1899 / 299 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[65894 Bekanntmachung. j B der in Gemäßheit des Allerböchsten rivi- Legiums vom 1. Juli 1882 hevt \stzttgehabten Aus- loosung von Kreis. Anuleihescheinen des hiefigeu Kreises sind die Appoints: j

Litt. A. Nr 21 und 75 über 5000 4,

Litt. B. Nr. 15/62 81 85 167 und 171 über je 2000 M,

Läitt. C. Nr. 97 103 109 171 173 196 293 295 und 325 über je 1000 M,

gezogen worden.

Die betreffenden Anleihesheine werden ten Jn- Habera zur Einlssfung am

1, April 1900

mit dem Bemerken gekündigt, daß von dem ge- dachten Termin ab die Verzinsuna der gekündigten Anleihescheine aufhört. Die Einlösung der leuteren ‘erfolat bet der hiesigen Kreis. Kommunal. Kasse.

Reftanuten : ° N

Gefkündigt per 1. April 1899: Läitt. B. Nr. 7 übec 2000 M

Breslau, den 8. September 1899. Der rol s ae Kreises Breslau. v. eres.

64739! k Bei der heutigen na< Maßgabe des $ 19 unseres Statuts stattgehabten Ausloosung Schleëwig-

olfteinischer 4/6 Pfandbriefe sind die nach- ebend aufgeführten Nummern gezogen worden:

4.0/0 Pfandbriese à 4 2000 Nr. 411 1097 1273 1404. i

4.9/0 Pfandbriefe à 4 1000 Nr. 161 432 706 1023 1132 2015.

4 0/0 Vfandbriefe à (4 500 Nr. 251 277 485.

Sie werden den Besißern mit der Aufforderung gekündigt, den Nominalbetrag geaen Nü>kaabe der ausgeloosten Pfandbriefe in kursfähigem Zul|tande mit den dazu gehörigen Talons und Kupons vom U. Juli 1900 ab bei der Nationalbank für Deutschlaud in Berlin oder in unserem Kassen- lokal, Dänische Straße Nr. 37, in Empfang zu nehmen. :

Nom 1. Juli 1900 an hört die Verzinsung dieser

fandbriefe auf. P Neftautenu:

Aus der Verloosung vom 9. Juni 1896. Nr. 585 à M 1000,

Aus der Verloosung vom 9. Juni 1897. Nr. 1016 à 4 1000.

Aus der Verloosung vom 11. Juni 1898, Nr. 1394 1638 à M 1000.

Kiel, den 12. Dezember 1899.

Die Direktion Hes Laudschaftlichen Kreditverbandes für die Provinz Schleswig-Holfteina. G. Hsöl>.

[65900] Bekanntmachung.

Am 9. d. Mts.. sind ‘racbverzeibnete 3F pro- zeniüige Kreis- Auléeihescheine AV. Ausgábe vorschriftsmäßig ausgelooft :

Buchstabe A. Nr. 68 und 88 über je 1000

Buchstabe W. Nr. 51 170 233 243 247 252 288 309 314 und 368 über j2 500 M

Buchstabe ©. Nr. 110 113 138 295 369 507 548. 576 650! 671 779 824 890 928 und 960 über je 200 M

Diese Anleihescheine werden dea Inhabern zum 1. Juli 1900 mit der Aufforderung gekündigt, gegén MNückaabe der Anleihescheine nebst/ den Zinss<einen Nr. I—20 fowie zugehötiger Anwetsung den Nenn- werth der Anleihescheiné- bei der Kreis-Kommunal- Kasse hierselbft am“gedahten Kündigungstage, mit welchem die weitere - Verzinsung aufhört, in Empfäng zu nehmen. 1898 c efündigte Anleihe¡hein C. Nr.? 545.

Soldin, den 11. Dezember. 1899,

Der Kreis-Aus\<hufß des Kreises Soldin.

Dr.-vonWeiß:

[65897] Cottbuser 3% Stadtanlcihe,

Bei der. planmäßigen Ausioosung der auf Grund des Allerböchsten Privilegiums - vom 17- September 1895 von der Städt Köttbus ausgegebenen 3 %/Stadtauleihesheiue wurden folgendeNumnmemn gezogen :

uchstabe A. zu 5000 Nr. 37 46 106 159 212. Buchfiabe B. zu 2000 4 Nr. 274 279 410

445 5295 593 830, Buchstabe ©C. zu 1000 M Nr. 954 961 1091 1714 1722

1192 1212 1221 1225 1237 1508 1527.

Buchstabe D. zu 500 A Nr,

1782 1812 1813:1892--1970 1985 2066 2100

Die: Einlösung dieser Anleibesheine und dié Aus- zablung der dur dieselben verbcieften Kapitalbeträge findet.vom L¿ April 19006 ab bei der’ Stadt; bauptfaässe Yierse1b#t, ferner bei der Königlichen Sechandiungs:Soeietät in Berlin und bei den WBankbäusern: Delbrück Leo & Co. in Berlin und Nobext Warschauer & Co. in Berlin statt.

Mit dem 1. April 1900 hört die Verzinsung der ausgeloosten, zu diesem Terminè hiermit aufgekündi.ten Anlethescheinz- auf.

