1899 / 295 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ils traaen | Ben e E R E E | E e 0 um Deutschen Rei E L | ins Ui Se bas Be Gee ne | O anae Pom a er y zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Sfkaats-Anzeiger.

Pi redet es Le GelSUdt über Vie | rddeng „Wa t uns die Geschichte r die | drückun l 9 nas, L O | «é Seemadt ffe die Gegenwart?" e Wie | nux in der volifäadigen Glefelang der Fremden mit, den, Gu- | sigen Honbelbverbete dex Spatz zu Koloniglde und Mad u erwarten “J ; das übrige that die vollendete Organisation î angten, und wie in En roß freundlicher osition- man ta A and ien Buse ei Gupertiies, iee is V Wie am es Tin daß eine so bedeutende Macdtstellung verloren Here! er allezeit éin Deutschland feindseitger Volksgeist bestanden Ver Y : Berlin, Donnerstag, den 14. Dezembe Nachtfülle, ihren Niedergang und die Ursachen des “leßteren. ging? Der Redner erklärt dies aus der vollständigen Tieiuns der | schon zu Ende des 15. Jahrhunderts Eduacd 1V. zum Krieg gegen die | N ne Ausführungen Aautaten ‘etwa wie folgt: Als dutch den |- politishen Verhältnisse in der ersten Hälfte des 16, Jahrhunderts. Dani fortzureißen versucht habe. Gegenwärtig, nahdem unsere Vertrag von Verdun 843 Deutschland in seinen Grenzen fest- | Unter Christian 11. war die dänische, unter Gustav Wasa die shwedifhe ndustrie und unser R dank der Einigung des Vaterlandes | elegt war, blieben die. bis dahin bef henden Verkehrsbeziehungen | Königsmacht bedeutend erstarkt, England und Frankreich . hatten ih ] und Guem San rieden, so mächtig erftarkt find, gelte Deutsch- : ischen dem Westen und Often des ehemaligen großen Frankénreihs | zu ‘nationalen Staaten entwickelt. “Die auf ihre Macht und Selb- | land in Eng and als gin - gefährlicher Konkürrent. Die natürliche S m n R Tange unvérändért. Dex Westen lieferte die feineren Gegenstände des | ständigkeit eifersüchtiger gewordenen Staaten duldeten | niht mehr } Vorsicht gebiete,” daß wir, aus der “Vergangenbeit lernend, unseren Qualität

