1899 / 300 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

165571] Actien - Zu>erfabrik Gandersheim. Zu der am Montag, den 15. Januar 1900, Nachmittags 3 Uhr, im Gasthofe zum „Prinz Wilhelm Vierselbst stattfindenden außerordent- lichen Geueralversammlung werden die Aktionäre der Fabrik hierdurh ergebenst eingeladen. Tagesorduung : 1) Betriebs-Bericht. 2) anna und Beschlußfassung der Instruk- tion für die Campagne 1900/1901. Direktion der Actien: Zuckerfabrik Gandersheim. Freiherr von Oldershausen. E. Henze.

[66418] ; Bremer Tivoli Aktiengesellshaft.

Außerordentliche Geueralversammlung Donuerstag, den 11. Januar 1900, 47 Uhr Nachmittags,

im Museum. Tagesorduung:

1) Wahlen zum Aussichtsrath.

9) Antrag auf Herabseßung des Grundkapitals, event. unter gleichzeitiger Nachzahlung von 10% des jeßigen Grundkapitals, oder Be- \{lußfassung über Ausgabe von Vorzugs- Aktien, event. Antrag auf Liquidation.

Zur Abstimmung sind nur solche Aktionäre bere<- tigt, welhe ihre Aftien oder Depotscheine über solche gemäß $ 17 unserer Statuten bis zum LO0. Ja- nuar bei den Herren St, Lürman « Sohn, Bremen, hinterlegt haben.

Bremen, den 18. Dezember 1899.

Der Auffichtsrath.

_[66316] Bilanz-Konto der Bergschloßbraueret Actien-Gesellschaft per 30. September 1399,

Aktiva: An Grundstü>ks-Konto 708 836,98 A, Gebäude-Konto 727 938,07 4, ab 29/6 Abschreibung rund 14559,07 4, 713 379 4, Maschinen- und Utensilien-Konto 139 441,88 4, ab 10 9/9 Abschrei- bung rund 13 944,88 4, 125497 4, Extra-Ab- schreibung 10 000 4, 115 497 Æ, Mobilien-Konto 40 049,96 6, ab 20 0/6 Abschreibung rund 8 009,96 4, 32 040 , Extra-Abschreibung 10 000 4, 22 040 Æ, Pferde-Konto 30 590 46, ab 25 9/0 Abschreibung rund

7648 M, 22942 4, Extra-Abschreibung 5000 #, 17 942 46, Wagen- und Fuhrwerks. Utensilien-Konto 9569 46, ab 10 9/6 Abschreibung rund 957 M, 8612 M, Lager: Fastagen-Konto 84 389 4, ab 10 9/9 Abschrei- bung rund 8439 M4, 75 950 M, Transport. Fastagen- Konto 17 006,15 4, ab 333 9%/ Abschreibung rund 5669,15 M, 11 337 4, Ertcra-Abschreibung £000 4, 6337 #4, Kühlmaschinen-Konto 119 469,45 4, ab 10 9% Abschreibung rund 11 947,45 4, 107 522 ,

- Extra-Abschreibung 10 000 4, 97 522 M, Bier- Konto 143 778 M, Malz-Konto 9600 4, Hopfen- Konto 1831,50 46, Unfaliversiherungs-Konto 217,75 M,

j erfi Gern ge orao 2688,58 M, Hypotheken-

mortisations-Korto 27 686,15 (4, Wechsel-Konto 9112,70 #4, Kassa-Konto 20 733,58 46, Bier-Konto- Korrent- Konto 62 147,47 4, Konto-Korrent-Konto: Banquier - Guthaben 120 507 4, QDarlehnsforde- rungen 286 801,95 4, 407 308.95 Æ, Hypotheken- Konto (eigene Hypotheken) 49 600 4, Neubau-Konto 306 745,84 Æ, Summa 2 807566,90 M.

Passiva: Per Aktien Kapital-Konto 1 196 000 A, Hypotheken-Konto 750 €00 4, Reservefonds-Konto 106 138,59 X. Spezial-Reserve: Konto 114 027,63 M, Kautions-Konto 5153,20 #4, Kreditoren: Darlehen mit festem Verfalltermin 250 000 4, Guthaben der Kundschaft 79 717,40 M, 329 717,40 Æ, Unter- ftüßungs-Konto 8740 4, Gewinn- und Verlust- Konto (Saldo) 297 789,68 A, welcher ih vertheilt wie folgt: Reservefonds 13 461,41 4, Tantième an den Aufsichtsrath und die Direktion 64240 28 f, 18 9/9 Dividende an die Aktionäre 215 280 #4, Ge- winn - Vortrag pro 1899/1900 4807,99 , 297 789,68 M, Summa 2 807 566,90 M Gewitan- und Verlust-Konto der Berg\loßbrauerei

Actien - Gesellschaft per 30. September 1899.