Die Zinss<eine ‘ab 1. April 1900 und die An- weisungen sind bei der Einlösung der Anleihescheine mit abzuliefern. Die Beträge fehlender Zinsscheine werden vom Kapital gekürzt.

Kottbus, den 12, Dezember +1899.

Dér Magiftrat.

[57541] Bekanutmachung.

Auf ‘Grund des $ 20 bés revidietten Statuts der Landschaft der Provinz Sa{hfén und der von dem Königlichen Kommissarius genehmigten Ausführungs- bestimmungen sind ‘heute folgende 49%/ige Pfand- GHriefe des landschaftlichen Kreditverbandes der Proóvinz Cen ausgelvoft worden:

Zu TAEE hlr. Nt: 47, 669, 733, 897 und

1110, Zu E Thlr. Nr. 541, 549, 762, 851 und 86

Zu 100 Thlr. Nr. 278, 829, 970, 1072, 1253, 1351, 1384, 1491 und 1584, ; 2 50 Thlr. Nr. 160 und 246, 1 25 Thlx. Nr. 25. Die auêgeloosten Pfandbriefe werden hiermit den nhabern/ zur Einlöfung dur< Baarzahlung des ernwerthes am 41. Juli 1900 gekündigt und müssen zur Verfall:eit nebst den noch “nit fälligen E Ocioen und den Zinëscheinanweisungen in ums- vsfähigem Zustande eirg liefert werden. Grselgt die Einltefer-ngy nicht innerhalb“ eines

Noch rückständig ift der zum 1. Juli].

{aft befindliche Einlö r e; mit seinen weiteréü eien wird er Ae ui, der. Direttios ase. ges{lossen. i Der Betràg der fehlenden Zinsscheine wird dem Gli PN von der Einlösungs[umme in Abzug ebracht. : Die Einlösungssumme wird bei der Einsendung der Stücke durh die Post den Einsendern mangels besonderer Ant: äge unter voller Werthsangabe porto- pflichtig zugesandt werden. Zualeih wird darauf aufmerksam gemacht, daf u früheren Verloosungen noch rückständig n 1) die 4°%/%igen Pfandbriefe des landschaft- lichen Kreditverbandes der Provinz Sachsen, zu 500 Thlr. Nr. 774 und 935 und zu .100 Tblr. Nr. 133 und 966, 2) die 31/2% igen Pfandbriefe der Land- schaft der Provivz Sachsen, zu 3000 6 Nr. 955, zu- 1000 4 Nr. 194, zu 500 M Nr. 14 und 49, zu 300: M Nr. 56 und 223, zu 150 4 Nr. 6 und D C Ne 9. Halle (Saale), am 18. November 18399. Die Direktion der Landschast der Provinz Sachseu. Hoffmann. Goeldner.

[65899) Ausloosung vou Obligationen der Stadt Hildesheim. L. Ausgabe. : Von der dur< Allerhöchstes Privileg vom 16. April 1889 genehmigten Anleihe der Stadt Hildesheim find laut notariellen Protokolls vom 9%. d. M. die na<aenannten Obltgationen ausgeloost, und werden dieselben hiermit zur Rückzahlung auf den 1. Juli 1900 gekündigt. Die Auszahlung erfolgt gegen Rükiteferuna der Schuldverschreibung und der Zinsscheine der späteren Fälligkeitêtermine vom L. Juli 1900 an _ auf unserer Kämmereikasse, jedo< können die Obli- gationen au< bei den Bankficmen Gebr. Dux und Hildesheimer Bank in Hildesheim, Hanu- noversche Bank in Hannover und Delbrück, Leo «& Co. in Verliu eingelöst werden.

Ausgelooft sind yon

1) Litt. A. über 1000 A die Nummern 57 79 86 91 113 119 189 229 282 335 349 403 407 464 493 495 535 545 561 595.

2) Lätt, B. über 500 (4 die Nummern 6 219 230 274 277 293 341 347 379-383: 385 444 499 507 562 568 576 585 597 625 697 708 722 726 751 809 841 842 844 $45 865 897 915 932 988.

3) Lätt. C. über 200 s die Nummern 49 58 61 70/84 103/117. 125-162-163 221.:222! 233:273 284 288 490 491 516 521 555 638 635 746 787 807 811 814 850 869 898 899 907 932 945 954 968 1002 1033 1045 1091 1112 1126 1142 1173 1242 1271 1310-.1349.1366 1382 1406 1434 1452 1600 1616-1668 1714 1778-1792: 1801 1829 1835 1867-1868 1878 1964: 1989 1993.

Von früheren Ausloosungen find noch nicht eingelöft:

Litt. B. Nr. 434 575 737,

Litt. C Nr. 151 355 485-1102.

Hildesheim, den 6. Dezember 18399.

Der. Magistrat. ‘G. Stru>mann. [65898] Ausloosung von Obligationen der Stadt Hildesheim. VxL. Ausgabe,

Bon der dur Allerhöchftes Privileg vom 1. April 1895 genehmigten Anleihe. der Stadt Hildes- heim sind laut notäriellen Protokolls vom d, d. V. die nahgenannten Obligationen ausgeloost und werden dieselben „hiermit zur Rückzahlung auf deu 1. Juli 1900 gekündigt.

