1899 / 306 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Vilanz der Jnnstadt-Brauerei in Passau : [68663] Düssseldorfer : per 30 Sevtember 1899. Passiva. Eisenhüttengesellschaft.

_— n K O Wir bechren uns, den Herren Aktionären unserer 4) î r t c B c î d a g

Immobilien. n ee A gf000/ 2 | Gesellschaft bierdur< die Mittheilung zu machen,

Brauerei-Gebäude-Konto . . . . . Bestand | 439 530/15 Prioritäten-Konto. . . . . « + <- « Bestand daß die neue, die zweite Serie unserer Divi- E) e 0 0 e ° E Zugang in 1898/99 «1488028 ea F 220000 | When Bank Dilsetvors,, m, ia Vertin zuu Deulsch en Reichs-Anzeiger und Königlich Preußisch en Staats-Anzeiger.

- ‘ah: außerordentlihe Abschreibung . . . 42 636/36] 453 484 amortisiert 1898/99 . „-. 134 684 ¡ur Ausgabe gelangt. Zu diesem Zwe> ¿ i M : Wirthschaftsaawesen-Konto . . . . Bestand | 186 214/91! auf Häufer . Talons Ves ersten Bie nit ilen n Me 0G. Beriin ; Freitag, den 29 Dezember 41899,

Zugang in 1898/99 26 357/33 L 20 B l e E R SOO S 106 468 gea: Nolte R von dem Einlieferer M E E CSER N ES A R E u 21257224 reditoren-Konto . a ¿ unterschriebenem Verzeichniß bei einem der vorge- - [ft : rge 1. Untersuhungs-Sachen. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gefellsh.

Ahaaua in 1898/99 o 1 143/50 Malzaufschlag (1. Oftober 1899 zahlbar). O 78 106 genanuteu beiden BVaukhäuser einzureichen. 9. Aufgebote, Zustellungen u. dergl. 0 6. FTT 128 74 T 26 Pa Cine " 5 el und Snvalivitäts- 2c. Versicherung. Se ent Î L O 2 irtbgafts-Geno wie laus ab: außerordentlihe Abschreibung . . . - 4 101 907 327 e e | D O fseldorfer Cisenhüttengesellschaft. b a Verpachtun n Verdingungen 2c. 4 9. Bank-Auswe e : ; S eCDe An Ot E E D S | j : / (aven i; : E . Bestand 66 344 | Gewinn- und Verlust-Konto: | erloosung 2. von Werthpapieren 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

13 853 | Bruttogewinn 1898/99 inkl. Vortrag von 1897/98 | 62 586/40 | [63742] Actienbierbrauerei R @ , S S E j D Aarfibiorath wählt vie Mitalieder des Vorstandes und bestimmt über die Art d , : Gerwinn-Vertheilung: zum Plauenschen Lagerkeller, Dresden. 6) Kommandit-Gesellschaften auf Altien U. Aktien-Gesellsh. seßung des O ind e Dl dee E Pitt unf a ui Bs

y ) |_ „NGewinn in 1898/99 inkl. Vortcag von 1890S 62 586/40) ? u s j: ab: außerordentlihe Abschreibung s 66 344/53 ; ; ; | Bilanz pro 1898/99, [68621] 4 Gegenwärtig bilden den Vorstand die Herren: Emil Rathenau, Berlin, Generaldirektor, Fel a C Bestand A | a e E A A ap A aTA " Twaeaiva. Ï P B O b) P E C "T. N u f Mt, O und L. Datterer, Berlin, Direktoren, und Dr. H. r Ba ; E t L, N | Ey o ilmersdorf, stellvertretender Direktor. A E E al S E Berliner Elektricitäts-Werke |u ute D Ba ca auf vie ane von 4 Sahren, wed unter i L eRA d \ D | C a 20 | : E s mindesten itgliedern. e Wahl erfolgt auf die Dauer von ahren, wobei un ies N Abschreibung 72 331/47} 10 9/6 au? aßzeug-Konto . . . « + « » 7283,19 | | 73 Reservefond8- 4! / 2 al Pari rüdzahlbare Anleihe von nom. M. 20 000 000, einem Fahr der Zeitraum vom Schluß einer ordentlichen Generalv:rsammlung bis zum Schluß der entar- e

