1899 / 293 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

V L 8 p

öniglichen Re erung ju Marienwerder Nt W S. 881 l Me | “Oesterreich-U dhe tngarn, ¿ « | Das „Neuter'sche Bureau“ berichtet aus Modder | r E erret d eme E 10 wee Der Kaiser entpfin gestern den syrishen Patriaren | Niver vom 10. d. M. Eine britisße Haubih-Batierie und U | —— Ae ren s gu 9 | | _| ein Schiffsgeshüß seien ausgerü>t, hätten links von der Aufs Regierungsbezirke: ‘| Winter- | Sommer Winter: | Sommer- Baut,

kündigten Verdingungen der Lieferung von Zylinderöl und flertem Wellble<h liegen beim „Reichs- g aus

Kartoffeln | pes, | Siérkès Wiesen- Die Asekbelte für die in Nr. 239 des ,

Allerhöchste Privilegium vom 23. Oktober 1899 wegen |.- wre auf den ape lautender Anleihescheine ien Stadt von Antio ien in be a age B A fol de: ( stellung der N Stellung genommen und das Feuer mit j ] / y F Di du ge, den AVMgelGalen eröffnet, wobei die Vershanzungen der Buren Staat ie | L deefis Hafer überbaupt ua v f N S F f ¿ l v. H. 4

: gr Äb F ius L Att ee König- Ï E A S j a E L ea gierung zu orf Nr. . 455, ausgegeben am ehen ein matum gestellt. Fa e Czechen heute ember 1899; die Obstruierung der Erledigung des éberweisunagsgesees be- | von der Seite her bestrichen worden seien. Die Buren hätten e : E E ad, am 23, Oktober 1899 Ae vollzogene Statut des schließen sollten, würden dieselben als aus dem Verbande der das Feuer erwidert, ihre Stellung sei dabei völlig demasfiert | it Kilogramm vom Hektar Theater und Musik. die N eann u D erzigstüe>ken, Kreis Jork, | Rechten ausgeschieden betrachtet werden. i worden. M | i Neues Theater. A ( er Königlichen Regierung zu Stade Nr. 46 ' Dasselbe Burcau meldet aus Molteno vom 10. d. M.: Reaierungsbezirke. Die fünfzigste Aufführung, von Éxrnfé von Wolzogen's Lust- Die Kolonne des Generals Gatacre, welche d Reihen zu y Köntadberg . .. | 1684 | 1531 1223 | 959 | 1673 | 1606| 9500 3822 | 4581 | 3303 | spiel „Ein unbes<riebenes Blatt* hatte ein besonders

, 409, ausgegeben am 17. November 1899; | 18) der Allerhöchste Grlaß vom 1, November 1899, betreffend die Grofibritaunien und Zrland. je vier Mann marschierte, sei bei Tageganvru<h dur< ein | | | / 9) Gumbinnen . . | 1607 | 1405 é 1244 850 1447 | 1427 | 10050 3628 | 3468 | 3012 ¡ahlreihes Publikum versammelt, wel [ei aus ee S 2224 2011 1191 750 2 113 1724 9 944 4314 | 4980 | 4013 auf der Bühne in gehobenér abiliens: Liner

