1899 / 289 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Qualität

n D e T i r mittel gut . Verkaufte E f l :

aréina ] n [ Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge

G ecablter Preis iür L Doppeliéniner__ L : i: für do Gde : niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster Doppelzentner “on : : (Preis zen mt)

K höchster E höchster [tels as preis Doppe M t La ot ù A U ' l 1 e | Noth: Hafer. i L O V ua Set) A8 | Be | Be | u lg. A C 4 3 : | : 1300 | : Ling 13% | 1350 | 1350 | 1400 | 1400: 930 1430" Sa d. p O | 60) 0 | 150) 160: 16 "608 | 1840 I R Be 08 | Be | 18 n | 02 E i ; j i 3,60 ; Biebrah - S E O 12,80 13,00 13,60 13,80 6647 1819 Geber e « | 1800 | 1800 | 1890 | 1390 | 14 i ; E a, A va E 1240 6 922 12,59 E aa bs 13,40 13,40 13,80 13,80 14,10 : 6 : e D 2 1480 2 920 14/60

15,30 16,10 Mags eee P 11,380 | 1140 | 1150 | 1170 | 1870 13,20 | | : a. : l H 14,59 1480 : Bemerkungen Die verkaufte Men L wid auf volle D l e d Be s E E ien Lde . . . . . . « . [] 1 p . a ï i berstadt L, O / 172 10 j s Ein, liegender Strich (—) in den Spalten für Preise bat die 2 edéutung, daß ‘der betressende Preis ist Derezatdei i, rin Punkt ( Vie ber oben, Teás Spalten: daß cuispredenter eri@t fehlt. E | : 1400 | 1410 derun berednet. Duderstadt 1450 1450

n 15/00 12. Literatur. : Mit 8 Tonbildern von E. Zimmer. Leipzig, Ferdinand Hirt u. Sohn. Von 10476 mit Hafer beftellten Hektaren entfielen:

werth

d

: Weizen. 13, 13,50 13,80 13,8 13,80 14,00 13,80 13/80 2s 13,8 13,80 14,10 14/40 1450 lis 13,80

14,20 14,60

1440. | 14,60. 1450 | 1450 1460 | 1490

punk pen O SS

Pieuitau t igermünde |, . « Néuruppin ._. ran ft u D. n 12, A A ¿QUR Greifenhagen . . riß . . af 0 . targard i. Po ¿ sen. . i

l | e o 800.

duk [1118 am]

L Qua Eau

Lüneburg

aderborn «aao L, : j In Prachtband Pr. 5 4, geh 3,50 „4 Der dur seine Schilderungen | auf die N

aeb E Le 16,20 1630 Jah h Unl Eine As Ds “Tine Utbecsäen Lectini ge A a aus dem großen Kriege von 1870/71 wohl bekannte Verfasier hat sich / een 3074 E N

utebur l N j 16,70 17,00 nationalen Lebens in 76 Einzeldarftellungen von hervorragenden Fach- au< auf dem Gebiete der Reise- und Jugendliteratur bereits einen | ; Südzone 1784 , , ; c Es

a 16,11 | 16,40 männern, über 1000 Bildnifsen, Aussprüchen und Lebensbereibungen | sonberen weitale porten Die vorliegende Erzählung wird den be- Roggen wird in Argentinien nur in geringem Umfange angebaut; 14/00 deutsher Männer und Frauen und 37 Kunstbeilagen. Verlag von vaterländif Rei Sinn gen Deinatliche iy L Je beitragen, | 275 ha ergaben in der Provinz Buenos Aires 1605 Fanegen oder