‘brauchs an den Osten, dieser hingegen Produkte der Waldwirth- {chaît, der Jagd a Fisdiangs an den Westen. Zugleich - der Hansa auf fremdem Boden lange bestanden wickelte si ein Ziishenhandel Deutschlands in den westlichen Er- | daß die auf ihren Gebieten ansässigen deutschen Kaufleute in ihren Aus dem Seemannshause in Hamburg ergeht folgende eugnifsen nach den von ihm nördli und öftlih gelegenen | Unterthanenverband einträten Viele thaten dies und gingen in wenigen | Weihnachtsbitte: „Die deutshe Seemannsmisfion erwartet auf Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner n Vändern, der naturgemäß von den Städten an “dèn Fluß- | Generationen dem Vaterlande verloren. Wo die s Rechte und | ihren Stationen im Ju- und Auslande an 3000 Weihnachtägäste, S : mündüungen oder am schiffbaren Lauf / der großen Strôme | Privilegien besessen hatte, wurden sie ihr entzogen. In dieser Bedrängniß | um ihren Seeleuten bei der unruhigen Hast ihres Wanderlebens eine . niedrigster | höchster | niedrigfter | höchster | niedrigster eis Doppelzentner ‘ausging und bald zu einem Zwischenhandel auch in der anderen Richtung | hätte die S an Kaiser und Reich einen Rülkhalt finden - sollen; | herzliche Weihnachtöfreude zu bereiten, in welcher Leib und Seele “M “« « e B (Preis unbekannt) wurde. Darin liegen die Änfäng der Hansa, welhe im ‘11., 12., } aber diese E versagte gänzlih. Das Haus Habsburg nahm wenig | Erquickung finden. Wer unseren braven Seeleuten hierzu verhelfen 13. Jahrhundert lanasam wuchs, im 14. und 15. zum Gipfel ihrer | oder gar kein Interesse an der Hansa, die größeren Territorialhérren | will, sende seine Weihrnachtsgäbe baldigst an: Seemannspastor Jung - Weizen. Größe und Macht gelangte und vom 16. Jahrhundert ab {nell | in Deutschland sahen seit langem sheel auf sie, und im alten Hansa- | claußen, Altona, Wohlers-Allee 42,“ i L A 13,60 13,60 13,80 13,80 14,10 bergab ging. Vom 14. Jahrhundert an hatte die deutshe Hansa, | Bund selbst herrschte Spaltung und Uneinigkeit, So - ging es mit B E M MTaRTIEE D e M e S 14,00 ‘m wesentlichen targestellt durch Bremen, Hamburg, Lübeck, Danzig und | Riesenschritten abwärts Unter der Regierung" der Königin Glifabeth Herr Dr. P. Spies wird morgen, Freitag, Abends 8 Uhr, im A U ac C E A 14,20 14,20 14,40 14,40 14,50 Thorn, den Handel Nord-Europas überwiegend in der Hand. Ste erstreckte | wurden der Hansa in England sämmtliche Privilegien entzogen, die Hörsaal der „Urania* (Taubenstraße) einen Experimentalvortrag Greifenhagen «L, a E 7 i 1380 Ihre Verbindungen ebenso bis in das Innere von Rußland, wie. sie | Dänen erribteten den Sundzoll, und die Schweden legten den Oftsee- } über „Licht und Farbe“ halten und dabei im besonderen über Stargard i. Pomm... L, N ia n iz 1420 ‘aanz Skandinavien umfaßte und eine beherrshende Stellung: fn den | handel Lübecks lahm. Daß es die seaten an _nachhaltiger "Ds hotographie in natürlihen Farben sprehen.. Am kommenden T e E E e 13,80 14,00 14 20 14,40 14,60 Niederlanden und England, Komtore in Brügge, Antwerpen und in | hätten fehlen lassen, ist niht begründet. Im Gegentheil, fie | Montag steht eine nahezu tofale Mondfinsterniß bevor, welche e L E 13,50 1400 14 50 14 50 15/00 der Londoner City besaß. Die Dänen trieben damals den bedeutendsten | wehrien si threr Haut nah Kräften, Lübeck gegen das übermächtige | ‘um 12 Uhr 44 Minuten Nachts beginnt und um 4 Uhr 8 Minuten Brombera «aa A 08 d n a 1450

\{-, im besoaderen Heringéfang, die Hansa aber war der aus | Schweden in siebenjährigem Seekrieg von ‘1563 bis 1570, Hawburg, | Morgens endet Die „Uranta*-Sternwarte in der Inpaliden- D C A 14,40 14,40 14,70 14.70 15.00 Ftbeli e Vermittler des Absa es über ganz Europa ; in der gleichen | indem es sih einen kurzen Weg nah der Ostsee dur einen dreißig | straße wird daher in dieser Naht von 114 Uhr ab ununterbrochen ge- E a 15,00 15,00 15,50 15,50 16,10 Weise beherrshten die Baastaian den Handel mit Produkten | Jahre lang erhaltenen Elbe-Traye-Kanal eröffnete, um den Chikanen | öffnet sein; um 12 Uhr beginnt ein etwa halbstündiger Vortrag L R L us 14/05 14/30 1455 14.80 15.05 aus der See und von der Westküste Norwegens durh ihre | der Dänen weniger ausgeseßt zu sein indessen vergeblih. Im | des Hertn G. Witt über „Wesen und Verlauf von Sonnen- und M o f n h le S U 13/40 13/90 14/20 1450 14/80 e

