1899 / 292 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

en AUBL. Minges fal N (8 mögli t ‘Feldherr von di lage denn ewinnt un ful erforen wird, bleibt dabei ein Räthsel, das im leyten

Ae on in diefer Machtstellung zeigt, no< unergründlicher |

seph thm freilih in diesem Städium seiner Laufbahn | Mittwoh Nachmittag wird zum ersten M

. Rosenroth*, phantastishes Weibnacßtémärchen von Thies, gegebe

sepbine

8 länen für die Zukün V “und \<ließt si< unter dem Vorgeben, Staatöges

int. ültig geworden, aber au hier trägt er sid nit. mit großen stt, sondern sinnt über kleinli e Etikettenfragen nah

dem Schauspieler Talma ein; um von diesem die einem Helden

18 (Friedri

Md |

handlung von (Friedrichstraß ments at inen în einer ges<hma>v! ; 1 Ausstattung. Ank Milt t | Kleisi's Ritterschauspiel „Das Käthchen LORSIRBI Fur dee Wefivia da Prtl Pee ode | Um Nvts a è as Gast es Fräuleins Prevosti, wel<he an A | pot z ‘zwei Abenden in der Oper „La Traviata“ singt, und dur die 4A Br A A A em ürófen Veuter A perette „Der Zigeunerbaron“ pon Johann Strauß, deren gestrige" | Galerie. Die Aufführung vor ausverkauftem Hause rage ausgefüllt. Am |- und feinem künsilerishcen Gesdwe> gestellten ‘Gruppen fanden eben a n Thies, gegtien. L e R Donn begonn ein von der Kapell: L ] geben. cs 4. Garde-Regiments z. F. autgefüh1tes Promenaden- Konzert, b Im Thalia-Theater geht am Freitag, wie shôn mitgeheilt | welhem si die zahlreiche Festgesellschaft : L hâfte zu erledigen, | wurde, zum Besten der Stiftung „Nationaldank für: Vet M an c lebertäubisben Gen ur alle M „Der Millionenbauer“ mit Emil Thomas in der Titeltelle i ‘Setne. A Raid La ee E pi[Ten Miriney in NRittersaal,

llen, zum Ges a fe M

“i

enk n ire di

mit sorgfältiger Änlehnung ‘an die berübmten Ori

fen Prill au Zugaben, ‘wobei ih musikalischen Borträto

-} Bilder na Gèmälden von Rembrandt : der Prediger Anslo und eine ôltere Dame (aus der Berliner Gemälde-Galerie), Selbsibildniß de Melis A ars “Gattin Sosfia O redteni Mie MaanO def J

useunm zu Awsterdam), ferner die

enkabinet, dem fahrenden Volk und anderen Uéber-

istehenden Pojen, Mienen und Gesten zu erlernen. In | Der Vorverkauf für diese Vorstellung ist bereits eröffnet. Vom rashungen oder au< im Tunnel an der „Dorfmusik“ : ergößte,

“am besten auft dieser Situation wird Napoleon dur das leßte Fallen des Vorhangs ; der Zuschauer entzogen. on den erwähnten Bei dem am Mittwoch,

Blicken

Sonnabend an beherrs{<t „Der Plaßmajor“ wieder den Spielplan. Gegen Mitternaht |versauimelt S ittags 12 Uhr, in der Marien - | einmal im T becterfaal lid Aden: boi ièn' L

den r Mängeln der Charakteristik aber ganz abgesehen, ist das | kirhe statlfindenden Orgelvortrage des Mesikdirektors Otto | Deutschen Mutoskop- und Biograph - Gesellscaft anzuschauen

Luftspiel au im Aufbau vollkommen mißrathen. Die Alte

nd’ nux lose zusammenhängende Bilder mit

einer D führender a, von denen die drei ersten n

“außerdem so glei<mäßig gehalten

d, daß sie müden. Gespielt wurde, wie schon angedeutet worben“ tit, vor- trefflih. Herr Bonn gab den jungen Napoleon in überraschend porträtgetreuer Maske und suhte durh feine Darstellung der von dem Verfasser stark verzeihneten Gestalt

Dienel wirken mit: Frau Ellcn Bogler-Brachvogel, Fräulein Käte

Die dabei vorgeführten Momentaufnahmen einer arforce- Jagd, dez

spärlicher, zu | Ravoth, Fräulein Anna Corver, Herr Alfred Bocish (Violinist) und | Straßenlebens am Brandenburger Thore, des Œinzugs der - jungey

s{ließli< ers

Bedeutung und Tiefe zu verleihen. Seine Leistung ‘war außer: | Hoftheaters, gestorben.