e<ts zur Chausseegelderhebung 2c. an den Kreis Wie „W. T. B.“ meldet, war für gestern in Dublin | hefti M E : nW. ©. D, s ges Feuer der Buren überrasht worden, gerade als sie 3) Danilg and: arg indie pon arbante Shdusea Uo E in der eine außerordentliche Versammlung des Gemeinderaths ein- | ein von der Natur gebildetes Be>en betreten habe. s 4) Marienwerder . | 1794 | 1844 1346 865 | 1721 | 1614 | 1125 4118 | 5213 | 3327 | muntere, fris<e Spiel, bei wel<em jeder s S seine gane Richtung auf das Dorf Raschung, dur das Amtsblatt der König- berufen worden zur Berathung über eine Resolution, in | daß Verwirrung entstanden sei, hätten der General 5) StadtkreisBerlin d a 1650 | 1050 850 | 1300 9 000 2500 | 3000 | 6(00 Kraft einsette, war aber au< dana angethan, Befriedigung und all- lien Regierung zu Königsberg Nr. 47 S. 606, ausgegeben am welcher gegen den Krieg mit Transvaal Einspruch erhoben | Gatacre und seine Offiziere in voller Ruhe die 2 Li S2 e 1256 e Hue 1631 | 12969 3915 | 4763 | 3220 gemeinen Frohsinn zu erwe>en, und führte den offenkundigen Beweis, 23. November 1899; werden sollte; wegen der ungenügenden Zahl der erschieenen | Truppen ins Gefecht geführt. Bald habe ein heißer Kampf 2 Pik “Pag | 1915 1578 986 4 1208 B N 4136 | 4141 | 3738 ah sich das burseate fustspiel no elnSveas überlebt hat. Reiche 19) das Allerhöchste Privilegium vom 1. November 1899, wegen | Mitglieder war der GemeinderathFnicht beshlußfähig, und die | gewüthet. Die britische Artillerie habe auf einem kleinen 9) Köslin... ... | 193 1489 1165 858 1 585 1478 | 10623 L N ERNa S pen eN O Fra rer ustba S cia E UNN die Ausfertigung auf den Inhaber lautender Anleihescheine der Skadt | Resolution wurde niht angenommen, do hielt der Lord- | Hügel Stellung genommen. Die Znfanterie sei in Schügen- 10) Stralsund... . | 2585 | 1729 1864 | 1167 | 1978 | 1820 | 13774 die Herren Lebius und Claudî e nd vbient anes L tue a enge Pad fseldo Ne A E S mayor eine Rede gegen den Krieg. Als die Versammlung, in | linien unter einem verheerenden Feuer zu der Stellung des 11) Pofen 1829 | 1736 ; 1484 | 1023 1717 | 1663 | 13281 3 397 4 827 3 226 E FAE E E E ES E Ries N gin D dieg dg Man “gie DeT 06h e A große Unordnung geherrsht hatte, „außeinanderging, Feindes emporgestiegen und sei, als le die Spiye er- Y 12) Bromberg... .| 1824 | 1987 1442 819 1903 | 1660 | 11113 3521 | 5130 | 3419 Konzerte. 90) der Allerhöchste Erlaß vom 6. November 1829, betreffend die riefen die meisten Theilnehmer: „Es lebe Krüger! reichte, von drei Seiten dem Feuer des Feindes aus- 13) Dreotau L208 1783 1468 | 1102 1965 | 1836 | 11772 3936 | 4840 | 3337 Der gestrige Symphonie -Abend der Königlighen Verleihung des Enteignungsrehts an die Atiengeselischaft „Dber- i geseßt gewesen. Sie habe L daher zurü>ziehen 14) eas ags Ra Er 969 1823 | 1711 | 10514 375 | 4495 | 3416 | Kapelle hatte, troß seines diesmaligen Zusammentreffens mit dem \{lesishe Kleinbahnen und Elektrizitätswerke* zu Kattowiß zur Gnt- Frankreich. müssen, wobei die britischen eshüße den Rückzug 16 O Ce En pt en 1773 1696 | 10912 4178 | 4526 | 3205 Philharmonischen Konzert, das Opecnhaus Has gefüllt. Es ist ziehung: und zur dauernden Beschränkung des zum Bau und Betrieb Jn der gestrigea Sißung der Deputirtenkammer ois hätten. Die Artillerie der Buren sei mehrere englische 17) Mezseburg, "1 9309 9 090 1652 Ft Fe 22A E t A e Jan e aer daß die Kapelle die He i r fon wieder here einer Kleinbahn von Königohütte nah Myslowiy in Anspruh zu | erklärte bei der Berathung des Kolonial-Etats der Minister Meilen weit gefolgt, indem sie die Gipfel der Hügel entlang 18) Erfurt... ... | 1922 | 2001 1542 SUA 4 000 4763 | 5665, | 4257 | vorsuht; im vergangenen Winter ließ sie das in D-dur neu S, nehmenden Grundeigenthums, dur< das Amtsblatt der Königlichen le ‘die Kolottien D i; efahren sei, und habe auf die unten marschierenden britischen Schlogmoi 3 748 SBE 3 1 769 12 357 5 567 6488 | 4809 gestern spielte se dasjenige in D-moll für Streichorhester mit zw Regierung zu Oppeln Nr. 48 S. 352, ausgegeben am 1. Dezember 1899; für die Kolonien Decrais in Beantwortun verschiedener T /, E Bas i: jed f ( bli 19) Schleswig . . . 1 s 1 666 946 1988 .| 1818 | 11162 4216 | 3667 | 3039 obligaten Violinen und obligatem Violoncello, welhe Soli von den ie Statut für | Anfragen, daß die De gus der Kolonien den ruppen gefeuert. Das Feuer sei jedo wirkungslos geblieben. 20) Hannover . .… . | 2053 1 205 1 650 997 1 734 1845 | 14590 eg die | Nachdem fie 30 Stunden ununterbrohen in höchster An- 21) Hildesheim . . . | 2010 1901 1.838 1 289 1945 2112 | 14354

21) das am 13. No-ember 1899 FERRONN V g Zt] Gegenstand stêter - Fürsorge ‘dee ReudJ® bitte: die öffentlihe Wassergenossenschaft zur Drainage von Theilen der Ge- g g g ; \spannung auf den Beinen gewesen seien, hätten die britischen 22) Lüneburg « ... | 1837 | 18335 1435 981 | 1510 | 1572 | 15291 23) Stade 2134 1181 ; 1363 937 1 634 1517 13 316

mes Wirdigödor| im E larlig R Ras der an at ore iroe Vert én ia jv Truppen, Molieno erreicht öniglihen Regierung zu Liegn r. « 317, ausgegeben am | geführt, und ein allgemeiner Vertheidigungsplan werde der . e D 4

2. Dezember 1899. i Kammer vorgelegt werden. Der Minister meinte, das französische Aus Naauwport wird gemeldet, daß der britische 55) E L 2 367 1967 1398 1007 1538 E86 1 I

Kolonialreih, welhes vollständig organisiert und groß genug Außenposten bei Sannahsdam die Stellung der Buren deutlich 26) Münster 1516 | 1427 s 1480 | 1071 1453 | 1495 | 14253

sei, werde Frankreih von niemand streitig gemacht, und neue überbliden könne. Die Buren, welche dur< Geshüßfeuer ge- E 27) Minden 1849 1 468 1 655 835 1356 1629 | 13817

militärische Expeditionen seien in keiner Weise nöthig. Frank- de>t seien, zerstörten die Eisenbahn. 28) Arnsberg 1961 1317 1584 | 1138 1432 | 1567 | 13499