Debet: An Gebäude-Konto Abschreibung 2 9/o 14 559,07 M, Maschinen- und Utensilien-Konto Ab- schreibung 109% 13 944,88 A, Moaschinen- und Utersilten - Konto Extra - Ab)chreibung 10 000 H, Mobilien-Konto Abichreibung 20 %/o 8009,96 M, Mobilien - Konto Extra - Abschreibung 10 000 H,

ferde-Konto Abschreibung 25 9/9 7643 4, Pferde-

onto Extra-Abschreibung 5000 A, Wagen- und Fuhrwerks - Utenfili-n - Konto Abschreibung 10% 957 4, Lager- Fastagen-Konto Abschreibung 10 °/o 8439 Æ, Tranéport- Fastagen-Konto Abschreibung 334 09/0 5669,15 M. Tranétport-Fastagen-Koato Extra- Abschreibung 5000 4, Kühlmaschinen-Konto Ab- schreibung 109/69 11 9217,45 G, Kühlmaschinen-Konto Extra - Abschreibung 10000 #4, 111174,51 M, Spezial. Neserve- Konto 50 000 4 Unfalversicherungs-

[66337] | Erste Deutsche Patent Linoleum Fabrik.

In der außerordentlichen GEUIFOLeNa ns der GatRan vom 28. November cr. is beschloffen worden:

1) Das Grundkapital um 300 0009 #4 dur Ausgabe von 300 Vorzugs-Aktien über je 1000 4 zu erhöhen.

f Die neuen Vorzugs -. Aktien den zeitigen Aktionären der Ersten Deutschen Patent Linoleum Fabrik zum Parikurse zum Bezuge anzubieten.

Die neuen Vorzugs-Aktien nehmen vom 1. Ja- nuar 190 ab an der Dividende theil.

Den Gesammtbetrag der neuen Vorzugs-Aktien hat ein Konsortium mit der Verpflichtung über- nommen, dieselben den Aktionären unserer Gesellschaft zu den in der Generalversammlung vom 28. No- vember 1899 festgeseßten Bedingungen anzubieten.

Demgemäß fordern wir die Aktionäre unserer Gesellschaft auf, das Bezugsrecht unter folgen- den Bedingungen geltend zu machen :

1) Auf je 4 Aktien der Ersten Deutschen Patent Linoleum Fabrik entfällt eine neue Vorzugs-Aktie al pari.

3) Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Ver- lustes desselben in der Zeit vom 20. Dezember cr. bis einschließli<h den 18. Jauuar 1900 an den Wochentagen bei ten Herren Langer « Falken- hom in Berlin, Französishe Straße 57/58, aus- zuüben.

Die alten Aktien dez Ersten Deutschen Patent Linoleum Fabrik sind mit einem doppelten arithmetis< geordneten Nummernverzeihniß zur Abstempelung einzureichen und gleichzeitig der volle Nennwerth der neuen Vorzugs-Aktien baar einzuzahlen. Auf Ein- zahlungen vor dem 31. Dezember d. J. werden den Einreichern 5 9% Zinsen vergütet, während auf spätere Einzahlungen der Einreicher 5 %/ Zinsen zu vergüten hat.

Die Aushändigung der neuen Aktien erfolgt thun- list bald nah der Zeichnung gegen Rückgabe der über die Einzahlung ausgestellten Quittung.

Köpeui>, den 18 Dezember 1899.

Erste Deutsche Patent Linoleum Fabrik.

Staedina. Vol>mann. [66416] j i Hoefel-Brauerei Actien-Gesellschaft

zu Düsseldorf.

Die Herren Aktionäre unserer Gesells<haft werden hiermit zu der am 16. Januar 1900, Vor- mittags 10} Uhr, im Rettaurant Gesell & Weiß- ba, Elberfelderstraße Nr. 11 zu Düsseldorf, statt- findenden ordentlichen Generalversammluug eingeladen,

Diejenigen Herren Aktionäre, wel<e an der Generalversammlung theilnehmen wollen, haben ihre Aktien bei der Nationalbauk sür Deutschlaud in Berlin oder bei dem Bankhause B. Simons «& Cie. in Düsseldorf oder bei der Gesellschafts- fasse bis zum 13, Januar 1900 zu hinter- legen,

Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberihts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlust-Rechnung.

9) Antrag auf Genehmigung des Rechnungs- Abschlusses und auf Entlastung der Direktion und des Aufsichtsraths.

3) Beschlußfassung über die Gewinnvertheilung.

4) Aenderung des Gefellschaftéstatuts auf Grund der Beflimmungen des neuen Handelsgesebß- buchs, insbesondere der $S$ 95, 6, 8, 10, 12, 15, 16/17, 19, 28.

Düsseldorf, den 19. Dezember 1899.

Der Vorstand der Hoefel- Brauerei Actien-Gesellschaft. Christ. Hoefel

[66324 Steinkohlenbauverein Kaisergrube zu Gersdorf.

