1899 / 299 p. 19 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E R E es L Ee oige ec I A ANN

Age Beamte der Gesellshaft von dem Vorstande und Aufsichtsrath in der Weise allgemein bevoll- mäctigt werden, daß dieselben entweder in Gemein- schaft mit dem Direktor oder einem Vorstands- mitglied oder einem Prokuristen die Firma mit dem Zusate i. V. zeichnen.

Die Generalversammlungen sind unter Angabe der Tagesordnung mittels Bekanntmachung in den von der Gesellshaft aus8gewählten Blättern dur<h den Aufsichtsrath oder den Vorstand zu berufen, soweit niht nah dem Gese no< andere Perfonen dazu be- rufen sind.

Die Berufung der Generalversa:nmlung erfolgt durch einmalige Bekanntmachung mit einer Frist von vollen 17 Tagen.

Die von dèr Gesellshaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen dur< mindestens einmaltge Ein- rü>ung in

a. den Deutschen Reichs: Anzeiger,

b, den Westfälischen Merkur,

c. den Münsterishen Anzeiger und Volkszeitung,

d. den Münsterishen Morgen- Anzeiger,

e. den Westfalen,

f. das Bocholter Volksblatt.

Doch genügt zur rehtli<hea Gültigkeit die Be- fanntmahung dur den Deutschen Reichs-Anzeiger. Der Aufsichtsrath im Einvernehmen mit dem BVor- ftande ift befugt, an Stelle der vorbezeihneten Blätter andere zu wählen.

Münster, den 15. Dezember 1899.

Königl. Amtsgericht. Abth. IL.

Nassau, Lahn. [64597]

Heute is}t hier eingetragen:

1. Im Gesellschaftsregister:

1) Laufende Nr. 12. i

2) Firma: Gas- und Electricitäts - Werke Nassau a/L., A.-G, /

3) Sig: Nafsau (tur< Bes<hluß der General- versammlung vom 20. Juni 1899).

4) Rechtéverbältnisse : Z

a. Die Gesellschaft is eine Aktiengesellschaft, er- rihtet am 30. Januar 1899, zuerst mit dem Siye in Bremen.

b. Zweck der Gesellschaft ist der Erwerb, die Er- bauung und der Betrieb von Gas- und Elektrcizitäts- Anstalten, sowie der Betrieb aller na< dem Ermessen des Aufsichtsraths damit in Verbindung stehenden Geschäfte. O

c. Das Grundkapital is auf 90 000 4 festgeseßt und in 90 auf den Inhaber lautende Aktien zerlegt.

d. Gründer der Gesellschaft, welche die sämmtlichen Aktien übernommen haben, sind: :

1) der Fabrikant in Bremen Carl Fran>e,

9) der Privatmann in Wannsee Rudolph Hengstenberg, S

3) der Bürgermeister in Nassau Christian Gpstein, i

4) der Handlungsgehilfe in Bremen Hermann Vode, )

5) der Ingenieur in Bremen Johannes Brandt.

o, Als Revisoren gemäß Art. 209h, H.-G.-B. fungierten: Der Kaufmann in Bremen Eduard Te>lenborg und der Syndikus in Bremen Johannes Rösing. E f. Die Gesellschaft ist ($ 6 der Statuten) in den von der Firma Carl France mit der Stadtgemeinde Nassau abgeschlossenen, die Konzession zu Gas- und Elektrizitätswerken und deren Bau und Betrieb be- treffenden Vertrag mit allen Rechten und Pflichten eingetreten und hat der Firma Carl Frande für Ueberlassung dieses Vertrags, sowie für deren behufs Gründung der Gesellschaft aufgewendete Bemühungen und Vorarbeiten eine Vergütung von fünftausend Mark gezablt.

g. Der Vorstand der Gesellschaft besteht zur Zeit aus einem Mitgliede, dem Ingenieur Johannes Brandt in Bremen. Die Mitglieder des Vorstands, welher na< Bestimmung des Aufsichtsraths aus einem oder zwei Mitgliedern besteht, werden vom Aufsichtsrathe ernannt und entlassen.

Der Aufsichtsrath kaun auch stellvertretende Vor- standsmitglieder, und zwar, sofern die Vorschriften des $ 225 a. H.-G.-B. beobachtet werden, au<h aus seiner Mitte wählen.

Zur Abgabe von mündlichen oder s{riftlihen Er- klärungen, welche für die Gesellshaft verbindlich sein sollen, insbesondere zur Zeichnung der Firma, ift, wenn der Vorstand nur aus einem Mitgliede besteht, dessen alleinige Thätigkeit bezw. Unterschrift erforderlich. Besteht aber der Vorstand aus zwei (ordentlichen oder stellvertretenden) Mitgliedern, so ist die Mit- wirkung bezw. Unterschrift zweier (ordentlicher oder stellvertretender) Vorstandsmitglieder oder eines der- selben und eines Prokuristen erforderli.

h. Der Aufsichtsrath besteht aus 3 bis 5 von der Generalversammlung zu wählenden Personen. Er besteht zur Zeit aus:

1) dem Fabrikanten in Bremen Carl Fran>e sen, als Borsißer,

2) dem Bürgermeister in Naffau Christian Epstein als stelly. Vorsiter,

3) dem Privatmann in Wannsee bci Berlin Nudolvh Hengstenberg.

i. Die Generalversaminlung wird dur< den Aufsichtsrath berufen und findet innerhalb der ersten se<s Monate des Geschäftéjahres an einem vom Aufsihtsrathe zu bestimmenden Orte in Deutschland statt. Die Einberufung is mit der Tagesordnung für dieselbe einmal, und zwar spätestens 20 Tage vor der Generalversammlung, im Reichs- Avzeiger bekannt zu machen, wobei der Tag der Bekanntmachung, aber nicht der Tag der Versammlung, mitgerechnet wird.

k. Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Februar eines Jahres bis zum 1. Februar des nächstfolgenden Jahres.

