1899 / 303 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E E E E AIES

S

E S Ls

E E R E N 2 LIT M Er M

Iq 167346) | it.

| rfsir f |Mitteldentshe Bodenklredit-Anstalt. |, ¿er von Genus L R E

vern E MOE Cen lim Bu E entliden Notars bat beute | Straßburger Terrain-Gesellshäft in lig ]

- ordentliden Generalversammlung is die Auflösung

Þ

Fn der am 5. Dezember 1899 stattgehabten außer-

ellschaft uud Liquidation des Geschäfts N halb des Jahres 1900, sowie die Abänderung r obigen Firma. dur< den ferneren Zusaß in Liquidation“ einstimmig Gia worden. Die Gläubiger der Ge{ells<haft werden daher hier- dur aufgefordert, bei dem Vorstand Leonhard- g Meno Lak dd Ui O abe 1899 Braunschweig, den 6. j er Vorftand. Sc< midt.

67356 i Bei rer beute vorgenommenen Ausloosung der

l-Obligationen unserer in der Haupt- e gt 9. Juli 1886 verbrieften hypo- thekarishen Anleihe von 500000 M sind die Nummern: Lütt. A. 90. Litt. B. 121 134 204. Läitt. C. 278 320 366. Litt. D. 438 513 517 549 597 en worden. : Die Auszahlung der ausgeloosten Obligationen erfolat mit einem Aufschlage von 100/06 bei unserer Kasse und den Bankhäusern H. Alexander, H. In Feimer, An Vereinsbauk in ver am 1. Juli s R e Mexcinsung der oben bezeichneten Obligationen hört am 1. Juli 1900 auf und wird der Betrag eiwa fehlender Zinsscheine am Kapitalbetrage gekürzt. Haunover, den 20. Dezember 1899.

Bürgerliches Brauhaus.

C. Shmidt. E. Strunz,

[67335]

Deutsche Grundcredit-Bank.

Erfte Bekanntmachung.

Auf folgende neun Juterims-Aktien Ser. IL, ver Deutshen Grundcredit-Bauk, über 40 °/0 Einzahlung lautend, Ne. 13773 13774 13775 15834 15835 15836 15837 15838 und 15839 sind die per 1. Juli und 1. November dk. J. aus- geschriebenen Einzahlungen von je 30 9/6 aleih #4 360 pro Aktie bisher nicht geleistet worden.

In Gemäßheit des Art. 7 unseres Statuts und der Beftimmungen des Deutschen Ha! dels-Gefeß- Buches fordern wir hierdun<h die unbekannten In- | haber der vorbezeichneten Aktien auf, die rü>ständige Einzahlung zuzüglih einer Konventionalstrafe von 1009/6 auf den einzuzahlenden Betrag läugfsteus bis

31. März 1900 an unsere Kassen Mens oder Berlin, orotheenfstraße 52, zu leisten. Data D bia dieser Frift werden die säumigen Aktionäre ihres Antheilre<tes und der geleisteten Einzahlungen verlustig erklärt werden.

Gotha, den 20. Dezember 1899.1

Deutsche Grundcredit-Bauk. Keßner. Land\<üBt.

“Rayeburger Actien Brauerei.

Bilanz am 30. September 1899.

M. a A130 909,22 P S n iventas L 28 045,66 e L G A0001 ashinen-Konto . . 44366,18 usinventar s 403,37 ineralwasser- Anlage . „, 198,11 Niederlagen 3 156,40 Lager-Konto 49 392,28 Kafssen- Konto 2 093,42 E e 0a p 38 382,41 Hypotheken und Effekten , 89 982,14

Passiva. E Aktien-Konto . M115 Put 115 000,—

393 059

ypotheken 80 000,— antième 6 904,77

insen 3 701,25 Sir 13 277,79 ito ee un 3 200,— Reservefonds . . . . „, 11244,08 Extra-Reservefonts . . „, 10 579,09 Delkredere 5 701,30 pn angt E in: 3 440,—

- un erlust- Gewinn- u è Lde 74

17 612,64

Der Vorftand. H. Rautenberg. Friedr. Dierking.

Gewinn- und Verlust-Kouto.

Verluft. M. M 64 771,85 10 D 11 2566,29 “via "r 869, ze 034,

E ao S Sebalt und Löhne . . 23 658,81 Brausteuer „9 605,60 Zinsen 4 688,93 Tantième . 6904,77 Genexralunkoften 48 641,17

Abschreibungen : Haus-Konto 1%... M MRrauerei- Inventar 15 9/6 , Fuhrwerks - Inventar

25 9/% 0 d 0M taschinen-Kor.to 20 9%/0 Haus-Inventar 259% . Mineralwafser - Anlage

ao os Niederlagen 29% . . Etwinn. .