“ordentli fesselnd. Das Gleiche gilt von Fräulein Groß in der

aren Rolle der Josephine. In Fleineren Aufgaben thaten si< no< die Damen Waldegg, Glümer, ren Klein, S{önfeld, Waldow, Pfeil und Pagay

‘etwas heiklen, aber ni<t undan

Meyer, die Hervor.

Im Königlihen Opernhause wird morgen auf Aller-

hilipp; Leporello: Herr Knüpfer ; err Brabl, Kapellmeister Strauß dirigiert.

ersuht, in Gesellschaftstoilette zu ersheinen. Jn der am Mitt-

err Organist Heuer, Zur Aufführung gelangen Advents - und Weihnachts-Kompositionen. Der Eiatritt ist frei. de as

In Wetmar is, wie „W. T. B.“ weldet, estern der au hier etwas mehr | bekannte Kammersänger von Milde, EHrenmitglied des a

Mannigfaltiges.

Berlin, den 11. Dezember 1899.

Der Magistrat hat in einer am Sonnabend abgehaltenen auß er- ordentlihen Sißung in Bezug auf die Neuregelung der Gas- preise die Vorschläge seiner Kommission, den Preis von Gas zum Kochen und für gewerbliche Zwe>e auf 12 F und derjenigen von | zufolge besteht die durhaus begründete Hoffnung, das gestrandete f

Y 1 , Ln ebt: Dor Wi E E a oth Gas zu Beleuchtungszwe>en auf 14 H für das Kubikmeter festzu-

lh bayerisher Kammersänger, als Gast; Donna Anna: Frau Lilli

Lehmann, Königlicg preußische Kammersängerin, als Gast; Donna Elvira: Fräulein Rothauser; Komthur : P Stammer; Don Octavio : asetto : R Krasa; Zerline:

f

aestellt, daß der Fels nit drei, sondern nur 14 Fu

körper gedrungen sei. Hieraus folge, daß die Ben vit böber j ¿weiten Boden des Schiffes reihe. Der Fels, aus wel<hem da3 Panzershif festsigt, set vollkommen glatt, nur

Köntgin Wilhelmine der Niederlande in Amsfsterdain und v

des Stapellaufs des Panzershifffs „Kaiser Wilhelm "her a am 1. Juni 1899 in Kiel erregten

in Gegenwart Ihrer Kaiferlichen Majestäten Mit einem von 12 Min

Posen, 11. Dezember. . T. B. , Li Bt, zewber. (W. T. B.) Die Warthe gebt tank von 8 Grad Néaumur.

Bei avhaltendem Schneefall hens<t eine Kälte

St. Petersbura, 10. Dezember. (W. T. B,) Dem „Swel|*

| <iff „General-Admiral Apraxin® wied tt

seßen, abgelehnt. Das Kollegium stimmte dem Vorschlage einer P anger] N er non 4 1E Dicrutbag dieser Féage rubr el Mee 19 M De maGen. (Val. Nr. 288 d Bl.) Durch die Untersuhung sei f-t, Friedrih-Werdershe Gymnasium nah Moabit (möglichst . nahe dem Hansavtertel) verlegt werden soll. Infolge eines Beschlusses der Stadt» als bis zum as Publikum wird a iieilbe e iri für die N Eee

eine reichere nitleri]<he us\<müdung vorzuseben, - hatte d i ; Magistrat Veranlassung genommen, den Plan Van Bauverwaltung u œr Theil om Bugspriet habe eine spige Form. Gestern seien. neun

in den Schiffs:

Sprengungen ausgeführt worden; die Sprengungen sollen fortgeseßt,

zum Deutschen Rei

Hubert ‘vnd , at van Ey> ‘in der biesigen : gtnale

Berlin, Montag, den 11. Dezember

Verichte vou deutschen Fruchtmärkten. Qualität

gering

mittel

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner

niedrigster

Ca

höchster

M

niedrigster

C)

hödfter

t

niedrigster

M

Erste Beilage

<s-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger 100 fl

Verkaufte Menge

Doppelzentner!

