1899 / 303 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Würzburg. Befanntitachung. [67197]

Nach GesellsGaftsvertrag vom 10. Juli 1899 und Nachtrag hierzu vom 16. November und 7. Dezember deës. Irs. hat st< unter der Firma: „Aktien- * gesellschaft für landwirthschaftliche Maschinen vormals Gebr. Buxbaum“ mit dem Se ina Würzburg und einer Zweigniederlassuna in VBam- berg eine Hiktiengesellscaft gebildet, wel<e heute in das Gesellschaftsregister eingetragen wurde.

Der Zwe> der Gesellschaft ift: j

Fabrikation und Reparatur von landwirthschaft- lihen und anderen Maschinen und Bestandtheilen derselben, sowie Betrieb des Handels mit solchen, dann Erwerb und Verwerthung von Patenten aller Art. |

Die Gesellschaft kann zu ihren Zwe>en Grund- eigenthum erwerben und veräußern, sie kann Zweig- niederlassungen und Agenturen, sowte Handele- und industrielle Angen jeder Art errihten und ih an solchen betheiligen. : N Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt 800 000 « achthunderttausend Mark —, ein- getheilt in 800 auf den Inhaber lautende Aktien über 1000 4 Dasselbe ist vollständig gezeibnet und von den Gründern der Gesellshaft selbs über- nommen. /

Die Gebrüder JIsak, Leopold und Bernhard Buxbaum leisten ihre Einlage dadur, daß sie der Akt'engesellschaft für landwirthschaftlihe Maschinen, vormals Gebr. Buxbaum, das gesammte Immobiliar- und Mobiliar: Vermögen der bisherigen Handels- gese0shaft „Gebr. Buxbaum“, deren Inhaber fie anerkanrt z. Zt. sind, nah dem Stande der In- ventur vom 1, März ds. Js. zu freiem Besiß und Eigenthum überlafsen, i

Die Uebernahms- bezw. Uekergabspreise werden, wie folgt, festgeseßt :

Werth Vie Vorräthe 196 825 M.

des Fahrparks . 4500 ,„

der Betriebs - Gin- und

Verrichtungen 15 449

Buch3außenstände 243 311

C el, Ee

des Kassebeftandes 2572

I RE 65 000 177 0009

50 89,

0E

der Patente. .

Immobilien .

in Gesammtwerth der sämmt- e M a 8502965 M 70

An Passiven übernimmt die neue Aktiengesellschaft die auf dem abgetretenen Grundvermögen lastenden En zu 62000 M. ferner 324000 M an

urrentshulden, Sa. Paisiva 386 000 #, sodaß si zu Gunsten der obengenannten Gebrüder Buxbaum ein Uebershuß von 466 965 4 70 -$ ergiebt, wovon dieselben gemeinschaftlih 400 000 in 400 Stü Aktien zum Nennwerthe mit UAntheilsbere<tigung an dem Geschäftägewinne der Gesellschaft vom 1. März l. ÎIrs. an, den Rest aber zu 66 965 M 70 F in baar erhalten.

Das Grundkapital kann dur< Ausgabe neuer Aktien erhsbt werden. i

Die Au3gzabe der neuen Aktien gegen einen den Nennwerth übersteigenden Betrag ift statthaft.

Die Direktion bildet den Vorstand der Gesell- {aft im Sinne des Gesetzes und besteht aus einem oder E «0%» vit (Direktoren), welche der Auffichtsrath ernennt. : E

Vi: Mitglieder des Vorstandes zeichnen die Firma in der Weise, daß entweder 2 derselben oder eines derselben zusammen mit cinem Prokuristen ihren Namen der Firma der Gesellschaft beiseßen. :

Die Zeichnung ter Firma kann ferner in der Weise ges<ehen, daß 2 Prokuristen zusammen oder ein hierzu von dem Aussichtzrathe bestelltes Mitalied des Aufsichterathes gemeinshaftli< mit einem Vor- stauds3mitaliede oder einem Prokuristen ihren Namen der Geselischaftsfirma beiseßen. e

Die ordentliche Generalversammlung der Aktionäre wird von dem Vorstande oder dem Aufsichtsratbe dur< einmaliges Ausschreiben in den Gesfellshafts- blättern, wel<es mindestens 3 Wochen vor dem Ver- sammlungstage erschienen sein muß, berufen; das Ausschreiben hat jederzeit den Zwe>, die General- versammlung (Tagesordnung) bekannt zu machen.

Alle Bekanntmachungen der Gesellschaft crfolgen dur< den Vorstind der Gesellshaît oder den Vor- fißenden oder stellvertretenden Vorsißenden des Auf- sichtsraths. Die Veröffentlichungen ges<ehen mittels einmaligen Einrü>kens. im „Deutschen Reichs- Anzeiger“. A

Gründer der Gesellschaft sind:

1) Herr Jsak Buxbaum, Kaufmann hier,

2) Herr Leopold Buxbaum, Kaufmann hier,

3) Herr Bernhard Buxbaum, Kaufmann Bamberg, l ;

4) die bayer. Bank, Aktiengesell haft in München, vertreten dur< Herrn Bankdirektor Julius Auspitzer dortselbst,

5) Herr Dr. Ignaz Freudenthal 1, NRechts- anwalt hier.

Als Mitglieder des Vorstandes der Gesellschaft wurden die Herren Gebrüder JIsak, Leopold und Bernhard Buxbaum besteüt. :

In den Aufsihtsrath wurden nahfolgende Herren gewählt : i / ;

1) Bankdirektor Julius Auspiger in München, 2) Dr. Ignaz Freudenthal I, Rechtsanwalt hier, 3) Bankdirektor Hans Stefan Ach hier, 4) Sens Fritz Lang, Großhändler

ter, un a s 5) Sicdirath und Fabrikdirektor August Ventzki

in Graudenz. j

Zum Vorsitzenden des Aufsichtsraths rourde Herr Bankdirektor 2c. Auspißer und als dessen Stell- vertreter Herr Kommerzienrath Lang gewählt.