Nichtamlliche C E O catien, Doe Minisier 30) Wiesbaden... | 1816 | 1717 1648 | 1160 | 16s | 1878 | 14123

ialrei ivi ini i O : 5 S. Kolonialreih zu kultivieren und zu verwalten. Der Minister 31) Koblenz 1 997 ate Bde l TEES L : tes Tel

besprach hierauf die Verhältnisse in den verschiedenen Kolonien, 32) Düsseldorf... . | 1879 | 1791 | 1550 | 1761 | 1552 | 1683 | 2048 | 13564 33) Köln 1966 | 1670 | 1331 | 1498 | 1292 | 1904 | 2101 | 13730

Deutsches Reich. die E als befriedigend be L i; i d S ub did er Staatsgerihtshof vernahm gestern zunächst | * artamentari]<ze Xtcacyri<zrten. ) Tri 1572 Preußen. Vexlin, den 12. Dezember. mehrere Zeugen, welche der Kundgebung in Auteuil beigewohnt L j : 3) Maden 2042 | 1899 | 1418 | 1576 | 116, | 2109 | 2084 | 14176 Seine Majestät der Kaiser und König hörten | hatten. Der Graf de Dion wollte seine Ausführungen vor Der Bericht über die gesiri ge Sigung des Reichstages 36) Sigmaringen . . | 1455 | 1141 | 1549 | 1291 | 1112 | 1573 | 1432 | 10769 estern Morgen im Neuen Palais den Vortrag des Chefs des bleistung des Eides machen. Der Vorsißende Fallières befindet sich in der Ersten Beilage. 1899 | 1997 1800 | 1507 | 1451 1087 ais vos d ivilkabinets, I Geheimen Raths Dr. von Lucanus, ] untersagte ihm dies und befahl, als Graf de Dion nichtsdesto- Jn der heutigen (120.) Sißung des Neichsta ges und, wie die gestr ge Meldung hiermit berichtigt wird, | weniger dabei beharrte, ihn aus dem Saale zu entfernen. | welcher der Reichskanzler Fürst zu Hohenlohe S lec 1898 | 1932 | 1718 | 129 | 1480 906 1831 | 1652| 12335 die Vorträge des Chefs des Marinekabinets, Vize- | Während der Auslassungen des Vorsipenden wurde derselbe | Staatssekretär des Jnnern, Staats - Minister Dr Graf Y 1896 1909 1618 1378 1403 860 1696 1448 | 11087 Admirals Freiherrn von Senden-Bibran und des Kontre- | von den Angeklagten, namentli< von Cailly und Dubuc, | yon Posadowsky, der Kriegs-Minister, Generalleutnant : 1895 | 1769 | 1564 | 1353 | 1302 Se O j 4 TRCE nis Sa Min Nachmittag gegen © Uhr, trafen Jhre } mehrfach unterbroczen, Dex Staatsanwalt Vernar? } von Goßler der Staatssekretär des Auswärtigen Amts 1894 | 1694 | 1649 | 1474 | 132 | 950 | 1814 | 1678 | 10985 Kaiserlichen und O en Majéstäten in Berlin | beantragte die Entfernung Cailly's und Dubuc's. Der Staats-Minister Graf von Bülow, der Staatssekretär des 1893 | 1820 1477 | 1322 | 1438 879 1517 10687 | 13566 ein und wohnten im Hause Moltkestraße 4 der Trauerfeier | Gerichtshof zog sih zur Berathung über diesen Antrag zurü>; | Neichs-Marineamts Staats-Minister f Vize-Admiral Tirpiß im Mittel ri die Gräfin Oriola, Palastdame Jhrer Majestät der hoh: | die Sihung wurde unterbrochen. Nah deren Wiederaufnahme | der Minister des Znnern Freiherr von Rheinbaben, der 1893—97 | 1826 | 1597 | 132% | 1382 877 | 1703 | 1462 | 12010 eligen Kaiserin Augusta, bei. / i 0A verlas der Vorsißende den Beschluß des Gerichtshofs, nach Staatssekretär des Reichs-Justizamts Dr Nieberding, der enthaltenden Programms verdient Lob. Heute Vormittag nahmen Seine Majestät der Kaiser im | welhem Cailly zu drei Monaten Gefängniß verurtheilt und Staatssekretär des Reichs-Postamts v on Vodbielaki und Die berehnete Gesammternte im Staat beträgt Winnefeld) und Abhaltung - einer Fesisigung in den vorderen Sälen Am Dienstag stellte si in der Siuge Brad eme die Altistin inie Pas die Ee des pel E es, bis zum Beginn der Plaidoyers Brunet auf aht Tage und | der Staatssekretär des Reichs-Schaßamts x. Freiherr von dis AAR E, gegen des een anle u der n ftalier und Gäste in un- en enen dr, ¡Bua Ra gui, Hins i on : ; Ba i; l f ' ewöhnli oße ei , , C : erals der Jnfanterie von Hahnke, des kommandierenden | Dubuc auf zwei Tage von den Sigungen ausgeschlossen wird. | Thielmann beiwohnten, stand auf der Tagesordnung zu- an mehr (+) oder seitenden Non Arten Voibeaden, eta R Sh E ja ibr scheint h das Organ noh kräftiger entwi>elt zu haben, der Doppelzentner weniger (—) | derselbe cinige für Deutsland besonders wichtige Thatsachen aus der | Ton ‘ist edler geworden, nur in der PMittellage läßt sein Klan