Bei der am 21. Juni d. J. vorgenommenen notariellen Ausloosurg unserer Prioritäts- Anleihe wurden folgende 55 Nummern gezogen :

L. von Schuldscheinen zu 1000 M

r. 16 31 52 62 66 99 106 116 182 184 214 939 245 251 269 287 324 356 385 386 398 493 516 523 541 554 582.

Ix, von Schuldscheinen zu 500

Nr. 606 625 6-7 633 637 648 664 665 668 675 680 704 907 919 951 967 1004 1035 1042 1065 1070 1088 1101 1103 1126 1134 1149 1171.

Die Kapitalbeträge von 1000 resp. 500 4 können vom 31. Dezember d. J. ab bei den Herren Hentschel & Schulz in Zwickau sowie au unserer Werkskaffe in Gersdorf gegen Rückgabe der Schuld)\cheine, Leisten und Zinsscheine erhoben werden.

Gerôsdorf, den 16. Dezember 1899.

[63755] - Marienburger Privat - Vank, D. Martens.

Die Herren Aktionäre werden zu der am Douners- tag, den 28, Dezember 1899, Nachmittags 5 Uhr, im Hotel „König von Preußen“ hierselbst stattfindenden außerordentlichen Generalver- sammluug hiermit ergebenst eingeladen,

Tagesorduung :

Vorlage und Beschlußfasung über die aus Anlaß der Bestimmungen des am 1. Januar 1900 in Kraft tretenden neuen Deutschen Handelsgeseßbuches revidierten Statuten.

Marieuburg, den 11. Dezember 1899.

Der persönlich haftende Gesellschafter : Rud. Woelke.

[65956]

Actieubrauerei Karlsburg. Laut $ 5 unserer Anleihebedingungen sind zu

notariellem Protokoll am 15. Dezember d. I. aus-

gelooft worden : A 8 Obligationen unserer °/o Prioritäts-Anu- Nr. 2 28 30 101

leihe vom 1. April 18983: 113 137 195 306,

4 Obligationen unserer 4{ %/% Prioritäts-An- leihe vom 1, April 1899: Nr. 427 478 521 589, /

sämmtli rüc>zahlbar am L, April 1900 mit je 1030 A beim Bremer Baukverein, Bremer- haven, oder bei Herrn E. C. Weyhausenu, Bremen.

Bremerhaven, 16. Dezember 1899.

Der Vorftaud.

[66293]

Bierbrauerei Actiengesellshast

vorm. Gebr. Hugger zu Posen. Bilanz am 30. September 1899. M 1121 653 127 578 45 534 19 1761: 9 082 3 003 2 609/05 9 214 11 410 10 24867 64 605 195 0118 4 413|— 195 2907:

1 818 827

Activa. Immobilien MUR s Lager}ässer und Bottiche . Transportfäfser Pferde und Wagen Utensilien euerversiherung Wechsel

2 S

Kautionen Vorräthe

- = D W mm «T S « «

PasSsiva. Aktien-Kapital

HypothekensGulden Kreditoren Reservefonds Spezial-Reservefonds Dividende aus 1895/6

E . 1897/8 Abschreibung auf Außenstände Retngewinn

1 250 000|— 300 000/-

13 552!

30 209

50 000

85

255 |—

6 000|—

168 72950

| 1818 827/49 Gewinn- und Verlust-Konto.

S

= « « « L « W-M

Debet. M F General-Unkosten 251 581/10 Abschretbungen:

Amortisationen A 46 535,88 auf Außenftände , 6 000,-

Gewin.i-Saldo

52 535/88

168 725/03

|__472 842/01 Credit. |

Per Vortrag aus dem Jahre 1897/8 | 1517358 Brutto-Ertrag pro 1898/9, , .| 457 668/43 472 842/01 Der Aufsichtsrath. Die Direktion. Goldschmidt, Vorsißender. Ernst Friedenreih, Die dur< den heutigen Generalversammlungs- bes<luß auf 8X 9/6 festgeseßte Dividende ist gegen den Kupon Nr. 9 unserer Aktien bei der Nationalbank für Deutschland in Berlin, bei der Breslauer Discoutobauk in Berlin und Breslau, bei dem Bankhause Jacob Landau Nachfolger in Breslau, bei der Oftbauk für Handel und Gewerbe in Posen und bei deren Depositenkafse in Posen, sowie bei uuserer Gesellschaftskafse sofort zahlbar. Poseu, den 18. Dezember 1899. Die Direktion.

[66332]

Die Ausgabe der ucuen Divideudeunbogey mit Talous zu unseren Aktien Nr. 3126 hig 3575 erfolgt von jeßt an dur die Berliner Haudels: Gesellschaft, Berlin, geg-n Rückgabe der

alons der leßten Serie. Diese Talons sind mit arithmetish geordnetem doppelten Nummernverzeichn} bei der Berliner Handels-Gesellschaft einzureichen.

Berlin, den 16. Dezember 1899.