393 059

188 771

1 322,32 4 949,24

2 043,48 11 091,55 100,84

66,04 20 625

17 612

227 009/82

Ausloosung der am 1. a 4 belkabubén Stüde der von uns aus-

Regen 0/9 Grundrentenbriefe Reihe L vom 26. November 1896 A und es sind i rundrentenbriefe : de N ibe A. ¡u 500 M Nr. 130 376 413 548 549 744, Buchstabe W. zu 2000 4 Nr. 98 worden. i au Bde Rückzahlung exfolgt gegen Einlieferung der Schuldverschreibungen nebst Zinsleisten und Zins- scheinen vom Et O neigt b unserer Kasse zu Greiz un E titafiali rür Judustrie u. Handel in Dresdeu, dét Bankhause Gebr. Arnhold in Dresden, dem Bankhause B. M. Strupp in Meiningen und Gotha, dem Banthause Goldschmidt u. Co. in Bonn. Die bisherige Verzinsung endigt hinfichtlih der nicht abgehobenen Beträge mit dem 1 pril 1900; dagegen werden auf dieselben von di:sem Tage ay bis auf weiteres Depositalzinsen in Höhe von 2 9/0 vergütet, “Grä, 12. Dezember 1899. / Mitteldeutsche Bodenkredit: Anftalt. Stier. Frankenberg.

Mitleldeutshe Bodenkredit-Ansialt.

Unter Leitung eines dfffentlihen Notars hat beute die Aalodiueg der am l. April 1900 zur Rük- zahlung zu bringenden Stücke der von uns aus- egebenen a 34 0/6 Grundrentenbriefe Reihe M, vom 5. April 1898 \tattgefunden, und es sind hierbei die Grundrenteubriefe: Buchstabe A. zu 300 # Nr. 189, Buchstabe B. zu 500 Æ Nr. 316 492, Buchstabe ©C. zu 1000 Nr. 211 328 483, Buchstabe D. zu 3000 4 Nr. 50 202 sgelsoft worden. Di Rückzahlung erfolgt gegen Einlieferung der Schuldverschreibungen nebst Zinsleisten und Zins- scheinen vom 1, April 1900 ab au unserer Kasse zu Gceiz und bei der Berliner Bank in Verlin und deren Deposfitenkassen, ; dem BOitbaufe C. H. Kretschmar in Berlin, dem Bankhause Abraham Schlesinger în Berlin, : dem Bankhause Gebr. Arnhold in Dresden, der Deutschen Effecten- und Wechsel-Bank, Fraukfurt a. M., dem Bankhause Peters u. Co. in Krefeld. Die bisherige Verzinsung endigt hinsichtlih der nicht abgehobenen Beträge mit dem 1. April 1900; dagegen werden auf dieselben von diefem Tage ab bis auf weiteres Depositalzinsen in Höhe von 29/0 vergütet. Greiz, 12. Dezember 1899. : Mitteldeutsche Bodenkredit-Ansftalt. Stier. Frankenberg.

67360 | [ Bilanz per 30. September US99.

|

Activa. M. A Grundstü>s-Konto 172 280 98 Gektäude-Konto 177 994/52 Maschinen-Konto 263 349/79 Utensilien-Konto . . 63 385 27 Pferde- und Wagen-Konto . . 1894 09 Dampfmaschinen- Konto 32 748 67 Hypotheken-Amoitisations-Konto 2 436 95 Kautions-Konto | 800 Waaren-Konto . 222 T\ 8/19 Konto-Korrent- Forderungen 217 319/68 Banquier-Guthakten 112 858 85 Kassa-Konto 16 4953/45 Wechsel-Konto 4 396 47 Versicherun gs-Konto L 1830/37

1 291 126/88

1 000 000|— 25 000|— 16 515/80 94 715/59

154 895/49

P assiva.

N E

ypotheken-Konto R ordd: Konto Konto-Korrent-Schulden Reingewinn pro 1898/1899

0: ü

10 9/9 Reservefonzs von

ial O O s «1412500 49/0 Dividende Vergütung des ersten Auf-

I 4 Tantième pro 1898/1899 8 9% Superdividende . Vortrag pro 1899/1900

2 000,— 13 940,45 80 000,—

4 829,72

T1 895,49 F 1291 126,88

Gewinu- und Verluft-Konto. e LA 109 621/26 37 243/54 54 895/49

301 760/29

Debet. Gene’ al- Unkosten-Konto Bilanz-Abschreibungen Reingewinn

13 642/28 5 085/73 283 032/28 301 760/29

Die auf 12 0/9 festgeseßte Dividende gelangt mit f 120 gegen Einreichung des Dividenden|heines Nr. 2 von heute ab bei Herrn A. Hirte, Post-

rafie 27, zur Auszahlung. h Berlin, den 21. Dezemker 1899.

Fabrik isolirter Drähte zu elektrischen Zwecken

NVortrag pro 1. Oktober 1898 Zinstn-Koato Betriebs-Uebers<huß

Bier, Träb Spi ï d

ier räber, néralwasser un

E N v i a 927 009 Der Vorstaud.

vormals C. J. Vogel Telegrapheudraht- D abi Ac engee Max Vogel. tto Vogel,

[67400

daß aus den vorhandenen liquiden Mitteln für das laufendèé

luöscüttung gélaugt, die ih den Herren V iel She n blauf des Sperrjahres,

d. h. per 22. Januar k. J., bei zur Verfügung stelle. gestempelten Aktien nebst doppeltem arithmetis< ge-

ordneten Nummernverzeichni der Nückzablung bei obiger

(67364)

An Immobilien-Konto , .. « -

Per Aktien-Kapital-Konto

Sol, j i i An Malz, Hopfen und Betriebskosten „46 349 627,86

Per Gewinn-Vortrag a. 1897/98 . , M.

werden die Dividendenscheine Nr. 9 bezw. 3 unserer Aktien mit 40/6 vom 2. Januar 1900 ab an unserer Kasse oder bei der Manuheimer

Bank in Mannheim eingelöst.