* Bestand ¿ | N 19/0 auf 7 nyentar-Konto « + « + * u 9 063,20 a Effekten-Konto | * 113 900 i nächsten ordentlihen Generalversammlung verstanden is. Gegenwärtig besteht der Aufsichtsrath aus Zugang in 1898/99 Bde E und Darlehen . ._„ 2471,58 B o 76 Séleusenbau- “e : S600 Ela Thal beeldicliCtgen d 400d Ge A bis B900; 12 Mane O zwar aus R D 5 Actio Bodlcak

_Reir L Ge be : Ö | 0 A l De b. 12 000 Stück Theilschuldv ib à : ommerzienrath Hugo Landau, Berlin, Borsißender, Abgang in 1898/99 | 00/0 gefeBlDe Ne a A E 1 828 31 | 78 Gebäude-Konto . | 770679 90004 und B; heilschuldverschreibungen à ( 1000, Nr, 3001A und B bis Carl Fürstenberg, Geschäftsinhaber der Berliner Handels-Gesellshaft, Berlin, ftell-

| 34 73795 81 Areal-Konto . . | 404509 | c. 4000 Stück Theilschuidv 4 9 vertretender Vorsißender, ab: außerordentlihe Abschreibung 33 754 /55|| Außerordentl. Abschreibung auf Brauerei-Gebäude-Kto. |____5 000|— | 2 R S LaK | 100004, B, C u. D. Theilschu Ren 500, Nr. 9001 A4, B, © u. D bis : Banquier Sudwig A 2, Betlin, | Vorräthe. : 29 737 19% | 93 Sv enias LDAnO 91 993: | Die Aktiengesellsha?t Berliner Elektcicitäts-Werke hat auf Gcund des Beschlusses ihres Aufsichts- it ent a D. Jonas, Berlin, i: L S C 39/0 Dee E Se MELALA bad | Gefäß - Konto 1 91 132 E E 24 S Ara E As t Deutien Bank n Berlin eine Anleihe von nom. i O O der Ver. Königs- und Laurahütte, Berlin, A s A O 13 987/95 S EZG Monte a i aufgenommen. Der Er erselben is zur De>ung der Kosten der Ecwerbungen und An- L 7s é / S Des A S Futlerbeltänd de datios Bortrag auf neue Rechnung | 9 103 Gefus Ao aa 21781 lagen bestimmt, zu denen die Berlinee: Slektrleitäts-Werke ih bur bis ien or Stab ra erarings Berlin A R E Mama und Notar, Berlin, , ' s | A ; und der Allgemeinen Elektricitäts-Gesellshaft in Berlin abgeschlossenen, dur<h die Generalversammlungs- Les Len e O ;

a 4 rhadiug d E a6 SASiOa | E n 28 bes{lüffe vom 10. Januar und 9. Februar 1899 genehmigten Verträge verpflichtet haben. Soweit ber Dr. Georg Siemens, Direktor der Deutschen Bank, Berlin,

ebitoren-Konto - . R vér: P N Manta, Erlôs der Anleibe zur Ersüllung dieser Verbindltkeiten für den zunächst durhzuführenden Ausbau nicht ) Arnold von Siemens, Berlin, 3 L Darlehen-Konto: unsere hypothekarish ver- | T IONATENEONEO) ausreiht, ist in Ausficht genommen, die Beschaffung des noh erforderlichen Geldbetrages der General- ) Julius Stern, Direktor der Nationalbank für Deutschland, Berlin,

siherten Guthaben. . |_201 950/44 Lf E Debitoren . . | 140149 versammlung dur Ausgabe neuer Aktien vorzuschlagen. Handelsrihter Julius Valentin, Berlin. Paf} im Oktober 1899 1 209 974/98 | T2209 974/58 Oekonomie-Kto.1 22 855 | Die S ice Ves Anlehens A e fans festgesetzt: Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Juli bis zum 30. Juni des nächsten Jahres. assau, im Oktober ;

i Gagseinri{t.-Kto. 363/22 1. Die Theilschuldvershreibungen lauten auf den Namen der Deutschen Bank in Be Die Rechnung wird mit dem 30. Juni abgeschlossen. Der Ueberschuß sämmtlicher Aktiva über Der Aufsichtsrath. Inustadt- Brauerei. Der Vorftaud. Assekuranz-Kto. I 1377 sind dur L iateaE Die Anleihe cerfállt in 19 000 ce un die Passiva eins<ließli< des Grundkapitals und des Reservefonds bildet den Reingewinn des Geschäfts- Gustav Krenzer, Vorsißender. : Carl Angermann. Wechsel-Konto 200 | denen 3000 Stück Nr. 1—3000 über je 46 2000, 12 000 Stü> Ne. 3001 A. und B bis Nr. 9000 À nBB jahres. Von dem aus der Bilanz si ergebenden Reingewinne sind zunächst diejenigen Reserven zu bilden, Geprüft und mit den Büchern übereinstimmend befunden: M. Ablaßmayer. Kautions - Depo- s über je 1000 und 4000 Stük Nr. 90014, B, C und D bis Nr. 10000A, B, C und D à 500 | welhe der Aufsichtérath beschließt, sodann ist, der zwanzigste Theil zu dem geseßlichen Reservefonds ab-