Die Auszahlung exfolgt, gegen Rüldlieferung der Schuldvers{reibung ; und der Zinsscheine der späteren Fälligkeitttetrmine vom L. Juli 1900 an auf unserer Kämmereikässe, jedo<h können die Obligationen auch be! der Hildesheimer Bank in Hildesheim , der General - Direktion der Seebandlungs - Societät zu Berlin und dem A. Schaaffhauseu’schen Baukvereiu zu Berlin und Köln eingelöst werden.

Ausgelooft sind ‘von

1) Tátt. A. über 2000 s die 83 160 232 2883 300 348 349 378.

2) Litt. B. über 1000 die Nummern: 63 64 79 132206217 219 279 301 313 394 455 470 549 755 1020 1037.

3) Ltr. C. übér 500 die Nummern: 47 62 90 162 172 228 271 321 334 336 353 385388 397 466 471 484 710 722 931 1162 1211 1264 1406.

4) Lítt. D. über 200 s die Nummern: 47 77 81 199 225 288 334 368 452 571 573 578 696 723 864 892.

Hildesheim, den 6. Dezember 1899.

Dér Magistrat. G. Stru>kmann.

[65884] Aufgebot. Folgende Werthpapiere des Laudwirthschaft- lichen Creditvereins im Königreiche Sachsen zu Dresden, nämlich: der verloosbare 3F 9/6 Pfandbrief Serie Il1 A, Litt. C. Nr. 1383 über 500! M, der verloosbare 349% Pfaodbrief Serie VIl A Litt. B. Nr. 353 über 1000 Æ,- die verlooëbaren 3$ 9% Pfandbriefe Serie X, Litt. C. Nr. 605 und 608 über je 500 M, die verlooébaren 33 9% ' Pfandbriefe Serie X1V, Litt, B. Nr. 60 über 1000 M, Litt, D. Nr. 1249 1250 1417 und 1418 über je 100 M, der verloosbare 32 %/ Pfandbrief Serie XV, Litt. C. Nr. 102 über 560 M, die verloosbaren 3# %/6 Pfandbriefe Serie XVIB, Litt.. B, Nr. 420 über 1000 4, Litk, C. Nr. 496 über 500 M stehen bei dem Königlich SäWhsishen Amtsgericht Dresden im Aufgebotsverxfahren. Dresden, den 18. Dezember 1899. Das Direktorium des

Landwirthschastlihen Creditvereins im Königreihe Sa<hsen.

Nummern :

Inhaber nur no< Anspru auf die bei der Land- |

Tösung der Zinsscheine der Kieler Stadt-An-

[65896] Bekanntmachung.

Zum Zwe>e der Tilgung der im Jahre 1896 aus- gegebeyen 8} 9%/% Oppelner Stadt. Auleihe von 1 600 009 Æ sind von der Stadtgemeinde Oppeln Anleihescheine zum Nennwerthe von 25 800 6 an- gékauft worden.

Oppeln, den 13 Dezember 1899.

Der Magistrat.

Pagels.

[65971] 11s gus\s{hließliche Zahlstellen für die Ein-

leihe von 1889 sind für Berlin die General - Direktion der Seehaudlungs- Societät und die Deutsche Bauk, und für Hamburg die Hamburger Filiale der Deutschen Bauk errichtet, was hiecdurh b-kannt gemacht wird, Kiel, den 15. Dezember 1899. Der Magistrat.

(65991]

Zeche ver. Wiendahlsbanlk.

Der am 2, Januar 1900 fäßige Kupon

Ne. 10 unserer 43% Partial-Obiigatioueu

gelangt vom genaunten Tage ab

bei dem Dortmunder Steinkohlenbergwerk Louise Tiefvau in Barop,

bei dem A. Schaaffhauseu’ schen Baukvereiu in Berlin und Köln,

M Ne Bankhause Gebr. Beer in Essen, owie

bei der Efsener Credit-Arstalt in Efsea

zur Einlösung.

/ Zeche ver. Wiendaghlsbanuk, den 16. Dezember

& (e

Der Gruben- Vorstand.

(65883] j : Gewerkschaft ver. Bickefeld Tiefbau

Aplerbe>.

der am 15. Dezember cr. stattgehabten notariellen Ausloosung der planmäßig fälligen Amortisatiooéquote unserer fünfprozeutigen hypothekarischen Aulcihe vom 15. Dezember 1885 find nachstehende 89 Nummern: 16 37 84 130 138 154 165 i188 219 240 241 287 305 319 352 361 380 382 422 428 434 458 477 509 510 532 543 578 583 591 611 612 618 664 682 688 725 728 733 734 762 768 777 790 835 852 874 876 879 888 907 908 920 927 928 934 935 941 944 968 974 987 1002 1027 1036 1039 1054 1055 105910691097 1119 1157 1162 1167 1175 1177 1179 1193 1196 gezogen worden, und erfolgt deren Auszagh- lung vom L. Juli 1900 ab

in Dortmund bei dem Dortmunder Bank-

Verein, in Osnabrüek bei d-r Osnabrücker Bank, in Oldenburg bei der Oldeuburgischeu Spar- uud Lcihbauk gegen Rüd>tgabe der betreffenden Obligationen und färamtlihèr noŸ nicht verfallenen Zinskupons. Die Verzinsuna-der ausgeloosten Obligationen hört mit dem 30. Juni 1990 auf. Aplerbec>, den 16. Dezember 1899. Der Grubeuvorstaud der Gewerkschaft ver. Bickefeld Tiefbau. Frielinghaus. Kleine: Schulte. Klewiß. Flach.