woch stattfindenden Vorstellung von Donizetti?s- Oper „Lucia von Lammermoor*, n welher Frau Nellte Melba zum vorlegten Male auftritt, singt Herr Francesco d’Andrade den Lord Asthon und

Alfred Rittershaus dea Edgardo. Die Vorstellung beginnt um

hr. :

Im KöniglihenSchauspielbhause gelangt morgen Lessing?s Trauerspiel „Emilia Galoiti®" in folgender Besetzung zur Aufführung: Emilia Galotti: Fräulein Lindner; Odoardo Galotti: Herr Molenar; Claudia Galotti: Frau * Stollberg; Prinz Hettore Gonzaga: Herr Matkowsky; Marinelli: Herr Pobl; Camillo Rota:

err Hübener ; Conti: Herr MEeE: Graf Appiani: Herr Ludwig; räfin Orsina: Fräulein Poppe; Angelo“ Herr Arndt; Pirrbo: Herr Winter ; Battista: Herr Hartmann: Kammerdiener: Herr Wil.

Als Solisten wirken im zweiten Subskriptions3-Konzert im Neuen Königlihen Opern-Theater (17. und 18. Dezember) tait: ias von Gorlenko-Dolina, Kaiserli russishe Hof-Opvern- fängerin, und Peofessor Waldemar Meyer (Violine).

Im Berliner Theater geht am Mittrocch, den 13. Dezember, ¿zur Feier von Hetne's hundertjährigem Geburtstage zum ersten Male „Almansor“, eine Tragödie: von Heinri Heine, in Scene. In den Dae sind Fräulein Hofer, sowie die Hecreu Walden, Pittschau,

indler, Haßkerl und- Bassermann beschäftigt. - Das „Bergidyll“ aus der „Harzreise*, von W. Meyer-Foerster dramatisiert, eröffnet die Vorstellung; den Dichter stellt darin Herr Monard dar und „Die Kleine“ Fräulein Lucie Matthias. Den Abend beschließt eine Anzahl Heine’sher Lieder, von Schubert, Schumann und . Sucher in Musik geseßt. Die Königlihe Kammersängerin Frau ofa Sucher trägt die Lieder unter Mitwirkung des Herrn Hof- Kapellmeisters Sucher vor. ür dos Sch-iller-Theater werden die'Weihnahts-Abonnements, einshließli<) der für Schüler bestimmten, für drci an freien Nah

überweien. Die Baudeputation hat nun am Sonnabend dem Kollegium den neuen Entwurf, in wel<hem die gewünschte erweiterte Aus- s<müd>ung vorgesehen ist, vorgelegt, und der Magistrat hat diesem neuen Entwurf seine Zustimmung ertheilt. Die Kosten der Auss<müd>ung sind, gegenüber dem ersten Entwurf mit 25 000 46, auf 88 000 4A verans<lagt. Zum Schluß wurde, da sich die Gasbeleuchtung in der \tädtisWen Turnhalle in. der Prinzenstraëe niht bewährt, be- s<lofen, bei der Stadtverordneten-Versammlung die Genehmigung jur g einer elektrishen Beleuchtung in der Turnhalle nach- zusuchen.

Das Fest zum Besten der Hilfsthätigkeit des Deutschen Vereins vom Rothen Kreuz imTransvaalkriege, welhes am Sonnabend im Neuen Ta Ren pern -Theater veranstaltet wurde, nahm einen glänzenden und in feder Beziehung wohlgelungenen Verlauf. Der Besucher sah si< beim Betreten des Röômer- faals in eine - holländis<he Stadt mit Verkaufébuden und einer rei mit Gewinnen ausgestatteten Tombola verseßt, während im / Rittersaal Damen der Gesellschaft in hbolländishec Tracht an Buffets Getränke und Delikatessen feilboten. Um 75 Uhr. begannen im Theatersaal: die musikalishen und künstlerifhen Aufführungen,

welche das Festptogramm eren, Sie wurden mit einem Trio für Violine,

Viokoncello und Harfe von Spohr, ausgeführt von dem Konzert- meister Dessau und den Kammervirtuosen Dechert und Holy, eröffnet. Dann folgten vokale Vorträge der Damen ELA In und Frau Herzog sowte des Herrn Ernst Kraus, vom Königlichen Opernhaufe, welcher Letztere Lieder pon - Felix Weingartner fang, wobei der Komponist felbst ihn am Klavier begleitete. Vielen Sia fand Herr Kammer- sänger Francesco d’Andrade mit einem französischen Liede „La charits“ von Faure, ebenso Frau Nellie Melba, welche die Wahnsinnsscene aus

aber die Dynamitpatronen tiefer angebraht werden, um eine Beschä- digung des Schiffes zu verhüten. < eine Beschä