7) Erwerbs- und Wirthschasts-

[65881] Verein, e. G. m. u. H,, wird dur< Beschluß der

31. Dezember cr.

ect bringe ih zur Kenntniß der Herren In- von Genußscheinen der

in Liqu,

br ein Betrag von M. éo 000 = 4 50 pro Genufschein

der Süddeutschen JImmobilien- Gesellschaft in Maiuz

Bet der Erbebung sind die als Genußscheine ab-

behufs Abstempelung

telle E traßburg i. E., 22. Dezember 9.

zt Der Ciquidatoé: A. Rheinboldt.

Binger Aktieubierbrauerei. Bilanz am 30, September 1899,

Activa. . M 444 400,—

Brauerei- u. Mälzerei-Einrichturg inkl. Fässer S 129 fn Mobiliei-Köotöo s 24180,— Fuhrwerk, Flaschen u. Pressionen Li 100,— Eismaschinen-Konto .. . . « + » 65 000,— Vorrätbe: Bier, Malz, Hopfen 2c. , 83 928,59 Vorräthe: Kasse, Wechsel und Effektén 17 446 35 Debitoren 184 502/13 M. T6 8UT,UT

T V V V

P assiva. 4 500 000,

Prioritäten und rü>ständig. Kupons Ta

Reserve-Konto n ( Kreditoren . A „208 O Gewinn-Vortrag a. 1897/98 . 1 326,8 Gewinn- und Verlust-Konto 94 967,10 6. 976 307,07

Gewinn- und Verlust-Kouto.

o

Abschreibungen 35 089,91 Dividenden-Konto

Tantiòmen-Konto :

Gewinn-Vortrag a. 1897/98

A 1326,88 s do. a. 1898/99 ¿.… 3973.70 „b 300,58

6 411 011,75 Haben. F 1 326,88 Bier- und Trebern-Konto „409 155,17 Dubiosa J 529,70

Gemäß Beschluß der heutigen Generalversammlung

, 18. Dezember 1899, MIPREN h Der Vorfitzende Der Direktor: des Auffichtsraths : A. Meurer. F. Hassemer.

Genossenschaften.

Der Reinshageuer Spar « Darlehnskafseu-

) ung vom 1. Mai ds. Js, am S ‘aufgelöst. Als Liquidatoren fungieren die unterzcihneten Vorstandsmitglieder. Etroaige Gläubiger werden, aufgefordert, ihre An-

rüche bei denselben anzubringen. :

N RNeinshagen, den 15. Dezember 1899. Die Vorstandsmitglieder : Franz Beer. Peter Nacthbohm.

8) Niederlassung 2. von Rechtsanwälten.

Sn die Liste der bei dem Königlichen Amtsgericht

[67274]

in Halle a. S. zugelassenen Rehtsanwälte if unter Me 15 der Rechtsanwalt Lothar Jordan hier beute

eingetragen worden. Sälle a. S., den 20. Dezeraber 1899.

Königliches Amtsgericht.

67273 Bekanntmachung. : : Se) Mébtoauivalt Dr. Oberne> ift auf scinen Antrag in der Liste der bei dem Königlichen Land- gericht Berlin 1 zugelassenen Rechtsanwälte heute elôö\<t worden. : Berlin, den 18. Dezember 1899.

Königliches Landgericht I.

Dex Präsident: Braun.

T M A a E L 5

9) Bank- Ausweise.

Keine. : A

10) Verschiedene Bekannt- machungen. [67272]

Bon der Berliner Haudels-Gescllschaft, der Dresduer Bank, der Vank für Handel und Ju- dustrie und dem A. Schaaffhauseu’ schen Bauk: verein hier ift der Antrag gestellt worden,

nom. 4 5 200000 ueue Aktieu der Harpeuer Bergbau: Actien Gesellschaft in Dortmuad, 5200 Stück à A. 10C0 Nr. 46 251 bis 51 450, wel<e vom 1. Juli 1900 ab voll an der Dividende theilnehmen und für das Geschäftéjahr 1899/1900 nur bis zu 49% Divi dende erhalten, : \

zum Börsenhaudel an der hiefigen Vörfe zu- ulafssen.

/ b den 21, Dezember 1899. : Bulassungsstellé an der Börse zu Berlin, Schwarß.

[67485] : Gewerkschaft Großherzog von Sachsen. Einladung zur ordentlichen Gewerkeuversamm- lung auf Montag, den 15, Jauuar 1900, Naczmittags 3 Uhr, in Köla im Sizungssaale des Bankhause Sal. Oppenheim jr. & Co. Tagesorduung: _ R 1) Bericht des Grubenvorstandes über die bis- berigen Arbeiten. 2) NRechnungélzge pro 1899 Ertheilung. 3) Bewilligung weiterer Zubußen. Köln, 22, Dezember 1899. Der Grubenvorstand.

[64454] VBekauutmachung.

Die Firma F. Schäfermeyer, Gesellschaft mit beschräukter Haftung in Jagfstfeld is dur<h Be- {luß der Gesellshafter vom 11. November 1899 aufgelöst.

Die Liquidation erfolgt dur< Herrn Max Lenz in Jagstfeld und werden die Gläubiger der Gesellschaft aufgefordert, ihre Forderungen binnen der Frifl von 4 Wohen geltend zu machen.