die deutshen Kolonien, als welhe die | r O V Saur aur ce blühenden Handel durch eine starke Seemacht hüten! : Sika Lid : ; L an Mar ? i b

atten; sie verlangten,

Handelsniederlassung in Bergen. Ihre Schiffe gingen an die West- | Stettiner Frieden, der jenen Seekrieg beschloß, wurden Lübeck | Mondfinsternissen“. Aae E L C 13,10 13,40 13,40 13,70 13,70 üste Frankreihs, wo sie das dort in großen Mengen aus der See | ausdrüdckli Entschädigungen zugesprohen für vor Narva und -

gewonnene Salz holten, um es nah dem Norden des Erdtheils und | Reval von den Schweden weggenommene Schiffe, auch wurde ihm

nah der Ostsee zu verfrachten, während Getreide und Holz als Rück. | Freihandel im früheren Umfang gewährt; beide Zusagen wurden nicht Köln, 14. Dezember. (W. T. B.) In der vergangenen Nacht ladung von dort dienten. Was heute in der, Verkehrswelt | gehalten, Neben den Engländern, die tm 16. Jahrhundert ihre Hand auf | nahm hier die Kälte bei shneefreiem Wetter bedeutend zu. Der England, das war im 14. Jahrhundert die Hansa; der | den bisher hanseatishen Handel legten, traten zu dieser Zeit die | Rhein geht stark mit Treibeis, welches sich stellenweise festiegt. Eden daneel von Nation zu Nation war zum größten | Holländer als Konkurrenten auf, gefördert durch Karl V., der als Ter- | Die Köln-Deuyer und die Koblenzer Schiffbrücke sind abgefahren. beil in ihren Händen. Beispiel8weise ging Flandrishes Tuch | ritorialberr der Niederlande seine Unterthanen gegen die ihm gleich- a a E

niht direkt nah England, sondern durch Vermittelung der bolltnv Hanseaten begürstigte. Jn immer fstärkerer Z1hl kamen die Veilsd orf (Sahsen-Meiningen), 13. Dezember. (W: T. B.)

A e a i 13,00 14 00 14,25 14,50 14,50 E e e A 14,00 14,00 14,10 14,10 14,20 E C Le 13,00 13,50 13,60 14,00 14,10 D E E E 13.60 13,80 13,80 14,00 14,00 O E E 13,75 14,00 14 00 14,50 14,50

derborn . Sia 14,75 imburg a. L. . ——— 16,25 Ew 14,70 14,70 15,20 15,20 15,70 L O 16,00 16,20 16,30 16,60 16,70 L E oe Tee E e 15,40 15,40 E ais 0 E E 14,00 14,00 15,81 15,81 16,50 R ee C S —— 14,00 S E e e e e 13,50 13,50 13,80 13,80 14,20 Altenburg . O E A Ai 13,50 13,50 14,00 14,00 14,50