Rosto>k G 0, #_ ¿S T ,

13,70 14,00 . J Weber in Leipzig. Pr. geb. 30 a S u erwed>en und ]} 5,8 Fanegen pro Hektar. Altenburg, ta : S : E 14,90 . Daterländisdhe Ghrenbalie aller BVertenigen sein, A Geburt That: N gat bon dem Verlage von Otto Maier in Ravensburg | 1179 L best amen E pkt Aerzte angt 1 ter g L 13,80 14,40 4 kraft, Wissen, Können oder hingebungsvolles Wirken Anrecht veranstaltete illustrierte Pra<tausgabe der Erzählungen für die Hektar wurden 4476 angen dieser d Gt lets Ianegen Pro

Le A 15,20 15,70 auf einen Play darin gegeben hat. Die Auswahl hat ei s T : Neuß : 0 D Ah Ehrenpräsidium des General-Feldmaridalis Grafen Jugend von Christoph Schmid is dur die vor Jahren aus- Der Anbau von Alfalfa (Luzerne) hat in den leßten Jahren eine

Ro en, | egebenen ersten Bände, von denen inzwisc<én viele Aufla o ; E von Blumenthal und des inzwischen verstorbenen Reichsgerichts- [ienen sind, in weitèn Kreisen békännt O ot Nicht at der E für vielen fs cine vonlglide Weid lctet und (e r

a se EOE 13,20 13,60 á . Präsidenten a. D., Wirklichen Geheimen Raths Dr. E. von Simson anziehende Inhalt und die fesseli E A 13,20 13,50 Í ; troffen. Die vier großen, Staatswesen, Wissenschaft, Wirthschaftsleb e fsselnde Form maden diese Sthriften | s{nitten und getro>net besonders zum Füttern des ngermünde n ¿ 1375 14/00 12. S D M bear eee Abschnitte des L N aliederie st < ane be den Eltern und Erziehern so werthvoll, sondern no< mehr die | kommenden lebendeu Viehs verwandt wird, ist der Anbau dieser

Lu>enwalde . i; Gabe des Verfassers, in seine Erzählungen die Gebote der Pflicht- | Luzerneart Ein E S 20 1385 : s E und En N e bit it Biltnife erfüllung und Sittlichkeit bineinzuflehten und der Jugend eon, Bedeutung für die biefige Sande cte E E! : 13,80 13,90 i : é selbftsriftlihe Einzeihnungen und ein lexikalis< angeordneter Absibelicókeit n L SIS Lit cie De eas U LS S Buenos Bee Ma CI l Mil Mlsalsa: jreifenhagen A 13,20 bio ray Sex Theil am S uy ergänzen einander. Der Schwer- shône neue Ausgabe kann nunmehr au lieferungsweise (40 Liefe- O

Pyriv S O 13,00 punkt des Werks liegt in den Porträts und Autographen. Die statt- rungen zu je 30 4) bezogen werden. Die er et arat p ber 18390 . . , 82596

Stargard i. Pomm... . ., N 13,20 13,40 “9,12 é! lihe Reihe derselben eröffnet das Bildniß Seiner Majestät des Kaisers zur Ausgabe. Einen ausführlichen iufrieen Due Eci dee 1895 d 201 878 °

C ile ' 13,20 13,40 12. j nah neuester photographischer Aufnahne, dem \ih das Porträt Jhrer , a t 1320 | 13,30 / Majestät der Kaiserin na. dem Gemälde von Konrad Kiesel au, | obengenannte Verlag auf Wunsch überallhin kostenfrei in deOS gesammte Ernteergebniß der Provinz Buenos Aires betrug n der Saison ;