Berlin- Anhaltische Mashinenbau-Actien-Gesellshaft,

. Blum. H. Roth.

N

[66318) Industrie - Aktiengesellschaft Lichtenberg.

In der außerordentlihen Generalversammlung vom J; E 1899 sind folgende Beschlüsse gefaßt worden:

1. Das Grundkapital der Gesellschaft wird dur Vernichtung von 820 Aktien, welche si bereits in Eigenthum der Gesellschaft befinden, herabgesetzt, Diese 820 Aktien tragen die Nummern:

2062 bis 2101 928 1811 bis 1813 546 bis 555 1 bis 300 301 bis 366/942 bis 1341.

IT. A. Die Aktien der Gesellschaft werden derart zusammengelegt, daß imuec je 4 Aktien zu einer vereinigt werden. Dret der zusammengelegten Akticn werden vernichtet, die vierte wird mit dem Stempel- aufdru> versehen :

„Nah Vernichtung von drei Aktien gemäß Beschluß der Generalversammlung vom zweiten Dezember eintausend ahthundert neun und neunzig als vollgültige Stamm-Aktie bestätizt.

Berlin, Ven Les S

JIndustrie-Aktiengesell saft Lichtenberg. (Unterschrift.)“

Die Gesellschaft kann diejenigen Aktien, welche troy erfolgter Auffordexung bei ihr zum Zwe>e der Zufammenlegung nicht eing:reiht sind, für kraftlos erklären.

Das Gleiche gilt in Ansehung cingereihter Aktien, welche die zum Ersay dur neue Aktien erforderliche Zahl nicht erreihen und der Gesellshaft niht zur Berwerthung für Rechnung der Betheiligten zur Verfügung geftellt sind.

Die Aufforderung zur Einreichung der Aktien hat die Androhung der Kraftloserklärung zu enthalten, Die Kraftloserklärung kann nur erfolgen, wenn die Aufforderung nah Maßgabe des Art kels 184 a. des Handelsgesezbuhs bekannt gemacht ist; fie geschieht mittels Bekanutmahung in dem Gesellshastsblatt.

Die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien auszugebenden neuen Aktien sind für Rechnung der Betheiligten von der Gesellichaft dur< öffentliche Versteigerung zu verkaufen. Der Erls8 ist den Be- theiligten auszuzahlen, oder, sofern die Berechtigung zur Hinterlegung vorhanden ist, zu hinterlegen.

B. Den Aktionären wird freigestellt, bis zum 10. Januar 1900 an Stelle der Zusammenlegung von vier Aktien in eine (siehe A) je zwei Aktien behufs Zusammenlegung in eine unter Zuzahlung von 300 A auf die beiden Aktien einzureichen. Eine der beiden zusammengeleaten Aktien wird ver- A die andere mit dem Stempelaufdru> ver-

ehen:

„Nah Vernichtung von eincr Aktie gemäß Beschluß der Generalversammlung vom 2, De- zember 1899 als vollgültige Vorzugs-Aktie be- stätigt.

Bal e E

Industrie: Aktiengesellshaft Lichtenberg.

(Unterschrift. )“

Diese Vorzugs-Aktien sind gegenüber den übrigen (Stamm-) Aktien derart bevorzugt, daf fie vorerst etne Dividende bis zu se<s Prozent erhalten, bevor für die Stamm-Aktien eine Vividende vertheilt wird, daß sie fernec bei der Auflösung der Gesellschaft aus dem Gesellshafisvermögen vor den Stamm-Aktien eingelöst werden und daß endlich jeder Borzugas- Aktke zwei Stimmen, der Stamm-Aktie dagegen nur eine Stimme zukommt.

Der Betrag der Zusammenlegungen is zu außer- ordentlihen Abschreibungen zu verwenden.

C. Je nachdem die Aktionäre von dem ihnen unter B. eingeräumten Rehte Gebrauh machen, wird daë Grundkapital der Gesellshaft um den si<h gemäß den Bestimmungen zu A. und B. ergebenden Betrag (außer um den Betrag zu I [eins]) herabgescyk.

D. Die weitece Ausführung der Beschlüsse zu 11 (zwei) wird dem Aufsichtsrath übertragen,

Diese Beschlüsse find in das Handelsregister ein- getragen.