Moekan, ‘9, Dezember. (W, T. B.) Das Befinden des k

Grafen Leo Tolstoi, der vor kurzem von einer heftigen Gallenkolif

befallen wurde, ist no< immer s{wankend. Die Temperatur ist normal, die Herztbätigkeit aleihmäßig, aber matt. Der Kranke if y

sehr s<wa<h und hütet das Bett.

San Remo, 10. Dezember. (W. T. B.) Heute früh fand in

einem Tunnel zwishen Bergeagi und Spotorno in der Nähe von Savona ein Zusammenstoß zweier Züge slatt. Der Zus sammenprall war furhibar. Vier Personen wurden getödtet, zwölf {wer verleßt, darunter fünf vom Fabrpersonal. Zwanzig Passagiere erlitten leichte Verleßungen. Der Materials<haden is fehr erheblich.

Tacowa (Washington), 10. Dezember. (W. T. B.) Jn einem

Kohlensha<t bei Carbonado fard gestern eine Exvlosto wri À gat 30 Personen, theils Walliser, theils Finländer, ka

(Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten und Zweiten Beilage.)

E

a T A SSÉU u CAECLALE UA/E S °

p pet

--

Wetterbericht yom 11. Dezember 1899,

8 Uhr Morgens. R ———————_—_——

S 20.

us LOR.

Wind. | Wetter.

Stationen. |

Temperatur in 6 Cel

Bar. auf 0Gr U. d. Meeresfp 50C.

red. in Millim

wolkig bededt wolkenlos Schnee bede>t Nebel bedecft heiter

Bla>sod… SSW Aberdeen «“ SO Christiansund _|OSO Kopenhagen . O Stockholm NO aranda . NNO t.Petersburg WNW Moskau . WNW . Cork Queens- town ... SSO Cherbourg . S lber... lt is Lamburg U a ufahrwasser Memel .….

J D J

J

D

S bak bri O DO D bi C f O C0 if dO bei DO dO C0

TITTI

do

bede>t wolkig bede>t bedeckt Schnee Schnee1) wolkig bede>t

pa

Dunst bedeckt bede>t Schnee b*dedt

Schnee E

/ Mün r Wstf

ünsier i; Karlsruhe . . Wiesbaden. .

No INIO

E ut bd jd

[L No

Wien Schnee

Breslau . . . | 764 Schnee Ile d'Aix , .| 763 halb bed. ga... | 758 D Regen - Triest... . |- 761 2\bede>t 1) Nachts Sé{hnee. 2) Na>ts Schnee. Vebersi<ht der Witterung.

Die Wenterlage hat sih im allgemeinen wenig

verändert, dem Hochdru>gebiet über No1d-Eurcpa liegt über Désterreip, Ungätn: cine Dexression gegen- üher, welWe ausgedehnte Schneefälle hervorruft. In s Bonin i bei s<wachen, meist nördlichen Wiuden

das Wetter kalt und trübe; ‘vielfa ift Ne ge falen, Die Temperatur liegt an der Küste 24 bis 105, im Blunenlande 5 bis 13 Grad untér dem Miítelwerthe. Fortdauer des Froftrvetters wahr-

f{einlih. ¿ Deutsche Seewarte.

T u! DO O C5 bk 1a BO pf ti bmi | E) O I pu D H TO C5

Theater. Königliche Schauspiele, Dienstag: Opern-

haus. 259. Vorstellung. Auf Allerhöchsten Befehl : |,

Don Giovanni. Oper in 2 Akten yon Wolf- ang Amadeas Mozart. Text yon Lorenzo Da Ponte. (Don Giovanni : Herr d’Andxade, Königlich

bayerisher Kammersängèr, Donna Anna: Frau Lilli.