S e Gl Rawit e / 13,25 13,25 \{ließt. Dann folgen die Bildnisse aller deutshen Bundesfürsten und DilitsE oe a Ee 13,40 13,69 , . in langer Reihe die der Staatsmänner und Parlamentarier, Gelehrten, Land- und Forstwirthschaft. Tonnen Werth in $ m/n E a ooo a oe opa s 13,70 14,30 . . . ° Techniker, Sozialpolitiker, Großindustriellen, Künstler und Schrift- G «o» 883905 30 051 450 Ube. . S H 13,50 13,75 j i : f steller. Einen besonders hohen Werth erhält das Bu dur die Aderbau in der Provinz Buenos Aires. Mais 1540 054 46 201 620 <ônau a. K. E 13,90 14,20 j G : | Denk- und Mahnworte der zum großen Theil in Faksimile wieder- Vor kurzem ift der dritte Theil des \tatistishen Jahrbuchs der «ee 87152 3 343 680 endi, E 72 14/30 14.30 : L gegebenen Selbstschriften. Neben dem Porträt Seiner Majestät des Kaisers Fr Buenos Aires veröffentlicht worden, welcher bemerkenswerthe Gers 209 160 E S | 14,10 1429 und Königs lies man folgende tigendändiga Allerhöchste Einzeichnung : ngaben über die Zunahme des A>erbaus enthält. 476 640

E s 43a S 14,50 14,60 ; : „Von Gottes Gnaden ift der König, daher ifff| er au< nur dem Die gesammten Anbauflächen in dieser Provinz betrugen 11 200 E e s hee 14,00 14,00 14; Herrn allein verantwortli<. Er darf seinen Weg und sein Wirken 1881... . , 310307 ha ; 8/50 448 31 360

E a a e 13,80 13,80 19: ¿ nur unter diesem Gesichtspunkt wählen. Diese furhtbar {were 1888... 982691 Alfalf 33 420 500

aderborn « E 14,20 j Verantwortung, welhe der König für sein Volk trägt, giebt ihm au< B a e e O S0I 7150 000

E G, Ls 14,93 s ein Anrecht auf treue Mitwirkung feiner Unterthanen. Daher m 1896/97 . . . . , 1486283 , $ m/n 120 895 910 ; 15,10 15,20 ein Jedermann im Volk von der Ueberzeugung durchdrungen sein, da 1897/98 .. . . , 1696769 , Diese Zahlen beweisen deutli, von wie großer Unie Bi die

L E E R E S

E a a ara 5 t E ee n o os o 07s 15,60 15,80 er für seine Person mitverantwortlih if für des Vaterlandes Wohl- In den beiden leßten Jahren hat demna die Anbauflähe um Provinz Buenos Aitres, in welcher bisher in erne Tite Viehzucht

; ey i ahrt.“ Diesem erhabenen Aus\pru<< reihen si< in gro ßer Zahl andere Î

Brtngen Ee 13/00 13.20 goldene Worte gereiste Erfahrung, gefestigten Charakters on Sissenshaft, 20 folg ¿9 ereien, die sih auf die verschiedenen Getreidearten, | setrieben wird, shon jeßt für den A>erbau geworden ift. Altenburg A E L E 15,20 s iher Erkenntniß von hervorragenden Männern und Frauen der Gegen- f, 1896/97 1897/98 tba Ma R108 | E A A A L 6 Anbau von Getreide und DelfeüHten in Urnguay

| Ne O 13,70 14,50 : 12. bilden die zahlreichen Kunstblätter nah Originalen in Oel- und Aquarell- Wien S T n E Ra di E) L T ONE Siatisie ie und O malerei, Kohle-, Kreide- und Röthelzeichnung. Besondere Hervorhebung Leinsaat . . . 118513 106 862 Getreide und Oelfrüchten in Uruguay erschienen, die ein, wenn au< | Gerste, verdienen die te<nis{ vorzügli gelungenen Buntdru>blätter „Navigare Hafer . . . 5966 10 476 in der Hauptsache auf Schäßung beruhendes, so doch übersitliches Penn T C E 13,00 c « 12, necesse est“, Aquarell von Hans Bohrdt; Weiblicher Studientopf, Gerste . . 5 363 6272 Bild von dem Umfange gros, den der A>erbau in den leyten Jahren

6. 7.

