1899 / 302 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

13, Februar 1900, Vormittags 9 Uhr. Zum | 1) die Beklagten zu verurtheilen, an den Kläger | (67014 : N M 66995) 295 350, wel<he vom L. April 1900 ° : O Loe etrue IRO a8 S Ia | a T Sar Jar Le fte MEGE | Da pofiasiga netto deg angie agd. |D'DenisheReslonrre ußonigoberoi dr} Y Meinerfer Ofkermühle lern abn B. Vaguns genenen | Bilanz der Actiengesellschaft Schwabenbräu er Klage bekannt gema znftellung zu zahlen j 7 TIL, Fe he i der am 16. d. M. stattgefundenen Aus, ; : e unserer Gesellshaftskafse in Meinersen 30. September 1 Sva , den 15. Dezember 1899. “die Beklagte Hedwig Spyhata nah Krêften | vember 1899 is zwischen den Eheleuten Franz Be g Us, Actien Rükgab Activa. per 30. September 1899. Passiva. M L: ihrer Hälfte des Aas C0: Avelbs sle’ wit ‘Jachb iesen, Bierkutsche, und Helene, geb. Olbers, zu loosung von Antheilscheinen unserer E esellschaft. lu, (De tr U endes mis y E

(L 8.) att, | 9 D! è Cy othefen: Anleihen wurd : Gerichtsshreiber des Großh. Bad. Amtsgerichts. | Dziamski gemeinschaftlih gebabt hat, N Be E D 8 Ret. D der Anleibe Serie A Ne. 168 d 500 4 Verloosung unserer Partial - Obligationen | Meinersen, den 20. Dezember 1899. Grundstü “T 00002

þ. die Erben des Jacob Dziamski na< Kräften : : D : n 300 000||| Aktien-Kapital . . . . | 1700 000|— [66952] Oeffentliche Zustellu yrd nah Verhältniß ihrer Antheile an seinem - An e 20 e300 R Ne N EAE, OrITdente 0 LDO LNO- ABO Cart Mente, Gebäude 448 688/36 Hypothekensulben . . | 350 000/-

Der minderjährige Franz Carl Theodor Müller | Nahlafse, n Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts. e u " 100, A 1 302 79l Kreditoren 1 238 151 t ee las Kirin Be, (l vie | Baba ur pas Pisten des Aci” sene bei hem Bankhause D. Sommerfeld @ | [87081] 24 9% Absfbreibung 4 11 249,77 | 29 00 Dividende rüsitndia | en Kaufmann Max Kelm in Berlin, als ge]e en er n und na r E i G i L 0 reibung M ; Le n amt Lee Je igonwele Rein 1e Bauen | Gheseau ca dem Nadlasle des Jncob Dame | $) Ypfgll- Und Jnvaliditäts- 2c, || Orens rieg ntertrabe f 22 y Y Brauerei-Gesellshaft zum Storhen vorm. €s. sie in Speyer a/Rhein. | „tw 16000] a1 249/77] 438 741/88) Reservefonds - : : : :| 178 96 als Prozeßbevollmächtigten, klagt gegen den Agenten 9) das Urtheil für vorläufig vollstre>var zu er- 0 Königsb êra, den 20 Dezember 1899, 1 Activa. Bilanz per 30. September 1899 Maschinen T5 935146 Delkrederefonds 25 000

ft l Müller, früher in Zittau, | erklären, Passiva. ; Reingewinn pro 1898/99 E tan V afertbalte de bellhkeits: Der Kläger ladet die Beklagten zur mündlichen Versi erung. Der Vorftaud der Deutschen Refsource. v a0 Ta 3 13 927/93 g pr O