Gewi d Verlust-Konto per 30 September 1899 siten-Konto 33 900|— ausgefertigt we:den. E zuführen, so lange der leßtere den zehnten Theil des Gesammtkapitals niht überschreitet.

Soll. Le N erzust-Konio P e EE L Haben, Darlehns - Konto 62 328 & 2. Die Theilshuldvershreibungen werden vom 1. Januar 1900 ab mit 4!/2 vom Hundert in _ Ueber die Bildung sonstiger Rücklagen, die Höhe der den Aktionären zn gewährenden Gewinn- S B | N R E R | (A E E A E : : Gefäß-Konto 111 382212: halbjährlichen Zielen am 2. Januar und 1. Juli jeden Jahres verzinst und die Zinsen gegen Einlieferung antheile, Zuwendungen an Angestellte und für Wohlfahrtseinrichtungen beschließt die Generalversammlung. E L M S U n M f Cisenbahnwagen- | der den Theilshuldverschreibungen beigefügten Zinsscheine Der Aufsichtsrath erhält als Antheil am Reingewinn im Ganzen 9 °/9 des nach Absezung fämmt- Smmobilien, Gebäude-Reparaturen . . « « « ««+> 4 527/84] Per Gewinn-Vortrag vom Bote S 9 782/50 Konto... 2 088/1( in Berlin bei der Berliner Handels-Gesellschaft licher Abschreibungen und Rüklagen, sowie von 4 %/o Gewinnantheil der Aktionäre verbleibenden Reine E O s e P 2408 312 58 Vortrag von Bau Ct. Masditnenbaus A 20 000|— Elektrische Bel. L Deutschen Bauk gewinnes. (Veral. Nr. 14 und 18 der später mitgetheilten Bedingungen des Vertrages mit der Stadt.) Malzaufschlag E L i a a e ae 69 396 25 Bier-Konto E E s Ee e A PIE 419 50175 5 Anlage Konto 14 761/*8 n Nationalbank für Deutschland Die Dividende (Gewinnantbeil) ift außer bei der Gesellschaftskasse an den vom Vorstand der oe Ci, Matt. A e oa oe 32 040 54 Malzkeim- und Trebern-Konto . «e ooo 0 9 564/84 33e Assekuranz- Kto.11 38971 damn Bankhause Delbrück, Leo «& Co Gesellschaft zu bezeihnenden Stellen zahlbar.

Bau-Konto (Eiskeller, Dare). «bo 12 6192: S R a a e E E E a R E T O 13 315/43 Attien - Kapital“ |. | in Breslau Bankhause G Heimaun d Gewinnantheilsheine, wel<he niht innerhalb vier Jahren nah dem auf die Fälligkeit folgenden uan A Pet S 2E 21 U O E O 721/80 p N: Sn | 1 050 000|— in Seitia s G Ra cen Deurs@en Credit-Anstalt t A Bs i < Hn gema D E n E # i E iat Brenn- und Beleuchtung8-Konlo . « « «e o o 0 2 647/89 rioritäts - Dbli- , j S o GBobri t ür das Geschäftejahr /99 aufgestellte Bilanz und Gewina- und Berluß-Kechnung leuten , wie folgt: E e o iei a 42 820 50 gations - Konto 482 400|— in Frankfurt a. M. dem Bankhause Gebrüder Sulzbach, Fuhrwerk ailer 4 AODIOS | Dritt Qtlige | | in'Aaben E e 2 926/28 | Zinsen - Konto 14 676|— ; ; Vet ï j Steuern und Versicherungen . «ee d 502/89 | 17 Prioritäts - Obli- | t E L E Etat Bauk, Debet. M |3 Fnventar, Maschinen- und Faßewg . «eee 21 933/9° | gationé:-Amor- | ablbar gestellt. * s 3 Kassa-Konto . . « - . ¡ 20 178/03 L 780 j O : Kautions- und Effekten-Konto 1081 1