e 13,30 13,40 ; s Is . Aquarell von Ernst Roeber; Aus deutschen Bergen, Gemälde von Vogelsamen . . 3969 1179 hier angenommen hat. Wie in der Statistik angegeb O z f 1,00 E 7 i ? O. von Kameke; Herbstabend, Delskizze von ZwA Willrotder; Im Roggen. . 187 275 Genauigkeit nur für die dur< die Süblvorridhtung Wr Dreschimascin

ngermsünde : 14,50 z | deutschen Perbivasee, Aquarell von Christian Kröner; Sommer- Luzerne. . . . 210568 298 710 verbürgt erscheinenden Zahlen über die

E: 14,00 j , abend, Paftell von Ch. Palmis. Zahlreiche den Abschnitt liber die Adera Peaboia! (A2 e vers eizenernte beansprucht L 13,90 14.70 : : enden Künste erläuternde ganzseitige und Textbilder in Holzschn eraebni :

Eci Ee s o ate a 14,00 14,20 G i vervollständigen die reiche illustrative Ausstattung. Jn. dem wmodern n deu: vier Ddeities L La E 1 606778 ms Éin a leigebaise fins Tes nd O de adt Drestho Greifenhagen R 12.60 i Í stilisierten Ginbande, der das Ganze eins<hließt, bildet das „Goldene Gesa t Ob, Ag V atte Ca: vorhanden und von diesen entfallen: 104 “auf das Deparie ent e an E 12.50 : Buch* ein gediegznes Festgeshenk von bleibendem Werth, E De i 18908 ves TaCO u, | Ganelones, 98 auf Colonia, 85 auf San Joss, 20 auf Soriane r targard i. Pomm... 12 60 12,80 : j Die liebe, \<öône Leutnantszeit, Schilderungen aus | RNordregion ..…. . 58762 887 715 d 151 | 18 auf Montevideo. i

p i E T 13,80 14,00 . Heer und Flotte von Friedrich Freiherrn von Din>lage-Campe, Zentralregion . . . . 121 219 558 159 46 Im Wirthschaftsjahr 1898/99 find 17 916 694 k Weizen gesät e e e Le a 13,50 Generalleutnant z D, Verlag von Rich. Bong, Berlin W. 57. Jn Südregion 949 835 26 und 194 966 030 kg, also etiva das Zehnfahe der Aussaat, geerntet E a e Z ou 12,60 12,80 olio-Pra1band Pr, 20 . Mit köftlicher Frische hildert der | Patagonien 1060 03 | worden. L 13,20 13,20 . o ras beliebt gewordene Autor den Werdegang des jungen Offiziers mer RR R. —Tooe7es Da im Lande 274446 ha mit Weizen bebaut sind, darunter A e 13,40 13,80 i; ; ä é im Landheer wie in der Marine, vom Eintritt aus dem Kadetten-Korps : 696 769 99 83 281 im Departement Colonia, 70 620 in San Josó und 64458 Frankenstein E E 13,20 14,40 ; L, : i bezw. als Fahnenjunker in die Armee bis zu dem Tage, an dem die Die Zahl der eingetragenen landwirthschaftlichen Betriebe be- | in Canelones, so ergiebt sh für den Hektar ein Durchschnitfsertrag E 13,70 13,95 : ¿ Í : x . Ernennung zum Hauptmann, Rittmeister oder Kapitänleutrant der langen | trägt 12038; von diesen. werden 2958 von den Grundeigenthümern | an Wekzèn von 710 ke. E O