ees M 229 863/39 erklärung mit dem Antrage, den Beklagten kosten- | Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche l S N S S E R E S S E R E E E S P Er gmmobilien-Konto: Brauerei und Aktien-Kavital S á 29 863/391 175 811,22 pflichtig zu verurtheilen, anzuerkennen, daß der Kläger | Am!sgeriht zu Gräß auf den 15. Februar Nee . Wirthschaftshäuser 1708 79486 S On chit e] 7 2 ee a a s S 39 986|34| 196 877 Vortrag aus nit das Kind des Beklagten aus der zwishen ihm | 1900, Nachmittags 12 Uhr. Zum Zwe>e (R N T Eis- und Kälte-Erzeugungsanlage- Hypotheken-Konto 181 965/20 | Neuanlage: f G 1897/98 10 695,31 1308 bestandenen Whe sel E Dae n M4 D y Veses Auosag ber Mage Hitannt gema E 4) Verkäufe Ber atun en, 6) K ( [l Ptaschinen-Kont 360 1776] S otsoud-Konto 230 000/— | Gebäude 201 338 | 8 estandenen e sei, und ladet den e: | wird dieser Auszug der g j - aschinen-Konto Az 300 477/911] Syeztal- f wt fireits a die “Erfte 3 lter des N. iglidhen G Ja Aue R ) V rd: / u p x g ? ) L O schaften E der S ibspen erleuGoug 31 251/18 Dibsbende.Ronte, at die Einlösung O Lag Un a Gährbottich T k reits vor die Erste Zivilkammer de öniglichen Ï Sr, ] - rauereîger asten-Kontio . 68 470/87 äsenti j erfäfser un Co E C o) 85 167 Landgerichts ju CURE an, ra Se N Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts, [85380] c umg ng n s auf A tien U. A ien Gesellsch, Fuhrpark Konto 8 338/02 O N 752 i 3 19 485 Vormittags ¿10 Uhr, mit der Ausforderung, einen O: ; [67000] uhrpart-Konto 110 249/79 131 758 104 652 bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu | (67015) Oeffentliche Zustellung. Verdiug von Stoffen für Dienstbekleidungen. ó : aß-Konto: s : j 10 % Ab bestellen. n Zwe>e der öffentlichen Zustellung | Karl Pflug, Farbenfabrikant in Straßburg i. E., | Die jüc das Rechnungsjahr 1900 im Eisenbahn- A. Busse & Aktiengesellschast. a. Lagerfäfser und Gährbütten 143 082/76 N Dein Serien Pro 1897/98 Irintvci S 5 E wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. vertreten durd Rechtéanwalt Dr. Stoeber hier, | Direktionsbezirk Elberfeld erforderlihen Stoffe zu Qerlin. b. Transportfässer 108 620/10 M 6865,95 Z s p Der Gerichts\{hreiber beim Königlichen Landgericht | klagt gegen den Maler Eugen Richard, Sohn, | den Dienstbekleidungea als: feines, mittelfeines und Nah $ 21 unseres Statuts geben wir hierdurd Wirthschaftögeräthe-Konto . , .| 206 100/59 þ Gewinn pro 1898/99 “. 286 50948 Baugteu, am 20. Dezember 1899: früber in Mülhausen i. E., jeyt ohne bekannten | ordinäres blaues Tuch, s{<warzes Diagonaltuch, bekannt, daß in der am 16. Dezember dss, Jahreg Bier-Konto, Vorräthe 279 283/50 N 96 0 21 124/: Sc<etbuer, Sekretär. Wohn- und Aufenthaltsort abwesend, im Wechsel- | feines und ordinäres graues geköp-rtes Tuch, | in Leipzig stattgehabten außero: dentlihen General, Malz- und Gerste-Konto, Vorräthe | 283 075/64 Mb sreibitngen: M293 447,91 E /o Abschreibung . 4 5 281,07 S L A prozeß aus zwei Wechseln vom 30. August 1899, \hwarzes Tuch, grauer wollener Sommerstoff zu versammlung zu Aussichtêrathsmitgliederu unserer Peplen-Tonts, Me 64 174/06 au Hnmobili | xtra- v 10 281 [66936} Oeffeutliche Zustellung. verfallen am 30, September bezw. 30. Oktober, | Hosen, Lama und s{hwarzer Zanella follen im Wege Gesellschaft die Herren: iverse Materialien, Vorräthe . 19 063/95 “Dra A Pferde und Wagen 12240 Der Kaufmann Moritz Dobrz;ynski zu Inowrazlaw, | naher über je 200 Æ, mit dem Antrage: Kaiseck. |} des öffentlichen Verdings vergeben werden. Die 1) Geh. Kommerzienratb, G:neral-Konsul Conrad Kassa-Konto, Bestand 15 591/11 b Rubol e 14 3 R 2 2 Prozeßbevollmächtigter: Justizrath Gall in Danzig, Landgericht wolle den Beklagten Véxurenalen, an ihn | Lieferungsbedingungen sind von dem Vorsteher der Alfred Thieme auf die Zeit bis zum Schlusse Wechsel-Konto, Bestand 1350| ‘f v e Aus- aus R klagt gegen den Schiffer Johann Tuschinski aus |— den Kläger vierhundert Mark ne #|st 6909/0 | Kanzlei der „Königlichen Eisenbahn-Direktion hter der im Fahre 1901, Konto. Ko: rent-Konto, Debitoren .| 595 151/37 r 04 e129 97078 Abschreibung 18 033 Danzig, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, aus einem Zinsen, und zwar aus 200 A seit dem 30. Sep- | gegen postfreie Einsendung von 30 H postsrei zu 9) General-Konsul Albert Heinrich de Liagre bis Darlehen und Guthaben gegen Reingewinn 163 477 Mobili d Frachtvertrage, wegen zu viel erhaltener 100 Æ, mit |tember 1899, aus 200 M seit 30. Oktober 1899 | beztehen. zum Slusse der im Jahre 1902, Sicherheit 518 124/30 ; Verwendung des Reingewinnes: obilien und Utensilien 1 dem Antrage, zu erkennen: nebst 28,40 M Protest- und Retourkosten, 49/0 | Die Angebote sind verfiegelt und mit der Auf- 3) Direktor Max Huth dis zum Sh!usse der Guthaben für Restkaufs<illinge . | 120 447/89 49/0 Dividende an die Aktionäre 3 3 720 a. Veitlagter is s{huldig, an Kläger zu zahlen | Provision mit 1,33 H zu zahlen, demselben die | \<hrift: „Verding von Kleiderstoffen“ Ppostfrei bis im Jahre 1903, ; M 92 000,— T7 100 M nebst 5 9% Zinsen seit der Klagezustellung, Prozeßkosten einshließli< derjenigen des Arrest- | zum 15. Januar 19009 an das Eisenbahn-Kleider- 4) Kommerzienrath Julius Favreau bis zum 15% Tantiòmen an Vor- Abschreibung 3 720 Ua þ. Verklagter trägt die Kosten des Rechtsstreits, | verfahrens zur Last legen und das ergehende Urtheil | magazin hierselbst zu fenden. / S@lufse ter im Jahre 1904 stand und Aufsichtsrath. 9691,77 Waaren-Vorräthe T E 123 590/39 c. das Urtheil ist vorläufig vollstre>ba. für vorläufig vollstre>bar erklären. Der Kläger Die Eröffaung der eingegangenen Angebote erfo!gt statifindenden ordentlichen Generalversammlung und 2 9/0 Superdividende #46 000,— Kafsa und Wechsel 47 483/20 Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen | ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung | am 16, Januar 1900, Vormittags 11 Uhr, | j der fh daran anschließenden Sitzung des Auf- Gratifikationen an Beamte , 2000,— Bankguthaben 114 724|— Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche | des Rechtsstreits vor die Kammer für Handelssachen | im Kleidermagazin in Gegenwart der etwa anwesenden sihtsraths die aenannten Lein ad Il zum Vor- Vortrag auf neue Rechnung 13 785,36 Debitoren 954 051/39