hanseatischen Komtore. Zweifellos beruhte diese Blüthe auf der See- olländer und vor dem Abfall der Niederlande von Spanten auch die | Amtlich wird gemeldet: Der Schnellzug 192 ist bei der Ausfahrt beherrschung. Woher aber kam es, daß die anderen Völker dieses panier nah der Ostsee. 1503 hatten den Sund nur 700 Schiffe | aus Station Veilsdorf ent gl eist. Der Materialschaden ist ziemlich Nebergewiht der deutshen Hansa ertrugen? Hierauf antwortet der | passiert, bis zum Schluß des Jahrhunderts wuchs ihre Zahl auf 4000. | bedeutend. Verlegungen von Personen sind niht vorgekommen. Die Redner: Die Politik hat die. deutshen Städte groß gemacht, ihre Es ist cine landläufizge Ansicht, die Entdeckung des Seewegs nah | Entgleisungsursahe is vorläufig unbekannt. Die Störung dauert Fluge Benuzung der gegebenen Weltlage zu einer Zeit, da die skan- | Ostindien und die Entdeckung Amerikas hätten die Hansa vernichtet. | yoraussihtlich 24 Stunden. Der Perfonenverkehr wird durch Um- dinavishen Reiche noch tlein, wmachtlos und hâufiz miteinander | Diese Meinung ist unrichtig. Jrreführend ist das zufällige Zusammen- | steigen an der Unfallstelle aufrehterhalten. ên gehe waren, da in Rußland eben erst die Staatenbildung begann, | treffen des Rücckgangs mit den Nachwirkungen jener großen Da C RpS R E B E 12,10 13,10 13,40 13.80 14,40 da England und Frankreich fast in beständigem, nur immer auf kurze | Ereignisse, niht einmal mit den Ereignissea selbst. Aber aus Odesfa, 13. Dezember. (W. T. B.) Der seit fünf Tagen im V e E Ea 14,70 14,70 15,20 15,20 15,70 Zeit unterbrohenem Kriege begriffen oder dur innere Zwistigkeiten | dem post hoc ein propter hoc zu folgern, ist unzutreffend. Was | Schwarzen Meere herrschende hestige Sturm hat viel Unheil - \ eschwäht waren. Das Jahrhundert, in dem der s{warze Prinz seine | die Hanseaten an indischen bis dahin aus den italienishen | angerichtet. Die hier ankommenden Dampfer sind hart mitgenommen Roggen. eershaaren nah Frankrei führte, war das Jahrhundert des Aufshwungs | Seehandelsstädten geholt, hatten fie jeßt, für sie bequemer, aus | worden und die Passagiere völlig erschöpft. : MOREB E ete I Be E EN 13,00 13,00 13,20 13,20 13,50 der Hansa. Andererseits hat der nie ganz ausgeglihene Gegensaß | Lissabon zu holen, und sie haben in der That diese Aenderung schnell Luckenwalde . C S e _— 13,75 13,75 ¿wischen Kaiser und Papst im Mittelalkèr wohl die nationale Ginigung | ergriffen und während des 16. Jahrhunderts in lebhaftem Schiffs- E e S e e S 13,40 13,40 diesseits und jenseits der Alpen und damit die Entwickelung eines | verkehr mit Portugal gestanden. Ebensowenig hat der amerikani1che N Sl der Redakti i Frankfurt a Daa ooo 13,80 13,80 14,00 14,00 14,20 Elements der Krast verhindert, das später, als andere Völker Guropas | Handel in den ersien beiden Jahrhunderten nah der Ent- ach Schluß der Redaktion eingegangene E el E E 13,70 13,70 _— E 13 80 dazu gelangt waren, der Macht der deutshen Hansa aefährlih wurde; | deckung den - Engländern, Franzosen und Spaniern einen Depeschen. Greifenhagen Aa 13,29 abein in jener Zeit entsprangen diesen Fen sowohl für | großen Vortheil vor den Hanseaten gegebeu; denn der Aus- Lon don, 14. Dezember. (W. T. B.) Das Kriegsamt Stargard i. Pomm... „e E e 13,30 13,30 13,40 Deutschland wie sür Jtalien wesentlihe Vortbeile, nämlich größere | fuhrhandel war naturgemäß noch s{chwach, so lange jenseits theilt mit daß die ohländer:Brigade in dem Gefecht am R G 12,50 12,50 13,00 13,00 13,30 Bewegungsfreiheit der einzelnen Territorien, ireiere Entwickelung der | des ODzeans nur eine geringe europäische Bevölkerung lebte; Mont ‘lein ei Verl i 5 620 M Todt d A O s u C e ove 12,60 12,60 13,40 13,49 13.60 Handelöst die beider Länder. Es is fein - Zufall, daß \ nur | die Einfuhr aber bestand zu F in Edelmetallen und brachte den onlag auen einen Bertujl von ann an Zodten un O e e E S 13,09 13,20 13,30 13,50 13,60 ‘in Deutschland und Italien ch- eine Reihe von Städten zu | Hanseaten den Vortheil eines lebhaften Handelsverkehrs mit Spanien, | Verwundeten, Unteroffizieren und Mannschaften hatte. 