1, Alle von der Gesellschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen dur< einmalige Einrückung in den Deutschen Reichs-Anzeiger. Der Aufsichtzrath ist berechtigt, außerdem andere Blätter zu den Bekanntmachungen zu bestimmen.

II. Im Prokurenregister :

1) Mt; 10.

2) Prinzipal: As und Electricitäts-Werke

3) Firma: Nassau a/L. A..G.

4) Ort der Niederlassung : Nassau a. L.

5) Gesellschaftsregister: Die Gesellschaft ist ein- getragen unter Nr. 12 des Gesellschaftsregisters.

6) Prokurist: Kollektivprokura ift ertheilt dem Dr. Adolf Samtleben und Heinrih Carl Hermann Knoop zu Bremen.

7) Zeit der Eintragung: 11, Dezember 1899,

Nassau, den 11. Dezember 1899.

Königliches Amtsgericht.

Neustadt, O0.-S. Befanntmachung. [65734] In unserem Firmenregister ist die unter Nr. 441 eingetragene Firma H. Mierswa in Zülz heute gelôös<ht worden Neustadt, O.:S., d'n 15. Dezember 1899, Königliches Amtsgericht

Niederlahnstein. Befanntmahung. [65735]

In unser Gesellschaftsregister is bei der unter Nr. 51 eingetragenen. in O ltarn, Ge- meindebezirk Oberlahnstein, domizilierten Aktiengesell- {aft in Firma: „Gesellschaft des Thonwerks zu Friedrichssegen a/d. Lahu‘“/ heute vermerkt worden :

Die am 21. September 1899 eingetragene be- s{lossene Erhöhung des Grundkapitals hat fstatt- gefunden.

Niederlahnstein, 12. Dezember 1899.

Königl. Amtsgericht. Oldenburg, Grossh. [65736]

In das Handelareaister is heute zu der Firma Emil Nolte in Oldenburg eingetragen:

Mit dem 11. d. Mts. ist der bisherige Prokurist Kaufmann Friedri< Georg Gustav Wilms hies. als Theilhaber eingetreten. Die Firma besteht als ofene Handelsgesellschaft weiter. Die dem genannten Wilms ertheilte Profura ist damit erloschen.

Oldenburg, 1899 Dezember 12.

Großherzoglihes Amtsgericht. Abth. V. Stukenborg.

Opladen. [65737] Ins Gesellschaftsregister is heute zu 1, woselbst

die Handelsgesellshaft in Firma Ullenberg «&

Schnitzler zu Opladen eingetragen, vermerkt:

Die Gesellschast ist am 25. November 1899 auf- gelö worden und in Liguidation getreten. Zum Liquidator ist ernannt Kaufmann Hermann Hue> zu Elberfeld mit der Ermächtigung, die Liegenschaften der Gesellshaft auh freihändig zu veräußern.

Opladen, den 12. Dezember 1899.

Königliches Amtsgericht. Pitschen. Bekanntmachung. [65738]

In unserem Firmenregister ist:

a. die unter Nr. 20 eingetragene Firma : T. E. Opale, Inhaberin Handelsfrau Emilie OVpale, verw. gewesene Biene>, geb. Hoffmann zu Pitschen, gelöst,

b. als neue Firma unter Nr. 40 eingetragen worden:

F. E. Opale, | Inbaber Kaufmann Friedrih Ernst Opale zu Pitschen.

Pitschen, den 10. Dezember 1899.

Königliches Amtsgericht. Quedlinburg. [65739]

In unser Firmenregister sind heute unter Nr. 712 die Firma „Hugo Ströfer“ mit dem Sitze in Quedlinburg und als Inbaber derselben der Kauf- mann Hugo Ströfer in Quedlinburg eingetragen worden.

Quedlinburg, den 14. Dezember 1899.

Konigliches Amtsgericht. Ratibor. [65740]

än unserem Prokurenregifter is heute bei Nr. 77 verme:kt worden, daß die Prokura des Georg LepÞp- mann und des Albert Wein für die Aktiengesell\<aft „Breslauer Discontobank‘““ mit Zweignieder- lassung in Ratibor, in Firma „Commandite der Breslauer Discountobank“‘ erloschen ist. *

Ratibor, den 12. Dezember 1899.

Königliches Amtsgericht.

Reichenbach, Schles. Me,

In unserem Firmenregister ist die unter Nr. 164 eingetragene Firma „Gräflih zu Stolberg sche Dominialziegelei zu Peterswaldau‘“ zu Peters- waldau, Kreis MNeichenbah, und in unserem Prokurenregister die unter Nr. 10 eingetragene Pro- fura der vorgenannten Firma für den Amtmann Nlbreht Wilhelm Klemann zu Peterswaldau ge- [8\&%t worden.

Reichenbach in Schl., den 13. Dezember 1899, Königliches Amtsgericht. KRitzebüttel. [65742] Eintragung in das Handelsregister. 1899, Dezember 15.

J. P. vou Glahn Wve in Cuxhaven,

Das unter dieser Fuma von Jobann Peter Hin- rich Daniel von Glahn Wittwe, Marie Elisabeth, geb. von Stade, betriebene Geschäft ist nah deren Ableben auf Johanna Maria von Glahn mit Aktiven und Passiven übergegangen und wird von derselben als alleiniger Inhaberin unter unveränderter Firma:

J. P. von Glahn Wwe fortgeführt. Das Amtsgericht Ritzebüttel.

Ruhrort. Bekanntmachung. [65743] In unser Firmenregister ist heute das Erlöschen der unter Nr. 877 vermerkten Firma Joh. Micheel in Nuhrort eingetragen worden. Ruhrort, den 15. Dezember 1899, Königliches Amtsgericht.