Jagstfeld (Württ ), 12. Dezember 1899.

Die Geschäftsführer: F. Storm. Marx Lenz. E. Hülsbruh. Bernb. Rath, [64790] |

Fn der am 23. Oktober cr. stattgefundener Ver- sammlung ist die Liquidatiou uuscrer Gesell- schast beschlossen worden. Wir fordc1n deshalb urfere Gläubiger auf, sih bei uns zu melden Patent-VGUhma Ren elentynit m. b, H.

. q.

Heinrich Hallier,

[62408]

Hammerschmied Menig

[66634]

Joseph Schindler.

(GGeshuiedete Gußstahlvöller und Kanouen

empfichlt billigt uuter 5 jähriger Garantie

in Lautracch (Bayern).

Einladung zum Abonnement.

Bei dem bevorstehenden Beginn des neuen Jahres und Quartals laden wir zum Abonnement

die „Darmstädter Zeitung“ ergebenst ein. M "Die „Darmstädter Zeitung“ erscheint tägli Ausgabe und if in der Lage, allen Ansprüchen Nachrichten zu genügen. Sie wird fo frühzeitig e

< (mit Ausnahme des Sonntags) in ciner doppelten an Vollständigkeit, Reichhaltigkeit und Raschheit der rpediert, daß das Nachmittagsblatt noch an deut-

p dem es ausgegeben wird, in die Hände unserer Leser im Großherzogthum le T 4 ie “Darmstädter Zeitung wird wie bisher den hessischen Angelegenheiten, beziehung8wet]e

s i fi in je infi u Z3eachtung widmen.

8 dem Großherzogthum, in jeder Hinsicht ausgedehnte Beac g N eegerber e M e „Darmstädter Zeitung“ die Angelegenheiten des Deutschen R e Ueber die Verhandlungen des Deuts

behandeln.

In ent-

en Reichstags wird regelmäßig auf das rasche

i ie V ische Y ituti órper- » referiert; die Verhandlungen der preußishen und anderen deutschen konstitutionellen K ; N O ben iicbenve Berücksichtigung. Die äußere S und die inneren Verhältnisse der außer

deutschen maßgebenden Großstaaten erfahren entsprehende

Die Telegramme werden bei dem zwein lichen Falls durh Éxtraausgaben, mitgetheilt.

zehandlung. / : ialigen Erscheinen mit besonderer Raschheit, erforder Die Kurse der Frankfurter Börse finden n

in dem Nachmittagsblatt Aufnahme. A j D M N cemfilbter Selhngs bringt als Feuilleton Original-Romane und -Novelleu, Aufsäße

wissenschaftlichen, belletristishen und künstlerishen Inhalts und die neuesten wichtigen Nachrichten aus allen

Gebieten der Kunst und Literatur.

Die Jahresberichte der Großh. Fabrikinspeitoren, die interessanten Mittheilungen

der Großh. Zentralstelle für Landesstatiftik, sowie das

Hofbibliothek und das Zugangs-Verzeichniß des ausgegeben.

Zugangs-Verzeichuist der Großh. Großh. Museums werden kostenfrei als Beilage

Die „Darmstädter Zeitung" kostet in Darmstadt vierteljährlih mit Bringerlohn 4 Æ, am

Expeditionsschalter abgeho!t 3 4 2 F, bei den Postanstalten inkl. des Post-Aufschlags 3 4 75 &5 p10

Vierteljahr exkl. Bestellgebühr. insihtlih des

starken Ausl

thums un 1des, da

dient, vorzugsweise für Berö

wünscht. ie Einrü>kungs-Ge

Lofkal-

entlihungen eignet,

ARSCINEnFKeN fäbr Beit wir in v : h ‘breit der „Darmstädter Zeitung / Des E als Organ für die Bekanntmachungen aller öffentlichen Behöre

derselbe

jufolge der sehr emcinden des Gro

herzog

die man zur Kenntniß des ganzen Landes zu p

ül betragen für den Raum der fünfspaltigen Petitzeile 15 S i nzeigen 10 H$ für den Mane Ger e valtigen Garmondzeile, und es finden Inserate sowohl ia

dem Vormittags- wie in dem Nachmittagsblatte Beförderung.

Darmstadt, im L ezember 1899.

Die Expedition der

Darmstädter Zeitung.

ea

H. Rautenberg. Friedr. Dierking.

zum Deutschen Reichs-

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntm Fahrplan-Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen balten Ra aus den

Central-Handels-Register

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Rei Berlin auch HeS die Cu Mg E Expedition des Deuts&er Reichs und dic

Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Sechste

ind, erscheint au

ost - Anstalten, für

- und Königlich Preußischen Staats-

Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nru. 303 A., 303B. und 303C. ausgegeben.

Handels-Zeitung und Kunstgewerbe - Blatt

für. die Gold- und „Silberwaaren-Jadustrie. (Verlag von Wilhelm Diebener in Leipzig.) Nr. 24. Jrhält: Gute Rathschläge. Punzierung in der Schweiz. Der Silbe:fund von Bernay. Das Licht im Dienste der Plastik. Der Zeienunter- riht für Golds<miede. Shmu> und Mode. Volköwirthshaft. Handelspraxis. Gesetzgebung. Personalien und Geschäftsnahrihten. Vereine. Verfammlungen. Handel und Veikehr. Technisches. Gerichtlihe Entscheidungen. Ver- mishtes. Einbruchsdiebstähle 2c. Ausfuhr- handel. Frage- und Antwortkasten. Bücher- tis<. Silberkurs. Konkurse und Insolvenzen. Arbeitsmarkt.

