/1900—1905/1906 nebs neuen Talons aus-

vou e Ausgabe d nebft Tal dfe fat Dividendenscheine vom 5, d. M. ab in den Per apblfunden von 9—12 Uhr bei der Kasse der Gesellschaft in Bösperde, bei der Direction der Discouto-Gesellschaft bei d n B se J ei dem Dankhause J. H. Stein in Köln. Zu diesem Zwe>ke sind N Dividenden heine Nr. 4—10 nebst Talons mit doppeltem, nach: der Nummernfolge geordnetem und von dem Einlieferer unterschriebenem Verzeibniß einzureichen. AORLOL Len E T gewbee an eutvalzwerk Actien Í Altpeter. A Morea

1 [60588]

- gesetzes, betreffend

In der außerordentli<hen Generalversammlun unserer Aktionäre vom 14. Oktober 1899 n die erabschung unseres Grundkapitals auf 6 470 000,- - beschlossen wordeu and werden daher, in Gemäßheit der „rtifel 243 U: 248 ded Reichs:

e Kommanditgesellshaften a Aktien und die Attiengesellihaften, pw 18 ul 1884, die Gläubiger unserer Gesellschaft hierdur< aufaefordert, ih bei uns zu melden.

Kiel, den 29. November 1899.

„Schloßbrauerei“ Kiel

vorm. Gabriel & Stenuer. Sto>. ppa. Kaul.

[60575] Verlagsanstalt vorm. G. I. Manz Buch- u. Kunstdruckerei Act.-Ges. München- Regensburg. bisher: Nationale Verlags- anstalt Kuch- und Kunstdruckerei Act.-Ges. München-Regensburg.

Die außerordentlihe Generalversammlung obiger Gesellshaft vom 14. November dieses Jahres hat Folgendes bes<lo}sen: :

1) Das Grundkapital der Gesells<haft im Be- trage von #4 1 500 000 „einer Million fünfhundert- tausend Mark“ wird um 4 750 000 ,siebenhundert- fünfzigtausend" reduziert und auf M4 750 000 „slebenhundertfünfztgtausend Mark“ herabgeseßt, und werden zu diefem Zwe>ke die ausgegebenen 1500 «fünfzehnhundert Aktien in der Weise zusammen- gelegt, daß für je zwei Stück eine Aktie auf den Nominalbetrag zu 1C00 „eintausend“ Mark ge- währt wird.

2) Dle Zusammenlegung vollzieht s< mit Berü>- sichtigung der in Artikel 248 (243, 245) des Handels- gesepbu<s vorgeschriebenen geseßlihen Bestimmungen unter folgenden Maßregeln :

3) Der Aufsichtsrath erläßt in den dur< die Ge- sells<aftsstatuten bezeihneten Zeitungen, nämlih dem eeDeutschen Neichs- Anzeiger“, dem „Bayerischen Kurter“ und dem „Bayerischen Volksboten“, die Auf- forderung an die Besiyer von Aktien, ihre Aktien mit Kupons und Talon gegen Empfangztbestätigung bei dem Vorstande der Gesellschaft in München, Hofstatt 5, innerhalb einer Frist von zwei Monaten vom Tage der öffentliten Bekanntmachung an ein- zureichen.

4) Bon den eingereichten Aktien werden 750 ,sieben- hundertfünfzig" Stü> mit einem die Zusammen- legung fkonftatierenden Vermerk abgestempelt, mit fortlaufender neuer Nummer von 1 bis 750 versehen und sodann für j: zwei eingereiht? Aktien {e eine abgestempelte auf den Nominalbetrag von 4 1000 „etntaufend Mark“ lautend zurü>gegeben.

9) Für diejenigen Aktionäre, welche nit mindestens zwei oder eine dur< zwei theilbare Zakl von Aktien eingereiht haben, besorgt das vom Vorstande zu be- ftimmende Bankhaus den provisionsfreien Ankauf oder Verkauf je na< Auftrag einer Aktie; im [leßteren Falle (des Verkaufs) wird dem Aktionär der erzielte Grlös ausgehändigt.

6) Für diejenigen Aktien, wel<he niht innerhalb der gegebenen Frist eingereiht worden sind, führt der Borstand die Zufammenlegung felbständig in der Weise durch, daß für je zwei derselben je eine ab- gestempelte zusammengelegte Aktte mit Talon und Kupons an der Börse dur< Senfal oder Kursmälkler verkauft und der erzielte Erlös geri<tli< binterlegt beziehungsweise an die Berechtigten nah Maßgabe des Besites ausbezahlt wird.

Die Bestimmung des Verkaufstermins bleibt dem Vorstand überlassea.

7) Sind auf diese Weise 750 ,„siebenhundert- fünfzig“ Aktien dur< Abstempelung zusammengelegt, fo ist die ni<t zur Abstempelung gelangte zweite Aktienbälfte zu vernihten. Die vollzogene Vernich- tung ift vom Vorstand und Aufsichtsrath dur Pro- tokoll festzustellen.