Rybnik. Bekanntmachung. [65744]

In unser Gesellschaftsregister ist am 13. Dezember 1899 bei der unter Nr. 43 eingetragenen, hierorts domizilierten offenen Handelsgesell|<aft in Firma „„Oberschlesische Dampsftischlerei Gebrüder Harazim““ vermerkt worden, daß die Gesellschaft zufolge gegenseitiger Uebereinkunft aufgelöt ist und von dem früheren Gesellshafter Emil Harazim unter der Firma „Möbelfabrik, Dampfschneidemühle und Hobelwerk Gebrüder Harazim, Juh. Emil Harazim“‘ fortgese! wird.

Demnächst if in unser Firmenregister an demselben Tage unter Nr. 278 die Firma „Möbelfabrik, Dampfschneidemühle und Hobelwerk Gebrüder Harazim, Junh. Emil Harazim“/ zu Rybuik O.-Schl. und als deren Inhaber der Tischlermeister Emil Harazim ebenda eingetragen worden.

Rybnik, den 13. Dezember 1899.

Königliches Amtsgericht. Saarbrücken. [65745]

Unt.r Nr. 540 des Firmenregisters wurde heute eingetragen die Firma J. Eifler in St. Fohann und als deren Inhaber der Kaufmann Jakob Eifler daselbst.

Saarbrücken, den 13. Dezember 1899.

Königliches Amtsgericht. 1.

Sehildberg, Bz. Posen. [65746] In unserem Firmenregister ti heute unter Nr. 146 die Firma W. Kudlicki mit dem Ort der Nieder- lassung Grabow und als deren Jnhaber der Kauf- mann Wincent Kudlicki zu Grabow eingetragen worden. Schildberg, den 13. Dezember 1899. Königliches Amtsgericht.

Sehwerin, Mecklb. [65747]

In das Handelsregister des Großherzoglichen Amtsgerichts hierselb} i}

zu Nr. 129 Firma J. Wolff und

zu Nr. 481 Firma J. A. Wettering beute das Erlöshen von Amtswegen eingetragen worden.

Schwerin (Meeklbg.), den 16. Dezember 1899. E. Tiede, Amtsgerichts-Aktuar. Siegen. Bekanntmachung. [65351]

Bei der Firma J. H. Nöh zu Haardt Nr. 86 des Firmenregisters ist heute etngetragen :

Die Firma ist erlo\chen. .

Siegen, den 12, Dezember 1899.

Königliches Amtsgericht. Sonderburg. Befanntmachung. [65748]

In das hiesige Gesellschaitsregister it bei Nr. 34: Aktiengesell {baft „Alsener Dampfmühlen-Gesell- \schaft‘““ in Sonderburg heute cingetragen worden.

Sn der Generalversammlung der Aktionäre vom 30. September 1899 i} eine Abänderung der $8 3, 14, 15, 16, 17 und 19 des Gesellshaftsvertrags be- {lossen worden und unter anderem Folgendes bestimmt:

Der Gegenstand des Unternehmens if die Her- stellung und der Vertrieb von Haferfakrikaten, sonstigen Grüßen und Futterstoffen.

Die Berufung der Generalversammlung erfolgt mit einer Frist von mindestens vierzehn Tagen dur ein- malige öffentliche Bekanntmachung in dem „Deutschen M - Anzeiger“ und in dec „Sonderburger Zeitavg“.

Sonderburg, den 13. Dezember 1899.

Königliches Amtsgericht. Steinbach-Hallenberg. [65749]

In das Firmenregister des unterzeichneten Amts- gerichts ist heute nah Verfügung vom heutigen Tage eingetragen worden:

Nr. 80. Firma Julius Gubit in Steinba<h- Hal ember, Inhaber der Firma ist der Kaufmann

ulius Gubitz in Steinbach-Hallenberg.

Steinbach-Hallenberg, am 9. Dezember 1899.

Königliches Amtsgericht.

Stettin. [65750]

In unser Gesellschaftsrezister ist heute unter Nr. 1228 bei der Handelsgesellshaft in Firma „Moritz Jessel“ mit dem Siß zu Stettin ein- getragen :

Der Kaufmann Siegfried JFessel i aus der Ge- selishaft ausgeschieden.

Stettin, den 9. Dezember 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 15.

Stettin. [65751]

Der Kaufmann Ernst Seefeldt zu Stettin hat für seine Ehe mit Margarethe, geb. Boetel, dur<h Vertrag vom 31. Mai 1892 die Gemein- hat der Güter und des Erwerbes ausges{lofsen.

Dies ift in unser Register zur Eintragung der Aueschließung oder Aufhebung der ehelichen Güter- gemeinschaft unter Nr. 2138 heute eingetragen.

Stettin, den 9 Dezember 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 15.

Tondern. Befauntmachung. [65754]

In das Gesellschaftöregister des Königlichen Amts- gerihts in Tondern ist heute unter Nr. 30 eingetragen worden :

Firma der Gesellschaft: Spar- und Leihkafse für das Kirchspiel Wiesby und Umgegend mit beschränkter Haftung.

S\|j der Gesellschaft: Wiesby.

Rechtsverhältnisse :

Der Gesellschastsvertrag is vom 283. 1899 datiert

Gegenstand des Unternehmens ift:

Betrieb der Geschäfte einer Spar- und Leihkafse, sowie überhaupt Betrieb von Bankgeschäften. Differenzgeschäfte dürfen niht gemaht werden.

Das Stammkapital beträgt 50 000 M

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur<h einmalige Einrü>ung in die Tondernsche Zeitung und in Flensborg Avis.

Die Gesellschaft hat einen Geschäftsführer.

Geschäftsführer der Gesellshzft ift der emeritierte Lehrer Peter Petersen Smith in Wiesty.

Die Zeichnung für die Gesellschaft geschieht re<hts- gültig unter der Firma der Gesellshaft mit der Unterschrift des Geschäftsführers.