Generals des XVI1. Armee-Korps, Generals der Kavallerie | Die Sitzung wurde dann geschlossen. nächst die zweite Berathung des Entwurfs eines no< zu wünschen. Sehr \{<höôn weiß die Künstlerin da d lo Geschichte ‘der arhäologishen Forshung im abgelaufenen Jahrhundert Kovfftunme zu verwenden. Sie B mit ihren cid

Grafen von Häseler und des Chefs des Admiralstabes der Tele ; s S raphenwegegejeßes a nd Matine, Vize-Admirals Bendemann entgegen. Rußland, Se E RTEPY es | Be uf M des Berichis der Winterweizen . . . . . 22131014 20833314 bervorbob, ielt ben rod Sualt nad Form t: i mmission. Referent war Abg. Dr. Esche (nl.). 1 014 e < Inh Form glei< anziehenden Feft

Der Gouverneur von Wiborg, Generalleutnant von Nach kurzer Debatte, an welcher sih die Abgg Kirsch Sommerweizen . . « « 1 163 763 1 068 646 vortrag Freiherr Urs von Gärtringen über die Grgebnisse starken und wohlverdienten Beifall. Erfolgreih verlief auch der an

Gripenberg ist, wie dem „W. T. B.“ aus St. Petersburg | (Zentr.) und Schrader (fr. Vgg.) sowie der Direktor im Winterspelz 225 839 200681 seiner diesjährigen Ausgrabungen auf der Insel Thera (Santerin), | demselben Be im Saal Bechstein veranstaltete Lieder-Abend von

berihtet wird, seines Postens enthoben worden. Pichs:Postamt Sydow Yeibeilltien wurden die Beschlüsse S att a S A ORITEIE dem ein SSUIRorttag Ld Berra L LLex ene ar oten Quape f L A oten vage abe nette amts

Die vereinigten Aus\hüsse des Bundesraths für das der Kommission einstimmi : E “0 562 822 535 175 der Oxyrhynchi Papyri von Grenfell und Hunt veröffentlihte, für ehr umfangreichen und ausgiebigen, aber mepllaatenpen Alesthume.tigte, Go un: die Festutigen, für das Setivesen: und für Spanien. er I ton u O g N véi Nets a Sommergerste , 16164435 15742541 die Chronologie der griehishen Künstlergeshihte wihtige Olympiaden- die no< etniger Shulung bedarf. As mnitwirkende Pianist Herr Kar / i ; ; y i e M T B be arauf wurde die erste Berathung des Reichs haus- Hafer 44958894 43155345 tafel folgte. Im Saale waren zahlreihe Photographien der theräishen | Friedberg fand mit seinen Solovorträgen verdienten Beifall, hätte aber

Die Deputirtenkammer lehnte, wie „W. T. B.“ be- | halts-Etats für 1900 fortgeseßt. Die Diskussion eröffnete Karteffeln . ... .. 259346616 258 667 207 Ausgrabungen des Herrn von Hiller und der gleichzeitigen des Herrn | die Melangsvegleuma etwas diskreter ausführen können. Herr

6 466 680 î Anton Sistermans, dessen zweiter Lieder-Abend glei{zeitig im

Rechnungswesen hielten heute eine Sißung. rihtet, gestern mit 131 gegen 23 Stimmen den Antrag des | der Abg. Dr. Lieber (Zentr.), dessen Rede bei Schluß des davon krank. .... 7599656 Robert , et lan des Ét d srl G 9 (8 ) î O Kleeheu e. 47430581 | 57 640 521 und fra nact Ae Vieibe s Gipsabgüssen bes Berliner p figner.d e Bas dleiting der om rit elbt PE, an Hans ner, deren am avier aus- ü ü

i i urüdzi \ f statistik h bes Marinciub ps verlangt wude : : n E e ‘Wicsenheu G, Wi 113 020 340 122 843 898 8,0 E Us Baan bl h Eufel s ir lbe A Lee eee rte. Sie zeigten, jedes für {ih, eigenartige, . <araktertistis< zum Die Kommission für Arbeiterstatistik trat heute Dem carlistishen Blatte „Correo Espagnol“ zufolge i Bie Bectbellino dee 1 2 8,0. und eine Auswahl von Tafeln aus dem soeben ershienenen Werke . , , ge, : a; Co ; g der 1899er Ernte auf die einzelnen Provinzen R, d d Ausdra>k gebrahte Stimmungen und fanden verdienten Beifall. unter dem Vorsiß des Unter-Staatssekretärs im Ministerium | der Marquis Ceralbo als Vertreter des Don Carlos dur Der Legationsrath a. D. von Neumann auf Gerbstädt, und Regierungsbezirke wird demnächst mitgetheilt werden. M Unteritallen ub Sizilien ace, «Die griehishen Tempel in Frau Ni>laß-Kempner, die beliebte Lehrerin, deren zahlreiche Schülerinnen am Mittwoh hauptsähli< den Saal der Sing-