Zu Revisoren wurden von der Handels- und Ge- werbekammer für Unterfranken und Aschaffenburg die Herren: h

a. Max Anton Fraundorfer, er, und b. Dr. J. B. Kittel, Handelskammer-Sekretär, beide hier, bestellt.

Die offene Handelsgesellshaft: „Gebrüder Bux- baum“ wurde auf Antrag heute im diesger. Gesell-

schaftsregister gelöst.

Würzburg, am 12, Dezember 1899. Kal. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Der Vorsitzende :

in

10. Dezember 1899 hat zum Vorstandsmitglied und

Stellvertreter des Vorslehers an Stelle des Lehrers

Kaucnberger den Forstaufseher Anton Kloy gewählt.

Aschaffenburg, 14. Dezember 1899.

Kal. Landgericht. Kammer für Handelsf\achen. Silberschmidt.

Bernburg. [67306] Handelsrichterliche Bekanntmahung.

Blatt 6 des Genossen!chaftäregisters, wofelbst die Firma „Molkerei Klein: Mühlingen— Zens Eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Klein-Mühlingen eingetragen steht, ist auf Berfügung vom heutigen Tage eingetragen worden, daß der Vorstand fort1n nur aus dret Per- sonen besteht und daß die Gutsbesiyger Christian Kühne und Gustav Hühne in Zeus aus dem Vor- stande ausgeschieden sind. Bernburg, 14. Dezember 1899.

Herzogl. Anhalt. Amtsgericht.

Streubel. Brieg, Bez. Breslau. Bekanutmachung, i Sn unserem Genossenschaftéregister i bei der unier Nr. 24 eingetragenen Spar- und Darlehns lasse zu Carlämarkt, Eingetragene Genossen: schaft mit uubeschränfter Haftpflicht, heut ver- ertt worden : L „An Stelle der am 1. Januar 1200 ausscheidenden Fricdrih Tichwmann und Philipp Wilczck sind Daniel Widulle und Gottlieb Schaffrath zu Cailsmarkt in den Vorstand gewählt.“ Brieg, de: 20. Dezember 1899. Köntgliches Amtsgericht.

Burgsteinfart. Bcfanntmahung. [67308] Bei dem Nordwaider Spoar- und Darlechns- fasseuverein, cingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, ¿u Nordwalde ist heute in das Genossenschaftsregister etngetragen : Als Vorstandsmitglied ist an Stelle des ver- storbenen Sanitätsraths Dr. Kranz der Gutsbesigzer Bernard Münsterweg gewählt. Burgsteinfurt, den 16. Dezember 1899. Königliches Amtsgericht.

Cassel. Genossenschaftsregister. [67381] Nr. XXXXRIV. irma: Vezirks-Productions- und Verkaufs Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht mit Siy zu Cassel. Heute ist eingetragen : Die Firma lautet fortan : | „Hessische Bezirks, Genossenschaft in Cassel.““ Gegen|tand des Unternehmens ist fortan: Die Interessen der als Mitglieder angeschlossenen Genossenschaften zu fördern intbesondere durch: 1) Gewährung von Darlehen; x 9) Annahme und Verzinsung ihrer überschüssizen Gelder. Cassel, den 9. Dezember 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 4. Groß.

Dt.-Eylam. Bekanntmachung, [66544] In der Generalversammlung vom 10. Dezember 1899 sind die aus\{eidenden Aufsichtsrathsmitglieder Carl Witiker zu Bischof8werder, Stanislaus von Dambski zu Skarlin und Alfred Riebe zu Lonkors, von neuem zu Aufsichtsrathsmitgliedern bis zur Frühjah:s»ersammlung 1902 wiedergewählt, und zwar Wittker zum ersten, v. Dambski zum 2. Vor- sigenden und Niebe zum Beisiger, ferner ift an Stelle des ausges<hiedenen Aufsichtsrath8mitgliedes Priy Herr Richard Schipnewski zu Borken zum Aufsichtsrathömitgliede bis zur Frühjahrsversamm- lung 1901 gewählt. : Z ingetragen in dos Genossenschaftsregister d:s8 Vischofswerderer Darlehuékafseuvereins zu- folae Verfügung vom 17. am 18. Dezember 1899. Dt.-Eylau, den 18. Dezember 1899. Königliches Amtsgericht.

[67307]

ErKelenz. [67309 Im Genossenschaftsregister ist betr. der Molkerei geuosseuschaft, eingetr. Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht zu Erkelenz heute vermerkt worden, daß Jakob Henssen zu Di>erho! als Vorstandsmitglied ausgeschieden und Peter Banken, Landwirth zu Geneiken, als Vorstands- mitglied neu gewählt ift. Erkelenz, den 18, Dezember 1899. Königliches Amtsgericht. Friedeberg, Neumark. [67310] Bekanntmachung. In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 2 eingetragenen Genossenschaft „„Vorschuf- verein zu Friedeberg N./M. e. G. m. b. H.“ Folgendes eingetragen: Nach dem abgeänderten Statut vom 17. November 1896 find die Mitglieder des Vorstandes auf Lebens- zeit gewählt. Mitglieder des Vorstandes sind: 1) Färbermeister Eduard Hoffmann, 2) Helmuth Kußer sen., / 3) Kaufmann Hellmuth Kuyter jr., 4) Kaufmann Albert Kasten. Der frühere Voisißende Breßler is gestorben. Friedeberg N.-M,, 13. Dezember 1899. Königliches Amtsgericht. Gleiwäüitz. : __ [67311] In das bei dem unterzeihneten Gericht geführte Genossenschaftsregister ift heute bei dem unter Nr. L eingetragenen Vorschuftverein zu Gleiwitz, Eiu- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, eingetragen, daß die Genossenschaft sih in eine sol<he mit beschränkter Hafipfliht um- gewandelt hat. Die Firma lautet: Vorschuf- verein zu Gleiwiß, Eingetragene Genosseu- schaft mit beschränkter Haftpflicht, Die Hasft- summe der einzelnen Genossen beträgt 500 4 Die höchste Zahl der Geschäftsantheile, auf welche ih ein Genosse betheiligen kann, ist dret. Gleiwitz, den 9. Dezember 1899, Königliches Amtsgericht.