Tondern, den 9. Dezember 1899.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

Tondern. Bekanntmachung. [65753]

VúIn das Gesellschaftsregister des Königlihen Amts- gerichts in Tondern ist heute unter Nr. 31 eingetragen worden :

Firma der Gesellschaft : Wiesbyer Arbeiter- Sparkasse mit beschränkter Haftung.

Siy der Gesellschast: Wiesby.

Nechtsvyerhältnisse :

Der Gesellschaftsvertrag ist vom 14. November 1899 datiert.

Gegenstand des Unternehmens ift:

Betrieb der Geschäfte einer Spar- und Leihkaffe, sowie überhaupt Betrieb von Bankgeschäften jeg- liher Art.

Das Stammkapital beträgt 24 000

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur einmalige Einrü>kung in Flensborg Avis und die Tondernsche Zeitung.

Die Gesellschaft hat drei Geschäftsführer.

Geschäftsführer der Gesellschaft sind:

1) der Schuhmacher Lars Knudsen Sörensen in Wiesby, Direktor,

2) der Landmann Peter Lausten Petersen in Ofter- Gammelby, stellvertretender Direktor,

3) der Bôtther Christian Thomsen Hansen in Wieéby, Kassierer.

Die Zeichnung für die Gesellshaft geschieht re<hts- aültig unter der Firma der Gesell|<aft mit der U=«terschrift eines Geschäftsführers.

Tondern, den 9. Dezember 1899.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

November

Tondern. Befanntmachung. [65752]

In das Gesellschaftsregister des Königlichen Amts, gerihts in Tondern is heute unter Ne. 32 ein- getragen worden :

Firma der Gesellschaft: Spar- und Leihkasse in Hoyer mit beschränkter Haftung.

Siy der Gesellschast: Hoyer.

Rechtsverhältnisse :

De Gesellschastsvertrag ist vom 21. Noveæber 1899 attert.

Gegenstand des Unternehmens ift:

Betrieh der Geschäfte etner Spar- und Leihkasse, sowie überbaupt Betrieb von Bankgeschäfken. Differenzgeschäfte dürfen niht gemacht werden.

Das Stammkapital beträgt 192 000 4

Die sämmtlichen Gesellschafter sind die alleinigen Inhaber der bisherigen Spar- und Leihkasse in Hoyer. Als Einlage auf das Stammkapital über- tragen sie das gesammte Geschäft dieser Sparkasse mit Aktivis und Passivis an die Spar- und Leih- kasse in Hoyer mit beschränkter Haftung, fie und ins- besondere die bisberigen legitimierten Vertreter der Spar- und Lethkasse in Hoyer treten die sämmtlichen Forderungen dieser Sparkasse an die Spac- und Lethkasse in Heyer mit beschränkter Haftung ab und bewilligen und beantragen die Umschreibung der sämrmtlihen Hypotheken der früheren Sparkasse mit den Zinsen seit dem 1. Januar 1900 auf den Namen der Zessionarin im Grunydbuche. Diese Einlage ift zum Geldwerthe von 192000 „4 angenommen worden, sodaß dur< die gema<hte Einlage das Stammkapital volleingezahlt ift.

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft e: folgen dur< einmalige Einrü>k1ng in die Tondern|che Zeitung und Flensborg Avis.

Die Gesellschaft hat drei Geschäftsführer.

Geschäftsführer der Gesellschaft sind:

1) dec Kaufmann Matthias Knudsen in Hoyer, Direktor,

2) der Kaufmann Niels Andersen Beleihungsrath,

3) der Landmann Boy Ouyen Matthiesen in Hoyer, Rechaungsführer.

Die Zeichnung für die Gesellschaft ges{ieht rc<ts- gültig unter der Firma der Gesellschaft mit der Unterschrift eines Geschäftsführers.

Tondern, den 9. Dezember 1899.

Königliches Amt3geciht. Abtheilung I.

in Hoyer,

Tondern. SBefanntmachung. [65755]

In das Firmenregister des Königlichen Amts- gerihts in Tondern ift heute zu der unter Nr. 132 mit dem Siß in Flensburg und einer Zweig- niederlassung in Toudern eingetragenen Firma : eingetragen worden :

Die Zweigniederlassung in Tondern ist dur<h Ver- trag auf den Kaufmann Jürgen Jörgenfen Bruhn in Tondern übergegangen.

Die Firma H. Scholinus is fodann im hiesigen Firmenregister gelö\{<t worden.

Ferner ist unter Nr. 179 des biesigen Firmen- registers eingetragen worden die Firma :

I. J. Bruhu (S. Scholinus Nachf.) mit dem Siy in Toudern und als deren Inhaber der Kaufmann Jürgen Iörgensen Bcuhn in Tondern.

Tondern, den 11, Dezember 1899,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1.

Tondern. SBefauntmachung. [65756]

Fn das Gesellsha)\tsregister des Königlichen Amts- gerihts in Tondern ist heute unter Nr. 29 einge- tragen worden :

Firma [der Gesellschaft: Spar- und Leihkasse des Kirchspiels Vülderup mit beschränkter Haftung.

Siß der Gesellshaft: Bülderup.

Rechtsverhältnisse :

Der Gesellschaftôvertrag ist vom 13. November 1899 datiert.

Gegerstand des Unternehmens ift:

Betrieb der Geschäfte einer Spar- und Lethkafse, sowie überhaupt Betrieb von Bankgeschäften jeg- licher Act

Das Sta1ramkapital beträgt 20 000 4

Die sämmilichen Gesellschafter sind die alleinigen Inhaber der bisherigen Spar- und Leihkasse des Kirchspiels Bülderup. Als Einlage auf das Stamn!- fapital übertragen fie das gesammte Geschäft dieser Sparkasse mit Aktivis und Passivis an die Spar- und Leihkasse des Kirchspiels Bülderup mit be- shränkter Hastung, sie treten die sämmtlihen For- derungen der früheren Sparkass? an jene ab und bewilligen und beantragen die Umschreibung von sämmtlichen Hypotheken der früheren Spa1kasse mit den Zinsen seit dem 1, Januar 1900 auf den Namen der Zessionarin im Grundbuche. Diese Einlage ist zum Geldwerthe von 20 000 4 angenommen wwor- den, sodaß dur die gemachte Einlage das Stamm- kapital voll eingezahlt ift.