E E C, 13,10 13,20 ; ¿ : : C . frohen Leutaantszeit ein Gnde bereitet. Alle Waffengattungen, die Front | und 9080 von den Pächtern bewirthschaftet. Auf 1000 ha kommen in ganz Uruguay dur{scnittli< 14,58 ha ecstadt e n o E o i , , toe die Releive, gi O E dieser g Hv tungen gezogen. d di Son en Le is fg éiria Zun! der ian O u t r n pu caentden Aterbaubezirten ist das Ver- Co ; N : renge Ernst des Beru ndet ebenfo seine Würdigung wie seine e erfie Ñ r Fru estellten a niß natürlich erbe er; \o sind’ unter 1000 h E e o oe ala e 19,00 15,10 : ( ' heiteren Seiten, sodaß der Leser des Werks einen intimen Einbli> in | ergaben in der Saison 1897/98 15 400 545 Fanegen *), oder etwa | mit Weizen bebaut E IOIE L 16,75 , das Leben und Treiben der jungen Offiziere in und außer Dienst | 21 Fanegen pro Hektar. in Canelones . . , 135,67 ha

Paderborn 1 A 14,00 14,00 erhält. Auh der Marine, die in leßter Zeit Gegenstand \teti Mit Weizen waren für die Ernte von 1897/98 595 830 ha be- in Colonia . . . , 146,60

aderborn . . s ; 15,60 : ° «wa<hsenden, lebhaften Interesses geworden, is eine Reihe höchst | stellt. Es ist jedoch mit Bestimmtheit anzunehmen, daß gerade in der in San Joss . . , 10149 ; Eimburg ae 14,62 i interefsanter Kapitel gewidmet, Die Ausstattung if äußerst splendid. D Buenos Aires und zwar in den mehr südli gelegenen Der Antheil der einzelnen Departements an dem Gesammtertrag E E e 17,30 17,40 Herporrggente JIllustratoren, wie C. Be>er, E. Thiele, W. Stöwer, | Theilen derselben die Anbauflähen von Weizen si bedeutend ver- | in Weizen von 194 966 030 kg beträgt : E E E, 6 14,60 17,00 s ulius Jacob, Hans Bohrdt, E. Zimmer, F. Gehrke, C. H. Kuechler, gr@ern werden, weil die HeuschreFengefahr bier eine geringere ist, als in Colonia . . . , , 58878861 kg Bibera<h. . . ., N 16,00 16,20 haben den Bildershmu> des Werkes geliefert. Von den 112 Zllu- | in den mehr nördlich gelegenen A>kerbau-Provinzen, und weil das dur< « San Joss . ., . 52411247 E e s 15,30 cie j strationen ift eine gonze Reihe in vielfarbigem Dru> ausgeführt, der | das küblere Klima bewirkte langsamere Reifen des Korns für die « Canelones . . . , 40762868 , A 13,60 14,20 s in seiner te<n'{hen Vollendung dem Buche einen besonderen Glanz ver- | Güte: des letzteren vortheilhaft ift. » Soriano . . . , , 11885669 , Altenburg i; h A l Ls 15,20 leiht. Das Ganze ruht in einem prächtigen Einbande, dessen Entwurf Aus diesem Grunde haben au<h besonders in der südlichen Region Der Weizenbau ift der weitaus bedeutendste Zweig des Aterbaues, Landsberg a. W. . . . , A i; 13,00 13,50 von Professor E. Doepler d. J. herrühr(. Sn Anbetracht seines fefselnden | die mit Weizen beftellten Flächen in den leßten Jahren die größte | neben dem der Anbau der andern Feldfrüchte Lein, Hafer, - Bld s A E 2, 13,00 13,50 ¡ s DUN B een UNN Da Uen s S Zuna i E cideliat I R lnd Moggen ge aa wen Map E Ueber den arf da u) a1s eîn ganz besonders nes un reiéwerthes Fest- : er in n unde ndem Umfang gebauten und geernteten Mais

a f H ges{enk bezei net E Î Ï p ur Nopdergon Zoegrregion Sßdregion Palagonien enthält die Abhandlung keine Ang s ; 9 j