Maschinen-Konto . Zugang in 1898/99

B

I =

der Frankfurter Filiale der Deutschen Bauk, î x 30. Juni 1899. . Aachener Discouto. Gesellschaft, erter tuts Bilanz Fe Î eee

&. 1-0 Q D. E P.S D A L: Q T Q

Bilanz-Konto 62 586 40 L llcuilttie tisations - Kto 7 800/— & 3. Jeder Theilshuldverschreibung find 20 halbjährliche Zinsscheine i i ß L R 40 08 11altIo i | 3. l d jährliche Zinsscheine und ein Ernenerungs\chein ¿ p s @ A 472 886/32 472 886/32 Pr Ee | “lera Di Ausgabe einer ferneren Reihe Zinsscheine erfolgt gegen Einreihung des betreffenden Krautentisie, US Ds Se A A 1449 210ITZ Paffau, im Oktober 1899. tisations-Zins.- | rneuerunas\Meines, ; R R ; s i : E Obpothibons ei a a S d E A 178 000|— 9 tsrath. unstadt-Brauerei. Der Vorstand. e D A & 4. Die Zinsscheine verjähren in vier Jahren. Die Verjährung beginnt mit dem Ablauf des s ; t GRt ; ide: | Dee N Ans Konto . 243 |— auf die Fälligkeit folgenden 31. Dezember. Die Kraftloserklärung abhanden gekommener oder vernichteter e A des Weichbildes von Berlin, Grundstücke

( ì , Vorsitender. Carl Angermann. j MAIEN ° | r l Gustav Krenzer, Vorsigender 3 Prioritäts „Obli- Theilshuldverschreibungen erfolgt nah den gesegtden Bestimmungen. Eine gesonderte Kraftloserklärung Tat Blank v 1807/08 A tier tft 1 418 433,—

Geprüft und mit den Büchern übereinstimmend befunden: M. Ablaßmayer. : of ' ay L —-—HE ——Ti6so70 - nr e Meh | 90 900 der Zins- u Erneuerungen ist Ns e L04 ali Venn Tbe“ ihics MIME, gaf Abfreibung Lo. e «ea 6 f es O T OURAE T DRELONO < E s 386 A | 30 Ju 8 9, ie Verzinsung der Theilshuldvershreibungen hôrk an dem Tage ihrer Fälligkeit auf. R Die heute \taitgehabte ordentliche Generalversammlung unserer Aktionäre hat beschlossen, für _‘Vilanz pro 30, September 1899, Soll. s Kautions p Konto | 33 900|— Mit den fälligen Theilshuldverschreibungen müssen die Erneuerungsseine und die na< dem Rückzahlungs- Mane “ub 1897/98 «e 481 758.24 das Geschäftéjahr 1898/99 eine Dividende von 30/0 zu vertbeilen und gelangt der am 1. Mai 1900 ein- | Schriften-, Maschinen- und Utensilien-Konto (20 9% 2t Neservefondé-Kto 113 90011 tage fälligen Zinsscheine eingeliefert werden, widrigenfalls der Betrag der fehlenden Zinsscheine behufs deren Er Bilanz E t / s 70 981 12 zulösende Dividendenschein Nr. 25 unserer Aktien mit 4 9,— an der Gesellschaftskasse ab heute Abschreibung) 6 29/000, ¿ Dividende-Konto | 294|— demnächstiger Einlöseng vom Kapitalbetrage gekürzt wird. Die Verjährung der Theilschuldverschreibungen rweiterung8baulen. «t ————— zur Auszahlung. Erwerbs- und Anlage-Konto (2 9/6 Ab- Perfonal - Konto, | C R erfolgt nah den geseßlihen Bestimmungen. M 592 739,36 Passau, 21. Dezember 1899. reibung) . 273 071,80 i Kreditoren N, | 82 ((1/(8 6. Die Rüctzahlung der Tbeilschuldvershreibungen erfolgt al pari am 9. Januar 1930. Die A S N Ce 2 763,70 Jun tadt-Braucerei. Debitoren-Konto s 287639 S O | 149 540/07 Berliner Glektricitäts- Werke behalten sich aber das Recht vor, das Anlehen oder Thetilbeträge desselben Mauerstr. 80, Vorderhaus: u | G Kassa-Konto und Porto-Kasse. . .. 2579,89 winn-Xon10 E S R: von mindeftens 4 1 000 000 frübestens zum 2. Januar 1906 und später zu jedem Zinszahlungstermin mit laut Bilan 01897/0984 «4 o) e D 422 952,69 C. Angermann. F E j v A 92 026 424/96] 2 026 424/96 R Ee Frist S na iA Mes Fn gere E E Tin Me ao: r E Ecweitécungöbauten. . - «oe o o e 9800999 O ae Ta e Abonnements-Konlo - 223,05 i s zahlung gelangenden 2 eilshuldvershreibungen dur Ausloosungen, Uber welche ein n0o arielle rototo S 591 G18 28 Leh A (68799) 7 Vorräthe an Materialien x... . . 12271,92 Verlust uns S o - aufzunehmen ist, bestimmt. Die ausgeloosten Nummern werden alsbald bekannt gemacht. L C E 4 e 608-09 519 010 Inustadt-Brauercei n Passau. Fnternationale Baugesellschaft. Hypotheken-Konto . . . 8 000.— O. Bi M S & 7. Die Einlösung der gekündigten Theilschuldverschreibungen erfolgt al pari gegen Einlieferung Mauerstr. 80, Zentrale: x 6 * P .