Die Bckanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur< cinmalige Einrückung in die Tondecnicde Zeitung.

Die Gesellshaft hat fünf Geschäftsführer. Ge- {äftsführer der Gesellschaft find:

1) der Amtéêvorsteher Jwer Mathiesen Nissen in Büldervup, Vorsitzender,

2) der Hofbesißer Thomas Bu>a in Haistrup, Belethungsrath,

3) der Gastwirth Hans Christian Johannsen in Bredewatt, Beleihungsrath,

4) der Landmann Iohann Philipp Johannsen in Lendemark, Beleihungsrath,

5) der Altentheiler Peter Christian Petersen in Bülderup, Nechuungsführer.

Die Zeichnung für die Gesellschaft ges<ieht re{tê- gültig unter der Firma der Gesell|<aft mit der Unterschrift zweier Geschäftsführer, Der Rech- nungsführer ist bere<tigt, unter der Firma der Ge- sellshaft mit seiner Unterschrift allein zu zeihnen, wenn es si<h um Ausstellung von Sparkassenbüchern und Bescheinigung über erfolgte Einzahlungen sowte überhaupt um Quittungen handelt.

Tondern, den 12, P leinber 1899.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1.

Verantwortlicher Redakteur: Direktor Siemenroth in Berlin.

Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin.

Dru> der Norddeuts<hen Buchdru>terei und Verlagt- Anftalt Berlin SW., Wilbelmstraße Nr. 39.

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußis

Berlin, Dienstag, den 19, Dezember

Neunte Beilage

chen Staats-Anzeiger.

1899.

¿ 299.

——

gahrplan-Bekanntmahungen der deutshen Eisenbahnen enthalten find, ersheint au< in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. (1. 2990,

Das Central - Handels - Register für das Deutse Reich kann dur< alle Poft - Anstalten, für Kerlin au< dur< die Königlihe Expedition des Deutshen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die ela Ae aus den Handels-, Genofsenschafts-, Zeichen-, Muster- und Börsen-Registern, über Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse, sowie die Tarif- und

r.

Das Central - Handels - Negister für das R ini erscheint in der Regel tägli. -— Der

Bezugspreis beträgt 50 4H für das Viertelja

inzelne Nummern kosten 28 #4.

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 ,

Anzeigers, SW, Wilhelmstraße 32, bezogen werden. —— R

——

Handels-Register.

Yillingen, Baden. Handelsregistereinträge.

Nr. 22608. In das dtesscitige Gesellschaftsregister

it zu O.-Z. 131 eingetragen : _Uhrenfabrik Villingen, Aktien-Gesellschaft. Siß der Gesellschast ist Villingen. Der Gesell- chaftévertrag ift in notarieller Form am 30. Oktober 1399 abges{lofsen und ist dur einen in notarieller Form errichteten Nachtrag vom 59. Dezember 1899 ergänzt.

Gegenstand des Unternehmens ift:

1) Die Uebernahme und Fortführung der ven der bisberigen offenen Handelsgesellshaft „Uhrenfabrik Villingen, Maurer, Pfaff & Maier in Villingen seither in Villingen betriebenen Uhren- und Uhren- fastenfabrik;

9) die Herstellung und der Verkauf aller andern mit ver obigen Fabrikation verwandten Artikel und Bestandtheile, sowie die Herstellung von den zur ÜUhrenfabrikation nöthigen Metallen;

3) die Ausnügung der vorhandenen Wasser- und Damwpfkräfte zu beliebigen Zwecken, fowie die Vor- nahme aller damit in Verbindung stehenden kauf- männischen, industriellen und finanziellen Geschäfte.

Das Grundkapital beträgt 400 000 (6 (vierhundert- tausend Mark), eingetheilt in 400 auf den Juhaber lautende Aktien zu je 1000 46; die Gründer haben sämmtliche Aktien übernommen.

Der Vorftand wird vom Aussihtêrath ernannt und besteht aus einem oder mehreren Direktoren.

Zur Gültigkeit der Gesellshaftszeilznung ist die Unterschrift zweier Direktoren, oder eines Direktors und eincs Prokuristen oder nah Beschluß des Auf- sihis8raths die Unterschrift zweier Prokuristen er- forderli>.

An Stelle der Dircktoren können stellvertretende Direktoren unterzeichnen.

Die Zusammenberufung der Generalversammlüng der Aktionäre geschieht dur öüffentli<ße Bekannt- machung, wel<e bei der ordentlichen Generalversamm- lung mindestens drei Wochen, bei der außerordent- lien Generalversammlung mindestens zwei Wochen vor dem Tage der Abhaltung der Generalversamn- lung unter genauer Angabe der Tagesordnung ju erfolgen hat.

Die öffentlihen Bekanntmachungen der Gefell- schaft erfolgen dur< Einrü>ken in den Deutschen Reichs-Anzeiger.