Bei

[66021] Wladikawkas

Eisenvahn-

Geselischaft.

ladikawkas Eisenbahn- Gesellschaft - beehrt sich hiermit, zur Kenntniß der Herren Obligationäre zu bringen, daß am 21. De- zember 1899/2. Januar 1900, Mittags L Uhr,-: im Verwaltuungslokale der Gesell- schaft in St. Petersburg (Hr. Morskatja: 34) die elfte Amortisationsziehung der 40%/4 Obli- gationen der Geselischaft stattfinden wird, bei welcher die laut dem am 12, September 1889 vom Herrn Finanz-Minister bestätigten Amortisations- plane bestimmten Okligationen zur. Verloosung ge- lanzen.

[65880] 4%, Anleihe

der Gußstahlfabrik Fried. Krupp in Essen a. d. Ruhr.

Die am 2, Jauuar 1900 fälligen Zins- scheine dieser Auleihe werden vom Verfalltage ab eingelöst:

in Effen bei ter Hauptkasse der Gufstahl-

fabrik Fried. Krupp,

in Berlin bei der Geueral-Direktion der

Seehandlungs Sozietät,

bei der Berliner Haudels. Gesellschast,

bet der Dresduer Bauk,

bei der Deutschen Bauk,

bei der Direction. der Discouto - Ge- sellschaft,

bei dem Bankhause S. Bleichröder,

bei Zen Dantbaule Nobert Warschauer

D.,

bei dem Bankhause Delbrück Leo & Co., in Dresden bei der Dresduer Bank, in N gs der Bergisch Märkischen ankf, in Fraukfurt a. M. bei der Fraukfurter Filiale der Deutscheu Bank, bei der Deutschen Vereinsbauk, in Hamburg bei der Hamburger Filiale

der Deutschen Bauk, bei der Filiale der Dresdner Bauk, in Köln bei dem A. Schaaffhauseu’scheu Bankverein, bei dem Bankhause Deichmann & Co., bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jr.

«& Co., in Leipzig bei d-r Allgemeinen Deutschen Ctedit-Arstait, in Magdeburg. vei dem Bankhause F. A, Neubauer.

[66022] '

4 °/0 hypothekarishe Anleihe | der Gewerlshaft Deutsher Kaiser,

Am 2. Januar 1900, Vm. 104 Uhr, findet im Geschäftshause der Direction der Discouto, Gesellschaft zu Berlin, U d. Linden 35, die Aus. loosung unserer am 1. April 1900 rü>zahlbaren Partial: Obligationen statt. Nach $ 6 der Anleihebedingungen sind die Inhaber der Obligationen berechtigt, diejem Termine beizg- wohnen. Hamborn, den 16, Dezember 1899. Gewerkschaft Deutscher Kaiser. Aug. Thyßen. Raabe.

S R R S Ei R CMENNE i G: S R O E 6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

(65998) Dampfschissfahrts-Gesellschast a. d. Würmsee.

In der Generalversammlung vom 4. Dezember 1899 wurde folgender Beschluß gefaß? :

1) Das Grundkavital der Geie!lschaft wird mit Wirkung vom 1. Januar 19039 an um den, Betrag von #4 616 000,— erhöht dur Ausgabe von 449 Aktien zu je #4 1400,—. Die Aktien lauten auf den Inhaber; bis zur Bolleinzahlung werden Namens-Aktien mit Angabe des Betrages der geleisteten Ein- zahlungen ausgegeben.

Bei der Zeichnung und Uebernahme der neuen Aktien sind sofort 25%, des Nennbcetrazes einzuzahlen, Zeit und Größe der weiteren Einzahlungen bestimmt der Aufsich:srath ge- meinschaftli< mit dem Vorstand.

Die Emission der Aktien erfolgt zum Pari- kurs zuzüglih einer Vergütung von 3909/6 Emissio:s|\pesen. Die neuen Aktien nehmen am Ges(ästsgewinn vom 1. Januar 19009 im Verhältniß der geleisteten Einzahlungen theil. Den olten Aktionären wird das Bezugsrecht auf die neuen Aktien in der Art eingeräumt, daß auf je eine alte Aktie eine neue entfällt.

Die alten Aktionäre find zur Ausübung des Bezugsre<ts dur< den Vorstand in den statutenmäßigen Publikationsorganen unter dem Rechtsnachtheil aufzufordern, daß An- meldungen, welche bis 1. Januar 1900 nicht erfolgen, ausges<lossen find.

Mit der Anmeldung sind die alten Aktien vorzulegen.