er i Hen | C ( amôtag, den 3. Februar 1900 Geschäfts-Cinführungs-Koato . . . . _„ 191 047,08 Prior.-Oblig.-Zinsen-Konto 30 090|— derselben bei den in $ 2 bezeichneten Etellen. E : A ; 3 93 Zufolge der in unserer G ñeralversamimlung vom Zu der am. Dumas F s ¡ 961 Stevuern- und Abgaben - Konto 10 315/27 8& 8. Kündigungen und fonstige Bekanntmachungen an die Besißer der Theilschuldverschreibungen Sa reibur, E a ate E E E d As 780 013! / « d . . - . . . . . d ed . u c 10, «

217 Dezember d. I. stattgefundenen Wabl und der | Vormittags 11 Uhr, im Geschäitslokale der Ge- aben, #6021 400,13 37772 i 1 i i i ige Veri i Nei i bierna< in der Aufsichtsrathssißung vom gleichen | selisaft, Hochstraße Nr. 45 in Frankfurt a. M., R eug E G 14 200 000,— 135 Afsekuranz-Konto D e aas 137772 erfolgen mit reHtlicher Wirkung dur einmalige Veröffentlichung in dem Deutschen Reichs-Anzeiger und Sbaubauatsie, (0: Tage erfolgten Konstituierung besteht der Auf- , stattfindenden außerordentlichen Generalver- | Darlehen-Konto . . . 300 000,— Afsekuranz-Konto 11. ., 189 60 mindestens no< jehs Blättern, ny hae. n zwei Berliner Blättern, einem Kölner, einem rater, E [aut Bilan ‘y 1897/98 M 1 026 678,91 fichtsrath unserer Gesellshaft aus folgenden Mit- | fammlung beehren wir uns, die Herren Aktionäre | Kreditoren-Konto . . 21 400,13 6 521 400,13 Fraht- und Provisions - Konto +- 2 18 einem Leipziger und einem Breslauer Blait. ; ; Fkvai ; Sea nabnuiter R e. 28 1053,7 Ren E EEA aven, na>bent füt. die e berr 29, Des de , Reparatur-Konto... . 17 393/92 | & 9. Die dur Giro legitimierten Inhaber der einzelnen Theilschuldvershreibungen können ihre D ETEG E G DGU En e T S E 1 053,71 Herrn Guftav Krenzer, Rentier, Vorsißzeuder, zember 1899 einberufene außerordentliße General- S R, Und eer Dlaattafels Ebe 'labbds, 159 E ARNIR E s o Rechte gegen die S E, [elb andi, gelzene nen ¿Pu Deutsche Bank wird den Abschreib 4 es r 1 022 59 osef Mirwald, Advokat und Rechtéanwalt, | versammlung die zur Abänderung des Statuts er- | “S. A Lde def Ms ewinr-Kon1o 149 94007 Inhabern aus den Theilshuldverschreibungen und threm Stro nl O zer eri C A O t I E e T ieds Aa 4 Tine vg Stellvertreter des Borfib, ry C berti E Anzabl von Aftien ni<ht angemeldet Konto . * n; «6 843,43 306 246/41 & 10. Die Theilsculdvershreibungen werden mit der Firma der Gesellschaft und der facsimilierten Rathhausftr. 2/3: sitzenden, [f < | <i ang [.-Unk.-, Redakt.-Unk.-, Lohn- und —7| i i | ; „Karl Sager, Rechtsanwalt, worden ift. ($ 28 des Statuts.) pat “dekn 100d T SNOLONN 85 176 97 58 Vortrag am 30. Septbr. 1898 349/39 Unterschrift des Vorstandes versehen. Die Eintragung in das Schuldverschreibungsbuch wird auf der Theil- laut Bitt p: 1897/08 ¿ s es C E 792 506 48 „Georg Freudenberger, Hotelbesiger, Ege Por Eng: L Abschreibungen 19 198'53 | 116 Bier-Konto 1, Saldo . . 277 914/77 schuldversreibung ur Ute e ricitäts-Werte sind Li ieetiat es La Lie OL Aus Medea 5 550,29 C Crtonvid S : p r 24 Beshlußf ia übe änd der S ten “B Mg A 927 ¿S4 9c 167k 6 e Verliner (&1telli E 0 n Ec ¿Vor g e D6 Fay: Bros Beer, Fabrikbesizer, Ersaß a g S Mesgabe des 20 VAeaeses , | Saben, M6 173 148 93 2A Sue real "i 2146 feue Be rhe R welche e aag pu ein ije E A 205 00 SCAii@ntuo O Abidteibung Le n S M g 99028 794 066 Passau, 22. Dezember 1899. bu<s vom 10. Mai 1897. Injerat.-, Abonnem.-, Accid.