Deutsche Weinzeitung. Nr. 92. Inhalt: Ueber den Zufaÿ von Salmiak zu zu>erhaltigen Flüssigkeiten, um die Gährung derselben zu be- fördern. Das Wort Weltmarke ein Freizeichen oder ein eintragungsfähiges Waarenzeichen ? Zur Frage der Besteuerung der Handlungsreisenden in

ußland. Gutachten und Bekundungen über Handelsgebräuche, seitens der Aeltesten der Kauf- mannschaft Berlins auf Anfcagen von Gerichten und fonftigen Bebörden abgegeben. Zur Saccharin- geleBaebung: -— Juternationale Uebersicht über Wein- au, Weinhandel 2c.: Rheinhessen. Reingau. Nahe- egend. Moselgegend. Vom Haardtgebirge. Franken.

ürttemberg. Defterreih-Ungarn. Italien. England. Verschiedenes. Firmen- und Personalberichte. Briefkasten. Konkursnachricten.

Acetylen in Wissenschaft und Industrie. Zeitschrift des Deutschen Acetylenvereizs. Unter Mitwirkung von Professor Dr. Dieffenbah in Darm- ftadt herausgegeben von Dr. M. Altshul, Berlin N., Brunnenstraße 109, Dr. Karl Scheel, Wilmersdorf- Berlin, Günßzelstraße 43. (Verlag von Carl Mar- hold in Halle a. S.) Heft 24. Inhalt: Be- merkungen zu den „Vorschlägen über einheitlihe Be- stimmungen im Carbidhandel*. Ingen. H. Herz- feld : Unter wel<en Umständen find Acetylenzentralen berehtigt? Zur Geschichte des Calciumcarbid- S atentstreits. Wissenschaftliße und technische

ittbeilungen : Acetylenexplosion in Ludwigshafen. Die Darftellung von Calciumcarbid ohne Anwendung des elektrishen Stromes. Bücherschau. eten: Patents<hau. Deutscher Acetylen- verein.

Bekanutmachungen, betressend die zur Veröffentlihung der Handels- 2c. Register-Einträge

bestimmten Blätter.

Augsburg. Bekanntmachung. [67195]

Betreff: die Veröffentlichung der Einträge in das Handels-, Börsen- und Genossenschaftsregister.

Laut Beschluß des K. Landgerichts Augsburg, Kammer für Handelssachen, vorr 20. Dezember 1899 erfolgt die Veröffentlihung der Einträze

a. in das Handels- und Börsenregister für das Jahr 1900:

1) in dem Deutscheu Reichs: Auzeiger,

3 in der Bayerischen Handelszeitung,

3) in der Augoburger Abendzeitung,

b. in das Genossenschaftsregister für das Jahr 1900 :

1) in dem Deutschen Reichs: Auzeiger,

2) in der Augsburger Abendzeitung.

Augsburg, 20. Dezember 1899,

Kgl. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Der Vorsißzende: Hoffmann, Kgl. Landgerichtsrath.

Berlin. Bekanntmachung. [67185] T Durch die allgemeine Versügung des Herrn Juftiz-Ministers vom 4. Dezember 1899 (Just.- Min -Blatt S. 560) ift : Ï dieFührung des Güterre<tsregisters, des Handels- registers, des Binnenschiffsregisters, des Muster- regifters, des Börsenregisters und des Registers für Wafsergenossenschasten für den Bezirk des Amtsgerichts 11 in Berlin, fo- wie für die Bezirke der Amtsgerichte in Charlotten- burg und Rixdorf vom 1. Januar 1900 ab dem Amtsgericht 1 in Berlin übertragen worden. II. Gs werden im Jahre 1900 bearbeitet werden : a. diejenigen Geschäfte, welhe si< auf die ührung des Handelsregisters für Aktiengesellschaften, ommanditgesells<haften auf Aktien, Gesellschaften mit beschränkter Haftung, des Musterreaisters und des Börsenregisters für Waaren und des Börsenregisters für Werthpapiere beziehen, in der Abtheilung 89 des unterzeiwneten Gerichts von dem Amtsrichter Kristeller unter Mitwirkung des Amtsgerichts. Sekretärs Engel, „v. diejenigen Geschäfte, welhe si< auf die Führung des Handelsregisters für Einzelfirmen, ofene Vandelsgesell|haften und Kommanditgesellshaften be- tehen, inder Abtheilung 90 des unterzeihneten Ge- rihts von dem Amtsgerihtsrath Geni>e unter Mit- wirkung des Amtsgerichts-Setretärs Nothnagel. ie Eintragungen in das Handelsregister werden : im Deutschen Reichs“ und Königlich Preuftischen Staats-Anzeiger, 3 in der Berliner Börsen-Zeitung, 3) in der Vossischen Zeitung beröffentliht werden, di: jenigen Eintragungen, wel<he

außerdem in : 1) der National-Z-itung und 2) dem Berliner Börsen-Courier,

in dem Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Sraats-Anzeiger.