Veber tie nicht bezogenen Aktien steht dem Vorstand im Einvernehmen mit dem Auf- sicbtêrath die weitere Verfügung zu, vorbe- halilih der Mindestkucs-F xierung in Ziffer 4. Alle übrigen Audbführungs- und WVollzugs- maßregeln trifft der Borstand in Gemeig- schaft mit dem Aufsichtsrath. Nachdem die vorbezeihneten Beschlüsse zur Ein- tragung in das Haadelsregifter gelangt find. voll- ziehen wir dieselben und fordern hiemit die Eigen- thümer der in Umlauf befindlien alten Aktien auf, das Bezugsrecht am 29. Dezember l. J. bei dem Bankhause

Merck, Fink «& Comp. in München auszuüben,

Wer dasselbe geltend machen will, bat die alten Aktien, ohne LTividendensheine mit zwet gleich- lautenden, von ihm vollzogenen Zziwnungsscheinen, zu welhen Formulare bei genanntem Bankhaus in Empfang g-nommen werden können, zur Abstempe- lung einzureihea und gleichzeitig 25 9/9 des Nominal- betrages mit 350 4 zuzüzlih der Cmissionsspesen von 3% = 42 M baar einzuzahlen.

Die alten Aftien werden nach erfolgter Abstempe- lung zurü>gegeben.

Veber die Einzahlungen werden einfache Quittungen ausgestellt.

München, Dezembèr 1899,

Dampfschifffahrts. Gesellschast auf dem Würmtsee, Der Auffichtsrath. Der Vorstand.

[65999] Dampfsifffahrts-Gese!scaft o. d. Wiicmsee.

In ter am 4. Dezember 1899 in München ‘slätt- gehabten Generalversammlung unserer Aktionäre wurde folgender Bescbluß gefaßt: ]

a, Nachstehende Rejervefonds der Gesellschaft, nämlich: der Spezial-Reserrefond zu . M 60 000,— der Erneuerungéfond zu... 45 000,— der Dispositionéfond zu . . 25 000,— und der Selbstversichherungs- fond zu. «a e 80000

in Summa zu M 160 000,— sind aufzuheben und deren B:träge an die bisherigen Aktionäre gleihheitli< in Baarem zu vertbeilen, fodaß auf jede der bestebenden 440 Aktien hiervon cin Betrag von 4 363,634 entfällt,

. Die Vertheilung geschieht na< vorgängiger, in den fstatutenmäßigen Blättern erfolgten Aufforderung des Vorstands gegen Vorlage der Aktien und Vormerkung der Zahlung auf denselben.

. Beträge, wel<he 5 Jahre vom 1. Januar 19039 an no< ni<t behoben sind, verjähren zu Gunsten der Gesellschaft.

, Die Bestimmung der Zeit der Vorlage! der Aktien zur Zahlungsvöormerkung sowie die näheren Bestimmungen über Zeit und Ort der Auszahlung werden dem Vorstand in A mit dem Aussichtsrath über- assen.

Auf Grund dieses“ Bes{hlusses wurde für die Auszahlung von 4 363,63} guf jede Aktie der 29, Dezember l. J. fest-

gesetzt.

Mit der Verthetlung! haben wir das Bankhaus Mer>, Fink & Comp. in München beauftragt, und fordern wir die Herren Aktionäre auf, zu diesem Zwe>k ihre Aktien am 29. Dezember . J. bet gevanntem Bankhause in Vorlage zU bringen, bet wel<hem Verzeichn:sse hierfür in Empfang

genommen werden können. München, Dezemkher 1899,

2)

3)

7)

Dr. Vehnert Bach. Schubart.

Monats na< dem Vcrfälltage, jo hat der säumige

Der Vorftand.

z

Dampfschifffahrts: Gesellschaft a. d. Würmseë-

[66018]

Aêtie#-Biébtbrauerei Falkerkrug zu Falkenkru

_ Bilanz per 30. September 1899.

g beiDètmold.

FPassiva.

Activa.

_Ammobilien-Konto .. ais Rtdiats-Kbnto E 1 ab’ Hypotheken Nestaurant-Konto Falkenkrug Grundstü>s-Konto Bielefeld 5 ab Hypotheken . .,

Grundstü>s-Konto Steinheim ab Hypothiken Grundftü>s-Konto Neuhaus . ab Hypotheken . .

Grundstü>s-Konto- Lemgo. . ab Hypotheken . „,

Grund\stü>-Konto Herford . . .

Grundstü>s-Konto Hannover . . , ab. upon ¿a

Faß-Konto .

Maschinen- un

Pferde- und Wagen-Konto . . , Mobilien- und Utensilien-Konto Wirtb schafts-Konto Oekonomie-Konto. . . Flashen-Konto . E Materialien-Konto . Ï Kühlmaschinen-Konto . . Bier-Konto ._.

Malz-Konto . . , Hopfen-Konto

Gersten-Konto

Koblen-Konto

Kassä-Konto

Hypotheken-Konto (eigene) Wechsel-Konto

e e Ie

Soll.

Steuern, Löhne, Frachten 2c Materialien-Konto Malz-Konto

Hopfen Konto Kohlen-Konto Kühlmaschinen-Konto Pferde- und Wagen-Konto Unkosten-Konto Reparaturen-Konto Feuer-Versicherungs-Konto Faß-Konto

Zinsen und Provisionen Delkredere-Konto Abschreibungen Tantième-Konto Diotidenden-Konto Reservefond-Konto

Der Aufsichtsrath. Th. Storch, Vorsiténder.