-, Drud>-, : 306 7416/0 AIT. 01S) Dei, IRYCUENI DEE ANIERIAALEA E anaher nis Jüdenstr. 15: : i y i x 93 des Statuts geben je 5 Stamm-Aktie tafulat.-, Interesjen- und s it uites bungen einräumt. ; icitä j Städtis icità “laut B S On L E Matsüinder. Ma Prioritäts-Aktien vid soviel Sinn s R M ' c AROs 4172 603,06 | _ Dresden, den 22. Dezember 1899. : Die Aktiengesellschaft Berliner Glektricitäts-Werke wurde unter der Firma Städtische Elektricitäts- laut Bilanz p. 1897/98 . ¿a s) EI E —S Priocitäts-Aftien, daß „deren usammengerechneter | Verluft pro 1898/99 (Geshäfte-Cin- „j Der Decnatiunaeens Dit A Ee T Eta Ba Ma Is e 1 Berlin i BR Un res Das S E eNaONTaN om Jüdenstr, 18/17; C ¿ Betrag 4 3000,— ist, Anrecht auf eine Stimme. ührungs-Konto E add Mt, PPLTILENNEDE LEEE E f; andelöregister des König Gen L S ma Berliner citäts-W i n H Nachdem die Generalversammlung vom 18. De- e Aktionär Bis ile L L Vas G aecal, ! 9 ) “T5 T4893 T3 Justizrath Hugo von Sch üt, Vorsigender. D. August 1887 hat die Gesellschaft die Firma Berliner Elektricitäts-Werke angenommen. _ | laut Bilanz p. 1897/98 «a0 ss M 272 618,06 E E R ition O verfsawmlung durh einen anderen fimmberectigten Düsseldorf, den 24. November 1899 4 z s a Rg E Bus Bi Le Dea erfahren. Das gegenwärtige Statut ist Erweiterungdbäaütea. e a eas A 1016,48 er Gesellschaft um 1 Million Maik herabzu- | Aftionär vertreten lassen. Die Eintrittskarten lags- ‘Act.- c ; : ; | in der Generalversammluna vom L: a immte Zeit nicht ä % 136817 tet e t Be Et {S 10d o g LP D Le E Sud | zum Plauenshen Lagerkeler L Baenter Geshdofi (f os e imme Fe 18 bio (etri i der Stadt | Gg un h an D) 07308 emäßheit der Artike und 245 des Handelsgeseß- | des Statuts mindestens 14 Tage vor der | ——M— [ | er Gegenta E d Sefellsœaft i igt, fi j nbe L au 0s bei 4 M eeO, 1899 E E eitiauE zu erfolgen Vei auf dem | [68664] ps Ulanensgen Lagerkenee, Leone t A u Um A Gesells>&aft ist berechtigt, sich zu diesem Zwe>ke au bei anderen Unternehmungen C x 1897/98 2 UCTAOLOO ocfeudorf, am 20. Dezember , 8gegeben. dritt 4 ; o N f A in jeder Form zu veThelltgen. L N : ; ; : s Es 94 589,2 Fo>eudorfer Papierfabrik, ® Seanbsuee S T bia 2, Dejember 1899. Papiersto}-Fabrik, Actien Gesellschast, steht . seit der Generalversammlung vom 21. De- Das Grundkapital der Gesellschaft betrug ursprünglich 4 3 000 000, eingetheilt in 6000 Aktien Neubauten - 94 589,28 Attien Gesellschaft. Der AulsiGtorath. Altdamm bei Steitin. zember d. I aus folgenden Mitgliedern : Nr. 1—6000 zu 4 500. Das Grundkapital ist demnächst, wie folgt, erhöht worden: A d) s L Max Seller. Philipp Holzmann. Hiermit fordern wir die Zeihnec neuer Aktien Justizrath Hugo von Schü, im Jahre 1889 um nom. 4 3 000 000, eingetheilt in 3000 Aktien Nr. 1-—3000 à 4 1000, ; PISTRRA A Oa O R L R A O 36 N OSE S TREE E Marcus M. Goldschmidt. Litt. B. unserer Gesellshaît auf, die Einzahlung Kaufmann Rudolph Baldamu®, im Fahre 1890 um nom. 4 3 000 000, eingetheilt in 3000 Aktien Nr. 3091—6000 à A 1009, Luisenstr. 35: oe E iten a LIORG 4 nébft 4% Binsen Geh. Hofrath Dr. A. Hofmaun, im Fahre 1895 um nom. 4 83 600 000, eingetheilt in 3600 Aktien Nr. 6001—9600 à A 1000, laut Bilanz p. 1897/98 a6 G30 063,75 E ————— Sustizrath Dr. Bernhard Zerener, im Jahre 1899 um nom. 4 12 600 000, eingetheilt in 12 600 Aktien Nr. 9601—22 200 à A 1000. Neubauten . “1 : „98244210