lyersammlung wurde eine - Abänderung der Stasnten bofen und u. a. bestimmt:

ihrem Geschäfts- oder Wirtbschastsbetriebe nöthigen zinslichen Darlehen zu beschaffen, sowie die Anlage

glieder in jeder Hinsicht zu b-}ern. Zur rechts

Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb U EUE und Darlehensges<äfts. Der Verein bezwe>t insbesondere, seinen Mitgliedern die zu

Geldmittel unter gemeinschaftliher Garantie in ver-

verzinst liegender Gelder zu erleichtern und au! diese Weise, sowie dur< Herbeiführung sonstiger geeigneter Einrichtungen, die Verhältnisse der Mit-

ültigen Zeichnung der XKirma bedarf es der Unter- Porift P M éroinaborstibers oder seines Stellver- treters nnd eines weiteren Vorstandsmit, liedes unter der Firma der Genossenschaft. Die Bekannt- mabungen der Genossenschaft erfolgen im Genossen-

aftsblatt, bera: 8. Dezember 1899. ; Mittermaier.

Karthaus, Westpr. Bekanntmachuug. 5

Fn unser Genossenschaftsregistec is am 13. De-

zember 1899 unter Nr. 11 die dur Statut vom

6. Dezember 1899 errihtete Genossenschaft unter der

Firma Wank Iludowy, Eingetrageue Ge-

nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht

mit dem Siß in Sierakowiß eingrtragen worden.

Gegenstand der Unternebmung ist vie Gewährung

von Personalkredit an die Genossen.

Vorstandsmitglieder sind: i

1) Pfarrer Bernhard Losinski,

2) Besiger Josef Konkel,

3) Besißer Franz Krefft,

fämmtlih aus R /

Zum Kundgeben von Willenserklärungen und zum

Zeichnen für die Genossenschaft genügen die Unter-

\hriften zweier Vorstandsmitglieder j

Die Bekanntmachungen der Genossenshaft erfolgen

dur das Karthauser Kreisblatt, und bei Eingang

dieses Blaites dur< den Deutschen Reichs-

[66264]

Anzeiger so lange, bis dur< Beschluß der General- Verfüatmluna ein anderes öffentliches Blatt bestimmt wird. Die Etnsicht der Liste der Genossen if in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Karthaus, den 13. Dezémber 1899.

Köntgliches Amtsgericht.

Kempten, Schwaben. [67387]

Genofseuschaftsregisterciutrag.

Unter der Firma „Wasserversorgung Ellhofen, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht‘ hat si mit rem Siye in Ellhofeu, Kgl. Bezirksamts Lindau, eine soiche Geaossenschaft gebildet. Das Statut ist vom 28. November 1899 mit Nacht-ag vom 9. Dezember 1899. Zwe>k der Genossenschaft ift, den Gencssenschaftsmitgliedern gutes Quellwasser für den Haus- und Wirthschafts- gebrauh zu liefern, sowie au<h bei Feuersgefahr dur< entsprehende Anlage hilfrei<h mitwirken zu fönnen, Die Zeichnung des Vorstands erfolgt re<tsverbindli<, indem 2 Mitglieder desselben der Firma der Genossenschaft ihre Unterschrift beifügen. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter Fertigung des Vorstands und des Aufsichts- raths im „Weiler Amts- und Wochenblatte“. In der Gencralversammlung vom 28. November 1899 wurden in den Vorstand gewählt: Josef Sagger, Oekonom, als Vorsipender, Alexander Kohler, Bäker- meister, als Stellvertreter des ersteren, Anton Karg, Oekonomie- und Steinbruchbesißz-r, Konrad Bader, Oekonom, Anton Maier, Kaufmann, sämmtlih in CEllhofen. | : Bi Einsicht der Liste der Genofsen ift während der Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet. Kempten, den 14. Dezember 1899.

Kgl. Landgericht. Kammer f. Handelsfachen.

aul, K. Landgerichtsrath.

Korbach. : __ [67383] Zum Genossenschaftsregister wurde eingetragen : Das Statut der am 6. Dezember 18399 unter der Firma: „Spar und Darlehnékasse, einge: trageue Genossenschaft nurit unbeschränkter Haftpflicht‘“ mit dem Siy zu Meineringhausen errichteten Genossenschaft. Der Gezenftand des Unternehmens i der Betrieb eines Spar- und Darlehnskaffengehäfts, zum Zwc>k: 1) der Ge- währung von Darlehn an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb, 2) der Er- leihterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffentlihen Bekanntmahungen erfolgen unter der Firmg der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vor- standsmitgliedern. Sie sind in der „Deutschen land- wirthschastlihen Genossenschaftépresse“ aufzunehmen. Die Willenéerklärung und Zeichnung für die Ge- nosseashaft muß dur zwei Vorfstandêmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbindli- feit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Ge- nossens<aft ihre Namensunterschrift beifügen. Der Vorstand befteht aus: : E

1) Heinri Hamel, Bürgermeister zu Meinering-

hausen, Landwirth

2) Fciy Kalhöfer, havu'en, ; 3) Wilhelm Vollbracht, Gast- und Landwirth zu Meineringhaufen. Z Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Korbach, 14. Dezember 1899. Fürstlihes Amtsgericht. T.

zu Meinering-

Korbach. [67382]

Zum Genossens<haftsregister wurde eingetragen : Das Statut der am 5. Dezember 1899 unter der Firma: „Spar und Darlehnskasse, cin- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sig zu Flechtdorf er- rihteten Genossenshaft. Der Gegen|tand des Unter- nehmens ist der Betrieb eines Spar- und Darlehns-

Genossenschaftspress:" aufzunehmen. | Die Willeng, erklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß dur< zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn se Dritten gegenüber Rechtsverbindlihkeit haben soll, Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Z'ichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Der Vorstand he, steht aus: 1) Karl Pohlmann, Landwirth zu Flechtdorf, 2) Wilhelm Lentrodt, Rath und Rentmeister zu Flechttorf, L

3) Karl Schröder, Landwirth zu Flehtdorf. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während ter Dienststunden d-s Gerichts Jedem gestattet. Korbach, 15. Dezember 1899.