Mit den Büchern der Gesellschaft Actien-Bierbrauerei

H S

143 783 86 000

M S 609 950/03

57 783 93 512

28 975

Per Aktien-Konto | . ,

19 92

Reservefond-Konto Dividenden-Konto Delkredere-Konto ; Accept-Konto Kreditoren-Konto

61 975 33 000 29 908 12 000 14 753 7500 25 010 15 000

17 908

7 253 29/6 1 9/0 19% 1 9% 1% 1 9/0 V9 2 9/0

5 9%

10 010/57 10 750

38 000 112 901 60 326 78 219 92 6350! 7161 20 345/72 8213 31 012 2 500! 95 420/83 21 257|* 2522 15 123 1 800 2575/13 n fo 225|1f

| | 429 530/42]/10 o | 10 0/0

[1 Se SHIS 111

Abschreib. Gebäude von

138 400

R Sebi

ude von

Hannover von

E fäfser von D 9/0

5 9/9

Gei1äthe von

\chirre von Abschreib. a. 15 9% Falkenkrug von 20 %%/

90%

6 9/0

8 9% 99/9 Dividende von

auf Tantiòme an rath von

| 5 9/6 | | |

2 236 081/46

_Gewinn- und Verlust-Konto 1898/99.

Anleibe-Konto... Anleihé-Zinsen-Konto

Gewinn- und Verlust-Konto: 1897/98. . : ©

wel{her Betrag si< wie folgt vertheilt: Abf@reib. à. Gebäude, Keller 2c. v. M 194 287,03 a. Kolonats-Konto,

Abschreib. a. Restaurant Falk,

Abj\chreib. a. Grundstücks. Konto Bielefeld, Gebäude von . . Abschreib. a. Grundstü>s. Konto Steinheim, Gebäude von . Abschreib. a. Grundstücks-Konto Neuhaus, Gebäude von . Abschreib. a. Grundstü>s-Konto Lemgo, Gebäude von . , Abschreib. a. Grundstü>s-Konto

Abschreib. a. Faß-Konto: Lager-

Abschreib. a. Faß-Konto : Trans- port-Fässer, alte von ¡ Abschreib. a. Faß-Konto: Trans- port-Fässer, neue von . Abschreib. a. Maschinen und

Abschreib. a. Wagen und Ge-

Mobilien- und Utessilien-Konto von n

Abschreib. a. Wirthschafts-Konto

Abschreib. a O-konomie-Konto, Geräthe von . .

Abschreib. a. Flaschen. Konto v. - Delkredere-Konto

auf Reservefonds-Konto von

auf Tantiòme an Vorstand v.

S

658 116 522

9 8857: 217 2804 453

1898/99

21 783,— 28 027,15 45 384,02 25 408,36 11 753,54 21 010,52

138 400,— 54 167,18 46 429,75 12 304,30 60 326,31 43 739,40 52 635,09

7161,56 4 550,52

6 0326: 4 373 5 263 1 0742:

910

1 606 10 361 04 098/36 3121

v s 3 745 O s 4 993 « 1 020 000,— 51 000 221

117 180

62 424,30 Aufsichts-

LORERO 147, le 2 236 081/76

M. [2 82 364/91 93 8375, 289 5041 58 103/01 90 210/85 92 500 14 879/15 89 737/79 16 742/5€ 900/61 504/77 54 692/60 10 361/96 43 736/40 8 739/40 51-000|— 3121/31 92176 791 158/63

Bier-Konto . « Oekonomie: Konto

Falkeukrug bei Detmold, den 3. Dezember 1899.

: Die Revisoren: L, Wiegand. Alb. Sonntag.

Falkenkrug zu Falkenkrug in Uebereinstimmung und ri<tig befunden.

Haben. M |S 658/07

17 138/60 753 887/11 18 997139 477/46

| | | | j

| | |

791 158/63

Der- Vorftand. Paul Hamann. L. Müller.

6019] ; Actien-Bierbrauerei Falkenkrug zu Falkenkrug b/Detmold.

Nachdem bte Dividende für das 27. Geschäfts-

ht auf

4. 30 pro Aktie à A 600 und

¿00 1: A e O lyesept ift, kann dieselbe gegen Ausliéferung der tr. D.videndenschéine' bei Herrn A. Spiegelberg Haunover und an unserer Kasse’ hierselbst oben werden. Falkeukrug b. Detmold, den 14. Dezember 1899.

Der Auffichtsrath. Th. Storch, Vorsizender.

8104] Brauerei Kloster Heiligenstein, Akt-Ges.

Einladung zur ordentlichen Generalversamm- g auf 16, Januar 1900, Nachmittag Uhr, im Gasthof Heiligenstein. l Tagesordnung : Geschäftsberiht für das Jahr 1898/9.

theilung der Entlastung.

ablen zum Aufsichtérath.

tatutenändetuna.

Der Auffichtsrath. Max Bürklin, Vors.