Brauereigesells<ast gur Löwenburg [68785] Do D Eine O Kaufmann Edmund Grahl, Das Grundkapital beträgt nunmehr #4 25 200 000 und ist eingetheilt in 6000 Stück à 46 500 tes Men 6 L602 505,89

15, 1900 mann „Sradt, / : vormals Karl Diehl in Zweibrücken. Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit | unter Vorlegung A Lie erste E’nahlung er- Betriebs-Direktor Avolf Schöpf, und 22 200 Stüt à M 1000 auf den Inhaber lautende Aftien. Erhöhungen des Grundkapitals sind auf Sbsdribuna L e C E 801253 | 1594 493

Die Generalversammlung wird hiermit auf | zy der am 19, Januar 1900, Nachmittags ; : r | \¿mmtlih in Dresden wohnhaft, und ist bei dessen Beschluß der Generalversammlung in jedem Umfange zulässig. Die Generalversammlung kann auch be- Epe l

Montag, den 29. Januar 1900, Nachmittags | 34 Uhr, im „Hotel zum Schwarzen Bären“ in et E S 8 De 8 | Neukonstituierung E Aich behufs Erhöhung des Grundkapitals prioritätische Aktien auszugeben, wel<hen ein bevorzugtes Uge My bd Mir 198 4 289 459,63

14 Uhr, ix dem Direkttonegebäude der Gesellschast | Aurich abzuhaltenden ordentlichen Genueralver- Altdamm, den 27. Dezember 1899 : Justizrath Hugo von Schüß Recht auf Dividende und ein bevorzugter Anspru auf Befriedigung aus der Liquidationsmasse bei statt- Erweiterungsbauten T 732,73

anberaumt und die Herren Akrionäre unter Hinweis | sammlung eingeladen. " Die Direktion : zum Vorfißenden und habender Auflösung der Gesellschaft beigelegt wird. A i 9 E E

auf $ 17 der Statuten zur Thetlnahme eingeladen. Tagesorduung : Dr. Max Müller Kaufmann Rudolph Baldamus i h Bri jeder neuen Emission von Aktien sind die zeitigen Altionäre befug!, nah Verhältniß ihres ; i; #6 290 192,36 Die Anmeldungen erfolgen gegen Hinterlegung der 1) Erledigung der in den $8 37 und 40 Absay 1 E A C als Stellvertreter des Vorfitzenden wiedergewählt Aktienbesiues die eine Hälfte al pari zu bezieben, während cin gleiches Recht hinsichtlich der anderen Hälfte D Mtb E E s 1450,96 | 288 741