der öffentlihen Arbeiten, Wirklichen Geheimen Raths Fle> | Barriomier ersegt worden. L 1% | : u Mersebu des Herrenhauses, ist, wie dem „W. T. B.“ aus Add dln unb ibi; di fle“ id -nietit 09 Adliiberiteen zusammenseten, etn besonderes Gepräge verliehen, bekundete an diesem

zusammen. Als Kommissare des Staatssekretärs des Jnnern L wohnten der Geheime Ober - Regierungsrath Dr. P Türkei. Merseburg vom heutigen ‘Tage gemeldet wird, gestorben. Die Durchschnittspreise der wihtigsten Lebens- und Mut eret e entl Bes F nsgewerde wird morgen, } ibrem: Lieder-Abend aus's Neue, daß sie ihren Ruf als Meisterin Futtermittel 1 E hr (im Festsaal des Künstlerhauses, W, Bellevue- } «r Gesangötuait mit Recht genießt. Eine fiherere Beherrshung der

Go P

do L R O D D

- - -

—=

M 1 DO i b5 F bs DO F E DO C C55

-

DO C5 D C5 C5 P fa

5413 | 5069 | 3445 Herren Konzertmeistern Professor Struß, Dessau und Dechert 5 263 5692 | 4215 tadellos ausgeführt wurden. Das ganz? Werk if eine feine, durh- 4 956 5197 | 3594 sihtige Arbeit mit frischen, eht volksthümlihen Melodien, und gerade 4215 5583 |/3441 in seiner Schlichtheit erhaben. Das reizvolle Allegro moderato 5441 | 5923 | 3770 fand den meisten Beifall und mußte wiederholt werden. Gin anderes 4621 | 2 566 Genre, aber ohne besoadere Tiefe und Größe, stellte die 5163 |/5844 | 4027 darauf folgende Orchestersuite „Rona". von Bizet dar, - Jn ikx 5847 | 6067 | 4263 herrs<t moderne Sentimentalität, wle im“ Eingangsthema 4844 | 5570 | 3940 der Bläséèr, und andererseits nervöse Gefühlserregtheit vor, die zuleßt 5293 | 5051 | 4457 in toller Karnevalslust ausklingt; do<h vermag das Werk für den 5.010 | 5009 | 3988 Augenbli>k die Sinne zu fesseln, Den Schluß bildete Beethoven!s 4405 | 5499 | 3.944 siebente Symphonie (A-dur), die ja von der Königlichen Kapelle 4961 5866 | 4302 häufiger zu Gehör gebraht wird. Das präzise, dur< Kapellmeister 5439 | 5952 | 4339 Weingartner's musikalische Fed ge belebte Zusammenspiel 4 503 5 468 3734 verhalf ihr zu einer ganz ausgezeichneten Wiezergabe. f 4 625 5576 | 3826 Die übergroße Bil der in den leßten aht Tagen gegebenen 5384 | 4718 | 3924 Don macht A unmò pu die Aan engere zu wied en. en Anfang mahte am Montag v. W. der Lieder-Abend von Fräulein 42140 | 5420, 3497 Johanna Meyerwish im Beethoven-Saal. Die A erin, 4 943 3755 eine Schülerin von Professor Sto>hausen in Frankfurt a. M., ist im 4 869, 3799 Besitz eines sympathischen, glo>enhellea Soprans, der von Hause aus zwar 3715 3241 nihht sehr stark ift, aber seitdem die Künstlerin hier zum leßten Male auf- 4 362 3 455 trat, an Kraft und Volumen so gewonnen hat, daß fein Klang den ronen 3 486 3435 Saal mit Leichtigkeit füllte. Der Schmelz des biegsamen, wohlgeshu 2 249 2 275 Organs wurde dur die künstlerishe Art seiner Verwendung im Vor- trag noh gehoben. Auch die Zusammenstellung des Lieder und Ge- 3 937 3327 länge von Haydn, Bach, Richard Str2uß, Hugo Wolf, Rudolf Bu>k u. A.

-—_—

LENILIINOONINONS

-

15> S b be

——

-

-—"-

do o O J d do U U R —J U j I

-

O bb C D Go S

_

Ls D O O0

L Do o

dD D

-

bo O D D m Lm N O

N

-

_

S A Do O G E O D Ub A do U N EO DI

-

I +++++1+++

pi O2 o o

sowie die Regierungsräthe Koh und Dr. Wußdorff, als Nach einer Meldung des Wiener „Telegr.-Korresp.- ; trafe 3), i : i betrugen- in den bédeutenderen preußis<en Marktorten (aus\{ließli< Male cilder Dies s Hamburs, Däe E G As Br Prie Siimrae i kaum denkbar, und die Wirkung, die die Künstlerin mit