Die Ge\chäftsräume der vorbezeichneten Abthet- lungen befinden si<h im Gerichtsgebäude, Berlin Of Neue Friedrichstraße Nr. 13.

Dort werden Anmeldungen zum Handels- und Börsenregister im Zimmer Nr. 69, Anmeldungen ¡um Musterregister im Zimmer Nr. 135 entgegen- genommen.

Verlin, den 18. Dezember 1899. Königliches Amtsgericht T. Abtheilungen 89 u. 90.

Breslau. Bekauntmachung. [67186] Im Jahre 1900 werden die Eintragungen 1) in unfer Handels- und Börsenregister dur

den Deutschen Reichs- und Königlich Preußi-

s<en Staats-Auzeiger, die Schlesische Zeitung und die Beeslauer Zeitung, 2) in unfer Genossenschaftsregister dur< den

Deutschen Reichs. Anzeiger, den Breslauer

General-Anzeiger und die Schlesische Zeitung, für

kleinere Genossenshaften nur dur die beiden erfien

zu s L ta in unser Musterregister dur< den Deutschen

Neichs-Anzeiger dus bekannt gemacht werden. Breslau, den 9, Dezember 1899,

Königliches Amtsgericht.

Eckartsberga. Befanntmahung,. [67187]

Im Jahre 1900 werden die Eintragungen:

a. in unferem Handels- und Börsenregifter dur

den Deutsen Reichs. Auzeiger und die Berliner

Börsenzeitung,

b. in unjerem Genoffenschaftsregister dur< den

Deutschen Reichs - Auzeiger und das E>arts-

berga’er Wochenblatt bekannt gema<ht werden.

Eckartsberga, den 15. Dezember 1899.

Königliches Amtsgericht.

Fitors. Vekaunntmachung. [65774]

Für das Geschäftsjahr 1900 erfolgen beim hiesigen

O Gaaire N agen!

. In Gemäßheit des 8 10 des ndelsgesetz-

bu<s vom 10, Mat 1897 Va geley 5 dur den Deutschen Reichs-Anzeiger,

2) dur die Kölnische Zeitung,

3) durch die Kölnische Bolkzzeitung,

4) durch die Eitorfer Zeitung.

IT. In Gemäßheit des $ der Bekanntmahung,

betreffend die Führung des Genofsenschaftsregifters

und die Anmeldungen zu demselben vom 11. Fuli 1899 :

2. dur den Deutschen- Reichs. Auzeiger,

b. dur die Kölnische Zeitung,

c. dur die Eitorfer Zeitung,

für kleinere Genofsenshaften nur dur< die zu a.

und c. benannten Blätter.

Eitorf, den 13. Dezember 1899.

Königliches Amtsgericht. 1. Grimmen. [67427] _ Zur Bekanntmachung der Eintragungen in das Handels-, Genofsenshafts- und Musterregister find für das Jahr +900 a, der Deutsche Reichs- Anzeiger, þ. die Berliner Börjenzeitung, c. die Stral sundishe Zeitung mit der Maßgabe bestimmt, daß für kleinere Genossenshaften die Bekannt- machungen außer im Reichs-Anzeiger nur in der Stralsundischen Zeitung erfolgen sollen. Grimmen, den 30. November 1899. Königliches Amtsgericht.

Jarotschin. Befkarntmachung. {67428]

Die vorgeschriebenen Bekanntmachungen der in das

Handelsregister bewirkten Eintcagungen werden im

Geschäftsjahr 1900 in

a. dem Deutschen Reichs-Anzeiger,

b. dem Posener Tageblatt,

c. dem Jarot¡<htin’er Kreisblatt

erfolgen.

Die Eintragungen in unser Genossenschaftsregister

werden im Jahre 1900 für größere und kleinere Ge-

nossenschaften dur< den Deutschen Reichs-An-

zeiger und das Jarotschin’er Kreisblatt veröffentlicht.

Jarotschiu, den 18. Dezember 1899. ets. Königliches Amtsgericht. s „58

Kempen, Bz. Posen. [67188]

A Mann:

Im Jahre 1900 werden die auf die Führung des

Handels-, Genossenschafts- und Musterregifters sich

beziehenden Geschäfte des unterzeihneten Aintsgerihts

von dem Amtsrichter Herren Ma1quard bearbeitet

werden.

Zum Registerführer is Herr Sekretär Werner,

zu seinem Stellvertreter Herr Sekretär Pawlowski

ernannt.

Die Bekanntmachungen der Eintragung in die be-

¿eichneten Register erfolgt durch:

den Deutschen Reihs- und Königlich

Preußischen Staats - Anzeiger, das

Posener Tageblatt und das Kempener

Kreisblatt,

während die Bekanntmachungen der Eintragung für

kleinere Genossenschaften nur dur< den Reichs-An-

zeioer und das Kempener Kreisblatt erfolgen.

Kempen i. P., den 17. Dezember 1899.

[tiengesells<aften, Kommanditgesell haften auf ien uud Gesellschaften mit beshränkter Haftung

Anzeiger und Königlich Preußischen Berlin, Sonnabend, den 23. Dezémber

ndels-, Genossenschafts- in einem Can a

betreffen, und die Eintragungen in die Börsenregister

dagegen die Gintragungen in das Musterregister nur

rals. bezüglih des Handels- und Börsenregisters

Beilage

eihen-, Muster- und Börsen- unter dem Titel

S beträgt L «6 50 Insertionspreis für den Raum

Krefeld. Bekanntmachung,

und dem Genossenschaftsrégiftêr erfolgen : 1) im Reichs Auzeiger, 2) in der Kölnischen Zeitung, 3) in der Krefelder Zeitung, 4) in der Niederrheinishen Volkszeitung.

Reichs-Anzeiger nur in der Krefelder Zeitung. Krefeld, den 19. Dezember 1899. Königl. Aintsgericht.

Liebenwalde, Bekanntmachung.

Bekanntmachung der Eintragungen 1) in das Handels- und Börsenregifter a, dur< den Deutschen Reichs- und Preufi- schen Staats. A azeiger, b. die Berliner Böcleozeitung, c. das Niederbarnimer Kreisblatt, d. die Liebenwalder Zeitung,

2) in das Genofsensha}tsregister dur die a., b., a. bezeihneten Blätter und dur< den Anzeiger des Negierungs-Amtsblatts, für kleinere Genoffenschaften jedo< nur dur den Deutschen Reichs-Anzeiger und die Liebenwalder Zeitung erfolgen.

Liebeuwalde, den 16. Dezember 1899,

Königlihes Amtsgericht.

Merseburg. [67190] Im Jahre 1900 werden die Eintragungen im Bôörsen-, Handels- und Genossenschaftsregister außer im Reichs Anzeiger im hiesigen Correspondenten veröffentlicht werden, die im Vereins- und Güter- rechtsre ister aber nur im Correspondenten. Merseburg, am 18. Dezember 1899. Königliches Amtsgericht. Abth. 4.

Metz. Beschluß. [67196] Die Veröffentlihung der Eintragungen in das Handelsregister und Genoffenschaftsregister des Kaiserl. Amtsgerichts in Mey foll im Jahre 1900 im Deutschen Reichs - Anzeiger, in der Meyer ende Lothringer Zeitung und Straßburger Post erfolgen. Bekanntmachungen für kleinere Genossenschaften sollen nur im Reichs-Anzeiger und in der Lothringer Zeitung veröffentlicht wei den. | Met, den 19. Dezember 1899. Kaiserliches Landgericht, Kammer für Handelssachen.

Nürtingen. [67430] K. Württ. Amtsgericht Nürtingen.

Die Bekanntmachungen der Einträge im Handels- register werden im Fabre 1900 im Deutschen Reichs-Anzeiger, im Centralblatt für gerihtli<he Bekanntmachungen, Beilage dés Staats-Anzeigers für Württemberg, und im Nürtinger Tagblatt, die- jenigen im Genossenschaftsregister im Deutschen Reichs-Anzeiger und im Nürtinger Tagblatt, und bet größeren Genossenschaften außerdem no< im Centralblatt für gerihtlihe Bekanntmachungen erfolgen.

Den 21. Dezember 1899.

Oberamtsrichter: Seeger.

Polzin. Bekanntmachung. {67191 | Für 1900 erfolgen die Bekanntmahungen aus dem Handels- und Genossenschaftsregister dur< 1) den Deutschen Reichs- und Preuß. Staats-Au- eiger, 2) die Dstsee-Zzitung, 3) das Belgard- olziner Kreisblatt, bezüglich der kleineren Genofsen- schaften jedo<h nur dur die Blätter zu 1 und 3. Polzin, den 1. Dezember 1899. Königliches Amtsgericht,

Rüdesheim, Rhein. [67431] Bekanutmgchung. Im Jahre 1900 werden die Einträge in das hiefige Handels- und Genofsenschaftsregiiter 1) im Deutschen Reichs-Anzeiger, 2) im Rheinischen Kurier, 3) im Binger Anzeiger und entweder 4) im Rheingauer Anzetger (sofera die Einträge Firmen betreffen, deren Siß im ehemaligen Amte Rüdes- heim ist) oder 5) im NRheing1uer Bürgerfreund (fofern die Einträge Firmen betreffen, deren Siß im ehemaligen Amt Eltville belegen ist) veröffentlicht werden. Die Bekanntmachungen für kleinere Ge- nossenshaften werden außer im Deutschen Reichs- Anzeiger nur im Rheingauer Anzeiger oder im Rheingauer Bürgerfreund unter den zu 4 und 5 an- gegebenen Vorausseßungen erfolgen. Rüdesheim, den 18. Deteüdér 1899. Königliches Amtsgericht.

Schweidnitz. [67192] Im Ge|chäftsjahre 1900 werden die auf Führung des Handels-, Genofsenschafts-, Börsen- und Muster- registers bezüglichen Geschäfte aus dem Bezirke des unterzeihneten Gerichts dur< den Amtsgerihtsrath Jaen|< unter Mitwirkung des Ober- Sekretärs Dreßler bearbeitet werden.

L t d E E, Saa erfolgt ußer dur en eutschen s- und Preußischen Staats-Anzeiger: g

r<: 1) die Tägliche Rundschau zu Schweidnitz,

Königliches Amts3gericht,

5 die Schlesische Zeitung,

[67189 Im Jahre 1900 sollen die vorgeschriebenen Be: kanntmachungen aus dem hier geführten Handels-

Dicjenigen für kleinere Genossenschaften außer im

) L [67429] Für das Ge|chäftsj hc 1900 wird die öffentliche

zu errihten, ihren Betrieb gan

in jeder Form zu betheiligen ; ankau'en und veräußern.