8) Der Vorstand veröffentli@t den Beschluß auf Herabseßung des Grundkapitals, fobald derselbe im

andelsregister eingetragen ist, in den ftatutarishen

’} Blättern und verbindet damit die Aufforderung an

die Gläubiger, sich bei der Gesellschaft zu melden.

Die aus den Handelebüchern ter Gesellschaft er- sichtlihen oder in anderer Weise bekannten Gläu- biger der Gesellschaft sind turch eingeschriebene Briefe aufzufordern, \< zu melden.

9) Der bestehende Erneuerungsfond wird aufgelöst und der derzeitige Betrag desselben sowie die dur die Aktienkapitalsherabseßung buhmäßig freiwerdende Summe von 750 000,— „siebenhundertfünfzig- tausend Mark* zu Abschreibungen auf die Aktiy- posten der Bilanz verwendet. Vorftand und Auf- fichtsrath beftimmen diclenigen Aktivposten, auf BORE die bezügliche Abschreibungssumme vertheilt w r .

„Abänderung des Gesellschaftsstatuts“:

8 1 soll lauten:

„Die Aktiengesellshaft führt die Firma: ¡eVerlagsauftalt vormals G. J. Manz, Buch- uud Kunstdruckerci, Aktiengesell- schaft München - Regensburg‘ mit dem Siß in Regensburg und einer Filiale in

Mknchen.

Vorstehende Beschlüsse wurden unterm 24, No- vember 1899 vom Königlichen Landgericht NRegens- burg in das Handeléregister eingetragen. Demgemäß ergeht hiermit an die Gläubiger die Aufforderung, sih bei der Gesellschaft zu melden.

München, den 30. November 1899.

Der Vorftand. Paul Schel osky.

(60576) Verlagsanstalt vorm. G. I. Manz

Buch- u. Kunstdruerei Act.-Ges.München- Regensburg.

In der Generalverjammlung vom 14, November 1899 wurde ‘die Herabsehung der Grundkapitals der Gesellschaft auf 750 000,— beschlossen. Es- werden A (71g die Besiger von Aktien auf- efordert, ihre Aktien mit Kupons und Talon gegen

mpfangsöbestätigung bei dem Vorftaude der Ge- sellschaft in München, Hofftatt Nr. 5, innerhalb einer Frist von zwei Monaten vom Tage dieser Be- kanntmachung an einzureichen. ;

München, den 30. November 1899.

‘Dex e N Vorsitzender: Dr. Johann Hübner.

[61590]

Brauerei Essighaus vorm, Fris Eurich | Frankfurt M P Auf die Tagesordnung der am 22. v, M. zum |- Samsôtag, deu 123. Dezember cr., Vormittags 10 Uhr, berufenen ordentlichen Generalver- sammlung wird hiermit als 5. Gegeustaud nachträglich no< gesest: | „Beschlußfassung über einen Fusionsantrag mit den Vereinigten Brauereien J, L Bauer jr.- Graeff & Seeger dahier und Ermächtigung für den Vorstand und Aufsihhtsrath, alle zur Durchführung der betreffenden Beichlüsse er- forderlihen Maßnahmen zu treffen“, was gemäß $ 26 des Statuts hierdur< bekannt gegeben wird.

Franksurt a. M., 4. Dezember 1899. Brauerci Esfighaus vorm. Friß Eurich. Der Aufsichtsrath.

Ad. As<kinaß.

[61599]

ir laden unsere Aktionäre auf Freitag, den 29, Dezember, Abends 8 Uhr, zu einer außer- ordentlichen Geueralversammlung in den Kronen- | À faal hier cin.

Tagesordnung: Beschlußfassung über die dur< das neue Handelsgesezbu<h nöthig g#- wordenen Aenderungen des Gesellschaftsvertrags. Eintrittskarten können vom X11. ds. ab au

uuserer Kasse in Empfang genommen werden.

Der Auffichtsrath. Vorsitzender J. Sihler.

{61212] Geraer Aklienbierbrauerei zu Tinz

bei Gera. Vilanz per 30. September 1899.

Activa. An Grundstü>ks-Konto Tinz . , ._, Gebäude-Kto. Tinz M4 637 771,26 Uebertrag von Neu- bau-Konto . . , , 21566,53 Maschinen-Konto ./6 s 359,80 Uebertrag von Neu- bau-Konto . . , 37 302,70

Elektr. Beleuchtungs-Untage-KT. : Uebertrag von Neubau-Konto . . Brauerei-Utensilien-Konto . . , Gefäß-Konto T Gefäß-Konto TT Gefäß- Konto III Fuhrwesen-Konto Restaurations- Mobiliar-Konto Mobiliar-Konto .... „, Wasserleitungs-Anlage-Konto . . Brunnenbau-Konto ... Eisenbahn - Biertransportwagen- Konto Inventar-Konto Halle a. S. .. Gebäude-Konto Hallea. S., Burg- straße... . M 46722,97 Grundstü>s- Konto

A 82 796 659 337

40 692

19 244 30 920 39 291 12 066

4 4572 10 440 14 285

1081

3321 11 672 4

885 4 092

eilbronner Gewerbebank. | .

tien-Kap| bungs-Konto

OYDLLRELR-MOnIS

1 a

do. Halle a. S.,

Burgstraße

do. E S i p24 do. Hermsdorf

Kreditoren-Konto

do. Friß euter- FTAHE bia t do. Pforten . .