der Gehei E Öber N Gi aris 9 eid Min Are G ho ter Mf ; f pa Not s Ld vet j Trier) im Monat N I fün echeime er - Regierungsra r. Neuhaus und 1m gent Geschow der orte eine Note, in welcher die Ein- von Trier) im Monat November d. J. nah der „Stat. Korr.“ für 4 i : ( ; ; h 000 ks : über „die R m des ih terrihts“ D ihrem an ih nicht kräftigen Organ erzielt, ist eine bedeutende.“ Die T leehandliigen del P E O R P A o baeefseud das Posts und Tele enphitcuedion sowie Statistik und Volkswirthschaft. 164 a) Roggen 143 (147 Leito. 145) "Ger fte 144 L (147 ben, 146) M, Vortrag wird durch eine Auestellung von Poen MladecteidneA periege A REI p E e Sireositianen bie Thugnelda's Gese S s . / 4 / s : , s at i aft im Ton ; nelda’ ang’ v Hafer 132 (134. bezw. 136) 4, gelbe Erbsen zum Kochen 225“ (224 Don De Arbe AO GuE B Schulen und von neuen | S ubert, vermeiden laffen. Ungleih [<öner gelangen das , g a

Auf der Tagesordnung stehen: 1) die Vernehmung von | die Zulassung von Handelsagenten, ferner die Ueberwachung Ermittelung der Ernteerträge im Jahre 1899, dew, 296) M, weiße Speisebohnen 249 (245 bezw. 258) t Sthubert, vermeiden lassen. Ungleih l<öner gelangen das „Agnns ; S \ 5 G f aria Linsen 402 (402 bezw. 420) 4, Eßkartoffeln 46,9 (47 bezw. Klavier-, Harmonium- und Violoncello-Begleitung " von Madsceroni.

Auskunftspersonen über die Sonntagsruhe in Binnenschiffahrts- | der Grenze und die Auslieferung von Verbrechern gefordert L

und Fährbetrieben; 2) die Berathung des Berichts über die | worden. 1808, Ie t e ‘r hg dibis “e des Bundesraths vom 7. Juli | ( G tenstand und die Ermittelung 48,1) M, Richtstroh 35,9 (36,1 bezw. 37,6) 4, Heu 52,7 (52,4 bezw. Die Akademie der Wissenschaften zu Paris hat, wie | Al be des Lehrtalents der Konzertgeberi i

þ 51) 4, Rindfleish im Großhandel 1076 (1079 bezw. 1058) 4; | dem „W. T. B.* vom gestrigen Tage gemeldet Ta Minerclones Aiebling, ihre ‘Sébülerin, ‘die Glbdlen Arie aus „Lake von

re S

Erhebungen, betreffend die Verhältnisse der in Gast- und Amerika. der SAULSRE litt, wie si<h im Laufe der Jahre herausstellte, än M, L ) verschiedenen Mängeln, insbesondere daran, daß die Ernteerträgé durch im Kleinhandel für 1 kg: Rindfleish von der Keule 1,37 (1,37 | Profeffor Rosenbusch in Heidelberg zum auswärtigen Mitgliede | Delibcs, und „Die Nahtigall“ von Alabief. J me shwang si< in beiden beliebten Virtuosenstü>ken mit ftaunens-

Schankwirthschaften beschäftigten Personen. H : : Jm Senat Ie B E Ton RE Mee “i zwei von einander abweiende Zahlenreihen bestimmt wurden: die bezw. 1,35) 4, vom Bauch 1,16 (1,17 bezw. 1,15) O M 1,32 | gewählt.

O E beantragte, wie em . L. B. us i ash en eme ae vorläufigen. dur die Saatenstands-Berichterftatter,- die endgültigen aa n, Len M, FELO O 34) M, Hammelfleish 1,28 werther Leichtigkeit in die dreigestrihene Oktave hinein, Wirds Dex Senalor organ eine Reso eyt a O dur andere Organe (in Preußen Gemeinde- uns SuIorRtte), 62) e Eb á agi v B e es 2 f n i vi be R E. Land- uud Forftwirthschaft. wahre Geigen - Flqgeole! - Tône hervorcbringend. Im

__- Im Monat Oktober d. J. sind auf deutschen daß Vereinigungen von Verbänden zum Zwecke einer BDe- | Weiter erfolgte die Zusammenstellung der endgültigen Ernteergebni e balt 1 57 7 cs i Pa pi sn t "Sn j N <weine- Ernt bniß Shwedens im Ja 1899 Beethoven-Saale , fand - ebenfalls Mittwo<h ein Lieder- Eisenbahnen ausschließlich der bayerishen 13 Ent- | herrs<ung des Handels und des Transportwesens zu verbieten | für Le unmittelbar praktishe Verwertbung zu spät; au< wurde [Quas 1,07 D vezro, 14M), f, S tur P L enteergevniß SEweden im Zuhre 1999, Abend des bekannten Künstler-Ehepaares von Dulong statt. Der gleis ungen auf freier Bahn Cas 6 bei Nersanenzagen), eien, wenn sie den Zwe> verfolgen, den Des irgend dal Tee A UE T ie (e arólé A dtcen „elwerle Eier 448 d 15 bew. 4 a aus, Roggen 25 (26) 3; für 1 Sho> vie A E i r A4 L ee L Sa von Beiden auf das feinfte musikalis burddachte nnd empfundene

i : : ; : \ n , ' . #, n rnteer i i

davon 9 bei Personenzügen), | eines Artikels zu steigern, bezw. eine ceisdifferens } ie Einrichtung der Erhebung dur<- Saatenstands- und Grutebericht- Die bereits im letzten Drittel des Oktobers d. I. eingetretene | Schwedens, wie folgt : 06 ergebniß E Þa O namet a M fas Di Cme ise ist also im November weiter DurdhsGaitt e Fahre verdienten Beifall. Zu derselben Zeit Kellte sich im Saal Bech-