5 1zi 6. Feb des Kaiserl. Landgerichts Mülhausen auf Freitag, | Bieter. F E aaa R E Amtsgericht, X, zu Danzig auf den Februar | des Kaise g F 6 Die Zuschlagsfrift beträgt drei Wochen, vom Tage fißenden des Aufsichtsraths, al © zu defseu 4 752 820/32 AÁ6163 477,13 | 4 752 820/32 Sa. 2 672 9711/44 Sa. | 2672 971/44 Soll. Gewinn- und Verlust-Konto per 30. September 1899. Haben.

1900, Vormittags 94 Uhr. Zum Zwecke der | den 9. Februar 1900, Vormittags 9 Uhr, 4 ¿bit Se nb: “at öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten | der Eröffnung der Angebote an gere<net. eie e I S 19, y Soll. Gewinn- und Verlust-Konto. Haben. M S M S |

bekannt gemacht. Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt zu bestellen. Elberfeld, den 11. Dezember 1899. A. Busse & C°_ Aktiengesellschaft. uszug der Klage bekannt gemacht. des Eiseubahn- Direktiousbezirks Elberfeld. Steuern und Assekuranzen, Malzaufschlag, Per S 6 865/25 | An Handlungs-Unkoften-Konto M S Lis A M |S

Danzig, den 19. Sciemter 1899. gum Zwed>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Der Vorstand der Beamten: Kleiderkafse SACaun, An Hopfen, Malz, Natur-Eis, Löhne, Gehälter, ommer , n f i: ; 92} Per Gewinn- Gerihts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts. X. Mülhausen i. E., den 19, Dezember 1899. Zinsen und Provisionen, Fourage, Pech Be Mando e R 5 Der Landgerichts-Sekretär : (L. S.) Koeßler. (87142) Stärk D) l l Kohlen, Reparaturen, Eisfabrikation, Malztreber-Konto . . 87 105 97 « Versicherungs-Konto "4469 Sal 1897/98 pi 10 695/31 1e Do lurbeiter Gustav Mübidat zu Franki E O 9) Verloosun A von Weril g Stolper Stärke- & Kartosse meh i s andlungs- und Betriebsunkosién . . . -. } 207776446 Malzkeimen-Konto . , 10 697/27 Abschreibungen : Per Brauerei-

Der Arbeiter Gustav Mühlbach zu Frankart a. M, | [66948] g A. ) abrik Act. Gef 0 Rie, May Hefe-Konto 1 72758 | An Gebäude-Konto . . . 2 9% von M 449 991,15 | 11 249/77 Bedarf- und vertreten dur< Recht?anwalt Dr. Hoffmann in | Die Ehefrau des Geschäftsreisenden Auguft Meyer, papieren y! ° . s<inen 2c. i : 121 918/14 E L 4 M 11268 R ie Offenba a. M., klagt gegen den Kaufmann, Ludwig | Maria, geb. Meyer, zu Düsseldorf, Prozeßbevoll- 4 Ordentliche Generalversammlung Abschreibungen dubioser Ausftände . . 8 052/64 Maschinen-Konto 100, ne 2 T L CPY ;

Homaun, früher in Offenbach a. M., dessen der- | mächtigter: Rechtsanwalt, Jutitizrath Frings in (66900) Bekauntmachun am 183, Januar 1900, Vormittags 10 Uhr, Reingewinn 163 477/12 dis ‘r n. L AOE

zeiter Aufenthalt unbekannt is, wegen Hinter- | Düsseldorf, klagt gegen ihren Ehemann auf Güter- |* 9j der beute {stattgefundenen Fusloosun hau im Hotel „Preußischer Hot“. T F F Sg erfatiKontb 104i e C legung einer Kaution auf Grund erwirkten Arrestes | {rennung. Termin zur mündlihen Verhandlung ist 1. Juli 1990 zu tilgente L Oftrowo? e 4G Tage®“ordnung: e Der Auffichtsrath. Deb Votnand Daa Rut L 04 655,08 } 10 460190 mit dem Antrage, den Beklagten kostenfällig zu ver- | bestimmt auf den 7, Februar 1900, Vor- Anieibèsweine find fol ake Sti net 1) Vorlage des Geschäftöberichts und der Bilanz Justizrath David, Vorsigender. HiCberbarbt V, Wagner Ee a0 2E Nan, A igen, Lag dex Kruger he Ben G v E 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte, worden: s S für das Jahr 1898/1899. Vorstehende Konti mit den Büchern verglichen und rihtig befunden. ; | Pferde- und Wagen-Konto . von 4A 18 034,01 18 033/01 in seiner Arrestsahe gegen den Beklagten bei | 2, Zivilkammer, hierfelbst. 1) B stabe A. Nr. 7 9 19 und 79 à 1000 2) Ertheilung der Entlastung für den Aufsichts- Speyer, den 17. November 1899. Mösbilién- und Utensilien: 1,

Großh. Amtsgericht Offenbah lt. Schein vom | Düsseldorf, den 18. Dezember 1899. s Bi fas E i a A 145 149 178 rath und Vorstand. Kabnstetii Kontos aro len Lola 30. Mai 1896 hinterlegte und lt. Quittung der | Arand, Gerichtss<reiber des Königl. Landgerichts. Se EER E » V. 3) Statutenänderung. 16 h Großh. Hauptstaatékasse vom 21. Juni 1898 an 3) BuGstab d Mr. 17 19 79 183 184 983 Stolp, den 20. Dezember 1899. 186 506/53 diese überführte Arrestkaution von 350 4 nebst auf- [66949] ) Buhftabe C. Nr. 17 ( 282 Der Aussichtsath. [67062] | E e: E

elaufenen Zinsen ausgeliefert werde, und ladet den 2 a ; 337 à 200 r y . Stei d-Schwuchow. 5 . G « Beklagten B mündlichen Verhandlung des Rechts- ge A , des enen Jakob | Die Inhaber dieser Anleihescheine werden aufge- S, Merle an P EEE Brauerei- Gesellschaft zum Stor<hen vorm. Cy. Sie in Speyer a/Rhein. | 1598/99 Sens Delluß der heutigen Generalversammlung ift die Dividende für das Geschäftsjahr fireits ‘vor die ITT. Zivilkammer des Großherzog | Forts, Katharina, e ain Köln: | ordert, dieselben nebs eo Dau gebörigen Do | (6700: Wir bringen bierdur zur öffentlichen Kenntniß, daß die beute dahier stattgehabte General Ton baute deny Uj VENDS DEE R E R ARNEEA LEEA E S E lichen Landaerichts zu Darmstadt auf Donuerstag Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Belles in Köln, | seinen vom L, Juli 1900 ab geaen Erhebung | 167002] versammlung die Dividende pro 1898/99 auf y N ter slattgehabie Seneral- | (6 45,— von heute ab den 22, März 1900, Vormittags 9 Uhr, mit L gegen Q a Ci Pag, de Zteanwerlhs bei der Kämmerei-Kasse hier- Kulmbaher Export-Brauerei : "6% M 20 prv Alile von 6 500, is Düstelborf bei dem Dane L Trinkaus, 4

: L R i ermin zur mündlichen Berhandlung selbft cinzuliefern. i; e l: T s R i ei dem Bankhause C. efinger- Trier o. der Aufforderung, einen bei dem A rede der auf den 21. Februar 1900, Vormittags | Gleichzeitig werden die schon früher ausge- „Mönchshof“ Actien - Gesellschaft, festgeseyt bat « E v 1000, zur Einlösung.

zugelassenen Anwalt zu bestellen. n OAtali N: U : i G öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte, 2. Zivil- | [oostea, aber no% nicht eingelösten Anleihescheine Die fünfzehute ordentliche Generalversamm- Die Dividende gelangt vou heute ab bei den bekannten Zahlstellen, als: Filiale der Düsseldorf, den 20. Dezember 1899,

: kammer, hierselbst. Buchstabe B. Nr. 98 über 500 Aktionäre soll ä f : Acti llshaft ä bekannt gemacht. F 4 E S lung unsrer Aktionäre fälzischen Bank vorm. Louis Dacqué, Neustadt a. H., Herren Bas & Herz, Frankfurt a. M., cliengese a S wabenbräu Darmft adt, den 20 Dezember 1899, d Köln, den 16. E A ao D R a IRe ett SARARYENS nen T U 1900, Í s r Bieres v6 Sas Ms R Bayerische BeccicabeE Made sowie an Pet. Kels. g | 1h | Ÿ He. Mi ehe acéves tershrift), «Assessor, i, V. des Gerichts- ; ; da telt , L N rmit . ¿ er Gesellschaftskasse dahier szablung. s - - O Srobberiorlier Lenbaetiat SendtosMreiler: deg Nongtlmes Landgeriges, Mes Eb im Speise-Saale des Hotel „Stadt Gotha“ Dreden, Geyer, den 19, Dezeinber 1899, (67000) rauerei Germania vorm. David & Martin.

Ressel. i E [66947] Veleniüdidina, S ff Schloßstraße 11, I, abgehalten werden Der Vorstand. Bilanz-Kouto | Gewinn- und Verlust - Konto

rz : S dnung: R O ae eine 16, N Die Justine Binderer, Shesrau des ShuhmaGers (66899) 1) Prüfung des Merichts des Vorstands und des H. Eberhardt. V. Wagner. per 30. September 1899, jar R Spre ex DIBOe

Die Gerberei, Brüdergemeine zu Neusalz a O., Dominik Hirschler Renibrés : vertreten “inr | rozeßbevollmächtigier: Nechtsanwalt von Spro>khoff ominif Hirshler zu e en ZEES Bei der am 22. September 1899 erfolgten Aus- Aussihtsraths, der Bilanz und der Gewinn- L 8 N N ali a. O., klagt gegen die Gustay Wald- R GeudaitE Paas L n Bur logsuna aen O bia des Kreises a ena L i e Gute e [66985] : Eisenbahn - Wank. An Grundstü. Konto * 1043 166 Â General Unkosten-Konto 7 348 j z k ; Z Ei cihneten Nummern gezogen äfttjahr vom 1. : 30. Sey- n : y sten- S bas'iben Geben zu Wett und Pndee s tiaater, | Minden «Verhandlung des Rechiostrets «it die | Soden 1/09 vie made neen Ypmmorn Ho8on (hee 1598, eventl, Genehmigung derscien Y —AEWtT Bilanz per 30. September 1899. Cet E 1 Sa e] O Â 1 ; n x f L - nb e 2 i es f n , C E / - i . früber zu Freystadt, jeßt unbekannten Aufenthalts, Kaiserlichen Landgerichts “hierselbst vom Freitag, Buchstabe A. über 3000 M Nr, 29. und Entlastung des Vorstands und Au! Lichtanlage-Konto 14 466 auf Gebäude-Konto 6 642

Ren ib ; 3 i g über Verthei S M S 2) die unverehelihte Kellnerin Emma Waldbach den 9. Februar 1900, Vormitta Buchstabe W. über 1000 4 Nr. 62 und 63. raths, sowie Beschlußfassung über Vertheilung { of : Hr U ien. K

F L mittags 9 Uhr, rf Nr 3 87 ; Effekten-Konto: Aktien-Kapital: tensilien-Konto 32 209 Maschinen-Konto 9951

Buchstabe ©. üter 400 ( Nr. 3 87 und 129. des Reingewinns. Lagergefäße- Konto 68 371 Lichtèmlage-Konto 1 BBL

als Mitb:klagte, früher zu Freystadt, jet unbekannten bett l J Nar Bestand in etgenen, bei ftatutarif 2000 vollbezahlte Aktien Serie A Aufenthalts, estimmt. Buchstabe D. über 200 4A Nr. 20 68 69 70 2) Aenderung ter Statuten gemäß den Vor f genen, utaris< zahlte Aktien Serie A. Traipociaiikei o C 9 Utt Ütensilien Konto 2 Las Flashen-Konto 10 510 Lagergefäße-Konto 3 559

644 931

; : / i Meg, den 19. Dez-mber 1899. 9 ; 7 Handel8geset- bestimmten Banken deponierten à M 1000 = . M 2 000 000,— unter der Behauptung, daß der verstorbene Shuh- oa. Qt und 250, schriften des neuen Deutschen Handels8ge|eß l f A , Vie moeiiy Gutav R W5 erf e ee für Der Landgerichts. Sck-cetär: Lichtenthaeler. Die bezeichneten Stü>ke werden hierdurh ge- bus, insbesondere des $ 2 (Wegfall der Ele pie U 4730 A ths Aktien G Pferde-Konto n L se-Roato geliefertes Wildbrandfohlleder roh etnen Restbetrag fündigt, und deren Inhaber aufgefordert, die be- U?bergangébestimmungen), $ 3 (Ausgabe bon B Leb ele S A Ki E erte Wagen-Konto rb Doe ne: B 4119 1 von 104 M 67 S $ \{ulde, mit dem Antcage, die [66950] treffenden Kreis-Anleihescheine na< dem 31. März Aktien für einen höheren als den Nennbetrag), elehnungen auf statutenmäßige O, )., E. mit Ats Aus\chank. Einrichtanas. Konto Sa 0A i al en-Konto 9914 Beklagten als Erben des Schuhmachermeisters Kaiserliches Landgericht Straf;burg. 1900 an die Kreis-Kommunal-Kasse hier gegen Streichung von $ 4 (Ersaß von verlorenen è E inklusive S 4907715 i & 290 Cinzahlung 2000 000.— | 4 000 000 Vorräthe: Konto g t - B Rent 7 099 Gustav Waldbach zu Freystadt kostenpflichtig zu ver- Die Catbarina Claußmann, geb. Bek, Eier- | Empfangnahme des Nennwerths zurückzuliefern oder shadhaften Aktien), Aenderung von 8 afsa- onto: B „34 9/0 Obligationen-Konto: Haa das Slauto 76 468 S agen- Po ; 9 202 urtheilen, an Klägerin nah Kräften des Nawlasses händlerin, Ebefrau des Malergesellen Karl Clauf- Mit dem 1. April 1900 brt die fernere Ver- (Wegfall von Gesell'haftsblättern), $ 6 (Ver aERaO tin Daar 989 Ausgegebene Obligationen , . . „| 200 000 Effekten-Konto A a8 ae Einr <tungs-Konto 13 433 104 M 67 S nebst 59/0 Zinsen seit dem 1. Januar | maun in Straßburg, vertreten dur< Rechtsanwalt | ¡zinsung der gekündigten Stü>ke auf, es sid daher jährung von Dividendenscheinen), der Fassung Ben Bos: Aatizi 49/0 Obligationen-Konto : Kassa-Konto 23a E L N E 1892 zu zahlen, und das Urtheil für vorläufig voll- | Dr. Zenner, klagt gegen ihren genannten Ghemann | die für die spätere Zeit ausgereihten Zinsscheine mit von $ 7, des $ 8 (Einberufungsfrist für die Guthaben bei Banken T Sroglu a Ausgegebene Obligationen . . , „| 6050 000 Konto für eigene Öypoibeken 70 000 Effekt L 7 379 \tre>bar zu erklären. Die Klägerin ladet die Be- wit dem Antrage : die Gütertrennung zwischen den | abzuliefern, widrigenfalls der Betrag von dem Generalversammlung), des $ 10 (Hinterlegung Abiüalich der K L ' Obligationen-Zinsen-Konto : Veisihèrungs-Konto: E i E E fÉlagten zur mündliwen Verhandlung des Rechtsstreits Parteien auszusprechen. Zur mündlichen Verhand- | Kapitalbetrage in Abzug gebra<t werden wird. der Aktien für die Generalversammlung), des dit glih der Kre- 34 780.14 | 1636196 Unerhobene Zinskupons vorausbezahlte Prämien 5 466 Rein al «Verlusi 463 vor das Königliche Amtsgericht zu Freystadt auf den | lung des Rechtsstreits ift die öffentliche Sipung | Sthlawe, den 16. Drzember 1899. 8$ 14 (Ankündigung der Gegenstände def BIER 6s al R R T 6 59 866,75 R E E - Reingewinn 63 670/78 15. Februar 1900, Vormittags 94 Uhr. | der 11. Zivilkammer des Kaiserlichen Landgerichts Der Vorfißeude Tagesordnung, Beschluß fähigkeit der General Zinequote auf 34 9/0 * S vordelbaablie: Grämien: A Gua o31l89 Der Termiz am 2. Januar 1900 wird aufgehoben. | zu Straßburg i. Elf, vom 14. Februar 1900, | zes Kreisausschusses des Kreises Schlawe. versammlung über gewisse wichtige Gege : Obligationen vom .. Vertheilung: um Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser | Morgeus 95 Uhr, bestimmt. v. Below. stände), des $ 15 (Streichurg der entscheidenden 1. August bis 30. Sep- : 99/0 für den geseßlihen Reservefonds uszug der Klage bekannt gemacht. Der Landgerichts-Sekretär: (L. 8.) Weber. rir itbimas Stimme h A abs u O dh a ce tember 1899 . j 61 033/42 / gf M 62 151,98 3 107,59 , den 14. Dezember 1899. A e s dauer des Aufsichtsraths und Re¡hensolge Disagio-Konto T E L TSUORAIOS 0/0 Tantiòme an den Aufsichtsrat Gd Groba, N rack Cd Seits (86786) Ftalienische Ausscheidens), des A (Befugn'ss des Auf Gewinn: und Verlust-Konto: A 49/99 f 59 044,39 R A j ¿t8gerid/ts. ie Gatharina Fler, Gzelra : ; f ihtsraths), des $ 20 (feste Bergütung a eingewinn per 1898/1899 , . .| 23812718 o Dividende . ¿ e als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Iohann Sach Fleurge etreten Zas Ms Meridional -Cisenbahn- Gesellschast. Aufsichtörath), des 8 2l (Zeichnung des D i g p / S | F Auber de B R R 56 000 ÿ , anwa auffler in Zabern, klagt gegen ibren ge- | Die Dividendenscheine r. 59 der Aktien stands), des 5 (Verwendung des 6 s R em E E N E D E E rozesbevoll- nannten Ghemonn auf Gütertrennung, Termin zur | unserer Gesellichaft dies mit Lire 12,50 vom lade Hh Streichung von $ 27 (Uebergang? Debet. Gewinn- uud Verlust. Kouto per 30. September 1899, Credit. 2 482 436181 #4 63 670,78 mátigter: Justizrath Motty in Gräß, klagt gegen : | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor der | 2, Januar 1900 ab bezahlt. bestimmungen), Streichung von $ 28 (Ueber ——————————————— Credit. “K Creâtt. a 15 1) die Wittwe Hedwig Dziamska, geb. Spychata, | 11 Zivilkammer des Kaiserlihen Landgerichts zu | Die Eirlösung erfolgt in Berlin zu einem später gangsbeftimmungen), Mt h M Per Aktien-Kapital-Konto 1 400 900 Per Gewinn-Vortrag aus 1897/98 1518/80 in Michorzewo, Zabern ist auf den 7, Februar 1900, BVor- | festzusezerden Markbetrage in den üblichen Vor- 3) Wabl zum Aufsichtsrath. [ Obligationen-Interessen-Konto: Obligationen - Interessen- s PrbalhGinloato 920 000 Gewinn an Bier und Neben- 9) die Erben des Eigenthümers Iacob Dziamski | mittags 9 Uhr, beftimmx. mittagsstunden an den Kassen Die Legitimation zur Theilnahme an der Genera Zinsen auf 34 und 49% Obligationen . . .|} 105 817/921 Konto: Konto-Korrent-Konto : produkten 622 208 voa ebenda, nämlich: Zabern, den 19. Dezember 1899. der Deutschen Bank, Mauerstraße 29—32, | versammlung erfolgt durh Vorzeigung der Aktie! Handlungs Unkoften-Konto : | Zinsen aus erworbenen Kreditoren 84 899/26) „, Grundftü>-Ertrags-Konto 16 376/15 a. den entmündigten Eigenthümer Andreas Der Landgerichts-Sekretär: Parnemann. der Berliner Handels. Gesells<aft, Behren- | oder der über die Niederlegung bei der Gesellschaft® F Allgemeine Verwaltungskosten . A 8 156,95 Effekten sowie aus Be- Reserve-Konto 13 746/77] " Zinsen-Konto S 9 880/41 Dzianski in Michorzewo, vertreten dur seinen A E R: straße 32, kafse iy Kulmbach oder bei einer öffentliche! Staats- und Gemeindefteuern . „, 1271,30 lehnungékapitalien . .| 269 937 Dividenden-Konto: Ngio- unb Dekort-Konto 1947 Vormund, Etgenthümer Thomas Éliwiúski in | [67013] der Herren Robert Warschauer «& Co., | Behörde, oder bei unserem Baukhause Eut Gebühren auf deponierte Effekten , 584,20 Konto-Korrent-Konto : Nicht abgehobene Dividende . 120|— M9 Michorzewko, Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- Behrenstraße 48, Rockfs< Nachfolger in Dreóden ausgeste rovisionen eo 150,60 ù Zinsübershuß 85 253 Gewinn- und Verlust-Konto: | b. den Waldwärter Johann Dziamski in Neu- | gerichts, 5. Zivilkammer, zu Köln vom 15. November des Herrn Meyer Cohn, Unter den Linden 11. | Devositenscheine. ät falmiethe 11 245/98 Reingewinn dh 63 67078 Urbanowo, 1899 ist zwischen den Eheleuten Johann Schiefer, | Die Dividendenscheine sind auf Formularen, welche Ueber Punkt 2 der Tagesordnung kann nur en Gewinn-Saldo: e t ‘ras c. den Häusler Valentin Diiamski in Niewierz, | Möbelhändler, und Christine, geb. Förster, zu Köln- | an obigen Kassen in Empfang genommen werden | Generalversammlung beschließen, in welcher mindesl Gewinn per 1898/1899 . 938 197/18 1 d. den Arbeiter Franz Dziamski, unbekannten | Ehrenfeld die Gütertrennung ausgesprochen. fönnen, arithmetis< geordnet zu verzeichnen. der dritte Theil des Aktienkapitals vertreten ist. d —— l————— Der Auffichtsrath. Aufenthalts, Köln, den 16. Dezember 1899. Florenz, im Dezember 1899. Die gedru>ten Geschäftsberichte nebst Bilanz Ju 355 191/08 | 355 191/08 Samuel. ‘s, die Arbeiterfrau Elisabeth Przewoúaa, geb. Genevriere, Aktuar, Die General Dircktion Gewinx- und Verlustre<nung liegen vom 12. in In der heute abgehalienen 1. ordentlichen Generalversammlung wurde die Dividende per Der Vorstand. Dziamska, in Nieroterz, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. der Meridional. Eiseubahu-Gesellschaft. nuar 1900 ab in unseren Geschäftskomtoren if 1898/99 auf 5 9/0 festgeseßt und zwar: y K. Karow. ppa. E. Pofselt. f. die minderjährigen Stanislaus, Josef und Dresden und Kulmbach, sowie in unserem Banltha di für die Kupons Nr. 1 der vollbezahlien Atien mit M S : Vorftehende Bilanz, sowie das Gewinn- und Verlust-Konto habe ih geprüft und mit den Adalbert, Geschwijter Dziamski, vertreten dur ihren | [66785] Eduard Ro>ksh Nachfolger in Dresden zur Eín für A upons Nr. 1 der mit F 250,— eingezahten Aktien - Interimsscheine nun zig LiLarten Vorder der Ma in Uebereinstimmung gefunden.

der Aktionäre aus, Miiczoriewo i i E Bekanntmachung, betressend Krefelder Stadt-Anleihen von 1882 U. 1888. Dresden und Kulmbach, den 8. Dezember 188 Die Einlösung erfolgt vom 21. cr. ab bei den Herren von Erlauger & Söhne und Ernst Bierstedt, gerihtliher Bücherrevisor. 3) den Ehemann der Beklagten zu 20, Arbeiter Die planmäßige Tilgung der vorbezeichneten Anleihen für bas Jahr 1900 ift durch Ankauf | Kulmbacher Export - Brauerei, „Mönchs/ Herren Gebrüder Sulzbach, dahier, Die für das Gescästtjahr 1898/99 auf 4 / 40 pro Aktie festgesezte Dividende wird Stanislaus Przewoiny in Niewierz, der entspredenden Stü>zahl Anleihescheine sichergestellt, weshalb eine Ausloosung für den Termin Actien - Gesellschaft. Frankfurt a. Main, 20, Dezember 1899, vou heute ab bei dem Bankhause Jacquier & Securius, Stechbahn 3/4, an der s auf Grund einer Wagrenforderung mit dem | 1. Juli 1900 uicht ftattsiudet. Der Aufsichtörath. dd Eisenubahn-Bank, Berliner Bank, Jäge rftraße 9, und an der Kaffe der Gesenscdaît, Feoutiactce Viies Ll Nasse bex Antrage: Krefeld, den 18. Dezember 1899. Der Ober-Bürgermeister. Kommerzienrath Victor Hahn, Vorsien Dr. Herß og. Max Baer. Berlin, den 20. Dezember 1899. Der Vorstand.

\ ( )