Fürstliches Amtsgericht. 1.

Kreseld. 67818) Unier Nr. 47 des Genossenschaftsregisters wurde heute eingetragen: Laut Statut vom 24. Oktober 1899 hat si< unter der Firma „Gewerbliche Ver- einigung in der Fleischer-Junung zu Crefeld, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ eine Genossenschaft mit dem Sigze in Krefeld gebildet. Gegenstand des Unternehmens ift die Förderung der gewerblichen und wirthsha?tlichen Fateressen der Mitglieder, insbesondere du! < Ankauf von Bedatfsartikeln und Verkauf derselben an die Mitglieder. Die Haftfumme beträgt für jeden Ge- shäftéantheil 59 4 Die Betheiligung eines Ge- nossen ift auf hôchstens 10 Geschäftsantheile gestellt. Die Bekanntmachungen dec Genossenschaft werden unter deren Firma erlassen und von zwei Vo1stands- mitgliedern bezw. vom Vorsigenden des Aufsihts- raths unterzeichnet. Sie erfolgen dur< Beröffents lichung in der „Krefelder Zeitung" und in der „Niedir- rheinishen Volkszeitung“. Der Vorstand zeichnet in der Weise für die Genossenschaft, daß 2 Mit- glieder desselben der Firma der Genossenschaft ihre Namenéuntershrift beifügen. Das Geschäftsjahr is das Kalenderjahr. Die zeitigen Mitglieder des Vorstandes find: Josef Heithaufen,

erdinand Ifffsel, ¡ : : i

acob Offermann, sämmtli<h Megzermeister in Krefeld. : i : Die Einsicht in die Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Krefeld, den 16. Dezember 1899.

Königl. Amtsgericht.

Meschede. [67314] Bei dem Wenholthausener Spar und Dar- lehusfassen Verein e. G. m. b. H, ist hute in das Genoffenschaftsregister eingetragen : Zu Vorstandsmitgliedern sind besteut: An Stelle des ausgeschiedenen Jos. Altbrod jun. der Schreiner- meister Jof. Dünnebade, an Stelle des ausgeschiedenen Josef Hômberg der Landwirth Josef Hüllmann, an Stelle des ausgeschiedenen Catpar Hegener der Land- wirth Anton Schulte, gt. Bo>k, sämmtlih zu Wenhbolthausen. Meschede, den 12. Dezember 1899.

Königliches Amtsgericht. Metz. Bekanutmachung. [67322 Im Genossenschaftsregister wurde beute bei der Genossenshast Schemericher Spar und Dar- lehnöskassen Verein in Schemerich eingetragen : Laut Generalversammlungsbes{hluß vom 26. No- vember 1899 wurde die Genossenschaft als aufgelöst erklärt. Metz, den 20. Dezember 1899.

Der Landgerichts-Sekcetär: Klatte. M.-Gladbach. : ; [67386] In unser Genossenschaftéregister ift heute unter Nr. 19 die Genossenschaft in Firma Gewerbliche Vereinigung in der Schuecider-Junung zu M.-Gladbach, eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht, mit dem Siye in M.-Giladbach eingetragen worden. S Coaie

2. September {aft ist errihtet durh Statut vom “30. Oktober

1899. Gegenstand des Unternehmens ift die Förderung der gewerblichen und wirthshaftli<hen Interessen der Mitglieder, insbesondere dur Ankauf von Roh- materialien, Maschinen, Werkzeugen u. |. w. und Verkauf derselben an die Mitglieder, sowie der Vertrieb selbstverfertigter Kleidungsstü>ke au< an Nichtgenossen für gemeinschaftliche Rechnung. Borftandsmitglieder sind:

1) Gottfried Baering,

2) Wilhelm Strathmann,

3) Gerhard Roeben, ] sämmtlih Schneidermeister zu M.-Gladbah.

Alle Bekanntmachungen in Vereinsangelegenheiten ergehen unter der von zwei Vorstandsmitgliedern bezw. im Falle des $ 26 der Statuten (Berufung der Generalversammlung) vom Vorsitzenden des Auf- sichtsraths unterzeihneten Firma der G-nossenschaft, sie erfolgen dur<h die Gladbacher Zeitung und die Gladbacher Volkszeitung. Die Zeihnung der Firma für die Genossenschaft erfolgt in der Weise, daß zwet Mitglfeder des Vorstands zu der Firma der Ge- nossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Jeder Genosse haftet für die Verbindlichkeiten der Genossenschaft mit den von ihm erworbenen Geschäfts- antheilen und außerdem no< bis zu cinem gleichen Betrage derselben, also neben jedem gezeichneten Geschäftsanteil noch für je 00 A :

Die Betheiligung eines Genossen wird auf höchstens 20 Geschäftsantheile gestattet. Bei stärkerer Be- nußung des gemeinsamen Geschäfts kann ein Genosse dur den Au1sichtsrath verpflichtet werden, 2 bis 20 Geschäftsantheile zu erwerben, Die Cinsicht in die Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

M.-Gladbach, den 6. Dezember 1899.

Königliches Amtsgericht.

Neuburg, Donau. Befauntmachung. [67323] Im Darlehnöskassenverein Holzheim, eingetr, Genossenschaft mit unbeschr. Haftpflicht 1! Holzheim wurde für Ulri Wagner als Beisiper ‘Georg Ezger in Holzheim gewählt. Neuburg a. D., 18. Dezember 1899.

jegmensunterschrift beifügen. Den zeitigen Vorstand

Verein Eingetragene Genosseaschaft mit un- beschräukter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Senihß eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens ist Hebung der Wirthschaft und des Erwerbes der Mitglieder und Durchführung aller zur Erreichung dieses Zweckes geeign-ten Maßnahmen, insbesondere vortheilh1fte Beschaffung der wirth\<haftlihen Be- triebsmittel und günstiger Absay der Wirthschafts- erzeugnisse.