276]

dn der Generaldersammlung der Actien-Gesellschaft Mai p: Sleyivaser & Co, vom 24, Juni 1899 » (lossen worden, das Grundkapital der ab <aft um den ettag von M 331 500,—

Useßen, Diese Herabseßung wird bewirkt 15 anf einer Prioritäts. Aktie Litt. A. à bende und dur< Zufammerlegung | der vzr- bin 440 Stück Prioritäts-Aktien Litt. A. im Mie gd von 2:1, also in 220 Aktien à 4 1500 —,

Bezug hierauf fordern wir die Aktionäre

iee Gesellschaft biermit auf, ihre Prioritäts-

itt, A. nebst Talons uud Dividenden- m B 899/1900 u. ‘ff, bis auf weiteres „n Vankhause Samuel Zieleuzider, Berlin,

Mr den Linden 99 a, einzureichen.

Von je 2 eingerei<ten Prioritäts-Aktien Litt, A. wird etne zurü>behalten und vernichtet, während die zweite, mit dem entsprehencen Stempelaufdru> ver- sehen, als Prioritäts. Aktie Litt B. zurü>gegeben wird.

Diejenigen Aktien, welche zum Zwe>e der Herab- seßung des Grundkapita!s innerhalb der vorgedachten Frist nicht eingereiht wetden, verlieren mit Ablauf des Sperrjähres ihr Stitnmreht und ihren Anspru auf Dividende.

Falls Aktionäre weniger als zwei Prioritäts-Aktien Litt. A. besißen, so w-rden die im Besitze mehrerer Aktionäre befindlihen Atti-n in der Weise zusammen- gelegt, daß von je zwei Aktien eine vernichtet und eine, mit Stempelaufdru> versehen, zurü>gegeben wird. Die auf diese Art abgestempelten Aktien werden auf Verlangen der Betheiligten verkauft und der Erlös wird an die Betheiligten im Verhältniß ihrer eingelieferten! Aktien vertheilt; cbendiès gilt, wenn von dem Aktienbesiß eines Aktionärs nah der E mit zwei eine Aftie übrig bleibt, von dieser

tte.

Berlin, den 19. Dezember 1899.

Actien-Gesellschaft vorm; C. H.Stobwasser & Co.

Kühne. ppa. Noelte.

(66102)

Berliner Hôtel Gesellschaft.

Infolge Beschlußunfähtgkeit Unserer am 9. De- zember 1899 stattgefundenen außerordentlihen General- Gesu n8 werden die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu einer neuen, am Sonnabend, den 13, Januar 1900, Nachmittags 27 Uhr, stattfindenden außerordentlichen Generalver- fammlung nah dem Kaiserhof Eingang vom Wilhelme plaß eingeladen. Zur Theilnahme an derselben ist jeder Aktionär berechttgt. Je 10 Ja- haber-Aktien à 300 4 gewährea 3 Stimmen, jede öInhaber-Attie à 1000 4A gewährt eine Stimme. Die Deponierung der Aktien hat bei der Deutschen Vank hier, der Berliner Handel8gesclischaft hier und Herren Delbxük,, Leo & Co. hier, mindestens 7 Tage vor der Generalversamm-

1900 bis nah derselben und gegen der Legitimationskarte zu geschehen. Tagesordnung :

1) Beschlußfassung über einen neuen Gefellschafts- vertrag, insbesondere Aenderung der $8 1, 3 4/5/69, 7,18, 9, 10, 11, 14.17, 18/19/90 21,25, 26, 27, 28, 30, 31, 32, 34. 385/36 der Statuten. Der Entwurf der Aenderung ist im Bureau unserer Gesellschaft, Mauer- und Kaiserhofstraßen E>e, erhältlich. Ermächtigung für den Aufsihhtarath, etwaige redaktionelle Aenderungen dieses Statuts vor- zunehmen.

Berlin, den 18. Dezember 1899. Der Vorstand. M. Matthäi. ppa. H. Werner.

[66105]

Consolidirtes Braunkohlenbergwerk

„Marie“ bei Aßendorf. Auf die Tagesordnung der cm 28. d. M. in

Aushändigung

Berlin, Wilhelmstr. 92/93, Architcktenhaus, \tatt- findenden Generalversammlung wird no< geseht als weiterer Punkt 4: S Dalung über ein neues Gesellshafts- atut.“ Berlin, den 18. Dezember 1899. Der Auffichtsrath. August Sternbèrg, Vorsitzender.

[66103]

Auf Antrag eines Aktionärs wird hiermit die

Tagesorduung der auf den- 29. d. M. eiube-

rufenen außerordentlichen Generalversamur-

lung unserer Gefellshaft in folgenden Punkten

erweitert.

3) Vermehrung der Anzahl der Aufsihtsraths- Mitglieder.

4) Wakhl einer Revisions-Kommission.

Deutsch Lissa, den 18, Dezember 1899.

Mosailplattenfabrik Dt. Lissa.

Der Auffichtsrath.

lung also bis zum Abeud des 6, Januar

Albre<t Hentschel; Vorsißender.