Hiermit werden die Aktionäre unserer Gesellschaf! aufgefordert, baldigst, spätestens aber bis zum 10, Januar 1900, ihre Aktien behufs Zusammen legung von zwei zu einer bei baarer Zu zahlung von 300 4 auf zwei der bisherigen Attten bei uns (Lichtenberg b, Berlin O., Herzberg-

[66292] f

¡ Activa. Bilanz-Konto am

Fmmobilien-Konto A6 610 862,70 Abschreibung 6 162.70

' Maschinen- und Brauerei: Einrihtungs-Konto é. 287 635,36 Abschreibung

28 763,36

Neue Kühlanlage-Konto, Kosten bis heute .. Lager-Fastage- Konto M 60411,46 A H A 6041,46 Transport-Fostage-Konto . . . . M 42 687,09 Abschreibung 6 403,05 ‘Eishäuser-Konto M6 16 899,09 Abschreibung 2535,55 Eisenbahn- Waggon-Konto 7 650, Abschreibung 165 Fuhrpark-Konto M Do 389,72 | Abschreibung 8 309 72 Flas<hen-Konto M 24571,70 Abschreibung 8171,70 _Konto der Neuanlagen M 114 181,57 Abschreibung 1141,57

Wirthschafts-Immobilien-Konto : Im Betriebsjahre gekaufte Wirthschaften . Mobiliar- und Wirtbschaftsgeräthe-Konto

j M 96511,24 Abschreibung

: 19 476,24 Effekten-Konto, Beftand

Kassa-Konto, Bestand Debitoren

Vorräthe

.

An ordentlichen Abschreibungen

. Kosten der Begebung der Obligationen .

Mobiliar- und Wirthschaftsgeräthe-Konto :

Außerordentliche Abschreibung

Dividenden-Konto . . Gewinn- Antheile und Gratifikationen . Geseßliher Nesei vefond R Reservefond T1 Vortrag auf neue Nechnung

Der Auffichtsrath. F. Helle, Vorsitzender.

2 097 967/47 und Verluft-Konto.

159 718 47 De Dividende-Kupon Nr. 4 wird mit 4 60,— vom S. Januar 1900 ab bei de Geschäftskasse in Waldkirch und bei dem Bankhause J. A. Krebs in O i, Bsgau civactbit:

Brauerei Krumm & Reiner A. G. Waldkirh i/Vsgau.

30. September 1899,

«M aa ti - ou O ienkapital-Konto Geseßlicher Reservefond Þ! Reservefond E |

958 872 Delkredere-Kont o

77 3954| - 94 370

Dividenden-Konto . _tifikationen

Kreditoren

36 284 Gewinn- u. Verlust. Konto

14 360

6 885 47 080 16 400

113 040

2283 415

77 035|—

9 123/40 4915/46 413 119/15 145 014/39

“M |4 82 770 3511 Per Vortrag 1898 6 872 50 M

| Bier- 5 000 Konto . 48 000 4 798 80 3 420 46 5 000 3 856 37

Die Direktion. W. Reiner.

Obligationen-Konto .

Restkaufsilling- Konto . . Gewinn-Antheile und Gra-

Vortrag auf neue Rechnung

1 666,92 158 051,55

P assiva.

A 800 000 606 000

32 665 25 000 15 000 182 367 48 000

4 798 380 2792

3 856

2 097 967/47 Haben.

[9

159 718

159 718/47

[66330]

Bierbrauerei zum Feldschlößhen,

Activa.

An

Immobilien-Konto Neubau-Konto . Grundftü>-Konto Salzdahlumerstr. 87 Maschinen-Konto Maschinen-Neuanlage-Konto . Lagerfässer-Konto Transportgefäß-Konto Pferde- und Wagen: Konto . ,. PMobilien- und Utensilien-Konto . , Flascher-Inventar-Konto M ENG omo, auswärtige Nieder-

agen . ea Kassa- und Wechsel-Konto E7ekten-Konto

ypotheken und Darlehen Zier-Debitoren Inventur-Vorräthe

21 600/-

45 500|—

1520 178/25

Debet. Gewinn- und Verlust-Kont

M H 388 600|— 183 000|—

86 300/— 54 9350 81 800 |— 98 200|—

17 400|— 13 783/95

j 50 164/72 35 517/51

2 112/50 303 385/76 66 452/83 141 425/88

Actien-Gesellshaft, zu Braunschweig. Bilanz-Konto pro 30. BVeptember 1899.

P assîíva.

Per Stamm- Aktien-Konto . , . Prioritäts-Stamm- Aktien-Konto —-1} Prioritäts-Obligationen-Konto T .. Prioritäts-Obligationen-Konto 11. . Prioritäts-Obligattonen-Zinsen-Konto Kreditoren . C E U Neservefonds- Konto . é Us -1 Extra. Neservefonds-Konto . . .. Diépofitionsfonds-Konto Reingewinn Genehmigte Vertheilung desselben : Reservefonds - Konto A 4618,90 Dispositionsfonds-Kto, 13 000, Tantièmen u. Grati- fikationen 14 150,58 64 %/0 Dividende a. 650 0900,— M alte Stammes v. Priori» täts-Stamm-Aktien 63 0/9 Dividende auf 200 000,— M junge Stamm - Akien fär E N e 0000 Vortrag pr. 1899/1900 11 858,45

» 42 250,—

o pro 30. September 1899.

M 92 371,93

É A 600 000|— 250 000|— 252 000|— 144 000|—

7 053175 133 146/20

9 600/37

20 000|— 12 000|— 92 377193

1520 178/25 Credit.