Die Gründer Karl Albert Maurer, Hubert Pfaff und Karl Maier legen auf das Grunkkapital die Aktiven ihres gesammten, bisher unter der Firma „Uhrenfabrik Villingen, Maurer, Pfaff} & Maier“ in Villingen betriebenen Uhrenfabrikationsges<äftes nebst Uhrenkastenschreinerei ein, und zwar insbesondere folgende Vermögensbestandtßkeile :

1) die in Villingen belegenen Grundstücke: a, Fabrikationsgebäude der Uhrenfabrik; b, Fabrikgebäude der Schreinerei ; c. Wohnhaus im Gefammtwerthe von d. Gelände 2) Wasserkräfte 3) Sämmtliche Geschäftseinrich- rihtungen, Dampfmaschinen 2c. 110 000,— 4) Sämmtliche vorhandene Ge- räthschaften 15 000,— 5) Kassenbestand 258,85 6) Wechsel 5 536,21 1 350,—

7) Gffekten 8) Waarenvorräthe 259 507,55 665,50

9) Oekonomieerträgnisse 83 039,04 Summa: 665 357,15 M

10) Debitoren sehshundertfünfundsehziatausend dreihundertsieben-

undfünfzig Mark 15 Pfg.

Dafür übernimmt die Aktiengesellshaft 200 000 (zweibunderttausend Mark) Hypothekens@ulden und 69357 A 15 4 (fünfundsehzigtausend dreihundert- siebenundfünfzig Mark 15 Pfg.) Bankschulden und g?währt 400 Stück Aktien zu je 1000 #4

Dem Gründer Karl Maier wird auf ‘die Dauer seines Lebens mit Wirkung vom 1. November 1899 an eine in monatlichen Raten jeweils am Schlusse jeden Monats, erstmals am 30. November 1899, ¡zahlbare Jahresrente im Betrage von 2500 4 zweitausendfünfhundert Mark von der Gesell- haft ausgeseßt, welhe nah seinem Ableben in pier Höhe unter den gleihen Bedingungen an eine Ehefrau Susanna, geborene Beha, hier bis zu deren Tod zu leisten ift.

Gründer der Gesellschaft sind:

1) Bernhard Kienzler, Privatier in Triberg ;

92) Adolf Schwer, Uhrenfaäbrikant in Triberg;

3) FIOM Maurer, Gasthofbesizer in Schram-

Verg ;

4) Richard Pfaff, Gasthofbesiger in Triberg;

5) Karl Albert Maurer, Fabrikant in Villingen ; 6) Hubert Pfaff, Fabrikant in Viliingen;

7) Karl Mater, Fabrikant in Villingen. Zu Mitgliedern des Vorstandes find bestellt :

1) Hubert Pfaff, Fabrikant in Villingen ;

2) Karl Albert Maurer, Fabrikant in Villingen ; 3) Friedrih Mauch, Geschöftsführer der Firma

_ Wilhelm Jerger in Niedere[<ha><.

Mitzlieder des ersten Aufsibtsraths sind:

1) Bankdirektor Martin Wenz in Triberg, Vor- sitzender;

2) Direktor Ludwig Lamm in München, Stell- vertreter ;

3) Rechtsanwalt Bernhard Schloß in Villingen, Schriftführer ;

[65758]

135 000,— M. 50 000,— ,„ 5000

4) Kunstmüßhlebesißer Herrmann Oberle in Billingen ; Fabrikant Ludwig Weißer in St. Georgen; Fabrikant Karl Maier in Villingen. Revisoren im Sinne des $ 209 h H. G. B. waren bestellt : / 1) Handelskammersekretär Dr. Knorz in Villingen ; 2) Fabrikant Hermann Hettih in Furtwangen. Villingen, den 9. Dezember 1899. Br. Amt3gericht. Dr. Bernauer.

Wohlau. [65761] In unser Firmenregister ist unter Nr. 297 die Firma Reinhold Vogel zu Wohlau und als deren Jnhaber der Kausmann Reinhold Vogel in Wohlau heute eingetragen worden. Wohlau, den 14. Dezember 1899. Königliches Amtsgericht.

Genofsenshafts-Negister.

Angerburg. Befauntmahung. [65901] In das Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 4 Nosengartener Darlehuskafseu- Verein, cin- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht eingetragen worden : Die Genossenschaft ist dur< Bes{luß der General- versainmlung vom 12. Dezember 1899 aufgelöst. Die Liquidation erfolgt dur< den Vorstand, nämli : a. den Grundbesißer Carl Langanke in Masehnen, þ. den Grundbesißer Gustav Bartelt in Rosen- garten, c. den Grundbesißer Otto Baatz in Nosengarten, d, den Grundbesißer Ludwig Lingnau in Rosen- garten, 6. den Grundbesißer Carl Stobbe in Masehnen. Auagerburg, den 14, Dezember 1899. Königliches Amtsgericht. Aschafenburg. Befanntmahung. [65039] Der Darlehenskassenverein Wenigumftadt, e. G. mit unbeschränkter Haftpflicht, hat in seiner Generalversammlung vom 29. Oftober 1899 an Stelle des bisherigen Ortópfarrers Herri Franz osef Luß den nunmehrigen Ortspfarrer Herrn Ignaz Weber zum Bereinsvorsteher gewählt. Aschaffenburg, 30. November 1899. Kgl. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Silberschmidt.

Bamberg. Befanntmahung. 165921]

Im Genossenschaftsregister wurde heute einge trage :

Fn der Generalversammlung des Dürrentwaid- Steinbacher Spar- u. Darlehuskafseuvereins vom 19. November 1899 wurde an Stelle des Heinri<h Wich vas Vorstandsmitglied Hermann Ott als Stellvertreter des Vereinsvorstehers gewählt.

Bamberg, 15. Dezember 1899.

K. Landgericht. Kammer für Handelssachen. W olf, K. Landgerichtsrath.

Berlin. [65902] In unser Genossenschaftsregister is Heute bei Nr. 5: Erste Berliner Schuhmacher - Rohstoff- Association, Eingetragene Genossenschaft mit un- bes<hränkter Haftpflicht in Liquidation, Folgendes eingetragen worden: „Die Vollmacht der Liquidatoren ist erloschen.“ Berlin, den 15. Dezember 1899. Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 96. Blaubeuren. [65903] Königl. Amtsgericht Vlaubeuren.