Entgleisungen in Stationen b / :TN,, y 2 Zusammenstöße auf freier Bahn (bei Güter- und Rangier- | nah oben oder unten bei einer Klasse von Erzeu nissen | erstatter neben den Organen für die Ermittelung des Ernteertrages Abwärtsbewegung der A [ortgelMritlen, er Unterschied n hen dem leßteren und dem ersteren - ftein Herr Dr. Theodor Lierhammer aus Wien vor. Mit

zügen , 31 Zusammenstöße M tationen ga He E stellte T alvdndute e ntor Majo ien bereits ans i R Reichs halb B t beträgt im Staatsdurds{hnitt bei ier Getreideart

en) vorgekommen. ei wurden ahnbedienstele ge- H uf Veranlafsung der Reichsregierung wurden deshalb neue BDe- onat vbeträgl im Slaalsdur@cn ei auen vier Serreidearken Weizen . . 561 200 hl’ gegen 1509 500 hl L s

tödtet, 14 Reisende, 23 Bahnbedienstete und 1 fremde Person A Frei t A erar a hente, Lee die nim ri G die Campetüng | vos Saatenstandb,, A o uu S Sei T E 6 R ees Rogg en... 7554100 , n 7 830 500 , angenehater Doe ee Ne E E “Massenot Schur ; uren in ihrem Freiheitskampfe mit seinen besten ungen. | Erntenachrichten ausgearbeitet, die na rüfung und Begutachtung ; . ¿i D. in , ce C S 000 4 j

: ÿ g g li und Neuß je 7, in Posen und Bérlin je 5, in Danzig, Breslau R U 92 318 700 tain, Tons, T O E und neuerex Komponisten

verleht. e ; Die lange Rede Mason's wurde von den Mitgliedern des | dur die Vertreter der amtlihen Statistik der deuts<en Bundes-\ A a staaten und des ständigen Ausschusses des deutschen Landwirthshafts- und Frankfurt a. O. je 4; beim Roggen in Görliß 10, in DtiStorn As 3 137 100 räulein Anna Corver und Fréulein Will y Arendts gaben 529 200 am Donnerstag im Saal Besstein einen Lieder- und Duett-

Hauses und dem Publikum mit großer Aufmerksamkeit an- raths vom Bundesrath in der Siyung vom 19. Januar 1899 im alle a. S. 8, in Frankfurt a. O.,, Neuß und Aachen de 7, in Sen Le osen, Gleiwiß, Breslau und Berliu je 6 4; bei der erste in Bohnen .. « 72 100 Abend. Die Stimmen der beiden Sängerinnen passen gut zu einandèr

Die Regierungs - Referendare Crone aus Potsdam, d Mason legte dar, daß die Monroedoktrin und wesentlihen angenommen wurden, Oesterreich aus Hildesheim, Graf zu Limburg-Stirum räzedenzfälle den Vereinigten “Staaten dasselbe Recht Die Erntestatistik hat sh hiernah im Deutschen Reih derart äderborn 8, in Gleiwiy 6, in Posen 5 und in Danzig 4 4; beim Widen . . . . 204500 L 958 900 | gäben, den Buren in ihrem Kampf für die Freiheit Sym- | „y gestalten, daß landwirth\<aftlihé Berichterstatter Ten ber in den fer in Königsberg i. Pr. 8 bi Posen und Frankfurt a. O. je 6, Kartoffeln . .. 11955400 „. 19 045 400 , Frau N bier ea A U ‘ajive ge Wg ia Ren i ia

in Aachen 5, in Danzig und Paderborn je 4 4 Preiserhöhungen sind Danach ift das diesjährige Ernteergebniß unter dem Dur<schnitt | muthiger Weise und Fräulein Arendts steuerte mit kr. Leicht

aus Potsdam, Dr. jur. von Christen aus Erfurt und : Erfol üd ie sie fi “tag aus Disetort aben die weite Slagtaprijung Line geit A Mies tin dee van auf Cuba durch ftanbsbert L, die in bee bisher S4 Weise forte eile werten, ‘and nur eingetreten beim Roggen in Koblenz um 2, in Cassel und Hanau | geblieben. Die Weizenernte gilt als gut, die Roggenernte als ge ' g ' Í t, sowie beim Hafer in Kiel um 6, in Magdeburg uin 4, nügen; während die Ecnte aller anderen Getreidearten insbesondere s bener *roinponisien Ks je wnd for nieen 08 “d

für den höheren Verwaltungsdienst bestanden. Spanien eingemisht hätten. Das Jnteresse der Vereinigten | die Grundlagen für die allgemeine Erntestatistik durd Schäßung des um je l iftif t in Gleiwiy und Koblenz um je 1.4 der Kartoffeln, weit unter Mittel ausgefallen isl. Was die]. gleitete die Lieder seiner Land8männinnen sowie die beifällig vieténdex