An Malz- und Hopfen-Konto Eis-, Wafser-, Betriebsmaterial-, Feuerungs- und Fourage-Konto . . Brausteuer-, Zinsen-, Effekten- u. Abgaben-Kto. Lohn- , Reparaturen-, Unkosten- u, Spesen-Kto.

L

335 147/27

91 197/86 58 579/55 196 492/09

Per Bortrag per 1. Oktober 1898 Bier: Konto . . j

Nebenprodukte-Konto . . .

F S 1 622/39 796 303/97 23 595 67

S1 S1 l

dD 0D

-

[66329]

10 12 30 S1 2 74 STL 86 88

122 124 132 169 176 1ST 182 185 204

Bei der 6. notariellen Ausloo Nummern gezogen worden: 5 110 216 219 229 237 240 254 258 268 273 Zahlb 2.3 : ahlbar am 2, Januar 1900 bei der Vereinsbauk und den en L, Behrens &@ Söhne, bet welcheu die gezogenen Schuldverschreibungen zur Einlösung O E find. s Die Verzinsung hört mit leßgenanntem Tage auf, Hamburg, im Oktober 1899.

284 288 290 304 $15 319 338 343 344 346

348 350 377 380 385 391 413 420 426 430

436 444 445 458 455 457 458 467 471. 479

480 488 491. 505 515 516 521 538 539 544

545 552 553 554 557 558 568 574 576 S577

Deutsche Levaute- Linie. I ohs. Kothe.

Deutsche Levante-Linie, Hamburg.

sung unserer 44 °/% igen Vorrechts-Anleihe sinv nachverzeichnete

702 704 707 709 411 717 720 727 738 747

580 583 590 597 610 622 629 663 687 700

[66296] Activa.

An Kassa-Konto Wechsel-Konto Effekteu-Konto Konto-Korrent-Konto Konto pro Diverse Haus-Konto Inventar-Konto

Rends8burger Vank.

Bilanz am 30. September 1899,

M s 98 848/51 583 885/87 304 142/11 245 797/99 404 609/06 2 500| D00|—

|

| | j

|

| 1593 333/54

Vorftehende Bilanz haben wir rihtia und mit de Büchern übereinstimmend befunden. E 4 Nendsburg, 27. November 1899,

E. F. Glien son. H. Pahl.

Per Aktien-Kapital-Konto Reservefonds-Konto

Delkredere-Konto Zinsen-Konto. . Depcsiten-Konto A Depofiten-Konto B

Tantième-Konto Dividenden: Konto

x « « V V V V V « V «V

Spezial-Reservefonds-Konto Effekten-Reservefonds-Konto

Beamten-Unterftüzung8fonds-Kto. Kupon- u. Sorten-Konto

Gewinn- und Verlust-Konto . .

Passîìva.

Á 100 000 50 000 23 230 9 500 3 700 1 500 2 708 1 270 1256 622 135 749 623 8 240 188

1593 333

SIIIBSI Id!

Dex Vorftand.

H. Möller.

C. Be>mann.

[66315] Activa.

Grund- u. Boden- Konto Gebäude-Konto . Abschreibung 1 9/0 Maschinen-Konto . , Abschreibung 8% . Kautior8-Konto . Geräthe- und Utensilien- Konto

Abschreibung 10% . Fuhrwerk-Konto . . Abschreibung 10% . Fäfsser-Konto, und zwar : Lader-Fü Abschreibung 59%. . Transport-Fässer . Abschreibung 8 9% . Flaschenbier - Einrich- G R Abschreibung 25 %o Wirthschafts-Inventar- Konto . Abschreibung 100% Vorräthe als:

Bier, Hopfen, Malz 2c. Kassa-Bestand . Wechsel-Konto . . Oypotheken- u. Darlehn- Konto Debitoren-Konto .

Debet.

Abschreibungen : Gebäude-Konto 1 9% Maschinen-Konto 8 9/0

Fuhrwoerk-Konto 10 9/6 Lager-Fäfser 5 9% Tranéport- Fässer 8 9/0 Flasche-nbier-Ginrihtung

Betriebs-Unkosten : Gehalts- und Lohn-Konto Steuern und Brausteuern

Reparaturen-Konto Bersicherungs- Konto

129 881/47 10 391/47

23 414/10 2 341/10

38 26536 ¿ 2 261 36

1 320/25

4 385/23

; 6 082/59 |

Bilanz am #0. September 1899.

O

253 627/69 2 536/69

27 696/18 2 770/18

46 179/65 2 309/65

5 289/25

3 859/23

968/98

52 886/70

Geräthe und Utensilten 10 0/0

Wirths<hafts-Inventar 10 9/6

Frachtauslagen und fonfstige Unkosten s

M A 77 377/50 | 251 091|— | 119 490|— 2 000|— 24 926|— 21 073|— 43 870|—

26 004 /— 3 960|—

3 470|—

48 859/75 | 6 651/17

199 149/20

Aktien-Kapital-Konto Obligations-Konto Obligations-Zinsen Darlehn-Konto . . .. Dividenden-Konto . Reseryc-Fonds , Vortrag von 1898

E 4 1346,95 Diverse. 18211

Kreditoren Gewinn

880 808/32

10 391/47

385 23

30 551/06 21 328|— 23 834/52

Gewiun- und Verluft-Bere<hnung am 30, September 1899.