Vorstandsmitglieder sind:

1) Gutsbesißer Paul Stanke, zuglei< Vereinds- vorsteher,

2) Schmiedemeister August Uebe: här, zugleich

Stellvertreter des Vereinsvorstehers,

3) Gutsbesißer Paul Hofter,

4) Gutsbesißer Herrmann Philipp,

5) Gutsbesißer Karl Nie>ich, zu Senit.

Die Willenserklärungen und Zeichnungen für die Genossenschaft erfolgen dur< mindestens drei Vor- standsmitglieder, unter denen sich der Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter befinden muß, die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift hinzufügen. Alle Bekanntmachungen sind in dem „Landwirth- \chaftlihen Genofsenshaftsblatte“ zu Neuwied zu ver- öffentlihen und, wenn sie re<tsverbindlihe Er- klärungen enthalten, in der für die Zeichnung der Genossens{aît bestimmten Form, in anderen Fällen vom Vereinsvorsteher zu unterzet{nen.

Die Einsicht der Liste der Genossen is in den Dienststunden des Geri&t3 Jedem geitattet.

Nimptsch, den 12, Dezember 1899.

Königliches Amtsgericht. Oberingelheim. Befanntmahung. [67315]

Aus dem Vorstande des Vürgervereins Gau- Algesheim e. G. m. u. H. sind Quirin Josef Mayr und Ferdinand Mundschau auszeschieden. An Stelle derselben wurde dur<h Generalversammlungs- bes<hluß vom 10. Dezember 1899 Quirin Hattemer und Michael Hessel zu Gaualgesheim gewählt.

erie in unser Genossenschaftsregister ist heute ersolgt. Y Oberingelheim, 14. Dezember 1899. Großherzogliches Amtsgericht.

Dr. Müller.

Saarburg, Bz. Trier. [65913] Im hiesigen Genoss-nschaftsregister unter Nr. 17 ift heute die dur Statut vom 3. Dezember 1899 unter der Firma „Freudeuburger Spar- uud Darlehuskasseu Verein, eingetraacue Geuossen- schaft mit unbeschränkter Hastpflicht“ mit dem Siß* zu Freudeuburg gebildete Genossenschaft eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens ist: Hebung der Wirthschaft und des Erwerbes der Mitglieder uad Durchführung aller zur Erreichung dieses Zwe>kes geeigneten Maßnahmen, insbesondere vortheilhafte Beschaffung der Betriebsmittel und günstiger Absaß der Wirthschaftëerzeugnisse. Die von der Genossenschaft ausgebenden Bekanntmachungen erfolgen in dem gegenwärtig in Neuwied erscheinenden „Landwirtbschaftlißen Genossenschaftsblatte“. Sie find vom Vereinsvorsteher und, wenn sie rehtsver- bindlihe Erklärungen enthalten, außer diesem oder dessen Stellvertreter von mindestens zwei Vorftandt- mitgliedern unter der Firma zu unterzeihnen. Leßteres is die für die Abgabe von Willens- erklärungen und für die Zeihnuna namens der Ge- nossenschaft bestimmte Form. Die Vorstandsmit: glieder find: 1) Johann Baltes, 2) Fohann Spanier- Nilles, 3) Franz Metrich, 4) Heinrich Behr, 5) Peter Robert, alle zu Freudenburg. Die Eirsiht der Liste ter Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Saarburg, den 13. Dezember 1899,

Königliches Amtsgericht. Strassburg, Elsass. Kaiser!. Landgericht Straßburg.

Heute wurde in das Genossenschastsregister cin- getragen :

1) Zu Nr. 54 bei dem Dunzenheimer Dar- E E, ce. G, m, u. H. in Dunzen-

eim:

An Stelle der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Michael Herrmann und Jakob Ucban sind Valentin Be:st und Jakob Wendling in den Vorstand gewählt wordey, und zwar Berst als Stellvertreter des Vereinsvorstebers.

2) Zu Nr. 150 bei dem Sufflenheimexr Spar- und Darlehnskafseuvereiu, e. G. m. u, H. in Suffienheiu:

An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds Andreas Meßner is Gottlieb Göt in den Vorstand gewählt worden.

Straßburg, den 20. Dezember 1899.

Der Landgerichtê-Sekretär: Hertzig.

Trier. [67316]

Unter Nr. 118 des hiesizen Genossenschaftsregisters wurde beute eingetragen: Die zu Jgel unter der Firma „JIgeler Spar- uud Darlehnskassen- Verein, eingetragene Genosseuschaft mit un- beschränkter Haftpflicht““ gegründete Genossenschaft.

Nach dem Statut vom 10 Dezember 1899 be- zwe>t der Verein, die Verhältnisse seiner Mitglieder in materieller und sittliher Beziehung zu verbessern, die dazu nôtbigen Einrichtungen zu treffen, nament- lih die zu Darlehn an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel unter gemeinscha|\tliher Garantie zu be- schaffen, besonders au< Gelder anzunehmen und zu verzinsen.

Die von der Genossenshaft ausgebenden Bekannt- machungen sind vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter zu unterzeihnen und dur den Trierer Bauer zu Trier zu veröffentlihen. Die rehts- berbindlive Willenserklärung der Zeichnung für die Genossensbaft muß von 2 Vorstandsmitgliedern, unter welchen sih der Vereintvorsteher oder dessen Stellvertreter befinden muß, erfolgen.

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre

[67324]

ilden: 1) Johann Scharfbillig, A>erer, Wirth,

Weserlingen, Prov. Sachsen. [67317] Im A Seer bei Wa!becker Spar- und Darlehns-Kassenvercin eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht ist eingetragen: An Stelle des Landwirths Wilhelm Severin zu Walbe> is der Kantor W. Helme>e daselbst zum Borstandsmitaliede gewählt, Amtsegeriht Weferlingen. Weiden. Bekauntmachunug. In das Genossenschaftsregister worden : „„Fichtelgebirgs- Haferverwertungs- Genossen- schaft, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpslicht‘““ mit dem Siye in Erbeu-

dorf.

Nach dem Statute vom 29. Oktober 1899 ift Gegenstand des Unternehmens die Verarbeitung von Fichtelgebirgshafer zu Haferpräparaten und Suppen- einlagen.