i berührt, weil der Krieg in Süd-Afrika ein Kam Grtrags der Haupt-Fruchtarten im November an die stat elle | Que Ee erüh eil der Krieg f pf "Stcats tefern, daß ferner die Anbaufl vou den Futtermittel anlangt, so genügt die abgeerntete Menge niht überall | genommenen Violoncello - Vorträge des mitwirk rünfeld in bekannter, Cule bliger Weise am

wischen Demokratie und Monarchie sei. Der Redner schilderte | des betreffenden | j ertheid ' Gemeinde- bezw. Gutsvorständén - im Juni des Berichtsjahrés er dem Bedürfniß. E Bayern. die tapferen Holländer, welche i n Er Beweidfährung zu mittelt werden. Die Ergebnisse sind“ von den statistischen Landes- Zur Axrbeikerbeweguüng. inen durhs{hlagenden Erfolg hatte am Donnerstag im Det oven: Bei den gestern in München vorgenommenen Wahlen | xehtfertigen. Der Antrag wurde sodann der Kommission für behörden Wsamunenzules , erstere bis zum 30, November, leztete bis Zur Lohnbewegung im Messershleifer- und Messer- Wafbington, 11. Dezember. (W. T. B.) ‘Das Aderbau-.| Saal der in musikalischen Kreisen schon bekannte, no< fugendli n m en A Lies e Se T B.“ zufolge, \ die auswärtigen Angelegenheiten überwiesen. Das Reprä- alie Die be Ö es Ppieslthrigen Anbauermittelung füt Preußen ge- di i r Pari în Solingen ergl daß N d A Comis Mean dig! le Sag m oe era aa as A barmenil@en Di r<ester begleitet, Beet »s Ea-dur - Ko an Stelle der ausscheidenden elf liberalen Mitglieder und neun | fentantenhaus begann gestern als Plenarkommission die | wonnenen Zahlen sind im August (f. Nr. 199 des ,R.- u. St.-A.*) der Solinger G “9 b O : i Mt , s Liberale, sechs Mitglieder des Babn les Ge ebentwurss betxeffend den Münzumlauf. verbffeniliht Vetta, Jn der fol Lin Tabelle selen nun die im Arbeiter S Gese ei Den al emeinen B E Gesundheitswesen, T teen uud Absperrungs:. Lat, vortrus Sedes der Werse orftand E i e ' be 1 <harakteriftish und wie aus einem Guß; da war Der Aushru< der Maul- und Klauenseuche ist dem f li den v lali-Vieb hofe | betüal

j Mitgl eder des Hte, nl

__ Zentrums und zwei Sozial mokraten gewählt. Der erste Redner, der Republikaner Overstreet, sprach für | November d. I. von den Saatenstands- und Ernteberichterstattern lie Arbeiter Main) ‘biéeser Firma haben die Arbeit nieder- d wie aus einem da war

; ; : andern 6 gentalée Ql, O ae 1300 Bä>ker geh ilfen, | Kaiserlichen Gesundheitsamt gemeldet worden vom S Lon, Ras Leduif und der

Hamburg. y E E S tftarecirdge Tui “idi é: Feldfrüchte mitgetheilt uind! Biele G Prag meldet „W. T. B.“ ‘di i Der Soanat wählte gestern den bisherigen Chef der Afrika. Pur weiteren Vergleichung die in den Vorjahren bis 188 die dén Madftaad Tesblofsen batten, 00 ceftere wirklich cudständig Besun ' vorden vom Scladt-Biebhofe | peuten è dien:

Polizeibehörde, Senator De, L000 t zum Bürger- Aus Lourenço Marques erfährt „W. T. L “, eine l gleihe Weise in des na h L g vf u geworden sind. Die Rue i bideee midt fige worden. Vergl u Fra fue A 4 der “Augbru< der Maule A s meier und sodann für das Zahr 1900 den Bürgermeister | amtliche Depesche aus Pretoria besage, daß bei Stormberg | (ember gewonnenen D r tee bas Staatsieblet in 4570, A El) | f Berlin an demselben Tage. | 4 ; Dr. Lehmann zum Ersten, den Bürgermeister Dr. Hach- | 672 Gefangene gemacht worden seien. Der Verlust der Eng- | in den Vorjabre ber jn nur 999 Berihtsbezirke eingetheilt C nuit as bid : A mann zum Zweiten Bürgermeister. länder an Gefallenen und Verwundeten sei unbekannt. Am | Yeber das erihidja c siv 43G oder ‘94 v, -H., über die se<s Votr-: F L E diffsens nar E ter A E Oesterrei, 3% Ta e o erl habe har Bolton be | Bee hu egenden Ia fe fir Ble Deimencos | NaEeaNN (9 omdhnter ese beg! Practue der Yefe | Quarnlane Hi wines ousttaken unt erg gn (ide alo: | sbey S j Ut nb i hte reQtjeitig eingegangen, 12vas, E Ie E B _in er Weise dur Hera er Fest- t wieder aufgehoben und durch eine : position | | h t O [rift (Altgriehisches Bronzebe>ken aus Lepntini* ‘von Hermann suchung erseyt worden. (Vergl. „R.-Anz.“ Nr. 129 vom s. Juni d. J.)

auptet und 50 Gefangene gemacht. verwendet werden konnten.

Ztg.* unterm 10. ‘d.