In das Genossenschaftsregister Bd. II1T Bl. 37 wurde heute zu der Firma Molkereigenofsenschaft Wippingeu, E. G. m. u. G. in Wippingeu, eingetragen:

In der Generalversammlung vom 4. Dezember 1899 wurde zum Vorsiß-nden des Vorstands gewählt David Stark, Bauer, und als Stellvertreter des Vorsitzenden Albrecht Geywiß, Bauer, beide in Wippingen.

Den 15, Dezember 1899.

Oberamtsrichter Dodel. Colmar. {64701] Kaiserliches Landgericht Colmar.

Za Nr. 12 Bd. 111 des Genossenschaftsregisters, betreffend die Genossenschaft unter der Firma: Herlisheimer Darlehnskassenverein einge- tragene Genossenschaft mit unbes<hränkter

Haftpflicht in Herlisheim, wurde heute eingetragen :

Durch Generalversammlungsbes{luß vom 26. No- vember 1899 wurde an Stelle des verstorbenen Vor- standsmitglieds und Stellvertreters des Bereins- vorstehers Edmond Michel der Genosse Eugen Goeß in den Vorstand und das Vorstandëmitglied Eugen Koller zum Stellvertreter des Vereinsvorstehers gewählt.

Colmar, den 12. Dezember 1899.

Sekretariat des Landgerichts. M oßler.

Driesen, Bekanntmachuug. [65037]

Fn unser Genossenschaftsregister ist heute Folgendes eingetragen roorden :

Kolonne 1. Lfde. Nr. 6.

Kolonne 2. Spar- und Darlehuskafse, eiu- getragene Genosseuschaft mit unbes<räukter

Haftpflicht.

Kolonne 3. Gottschimm.

Kolonne 4. Das Statut vom 27. November 1899 befindet sich Blatt 2—13 der Alten, betreffend das Genoffenschaftsregister Vol. 1.

Der Gegenstand des Unternehmens ift der Betrieb eines Syar- und Darlehnékassenges{<äfts zum Zwee :

1) der Gewährung von Darlehnen an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb,

2) der Erleichterung der Geldanlage und Förde- rung des Sparsinns, weshalb au< Nichtmitglieder Spareinlagen ma<en können.

Mitglieder des Vorstands sind :

1) der Kavfmann Hermann JIanetky, Direktor, 2) der Bälkermeister August Shroedter, Rendant, 3) der Landwirth Julius Kleindorf, Stellvertreter des Direktors, sämmtli in Gottshimm.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nofsenshaft muß dur< zwei Vorstandsmitglieder er- folgen, wenn sie Dritten gegenüber NRechtsverbind- lihfeit baben soll.

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre MarnendiinterStift beifügen.

Weitere Organe der Genossenschaft sind: der aus drei Mitgliedern bestehende Aufsichtsrath und die Generalversammlung. 1

Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lihen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstands- mitgliedern und zwar in dem Amtlichen Friedeberger Kreisblatt.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 11. am 12. Dezember 1899.

Die Einsiht der Liste der Genossen is während der Dienststunden Jedem gestattet.

Drieseu, den 12, Dezember 1899.

Königliches Amtsgericht. Euskirchen. Bekanntmachung. [65904]

Im Genossenschaftsregister ift bei Nr. 7, „Lommer- sumer Darlehnskassenverein, eingetragene Ge- nosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Lommersum“‘, heute eingetragen worden, daß durch Generalversammlungsbes<hluß vom 3. Dezember 1899 an Stelle des verstorbenen Borstandsmitglieds Hilger Wollersheim der A>erer Anton Dormagen zu Lommersum zum Vorstandsmitglied gewählt worden ift.

Euskirchen, den 12. Dezember 1899.

Königliches Amtsgericht. Wall (Schwäbisch). [65905]

Im Genossenschaftsregister if heute eingetragen worden: In den Vorstand des Darlehenskafsen- vereins Sulzdorf eingetr. Gen. mit unbeschr. Hastpflicht ist an Stelle des verstorbenen Georg Laidig und des ausscheidenden Louis Rü>: wieder- gewählt Louis Rück, neugewählt Ludwig Bauer, Gutsbesitzer in Sulzdorf.

Hall i, Württ., 15. Dezember 1899.

K. Amtsgericht. Kappeln, Schlei. [65906]

Durh Beschluß der Generalversammlung des „Lanvtoirtschaftli<hen Konsumvereins für Augeln und Schwausen in Kappeln, einge- tragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Hajtpflich(““ vom 15. November 1899 if das Statut geändert worden.

Kappeln, den 15. Dezember 1899.

Königliches Amtsgericht. Iäottbus. Bekannturachung. [65907]

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei dem Döbbricker Darlehuskafsenverein unter Nr. 36 Folgendes eingetragen: |

Martin Poeschk, Friedrih Hussok und Martin Kamenz sind aus dem Vorstand ausgeschieden. An ibre Stelle find getreten: der Kossäth Martin Scheppan, als Stellvertreter des Vorstehers, der Kofsäth Christian Müller und der Halbhüfner Christian Scheppan, sämmtlih zu Döbbri>k.

Kottbus, den 15. Dezember 1899.

Königliches Amtsgericht. Landshut. Befanntmahung. [65922]

In der Generaloersammlung vom 3. Dezember 1899 des Darlehenskassenvereins Oberaichbach, cin- getragene Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, wurde für den aus dem Vorstand ge- {iedenen Pfarrer Franz Xaver Schindlbe> der Pfarrer Lorenz Wiedl in Oberaichbach als erster Vor- {tand gewählt.

Landshut, am 11. Dezember 1899.

Kgl. Bayer. Landgericht Lindshut. Der Kal. Präsident: (L. S.) (Unterschrift.) Lichtenau, Westf. Befanntmahung. [65908]

Bei dem Ettelner Spar- und Daxrlehnskafsen- vercin zu Ettelu is heute in das Genossenschafts- register eingetragen: 6

An Stelle der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder F. Ameke und Konrad Hansmeyec sind Mülermeister Josef Schäfers (zugleih als Vereiasvorsteher) und Schuhmachermeister Friedri< Westermeyer, beide zu Etteln, zu Vorstandêmitgliedern bestellt.