Lehmann, Königlie Kammersängerin, als Gäste.) Dreife der Be: Fremden-Loge 12 #6, Orchester- oge 10 , 1. Rang 8 4, Parquet 8 4, 2. Nang 6 4, 3. Rang 4 4, 4. Rang Sißplay 2,50 4, Stehþplay 1,50 A Anfang 7# Uhr.

Sauspielhaus. 279. Vorstellung, Emilia Galotti. Trauerspiel in 5 Aufzügen von Gott- hold Ephraim Lessing, Anfang 7F Uhr.

Mittwoch: Opernhaus. Lucia von Lammer- moor. Oper in 3 Akten von Gasötano Donizetti. Text von Salvatore Camerano. (Lucia: Frau Nellie Melba, Lord Asthon: Herr Francesco d'Andrade, Königlich bayerisher Kammersänger, als Gäfte) Anfang 8 Uhr. Das Abonnement is} auf- gehoben. Billetreservesatz 16.

Schauspielhaus. 280. Vorstellung. Ein Sommer- nachtstraum vou William S EN e geare, überseßt von August Wilhelm von S(hlegel. M felt Mendelssohn-Bartholdy. ‘Tanz von Emil

raeb. Anfang 7# Uhr.

Dentsches Theater. Dienstag: Der Probe-

kaudidat. Anfang 74 Uhr. “Mititwoh: Der Probekandidat. Donnerstag: Johannes,

Berliner Theater. Dienstag: Dolly.

Mittwoch: Zum ersten Male: Bergidyll. Almansor. ue:Lieder. (Frau Sucher )

Donnerstag: Zum ersten Male; Frau Holle.

é

Schiller-Theater. (Wallner-Theater.) Diens-

tag, Abends 8 Uhr; Die Richterin. auspiel: }

in 4 Aufzügen nah Conr. Ferd. Meyer: voa Roman oerner. /

Mittwoch, Abends 8: Uhr: Zum ersten Male: |

Das Käthchen vou Heilbronu. Donnerstag, Abends 3 Uhr: Das Käthchen von: Heilbronn.

(9. -

usik von

Theater des Westens. (Opernhaus.):Diens- tag: „, Gaftspiel von Signorina Prevosti. La Tin Na

iiwo<h, Nachmittags 3 Uhr: Erste Kinder- Vorstellung: Schneeweisichen uud Nosenroth, oder: Der verzauberte Priuz. Großes Weih- nahts-Ausstattungsmärchen mit Gesang und Tanz in 5 Bildetn. Abends: Der Zigeunerbaron. Donnerstag: Der Zigeuunerbaron.

Freitag: Gastspiel von Signorina Prevosti. La Traviata. h

Cessing- Theater. , Dienttag: Als ich wieder-

m . . . / Mittwoch: Josephine. Donnerstag: Als ih wiederkam

Neues Theater. S<iffbauerdamm 4a. Diens- tag: Zum ersten Male: Gegen deu Strom, Tai0iel in 3 Akten von P. Langenscheidt. Anfang

r. 7 6 Mittwe<, Nachmittags 3 Uhr: Kinder-Vorstellung

zu halben Pressen: Hänsel und Gretel.“ Hierauf :

Zembomirofololibidibiruzinutishlumpinowi-

kowski. Eine lustige Pantomime in 1 Akt.

Abends 7F Uhr: Gegen den Strom. Doùvnerstag: Ein uubesthriebenes Blatt. reitag: Gegen den Strom. i

wi Gs und Sonntag! Ein unbeschriebeues att. j

Belle - Alliance - Theater. Gastspiel des |

„Schlierseer Bauern-Theaters*. Dienstag, Abends 8 Uhr: 8 Liserl von Schliersee. Volksstü>k mit Gesang und Tanz in 4 Akten.

Mittwoch: 's Liserl vou Schliersce.

_Residenz-Theater. Direktion : Sigmund Lauten- burg. Dienstag: Busch und Reichenbach. S@hrwank in 3 Akten von Heinri Lee und Wilhelm Meyer-Förster. Regie: Hermann Werner. Vorher : Die Richtige. Komödie in 1 Akt von Thilo von Trotka. Regie: Gustav Ni>elt. Anfang 74 Uhr. Mittwo< und folgende Tage: Busch und NeiGenbach, Vorher: Die R Mae: : Preisen Au L Mittags 3 Uhr: Zu halben

reisen: ZUgend., : z

Sonntäg, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen: Der Schlafvagen-Conutroleur. p

Thalia-Theater. Dresdenerstraße 72/73. Vor-

lekte Woche. Dienstag: Der la r. Gesangs9posse in 3 Akten bon Jean D und fred an Musik von Gustav Wanda. Anfang

Mittwoch : Der Plaumajor.