M |

1 020 000|— 590 000|— 14:700|— 65 156/66 180|

29 638/04 178 579/54 223 646/49

117 180/73

Per

Aktionäre festgeseßte Dividende pro 189 langt mit

N E Berliner Speditions- und Lagerhaus- Actien-Gesellshast (vormals Barg & Co.) Auf die Tagesordnung der zum 28. d. M. cinberufenen außerordentli<hen Genueralver- A werden na<hträgli<h folgende Anträge 1) Beschlußfassung über Erhöhung des Grund- kapitals und über die Modalitäten der Begebung. 2) Aufsihtsrathswahlen. Berlin, den 18. Dezember 1899. Der Vorstand. Max Fiedler. Ludwig Bramann.

[65892]

Süddeutshe Eisenbahn-Gesellshhaft.

Ausloosung von Prioritäts-Obligationen. Bei, der heute stattgefundenen Ausloosung der Obligatiouen unserer 24% Prioritäts-An- lehen-von 1895 und 1897 wurden zur NRü- zahlung gezogen: L. vom Prioritäts. Aulcheu vou 1895. Litt. A. Nr. 0085 0093 0160 0432 0480 0504 0843 0858 1395 à A 2000,—. Litt. B. Nr. 1614 1652 1662 1738 92271 2311 23957 2751 2793 à M 1000,—. Litt. C. Nr. 3077 3386 3392 3406 3443 3580 3643 3893 4125 4336 4346 4438 4937 4953 5085 5TL1 5931 à 4-300, LIL. vom Prioritäts-Aulehen von 1897, Litt. A. Nr. 6026 6194 6943 7401 7543 ‘7594 7747 7884 7933 7972 à M 2000 —. Litt. B. Nr. 8155 8175 8723 9190 9292 9740 9818 9922 9929 9987 à M 1000,—. Litt. C. Nr. 10035-10340 10937 11042 11203 11229 11290 11346 11582 11696 11778 11799 11838 11929. 12165 12276 12410 12445 à M 500,—. Die Rückzahlung tieser Obligationen findet vom L, April _1900_ ab ftatt, und zwar bet der Hauptkasse der Gesellschaft in Darmstadt sowie bei den Niederlassungen der Bank für Sandel «& Judustrie in Darmstadt, Berlin und Frank- furt a. M. Darmstadt, am 13. Dezember 1899.

Die Direktion,

[659941

Norddeutsche Brauerei

Actien: Gesellschaft. i Vilanz am 30. September 1899.

Activa. An Grundstü>s-Konto Gebäude-Konto „5 Maschinen- und Utensilien-Konto Konto für Lagerfässer u. Bottiche Konto für Veriandgefäße . , Wagen- u. Stall-Utensilien-Konto Pferde-Konto , ., A An &

nveutar-Konto,“ Chausseestr. 58 Kübhl- Anlage-Konto 112339

atent-Vers{luß- Konto E 12 962 lashenbier - Einrichtungs - Konto 3 797 Niederlagen-Konto aa 36 650 Debitoren-Konto 241 718 Forderungen gegen Sicherheit 91 265 K Ka S 18 423 Wechsel. Konto s 25 684 Konto für eigene Hypotheken . . | 227 829 Hypotheken- Amortisations - Konto 83 457 Bankguthaben j 74 738 Bestände-Konto s 48 690 Feuer-Versicherungs-Konto . . 5 254 Unfall-Versiherungs-Konto . . . 667

4 455 188/71

M 1533 251 1022 542

148 620 205 957

34 081

19 252

26 572

9 873

33 344

. o " - s - s” r F L "” - o L "

Passiva.

D E Ga ils

eut|<e Grund-KreditbankGotha Reserve-Fonds-Konto , A Konto-Korrent-Konto ., Dividenden: Konto p. 1894/95 Dividenden-Konto p. 1895/96 Dividenden-Konto p. 1896/97 Dividenden-Konto p. 1897/98 Delkredere-Konto

3 000 000 975 000 95 142 144 007 315

60

90

2 300

995 000 183 313

4 455 188 Gewinn- und Verlust-Konto.

Debet. Koblen-Konto L E Fuhrwerks-Unkosten-Konto . General-Lohn-Konto General-Unkosten-Konto . . Handlunds-Unkösten-Konto . Hypotheken-Zinsen-Konto , Konto der Abschreibungen . . , Abschreibungen auf dubiose For-

derungen C

O. S

S2

Ille]

M. 93 254 76 126 109 542 133 280 102 611 44 319 90 892

12 403/89 183 313/78

805 744 72

R) 35 45 60 98 05 92 10

1 247 707 931 97 964

30 589 8195

04 28 60

80 85 216/15

805 744/72

Der Auffichtsrath. Der Vorstand. Born . Lange. Die Nevifions-Kommission. Ernft Bierstedt, F. Sauer. gerihtliher Bücherrevifor. ie in der heutigen va ais unferer /99 ge-

7 9% = M 50,— R.-W. pro Aktie

« Bier-Konto ;

» Konto für Nebenprodukte

« Konto des Aus\chank. Lokals und des Flaschenbier-Geschäfts . .

Agio- und Z'nsen-Konto . .

Konto pro Dubiose...

gegen @inlieferung des Dividendenscheins Nr. 3 bei m

straß

Bankhause Born & Busse,

raße 31, ¡ur Auszahlung.

Berlin, den 16. Dezember 1899,

Der Vorstand. . Lange.

erlin, Behren-