Die Willenserklärungen und Zeichnungen für die Genossenschaft erfolgen dur< zwei Mitglieder des Vorstandes, Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma derselben und gezeichnet dur zwei Borstandsmitzglieder, beziehungsweise den Vorsitzenden des Aufsichtsraths in der Verbandtkundgabe des bayerishen Landesverbandes landwirthschaftlicher Darlehenskassenvereine.

Die dermaligen Vorstandémitglieder find:

1) Dr. Georg Heim, Kgl. Reallehrer in Ansbach,

2) Heinrih Behr, Kausmann in Erbendorf, und

3) Franz Lederer, Beneéfiziat in Erbendorf.

Die Hafisumme eines Genossen beträgt 100 4 für jeden erworbenen Geschäftsantheil. Die höchste Zzhl der Geschäftsantheile, welhe cin Genosse er- werben Tann, beträgt zehn.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet.

Weiden, den 15. Dezember 1899,

Kgl. Landgericht. Der Kgl. Landgerichts-Präsident, (L. 8.) Hegel.

Muster- Register.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) Luckenwalde, [67210] In unser Musterregister i Heute unter Nr. 68 Folgendes eingetragen worden: Firma E, Herzog «& Co. zu Luckenwalde, ein versiegeltes Pa>k?et mit einem Modell und zwei Abbildungen von 14 Modellen für Möbelshlüfsel- \childer, Fabriknummern 2103, 2104, 2105, Muster sür plaftis<he Erzeugnisse, Schutzfrift 3 Jahre, an- gemeldet am 28. November 1899, Vormittags 10 Uhr. Luckenwalde, den 13. Dezember 1899.

Königliches Amtsgericht.

Konkurse.

[67375] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen 1) des Fräuleins Auguste Werner, 2) der Frau Catharina Soltisyk, geb. Werner, beide in Allenstein, Inhaber des im Handelsregister des biesigen Amtsgerichts eingetra- genen Damen: Konfektions: und Modewaaren- ges<äfté: A. Weruer et Comp., wird heute, am 20, Dezember 1899, Nachmittags 5} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Salzmann in Allenstein wird zum Konkurszerwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 15. Ja- nuar 1900 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verrwoalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus{husses und. ein- tretenden Falls über die in $ 120 der Konkursord- nung bezeichneten Gegenstände auf den 10, Januar 1900, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 26, Jauuar 1900, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- ¡eichneten Gerichte, Zimmer Nr. 46, Termin anbe- raumt. Allen Personen, wel<he eine zur Konkurs- masse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Kon- kur8mafse etwas s<uldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu Leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für weiche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 10. Januar 1900 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht, Abth. 6, zu Allenstein.

Beröffentlicht durch Koeppe, Gerichtsschreiber.

[67108] Neber das Vermögen der Handelsfrau Anette Rosenthal, geb. Solomowicz, in Firma A. Rosenthal, zu Berlin, Geschäftslokal: Am hohen Steinweg Nr. 11, Privatwohnung: Landsberger- straße 3à, ift heute, Vormittags 114 Uhr, von dem Königlichen Amtsgerichte 1 zu Berlin das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter : Kaufmann Martens in Berlin, Poststr. 13. Erste Gläubigerversamm- lung am 19. Januar 1900, Vormittags 1 Uhr, Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 20. Februar 1900. Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen bis 20. Februar 1900. Prüfungstermin am 2. März 1900, Vormittags Al Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Zimmer 32. Berlin, den 21. Dezember 1899,

Thomas, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 81.

[67379] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Julius Malschaféky zu Groß Lichterfelde, Bismark- straße 32, ift heute, am 21. Dezember 1899, Vors mittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Wilhelm Schulße zu Berlin 80., Elsen- straße 3, ist zum Konkursverwalter ernannt. Kon- kursforderungen sind bis zum 1. Februar 1900 bei dem Gerichte anzumelden. Es is zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des er- nannten oder die Wahl eines anderen Ver-

[67328] ist eingetragen

immer 20, Termin anberaumt. Offener Arrest mit nzetigepfliht bis 1. Februar 1900.

Seffert, Geri<htéschreiber

des Königlichen Amtsgerichts 11, Abth. 25, zu Berlin.

[67101] Konkursverfahren.

Das unterzeichnete Gericht hatte das am 28, Ok- tober 1899 eröffnete Konkursverfahren über das Vers mögen des Gutöpachters Carl Nichard Clauf in Chemnitz dur<h Beschluß vom 6. November 1899 mangels etner den Kosten des Verfahrens ent- sprechenden freien Masse eingestellt. Dieser Beschluß ist auf das von dem Gemeinschuldner dagegen ein- gelegte Rechtsmittel der Beschwerde dur< Beschluß des Königlichen Landgerichis zu Sema vom 19, Dezember 1899 aufg: hoben worden. Es wird daber das Konkursverfahren fortgestellt. Anmelde- frist bis zum 19, Januar 1900. Wahl. und Prüfungs- termin am 27, Januar 1900, Vorm. 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 18. Ja-

Anmeldefrist bis zum 19. YJanuar 1920. Erste Gläubigerversammlung den 10. Januar 1900, Vormittags A1 Uhr. Prüfungst-rmin ten 31, Januar 1900, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 12. Offener Arrest is erlassen mit Anz-igefrist bis zum 19. Jas nuar 1900,

Königliches Amtsgericht zu Marggráäbowa, Abth. 1.

[67376] ¿

Ueber das Vermögen des Bauunteruehmers Peter Josef Gilles zu Wirges is heute, Vor- mittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter is Nectsanwalt Holzer zu Ehrenbreitstein, Offener Arrest mit Anzeigefrift bis 15. Januar 1900. Anmelteîrist bis 30. Fa- nuar 1900. Erste Gläubiaeroersamm'ung am 16. Januar 1900, Vormittags 10; Uhr. Allgemeiner Prüfungétermin om 18, Februar 1900, Vormittags L107 Uhr.