Lichteuau, Westfalen, kden 14. Dezember 1899.

Königliches Amtsgericht.

LyCK. Bekanntmachung. [65909] *Durh Beschluß der Generalversammlung der Molkercigenosseuschast eingetragene Genofsfen- schaft mit unbeschränfter Haftpflicht zu Sko- matko Oftpreuften vom 3. Vezember 1899 if das Statut geändert worden. Die Firma lautet fortan:

Molkereigeuosseuschaft Skomatko eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Lyck, den 14. Dezember 1899. Königliches Amtsgericht. Abth. 5.

Montjoie. 65910]] Durh Beschluß der Generalversammlung des Consum Verein Ruhrberg eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Ruhrbera vom 3. Dezember 1899 iff Martin Lauscher, Schreiner zu Nuhrberg, ais Brijiter in den Vorstand gewählt worden. Montjoie, den 11. Dezember 1899, Königliches Amtsgericht.

Mülhausen, Els. [65923] Genosseuschaftsregister des Kais. Landgerichts Mülhausen.

Unter Nr. 7 Band 1, betreffend den Consum- verein Riedisheim Eingetragene Genoffeu- schaft mit beschräukter Haftpflicht in Riedis- heim, ist heute eingetraaen worden, daß an Stelle von Jacob. Blind und Joseph Spitielmann die zu Niedi¿heim wohnenden Felix Wilhelm und Emil E als Vorstand3mitglieder gewählt worden

nd.

Mülhauseu, den 15. Dezember 1899.

Der Landgerichts-Oberfekreiär: Stahl[. München. SBefanntmachung. [65924]

Betr. fff: Bayerische Beamteunkreditbauk, ein- getragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht.

Das bisherige stellvertretende Vorftandsmitglied Josef Killer wurde zum 1. Vorstande der Genossen- \haft gewählt.

München, den 12. Dezember 1899,

Kgl. Landgertcht München I. IT. Kammer für Handelsfachen. Der Vorsigende: Kastner, Kgl. Oberlandesgerichtsrath.

Nastätten. Befanntma<hung. [65038]

Pohler Spar- uud Darlehnskaf}seuverein e. G, m. u. H. zu Pohl. _In der Generalversammlung vom 19. vor. Mis. ist an Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds Heinrich Pfeifer der Landmann Heinri<h Holzhäuser zu Lollshied als Beisißer in den Vorstand gewählt worden.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 10. Dezember 1899 am 11. Dezember 1899.

Nastätten, den 11. Dezember 1899.

Königliches Amtsgericht.

Neisse. Bekanntinachung. [65525 In unser Genossenschaftsregister ist heut die dur Statut vom 19. November 1899 errichtete Genossen- schaft unter der Firma „Lafsother Darlehus- kafsen- Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“, mit dem Siye zu

Lassoth eingetragen worden.

Die Genossenschaft hat den Zwe>® und es ist so- mit Gegenstand des Unternehmens derselben, die Ver- hâltnifse threr Mitglieder in matcrie!ler und dadur in sittliher Beziehung zu verbessern, die hierdur< nöthigen Einrichtungen zu treffen, namentlich die zu Darlehnen an die Mitglieder erforderlihen Geld- mittel unter gemeinfshaftlißer Barantie zu beschaffen, besonders au< müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen.

Die Mitglieder des Vorstandes sind: Alois Hille- brand, Franz Böhm, Joseph Nonnast und Albert Herde III., sämmtlich in Lassoth.

Die Zeichnung für die Genossenschaft ecfolgt, in- dem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden beigefügt werden.

Die Zeichnung hat mit Ausnahme der nach- bezeihneten Fälle nur dann verbindliche Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder defsen Stellvertreter und mindestens zwei anderen Vorstandsmitgliedern erfolgt ift.

Bei gänzlicer oder theilweiser Zurü>erstattung von Darlehen, bei Quittungen, in den Sparkafsen- büchern über Einlagen unter 500 4, bei der Vereins- karrespondenz und bei den öffentlihen Bekannt- machungen genügt die Unterzeihnung dur den Ver- einsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens ein anderes Vorstandsmitglied, um dieselbe fü: die Genossenschaft verbindlich zu machen. Jn allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und gleichzeiti dessen Stellvertreter zeihnen, gilt die Unterschrift des letzteren als die cines anderen Vorstandémitglieds.

Die öffentlihen Bekanntmachungen der Genofsen- saft erfolgen unter der Firma mit der Unter- ¡einung des Bereinsvorstehers und eines anderen Borstandsmitglieds in der Monatsschrift des Schle- sishen Bauernvereins; falls diese eingeht, bis die Generalversammlung ein anderes Blatt bestimmt, dur< den Deutschen Reichs-Anzeiger.

Die Einsicht der Liste der Genossen ift in den Dienfistunden des Gerichts Jedem gestattet.

Neisse, den 8. Dezember 1899,

Königliches Amtsgericht.

Neuburg, Donau. Befanntmachung. [65925]

i eid é Ae Fuer aan SO en es eingetragene Genoffenschaft mit unbe ukter Haj\tpflicht in Aufhausen.

Als Vereinsvorsteher wurde nunmehr Lehrer Matthias Ruß in Aufhausen gewählt; die Stell- Ls des Matthäus Feldmeier dort is damit

45 Neuburg a. D., 3, Dezember 1899.

Der K, Landgerichts. Präsident: Hell mannsberger=

LSODSD OTLI"T_ÉA: M D O E R B peT n T C r M N tim AO E O EmOR E M a S Ae s Et Car aE, s g Br Ba s ag anna

1 art A Lde CIEEDBN R DL E 1a eat: