1899 / 302 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[66992]

Activa. l M, 16 589 51 060

; j A An Eisenbahngleis-Konto . Ea Kautions-Konto Grundstü>- u. Gebäude-Konto .| 651 723 Maschinen- u. Utensilien-Konto . | 567 375 e E 5 479 Nene On, a e x a4 L 487000 R L 00 P 54 479 Konto-Korrent-Konto , . 105 759 Effekten-Konto 500 Gewinn- u. Verlust-Konto 97 458

67 93 05 65 30|

48

[f UTVUVLREUANUNT

2 037 425/08

Debet. Gewinn- und

Verlust-Konto

Bilance per 30. Juni 1899.

Per Aktien-Kapital-Konto .

T e TAAV V V A

Grunds{uld-Konto . .

Reservefonds-Konto .

Partial: Oblig.-Konto

Denen be liGu dye R Eonlo

Partial-Oblig.-Amortis.-Konto . Y Kupon-Konto .

Renten-Theilshuldv.-Amort.-Kto ¿ L Kupon-Konto

Accepten-Konto

Konto- Kocrent- Konto . .

Passîva.

] [66996]

Industrie Aktiengesellschaft

4

M 750 000 2 400 106 918 370 500 487 000 10 500 8 696 3 675 11/37 200 000 86 36!

=Ial&SllI2l1&

per 30, Iuni 1899.

M 195 320/64 503 278

927 6229:

926 221 |65|| Münsterberg i. Schl., den 12. September 1899,

Zuckerfabrik Münsterberg.

Der Auffichtsrath. Der Vorstand. Mun>kel, Vorsitzender. Holt. Coste.

[66983]

Es) 64

An Uebertrag a. d. vorigen Jahr . . A

NRüben-Konto « Betriebs.Unkosten-Konto

Activa.

Vorstehenden Abs<hluß Bilance nebst Gewinn- und Verlust-Konto per 80. Juni 1899 haben wir geprüft und mit dea ordnungsmäßig geführten

Büchern übereir stimmend gefunden

Per Faßbrikations-Konto

So

Münsterberg, den 12. September Preisner. Pajunke.

Nene Verliner Omnuibus-Akt.-Ges. Bilanz am 30. September 1899.

2 037 425108

Credit,

M s 828 763/17 97 458/48

926 221/65

1899,

P assîva.

M H

M. 508 000

Al

Aktien-Kapital

M. 2 200 000 32 047

Nr. 500 sind troß Aufforderung vom 21, 1899 die rückständigen Zahlungen uicht ge- leistet worden.

[66986]

Grund- und Gebäude-Konto Grundstü>e-Konto Maschinen-Konto

Elektr. Beleuchtungs-Konto Lagergefäß- Konto Tranèeportgefäß-Konko . . .. Pferde- und Wagen-Konto . . VFnventar-Konto Nestaurations-Inventar-Konto Flafhen-Konto

Lichtenberg.

Auf die Aktieu- Nr. 367 bis einshließli<

Oktober ausaes{<lossen werden.

Der Die fäumigen Gesellschafter werden hiermit auf

Gewinn- und Verlust-Kouto. Áb

Debet.

Gefammtunkosten : Gerste-, Malz- und Hopfen: Verbrauch, è Salair, Geschäfts- und Geschirr-Un- 4 kosten, Abgaben, Zinsen, Utensilien, z

Reparaturen 2c 261 797/02

Abschreibungen 40 295|—

Reingewinn :

dem Reservefonds .. . 5 1 362 ven Aktionären Dividende 20 000|— Vortrag für 1899/1900 865 324 319|02

Bilanz.

Activa.

E 05 31 84 D7 78 95 29 91 27 70

M 385 620 199 812 105 863

4511

22 656

14 017

13 949

21 876

10 342

5 486

Konto-Korrent-Konto Neservefonds-Konto . . Kautions-Konto

P B Waaren-Konto .. Treber-Konto . . .. Gerste-Abfall-Konto

Aktien-Kapital-Konto . _. artial-Obligationen-Konto

Gewinn- und Verlust-Konto E

Grund des Beschlusses des Auffichtsraths vom zember 1899 nochmals aufgefordert, bis spz, testens am 1. April 1900 die rü>ständigen Einzahlungen zu leisten, widrigenfalls Antheilsre<ht bezüglih der angegebenen

8, De,

e mit i i brem

ien werden

Judustrie Aktieugesellschaft Lichtenberg. Vorftaud. Berger.

Passìva.

324 31910 M 500 C00 4009 000 128 426 12 320 8 55 22 227

M 166999)

Mech. B'woll Spinnerei 8 Weberei Ludwigshafen a. Nh.

Bekanntmachung.

Gn der heute zu Ludwigshafen a. Rh. stattgehabten außerordentlihen Generalversammlung wurde der abgeänderte Getellshastêvertrag in nachfolgender

assung einstimwig angenommen.

Oggersheim, 19. Dezcmber 1899.

Der Auffichtsrath der Mech. B’woll Spinuerei & Weberei Ludwigéhafeu a. Rh.

Carl Ladenburg, Kommerzienrath, Vorsißender. Gesellschaftsvertrag der in Oggersheim unter der Firma „Mechanische Baumwoll Epinnerei u. Weberei Ludwigshafen a, Rh,“ bestehenden Aktiengesellschaft.

1. Firma, Siß und Dauer der Gesellschaft. Die Alkttengesellshaft führt die O „MVèecha- nische Baumwoll-Spinnerei u. Weberei Ludwigs-

hafen a. Rh.“ und hat ihren Sit in Oggersheim.

Die Dauer der Gesellschaft ist unbestimmt."

$ 2. Gegenstand des Unternehmeus i der Betrieb einer mechanishen Baumwosll- Spinnerei und Weberei in Verbindung mit Sammt- fabrikation und verwandten Fabrikationézweigen. $3. Höhe des Grundkapitals und der einzelnen Aktien, sowie Gattuvg der Aktien.

Das Grundkapital beträgt M 1 357 140.— Das- selbe ist in 500 Prioritäts-Aktien zu je 4] 1000 und 1000 Stamm-Aktien zu je 857 6 14 , zerlegt.

Die Aktien lauten auf den Inhaber. Auf Ver- langen eines Aktionärs findet die Umwandlung seiner Jnhaber-Aktie in eine auf Namen lauteude Aktie

tatt. M $ 4. Verfassung und Geschäftéführung.

nären mit Angabe ihres Namens und Wohnorts sowie des Betrags der von jedem vertretenen ea aufzustellen. Das Verzeichniß is vor der ersten Ab- stimmung zur Einsicht auszulegen; es is von dem Vozsizenden zu unterzeichnen.

Der Vorsißende des Aufsichtsraths oder bei dessen Verhinderung ein anderes Mitglied des Aufsihts- raths führt in der Generalversammlung den Voisig.

Er shläzt zwei Stimmiähler vor, deren Bestäti- gung der Generalversammlung zusteht.

In der Regel entscheidet einfache Stimmenmehrheit, 4 Cine Medÿrheit, die mindestens 34 des bei der Beschlußfassung vertretenen Grundkapitals umfaßt, ist nothwendig, wenn es sich:

a. um Abänderung des Gesellschaftsvertrags oder

b, um Auflösung der Gesellschaft handelt.

Zur Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals genügt jedo die einfahe Stimmen- mehrheit.

Die Abstimmung geschieht öffentlih. Bei Wahlen findet in der Regel, in anderen Fällen auf Verlangen der einfachen Mehrheit der vertretenen Stimmen ge- heuie ‘Elimmung E.

et -Stimmengleichheit entsheidet in Wa das Loos, May (9 A Bes

Jede Aktie, sei es Stamm- oder Prioritäts-Aktie,

L fine E ie Generalversammlung hat über folgende Gegen- stände zu berathen und zu beschließen: G

a. über den Bericht des Aufsichtsraths und des Vorstands;

b. über die Bilanz und die Ertheilung der Ent- lastung an den Aufsichtsrath und Vorstand;

c über die statutenmäßige Verwendung des Rein- gewinns; :

d. über Ergänzung und Abänderung ter Statuten;

o. über Vergrößerung des Grundkapitals;

f über Auflösung der Gesellschaft; über alle Angelegenheiten der Gesellschaft, die

at Wurzener

Kunsimühlenwerke & Biscuitfabriken

vorm. F. Krietsch.

Austerordentliche Generalversammlung der Aktionäre Mittwoch, deu 10, Januar 1900, Vormittags 10 Uhr, im kleinen Saale der

Neuen Börse zu Leipzig.

Z Tagedordunung : Abänderung der $8 4, 5, 6, 7, 10, 12, 13, 14, 16, 18, 21, 23, 24, 31, 35 und 36 der Statuten.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind alle diejenigen berechtigt, wel<he \si< als Aktionäre dur< den Besiß von Aktien oder dur< Depositen-

Der Auffich

redit -

Aktien mit

tsrath.

heine, in welden von Behörden oder von der Allgemeinen Deutschen Leipzig oder von der Leipziger Bank zu Leipz die Hinterlegung von Nummern bescheinigt wird, bei dem Eintritt in die Generalversammlung ausweisen, Nachdem die Generalversammlung vom 20. De- zember 1899 nicht bes<lußfähig gewesen ist, erfolgt in dieser Generalyersammlung die Beschlußfassung ohne Rücksicht auf die Anzahl der vertretenen Aktien. _ Der Versammlungsfaal wird um {10 Uhr ge- öffnet und um 10 Uhr geschlofseu werden. Wurze8, den 21. Dezember 1899,

Anftalt zu

ngabe der

Georg Schroeder, Vorsitzender.

[67003] Activa.

Bilanz vom 30. September 1899.

Passìiva.

M 1710 820

Gebäude-Konto . M 1547 88956 f

Grundstücks-Konto , 162 930,84 Eisenbahn-Anlage- R La Brauerei- u. Mäl- zerei-Einrichtungs- Non E Maschinen-Konto , Kühßlanlage-Konto ,

Gähr- u. Lagergefäße- Roos É Transport-Gefäße- Ct R Bie: flaschen- und

Kisten-Kcnto . , Wagen- u.Geschirr-

Konto . . Ab

1 351,74

65 070,30 93 322.02

38 241.87| 197985

96 141,84 7 733,49 1,—

2 350,47!

Serie

IT

1402 Stü>k Vorzugs-Aktien, Serie I1, zu 300 A . Vorzugs-Aktien-Konto,

Aktien-Kapital-Konto

156 Stü>k Stamm- Aktien zu 100 Thlr. = 300 M . Prioritäts-Aktien-Konto

73 Stü>k Prioritäts-Aktien 1 900 E S Vorzugs-Aktien-Konto,Serie T 1416 Stück; Vorzugs-Aktien, Serie L, zu 300 X. Vorzugs- Aktien-Konto,

Serte 11, Emission 1885

293 Stü>k Vorzugs-Aktien, Serie IL, zu 1000 M . Borzugs-Aktien-Konto,

Serie 11, Emission 1887

46 800,—

23 400,—

. 424 800,—

. 420

. 293 000,

M

600,—

É [S

Grundstüd>s-Konto O 15 Gebäude-Konto Liegniterstr. 15 .

G u ads Grundstü>8-Konto Usedomstr. 6 Gebäude-Konto Usedomstr. 6

Abschreibung Grundftü>s - Konto

Allee 45/46 Î Pferde-Konto .

Abschreibung

Wagen-Konto

g. vom Aufsichtsrath oder von einzelnen Aktionären ihr zur Entscheidung vorgelegt werden ; Aufsichts-

Kautions-CEffekten . Hypothekenschulden . Reservefond . . Dividenden (niht abge-

hoben ex 1897/98) .

Keeditoren :

Vebergangs - Konto: Oktober/November bezahlt 46166 361,07

Diverse 73 637,75

Vortrag ex 1897/98

( A. Vorftand. E E A Ls Vorstand gericht- ih und außergeri vertreten. h. fle wählt die Mitgliet 2A fd “ias u Ludni es mehreren, | raths M a E hon dem Au srath zu bestellenden Mitgliedern. i. bestimmt die jährliten Zushü}: zu d Im ersteren Falle is zur Zeichnung für die Gesell- Unterstützungsfond bie Arbeiter, je N Wertditet shaft neben der Unterschrift des Vorstands noch die | zu den Uederschüssen. Unterf@mit S Een im R Halle ente D. Geschäftsjahr. weder die Unterschr zweier Vocftandsmitglieder Das Geschäftéj äll Ï o oder eines Vorstandsmitgliedes und eines Prokuristen | sammen. A E Se M E. Bilanz.

449 349/20 4 493/49

Eisenbahn-Wagen- (d E Pferde-Konto. . , Mobilien-Konto . , Beleuchtungs-An- Ae 8 Tivoli - Haus- grundstü>s. Kto. A 484 673,72 Tivoli - Javentar- E as 1,—

4 000 147 790 2 299 133 30/50 1071 523/95 1071 523

Vitterfelder Actien Vierbrauerei vorm. A. Vrömme.

Der Auffichtsrath. Die Direktion. F. G. Fleischer. Dr. R. Brômme.

457 Stö>k Vorzugs-Aktien, Serie IL, zu 1000 A . . 457 000,—

4 9/9 Partial. Obligations-Konto 1000 Stü>k Partial. Obligationen zu 500 M . A 500 000,— Htervon ab dur< Nü>- zahlung ge- Hat S 7300, 426 900,—

500 Stü> Part.-Obligationen

Disagio-Konto Hypotheken-Konto Kassa-Konto Bestände

1 335 000 4113

910

444 855 964 5950

238 915

50 28

692,40 18 877,33 104 339,76

8 199 76 1

241 329 2413

29

134 459

Frankfurter

301 251 1 032 000

1217 412 185 412

329 889/14

239 9988:

erforderlich. 484 674

32 588 293 300: 2% 350 T TISTE ; 3 634 —T4538

1 607 36 446 . | 18223 14 382

; 1438 29 40d en T1750 1750 1380 690 T1558 * 2411

Abschreibung

Zugang pro 1898/99

Geschirre-Konto . Abschreibung

Zügang pro 1898/99 Bekleidunas-Koato . Abschreibung Maschinen-Konto . . . Abtblg Inventar- und Utensilien-Konto . Abschreibung A Hof-Einrichtungs-Konto. Depot [11 . Abschreibung E e Hof-Einrichtungs-Konto Depot V. Abschreibung . Hof-Einrichtungt-Kouto Depot Abschreibung . . Beamten-Kautions-Fffekten . 30 247 Lieferanten-Kaulions-Effekten ¿ 1 800 Betriebsmaterialien und Borräthe laut

A eo e bei Behörden" .

VIII

Kautions-Effekten Kassa-Konto . Dektitoren- Konto: BURTaGEbaben Uebergangs - Konto: Oktober- November eingegangen ; 33/312 D 8 322

Eigene Hypotheken (Restkaufgelder) .

218 583

79

5H

Der Vorftand. Neumann.

Vorstehende Bilanz haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der

Gesells(aft übereinstimmend gefunden. Berlin, im Dezember 1899.

3

260 218

| 3 977 227

Neue Berliner Omuibus-Uktien-Gesellschaft.

Mi 432,50 Gewinn

pro 1898/99, 165 125,09

Zu vertheilen : Zum Meservefonds ($ 26 des Statuts)

h. 8 256,25 Tantième des Auf- sichtsraths 16 512,50 Tantième der Be- amten Dividende 6% Neber- trag auf 1899/1900

18 6504

7 637,03 132 000,—

719,31

Bortrag

pro 1898/99 432 50

34 90 000|

89

Der Aufsichtsrath. Carl Neuburger.

Die Revisions: Kommisfion.

G. Güßlaff. Debet.

M.

An Hypothekenzinsen . .

Betriebsunkosten-Konto: Ne Sa S nto Reparaturen-Konto ourage-Konto . . Husb:schlag- Konto. . Löhne- und GSehbälter-Konto Pacht- und Mtiethen-Konto . Konto für* Verschiedenes . Krankenversiherangs-Konto. . Alterse u. Invaliditätsversicherungs- e a ae Berufsgenossenshafts-Konto Pferdepflege-Konto . . Billet- und Dru>ksachen-Konto Beleuchtungs-Konto . . Versiherungs-Konto . . Maschinenbetriebs-Konto . . Steuern-, Gerihts- und Stempel-

kosten-Konto . e ett

Abschreibungen . . + Gewinn laut Bilanz.

8 470 99 324 673 556 72 417 628 518 52 339 10 051 7 595

5 131 11 391 21 416 12 061

9 608

3136

8 799

3 406

Neue Berliner Omnibus-Aktien-Gesellschaft.

Der Vorftaud. Neumann.

Vorstehendes Gewinn- und Verlust-Konto Haben wir geführien Büchern der Gesellschast übercinstimmend gefunden.

Berlin, im Dezember 1899. H “G. : Die für das Ginreihung des Dividendenscheins Nr. 4, vom 2

M

17 90 74 32 18 92 33 Le 42 05 90 43 50 02

24

*

14

C. F. W. Adolphi, gerichtlich vereidigter Bücherrevisor. Gewinn- und Verlust-Konto.

M 50 787/48} Per Vortrag prs 1898/99 e «„ Zinsen-Konto . Grundstüd>s- verwaltungs8- Konto . « Betriebs- Einnahmen: Fahrgelder A 2 062 935,34 Neklame- scheiben Dungpver-

5 061,60

45

43 59

95

1 627 224 206 997 165 557

2 099 566

Der Aufsichtsrath. Carl Neuburger. geprüft und mit den

Die Nevisions-Kommissiou. blaff. C. F. W. Adolphi, gerichtlich vereidigter Bücherrevisor. Geschäftsjahr 1898/99 auf 6 2/0 ae eate Dividende gelangt mit M 60,—, gegen anuar n. burger, Berlin, Französischestr. 14, oder der Gesellschaftskasse, Behrenstr. Nr. 57

J. bei dem Bankhau

Die Dividendenscheine sind abgestemp:lt oder mit Nummernverzethniß einzureichen. Die Direktio1.

Berlin, den 20. Dezember 1899.

165 125,09

165 997,99

werthung 12 669,05

, zur Auszahlung.

[6681] Große Cass

Bilanz am 30. September 1899.

eler Straßenbahn-Actien-G

esellschaft.

165 557

3 977 227/89

2 080 665

2 099 566/95

ordnungsmäßig

se Carl Neu-

An Kassa-Konto

Per Aktienkapital-Konto

Activa. Bankguthaben E Uebernommene Bahnanlagen Uebernommene Grundstü>ke

s Eee Neubau-Konto . . Grundftü>k38-Konto . . . Kautions-Effekten-Konto .

Effekten-Konto . A Mobiliar-Konto .

Zugang .

Abschreibung . NVorräthe-Konto . Dienstkleidungs-Konto . Abschreibung . Pete oto ee O C e L Vorausbezahlte Feuer- und Haftpfliht-Versihherungsprämie .

-” o

Passiva.

Shuldtverschreibungen-Konto Dienstkautions-Konto . Dividenden-Konto: Rückständige Dividendenscheine . Schuldverschreivungen-Zinsen-Konto: Rückständige Zinsscheine per 1. Juli 1899 . . Zinsen vom 1. Juli bis 30. September 1899, . Diverse Kreditoren . C E ir 0 Erneuerungsfonds-Konto Afktien-Tilgungsfonds-Konto Gewinn- und Verlust-Konto

Gewinn- und Verluft-Nechnung.

Soll. Schul»verschreibungen- Zinsen-Konto . . . . , Unkosten bei Begebung der Schuldverschreibungen Kursverlust auf Effckten-Konto . A Abschreibungen : auf Dienstkleidungs-Konto ¿ e Pferde-Konto . . p Mobiliar-Konto . Erneuerungsfonds-Konto . Aktien-Tilgungsfonds-Konto . Bilanz-Konto: 5% zum Reservefonds. .. . . 5 9/9 Tantième an den Aufsichtsrath . 5 9/0 ° L L A EIEOND n S A 31/4 0/9 Dividende auf 4 5 000 000 Aktienkapital Vortraa äuf neue Reg e à

Haben, Per Betriebs-Konto . . E / e O L Cap 6/7 ¿„ Verschiedene Einnahmen-Konto

Cassel, den 30. September 1899.

- Î e orer terre nt erttne anten

M S

214 900 6 694

1

740/09 T7410

740

7 618/17 3 809/09 T400|—

9 745 9 298 9 298/58 162 500 4 154

| 7 291 435|2f

“A

2 864 77

1 356 094 41 2 108 971 13

208 206/—

3 434 448/60 87 578/72 40 354/50 39 310

1|— 5 025/04

3 809/08

1 200 3 575

5 000 000 2 000 000 10 000/-

1 800/79

20 660|—

6 715/01 34 345|— 23 000|—

194 917/49

| 7291 438|2%

40 000 /— 12 276 /— 1 140/—

| 4749118 34 345

23 000/— 194 917 49

194 917

Grofte Caffeler Strafeenbahn Actien-Gesellschaft.

Blumberg.

Geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Cassel, den 25. November 1899.

Daltrop,

| Aug. geit<tlih vereidigter Sachverständiger für faufmännische

F10 427 67

214 638/52 39 821% 55 967/90

310 427/87

g Büchern in Uebcreinstimmung gefunden.

Angelegenheiten und Bücherrevisionen.

Die in der heutigen Generalversammlung auf 3} % festgeseßte Dividende is mit 4 32,60

pro Aktie sofort zahlbar bei:

dem Barkhause Robert Warschauer & Co, zu Berlin,

der Commerz- und Disconto-Bank zu F dem Bankhäuse Mauer «& Plaut zu Caffel, der Basler Handelöbank zu Basel, der Gefellschaftskasse zu Cassel.

Caffel, den 20. Dezember 1899.

rankfurt a. Main,

Große Casseler Straßenbahn-Actien-Gesellschaft.

Blumberg.

Die Zeichnung geschieht re<tsverbindli< für die Gesellshaft in der Weise, daß die hiezu berehtigten Zeichnenden zu der Firma dex, Gesellschaft ihre Unter- {rift hinzufügen.

Dem Vorstande liegt die Leitung des Fabrik- betriebes nah Maßgabe der Statuten und des mit dem Aufsichtsrath abgeshlofsenen Vertrages, sowie der von demselben ertheilten Jnstruktionen ob; er hat bei dem Antritte seiner Funktion eine an- Eee mit dem Aufsichtsrathe zu vereinbarende

aution zu leisten.

Bei baulichen Veränderungen, Reparaturen oder Neubauten, deren Kosten mehr als 3000 6 betragen, und bei maschinellen Veränderungen oder Neus- anschaffungen, deren Kostenaufwand mehr als 5000 ,4 beträgt, muß vom Vorstand vorher die Genehmigung des Aufsichtsratbs eingeholt werden.

Gbenso unterliegt die Aufnahme von Darlehen und die Verpfändung von zum Vermözen der Ge- sellsbaft gehörigen Liegenschaften der Genehmigung durh den Aafsichtsratb.

B. Auffichtsrath.

Der Aufsichtsrath besteht aus mindestens fünf und höôhstens a<t von der Generalversammlung zu wählenden Mitgliedern.

Die Amtsdauer der Mitglieder des Aufsichtsraths beträgt vier Jahre; dieselbe endigt mit der vierten, auf die Wahl folgenden ordentlißen General- versammlung.

AlljäbhrliÞ am Tage der ordentlihen General- versammlung scheiden so viele Mitglieder aus, als ¡jur Bildung eines fünfjährigen Turnus noth- wendig ist.

Im Falle Austritts oder Ablebens eines Mit- (lieds wählt die nächste Generalversamnlung einen Ersatzmann für den Rest der Amtsdauer des aus- geschiedenen Mitglieds.

Der Auffichtsrath wählt aus feiner Mitte einen Vorsißenden und dessen Stellvertreter.

Die Dauer dieses Amts fällt mit der Amtédauer des gewählten Aufsichtsratbsmitglieds zusammen.

Zur Beschlukfäbigkeit sind drei Mitglieder er- forderlih. Bei Stimmengleichheit entscheidet der Vorsitzende.

Der Wirkungbkceis des Aufsichtsraib3 umfaßt:

a. Anstellung des Vorstands, FeststeUung seiner Befugnisse und Bestimmung seines Gehalts.

b, Abnahme der Bericbte des Vorstands.

c. Prüfung der Jahresre<hnung und Bilanz und Entlastung des Vorst1nds unter Vorbehalt der Ge- nebmigung dur< die Generalversammlung.

d. Begutachtung der statutenmäßigen Verwendung des Reingewinns.

6, Eruennung cines Rechnungsrevisors und Be- stimmung der Belohnung desselben.

Der Aufsichtsrath erhält Vergütung seiner baaren Auslagen und für seine Mühewaltung cine feste Vergütung von 4 3000,—; außerdem die in dem Abschnitt Gewinnvertheilung festgeseßte Tantiòdme.

C. Generalversammlung.

Die Generalversammlungen sind ordentliche oder Wußerordentliche.

Die ordentliche Generalversammlung findet jährlich in den ersten 6 Monaten des Jahres statt; sie wird dom Auésihtsrath oder Vorstande berufen.

q elde Generalversammlungen beruft der gus israth oder Vorstand, wenn dies im Interesse ir Gesellschaft erforderlich ist.

Eine sol<he Ne soll insbesondere stattfinden venn Aktionäre, deren Antheile zusammen den 20. Theil s Grundkapitals erreichen, unter Angabe des Zwecks G der Gründe in einer von ihnen unterzeichneten Iuggve die Berufung der Generalversammlung ver-

rt und Zeit der Generalversammlung, welche in tUdwigshafen a. Nh. orer in Oggeröheim abgehalten ad, werden wenigstens ¿wei Wochen vorher durh 4 Deutschen Reichs-Anzeiger bekannt gemacht unter gde der Tagesordnung. -

ltionäre, die an der Generalversammlung theil-

Y "hmen wollen, haben si vor Beginn derselben unter

Vorzeigen ihrer Aktien bei dem Vorstand oder bei \ in der Einladung bezeichneten Stellen zu melden. wn der Generalversammlung ist ein Verzeichniß Mieten Aktionäre oder Vertreter von Aktto-

Bei Aufstellung der Bilanz sind fclgende Normen zu beachten:

a. Rohe Baumwolle ist, insofern der Ankaufspreis böber steht als der laufende Preis, zum niedrigsten laufenden Preis, im entgegengeseßten Falle aber zum Ankaufspreis anzufeten;

b, in Arbeit befindlihe Garne und Webstoffe sind nah vorstehender Norm für den Nobstoff mit einem entspre<enden Zuschlag für die betreffenden Fabri- kationskosten, und

c. fertige Garne und Stcffe zum Herstellungépreis anzusetzen ; /

d. nur urzweifelhaft gute Ausstände können für voll, andere nur mit entsprehender Herabminderung aufgenommen weiden;

o. jährli sind mindestens 20%/4 auf Immobilien und mindestens 6% auf Maschinen und Geräth- schaften abzuschreiben.

Geroöhnlihe Reparaturen an Immobilien und Maschinen und kleine Anschaffungen sind als Jahres- unkosten zu betraten, Hauptreparaturen und be- deutende Anschaffungen dagegen fallen dem betreffenden Konto zur Last.

F. Getviunvertheilung.

Von dem aus der Vergleihung sämmtlicher Aktiven und Passiven sih ergetenden Gewinn sind jährlich:

_1) 5% in den Reservefond folange einzustellen, als derselbe ni<t den zehnten Theil des Grund- kapitals überschreitet.

2) Hat der Reservefond diese Höhe erreicht, \o find diese 59% in einen Spezial-Neserve-Fond ein- zustellen, über welhen der Aufsichtsrath verfügt.

3) 69/9 werten sodann auf das Prioritäts-Aktien- Kapital und _ 4) 59/9 auf das Stamm-Aktien-Kapital vertheilt, jedo< mit der Maßgabe, daß, falls in einem Jahre der Gewinn nicht ausreiht, den Prioritäts-Aktien eine Vorzugédividende von 69% zu gewähren, das Ae aus demjenigen Reingewinn - etnes späteren Jahres nachzuzahlen i, welher nah Gewährung von 60/9 Dividende für das letzte verflossene Ge- häfttjahr an die Prioritäts-Aktien übrig bleibt, so- daß also die Stamm-Aktien erst dann dividenden- bere<tigt werden, wenn den Prioritäts-Aktien für alle verflossenen Geschäftsjahre die rü>ständige Dividende voll gewährt ist. Eine Zinsvergütung für etwa rüd>ständig gebliebene Vorzugs-Dividenden findet nicht statt.

9) Ferner ist der Aufsichtsrath befugt, Verstärkungen des Spezial-NReserve-Fonds aus diesem restlihen Rein- gewinn vorzunehmen.

Aus dem alsdann verbleibeuden Reiagewinu sind die vertrag8smäßizen Tantiömen des Vorstands und 109% Tantième an den Aufsichtsrath zu zahlen.

Veber die Verwendung des alsdann no< vor- handenen Giwinns beschließt die Generalversammlung.

Sofern die Vertheilung einer weiteren Dividende bej<lossen wird, hat solhe im Verhältniß zu dem Nominalbetrag der Prioritäts- und Stamm-Aktien zu erfolgen.

G. Auflösung der Gesellschaft.

Im Falle der Auflösung und Liquidation der Gesel schaft ist aus dem vorhandenen Vermögen der Nominalbetrag der Prioritäts-Aktien heimzuzahlen, zuzüglich etwaiger rücständiger Dividenden und 6 0/9 Zinsen des Kapitals vom Zeitpunkt, auf welchen die leßte Bilanz gezogen ist, ehe die Stamm-Aktien einen Anspruh auf Befriedigung haben. Verbleibt sodann na< der zum Nowinalbetrag erfolgten Rü>- zahlung der Stamm-Aktien ein Ueberschuß, so ist derselbe im Verhältniß der Aktienbeträge zurü>- zuzahlen.

H. Bekanntmachungen.

Die Bekanntmachungen der Gejellschaft erfolgen

dur< den Deutschen BEEMUIgEN,

Der Aufsichisrath is ermächtigt, solhe Abände- rungen des Gesellschaftsvertrags vorzunehmen, welche die Fassung betreffen, um den Gesellschaftsvertrag mit der am 1, Januar 1900 in Kraft tretenden neuen Gesetzgebung in Uebereinstimmung zu bringen.

Vorstehender Gesellschafts-Vertrag tritt mit

Kassa-Konto . Kautions-Konto . Debitoren-Konto. Hypotheken-Kto. . Wechsel-Konto Effekten-Konto öInventur- Be- stände .

9 14577 27 470,— 172 551,59 276 410,— 2 840,40 12 507,24

34418380| 841 038/80

3 432 855181

Debet.

¡u 1000 A . A 500 000, Hiervon ab dur< Rüd- ¿ahlung ge-

tilgt

- «73 000,— 427 000,—

Tivolt-Hypotheken-Konto Hypotheken auf das Grund- tüd> Wettinerstraße Nr. 12 478 000,— Hiervon ab dur< Annuitäten u. dur< Nückzablung getilgt 190 167,13 4 °/9 Partial-Obligations-Zinjen-Konto Für uneingelöfte Kupons Für unbezahlte Zinsen von

850 000 6 vom 1. Juli bis 30. Sept. a. c. .

Serie

I

Dividenden - Konto für Vorzugs - Uktien,

Für uneingelöfte Dividenden- E Es Dividenden - Konto für Vor-

zugs-Aktien, Serie IT

scheine

Gewinn .

Für uneingelöste Dividenden-

560,

8 500,—

783,—

Kautions-Deponenten-Konto . 27 400,— Reservefonds-Konto Konts-Korrent-Konto . . Gewinn- und Verlust-Konto : ä . 291 404,17

. . -

. 166 560, . 130 655,77

616 019/94

___Gewinn- und Verluft-Konto.

3 432 85581 Credit.

An Steuern- und Abgaben-Konto » Se Unf a N «„ Krankenkafsen-, Altersrenten- und Inyalid - Deni E Es A O S L E Gebäude- u. Grundftü>s-Unterhaltungs-Kto. Co C Cd 4 9/9 Partial-Obligat.- Zinsen-Konto E E E Von diesem Brutto-Gewinn von . verbleiben nah Abzug der Abschreibungen auf: Á 1 547 839,56 Gebäude-Kto. 19/0 A 15 478,90 ä 1 351,74 Eifenbahn- Anlage-Kto. . 30% , 405,52 « 65 070,30 Braueretl- u. Mälz - Einr.- E 2900/0 2 93 322,02 Maschin.-Kto. 20% 38 241,87 Kühlanlaze- Montó c 20% 56 141,84 Gähr-u.Lager- Gefäße - Kto. 7 733,40 Tranéport- Gefäße-Kto. 2 350,47 Wagen- und Geschirr-Kto. 692,40 Eisenbahn- wagen-Kto. . 50% ,„ 346,20 18 877,33 Pferde-Kto. 50% , 9438,67 104 339,76 Mobil.-Kto. 124%, „7213042,47 8199,76 Beleuchtgs.- / Anlage-Kto. 50% , 4099,88 « 484 673,72 Tivoli-Haus- grundstü>s- Konto 1%

13014,06 7_18664,40

7648,37 8421,28 3866,70 1175,24

159% 5909/0 x

90 9%

4 846,74

i

Voi biesen K 190 074 N L S

abzüglih , 1395473 Voctrag von 1898 A. 177 001,01

erhalten: der Auffichtsrath 74%, von

46. 110 377,01 4 e A S A108

Direktion und Beamte. . „, 16 150,—

24 428

A

28

MENCO Ian zur Verfügung der Generalver})amm-

ung . . - . . . . . . . 4 . .

Cotta bei Dresden, 30. September 1899,

C. Seyboth,

dem 1, Januar 1900 in Kraft,

166 527

46

Hofbrauhaus, Aktienbierbrauerci und

M

17 393 42 941

11 098 91 255 9 954 4314 34 465 291 404

Per

462 827

V.

(Stamm-)

s Interessen- sw Bier-Kto.

Salds- Vortrag Dividen- den-Kto. für Vor- zugs- Aktien, Serie IL ubuß- to. für Aktien .

Tivoli- Konto

See u. *Mieth- Konto

Konto

# S

13 954/73

1 000|— 15 588/46

1 200|—

9 104/86 420 879/69

E. Bürstin ghaus.

462 82774

Malzfabr!k.