Montabaur, den 20. De,ember 1899.

bis 11. Januar 1900. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin:

Lehe.

nuar 1900. E Chemnitz. Abth. B.

Königl. Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : Aktuar Reger.

o _. [67075] Koukursverfahren.

öffnet mold wird zum Konkursverwalter ernannt. forderungen find bis zum 20. Januar 1900 bet dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, |

über die Bestellung eines Gläubigeraus\hufses und eintretenden Falls über. die in $ 120 der Konkurs- ordnung bezelhneten Gegenstände und zur Prüfung

1900, Vorwittags A Uhr, vor dem unterzeich- neten Gerichte, Zimmer Nr. 5, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besi haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig find, wird aufgegeben, ni<ts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen ver zu leisten, au< die Verpflichtung aufe:legt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für wel<c sle aus der Sache abgeson- derte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkurs- verwalter bis zum 20. Januar 1900 Anzeige zu machen. Detmold, 20. Dezember 1899. Fürstlihes Amtsgericht. IL[, (gez.) Sieg. Vorstehender Bes<luß wird bierdur veröffentlicht. Detmold, 20. Dezember 1899. (L. S3.) (Unterschrift), Sekrctär, Gerichtsschreiber Fürstl. Amtsgerihts. 11.

[67205] Konkursverfahreu. Ueber das Vermögen des Kaufmanus Beruhard Weyer zu Lünen is heute, Vormittags 114 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter if der Re<tsanwalt Cllerbe> ¡u Dortmund. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 14. Januar 1900. Konkursforderungen sind anzumelden bis zum 21. Februar 1900. Erste Gläubigerversammlung den 17. Januar 1900, Vorm. 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstertnin den f Ss 1.900, Vormittags 11 Uhr, Zimmer r: 39, Dortmund, den 21. Dezember 1899. Billau, Gerichtsschreiber des Königl. Amt3gerichts.

[67202] Koukursverfahreu. Ueber das Vermögen des Tapezierers uud Dekorateurs Carl Johann Friedrich Mangels zu Geestemünde, Georgstr. 70, is heute, am 20. Dezember 1899, Vormittags 11 Ubr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Retts- anwalt Mangold zu Geestemünde. Sog. Wahl- termin: Mittwoch, 17. Jauuar 1900, Vor- mittags 10 Uhr. Prüfungstermin: Mittwoch, 7. März 1900, Vormittags 10 Uhr. An- meldefrist bis 14. Februar 19/0. Anzeigefrist bis 15. Januar 1900. Offener Arrest. Geestemünde, 20. Dezember 1899.

Königliches Amtsgericht. 3.

[67372]

Kgl. Württ. Amtsgericht Heilbroun. Konkurseröffnung über das Vermögen des Friedrich Schueider, Herreukleidermachers hicr, am 20, Dzbr. 1899, Nahm. 44 Uhr. Konkursverwalter : Gericht8notar Weiß hier und als dessen Stellvertreter sein Assistent Schwarz bier. Offener Arrest mit Anzeige- und Forderungs- Anmeldefrist bis 18. Janr. 1900. Gläubigerversammlung und Prüfungstermin am 26, Janr. 1900, Vorm. 1A Uhr. Gerichtsschreiber Gehring.

[67097]

Durch Beschluß des K. Amtsgerichts Kandel vom 20. Dezember 1899, Vormittags 9 Uhr, is über das Vermögen des Samuel Haas, Handelsmaun, in Nülzheim wohnhaft, das Konkursverfahren er- öffnet worden. Konkuréverwalter: Konrad Krebs, Geschäftéagent in Landau. Offener Arrest und An- zeigefrist bis 6. Januar 1909. Anmeldefrist bis 20. Januar 1900. Wahltermin: 17. Januar 1900, Mittags 12 Uhr. Prüfungstermin : 17. Februar 1900, Vormittags 9 Uhx. Kanudel, 20. Dezember 1599.

Der Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts:

<eu, K. Sekretär.

[67208] Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Chriftoph Kroog zu Lehe, Ni>kmersstr. 41, ist durh Beschluß des hiesizen Amtsgerichts am heutigen Tage, Vor- mittags 97 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Zum Verwalter ist der Nehtsanwalt Harries in Lehe er- nannt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 5 Ja- nuar 1900, Frist zur Anmeldung der Forderungen

20, Januar 1900, Vorm. 10 Uhr, im Gerichtsgebäude in

Lehe, 21. Dezember 1899. Der Gerichtsschreiber Königl. Amtsgerichts.

Ueber das Vermögen der Hoflieferantin Gefine Cremer in Detmold wird heute, am 20. Dezember 1899, Vormittags 94 Uhr, das Konkursverfahren er- Der Kaufmann Ernst Bro>mann in Det- Konkurs-

owie

der angemeldeten Forderungen auf den 30, Januar

Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. (Unterfchrift.)

[67072] Veber das Vermögen des Bäckermeisters C. W. Haverkamp zu Oldenburg st am 19. De- zember d. J., Vormittags 11 Uhr 20 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechnungs- steller Parufsel zu Oldenburg. Offener Arrest mit Anmelde- bezw. Anzeigefrist 19. Jznuar 1990. Erste Gläubigerversammlung am 9. Jaunar 1900, Vormittags 10} Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin am 6, Februar 1900, Vorm. 11 Uhr. Oldenburg, 1899, Dezember 19,

Großherzoglihes Amtsgericht. Abth. V.

(gez) Stukenborg. Beglaubigt: Ahlhorn, Gerichtsschreiber.

[67092] Konkursverfahren. Ne. 9631. Ueber das Vermögen tes Kaufmanns und Laudwirths Eruft Bosch in Pfullendorf wird heute, am 19. Dezember 1899, Vormittags 10{ Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Herr Waisenriczter Gustav Rohrwasser in Pfullendorf. Konkursforderungen sind bis zum 1. Februar 1900 bei dem Gericht anzumelden. Gläubigerversammlung: Mittwoch, den 3. Ja- nuar 1900, Vormittags 9 Uhr. Prüfungs- termin: Mittwoch, den 14, Februar 1900, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest und Anzeige- frist bis zum 1. Februar 1900, Pfullendorf, den 19. Dezember 1899. Der Gerichtsshreiber Gr. Amtsgerichts : Boppré.