59 327

Actien-Bierbrauerei Vürgerliches Brauhaus zu Stendal.

PasSiva.

M 250 000 300 000

4 299/25 125 000

48 1140

1509 139 523 880 808

| | |

j j

380 508 55 Credit.

O 2 536/69

M A | h} Bie

2770/18 2341/10 2 309/65 2 261/36 1 320/25

Bie

1160/35 156

Mh 321 292,46

vor- rath39 645,—

Trebern-Kto,

M D r-Verkäufe

le

360 937 10 445

Bs t Zis E T R R v E E E T e S j: gs É E R: es B

Das Direktorium. ftraße 51/53) mit Erneuerunçcs- und Gewinn- anthcilsheinen einzureichen. Da die an Stelle der zwei bisherigen Aktien auszufertigende Aktie nad} obigen Beschlüssen der Generalversammlung erheb- liche Vorzugsrechte genießt, so können wir unseren Aktionären in deren eigenem Interesse nur dringend rathen, diese Art der Zusammenlegung (mit Zw zahlung) zu wählen.

Diejenigen Aktionäre, wel<he bis zum 10, J4/ nuar 1900 ihre Aktien behufs Zusammenlegun unter Zuzahlung von 300 A auf je zw Aktien bei uns nicht eingereicht haben, fordern wir gemäß den Beschlü fsen der Generalversammlung a ihre Aktien nebst Erneuerungs- und Gewinnanthell- scheinen behufs Zusammenlegung von 4 Aktien in eine Stamm-Aktie (also ohne Vorzugöre! bei uns einzureichen. Diese Einreihung m laut Beschluß des Aufsichtsraths vom 15. Dezember 1899 spätestens bis 25. März 1900 uns erfolgen.

Diejenigen Aktien, welhe nicht eingereiht werde sowie diejenigen, welhe die zum Grfa dur neué Aktien erforderlihe Zahl nicht erreichen (die [0 genannten „Spitzen“), werden, soweit leytere del Gesellschaft nit zur Verfügung für Rechnung det Betheiligten gestellt find, für kraftlos erklärt wee

47 727133 92 377/93 L 821 522/03]| 821 522/03 Die in der heutigen ordentlichen Generalversammlung für das Geschäftsjahr 1898/99 festgeseßte Dividende von GF 9% kann von heute ab mit

M 65,00 für die Stamm-Aktien gegen Auslieferung des Dividendenscheins Nr. il,

4 32,50 für junge Stamm-Aktien Nr. 500 bis 701 für x Jahr gegen Auslieferung des Dividendenscheins Nr. 1 und : A 65,00 für die Prioritäts-Stamm-Aktien gegen Auslieferung des Dividendenscheins Nr. 3 bei dem Bankhause Ludwig Peters Nachfolger hier sowie an unserer Gesellschaftskafse in Empfang genommen werden. i Braunschweig, den 16. Dezember 1899. Bierbrauerei x. Feldschlößchen, A.-G. Der Vorftaud. Otto

Abschreibungen

Konto 3767,07.4(6., Feuerversiherungs-Konto 2701,98, Reingewinn

ndlungs-Unkosten-Konto 41 742,35 A, Steuern | an Abgaben-Konto 41 188,79 #, Salair-Konto | [6629] Bilauz pro 30. September 1899, A 0050 6 Diataluren-Rono 1B A [2 N spann- Unkosten-Konto 36 490,69 4, Hypotheken- | An Immobilien-Konto L 166 090/97] Per Aktien-Kapital-Konto Zinsen-Konto 35 625 f, ab Amortisation 4562,44 M6, Maschinen- und Apparate-Konto 24 404/770 „, Hypotheken-Konto .. 31 062,56 H, Fourage-Konto 29 281,59 #4, Zinsen- Fastagen-Konto 28 449 s Kreditoren-Konto

Zinsen- und Pacht-Konto Verbrau<s-Gegenstände : Hopfen, Malz, Eis x. ._ 165 211 Kohlen, Fourage und | | Gegenstände 30910 196 121/66 Statutenmäßiger Reserve-Fonds 2 966/80 Tantiòme' für Aufsichtsrath und Direktion 5 933 Speztal-Reserve:-Fonds . 6 000 Zweifelhafte Forderungen 2180 Gratififationen , , .. 1 000 Dividende 9 9/6 22 500|—