Staats-Anzeiger. : 1899,

te, Gebrau<hsmuster, Konkurse, sowie die Tarif- und

für das Deutsche Neich. (x. 3034.)

Das Central - Handels - Negister für das D Reich erscheint in der Regel täglih. Der fir dus Diebe n in dex Regel Wali, ner Drucfzeile S0“ 4.

e Nummern

B. bezüglih größerer Genossenschaften dur die Age Rundschau zu Schweidnitz und die Schlesische eitung, C. bezügli Fleinerer Genossenschaften dur die Tägliche Ründschau zu Schweidnitz. Schweidnitz, den 20. Dezember 1899. Königliches Amtsgericht.

Sorau. Bekanntmachung.

Gericht die Eintragungen in das Handelsregister, das Benofen|MUUTE ter und die Bökfenregifter e: ITE

2a. den Deutschen Reichs-Anzeiger, b. die Berliner Börsen. Zeitung, c. das Sorau’er Tageblatt, hinsichtlich der kléineren Genofsenshaften nur dur die unter a, und e. bezeihneten Blätter ver- öffentliht werden. Die Bearbeitung der auf die Führung dieser Re- Er ih beziehenden Geschäfte erfolgt dur<h den mtsgerihtsrath von Jagodzinski und den Amt3- geri<ts-Sekretär Erbe. Sorau, den 20. Dezember 1899. Königliches Amtsgeriht. Abtheilung 3.

Stavenhagen. [66800]

Die Eintragungen zum hiesigen Handels- und zum Genofsenschaftsregifter werden im Jahre 1900 in den Amtlichen Mecklenburgishen Anzeigen und dem Me>klenburgishen Wochenblatt zu Stavenhagen, die- jenigen zum Handelsregister außerdem im Ceutral- Handels-Register für das Deutsche Reich ver- öffentliht werden.

Stavenhagen, 16. Dezember 1899.

Großherzoglihes Amtsgericht.

Tennstedt. Bekfguutmachunug. [67194] Im Jahre 1900 werden die Eintragungen inx Bôrseu-, Handels- und Genossenschaftsregister dur: 1) den Deutschen Reichs-Anzeiger, 2) die Berliner Börsenzeitung, __3) die Tennstedter-Zeitung, für die kleineren Genofsenshaften aber nur durch die Blätter zu 1 und 3 veröffentliht werden. Teunsftedt, den 18. Dezember 1899. Königliches Amtsgericht.

Warburg. Befanntmachuug [65542] des Königlichen Amtsgerichts Warburg. Für das Geschäftsjahr 1900 werden im Deutschen Reichs-Anzeiger und dem in Warburg ericheinen- den War: burger Kreisblatt veröffentlicht :

Die Eintragungen in das Handels-, Muster- und Zeichenregister.

Warburg. Befanutmachung [65543] des Königlichen Amtsgerihts Warburg. Die Veröffentlihung der Eintragungen in unser Genossenschaftsregister erfolgt im Jahre 1900 im (auten Reichs-Auzeiger - und im Warburger reisblatt.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengesells>aften und Kommanditgesells<haften auf Aktien werden nah Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Sitzes aer Gerichte, die übrigen Handels- registereinträge aus dem Königreich a A en, dem Königreih Württemberg und dem Großerzhog- thum Hessen unter der Rubrik Leipzi E Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht beiden ersteren wöhentlih, Mittwohs bezw. Sonus abends, die leßteren monatli.

Aachen. : [67277]

Unter Nr. 5314 des Firmenregisters wurde die irma „H. E. Windrath“ mit dem Orte der Niederlaffung Aachen und als deren Inhaber der AIOIER Hermann Emil Windratz zu Aachen ein- getragen. Aacheu, den 19. Dezember 1899,

Königl. Amtsgericht. 5.

Aachen. [6727 Bei Nr. 1564 des Gesellschaftsregisters, woselb die Attiengesell haft unter der Firma „Aachener Kleinbahn-Gesellschaft‘“ mit dem Sitze zu Aachen verzeichnet fteht, wurde in Spalte 4 vermerkt : 1) Durch Beschluß der außerordentlichen General- rersammlung der Aktionäre der Gesellshaft vom 28. November 1899 ift dem Gesellschaftsvertrag eine neue Fassung gegeben worden: Dieselbe enthält folgende wesentlihe Atänderungen: * $ 2 des Gesellshaf!sftatuts lautet nunmehr wte gi:

fol we> der Gesellschaft ift: er Bau, die Erwerbung und der Betrieb von

Kleinbahnen und Nebenbahnen zur Personen- und

Güterbeförderung, sowie die gewerbsmäßi zeugung und Verwerthung elektrischen E E Die Gesellschaft ift berechtigt, Been Ian oder theilweise zu verpachten und sih an gleichartigen Hater “e

e kann Immobi b. $ 15 des Statuts ift erseßt dur< $ 11 ‘desg

neuen Vertrages, welcher lautet:

Alle für die Gesellschaft verbindlihen Urkun

3) die Breslauer Zätung,

und Erklärungen müssen mit der Firma der Gesel

osten 4 E

ferLBT Im Jahre 1900 werden von dem unterzeichneten

E E P