Aktien spätesteus am 25. Januar 1900 bei der der Statuten erwähnten Punkte. raa E worden. der Allgemeinen Elektricitäts-Gesellschaft zusteht. Dieses Vorrecht muß jedo binnen einer vom Auffichts- Mariannenstr. 9: Direktion der Gesellschaft oder bei Herrn Veit 92) Aenderungen der Statuten, insbesondere auf p pA den Beschluß der ordentlichen General- Der Aufsichtsrath unserer Gesellschaft besteht ratbe ut inindestens 14 Tage N llgrnenden und in den Gesell|<aftsblättern zu publizierenden Prâäfklusiv- “Erwerböpreld «ao oa nte 178 866,— L. Homburger in Karlsruhe. Grund des neuen Handels- und Bürgerlichen | versammlung vom 30. November 1899 ju Punkt 2 aus folgenden Mitgliedern: frist ausgeübt werden, widrtgenfalls dasselbe erlischt. : j Mariannenstr. 10: Zweibrücken, den 27. Dezember 1899, Gesetzbuchs. der Tagesordnung (Genehmigung der Bilanz, Er- Rechtsanwalt C. Ad. Stübel, Die sämmtlichen Aktien lauten auf den Fnhaber und tragen die faksimilierten Unterschriften eines Gr E O 218 541,75 Die Direktion. 3) Wahl von Revisoren zur Prüfung der Rech- | theilung der Entlastung und Vertheilung des Métgo Kaufmann Gduard Schippan und | Mitgliedes des Vorstandes und eines Mitgliedes des Aufsichtsraths und den eigenhändigen Vermerk eines Angefängene Bauten + «e o affee s 7545,86 | 404953 Karl Diehl. nungen und Verträge. gewinns) ist seitens des Rechtsanwalts Alwin Elsbach Kaufmann Ernst Georg Dieye, | Kontrolbeamten. t j 4 R, Pallisadenstr. 48: / Tagesordnung: Geschäftsveriht und Bilanz flehen unseren | zy Berlin Klage erhoben und Verhandlungstermin sämmtlich in Dresden wohnhaft. Statuten Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen na< dem Statut dur einmalige Anzeige im Erwerbäpreis . -. ‘e. aa ea a e ne e G: 1902100 1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsraths | yktionären vom 3. Januar 1900 ab in unserem | auf den 18. Januar 1900, Vormittags Solches wird in Gemäßheit des $ 25 der Ska ; Deutschen YVeichs-Anzeiger., Die Gesellschaft roird die Bekanntmachungen außerdem noch in zwei Berliner Angefcngene Batten «e ele t E 6 397,24 | 192612 über das abgelaufene Geschäftsjahr. Komtor zur Verfügung. 10 Uhr, vor dem Königlichen Landgericht 1, öffentlich, bekannt gemacht. Zeitungen erlassen. i ; Süd-Ufer 10/13: 2) Vorlage des Re<nungsabs{<lufes. _| Kronenbrauerei Aurih in Aurih. |3. Kammer für Handelssachen, anberaumt worden. Dresden, den 22. Dezember 1999 Die Generalversammlungen beruft der Vorstand dur einmalige Bekanntmachung, welche mîn- Sab L. 3) Entlastung des Vorstands und des Auffichtt- Der Auffichtsrath Der Vorftand Berlin, den 27. Dezember 1899. Der Verwaltungörath chen | destens 19 Lage vor dem Versammlungstermin zu erfolgen hat, in den Vorge Blättern. Añgesimaene Batten e N 11 777/57 | 1 635 541 raths. Ra tf ‘Brodi T h S. All ine Elektricitäts-G esells aft der Actienbierbrauerei zum Plauenf Zur Theilnahme an der Generalversammlung is jeder Aktionär berehtigt; je nom. é 500 Voltastr. 19: : Z anten} 4) Aufsichtsratb2 wahl. CED N ron S 9 MALET gemein L . Lagerkeller, Dresden. Aktienbesiß geben das Recht auf eine Stimme. Erwerbspreis

5) Statutenöziderung. G. Rathenau. Justizrath Hugo von Schüß, Voisigender. Der Vorstand besteht aus einem Direktor oder mehreren ordentlihen oder stellvertretenden Énceftcitene E S 1027860

ui, Ai EADÀ 0E Ope I Drt Sr Me S E T7 T E r Iren E s Po H s dy E I T r e F 1 E S E 21e 2 E S ite A T V2 D Mrt Mui ee GNO Ne RMR E cgrtT wu T M P r K L7G ANar pt T E LUET E iee D T T T A T E

Direktionsmitgliedern, welhe auh ordentliche oder stellvertretende Vorstandsmitglieder der Allgemeinen EGlektricitäts-Gesellshaft sein können.