Extra- Abschreibungen : Gebäude von M 251 091 # ?/o Maschinen von A 119 490 4% Geräthe von M 24 926 9/0

uhrwerk von 4 21 073 15 % Lager-Fässer von 4 43 870 2# 9/0 Transport-Fäfser von 4 26 004 8% . .. Flaschenbier-Ginrihtung von 4A 3960 124 9% MWirthschafts-Inventar von 4 3470 10 9%

Vertrag

14587|—| 91 617/50

“M [6 200 000|— 80 004 68 212 13 349

Konto 5456,50 4, Bilanz-Konto 297 789,68 M, Utensilien-Konto 12 361/90) Wechsel-Konto Summa 699 893,60 #4 Pferde- und Vieh-Konto 3 667/29 Kredit: Per Gewiun - Vortrag von 1897/98 nnuitäten-Konto 8 776/98 7121,61 4, erzielter Nußen an Bier und Neben- Kassa: Konto 3 823/45 produkten 692 771,99 4, Summa 699 393,60 „6 Debitoren-Konto : 82 28676 Die Lirektion. Der Aufsichtsrath. Vorräthe: Bier, Hopfen, Gerste, 26 033/72 Stoiber. A. Heidemann. Boas. Gewinn- und Verlust-Konto 5 670/61 Vorftehende Bilanz und das Gewinn- und Verlust- —— Konto ift von uns geprüft und mit den ordnung?- 361 566/08 mäßig geführten Büchern übereinstimmend befunden Gewinn- und Verluft-Konto pro 30, September 1899. worden. Berlin, den 18. November 1899. Fr, Seeligsberg. C. F. W. Adolphi, gêfrihtlih vereidigter Bücherrevisor. Die Einlösung der Dividende für das am 30. Sep- tember 1899 abges<lofsene Geschäftsjahr findet gemäß ; Ag unserer Statuten vom 1. Februar 1900 ab ei Herrn August J, Meyer hier, Jägerstraße 683, mit 18% = M 180 per Aktie über M O

" 0 o

Malz X.

, zu Braunschweig. hme.

361 566

M

111 718 10 473

des Bürgerlichen Melet Bus und $ 252, 255 des Handels, Gesez-Buhs.

Der Wortlaut der Anträge auf Statutenänderung liegt von heute ab bei dem Vorftande der Gesell- haft, Herrn F. Prange hier, zur Einsicht aus.

Wir bemerken, daß nah Artikel 13 unseres Statuts jeder Aktionär, welcher in der General- versammlung sein Stimmreht ausüben will, seine Aktien spätestens bis zum 29, Dezember ert. bei dem Vorstande der A Herru F. Prange hier, niederzulegen hat. H. Moriß. L. W. Hahn.

Weißenfels a. S., den 23. November 1899. Heinr. Hövel. Adolf Meyer.

Bahnhofs - Brücken - Gesellschaft Georg Leister. Seehaus- Ostheeren. zu Weißenfels a/S. Vinzel de rg-Belkau. Der Auffichtsrath, Justizrath Wilde. Sa R

' [58089]

Bahnhofs - Brüd>en - Gesellshaft zu Weißenfels a/S.

Zu der auf Sonnabend, den 30. Dezember d. J., Abends 5 Uhr, im Hotel „Zum Schüßen“ ( _ Hierselbst anberaumten außerordentlichen General-

Zugleich fordern wir die Gläubiger unserer versammlung der Bahnhofs-Brücken-Gesell schaft sellshaft auf, ih bei uns zu melden. 899 Ä Weißenfels a. S. laden wir hiermit die Herren

Lichtenberg bei Berlin, den 19, Dezember 199% ktionäre cin, indem wir na<hftehende Tages-

Judustrie-Aktiengesellschaft Lichtenbers- orduung bekannt mächen: Der Vorftaud. Beschlußfassung über Abänderung der $$ 9, 10 Berger. und 11 des Statuten-Entwourfs vom 30. Sep- bember crt. na< Maßgabe der $8 197, 225

M. F 60 918/20) Per Erlös aus Bier und Neben- 7671 Produkten ' 242971M Bilanz-Konto . 19 133/45 4964 4 433/64 6 810|— 6 026 04

122 191/56 Ulm, 30, September 1899.

Actieubrauerei zum Strauß.

Vorftaud. Wollinsk y.

Materlalien-Verbrauh Debitoren-Konto Unkosten-Konto Steuer-Konto Neparaturen-Konto JInteressen-Konto .. Miethe-Konto . .. Abschreibungen „,

E E

14 460|— 4 287/87

371 382/96 371 382/96

Die vorstehende Bilanz sowie das winn- und Verlust-Konto find v0 pi R Silben teen tee

nstimmend befunden. Stendal, den 14. November 1899, M . Bauermann, |

9 erm gerihtlih vereidigtec Bücherrevisor, /

Stendal, im November 1899, Der Auffichtsrath.

Der Vorftand. Georg Ladewig.

stait 122 191 Berlin, den 18. Dezember 1899,

Bergschlo brauerei- Actiengesellschast. Stoiber. A. Heidemann.