12,70 13,00 13,00 13,25 13,25 Beherrscherinnen der Meere aufshwangen, daß in ihrem Rath der | das gewerblihe Produkie. namentlich in Zeiten des Seekrieges gegen Von den Offizieren wurden 10 getödtet, 38 verwundet, vier 13,20 13,20 13,50 13,50 13,80 Köntglide Kaufmann die hervorragendste Rolle spielte und auf ihren: | England und die Niederlande, vorzugsweise aus Deutschland bezog. | werden vermißt. Gleichzeitig wird bestätigt, daß der Marquis E ei G P MOES 14,60 14,60 14,90 Schiffen die Söhne der Bürger ih zuglei a1s kühne Seefahrer und | Jene Meinung von dem verderblichen Einfluß der beiden genannten | of Winchester gefallen ist. G S a oe e 0 12,75 13,00 13,25 13,50 13,75 Seehelden wie als klug berehnende Unternehmer bewährten, indeß die | Ereignisse am Ende des 15. Jahrhunderts auf den hanseatischen A D taa e or 50 13,00 13,30 13,70 13,90 14,20 Bemannung der Schiffe aus gut bezahlten Söldnern bestand. Indem | Handel muß also als eine Mythenbildung bekämpft werden. Der wahre Halberstadt. ae aa e ao 0 14.10 14,20 14,20 14,30 14,30 diese groß gewordenen Städte in der Lage waren, ihrer Handels- | Grund der Vernichtung der Hansa, die in dem unglücklichen 17. Jahr- ; i i Sllenbuta ooo o oe 6 v dae 14,00 14,25 14,50 14,75 15,00 politik erforderliGen Falles ane durch Ine Macht- L TL I, einpe fast ial ap aae An E mkbr Ma (Fortsezung des L der Ersten und Zweiten rad A 08 0 T e 400 S e ne 4620 j e je durch Jahr- eutshlands, die sich durch den dre rigen Krieg zur politischen eilage. ' E D E C N Z j ; ; j entsältung * Nachhruck zu geben, behaupteten fie dur Zah 1d outen: vera S S 9 Bube a ita a E A880 | IRAO T IEO | 1000 E \ 1000 a C r Ce ale 13,25 13,50 13,50 14,00 14,00 aderborn ö Ce s 14,00 14,00 14 40 imburg a. L... . . C E -—— 14,93 O dos ee N 13,00 13,00 13,70 13,70 14,50 I a oto e d Sade 14,60 14,80 14,90 15,10 15,20 Angen Le a E E C Ei e A ide D E + «e o oe o o oes G j j 449 Roftock . . * . . . .‘ . . . * . : AE E B Ee 13,20 Braunschweig , . . . . - - . - TE C A 14,49 14,70 L C o Et 14,00 _- 14,00 14,60 15,70 S A IPIAN 250 #4, Stehplay 1,50 6 | Sonntag: Als. ich wiederkam Pirkus Alb. Schumann. Im eleganten, Bueolan E E 13,00 13,30 13 80 13,90 s I, renovierten Zirkus Renz- Karlstraße. reitag, e a E e ' # 13, 4, a aueh rel eun e rere | Neues Theater. Siffbauerdamm a. Frei- | Abends präzise 74 Uhr: Woßhlthätigkeits: | É CG e listen. Lustspiel i c Aufzüe dan Jour tag: Gegen den Strom. Schauspiel in 3 Akten | Vorftellung zum Besten des 5. Lokal-Kommifsariats M ind 1940 6 j 1400 Fre R A É L Ub uszugen von Sultav | on Paul Langen\cheidt. Anfang 74 Uhr. des National-Dank für Veteranen. Ganz naer e S A C A 1350 1350 13/70 T2 A pu Berl exalas 962. - Vorstellun Sonnabend, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben | exquisites Programm. Auftreten der bestzn sowie u e al a ie, Vol ie Tis 13/50 1350 , 1370 B thov '6 Geb ari ih Fidelio. Oper in 9 Aktes Preisen : E Logen: Hänsel und Gretel. | der neu engagierten Kunftkräfte. Damen und G ci nha, E E , 12:80 s Ludwi an 00 ethov : Tert bd F qn | Hierauf: Zembomirofololibidibiruzinugishlum- | Herren in ibren Glanzleistungen. Die neuesten Ele fenhagen E N 18/80 ösischer Ls Ferdi f d Treitschke. Anf a 72 Ubr, pinowikowsky. Eine lustige Pantomime in | Aufzug. | Original-Dressuren des Direktors Albert L S S E 1250 12,50 j Schauspielb s aas r stell nang. ? li s Sonnabeñd und Sonntag Abend: Ein un-| Schumann. Nur noch 3 Tage; Auftreten der L vi b A, 1150 1170 13.60 Caes dds 2 au piel_in 5 Aufzü Ung. illias beschriebenes Blatt. Original - Transvaai - Buren. Zum Schluß: Eee M A 12/00 12:80 13 20 Shakespeare "febersegt grn August Wilbelm E Sonntag, Mittags 12 Uhr: Matinse der | Großes MRitterschaustück aus dem dd. JFahr- M S S f) Le 0 2 L | N Slegel. Anfang 74 Uhr. Sezessionsbühne. Der Befiegte. Hierauf: Der | hundert: Der schwarze und der we fie Ritier enfion c s A 12.20 12.20 149) i Kammersänger. mit sämmtlichen Einlagen. R, 6 iben 1295 13/20 13.95 SHURE: ai VyrSe langen: Mags & Uhr Schönau a. K. . . ¿0 vil OSOO 12/60 13,20 °

Deutsches Theater. Freitag: Der Probe: | Kelle - Alliance - Theater. Gastspiel des | und Abends 7 Uhr. Nachmittags ein Kind frei. e o E O L 180 15,30 Ae TEe. Sis F D R g E Sr alien mit C Gilenburg C E E E LESO 14,60 e onnabend:- Der Probekanudidat. r: erl vou ersec. Volksfiük m e O2 j 3, 13, Sonntag, Nachmittags 24 Uhr: Cyrano vou | Gesang und Tanz in 4 Akten. Familien-Nachrichten. E 1350 |. 1400 15,10 Bergerac. Abends 7} Uhr: Der Probe-| Sonnabend: 's Liserl vou Schliersee. Verlobt: Frl. Alexandrine von Elbe mit Hrn. Duderstadt . . E C Ns 15,75 16,00 16,25 kandidat. Nf E A E Rittergutsbesißer und Hauptmann d. R. Arwed E s e A S 12,75 13,00 14,00 München . . | 746 |O wolkic 3) Residenz-Theater. Direktivn : Sigmund Lauten- | von Bonin L arniz—Wefelow). Ruth Kom- Limburg a. L. . 14,92

, “1 : « . inkelsbühl . . ô ] i i i i: i: . ; 17,00 17,20 17,50 (Shemniy He 7592 |D Nebel4) 15 Berliner Theater. Freitag (14. NAbounements burg. Freita . Bus und Reichenbach. teste von Schlieffen mit Hrn Leut Friedrich von D

9 s uer otsdam). Giengen . . . . . . . a . . 15,00 15,60 16,00 ' See: s i; / Li 1D bedeckt 13 Vorstellung): Bergidyll. Almanusor. Schwank tn 3 Akten von einri Lee und Wilhelm Been ht: Herr Ri terg t6besi ¿2nd RNüt- Bibera 7 E S Ca A 14/CC 14 15/8

Schne —15 cine-Lieder. (Frau Sucher.) Meyer-Förster. Regie: Hermann Werner. Vorher :

Breslau... | 751 |SO De Li V Soanabent, ns 3 Uhr: Frau Holle. | Die Richtige. Komödie in 1 Akt von Thilo von | meister d, R. Hermann von Rohr-Wulkow mit rh C Se 198 1008 t “Fe d'Aix 77 ONO d4lbededr |— 4 | Abends 7x Uhr: Vergidyil. Almausor. | Trotha. Regie: Gustab Rickelt. Anfang 74 Uhr. Frl. Hulda von Bredow (Berlin). reslau. e a ooo / ' / _N 7422 S Regen 4 | Heiue-Lieder. (Frau Sucher.) Sonnabend und gene Tage: Busch und | Geboren: Ein Sohn: Wee Oberleut. von Ziehl- ( afer.

Triest... | 751 |D hededckt 0 Sonntag, Nachmittags 24 Uhr: Bas Holle. | Reichenbach. Vorher: Die R tige, berg (Königsberg in Pr.) Hrn. Ober ehrer Jnfterburg %: A 12,00

Ns Abends 7} Uhr: Das vêrlorene Paradies. Sonnabend, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben | Pr. Peche (Breslau) Eine Tochter: Hrn. Ülti E » “0 “6s 11.60 S Oberleut. Curt von Dewiy (Stettin). Hrn. B e 6e . , , Angermünde a e: é 12,00 12,00 12,60

1) Nas Schnee. 2?) Reif. 3) Rauhfroft. e reisen : Jugend. 4) Nachts Schnee. j S tahmittags 3 Uhr : Zu halben Preisen: | Landrath: Engelhard (Johannisburg i. Ostpr Ludenwalde. . a 13,50 13,50 j 14,30 Potsdam

Üebersit der Witterung. Schiller-Theater. (Walner-Theater.) Frei- | Der Schlafwagen-Coutroleur. Hin. Hauptmann Ottow (Breslau). 2 nd tes iat Ms g Hauptmann Hans Scholy (Chemniß). Frankfurta. D... E 13 00 13,00 13,60

F: L ét 770 über Nord- | tag, Abends 3 Uhr: Das Käthchen vou Heil- E ( Be: “D: ü rufonts Be M bau “westlihn Miel ord’ | broun, Gröóßes historishes Rittershauspiel in | Thalia-Theater. Dresdenerstraße 72/73. Frei- Fe Sei lets 14 E Guitao Sett: Weéifeabagn 1200 etre Depression unter 741 mm gegenüber, sodaß in | ® Akten von Heinrich vón Kleist tag: Zum Besten der Stiftung .„Nationaldank Magnus (Bonn). Hr. Direktor Dr, Wilhelm Neustettin C A 11,20 11,20 1200 er ; E 6 A Ce / Ô i

unseren Gegenden bie östliche Laftsttömung fortdauert. | Sonnabend, Abends 8 Uhr: Jphigenie auf | für Veteranen. Einmalige Aufführung von: Der ever lin), Sn Deutschland, wo eilten S nee gefallen ift, Tauris, NaGmittaas 3 Ub itte Vorstell Millionenbauer. (Köpke : Emil: Thomas.) N ( ) éi G Ss 12.00 12,00 124 “dauert die kalte, trübe Wittcrung fort; Müvrchen Sonntag, apmitags r (dritte Vorstellung | Sonnabend, Nachmittags 4 Uhr: Bei kleinen | Verantwortlicher Redakteur: Lauenburg i. P. E a e 11,20 11 20 A meldet 194 Grad, Breslau 17 Grad unter Null. n O clus): Dou Carlos. Abends | Preisen: Jm Zauberbann der Weihnacht. Direltor Sietnenr o1b. in Berlin E e N 4 11,40 11,50 1190 Vorm Kanal ‘ift L Tatauter stark geftiégen, da- hr: Cyprieune. j j i in 5 Akten. Abends Le : n Q . Rawith . . C S A 11 00 11,25 e | E N e Us Weties Las midt au Ti thrmes h 0 : Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin. frankenficin : « « «| 1190 | 11,90 199 Lte efälle wabrscheinlk eúter des Westens. (Opernhans.) Frei- | | Druck der Norddeutshen Buchdrukerei und Verlags» * üen .., 10,85 11,10 11,85 “grie ante geaen Mita p tag: Vorlehtes Auftreten von Signorina Prevosti Konzerte, Anftalt Beclin e Wilbelamfirahe Nr. 39 Sébnau a, K A 04s 100