Kautions-Konto 1. Ausgelooste Suld-

verschreibungen . Dividende-Konto . Delkredere-Konto . Neservefonds-Kor.to Spezial - Reserve-

fonds-Konto . Konto . .. bschreibungen :

Gewinn- u. erlust-

Vertheilungs-Vorschlag :

Gebäude-Konto Tinz

L L j Maschinene-Kto. 10 9/5 Elektr. Beleuchtungs-

Anlage-Konto 109/60 Brauerei - Utensilien-

Konto 109% . .

Gefäß-Konto 1 109/

Gefä

Gei onio 11 2599/6 «Konto 11125 9/60

Fuhrwesen-Kto. 25 9% Restaurations - Mobi- liar-Konto 20% . Mobiliar-Konto 102/06 Wasserleitungs - An- lage-Konto 25 9% .

Brunnenbau-Kt. 109/s |.

Eisenb.-Biertrans-

portwagen-Kt. 2009/6 Inventar-Konto Halle a. S. 20%... Gebäude-Konto Halle a.S., Burgstr. 19/6

10% Reservefonds . , Statuten- resp. vertrags-

mäßige Tantième an

Aussichtsrath und

Direktion A 3 811,—

abzüglich be-

reits ver- rehneter

0/9 Dividende . . .

nung „o.

| Gewinn- und Verluft-Konto.

« 2 500,— Gratifikation an Beamte

Vortrag auf neue Rech-

1311/—

800 |— 33 000

201589

80 626159

[ 2 140 483/97

Hallea.S., Burg- straße ca IOL D Grundfstü>s-Konto PaUe a. S., Frit RNeuterstraße Grundftü>s-Konto ‘Pforten Z Gera Ö Hermsdorf . Versiherungs-Prämien-Konto . Kautions-Konto II Effekten-Konto Interims-Konto Debitoren-Konto . M 91 921,75 Hypotheken- u. Dar- lehn8-Konto . . ,„ 443 291,99 Bank-Konto . . „#4 24 263,39 Wechsel-Konto . ., 4271,75 Kassa-Konto . . . , 12 876.55

Bestände : Bier-Konto . . 4 95 823,— 55 195,

Gerste- u. Malz-Kt. Hopfen-Konto . ., Pech-Konto s S Brennmaterial-Kto. , Betriebsmaterial-Kt. Gefäß-Konto IIT ,

199 954

48 342 13 886 168 174 12316 5 172 497 3531 13 724

935 213

41411

228,— 981,— 3 789,35

1500,— | 163 672/55

I 140 4153/97

6 556,20 -

Debet. An Gerste- u:.d Malz-Konto

HVopfen-Konto Eis-Konto ,,

Credit. f Per Vortrag per 1897/98 , ,.

- Bier-Konto

Eo infen-Konto

Peh-Konto ....., Brennmaterial-Konto . Malzsteuer-Konto. . . Gehalt- und Lohn-Konto Reparaturen-Konto . . .. Gebäude-Inftandhaltungs-Konto General-Betriebs-Unkosten-Konto Schuldverschreibungszinsen-Konto Steuern- und Abgaben-Konto Versicherungs-Konto

Gewinn- und Verluft-Konto . .

. s

Brauerei-Abfälle-Fonto . t-Konto . ..

M |S 131 791/64 34 082/04 16 427/43 1859/31 22 695/06 23 185/20 69 815/89 6 953/16 3 495/27 61 921/29 21 765|— 4213/84 4 266/05" 80 626/89

483 098/12

4 350/79 451 737152 18 525/09 638216 2102/56

483 098/12

Tinz bei Gera, den 1. Oktober 1899.

Marx Heyne.

Geraer Aktienbierbrauerei zu Tinz bei Gera.

[61213]

4 Prozent

Leipziger Bank, Leipzig, Tinz bei Gera, den 2. Dezember 1899.

Max He

Die Dividende pro 1898/99 kommt von heute ab mit

12,

bei unserer Gesellshaftskasse in Tinz und den Bankhäusern: Ds E. F. Blaufufß, Gera, erren Gebr. Oberlaender, Gera, H:rren Bauer «& Anders, Gera,

gegen Rückgabe des Dividendenscheins Nr. 27 zur Auszahlung.

y ne,

per Aktie

Geraer Aktienbierbrauerei zu Tinz bei Gera,

(61214]

Stadtrath

Gera, den 2. Dezember 1899,

Der Au

Stadtrath G. Harti

g Vorsitzender,

Geraer Aktienbierbraucerei zu Tinz: bei Gera.

Nah $ 16 unserer Statuten wird hiermit bekannt um Vorsitzenden des Aufsichtsraths unserer Gesellschaft und

Herr Schlossermeister E. Bauer in Gera u dessen Stellvertreter auf ein weiteres Iahr w!eder gewählt worden sind,

fichtsrat der Geraer Aktienbierbrauerei L Ti

gemacht, daß heute der unterzeichnete in Gera |

nz bei Gera