, Halbmond und Griechen kreuz. ine Erzählung aus U a a a ' j bing H s der Türkei und Griechenland von Bruno Garlepb. Mit 8 Ton- 1881: 60862 21991 6 417 94 | ngermllide 7 D : / 12,30 : 12,60 j N Ferdinand irt u. Sohn. In Prachtband Pr. 5 M, geheftet 3,50 4G 1896: 185 086 136 221 144 067 g raths tritt am 12. und 13. Dezember d. Ii in Berlin zusammen, : ¡Lu>enwalde. . . . cu 14,00 14,20 , Diese Erzählung bildet den zweiten Band der im Vorjahre be- 1897: 253 202 157 091 187 527 um über folgende Gegenstände zu verhandeln: 1) Bericht der Km 2 E i E T5, 14,50 k | onnenen Jugendschriftenreihe „Jenseit der Gren: pfähle“, deren erster Der durchshnittliße Ertrag pro Hektar betrug 1897/98 E für n i A Plecdatons; N ildet das Sesamöl

j i ¡ e n und

T U E A L LARAAR N U S

Insterburg . 4 ¡Elb j Ls E 12,00

2

éuruppin . G i ; lis i ¡ and „Dur Steppen und Tundren“ in Nr. 292, Jahrgang 1898, | 5,6 Fanegen, der Gesammtertrag von Weizen belie auf 3 339 046 | no von rankfurt a. D... E q 12 12,80 13,20 i: d. Bl. besprochen wurde, Der Verfasser rollt in diesem neuen Werke gane en. L anf Margarinekäse? 3) Entsendung eines Delegirten zu den

; L 12,00 13,00 i; i auf'geographish-geshihtlihem Hintergrunde das Bild eines in der as Duréséhnittsgewicht des Weizens beträgt je nah der Sorte (Na ichen Lg auf der Pariser Weltausftellung 1900; 12,80 13,20 : jüngsten Vergangenheit spielenden Geschehnisses vor dem jungen Leser | von 73,41 kg bis 79,69 kg pro Hektoliter. rgebnisse der sehungen über die Rentabilität typ

_— 12,00 j / s auf. Dieser: zieht, mit dem Gefühl, an der Hand eines sicheren Führers Mit Leinsaat waren für die Ernte des Jahres 1897/98 in der | licher Betriebe; 5) Neue At über die 9

12,20 12,40 | j u wandern, ‘von dem Autor geleitet, in das Bergland der Kurden, Provinz Buenos Aires 116 832 ha bestellt, von diesen entfallen allein sberung die Landwirth B) 12,20 12,40 ; | l « 12. ie noh--heute so wild und unbändig sind, wie sie \{<on von | 102554 ha auf die Nordregion; der Dur(hschnittsertrag ergab für wign E für die f baues ;

eifenhagen . , Erd î. Pomm. .

12,80 | G Xenophon geschildert werden. Ueber den Taurus folgt er ihm dann | die ganze Provinz 3,5 Fanegen pro r. : i 12,00 12,10 j y nah ‘Alt- und Neu - Athen und in das L ed tete - Leben ‘Berste war für die leßte Ernte auf 6272 ha angebaut, welche 11,50 11,50 ; | Konstantinopels. So wird er von Anfang bis zu Ende gefesselt und | 34858 Fanegen ergaben oder 5,6; Faneqen po Petior, Für den An- | men 12,10 1240 | ‘112, | : vielseitig belehrt... Der {ön ausgestattete Band verdient als Lektüre |} bau dieser Getreideart eignet sich der südliche Theil der Provinz am! | 8) 11,20 | ' 11,60 11 r die reifere männliche Jugend; die gleiche Beachtung, wie sie seinem | besten, woselbst theilweise 20 ‘bis 21 Fanegen pro Hektar geerntet | wirt 11h80 j 12,05 ë orgänger zu theil geworden ift. / /} wurden.

1,10 11/30 Der Freiwillige des „Jltis*. Erzählung aus unseren |

14,00 14,00 i Tagen. Der reiferen deutschen Jugend gewidmet von Karl Tanera, *) 1 Fanega = 103,365 kg,

E