Deutshe Seewarte. | 7a Tra L n Ju E : R Schönau a 10,20 10,60 11,30 P Sonnabend, Nachmit ags 3 Uhr: Zaeite Kinder-| Ding-Akademie. Freitag, Anfang 8 Uhr: Acht Beilagen E 5 3,20 n 1609 Vorstellung: Shnceweishen und Roseuroth, Konzert von Joseph Malkine (Violoncello). - A (einsließlih Börsen-Beilage). ilenburg 1

«« «L [Q Ém RT mun

p 4.

[EY G3

Wetterbericht vom 14. Dezember 1899, Theater Abends 74 Uhr: Volksthüralihe Borftelung u | Saal Bechstein. Freitag, Anfang 74 Uhr: 8 Uhr Morgens. A y Gd pa Dreien: Es M AEIE: balb isen: | Konzert von Fräulein Helene Obroúska —— = Königliche Schauspiele. Freitag: Opern- onntag, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen: | (@[avier) und Fräulein Ella Gerhardt (Gejang).

haus. 261. Vorstellung. Siegfried in 3 Akten | Martha. Abends 74 Uhr: Der Zigeuner- A : M Becthoven-Saal. Freitag, Anfang 8 Uhr: P als legte Gastrolle.) Preise der Pläye: Lessing . Theater. Freitag: Die Ehre. 11 eede Gs Wbtcatdes Gtvctid:Ouaciettà,

E —_— —————-

us 40R.

si

Wind. Wetter.

Stationen.

von Richard Wagner. (Alberih: Herr Friß remden-Loge 12.46, Orchester-Loge 10 (4, 1. Rang 8 6, Parquet 8 #4, 2. Nang 6 A, 3. Rang 4 M, Sonnabend: Als ih wiederkani .

Temperatur !

in 0 Cel

59%.

ir Osman e.

Bar. auf 0 Gr. u. d. Meerésf\p. red. in Millim

p

=J on —_—

Blacksod 3\wolkig Aberdeen . . | 756 wolkig Ghristiansund wolkenlos “Kopenhagen. | 751 3\bedeckt bedeckt

=J =J do

p

So

Stockholm . aranda . bedeckt t.Petersburg O heiter Moskau . .. | 773 bedeckt Cork Queens- town ... | 751 Regen Cherbourg . | 749 ‘|D bedecft sder. ...| 751 Schnee E. 702 11ND bedeckt Pamburg E O nens winemünde | 751 halb bed.1) . Neufahrwasser| 753 |SO Schnee Memel .… .| 755 bedet en E 74 Dunst Münster Wstf.| 749 ¡NO bedeckt Karlsruhe . ..| 748 |NO vedeck12) Wiesbaden. . | 749 ¡N bedeckt

=I=J] J I D D) pmk derk

L T U

ded duk QOUNIDOP 00 =I M S D V pi C

T QTTI S oto E

2 bs C07 fa | jumnk É M bnd C0 O E DO P S D S AD D

buid

M a. Q T T G-A Q.

p L) «

(e

aubermärchen mit Gesang 74 Uhr: Der Plagmajor.

‘«WSS- ana aas f

C E E E E E E E I T E E

S S S-M

Marne . S 12,70 s 12,70 12,90

1