[67089] Bekauntmachung-, Das Königl. Amtéegeriht Siagoriteinah hat über das Vermögen der Firma Mechanische Zwirnerei Marktleugaft Strobel & Münch offene Hanudels- gesellschaft mit dem E in Marktleugast auf Antrag des Scmiedmeisters Heinrih Klier in Marienweiher am Heutigen, Nachmittags 2 Uhr 45 Minuten, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter : Rechtsanwalt Müller in Kulmbah. Offener Arrest ift erlassen, Anzeigefrist in dieser Richtung bis zum 20. Januar 1900 und Frift zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 9. Februar 1900 be- stimmt. Termin zur Beschlußfassung über die Wabl cines anderen Verwalters, Bestelung eines Gläubiger- ausschusses und über die weiteren in $ 120 der K.-O. erwähnten Fragen ist auf LFreitag, deu 19. Ja- nuar 1900, Vormittags 9 Uhr, dahier, und der allgemeine Prüfungstermin auf Dounersêtag, den S. März 1900, Vormittags 9 Uyr, im diesgerihtlihen Sitzungssaale bestimmt. Stadisteinach, deu 20. Dezember 1899, Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts : (L.S.) Summerer, K. Sekretär.

[67082] Konkursverfahren. Ueber das Vermözen des Kaufmanns Guido Lipiusky zu Steinau a. Oder if beute am 20. Dezember 1899, Nachmittags 6 Uhr, das Kon- kurSverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Georg Hau>k zu Steinau a. O. Anmeldefrist bis zum 5. Februar 1900. Ecste Gläubigerversammlung den 15, Januar 1900, Vormittags 9 Uhr. Prüfungstermin den 26. Februar 1900, Vor- mittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pfliht bis zum 25. Januar 1900. Steinau a. O., den 20. Dezember 1899. Schmidt, Sekcetär, Gerichtsshreiber des Kgl. Amtsgerichts.

(67369] Kgl. Amtsgericht Stuttgart Stadt. Konkurs - Eröffnung über das Vermögen des Theodor Katz, Mctzgermeisters hier, Neuchlin- straße 4, am 18. Dezember 1899, Nachmittags 6 Uhr. Konkursverwalter: J. A. Kaufholz, Kaufmann bier. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis 12, Januar 1900. Erfte Gläubigerversammlung und zugleih allgemeiner Prüfungstermin am Montag, den 22. Januar 1900, Vormittags 1A Uhr. Den 19. Dezember 1899.

Stv. Gerichtsschreiber: Wegmann. [67370] Kgl. Amtsgericht Stuttgart Stadt. Konkurs-&röffnung über das Vermögen des Kon- rad Kettna>er, Wirths hier, Bärenstr. 2, am 19. Dezember 1899, Vormittags 114 Uhr. Konkurs- verwalter: Albert Mühleisen, Kaufmann hier. Offe- ner Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis 12. Januar 1900. Erste Gläubigerversammlung und zugleih allgemeiner Prüfungstermin am Montag, den 22. Januar 1900, Vormittags UAUt Uhr. Den 19, Dezember 1899.

Stv. Gerichtsschreiber: We a mann.

[67091] Kgl. Atutsgericht Tuttlingen. Konkurseröffnung liber das Vermögen des Martin Gut, Rothgerbers in Tuttlingen, erfolgte am 18, Dezember 1899, Nachmittags N Uhr. Konkurs- verwalter ist Gerichtsnotar Wandel in Tuttlingen. Anmelde- u. Anzeigefrist 12. Januar 1900. Wahl- u. Prüfungstermin 19, Januar 1900, Vor- mittags 11 Uhr.

Den 18. Dezember 1899.

2) Peter Bamberg q, Ÿ Nicolaus Weh, Aerer e In Fgel. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden Jedem gestattet. Trier, den 19. Dezember 1899. Kgl. Amtégericht. 4.

kassenges<äfts, zum Zwe>k: 1) der Gewährung von en dia die Genossen für ihren Geshäfts- und Wirthschaftöbetcieb, 2) der Erleichterung der Geld- anlage und Förderung des Sparsinns. Die von der Genossenfchaft ausgehenden öffentlihen Bekannt- machungen erfolgen unter der Mo der Genossen- schaft, -gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern. Sie sind in der „Deutshen [andwirthschaftlichen

walters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- ausschusses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den 4. Januar 1900, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den S, Februar 1900, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Halleshes Ufer 29/31,

[67084]

Ueber ten Nachlaß des am 14, Dezember 1899 verstorbenen Kaufmanns Samuel Roseuschein aus Marggrabowa, in Firma S. Nosenschein, wird heute, am 18. Dezember 1899, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursver- walter: Rechtsanwalt Boehn>ke aus Marggrabowa.

Gerichtsschreiber Gz.

[66092] Konkursverfahren.

Veber das Bermögea der vffenen Haudels- geselis<haft Gathèr & S><hlechiendahl in Velbert wird heute, am 15, Dezember 1899, Nachmittags 1 Uhr, das Konkurdverfahren eröffnet.

Der K. Landgerichts-Präsident: Je Wi! Graf; N Landgerthts-Direktor.

1 69] Nimptsch. Bekanntmachung. [662 Fn unser Genossenschaftöregister ist heute “j Nr. 12 der dur< Statut vom 5. Dezember richtete „Senißzer Spar- und Darlehnska

(L. 8.) Gros, K. Oberlandesgerihtsrath.

Genossenschafts - Register.

Asehafsenburg. Befanntmachung. [67321] Die Generalversammlung des Darlcehenskassen- pereins Mömlingen E. G, m. u. H, vom

Ae E. dg erth Giidilk t roßh. Amtsgeri eidelberg. Nr. 69 442. Zu O.-Z. 40 des Genossenschafts- registers wurde eingetragen : Firma „Wieblinger Spar- und Darlehens- fafssenverein, e. G, m. u. H.“ in Wieblingen,. In der am 11. November 1899 abgehaltenen