Freitag, den 15. d. M.: Zum Besten der Stif- tung „Nationaldank für Veteranen“. Einmalige Auffübrung von: Der Millionenbauer. (Köpke: Emil Thomas.)

Zirkus Alb. Schumann. | Im eleganten, renovierten Zirkus Nenz, Karlstraße. Dienstag, Abends präzise 74 Uhr: Gala-Vorftellung. Ganz hervorragendes Programm. Austreten der Original- Transvaal - Buren. Zum Schluß: roßes NRittershauftü> aus-dem 14. Jahrhundert: Der schwarze und der weise Ritter. | V

Familien-Nachrichten. Verlobt: Frl. Frida Wupperman mit Hrn Leut.

Wilbelm Rieth (Düsseldorf). vin Marie

Kauffmann mit Hrn. Hauptmann Walther ven

Bergmann (Danzig— Berlin). Frl. Margarethe

von S{hroeder mit Hrn. Mojoratsherrn August

Ritter und Edler von Oetinger (Berlin— Vereheli<ht: Hr. Leut. d. R, Detlef Alfred von

Lilienthal mit Frl. Cary Riedel (Montigny). Geboren: Eine Tochter: Hrn. Pastor W. von

Caen (Bethel bei Bielefeld). Gestorben: Hr. Konsul Franz Guzielski (Breslau).

Hr. Hauptmann a. D. Willy von Dobshüb

(Kottbus). Palastdame Luise. Gräfin von Oriola

(Berlin), Hrn.

Troschke Tochter Dólo (Berlin).

_ Verantwortlicher Redakteur: Direktor Siemenroth in Berlin. Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin.

Dru> der Norddeutschen Buchdru>erei und Verlagt! |

Anstalt Berlin SW., Wilbelmstraße Nr. 82. „Acht Beilagen (eins<ließli< Börsen-Beilage), (22744)

und ein Profgere des Verlags von Heiurih erl

Grund, Verlin W. 80, ‘Mosftrafie 19, betr. e

Die Bibel“.

%

Major Ernst Frhrn. von

Es E S E Cu u a u Eau Q e U Ca na

p

and,

U e ad Insterburg . .

E a Edi Brandenburg D e

Neuruppin . .

Ss Spree al

rankfurt a. O. . Stettin .

Greifenhagen . E Ds S a eo Stargard i. Pomm... .

Kolberg . Krotoschin . . Bromberg . Namslau . . Trebniß . . . Ohlau . Brieg. Sagan . Botteiy ; Junzlau Goldberg .. PONLODEtRa eobs<hüß . Iberstadt . ilenburg . Erfurt Kiel . . Goslar . Duderstadt . Lüneburg aderborn . . 1 A leve. . Wesel . Krefeld . München. . . Straubing . Regensburg . . Meißen . . R s lauen i. V. . N s

Rofto> . . Braunschweig . Altenburg . Diedenhofen Breslau .

a Insterburg . Ly>

Beeskow A ¿ ; ; é ¡ Lu>kenwalde. . .

Brandenburg a. H. Neuruppin .

rankfurt a. O. . A eo 6 Greifenhagen Pyriß.

frantfurt a. Spree . i

Stargard. t. ‘Pomm. e

Scivelbein . Neustettin Kolberg . . Köslin . Schlawe. .. Stolp . Lauenburg i. P. Krotoschin s Bromberg . - Namslau . Trebniß . . Ohlau . Brieg. « - Neusalz a. O. . Fogan E Polfwiy . . Bunzlau . Goldberg oyerswerda eobs<üy . Iberftadt . ilenburg Erfurt . R Goslar . Duderftadt . Lüneburg. . En s ulda. . Kleve. . Wesel . Krefeld . München. . Straubing . . Regensburg . . Meißen . . a4 lauen i. V. . Bauten . . Ravensburg . in bi . . enburg . erbo P d rauns{<hweig Altenburg . Diedenhofen Breslau . .

. .

S: S

E. D S E (S

M: D M M S D:

m m Did: S D 0 S S S D: S S m S S S

13,24 13,25

14,00 13/40

12,40 14/40

13,90 12 50 13,00 14,00 15,00

13,50 14,00 13,65 14,71 13,10 13,00 13,00 14,25 13,00 13,60 13,75 14,00 14,80 15,43 16,50

14,00 12,25 16,00 13,20 13/80 13/50 15/20 14/00

13,50 13/50

13,10

13,20 12,75 13,50

13,50 13/60 13.00

12,75 12,75 11/60 13/20

13,40 13,00 13,00 12,80 12,90 11.50 13,00 13,00

13,69

12,50 13,00 12,80 13,29 14,10 14,00 14,00 14,35 13,50

13,70 13,25

14,00 1340

12,80 14/40

13,90 13,00 13,00 14,20 15,00

13,50 14,00 13,70 14,82 13,40 14,00 14,00 14,25 13,50 13,60 14,00 14 00 14,80 15,43 16,50

15,00 12,91 16.00 13,60 14/40 13/50 15/50 15,60

13,50 13/50

13,10

13,50 12,75 13,50

13,50 13/60 13.10

12,75 12,75 12,00 13,20

13,40 13,00 13,00 12,80 12,90 12,00 13,00 13,20

13,69

12,50 13,00 12,85 13,41 14,20 14,25 15,00 14 35 14,00

13,50 14,38 15/00

—-

15,20 14,57

14,00 15,0 1

14,00

00 (00

13,70

13,75 14,00 14,80 13,60 14,40 14,20

14,00 13,20 14,60 14,40 14,40 13,50

14,00 -

14,40

14,60 13,79 14,94 13,40 14,25 14,00 14,35

13,60 -

13,80 14,00

15,57 17,50

15,60 13,58 17,67 13,70 14,40 14,10 15,50 15,80 17,00 13,50 13,80 14,00 15,60 13,40

13,50

13,25 13,70 13,75 13,80 13,90

13,80 13,80 13,20 13,00 13,00 12,40

15,60 13/40

13,20 13,00

Weizen.

14,10

13,75 14,20 14,80 13 60 14,40 14,20

14,00 13,60 14,60 14,49 14,40 14,09 14,00 14,60

14,60 14,00 15,06 13,70 14,40 14;30 14,35 14,00 13,80 14/50

15,57 17/50

16,00 15,42 17,67 14,00 14,70 14,10 15,90 16,40 17,00 13,80 13,80 14,00 15,80 13,80

13,80

13,25 13,70 13,75 14,10 13,90

13,80 13/80 13/30

13,00 13/00 13/80

15,60 13,60 13 20 13,00 13,40 13,00 13,40 13,60 13,50

——

13,60 13,15 13,65 14,30 14,75 15,49 14,50 14,50 14,00 14,00

14,53 15/50

15,60 15,15 15,00 14,40 14,40 14,30

15,07 1600

15,00 .

14,40 14,40 15,40 13,80

14,10 14,50 14,25

14,89 14,60 13,80 13,80 14,20 14,00 14,80

14.90 14,50 15,00 14,80

14,80 15,00 15,00 14,00 15,18 13,70 14/50 14,30 14/50 14;10 14/20 14,50 15,00

15,71 18/00 15,30 16,30 15,98 17,87 14/10 14.70 15,00 16/25

16,60 17,26 - 14,00 14,10 14,50 15,80

14,40

gen.

13,80 14,50 13,75 13,80 14,00

13,80 14,00 13,90 13,30 13,00 13,30 13,25 13,50 13,20 13,80

13,60

13,50 13,20 13,90 13,50 14,00 13,80

13,81 14/00 14/15 14/00 13,15 13,77 14/30 14/80 15,50 14/80 14,60

14,00 14,30 15,00 14,69 16,00

20 2

10 93 30 37 9% 18

Außerdem E i

ani 00 E r

e E

Doppelzentner 16 unbelannt

DD D d bund pom D pmk jer prak jr D rek, per, P 0E 66.9 Lo TOTO TD eo T

do dadO O DOLO.DA: -SI

O O LO E R

pem prak ®

9&0: d d. 000.00 0:00.09 0D 000 4 A <0 S

eo ape ddo oa co nddn

po do D D D surenk para jam 6 $6 60> LO LO ee LO O

do do do S did D do Do do

E E E